Bedienungsanleitung Smartwatch A1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Smartwatch A1"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Smartwatch A1 07/04/2015 (03) Sicherheitshinweis: Viele moderne Geräte verwenden einen Lithium Akku für die Stromversorgung. Die hohe Energiedichte dieser Akkus ermöglicht eine möglichst lange Betriebsdauer. Zum Schutz vor Überladung oder zu schneller Entladung ist jeder Lithium Akku mit einer Schutzelektronik ausgestattet. Bitte laden Sie den Akku dennoch nur unter Aufsicht. Sollte die Schutzelektronik defekt sein, könnte es zur Überladung, Erhitzung, bis hin zur Feuerentstehung an Akku oder Ladegerät führen. Bei unkorrekt eingestecktem Ladekabel oder beschädigtem Ladekabel könnte es zu erhöhtem Stromfluss kommen, was zur Erhitzung des Ladekabels oder des Ladegerätes, bis hin zur Feuerentwicklung, kommen. Deshalb sollten Sie niemals ein Gerät mit Lithium Akku (Smartphone, Tablet PC, Laptop, Smartwatch etc.) unbeaufsichtigt laden! Bitte beachten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit diese Hinweise. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass eine Prepaid-Karte bei Nicht-Nutzung nach einer gewissen Zeit deaktiviert wird. Kontaktieren Sie dazu Ihren aktuellen Provider für weitere Informationen. Dies ist je nach Anbieter nach 3, 6 oder 12 Monaten der Fall. Seite 1 von 15

2 Inhaltsverzeichnis: Überschrift Seite Kurzanleitung in wenigen Schritten 2 Einrichtung der Smartwatch für den MMS - Versand mit AMG- Vodafone-SIM-Karte (mobi) 3 Erweiterte Einstellungen 4 Proxy und Port 4 primärer und sekundärer DNS, IP-Adresse 4 Mitteilung (MMS) schreiben und versenden 5 o.tel.o MMS-Daten 7 Einrichtung des Internetzuganges 8 Anschluss der Smartwatch an einen PC 9 Speichern und Wiedergabe einer mp3-datei 9 Aktivierung Bluetooth und Gerätekopplung Erweitere Einstellungen unter Bluetooth Organisator Impressum Seite 2 von 15

3 Kurzanleitung in wenigen Schritten Zum Einschalten der Handy-Uhr drücken und halten Sie die Taste EIN für ca. 3 Sekunden. Falls nötig geben sie dann über den Touchscreen den 4-stelligen PIN ein. Zum Tippen können sie auch einen normalen Kugelschreiber aus Plastik nehmen. Zum Ausschalten der Handy-Uhr drücken und halten sie die Taste EIN für ca. 3 Sekunden. Um einen Anruf zu tätigen tippen Sie auf dem Touchscreen im Startmenü auf Icon TELEFONHÖRER unten in der Mitte der Menüleiste und wählen die Nummer. Zur Korrektur tippen Sie auf das Icon C und die letzte Zahl verschwindet. Zurück mit dem Icon KREISPFEIL. Zum Abbrechen des Gesprächs tippen Sie auf das Icon TERMINIEREN oder drücken Sie die Taste EIN. Sie können eine SMS schreiben indem sie mit den Icons MENÜ-> MESSAGING-> MITTEILUNG-> MITTEILUNG SCHREIBEN -> OPTIONEN-> SENDEN AN-> NUMMER EIGEBEN -> SENDEN. Um aus sämtlichen Menüs wieder in das Startmenü zu gelangen drücken sie einfach die Taste EIN. Geladen wird die Handy-Uhr über den beiliegenden Netzadapter und das USB-Kabel welches in den USB-Slot der Handy-Uhr gesteckt wird. Die Rufannahme erfolgt über die Taste TELEFONHÖRER. Das Ablehnen eines Anrufs erfolgt über die Taste EIN/AUS. 1: Taste Ein/Aus/Ende/Zurück 2: USB Abdeckung/Kopfhörer/ Laden 3: Telefon/ Bestätigung/Optionen 4: Kamera 5: Touchscreen/ Display Bedienhilfe - Stift Für die Eingabe von Daten nutzen Sie bitte die Bedienhilfe Stift am Armband der Smartwatch Seite 3 von 15

4 Einrichtung der Smartwatch für den MMS - Versand mit vodafone-sim-karte Startbildschirm Anklicken -> Zugang zum Menü Button Menü anklicken Menüpunkt Dienste aufrufen Aufruf des Untermenüs Datenkonto Fügen Sie nun ein neues Datenkonto hinzu PS-Konto hinzufügen In unserem Beispiel richten wir die Smartwatch für die Nutzung mit der mobi (Vodafone) SIM ein Wenn Sie andere Karten nutzen, gehen Sie ebenso vor, nur tragen Sie dann die entsprechenden Daten Ihrer Netzes/SIM ein. Kontoname: VFD (2) MMS oder ein Name, den Sie frei wählen können APN: event.vodafone.de Seite 4 von 15

5 Benutzername und Kennwort: leer lassen Kennwort: leer lassen Authentifizierungs-Typ= Auth.-Typ: Normal Erweiterte Einstellungen anklicken -> nächstes Untermenü öffnet sich Erweiterte Einstellungen Startseite: Verbindungs-Typ: HTTP Unter Optio.. können Sie das Zeichenformat ändern, um Buchstaben, Zahlen oder Zeichen einsetzen zu können Proxy verwenden: ändern auf Ja (Standard = Nein) Seite 5 von 15

6 Proxy-Adresse: Proxy-Port: 80 Proxy-Benutzer und Proxy-Kennwort: leer lassen Primärer DNS: Sekundärer DNS: IP-Adresse: Subnetzmaske: (Standard beibehalten) Klicken Sie auf Fertig, wenn Sie alle Eingaben vorgenommen haben. Sie haben nun das MMS-Konto als Standardkonto aktiviert Mitteilung schreiben und versenden Gehen Sie nun zum Menüpunkt Mitteilungen Seite 6 von 15

7 Untermenüpunkt Mitteilungseinstellungen Multimedia-Nachrichten Standard: Automatisch ändern auf Ihr hier zu sehendes MMS-Konto VFD MMS aktiviert Test-MMS versenden Mitteilung schreiben Multimedia-Nachricht auswählen Inhalt bearbeiten auswählen Seite 7 von 15

8 Unter Optio.. -> Einfügen auswählen Wenn Sie mit Ihrer Smartwatch ein Foto aufgenommen haben, können Sie dies hier in eine MMS einfügen Bild einfügen ACHTUNG: Bilder, die mit der Smartwatch-Kamera aufgenommen werden, haben das Format 128x128! Speicherplatz für Ihr Bild suchen Bild auswählen -> Bild wird in MMS eingefügt gehen Sie dann auf Zurück in das MMS-Menü Add To: Eingabe der Empfänger-Nummer Neue Nummer manuell eingeben = Add address Auswahl der Nummer aus Telefonbuch = Add from Phone neue Nummer manuell eingeben = Add address Seite 8 von 15

9 Versenden der MMS mit Klick auf Send Versand läuft! Vorgang noch aktiv, Nachricht noch nicht versendet. Im Ordner Gesendete Mitteilungen finden Sie erfolgreich versendet Nachrichten Nicht versendet Nachrichten verbleiben im Ordner Postausgang Telefonbuch Eintrag suchen auf Optio.. klicken, um das gesamte Telefonbuch anzeigen zu lassen Nochmals auf Suchen klicken Seite 9 von 15

10 alle im Telefonbuch gespeicherten Daten werden aufgelistet O.Tel.o MMS-Einstellungen Name APN Benutzername Kennwort Auth.-Typ Otelo MMS event.otelo.de leer lassen leer lassen Normal Erweiterte Einstellungen Startseite Verbindungstyp Proxy verwenden http Ja Proxy-Adresse Proxy-Port 80 Proxy-Benutzer Proxy-Kennwort leer lassen leer lassen Primärer und Sekundärer DNS unverändert lassen IP-Adresse Subnetzmaske unverändert lassen MMS-Empfang: Haben Sie erfolgreich eine MMS versenden können, wird die Smartwatch in der Lage sein, auch MMS zu empfangen. Seite 10 von 15

11 Einrichtung eines Internetzuganges Hauptmenü -> Dienste Datenkonto anklicken -> Optio -> PS-Konto zufügen Gehen Sie nun folgendermaßen vor vodafone O.tel.o APN web.vodafone.de data.otelo.de Primärer DNS: leer Sekundärer DNS leer Je nach Tarif können sich hier die Angaben ändern. Sollten Sie keinen Internetzugang erhalten, prüfen Sie online die Richtigkeit Ihrer eingegebenen Daten passend zu Ihrem gewählten Tarif Nun sollte dieses Konto in dem Untermenü Datenkonto aufrufbar sein Klicken Sie das Datenkonto an -> Optio -> Standard ändern Gehen Sie nun 1 Schritt zurück Klicken Sie INTERNETDIENST an Nun können Sie sich eine Start-Homepage einrichten oder einfach per manueller Eingabe auf die Homepage Ihrer Wahl gehen: URL SUCHEN ODER GEHEN -> es öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie die URL eingeben können -> Optio -> FERTIG Seite 11 von 15

12 Wenn das Internetsymbol seine Farbe ändert, blau-lila-grau-grün, ist der Internetzugang aktiv. Sollte die Homepage nicht aufgebaut werden und im Display stehen: Kommunikationsfehler, prüfen Sie das Standardkonto auf Korrektheit HINWEIS: Die Nutzung der Smartwatch für das Internet ist dank des sehr kleinen Monitores und des kleinen temporären Speichers nicht empfehlenswert. Es kommt zu Fehlermeldungen wie Script kann nicht gelesen werden oder Unzureichender Speicher usw., da der Smartwatch-Browser nicht für die HTML Wiedergabe geeignet ist. Nutzen Sie den Internetzugang nur im Notfall! Anschluss der Smartwatch an einen PC (mit USB-Kabel im Lieferumfang) Bei eingelegter microsd-karte wird diese nach Anschluss der Smartwatch als Wechseldatenträger erkannt. Der interne Speicher der Smartwatch ist sehr klein (20KB), so dass eine zusätzliche microsd sinnvoll ist. microsd-karte Beide Speicher werden einzeln als Wechseldatenträger erkannt. zum Bsp.: Wechseldatenträger (F) = microsd Wechseldatenträger (H) = interner Speicher (20KB) Beide Speicher sollten vor dem Trennen vom PC einzeln ausgeworfen werden. Seite 12 von 15

13 Speichern und Wiedergabe einer mp3-datei - Anschluss der Smartwatch an den PC mit eingelegter microsd-karte via USB-Kabel - Aufruf des Wechseldatenträgers (microsd) mp3-datei in den Ordner My Music Menüpunkt Multimedia Audio-Player -> Liste ->Optio -> Liste aktualisieren -> Wiedergabe Diese Vorgehensweise kann auch bei der Speicherung von Fotos, Videos unsw. vorgenommen werden. Im Menüpunkt MULTIMEDIA -> DATEI-MANAGER können die Dateien auf Präsenz geprüft werden, in den einzelnen Apps BILDBETRACHTER, AUDIO-PLAYER, VIDEOPLAYER (nur Dateiformat: avi + 3gp) sollte zunächst immer unter Optio Speichermedium ausgewählt werden Aktivierung Bluetooth und Gerätekopplung Menü -> Dienste - AUS (im Wechsel) > Bluetooth -> Strom anklicken = AN oder Sichtbarkeit auf EIN setzen für Erkennen auf anderem Gerät Seite 13 von 15

14 Mein Gerät Anfrage neues Gerät (= Pairing-Anfrage) für Headsets oder ander Handys, Smartphones usw. Bestätigen mit OK nach Hinweis Koppeln erscheint gekoppeltes Gerät im Menü Name der Smartwatch unter GERÄTENAME aufrufbar und änderbar / frei wählbar Seite 14 von 15

15 Erweitere Einstellungen unter Bluetooth Hier entscheiden Sie, ob bei Anschluss eines Headsets der Ton vom Handy oder vom angeschlossenen Gerät wiedergegeben werden soll Speicherung des für Datenübertragung zu nutzenden Speichermediums 1. interner Speicher 2. microsd-karte Hier können Sie die zum Gerät gehörende MAC-Adresse erkennen. Organisator = Menü -> Multimedia -> Organisator 1. QQ Hier sind Daten des Herstellers codiert und hinterlegt 2. Kalender Kalenderanzeige: Ereignis hinzufügen usw. 3. Aufgaben Hinzufügen von Aufgaben-Einträgen 4. Alarm Wecker mit max. 5 unterschiedlichen Weck-Zeiten 5. ebook-reader Bücheregal -> Optio.. -> Hinzufügen (hier können Sie ebooks, die auf der SD- Karte gespeichert sind, dem ebook-reader hinzufügen ACHTUNG!!! Für den Betrieb der Uhr ist eine SIM-Karte erforderlich, Sie können die beiliegende SIM-Karte dafür verwenden. Ohne SIM-Karte kann die Smartwatch nicht mit ihrem vollen Funktionsumfang genutzt werden, dazu gehört Bspw. Telefonate führen, genaue Uhrzeit anzeigen und SMS Empfang. Seite 15 von 15

Wechsel von Blackberry auf iphone

Wechsel von Blackberry auf iphone Wechsel von Blackberry auf iphone 3 Schritte für den Wechsel von Blackberry auf iphone. Bitte halten Sie für die Einrichtung Ihre Apple ID bereit. Erforderlich 1. Schritt: Neues iphone einrichten 2. Schritt:

Mehr

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten

6020 MMS. Senden an: MMS automatisch einrichten. 1. Handy einrichten. Handy einrichten 1 1. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Handy die Dienste MMS, WAP, und E-Mail einrichten. Ob Ihr Handy diese Dienste unterstützt, entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des Herstellers. MMS

Mehr

Gebrauchsanleitung. vision App

Gebrauchsanleitung. vision App Gebrauchsanleitung vision App A Registrierung Inhaltsverzeichnis 4 B atenübertragung 5 C 1. 2. 3. 4. Bluetooth Koppelung Zuweisen des Blutdruckmessgerätes Zuweisen des Schrittzählers Zuweisen der Waage

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter)

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im Telefonbuch eingetragen. 1. Drücken Sie die rechte Funktionstaste. 2. Blättern Sie über die Navigationstaste

Mehr

FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN

FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN FÜR VODAFONE DEUTSCHLAND EINSTELLUNGEN Für MMS Profilname Proxy-Name / Name der Einstellung Startseite (auch als Homepage / URL Relay- / Service-Zentrum Trägerdienst (auch als Zugangspunkt / Adresse VFD2

Mehr

Quick Start Guide My Surf

Quick Start Guide My Surf Quick Start Guide My Surf Sicherheitsvorkehrungen Bitte lesen Sie diese Sicherheitsvorkehrungen vor dem erstmaligen Gebrauch Ihres Telefons sorgfältig durch. Lesen Sie den mitgelieferten Sicherheitsleitfaden.

Mehr

Bedienungsanleitung Amgobox V3

Bedienungsanleitung Amgobox V3 Bedienungsanleitung Amgobox V3 03/07/2015 (17) Arbeitsbereich: -5 C 35 C Inhaltsverzeichnis: Inbetriebnahme... 3 Aufladen... 3 Sabotage Alarm / Erschütterungssensor... 4 Autorisierte Telefonnummern programmieren...

Mehr

Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501

Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501 Installationsanleitung Internet und E-Mail am LG Cookie KP501 Inhaltsübersicht Einstellungen für Internet mit bob am LG Cookie KP501 Einstellungen für E-Mail versenden und abrufen am LG Cookie KP501 Einstellungen

Mehr

Apple ios 6. tablet. Konfiguration. Bedienelemente SIM-Karte entsperren Internet (Mobilfunk) SIM-Karten Pin Apps

Apple ios 6. tablet. Konfiguration. Bedienelemente SIM-Karte entsperren Internet (Mobilfunk) SIM-Karten Pin Apps tablet Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren Internet (Mobilfunk) Internet (WLAN) E-Mail SIM-Karten Pin Apps 1 Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen Konfiguration

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Best.- Nr. 23424 2015-05-06 Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Mess-App für Android Endgeräte zur Übertragung der Messdaten des Wöhler A 550 zu externer Software (z.b. Kehrbezirksverwaltungsprogramm)

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Apple iphone 4, ios 7 1. Teil Handy-Grundfunktionen Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 42 Kapiteln auf 29 Seiten. Handy Apple iphone 4, einschalten Handy

Mehr

iphone Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen

iphone Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN Apps Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen Konfiguration

Mehr

SMARTPHONE KONFIGURATION. Apple iphone. für D-Netz

SMARTPHONE KONFIGURATION. Apple iphone. für D-Netz SMARTPHONE KONFIGURATION Apple iphone für D-Netz INHALT Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS WLAN E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN Apps 1 BEDIENELEMENTE Dieses Dokument unterstützt

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY X-6 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy SAGEM MY X-6, einschalten Handy SAGEM MY X-6, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon - GPRS/EDGE - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon - GPRS/EDGE - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon - GPRS/EDGE - Modelle Seite 1 von 20 ewon - Technical Note Nr. 015 Version 1.2 Talk2M Konfiguration für ewon - GPRS/EDGE - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die

Mehr

Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi

Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi Das neue BlackBerry Storm2 Smartphone mit innovativer Touchscreen-Technologie und Wi-Fi Das neue BlackBerry Storm2-Smartphone Ein-/Aus-/ Sperrschalter Gerät ein-/ausschalten Sperren/ Entsperren des Bildschirms

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

1. Inhaltsverzeichnis

1. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 5 1. Inhaltsverzeichnis 2. Grundlagen der Bedienung 11 2.1 Bedienelemente des Nokia N8 11 2.2 Die Startseite (Standby-Modus) 11 2.2.1 Bildschirmseiten 12 2.2.2 Widgets 13 2.2.3 Hintergrundbild

Mehr

Microsoft Office Outlook OMS an SMSCreator anbinden

Microsoft Office Outlook OMS an SMSCreator anbinden Microsoft Office Outlook OMS an SMSCreator anbinden 1. Voraussetzungen Microsoft Outlook 2007 (alle vorherigen Versionen funktionieren nicht.) SMSCreator Account 2. Installation Der nächste Schritt ist

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 2 von 14

Inhaltsverzeichnis. Seite 2 von 14 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 1.1 Einschalten...3 1.2 Polter Programm starten...3 1.3 Info Anzeige...3 1.4 Haupt Fenster...4 1.4.1 Gps Symbolbeschreibung...4 1.4.2 Tastatur...4 1.5 Minimieren des

Mehr

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.0.1

Bedienungsanleitung. Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt. Version 1.0.1 Kurzanleitung Dö rr GSM Kamera an Revierwelt Version 1.0.1 Jahnstraße 65 35606 Solms Stand 04-2014 Inhaltsverzeichnis 2 Voraussetzung zur Anbindung der Kameras an Revierwelt... 2 3 Was bietet die WuH -

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

Handy Samsung GT-E1150

Handy Samsung GT-E1150 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1150 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1150, einschalten Handy Samsung GT-E1150 E1150,,

Mehr

Handbuch für den Besitzer

Handbuch für den Besitzer Handbuch für den Besitzer Owner s Guide December 6, 2010 NSOG-1.0-100 Legal 2 2 Rechtliche Hinweise Copyright 2011 Google Inc. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 2010 Google Inc. All rights reserved. Google,

Mehr

Richtig einrichten Sicher fahren

Richtig einrichten Sicher fahren Richtig einrichten Sicher fahren Kurzanleitung zum Unfallmeldedienst www.amv.de www.amv.de Liebe Kundin, lieber Kunde, wir freuen uns, Sie als neuen Teilnehmer des Unfallmeldedienstes begrüßen zu können.

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: CRM Customer Relationship Management Konfiguration E-Mail Version: 4.11. Datum: 31. Juli 2014 Kurzbeschreibung: E-Mail Konten: Damit Sie die E-Mail-Funktionen

Mehr

Nokia N76-1. Erste Schritte. 9254305 Ausgabe 2 DE

Nokia N76-1. Erste Schritte. 9254305 Ausgabe 2 DE Nokia N76-1 Erste Schritte 9254305 Ausgabe 2 DE Tasten und Komponenten (Telefon auf- und zugeklappt) In diesem Dokument als Nokia N76 bezeichnet. 1 Vorspultaste 2 Wiedergabe/Pause-Taste 3 Rückspultaste

Mehr

Technische Informationen zum Webmail, bereitgestellt durch den Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren Südtirols.

Technische Informationen zum Webmail, bereitgestellt durch den Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren Südtirols. Technische Informationen zum Webmail, bereitgestellt durch den Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren Südtirols. 1. Wie kann man die Mails vom PC direkt abrufen? Bei bestehender Internetverbindung

Mehr

Handy-Uhr - Uhrenhandy PW-315.touch. PW-315.touch. Handy-Uhr - Uhrenhandy - 1 -

Handy-Uhr - Uhrenhandy PW-315.touch. PW-315.touch. Handy-Uhr - Uhrenhandy - 1 - PW-315.touch Handy-Uhr - Uhrenhandy - 1 - Inhaltsverzeichnis Ihr neues Armband-Handy................................................... 3 Lieferumfang...................................................................

Mehr

Bedienungsanleitung DuoBill

Bedienungsanleitung DuoBill Vodafone DuoBill neue Version Private und geschäftliche Verbindungskosten einfach trennen! So funktioniert s / Übersicht mehr ab Seite 2 Das DuoBill-Menü ab März 2010 Erste Schritte/PIN-Eingabe Eine SIM-Karte

Mehr

MPMAN PH520 ANDROID SMARTPHONE

MPMAN PH520 ANDROID SMARTPHONE MPMAN PH520 MPMAN PH520 ANDROID SMARTPHONE -1- MPMAN PH520 EINLEITUNG Wir danken Ihnen, dass Sie sich für das PH520, Dual SIM Android Smartphone entschieden haben. Dieses Smartpho -2- 1 Sicherheit... 1.1

Mehr

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA CD930, einschalten Handy MOTOROLA CD930,, erster Anruf

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Samsung I900 Omnia Windows Mobile 6.5

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Samsung I900 Omnia Windows Mobile 6.5 Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Windows Mobile 6.5 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Start -> Einstellungen -> Registerkarte Verbindung -> Verbindungen

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY210X

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY210X telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY210X Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 18 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy SAGEM MY210X, einschalten Zuerst Automatische Tastensperrung abschalten

Mehr

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch Rev.: 02 Seite 1 von 10 1) SMS-Versand einrichten Notwendige Voraussetzungen Voraussetzung für die Benutzung des "telemed SMS-Versand

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Connector

Kurzanleitung Vodafone Connector Kurzanleitung Vodafone Connector Stand: Februar 2007 Vodafone D2 GmbH 2007 1 Willkommen bei Vodafone Connector 1 Willkommen bei Vodafone Connector Vodafone Connector ist eine kompakte Software-Lösung,

Mehr

Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual

Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual Schnellstartanleitung S4 Combo Secual / S4 Combo Vid Secual www.etiger.com DE 1 Festnetz oder SIM-Karte? Wie möchten Sie mit Ihrem Bedienfeld kommunizieren? - Die Verwendung einer Festnetzverbindung ermöglicht

Mehr

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM

Handy-leicht-gemacht! PHILIPS GSM telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für PHILIPS GSM Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy PHILIPS GSM, einschalten Handy PHILIPS GSM, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG BESUCHEN SIE UNS AUF WWW.GOCLEVER.COM UND LERNEN SIE UNSERE ANDEREN PRODUKTE TAB, NAVIO, DVR, DVB-T KENNEN Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der

Mehr

Wir haben für Sie eine einfache Bedienungsanleitung mit folgenden Themen erstellt.

Wir haben für Sie eine einfache Bedienungsanleitung mit folgenden Themen erstellt. Bedienungsanleitung ios Wir haben für Sie eine einfache Bedienungsanleitung mit folgenden Themen erstellt. Apple ID Support ipad Bedienung Tipps App Store ibooks EasyToolbox 1 Wichtige Tipps Vorinstallierte

Mehr

E-Mail-Konto in Outlook 2003 einrichten

E-Mail-Konto in Outlook 2003 einrichten Evang.-ref. Kirche Basel-Stadt E-Mail-Konto in Outlook 2003 einrichten In den folgenden Ausführungen wird davon ausgegangen, dass Sie Ihre Mails mit dem Mailprogramm Outlook auf Ihren Computer herunterladen

Mehr

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg ZE03 Configurator Dezember 2009 Übersicht Mit dem ZE03 GSM Terminal können Sie Buchungen Ihrer Mitarbeiter mittels Mobilfunknetz und

Mehr

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps Handy Konfiguration Inhalt Internet MMS SMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN 1&1 Apps 1 Einrichtung Ihres Android-Smartphones für Internet Nachdem Sie die 1&1 SIM-Karte in Ihr Smartphone eingelegt haben,

Mehr

SMS/ MMS Multimedia Center

SMS/ MMS Multimedia Center SMS/ MMS Multimedia Center der BEYOND THE NET GmbH BEYOND THE NET GmbH Seite 1 Unser Multimedia Center ist eine WEB basierende Anwendung, die es ermöglicht von einer Zentrale aus, viele Mitarbeiter zu

Mehr

Einrichtung von Outlook 2007

Einrichtung von Outlook 2007 Einrichtung von Outlook 2007 Schritt 1 - Kontoeinstellungen Starten Sie Outlook 2007. Klicken Sie in der obersten Leiste des Programms auf Extras und dann auf Kontoeinstellungen. Klicken Sie nun auf die

Mehr

1. Packliste. 2. Geräteüberblick

1. Packliste. 2. Geräteüberblick 1. Packliste 1. 2. Netzadapter 3. Tragetasche 4. USB-Kabel 5. 6. Garantiekarte 7. Anmerkungen zum Gesetz und zur Sicherheit 2. Geräteüberblick 15 16 3 4 5 6 1 2 13 14 10 9 8 11 12 7 DE - 1 1 2 3 4 5 6

Mehr

Benutzerhandbuch UMTS-Einstellungen. Megapixel Tag&Nacht Outdoor UMTS Bullet Kamera GOB-100AP-73 GOB-130NP

Benutzerhandbuch UMTS-Einstellungen. Megapixel Tag&Nacht Outdoor UMTS Bullet Kamera GOB-100AP-73 GOB-130NP ok Benutzerhandbuch UMTS-Einstellungen Megapixel Tag&Nacht Outdoor UMTS Bullet Kamera GOB-100AP-73 GOB-130NP In diesem kleinen Skript wird beschrieben, wie Sie die Brickcom UMTS Kamera konfigurieren müssen,

Mehr

einfach besser Benutzerhandbuch So einfach ist die mobile Welt von TNG

einfach besser Benutzerhandbuch So einfach ist die mobile Welt von TNG einfach besser Benutzerhandbuch So einfach ist die mobile Welt von TNG Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich Willkommen bei TNG 04 2. Erste Einstellungen und Gespräche 05 2.1 Doppelte Sicherheit dank PIN und

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 22 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte......

Mehr

FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM. Dokumentation. Version 1.2013. 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten.

FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM. Dokumentation. Version 1.2013. 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten. FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM Dokumentation Version 1.2013 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten. 1 Information Diese Dokumentation beschreibt die Funktionen der kostenpflichten

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens SL42 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens SL42, einschalten Handy Siemens SL42, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

für MOTOROLA C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten.

für MOTOROLA C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy MOTOROLA C140 140, einschalten Handy MOTOROLA C140 140,, erster

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1 Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Sony Ericsson Xperia 1 Windows Mobile 6.1 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Start -> Einstellungen -> Registerkarte Verbindung

Mehr

FAQ. Governikus Add-In for Microsoft Office, Release 1.2.2.0 2011 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co.

FAQ. Governikus Add-In for Microsoft Office, Release 1.2.2.0 2011 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. FAQ Governikus Add-In for Microsoft Office, Release 1.2.2.0 2011 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. KG Das vorliegende Dokument ist eine Zusammenstellung häufig gestellter

Mehr

1) Blackberry. 2) Symbian OS. 3) Android. 4) Apple ios. 5) Windows Phone 7

1) Blackberry. 2) Symbian OS. 3) Android. 4) Apple ios. 5) Windows Phone 7 1) Blackberry 2) Symbian OS 3) Android 4) Apple ios 5) Windows Phone 7 E-Mail-Einrichtung Im Startmenü Einrichten anklicken Dann E-Mail-Einstellungen wählen Auf Hinzufügen klicken beliebige Mailadresse

Mehr

Drucken, Scannen und Kopieren für Studierende

Drucken, Scannen und Kopieren für Studierende ZID Zentraler Informatikdienst Anton Bruckner Privatuniversität Wildbergstraße 18, A 4040 Linz Drucken, Scannen und Kopieren für Studierende Allgemeines Mit den Multifunktionsgeräten an der ABPU kann kopiert,

Mehr

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1 SMS-Dienst 64331 Weiterstadt 1 Inhaltsverzeichnis 1 - Aktivieren des Plugins... 3 2 - Berechtigungen... 3 3 - Einrichten des Plugins... 4 4 - Hinterlegen der SMS-Vorlagen...5 5 - SMS erstellen und versenden...6

Mehr

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 1.1 Einschalten... 2 1.2 Polter Programm starten... 2 1.3 Info Anzeige... 2 1.4 Haupt Fenster...

Mehr

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C270, einschalten Handy Samsung SGH-C270 C270,,

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival PNU-Serie Sie benötigen für die Durchführung des Online-Updates einen Windows-PC mit schnellem Internetzugang. Die Datenmenge, die für das

Mehr

Kurzanleitung Unfallmeldedienst

Kurzanleitung Unfallmeldedienst Kurzanleitung Unfallmeldedienst Richtig einrichten, sicher fahren: So machen Sie den Unfallmeldestecker startklar. Ihre Service-Hotline: 0711 898-49007 Hilfe für unterwegs Stand: 10.09.2015 Liebe Kundin,

Mehr

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten 17 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten Inhalt 3. Einleitung 3.1. Wartemodus Deutsch 3.2. Anruf 4. Menü 4.1. Player 4.2. Diktiergerät 4.3. Bluetooth 4.4. Kontakte

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2)

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Bedienungsanleitung für woistwer24app Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Hard- und Software auswählen und installieren... 4 2.1 Software

Mehr

Abteilung D - Dienstleistungszentrum - D 2.111

Abteilung D - Dienstleistungszentrum - D 2.111 FACHBEREICH Bezüge zentral Abteilung D - Dienstleistungszentrum - D 2.111 THEMATIK KIWI - Merkblatt zur Version 2.2.0 1. Voraussetzung für den Einsatz: die Version 2.1.0 ist produktiv im Einsatz (Jede

Mehr

DEU PX-3361-675 PX-3359-675

DEU PX-3361-675 PX-3359-675 DEU bedienungsanleitung PX-3361-675 PX-3359-675 Easy 5 Designer-Komfort-Handy 09/2010 - MK//HS//OG - EMF Inhalt DEU Ihr neues Designer-Komfort-Handy... 9 Lieferumfang... 9 Technische Daten... 9 Einleitung...

Mehr

Quickline Cloud Apps

Quickline Cloud Apps Quickline Cloud Apps Inhaltsverzeichnis Inahlt 1 Einstieg 3 2 Unterstützte Geräte 3 3 Mobile Apps 4 3.1 Hauptmenü 5 3.2 Automatische Aktualisierung 7 3.3 Dateikennzeichnung 9 3.4 Erste Nutzung 10 3.4.1

Mehr

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten.

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy Sony Ericsson K550i, einschalten Handy Sony Ericsson K550i,,

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Das Windows Phone 8.1

Das Windows Phone 8.1 Christian Immler Das Windows Phone 8.1 Einfach alles können Markt +Technik Windows Phone 8.1 9 Windows Phone-was ist das? 10 Windows Phone 8.1 - die Neuerungen im Überblick 11 Tipps zur Geräteauswahl 13

Mehr

HTC One S. Handy. Konfiguration. Bedienelemente Internet und MMS SMS E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte Pin

HTC One S. Handy. Konfiguration. Bedienelemente Internet und MMS SMS E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte Pin Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente Internet und MMS SMS E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte Pin 1&1 Apps 1 Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen Konfiguration Ihres

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY220X

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY220X telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY220X Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 17 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy SAGEM MY220X, einschalten Zuerst Automatische Tastensperrung abschalten

Mehr

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail 1) SMS-Versand einrichten Notwendige Voraussetzungen Benutzerhandbuch Voraussetzung für die Benutzung des "telemed SMS-Versand ist die Installation der

Mehr

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA TALKABOUT,, einschalten Handy MOTOROLA TALKABOUT,,

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Inhalt. Kurzanleitung...02. Web-Anwendung...06. Pods...15. Ladestation...18

Inhalt. Kurzanleitung...02. Web-Anwendung...06. Pods...15. Ladestation...18 Version A8 Dezember 2015 Inhalt Kurzanleitung...02 Vor dem Spiel/Training...02 Nach dem Spiel/Training...03 Daten Löschen...05 Web-Anwendung...06 Neues Spiel/Training erstellen...06 Daten hochladen...07

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr

Der SD-Kartenslot befindet sich an der rechten Gehäuseseite unterhalb der rechteckigen hellgrauen Gummiabdeckung.

Der SD-Kartenslot befindet sich an der rechten Gehäuseseite unterhalb der rechteckigen hellgrauen Gummiabdeckung. 1.1 Steckplatz für eine SD-Karte zur Datensicherung 1.2 Verwenden Sie eine SD-Karte zur Datensicherung Ihrer aktuellen Programmierung und die Berichte. Sollte die Kasse einmal einen technischen Defekt

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in der VR-NetWorld

Mehr

1.1. Öffnen Sie Ihren Internet Browser (z. B. Windows Internet Explorer ) und geben Sie ein: http://www.gt-support.de.

1.1. Öffnen Sie Ihren Internet Browser (z. B. Windows Internet Explorer ) und geben Sie ein: http://www.gt-support.de. Update-Anleitung TERRIS LED TV 2423 (Zur Behebung von UPC Zugangsproblemen) Inhalt: 1. Download des Updates Seite 1-3 2. Dekomprimieren / Speichern des Updates Seite 3 3. Update mit USB-Stick Seite 3 4.

Mehr

Gebrauchsanleitung vision App

Gebrauchsanleitung vision App Gebrauchsanleitung vision App Inhaltsverzeichnis A Registrierung 4 B atenübertragung 5 visomat und UEBE sind international geschützte Warenzeichen der UEBE Medical GmbH Zum Ottersberg 9 97877 Wertheim

Mehr

Das Praxisbuch Android-Handy

Das Praxisbuch Android-Handy Rainer Gievers Das Praxisbuch Android-Handy Handbuch für Einsteiger Inhaltsverzeichnis ISBN: 978-3-945680-32-2 www.das-praxisbuch.de 2 Vorwort Gratulation zu Ihrem neuen Handy! Die heutigen Mobiltelefone

Mehr

KURZÜBERSICHTSLEITFADEN

KURZÜBERSICHTSLEITFADEN KURZÜBERSICHTSLEITFADEN Microsoft Surface Hub Erfahren Sie, wie Sie mit Microsoft Surface Hub das Potenzial der Gruppe nutzen. Inhalt Starten der Sitzung Telefonieren Hinzufügen von Personen zu einem Telefonat

Mehr

Unico Cloud AdminPortal

Unico Cloud AdminPortal Unico Cloud AdminPortal Diese Anleitung hilft Ihnen im Umgang mit dem AdminPortal der Unico Cloud Login AdminPortal Um das AdminPortal optimal nutzen zu können, starten Sie den Internet Explorer in der

Mehr

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3

Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3 Bedienungsanleitung für das GSM-Wahlgerät GW-02 NO/NC V3 15/09/2015 (06) Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch des Gerätes gründlich durch. GW-02 NO/NC wird an einen potentialfreien/stromlosen

Mehr

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de www.degnet-wireless-dsl.de! "# $ # % &! "# $ # ' ' ' ( ) * * +, -. / 0 1 2 3! 4 (5 (6 3!! # IP auf 192.168.0.1 umstellen um das Gerät konfigurieren zu können Start (-> Einstellungen) -> Systemsteuerung

Mehr

Nokia Lumia 820 / 920. Konfiguration. Inhalt Bedienelemente Internet und MMS SMS. E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte PIN

Nokia Lumia 820 / 920. Konfiguration. Inhalt Bedienelemente Internet und MMS SMS. E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte PIN Nokia Lumia 820 / 920 Handy Konfiguration Inhalt Bedienelemente Internet und MMS SMS WLAN E-Mail Telefonate Rufumleitungen SIM-Karte PIN 1 Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone Die STRATO HiDrive App ermöglicht Ihnen die bequeme Nutzung Ihres Kontos mit Ihrem Android Smartphone. Betrachten Sie direkt Ihre Inhalte und

Mehr

phototan-token Mit den Erstzugangsdaten haben Sie ebenfalls einen phototan-token erhalten, den wir nachfolgend kurz beschreiben.

phototan-token Mit den Erstzugangsdaten haben Sie ebenfalls einen phototan-token erhalten, den wir nachfolgend kurz beschreiben. AKTIVIERUNGS-LEITFADEN phototan-token Der phototan-token Mit den Erstzugangsdaten haben Sie ebenfalls einen phototan-token erhalten, den wir nachfolgend kurz beschreiben. Der phototan-token hat einen Touchscreen

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Dokumentation IBIS Master Version 1.5.6

Dokumentation IBIS Master Version 1.5.6 Dokumentation IBIS Master Version 1.5.6 Seite 1 von 9 11.01.06 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Hardware IBIS Master... 4 3. Software IBIS Master..... 5 3.1 Installation und Programmstart... 5

Mehr

Anleitung für PC-Erfasser

Anleitung für PC-Erfasser Anleitung für PC-Erfasser 1. Stimmzettel + Stimmabgabevermerke zählen 2. Stapel bilden Start der Anwendung Laptop anschalten und hochfahren. USB-Stick (mit gekennzeichnetem Wahlbezirk) in den PC einstecken

Mehr

Installation. Einlegen der SIM-Karte und des Akkus

Installation. Einlegen der SIM-Karte und des Akkus PhoneEasy 410gsm Inhalt Installation... 3 Einlegen der SIM-Karte und des Akkus... 3 Laden... 4 Telefonanzeigen... 4 Betrieb... 5 Telefon einschalten... 5 Anrufen... 6 Rufnummer aus dem Telefonbuch wählen...

Mehr

Password Depot für ios

Password Depot für ios Password Depot für ios Inhaltsverzeichnis Erste Schritte... 1 Kennwörterdatei erstellen... 1 Neue Einträge erstellen... 3 Einträge / Gruppen hinzufügen... 3 Einträge / Gruppen kopieren oder verschieben...

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr