Lüdemann P, Dziewas R, Sörös P, Happe S, Frese A. Axonal polyneuropathy in obstructive sleep apnea. JNNP 2001; 70:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lüdemann P, Dziewas R, Sörös P, Happe S, Frese A. Axonal polyneuropathy in obstructive sleep apnea. JNNP 2001; 70: 685-687"

Transkript

1 SCHRIFTENVERZEICHNIS Priv.-Doz. Dr. med. Achim Frese Originalarbeiten in Zeitschriften: Frese A, Evers S. Biological markers of cervicogenic headache. Cephalalgia 2008; 28 (Suppl 1): Frese A, Rahmann A, Gregor N, Biehl K, Husstedt IW, Evers S. Headache associated with sexual activity: prognosis and treatment options. Cephalalgia 2007, 27: Frese A, Gantenbein A, Marziniak M, Husstedt IW, Goadsby PJ, Evers S. Triptans in orgasmic headache. Cephalalgia 2006; 26: Frese A, Schilgen M, Frandsen E, Edvinsson L, Evers S. Calcitonin gene-related peptide in cervicogenic headache. Cephalalgia 2005; 25: Frese A, Eikermann A, Frese K, Schwaag S, Husstedt IW, Evers S. Headache associated with sexual activity. Demography, clinical features, and comorbidity. Neurology 2003; 61: Frese A, Frese K, Ringelstein EB, Husstedt IW, Evers S. Cognitive processing in headache associated with sexual activity. Cephalalgia 2003; 23: Frese A, Evers S, May A. Autonomic activation in experimental trigeminal pain. Cephalalgia 2003; 23: Frese A, Lüttmann RJ, Husstedt IW, Ringelstein EB, Evers S. Geniculate neuralgia as a manifestation of neuroborreliosis. Headache 2002, 42: Frese A, Rinke D, Künnecke M, Stinner B, Lorenz W, Wesemann W, Opper C. Platelet aggregation during abdominal surgery in an experimental pig model: The effects of presurgical antibiotic protocols and volume replacement with hydroxyethyl starch. Thrombosis Research 2000; 97: Frese A, Bethke F, Lüdemann P, Stögbauer F. Development of myasthenia gravis in a patient with multiple sclerosis during treatment with glatiramer acetate. J Neurol 2000; 247: 713 Frese A, Husstedt IW, Evers S. Kosten der medikamentösen Akuttherapie und Prophylaxe der Migräne. Nervenheilkunde 2000; 19: Frese A, Bethke F, Lüdemann P, Stögbauer F. Enhanced spasticity in primary progressive multiple sclerosis patients treated with interferon beta-1b. Neurology 1999; 53: Frese A, Pohl M, Rösler A, Braune HJ. Neuromuskuläre Übertragungsstörung beim Post-Polio- Syndrom: Erfolgreiche Therapie mit einem Cholinesterasehemmer. Klinische Neurophysiologie

2 1999; 30: Evers S, Rahmann A, Kraemer C, Kurlemann G, Debus O, Husstedt IW, Frese A. Treatment of childhood migraine attacks with oral zolmitriptan and ibuprofen. Neurology 2006; 67: Evers S, Vollmer-Hase J, Schwaag S, Rahmann A, Husstedt IW, Frese A. Botulinum toxin A in the prophylactic treatment of migraine a randomized, double-blind, placebo-controlled study. Cephalalgia 2004; 24: Lüdemann P, Dziewas R, Sörös P, Happe S, Frese A. Axonal polyneuropathy in obstructive sleep apnea. JNNP 2001; 70: Biehl K, Frese A, Marziniak M, Husstedt IW, Evers S. Migraine and left-handedness are not associated. A new case-control study and meta-analysis. Cephalalgia 2008; 28: Ritter MA, Frese A, Dziewas R, Knecht S, Evers S. Treatment of cremaster synkinesias with botulinum toxin A: a video case report. Mov Disord 2006; 21: Allroggen A, Frese A, Rahmann A, Gaubitz M, Husstedt IW, Evers S. HIV associated arthritis: case report and review of the literature. Eur J Med Res 2005; 10: Schwaag S, Frese A, Husstedt IW, Evers S. SUNCT syndrome: the first German case series. Cephalalgia 2003; 23: Evers S, Frese A, Bethke F. Conducting without memory a case report on transient global amnesia. Eur J Neurol 2002; 9: Evers S, Frese A, Majewski A, Albrecht O, Husstedt IW. Age of onset in cluster headache: the clinical spectrum (three case reports). Cephalalgia 2002; 22: Lüdemann P, Frese A, Happe S, Evers S. Sleep disordered breathing in patients with cluster headache. Neurology 2001; 56: 984 Sörös P, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Cluster headache after dental extraction: implications for the pathogenesis of cluster headache? Cephalalgia 2001; 21: Lüttmann RJ, Frese A, Erfurth A, Husstedt IW, Evers S. Corticosteroid-induced acute mania during a cluster headache episode. Cephalalgia 2001; 21: Biehl K, Evers S, Frese A. Comorbidity of migraine and headache associated with sexual activity. Cephalalgia, in press Woessner R, Grauer MT, Frese A, Bethke F, Ginger T, Hans A, Treib J. Long-term antibiotic treatment with roxithromycin in patients with multiple sclerosis. Infection 2006; 34: Evers S, Heuel T, Frese A, Akova-Öztürk A, Husstedt IW. The impact of different antimigraine drugs on platelet and erythrocyte aggregation. Cephalalgia 2006; 26:

3 Evers S, Rüschenschmitt J, Frese A, Rahmann A, Husstedt IW. Impact of antimigraine compounds on cognitive processing: a placebo-controlled crossover study. Headache 2003; 43: Evers S, Schmidt O, Frese A, Husstedt IW, Ringelstein EB. The cerebral hemodynamics of headache associated with sexual activity. Pain 2003; 102: Flöel A, Reilmann R, Frese A, Lüdemann P. Anticonvulsants for Creutzfeldt-Jakob disease? Lancet 2003; 361: 224 Schwaag S, Nabavi D, Frese A, Husstedt IW, Evers S. The association between migraine and juvenile stroke a case control study. Headache 2003; 43: Ellger T, Bethke F, Frese A, Lüttmann RJ, Buchheister A, Ringelstein EB, Evers S. Event-related potentials in different subtypes of multiple sclerosis a cross-sectional study. J Neurol Sci 2002, 205: Rösler S, Mrass G, Frese A, Albert I, Schnorpfeil F. Precipitating factors of transient global amnesia. J Neurol 1999; 246: Evers S, Rahmann A, Schwaag S, Frese A, Reichelt D, Husstedt IW. Prevention of AIDS dementia by HAART does not depend on cerebrospinal fluid drug penetrance. AIDS Res Hum Retroviruses 2004; 20: Husstedt IW, Frohne L, Böckenholt S, Frese A, Rahmann A, Heese C, Reichelt D, Evers S. Inpact of highly active antiretroviral therapy on cognitive processing in HIV infection: crosssectional and longitudinal studies of event-related potentials. AIDS Res Hum Retroviruses 2002; 18: Evers S, Rahmann A, Schwaag S, Frese A, Reichelt D, Husstedt IW. Prevention of AIDS dementia by HAART does not depend on CSF drug penetrance an event-related potential study. AIDS Res Hum Retroviruses 2004; 20: Evers S, Bauer B, Suhr B, Voss H, Frese A, Husstedt IW. Cognitive processing is involved in cluster headache but not in chronic paroxysmal hemicrania. Neurology 1999; 53: Comparison of rizatriptan 10 mg vs. zolmitriptan 2.5 mg in the acute treatment of migraine. Pascual J, Vega P, Diener HC, Allen C, Vrijens F, Patel K and the Rizatriptan-Zolmitriptan Study Group. Cephalalgia 2000; 20: Effect of early Interferon treatment on conversion to definite multiple sclerosis: a randomised study. Comi G, Filippi M, Barkhof F, Durelli L, Edan G, Fernandez O, Hartung HP, Seeldrayers P, Soelberg Sörensen P, Rovaris M, Martinelli V, Hommers OR, and the Early Treatment of Multiple Sclerosis Study Group. Lancet 2001; 357:

4 Übersichtsarbeiten in Zeitschriften: Frese A, Husstedt IW, Ringelstein EB, Evers S. Pharmacological treatment of central post-stroke pain. Clin J Pain 2006; 22: Frese A, Evers S. Primary headache syndromes associated with sexual activity. Practical Neurology 2005; 5: Frese A, Evers S. Sex löst Kopfschmerzen aus. MMW 2005; 16: Frese A, Ringelstein EB. Zentraler Deafferenzierungsschmerz: Klinisches Bild und Therapie. Klinische Neurophysiologie 2004; 35: Frese A, Schilgen M, Husstedt IW, Evers S. Pathophysiologie und Diagnostik zervikogener Kopfschmerzen. Der Schmerz 2003; 17: Frese A, Evers S. Epidemiologie kindlicher Kopfschmerzen. Nervenheilkunde 2002, 21: Frese A, Evers S. Die Glossopharyngeusneuralgie und andere seltene Neuralgien des Kopfes. Nervenheilkunde 2001; 20: Frese A, Husstedt IW, Evers S. Medikamentöse Migräneprophylaxe. Wann lohnt sich das? Münchner Medizinische Wochenschrift 2001; 40: Frese A, Evers S. Seltene Kopfschmerzsyndrome mit autonomer Beteiligung: Eine Übersicht. Nervenheilkunde 1999; 18: Evers S, Frese A, Marziniak M. Differenzialdiagnose von Kopfschmerzen. Deutsches Ärzteblatt 2006; 103: A Evers S, Frese A. Recent advances in the treatment of headaches. Curr Opin Anaesthesiol 2005; 18: Evers S, Frese A, May A, Sixt G, Straube A. Therapie seltener primärer Kopfschmerzen. Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft. Nervenheilkunde 2005; 24: Husstedt IW, Frese A, Evers S. Migräne: Von der Akuttherapie zur Prophylaxe. DPN 2005; 7-8: Busch V, Frese A, Bartsch T. Der trigeminozervikale Komplex. Schmerz 2004; 18: Husstedt IW, Frese A, Evers S. Diagnostik und Therapie von Kopfschmerzen bei sexueller Aktivität. Nervenheilkunde 2001; 20: Evers S, Afra J, Frese A, Goadsby PJ, Linde M, May A, Sandor P. EFNS guidelines on the drug treatment of migraine report of an EFNS task force. Eur J Neurol 2006; 13:

5 Lüdemann P, Dziewas R, Frese A. Periodische Atemstörungen bei Schlaganfallpatienten. Klinische Neurophysiologie 2002; 33: Buchbeiträge: Frese A, Schilgen M, Edvinsson L, Frandsen E, Evers S. Trigeminovascular activation in cerviogenic headache. In: Olesen J, Jensen TS (Eds.). From basic pain mechanisms to headache. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 2006 Frese A, Frese K,.Schwaag S, Rahmann A, Husstedt IW, Evers S. Prophylactic treatment and course of the disease in headache associated with sexual activity. In: Olesen J, Tfelt-Hansen P, Silberstein S (Eds.). Preventive pharmacotherapy of headache disorders. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 2004 Frese A, Bartsch T. Anatomische und neurophysiologische Grundlagen des zervikogenen Kopfschmerzes. In: Schilgen M, Evers S. Zervikogener Kopfschmerz Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2003 Frese A, Evers S, Buchheister A, Sörös P, Suhr B, Husstedt IW. Ipsilateral impairment of somatosensory trigeminal evoked potentials but not of blink reflex in cluster headache. In: Olesen J, Goadsby P (Eds.). Cluster headache. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 1999 Frese A, Evers S, Suhr B, Husstedt IW. Kopfschmerz bei sexueller Aktivität. In: Rosenow F, Schepelmann K, Sommer N (Eds.). Multiple Sklerose, Schmerzsyndrome und Schmerztherapie Band 29 der Reihe Edition Medizin und Wissenschaft. Verlag für Medizin und Wissenschaft, Senden, 1999 Evers S, Suhr B, Gralow I, Husstedt IW, Frese A. Medication overuse headache: long-term results of stationary versus ambulatory withdrawal therapy. In: Jensen R, Diener HC, Olesen J (Eds). Headache clinics: organization, patients and treatment Oxford University Press, Oxford, 2007 Evers S, Rahmann A, May A, Husstedt IW, Frese A. Parasympathetic activation in experimental trigeminal pain. In: Olesen J, Jensen TS (Eds.). From basic pain mechanisms to headache. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 2006 Husstedt IW, Rahmann A, Heese C, Reichelt D, Grüneberg U, Evers S, Frese A. Längsschnittuntersuchung zur Progredienz der HIV-assoziierten Enzephalopathie mittels optisch ereigniskorrelierter Potentiale bei Patienten mit HAART im Vergleich zu anderen Therapien. In: Hoffmann C, Jäger H (Hrsg). AIDS. Die Auseinandersetzung geht weiter Verlag Moderne Industrie, Landsberg/Lech, 2002 Husstedt IW, Frese A, Evers S. Polyneuropathien. In: Raem AM et al. (Hrsg). Handbuch Geriatrie Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft, Düsseldorf, 2005

6 Evers S, Frese A, Husstedt IW. Sexualkopfschmerz. In: Raem AM et al. (Hrsg). Handbuch Geriatrie Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft, Düsseldorf, 2005 Husstedt IW, Frese A, Gregor N, Kraemer C, Evers S. HIV und Depression Implikationen zur Adhärenz. In: Hoffmann, Jäger (Hrsg.) HIV und AIDS MCI, Landsberg 2004 Husstedt IW, Frese A, Gregor N, Kraemer C, Evers S. Epidemiologie von Neuro-AIDS. In: Hoffmann, Jäger (Hrsg.) HIV und AIDS MCI, Landsberg 2004 Evers S, Frese A, Schwaag S, Lüttmann R, Husstedt IW. The prostaglandin-e1-analog misoprostol in the prophylactic treatment of refractory chronic cluster headache and trigeminal neuralgia. In: Olesen J, Tfelt-Hansen P, Silberstein S (Eds.). Preventive pharmacotherapy of headache disorders. Frontiers in Headache Research. vol Oxford University Press, Oxford, 2004 Schilgen M, Frese A. Klinische Diagnostik des zervikogenen Kopfschmerzes. In: Schilgen M, Evers S. Zervikogener Kopfschmerz Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2003 Evers S, Frese A, Buchheister A, Suhr B, Husstedt IW. Involvement of cognitive processing in cluster headache. In: Olesen J, Goadsby P (Eds.). Cluster headache. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 1999 Rösler A, Frese A, Mrass G, Albert I, Schnorpfeil F. Precipitating factors of transient global amnesia. In: Hütter BO, Gilsbach JM (Eds.). Neuropsychology in Neurosurgery, Psychiatry and Neurology. Proceedings of the first Aachen Conference Verlag der Augustinus Buchhandlung, Aachen, 1997 Evers S, Biehl K, Frese A, Husstedt IW. Comorbidity of migraine in a specialised headache clinic. In: Jensen R, Diener HC, Olesen J (Eds). Headache clinics: organization, patients and treatment Oxford University Press, Oxford, 2007 Evers S, Afra J, Frese A, Goadsby PJ, Linde M, May A, Sandor P. Migraine. In: Hughes R, Brainin M, Gilhus NE (Eds). European handbook of neurological management Blackwell, Oxford, 2006 Evers S, Afra J, Frese A, Goadsby PJ, Linde M, May A, Sandor P. Cluster headache. In: Hughes R, Brainin M, Gilhus NE (Eds). European handbook of neurological management Blackwell, Oxford, 2006 Husstedt IW, Kloska S, Frese A, Paulus W, Reichelt D, Evers S. Sekundäre Neuromanifestationen. In: L age-stehr J, Helm EB (Hrsg.). AIDS und die Vorstadien. Kapitel III.1/Teil II Springer, Heidelberg, 2005 Husstedt IW, Kloska S, Frese A, Reichelt D, Evers S. Primäre Neuromanifestationen. In: L age-stehr J, Helm EB (Hrsg.). AIDS und die Vorstadien. Kapitel III.1/Teil I, Springer, Heidelberg, 2004

7 Evers S, Akova-Öztürk E, Frese A, Kraemer C, Gregor N, Husstedt IW. Aussagekraft stereotaktischer Biopsien bei Patienten mit Neuro-AIDS. In: Hoffmann H, Jäger H (Hrsg). HIV und AIDS MCI, Landsberg, 2004 Schwaag S, Rahmann A, Frese A, Husstedt IW, Vollmer-Hase J, Evers S. Botulinumtoxin A in the prophylaxis of migraine a double-blind, placebo-controlled, randomised study comparing frontal and cervical injection. In: Olesen J, Tfelt-Hansen P, Silberstein S (Eds.). Preventive pharmacotherapy of headache disorders. vol Oxford University Press, Oxford, 2004 Sörös P, Evers S, Frese A, Suhr B, Buchheister A, Gerding H, Husstedt IW. Cluster headache after iatrogenic lesions of the head. In: Olesen J, Goadsby P (Eds.). Cluster headache. Frontiers in Headache Research vol Oxford University Press, Oxford, 1999 Husstedt IW, Gregor N, Summ O, Hösing V, Reichelt D, Frese A, Evers S. Libido- und Potenzstörungen bei HIV-Infektion aus neurologischer Sicht. In: Hoffmann H, Jäger H (Hrsg). Somatische und psychosoziale Aspekte HIV-Erkrankung MCI, Landsberg, 2005 Publizierte Abstracts: Frese A, Happe S, Barth B, Husstedt IW, Young P, Evers S. Sleep apnea in cluster headache a case-control study. Cephalalgia 2007; 27: Frese A, Rahmann A, Gregor N, Kraemer C, Evers S. Trigeminoautonomic activation in experimental pain. Cephalalgia 2007; 27: 611 Frese A, Akova-Öztürk E, Kraemer C, Reichelt D, Moldokmotova A, Husstedt IW. Prevention of AIDS dementia by HAART does not depend on CSF drug penetrance an event-related potential study. Akt Neurol 2004; 31: S181 Frese A, Eikermann A, Frese K, Schwag S, Husstedt IW, Evers S. Clinical features of headache associated with sexual activity. Cephalalgia 2003; 23: Frese A, Frese K, Rahmann A, Schwaag S, Husstedt IW, Evers S. Headache associated with sexual activity: demography and clinical features. Eur J Neurol 2002; 9 (Suppl. 2): 43 Frese A, Frese K, Schwaag S, Rahmann A, Husstedt IW, Evers S. Headache associated with sexual activity: course of the disease and treatment options. Eur J Neurol 2002; 9 (Suppl. 2): 149 Frese A. Pathophysiologie des Kopfschmerzes bei sexueller Aktivität. Der Schmerz 2001; 15 (Suppl. 1): S 21 Frese A, Husstedt IW, Evers S. Pathophysiologie des Kopfschmerzes bei sexueller Aktivität. Schmerz 2001; 15 Suppl 1: S21 Frese A, Friedrichs H, Poehlau D, Schimrigk S, Bethke F, Lüttmann RJ, Husstedt IW, Evers S. The prevalence of migraine in multiple sclerosis patients. Cephalalgia 2001; 21: 317

8 Frese A, Lüttmann RJ, Husstedt IW, Evers S. Somatosensory trigeminal evoked potentials in unilateral migraine. Cephalalgia 2001; 21: Frese A, Dziewas R, Happe S, Sörös P, Lindemann F, Bade K, Okegwo A, Lüdemann P. Increased prevalence of axonal polyneuropathy in obstructive sleep apnea. J Neurol 2000; 247 (S3): 153 Frese A, Lüttmann R, Sörös P, Husstedt IW, Evers S. Imbalance of cerebral somatosensory stimulus processing in cluster headache: impact of prophylactic treatment. Cephalalgia 2000; 20: Frese A, Junker J, Suhr B, Husstedt IW, Evers S. Somatosensory trigeminal evoked potentials and blink reflex in cluster headache. Cephalalgia 1999; 19: 387 Frese A. Augenschmerzen als Symptom neurologischer Grunderkrankungen. Der Schmerz 1999; 13 (Suppl. 1): S 26 Frese A. Kosten der Akuttherapie und Prophylaxe des Kopfschmerzes. Der Schmerz 1999; 13 (Suppl. 1): S 12 Frese A, Suhr B, Lüttmann R, Husstedt IW, Evers S. Headache associated with sexual activity: clinical findings and event-related potentials. Cephalalgia 1999; 19: 447 Biehl K, Husstedt IW, Evers S, Frese A. Comorbidity of migraine and headache associated with sexual activity. Cephalalgia 2007; 27: 588 Evers S, Rahmann A, Kurlemann G, Husstedt IW, Frese A. Treatment of childhood migraine with zolmitriiptan and ibuprofen: a double-blind, placebo-controlled, crossover study. Cephalalgia 2005; 25: 1198 Evers S, Gregor N, Schlesiger C, Akova-Öztürk E, Kraemer C, Rahmann A, Husstedt IW, Frese A. Treatment of cluster headache attacks with less than 6 mg subcutaneous sumatriptan. Cephalagia 2005; 25: 1011 Evers S, Meyer J, Rahmann A, Frese A. Impairment of neuromuscular transmission in migraine with aura. Cephalalgia 2003; 23: 638 Evers S, Frese A, Gregor N, Hösing V, Summ O, Husstedt IW, Marziniak M. An open label study of levetiracetam in the prophylactic treatment of migraine. Cephalalgia 2007; 27: 740 Biehl K, Frese A, Marziniak M, Husstedt IW, Evers S. Migraine and left-handedness are not associated. Cephalalgia 2007; 27: 611 Evers S, Frese A, Krämer C, Gregor N, Husstedt IW. Schlafstörungen und Restless-Legs- Syndrom bei HIV und AIDS. Eur J Med Res 2005; 10 (Suppl. 2): 21

9 Akova-Öztürk E, Frese A, Reichelt D, Colak-Ekici R, Evers S, Husstedt IW. Correlation between clinical-apparative and neuropathological findings in patients with cerebral amnifestations of AIDS. Akt Neurol 2004; 31: S180 Husstedt IW, Frese A, Rahmann A, Evers S. Schmerzen durch Myalgien und Myopathien bei HIV-Infektion. Der Schmerz 2001; 15 (Suppl. 1): S12-S13 Husstedt IW, Frese A, Evers S. Sexualkopfschmerz - Klinik und Therapie. Schmerz 2001; 15 Suppl 1: S20-S21 Lüttmann RJ, Frese A, Bethke F, Evers S. Multiple sclerosis diagnosed in a cluster headache patient A case report. Cephalalgia 2001; 21: 515 Husstedt IW, Frese A, Rahmann A, Heese C, Reichelt D, Evers S. HAART und ZNS zum Einfluss der verschiedenen antiretroviralen Therapieformen auf die kognitive Informationsverarbeitung. European Journal of Medical Research 2001; 6 (S1): 15 Dziewas R, Frese A, Sörös P, Lüdemann P. OSAS und PNP: Erholung der Nervenfunktion nach Beginn der CPAP-Therapie. Aktuelle Neurologie 2001; 28: S217 Husstedt IW, Frese A, Evers S. Kopfschmerzen in der Schwangerschaft: ein Hormoneffekt? Der Schmerz 2001; 15 (Suppl. 1): S28 Rahmann A, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Botulinum Toxin A in der Behandlung von Kopfschmerzerkrankungen, eine systematische Literaturübersicht. Der Schmerz 2001; 15 (Suppl. 1): S65-S66 Lüdemann P, Frese A, Happe S, Evers S. Treatment of cluster headache and sleep apnea syndrome with CPAP and continuous oxygen supply. J Neurol 2000; 247 (S3): 179 Sörös P, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Cluster headache after dental extraction. Cephalalgia 2000; 20: 326 Lüttmann RJ, Frese A, Bethke F, Stögbauer F, Lüdemann P. Increased spasticity following injections of inerferon beta-1b is not related to an increased body temperature. Multiple Sclerosis 1999; 5 (S1): 101 Evers S, Marziniak M, Frese A, Berger K. Sensitivity and specifity of migraine symptoms a population-based study. Cephalalgia 2007; 27: 665 Evers S, Hösing V, Frese A, Gregor N, Husstedt IW. Memantine in the acute treatment of migraine aura. Cephalalgia 2007; 27: 740 Evers S, Vollmer-Haase J, Frese A, Husstedt IW. Botulinumtoxin A in der prophylaktischen Behandlung des chronischen Clusterkopfschmerzes. Schmerz 2005; 19: S84 Evers S, Schwaag S, Frese A, Schirmacher A, Kuhlenbäumer G. Association of migraine with genetic variants of the NOTCH3 gene. Cephalalgia 2005; 25: 869

10 Happe S, Barth B, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Sleep apnea in patients with cluster headache a case-control study. Somnologie 2004; 8 (Suppl. 1): Husstedt IW, Schwaag S, Frese A, Akova-Öztürk E, Evers S. Magnetisch und sensorisch evozierte Potentiale bei HIV-Infektion. Eur J Med Res 2003; 8 Suppl 1: 21 Evers S, Schmidt O, Frese A, Husstedt IW, Ringelstein EB. The cerebral hemodynamics of headache associated with sexual activity. Cephalalgia 2003; 23: 741 Akova-Öztürk E, Schwaag S, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Migraine is not associated with cervical artery dissection but with cerebral venous thrombosis two case-ontrol studies. Cephalalgia 2003; 23: 589 Evers S, Heuel T, Frese A, Schwaag S, Husstedt IW. The impact of different antimigraine compounts on platelet and erythrocyte aggregation. Cephalalgia 2003; 23: 691 Akova-Öztürk E, Schwaag S, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Migräne - Risikofaktor für Sinusthrombosen und Dissektionen? Schmerz 2002; 16 Suppl 1: S84 Husstedt IW, Schwaag S, Frese A, Rahmann A, Evers S. Magnetisch und sensorisch evozierte Potentiale im Verlauf im AIDS-Stadium. Akt Neurol 2002; 29 Suppl 2: S216 Schwaag S, Evers S, Frese A, Husstedt IW. The comorbidity of migraine and juvenile stroke. Akt Neurol 2001; 28: S80-S81 Schwaag S, Evers S, Frese A, Husstedt IW. Die Assoziation von Migräne und juvenilem Insult. Der Schmerz 2001; 15 (Suppl. 1): S62 Bethke F, Ellger T, Frese A, Lüttmann R, Evers S. The impact of multiple sclerosis on cognitive processing A cross-sectional study on event-related potentials. J Neurol 2000; 247 (S3): 144 Evers S, Ellger T, Frese A, Lüttmann R, Bethke F. The effect of immunomodulatory therapy on cognitive processing in multiple sclerosis A pilot study. J Neurol 2000; 247 (S3): Evers S, Schwaag S, Frese A, Husstedt IW. Migraine is a risk factor for juvenile stroke. Cephalagia 2000; 20: 367 Lüttmann R, Ellger T, Frese A, Buchheister A, Brinkmann B, Bethke F, Evers S. Immunoglobulins prevent deterioration of cognitive functions in patients suffering from chronic progressive multiple sclerosis. Revue Neurologique 2000; Suppl. 3: 113 Gregor N, Fischera M, Heinrichs A, Frese A, Erfurth A, Evers S. Temperament evaluation in patients with migraine. Cephalalgia 2007; 27: 587 Kraemer C, Hösing V, Gregor N, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Der primäre Hustenkopfschmerz Eine Fallserie. Schmerz 2005; 19: S67

11 Gregor N, Kraemer C, Hösing V, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Alpha1-Antitrypsin- Stoffwechsel bei Patienten mit Clusterkopfschmerzen. Schmerz 2005; 19: S84-85 Evers S, Rahmann A, Schwaag S, Frese A, Reichelt D, Husstedt IW. Prevention of AIDS dementia by HAART does not depend on CSF drug penetrance - an event-related potential study. Eur J Med Res 2003; 8 Suppl 1: 36 Schwaag S, Vollmer-Haase J, Rahman A, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Botulinum toxin A in the prophylactic treatment of migraine a randomised, double-blind, placebo-controled study. Cephalalgia 2003; 23: 702 Frese K, Rahmann A, Schwaag S, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Kopfschmerz bei sexueller Aktivität: Demographie, Klinik und Komorbidität mit anderen Kopfschmerzen. Schmerz 2002; 16 Suppl 1: S85 Frese K, Schwaag S, Rahmann A, Frese A, Husstedt IW, Evers S. Kopfschmerz bei sexueller Aktivität: Prognose und Therapiemöglichkeiten. Schmerz 2002; 16 Suppl 1: S85 Lüttmann R, Brinkmann B, Loddenkemper T, Frese A, Bethke F, Husstedt IW, Evers S. Misoprostol in the treatment of trigeminal neuralgia in MS patients: a report of three cases. Cephalalgia 2000; 20: 382 Kraemer C, Evers S, Gregor N, Akova-Öztürk E, Frese A, Husstedt IW. Improved survival in AIDS-associated progressive multifocal leukoencephalopathy following highly active antiretroviral therapy combined with cidofovir. Eur J Med Res 2005; 10 (Suppl. 2): 97 Kraemer C, Evers S, Gregor N, Akova-Öztürk E, Frese A, Husstedt IW. Verbesserung der Mortalität bei Progressiver Multifokaler Leukenzephalopathie durch Kombination aus HAART und Cidofovir. Akt Neurol 2005; 32 Suppl 4: S194 Akova-Öztürk E, Friederichs H, Husstedt IW, Schimrigk S, Frese A, Evers S. Komorbidität von Migräne und Multipler Sklerose Eine Fall-Kontroll-Studie. Schmerz 2004; 18 Suppl 1: S86 Evers S, Lüttmannn R, Hetzel G, Erfurth A, Frese A, Husstedt IW. Acute mania induced during a cluster headache episode. A case report. Cephalalgia 1999; 19: 434 Husstedt IW, Böckenholt S, Rahmann A, Heese C, Reichelt D, Frese A, Evers S. Zum Einfluß unterschiedlicher Therapieverfahren auf die Progredienz der HIV-assoziierten Enzephalopathie eine Längs- und Querschnittsuntersuchung mittles optischer ereigniskorrelierter Potenziale. Aktuelle Neurologie 2001; 28: S151

AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz

AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz Patienten profitieren von schnellem Wirkeintritt und guter Verträglichkeit Wedel (2. September 2008) - Zolmitriptan Nasenspray

Mehr

Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität

Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität A. Frese, S. Evers Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsklinikum Münster Korrespondenzaddresse: Dr. A. Frese Klinik und Poliklinik für Neurologie

Mehr

Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc.

Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc. 1 C U R R I C U L U M V I T A E Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc. Schulausbildung 1972 1980 Grundschule, Tbilisi, Republik Georgien 1980 1983 Spezialgymnasium für Physik und Mathematik, Tbilisi,

Mehr

Risk of Suicide after Bariatric Surgery

Risk of Suicide after Bariatric Surgery Overview Risk of Suicide after Bariatric Surgery Obesity and Depression Suicidality and Obesity German Obesity-Suicidality Study Birgit Wagner, PhD Department of Psychosomatic Medicine and Psychotherapy

Mehr

Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen. Sonja Obmann Abteilung für Neurologie

Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen. Sonja Obmann Abteilung für Neurologie Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen Sonja Obmann Abteilung für Neurologie Kopfschmerz...weltweit 46 % der weltweiten Erwachsenenpopulation leiden an aktiver Kopfschmerzerkrankung 11%

Mehr

Kontrazeption bei Frauen mit Migräne Welche Methoden sind geeignet?

Kontrazeption bei Frauen mit Migräne Welche Methoden sind geeignet? Kontrazeption bei Frauen mit Migräne Welche Methoden sind geeignet? Die Migräne ist eine komplexe invalidisierende Erkrankung, welche überwiegend Frauen im reproduktiven Alter betrifft. Ziel bei betroffenen

Mehr

Programm DMKG-Nachwuchsforschersymposium 30.05.2013-02.06.2013

Programm DMKG-Nachwuchsforschersymposium 30.05.2013-02.06.2013 Programm DMKG-Nachwuchsforschersymposium 30.05.2013-02.06.2013 Donnerstag, 30.05.2013 Anreise individuell zum Hotel Motel One am Hauptbahnhof Invalidenstrasse 54, 10557 Berlin, berlin-hauptbahnhof@motel-one.com,

Mehr

Kopfschmerz-NEWS 2014. Walter Amberger

Kopfschmerz-NEWS 2014. Walter Amberger Kopfschmerz-NEWS 2014 Walter Amberger Orale Empfängnisverhu tung und Migräne Hintergru nde fu r häufige Verweigerung einer hormonellen Kontrazeption bei Patientinnen mit Migräne sind die Leitlinien der

Mehr

www.kup.at/jneurolneurochirpsychiatr Homepage: Online-Datenbank mit Autoren- und Stichwortsuche

www.kup.at/jneurolneurochirpsychiatr Homepage: Online-Datenbank mit Autoren- und Stichwortsuche Migräne in Österreich Journal für Neurologie Neurochirurgie und Psychiatrie 2008; 9 (4), 76 Homepage: www.kup.at/ JNeurolNeurochirPsychiatr Online-Datenbank mit Autoren- und Stichwortsuche Member of the

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Kopfschmerzen betrachtet aus neurologischer Sicht. Idiopathische Kopfschmerzen. Prof. Dr. Dr. Stefan Evers

Kopfschmerzen betrachtet aus neurologischer Sicht. Idiopathische Kopfschmerzen. Prof. Dr. Dr. Stefan Evers Kopfschmerzen betrachtet aus neurologischer Sicht Idiopathische Kopfschmerzen Prof. Dr. Dr. Stefan Evers IHS-Klassifikation-3: Migräne 1.1 Migräne ohne Aura 1.2 Migräne mit Aura 1.2.1 Migräne mit typischer

Mehr

Medikamentöse Therapie neuropathischer Schmerzen

Medikamentöse Therapie neuropathischer Schmerzen Medikamentöse Therapie neuropathischer Schmerzen Zentrum für Schmerzmedizin Zertifizierter Fortbildungskurs Spezielle Schmerztherapie Januar 2011 Gunther Landmann Generelle Therapieempfehlungen Dworkin

Mehr

Medikamentöse Therapie der Carotisstenose. Peter A. Ringleb Neurologische Klinik

Medikamentöse Therapie der Carotisstenose. Peter A. Ringleb Neurologische Klinik Medikamentöse Therapie der Carotisstenose Peter A. Ringleb Neurologische Klinik Interessensanzeige Prof. Dr. Peter A. Ringleb Professor für Vaskuläre Neurologie und Leiter der Sektion Vaskuläre Neurologie

Mehr

Clusterkopfschmerz Klinik, Diagnos8k, Pathophysiologie und Therapie

Clusterkopfschmerz Klinik, Diagnos8k, Pathophysiologie und Therapie Clusterkopfschmerz Klinik, Diagnos8k, Pathophysiologie und Therapie Dr. med. Lars Neeb Neurologische Klinik Charité Universitätsmedizin Berlin Clusterkopfschmerz: der häufigste trigeminoautonome Kopfschmerz

Mehr

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene. CareerStart 9.4.2013 Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene CareerStart 9.4.2013 NAMES Project AIDS Memorial Quilt (gestartet 1987) http://www.paolopatrunophoto.org /Maternity_Project.html Was machen Infektiologen

Mehr

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Epidemiologie Prävalenz: 0,3-0,7 / 1000 Einwohner Alter: 20.-40. Lebensjahr; unter

Mehr

Medikamentöse Therapie bei Migräne und Spannungskopfschmerz. Charly Gaul Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein

Medikamentöse Therapie bei Migräne und Spannungskopfschmerz. Charly Gaul Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein Medikamentöse Therapie bei Migräne und Spannungskopfschmerz Charly Gaul Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein In der Prophylaxe von Migräne und Kopfschmerz vom Spannungstyp sollten immer nicht-medikamentöse

Mehr

Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte. Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013

Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte. Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013 Multiple Sklerose Aktuelle Behandlungskonzepte Matthias Bußmeyer Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie 26.01.2013 1 Säulen der MS-Therapie Therapie der Multiplen Sklerose Schubtherapie Krankheitsmodifizierende

Mehr

Archiv - alte Auflage. Was gibt es Neues? Die wichtigsten Empfehlungen auf einen Blick. Definition

Archiv - alte Auflage. Was gibt es Neues? Die wichtigsten Empfehlungen auf einen Blick. Definition Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch Was gibt es Neues? Die diagnostischen Kriterien des Kopfschmerzes bei Medikamentenübergebrauch wurden gegenü ber 2005 geändert: Patienten mit chronischen Kopfschmerzen

Mehr

- Die ischämische Penumbra

- Die ischämische Penumbra - Die ischämische Penumbra LS - Die ischämische Penumbra LS Was hat das Kompetenznetz Schlaganfall den Schlaganfallpatienten gebracht? Was hat das Kompetenznetz Schlaganfall den Schlaganfallpatienten in

Mehr

PsycInfo 4321 Treffer (1971-2004) und in der Datenbank Medline 5301 Treffer (1972-2004).

PsycInfo 4321 Treffer (1971-2004) und in der Datenbank Medline 5301 Treffer (1972-2004). Literaturrecherche Biofeedback Am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität-Marburg Dr. Alexandra Martin und Neli Weise Ziel der Literaturrecherche der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback ist

Mehr

Kopfschmerz kontroversiell: Kopfschmerz durch Schmerzmittelübergebrauch ist

Kopfschmerz kontroversiell: Kopfschmerz durch Schmerzmittelübergebrauch ist Kopfschmerz kontroversiell: Kopfschmerz durch Schmerzmittelübergebrauch ist eine Entwöhnung zwingend erforderlich? Brössner Gregor Ambulanz für Kopf und Gesichtsschmerzen Univ. Klinik für Neurologie Innsbruck

Mehr

Kostenreduktion durch Prävention?

Kostenreduktion durch Prävention? Gesundheitsökonomische Aspekte der Prävention: Kostenreduktion durch Prävention? Nadja Chernyak, Andrea Icks Jahrestagung DGSMP September 2012 Agenda Spart Prävention Kosten? Ist Prävention ökonomisch

Mehr

Greater occipital nerve block using local anaesthetics alone or with triamcinolone for transformed migraine: a randomised comparative study

Greater occipital nerve block using local anaesthetics alone or with triamcinolone for transformed migraine: a randomised comparative study Greater occipital nerve block using local anaesthetics alone or with triamcinolone for transformed migraine: a randomised comparative study A. Ashkenazi, R. Matro, J.W. Shaw, M.A. Abbas, S.D. Silberstein

Mehr

Einleitung 1. Kurze Geschichte der Kopfschmerzambulanz 3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 7. Dissertationen 9. Habilitationen 12

Einleitung 1. Kurze Geschichte der Kopfschmerzambulanz 3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 7. Dissertationen 9. Habilitationen 12 Inhalt Einleitung 1 Kurze Geschichte der Kopfschmerzambulanz 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 7 Dissertationen 9 Habilitationen 12 Preise und Auszeichnungen 13 Kooperationen 15 Funktionen und Organisationen

Mehr

Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen. Sonja Obmann Abteilung für Neurologie

Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen. Sonja Obmann Abteilung für Neurologie Multimodale Therapiekonzepte chronischer Kopfschmerzen Sonja Obmann Abteilung für Neurologie Kopfschmerz...weltweit 46 % der weltweiten Erwachsenenpopulation leiden an aktiver Kopfschmerzerkrankung 11%

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

Kopfschmerzattacken und autonome Symptome

Kopfschmerzattacken und autonome Symptome Schwerpunkt: Kopfschmerz Schmerz 2004 18:370 377 DOI 10.1007/s00482-004-0359-6 Online publiziert: 31. Juli 2004 Springer Medizin Verlag 2004 A. May Neurologische Klinik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF Prof. Dr. Bernhard Steinhoff TABELLARISCHER LEBENSLAUF Persönliche Daten Name Bernhard Jochen Steinhoff Akademischer Grad Professor Dr. med. Geburtsdatum 18.09.1961 Geburtsort Offenburg/Baden Familie verheiratet,

Mehr

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 Hepatitis C Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 80 70 60 50 40 30 20 10 0 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 Total Drogen Sexueller/Nicht-sexueller

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Inhalt Inhalt Inhalt. Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM... 11. Vorwort... 13

Inhalt Inhalt Inhalt. Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM... 11. Vorwort... 13 Inhalt Inhalt Inhalt Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM.................. 11 Vorwort.............................................. 13 1 Aufbau und Struktur der IHS-Kopfschmerz- Klassifikation...................................

Mehr

Seminar: Schizophrenie: Intervention. Dr. V. Roder, FS 2009. Psychoedukation. Nadine Wolfisberg

Seminar: Schizophrenie: Intervention. Dr. V. Roder, FS 2009. Psychoedukation. Nadine Wolfisberg Seminar: Schizophrenie: Intervention Dr. V. Roder, FS 2009 Psychoedukation Nadine Wolfisberg 28. April 2009 Definition Psychoedukation Ziele der Psychoedukation Verschiedene Methoden Praktische Durchführung:

Mehr

Therapie des episodischen und chronischen Spannungskopfschmerzes und anderer chronischer täglicher Kopfschmerzen

Therapie des episodischen und chronischen Spannungskopfschmerzes und anderer chronischer täglicher Kopfschmerzen Therapie des episodischen und chronischen Spannungskopfschmerzes und anderer chronischer täglicher Kopfschmerzen Was gibt es Neues? Mit der Einführung der neuen IHS-Klassifikation (Headache Classification

Mehr

Aktuelles zur Therapie der MS

Aktuelles zur Therapie der MS KLINIKEN LANDKREIS SIGMARINGEN GmbH AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS DER UNIVERSITÄT TÜBINGEN Aktuelles zur Therapie der MS PD Dr. med. Oliver Neuhaus Chefarzt Abteilung Neurologie Was ist Multiple Sklerose?

Mehr

Cluster-Kopfschmerz und andere trigemino-autonome Kopfschmerzen

Cluster-Kopfschmerz und andere trigemino-autonome Kopfschmerzen Cluster-Kopfschmerz und andere trigemino-autonome Kopfschmerzen Die Therapieoptionen sind zeitintensiv, aber viel versprechend Arne May 18 Zu den verglichen mit der Migräne selteneren Kopfschmerzsyndromen

Mehr

Kopfschmerzen von einfach bis gefährlich

Kopfschmerzen von einfach bis gefährlich Kopfschmerzen von einfach bis gefährlich Maja Steinlin Neuropädiatrie Bern Bedeutung Prävalenz Schulalter (8-16y): 49 % rez. Kopfschmerzen gefährliche Kopfschmerzen primäre Kopfschmerzen 1-4 % der Notfälle

Mehr

Hepatitis C: Was gibt es Neues?

Hepatitis C: Was gibt es Neues? Hepatitis C: Was gibt es Neues? Heiner Wedemeyer Medizinische Hochschule Hannover 1 37 Jähriger Patient, Fibrose HCV-Genotyp 3a, HCV-RNA >800.000 IU/ml Z.n. PEG-IFN/RBV, Abbruch bei starken Nebenwirkungen

Mehr

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT LOREM IPSUM SETUR ALARME Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV Effect of Mipomersen on LDL-Cholesterol levels in Patients with Severe LDL-Hypercholesterolemia

Mehr

Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft

Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft 217 2005 Schattauer GmbH seltener idiopathischer Kopfschmerzerkrankungen Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft S. Evers 1, A. Frese 1, A. May 2, G. Sixt 3, A. Straube 4 1 Klinik

Mehr

Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT)

Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT) 1 Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT) Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie/Wremen Berner Fachhochschule BFH Differentialdiagnostische Kriterien in der Anamnese bei Kopfschmerzpatienten:

Mehr

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Gebärmutterhalskrebs Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Bedeutung von Gebärmutterhalskrebs (1) Jede Frau kann an Gebärmutterhalskrebs erkranken 1,2 Jährliche Anzahl von Neuerkrankungen und Todesfällen

Mehr

3. Sept. 2015 TCM evidenzbasierte Medizin. Prof. Dr. med. P. Sandor. Ärztlicher Direktor Neurologie RehaClinc

3. Sept. 2015 TCM evidenzbasierte Medizin. Prof. Dr. med. P. Sandor. Ärztlicher Direktor Neurologie RehaClinc 3. Sept. 2015 TCM evidenzbasierte Medizin TCM evidenzbasierte Medizin Prof. Dr. med. P. Sandor Ärztlicher Direktor Neurologie RehaClinc Chefarzt Akutnahe Rehabilitation RehaClinic am Kantonsspital Baden

Mehr

Institut für systemische Neurowissenschaften, Universitätsklinik Hamburg. Cluster-Kopfschmerz. und andere trigemino-autonome Kopfschmerzen

Institut für systemische Neurowissenschaften, Universitätsklinik Hamburg. Cluster-Kopfschmerz. und andere trigemino-autonome Kopfschmerzen PHARMAZEUTISCHE WISSENSCHAFT Arne May 1 und Ulrike Bingel 2 1 Institut für systemische Neurowissenschaften, Universitätsklinik Hamburg 2 Neurologische Klinik, Universitätsklinik Hamburg Cluster-Kopfschmerz

Mehr

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland Michael Hallek Universität zu Köln Klinische, Praxis-verändernde Forschung an Patienten Ein Beispiel Chronische lymphatische Leukämie

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

KAPITEL Kopfs chm erzen und andere Schm erzen

KAPITEL Kopfs chm erzen und andere Schm erzen Was gibt es Neues? KAPITEL Kopfs chm erzen und andere Schm erzen Therapie des episodischen und chronischen Kopfschmerzes vom Spannungstyp und anderer chronischer täglicher Kopfschmerzen Entw ick lungs

Mehr

SPG- STIMULATION FÜR CLUSTER- KOPFSCHMERZ

SPG- STIMULATION FÜR CLUSTER- KOPFSCHMERZ SPG- STIMULATION FÜR CLUSTER- KOPFSCHMERZ PATIENTENINFORMATION www.ati-spg.com Cluster-Kopfschmerz Cluster-Kopfschmerz gilt als einer der schmerzhaftesten Formen des Kopfschmerzes mit erheblichen Einschränkungen.

Mehr

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch Fallvignette Grippe 72-jähriger Patient mit schwerer COPD - Status nach mehreren Infektexazerbationen, aktuell stabil - Grippeimpfung nicht durchgeführt wegen langer Hospitalisation nach Unfall - Partnerin

Mehr

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren?

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? Neue diagnostische Kriterien Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? MS-Forum Buchholz 14.Juni 2008 Warum Früh? chronische Erkrankung bleibende Behinderungen Berufsunfähigkeit Psychische

Mehr

Migräne und Kopfschmerzen: Fälle aus der Praxis

Migräne und Kopfschmerzen: Fälle aus der Praxis Migräne und Kopfschmerzen: Fälle aus der Praxis Dr. med. Reto M. Agosti Neurologie FMH Kopfwehzentrum Hirslanden Zürich www.kopfwww.ch Diagnost. 1.Entwicklung 2.Ablauf 3.Dauer 4.Lokalisation Attacken Cluster

Mehr

Begründung zu den Anforderungen

Begründung zu den Anforderungen Teil II Begründung zu den Anforderungen Zu 1.2 Diagnostik (Eingangsdiagnose) Es wurde in Tabelle 1 auf die Angabe von Normalwerten, Werten für die gestörte Glucosetoleranz und für gestörte Nüchternglucose

Mehr

Unsere Experten. und Autoren auch noch weitere Quellen genutzt. Angaben stammen von den jeweiligen Beratern bzw. Unternehmen.

Unsere Experten. und Autoren auch noch weitere Quellen genutzt. Angaben stammen von den jeweiligen Beratern bzw. Unternehmen. Medical Tribune Praxis-Handbuch Experten 271 Unsere Experten An diesem Buch haben verschiedene Experten mitgewirkt, indem sie Know-how und Material beigesteuert haben. Es sind auf die Beratung, Betreuung

Mehr

Cerebrale Metastasierung warum?

Cerebrale Metastasierung warum? Molekulare Erklärungen für klinische Beobachtungen Cerebrale Metastasierung warum? Volkmar Müller Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum am UKE Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Cerebrale Metastasierung

Mehr

SAUERSTOFFTHERAPIE BEI CLUSTERKOPFSCHMERZ

SAUERSTOFFTHERAPIE BEI CLUSTERKOPFSCHMERZ SAUERSTOFFTHERAPIE BEI CLUSTERKOPFSCHMERZ Rapid Assessment Für den Inhalt verantwortlich: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, A-1031 Wien, Kundmanngasse 21, Tel. +43.171132-3616,

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

Multiple Sklerose und ihre Begleiterkrankungen

Multiple Sklerose und ihre Begleiterkrankungen Umfassende Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS) Multiple Sklerose und ihre Begleiterkrankungen - Novartis startet Forschungsprogamme zu Folgeerkrankungen bei MS - Osteoporose bei Multipler

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz MRT zur Früherkennung einer Alzheimer- Ergebnisbericht Recherche Datum der Suche: 10.08.2011 PICO-Fragestellung: Population: Personen ohne Alzheimer- (AD) Intervention: MRT zur Früherkennung von Alzheimer-

Mehr

Eckpunkte des sog.rheumavertrages

Eckpunkte des sog.rheumavertrages Eckpunkte des sog.rheumavertrages Titel: Vereinbarung zur Förderung der wirtschaftlichen Verordnung von Arzneimitteln in der Therapie der rheumatoiden Arthritis gemäß 84 Abs. 1 Satz 5 SGB V Rahmenvertrag

Mehr

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel Seltene Demenzen Posteriore Corticale Atrophie lic. phil. Gregor Steiger-Bächler Posteriore corticale atrophie Merkmale: Schleichender Beginn, oft in der 5. oder 6. Dekade, langsam progredienter Verlauf

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Kopfschmerzen mit Gefahrenpotential 2. Seekongress. Michael Bodmer, Allgemeine Innere Medizin, Inselspital Bern September 2014

Kopfschmerzen mit Gefahrenpotential 2. Seekongress. Michael Bodmer, Allgemeine Innere Medizin, Inselspital Bern September 2014 Kopfschmerzen mit Gefahrenpotential 2. Seekongress Michael Bodmer, Allgemeine Innere Medizin, Inselspital Bern September 2014 1 Fallbeispiel 1 17 Jahre alte Frau bemerkt ein Kribbeln im Bereich des linken

Mehr

Literaturliste Seite - 1 -

Literaturliste Seite - 1 - Literaturliste Seite - 1-1 ADHS psychischer Störungen. DSM-IV (S. 115 ff.). Göttingen: Hogrefe. Amft, H., Gerspach, M. & Mattner, D. (2002). Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit: ADS als Herausforderung

Mehr

Symptom Kopfschmerz. Entscheidungshilfen in der Akutsituation. Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink

Symptom Kopfschmerz. Entscheidungshilfen in der Akutsituation. Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink Symptom Kopfschmerz Entscheidungshilfen in der Akutsituation Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink 1. Auflage 2008. Taschenbuch. 278 S. Paperback ISBN 978 3 7945

Mehr

Nahrungsmittel und Kopfschmerz

Nahrungsmittel und Kopfschmerz Nahrungsmittel und Kopfschmerz Trigger einer primären KS-Erkrankung Entzugskopfschmerz Direkter chemischer Auslöser Direkter physikalischer Auslöser Indirekte Ursachen 1.Direkte chemische Auslöser Nitrate

Mehr

Rehabilitationspflege findet überall statt

Rehabilitationspflege findet überall statt Rehabilitationspflege findet überall statt Rehabilitationspflege mehr als Wiederherstellung 25. März 2015, KKL Luzern Susanne Suter-Riederer MScN, RN, Cilly Valär, RN, Prof. Dr. Lorenz Imhof, RN, PhD 2

Mehr

Bei Depressionen. schnell wirksam, stark 2

Bei Depressionen. schnell wirksam, stark 2 Bei Depressionen schnell wirksam, stark 2 Cipralex - der RI der zweiten Generation 1 Wie wichtig ist Ihnen der bleibende Erfolg? Effektivität mit guter Verträglichkeit kombiniert 3 Und wie wichtig ist

Mehr

Botulinumtoxin bei Kopfschmerzen

Botulinumtoxin bei Kopfschmerzen 546 Übersicht Botulinumtoxin bei Kopfschmerzen Botolinum Toxin for Headache Autoren D. Holle 1, K. Rabe 1, M. Obermann 1, A. Straube 2, M. Gerwig 1, H.-C. Diener 1 Institute 1 Universitätsklinik für Neurologie

Mehr

Sexuelle Aktivität und Kopfschmerz

Sexuelle Aktivität und Kopfschmerz Kopfschmerzen 118 Sexuelle Aktivität und Kopfschmerz Auslöser oder Entlastung? A. Hambach 1 ; S. Evers 1,2 ; A. Frese 1,3 1 Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsklinikum Münster; 2 Krankenhaus

Mehr

Zervikogener Kopfschmerz. Ein systematischer Review über Genese und Diagnostik von Zervikogenem Kopfschmerz und deren Bedeutung für die Osteopathie

Zervikogener Kopfschmerz. Ein systematischer Review über Genese und Diagnostik von Zervikogenem Kopfschmerz und deren Bedeutung für die Osteopathie Abstract Zervikogener Kopfschmerz. Ein systematischer Review über Genese und Diagnostik von Zervikogenem Kopfschmerz und deren Bedeutung für die Osteopathie Hintergrund: Zervikogener Kopfschmerz (ZK) tritt

Mehr

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Gicht wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Was ist Gicht? Harnsäure > Löslichkeitsgrenze (ca. 40-70% genetisch determiniert) Bildung von Harnsäure-Kristallen Akut:

Mehr

Depression im Alter. Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner

Depression im Alter. Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner Depression im Alter Dr. med. Ch. Alber Dr. med. M. Hafner Definition Depression (ICD 10) Hauptsymptome Gedrückte Stimmung, Freud-und Intressenlosigkeit, verminderter Antrieb und rasche Ermüdbarkeit Weitere

Mehr

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3 FAKTEN. Migräne von Stefan Evers 1. Auflage Thieme 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 78 3 13 143631 3 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG 18 3 Differenzialdiagnostik

Mehr

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12.

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H. : Neuropsychologische Nebenwirkungen antiepileptischer

Mehr

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffienz = in der Regel Hochrisiko - Patienten Decision making beim Hochrisikopatienten Natürlicher Verlauf

Mehr

Gibt es eine Palliative Geriatrie?

Gibt es eine Palliative Geriatrie? Gibt es eine Palliative Geriatrie? Oder geht es um Palliative Care in der Geriatrie? Wenn ja, wann beginnt dann Palliative Care? Oder ist Geriatrie gleich Palliative Care? Dr. med. Roland Kunz Chefarzt

Mehr

LAVRA-Clinic. HIVCENTER 13.09.2008 Dr. Pavel Khaykin, Dr. Tessa Lennemann, Sebastian Kessler

LAVRA-Clinic. HIVCENTER 13.09.2008 Dr. Pavel Khaykin, Dr. Tessa Lennemann, Sebastian Kessler Internationale Aktivitäten des HIVCENTERS: The HIVCENTER-KARABONG al Partnership The HIVCENTER-LAVRA al Partnership The International Partnership on HIV HIVCENTER 13.09.2008 Dr. Pavel Khaykin, Dr. Tessa

Mehr

Sir Archibald L. Cochrane

Sir Archibald L. Cochrane Die Cochrane Collaboration und der Review Manager (RevMan) Tutorial Software zur Durchführung von Metaanalysen 55. GMDS-Jahrestagung, 05.09.2010, Mannheim Joerg Meerpohl, DCZ email: meerpohl@cochrane.de

Mehr

Demenz: Diagnostik und Therapie im klinischen Alltag

Demenz: Diagnostik und Therapie im klinischen Alltag Demenz: Diagnostik und Therapie im klinischen Alltag Thomas Duning Klinik für Allgemeine Neurologie Department für Neurologie Westfälische Wilhelms-Universität Münster Therapie der Demenzerkrankungen MMST

Mehr

Therapie der Multiplen Sklerose Neue Entwicklungen und Erkenntnisse Matthias Bußmeyer 15.10.2013 1 Medikamentöse Therapie der Multiplen Sklerose vor 3 Wochen 2 15.10.2013 Neu zugelassen: Aubagio (Teriflunomid)

Mehr

HIV Prä- und Postexpositionsprophylaxe

HIV Prä- und Postexpositionsprophylaxe HIV Prä- und Postexpositionsprophylaxe Hartwig Klinker Medizinische Klinik und Poliklinik II Direktor: Schwerpunkt Prof. Dr. H. Infektiologie Einsele Leiter: Prof. Dr. H. Klinker HIV-Präventionsstrategien

Mehr

Anfallsartige Störungen mit Schmerzen

Anfallsartige Störungen mit Schmerzen Anfallsartige Störungen mit Schmerzen Filippo Donati 1,2 und Anne Müllers 1 1 Neurologie Kinder und Erwachsene, Spitalzentrum Biel, Biel-Bienne 2 Neurologische Klinik und Poliklinik, Inselspital, Bern

Mehr

Bipolar affektive Erkrankung

Bipolar affektive Erkrankung Bipolar affektive Erkrankung Dr. med. univ. et scient med. Eva Reininghaus Inhalt Allgemeines Diagnostik und Klinik Verlauf Ursachen Therapie 1 Bipolar affektive Störung VanGogh: Sternennacht. Entstanden

Mehr

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme Verlag C.H. Beck im Internet: ISBN

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme Verlag C.H. Beck im Internet:  ISBN FAKTEN. Migräne von Stefan Evers 1. Auflage Thieme 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 78 3 13 143631 3 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG 78 7 Besondere

Mehr

Strategien für eine ausreichende Ernährung beim alten Patienten

Strategien für eine ausreichende Ernährung beim alten Patienten Strategien für eine ausreichende Ernährung beim alten Patienten Rainer Wirth Klinik für Geriatrie, St. Marien-Hospital Borken Arbeitsgruppe Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie Lehrstuhl

Mehr

Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden?

Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden? + Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden? Dr. med. Christoph Gorbach Rheumatologie in der Praxis 21. Januar 2015 Klinisches

Mehr

GBS Aktuell Sonderbeilage 1 / 2001 Bericht von der WEB Seite der GBS Initiative e.v. http://www.gbsinfo.net Berichte / Reports / News Bericht Nr. 1 Erstellt im Oktober 2000 Restsymptome nach Guillain-Barré

Mehr

Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas

Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas Dr. Monika Paulis Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Intakt Therapiezentrum für

Mehr

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I gültig ab WiSe 2015/2016 Primäres Lehrbuch B.G.1 Lernen, Gedächtnis und Wissen (Hilbig) Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge:

Mehr

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 Inhalt A Grundlagen 1 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 1.1.1 Das Feld der Neuro-Psychosomatik 3 1.1.2 Historische Wurzeln der Neuro-

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Betreuer der Doktor arbeiten 1. The Diagnosis of the Urogenital chlamydial infection in the Mongolia Dissertation. Dr. med F 720311. Dermatologie

Mehr

Migräne beim Erwachsenen: Pathophysiologie, Klinik, Diagnostik und Behandlung

Migräne beim Erwachsenen: Pathophysiologie, Klinik, Diagnostik und Behandlung CURRICULUM Schweiz Med Forum 2006;6:668 673 668 Migräne beim Erwachsenen: Pathophysiologie, Klinik, Diagnostik und Behandlung Irène Barone-Kaganas Fachärztin für Neurologie FMH, Basel Quintessenz Die Migräne

Mehr

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28.

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28. Gesundheit Institut für Pflege Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) 21. September 2015 3-Länderkonferenz Konstanz Susanne Suter-Riederer 1,2, MScN,

Mehr

Neues zu Kopfschmerzen 2013 ein Update

Neues zu Kopfschmerzen 2013 ein Update 393 Neues zu Kopfschmerzen 2013 ein Update What s New in Headache 2013? An Update Autoren Institut M. Obermann, D. Holle, S. Nägel, K. Rabe, Z. Katsarava, H.-C. Diener Klinik für Neurologie und Westdeutsches

Mehr

Orale MS Therapien. Ralf Gold Neurologische Klinik St. Josef Hospital, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

Orale MS Therapien. Ralf Gold Neurologische Klinik St. Josef Hospital, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum rale MS Therapien Ralf Gold Neurologische Klinik St. Josef Hospital, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum Was entwickelt sich in der Pipeline? Neue MS Therapie wird riskant..! rale Therapeutika: welche

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Gesundheitsinformation.de Unabhängig, Objektiv und Geprüft. Merkblatt: Medikamente zur Migränebehandlung bei Erwachsenen

Gesundheitsinformation.de Unabhängig, Objektiv und Geprüft. Merkblatt: Medikamente zur Migränebehandlung bei Erwachsenen Merkblatt: Medikamente zur Migränebehandlung bei Erwachsenen Migräne ist etwas anderes als gewöhnlicher Kopfschmerz. Kopfschmerzen hat fast jeder Mensch von Zeit zu Zeit, meist sind es sogenannte Spannungskopfschmerzen.

Mehr