Industrieböden. Ausschreibungstext

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Industrieböden. Ausschreibungstext"

Transkript

1 Industrieböden Gerne unterstützen wir Sie bei der Erarbeitung von objektbezogenen Ausschreibungen. Weitere Ausführungspositionen finden Sie auf unserer Homepage. Untergrundvorbereitungen... Hochpunkte und Randanschlüsse abfräsen Bauteil: Teilflächen nach Angabe Bauleitung. Gekennzeichnete Hochpunkte und Randstreifen als Übergang zur verbleibenden Betonfläche abfräsen. Der Schutt ist gesondert zu lagern und fachgerecht, entsprechend den gültigen Vorschriften/ Gesetzen umweltgerecht zu entsorgen. Die gefrästen Flächen sind in jedem Fall abschliessend noch einmal zu strahlen. Frästiefe: geschätzt ca. über 5 bis 10 mm. Mehrstärken werden getrennt vergütet. Der Fräsvorgang ist vor dem Freilegen/Beschädigung der Bewehrung einzustellen. EP einschl. Container-, Fracht- und Deponiekosten... m²... für 1 m² Kugelstrahlen der Betonoberfläche Kugelstrahlen der Betonfläche mittels mobilem Schleuder-Strahl- Verfahren. Entfernen von altem Farbanstrich, Schlämme, mürbem Feinmörtel, Verunreinigungen, losen Bestandteilen, etc. inkl. Entsorgung des Strahlgutes. Die Betonoberfläche ist vor erneuter Verschmutzung zu schützen. Der Schutz der angrenzenden Bauteile sowie des Umfeldes ist inbegriffen. Geforderte Oberflächenzugfestigkeit : > 1,5 N/mm²... m²... für 1 m² Stahlmatteneinlage verdübelt *Bedarfsposition* Bauteil: Teilflächen, kritische Bereiche Liefern und Einbauen einer verzinkten Stahlmatte im Bereich kritischer Untergründe mit geringer Oberflächenzugfestigkeit. Maschenweite ca. 150 x 150 mm, Drahtdicke ca. 4 mm 4 Befestigungspunkte je m² mit Schussdübeln o.ä.... m²... für 1 m²...

2 Industrieböden Prüfungen... Oberflächenzugfestigkeit ermitteln Feststellung der Oberflächenzugfestigkeit durch Aufkleben von Stahlstempeln mit einem Durchmesser von 50 mm auf den vorbereiteten Untergrund und Abziehen mit geeignetem Prüfgerät. Das Ergebnis ist zu protokollieren.... Stück... für 1 St Rautiefe ermitteln Feststellung der mittleren Rautiefe an horizontalen Flächen mittels Sandflächenverfahren und protokollieren der Ergebnisse. Die Prüfung ist nach Abschluss der Vorbehandlung der Betonunterlage durchzuführen.... Stück... für 1 St Verarbeitungsbedingungen (Klima) feststellen Feststellung der klimatischen Bedingungen während der Verarbeitung (Lufttemperatur, rel. Luftfeuchte, Untergrundtemperatur, Taupunkt-Temperatur) und protokollieren der Ergebnisse.... Stück... für 1 St Restfeuchtemessung Feststellung des Feuchtigkeitsgehaltes des Betongrundes mittels CM-Gerät und protokollieren der Ergebnisse.... Stück... für 1 St Fliessmasskontrolle für Industrie-Spachtelmassen Kontrolle der Wasserzugabe bei der maschinellen Aufmischung von mineralischen Spachtel- und Ausgleichsmassen vor und während der Verarbeitung. Vor der Verlegung und nach jeweils 5 Tonnen Materialdurchgang ist eine Fliessprobe mit dem maxit Fliessring durchzuführen. Die Ergebnisse der Fliessproben sind zu protokollieren.... Stück... für 1 St....

3 Industrieböden Rissbehandlung und Fugen... Trennrisse verbinden und verharzen (maxit floor 4710 normal härtend) Scheinfugen sowie Risse im Untergrund kraftschlüssig mit normal härtendem, lösemittelfreiem Epoxidharz verschliessen. Hierzu werden die Fugen/Risse in Längsrichtung mit dem Trennschleifer geöffnet. Quer zum Rissverlauf wird in Abständen von ca. 20 cm, 8 cm lang und 2 3 cm tief eingeschnitten. Danach werden die Schnitte ausgesaugt und Wellenverbinder eingelegt. Das angemischte Epoxidharz in die geöffneten Risse giessen und sofort mit Quarzsand mm abstreuen. Dies ermöglicht eine gute Haftung für den nachfolgenden Spachtelauftrag. Bewegungsfugen dürfen niemals verschlossen werden und sind auch im Oberbelag zu übernehmen. Abgerechnet wird die Gesamtlänge aus Längs- und Querrissen.... m¹... für 1 m¹ Trennrisse verbinden und verharzen (maxit floor 4715 schnell härtend) Scheinfugen sowie Risse im Untergrund kraftschlüssig mit schnell härtendem, lösemittelfreiem Epoxidharz verschliessen. Hierzu werden die Fugen/Risse in Längsrichtung mit dem Trennschleifer geöffnet. Quer zum Rissverlauf wird in Abständen von ca. 20 cm, 8 cm lang und 2 3 cm tief eingeschnitten. Danach werden die Schnitte ausgesaugt und Wellenverbinder eingelegt. Das angemischte Epoxidharz in die geöffneten Risse giessen und sofort mit Quarzsand mm abstreuen. Dies ermöglicht eine gute Haftung für den nachfolgenden Spachtelauftrag. Bewegungsfugen dürfen niemals verschlossen werden und sind auch im Oberbelag zu übernehmen. Abgerechnet wird die Gesamtlänge aus Längs- und Querrissen.... m¹... für 1 m¹ Einzelne Schwindrisse mit maxit floor 4710 schliessen Verschliessen von Rissen durch mehrmaligen Auftrag von niedrigviskosem Epoxidharz maxit floor 4710 Grundierung EP, mittels Pinsel. Die Risse sind bis zur Sättigung zu füllen.... m¹... für 1 m¹ Flächige Schwindrisse mit maxit floor 4710 schliessen Flächig frei gestrahlte Schwindrisse innerhalb einer Teilfläche mittels niedrigviskosem Epoxidharz maxit floor 4710 Grundierung EP durch fluten mit dem Gummischaber verschliessen. Einzelflächen bis 5 m² unabhängig von der Gesamtzahl bzw. der Einzellänge und der Rissbreite/tiefe. Die Rissbehandlung findet nach der Untergrundvorbereitung statt. Nachfolgende Grundierungsarbeitsgänge werden nach separater Position abgerechnet.... m²... für 1 m²...

4 Industrieböden... Bodenfugen ausräumen und vermörteln Bauteil: Bodenfugen über cm im gesamten Hallenbereich. Bituminöse Vergussmassen in vorhandenen Bodenfugen 5 cm tief ausräumen. Ausgebautes Fugenmaterial ordnungsgemäss entsorgen. Aufmörteln der freigelegten Fugen mit Epoxidharzmörtel.... m¹... für 1 m¹ Kleben der Abstellstreifen 15 x 15 mm Einzelne Arbeitsabschnitte werden durch die selbstklebenden maxit floor 4965 Absperrleisten begrenzt. Jeweils nach Fertigstellung der Arbeitsabschnitte sind die Absperrleisten sorgfältig zu entfernen.... m¹... für 1 m¹ Kleben der Abstellstreifen 30 x 30 mm Einzelne Arbeitsabschnitte werden durch die selbstklebenden maxit floor 4965 Absperrleisten begrenzt. Jeweils nach Fertigstellung der Arbeitsabschnitte sind die Absperrleisten sorgfältig zu entfernen.... m¹... für 1 m¹... Zementgebundener Ausgleich... Kiesschüttung 8/16 mit Verfüllung 15 bis 30 mm Tiefere Einzelstellen im Betonuntergrund werden lose mit gewaschenem, rundkörnigen Rollkies der Körnung 8/16 mm oberflächenbündig aufgefüllt und anschliessend mit zementgebundener Bodenausgleichsmasse maxit floor 4655 ResinBase verfüllt. Der Untergrund muss vorgängig mit maxit floor 4716 grundiert werden (Extra Position). Während des Verfüllens ist überstehender Kies mit einem Rechen zu egalisieren. Ein leichtes Abstreifen der Oberfläche erleichtert das Einfüllen der stark fliessfähigen Verlaufsmasse. Einzelflächen bis 5 m² nach Angabe der Bauleitung. Schichtdicke: ca:... cm Verbrauch: Kies 8/16 mm ca. 10 Liter je cm Schichtdicke Verbrauch: maxit floor 4655 ResinBase ca. 8 kg/m² und cm Schichtdicke... m²... für 1 m²...

5 Industrieböden Kiesschüttung 16/32 mit Verfüllung über 30 bis 100 mm Tiefere Einzelstellen im Betonuntergrund werden lose mit gewaschenem, rundkörnigen Rollkies der Körnung 16/32 mm oberflächenbündig aufgefüllt und anschliessend mit zementgebundener Bodenausgleichsmasse maxit floor 4655 ResinBase verfüllt. Der Untergrund muss vorgängig mit maxit floor 4716 grundiert werden (Extra Position). Während des Verfüllens ist überstehender Kies mit einem Rechen zu egalisieren. Ein leichtes Abstreifen der Oberfläche erleichtert das Einfüllen der stark fliessfähigen Verlaufsmasse. Einzelflächen bis 5 m² nach Angabe der Bauleitung. Schichtdicke: ca:... cm Verbrauch: Kies 16/32 mm ca. 10 Liter je cm Schichtdicke Verbrauch: maxit floor 4655 ResinBase ca. 8 kg/m² und cm Schichtdicke... m²... für 1 m² Bodenausgleich bis 30 mm maxit floor 4602 DuroBase Extra Liefern und Einbauen eines 1-komponentigen, pumpfähigen, kunststoffvergüteten, zementgebundenen und faserverstärkten Bodenausgleichs für Schichtdicken von 5 30 mm. Untergrund: Beton- oder tragfähiger Zementestrich im Verbund. Für den Innenbereich als Bodenausgleichsmasse auf unebenen Untergründen geeignet. Mindestoberflächenhaftzugfestigkeit des Untergrundes: 1.5 N/mm². Der Untergrund ist vorgängig fachgerecht kugelzustrahlen (Extra Position). Vorab ist der Untergrund zweifach mit maxit floor 4716 Haftgrundierung (Extra Position) zu grundieren. Bei stark saugenden Betonuntergründen oder bei Gefahr nachstossender Untergrundfeuchte ist vorab mit einer Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP einschliesslich Absandung zu grundieren (Extra Position). Minimale Schichtdicke: 5 mm Maximale Schichtdicke: 30 mm Schichtdicke:... Materialverbrauch: ca. 1.7 kg/m² und je mm Schichtdicke... m²... für 1 m² Materialmehrverbrauch maxit floor 4602 DuroBase Extra Materialmehrverbrauch in kg anhand von Lieferscheinen, Nachweis durch den Auftragnehmer.... kg... für 1 kg...

6 Industrieböden... Ausgleich unter Reaktionsharzen maxit floor 4655 ResinBase Liefern und Einbauen einer 1-komponentigen, pumpfähigen, kunststoffvergüteten, zementgebundenen, schnell beschichtbaren und selbsttrocknenden Ausgleichsmasse für Schichtdicken von 4 15 mm. Untergrund: Beton- oder tragfähiger Zementestrich im Verbund. Das Produkt muss nach einer geeigneten Untergrundvorbehandlung (Kugelstrahlen) mit Reaktionsharzen beschichtet werden. Mindestoberflächenhaftzugfestigkeit des Untergrundes: 1.5 N/mm². Der Untergrund ist vorgängig fachgerecht kugelzustrahlen (Extra Position). Vorab ist der Untergrund zweifach mit maxit floor 4716 Haftgrundierung (Extra Position) zu grundieren. Bei stark saugenden Betonuntergründen oder bei Gefahr nachstossender Untergrundfeuchte ist vorab mit einer Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP einschliesslich Absandung zu grundieren (Extra Position). Einbau und Ausbau der erforderlichen selbstklebenden Absperrleisten maxit floor 4965 (Extra Position). Mehrleistungen für die notwendige Verlegung in Bahnen sind einzurechnen. Minimale Schichtdicke: 4 mm Maximale Schichtdicke: 15 mm Schichtdicke:... Materialverbrauch: ca. 1.7 kg/m² und je mm Schichtdicke... m²... für 1 m² Materialmehrverbrauch maxit floor 4655 ResinBase Materialmehrverbrauch in kg anhand von Lieferscheinen, Nachweis durch den Auftragnehmer.... kg... für 1 kg... Grundierungen... Grundierung auf Untergrund mit maxit floor 4716 / 1:3 Liefern und Einbauen einer wasserverdünnbaren Dispersionsgrundierung für mineralische Untergründe als universeller maxit floor Systembestandteil, werksseitig als Konzentrat geliefert. Das Konzentrat ist vor Ort mit sauberem Leitungswasser zu verdünnen und mit einem Besen intensiv in den Untergrund einzubürs - ten. Pfützenbildung ist zu vermeiden. Verdünnungsgrad: 1:3 (1 Vol.-T. maxit floor 4716 : 3 Vol.-T. Wasser) Anzahl der Arbeitsgänge: 2 Materialverbrauch: Liter/m² der fertigen Mischung je Arbeitsgang. Auf stark saugenden Untergründen ist ggf. ein weiterer Arbeitsgang erforderlich. Nachdem die Haftgrundierung farblos aufgetrocknet ist, kann die nächste Schicht eingebaut werden.... m²... für 1 m²...

7 Industrieböden Zwischengrundierung auf maxit floor 4602 DuroBase Extra mit maxit floor 4716 / 1:3 Liefern und Einbauen einer wasserverdünnbaren Dispersionsgrundierung für mineralische Untergründe als universeller maxit floor Systembestandteil, werksseitig als Konzentrat geliefert. Das Konzentrat ist vor Ort mit sauberem Leitungswasser zu verdünnen und mit einem Besen intensiv in den Untergrund einzubürs - ten. Pfützenbildung ist zu vermeiden. Zwischengrundierung auf maxit floor 4602 DuroBase Extra Verdünnungsgrad: 1:3 (1 Vol.-T. maxit floor 4716 : 3 Vol.-T. Wasser) Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: ca. 0.3 Liter/m² der fertigen Mischung. Nachdem die Haftgrundierung farblos aufgetrocknet ist, kann die nächste Schicht eingebaut werden.... m²... für 1 m² Zwischengrundierung der abgesandeten Feuchtigkeitssperre mit maxit floor 4716 / 1:3 Abgestreute und ausgehärtete Feuchtigkeitssperre mit maxit floor 4716 Haftgrundierung (Konzentrat) grundieren, nachdem aller nicht fest eingebundene Quarzsand entfernt ist. Das Konzentrat ist vor Ort mit sauberem Leitungswasser zu verdünnen und wird auf die abgesandete Oberfläche aufgesprüht. Pfützenbildung ist zu vermeiden. Verdünnungsgrad: 1:3 (1 Vol.-T. maxit floor 4716 : 3 Vol.-T. Wasser) Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: Liter/m² der fertigen Mischung. Sobald die Grundierung transparent verfilmt ist, kann mit der Verlegung der maxit floor Beschichtung begonnen werden.... m²... für 1 m² Zusätzliche Grundierung maxit floor 4716 / 1:3 *Bedarfsposition* Bei nachweislich stark saugenden Untergründen ist eine weitere Grundierung notwendig. Das Konzentrat ist vor Ort mit sauberem Leitungswasser zu verdünnen und mit einem Besen intensiv in den Untergrund einzubürs - ten. Pfützenbildung ist zu vermeiden. Verdünnungsgrad: 1:3 (1 Vol.-T. maxit floor 4716 : 3 Vol.-T. Wasser) Materialverbrauch: ca. 0.3 Liter/m² der fertigen Mischung. Nachdem die Haftgrundierung farblos aufgetrocknet ist, kann die nächste Schicht eingebaut werden.... m²... für 1 m²...

8 Industrieböden... maxit floor 4710 Grundierung EP Liefern und Einbauen einer geprüften, lösemittelfreien 2-komponenten Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP. Das fachgerecht angemischte Produkt wird ungefüllt auf dem vorbereiteten mineralischen Untergrund ausgegossen, mittels Gummischaber verteilt und mit einer Lammfellrolle nachgerollt um Stoffansammlungen zu vermeiden. Die frische Grundierung ist mit feuergetrocknetem Quarzsand der Körnung mm vollflächig abzustreuen. Überschüssiger, nicht eingebundener Sand nach der Reaktion des Epoxidharzes entfernen und fachgerecht entsorgen. Verbrauch: g/m² Grundierung in Abhängigkeit des Untergrundes. Verbrauch: ca. 2 kg/m² Abstreusand... m²... für 1 m² Feuchtigkeitssperre durch 2-fache maxit floor 4710 Grundierung EP Bauteil: erdberührte Bodenflächen, Betonboden mit erhöhter Restfeuchte Liefern und Einbauen einer geprüften, lösemittelfreien 2-komponenten Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP. Das fachgerecht angemischte Produkt wird ungefüllt auf dem vorbereiteten mineralischen Untergrund ausgegossen, mittels Gummischaber verteilt und mit einer Lammfellrolle nachgerollt um Stoffansammlungen zu vermeiden. Verbrauch 1. Arbeitsgang: g/m² Grundierung Der erste Arbeitsgang darf nicht abgesandet werden. Der zweite Arbeitsgang ist aufzubringen, sobald die erste Lage klebfrei ausgehärtet ist und keine Fussabdrücke verbleiben. Die Verarbeitung erfolgt analog zum ersten Arbeitsgang. Die frische, zweite Lage ist mit feuergetrocknetem Quarzsand der Körnung mm vollflächig abzustreuen. Überschüssiger, nicht eingebundener Sand nach der Reaktion des Epoxidharzes entfernen und fachgerecht entsorgen. Verbrauch 2. Arbeitsgang: g/m² Grundierung. Verbrauch: ca. 2 kg/m² Abstreusand... m²... für 1 m² maxit floor 4715 Grundierung EP schnell Liefern und Einbauen einer schnell reagierenden, lösemittelfreien 2-komponenten Epoxidharzgrundierung maxit floor 4715 Grundierung EP. Das fachgerecht angemischte Produkt wird ungefüllt auf dem vorbereiteten mineralischen Untergrund ausgegossen, mittels Gummischaber verteilt und mit einer Lammfellrolle nachgerollt um Stoffansammlungen zu vermeiden. Die frische Grundierung ist mit feuergetrocknetem Quarzsand der Körnung mm vollflächig abzustreuen. Überschüssiger, nicht eingebundener Sand nach der Reaktion des Epoxidharzes entfernen und fachgerecht entsorgen. Verbrauch: g/m² Grundierung in Abhängigkeit des Untergrundes. Verbrauch: ca. 2 kg/m² Abstreusand... m²... für 1 m²...

9 Industrieböden maxit floor Grundierung EP *Bedarfsposition* Einbau einer zweiten Epoxidharzgrundierung. Diese ist bei stark saugenden und nachweislich «blasenden» Untergründen notwendig und wird bei Bedarf dem Auftragnehmer zusätzlich vergütet. Produkt: maxit floor 4710 Grundierung EP Produkt: maxit floor 4715 Grundierung EP schnell Verbrauch: ca. 500 g/m².... m²... für 1 m²... Industrie-Beschichtung... Bodenbeschichtung maxit floor 4610 DuroTop Liefern und Einbauen einer 1-komponentigen, pumpfähigen, sehr fliessfähigen, kunststoffvergüteten und zementgebundenen Innenbeschichtung für Schichtdicken von 4 15 mm. Untergrund: trag- und kugelstrahlfähiger Beton oder Zementestrich im Verbund. Oberflächenzugfestigkeit des Untergrundes: > 1.5 N/mm². Der Untergrund ist vorab fachgerecht kugelzustrahlen (Extra Position) und zweifach mit maxit floor 4716 zu grundieren (Extra Position). Stark saugende Betonuntergründe sind vorab mit einer Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP einschl. Absandung zu grundieren (Extra Position). Einbau und Ausbau der erforderlichen selbstklebenden Absperr - leisten maxit floor 4965 (Extra Position). Mehrleistungen für die notwendige Verlegung in Bahnen sind einzurechnen. Minimale Schichtdicke: 4 mm Maximale Schichtdicke: 15 mm Empfohlene Schichtdicke: 6 8 mm Schichtdicke:... Verbrauch: ca. 1.7 kg/m² und je mm Schichtdicke... m²... für 1 m² Materialmehrverbrauch maxit floor 4610 DuroTop Materialmehrverbrauch in kg anhand von Lieferscheinen, Nachweis durch den Auftragnehmer... kg... für 1 kg...

10 Industrieböden... Bodenbeschichtung maxit floor 4630 DuroLit Liefern und Einbauen einer 1-komponentigen, pumpfähigen, kunst - stoffvergüteten und zementgebundenen Beschichtung mit leicht strukturierter Oberfläche für die Innen- und Aussenanwendung für Schichtdicken von 8 15 mm. Geeignet für starke mechanische Beanspruchung. Untergrund: trag- und kugelstrahlfähiger Beton oder Zementestrich im Verbund. Oberflächenzugfestigkeit des Untergrundes: > 1.5 N/mm². Der Untergrund ist vorab fachgerecht kugelzustrahlen (Extra Position) und zweifach mit maxit floor 4716 zu grundieren (Extra Position). Stark saugende Betonuntergründe sind vorab mit einer Epoxidharzgrundierung maxit floor 4710 Grundierung EP einschl. Absandung zu grundieren (Extra Position). Aussenbereich: Vor dem Einbau des maxit floor 4630 DuroLit muss der Untergrund mit einer Epoxidharzgrundierung einschl. Absandung vorgrundiert werden (Extra Position). Einbau und Ausbau der erforderlichen selbstklebenden Absperrleisten maxit floor 4965 (Extra Position). Mehrleistungen für die notwendige Verlegung in Bahnen sind einzurechnen. Minimale Schichtdicke: 8 mm Maximale Schichtdicke: 15 mm Empfohlene Schichtdicke: 10 mm Schichtdicke:... Verbrauch: ca. 1.9 kg/m² und je mm Schichtdicke... m²... für 1 m² Materialmehrverbrauch maxit floor 4630 DuroLit Materialmehrverbrauch in kg anhand von Lieferscheinen, Nachweis durch den Auftragnehmer.... kg... für 1 kg... Gesamt-Total...

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Anleitung für Bodenbeschichtung auf Betonboden mit MIPA 2K Epoxidharz-Bodenfarbe auf Wasserbasis

Anleitung für Bodenbeschichtung auf Betonboden mit MIPA 2K Epoxidharz-Bodenfarbe auf Wasserbasis MIPA WBS 2K-Epoxidharz Fußbodenfarbe ist eine hochabriebfeste, chemikalienbeständige 2K-Fußbodenbeschichtung, für mineralische Untergründe im Innenbereich. Zur Beschichtung von Fußböden in Garagen, Werkstätten,

Mehr

MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG

MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG MUSTERLEISTUNGSBESCHREIBUNG Wiederaufnehmbare Parkettbeläge ohne Spachtelung auf Okalift SuperChange Gewebe Bauvorhaben: Ort: Bauherr: Bauausführung: Unternehmer: Allgemeine Hinweise Okalift SuperChange

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630 Mineralischer Verlaufmörtel als Ausgleichsmörtel unter StoCrete VM 640 Charakteristik Anwendung innen als Ausgleichbeschichtung gewerblicher Lagerflächen als Ausgleich unter mineralischem StoCretec Verlaufmörtel

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete VM 640

Technisches Merkblatt StoCrete VM 640 Mineralischer Verlaufmörtel für Nutzfahrzeugbelastung Charakteristik Anwendung Eigenschaften innen auf Bodenflächen als Bodenbeschichtung für industriell genutzte, überdachte Gewerbeflächen Mechanische

Mehr

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen Objektreport Bauvorhaben: Balkonanlage in Bielefeld Enke Produkt: Enkopur und Enketop Verarbeiter: Dachdeckermeister Jörg Rühenholl Ausführung: September 2009 Flächengröße: ca. 12,20 m² Untergrund: Beton

Mehr

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis 01 Fliesen-Technik Bauvorhaben Bauherr Tel. FAX Planverfasser Tel. FAX Bauleitung Tel. FAX Währung EUR Mehrwertsteuer 19 % Wir bitten um Rücksendung

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauherr/Bauträger: Architekt/Planer: Projekt: Sanierung von Abwasserschächten und -pumpwerken mit PCI-KANA-System und OLDODUR WS 56 Angebotsabgabe: Vergabeart: Ablauf der Zuschlagsfrist:

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext Projekt: Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren (in situ) erstellen. Entnahme

Mehr

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung,

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, 1. Grundsätzliches, Vorgaben in den Normen Bei Fußböden und

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung

2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung Produktdatenblatt Ausgabe 08.03.2011 Identifikationsnummer 2011/RS Versionsnummer 2 SikaFloor -156 SikaFloor -156 2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung

Mehr

Arbeitsleitfaden Untergrund

Arbeitsleitfaden Untergrund Kurzbeschreibung Die richtige Untergrundvorbereitung, die Erstellung der Grundierungsebene und die anschließende des Untergrundes sind die Grundvoraussetzung für die dauerhafte Funktionsfähigkeit von WestWood

Mehr

Technische Information

Technische Information Ausschreibung der Bodenbelagsarbeiten von Wineo Laminatboden Bauvorhaben: Ausführungszeitpunkt: Bauherr: Architekt: Allgemeine / technische Vorbemerkungen 1. Die in dem nachfolgenden Leistungsverzeichnis

Mehr

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht:

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: Unterboden-Aufbau Anforderungen an den Untergrund Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: > Polsterhölzer > Blindboden > Spanplatten auf Polsterhölzer

Mehr

Objektreport. Terrassensanierungssystem Enkopurabdichtung mit einem verschleißfesten Nutzbelag aus Waschbetonplatten

Objektreport. Terrassensanierungssystem Enkopurabdichtung mit einem verschleißfesten Nutzbelag aus Waschbetonplatten Objektreport Bauvorhaben: Balkonsanierung einer Terrasse in Friedrichshafen Terrassenfläche: ca. 20 m² Enke Produkt: Enkopur Verarbeiter: Fa. Vogel, Friedrichshafen Händler: Barth, Renningen Ausführung:

Mehr

Garagenboden beschichten und versiegeln in 6 Schritten

Garagenboden beschichten und versiegeln in 6 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie möchten Ihren Garagenboden beschichten oder versiegeln? Welche Werkzeuge und Materialien Sie benötigen und wie Sie Schritt für Schritt vorgehen, erklären wir Ihnen

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN»

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN» Was ist eine Dichtstofffuge? Wie viel dehnen sich folgende vier Baumaterialien bei 100 Kelvin Temperaturunterschied in mm/m aus? - Aluminium - Beton / Stahl - Glas - Hart-PVC. Welche Kritierien sind bei

Mehr

1099/20T/03.2010. Das Premium-System für professionelle Untergrundvorbereitung und farbige. Broschüre ARDEX&CD Color.indd 2

1099/20T/03.2010. Das Premium-System für professionelle Untergrundvorbereitung und farbige. Broschüre ARDEX&CD Color.indd 2 FloorComplete 1099/20T/03.2010 Das Premium-System für professionelle Untergrundvorbereitung und farbige B o d e n g e s t a l t u n g v o n A R D E X u n d C D - C o l o r. Broschüre ARDEX&CD Color.indd

Mehr

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Inhalt 1. Verlegemöglichkeiten 2. Allgemeine Voraussetzungen an den Untergrund 2.1 Untergrundarten 2.2 Beschaffenheit

Mehr

Rigips. Oberflächen. Einwandfrei. Rigips. Spachtelmassen und Handputze von Rigips.

Rigips. Oberflächen. Einwandfrei. Rigips. Spachtelmassen und Handputze von Rigips. Rigips Oberflächen. Einwandfrei. Spachtelmassen und Handputze von Rigips. Rigips Rigips Handputze. Stark durch innovative Lösungen Rigips Handputze sind qualitativ hochwertige Produkte, mit einer wesentlich

Mehr

3.2. Abdichten im Verbund. in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO

3.2. Abdichten im Verbund. in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO Abdichten im Verbund in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO Verbundabdichtung im Badezimmer bei geringer Beanspruchung Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten

Mehr

Parken Sie mit HD 88 auf der neuen Richtlinie nach DIN HD 88 Der Garagenboden mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Parken Sie mit HD 88 auf der neuen Richtlinie nach DIN HD 88 Der Garagenboden mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Parken Sie mit HD 88 auf der neuen Richtlinie nach DIN 1045. HD 88 Der Garagenboden mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung HD 88 der Garagenboden mit starken Eigenschaften Schuh Bodentechnik hat sich

Mehr

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung.

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung. GROSSE KLASSE Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung I Flexibler Spezialklebstoff für Bodenfliesen im Großformat. I Besonders geschmeidige

Mehr

Faserarmiert Minimale Staubentwicklung während des Anmischens Selbstverlaufend. Pumpfähig Schichtdicken 3-15 mm

Faserarmiert Minimale Staubentwicklung während des Anmischens Selbstverlaufend. Pumpfähig Schichtdicken 3-15 mm Kunststoffvergütete, Construction PARAT 104 FA ist eine kunststoffvergütete, faserarmierte Ausgleichsmasse beschreibung mit minimaler Staubentwicklung für den Einsatz auf formstabilen Holzböden und anderen

Mehr

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN Angebot über Lieferung und Verlegung textiler Bodenbeläge Bauherr: Bauvorhaben: Planung: Oberbauleitung: Bauleitung: Pläne sind einzusehen bei: Name des Anbieters: Wohnort, Straße,

Mehr

Grundlagen Standardkorbgrößen: Länge = 0,50, 1,00, 1,50 und 2,00 m Breite = 0,50 und 1,00 m Höhe = 0,50 und 1,00 m Standardbauwerksbreiten: Stützwände (ohne Lastfall) Bis 1,00 m Höhe 0,50 m Tiefe Bis 2,00

Mehr

Bentonitquellbänder. Bentonitquellbänder MASTERSTOP SK. für die Abdichtung von Arbeitsfugen. für untergeordnete Abdichtungen

Bentonitquellbänder. Bentonitquellbänder MASTERSTOP SK. für die Abdichtung von Arbeitsfugen. für untergeordnete Abdichtungen QUELLBÄNDER Bentonitquellbänder für die Abdichtung von Arbeitsfugen Art.-Nr. Aufmachung /Palette Gewicht kg/kart. 0000 Abm: 25 x 20 mm, Farbe grün 30 m (6 Rollen à 5 m) 000 Abm: 25 x 20 mm, Farbe schwarz

Mehr

Mauerrisse reparieren

Mauerrisse reparieren Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer Dauer: ca. 3 Std Einleitung Frost und Hitze zermürben mit der Zeit auch

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N Chemisch hoch beständiges Beschichtungssystem gemäß WHG und TRwS 786 PRODUKT- BESCHREIBUNG ANWENDUNGSGEBIETE PRODUKTMERKMALE PRÜFUNGEN / ZULASSUNGEN

Mehr

Dünnlagenputz auf Beton

Dünnlagenputz auf Beton Dünnlagenputz auf Beton August 2008 Firma Strasse PLZ Ort Tel.: Tel. Fax: Fax Projekt: W-P_1_maxit_Muster-LVs_IP_Neubau Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt) 1

Mehr

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat Tapetenkleister Charakteristik Anwendung innen für Vlies- Relieftapeten mit glattem Rücken, Papier- und Raufasertapeten für Standard-Verklebungen ideal für den Einsatz in Tapeziergeräten auf Wand- und

Mehr

Arbeitsbeschreibung. 1. Verarbeitungsmöglichkeiten. 2. Untergrundvorbereitung. Diese Arbeitsbeschreibung ist in folgende Punkte gegliedert:

Arbeitsbeschreibung. 1. Verarbeitungsmöglichkeiten. 2. Untergrundvorbereitung. Diese Arbeitsbeschreibung ist in folgende Punkte gegliedert: Arbeitsbeschreibung Diese Arbeitsbeschreibung ist in folgende Punkte gegliedert: 1. Angabe der Verarbeitungsmöglichkeiten 2. Untergrundvorbereitung 3. Grundierung 4. Beschichtung 5. Beschichtung evtl.

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 SCHOMBURG GmbH Aquafinstraße 2 8 D-32760 Detmold (Germany) Telefon + 49-5231-953-00 Telefax + 49-5231-953-333 www.schomburg.de Technisches Merkblatt SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 Fließspachtel bis 30 mm

Mehr

Decke und Wände spachteln in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Decke und Wände spachteln in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Das Verspachteln von Wänden und Decke ist z. B. dann nötig, wenn für Wasser- oder Elektroinstallationsarbeiten Schlitze ins Mauerwerk geschlagen wurden. Auch neu eingezogene

Mehr

Profi-Ratgeber. Fliesen verlegen.

Profi-Ratgeber. Fliesen verlegen. Ceresit Sicherheit mit System! Ceresit für Haus und Bau bietet Ihnen Qualitätsprodukte mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Leistung. Die optimal aufeinander abgestimmten Produkte sind besonders einfach

Mehr

Plastifloor Balkonbeschichtung

Plastifloor Balkonbeschichtung Eigenschaften: Typische Anwendungen: Verschleißfester Einstreu Chipsbelag mit herausragenden Verlaufseigenschaften für trittsichere Oberflächen im Außenbereich. Balkonbeschichtung auf mineralischen Untergründen

Mehr

Formenbau mit Faserverbundwerkstoffen

Formenbau mit Faserverbundwerkstoffen Formenbau mit Faserverbundwerkstoffen Epoxidharz mit Kupplungsschicht Die Herstellung einer Form ist mit etwas handwerklichem Können gar nicht so schwer. Eine Form sollte unter optimalen Bedingungen gebaut

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

927 Instandsetzung von Ingenieurbauwerken Seite Vorbemerkungen 927/1

927 Instandsetzung von Ingenieurbauwerken Seite Vorbemerkungen 927/1 927 Instandsetzung von Ingenieurbauwerken Seite 927 0 Vorbemerkungen 927/1 927 1 Oberflächenvorbereitung 101 Beton abtragen m² 927/3 102 Betonunterlage vorbereiten m² 927/3 103 Betonstahl vorbereiten m

Mehr

Selbstverlaufend. Spannungs- und Schwindarm. Begehbar nach 4 Stunden (+20 C) Pumpfähig. Casein- und formaldehydfrei. Brandklasse Euroclass A1

Selbstverlaufend. Spannungs- und Schwindarm. Begehbar nach 4 Stunden (+20 C) Pumpfähig. Casein- und formaldehydfrei. Brandklasse Euroclass A1 Produktdatenblatt Ausgabe 03.05.2011 Identifikationsnummer 2011/PM_Z Versionsnummer 1 SikaFloor Level-30 Color SikaFloor Level-30 Color Selbstverlaufende, mineralische, farbige Nivelliermasse für dekorative

Mehr

Sika Bodenfibel. Grundlagen für einen guten Auftritt

Sika Bodenfibel. Grundlagen für einen guten Auftritt Sika Bodenfibel Grundlagen für einen guten Auftritt Sikafloor -Systemlösungen Inhaltsverzeichnis Einleitung Einsatzgebiete von Sikafloor -Produkten Untergrundbeschaffenheit Prüfen des Untergrundes Sikafloor

Mehr

Produktdatenblatt VEDAPONT EP/N Seite 1 von 7

Produktdatenblatt VEDAPONT EP/N Seite 1 von 7 VEDAPONT EP/N Seite 1 von 7 Hersteller VEDAG GmbH mit Produktionsstätte in: Geisfelder Straße 85-91, D-96050 Bamberg Zertifizierung der VEDAG GmbH: nach EN ISO 9001 seit 1995 Produktbeschreibung: Einsatzgebiete:

Mehr

Immer auf Ideallinie. Mit Knauf Spachtel- und Ausgleichsmassen.

Immer auf Ideallinie. Mit Knauf Spachtel- und Ausgleichsmassen. Immer auf Ideallinie. Mit Knauf Spachtel- und Ausgleichsmassen. 12/2016 Spachtel- und Ausgleichsmassen-Systeme Neue Produkte, neue Rezepturen, neuer Name Unser Ziel ist es, Ihnen auch am Boden hochwertige

Mehr

Verlegung auf Fußbodenheizung

Verlegung auf Fußbodenheizung Verlegung auf Fußbodenheizung (gilt auch für elektrische Fußbodenheizung, wenn vom Hersteller als Parkettboden geeignet deklariert ist) Bergland-Parkett ist ein besonders gut geeigneter Bodenbelag auf

Mehr

Vielfältige Designbeschichtung

Vielfältige Designbeschichtung Vielfältige Designbeschichtung Natural Stone Finish ist eine Marke, die für eine völlig neue Art der mineralischen Oberflächenbeschichtung auf Wasserbasis steht. Das System ist frei von Lösungsmitteln

Mehr

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente AUSSCHREIBUNGSTEXTE Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten Titel 04.01 E1 Laminatbodenelemente 04.01.1 Vorbemerkungen Allgemeine Vorbemerkungen Zur technischen Ausführung sind

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis SikuSan Pro Wandsanierung Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 7 Seiten LV-Datum: LV-Bezeichnung: SikuSan Pro Wandsanierung Inhaltsverzeichnis Seite 2 00001 Baustelleneinrichtung

Mehr

Construction. Selbstverlaufende Bodenausgleichsmasse für Schichtstärken von 4-30 mm. Beschreibung. Produktdaten. Atteste. Art

Construction. Selbstverlaufende Bodenausgleichsmasse für Schichtstärken von 4-30 mm. Beschreibung. Produktdaten. Atteste. Art Produktdatenblatt Ausgabe 24.11.2010 Version Nr. 5 Sikafloor Level-30 Sikafloor Level-30 Selbstverlaufende Bodenausgleichsmasse für Schichtstärken von 4-30 mm Beschreibung Anwendung Vorteile Sikafloor

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 8 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis 00001 Baustelleneinrichtung 3 00002 SikuSan Pro System 4 Zusammenstellung 8 Seite

Mehr

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden!

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Von aufsteigender Feuchtigkeit spricht man, wenn die im Erdreich vorhandene Feuchtigkeit durch die Kapillarwirkung des Mauerwerks nach oben aufsteigt. Normalerweise

Mehr

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Mapefloor Parking System Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Anwendungsbeispiele der Mapefloor Parking Systems Eine Bodenplatte, welche von Fahrzeugen befahren wird und durch Abrieb oder chemische Einflüsse

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

Naturstein-Teppich. für freie Gestaltung in vielen Farben

Naturstein-Teppich. für freie Gestaltung in vielen Farben Naturstein-Teppich für freie Gestaltung in vielen Farben Naturstein-Teppich Eigenschaften Der Naturstein-Teppich eignet sich vor allem für den Innenbereich, nutzt sich kaum ab und ist leicht zu reinigen.

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikagard -183 W CR

PRODUKTDATENBLATT Sikagard -183 W CR PRODUKTDATENBLATT Sikagard -183 W CR Wässrige, pigmentierte, 2-komponenten-Epoxidharz-Versiegelung PRODUKT- BESCHREIBUNG ANWENDUNGSGEBIETE PRODUKTMERKMALE ist eine hochwertige, wässrige, farbige, 2-komponen

Mehr

FOAMGLAS -Platten T 4 sind:

FOAMGLAS -Platten T 4 sind: FOAMGLAS -Platten T 4 1. Beschreibung und Anwendungsbereich FOAMGLAS -Platten T 4 werden aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Der Dämmstoff enthält

Mehr

Kleben von Metallabdeckungen mit ENKOLIT

Kleben von Metallabdeckungen mit ENKOLIT Kleben von Metallabdeckungen mit ENKOLIT Material: Farbton: Vorbemerkungen: ENKOLIT schwarz Der Klebebefestigung von Bauteilen liegt die Verlegeanleitung für Klebearbeiten mit ENKOLIT der Fa. Enke Werk,

Mehr

CEMdicht 3 in 1. Technisches Datenblatt. System-Dichtschlämme 3 in 1. Produkteigenschaften:

CEMdicht 3 in 1. Technisches Datenblatt. System-Dichtschlämme 3 in 1. Produkteigenschaften: Technisches Datenblatt CEMdicht 3 in 1 System-Dichtschlämme 3 in 1 Produkteigenschaften: Die CEMdicht 3 in 1 Dichtschlämme (DS) beinhaltet ein System aus 3 Komponenten. Das System 3 in 1 bedeutet 1 Pulver

Mehr

HEMPEL HEMPEL HIGH PROTECT. Product Data Sheet

HEMPEL HEMPEL HIGH PROTECT. Product Data Sheet HIGH PROTECT CHARAKTERISTIK HIGH PROTECT ist ein 2-Komponenten, amingehärteter Epoxy-Dickschichtprimer. HIGH PROTECT enthält k e i n e Lösemittel. Dieser Epoxy-Primer kann aufgrund der fehlenden Lösemittel

Mehr

Anleitung zur Anwendung als äußere Imprägnierung

Anleitung zur Anwendung als äußere Imprägnierung Anleitung zur Anwendung als äußere Imprägnierung 1. Allgemeines... 1 2. Technische Daten... 1 3. Wirkprinzip... 1 4. Wirkung... 2 5. Anwendungsbereich... 4 6. Anwendung: Vorbereitung und Durchführung...

Mehr

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1 Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler bei der Realisierung

Mehr

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbauinstandsetzung. Produktleistung I Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -210 PurCem

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -210 PurCem PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -210 PurCem Polyurethanvergüteter Belag für mittlere Belastungen in Schichtdicken 3 6 mm PRODUKT- BESCHREIBUNG ist ein selbstverlaufender 3-komponentiger, polyurethan-vergüteter

Mehr

Planung. Bauleitung: Änderungen, die zur Verbesserung des Produkts führen, behalten wir uns vor. Ausgabe 08/2001 (Ersetzt alle früheren Ausgaben).

Planung. Bauleitung: Änderungen, die zur Verbesserung des Produkts führen, behalten wir uns vor. Ausgabe 08/2001 (Ersetzt alle früheren Ausgaben). Bauvorhaben: Planung Bauherr: Bauleitung: Angebotsabgabe: Ausführungstermin: Angebotssumme u inkl. MwSt.: Anbietende Firma: Unterschrift: Vorbemerkungen: 1. Ausführung: Für die Ausführung der Putzarbeiten

Mehr

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis 02 Parkett-Technik Bauvorhaben Bauherr Tel. FAX Planverfasser Tel. FAX Bauleitung Tel. FAX Währung EUR Mehrwertsteuer 19 % Wir bitten um Rücksendung der Unterlagen auch wenn Sie an

Mehr

10. Keramik und Zubehör

10. Keramik und Zubehör 10. Keramik und Zubehör Vorbereiten Botament D 11 Tiefengrund Voranstrich auf Beton oder saugendem Untergrund für Flüssigfolie und Dichtfolie. Verdünnbar 1 : 1 Verbrauch: ca. 100 ml / m2 Gebinde à 1 Liter

Mehr

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350 Bausubstanzerhaltung Wandentfeuchtung, Schwammsanierung Leistungsbereich: Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem MauertrockenPutzsystem Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete TH 200

Technisches Merkblatt StoCrete TH 200 Haftbrücke, kunststoffmodifiziert, zementgebunden Charakteristik Anwendung als Haftbrücke zur Sicherstellung des dauerhaften Verbundes des nachfolgenden Betoninstandsetzungssystems auf der Betonunterlage

Mehr

Spezielle Bedingungen für Heizestriche

Spezielle Bedingungen für Heizestriche Empfehlung PE 01-08 Oktober 2008 Spezielle Bedingungen für Heizestriche Sachlage Schwimmende Estriche sind in der Schweiz zum grössten Teil mit Fussbodenheizungen ausgestattet. Wegen falscher Planung und

Mehr

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10.

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10. Abdichten gegen 10.1 Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser MAPEI Plastimul Primer Fugen ausbessern mit MAPEI-Planitop 400 Mauersperrbahn horizontale Sperrschicht und Abdichtung im Wand-Sohl-Anschluss

Mehr

NEU! ELASTISCHE DICHTMASSE KLEINE UNEBENHEITEN

NEU! ELASTISCHE DICHTMASSE KLEINE UNEBENHEITEN NEU! ELASTISCHE DICHTMASSE KLEINE UNEBENHEITEN HIRNHOLZ GLASVLIES SYSTEM DRY SHIELD TM SK: Ein exklusives 2-in-1-Produkt! Mit DRY SHIELD TM SK hat man wirklich ein exklusives 2-in-1-Produkt in den Händen.

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg Seite 1/7 DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Dipl.-Ing. Norbert Glantschnigg

Mehr

DAMTEC.standard soll in trockenen, gleichmäßig temperierten Räumen gelagert werden.

DAMTEC.standard soll in trockenen, gleichmäßig temperierten Räumen gelagert werden. 1. Einsatzzweck DAMTEC.standard ist die Allround Dämmunterlage zur Trittschalldämmung und Entkopplung. Sie kann unter Parkett, Teppich, Laminat, Fliesen sowie Linoleum und PVC (beide mit Trennspachtelung)

Mehr

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5 Ausschreibungstext BOTAMENT RENOVATION Vorbemerkungen Die Verarbeitung von BOTAMENT RENOVATION erfordert grundsätzlich einen nassen bzw. feuchten Untergrund. Bei trockenen Untergründen muss zusätzlich

Mehr

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON LV Texte Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON Der Auftraggeber hat für die Herstellung der Dichtigkeit des Bauwerkes das Verfahren PERMATON ausgewählt. Bei Alternativangebote sind nicht zulässig.

Mehr

Schnellhärtende Systeme - WET S (PMMA)

Schnellhärtende Systeme - WET S (PMMA) Seite 1 S (PMMA) - Dauerhafter Schutz mit Flüssigkunststoff Hochreaktive, dauerhaft flexible Produkte auf Basis Polymethylmethacrylaten (PMMA) haben ein breites Anwendungsspektrum und den neuesten Entwicklungsstand.

Mehr

dansand fugensand D A N S A N D Produktinformationen zum patentierten Fugenmaterial für Betonpflasterflächen N a t ü r l i c h. O h n e U n k ra u t

dansand fugensand D A N S A N D Produktinformationen zum patentierten Fugenmaterial für Betonpflasterflächen N a t ü r l i c h. O h n e U n k ra u t dansand fugensand Produktinformationen zum patentierten Fugenmaterial für Betonpflasterflächen D A N S A N D N a t ü r l i c h. O h n e U n k ra u t unkraut hemmend umweltfreundlich und natürlich Dansand

Mehr

Hochdekoratives, selbstverlaufendes, emissionsarmes Beschichtungssystem mit Granit-Effekt für den Innenbereich

Hochdekoratives, selbstverlaufendes, emissionsarmes Beschichtungssystem mit Granit-Effekt für den Innenbereich PRODUKTDATENBLATT Sika DecoFloor Hochdekoratives, selbstverlaufendes, emissionsarmes Beschichtungssystem mit Granit-Effekt für den Innenbereich PRODUKT- BESCHREIBUNG ist ein hochdekoratives, selbstverlaufendes

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Verlegeanleitung Nr. 9409 - R - 01 1. Einsatzzweck WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Dämmunterlage zur Trittschalldämmung und Entkopplung. Sie kann unter Laminat, Parkett, Teppich sowie Linoleum und PVC

Mehr

Fußbodenheizung Typ FOLIMAT auf mineralischen Untergründen

Fußbodenheizung Typ FOLIMAT auf mineralischen Untergründen Stand: Dezember 2015 Seite 1 Fußbodenheizung Typ FOLIMAT auf mineralischen Untergründen Wandputz Randdämmstreifen Belag z.b. Fliesen, Parkett oder Teppich Fase (empfohlen) Nivelliermasse ca. 6-10 mm incl.

Mehr

m2-antirutschbelag TM Bodenmarkierer, Standard

m2-antirutschbelag TM Bodenmarkierer, Standard Verlegeanleitung Wichtige Hinweise vorab: Bei Verwendung dieser Verlegeanleitung ist eine optimale Verlegung von selbstklebenden Antirutschbelägen gewährleistet. Dabei ist es unerheblich, ob die Verlegung

Mehr

5.2 Calciumsulfat Fließestrich

5.2 Calciumsulfat Fließestrich 5.2 Calciumsulfat Fließestrich Calciumsulfat-Fließestrich ist geeignet für die Herstellung aller Estricharten nach DIN 18560: Verbundestrich Estrich auf Trennschichten Estrich und Heizestrich auf Dämmschichten

Mehr

EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau.

EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau. EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau. 1.10 WDVS EnergiePlus massive bauaufsichtliche Zulassung Z-33.47-943 auf Basis Holzfaserdämmplatten

Mehr

Technisches Merkblatt StoPur BB 100

Technisches Merkblatt StoPur BB 100 PUR Bodenbeschichtung, optisch hochwertig, emissionsarm Charakteristik Anwendung innen als farbige Bodenbeschichtung mit gestalterischem Anspruch auf zementgebundene Untergründe auf harte Gussasphaltestriche

Mehr

Aufgrund der Abfalltonnen Situation haben sich 14 m³ und 18m³ an Sperrmüll gesammelt. Diese wurden in einen Container geladen und entsorgt.

Aufgrund der Abfalltonnen Situation haben sich 14 m³ und 18m³ an Sperrmüll gesammelt. Diese wurden in einen Container geladen und entsorgt. Instandsetzung - Gebäude (Akt.-Z. 12001) Zur Bearbeitung der Dächer in der Einheit 12001 wurde 1065 qm Bitumen Voranstrich angebracht. Um ein reibungsloses abfließen des Regenwasser zur gewährleisten wurden

Mehr

VORSTREICHEN, GRUNDIEREN

VORSTREICHEN, GRUNDIEREN BRALEP s.r.o Bohnická 16/38 181 00 Prag 8 Tschechische Republik Tel.: + 420 233 54 01 07 E-mail: info@bralep.cz www.bralep.cz Die Gesellschaft BRALEP GmbH wurde am 1.12.1996 gegründet. Das Produktionsprogramm

Mehr

Intakte fest haftende Altlackierung gleichmäßig matt anschleifen (Lackschleifpapier Körnung 240) oder MIRKA Schleifvlies Total

Intakte fest haftende Altlackierung gleichmäßig matt anschleifen (Lackschleifpapier Körnung 240) oder MIRKA Schleifvlies Total Arbeitsbeschreibung Diese Arbeitsbeschreibung ist in folgende Punkte gegliedert: 1. Angabe der Verarbeitungsmöglichkeiten 2. Untergrundvorbereitung 3. Grundierung 4. Zwischenbeschichtung 5. Endbeschichtung

Mehr

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Schluss mit Schimmel oder schwarzen Flecken Heizkosteneinsparungen bis zu 45% möglich. Bestätigt durch das Fraunhofer- Institut für Bauphysik Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Superwand

Mehr

Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit

Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit Neuigkeiten aus der Bauchemie 04.11.2009 Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit Die neue Dichtbahn CL 69 Ultra-Dicht So schnell, einfach und sicher war das Abdichten unter

Mehr

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Alle MultiGips Produkte entsprechen den deutschen und europäischen Normen, werden in der Produktion ständig güteüberwacht und tragen das Ü-Zeichen bzw. das CE-Zeichen.

Mehr

Perfekte Oberflächen Chance und Verpflichtung. Qualitätsanforderungen 1

Perfekte Oberflächen Chance und Verpflichtung. Qualitätsanforderungen 1 Perfekte Oberflächen Chance und Verpflichtung 1 Perfekte Oberflächen Chance und Verpflichtung 2 Perfekte Oberflächen Chance und Verpflichtung Wer kennt sie nicht, die Streitereien zwischen Maler bzw. Bauleitung

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox WL 100

Technisches Merkblatt StoPox WL 100 EP Wasserlack, glänzend, emissionsarm Charakteristik Anwendung Eigenschaften Optik Besonderheiten/Hinweise innen und freibewittert für zementgebundene Untergründe Magnesia- und Calciumsulfatestriche als

Mehr

Löcher verputzen in 9 Schritten

Löcher verputzen in 9 Schritten in 9 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer ca. 5 Minuten pro Wandloch Einleitung Löcher verputzen

Mehr

Nachträgliche Horizontalsperre

Nachträgliche Horizontalsperre Nachträgliche Horizontalsperre AQUAFIN -i380 Warum AQUAFIN -i380 Mauerwerk mit defekter oder ggf. nicht vorhandener Horizontalsperre neigt aufgrund des kapillaren Gefüges zur erhöhten Wasseraufnahme. Eine

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox WG 100

Technisches Merkblatt StoPox WG 100 EP Grundierung, wässrig, emissionsarm Charakteristik Anwendung innen und freibewittert auf Bodenflächen für zementgebundene Untergründe wie Beton- oder Estrichflächen Magnesia- und Calciumsulfatestriche

Mehr