VERANSTALTER ANMELDUNG & INFORMATIONEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VERANSTALTER ANMELDUNG & INFORMATIONEN"

Transkript

1 VERANSTALTER Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) PD Dr. rer. nat. Martin Warnke, Leuphana Universität Lüneburg Andrea Büntjen-Harjes FÖRDERUNG Die Veranstaltung wird unterstützt von: HERBSTAKADEMIE 2011 Unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka ANMELDUNG & INFORMATIONEN Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) Kurwickstr. 14 / Oldenburg Tel.: +49 (441) / Fax: +49 (441) Mail: Internet: TAGUNGSENTGELT Die Welt im Netz Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft September 2011 an der Leuphana Universität Lüneburg In Kooperation mit dem Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien, Leuphana Universität, Lüneburg Das Tagungsentgelt beträgt für DGRI-Mitglieder 190,- für Nichtmitglieder 230,- Das Tagungsentgelt schließt folgende Leistungen mit ein: Gebundener Tagungsband, Vortragsfolien, Tagungsmappe Empfang im Alten Rathaus Lüneburg Führung durch das Deutsche Salzmuseum Abend im Mälzer Brauhaus mit zünftigem Essen, auf Einladung von DLA Piper (Gedeck und ein Getränk) Pausensnacks, Kaffee, Kaltgetränke, Do. u. Fr. Mittagessen Das Entgelt für das Rahmenprogramm am Donnerstag, den (Dinner in der Wassermühle Heiligenthal inkl. Busfahrt) beträgt 28,-. Das Entgelt ist nach Erhalt der Rechnung spesenfrei auf das Konto der DSRI zu überweisen. Überweisungszweck:»Herbstakademie 2011«sowie»Name Teilnehmer-/in«Rücktritt: Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis zum (Eingangsdatum) gegen eine Bearbeitungsgebühr von 40,- möglich. Bei späterem Rücktritt wird das volle Teilnahmeentgelt fällig. Eine Vertretung durch Dritte ist jederzeit möglich (kurze Mitteilung erbeten). Medienpartner:

2 PROGRAMM DSRI-HERBSTAKADEMIE 2011 MITTWOCH, DONNERSTAG, ab 8.00 Registrierung der Teilnehmer 8.30 Begrüßung, Eröffnung der Konferenz Prof. Dr. Jürgen Taeger, Universität Oldenburg, Vorsitzender des Vorstands der DSRI RA Dr. Anselm Brandi-Dohrn, Vorstandsvorsitzender der DGRI e.v. PD Dr. rer. nat. Martin Warnke, Leuphana Universität Lüneburg INTERNETRECHT Empfang durch Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Altes Rathhaus, Am Markt, Lüneburg Moderation: Prof. Dr. Andreas Wiebe, LL.M., Universität Göttingen Der Verbraucher im Internet zwischen Leitbild und Leidbild Wiss. Mitarbeiterin Beatrice Lederer, Universität Passau Werbung mit Garantien im Internet Wiss. Mitarbeiter Jens Bienert, Universität Oldenburg Rechtliche Fallstricke in Sozialen Netzen RA Christian Solmecke, LL.M., Wilde Beuger & Solmecke, Köln Mobile Apps: Vertragsbeziehungen Telemedienrecht Datenschutz RA Thorsten Feldmann, LL.M., JBB Rechtsanwälte, Berlin Kaffeepause Klausel, Knopf und Klamotte Kostenfallen im Internet RA Robert Bartel, LL.M., Deutsche Bahn AG, Rechtsabteilung (CRÖ) Gerichtliche Zuständigkeit bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet Ein Update unter Berücksichtigung der beim EuGH anhängigen Fälle Wiss. Mitarbeiterin Sandra Schmitz, LL.M. / RAin Lawrence J. Siry, ESQ., J.D., Université du Luxembourg Inkrafttreten eines neuen Glücksspielstaatsvertrags RA Paul Richard Voigt, TaylorWessing, Düsseldorf Update Internetrecht RA Jochen Notholt, DLA Piper, München Mittagessen PARALLELE PANELS PANEL 1 IMMATERIALGÜTERRECHT PANEL 2A STEUER- UND STRAFRECHT Moderation: Dr. Volker A. Schumacher, Lindenau Prior & Partner, Moderation: Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, FOM Hochschule Düsseldorf für Oekonomie und Management, Essen Patente für computerimplementierte Erfindungen Herausforderungen bei der Durchsetzung Wiss. Mitarbeiterin Agnieszka Kupzok, LL.M., International Max Planck Research School for Competition and Innovation, München Unzulässige Verwendung von Marken und Unternehmenskennzeichen in sozialen Netzwerken RA Sami Bdeiwi, Buse Heberer Fromm, Dortmund Nach dem Slysoft-Urteil des BGH: Endlich Freiheit für Links? RA Joerg Heidrich, Justiziar Heise Zeitschriften- Verlag, Hannover Gutenberg Der Rechtsrahmen für e-books in Deutschland RA Christian Philipp Kuß, LL.M., PricewaterhouseCoopers Legal AG, Düsseldorf Kaffeepause Thumbnail-/Vorschaubildentscheidung des BGH RA David Seiler, Frankfurt/M Zulässiges Zitat oder unzulässiges Schmücken mit fremden Federn? Geistiges Eigentum und Zitatrecht RA Dr. Matthias Wenn, Tübingen Der Online-Videorecorder Urheberrecht als Innovationsbremse? Wiss. Mitarbeiterin Mina Kianfar, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Kaffeepause Update Immaterialgüterrecht RA Dr. Volker A. Schumacher, Lindenau Prior & Partner, Düsseldorf Das Online-Erwerbsgeschäft Digitale Enteignung des Bürgers? RA Dr. Thorsten Ammann, DLA Piper, Düsseldorf Dinner in der Wassermühle Heiligenthal Update Steuerrecht Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, FOM Hochschule für Oekonomie und Management, Essen Polizeiliche Ermittlungen bei Facebook Katrin Rammo, Referendarin, OLG, Celle Terrorismus im Internet im Lichte des deutschen Strafrechts RAin Astrid Ackermann, LL.M., Kanzlei für Medien- und IT-Recht, Frankfurt/M Update Strafrecht Prof. Dr. Marco Gercke, Director, Cybercrime Research Institute, Köln Kaffeepause PANEL 2B EDV-RECHT Moderation: RAin Michaela Witzel, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München Geheimhaltungsvereinbarungen mit Softwareentwicklern im Spannungsfeld zwischen Arbeits-, AGB-, Wettbewerbs- und Urheberrecht RA Holger Lampenius, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München Softwaregestützte Veräußerungsverbote Wiss. Mitarbeiter Dr. Gregor Völtz, Universität Kassel Fremdnutzungslizenzen für IT-Dienstleister? RA Sascha Kremer, LLR LegerlotzLaschet RAe, Köln Kaffeepause Aufbau einer Online-Vertriebsstruktur die GVO in der Praxis RAin Anja Piesker, Bird & Bird, München Update EDV-Vertragsrecht RA Dr. Detlev Gabel, White & Case LLP, Frankfurt/M.

3 FREITAG, SAMSTAG, Moderation: Prof. Dr. Benedikt Buchner, LL.M. (CLA), Universität Bremen Aktuelle Tendenzen im europäischen Datenschutzrecht: die Vorschläge zur neuen Datenschutzrichtlinie, europäische Fluggastdaten und verstärkter Informationsaustausch Wiss. Mitarbeiterin Dr. Franziska Boehm, Université du Luxembourg Netzsperren / Zugangserschwerungsgesetz RAin Dr. Britta Heymann, TaylorWessing, Düsseldorf Vorhang auf für ein Vorratsdatenurteil 2.0? Wiss. Mitarbeiterin Antonie Knierim, Universität Kassel Videoüberwachung im öffentlichen Raum durch Private RA Dr. Martin Munz, White & Case, Hamburg Kaffeepause Customer Targeting Orientierung in rechtlicher Grauzone RAin Angela Busche, LL.M. / RA Dr. Johannes Rabus, Oppenhoff & Partner, Köln Web Analytics und Datenschutz RA Julian Höppner, LL. M., JBB Rechtsanwälte, Berlin Datenschutzrechtliche Aspekte bei verhaltensbezogener Online-Werbung, insbesondere im Rahmen von standortbezogenen (Mehrwert-) Diensten RA Thanos Rammos, LL.M., TaylorWessing, Düsseldorf Mittagessen Moderation: RA Prof. Dr. Rainer Erd, Schmalz Rechtsanwälte, Frankfurt/M Telefonmarketing auf Basis elektronischer Einwilligungen ein Auslaufmodell? RA Dr. Sascha Vander, LL.M., CBH Rechtsanwälte, Köln Datenschutz Gefällt mir! (Soziale Netzwerke und der Schutz personenbezogener Daten von Nicht-Mitgliedern) RA Dr. Sebastian Meyer, LL.M., Datenschutzauditor (TÜV), Bielefeld »Ich ordne an, das Internet abzuschalten«datenschutzrecht im Konflikt mit mordernen Telemedien Kai Paterna, Rechtsreferendar, Heise Zeitschriften Verlag, Hannover Kaffeepause Die IP-Adresse als datenschutzrechtlicher Notanker Bedeutung und Folgen für den Einsatz von Social Media RA Laurent Meister, LL.M. (Suffolk), Menold Bezler Rechtsanwälte, Stuttgart Beschäftigtendatenschutz und Social Media RA Marc Oliver Hoormann, LL.M., PricewaterhouseCoopers Legal AG, Düsseldorf Datenverarbeitung im Auftrag des Nutzers RAin Dr. Jana Moser, Axel Springer AG, Berlin Internet in Schulen als datenschutz- und wettbewerbsrechtliches Problem Wiss. Mitarbeiterin Dr. Britta Alexandra Mester / RAin Sabine Seifert, Universität Oldenburg Führung durch das Deutsche Salzmuseum, Saline Lüneburg Abend im Mälzer Brauhaus zu Lüneburg mit zünftigem Essen Moderation: RAin Dr. Henriette Picot, Bird & Bird, München Philosophie des Datentransports und Lösungen im österreichischen Recht Lektorin Dr. Elisabeth Hödl, Universität Graz (A) und Eisenberg & Herzog Rechtsanwalts GmbH, Graz (A) / RAin Dr. Christina Hofmann, Eisenberg & Herzog Rechtsanwalts GmbH, Graz (A) Mobile Internet Revolution & Digital Confidence Neue digitale Produkte als Treiber eines Paradigmenwechsels im Datenschutzrecht? Dr. Marco Rau, Mag. Jur., Maitre en droit (Paris XII), Telefónica Germany, München / cand. jur. Martin Behrens, Global Aid Network e.v., Gießen Update Datenschutzrecht RA Dr. Flemming Moos, Norton Rose Germany, Hamburg Kaffeepause TK- UND MEDIENRECHT Moderation: Dr. Matthias Baumgärtel, EWE TEL, Oldenburg Grenzen öffentlich-rechtlicher Telemedienangebote Anne-Kathrin Jirik, Referendarin OLG, Oldenburg Internet TV - Musiklizensierung für IPTV-Angebote RA Markus Schröder, LL.M., Tübingen Hybrides Fernsehen - die Verschmelzung von Rundfunk und Internet RA Dr. Paul H. Klickermann, Dr. Petereit & Armbrüster, Mainz und Lehrbeauftragter an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz, Mainzer Medieninstitut Lüneburger Hochzeitssuppe Umsetzung europarechtlicher Vorgaben zum Datenschutz im neuen TKG RA Boris Reibach, Scheja Rechtsanwälte, Bonn Update Telekommunikationsrecht Dr. Gerd Kiparski, Communication Services Tele2 GmbH, Düsseldorf Verabschiedung (Wiedersehen am September 2012 in Wuppertal)

4 RAHMENPROGRAMM TAGUNGSORT Leuphana Universität Lüneburg Scharnhorststraße 1, Lüneburg MITTWOCH, Uhr Empfang im Alten Rathaus, Am Markt, Lüneburg Traditionell wird die Herbstakademie am Vorabend der Konferenz eröffnet. Der Empfang durch den Oberbürgermeister der Stadt Lüneburg, Herrn Ulrich Mädge, findet im Alten Rathaus statt. Kultur, Bildung, Wirtschaft und Nachhaltigkeit in diesen vier Schwerpunkten definiert die Leuphana Universität Lüneburg in Studium und Forschung die Zukunft gesellschaftlichen Engagements in der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts Das Gebäude ist ein Ensemble aus Bauten verschiedener Epochen; aus gotischer Zeit bspw. stammen Fürstensaal, Altes Archiv, Kanzlei, Bürgermeisterkammer und Gerichtslaube, die an diesem Abend noch Ziel einer Besichtigung sein wird (Anmeldung erforderlich). Auf dem Campus dieser modernen Universität wird die Herbstakademie 2011 in Kooperation mit dem Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien organisiert, das überregional durch die jährliche Veranstaltung»HyperKult«bekannt geworden ist. Der Campus befindet sich am Rande einer wirklich attraktiven Stadt. Südlich von Hamburg zwischen Elbtal und Lüneburger Heide liegt die Hansestadt Lüneburg mit mehr als Einwohnern, gelegen am Unterlauf der Ilmenau etwa 30 km vor ihrem Zusammenfluss mit der Elbe. DONNERSTAG, Uhr Dinner in der Wassermühle Heiligenthal Uhr Bustransfer ab Leuphana Universität, ab Uhr Pendelverkehr zurück zur Universität In die sehr gut erhaltene Bausubstanz der letzten 400 Jahre ist ein modernes, junges Stadtleben integriert. Der alte Stadtkern mit seinen prächtigen Giebelhäusern und die Gegend um den alten Hafen dieser durch das Salz einstmals sehr reichen Stadt laden zum Flanieren und Entdecken ein. Einem Kloster verdankt die»wassermühle Heiligenthal«ihre Entstehung im Jahre Erhalten geblieben ist aber nur die kleine Gutskapelle aus dem 16. Jhdt., die weiter im Dienste steht. Da der Mühlenbetrieb trotz Modernisierungen nicht auf Dauer gesichert war, entschloss sich der Besitzer 1973, das bereits 1749 bezeugte Schankrecht der Mühle wieder aufleben zu lassen und eine Gaststätte einzurichten, deren Kennzeichen eine verfeinerte heimische Küche ist (Anmeldung erforderlich). FREITAG, Uhr Führung durch das Deutsche Salzmuseum, Saline Lüneburg (18.00 Uhr Bustransfer ab Leuphana Universität) Seit dem 12. Jahrhundert bestimmte die Salzgewinnung das Leben der Stadt Lüneburg. Wie wertvoll Speisesalz einst war, zeigt die frühere Bezeichnung»weißes Gold«. Auch entstammt z.b. der Begriff»Salär«der Zahlung von Lohn in Form von Salz. broker - Fotolia.com Ab 1276 wurde in Lüneburg über 500 Jahre lang das Salz in 54 Siedehütten gesotten, was eine durchgehende Jahresproduktion von t ergab. Neben einer Vielzahl interessanter Informationen und Sehenswürdigkeiten rund um die dortige Salzgewinnung ist im Museum u.a. auch ein Teil einer mittelalterlichen Siedehütte in Originalgröße nachgebaut (Anmeldung erforderlich) Uhr Abend im Mälzer Brauhaus mit zünftigem Essen, auf Einladung von DLA Piper (Gedeck und ein Getränk) Das Mälzer Brau- & Tafelhaus in der Heiligengeiststr. 43 ist eine Gasthausbrauerei, in der die jahrhundertealte Brautradition Lüneburgs wieder auflebt. Vor den Augen der Gäste braut hier der Braumeister das Bier streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot ungefiltert, damit das Gute im Bier verbleibt (Anmeldung erfolderlich). Lüneburg: Alter Hafen am Morgen

5 HOTEL / UNTERKUNFT Entf. Tagungsort Kunsthotel Residenz Lüneburg Tel.: +49(0) Park-Hotel Lüneburg entspr. Tel.: +49(0) Seminaris Hotel Lüneburg Tel.: +49(0) Das Stadthaus entspr. Tel.: +49(0) Hotel Bargenturm Tel.: +49(0) Hotel Bremer Hof Tel.: +49(0) Hotel Heidpark Tel.: +49(0) Wassermühle Heiligenthal Tel.: +49(0) Comfort Hotel Lüneburg Tel.: +49(0) Best Western Premier Castanea Ressort Tel.: +49(0) Helnan Hotel Reinstorf Tel.: +49(0) m 650 m 1,0 km 2,6 km 2,6 km 3,0 km 3,4 km 6,0 km 8,0 km 9,1 km 15,0 km Aufgrund der Hochsaison in Lüneburg (Heideblüte im September) empfehlen wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Herbstakademie dringend, bereits jetzt ein Zimmer zu buchen! Zimmerkontingente sind in mehreren Hotels befristet reserviert. Buchen Sie bitte unter dem Stichwort»Herbstakademie«. Weitere Hotels und nähere Informationen finden Sie unter:

VERANSTALTER ANMELDUNG UND INFORMATIONEN

VERANSTALTER ANMELDUNG UND INFORMATIONEN VERANSTALTER Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Prof. Dr. Andreas Wiebe,

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes

Mehr

47. Seminar städtischer Pressereferenten 17. - 19. September 2014

47. Seminar städtischer Pressereferenten 17. - 19. September 2014 Was Sie noch wissen sollten... Organisation Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hausvogteiplatz 1, 10117 Berlin Uwe Schippmann Telefon: 030/37711 150 Fax: 030/37711 139 E-Mail: uwe.schippmann@staedtetag.de

Mehr

Mittwoch, 10. September 2014. Donnerstag, 11. September 2014

Mittwoch, 10. September 2014. Donnerstag, 11. September 2014 Mittwoch, 10. September 2014 19.00 Empfang im Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz. Begrüßung durch Frau Staatssekretärin Jacqueline Kraege bei Spundekäs mit Brezeln

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

von den Kanzleien: Besuch des»museum für moderne Kunst«(Sa. 11.10.2008), der DGRI e.v. zu überweisen:

von den Kanzleien: Besuch des»museum für moderne Kunst«(Sa. 11.10.2008), der DGRI e.v. zu überweisen: TAGUNGSGEBÜHREN VERANSTALTER Teilnahmegebühr Für Mitglieder der DGRI e.v.: 160,- Mitglieder von DAV, GI und ITEC: 220,- Für Nicht-Mitglieder der DGRI e.v.: 260,- Justizangehörige; Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Mehr

17. forum vergabe Gespräche 2015

17. forum vergabe Gespräche 2015 17. forum vergabe Gespräche 2015 vom 22. bis 24. April 2015 Mittwoch, 22. April 2015 16.00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder des forum vergabe e.v.) 19.00 Uhr Eröffnungsrede Kay Scheller, Präsident

Mehr

IT zwischen Monopol und Staat

IT zwischen Monopol und Staat TAGUNGSGEBÜHREN VERANSTALTER Teilnahmegebühr Für Mitglieder der DGRI e.v.: 160,- Mitglieder von DAV, GI und ITEC: 220,- Für Nicht-Mitglieder der DGRI e.v.: 260,- Justizangehörige; Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

12. Soldan-Tagung. Anwaltsorientierung im Studium. Soldan Stiftung. Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven. Bielefeld, 25. und 26.

12. Soldan-Tagung. Anwaltsorientierung im Studium. Soldan Stiftung. Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven. Bielefeld, 25. und 26. Institut für Anwalts- und Notarrecht 12. Soldan-Tagung Anwaltsorientierung im Studium Aktuelle Herausforderungen Neue Perspektiven Bielefeld, 25. und 26. Juni 2015 soldan-tagung.de Soldan Stiftung 12.

Mehr

LÜNEBURG TOURISMUSTAG NIEDERSACHSEN und 24. April Lüneburg MITTELALTERLICHES FLAIR MODERNE UNIVERSITÄT ROTE ROSEN

LÜNEBURG TOURISMUSTAG NIEDERSACHSEN und 24. April Lüneburg MITTELALTERLICHES FLAIR MODERNE UNIVERSITÄT ROTE ROSEN PLANEN SIE MIT UNS IHREN URLAUB IN PLANEN SIE MIT UNS IHREN URLAUB IN PLANEN SIE MIT UNS IHREN URLAUB IN Donnerstag, 23. April 2015 Freitag, 24. April 2015 12:45 Uhr Einlass 8:30 Uhr Einlass 10:45 Uhr

Mehr

Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen. zum Thema. Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken

Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen. zum Thema. Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen zum Thema Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken an der Universität Passau Innstraße 43 Raum 017, IT - Zentrum

Mehr

10. bis 11. Oktober 2014 München

10. bis 11. Oktober 2014 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT Jahresarbeitstagung IT-Recht 10. bis 11. Oktober 2014 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Jürgen Taeger Vorwort. Dieter Dörr Grußwort. Jacqueline Kraege Geleitwort 1. David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner?

Jürgen Taeger Vorwort. Dieter Dörr Grußwort. Jacqueline Kraege Geleitwort 1. David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner? Jürgen Taeger Vorwort Dieter Dörr Grußwort V VII Jacqueline Kraege Geleitwort 1 t» BIG DATA David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner? 5 Christopher Götz Big Data und der Schutz

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2016 Arbeitsrecht Fehler im arbeitsgerichtlichen Vergleich- Fallen und Chancen 27.01.2016 19.00 21.00 Uhr Prof. Dr. Martin Reufels, RA und FA für Arbeitsrecht, Köln 40,00

Mehr

Deutscher Druck- und Medientag 2014

Deutscher Druck- und Medientag 2014 EINLADUNG Deutscher Druck- und Medientag 2014 Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Juni in München Herzlich willkommen! Die Druck- und Medienbranche erlebt zurzeit tief greifende Veränderungen, die zu immer

Mehr

vdw Niedersachsen Bremen

vdw Niedersachsen Bremen vdw Niedersachsen Bremen Einladung Verbandstag 2011 30./31. August Bremerhaven Atlantic Hotel Sail City Festredner: David McAllister, Niedersächsischer Ministerpräsident Veranstaltungsort: Tagungsbüro:

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

VIII. Heidelberger Kunstrechtstage

VIII. Heidelberger Kunstrechtstage VIII. Heidelberger Kunstrechtstage Freitag, 31.10. 2014 & Samstag, 1.11. 2014 Eigentum Kunstfreiheit Kulturgüterschutz Akademie der Wissenschaften Heidelberg Am 31.10.2014 & 01.11.2014 finden in der Akademie

Mehr

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Berlin, 26. Oktober 2012 gemeinsame Konferenz von - Deutsche

Mehr

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende Seminare. Bei Teilnahme an einer der im Folgenden aufgeführten Termine erhalten BvD Mitglieder einen Preisnachlass von 10%. Information und Anmeldung bei: TÜV Rheinland Akademie GmbH Frau Sandra Fahling

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Jubiläumsveranstaltung 10. Arbeitsrechtsforum 2016

Jubiläumsveranstaltung 10. Arbeitsrechtsforum 2016 Jubiläumsveranstaltung 10. Arbeitsrechtsforum 2016 Arbeiten 4.0 Neue Rahmenbedingungen für das Arbeiten im Unternehmen Rechts- und Steuerberatung www.luther-lawfirm.com Wir laden Sie herzlich ein zum Luther

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes

Mehr

INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW

INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW Praktikerforum 2014 Fr. 11.04.2014 1. Allgemeines zum Markenrecht Judith Hesse, LL.M. (Dresden/Exeter), Rechtsanwältin Bettinger, Schneider, Schramm,

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing 5. d i a l o g m a r k e t i n g k o n g r e s s s t u t t g a r t Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing Mobile-Commerce, Smartphones, Tablet PCs, Old Media versus New Media, neue Geschäftsmodelle

Mehr

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT HAUS SCHÜTTING BREMEN AM 28. UND 29. NOVEMBER 2013 [AM MARKT 13. 28195 BREMEN] 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln TIEFKUHL TAGUNG16 20.-21.6.2016, Köln DIE ZUKUNFT IM BLICK Perspektiven für die Tiefkühlbranche Liebe dti-mitglieder, sehr verehrte Gäste der TIEFKÜHLTAGUNG 2016, zum 60. Geburtstag laden wir Sie herzlich

Mehr

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 EINLADUNG Liebe Nachfolgerin, lieber Nachfolger, du bist vor nicht allzu langer Zeit in Euer Familienunternehmen eingestiegen

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

VergabeFIT (ENTWURF)

VergabeFIT (ENTWURF) VergabeFIT (ENTWURF) des forum vergabe e.v. vom 19. bis 21. Juni 2013 in Hannover Richtig und rechtskonform Vergabeverfahren durchzuführen und dabei die aktuellen praxisrelevanten Fragestellungen zu kennen

Mehr

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17.

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17. Lassen Sie sich bezaubern Achtsamkeit beim 1. Customer Centricity Forum Fan- Prinzip SmartDesign - Technologie Software Hosted & Made in Germany CRM & xrm- Trends [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Law as a Service (LaaS)

Law as a Service (LaaS) VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Bezirksgruppe Bayern Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. c/o Kroher & Strobel Bavariaring 20

Mehr

forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht

forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht des forum vergabe e.v. vom 25. bis 27. Juni 2014 in Kassel Das Vergaberecht bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand

Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand Programm Ort: Maritim Seehotel Timmendorfer Strand Strandallee 73 B 23669 Timmendorfer Strand Tel.: (04503) 605-0 Fax: (04503) 605-2450

Mehr

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Mission Gesellschaft Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Hochschulen entwickeln ein wachsendes Bewusstsein für ihre Rolle in der Zivilgesellschaft

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

Update Krankenhauslabor

Update Krankenhauslabor FACHKONFERENZ DATUM VERANSTALTUNGSORT Update Krankenhauslabor Outsourcing, Trends und Kosten 30. September 2015 Hotel Golden Tulip Berlin PD Dr. Lutz Fritsche, MBA Prof. Dr. Karl J. Lackner INKL. Besichtigung

Mehr

Rechtliche Entwicklungen bei Keyword Advertising, Retargeting, CRM-Datenbanken

Rechtliche Entwicklungen bei Keyword Advertising, Retargeting, CRM-Datenbanken Rechtliche Entwicklungen bei Keyword Advertising, Retargeting, CRM-Datenbanken RA Thanos Rammos, LL.M. und RA Philipp Koehler Bild einfügen (Cover Small) zur Image Library München, den 20. März 2013 Agenda

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010)

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010) HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA Programm (Stand: 19.03.2010) Einführungsseminar zum deutschen und europäischen Zivil- und Wirtschaftsrecht 21. April bis 2. Mai 2010

Mehr

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben EINLADUNG Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben PRAXISWISSEN AUS ERSTER HAND GEMEINSAMER EVENT VON HEPP WENGER RYFFEL & REMBRAND DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2014 08:00 13:30 UHR HOTEL SÄNTISPARK,

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM. 10./11. September 2013

SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM. 10./11. September 2013 SYMPOSIUM ZU EINEM FRANKFURTER STREITSCHLICHTUNGSZENTRUM 10./11. September 2013 Tagungsort: Fachhochschule Frankfurt am Main, Gebäude 4, Raum 111 Beginn: 13:30 Uhr PROGRAMM 10. September 2013 MODERATION:

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht. Nationales und internationales Nachtragsmanagement,

Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht. Nationales und internationales Nachtragsmanagement, 10. Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht am 23./24. Mai 2008 in Hannover Maritim Airport Hotel Nationales und internationales Nachtragsmanagement, HOAI Kooperation und Schiedsgutachtervereinbarungen

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Programm Stiftungsfachtagung Stiftungen: Wirksam und zielorientiert für die Region. am 20. und 21. März 2013 in Berlin Tagungsort/Veranstaltungsort: Sparkassenhaus, Charlottenstr. 47, 10117

Mehr

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012

Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Die 35. Frühjahrstagung und Jahreshauptversammlung des AfM vom 13. April bis 15. April 2012 Einladung: Liebe Mammillarienfreundinnen, Liebe Mammillarienfreunde, hiermit möchte ich Sie recht herzlich zur

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Einladung Die 67. Jahrestagung der Deutsch-Niederländischen Juristenkonferenz findet statt vom

Einladung Die 67. Jahrestagung der Deutsch-Niederländischen Juristenkonferenz findet statt vom Deutsch - Niederländische Juristenkonferenz Deutscher Arbeitsausschuss Einladung Die 67. Jahrestagung der Deutsch-Niederländischen Juristenkonferenz findet statt vom 2. bis 4. Oktober 2015 in Lüneburg

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 27. Februar 2013 bis 2. März 2013 in Timmendorfer Strand. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 27. Februar 2013 bis 2. März 2013 in Timmendorfer Strand. Programm Präsenzseminar vom 27. Februar 2013 bis 2. März 2013 in Timmendorfer Strand Programm Ort: Maritim Seehotel Timmendorfer Strand Strandallee 73 B 23669 Timmendorfer Strand Tel.: (04503) 605-0 Fax: (04503)

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 21. bis 22. November 2014 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven

Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven Statussymposion zur Förderinitiative "Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft" 19. 21. Oktober 2005 Deutsches Museum und Europäisches

Mehr

16. Ahlemer UHT-Seminar

16. Ahlemer UHT-Seminar Aus der Praxis für die Praxis 16. Ahlemer UHT-Seminar 09. und 10. Oktober 2012 Hotel Freizeit In, Göttingen Unsere Themen: Wirtschaftliche und ökologische Aspekte Lebensmittelklarheit Führung Mensch Bio

Mehr

Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase)

Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase) AKTUELL GEFÖRDERTE PROMOTIONSKOLLEGS Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase) Sprecher: Prof. Dr. Peter Brandt Universität:

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2016 Arbeitsrecht Fehler im arbeitsgerichtlichen Vergleich- Fallen und Chancen 27.01.2016 19.00 21.00 Uhr Prof. Dr. Martin Reufels, RA und FA für Arbeitsrecht, Köln 40,00

Mehr

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung.

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Fachtagung in Eisenstadt 7. 9. März 2012 Welche Muster des Denkens und Schauens

Mehr

Anfahrt und Parkmöglichkeiten: http://www.nuernberg.de/imperia/md/wirtschaft/dokumente/wiv/lageplan_wira.pdf

Anfahrt und Parkmöglichkeiten: http://www.nuernberg.de/imperia/md/wirtschaft/dokumente/wiv/lageplan_wira.pdf 1. Unterrichtsblock: Einführung 10.11. 12.11.2011 Von Internet zu Mobile Betriebssysteme (Apple ios, Google Android, Windows Phone 7) Featurephones; Smartphones; Tablett-PCs; ebook Reader Funktionsumfang

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes,

Mehr

Große und offene Geodaten

Große und offene Geodaten Große und offene Geodaten Programm Internationale Konferenz 23. 24. April 2015 Innenministerium Baden-Württemberg Willy-Brandt-Straße 41, Stuttgart Donnerstag, 23. April 2015 Registrierung ab 9.00 Uhr

Mehr

Einladung & Agenda 1

Einladung & Agenda 1 Einladung & Agenda 1 GfK Dental Marketing Tag 2016 Einladung Der GfK Dental Marketing Tag wird dieses Jahr am 26. und 27. April 2016 in Nürnberg stattfinden. Am Tag der Veranstaltung behandeln verschiedene

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

WORKSHOP: SOCIAL MEDIA RECHT. Dr. Martin Schirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte @mschirmbacher

WORKSHOP: SOCIAL MEDIA RECHT. Dr. Martin Schirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte @mschirmbacher WORKSHOP: SOCIAL MEDIA RECHT Social Media Marketing und Werbung im Netz INHALTSÜBERSICHT in fremden Händen Ausgestaltung von Social Media Sites Social Media Addy vergeben Fotos, Videos und anderer Content

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015. Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung

Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015. Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015 Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung Willkommen D ie Patentwelt diskutiert schon seit einiger Zeit rege über das Europäische Gemeinschaftspatent

Mehr

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 1. Tag Donnerstag, 26. Mai 2016 Moderation Christian Graf Brockdorff und Andreas Heffner ab 09:00 Uhr Anmeldung, Ausgabe der Tagungsunterlagen und Anreisebuffet 10:00

Mehr

Frühjahrstagung 2006

Frühjahrstagung 2006 Neue Haftungsrisiken in der Landwirtschaft Gentechnikrecht, Lebensmittel- und Futtermittelrecht, Umweltschadensrecht Frühjahrstagung 2006 des INSTITUTS FÜR LANDWIRTSCHAFTSRECHT DER UNIVERSITÄT GÖTTINGEN

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb usw UWG vgl. Working Paper 185. z.b. ZD ZUM und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vergleiche Stellungnahme 13/2011 der Artikel-29- Datenschutzgruppe zu den Geolokalisierungsdiensten von

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz Seminar am 3. Dezember 2014 von 15:00 bis 18:30 Uhr im Kölner Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh (Rheinauhafen) Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther.

Mehr

4. Jahrestagung Programm und Information. Didaktik der Militärethik "Von der Theorie zur Praxis"

4. Jahrestagung Programm und Information. Didaktik der Militärethik Von der Theorie zur Praxis 4. Jahrestagung Programm und Information Thema: Didaktik der Militärethik "Von der Theorie zur Praxis" 25. - 28. Mai 2014 Zentrum Innere Führung der Bundeswehr KOBLENZ mit freundlicher Unterstützung durch

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE W W W. P F E I F F E R - KO L L E G E N. C O M Unsere Rechtsanwaltskanzlei wurde im Jahr 1990 durch Rechtsanwalt Pfeiffer an der Adresse Wilhelmsstraße 10 in Kassel gegründet.

Mehr

ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld?

ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld? ihk forum kommunikation : SPONSORING Sinnvolle Investition oder verbranntes Geld? Von der Formel 1 über Top-Golf bis zur Fußballbundesliga: Das Sponsoringkonzept von Schüco Tanja Brinks ist seit 2009 als

Mehr

12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel

12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel 12. Stadtbahnforum 10. - 11. Mai in Kassel Zukünftig wird es nicht mehr darauf ankommen, dass wir überall hinfahren können, sondern, ob es sich lohnt, dort anzukommen. Hermann Löns (1866-1914), dt. Schriftsteller

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH

Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH Einladung zum 7. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands der InRaCon GmbH Sehr geehrte Damen und Herren, Bereits zum 7. Mal findet das Forum zertifizierter Immobilienverwalter statt. Auch

Mehr

ST. GALLER BANKRECHTSTAG

ST. GALLER BANKRECHTSTAG Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST. GALLER BANKRECHTSTAG Freitag, 7. Juni 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1095.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Rechte, Pflichten, Haftungsrisiken Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder. Coaching für Aufsichts-

Mehr

Entwicklung einer Strafprozessordnung für Nepal

Entwicklung einer Strafprozessordnung für Nepal Prof. Dr. Robert Esser Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht Forschungsstelle Human Rights in Criminal Proceedings (HRCP)

Mehr