Investitionen in KWK auch jetzt vielfach lohnen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Investitionen in KWK auch jetzt vielfach lohnen"

Transkript

1 WORKSHOP Warum sich Investitionen in KWK auch jetzt vielfach lohnen Der aktuelle Förderrahmen des KWKG und EEG im Kontext eines verunsicherten Energiemarktes KWK-Gesetz 2012 Förderung von Wärmenetzen und -speichern Aktuelle Änderungen bei der Energiesteuerentlastung EEG 2012 Strommarkt orientierte Auslegung und Betriebsweise Chancen der Direktvermarktung Kooperationspartner:

2 Der Workshop stellt unter dem Aspekt der praktischen Anwendung die aktuellen Förderbedingungen im KWK-Gesetz 2012, Mini-KWK-Förderprogramm, EEG 2012 und Energiesteuergesetz 2013 auf analysiert die daraus resultierenden Konsequenzen für die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen aller Einsatzbereiche und Leistungsgrößen und berücksichtigt dabei aktuelle Preise und Preiserwartungen auf den Energiemärkten zeigt auf, unter welchen Bedingungen ein wirtschaftlicher Anlagenbetrieb zu erwarten ist. Wer sollte teilnehmen? Mitarbeiter mit technisch-wirtschaftlichen Vorkenntnissen aus Unternehmen der Bereiche Energiewirtschaft, Industrie, Planung, Beratung, Anlagenbau, Installation und Effizienzdienstleistungen, die sich intensiver mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten des Betriebes hoch effizienter KWK-Anlagen auf Basis Erdgas oder Bioenergie befassen wollen. Die Referenten Florian Brahms ist Rechtsanwalt in der auf Energierecht spezialisierten Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbh. Adi Golbach ist geschäftsführender Gesellschafter des Beratungsbüros KWK kommt U.G. Daniel Hölder ist Leiter Energiepolitik des Leipziger Spezialisten für Grünstromversorgung und Direktvermarktung Clean Energy Sourcing GmbH. Er ist außerdem Mitglied des Vorstands des Bundesverband BioEnergie e.v. (BBE). Matthias Kabus berät bei der EnergieAgentur.NRW Unternehmen und Kommunen in NRW u.a. über den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung. Dr. Horst Meixner ist Geschäftsführer der hessenenergie GmbH, die im Land Hessen unabhängige Energieberatung anbietet und selbst als Contractor mehr als 50 kleine Blockheizkraftwerke betreibt. Knut Schrader ist Gesellschafter und Prokurist der BET und schwerpunktartig in folgenden Gebieten tätig: Einsatzoptimierung von KWK-Anlagen (Bestandsund Neuanlagen), Due diligence von KWK- und EEG-Anlagen, Fernwärmeerzeugungs- und netzkonzepte, Politikberatung EEG und KWKG. Wolfgang Schulz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bremer Energieinstitut.

3 Programm 09:00 Registrierung, Begrüßungskaffee Moderation 10:00 Begrüßung, Einführung 10:10 Das KWK-Gesetz 2012 rechtliche Analyse Wesentliche Inhalte und Neuerungen Auslegungsfragen Problempunkte aus rechtlicher Sicht Empfehlungen für die Praxis RA Florian Brahms, Rechtsanwaltskanzlei Maslaton 10:50 Wirtschaftliche Auslegung und Betriebsweise von mittleren und großen KWK-Anlagen vor dem Hintergrund sinkender Strombörsenpreise Fluktuierende Marktpreise erfordern Umdenken bei Planern und Betreibern Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Heizkraftwerk Industrielle Anlage Sensitivitätsbetrachtungen (Brennstoffpreis, Strompreis) Marktperspektiven Knut Schrader, BET Aachen 11:30 Pause 13:30 Förderung von Investitionen in Wärmenetze und die Flexibilisierung von KWK-Anlagen durch Wärmespeicher Durchführung, Wirtschaftlichkeit, Chancen Energiepolitisches Motiv der Förderung von Wärmenetzen und Wärmespeichern Konkrete Ausgestaltung und praktische Durchführung Auslegungsfragen (KWK-Anlage, Netze, Speicher) Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit von KWK-Projekten Vorteile des Wärmenetzausbaus für Städte Wolfgang Schulz, Bremer Energieinstitut 14:10 Das EEG 2012 rechtliche Analyse hinsichtlich Bioenergie und allgemeiner Regelungen Wesentliche Inhalte und Neuerungen dezentrale Stromvermarktung Auslegungsfragen Problempunkte aus rechtlicher Sicht Empfehlungen für die Praxis Florian Brahms, Rechtsanwaltskanzlei Maslaton 14:50 Pause 15:20 Nutzung des EEG 2012 durch optimale Auslegung und Betrieb von KWK-Anlagen mit gasförmiger und fester Biomasse Wärmenutzungspflicht Einsatzstoffe Biomethan-BHKW Direktvermarktung und bedarfsgerechte Stromerzeugung Daniel Hölder, Clean Energy Sourcing GmbH 11:50 Die aktuellen Rahmenbedingungen für den Einsatz von kleinen und mittleren BHKW in Gewerbe und Wohnungsbau und Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit Auswirkungen des KWK-Gesetzes Neues Mini-KWK-Förderprogramm bis 20 kw el Inhalte und Praxisbedeutung Energiesteuerentlastung und EE-WärmeG Matthias Kabus, EnergieAgentur.NRW ( , Düsseldorf) Dr. Horst Meixner, hessenenergie ( , Hannover) 15:55 Neue Möglichkeiten der Vermarktung von Strom aus flexibel gefahrenen biogenen und fossilen KWK-Anlagen im Regelenergiemarkt Der Regelenergiemarkt Marktorientierte flexible Fahrweise von Anlagen Steuerung der Anlagen Wirtschaftlichkeit Biomethan Daniel Hölder, Clean Energy Sourcing GmbH 12:30 Mittagessen 16:10 Schlusswort Programmänderungen behalten wir uns vor. Das jeweils aktuelle Programm finden Sie auf Nach allen Vorträgen besteht Gelegenheit zur Diskussion.

4 Tagungsorte : Düsseldorf Lindner Congress Hotel Lütticher Str. 130, Düsseldorf Tel Übernachtungsempfehlung Im Tagungshotel können Sie bis aus einem begrenzten Zimmerkontingent unter dem Stichwort B.KWK zur Übernachtung vom ein Einzelzimmer zu einem Sonderpreis von 139,00 Euro/Nacht inkl. Frühstück abrufen : Hannover HCC Hannover Congress Centrum Theodor-Heuss-Platz 1-3, Hannover Übernachtungsempfehlung Congress Hotel am Stadtpark (direkt an das HCC angebunden) Clausewitzstr Hannover Tel Hier können Sie bis aus einem begrenzten Zimmerkontingent unter dem Stichwort B.KWK zur Übernachtung vom ein Einzelzimmer zu einem Sonderpreis von 91,00 Euro/ Nacht inkl. Frühstück abrufen. Teilnahmebedingungen Teilnahmegebühren 490,00 Euro B.KWK-Mitglieder 640,00 Euro für Nicht-Mitglieder Die Teilnahmegebühren beinhalten die Pausengetränke, das Mittagessen und die Tagungsdokumentation/Downloadberechtigung. Die Teilnahmegebühren gelten zzgl. 19% MwSt. Anmeldeschluss ist jeweils sieben Wochentage vor der jeweiligen Veranstaltung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung per . Die kostenfreie Stornierung (schriftlich) ist jeweils bis 14 Wochentage vor Veranstaltung möglich. Bei Absage danach berechnen wir 50% der Teilnahmegebühr, bei Nichtteilnahme ohne vorherige Absage berechnen wir die vollständige Teilnahmegebühr. Eine Ummeldung (schriftlich) zur Teilnahme am jeweils anderen Termin ist ohne zusätzliche Kosten möglich. Selbstverständlich akzeptieren wir auch ohne Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Im unwahrscheinlichen Fall einer zu geringen Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen.

5 Anmeldung per Fax an Ich melde mich hiermit verbindlich an zu dem Workshop des B.KWK am: in Düsseldorf in Hannover B.KWK-Mitglied? ja nein Unternehmen/Institution (Titel), Name Vorname Straße PLZ, Ort (Teilnehmer/in) für den Tagungsunterlagenversand, falls abweichend Telefon Fax Rechnungsadresse (falls abweichend): Unternehmen/Institution Straße/Postfach PLZ Ort Mit meiner Anmeldung akzeptiere ich die umseitigen Teilnahmebedingungen. Ort, Datum Unterschrift (Stempel) Kontakt B.KWK Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.v. Markgrafenstraße 56, Berlin Tel. +49 (0) Fax +49 (0)

Der aktuelle Gesetzesrahmen für fossile und biogene Kraft-Wärme-Kopplung und seine Bedeutung für die Praxis

Der aktuelle Gesetzesrahmen für fossile und biogene Kraft-Wärme-Kopplung und seine Bedeutung für die Praxis Fachworkshop 09.10.2013: München 10.10.2013: Frankfurt/Main Der aktuelle Gesetzesrahmen für fossile und biogene Kraft-Wärme-Kopplung und seine Bedeutung für die Praxis Fördergesetze, Gesetzesauslegungen,

Mehr

Der neue Gesetzesrahmen für die Kraft-Wärme-Kopplung

Der neue Gesetzesrahmen für die Kraft-Wärme-Kopplung B.KWK - INFOTAGE 26.05. / 27.05.2009, Hannover 15.06. /16.06.2009, München Der neue Gesetzesrahmen für die Kraft-Wärme-Kopplung und seine Bedeutung für die Praxis Inhalte Auslegung Umsetzung 1. TAG KWK-Gesetz

Mehr

Möglichkeiten. aus KWK-Anlagen. inklusive Vorabendprogramm 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG. Märkte und neue Dienstleistungen

Möglichkeiten. aus KWK-Anlagen. inklusive Vorabendprogramm 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG. Märkte und neue Dienstleistungen 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG in Kooperation mit: 5. Fachtagung Möglichkeiten 4. Fachtagung der Vermarktung Möglichkeiten von der Strom aus Vermarktung KWK-Anlagen von Strom aus KWK-Anlagen Märkte und neue

Mehr

Fachtagung Hocheffiziente Dampferzeugung mit Blockheizkraftwerken

Fachtagung Hocheffiziente Dampferzeugung mit Blockheizkraftwerken Fachtagung Hocheffiziente Dampferzeugung mit Blockheizkraftwerken 12. Juni 2013 Gütersloh in Kooperation mit: Medienpartner: Eine kostengünstige und nachhaltige Energieversorgung gewinnt in Industrie und

Mehr

KWK - PARTNER DER ERNEUERBAREN ENERGIEN. NEUE RAHMENBEDINGUNGEN UND IMPULSE.

KWK - PARTNER DER ERNEUERBAREN ENERGIEN. NEUE RAHMENBEDINGUNGEN UND IMPULSE. 8 27./28. BRANCHENÜBERGREIFENDER September 2016, Berlin KWK - PARTNER DER ERNEUERBAREN ENERGIEN. NEUE RAHMENBEDINGUNGEN UND IMPULSE. HAUPTSPONSOR: WORUM GEHT ES? Der Jahreskongress des B.KWK am 27. und

Mehr

Steuerliche Optimierung von KWK-Anlagen im Privatbereich

Steuerliche Optimierung von KWK-Anlagen im Privatbereich Workshop Steuerliche Optimierung von KWK-Anlagen im Privatbereich Berlin: 29.06.2010 Duisburg: 30.06.2010 Mannheim: 01.07.2010 Worum es geht Der Workshop befasst sich mit der gesamten Bandbreite des Steuerrechts,

Mehr

Senkung der Energiekosten in Krankenhäusern durch Blockheizkraftwerke

Senkung der Energiekosten in Krankenhäusern durch Blockheizkraftwerke Fachtagung am 14. September 2016 in der Karl-Jaspers-Klinik in Bad Zwischenahn Senkung der Energiekosten in Krankenhäusern durch Blockheizkraftwerke Ein umweltfreundlicher Beitrag im Gesundheitswesen Kooperationspartner

Mehr

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN FACHTAGUNG am 3./4. DEZEMBER 2013 in BIELEFELD KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN PERSPEKTIVEN, STRATEGIEN, ERFOLGSKONZEPTE AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS In Zusammenarbeit mit Verband kommunaler Unternehmen

Mehr

Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger

Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger Fachtagung am 21.-22. September 2015 in Berlin in Kooperation mit Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger Foto: BTB/R. Maschke Medienpartner Worum geht es? Die Nutzung

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 22. April 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK

Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK Fachtagung am 4. 5. Mai 2015 in Hamburg Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK Medienpartner Worum geht es? Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes ist eine wichtige Voraussetzung für

Mehr

KWK FÜR DIE INDUSTRIE. 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG

KWK FÜR DIE INDUSTRIE. 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG KWK Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.v. FÜR DIE INDUSTRIE 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG aktualisiert am

Mehr

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor Biogas - Für die Zukunft gerüstet: Informationstag zu Flexibilisierung und Wärmenetzen am 9.11.2015 in Kassel Side-Event zum Kongress 100% Erneuerbare-Energie-Regionen

Mehr

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22

Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016. Anmeldung per Fax an 0 21 82 / 5 78 78-22 Anmeldeformular 8. Branchentag Windenergie NRW 14. und 15.06.2016 Ja, ich / wir melden mich/uns verbindlich für den 8. Branchentag Windenergie NRW am 14. und 15.06.2016 im Nikko Hotel Düsseldorf an. Anmeldung

Mehr

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor Fachtagung Sektorenkopplung vor Ort: Wie können Eigenstrom, Wärme, Kälte und E-Mobilität sinnvoll verknüpft werden? am 16.09.2016 in Berlin Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor 27.07.2016 Sehr geehrte

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 24. September & 1. Oktober 2015 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

WÄRMEWENDE MIT KWK. Technik und Dienstleistung für Flexibilität und Effizienz im neuen Energiemarktdesign. 13./14. Oktober 2015, Berlin

WÄRMEWENDE MIT KWK. Technik und Dienstleistung für Flexibilität und Effizienz im neuen Energiemarktdesign. 13./14. Oktober 2015, Berlin WÄRMEWENDE MIT KWK 13./14. Oktober 2015, Berlin Technik und Dienstleistung für Flexibilität und Effizienz im neuen Energiemarktdesign IN ZUSAMMENARBEIT MIT VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft

Mehr

Die Eisenbahnen im Recht 2014. Neues zur Eisenbahninfrastruktur. Jahrestagung am 06. und 07. März 2014 in Dortmund.

Die Eisenbahnen im Recht 2014. Neues zur Eisenbahninfrastruktur. Jahrestagung am 06. und 07. März 2014 in Dortmund. F/E/R Forschungsstelle für deutsches und internationales EisenbahnRecht Die Eisenbahnen im Recht 2014 Neues zur Eisenbahninfrastruktur Jahrestagung am 06. und 07. März 2014 in Dortmund Tagungsprogramm

Mehr

KWK. 3. Juni 2014 I Gelsenkirchen. in Industrie und Gewerbe. Hocheffiziente Kälteerzeugung in Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung.

KWK. 3. Juni 2014 I Gelsenkirchen. in Industrie und Gewerbe. Hocheffiziente Kälteerzeugung in Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung. Fachtagung KWK in Industrie und Gewerbe Hocheffiziente Kälteerzeugung in Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung 3. Juni 2014 I Gelsenkirchen aktuelle Informationen: Fördermöglichkeiten von Absorptionskälte EEG-Novelle:

Mehr

Planung und Betrieb großer Pelletfeuerungen. Informationsplattform. Auftaktveranstaltungen. 23. Oktober 2012 in Würzburg 24. Oktober 2012 in Bielefeld

Planung und Betrieb großer Pelletfeuerungen. Informationsplattform. Auftaktveranstaltungen. 23. Oktober 2012 in Würzburg 24. Oktober 2012 in Bielefeld Informationsplattform Planung und Betrieb großer Pelletfeuerungen Auftaktveranstaltungen 23. Oktober 2012 in Würzburg 24. Oktober 2012 in Bielefeld www.depi.de Sehr geehrte Damen und Herren, Kommunen,

Mehr

Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld. 2. Spezialisten-Workshop für den Markt

Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld. 2. Spezialisten-Workshop für den Markt 2. Spezialisten-Workshop für den Markt 13. Mai 2016 Frankfurt Reserven mobilisieren im schwierigen Marktumfeld Geschäftsfeld Markt : Überleben im digitalen und regulatorischen Strukturwandel in einer Dauerniedrigzinsphase

Mehr

MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE

MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE Erfahrungsaustausch mit Referenten aus der kommunalen Praxis MIETERSTROM ALS NEUES GESCHÄFTSFELD FÜR STADTWERKE Wirtschaftlichkeit - Rechtsrahmen und Vertragsgestaltung - Best Practices Ihre Termine: 1.

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor

Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor Fachtagung Senkung der Energiekosten in Krankenhäusern durch Blockheizkraftwerke am 14.09.2016 in Bad Zwischenahn Angebot zur Firmenpräsentation als Sponsor 13.05.2016 Sehr geehrte Damen und Herren, nach

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen Chancen und Fallstricke jenseits von 27 EEG

Rechtliche Rahmenbedingungen Chancen und Fallstricke jenseits von 27 EEG Rechtliche Rahmenbedingungen Chancen und Fallstricke jenseits von 27 EEG Berlin, Rechtsanwalt Dr. Martin Altrock, Mag. rer. publ. Über uns BBH gibt es als Sozietät seit 1991. Wir sind eine Partnerschaft

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 6 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK

Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK Fachtagung am 4. 5. Mai 2015 in Hamburg Energieeffiziente Quartiersversorgung mit KWK Medienpartner Worum geht es? Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes ist eine wichtige Voraussetzung für

Mehr

Virtuelle Kraftwerke mit Blockheizkraftwerken Neues Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger

Virtuelle Kraftwerke mit Blockheizkraftwerken Neues Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger in Kooperation mit ASUE Fachtagung am 19. Juni 2013 in Berlin Virtuelle Kraftwerke mit Blockheizkraftwerken Neues Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger Medienpartner Die gleichzeitige Erzeugung

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung: Motor der Energieeffizienz Verdopplung bis 2020 ist machbar

Kraft-Wärme-Kopplung: Motor der Energieeffizienz Verdopplung bis 2020 ist machbar Kraft-Wärme-Kopplung: Motor der Energieeffizienz Verdopplung bis 2020 ist machbar 17./18. Oktober 2012, Berlin In Zusammenarbeit mit Hauptsponsor AGFW Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung - neue Rahmenbedingungen für KMUs. Dr. Wolfgang Hahn

Kraft-Wärme-Kopplung - neue Rahmenbedingungen für KMUs. Dr. Wolfgang Hahn Kraft-Wärme-Kopplung - neue Rahmenbedingungen für KMUs Dr. Wolfgang Hahn Hamburg, 25. Mai 2011 Grundlegende Fakten zur Kraft-Wärme-Kopplung Was ist Kraft-Wärme-Kopplung? Welche Möglichkeiten gibt es? Voraussetzungen

Mehr

Regionale Wertschöpfung durch kommunale Energieprojekte im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz

Regionale Wertschöpfung durch kommunale Energieprojekte im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz Regionale Wertschöpfung durch kommunale Energieprojekte im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz Nachahmenswerte Projekte saarländischer Kommunen Innovative Anwendungen der Kraft-Wärme-Kopplung

Mehr

Grundlagen der Energiewirtschaft Stromwirtschaft

Grundlagen der Energiewirtschaft Stromwirtschaft Grundlagenseminar Grundlagen der Energiewirtschaft Stromwirtschaft 27. März 2013 Leipzig 29. Mai 2013 Frankfurt 25. September 2013 Düsseldorf 27. November 2013 Nürnberg Einladung Mit der Energiewende und

Mehr

Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs

Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Str. 43 90471 Nürnberg Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs Sehr

Mehr

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund F/E/R Forschungsstelle für deutsches und internationales EisenbahnRecht Die Eisenbahnen im Recht 2015 Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung Jahrestagung am 05. und 06. März

Mehr

Lean Leadership Führung Rollen KPIs

Lean Leadership Führung Rollen KPIs Praxisseminar Führung Rollen KPIs Am 10. November 2016 in der BayArena in Leverkusen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen u.a. von: Agenda 09.00

Mehr

Seminarprogramm Gebäudetechnik 2011 Planer/Anlagenbauer. Training sichert Zukunft

Seminarprogramm Gebäudetechnik 2011 Planer/Anlagenbauer. Training sichert Zukunft Seminarprogramm Gebäudetechnik 2011 Planer/Anlagenbauer Training sichert Zukunft 2 Vorwort Kompetent entscheiden! Immer auf dem neuesten Stand der Gebäudetechnik. Mit den KSB-Seminaren für Planer und Anlagenbauer.

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich. Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November

Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich. Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November 2014 www.tuv.com Inhalt. Der Leerstand von sanierungsbedürftigen Gebäuden ist ein aktuelles Thema. Besonders

Mehr

Virtuelle Stromspeicher Nutzung von Flexibilitäts-Potenzialen dezentraler Energieanlagen

Virtuelle Stromspeicher Nutzung von Flexibilitäts-Potenzialen dezentraler Energieanlagen smartenergyautomation Virtuelle Stromspeicher Nutzung von Flexibilitäts-Potenzialen dezentraler Energieanlagen Reutlingen, 22.02.2016 Dipl.-Ing. Heinz Hagenlocher Leitung Energy Automation Solutions AVAT

Mehr

VBEW-Fachtagung Energie

VBEW-Fachtagung Energie VBEW-Fachtagung Energie 12. 13. Nov. 2014 in Rosenheim Programm 12. November 2014 10.30 Uhr... Begrüßung und Eröffnung Wolfgang Brandl, Vorsitzender des VBEW und Geschäftsführer der Stadtwerke Eichstätt

Mehr

Grünstromversorgung für Industrie- und Gewerbekunden

Grünstromversorgung für Industrie- und Gewerbekunden Grünstromversorgung für Industrie- und Gewerbekunden Grün. Flexibel. Direkt. clens.eu Clean Energy Sourcing Das Unternehmen Clean Energy Sourcing ist seit Jahren eine treibende Kraft der deutschen Energie

Mehr

Ihr Partner für die Direktvermarktung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege.

Ihr Partner für die Direktvermarktung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege. Ihr Partner für die Direktvermarktung. Transparent. Marktgerecht. Ohne Umwege. Wind- und Solarenergie Direktvermarktung www.clens.eu Clean Energy Sourcing Das Unternehmen Kennzahlen 213 78.. Konzernumsatz

Mehr

2011 Bwe- Fachtagungen

2011 Bwe- Fachtagungen 2011 Bwe- achtagungen inanzierungskonzepte Onshore Service, Wartung, Betrieb 2011 Netze Direktvermarktung Alle Informationen zu unseren achtagungen finden Sie unter: WISSEN & QUALIIZIERUNG WISSEN & NETWORKING

Mehr

Intensivseminar: Grundlagen der risikoorientierten Prüfung komplexer IT-gestützter Rechnungslegungssysteme mittelständischer Unternehmen

Intensivseminar: Grundlagen der risikoorientierten Prüfung komplexer IT-gestützter Rechnungslegungssysteme mittelständischer Unternehmen Intensivseminar: Grundlagen der risikoorientierten Prüfung komplexer IT-gestützter Rechnungslegungssysteme mittelständischer Unternehmen 27. bis 28. November 2012, Hamburg 05. bis 06. Februar 2013, München

Mehr

Direktor des Instituts

Direktor des Instituts Einladung Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Instituts und der Direktor des Instituts beehren sich, zu der am 15. November 2007 stattfindenden 36. Jahrestagung einzuladen. Dr. Ludger Diestelmeier

Mehr

Grundlagen der Energiewirtschaft Einführung

Grundlagen der Energiewirtschaft Einführung Grundlagenseminar Grundlagen der Energiewirtschaft Einführung 26. März 2013 Leipzig 28. Mai 2013 Frankfurt 24. September 2013 Düsseldorf 26. November 2013 Nürnberg Einladung Mit der Energiewende und dem

Mehr

EINLADUNG Fachtag Werkstätten

EINLADUNG Fachtag Werkstätten EINLADUNG Fachtag Werkstätten Februar April 2014 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für den Einsatz von Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen mit fossilen Brennstoffen Um eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) wirtschaftlich betreiben zu können, muss folgendendes

Mehr

016kompaktseminar. eminare. Insolvenzgeld & differenzlohn. intensivseminar differenzlohn

016kompaktseminar. eminare. Insolvenzgeld & differenzlohn. intensivseminar differenzlohn eminare 016kompaktseminar Insolvenzgeld & differenzlohn intensivseminar differenzlohn kompaktseminar rechnungslegung & schlussrechnung In der Insolvenz Jetzt vormerken! Am 9. November 2016 findet das 5.

Mehr

103. Internationale VLB-Oktobertagung

103. Internationale VLB-Oktobertagung 103. Internationale VLB-Oktobertagung 24. bis 25. Oktober 2016 in Berlin Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) Tagungsort: Hotel Berlin, Berlin, Lützowplatz 17, 10785 Berlin, www.hotel-berlin.de

Mehr

Anmeldeformular zum J AMÖ Herbsttreffen in Hamburg 19. - 21. September 2014. Per Fax an Bundesverband Möbelspedition (AMÖ) e.v.

Anmeldeformular zum J AMÖ Herbsttreffen in Hamburg 19. - 21. September 2014. Per Fax an Bundesverband Möbelspedition (AMÖ) e.v. Anmeldeformular zum J AMÖ Herbsttreffen in Hamburg 19. - 21. September 2014 Per Fax an Bundesverband Möbelspedition (AMÖ) e.v.: 06190 989820 Firma: 1. Name: 2. Name: Straße: Telefon: Vorname, Titel: Vorname,

Mehr

VdF-Seminar Rhetorik Durch überzeugende Argumentation Kunden überzeugen und begeistern

VdF-Seminar Rhetorik Durch überzeugende Argumentation Kunden überzeugen und begeistern Verband der Fachplaner Gastronomie-Hotellerie-Gemeinschaftsverpflegung e.v. - Geschäftsstelle - Kleine Gertraudenstraße 3 10178 Berlin Telefon 030 / 501 76 101 Telefax 030 / 501 76 102 Seminar 2013-01

Mehr

PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010

PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010 FORUM EXPERTENSEMINAR PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010 Planung und Zulassung Was geht noch und wie weiter? 1. September 2010 PLANUNG UND ZULASSUNG VON PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN

Mehr

Das in.power energy network

Das in.power energy network Workshop: Verwertung und Vermarktung von Strom aus KWK-Anlagen 24. Juni 2010 in Frankfurt/Main Das in.power energy network Neue Vermarktungsmöglichkeiten für KWK-Betreiber in Deutschland in einem virtuellen

Mehr

Energiesteuern und Energieabgaben. können Sie noch rechnen?

Energiesteuern und Energieabgaben. können Sie noch rechnen? www.pwc.de/de/events www.pwc.de/energiesteuer Energiesteuern und Energieabgaben 2014 und womit können Sie noch rechnen? Business Breakfast 13. Februar 2014, Leipzig Energiesteuern und Energieabgaben 2014

Mehr

VdF-Seminar Rhetorik Durch überzeugende Argumentation höhere Preise durchsetzen

VdF-Seminar Rhetorik Durch überzeugende Argumentation höhere Preise durchsetzen Verband der Fachplaner Gastronomie-Hotellerie-Gemeinschaftsverpflegung e.v. - Geschäftsstelle - Kleine Gertraudenstraße 3 10178 Berlin Telefon 030 / 501 76 101 Telefax 030 / 501 76 102 Seminar 2012-06

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September Oktober 2013 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Stärken und Schwächen des Gemeinnützigkeitsrechts

Mehr

PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010

PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010 FORUM SEMINAR PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN UND EEG-NOVELLE 2010 Planung und Zulassung Was geht noch vor dem Stichtag und wie weiter? 29. April 2010 PLANUNG UND ZULASSUNG VON PHOTOVOLTAIK- FREIFLÄCHENANLAGEN

Mehr

Schulungsunterlagen für Energieberaterseminare. KWK-Leitfaden für Energieberater. www.asue.de 1

Schulungsunterlagen für Energieberaterseminare. KWK-Leitfaden für Energieberater. www.asue.de 1 Schulungsunterlagen für Energieberaterseminare KWK-Leitfaden für Energieberater www.asue.de 1 Vorwort Auf dem Weg zu einer neuen, emissionsarmen Energieversorgung werden die konventionellen Energieträger

Mehr

ANMELDUNG. zur Anwenderschulung im alphacam Trainingscenter Schorndorf

ANMELDUNG. zur Anwenderschulung im alphacam Trainingscenter Schorndorf ANMELDUNG zur Anwenderschulung im alphacam Trainingscenter Schorndorf Rücksendung an: alphacam GmbH Frau Jennifer Steinke Erlenwiesen 16 73614 Schorndorf Fax: 07181-9222 100 abwicklung@alphacam.de Schulungsname:

Mehr

VdF-Rechtsseminar/Aufbauseminar Vergaberecht 2006 - wesentliche Änderungen und die Auswirkungen auf die Vergabepraxis

VdF-Rechtsseminar/Aufbauseminar Vergaberecht 2006 - wesentliche Änderungen und die Auswirkungen auf die Vergabepraxis Verband der Fachplaner Gastronomie-Hotellerie-Gemeinschaftsverpflegung e.v. - Geschäftsstelle - Friedrich-Ebert-Str. 33 04109 Leipzig Tel. 0341/3010131 Fax 0341/3912141 Seminar 2006/03 Stand: Juli 2006

Mehr

Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort

Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort Shopfloor Management- Zielgerichtet Führen vor Ort am 08. Juni 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 30. Juni 2016 im WÖLLHAFF Konferenzund Bankettcenter in Stuttgart Das Praxisseminar für zielorientierte

Mehr

Ja, Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014

Ja, Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014 Anmeldeformular 6. Branchentag Windenergie NRW 11.06./12.06.2014 Ja, ich / wir melden mich/uns verbindlich für den Branchentag Windenergie NRW am 11.06./12.06.2014 im Airporthotel Düsseldorf an. Anmeldung

Mehr

ERDGAS.praxis. Kraft-Wärme-Kopplung

ERDGAS.praxis. Kraft-Wärme-Kopplung ERDGAS.praxis Kraft-Wärme-Kopplung Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung Viele Objekte decken ihren Bedarf an Energie, indem Elektroenergie aus dem öffentlichen Netz bezogen und Wärme vor Ort in einem Kessel

Mehr

Talk im Turm Einladung 24. November 2011

Talk im Turm Einladung 24. November 2011 Talk im Turm Einladung 3. Expertentreffen Leipzig 24. November 2011 Talk im Turm Veranstaltung Talk im Turm 3. Expertentreffen Der Kunde im Recht aktuelle Anforderungen an EVU durch die EnWG-Novelle, Wettbewerbsrecht

Mehr

EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht

EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit / Steuerrecht September Oktober 2014 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeitsrecht

Mehr

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1 Schulungen und Seminare Info & Beratung Leipzig, 08.04.2011 BePeFo, Pfingstweide 10, 04179 Leipzig Vortrag für alle Interessierten zu der Frage Warum kein Friedensvertrag nach dem 2. Weltkrieg Vortrag:

Mehr

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast 05. und 06. Oktober 2011 Köln Leitung: Rechtsanwalt Thomas Hilpert Fachbereichsleiter Finanzierung und Beförderungsbedingungen beim Verband Deutscher

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7

Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7 Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Seminar Risikobeurteilung Frankfurt, 19. Oktober 2016, VDMA-Haus, Raum 7 Zum Thema Maschinensicherheit ein Thema, bei dem es keinen Stillstand gibt und

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Wo ist Wettbewerb in der Energiewirtschaft?

Wo ist Wettbewerb in der Energiewirtschaft? Wo ist Wettbewerb in der Energiewirtschaft? Vortrag von Dr. Alfred Richmann Geschäftsführer des VIK bei der Tagung Energieversorgungssicherheit Wirtschaftlichkeit Klimaschutz: Energiepolitik im Wettbewerb

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 26. Februar 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

VDP Fachseminar. Wir gründen eine Privatschule Schulrechtsseminar für Gründungsinitiativen und junge Schulträger in NRW. Datum: 21.01.

VDP Fachseminar. Wir gründen eine Privatschule Schulrechtsseminar für Gründungsinitiativen und junge Schulträger in NRW. Datum: 21.01. VDP Fachseminar Wir gründen eine Privatschule Schulrechtsseminar für Gründungsinitiativen und junge Schulträger in NRW Datum: 21.01.2016 Uhrzeit: Veranstaltungsort: Referent: 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf

Mehr

Wirtschaftlichkeit. Dipl.-Ing. (FH) Marc Meurer. Konzeption von BHKW. Auslegung des BHKW. Wärmegeführt

Wirtschaftlichkeit. Dipl.-Ing. (FH) Marc Meurer. Konzeption von BHKW. Auslegung des BHKW. Wärmegeführt Wirtschaftlichkeit Konzeption von BHKW Auslegung des BHKW Wärmegeführt Auslegung zur Deckung der Wärmegrundlast 10-30 % der maximalen Wärmelast Ziel: hohe Vollbenutzungsstunden Wärmeabnahme im Sommer Strom

Mehr

Einkauf von Verpackungen

Einkauf von Verpackungen 8. BME-Thementag Einkauf von Verpackungen 3. November 2014, Niedernhausen b. Frankfurt Optimierungspotenziale nutzen! Übersicht über die aktuelle Preisentwicklung u. a. bei Pappe, Wellpappe, Karton, Kunststoff,

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran Internationale Vertragsgestaltung D o n n e r s t a g, 7. J u l i 2 0 1 6 i n F r a n k f u r t a m M a i n [dk_photos]/[(istock)/thinkstock Gängige Vertragsformen und besondere Klauseln Handelsfinanzierung

Mehr

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2014

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2014 Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2014 www.cp-sap.de Hiermit erhalten Sie unseren neuen Schulungskatalog mit Themen rund um die SAP Business One Welt. Die Schulungen richten sich an

Mehr

VdF-Seminar Kühlzellen und Tiefkühlzellen Hochleistungsdämmung, Bauphysikalische Übergänge, Effizienz und Umweltschutz, Brandschutz

VdF-Seminar Kühlzellen und Tiefkühlzellen Hochleistungsdämmung, Bauphysikalische Übergänge, Effizienz und Umweltschutz, Brandschutz Verband der Fachplaner Gastronomie-Hotellerie-Gemeinschaftsverpflegung e.v. - Geschäftsstelle - Kleine Gertraudenstraße 3 10178 Berlin Telefon 030 / 501 76 101 Telefax 030 / 501 76 102 Seminar 2011-05

Mehr

INTEGRATION VON LANDWIRTSCHAFTLICHEN BIOGASANLAGEN IN DIE ENERGIEWIRTSCHAFT

INTEGRATION VON LANDWIRTSCHAFTLICHEN BIOGASANLAGEN IN DIE ENERGIEWIRTSCHAFT EINLADUNG Schulungs-Seminar www.biofit-online.de INTEGRATION VON LANDWIRTSCHAFTLICHEN BIOGASANLAGEN IN DIE ENERGIEWIRTSCHAFT 19. November 2015 Triesdorf 2 VERANSTALTUNGSORT & TERMIN Landwirtschaftliche

Mehr

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 (10 Zeitstunden anrechenbar gemäß 15 FAO n. F.) im InterContinental Marseille - Hotel Dieu Das Tagungshotel InterContinental

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

S15 Kontinuierliches Prozessmanagement

S15 Kontinuierliches Prozessmanagement S15 Kontinuierliches Prozessmanagement mit Professionalität und Sicherheit erfolgreicher! Seminar Ort Dauer S15 IQMG, Berlin Termin 25.09.2014 Anmeldeschluss 04.09.2014 Seminarbeitrag zzgl.19 % MwSt. 1

Mehr

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf Fachseminar: Social Media und Web 2.0 04.05.11 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf Social Media und Web 2.0 Facebook, Twitter und Co. - was bedeutet Web 2.0? Was sind Social Media? Blogs, Wikis, Twitter-Accounts,

Mehr

Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben

Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben Seminar zur LMIV (VO (EU) Nr. 1169/2011) - Kennzeichnungselemente und Verpackungsgestaltung nach den neuen Vorgaben 26.06.2014 24.07.2014 01.10.2014 Themenübersicht: Die LMIV- wesentliche Regelungen und

Mehr

VergabeFIT (ENTWURF)

VergabeFIT (ENTWURF) VergabeFIT (ENTWURF) des forum vergabe e.v. vom 19. bis 21. Juni 2013 in Hannover Richtig und rechtskonform Vergabeverfahren durchzuführen und dabei die aktuellen praxisrelevanten Fragestellungen zu kennen

Mehr

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht

Das forum vergabe bietet in diesem Jahr wieder Basisschulungen zum Vergaberecht Fachbereich Rechtswissenschaften Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Gewerbliche Rechtsschutz Prof. Dr. Michael Kling Das forum vergabe bietet in diesem Jahr

Mehr

SAP meets Lean. Effizientes Lean Manufacturing & schlanke SAP -Lösungen für die Lieferantenintegration! Praxis-Workshop mit Anwenderbeispielen

SAP meets Lean. Effizientes Lean Manufacturing & schlanke SAP -Lösungen für die Lieferantenintegration! Praxis-Workshop mit Anwenderbeispielen Praxis-Workshop mit Anwenderbeispielen SAP meets Lean Effizientes Lean Manufacturing & schlanke SAP -Lösungen für die Lieferantenintegration! Termine: 23.-24. September 2008 in Stuttgart 19.-20. November

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast 06. und 07. Oktober 2009 Köln Leitung: Rechtsanwalt Thomas Hilpert Fachbereichsleiter Finanzierung und Beförderungsbedingungen beim Verband Deutscher

Mehr

Techem Branchen-Treff: Fokus Immobilien am 21. Oktober 2014 bei Dresden

Techem Branchen-Treff: Fokus Immobilien am 21. Oktober 2014 bei Dresden Techem Branchen-Treff: Fokus Immobilien am 21. Oktober 2014 bei Dresden Wirtschaftliche Wärmeversorgung für Neubau und Modernisierung Rechtliche Anforderungen an die Vertragsgestaltung Rechtsanwalt Jörn

Mehr

Virtuelle Kraftwerke in der Praxis

Virtuelle Kraftwerke in der Praxis Virtuelle Kraftwerke in der Praxis M. Eng. Joachim Zunke Energy Automation Solutions Stuttgart, 20.05.2015 AVAT Automation GmbH 72072 Tübingen www.avat.de Telefon +49 7071 9735-0 Telefax +49 7071 9735-55

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast

Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast Rechtliche und praktische Fragen im Umgang mit dem Fahrgast 07. und 08. Oktober 2010 Bonn Leitung: Rechtsanwalt Thomas Hilpert Fachbereichsleiter Finanzierung und Beförderungsbedingungen beim Verband Deutscher

Mehr

LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016

LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016 Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016 Der Verein und seine Führung

Mehr

BR2 Betriebsverfassungsrecht 2 Grundlagenseminar

BR2 Betriebsverfassungsrecht 2 Grundlagenseminar BR2 Betriebsverfassungsrecht 2 Grundlagenseminar Seminar inclusive Besuch beim Arbeitsgericht Buch: Arbeits- und Sozialordnung (Michael Kittner) Seminarunterlagen Ziele Mit diesem Seminar wird dein Grundwissen

Mehr

Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik

Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik Intensiv-Seminar zur Optimierung von Logistikverträgen inklusive Transportlogistik Nach österreichischem, deutschem und internationalem Recht Tag 1: Vertragsgestaltung in Transport- und Kontraktlogistik

Mehr

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Adhoc-Schulung EN-Überwachung / Festauswertung Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Ziel: Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, mit Hilfe der EN-Überwachung

Mehr

Das virtuelle Netzkraftwerk

Das virtuelle Netzkraftwerk Das virtuelle Netzkraftwerk Perspektiven dezentraler Energiesysteme Clean Energy Power Knut Schrader Berlin 25.1.2007 Netzzugang im liberalisierten Energiemarkt Organisation und IT-Systemberatung Optimierte

Mehr