Inhalt. óìð òòò èë pý øóìð òòò ïèë pú

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. óìð òòò èë pý øóìð òòò ïèë pú"

Transkript

1 Inhalt Ü»²¾ ïðñïèóðòíìóüû λªò Þ ÌÆ ÜÝóîîð Û»µ ± ²»«³ ½» Í» «²¹»¹» Õ±³ µ ô «ª» < ¹ «²¼ º» ¾» Ú$ ÚÑËÒÜßÌ ÑÒ Ú» ¼¾«ô Ü «½µº»» Õ» «²¹ Ò»¼ ¹» Þ»»¾ µ±»² Õ±³ µ» Ü» ¹² Þ» <» Ì»½ ² µ «²¼ ²» ¹»² α¾««²¼ «²»³ º ²¼ ½ É»» Ì»³» «¾»» ½ óìð òòò èë pý øóìð òòò ïèë pú Û ²º ½» ²¾»»¾² ³» ¼«½ Û ²óÌ»²ó Þ»¼»² ± ±» Ó»½ ² ½» Í» «²¹ ²» ¹» ßÌÛÈô ÚÓô ÝÍßô ÙÑÍÌ «²¼ ÛÝÛ Í½ «««²¹

2 Datenblatt Elektropneumatischer Stellungsregler für FOUNDATION Fieldbus, Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC-220 Inhalt 1 Kurzbeschreibung Pneumatik Bedienung Kommunikation Modularer Aufbau Anbauversionen Genormter Anbau an pneumatische Linearantriebe Genormter Anbau an pneumatische Schwenkantriebe Integrierter Anbau an Regelventile Besondere antriebsspezifische Anbauversionen Betrieb Allgemeines Bedienpanel Kommunikation Allgemeines Parametrieren FOUNDATION Fieldbus H Vorteile durch den Einsatz von FF FF-Kommunikation des TZIDC Technische Daten Kommunikation Bezeichnung Ausgang Stellweg Luftversorgung Übertragungsdaten und Einflussgrößen Klimatische Beanspruchung Gehäuse Explosionsschutz Optionen Zubehör Elektrischer Anschluss Maßbilder Bestellinformationen Zusätzliche Bestellinformationen Bestellinformationen, Zubehör 1a Bestellinformationen, Zubehör 1b Bestellinformationen, Zubehör Bestellinformationen, Zubehör

3 Wechsel ein-auf zweispaltig Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC Kurzbeschreibung Wechsel ein-auf zweispaltig Der TZIDC-220 ist ein elektronisch parametrierbarer und kommunikationsfähiger Stellungsregler mit druckfester Kapselung zum Anbau an pneumatische Linear- und Schwenkantriebe. Er zeichnet sich durch eine kleine, kompakte Bauform, einen modularen Aufbau und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis aus. Die Anpassung an das Stellgerät und die Ermittlung der Regelparameter erfolgen vollautomatisch, so dass eine größtmögliche Zeitersparnis und ein optimales Regelverhalten erzielt werden. 1.1 Pneumatik a Ein I/P-Wandler mit einem nachgeschalteten pneumatischen Verstärker sorgt für die Ansteuerung des pneumatischen Stellantriebes. Das kontinuierliche elektrische Stellsignal von der CPU wird über ein bewährtes I/P-Modul proportional in ein pneumatisches Signal umgeformt, mit dem dann ein 3/3-Wegeventil verstellt wird. Die Dosierung des Luftstromes zum Be- und Entlüften des Stell- Antriebes erfolgt stetig, wodurch ausgezeichnete Regelergebnisse erzielt werden. Im ausgeregelten Zustand befindet sich das 3/3- Wegeventil in geschlossener Mittelstellung, was einen geringen Luftverbrauch bewirkt. Die Pneumatik ist in vier Ausführungen lieferbar: für einfach- und doppeltwirkende Antriebe und jeweils mit der Sicherheitsfunktion entlüftend / blockierend Sicherheitsfunktion entlüftend Bei Ausfall der elektrischen Hilfsenergie wird der Ausgang 1 des Stellungsreglers entlüftet und die Rückstellfeder im pneumatischen Antrieb fährt die Armatur in die Sicherheitsstellung. Bei der Ausführung doppeltwirkend wird zusätzlich der Ausgang 2 belüftet Sicherheitsfunktion blockierend Bei Ausfall der elektrischen Hilfsenergie wird der Ausgang 1 (ggf. auch Ausgang 2) verschlossen, und der pneumatische Antrieb blockiert die Armatur in der aktuellen Stellung. Bei Ausfall der pneumatischen Hilfsenergie entlüftet der Stellungsregler den Antrieb. 1.2 Bedienung Der Stellungsregler hat ein eingebautes Bedienpanel mit 2-zeiligem LC-Display und 4 Bedientasten zur Inbetriebnahme, Parametrierung und Beobachtung während des laufenden Betriebs. Alternativ kann dies auch mit dem geeigneten Parametrierprogramm über die Kommunikationsmöglichkeit erfolgen. 1.3 Kommunikation Die Die Kommunikation mit dem Stellungsregler TZIDC-220 erfolgt über einen FOUNDATION Fieldbus. 1.4 Modularer Aufbau q Die Grundausführung des TZIDC-220 lässt sich einfach um Zusatzfunktionen erweitern. Es können Optionsmodule für analoge und digitale Stellungsrückmeldung oder für die Shutdown-Funktion eingebaut werden. Die mechanische Stellungsanzeige, Schlitz- Initiatoren oder 24 V-Mikroschalter geben die Position unabhängig von der Funktion der Hauptplatine an. 3

4 Grundgerät Optionale Erweiterungen Abb. 1: Schematische Darstellung des TZIDC-220 Grundgerät Optionale Erweiterungen 1 Busanschluss 6 Steckmodul für Safety-Shutdown (Zwangsentlüftung) 2 Zuluft, 1,4 6 bar 7 Mechanische Stellungsanzeige 3 Abluft 8 Mechanische Rückmeldung mit Schlitzinitiatoren 4 I/P Modul mit 3/3-Wegeventil 9 Mechanische Rückmeldung mit Mikroschalter 24 V 5 Wegsensor (optional bis 270 Drehwinkel) Hinweis Bei den optionalen Erweiterungen kann entweder der Mechanische Rückmeldung mit Schlitzinitiatoren (Pos. 8) oder der Mechanische Rückmeldung mit Mikroschalter 24 V (Pos. 9) eingesetzt werden. In beiden Fällen muss jedoch die Mechanische Stellungsanzeige (Pos. 7) montiert sein. 4

5 Wechsel ein-auf zweispaltig Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC Anbauversionen Wechsel ein-auf zweispaltig 2.1 Genormter Anbau an pneumatische Linearantriebe Diese Anbauversion ist für den genormten Anbau nach DIN / IEC 534 (seitlicher Anbau nach NAMUR) ausgelegt. Der hierfür benötigte Anbausatz enthält das komplette Anbaumaterial, mit Ausnahme der Rohrverschraubungen und der Luftleitung. 2.2 Genormter Anbau an pneumatische Schwenkantriebe Diese Anbauversion ist für den genormten Anbau nach VDI / VDE 3845 ausgelegt. Der Anbausatz besteht aus einer Konsole mit Befestigungsschrauben für den Anbau an einen Schwenkantrieb. Der entsprechende Wellenadapter ist separat zu bestellen. Die für die Verrohrung benötigten Verschraubungen und Luftleitungen sind vor Ort beizustellen. 2.3 Integrierter Anbau an Regelventile Der Stellungsregler TZIDC-220 in der Ausführung mit einfach wirkender Pneumatik ist optional für den integrierten Anbau geeignet. Die erforderlichen Bohrungen sind dann ggf. auf der Rückseite des Gerätes vorhanden. Vorteile des integrierten Anbaus sind der geschützt liegende mechanische Abgriff des Stellhubes und die innen liegende Verbindung zwischen Stellungsregler und Stellantrieb. Eine Außenverrohrung entfällt. 2.4 Besondere antriebsspezifische Anbauversionen Außer den hier beschriebenen sind auch noch weitere, antriebsspezifische Anbauversionen erhältlich. Auf Anfrage stellen wir Ihnen diese gerne vor. 5

6 Abb. 2: Anbauvarianten 1 Anbau an Linearantriebe nach DIN / IEC Integrierter Anbau an Regelventile 2 Anbau an Schwenkantriebe nach VDI / VDE Integrierter Anbau an Regelventile mittels Adapterplatte 6

7 3 Betrieb Wechsel ein-auf zweispaltig A 3.1 Allgemeines Der intelligente, mikroprozessorgesteuerte Stellungsregler TZIDC- 220 ermöglicht die Erzielung optimaler Ergebnisse. Eine präzise Aussteuerung der Stellposition und eine hohe Betriebssicherheit kennzeichnen das Gerät. Die Aktivierung und optimale Einstellung von Parametern erfolgt automatisch beim Selbstabgleich. Bei Bedarf können von Hand Korrekturen vorgenommen werden. Die Gesamtheit der Parameter umfasst: - Betriebsparameter - Justageparameter - Betriebsüberwachungsparameter Betriebsparameter Folgende Betriebsparameter können aktiviert und eingestellt werden: Kennlinie (Stellweg = f {Stellsignal}) Linear, gleichprozentig 1:25 bzw. 1:50 bzw. 25:1 bzw. 50:1, oder mit 20 Stützpunkten frei bestimmbar. Toleranzband Bei Erreichen des Toleranzbandes gilt die Position als ausgeregelt. Bis zum Erreichen der Totzone wird schleichend nachgeregelt. Die Werkseinstellung ist 0,3 %. Totzone (Empfindlichkeit) Bei Erreichen der Totzone wird die Position gehalten. Die Werkseinstellung ist 0,1 %. Toleranzband und Totzone werden automatisch im Rahmen der Selbstoptimierung des Reglers ermittelt. Stellwegbegrenzung Der Stellweg als Hub oder Drehwinkel lässt sich innerhalb des vollen Bereiches % beliebig bis auf einen Restumfang von 20 % begrenzen. Dichtschließfunktion Für beide Endlagen getrennt wählbare Funktion. Sie bewirkt ein schlagartiges Fahren des Stellantriebes in die gewählte Endlage, wenn der zugehörige, parametrierbare Grenzwert überschritten wird. Stellzeitverlängerung Mit dieser Funktion kann die Stellzeit zur Ausregelung des vollen Stellweges vergrößert werden. Die Zeiten für beide Stellrichtungen sind dabei unabhängig voneinander einstellbar. Hinweis Diese Funktion ist nur einsetzbar bei der Pneumatik mit der Sicherheitsfunktion entlüftend. Regeln in der Endlage Für beide Endlagen kann getrennt gewählt werden, ob in den Endlagen der pneumatische Stellantrieb voll belüftet wird oder die Position geregelt wird Justageparameter Der intelligente Stellungsregler TZIDC-220 verfügt über eine Selbstabgleichsfunktion zur automatischen optimalen Einstellung aller Justageparameter. Die Funktion wird entweder über das eingebaute Bedienpanel oder über die Bedienoberfläche gestartet. Folgende Justageparameter können aktiviert und eingestellt werden: Parameter des Reglerblocks Zur optimalen Aussteuerung der Stellposition lassen sich die Regelparameter individuell auf das Regelverhalten des Stellgliedes einstellen. Stellbereich % Einstellung der auszusteuernden Endstellungen des Stellgliedes für Stellanfang 0 und Stellende 100 %. Wirkrichtung des Stellantriebes Abstimmung auf die beiden möglichen Wirkrichtungen: Luft öffnet / Federkraft schließt Oder Luft schließt / Federkraft öffnet Displayanzeige % Einstellung der Displayanzeige % auf die Stellrichtung zum Öffnen und Schließen des Stellgliedes Betriebsüberwachungsparameter B Im Betriebsprogramm des Stellungsreglers TZIDC-220 sind umfangreiche Funktionen zur fortlaufenden Geräteüberwachung implementiert, z.b.: - interne Stellkreisüberwachung - Sensorüberwachung - Speicherüberwachung Bei der automatischen Inbetriebnahme wird am eingebauten LC- Display laufend der aktuelle Status angezeigt. Die übrigen Meldungen können über die Bedienoberfläche aufgerufen werden. Über den Feldbus lässt sich im Leitsystem eine erweiterte Betriebsüberwachung realisieren. In einem speziellen Fenster können ONLINE die wichtigsten Prozessgrößen wie z.b. das Stellsignal (in %), die Stellposition (in %), die Regelabweichung (in %) sowie Betriebsmeldungen angezeigt werden. 7

8 Wechsel ein-auf zweispaltig Wechsel ein-auf zweispaltig Wechsel ein-auf zweispaltig Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC Bedienpanel Das eingebaute Bedienpanel des Stellungsreglers TZIDC-220 mit vier Bedientasten dient zum: - Beobachten des laufenden Betriebs - manuellen Eingriff in den laufenden Betrieb - Parametrieren des Gerätes - vollautomatischen Inbetriebnehmen Zum Schutz ist das Bedienpanel mit einem Deckel versehen, der auch im Ex-Bereich geöffnet werden kann, so dass der Stellungsregler jederzeit lokal bedienbar ist Ein-Tasten-Inbetriebnahme Der Stellungsregler TZIDC-220 lässt sich besonders benutzerfreundlich in Betrieb nehmen. Der Standard-Selbstabgleich wird durch Betätigen einer einzigen Bedientaste ausgelöst und kann ohne detaillierte Parametrierkenntnisse des Gerätes gestartet werden. Entsprechend der Wahl des Antriebs (Linear- oder Schwenkantrieb) wird automatisch die Nullpunktlage des Displays geändert: - für Linearantriebe linksdrehend (CTCLOCKW) - für Schwenkantriebe rechtsdrehend (CLOCKW). Neben dem Standard-Selbstabgleich gibt es auch noch die Möglichkeit, einen benutzerdefinierten Selbstabgleich durchzuführen. Diese Funktion wird entweder über das Bedienpanel oder über das Parametrierprogramm gestartet Bedienung Mit den vier Tasten ist eine Anwahl der verschiedenen Bedienebenen, die Parametrierung und die Speicherung der Einstellungen möglich. Zusätzlich zu den bekannten Bedienfunktionen kann außerdem ein vereinfachter Selbstabgleich durchgeführt werden. Dabei können Sie mit wenigen Schritten und ohne detaillierte Parametrierkenntnisse die automatische Selbsteinstellung des Gerätes starten. Beim Ändern der Antriebsart von Linear auf Schwenkantrieb wird automatisch die Nullpunktlage des Displays mit geändert. Dadurch wird bei rechts schließenden Ventilen in der Geschlossenstellung 0 % im Display angezeigt Anzeigen Die Anzeigen des 2-zeiligen LC-Displays werden dem Betrieb entsprechend automatisch angepasst, um dem Anwender jeweils die optimalen Informationen zu geben. Während des Regelbetriebes können durch kurzzeitiges Betätigen von Bedientasten Informationen aus dem Stellungsregler TZIDC-220 abgerufen werden: Aufwärts-Taste Abwärts-Taste Enter Zyklische Kommunikation: - Sollwert (%) - Sollwertstatus Azyklische Kommunikation: - Status der Kommunikation Betriebsart am Bus und Busadresse Softwareversion pý û ³ß ½±²º ÛÒÌÛÎ Abb. 3: Geöffneter TZIDC-220 mit Blick auf das Bedienpanel Óððîêï ÓÑÜÛ Abb. 4: Bedien- und Anzeigeelemente des TZIDC-220 Óððîíë 8

9 Wechsel ein-auf zweispaltig Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC-220 Kommunikation 4 Kommunikation Wechsel ein-auf zweispaltig A 4.1 Allgemeines Die Die Kommunikation erfolgt über den Feldbusanschluss. Entsprechend der Bus-Konvention ist das Lesen der Gerätedaten im zyklischen Betrieb (Betriebsart AUT, MAN oder RCAS) und das Schreiben von Daten im Modus O/S (Out of Service / Außer Betrieb) möglich. Neu gesetzte Parameter sind nach dem Schreiben in das Feldgerät sofort netzausfallsicher gespeichert und wirksam. FOUNDATION Fieldbus ist ein offener Busstandard, der es ermöglicht, Geräte verschiedener Hersteller innerhalb eine Systems zu integrieren und sie beliebig auszutauschen (Interoperabilität). Die Kommunikation erfolgt in einem FF-System über den schnellen übergeordneten HSE-Bus (High-Speed Ethernet) und den langsameren, dafür aber eigensicheren H1-Bus. Sie ist schichtenorientiert und basiert auf dem ISO / OSI (International Standards Organizations Open System Interconnect) Referenzmodell. Eine vom Hersteller in Dateiform zur Verfügung gestellte Gerätebeschreibung (DD) enthält alle erforderlichen Informationen über das FF-Gerät und seine Funktionen. 4.2 Parametrieren Die Bedienoberfläche für den Stellungsregler TZIDC-220 ist im Leitsystem integriert. Bei der Inbetriebnahme, während des Betriebs und im Servicefall können Sie so über den Feldbus das Gerät beobachten und parametrieren und Daten auslesen. 4.3 FOUNDATION Fieldbus H1 Der FOUNDATION Fieldbus H1 wurde vorwiegend für die Prozessautomatisierung entwickelt. Die Übertragungstechnik (Physical Layer) entspricht IEC Die Energieversorgung der Feldgeräte erfolgt gleichzeitig mit der Signalübertragung über die Feldbusleitung. FOUNDATION Fieldbus H1 ist auch für den Einsatz in explosionsgeschützen Anlagen geeignet. 4.4 Vorteile durch den Einsatz von FF Standardisierte Funktionsblöcke und ein Interoperabilitätstest gewährleisten den problemlosen Einsatz von Geräten verschiedener Hersteller Azyklischer Zugriff auf Gerätedaten (auch während des Betriebes= für die Parametrierung, Diagnose und Wartung Hohe Anlagenverfügbarkeit durch umfangreiche Geräte- und Busdiagnosen und Ersatzwertstrategien im Fehlerfall Unterstützung einer effizienten Anlagenverwaltung durch Bereitstellung von Betriebsdaten 4.5 FF-Kommunikation des TZIDC-220 Über den FOUNDATION Fieldbus lässt sich der TZIDC-220 mit Hilfe eines geeigneten, im Leitsystem installierten Parametrierprogramms einfach beobachten, parametrieren und abfragen. Neu gesetzte Parameter werden nach dem Herunterladen in das Gerät netzsausfallsicher gespeichert und sind sofort aktiv. Ñ»» Ì Û²¹ ²»» Ì Û» ²» ÌÝÐñ Рݱ² ± Ì ÑÐÝ Í» ª» Û» ²» ñ ÛÛÛ èðî ñ ÚÑ ÚÑËÒÜßÌ ÑÒ Ú» ¼¾«ØÍÛ Ô ²µ ²¹ Ü»ª ½» Û²¹ ²»» Ì Ú» ¼ Ì ÛÝ êïïëèóî ÚÑËÒÜßÌ ÑÒ Ú» ¼¾«Øï Abb. 5: Kommunikation über FOUNDATION Fieldbus Óððîêë 9

10 5 Technische Daten Wechsel ein-auf zweispaltig 5.1 Kommunikation Spezifikation Foundation TM Fieldbus, Rev. 1.5 Physical Layer Gerätetyp 113, 121 (IEC ) Übertragungsrate Block-Typen Max. Ausführungsdauer Versorgungsspannung Max. zulässige Spannung Stromaufnahme Strom im Fehlerfall Bescheinigung Gerätebezeichnung Geräte-ID 31,25 Kbit/s 1 AO Function Block 1 Transducer Block 1 Physical Block AO-Block: 50 Millisekunden Speisung aus dem Feldbus 9,0 32,0 V DC 35 V DC 11,5 ma 15 ma (11,5 ma + 3,5 ma) FF Conformance Test ITK4 ABB TZID-C120-TAG TZID- C120XXXXXXXXXX Geräteadresse Zwischen 10 und 247, Standardadresse 23 ATEX-Zertifikat für FISCO Unempfindlich gegen Verpolung Klasse Auslieferungszustand Diagnosefunktion 5.2 Bezeichnung Gerätebezeichnung Geräte-ID 5.3 Ausgang Ja Ja LM profile 32L, 31 PS Der Stellungsregler TZIDC-220 wird im nicht abgeglichenen Zustand ausgeliefert. Zur Anpassung von Arbeitsbereich und Reglerdaten muss eine Selbsteinstellung am Gerät erfolgen. Andernfalls bleibt der Transducer-Block im Modus Out of Service. Selbstdiagnose der TZIDC-220 Hard- und Software, Armaturdiagnose mit erweiterten Alarm-Handling ABB TZID-C120XXXXXXXXXX 0X TZID- C120XXXXXXXXXXX Stellbereich 0 6 bar (0 90 psi) Luftleistung bei 1,4 bar (20 psi) Zuluftdruck 5,0 kg/h = 3,9 Nm 3 /h=2,3 scfm bei 6 bar (90 psi) Zuluftdruck 13 kg/h = 10 Nm 3 /h = 6,0 scfm Ausgangsfunktion Für einfach wirkende oder doppeltwirkende Stellantriebe Antrieb entlüftet / blockiert bei Energieausfall (elektrisch) Dichtschließbereiche Endlage 0 % = 0 45 % Endlage 100 % = % 5.4 Stellweg Ste Drehwinkel Nutzungsbereich (Schwenkantriebe, optional 270 ) (Linearantriebe) Stellzeitverlängerung Einstellbereich 5.5 Luftversorgung Instrumentenluft Versorgungsdruck Eigenverbrauch Sekunden, separat für jede Stellrichtung Öl-, wasser- und staubfrei nach DIN / ISO Verunreinigung und Ölgehalt entsprechend Klasse 3 (Reinheit: max. Teilchengröße: 5 µm, max. Teilchendichte: 5 mg / m 3 ; Ölgehalt: max. Konzentration: 1 mg / m 3 ; Drucktaupunkt: 10 K unterhalb der Betriebstemperatur) 1, bar ( psi) Hinweis: Max. Stelldruck des Antriebes beachten! < 0,1 kg/h / 0,05 scfm (unabhängig vom Versorgungsdruck) 5.6 Übertragungsdaten und Einflussgrößen Wirkrichtung (Ausgangssignal bzw. Druck im Stellantrieb) Steigend Steigendes Stellsignal % Steigender Druck y1 im Stellantrieb Fallend Steigendes Stellsignal % Fallender Druck y1 im Stellantrieb Kennlinienabweichung < 0,5 % Toleranzband 0, %, einstellbar Totzone 0, %, einstellbar Auflösung (A/D-Wandlung) > Schritte Abtastrate 20 ms Umgebungstemperatureinfluss < 0,5 % je 10 K Einfluss mechanischer < ± 1 % bis 10 g und 80 Hz Schwingungen Seismische Beanspruchung Anforderung nach DIN / IEC Prüfklasse III für schwere und schwerste Erdbeben werden erfüllt. Einfluss der Montagelage Nicht messbar. Richtlinienerfüllung - EMV-Richtlinie 89 / 336 / EWG vom Mai EG-Richtlinie für CE-Konformitätskennzeichnung 10

11 5.7 Klimatische Beanspruchung Umgebungstemperatur Für Betrieb, Lagerung und Transport: Bei Verwendung, von Schlitzinitiatoren SJ2-S1N (NO): Relative Feuchte Im Betrieb mit geschlossenem Gehäuse und Druckluftversorgung: Bei Transport und Lagerung: 5.8 Gehäuse Werkstoff / Schutzart Aluminium, Schutzart IP 65 / NEMA 4X C C 95 % (im Jahresmittel), Betauung zulässig 75 % (im Jahresmittel), keine Betauung Oberfläche / Farbe Elektrostatische Tauchlackierung mit Epoxidharz, eingebrannt. Gehäuse schwarz lackiert, RAL 9005, matt, Gehäusedeckel Pantone 420. Elektrische Anschlüsse Schraubklemmen: Max. 1,0 mm 2 für Optionen, Max. 2,5 mm 2 für Busanschluss. Hinweis: Mechanische Belastung der Klemmen vermeiden! Kabeleinführung: 2 Gewindebohrungen 1/2-14 NPT oder M20 x 1,5 (Kabelverschraubung bzw. Blindstopfen ist separat zu bestellen) Pneumatische Anschlüsse Gewindelöcher G 1/4 oder 1/4-18 NPT Gewicht 3,0 kg Montagelage beliebig Maße Siehe Maßbilder 5.9 Explosionsschutz Hinweis Die hier angegebenen Werte sind der Zulassung entnommen. Ausschlaggebend sind die technischen Daten und Ergänzungen gemäß der Ex-Zulassungen. (siehe Betriebsanleitung). FM Approval HLC 7/ Explosion proof; enclosure 4X; T5; max. 82 C CL I; Div 1; Grp. C-D Dust ignition-proof; enclosure 4X; T5; max. 82 C CL II, III, Div 1 Grp. E-F-G CSA Certification Explosion proof; enclosure 4X Temperature range: C T5, max. 85 C ; T6, max. 70 C CL I; Div 1; Grp. C-D CL II; Div 1; Grp. E-F-G CL III ATEX / GOST Ukraine Baumusterprüfbescheinigung: Typ: Gerätegruppe: Temperaturklasse: II 2G EEx d II C T4/T5/T6 DMT 02 ATEX E 029 X Druckfest gekapseltes Betriebsmittel II 2G (EEx ib IIC) T4, T5, T6 Zul. Umgebungstemperatur: T4: -40 C < T Umg < 85 C ATEX Baumusterprüfbescheinigung: Typ: Gerätegruppe: Temperaturklasse: T5: -40 C < T Umg < 80 C T6: -40 C < T Umg < 65 C II 2G EEx ia II C T6 TÜV 02 ATEX 1831 X Eigensicheres Betriebsmittel II 2G (EEx ia IIC) T4, T5, T6 Zul. Umgebungstemperatur: T4: -40 C < T Umg < 85 C T5: -40 C < T Umg < 55 C T6: -40 C < T Umg < 40 C IECEx Ex ia IIC T6 Baumusterprüfbescheinigung: IECEx TUN X, Issue No.: 0 Typ: Intrinsically safe Temperaturklasse: T4, T5, T6 Zul. Umgebungstemperatur: T4: -40 C < T Umg < 85 C T5: -40 C < T Umg < 55 C T6: -40 C < T Umg < 40 C Signalstromkreis für FOUNDATION Fieldbus nur zum Anschluss an einen bescheinigten eigensicheren Stromkreis (z.b. FISCO- Speisegerät oder Barriere) mit Höchstwerten entsprechend: FISCO Speisegerät ia/ib für Gruppe IIB/IIC FISCO Speisegerät ia/ib für Gruppe IIB/IIC Barriere oder Speisegerät ia/ib für Gruppe IIB/IIC Spannung Ui = 17,5 V Ui = 17,5 V Ui = 24 V Strom li = 380 ma li = 360 ma li = 250 ma Leistung Pi = 5,32 W Pi = 2,52 W Pi = 1,2 W Kennlinie rechteckförmig trapezförmig linear 5.10 Optionen Modul für die Emergency-Shutdown-Funktion Versorgungsspannung 24 V DC ( V DC) (galvanisch getrennt vom Eingangssignal) Sicherheitsstellung aktiv bei Spannung < 5 V Explosionsschutz EEx ia IIC Beim Wegfall der separat eingespeisten 24 V DC stellt der Stellungsregler prozessorunabhängig durch Entlüften des Stellantriebes die Sicherheitsstellung her. Hierzu wird die Versorgung des I/P-Moduls über einen Optokoppler getrennt. Kommunikation und Rückmeldung sind weiterhin aktiv, da der TZIDC-220 über eine Busleitung gespeist wird. Der Shutdown-Schalteingang ist galvanisch vom Stellsignal getrennt. 11

12 Wechsel ein-auf zweispaltig Elektropneumatischer Stellungsregler TZIDC-220 Die Emergency-Shutdown-Funktion kann den Einsatz zusätzlicher Magnetventile ersparen und besitzt eine Sicherheitszulassung des TÜV Rheinland gemäß AK4. Das Steckmodul besitzt ebenfalls eine Ex-Zulassung für den Einsatz in eigensicheren Stromkreisen. Mechanische Stellungsanzeige - Zeigerscheibe - Deckel mit transparenter Kuppel - Symbolaufkleber - Achsverlängerung Digitale Rückmeldung mit Schlitzinitiatoren Zwei Schlitzinitiatoren für unabhängige Signalisierung der Stellposition. Schaltpunkte einstellbar zwischen % Stromkreise nach DIN / NAMUR Versorgungsspannung V DC Signalstrom < 1,0 ma Schaltzustand logisch 0 Signalstrom > 2,0 ma Schaltzustand logisch 1 (von der Software und der Elektronik des Stellungsreglers unabhängige Funktion) 5.11 Zubehör Anbaumaterial Anbausatz für Linearantriebe nach DIN / IEC 534 / NAMUR Anbausatz für Schwenkantriebe nach VDI / VDE 3845 Anbausatz für integrierten Anbau Anbausatz für antriebsspezifischen Anbau auf Anfrage Manometerblock Mit Druckmessgeräten für Zuluft und Stelldruck. Druckmessgeräte mit Gehäuse ø 28 mm, mit Anschlussblock aus Aluminium, schwarz mit Montagematerial für Anbau antzidc-220. Filterregler Ganzmetallausführung aus Messing, schwarz lackiert Filtereinsatz Bronze, 40 µm, mit Kondensatablass. Max. Vordruck 16 bar, Ausgang einstellbar auf 1, bar Wirkrichtung (logischer Schaltzustand) bei Stellposition Schlitzinitiator < Lim. 1 > Lim. 1 < Lim. 2 > Lim. 2 SJ2-SN (NC) SJ2-S1N (NO) Digitale Rückmeldung mit 24 V Mikroschaltern * Zwei Mikroschalter für unabhängige Signalisierung der Stellposition. Schaltpunkte einstellbar zwischen %. Spannung max. 24 V AC / DC Strombelastbarkeit Kontaktoberfläche max. 2 A 10 µm Gold (AU) Mechanische Stellungsanzeige Zeigerscheibe im Gehäusedeckel, über Magnetkupplung mit der Geräteachse verbunden. * Die digitale Rückmeldung wird direkt von der Drehachse des Stellwertabgriffs betätigt und kann nur zusammen mit der mechanischen Stellungsanzeige eingesetzt werden. Hinweis Die Optionen sind auch zum Nachrüsten beim Service erhältlich. 12

13 6 Elektrischer Anschluss ï î í ÑÚÚï ÑÒ ÑÚÚî ì ë ê é Abb. 6: Lage der elektrischen Anschlüsse Óððíðî 1 Nicht belegt 2 Service-Schalter für das Emergency-Shutdown-Modul 3 Anschlüsse des Shutdown-Moduls 4 Digitale Stellungsückmeldung, entweder Schlitzinitiatoren oder 24 V-Mikroschalter 5 wie Position 4 6 Busanschluss 7 Erdungsanschluss 13

14 Abb. 7: Anschlussbelegung A B Grundgerät Optionen 1 Feldbus, busgespeist 2 Schlitzinitiatoren 3 Mikroschalter 4 Emergency-Shutdown-Modul Hinweis Kabelschirme so kurz wie möglich halten und beidseitig auflegen. 14

15 7 Maßbilder Alle Angaben in mm (inch) Abb. 8: Draufsicht A Gewindebohrung M8 (10 mm tief) B Gewindebohrung M6 (8 mm tief) C D Gewindebohrung M5 x 0,5 (Luftanschlüsse bei Ausführung für integrierten Anbau) Sensorwelle (vergrößert dargestellt) Abb. 9: Seitenansicht von links und rechts A NPT ½ oder M20 x 1.5 B Pneumatische Anschlüsse NPT ¼ -18 oder G1/4 15

16 Abb. 10: Ansicht von unten A Pneumatische Anschlüsse, NPT 1/4"-18 oder G1/4" íð ñ ëí øïòïè ñ îòðç ßö Abb. 11: Anbauzeichnungen Anbau an Linearantriebe nach DIN/IEC 534 Anbau an Schwenkantriebe nach VDI/VDE 3845 *) Maße A und B sind vom Schwenkantrieb abhängig Óððíðð 16

17 ìð øïòëè ïîð øìòéí çé øíòèî Óððíðï Abb. 12: Stellungsregler TZIDC-220 mit angebautem Manometerblock und Filterregler 17

18 Bestellangaben 8 Bestellinformationen Elektropneumatischer Stellungsregler Variantenstelle Code TZIDC-220 druckfest gekapselt Bestellnummer V für FOUNDATION Fieldbus, intelligent, über Software parametrierbar Gehäuse / Montage Gehäuse aus Aluminium, lackiert, Schutzart IP 65 zum Anbau an Linearantriebe nach DIN/IEC 534 / NAMUR oder an Schwenkantriebe nach VDI/VDE wie vor, jedoch mit mechanischer Stellungsanzeige 2 zum integrierten Anbau an Regelventile (siehe Maßblatt) 3 wie vor, jedoch mit mechanischer Stellungsanzeige 4 zum Anbau an Schwenkantriebe nach VDI/VDE 3845 mit erweitertem Drehwinkelbereich bis wie vor, jedoch mit mechanischer Stellungsanzeige 6 Für kundenspezifischen Anbau siehe Optionen/Zubehör Antriebsart und Anbau bitte spezifizieren Hinweis: Für den Anbau wird jeweils spezielles Anbaumaterial benötigt (siehe "Zubehör") Bedienung mit Bedienpanel (im Gehäusedeckel integriert) und Display 1 Ex-Schutzzulassung ATEX Ex II 2 G EEx d IIC T4, T5, T6 1 FM/CSA Class 1, Div. 1, Group C-D (explosion-proof) 1) 2 ATEX EEx ia IIC T6 und EEx d IIC T4, T5,T6 3 IECEx Ex ia IIG T6 5 sonstige Ex-Schutzzulassungen auf Anfrage Stellausgang / Sicherheitsstellung (bei Ausfall der el. Energieversorgung) einfachwirkend, Stellantrieb wird entlüftet 1 Stellantrieb wird blockiert 2 doppeltwirkend, Stellantrieb wird entlüftet 3 Stellantrieb wird blockiert 4 Anschlüsse 2) Kabel: Gewinde M20 x 1,5 Luftleitung: Gewinde G 1/4 1 Kabel: Gewinde M20 x 1,5 Luftleitung: Gewinde 1/4-18 NPT 2 Kabel: Gewinde 1/2-14 NPT Luftleitung: Gewinde 1/4-18 NPT 3 Optionale Erweiterung mit Shutdown-Modul ohne 0 Steckmodul für Shutdown-Funktion 3) 5 Optionale Erweiterung mit mech. Bausatz für dig. Rückmeldung ohne 0 Mechanischer Bausatz für digitale Stellungsrückmeldung mit Schlitzinitiatoren SJ2-SN (NC bzw. logisch 1) 1 mit Schlitzinitiatoren SJ2-S1N (NO bzw. logisch 0) 4) 2 mit 24 V DC/AC Mikroschaltern (als Wechsler) 5) 3 Design (Lackierung / Kennzeichnung) Standard 1 nach Angabe (auf Anfrage) 2 Messstellen-Kennzeichnungsschild (ggf. Liste beifügen) ohne 0 Schild inklusive Beschriftung (Klartext, max. 16 Zeichen) mit separatem Aufkleber 1 mit separatem Edelstahlschild, 18,5 x 65 mm 2 1) nur mit Kabelanschluss NPT-Gewinde Fortsetzung nächste Seite 2) EEx d Kabelverschraubungen siehe Zubehör 3) nur für entlüftende Pneumatik 4) nur für Umgebungstemperaturbereich C zugelassen 5) nur für Ex d Ausführung zugelassen 18

19 8.1 Zusätzliche Bestellinformationen TZIDC-220 Code Zertifikate Werksbescheinigung nach EN (DIN ) für mehrere Positionen CF1 Werksbescheinigung nach EN (DIN ) mit erweitertem Positionstext CF2 Werkszeugnis nach EN (DIN ) CF3 Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach EN mit max. Abweichung CBA Bestellangaben 8.2 Bestellinformationen, Zubehör 1a Zubehör Bestellnummer Anbaumaterial und Anbaukosten Anbausatz für Linearantriebe (seitlicher Anbau nach DIN/IEC 534 / NAMUR) Stellhub mm Stellhub mm Anbausatz für Schwenkantriebe nach VDI/VDE 3845 bestehend aus: a) Adapter (Achsverbinder) b) Konsole Maß A/B = 80/20 mm Maß A/B = 80/30 mm Maß A/B = 130/30 mm Maß A/B = 130/50 mm Code 19

20 Bestellangaben 8.3 Bestellinformationen, Zubehör 1b TZIDC-220 Bestellnummer Code Manometerblock einschließlich Anbaumaterial für TZIDC-220 einfachwirkend mit 2 Druckmessgeräten Ø 28 mm (1 x für Zuluft und 1 x für Stelldruck) Anschlüsse G 1/4 Bereich für Zuluftdruck bar / psi Bereich für Stelldruck bar / psi bar / psi Anschlüsse 1/4-18 NPT Bereich für Zuluftdruck bar / psi Bereich für Stelldruck bar / psi bar / psi für TZIDC-220 doppeltwirkend mit 3 Druckmessgeräten Ø 28 mm (1 x für Zuluft und 2 x für Stelldruck) Anschlüsse G 1/4 Bereich für Zuluftdruck bar / psi Bereich für Stelldruck bar / psi bar / psi Anschlüsse 1/4-18 NPT Bereich für Zuluftdruck bar / psi Bereich für Stelldruck bar / psi bar / psi (Manometerblöcke werden als separate Einheit zur Selbstmontage ausgeliefert) Filterregler aus Messing einschließlich Anbaumaterial an den Manometerblock Anschlüsse Gewinde G 1/ Gewinde 1/4-18 NPT (Filterregler werden als separate Einheit zur Selbstmontage ausgeliefert) EEx d Kabelverschraubungen 6) 1 x EEx d Kabelverschraubung M20 x 1,5, 1 Verschlussstopfen M20 x 1,5, Sicherungskleber x EEx d Kabelverschraubung M20 x 1,5, Sicherungskleber x EEx d Kabelverschraubung 1/2" NPT, 1 Verschlussstopfen 1/2" NPT, Sicherungskleber x EEx d Kabelverschraubung 1/2" NPT, Sicherungskleber ) für Kabeldurchmesser 7,2...11,7 mm 20

21 Bestellangaben 8.4 Bestellinformationen, Zubehör 2 TZIDC, TZIDC-110, TZIDC-120, TZIDC-200, TZIDC-210, TZIDC-220 Bestellnummer Anbausatz für Hersteller / Typ Air Torque SC 30 9) Air Torque SC-P ) Air Torque SR 30 9) ARI DP32, DP33, DP AMG SAD SAF 040 9) AMG SAD SAF 050 9) ARCA 812 stroke 30 mm ARCA 812 stroke 60 mm ARCA 813 stroke 30 mm ARCA 813 stroke 60 mm Automax DA DA150 9) Badger Meter ATC 754/ bar GTE / GTD ) bar GTE / GTD ) Bray 92 / 93 Serie 9) Conovalve Serie / / / El-O-Matic ED / ED / PE / PD ) El-O-Matic ED / ED / PE / PD ) FESTO DRD-4-F05... DRD-50F10 9) FESTO DRD-77-F10... DRD-255-F14 9) Fisher , Fisher 1061 Size Fisher Fisher 585 C Fisher 657 / 667 Size mm Flow Serve DA ) Foxboro FoxPak IP127 / V Foxboro V713 stroke mm Foxboro V713 stroke mm GEFA AC AC ) GEFA MC 063 FA 9) GEMÜ 690/25 und GEMÜ CleanStar Gulde DK ) zusätzlich benötigter Adapter (Achsverbinder) Bestellnummer

22 Bestellangaben 8.5 Bestellinformationen, Zubehör 3 TZIDC, TZIDC-110, TZIDC-120, TZIDC-200, TZIDC-210, TZIDC-220 Bestellnummer Anbausatz für Hersteller / Typ Honeywell , Hytork XL26... XL680 9) Hytork XL1125, XL1370, XL2585, XL4580 9) Keystone 79U/E-002(S)... 79U/E-181(S) Mapag A/F A/F 500 9) Masoneilan CAMFLEX II, VARIMAX, MINITORK II Masoneilan VariPak Serie MaxFlo MaxFlo NAF NAMUR stroke mm NAMUR stroke mm NAMUR stroke mm NELES B1JU8, B1J8U, B1CU9/20E, B1CU17/55, B1CU13-32, 9) B1C6U-20U, 1JAU10/20, BC6U-20U NELES BC6-20, B1C6-20, BJ8-20, B1J Norbro 10AR40, 20BR40, 20AR40, 20RDA40, 15AR40, 15BR40 9) Norbro 25AR40, 25BR40, 35AR40, 35BR40, 33-40, 30AR40 9) Norbro 45BR40, 45AR40 9) Prisma PP10, PP20 9) Prisma PPW 9) Remote Control RCD 05-DA/SR... RCD 60-DA/SR 9) Revo FD/FS 12, 25, 50 9) Revo FD/FS 90, 130, 180, 205, 306 9) Richter RA-1/ RA-1/ ) Richter RA-1/ RA-1/ ) Samson 241, 271, Samson Schubert&Salzer GS 8020 / 8021 / SED SED stroke 100 mm VDI / VDE / 20 mm 9) VDI / VDE / 30 mm 9) VDI / VDE / 30 mm 9) VDI / VDE / 50 mm 9) ) zusätzlich benötigter Adapter (Achsverbinder) Bestellnummer

23 Õ±² µ ßÞÞ ß«±³ ±² Ð ±¼«½ Ù³¾Ø Þ± ¹ ò î êíéëë ß»² «Ü»«½ ²¼ Ì» æ ðèðð ïïïììïï Ú æ ðèðð ïïïììîî ª»»¾ò³»»½ ² µó ±¼«µ»à¼»ò ¾¾ò½±³ ßÞÞ ß«±³ ±² Ð ±¼«½ Ù³¾Ø ³ Í»¹» ±º ëìðë Þ ¼»²óÜ< ͽ» Ì» æ õìï ëè ëèê èìëç Ú æ õìï ëè ëèê éëïï ² ò½ འò ¾¾ò½±³ Ø ²» Ì»½ ² ½» \²¼» «²¹»² ±» ² <²¼» «²¹»² ¼»» ܱµ«³»² ¾»»² «²»¼»» ± ²» ʱ ²µ$²¼ ¹«²¹ ª± ò Þ» Þ»» «²¹»² ¹»»² ¼» ª»» ²¾»² ¼»»»² ß²¹ ¾»²ò ßÞÞ $¾» ² ³³ µ» ²»» Ê» ² ± «²¹ º$»ª»² » Ú»» ±¼» ˲ª± <²¼ ¹µ»»² ² ¼»»³ ܱµ«³»² ò É ¾»»² «²» λ½» ² ¼»»³ ܱµ«³»² «²¼ ¼»² ¼ ²»²»²»² Ì»³»² «²¼ ß¾¾ ¼«²¹»² ª± ò Ê» ª» º< ¹«²¹ô Þ»µ ²² ¹ ¾» ² Ü» ±¼» Ê»»²¼«²¹ ¼» ²» ô «½ ««¹»»ô ± ²» ª±» ¹» ½ º ½» Æ«³³«²¹ ¼«½ ßÞÞ ª» ¾±»²ò ݱ ¹ w îðïð ßÞÞ ß» λ½» ª± ¾»»² ïðñïèóðòíìóüû λªò Þ ïîòîðïð íõèûíìïððêîïððí ßÞÞ ßÙ Ý»³»² óø± ³»» óí ò ì ïïðç É»² J»» ½ Ì» æ õìí ï êðïðç íçêð Ú æ õìí ï êðïðç èíðç ² ò à ò ¾¾ò½±³ ò ¾¾ò¼»

Totzone adaptiv oder fest einstellbar 0,1... 10 % 1,5 s einstellbar. 20 ms. 60 ms. 60 ms. ca. 1,3 kg. ca. 0,9 kg. ca. 5,2 kg

Totzone adaptiv oder fest einstellbar 0,1... 10 % 1,5 s einstellbar. 20 ms. 60 ms. 60 ms. ca. 1,3 kg. ca. 0,9 kg. ca. 5,2 kg Allgemeine Daten Montage an Schubantriebe an Schwenkantriebe ARCA-integriert oder integriert nach VDI/VDE 3847-1 oder nach IEC 534-6 (NAMUR) Hubbereich 3...130 mm integriert nach VDI/VDE 3847-2 oder nach

Mehr

SideControl Positioner

SideControl Positioner SideControl Positioner Elektropneumatischer Stellungsregler für pneumatisch betätigte Prozessventile II (1) 2 G EEx ia IIC T6-Zulassung kombinierbar mit... Typ 2712 Geradsitzregelventil Geradsitzregelventil

Mehr

SideControl Positioner PROFIBUS PA. HART-Protokoll

SideControl Positioner PROFIBUS PA. HART-Protokoll SideControl Positioner Elektropneumatischer Stellungsregler für pneumatisch betätigte Prozessventile II ( 2 G EEx ia IIC T6-Zulassung PROFIBUS PA HART-Protokoll Typ 8635 kombinierbar mit... Typ 2712 Typ

Mehr

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE - Ein kompakter Schaltkasten zum Aufbau auf pneumatische Schwenkantriebe. - Stellungsrückmeldung durch integrierte Microendschalter. - Klemmleiste im

Mehr

TopControl Continuous

TopControl Continuous 860 Elektropneumatischer Stellungsregler für pneumatisch betätigte Stellventile Typ 860 kombinierbar mit... Typ 7 Typ 70 Typen 70/7/7K Typ 800 Kolbengesteuertes Geradsitzventil Kolbengesteuertes Schrägsitzventil

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

Stellungsregler ARCAPRO

Stellungsregler ARCAPRO Stellungsregler ARCAPRO Stellungsregler ARCAPRO Stellungsregler exakt an Aufgaben angepasst 1 2 3 4 Für höchste Regelgenauigkeit ist eine lineare Funktion zwischen Eingangssignal und Stellhub ideal. Regelventile

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Typ 8791 BASIC kombinierbar mit Kompaktes Metallgehäuse Einfachste Inbetriebnahme durch Tunefunktion Dynamisches Stellsystem mit hoher Luftleistung Umfangreiche

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Typ 8694 kombinierbar mit Kompaktes Edelstahldesign Integrierte Ventilstellungserfassung Einfachste Inbetriebnahme

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Typ 879 kombinierbar mit Kompaktes Metallgehäuse Graphik-Display mit Hintergrundbeleuchtung Einfachste Inbetriebnahme Umfangreiche Software-Zusatzfunktionen

Mehr

HART Loop Converter HMX50

HART Loop Converter HMX50 Technische Information HART Loop Converter HMX50 Signalübertragung Anwendungsbereich Der HART Loop Converter wertet die dynamischen HARTVariablen (PV, SV, TV, QV) aus und wandelt diese in analoge Stromsignale

Mehr

Kompaktes Feldbus-Power-Hub-Motherboard, Host-System-Steckverbinder. Aufbau

Kompaktes Feldbus-Power-Hub-Motherboard, Host-System-Steckverbinder. Aufbau Kompaktes Feldbus-Power-Hub-Motherboard, Host-System-Steckverbinder Merkmale Aufbau 8 Segmente, redundant, einzelne Module pro Segment Unterstützt alle SPS und PLS Host-Systeme High-Power Trunk: Arbeiten

Mehr

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 mit oder ohne Glyzerinfüllung Neu: als Multifunktionales Druckmessgerät Nenngröße NG 100 Anschlusslage radial unten Typ:

Mehr

AMTRONIC SMARTRONIC Sicherheit und Präzision für pneumatische Stellantriebe

AMTRONIC SMARTRONIC Sicherheit und Präzision für pneumatische Stellantriebe Unsere Technik. Ihr Erfolg. Pumpen n Armaturen n Service AMTRONIC SMARTRONIC Sicherheit und Präzision für pneumatische Stellantriebe 02 Einführung Der Spezialist für innovative Armaturenlösungen Aufgrund

Mehr

kypräzise Regelung vom Produktfluss

kypräzise Regelung vom Produktfluss . kypräzise Regelung vom Produktfluss ky SPC-2 Hygienisches, elektro-pneumatisches Stellventil Anwendungsbereich Das Ventil SPC-2 ist ein hygienisches, elektro-pneumatisch betätigtes Regelventil, konstruiert

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Typ 8791 BASIC kombinierbar mit Kompakte und robuste Bauform Einfache Inbetriebnahme durch Tunefunktion Dynamisches Stellsystem ohne Luftverbrauch im ausgeregelten

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler Typ 879 kombinierbar mit Kompakte und robuste Bauform Einfache Inbetriebnahme durch Tunefunktion Integrierte Diagnosefunktionen zur Ventilüberwachung (optional)

Mehr

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07 Entlüftungen Entlüftungen werden in die Abluftanschlüsse pneumatischer, elektropneumatischer und elektrischer eräte geschraubt, um zu gewährleisten, dass entstehende Abluft nach außen abgegeben werden

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Stellantriebe für Absperrklappen

Stellantriebe für Absperrklappen . X X testregistrierung Stellantriebe für Absperrklappen Serie Zur Auf-Zu-Umschaltung in raumlufttechnischen Anlagen Stellantriebe für Absperrklappen der Serien AK und AKK Umschaltung der Klappenstellung

Mehr

RC 200-Ausführungen. www.remotecontrol.se. Rotork Sweden AB Tel +46 (0)23 587 00 Fax +46 (0)23 587 45 www.remotecontrol.se falun.info@rotork.

RC 200-Ausführungen. www.remotecontrol.se. Rotork Sweden AB Tel +46 (0)23 587 00 Fax +46 (0)23 587 45 www.remotecontrol.se falun.info@rotork. Top Quality Valve Actuators Made in Sweden RC-DA/SR Technische Daten RC-DA RC-SR Alle Remote Control Schwenkantriebe sind 0% Dichtheits- und Funktionsgetestet Gekennzeichnet nach internationalem Standard

Mehr

PT700. Produktinformationen

PT700. Produktinformationen PT700 Produktinformationen PT700 Der PT700 ist ein Signalwandler für ein 4-20 ma Eingangssignal mit einem hochvolumigen Ausgang mit bis zu 4 bar. Durch die Überwachung des Ausgangs durch Drucksensoren

Mehr

Druckmessgeräte SITRANS P

Druckmessgeräte SITRANS P Übersicht Druckmessgeräte STRANS P Aufbau Die Hauptbauteile des Druckmessumformers sind: Messinggehäuse mit Siliziummesszelle und Elektronikplatte Prozessanschluss Elektrischer Anschluss Die Siliziummesszelle

Mehr

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker Ausgang mit Relais-Kontakten im Gehäuse S7 für Schienen- und Wand-Montage 00 II () G Verwendung Der Zwei-Kanalige SINEAX SV 84 (Bilder und ) wird zur binären Signalübertragung aus eigensicheren Steuerstromkreisen

Mehr

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder Die Vorteile des switchcontrol auf einen Blick: Beschreibung Nutzen 1 3 4 5 6 7 8 9 10 Deutlich sichtbare Stellungsanzeige sowohl für die

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Prozessregler

Digitaler elektropneumatischer Prozessregler Digitaler elektropneumatischer Prozessregler Typ 879 kombinierbar mit Kompakte und robuste Bauform Inbetriebnahme durch Tunefunktion von Stellungsund Prozessregler Integrierte Diagnosefunktionen zur Ventilüberwachung

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern.

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Speisetrenner ohne Hilfsenergie Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Die Vorteile Gegenüber aktiven Speisetrennern ergeben sich beachtliche Preis- und Zuverlässigkeitsvorteile.

Mehr

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10

Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 Elektronische Druckmesstechnik Hochwertiger Druckmessumformer für allgemeine industrielle Anwendungen Typ S-10 WIKA Datenblatt PE 81.01 weitere Zulassungen siehe Seite 4 Anwendungen Maschinenbau Hydraulik

Mehr

Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz

Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz red-y industrial series Produktinformation Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz Hohe Präzison in rauer Umgebung: Massedurchflussmesser & Regler mit IP67 & Ex Schutz

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

cf@z~ TÜV 03 ATEX 2006 X

cf@z~ TÜV 03 ATEX 2006 X .. cf@z~ (1 ) E G - Bau mus t er p r ü f b es ehe ini gun 9 (2) (3) Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung inexplosionsgefährdeten Bereichen - Richtlinie 94/9/EG EG Baumusterprüfbescheinigungsnummer

Mehr

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima 2. A12 / LMC-F-1 / D -CD Klappenantriebe LMC...-F (mit schneller Laufzeit) Formschluss-Ausführungen OEM at020901 at004707

Mehr

CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22, 9490

CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22, 9490 www.stahl.de CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 > Feldbus und ServiceBus eigensicher gem. RS 485-IS (PNO-Standard) > Integrierte Ex i Stromversorgung für bis zu 8 I/O Module

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2014 1. Inhalt 2. Beschreibung....................................................................................................1

Mehr

Druckluftbilanzierungssystem

Druckluftbilanzierungssystem Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF High End Elektronik für die anspruchsvolle Druckluftbilanzierung Das Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF ist ein komfortables Druckluft Mengenmesssystem,

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Ex - Absolutgeber AX 70 / 71

TECHNISCHES DATENBLATT Ex - Absolutgeber AX 70 / 71 Version - ATEX Zertifikat für Gas und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser Hohe Robustheit Ebenfalls erhältlich mit rostfreiem

Mehr

Intelligenter Stellungsregler mit HART, PROFIBUS, FOUNDATION Fieldbus oder Ohne Kommunikation

Intelligenter Stellungsregler mit HART, PROFIBUS, FOUNDATION Fieldbus oder Ohne Kommunikation Typenblatt 07.2012 PSS EVE0105 E-(de) SRD991 Intelligenter Stellungsregler mit HART, PROFIBUS, FOUNDATION Fieldbus oder Ohne Kommunikation Der intelligente Stellungsregler SRD991 dient zur Ansteuerung

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Prozessregler

Digitaler elektropneumatischer Prozessregler Digitaler elektropneumatischer Prozessregler Typ 879 kombinierbar mit Kompaktes Metallgehäuse Graphik-Display mit Hintergrundbeleuchtung Einfachste Inbetriebnahme von Prozess- und Stellungsregler Umfangreiche

Mehr

Elektromotorische Stellantriebe

Elektromotorische Stellantriebe 4 573 SQS35.50, SQS35.53, SQS65.5 mit Notstellfunktion, ohne Handverstellung ACVATIX Elektromotorische Stellantriebe für Ventile mit 5,5 mm Hub SQS35.00, SQS35.03, SQS65, SQS65.2, SQS85.00, SQS85.03 ohne

Mehr

Elektronischer Grenzsignalgeber Typ 3738-20

Elektronischer Grenzsignalgeber Typ 3738-20 Elektronischer Grenzsignalgeber Typ 3738-20 mit optionalem Magnetventil Anwendung Elektronischer Grenzsignalgeber für Auf/Zu-Anwendungen zur Signalisierung der Endlagen, optional mit integriertem Magnetventil

Mehr

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane

Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane Elektronische Druckmesstechnik Miniaturisierter Druckmessumformer Typ M-10, Standardausführung Typ M-11, Ausführung mit frontbündiger Membrane WIKA Datenblatt PE 81.25 Anwendungen weitere Zulassungen siehe

Mehr

2. A12 / LM-F-1 / D -CD

2. A12 / LM-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima at004707 2. A12 / LM-F-1 / D -CD Klappenantriebe LM...-F Formschluss-Ausführungen OEM at001707 at019901 Auswahl-abelle

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Leitsysteme mit CEAG Remote IO bieten mehr Energie für die Zone 1. Explosionsschutz und Anlagen Management

Leitsysteme mit CEAG Remote IO bieten mehr Energie für die Zone 1. Explosionsschutz und Anlagen Management Leitsysteme mit CEAG Remote IO bieten mehr Energie für die Zone 1 Explosionsschutz und Anlagen Management Rainer Hillebrand Dipl.Ing. / D.I.C Themenübersicht Herausforderungen bei Installationen im Ex-Bereich

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O s 8 186 TX-I/O PROFINET BIM TXB1.PROFINET Interface von der S7-Automationsstation zum Bus der TX-I/O-Module Kompakte Bauform nach DIN 43 880, geringer Platzbedarf Einfache Installation und Zugänglichkeit

Mehr

Funktionsdaten Werkseinstellungen veränderbar Einstellung

Funktionsdaten Werkseinstellungen veränderbar Einstellung echnisches Datenblatt Drehantrieb RF-MF(-O) Kommunikationsfähiger Drehantrieb mit Notstellfunktion für - und 3-Wege Regelkugelhahnen Drehmoment Nm Nennspannung AC/DC V Ansteuerung: stetig DC... V oder

Mehr

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile s 4 501 ACVATIX Elektromotorische Stellantriebe für Ventile mit 20 mm Hub SAX.. SAX31.. Betriebsspannung AC 230 V, Stellsignal 3-Punkt SAX61.. Betriebsspannung AC/DC 24 V, Stellsignal 0 10 V, 4 20 ma SAX81..

Mehr

Endschalterbox W-Serie. Produktinformationen

Endschalterbox W-Serie. Produktinformationen Endschalterbox W-Serie Produktinformationen A. Einstellung ohne Spezialwerkzeuge B. Vorinstallierte Klemmleiste C. M20x1,5 Kabeleingänge C. B. A. Merkmale Quick-set Kurvenscheiben Schnelleinstellbare Endschalternocken:

Mehr

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1 Electric Drives and Controls Hydralics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe Technical data 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ

Mehr

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt

Draft. ALS 110 NAi Anstrahlleuchte. Datenblatt Datenblatt ALS 110 NAi Anstrahlleuchte wartungsfreie LED-Technologie für gleichmäßige Anstrahlung der inversen Beschriftung Stromversorgung und Kommunikation über standardisierte NAi-Bus-Schnittstelle

Mehr

ARCAPRO 827A.E/X - - Elektropneumatischer Stellungsregler für Schub- und Schwenkantriebe Ausführung ohne / mit HART-Kommunikation.

ARCAPRO 827A.E/X - - Elektropneumatischer Stellungsregler für Schub- und Schwenkantriebe Ausführung ohne / mit HART-Kommunikation. ARCAPRO 827A.E/X - - Elektropneumatischer Stellungsregler für Schub- und Schwenkantriebe Ausführung ohne / mit HART-Kommunikation Betriebsanleitung Ausgabe 08.09 ARCA-Regler GmbH D - 47918 Tönisvorst Seite

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert

2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert 2/2 Wege Coaxialventil CX06M bis CX08M fremdgesteuert Typenschlüssel (gleichzeitiges Bestellbeispiel) CX06M 2/2 F C 2 10 064 014 PV Schaltfunktion Baureihe CX06M = Modulbaureihe CX06M CX07M = Modulbaureihe

Mehr

3/2 way poppet valve with Piezo-pilot valve, overlapping, Normally closed (NC) Allgemeines

3/2 way poppet valve with Piezo-pilot valve, overlapping, Normally closed (NC) Allgemeines 3/2 Wegeventil mit PIEZO-Pilotventil Baureihe P8 385 3/2 way valve with Piezo-pilot valve Series P8 385 P8 385RF-* NW 1,6 12 2 10 Eigenerwärmungsfrei Ein Produkt für alle Ex-Bereiche Kompatibel zu Microcontrollern

Mehr

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde 36 Durchgangsventile PN 6 mit Aussengewinde VVG.. Gehäuse aus Rotguss CC9K (Rg5) DN 5...0 k vs 5...25 m 3 /h Flachdichtende Aussengewindeanschlüsse G..B nach ISO 228- Verschraubungs-Sets ALG.. mit Gewindeanschluss

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion KM-10-510-HN-442 Standardspulen HN bei 2 und 4 HN bei 1, 3 und 5 441 12 V

Mehr

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik 8 Installationsgeräte 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik Reinräume Produktions- und Montageprozesse können ebenso wie chirurgische Eingriffe durch Partikel und Keime, die sich in der Raumluft befinden,

Mehr

Datenblatt *09005480* Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter. Anwendung. Aufbau und Wirkungsweise. Wesentliche Merkmale.

Datenblatt *09005480* Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter. Anwendung. Aufbau und Wirkungsweise. Wesentliche Merkmale. *0900580* DB_DE_ME12 Rev.B 05/1 *0900580* d e v e l o p i n g s o l u t i o n s ME12 Datenblatt Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter Anwendung Drucktransmitter mit Keramikmesszelle für Überund

Mehr

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme.

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme. Datenblatt www.sbc-support.com S-Puls Zähler mit S-Bus Schnittstelle Das S S-Bus Kopplermodul ist ein Gerät zur Erfassung von S-Pulsen. Mit diesem Modul können Verbrauchsdaten jeglicher Messgeräte mit

Mehr

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3

Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 Druckmessgeräte im Chemie-Einheitssystem für besondere Sicherheit nach EN 837-1/S3 mit oder ohne Glyzerinfüllung Neu: als Multifunktionales Druckmessgerät Nenngröße NG 63 Anschlusslage radial unten Typ:

Mehr

Industrie Drucktransmitter

Industrie Drucktransmitter ECT 87 Industrie Drucktransmitter Die Schweizer Trafag AG ist ein führender, internationaler Hersteller von qualitativ hochwertigen Sensoren und Überwachungsgeräten zur Messung von Druck und Temperatur.

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise)

Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise) Temperaturmeßtechnik Geraberg GmbH Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise) prozessprüfbare Temperaturmeßeinsätze Typ V/U X x Gerätegruppe II Gerätekategorie 2G Zone 1 Zündschutzart Eigensicherheit

Mehr

Bauart 3730 und 3731 Elektropneumatischer Stellungsregler Typ 3730-2, 3730-3, 3730-4, 3730-5 und Typ 3731-3 Ventildiagnose EXPERTplus

Bauart 3730 und 3731 Elektropneumatischer Stellungsregler Typ 3730-2, 3730-3, 3730-4, 3730-5 und Typ 3731-3 Ventildiagnose EXPERTplus Bauart 3730 und 3731 Elektropneumatischer Stellungsregler Typ 3730-2, 3730-3, 3730-4, 3730-5 und Typ 3731-3 Ventildiagnose EXPERTplus Anwendung Stellungsregler-Firmware zur Früherkennung von Stellventil-

Mehr

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369 Auszug aus dem Online- Katalog ILB IB 24 DO32 Artikelnummer: 2862369 Inline Block IO Digital-Ausgabemodul, INTERBUS, 32 Ausgänge, 24 V DC, 500 ma, 2-, 3-Leiter-Anschlusstechnik Kaufmännische Daten EAN

Mehr

Leitfähigkeitsmessung (induktiv)

Leitfähigkeitsmessung (induktiv) MPT GmbH Ferdinand-Porsche-Ring 8 63110 Rodgau Tel. 06106-4853 Fax. 06106-18039 e-mail: info@mpt-rodgau.de DIN EN ISO 90 01 Web : www.mpt-rodgau.de Reg.-Nr. 73 100 489 Technische Daten: Lf-Bereich Lf-

Mehr

Ex- WLAN Access Point AP170

Ex- WLAN Access Point AP170 Handbuch für den Ex- WLAN Access Point AP170 Handbuch_AP170_r0.doc, Rev.3 AP170 1 Sicherheitshinweise Seite 2 Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Hinweise für explosionsgeschützte Geräte... 4 2 Ex- WLAN Access

Mehr

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm 0102 Bestellbezeichnung Merkmale 5 mm nicht bündig Bis SIL2 gemäß IEC 61508 einsetzbar Technische Daten Allgemeine Daten Schaltelementfunktion NAMUR Öffner Schaltabstand s n 5 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität

Mehr

Bedienen und Beobachten

Bedienen und Beobachten Bedienen und Beobachten im Ex-Bereich Realisierung von Bildschirmarbeitsplätzen auf Basis unterschiedlicher Ex-Zündschutzarten Dr.-Ing. Christoph Gönnheimer Motivation Komplexität moderner Produktionsprozesse

Mehr

NELES ND9000 INTELLIGENTER STELLUNGSREGLER

NELES ND9000 INTELLIGENTER STELLUNGSREGLER NELES ND9000 INTELLIGENTER STELLUNGSREGLER Metso's Neles ND9000 ist ein erstklassiger intelligenter Stellungsregler, ausgelegt für den Einsatz mit jedem Regelventilantrieb in sämtlichen Industriezweigen.

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min Bestellschlüssel RE-19 / 08 M Baureihe Stationszahl Anschlussart M-1 = Multipol AS3 = AS-Interface mit B1-1 = Profibus DP Adressierbuchse Bauar t und Funktion Ventil-/Grundplattensystem

Mehr

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse.

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse. Automatik- Armaturen Stellantriebe Zubehör Pneumatische Stellantriebe as Original! Technik der Spitzenklasse. Prospekt-Nr. S1-01-13 Inhaltsverzeichnis Vorteile und Ihre Nutzen... Seite 3 Abbildung Stellantrieb...

Mehr

Druckschalter SW 24. Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V. Bemessungsstrom (ohmsche Last) Schaltleistung:

Druckschalter SW 24. Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V. Bemessungsstrom (ohmsche Last) Schaltleistung: www.suco.de Druckschalter Öffner oder Schließer, Spannung max. 42 V Preiswerteste Lösung mechanischer Drucküberwachung. Stabiler Schaltpunkt auch nach hoher Inanspruchnahme und langer Belastung. Schaltpunkt

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Technische Daten Elektrische Zwei-Motoren-Antriebe

Technische Daten Elektrische Zwei-Motoren-Antriebe M768 Elektrische Zwei-Motoren-Antriebe Inhalt Seite Allgemeine Angaben Übersicht, Anwendungsbereich, Aufbau und Arbeitsweise, Anbaulage Technische Angaben Allgemein Motoren Schalt- und Meldeeinrichtung

Mehr

II 2G Ex e II II 2D. und. II 2G Ex e II II 2D. II 2G Ex e II II 2D

II 2G Ex e II II 2D. und. II 2G Ex e II II 2D. II 2G Ex e II II 2D anschlussklemmen hwa-wago-tstat-kit Bausatz mit zusätzlichen Anschlussklemmen zum Anschließen des Thermostaten RAYSTAT-EX-02 an die Anschlusskästen jbs, jbm und jbu. Der Bausatz enthält 2 federklemmen

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN16

Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN16 4 464 Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN6 VXG44.. Gehäuse aus Rotguß CC49K (Rg5) DN 5...DN 40 k vs 0,25...25 m 3 /h Flachdichtende Aussengewindeanschlüsse G nach ISO 228- Verschraubungs-Sets ALG.. mit

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN

Online-Datenblatt MCS100FT CEMS-LÖSUNGEN Online-Datenblatt MCS100FT A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T 15267 14181 certified certified Bestellinformationen Typ MCS100FT Weitere Geräteausführungen und Zubehör Einsatzbereiche Emissionsüberwachung

Mehr

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner)

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner) 3.2 für 8 Positionen (Öffner) zur Detektierung von acht verschiedenen Codes mit acht Ausgängen (Öffner). 3.3 für 15 Positionen (Binärcode) zur Detektierung von 15 verschiedenen Codes mit vier binär codierten

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm GWS Baugrößen 064.. 125 Handhabungsgewicht bis 170 kg Momentenbelastung M x bis 400 Nm Momentenbelastung M y bis 400 Nm Momentenbelastung M z bis 600 Nm Anwendungsbeispiel Austauschen und Ablegen von Werkzeugen

Mehr

Produktschulung DOM AccessManager

Produktschulung DOM AccessManager Produktschulung DOM AccessManager SICHERHEIT, QUALITÄT, DOM. Seite 1 von 38 Produktschulung DOM AccessManager 08/2005 DOM AccessManager Leistungsmerkmale Speicherinhalt: Bis zu 1.000 Schließmedien (Optional

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion M-22-310-HN-412 Standardspulen 1) 411 = 12 V DC, 4,2 W 412 = 24 V DC, 4,2 W 422 = 24 V AC,

Mehr