Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008"

Transkript

1 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Universitätsklinikum des Saarlandes Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der Basis der Software ProMaTo QB am um 08:01 Uhr erstellt. DKTIG: ProMaTo: Seite 1 von 471

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses A-3 Standort(nummer) A-4 Name und Art des Krankenhausträgers A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses A-12 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus nach 108/109 SGB V A-13 Fallzahlen des Krankenhauses A-14 Personal des Krankenhauses B-[1] Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie (Univ.-Prof. Dr. Pfreundschuh) B-[1].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[1].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[1].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[1].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[1].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[1].6 Diagnosen nach ICD B-[1].7 Prozeduren nach OPS B-[1].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[1].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[1].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[1].11 Apparative Ausstattung B-[1].12 Personelle Ausstattung B-[2] Klinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin (Univ.-Prof. Dr. M. Böhm) B-[2].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[2].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[2].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Seite 2 von 471

3 B-[2].5 B-[2].6 B-[2].7 B-[2].8 B-[2].9 B-[2].10 B-[2].11 B-[2].12 B-[3] B-[3].1 B-[3].2 B-[3].3 B-[3].4 B-[3].5 B-[3].6 B-[3].7 B-[3].8 B-[3].9 B-[3].10 B-[3].11 B-[3].12 B-[4] B-[4].1 B-[4].2 B-[4].3 B-[4].4 B-[4].5 B-[4].6 B-[4].7 B-[4].8 B-[4].9 B-[4].10 B-[4].11 B-[4].12 B-[5] B-[5].1 B-[5].2 B-[5].3 B-[5].4 B-[5].5 B-[5].6 B-[5].7 B-[5].8 B-[5].9 B-[5].10 B-[5].11 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (Univ.-Prof. Dr. D. Kohn) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (Univ.Prof. Dr. P. Pospiech) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Kieferorthopädie (Univ. Prof. Dr. J.A. Lisson) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Seite 3 von 471

4 B-[5].12 B-[6] B-[6].1 B-[6].2 B-[6].3 B-[6].4 B-[6].5 B-[6].6 B-[6].7 B-[6].8 B-[6].9 B-[6].10 B-[6].11 B-[6].12 B-[7] B-[7].1 B-[7].2 B-[7].3 B-[7].4 B-[7].5 B-[7].6 B-[7].7 B-[7].8 B-[7].9 B-[7].10 B-[7].11 B-[7].12 B-[8] B-[8].1 B-[8].2 B-[8].3 B-[8].4 B-[8].5 B-[8].6 B-[8].7 B-[8].8 B-[8].9 B-[8].10 B-[8].11 B-[8].12 B-[9] B-[9].1 Personelle Ausstattung Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß und Kinderchirurgie Abteilung Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. M. Schilling) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für allgemeine Pädiatrie Schwerpunkt Neonatologie (Univ.-Prof. Dr. L. Gortner) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (Univ.-Prof. Dr. M. Herrmann) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie (Univ.- Prof. Dr. A. Bücker) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Seite 4 von 471

5 B-[9].2 B-[9].3 B-[9].4 B-[9].5 B-[9].6 B-[9].7 B-[9].8 B-[9].9 B-[9].10 B-[9].11 B-[9].12 B-[10] B-[10].1 B-[10].2 B-[10].3 B-[10].4 B-[10].5 B-[10].6 B-[10].7 B-[10].8 B-[10].9 B-[10].10 B-[10].11 B-[10].12 B-[11] B-[11].1 B-[11].2 B-[11].3 B-[11].4 B-[11].5 B-[11].6 B-[11].7 B-[11].8 B-[11].9 B-[11].10 B-[11].11 B-[11].12 B-[12] B-[12].1 B-[12].2 B-[12].3 B-[12].4 B-[12].5 B-[12].6 B-[12].7 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Institut für Allgemeine und Spezielle Pathologie (Univ.-Prof. Dr. R. Bohle) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie (Univ.-Prof. Dr. L. Gortner) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. M. Schilling) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Seite 5 von 471

6 B-[12].8 B-[12].9 B-[12].10 B-[12].11 B-[12].12 B-[13] B-[13].1 B-[13].2 B-[13].3 B-[13].4 B-[13].5 B-[13].6 B-[13].7 B-[13].8 B-[13].9 B-[13].10 B-[13].11 B-[13].12 B-[14] B-[14].1 B-[14].2 B-[14].3 B-[14].4 B-[14].5 B-[14].6 B-[14].7 B-[14].8 B-[14].9 B-[14].10 B-[14].11 B-[14].12 B-[15] B-[15].1 B-[15].2 B-[15].3 B-[15].4 B-[15].5 B-[15].6 B-[15].7 B-[15].8 B-[15].9 B-[15].10 B-[15].11 B-[15].12 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie (Univ.- Prof. Dr. W. Tilgen) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie (Univ.-Prof. Dr. W. Reith) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten (Univ.-Prof. Dr. D. Fliser) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Seite 6 von 471

7 B-[16] Institut für Arbeitsmedizin und präventivmedizinisches Zentrum für Arbeits- und umweltbedingte Erkrankungen (Univ.-Prof. Dr. A. Buchter) B-[16].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[16].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[16].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[16].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[16].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[16].6 Diagnosen nach ICD B-[16].7 Prozeduren nach OPS B-[16].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[16].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[16].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[16].11 Apparative Ausstattung B-[16].12 Personelle Ausstattung B-[17] Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Univ.Prof. Dr. M. Riemenschneider) B-[17].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[17].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[17].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[17].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[17].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[17].6 Diagnosen nach ICD B-[17].7 Prozeduren nach OPS B-[17].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[17].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[17].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[17].11 Apparative Ausstattung B-[17].12 Personelle Ausstattung B-[18] Institut für Virologie (Univ.-Prof. Dr. S. Smola) B-[18].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[18].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[18].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[18].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[18].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[18].6 Diagnosen nach ICD B-[18].7 Prozeduren nach OPS B-[18].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[18].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[18].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[18].11 Apparative Ausstattung B-[18].12 Personelle Ausstattung B-[19] Klinik für Augenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. B. Seitz) B-[19].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[19].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[19].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[19].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Seite 7 von 471

8 B-[19].5 B-[19].6 B-[19].7 B-[19].8 B-[19].9 B-[19].10 B-[19].11 B-[19].12 B-[20] B-[20].1 B-[20].2 B-[20].3 B-[20].4 B-[20].5 B-[20].6 B-[20].7 B-[20].8 B-[20].9 B-[20].10 B-[20].11 B-[20].12 B-[21] B-[21].1 B-[21].2 B-[21].3 B-[21].4 B-[21].5 B-[21].6 B-[21].7 B-[21].8 B-[21].9 B-[21].10 B-[21].11 B-[21].12 B-[22] B-[22].1 B-[22].2 B-[22].3 B-[22].4 B-[22].5 B-[22].6 B-[22].7 B-[22].8 B-[22].9 B-[22].10 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin (Univ.- Prof. Dr. F. Lammert) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie (Univ.-Prof. Dr. Ch. Rübe) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Neurologie (Univ.-Prof. Dr. K. Faßbender) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Seite 8 von 471

9 B-[22].11 Apparative Ausstattung B-[22].12 Personelle Ausstattung B-[23] Klinik für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie (Univ.-Prof. Dr. H.J. Schäfers) B-[23].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[23].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[23].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[23].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[23].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[23].6 Diagnosen nach ICD B-[23].7 Prozeduren nach OPS B-[23].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[23].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[23].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[23].11 Apparative Ausstattung B-[23].12 Personelle Ausstattung B-[24] Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt) B-[24].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[24].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[24].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[24].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[24].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[24].6 Diagnosen nach ICD B-[24].7 Prozeduren nach OPS B-[24].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[24].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[24].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[24].11 Apparative Ausstattung B-[24].12 Personelle Ausstattung B-[25] Institut für Klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. H. Eichler) B-[25].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[25].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[25].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[25].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[25].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[25].6 Diagnosen nach ICD B-[25].7 Prozeduren nach OPS B-[25].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[25].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[25].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[25].11 Apparative Ausstattung B-[25].12 Personelle Ausstattung B-[26] Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (Univ.-Prof. Dr. N. Graf) Seite 9 von 471

10 B-[26].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[26].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[26].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[26].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[26].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[26].6 Diagnosen nach ICD B-[26].7 Prozeduren nach OPS B-[26].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[26].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[26].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[26].11 Apparative Ausstattung B-[26].12 Personelle Ausstattung B-[27] Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.- Prof. Dr. T. Pohlemann) B-[27].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[27].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[27].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[27].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[27].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[27].6 Diagnosen nach ICD B-[27].7 Prozeduren nach OPS B-[27].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[27].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[27].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[27].11 Apparative Ausstattung B-[27].12 Personelle Ausstattung B-[28] Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungs- und Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. G. Sybrecht) B-[28].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[28].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[28].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[28].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[28].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[28].6 Diagnosen nach ICD B-[28].7 Prozeduren nach OPS B-[28].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[28].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[28].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[28].11 Apparative Ausstattung B-[28].12 Personelle Ausstattung B-[29] Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie (Univ.-Prof. Dr. R. Larsen) B-[29].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[29].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[29].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[29].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[29].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[29].6 Diagnosen nach ICD Seite 10 von 471

11 B-[29].7 Prozeduren nach OPS B-[29].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[29].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[29].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[29].11 Apparative Ausstattung B-[29].12 Personelle Ausstattung B-[30] Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie (Univ.-Prof. Dr. M. Menger) B-[30].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[30].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[30].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[30].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[30].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[30].6 Diagnosen nach ICD B-[30].7 Prozeduren nach OPS B-[30].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[30].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[30].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[30].11 Apparative Ausstattung B-[30].12 Personelle Ausstattung B-[31] Klinik für Neurochirurgie (Univ.-Prof. Dr. W-I. Steudel) B-[31].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[31].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[31].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[31].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[31].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[31].6 Diagnosen nach ICD B-[31].7 Prozeduren nach OPS B-[31].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[31].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[31].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[31].11 Apparative Ausstattung B-[31].12 Personelle Ausstattung B-[32] Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. B. Schick) B-[32].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[32].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[32].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[32].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[32].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[32].6 Diagnosen nach ICD B-[32].7 Prozeduren nach OPS B-[32].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[32].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[32].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[32].11 Apparative Ausstattung B-[32].12 Personelle Ausstattung B-[33] Klinik für Urologie und Kinderurologie (Univ.-Prof. Dr. M. Seite 11 von 471

12 Stöckle) B-[33].1 B-[33].2 B-[33].3 B-[33].4 B-[33].5 B-[33].6 B-[33].7 B-[33].8 B-[33].9 B-[33].10 B-[33].11 B-[33].12 B-[34] B-[34].1 B-[34].2 B-[34].3 B-[34].4 B-[34].5 B-[34].6 B-[34].7 B-[34].8 B-[34].9 B-[34].10 B-[34].11 B-[34].12 B-[35] B-[35].1 B-[35].2 B-[35].3 B-[35].4 B-[35].5 B-[35].6 B-[35].7 B-[35].8 B-[35].9 B-[35].10 B-[35].11 B-[35].12 B-[36] B-[36].1 B-[36].2 B-[36].3 B-[36].4 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin - Zentrallabor (Komm. Prof. Dr. J. Geisel) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Pädiatrische Kardiologie (Univ.-Prof. Dr. H. Abdul- Khaliq) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Univ.-Prof. Dr. von Gontard) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Seite 12 von 471

13 B-[36].5 B-[36].6 B-[36].7 B-[36].8 B-[36].9 B-[36].10 B-[36].11 B-[36].12 B-[37] B-[37].1 B-[37].2 B-[37].3 B-[37].4 B-[37].5 B-[37].6 B-[37].7 B-[37].8 B-[37].9 B-[37].10 B-[37].11 B-[37].12 B-[38] B-[38].1 B-[38].2 B-[38].3 B-[38].4 B-[38].5 B-[38].6 B-[38].7 B-[38].8 B-[38].9 B-[38].10 B-[38].11 B-[38].12 B-[39] B-[39].1 B-[39].2 B-[39].3 B-[39].4 B-[39].5 B-[39].6 B-[39].7 B-[39].8 B-[39].9 B-[39].10 B-[39].11 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Dr. W. Spitzer) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Institut für medizinische Biometrie, Epidemiologie und medizinische Informatik (komm.: PD Dr. S. Gräber) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Personelle Ausstattung Apotheke des Universitätsklinikums (Dr. M. Haber) Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung Diagnosen nach ICD Prozeduren nach OPS Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulante Operationen nach 115b SGB V Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Apparative Ausstattung Seite 13 von 471

14 B-[39].12 Personelle Ausstattung B-[40] Klinik für Nuklearmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. C.-M. Kirsch) B-[40].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[40].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[40].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[40].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[40].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[40].6 Diagnosen nach ICD B-[40].7 Prozeduren nach OPS B-[40].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[40].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[40].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[40].11 Apparative Ausstattung B-[40].12 Personelle Ausstattung B-[41] Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde (Univ.-Prof. Dr. M. Hannig) B-[41].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[41].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[41].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[41].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[41].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[41].6 Diagnosen nach ICD B-[41].7 Prozeduren nach OPS B-[41].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[41].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[41].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[41].11 Apparative Ausstattung B-[41].12 Personelle Ausstattung B-[42] Institut für Neuropathologie (Univ.-Prof. Dr. W. Feiden) B-[42].1 Name der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[42].2 Versorgungsschwerpunkte der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[42].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[42].4 Nicht-medizinische Serviceangebote der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[42].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/ Fachabteilung B-[42].6 Diagnosen nach ICD B-[42].7 Prozeduren nach OPS B-[42].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten B-[42].9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V B-[42].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-[42].11 Apparative Ausstattung B-[42].12 Personelle Ausstattung C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung nach 137 SGB V (BQS-Verfahren) C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management- Programmen (DMP) nach 137f SGB V Seite 14 von 471

15 C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach 137 SGB V C-6 Umsetzung von Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V [neue Fassung] ("Strukturqualitätsvereinbarung") D-1 Qualitätspolitik D-2 Qualitätsziele D-3 Aufbau des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements D-4 Instrumente des Qualitätsmanagements D-5 Qualitätsmanagement-Projekte D-6 Bewertung des Qualitätsmanagements Seite 15 von 471

16 Einleitung Einleitung Liebe Patientinnen und Patienten, wir freuen uns, Ihnen den strukturierten Qualitätsbericht des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) für das Jahr 2008 vorstellen zu können. Gesetzlich ist jedes bundesdeutsche Klinikum verpflichtet, den Strukturierten Qualitätsbericht nach streng definierten Vorgaben im Abstand von zwei Jahren zu veröffentlichen. Der strukturierte Qualitätsbericht liefert Ihnen umfassende Informationen, die unsere medizinische Arbeit betreffen. Systematisch stellen die einzelnen Kliniken ihre Versorgungsschwerpunkte, ihr Leistungsspektrum, ihre Ausstattungsmerkmale sowie ihre Behandlungsergebnisse vor. Das Universitätsklinikum des Saarlandes ist Teil der Universität des Saarlandes und entstand 1947 auf dem Gelände des ehemaligen Landeskrankenhauses Homburg-Saar. Der Campus ist mit seinen mehr als 100 Klinikgebäuden in einen über 200 ha großen Waldgürtel, der Bestandteil des Klinikums ist, eingebettet. Das Universitätsklinikum des Saarlandes, das größte Krankenhaus des Saarlandes, ist ein Zentrum der Maximalversorgung und nimmt eine führende Rolle in Lehre, Forschung und Krankenversorgung ein. Homburger Wissenschaftler unterhalten rund 250 Forschungskooperationen weltweit. Als ein Zentrum der Maximalversorgung sind wir stolz darauf, dass uns jährlich ca stationäre und ca ambulante Patienten und Patientinnen ihr Vertrauen schenken. Dieses Vertrauen basiert auf Qualität. Am Universitätsklinikum des Saarlandes spielt der Qualitätsgedanke eine zentrale Rolle. Der Vorstand des UKS sowie die ca Mitarbeiter engagieren sich täglich, um die Qualität unserer Arbeit kontinuierlich zu verbessern. Aus diesem Grund wurde ein zentrales, klinikübergreifendes Qualitätsmanagementsystem eingeführt, welches neben der Unterstützung der dezentralen Qualitätsmanagementaktivitäten der einzelnen Klinike, Institute und Versorgungsbereiche die Koordination aller Qualitätsmanagementaktivitäten des Klinikums übernimmt. Durch derart strukturierte und optimierte Abläufe wird eine Patientenversorgung auf höchstem Niveau mit kontinuierlicher Analyse und Umsetzung der Verbesserungspotentiale garantiert. Streng unserem Leitbild folgend: Wir handeln so, wie wir selbst behandelt werden wollen und stehen zu einer transparenten Leistungs- und Wettbewerbsorientierung" Qualitätssicherung und -optimierung ist ein fließender Prozess, der nie abgeschlossen sein kann und soll. Der vorliegende Qualitätsbericht steht im Einklang zu der per Gesetz vorgegebene Verpflichtung für Krankenhäuser, die eine Versorgungspflicht nach 137 SGB V haben, im Abstand von 2 Jahren einen Strukturierten Qualitätsbericht zu veröffentlichen. Prof. Dr. H. Köhler (Ärztlicher Direktor) Seite 16 von 471

17 Ulrich Kerle (Kaufmännischer Direktor) Paul Staut (Pflegedirektor) Prof. Dr. Michael Menger (Dekan) Links: Die Krankenhausleitung, vertreten durch Ariela Schorpp und Dr. Monika Berg, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht. Seite 17 von 471

18 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Hausanschrift: Universitätsklinikum des Saarlandes Kirrbergerstraße Homburg/Saar Telefon: / Internet: A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses A-3 Standort(nummer) 00 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Land Saarland Art: öffentlich A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus Ja Universität: Das Universitätsklinikum ist Teil der Universität des Saarlandes und kann über die Medizinische Fakultät nichtuniversitären Seite 18 von 471

19 kooperierenden Krankenhäusern den Status des akademischen Lehrkrankenhauses verleihen Seite 19 von 471

20 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses Kliniken des UKS: Klinikdirektor Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie: Univ.-Prof. Dr. R. Larsen Kliniken und Institute für Chirurgie: Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie: Univ.-Prof. Dr. M. Schilling Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie: Univ.-Prof. Dr. T. Pohlemann Klinik für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie: Univ.-Prof. Dr. H.-J. Schäfers Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie: Univ.-Prof. Dr. M.D. Menger Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin: Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie: Univ.-Prof. Dr. L. Gortner Klinik für Pädiatrische Kardiologie: Univ.-Prof. Dr. H. Abdul-Khaliq Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie: Univ.-Prof. Dr. N. Graf Medizinische Kliniken: Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie: Univ.-Prof. Dr. M. Pfreundschuh Seite 20 von 471

21 Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin: Univ.- Prof. Dr. F. Lammert Klinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin: Univ.-Prof. Dr. M. Böhm Klinik für Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten: Univ.-Prof. Dr. D. Fliser Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungs- und Umweltmedizin: Univ.-Prof. Dr. G.W. Sybrecht Kliniken für Neurologie und Psychiatrie: Klinik für Neurologie: Univ.-Prof. Dr. K. Faßbender Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie: Univ.-Prof. Dr. M. Riemenschneider Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie: Univ.-Prof. Dr. A. von Gontard Klinik für Neurochirurgie: Univ.-Prof. Dr. W.I.Steudel Kliniken für Radiologie: Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie: Univ.-Prof. Dr. A. Bücker Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie: Univ.-Prof. Dr. Ch. Rübe Klinik für Nuklearmedizin: Univ.-Prof. Dr. Dr. C.-M. Kirsch Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie: Univ.-Prof. Dr. W. Reith Kliniken für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde: Seite 21 von 471

22 Klinik für Kieferorthopädie: Univ.-Prof. Dr. J.A. Lisson Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie: Univ.-Prof. Dr. Dr. W.J. Spitzer Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde: Univ.-Prof. Dr. P. Pospiech Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde: Univ.-Prof. Dr. M. Hannig Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie: Univ.-Prof. Dr. D. Kohn Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde: Univ.-Prof. Dr. B. Schick Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie: Univ.-Prof. Dr. W. Tilgen Klinik für Augenheilkunde: Univ.-Prof. Dr. B. Seitz Klinik für Urologie und Kinderurologie: Univ.-Prof. Dr. M. Stöckle Institute des UKS mit Aufgaben in der Krankenversorgung: Institutsdirektor Institut für Arbeitsmedizin und präventivmedizinisches Zentrum für Arbeits- und umweltbedingte Erkrankungen: Univ.-Prof. Dr. A. Buchter Institut für medizinische Biometrie, Epidemiologie und medizinische Informatik: komm. PD. Dr. S. Gräber Institut für Klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin: Univ.-Prof. Dr. H. Eichler Seite 22 von 471

23 Institute für Pathologie: Institut für Allgemeine und Spezielle Pathologie: Univ.-Prof. Dr. R.M. Bohle Institut für Neuropathologie: Univ.-Prof. Dr. W. Feiden Institute für Infektionsmedizin: Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene: Univ.-Prof. Dr. M. Herrmann Institut für Virologie: Univ.-Prof. Dr. S. Smola Klinisch-Chemisches Zentrallabor: Univ.-Prof. Dr. J. Geisel Apotheke: Dr. M. Haber A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Für psychiatrische Fachkrankenhäuser bzw. Krankenhäuser mit einer psychiatrischen Fachabteilung: Besteht eine regionale Versorgungsverpflichtung? Ja A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: Seite 23 von 471

24 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS10 Abdominalzentrum (Magen-Darm- Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Zentrum) Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie (Univ.-Prof. Dr. Pfreundschuh), Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schilling), Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Lammert), Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie (Univ.-Prof. Dr. Rübe), VS12 Ambulantes OP-Zentrum Klinik für Augenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. Seitz), VS01 Brustzentrum Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt), Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie (Univ.-Prof. Dr. Rübe), Klinik für Nuklearmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. Kirsch), Institut für Allgemeine und Spezielle Pathologie (Univ.-Prof. Dr. R. Bohle), Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie (Univ.-Prof. Dr. A. Bücker), Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs. Neben Frauenärzten sind auch Radiologen, Strahlentherapeuten, Nuklearmediziner und Pathologen des Uniklinikums, das Saarländische Krebsregister und das Tumorzentrum Homburg/Saar am Netzwerk beteiligt. So können die Patientinnen von einer eng verzahnten Behandlungskette und qualitativ hohen Standards profitieren. Der koordinierende Arzt steuert die Versorgung in engem Kontakt zu anderen behandelnden Ärzten und Instituten an der Basis eines individuell abgestimmten Therapieplans. Bei besonders schweren Fällen kann auf die Expertise der Fachkollegen zugegriffen werden. Seite 24 von 471

25 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS14 Diabeteszentrum Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Lammert), Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie (Univ.-Prof. Dr. Gortner), Klinik für Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten (Univ.-Prof. Dr. Fliser), Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt), VS15 Dialysezentrum Klinik für Innere Medizin IV - Nierenund Hochdruckkrankheiten (Univ.-Prof. Dr. Fliser), Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schilling), Klinik für Urologie und Kinderurologie (Univ.-Prof. Dr. Stöckle), VS18 Fußzentrum Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Lammert), Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schilling), Klinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin (Univ.- Prof. Dr. Böhm), VS00 Hämophilie-Zentrum Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (Univ.-Prof. Dr. Graf), Institut für Klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. H. Eichler), International registriert (Comprehensive Care Center). Umfassende Betreuung und Führung von Bluter-Kranken. Zuständig für die Versorgung mit Gerinnungsfaktor-Präparaten im ambulanten Bereich im Rahmen der Heimselbstbehandlung Seite 25 von 471

26 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS22 Herzzentrum Klinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin (Univ.- Prof. Dr. Böhm), Klinik für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schäfers), Klinik für Pädiatrische Kardiologie (Univ.-Prof. Dr. Abdul- Khaliq), VS24 Interdisziplinäre Intensivmedizin Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schilling), Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie (Univ.-Prof. Dr. Larsen), Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Pohlemann), Seite 26 von 471

27 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS25 Interdisziplinäre Tumornachsorge Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie (Univ.-Prof. Dr. Pfreundschuh), Klinik für Neurologie (Univ.-Prof. Dr. Faßbender), Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungs- und Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie (Univ.- Prof. Dr. Tilgen), Das Ambulante Onkologie-Zentrum des UKS (AOZ) therapiert Patienten der Fachrichtungen Hämato-Onkologie, Pneumologie, Gynäkologie und Dermatologie unter ambulanten Bedingungen nach den neuesten Erkenntnissen der onkologischen Medizin. Dabei bleiben die Patienten in enger Anbindung an die Fachabteilungen, in denen sie auch im Rahmen des meist vorangegangenen stationären Aufenthaltes behandelt wurden und werden somit weiterhin von Experten für die jeweilige Tumorerkrankung betreut. Neben einem ausgewählten, qualifizierten ärztlichen und pflegerischen Team steht ein psycho-onkologisches Team zur Verfügung. Von diesem aus Sozialarbeitern, Psychologen und Fachärzten besetzten Team wird sowohl eine kompetente sozialmedizinische, wie auch im Bedarfsfall eine psychologisch/psychosomatische Betreuung angeboten. VS28 Kopfzentrum Klinik für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie (Univ.- Prof. Dr. W. Reith), Klinik für Neurologie (Univ.-Prof. Dr. Faßbender), Klinik für Neurochirurgie (Univ.-Prof. Dr. Steudel), Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. Schick), Seite 27 von 471

28 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS29 Lungenzentrum Klinik für Thorax- und Herz- Gefäßchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schäfers), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungsund Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), VS30 Mukoviszidosezentrum Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie (Univ.-Prof. Dr. Gortner), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungsund Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), VS02 Perinatalzentrum Klinik für allgemeine Pädiatrie Schwerpunkt Neonatologie (Univ.-Prof. Dr. Gortner), Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Schmidt), VS37 Polytraumaversorgung Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Pohlemann), Klinik für Neurochirurgie (Univ.-Prof. Dr. Steudel), Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. Schick), Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Dr. Spitzer), VS38 Prostatazentrum Klinik für Urologie und Kinderurologie (Univ.-Prof. Dr. Stöckle), Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie (Univ.-Prof. Dr. Rübe), Institut für Allgemeine und Spezielle Pathologie (Univ.-Prof. Dr. R. Bohle), Klinik für Nuklearmedizin (Univ.-Prof. Dr. Dr. Kirsch), Seite 28 von 471

29 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS39 Rheumazentrum Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie (Univ.-Prof. Dr. Pfreundschuh), Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (Univ.- Prof. Dr. Kohn), VS41 Schlafmedizinisches Zentrum Klinik für Neurologie (Univ.-Prof. Dr. Faßbender), Klinik für Hals-, Nasenund Ohrenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. Schick), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungsund Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), VS42 Schmerzzentrum Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie (Univ.-Prof. Dr. Larsen), VS43 Thoraxzentrum Klinik für Thorax- und Herz- Gefäßchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schäfers), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungsund Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), Seite 29 von 471

30 Nr. Fachabteilungsübergreifender Fachabteilungen, die an dem Kommentar / Erläuterung: Versorgungsschwerpunkt: Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind: VS04 Transplantationszentrum Klinik für Innere Medizin I - Onkologie, Hämatologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie (Univ.-Prof. Dr. Pfreundschuh), Klinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin (Univ.- Prof. Dr. Böhm), Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schilling), Klinik für Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten (Univ.-Prof. Dr. Fliser), Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin (Univ.-Prof. Dr. Lammert), Klinik für Thorax- und Herz-Gefäßchirurgie (Univ.-Prof. Dr. Schäfers), Klinik für Innere Medizin V - Pneumologie, Allergologie, Beatmungs- und Umweltmedizin (Univ.-Prof. Dr. Sybrecht), Klinik für Urologie und Kinderurologie (Univ.-Prof. Dr. Stöckle), VS05 Traumazentrum Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Pohlemann), Klinik für Neurochirurgie (Univ.-Prof. Dr. Steudel), Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Univ.-Prof. Dr. Dr. Spitzer), Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Univ.-Prof. Dr. Schick), Seite 30 von 471

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SG V 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SG V 2010 Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 19.12.2011 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V. HELIOS Klinikum Erfurt Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB V HELIOS Klinikum Erfurt Dieser Qualitätsbericht wurde zum 15. Juli 2011 erstellt. Verantwortlich für die Erstellung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

ZERTIFIKAT ISO 9001:2008. Universitätsklinikum Frankfurt. DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen

ZERTIFIKAT ISO 9001:2008. Universitätsklinikum Frankfurt. DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen ZERTIFIKAT ISO 9001:2008 DEKRA Certification GmbH bescheinigt hiermit, dass das Unternehmen Universitätsklinikum Frankfurt Zertifizierter Bereich: Alle Bereiche der ambulanten und stationären Patientenversorgung,

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R. erstellt am: Dienstag, 14.04.2015 1 / 320 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhausesbzw.

Mehr

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Gesamt Darunter: Berufstätig Davon: Landesärztekammer Anzahl Verände- Anteil am ohne Anzahl Verände- Anteil am ambulant darunter:

Mehr

Anerkennung von Facharztbezeichnungen

Anerkennung von Facharztbezeichnungen Baden-Württemberg Blatt 1 Allgemeinmedizin 170 109 167 116 198 130 Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) 0 0 0 0 0 0 Anästhesiologie 138 61 148 81 147 78 Anatomie 0 0 1 0 0 0 Arbeitsmedizin 26 13 36 18

Mehr

Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main

Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Alle Bereiche der Patientenversorgung,

Mehr

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München

Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Dritte Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Studiengang Medizin der Technischen Universität München Vom 16. Dezember 2008 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1

Mehr

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben. Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben Stuttgarter Archivtage 2011 Begrüßung durch das Klinikum Stuttgart Klinischer Direktor Prof. Dr. Claude Krier Klinikum Stuttgart - das leistungsfähige Gesundheitszentrum

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Nürnberg Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016)

Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016) Fragen und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren des 4. und 5. Studienjahrs (gültig ab dem Sommersemester 2016) (Stand: 17.03.2016) 4. Studienjahr Studienblock Abdomen Fragen pro Fach Anrechnung

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Südharz Klinikum Nordhausen ggmbh Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/7 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 128.300 Datensätze Microsoft

Mehr

Anlage 3 Fachgruppencodierungen

Anlage 3 Fachgruppencodierungen Anlage 3 Fachgruppencodierungen zur Vereinbarung gemäß 116b Abs. 6 Satz 12 SGB V über Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens sowie die erforderlichen Vordrucke für die ambulante spezialfachärztliche

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/5 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenträger: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 11.00 Datensätze

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Datensatz Leistenhernie 12/3 (Spezifikation 14.0 SR 1)

Datensatz Leistenhernie 12/3 (Spezifikation 14.0 SR 1) 12/3 (Spezifikation 14.0 SR 1) BASIS Genau ein Bogen muss ausgefüllt werden 1-5 Basisdokumentation 1 2 Institutionskennzeichen http://www.arge-ik.de Betriebsstätten-Nummer 10-10 Patient 10 Einstufung nach

Mehr

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 13001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2013 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl Artikel-Nr. 3211 14001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2014 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Verzeichnis aller reglementierten Berufe im Sinn von Art. 3 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL, das gem. Art. 57 Abs. 1 Buchstabe a der BQRL über die einheitlichen Ansprechpartner online zugänglich sein soll

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Kliniken Nordoberpfalz AG - Weiden, Neustadt, Vohenstrauß Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG

Mehr

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2013 (Zahlen in Tausend) Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 357,2 Ohne ärztliche Tätigkeit 113,2 Ambulant 145,9 Stationär 181,0

Mehr

Datensatz Perkutane transluminale Angioplastie (PTA Hamburg) 20/1 (Spezifikation 2014 V01)

Datensatz Perkutane transluminale Angioplastie (PTA Hamburg) 20/1 (Spezifikation 2014 V01) 20/1 (Spezifikation 2014 V01) BASIS Genau ein Bogen muss ausgefüllt werden 1-7 Basisdokumentation 1 Institutionskennzeichen http://www.arge-ik.de 2 Betriebsstätten-Nummer 3 Fachabteilung 301-Vereinbarung

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Organisation der Bundesärztekammer Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 452 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der

Mehr

Datensatz Lungen- und Herz-Lungentransplantation LUTX (Spezifikation 2015 V02)

Datensatz Lungen- und Herz-Lungentransplantation LUTX (Spezifikation 2015 V02) LUTX (Spezifikation 2015 V02) BASIS Genau ein Bogen muss ausgefüllt werden 1-12 Basisdaten Empfänger 1 Institutionskennzeichen http://www.arge-ik.de 12 Blutgruppe 1 = A 2 = B 3 = 0 4 = AB 2 3 Entlassender

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Dokumentation Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 446 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Übersicht Zertifizierungen

Übersicht Zertifizierungen Seite 1 von 5 Brustzentrum Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Klinik für Internistische Onkologie, Klinik für Nuklearmedizin am Klinikum Hanau Erst-Zertifizierung 2006 Re-Zertifizierung 2014 und den

Mehr

Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung in den universitären Medizinalberufen

Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung in den universitären Medizinalberufen Verordnung über Diplome, Ausbildung, Weiterbildung und Berufsausübung Änderung vom 17. November 2010 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 27. Juni 2007 1 über Diplome, Ausbildung,

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Med. Hochschule Hannover Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 12001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2012 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Die ärztliche Versorgung in unserer Grenzregion

Die ärztliche Versorgung in unserer Grenzregion Die ärztliche Versorgung in unserer Grenzregion Donnerstag, 07.10.2004 Centre des Congrès du Burghof- Forbach (Moselle) Dr. Thomas-F. Gardain, Ärztlicher Direktor, Klinikum Saarbrücken ggmbh Versorgungssituation

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2004 359 ausgegeben zu Saarbrücken, 6. Juli 2004 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Nr. 21 Seite Satzung des Universitätsklinikums des Saarlandes. Vom 24. Juni

Mehr

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2015 (Zahlen in Tausend) Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Im Ruhestand bzw. ohne ärztliche Tätigkeit 114,5 Ambulant 150,1 Stationär 189,6 Behörden oder Körperschaften

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

Neuer Chefarzt am Landeskrankenhaus Feldkirch

Neuer Chefarzt am Landeskrankenhaus Feldkirch Neuer Chefarzt am Landeskrankenhaus Feldkirch Seit Anfang des Jahres steht das größte Krankenhaus in Vorarlberg, das Landeskrankenhaus Feldkirch, unter neuer ärztlicher Leitung: Prim. Univ. Prof. Dr. Heinz

Mehr

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 -

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns -Neufassung vom 1. Oktober 1993 (veröffentl. Bayer. Ärzteblatt 9/93), - i.d.f. vom 08 Oktober 2000 - Der 45. Bayerische Ärztetag hat am 18. Oktober 1992 die

Mehr

Synopse verwendeter Fachabteilungsschlüssel in 2016

Synopse verwendeter Fachabteilungsschlüssel in 2016 Synopse verwendeter 0000 Keine Zuordnung zu spezifischem Fachgebiet 0001 Pseudo-Fachabteilung für den Aufenthalt bei Rückverlegung 0002 Pseudo-Fachabteilung für den externen Aufenthalt bei Wiederaufnahme

Mehr

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern Gemäß 75 Abs. 7 SGB V beschließt der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Mehr

Amtsblatt des Saarlandes

Amtsblatt des Saarlandes G 16 Preis, Amtsblatt des Saarlandes Herausgegeben vom Chef der Staatskanzlei Teil II 1 Ausgegeben zu Saarbrücken,. Mai 1 Nr. 17 Hinweis Der Annahmeschluss für Veröffentlichungen im Amtsblatt des Saarlandes

Mehr

Herz- und Kreislaufzentrum

Herz- und Kreislaufzentrum DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Herz- und Kreislaufzentrum optimale Diagnose und Therapie Unsere Leistungen für Sie: Herzinfarkt-Akutbehandlung mit 24-h-Rufbereitschaft

Mehr

Verordnung über die Weiterbildung und die Anerkennung der Diplome und Weiterbildungstitel der medizinischen Berufe

Verordnung über die Weiterbildung und die Anerkennung der Diplome und Weiterbildungstitel der medizinischen Berufe Verordnung über die Weiterbildung und die Anerkennung der Diplome Änderung vom 31. März 2004 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 17. Oktober 2001 1 über die Weiterbildung und die

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Klinikum Bamberg über das Berichtsjahr 2010 IK: Datum: 260940029 12.07.2011 Einleitung Klinikum am Bruderwald, Klinikum am Michelsberg

Mehr

Das sind wir: Unsere Kliniken. Medizinisch kompetent. Menschlich engagiert.

Das sind wir: Unsere Kliniken. Medizinisch kompetent. Menschlich engagiert. Das sind wir: Unsere Kliniken Medizinisch kompetent. Menschlich engagiert. Paracelsus-Kliniken Medizinisch kompetent. Menschlich engagiert. Die Paracelsus-Kliniken Deutschland zählen mit 17 Akut-Krankenhäusern,

Mehr

saletelligence Kliniknavigator Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH

saletelligence Kliniknavigator Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH Die Qualitätsberichte optimal nutzen saletelligence GmbH Die Qualitätsberichte enthalten vielfältige Informationen über Kliniken und Fachabteilungen Qualitätsberichte Prozeduren (OPS) Diagnosen (ICD) Ambulante

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

QUALITÄTSBERICHT 2008

QUALITÄTSBERICHT 2008 INDIVIDUELLE MEDIZIN QUALITÄTSBERICHT 2008 UNIVERSITÄTSKLINIKUM GREIFSWALD Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Universitätsklinikum Greifswald der Ernst- Moritz-Arndt-Universität

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

Mitgliederfragebogen

Mitgliederfragebogen Mitgliederfragebogen Persönliche Daten Titel, Vor- und Nachname: LANR: BSNR: Fachrichtung: Innere Medizin Facharzt für Allgemeinmedizin Allgemeine Chirurgie Arbeitsmedizin Anästhesiologie Augenheilkunde

Mehr

Klinikum Ludwigsburg

Klinikum Ludwigsburg Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für Klinikum Ludwigsburg für das Berichtsjahr 2006 IK: 260810647 Datum: 22.10.2007 Einleitung Die Krankenhäuser sind nach 137 SGB V verpflichtet,

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften

LVBG. Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften LVBG Landesverband Südwestdeutschland der gewerblichen Berufsgenossenschaften An die für die Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen nach Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen ermächtigten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht. für das. Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung ggmbh Inhaltsverzeichnis Einleitung 12 A Struktur und Leistungsdaten

Mehr

Rundschreiben zur Bekanntmachung nach 25 der Satzung der KVWL

Rundschreiben zur Bekanntmachung nach 25 der Satzung der KVWL Änderung der Vereinbarung über die Honorierung vertragsärztlicher Leistungen auf der Grundlage der regionalen Euro-Gebührenordnung in Verbindung mit Regelleistungsvolumina (RLV-Vertrag) Quartale 2/2009

Mehr

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts

Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts über das Berichtsjahr 2010 IK: 261300152 Datum: 12.12.2011

Mehr

Zu I. Hinweise der Arbeitsgruppe der VKA zur Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA

Zu I. Hinweise der Arbeitsgruppe der VKA zur Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA KAV Rundschreiben K 08/2007 - Chefsache - Kommunaler Arbeitgeberverband Sachsen-Anhalt e. V. Eingruppierung von Oberärzten gemäß 16 Buchst. c TV-Ärzte/VKA hier: I. Sitzung der Arbeitsgruppe der VKA zu

Mehr

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen Diagnose Brustkrebs Informationen für Patientinnen Für jede Patientin die individuelle Therapie In Deutschland erkranken jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Viel wichtiger aber für Sie: Brustkrebs

Mehr

Technische-fachliche Pflichtenhefte von Kliniken gegenüber Industrie und Berater - am Beispiel des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Regensburg

Technische-fachliche Pflichtenhefte von Kliniken gegenüber Industrie und Berater - am Beispiel des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder, Regensburg Initiative für Unternehmensführung IT-Service-Management in der Gesundheitswirtschaft 31. Deutscher Krankenhaustag, MEDICA Düsseldorf, 20.11.2009 Technische-fachliche Pflichtenhefte von Kliniken gegenüber

Mehr

Inhalt. Zum Geleit... 11. Einleitung... 15

Inhalt. Zum Geleit... 11. Einleitung... 15 Zum Geleit............................................... 11 Einleitung................................................ 15 Chronik der Wiener Medizin und ihrer Krankenanstalten....................... 17

Mehr

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2013 IK: 260570044 Datum: 23.02.2015 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Erstellt am 15. Juli 2011

Erstellt am 15. Juli 2011 Erstellt am 15. Juli 2011 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung...8 A: Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses...11 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses...11 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...11

Mehr

Zielgruppenplaner Healthcare Deutschland

Zielgruppenplaner Healthcare Deutschland Deutschland Ärzte I Apotheken I Kliniken I Gesundheitswesen Stand: 2015 Better Connections. Better Results. Ärzte I Apotheken I Kliniken I Gesundheitswesen Acxiom bietet Ihnen Daten und Lösungen, mit denen

Mehr

Geht es nur in der Familie? Fusion der KKiMK und der KKH. September 2015 Katholische Kliniken im Märkischen Kreis 2015 KKiMK

Geht es nur in der Familie? Fusion der KKiMK und der KKH. September 2015 Katholische Kliniken im Märkischen Kreis 2015 KKiMK Geht es nur in der Familie? Fusion der KKiMK und der KKH Folie 1 Gesellschaftsstruktur der Kath. Kliniken im Märkischen Kreis gem. GmbH Kath. Kirchengem. St. Aloysius Kath. Kirchengem. St. Vincenz Kath.

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin 37/37 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Studiengang Medizin Vom 5. Juni 2008 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsisches

Mehr

Erfolgsbericht 2012. Verantwortungsvoll planen Wandel gestalten Zukunft sichern

Erfolgsbericht 2012. Verantwortungsvoll planen Wandel gestalten Zukunft sichern Erfolgsbericht 2012 Verantwortungsvoll planen Wandel gestalten Zukunft sichern Klinikum Augsburg im Überblick Fachbereiche Zentren Allgemein- Viszeral- Transplantationschirurgie Anästhesiologie Operative

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Qualitätsbericht 2008 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 4 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 4 A-2 Institutionskennzeichen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 UniversitätsKlinikum Regensburg Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 2006 Inhaltsverzeichnis: Einleitung... 10 A Struktur- und Leistungsdaten des

Mehr

Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte

Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte WEITERBILDUNG in der Gesundheit Nord Gebiet/ Schwerpunkt/ Zusatzbezeichnung Weiterbilder Weiterbildungsstätte Allergologie Prof. Dr. D. Ukena KBO 18 Innere Medizin und Pneumologie Allgemeinchirurgie Dr.

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Klinik am Eichert Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf

Mehr

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2013 Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg-Altentreptow- Malchin Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

A IV 2 - j/13 (1) Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 29.10.2014

A IV 2 - j/13 (1) Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 29.10.2014 Artikel-Nr. 3212 13001 Gesundheitswesen A IV 2 - j/13 (1) Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 29.10.2014 Krankenhausstatistik Baden-Württemberg 2013 Grunddaten und Kosten Rechtsgrundlage Verordnung über die

Mehr

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Die RHÖN-KLINIKUM AG Rund 38.000 Mitarbeiter in 53 Kliniken an 46 Standorten und 35 Medizinische Versorgungszentren in zehn Bundesländern: So stellt sich die RHÖN-KLINIKUM

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

ZIELGRUPPENPLANER SCHWEIZ 2013

ZIELGRUPPENPLANER SCHWEIZ 2013 ZIELGRUPPENPLANER SCHWEIZ 2013 Acxiom bietet Ihnen Daten und Lösungen, mit denen Sie Potenziale optimal ausschöpfen Sie profitieren tagesaktuell von allen Änderungen in unserer Datenbank InfoBase Healthcare

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von

Mehr

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Evangelisches Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2012 IK: 260570044 Datum: 21.10.2014 Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen Diagnose Brustkrebs Informationen für Patientinnen Für jede Patientin die individuelle Therapie In Deutschland erkranken jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Viel wichtiger aber für Sie: Brustkrebs

Mehr

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses Anlage Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma (Qualitätssicherungs-Richtlinie zum Bauchaortenaneurysma,

Mehr

GNW SZO Spital Visp. Spitalliste des Kantons Wallis. A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14.

GNW SZO Spital Visp. Spitalliste des Kantons Wallis. A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14. Spitalliste des Kantons Wallis A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14. Dezember 2011 GNW SZO Spital Visp Somatische Akutpflege - 111 Betten Wartebetten - 1 bis 2 Betten

Mehr

Zielgruppenplaner Healthcare SCHWEIZ

Zielgruppenplaner Healthcare SCHWEIZ SCHWEIZ I Apotheken I Kliniken I Gesundheitswesen Stand: 2015 Better Connections. Better Results. I Apotheken I Kliniken I Gesundheitswesen Acxiom bietet Ihnen Daten und Lösungen, mit denen Sie Potenziale

Mehr

Klinikum Mittelbaden UNSERE EINRICHTUNGEN

Klinikum Mittelbaden UNSERE EINRICHTUNGEN UNSERE EINRICHTUNGEN Die ggmbh ist ein regionales Unternehmen mit attraktiven Standorten. Zum Verbund gehören die Akutkliniken Klinikum Mittelbaden Baden-Baden, Rastatt-Forbach und Bühl, fünf Pflegeeinrichtungen

Mehr

Datensatz Neonatologie NEO (Spezifikation 2014 V05)

Datensatz Neonatologie NEO (Spezifikation 2014 V05) NEO (Spezifikation 2014 V05) BASIS Genau ein Bogen muss ausgefüllt werden 1-7 Basisdokumentation 1 Institutionskennzeichen 2 3 4 5 6 7 http//www.arge-ik.de Entlassender Standort [0-9]{2} Betriebsstätten-Nummer

Mehr

Anerkennung von Schwerpunkt-/ Teilgebietsbezeichnungen

Anerkennung von Schwerpunkt-/ Teilgebietsbezeichnungen Baden-Württemberg SP Unfallchirurgie 12 0 13 3 14 2 TG Gefäßchirurgie 0 0 1 0 0 0 TG Plastische Chirurgie 1 1 0 0 0 0 TG Unfallchirurgie 2 1 2 0 0 0 SP Gynäkolog.Endokrinolog.u.Reproduktionsmed. 3 3 4

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

HVM 2013 - Übersicht der Änderungen RLV / QZV / Leistungen außerhalb RLV und QZV. Stand: 05.12.2012

HVM 2013 - Übersicht der Änderungen RLV / QZV / Leistungen außerhalb RLV und QZV. Stand: 05.12.2012 HVM 2013 - Übersicht der Änderungen RLV / QZV / Leistungen Stand: 05.12.2012 Fachärzte für Innere und Allgemeinmedizin Fachärzte für Allgemeinmedizin Praktische Ärzte Fachärzte für Innere Medizin, die

Mehr

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Gefäßzentrum optimale Diagnose und Therapie Unser Leistungsspektrum: Diabetisches Fußsyndrom: Die Betroffenen haben meist kein

Mehr

Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt!

Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt! Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt! 1. Bitte geben Sie zunächst Ihre persönlichen Daten ein. Vorname: Nachname: Titel: Geburtsdatum: Emailadresse:

Mehr

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC)

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC) Bezeichnung Funktionen Name der Einrichtung / des ADT-Mitglieds: Vorsitzender / Leiter: bitte genaue Bezeichnung des - Amtes / der Funktion Geschäftsführung Koordinator: Name der Ansprechpartner der Stelle

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht 2006

Strukturierter Qualitätsbericht 2006 Strukturierter Qualitätsbericht 2006 Gemäß 137 Absatz. 1 Satz 3 Nr.6 SGB V für nach 108 SGB V zugelassener Krankenhäuser für das Berichtsjahr 2006 Herausgeber: Marien-Hospital Wesel ggmbh Institutskennzeichen

Mehr

Fachabteilungen und Kontakte

Fachabteilungen und Kontakte Allgemein und Viszeralchirurgie Zentrum für minimal invasive und onkologische Chirurgie Prof. Dr. W. Schwenk Tel.: (0 40) 18 18 81 16 00 Fax: 49 07 Sekretariat (Anmeldung Privatsprechstunde): Tel.: (0

Mehr

QUALITÄTSBERICHT 2008

QUALITÄTSBERICHT 2008 QUALITÄTSBERICHT 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Stand: 31. Dezember 2009 Fachklinikum Tiefenbrunn Asklepios Kliniken Das Unternehmen

Mehr

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!!

Nicht akzeptiert werden eingereichte Leistungsnachweise (Scheine)!!!! Einzureichen sind folgende Unterlagen (ohne Mappen oder Hefter) bis zum Bewerbungsschluss: 15. Januar zum Sommersemester (2. oder 4. vorklinisches Fachsemester sowie alle klinischen Semester einschließlich

Mehr

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt- und Betriebsstättennummern Inhaltsverzeichnis: I. Vergabe der Arztnummern... 2 1...2 2...2 3...2 4...3 II.

Mehr

www.mmc-nuernberg.de Ihr privates medizinisches Zentrum in der Metropolregion Nürnberg

www.mmc-nuernberg.de Ihr privates medizinisches Zentrum in der Metropolregion Nürnberg www.mmc-nuernberg.de Ihr privates medizinisches Zentrum in der Metropolregion Nürnberg Kompetenz unter einem Dach Allgemeinmedizin Allergologie Andrologie Ästhetisches Zentrum/Laserzentrum Chirurgie Dermatologie

Mehr

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz

Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Diploma Thesis and Introduction to Scientific Research at the Medical University of Graz Adelheid Kresse, chair of the curriculum committee Erwin Petek, vice-dean of studies adelheid.kresse@medunigraz.at,

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Schlaflabor optimale Diagnose und Therapie Tipps für einen gesunden Schlaf: Gehen Sie möglichst zur gleichen Zeit abends ins Bett

Mehr

Vereinbarung zur regionalen Umsetzung der Beschlüsse des Erweiterten Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 4 SGB V

Vereinbarung zur regionalen Umsetzung der Beschlüsse des Erweiterten Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 4 SGB V 3. Nachtrag zur Vereinbarung zur regionalen Umsetzung der Beschlüsse des Erweiterten Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 4 SGB V mit Wirkung ab dem 1. Juli 2009 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung

Mehr

Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren

Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ- Agenda: 1. Kliniken der Stadt Köln ggmbh 2. Wo ist der besondere Nutzen von KTQ? 3. Wie unterstützt KTQ das Prozessmanagement? 4. Risikomanagement

Mehr