Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID"

Transkript

1 Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID Dipl. Wirtsch.-Inf. Martin Roth Wissenschaftlicher Mitarbeiter RFID-Labor

2 Agenda 1. RFID Grundlagen 2. Das RFID-Labor an der Universität Leipzig 3. Erfahrungen beim Einsatz von RFID 4. Zusammenfassung Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 2

3 RFID Grundlagen - Einordnung Fingerabdrucksverfahren Barcode Sprachidentifizierung Optical Character Auto-ID Biometrische Verfahren Iriserkennung Chipkarten RFID Gesichtserkennung DNS- Analyse Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 3

4 RFID Grundlagen - Funktionsweise Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 4

5 RFID Grundlagen - Transponder Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 5

6 RFID Grundlagen - Lesegeräte Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 6

7 RFID Grundlagen - Frequenzbereiche Parameter Low Frequency <135 khz High Frequency 3-30 MHz Frequenz 134,2 khz 8,2 MHz 13,56 MHz Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ultra High Frequency 200 MHz 2 GHz 433,92 MHz 869,0 MHz (Eur.) 915,0 MHz (USA) 956 MHz (Japan) Lesereichweite < 1m < 2m < 10 m (passiv) < 50 m (aktiv) Lesegeschwindigkeit Relevante Standards für Luftschnittstelle Typische Anwendungen Micro Wave >2 GHz 2,45 GHz 5,48 GHz < 15 m (passiv) < m (aktiv) 4 kbit/s 26 kbit/s 40 kbit/s 320 kbit/s ISO ISO Point of Sale, Zugangskontrolle, Warensicherung, Skiticketing, Wegfahrsperre, Industrieautomation ISO ISO ISO EPC Class 1 Bibliotheken, Chipkarten, Gepäck im Flugverkehr, Patientenidentifikation ISO EPC Class 1 Gen 2 Logistik (Paletten/Kartons), Bekleidungsind., Medikamentenverf. Mautsysteme Zufahrtskontrolle ISO Mautinkasso, Verkehrssysteme, Containerlogistik, Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 7

8 RFID Grundlagen - Frequenzbereichseigenschaften Eigenschaft Abmessung der Antenne (Antennenart) Durchdringung von Wasser und festen Materialien Energiebedarf Orientierungseffekte zur Antenne Lesedistanz Datenübertragungsrate Oberflächenreflexion Zunahme der Frequenz Low Frequency (LF) High Frequency (HF) Ultra High Frequency (UHF) Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 8

9 RFID RFID Grundlagen Barcode vs. RFID Wiederbeschreibbar Funkübertragung ohne Sichtkontakt Umweltresistent Automatisches Lesen Erfassen von mehreren Datenträgern mit einem Lesevorgang Keine einheitliche internationale Normung der Funkvorschriften Hoher Preis der Technologie und Infrastruktur Barcode Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Nicht wiederbeschreibbar Sichtkontakt notwendig (oftmals muss erst der Barcode gesucht werden, Zeitaufwendig) Leichte Zerstörung durch Verkratzen, Verschmutzen oder Wassereinfluss Nur Einzelscannung möglich Pro Lesevorgang kann nur ein Objekt erfasst werden Hoher Grad an Standardisierung Kosten für Barcodeetiketten bewegen sich im Centbereich Sehr kostengünstig Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 9

10 Das RFID-Labor - Arbeitsfelder Lehre Wissenstransfer in die Region Middleware Prototypen Machbarkeitsanalysen Barcode Wissenstransfer RFID Hardware NFC Forschungsprojekte Sensorik Wirtschaftlichkeitsstudien Case Studies Anwendungen Master- und Bachelorarbeiten Beratung Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 10

11 Das RFID-Labor - Ausstattung stationäre und mobile Reader unterschiedliche Antennen RFID-Drucker Vielzahl an Transpondern RFID-Middleware, Anwendungssoftware Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 11

12 Erfahrungen beim Einsatz von RFID Projekte des RFID-Labors 1. KegMan Intelligentes KEG-Management System 2. HEROXIT:conference RFID basierte Event-Management Suite 3. SORF Intelligentes Dokumentenmanagement 4. LSB-Plattform Logistikdienstleisterplattform Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 12

13 KegMan Projektziel: Konzeption und Entwicklung einer RFID-basierten Lösung zur vollständigen automatischen Identifikation und Sendungsverfolgung von KEGs Projektherausforderung: Die HF- und UHF-Technologie für die Pulkerfassung in Verbindung mit Flüssigkeiten und Metall funktioniert nur bedingt. Beides charakterisiert jedoch ein Bierfass. Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 13

14 Ist-Zustand Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 14

15 Soll-Zustand Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 15

16 Ergebnisse Mit der Realisierung des Projektes werden folgende Vorteile erwartet: schnelle Erfassung aller KEGs je Palette durch Pulkerfassung, automatische Erfassung der Leerkegs am Lagereingang, Wareneingangskontrolle der KEGs auch beim Einlagern (für automatische KEG-Wartung / Instandhaltung), Erhöhung der Zuverlässigkeit und Qualität der KEGs durch Optimierung der Wartungs- und Reparaturzyklen und optimierte Informationswege zwischen Getränkehersteller, Handel und Gastronomie. Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 16

17 HEROXIT:conference Projektziel: Konzeption und Entwicklung einer RFID-basierten Lösung zur vollständigen Unterstützung von Events (z.b. Messen, Konferenzen usw.) Optimierung der Konferenzabläufe durch die RFID-Event- Management-Suite Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 17

18 Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 18

19 SORF Projektziel: Integration der RFID-Technologie ins Dokumentenmanagement Projektherausforderungen: Minimale Hard- und Softwarevoraussetzungen einfache und flexible Integration schnelle und unkomplizierte Installation einfache Benutzerführung (grafische Oberfläche) geringe Investitionskosten (KMU) Lizenzgebühren, Hardwarekosten Standardisierung Dokumentation Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 19

20 LSB-Plattform Projektziel: Konzeption und Entwicklung einer interorganisatorischen Prozess- und Service-orientierten Logistik-Plattform für kleine und mittelständische Logistik-Unternehmen in der Region Mitteldeutschland Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 20

21 Logistische Dienstleistung Güter- und Informationsfluss (Transport, Umschlag, Lagerung, +X) viele Akteure mit zahlreichen Teilleistungen breites Leistungsspektrum, hohe Heterogenität, starke organisationsübergreifende Arbeitsteilung Fremdvergabe komplexer logistischer Funktionen in Form von Kontrakten Integration mehrerer logistischer Funktionen zu komplexem Leistungsbündel Individuelle Beziehung, hohe Ausrichtung am Kunden und dessen Kunden On-Demand-Einbeziehung von Partnern Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 21

22 Logistische Dienstleistung im Wandel Mehrwertlogistiker Planung, Koordination und Steuerung von Lieferketten/-netzwerken über Unternehmensgrenzen hinweg keinerlei eigene Assets (Transportressourcen, Lager, etc.) Vernetzung der verschiedenartigen IT-Systeme und Prozessoptimierung Schwerpunkt liegt auf Integrations- und Steuerungsaktivitäten, der Administration und einem sehr hohen Anteil an IT-Leistungen Schnittstelle zwischen dem Kunden und allen in das Konzept einbezogenen Dienstleistern Informationstechnologische Unterstützung der Planung, Steuerung und Kontrolle logistischer Dienste Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 22

23 Plattformdetails standardbasierte Service-Plattform Funktionalitäten werden als abgegrenzte Dienste bereitgestellt dezentrale Implementierung Sicherheit, Performanz (Transportoptimierung, Simulation) offene Schnittstellen und leistungsfähige Datenintegrationsmodule vereinfacht die Kommunikation mit Partnersystemen Unterstützung von Workflows flexible Abbildung von Geschäftsprozessen und Geschäftsprotokollen Werkzeuge für den Mehrwertlogistiker Konfiguration von Leistungsbündeln LD, Planung der Durchführung RFID Middleware ad-hoc Nutzung von RFID innerhalb der LD Betriebswirtschaftliche Standardsoftware ERP-System zur Unterstützung der Ressourcenplanung standardisiertes Datenformat GS1 Business Message Standard (BMS) stellt kanonisches Datenformat der Plattform dar Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 23

24 Demoszenario HiQ-Electronics ERP Logistics Automation Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät 1 DVD-Player Online Shop Lager 4 56 African Speed Transports Ratz Fatz Transporte Leipzig Air Trans Frankfurt Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 24

25 Empfehlungen Rechtzeitig beginnen, Erfahrungen mit RFID zu sammeln Genaue Analyse des Einsatzfeldes Technische Machbarkeit im Vorfeld prüfen Know-how erforderlich (Einbindung von RFID-Experten) Einbindung in Geschäftsprozesse Testen der Spezifikationen gegen die Anforderungen Mitarbeiterschulung sorgt für den Erfolg Wirtschaftlichkeitsbetrachtung vor und nach der Einführung Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 25

26 Q & A? Kontakt: Dipl. Wirtsch.-Inf. Martin Roth Tel.: Fax: Mail: Web: Smart Logistics Erfahrungen beim Einsatz von RFID 26

RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder

RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder Erstes Symposium für neue IT in Leipzig Martin Roth Wissenschaftlicher Mitarbeiter Professur für Informationsmanagement Agenda 1. RFID Grundlagen 2. Erfahrungen

Mehr

Radio Frequency Identification im openid-center

Radio Frequency Identification im openid-center Radio Frequency Identification im openid-center 27. April 2006 Mónika Németh Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Die Fraunhofer Gesellschaft 58 Institute in Deutschland 12.700 Mitarbeiter 1 Mrd. Umsatz mehr als

Mehr

VDI 4472 Blatt 8 Leitfaden für das Management von RFID-Projekten

VDI 4472 Blatt 8 Leitfaden für das Management von RFID-Projekten Blatt 1: Einsatz der Transpondertechnologie (Allgemeiner Teil) - Weißdruck - 2006-04 Blatt 2: Einsatz der Transpondertechnologie in der textilen Kette (HF-Systeme) Weißdruck - 2006-04 Blatt 3: Einsatz

Mehr

Hardware für die automatische Datenerfassung

Hardware für die automatische Datenerfassung Hardware für die automatische Datenerfassung Unsere Hardware für die automatische Datenerfassung erfasst Ihre Daten mit Barcode, 2D-Code und RFID vor Ort überträgt Ihre Daten per WLAN oder WWAN beschleunigt

Mehr

Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie

Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie Agenda Allgemeine Einführung Motivation für den Einsatz Historie Woher kommt die Technologie Wesentliche Entwicklungen Das RFID System Allgemein Transponder

Mehr

RFID-Middleware DIRF-Link

RFID-Middleware DIRF-Link . RFID-Middleware DIRF-Link 2. Innovationsforum Software Saxony 18.04.2008 Tannenstraße 2 01099 Dresden Tel.: +49 (351) 82665-0 Tel.: +49 (351) 82665-50 E-Mail: info@dresden-informatik.de www.dresden-informatik.de

Mehr

Forschungsprojekt. Briefdienste. AiF Mitgliedsvereinigung: Durchführende Forschungsstelle:

Forschungsprojekt. Briefdienste. AiF Mitgliedsvereinigung: Durchführende Forschungsstelle: Forschungsprojekt Im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des

Mehr

Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID

Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID Maintenance 2015 Stuttgart Eindeutige und dauerhafte Betriebsmittelkennzeichnung mittels RFID Simon Arch, Marketing & Sales Director AEG ID Einsatzgebiete RFID Anforderungen an die Betriebsmittelkennzeichnung

Mehr

Basis Informationen zu RFID. Trends und Technologien

Basis Informationen zu RFID. Trends und Technologien Basis Informationen zu RFID Trends und Technologien Automatische Identifikationssysteme BARCODE System RF-ID Radio Frequency Identification OCR Character Recognition Systems AUTO-ID CHIP-Cards Non Contact-less

Mehr

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie RFID und Logistik Willkommen zum Kurzvortrag Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie Prof. Dr.-Ing. Stefan Brunthaler sbruntha@igw.tfh-wildau.de Zuerst eine Bemerkung... Was ich behandeln

Mehr

RFID für die Optimierung von Geschäftsprozessen

RFID für die Optimierung von Geschäftsprozessen RFID für die Optimierung von Geschäftsprozessen Prozess-Strukturen, IT-Architekturen, RFID-Infrastruktur von Frank Gillert, Wolf-Rüdiger Hansen 1. Auflage Hanser München 2006 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Nachhaltige Kennzeichnung für die Instandhaltung der Zukunft

Nachhaltige Kennzeichnung für die Instandhaltung der Zukunft Maintenance 2016 Stuttgart Nachhaltige Kennzeichnung für die Instandhaltung der Zukunft Heiko Schnabel, Sales Manager AEG ID Einsatzgebiete RFID Anforderungen an eine nachhaltige Kennzeichnung in der Instandhaltung

Mehr

SENSOR TAG-Portfolio von B&M TRICON

SENSOR TAG-Portfolio von B&M TRICON SENSOR TAG-Portfolio von B&M TRICON Der SENSOR TAG von B&M TRICON ist in mehreren Produktkonfigurationen erhältlich und liefert zuverlässige, kurz- und langfristige Daten über Temperatur, Feuchtigkeit

Mehr

UHF-Transpondertechnologie

UHF-Transpondertechnologie UHF-Transpondertechnologie UHF-Technologie speziell für Wäschereien ISO 18000/6C (EPC Class 1 Gen 2) Zur Pulkerfasung von Poolwäsche im Gitterwagen (z. B. Möppe, Bademäntel, Schmutzfangmatten, Flachwäsche)

Mehr

RFID Praxisbeipiele aus der Logistik und von der Waterkant

RFID Praxisbeipiele aus der Logistik und von der Waterkant RFID Praxisbeipiele aus der Logistik und von der Waterkant Referent: Martin Hartwigsen, Sales and Marketing Manager Ident & Automation, deister electronic GmbH 1 Unsere Mission Elektronik & Mechatronik

Mehr

RFID - Potenziale und Gefahren

RFID - Potenziale und Gefahren im Rahmen des Proseminars Informatik und Gesellschaft Universität Hamburg 24. November 2008 Inhalt Was ist RFID? 1 Was ist RFID? Einführung Physikalische Grundlagen Was wird gespeichert/gelesen? 2 Utopie

Mehr

IHR PARTNER FÜR MOBILE & AUTO-ID LÖSUNGEN

IHR PARTNER FÜR MOBILE & AUTO-ID LÖSUNGEN IHR PARTNER FÜR MOBILE & AUTO-ID LÖSUNGEN B&M TRICON B&M TRICON GmbH ist ein Unternehmen der TRIERENBERG Holding Ein führender, unabhängiger Anbieter von Auto-ID Produkten, Lösungen und Service im deutschsprachigen

Mehr

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder HARTING RFID Systemkomponenten unterstützen bei der Optimierung von Fertigungs- und Instandhaltungsprozessen. 2014-02-05 Mit RFID zum intelligenten

Mehr

Schreiner LogiData. ist spezialisiert auf RFID-Produkte und RFID-Systemlösungen.

Schreiner LogiData. ist spezialisiert auf RFID-Produkte und RFID-Systemlösungen. Schreiner LogiData ist spezialisiert auf RFID-Produkte und RFID-Systemlösungen. Über Schreiner LogiData Die RFID-Technologie 2 HF 13,56 MHz: Produkte und Lösungen im Nahfeld Lesebereich HF NFC: Produkte

Mehr

ATP Symposium 2006. ATP Symposium 2006. RFID in der Kühllogistik. Grundlagen, Strategie & Roadmap ONE STEP AHEAD. Thomas Oestreich 21.

ATP Symposium 2006. ATP Symposium 2006. RFID in der Kühllogistik. Grundlagen, Strategie & Roadmap ONE STEP AHEAD. Thomas Oestreich 21. RFID in der Kühllogistik Grundlagen, Strategie & Roadmap ONE STEP AHEAD 1 Thomas Oestreich 21. März 2006 Agenda Kurzporträt der Nagel Gruppe RFID Radio Frequenz Identifikation RFID in der Logistik Woher

Mehr

Kuck' mal wer da spricht wenn Paletten Geschichten erzählen!

Kuck' mal wer da spricht wenn Paletten Geschichten erzählen! Kuck' mal wer da spricht wenn Paletten Geschichten erzählen! RFID Einsatz am Beispiel eines Milchverarbeiters Präsentation im Rahmen einer Veranstaltung 29. März 2006 am Innocel in Lörrach R. Bernhard

Mehr

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung

Herzlich Willkommen. RFID in der Praxis. industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie. Schwerpunkt Möbelfertigung Herzlich Willkommen RFID in der Praxis industrielle Einsetzbarkeit einer Technologie Schwerpunkt Möbelfertigung Andrej Ermlich Projektleiter abaco Informationssysteme GmbH 06.07.2010 www.abaco.de copyright

Mehr

Seminar "Smart Environments" SS2004. RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative

Seminar Smart Environments SS2004. RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative Seminar "Smart Environments" SS2004 RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative Roland Schuler rschuler@student.ethz.ch 01.0004000.000001.0F0169DC0 1 Agenda Einführung RFID Anwendungen Auto-ID Center

Mehr

Vertriebs- und Lieferfreigabe SIMATIC RF630L Smartlabel

Vertriebs- und Lieferfreigabe SIMATIC RF630L Smartlabel s 22.01.2007 Herausgeber: A&D SC FS, Nürnberg Nur für internen Gebrauch Vertriebs- und Lieferfreigabe Smartlabel Inhalt: Anwendungsziel/Beschreibung 2 Einsatzschwerpunkte 2 Liefereinsatz 2 Mitbewerb 3

Mehr

Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID

Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID Die Abkürzung RFID steht für Radio Frequency Identification und bedeutet kontaktlose Funkübertragung von Daten. Die RFID-Technologie bietet die Möglichkeit

Mehr

A. Höll, C. Stimming, C. Rapp, SICK AG. Fellbach, 29./30. September 2015

A. Höll, C. Stimming, C. Rapp, SICK AG. Fellbach, 29./30. September 2015 Hochauflösende Produktionssteuerung auf Basis kybernetischer Unterstützungssysteme und intelligenter Sensorik Intelligente Sensoren als Wegbereiter für Industrie 4.0 A. Höll, C. Stimming, C. Rapp, SICK

Mehr

Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik. Tilo Wilhelm

Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik. Tilo Wilhelm Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik Tilo Wilhelm Wir über uns SIGMA Gesellschaft für Systementwicklung und Datenverarbeitung mbh Tochtergesellschaft SIGMA Software und Consulting GmbH

Mehr

RFID in der Bibliothek

RFID in der Bibliothek RFID in der Bibliothek Einführung und Überblick 8. BSZ-Kolloquium 2007 am 05.10.2007 Simone Zahn, BSZ Funktionsweise von RFID Radio-Frequency-Identification 13,56 MHz Quelle: Kern (2005) RFID in der Bibliothek

Mehr

Mobile Einsatzberichte in SAP

Mobile Einsatzberichte in SAP ...macht einfach mobil Mobile Einsatzberichte in SAP Eine Lösung aus dem oxando Asset Management Unser Angebot Eine oxando Lösung für die Rückmeldung Ihrer Tätigkeiten vor Ort: Lassen Sie sich sämtliche

Mehr

RFID neuester Stand der Technik

RFID neuester Stand der Technik RFID neuester Stand der Technik Aktuelle Entwicklungen und Trends. Dipl.-Bibl. Alexandra Piper, IT-Systembetreuung, Stadtbibliothek Reutlingen Transponder n Standardtransponder (bis zu 10 Jahre) n SLI

Mehr

RFID-Ticketdruck bei Events

RFID-Ticketdruck bei Events F+D Feinwerk- und Drucktechnik GmbH Sven Urnau - Projekt Manager - Phone.: + 49 6834 9607-0 Fax.: + 49 6834 9607-37 Email: urnau@fuddruck.de Quelle: SPIEGEL-ONLINE 1 F+D Feinwerk- und Drucktechnik GmbH

Mehr

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Über AEG ID RFID Grundlagen Projektanforderung Lösung und Implementierung AEG Identifikationssysteme

Mehr

RFID im Produktionsalltag

RFID im Produktionsalltag im Produktionsalltag Eine Step-by-Step-Implementierung Lasse Porsch 04.11.2005 Agenda 1 Grundlagen 2 Kleine und große Anwendungsfälle 3 Systemarchitekturen 4 Fallbeispiel 5 Fazit SAP SI 2002, Title of

Mehr

RFID Spezialetiketten für hohe Lesereichweiten. 28.10.2013 Referent: Seite: 1

RFID Spezialetiketten für hohe Lesereichweiten. 28.10.2013 Referent: Seite: 1 RFID Spezialetiketten für hohe Lesereichweiten 1 RFID Kompetenz seit über 16 Jahren Referent: RFID bei Schreiner Passive RFID-Transponder HF 13,56 MHz UHF 868/915 MHz RFID-Handheld Reader RFID-Labelspender

Mehr

OBID RFID by FEIG ELECTRONIC. RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF

OBID RFID by FEIG ELECTRONIC. RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF OBID RFID by FEIG ELECTRONIC RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF RFID Reader Technologies: OBID i-scan HF / UHF RFID-Lesegeräte von der Nr. 1 FEIG ELECTRONIC ist der Spezialist für Steuerungselektronik,

Mehr

Nürnberg, 3. Juli 2007

Nürnberg, 3. Juli 2007 Nürnberg, 3. Juli 2007 Technischer Überblick zu RFID sowie Einsatzmöglichkeiten in produzierenden Unternehmen Dr. Manfred Mucha, Leiter Competence Center Business Integration ECC Stuttgart-Heilbronn c/o

Mehr

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen Karl-Ewald Junge Business Development Manager DCC Digital Community Center pco ist eine 100-prozentige Tochter der Hellmann Worldwide Logistics

Mehr

Der Nutzen von SAP NetWeaver Oder Wie sag ich s meinem Chef

Der Nutzen von SAP NetWeaver Oder Wie sag ich s meinem Chef Der Nutzen von SAP NetWeaver Oder Wie sag ich s meinem Chef Erschienen in der E3 04/2006 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Viele SAP-Kunden stehen heute vor der Entscheidung, ob sie einen technologischen

Mehr

RFID-Lösungen für den Mittelstand. Andreas Robbers RFID - Competence Center

RFID-Lösungen für den Mittelstand. Andreas Robbers RFID - Competence Center RFID-Lösungen für den Mittelstand Andreas Robbers RFID - Competence Center Inhalt 1. Das Unternehmen Klumpp Informatik 2. Anforderungen des Handels 3. Der Gesamtprozess mit RFID im Handel 4. Grundlagen

Mehr

demo_li_dl_de_palettenundrfid_prod_v130104_mh Paletten und RFID

demo_li_dl_de_palettenundrfid_prod_v130104_mh Paletten und RFID 1 Unsere Märkte in der Division Security & Safety Mobile Datenerfassung Professionelle Komponenten für die Zutrittskontrolle Management von Schlüsseln und Wertgegenständen Weitbereichsidentifikation Personen

Mehr

Erfahrung und Kompetenz

Erfahrung und Kompetenz Erfahrung und Kompetenz Data Elektronik... seit über 35 Jahren kompetenter Anbieter von Identifikationssysteme, Druckersysteme, mobiler Datenerfassung, ERP/ WWS Systemintegration,... im Bereich Logistiklösungen

Mehr

Presseinformation. Wetzikon, im Oktober 2014 OPAL - Your AutoID System Integrator,

Presseinformation. Wetzikon, im Oktober 2014 OPAL - Your AutoID System Integrator, IFAS 2014: OPAL und Zebra setzen auf innovative Produkte und Softwarelösungen, die Prozesse im Healthcare Bereich vereinfachen und produktiver gestalten. Wetzikon, im Oktober 2014 OPAL - Your AutoID System

Mehr

RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt

RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt 1. Firma: Straße: Postleitzahl: Stadt: Land: Telefon: Bereich: 2. Kontakt Name: Vorname: Funktion: Durchwahl: Mobiltelefon: E-Mail: 3. In welchem Land wird

Mehr

RFID ))) AZM. Technische Aspekte. Logistiksystemen )))

RFID ))) AZM. Technische Aspekte. Logistiksystemen ))) RFID ))) AZM 2 Technische Aspekte des RFID-Einsatzes in Logistiksystemen ))) 19 Eigenschaften der RFID-Technologie Relevante Faktoren für den Einsatz von RFID-Systemen in der Logistik sind im Wesentlichen

Mehr

Neue Möglichkeiten der textilen Identifikation mit RFID

Neue Möglichkeiten der textilen Identifikation mit RFID Neue Möglichkeiten der textilen Identifikation mit 1 Unsere Mission Elektronik & Mechatronik 2 deister electronic Deutschland Hauptsitz deister electronic GmbH Hermann-Bahlsen-Str. 11 D-30890 Barsinghausen

Mehr

»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung«

»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung« Vortrag»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung«zum Workshop»Identifikationstechnologien & Sensorik Stand und Anwendungen«im AZM Erfurt 27.03.2007 Dipl.-Inform. Andreas Mähnz andreas.maehnz@iff.fraunhofer.de

Mehr

THE GLOBAL LOGISTICS NETWORK. Einführung von RFID entlang einer internationalen Supply Chain Alexander Unruh 8. VDEB-Infotag

THE GLOBAL LOGISTICS NETWORK. Einführung von RFID entlang einer internationalen Supply Chain Alexander Unruh 8. VDEB-Infotag THE GLOBAL LOGISTICS NETWORK Einführung von RFID entlang einer Unbranded internationalen Title Supply Slide Chain -Ein Erfahrungsbericht- The background to this slide is transparent to allow any 8. picture

Mehr

"Warum entscheiden sich Unternehmen für den Einsatz von RFID?"

Warum entscheiden sich Unternehmen für den Einsatz von RFID? "Warum entscheiden sich Unternehmen für den Einsatz von RFID?" Anwendungsbeispiele aus der Praxis Mathias Langhans Siemens AG Seite 1 29.7.2011 6. RFID-Anwendersymposium 30.11.2011 AGENDA "Warum entscheiden

Mehr

HARTING AutoID ekanban

HARTING AutoID ekanban HARTING AutoID ekanban Backend-Systemintegration am Beispiel Druckguss 2012-10-23 AutoID-eKanban Backend-Systemintegration Markus Obermeier HARTING Technologiegruppe 1/19 Kennzahlen des Unternehmens Geschäftsjahr

Mehr

WAIS Mobil. Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse

WAIS Mobil. Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse WAIS Mobil Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse 1 Smarte Wartung und Dokumentation Dokumentation Technischer Anlagen Erfassung und Dokumentation des komponentenspezifischen

Mehr

TAGnology for your future

TAGnology for your future TAGnology for your future RFID-Technologie und Potenziale zur Vermeidung von Abfällen Andreas Schlaudraff Projektkoordination RFID Smart-TEC GmbH & Co. KG RFID-Technologie und Potenziale zur Vermeidung

Mehr

HARTING Auto-ID System Integration

HARTING Auto-ID System Integration HARTING Auto-ID System Integration HARTING Integrierte Auto-ID Lösungen Mobile Reader Business Application Framework Enterprise Service Bus Auto-ID Transponder Middleware Backend System Stationäre Reader

Mehr

TEDS Vibrations-Sensoren

TEDS Vibrations-Sensoren TEDS Vibrations-Sensoren Orientierung: - Vortrag ist ausgerichtet auf Forderungen und Anwendungen von intelligenten Vibrationssensoren im Test und Produktentwicklung - Ansprüche an intelligente Sensoren

Mehr

eticket-vertrieb über Internet Chipkartenleser für Endverbraucher

eticket-vertrieb über Internet Chipkartenleser für Endverbraucher eticket-vertrieb über Internet Chipkartenleser für Endverbraucher #railtec2007 12. November 2007 Bernd Kowalski (BSI) und Nils Zeino-Mahmalat (KCEFM) Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Agenda etickets auf Chipkarte

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik

Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik LogiMAT 2012: Halle 5, Platz 375 Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik Auf der LogiMAT 2012 präsentiert das Systemhaus GOD Barcode Marketing mbh gemeinsam mit den Partnern DataPrisma, Carema, Mfiles

Mehr

ERLEBEN SIE CONSULTING UND SOFTWARE IN EINER NEUEN DIMENSION!

ERLEBEN SIE CONSULTING UND SOFTWARE IN EINER NEUEN DIMENSION! Professionell, effizient und zuverlässig. ERLEBEN SIE CONSULTING UND SOFTWARE IN EINER NEUEN DIMENSION! ÜBER UNS Die G+H Systems. Im Gleichtritt mit unseren Kunden und Partnern zusammen schneller ans Ziel.

Mehr

RFID 13,56 MHz Buch Etikett

RFID 13,56 MHz Buch Etikett RFID 13,56 MHz Buch Etikett Speziell entwickeltes RFID Buch Etikett für den Einsatz in Bibliotheken. Das RFID Buch Etikett ermöglicht die kontaktlose Identifikation eines oder mehrerer Bücher zum gleichen

Mehr

RFID in der Speditionspraxis

RFID in der Speditionspraxis Foto: Vincent Sykosch, Schenker Deutschland AG RFID in der Speditionspraxis Schenker Deutschland AG Josof Rona Zentrale Systementwicklung Essen, 14.01.2010 Agenda RFID-Aktivitäten bei der Schenker Deutschland

Mehr

easy-order Erfassung und Versorgung mit RFID

easy-order Erfassung und Versorgung mit RFID easy-order Erfassung und Versorgung mit RFID many ways one solution Im Bestreben eine sinnvolle Krankenhauslogistik zu gewährleisten hat METZMODUL viel Arbeit in die Optimierung des modularen Versorgungssystems

Mehr

RFID-Technologie ist die Zukunft

RFID-Technologie ist die Zukunft RFID- Generation Thermotransferdrucker und Druck- & Spendegeräte für UHF-/HF-Etiketten RFID-Technologie ist die Zukunft Radio Frequency Identification kurz RFID revolutioniert die Prozesse in den modernen

Mehr

LRU 2000 SLX RFID Gate. Long Range UHF RFID Reader. Aktuelle Konfiguration des Reader

LRU 2000 SLX RFID Gate. Long Range UHF RFID Reader. Aktuelle Konfiguration des Reader LRU 2000 SLX RFID Gate Long Range UHF RFID Reader Aktuelle Konfiguration des Reader Version 1.1 Juni 2009 1. Vorbemerkungen 3 1.1. Hinweise 3 2. Aktuelle Readerparameter 4 2.1. CFG0: Access Control 4 2.2.

Mehr

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums Dipl.-Inform. Tino Fleuren, Dr. Dirk Henrici, Prof. Dr. Paul Müller Dipl.-Inform. Tino Fleuren AG Integrierte

Mehr

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft 4. DVZ Symposium Stückgut; 27. November ; Hamburg Peter Schenk; Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG Barcode, QR-Code,

Mehr

Welchen Beitrag können Pick-by-Voice, Mobile Computing und RFID leisten?

Welchen Beitrag können Pick-by-Voice, Mobile Computing und RFID leisten? LOGISTIK HEUTE Forum: Reengineering im Warehouse Welchen Beitrag können Pick-by-Voice, Mobile Computing und RFID leisten? Jürgen Heim Managing Director Psion Teklogix GmbH Kommissionierung mit Picklisten

Mehr

Lohnt sich RFID? Optimierungs- und Einsparpotenziale im Mittelstand durch RFID-Einsatz. SBB-Tagung Potsdam, 29.09.2010

Lohnt sich RFID? Optimierungs- und Einsparpotenziale im Mittelstand durch RFID-Einsatz. SBB-Tagung Potsdam, 29.09.2010 Lohnt sich RFID? Optimierungs- und Einsparpotenziale im Mittelstand durch RFID-Einsatz SBB-Tagung Potsdam, 29.09.2010 RFID eine bewährte Technologie in Produktion und Logistik Seite 2 09/2010 M. Weinländer

Mehr

Das intelligente Serienbauteil Innovative RFID Datenträger für Industrie 4.0

Das intelligente Serienbauteil Innovative RFID Datenträger für Industrie 4.0 Das intelligente Serienbauteil Innovative RFID Datenträger für Industrie 4.0 Über die Schreiner Group Ein wachstumsorientiertes Familienunternehmen 1951: Gründung der Spezialfabrik für geprägte Siegelmarken

Mehr

Bettenbewirtschaftung durch RFID David C. Gürlet CEO ER Systems SA, Le Landeron / NE

Bettenbewirtschaftung durch RFID David C. Gürlet CEO ER Systems SA, Le Landeron / NE RFID Engineering Products Systems Bettenbewirtschaftung durch RFID David C. Gürlet CEO ER Systems SA, Le Landeron / NE 29. März 2006 Lörrach/D Inhalt Bettenmanagement am Inselspital Allgemeine Projektinformationen

Mehr

Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer

Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer Tagung Industrie + Informatik SoftProject GmbH SoftProject GmbH Spezialist für die

Mehr

HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500

HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500 HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500 BESONDERE MERKMALE Leistungsstarker Reader für vielfältige Anwendungen Zahlreiche Schnittstellen: Ethernet (TCP/IP), USB, RS232, RS485, Data Clock Als Modul oder Gehäusevariante

Mehr

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen?

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Birgit Hannover PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Thaddäus Weindl PRIMUS DELPHI GROUP GmbH 17. November 2009 PRIMUS

Mehr

Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft

Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft Innovative Wege: Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft Dipl.-Ing. Henriette Groh Dipl.-Ing. Stephan Löhle (Januar 2009) Übersicht Grundlagen RFID-Systeme Begriffsbestimmung Funktionsprinzip

Mehr

HARTING Ha-VIS RFID. People Power Partnership

HARTING Ha-VIS RFID. People Power Partnership HARTING Ha-VIS RFID People Power Partnership Ha-VIS RFID SUITE Ha-VIS RFID Das vollständig integrierte RFID-System Die Schlüsseltechnologie RFID (Radio Frequency Identification) ist die Schlüsseltechnologie

Mehr

PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit

PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit Beschreibung Der PRINTESS ist ein kompakter und zuverlässiger Thermo-Transfer-Drucker für die Echt-Zeit-Beschriftung

Mehr

Identifikationsverfahren im Vergleich

Identifikationsverfahren im Vergleich Seminarvortrag am 18. Januar 2013 Steffen Schaffert Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ) Gliederung Motivation Identifikationsverfahren Barcodes Chipkarten RFID NFC Biometrie Fazit 2 Motivation 3 Motivation

Mehr

bitte eintreten Karten für Zugangskontrolle und Zeiterfassung

bitte eintreten Karten für Zugangskontrolle und Zeiterfassung 2 Karten für Zugangskontrolle und Zeiterfassung bitte eintreten Moderne Identifikationssysteme erfordern ein Höchstmaß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Benutzerkomfort. Ob bei der Erfassung von personenbezogenen

Mehr

Von der Vision zur Wirklichkeit: RFID/AutoID-Projekte

Von der Vision zur Wirklichkeit: RFID/AutoID-Projekte Von der Vision zur Wirklichkeit: RFID/AutoID-Projekte Siemens RFID/AutoID Forum CeBIT 2008 www.siemens.com/rfid. Aller Anfang ist leicht: In fünf Schritten zum erfolgreichen RFID-Projekt Rollout / Betrieb

Mehr

Verbundprojekt MIKADO Mechatronik-Kooperationsplattform für anforderungsgesteuerte Prüfung und Diagnose - ein Überblick. Dr.

Verbundprojekt MIKADO Mechatronik-Kooperationsplattform für anforderungsgesteuerte Prüfung und Diagnose - ein Überblick. Dr. Verbundprojekt MIKADO Mechatronik-Kooperationsplattform für anforderungsgesteuerte Prüfung und Diagnose - ein Überblick Dr. Haygazun Hayka Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Mehr

Materialkennzeichnung bei der Produktion von Spaltbändern und Tafeln

Materialkennzeichnung bei der Produktion von Spaltbändern und Tafeln Juni 2007 Materialkennzeichnung bei der Produktion von Spaltbändern und Tafeln Dr. Christian Bomhardt InfoTec EDV Consulting & Solutions Dieselstr. 14, 76275 Ettlingen http://www.bomhardt.de Ausgangslage

Mehr

Koblenz, 12. November 2013. Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie

Koblenz, 12. November 2013. Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie Koblenz, 12. November 2013 Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie Siemens AG 2013 All rights reserved. siemens.com/ident Innovationsschritte auf dem Weg zum mobilen Internet

Mehr

Smart Transport Container eine Transportkiste verkauft ihren Inhalt

Smart Transport Container eine Transportkiste verkauft ihren Inhalt Smart Transport Container eine Transportkiste verkauft ihren Inhalt Prof. Dr. Albrecht Schmidt Fraunhofer IAIS und B-IT Universität Bonn Aware Goods (1999/2000, TecO, Universität Karlsruhe) 2 1 Aware Goods

Mehr

500 khz PLC Access für Smart Grid Anwendungen

500 khz PLC Access für Smart Grid Anwendungen dlan home 500 khz PLC Access für Smart Grid Anwendungen Entdecke die einfache Verbindung IP basierte Datenübertragung in intelligenten Energienetzen Verwendung der PLC Access Technologie Spektrum zwischen

Mehr

Trend 3: Dezentralisierung von Verwaltungsaufgaben Aufgabenverteilung und strukturelle Folgen

Trend 3: Dezentralisierung von Verwaltungsaufgaben Aufgabenverteilung und strukturelle Folgen Trend 3: Dezentralisierung von Verwaltungsaufgaben Aufgabenverteilung und strukturelle Folgen 8. Osnabrücker Kolloquium zum Hochschul- und Wissenschaftsmanagement Osnabrück, 24. Februar 2011 Birga Stender

Mehr

fleischhauer tickets RFID

fleischhauer tickets RFID fleischhauer tickets RFID RFID-Lösungen Tickets für den Öffentlichen Personenverkehr Tickets in Motion Das RFID-Ticket revolutioniert die Zutrittssysteme im internationalen Personenverkehr. ÖPNV-Systeme

Mehr

Optimale Warenflüsse und Workflows

Optimale Warenflüsse und Workflows perfact::rsa Ein offenes System Smarter Workflow Zusammenfassung Optimale Warenflüsse und Workflows Smarte Barcode und RFID Scanner Lösungen Innovation Herford http://www.perfact.de IHK Ostwestfalen zu

Mehr

Entscheider-Event 2016

Entscheider-Event 2016 Entlastung des medizinischen Personals durch Single Point of Contact Zentrales Monitoring aller Serviceleistungen mittels Serviceportal Entscheider-Event 2016 Steffen Focke (VAMED / emtec) Danilo Seidler

Mehr

TAGnology for your future. RFID-basiertes Identifikationssystem in der Instandhaltungslogistik bei den Stuttgarter Straßenbahnen (SBB)

TAGnology for your future. RFID-basiertes Identifikationssystem in der Instandhaltungslogistik bei den Stuttgarter Straßenbahnen (SBB) TAGnology for your future RFID-basiertes Identifikationssystem in der Instandhaltungslogistik bei den Stuttgarter Straßenbahnen (SBB) Instandhaltungslogistik Stuttgarter Straßenbahn ÖPNV des Stuttgarter

Mehr

(FlexNet) Flexible Informationssystem-Architekturen. für hybride Wertschöpfungsnetzwerke

(FlexNet) Flexible Informationssystem-Architekturen. für hybride Wertschöpfungsnetzwerke Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik Herausgeber: Prof. Dr. J. Becker, Prof. Dr. H. L. Grob, Prof. Dr. S. Klein, Prof. Dr. H. Kuchen, Prof. Dr. U. MüllerFunk, Prof. Dr. G. Vossen Arbeitsbericht

Mehr

Near Field Communication (NFC) Eine neue Technologie in der Markteinführung. Impulsreferat von Bernhard Kobel an der Stämpfli Konferenz 2009

Near Field Communication (NFC) Eine neue Technologie in der Markteinführung. Impulsreferat von Bernhard Kobel an der Stämpfli Konferenz 2009 Near Field Communication (NFC) Eine neue Technologie in der Markteinführung Impulsreferat von Bernhard Kobel an der Stämpfli Konferenz 2009 Agenda Was ist NFC (Near Field Communication)? NFC im Vergleich

Mehr

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE BAU

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE BAU 0111011101110111011101110010111001110010011001100110100101100100011010010110110101 100010011000010111010100101110011001000110010100100000011111000010000001110111011 1011101110111001011100110001001100001011101010110001001100101011101000111001001101

Mehr

MULTITOUCH-LÖSUNGEN FÜR FLEXIBLE ANWENDUNGEN.

MULTITOUCH-LÖSUNGEN FÜR FLEXIBLE ANWENDUNGEN. MULTITOUCH-LÖSUNGEN FÜR FLEXIBLE ANWENDUNGEN. Maßgefertigte Touch- und Multitouch-Systeme, Displaylösungen, digitale Bildübertragung und Industrie-Computer alles aus einer Hand. Vom Prototyp bis zum Serienprodukt.

Mehr

Accantum V6. Herzlich Willkommen. DIGAS erp mit Accantum Schnittstelle - Effizienzsteigerung im Systemhaus - Markus Wedemeyer. fügt Ideen zusammen!

Accantum V6. Herzlich Willkommen. DIGAS erp mit Accantum Schnittstelle - Effizienzsteigerung im Systemhaus - Markus Wedemeyer. fügt Ideen zusammen! Herzlich Willkommen DIGAS erp mit Accantum Schnittstelle - Effizienzsteigerung im Systemhaus - Markus Wedemeyer COMLAB Computer GmbH Seit 1990 steht COMLAB Computer GmbH für professionelle Lösungen im

Mehr

RFID in der Bekleidungslogistik

RFID in der Bekleidungslogistik RFID in der Bekleidungslogistik Eine Zukunftstechnologie ist in der Gegenwart angekommen Tom Vieweger Juni 2010 1 Copyright RF-iT Solutions GmbH - all rights reserved Situation bis 2009 2 Copyright RF-iT

Mehr

CAPTURE IT GLOBAL. Hybride Barcode und RFID Scanner

CAPTURE IT GLOBAL. Hybride Barcode und RFID Scanner CAPTURE IT GLOBAL LF Barcode 1D HF 2D UHF Hybride Barcode und Scanner ios zertifiziert für iphone/ipad Lösungen ANDROID Kommunikation für Smartphone/Tablet Module für (LF, HF, UHF) und Barcode (1D, 2D)

Mehr

RFID Praxistag bei Rothaus. Standards in der Prüfung elektrischer und mechanischer Betriebsmittel

RFID Praxistag bei Rothaus. Standards in der Prüfung elektrischer und mechanischer Betriebsmittel RFID Praxistag bei Rothaus Standards in der Prüfung elektrischer und mechanischer Betriebsmittel Rechtliche Grundlagen BETRIEBSSICHERHEITSVERORDNUNG (BETRSICHV): (Gemäß aktuellem DGUV-Regelwerk - Stand

Mehr

Mobile und flexible Warenflussanalyse im Lager mit aktiven RFID Tags

Mobile und flexible Warenflussanalyse im Lager mit aktiven RFID Tags Mobile und flexible Warenflussanalyse im Lager mit aktiven RFID Tags INOLOG: Prof. Dr. C. Stamm, Prof. Dr. C. Nicola, M. Krebs gefördert durch die KTI: Projekt INOLOG IMVS Institut für Mobile und Verteilte

Mehr

Programm & Anmeldung: www.innologist.de

Programm & Anmeldung: www.innologist.de 7. Konferenz zu innovativen Logistik-IT-Systemen und Technologien 18. September 2014 Universität Leipzig Institut für Wirtschaftsinformatik Konferenz der: -In Kooperation mit: Programm & Anmeldung: www.innologist.de

Mehr

ProKon. Einsatz innovativer IuK-Technologien zur Prozess-Kontrolle im Ladungs- und Ladungsträgermanagement von Seehäfen. Projektpartner.

ProKon. Einsatz innovativer IuK-Technologien zur Prozess-Kontrolle im Ladungs- und Ladungsträgermanagement von Seehäfen. Projektpartner. Einsatz innovativer IuK-Technologien zur Prozess-Kontrolle im Ladungs- und Ladungsträgermanagement von Seehäfen Berlin, 09. / 10. Dezember 2010 Projektpartner BLG LOGISTICS GROUP BLG AutoTerminal Bremerhaven

Mehr

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015 RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID 1 Index 2 Index 1 2 3 4 5 UHF RFID Grundlagen UHF RFID Status Quo in der Logistik Anforderungen von Industrie

Mehr

Positions- und kontextsensitive Informationssysteme mit RFID

Positions- und kontextsensitive Informationssysteme mit RFID Positions- und kontextsensitive Informationssysteme mit RFID 1. Background 2. Radio Frequency IDentification 3. Das POSEIDON-Projekt 4. Lokalisierung und Kontextsensitivität Michael A. Herzog, Jürgen Sieck,

Mehr

Das Internet im Wandel

Das Internet im Wandel Das Internet im Wandel Von der Homepage zum Social Business von Enrico Bock Sichtweise Internetagentur (Web)Strategie (Web)Design (Web)Technologie Gegründet 2004 von Enrico und Marcus Bock Was ist eigentlich

Mehr