IPA aktuell. Lübeck Nationaler Kongress an der Trave. Mini-Stadtführer Lübeck zum Herausnehmen auf der Mittelseite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IPA aktuell. Lübeck Nationaler Kongress an der Trave. www.ipa-warenshop.de. Mini-Stadtführer Lübeck zum Herausnehmen auf der Mittelseite"

Transkript

1 IPA aktuell Lübeck Nationaler Kongress an der Trave 1 Mini-Stadtführer Lübeck zum Herausnehmen auf der Mittelseite IPA aktuell 2/2011 Das schnellste Tier der Welt Vom Veloziped zum Fixie Besuch in Bratislava Frühjahrstagung des Bundesvorstands Landesdelegiertentage in Bayern Sachsen-Anhalt Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern IPA-Hausbetreibertreffen im Lipperland Zeitschrift der International Police Association Deutsche Sektion e.v. 56. Jahrgang - Nr Juni 2011 IPA-Fotowettbewerb

2 2 IPA aktuell 2 /2011 Silberne Ehrennadel für ununterbrochene Mitgliedschaft Nordrhein-Westfalen 40 Jahre Raimund Fiedler Frankfurt Joachim Hildebrandt Frankfurt Friedhelm Salmen Bochum Dietmar Kühn Frankfurt Hans Dieter Liese Dortmund Reiner Sohl Kassel Hans Kobiella Euskirchen Gerhard Wiegel Kassel Peter Müller Euskirchen Udo Michael Zipser Wiesbaden Dieter vom Steeg Euskirchen Gerhard Stang Alsfeld Ilse Lücke Lüdenscheid Herbert Wiegratz Alsfeld Rudolf Albach Lüdenscheid Hans Jürgen Henke Lüdenscheid Bayern 40 Jahre Manfred Kahlmann Lüdenscheid Walter Merz Lüdenscheid Withold Look Coburg Klaus Eduard Schulze Lüdenscheid Walter Morper Coburg Karl Rainer Weller Lüdenscheid Rainer Trunzer Coburg Friedhelm Freytag Neuss Konrad Auer Rosenheim Werner Küppers Neuss Werner Dirschowsky Rosenheim Werner Adamczewski Unna Karl-Heinz Gallner Rosenheim Hans Ulrich Holzapfel Unna Thomas Hartl Bernd Merten Rosenheim Rosenheim 50 Jahre Dieter Nowotny Rosenheim Alois Perl Rosenheim Helmut Aschmoneit Dortmund Edmund Platsch Rosenheim Gottfried Korn Dortmund Karl-Günter Weitzel Dortmund 50 Jahre Rudolf Eichler Euskirchen Hans-Jürgen Schmidt Coburg Hessen 40 Jahre Wolfgang Ernst Erding Oswald Köhler Rosenheim Hermann Köhler Bebra-Rotenburg Bernhard Michnik Rosenheim Werner Fischer Bergstraße Manfred Först Bergstraße Sachsen 50 Jahre Ferdinand Woißyk Erwin Brand Bergstraße Frankfurt Konrad Neuhaus Werner Braum Darmstadt Frankfurt Jürgen Apel Baden-Württemberg Leipzig 40 Jahre Hans Jeworutzky Frankfurt Hans Peter Klebach Frankfurt Luzian Huber Villingen-Sch. Wilfried Kreß Frankfurt Fritz Roßberg Villingen-Sch. Helgo Müller Frankfurt Wolfgang Raschke Frankfurt Schleswig-Holstein 40 Jahre Helmut Schneider Frankfurt Hans Rigo Schöpf Frankfurt Jörg Timmermann Lübeck Rudolf Thomas Frankfurt Jan-Dieter Lenz H. Lauenburg Leo Zielinski Frankfurt Friedrich Bremer Flensburg Karin Grunewald Kassel Jürgen Schirmann Ostholstein Karl-Bernd Meister Kassel Joachim Lehmann Lübeck Horst Müller Kassel Werner Kuhrau Pinneberg Hans Erich Rasch Kassel Claus-Dieter Brömmer Norderstedt Wilfried Thoma Kassel Friedrich Zander Lübeck Peter Adorf Marburg/Lahn Egon Schröder Bad Segeberg Hans Werner Tuchbreiter Marburg/Lahn Hartmut Neumeister Stormarn Hans-Werner Elbert Wiesbaden Horst Grimminger Wiesbaden 50 Jahre Wilhelm Herbert Haegel Wiesbaden Gerhard Kastl Wiesbaden Jörg Timmermann Lübeck Heinz Römermann Wiesbaden Jan-Dieter Lenz H. Lauenburg Josef Schön Wiesbaden Friedrich Bremer Flensburg Klaus-Peter Winzer Wiesbaden Jürgen Schirmann Ostholstein Rudolf Wenner Groß-Gerau Joachim Lehmann Werner Kuhrau Lübeck Pinneberg 50 Jahre Claus-Dieter Brömmer Norderstedt Friedrich Zander Lübeck Theodor Rösch Bergstraße Egon Schröder Bad Segeberg Wilhelm Enzmann Frankfurt Hartmut Neumeister Stormarn Goldene Ehrennadel für Vorstandstätigkeit Nordrhein-Westfalen Wolfgang Henkel Hans Peter Siweck Karl-Heinz Hirsebauer Uwe Müller Reinhold Dohmen Werner Küppers Günter Lambrecht Herbert Ruiters Manfred Bittrolff Saarland Peter Willberger Bayern Jakob Deischl Erhard Eschenbeck Nikolaus Härtenberger Rudolf Kämpfer Karl Buchner Heinrich Schepperle Hessen Bernd Gies Erwin Wetterau Hans Six Friedrich Schneider Niedersachsen Jörg Irmer Jürgen Dlusniewski Josef Temmeyer 9 Jahre Bonn Unna Lüdenscheid Lüdenscheid Neuss Neuss 27 Jahre Mönchengladbach Kleve 36 Jahre Bork 9 Jahre Neunkirchen 9 Jahre Erding 18 Jahre München München München Weilheim 27 Jahre München 9 Jahre Marburg/Lahn 18 Jahre Bebra-Rotenburg 27 Jahre Wetzlar 36 Jahre Büdingen 9 Jahre Helmstedt 18 Jahre Helmstedt Helmstedt

3 Liebe IPA-Freundinnen, liebe IPA-Freunde, verehrte Leserinnen und Leser, das erste Halbjahr 2011 neigt sich seinem Ende entgegen. Der harte Winter ist längst überstanden und wir freuen uns auf den Sommer, der mit Urlaub, Erholung und Reisen verbunden ist. Der IPA Deutschland steht Ende September der 19. Nationale Kongress ins Haus. Der Geschäftsführende Bundesvorstand und der Bundesvorstand arbeiten schon sehr lange Zeit an seiner Vorbereitung. Neben all den vielen Dingen, die es dabei zu bedenken gibt, freuen wir uns auf die historische Stadt Lübeck als Ausrichtungsort des Nationalen Kongresses. Die Stadt Heinrichs des Löwen bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Anlaufpunkten. Davon zeugen die bedeutenden Bauten und Künstler von Rang trugen mit ihren Werken dazu bei. Zu den berühmtesten Söhnen der Stadt gehören Heinrich und Thomas Mann. Das Haus in der Mengstraße 4 gehörte früher der Familie Mann und ist als Buddenbrook-Haus bekannt geworden. 3 Die Pflege von Kontakten zu unseren Nachbarn und der Erfahrungsaustausch mit unseren Freunden ist in den letzten Wochen intensiv gepflegt worden. Vertreter des GBV besuchten u. a. die Sektion Luxemburg zu ihrem 50-jährigen Jubiläum und mit unserer Patensektion Slowakei fand im Mai in Bratislava ein Erfahrungsaustausch statt. Der IPA-Alltag wird mit großem Fleiß bewältigt. Deshalb möchte ich dieses Editorial nutzen, meinen Freunden im Bundesvorstand und im Geschäftsführenden Bundesvorstand für ihr stets fleißiges Engagement, auch in einer Zeit, in welcher mir eine aktive Mitwirkung nicht möglich war, herzlich zu danken. IPA aktuell 2/2011 Die kleinen Alltagsleistungen setzen vielmehr Energie in die Welt, als die selten heroischen Taten Robert Musiel Ich wünsche allen IPA-Freunden einen wunderschönen Sommer und gute Erholung an den Ferien- und Urlaubsorten der Welt. Auf ein gesundes Wiedersehen in Lübeck. Präsident IPA Deutsche Sektion e.v.

4 4 IPA aktuell 2 /2011 Marcus Brauer /pixelio.de Das schnellste Tier der Welt Hayabusa ist das japanische Wort für Wanderfalke, eine Spezies, die eine Geschwindigkeit von 322 km/h erreicht. Hayabusa ist auch der Name der Suzuki GSX 1300R und sie trägt ihren Namen zu recht. Ihre Besitzer bezeichnen sie liebevoll als ihre Falken und anders als der geflügelte Namensgeber, sieht man sie vorwiegend im Sommer kurz nach Sonnenaufgang auf Autobahnen, die dann wenig befahren sind. 300 km/h, das sind 5 km in einer Minute, das ist die Startgeschwindigkeit eines Jumbo-Jets. Mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h überwindet man theoretisch die Entfernung vom IPA-Haus Norderstedt zum IPA-Haus Kempten in unter drei Stunden... mit Kaffeepause. Das dümmste Tier der Welt Es gehört der Gattung Mensch an, trägt ein Braincap und hat kein Pendant in der Tierwelt. Braincap ließe sich mit Hirn-Hut oder Verstandes-Kappe übersetzen. Es handelt sich um kleine Motorradhelme, die alten Militär-Stahlhelmen oder Motorrad-Schutzhelmen der 50er Jahre nachempfunden sind. Warum sie so klein sind, erklärt sich von selbst: Wo nicht viel zu schützen ist... Kommt gesund nach Hause! Im letzten Jahr haben wir über die Faszination Motorrad berichtet, ein Freizeitvergnügen vieler IPA-Freundinnen und -Freunde. Nun möchten wir das Thema nochmals aus anderer Perspektive betrachten. Sehr früh setzte in diesem Jahr der Sommer ein und damit die Saisoneröffnung für die motorisierten Zweiräder. Und seit dem werden wir bundesweit mit Schwerverletzten und Getöteten bei Verkehrsunfällen mit Motorrädern konfrontiert. Noch kurz vor Redaktionsschluss verstarb ein IPA-Freund, der mit seinem Bike lediglich eine Testfahrt machen wollte, an den Folgen eines Verkehrsunfalles. Nach jedem Wochenende, das uns mit schönem Wetter erfreut hat, brauchen wir inzwischen nicht mehr zu fragen, ob sondern wie viele Motorradfahrer im montäglichen Lagebericht als Unfallopfer erscheinen. Dabei sieht die Bilanz doch gar nicht so schlecht aus, zumindest nach der Bundesstatistik. Sinkende Gesamtzahlen können allerdings über die tragischen Schicksale, die wir im direkten Umfeld erleben, nicht hinwegtrösten. Es liegt uns nichts daran, die Komplexität der Verursachung und damit auch die vielen Möglichkeiten präventiver Ansätze zu beschreiben. Jeder sollte sich aber selbstkritisch fragen, ob das, was er mit seiner Maschine anstellt, auch noch für ihn vertretbar ist. Darüber hinaus ist es immer wieder erschreckend festzustellen, wie mögliche passive Sicherheitsausstattung auch genutzt wird. Die Faszination Motorrad ist ein Interesse von vielen IPA-Freundinnen und IPA-Freunden. Das zeigen die unzähligen Treffen, regelmäßigen Stammtische und die Beiträge im IPA-Forum. Es erscheint demzufolge mehr als logisch, dass in einer Vielzahl die Gliederungen auch Fahrsicherheitstrainings zum Saisonbeginn anbieten. Darüber hinaus bietet die Verbindungsstelle Waiblingen sogar ein erweitertes Training auf dem Hockenheimring an. Nach Fahrkönnen eingestufte Fahrer können dort das Fahrverhalten und den Umgang auch bei höheren Geschwindigkeiten erleben und das unter der Anleitung von erfahrenen Instruktoren. Peter Göb, IPA- Freund aus Fulda geht in eine ähnliche Richtung. Zusammen mit Ricky Lowag initiierte er das Präventionsprogramm Rennleitung 110, mit dem die beiden auf sportliche Fahrer einwirken wollen. Peter Göb ist vom Fahrsicherheitstraining überzeugt, dieses hätte ihn so manches Mal gerettet. Das Training, ob nun auf der Rennstrecke oder auf dem Übungsplatz bei Saisonbeginn, ist sicherlich ein Baustein für ein sicheres Ankommen, zumindest was mögliche Fehler im Fahrverhalten anbelangt. Die Redaktion wäre dankbar, wenn ihr uns die Orte und Zeiten der Sicherheitstrainings für 2012 bis Ende Januar mitteilt. Wir beabsichtigen eine Veröffentlichung auf einer Sonderseite, um möglichst viele IPA-Freundinnen und IPA-Freunde damit zu erreichen und zumindest einen kleinen Beitrag zu leisten, dass jeder wieder gesund nach Hause kommt. Mehr zum Thema In diesem Sinne Eure Redaktion IPA aktuell

5 Ungefähr so alt wie der Eiffelturm ist das Fahrrad, wie wir es heute kennen. Nachdem Karl Drais vor rund 190 Jahre mir einem Laufrad, dem Veloziped, die Grundlage für das Zweirad geschaffen hatte, tauchten bei der Weltausstellung 1871 in Paris die ersten Tretkurbelräder auf. Da die Tretkurbel ohne Übersetzung direkt mit der Nabe des Vorderrades verbunden war, war eine höhere Geschwindigkeit nur durch größere Vorderräder mit einem Durchmesser bis zu 2,50 Metern möglich. Es bedurfte hoher Geschicklichkeit ein solchen Fahrrad zu fahren und in vielen Städten wurde der Verkehr mit Hochrädern verboten. Die Entwicklung des Hinterradantriebs folgte sehr bald und brachte den Durchbruch. Durch die Entkopplung von Lenkung und Antrieb und durch die Möglichkeit einer Übersetzung wurde das Fahrrad zum ernstzunehmenden Verkehrsmittel. Die niedrigere Sitzposition zwischen Vorder- und Hinterrad, brachte mehr Sicherheit. An dieser Technik hat sich bis heute nichts grundlegend geändert. Es gab Versuche mit Zahn- und Keilriemen und sogar mit Kardanantrieben, aber der Kettenantrieb setze sich durch und ist bis heute Standard. Vom Eisen- über den Vollgummireifen bis zur modernen unplattbaren Luftbereifung wurde das Fahrrad komfortabler. Kettenschaltung, Freilauf, Rücktrittbremse, Nabenschaltung... Entwicklungen zum komfortablen Fahrrad, an dessen Ende das motorunterstützte bzw. -angetriebene Fahrrad stand. Moderne Materialien und High-Tech-Bauteile haben aus dem Tretkurbelrad der Pariser Weltausstellung ein sicheres, komfortables und bezahlbares Verkehrsmittel gemacht. Raus aufs Rad! Aber sicher! ADFC/Norbert Eisele-Hein Seitdem das Fahrrad als Freizeit- und Sportgerät boomt, entwickeln die Anbieter immer neue Trends. Ohne fachkundige Beratung und individuelle Anpassung scheint nichts mehr möglich und ein brauchbares Fahrrad ist unter 500 kaum zu bekommen. Einemder aktuellen Trend folgen Fixies. Sie sind technisch auf dem Stand des späten 19. Jahrhunderts: Keine Gangschaltung, kein Freilauf. Wer s braucht!? 5 IPA aktuell 2/2011 Foto: / Staiger

6 Regeln für Radfahrer Reiner Radweg. Fahrradfahrer müssen hier fahren, Fußgänger dürfen hier nicht laufen. Mit dieser Schilderkombination wird dem Radfahrer die Einfahrt in die Einbahnstraße erlaubt. 6 Getrennter Fuß- und Radweg. Fahrradfahrer müssen hier fahren, die Fußgänger laufen daneben. Die Trennung erfolgt durch eine durchgezogene Linie, oder der Radweg ist farblich markiert. Gemeinsamer Fuß- und Radweg. Fahrradfahrer müssen hier fahren, auf diesen Wegen sind Radfahrer, Fußgänger und auch Inline-Skater, die offiziell als Fußgänger gelten, gleichberechtigt. Deshalb: noch langsamer und rücksichtsvoller Fahrrad fahren! Auf der Gegenseite gibt es dann zwei Möglichkeiten, dem Autofahrer diese Situation zu verdeutlichen. Hier befährt der Autofahrer weiterhin eine Einbahnstraße, muss aber mit entgegenkommenden Radfahrern rechnen. IPA aktuell 2 /2011 Hier sind Radfahrer als Gast auf dem Gehweg zugelassen. Radfahrer dürfen hier rücksichtsvoll fahren, müssen es aber nicht, sondern können auch die Straße benutzen. Schutzstreifen sind auf der Fahrbahn durch eine gestrichelte weiße Linie oder farblich gekennzeichnet. Meist werden sie auch mit Fahrradsymbolen versehen nicht aber mit den Radwegschildern. Die Benutzungspflicht für den Radfahrer ergibt sich allein aus dem Rechtsfahrgebot. Schutzstreifen bewirken, dass Autofahrer eher in der Fahrbahnmitte fahren und damit Radfahrern mehr Platz lassen. Kraftfahrzeuge dürfen die Markierung z.b. an Engstellen überfahren. Eine Fahrradstraße ist zunächst ein Radweg auf der gesamten Fahrbahn. Autoverkehr muss durch das Zusatzschild speziell zugelassen werden. Autos dürfen dann auch nur mit mäßiger Geschwindigkeit fahren. Hier sind Radfahrer als Gast auf dem Gehweg zugelassen. Radfahrer dürfen hier rücksichtsvoll fahren, müssen es aber nicht, sondern können auch die Straße benutzen. Kinder unter 8 Jahren müssen auf dem Gehweg fahren. Ältere Kinder unter 10 Jahren dürfen weiter auf dem Gehweg fahren, müssen aber nicht. Begleitende Erwachsene müssen immer auf der Straße fahren. Das Fahren auf dem Gehweg bedeutet aber auch, dass das Kind beim Überqueren der Fahrbahn absteigen und das Fahrrad schieben muss. Mofas dürfen müssen aber nicht außerhalb geschlossener Ortschaften Radwege benutzen. Quelle:

7 Mit Kindern auf zwei Rädern Tipps für den Familienausflug von der Deutschen Verkehrswacht Prüfen Sie vor der Fahrt, ob an den Rädern Beleuchtung und Bremsen funktionieren. Wichtig ist auch, auf genügend Luftdruck zu achten. Wer mit zu weichen Reifen fährt, holt sich schnell einen Plattfuß oder kann das Laufrad verbiegen. Beziehen Sie Ihre Kinder bei dem Check mit ein. So schulen Sie gleichzeitig deren technisches Verständnis. Ein Helm für jeden Kopf: Stürze und Unfälle können immer passieren. Um das Risiko schwerer oder tödlicher Kopfverletzungen zu reduzieren, empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht allen Radlern das Tragen eines Fahrradhelms. Denken Sie daran: Sie sind auch Vorbild für Ihre Kinder. Überlegen Sie sich, wo es hingehen soll und wie lang die Tour dauern wird. Wenn Sie mit kleinen Kindern unterwegs sind, achten Sie darauf diese nicht zu überfordern. Üben Sie mit Ihren Kindern vor der Tour noch einmal Handzeichen geben und links abbiegen. So bekommen Kinder rechtzeitig einen Sinn für kritische Situationen. Nehmen Sie Werkzeug mit auf die Tour. Mit passenden Schraubenziehern, Flickzeug und Luftpumpe sind kleine Pannen schnell behoben. Radfahren als Schulfach Foto: Deutsche Verkehrswacht Mobile Jugendverkehrsschulen der Deutschen Verkehrswacht kommen direkt zu den Schulen und bieten vor Ort praktischen Fahrradunterricht an. Kinder können in einem Parcours mit unterschiedlichen Anforderungen und Schwierigkeitsgraden sicheres Fahrradfahren erlernen. Auch die Radfahrprüfung in der Grundschule kann in den mobilen Verkehrsschulen abgelegt werden. 7 Kinder sollten während der Tour in die Mitte genommen werden. Wer hinten fährt, hat die Kinder jederzeit im Blick und die Kinder können sich am Vorausfahrer orientieren. Lauf- und Kinderrädchen - keine Verkehrsmittel! Vor einigen Jahren starb in unserem Dorf ein Kleinkind, weil es mit seinem Laufrädchen an einem sonnigen Ostersonntagmorgen auf die Fahrbahn geriet. Immer, wenn ich kleine Kinder mit Lauf- oder Fahrrädchen sehe, muss ich daran zurückdenken. Ich plädiere nicht gegen Lauf- oder Kinderrädchen, sondern dafür, sie nicht als Verkehrsmittel zu nutzen. Es sind Spielzeuge und Spielen und Kraftfahrzeugverkehr passen nicht zusammen. Fußgängerzonen, Fahrradstraßen, verkehrsberuhigte Bereiche, ja, da dürfen Kinder ihrem Mobilitätsdrang ausleben. Wenn da mal ein Vierjähriger auf die Nase fällt, ist das nicht weiter schlimm. Kürzlich sah ich wieder eine Familie auf Fahrrädern: Vater vorneweg auf dem Gehweg, Töchterchen mit Kinderfahrädchen dahinter und Mutter mit überfordertem Sohn im Grundschulalter schimpfend auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Mein erster Gedanke galt dem schrecklichen Ostersonntagmorgen, also Schrittgeschwindigkeit, auch wenn der Hintermann drängelte. Als hätte ich es geahnt: Drei Meter vor mir verlor die Kleine die Kontrolle, geriet über die Gehwegkante und fiel drei Meter vor meinen Van. Nix passiert, nur ein aufgeschlagenes Knie. Kauft Euren Kindern Lauf- und Kinderrädchen, aber denkt dran: Das sind Spielzeuge und keine Verkehrsmittel......bittet Hubert Vitt Landesdelegiertentag Baden-Württemberg in Wiesensteig Ungefähr zwei Stunden vor dem Hochladen der Druckdatei auf den Server des Druckhauses, endete der Landesdelegiertgentag der Landesgruppe Baden-Württemberg. Daher nur die Wahlergebnisse in Kürze: Dieter Barth Bärbel Birkhold Wolfang Theiß Joachim Weidner Wolfgang Mallach Bernd Binsch Peter Herwig Waldemar Hornung Vorstand Landesgruppenleiter Sekretärin Sekretär Schatzmeister Beisitzer Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung Homepage Mitgliederwesen Schiedskommission IPA aktuell 2/2011

8 Neues aus Bexbach Wer pflegt die Mitgliederdaten? Seit einigen Monaten ist festzustellen, dass sich immer mehr IPA-Mitglieder mit Nachrichten über Wohnortwechsel, Wechsel der Bankverbindung, Kündigungen etc. direkt an die Bundesgeschäftsstelle wenden. Von Bexbach werden die Schreiben nicht bearbeitet, nur weitergeleitet. Die Mitgliederverwaltung erfolgt durch die Verbindungsstellen, so dass wir darum bitten, persönliche Änderungen unmittelbar dorthin zu richten, um Zeitverzug zu vermeiden. Arbeitstagung der Sekretäre und Schatzmeister der Landesgruppen in Ainring Die Sekretäre, Datenverwalter und Schatzmeister der Landesgruppen (Foto mit den Schatzmeistern Günter Lambrecht und Rolf Schubert und den Generalsekretären Werner Busch und Patric Louis) verständigten sich schon im letzten Jahr darauf, dass Ainring die Örtlichkeit der Tagung am letzten Märzwochenende 2011 sein sollte. 8 IPA aktuell 2 /2011 Wahlen beim Nationalen Kongress Nach der neuen Satzung sind Wahlvorschläge zu Ämtern des Geschäftsführenden Bundesvorstands formlos bis zum 17. Juli, 24 Uhr, einzureichen. Vorschlagsberechtigt sind Mitglieder des Bundesvorstands, die Delegierten sowie die Gliederungen (Landesgruppe und Verbindungsstelle). Die Satzung legt fest, dass die Vorschläge beim GBV einzureichen sind. Es empfiehlt sich, die Vorschläge in schriftlicher Form oder per Mail termingerecht an die Bundesgeschäftsstelle zu senden. Wer kennt die Kandidaten? Jede Kandidatin und jeder Kandidat um ein Amt im GBV kann sich in der September-Ausgabe von IPA aktuell kurz vorstellen. Die Redaktion wird alle Kandidatinnen und Kandidaten mit einem Raster anschreiben. Telefonstörungen Im letzten Monat kam es zu erheblichen Störungen in der Telefonanlage der Bundesgeschäftsstelle. Durch den Austausch diverser Anlageteile dürfte das Problem nun dauerhaft gelöst sein. Versand von Urkunden und Ehrennadeln Nach dem Hinweis, dass es gerade beim Versand kleiner Mengen von Ehrenzeichen und Urkunden vorkam, dass trotz Verpackung die Nadeln die Urkunden beschädigt hatten, wurde die Verpackung verstärkt. Verbindungsstelle Berlin Südost aufgelöst Die IPA-Verbindungsstelle Berlin Südost musste aufgelöst werden, da kein kompletter Vorstand zur Wahl stand. Die bisherigen Mitglieder wechseln nun in andere Berliner Verbindungsstellen. Neuer Chefredakteur bei IPA aktuell Auf Wunsch von Hubert Vitt hat der GBV das Amt des Chefredakteurs von IPA aktuell an Patrick Louis übergeben. Hubert Vitt wird künftig als Redakteur an IPA aktuell mitarbeiten wurde dort der Alpenflughafen Ainring erbaut, um die Flugverbindung zwischen Obersalzberg und Berlin sicherzustellen. Seit 1948 ist die Polizei Bayern Hausherr. Im Jahre 1975 entstand in Ainring die zentrale Stätte für polizeiliche Fortbildung, als erstes Institut dieser Art in der Bundesrepublik. Als Gäste konnten zwei polnische IPA Freunde, Mariusz Puchacz und Krzysztof Skowron, von Generalsekretär Patric Louis (unteres Foto) begrüßt werden. Bis in den Abend diskutierten die fast fünfzig Funktionäre die Themen Mitgliederentwicklung, Mitgliederwesen, Warenshop, Neue Datenverwaltung, Steuerrecht und Finanzwesen. Beeindruckend für die Teilnehmer waren auch der Besuch der hauseigenen Druckerei des Fortbildungsinstituts und die Präsentation deren Leistungsfähigkeit. Ein besonderer Dank geht an den Leiter des Fortbildungsinstituts der Bayerischen Polizei, LPD Holzner, der für die Veranstaltung die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat sowie an den Leiter der Verbindungsstelle Berchtesgadener Land, Toni Hartenstein, mit seinem Team für die Unterstützung. Die nächste Sekretärs- und Schatzmeistertagung wird vom 9. bis 11. März 2012 stattfinden. Der Ort wird noch festgelegt.

9 Frühjahrssitzung des Bundesvorstand in Mülheim/Ruhr Inspekteur der Polizei Dieter Wehe informiert sich über IPA-Arbeit Mitgliederwerbeaktion wird fortgesetzt Nach einstimmigem Beschluss der Mitglieder des Bundesvorstands wird die Mitgliederwerbeaktion auch 2011 weitergeführt. Als Preis stehen drei Netbooks zur Verfügung, jede Mitgliedswerbung bedeutet ein Los. Silbernes Ehrenzeichen für Friedrich Schwindt Friedrich Schwindt hat sich in unterschiedlichen Vorstandsfunktionen national und international einen Namen gemacht. Von 1995 bis 2001 war er Leiter der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen, von 1999 bis 2003 Vizepräsident der Deutschen Sektion, von 2004 bis 2007 Referent im Vorstand seiner Landesgruppe und von 2000 bis Int. Vizepräsident. Für seine Verdienste um die IPA Deutsche Sektion ehrte ihn Vizepräsident Horst W. Bichl mit dem Silbernen Ehrenzeichen der IPA Deutsche Sektion. Dieter Wehe, Inspekteur der Polizei Nordrhein-Westfalen (Foto 2. v. r.), besuchte die 50. Sitzung des Bundesvorstands im April 2011 und verdeutlichte den Wert der internationalen Zusammenarbeit gerade auch vor dem Hintergrund der verschwindenden Grenzen. Viel länger schon existiert die IPA als erfolgreicher Botschafter für Polizeiarbeit, so Dieter Wehe. Ehrungsordnung Vizepräsident Hubert Vitt brachte redaktionelle Anpassungen der Ehrungsregelung innerhalb der Geschäftsordnung ein. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass der Wechsel der Ehrungsmodalitäten von den Landesgruppen eigenverantwortlich und flexibel gestaltet werden kann. Freundschaftspreis 2011 Peter Rutkowski wird auf Grund seiner persönlichen langjährigen Unterstützungsleistungen den Freundschaftspreis 2011 erhalten. Rechtschutz für Funktionäre Schon in der Sitzung des Geschäftsführenden Bundesvorstands wurde beschlossen, die Funktionäre der Deutschen Sektion e. V. bei eventuellen Rechtsstreitigkeiten innerhalb der Vereinsarbeit zu unterstützen. Schatzmeister Rolf Schubert hat sich um ein entsprechendes Paket gekümmert, welches alsbald abgeschlossen wird. Die Absicherung greift bis zur Funktionärstätigkeit in die Verbindungsstellen. Bilanz und Haushalt Viele Tabellen und Zahlen waren für Schatzmeister Günter Lambrecht notwendig, die Bilanz für 2010 und den Haushalt für 2011 dem Bundesvorstand nahe zu bringen. Die Teilnehmer votierten einstimmig für die Arbeit des Schatzmeisters. Hospitationsprogramm ist der Renner Generalsekretär Werner Busch informierte über eine ganz andere Bilanz, den erfreulichen stetigen Anstieg bei Hospitationen und Stipendien. Damit erreicht die IPA junge Polizeibeamtinnen und -beamte und nicht selten erklären sich die Teilnehmer an den Programmen später für eine aktive Mitarbeit in der IPA bereit. Ganz aktuell wird eine Hospitation mit Israel versucht. Gewinner der Mitgliederwerbeaktion ausgelost Mit Hilfe einer Mitarbeiterin des Hotels konnten im Anschluss des Sitzungstages die Gewinner der Mitgliederwerbeaktion 2010 aus rund 1000 Losen gezogen werden. Im Ergebnis konnte Generalsekretär Patric Louis zwei IPA-Freunde aus Rheinland-Pfalz und einen IPA Freund aus Nordrhein-Westfalen mit einem IPhone 4 überraschen. Die Gewinner wurden bereits schriftlich informiert. Am Samstagnachmittag besuchten die Mitglieder des Bundesvorstands das Welterbe Zeche Zollverein und die Polizeihistorische Sammlung der Verbindungsstelle Essen. IPA Bayern neu aufgestellt Beim Landesdelegiertentag in Rothenburg ob der Tauber standen die Neuwahlen des Landesgruppenvorstandes im Vordergrund. Die Neuen wurden einstimmig - bei eigener Stimmenthaltung - gewählt: Landesgruppenleiter Uwe Kokotek leitete die Landesgruppe bereits seit dem Rücktritt von Harald Betscher kommissarisch. Schatzmeister Jörg Roth wurde in seinem Amt, das er seit neun Jahren bekleidet, wiedergewählt. Sekretär Datenverwaltung Jürgen Krank hat Erfahrung als Sekretär der Verbindungsstelle München. Sekretär Organisation Herbert Neubauer leitet seit vier Jahren die Verbindungsstelle Eichstätt. 9 IPA aktuell 2/2011

10 Putin hatte Vorrang 10 IPA aktuell 2 /2011 Bratislava. Nein, der Geschäftsführende Bundesvorstand der IPA Deutsche Sektion musste nicht in der Kanalisation übernachten. Die Freunde der slowakischen IPA-Sektion hatten Zimmer in einem Hotel gebucht, das als Gästehaus der Slowakischen Republik genutzt wird. Aber dann war Russland im Halbfinale der Eishockey-WM und Wladimir Putin reiste vor dem GBV an und belegte das ganze Hotel. Das Ersatzquartier hatte einen großen Vorteil. Es lag mitten in der Innenstadt von Bratislava, die wiederum ganz im Eishockey-WM-Rausch war und von internationalen Schlachtenbummler nur so wimmelte. Gute Laune beim Vorstand der slowakischen Sektion Mit dem Besuch in Bratislava löste der GBV das Versprechen ein, die slowakischen Freunden in deren Hauptstadt zu besuchen. Die Anreise erfolgte über Wien. Bratislava hat zwar einen eigenen Flughafen, aber Wien liegt so nahe, dass der Flug oder die Bahnfahrt nach Wien die deutlich günstigeren Alternativen waren. Geschäftsführender Bundesvorstand zu Gast in Bratislava Die Burg wacht über die Stadt Bratislava Sogar per Schiff, einem über 50 km/h schnellen Tragflächenboot, dauert die Fahrt von Bratislava nach Wien auf der Donau weniger als zwei Stunden. Es war ein kurzes Wochenende, da die meisten GBV-Mitglieder erst am Freitagabend ankamen und sonntags nach dem Frühstück die Rückreise antraten, aber es hat sich gelohnt. Die Gastfreundschaft der slowakischen IPA-Freunde war überwältigend und beim Abschlussabend in einem auf Gänse spezialisierten Restaurant blickten alle zufrieden auf einen arbeitsreichen Tag, aber auch auf einen ausgesprochen freundschaftlichen Umgang miteinander zurück. Die Wirtin bewies bei einer Weinprobe, dass slowakische Winzer sehr innovative Weine keltern. Beim Gänseessen beruhigte sie die Gäste, indem sie erklärte, dass Gänseleber und -braten zwar nicht zu den Light-Produkten zählen, aber dass Gänsefett die gleiche chemische Struktur wie Olivenöl hat, also durchaus gesundheitsfördernd ist. Das Gästebuch des Restaurants erwies sich als wahres Who ist who? Der Vorstand der slowakischen IPA hatte hohes Interesse an der Arbeit der deutschen Sektion. Die Austausch-, Hospitaions- und Stipendienprogramme, der Sozialfonds, die Präventionsbroschüren und IPA aktuell waren Themen, zu denen sie eine Vielzahl von Fragen stellten. Die GBV-Mitglieder gaben bereitwillig Auskunft und stellten ihre Arbeitsfelder vor, beantworteten Fragen und versprachen, Unterlagen, Formulare und Konzepte zu übersenden. KuS des Jahres 2010 Kultur- und Sozialbericht der Deutschen Sektion e. V. Wie gewohnt hat die Deutsche Sektion e. V. ihre Daten für den internationalen Kultur- und Sozialbericht an das PEB übersandt. Im Februar eines jeden Jahres werden die Berichte von den Generalsekretären aus den Daten der NDV zusammengestellt. Bei der IEC Konferenz in Rumänien werden im September 2011 die Berichte der Sektionen vorgestellt, insofern ergeht die Bitte, alle Veranstaltungen und sozialen Aktivitäten in der NDV zu erfassen. Mit Stand hatte die Deutsche Sektion e. V. in den 290 Verbindungsstellen Mitglieder. Als neue Mitglieder konnten wir im letzten Jahr IPA-Freundinnen und -Freunde willkommen heißen. Trotz Kündigungen und Todesfällen kann die IPA Deutsche Sektion damit jährlich einen Mitgliedszuwachs verzeichnen Veranstaltungen An den mehr als 500 Veranstaltungen nahmen IPA- Freundinnen und -Freunde teil, 31 Sektionen konnten insgesamt in Deutschland begrüßt werden. Bei den 93 sportlichen Events konnten wir von 12 Sektionen über 2000 Teilnehmer verzeichnen. Besuchergruppen/Reisen Aus 27 Sektionen kamen 150 Besuchergruppen im Jahr 2010 nach Deutschland, Einzelreisende nicht mit eingerechnet. Aus den Reihen der Deutschen Sektion reisten in 232 Gruppen mehr als 6000 IPA Freundinnen und IPA Freunde ins In- und Ausland. IPA Häuser In 17 IPA-Häusern wurden 8500 Übernachtungen gezählt. Sozialfonds Innerhalb der Deutschen Sektion wurden Unterstützungsleistungen von fast $ aufgebracht, für drei ausländische Sektionen waren es nochmals rund $.

11 Der Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion e.v. im Jahr 2010 Freunden helfen! Auch im Jahr 2010 waren wieder viele Kollegen/Kolleginnen, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind, aus der sie sich nicht alleine befreien konnten. Deshalb gab es auch in diesem Jahr wieder 43 Fälle, in denen der Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion e.v. mit einer Zuwendung helfen konnte. Hier noch einmal der Weg, wie man an den Sozialfonds herangehen sollte: Der Vorstand der Verbindungsstelle, zu dem der in Not geratene Polizeibedienstete gehört, stellt den Antrag auf eine Zuwendung aus dem Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion, indem die Fragen auf dem dafür vorgesehenen Formular möglichst ausführlich ausgefüllt werden. Der Fragebogen ist auf unter Kontakt/Hilfe Mein.IPA Deutschlandd zu finden. Danach geht der Antrag von der Vbst. an die zuständige Landesgruppe der IPA. Diese bestätigt die Angaben, unterschreibt ebenfalls den Antrag und schickt das Original an die Geschäftsstelle der IPA Deutsche Sektion e.v. in Bexbach und gleichzeitig per Mail an den Schatzmeister Soziales, Rolf Schubert de). Dieser prüft die Angaben und legt den Antrag, wenn alle Fragen so beantwortet sind, dass es keine Rückfragen mehr gibt, dem geschäftsführenden Bundesvorstand (GBV) vor. Diese sieben Mitglieder des GBV beraten in einer der nächsten Sitzungen darüber, ob und ggf. wie hoch die Zuwendung sein soll (denn es gibt keinen Anspruch auf eine Zuwendung aus dem Sozialfonds). Nach einem positiven Beschluss wendet sich Rolf Schubert an den Leiter der beantragenden Verbindungsstelle und an den zuständigen Landesgruppenleiter und bittet um die Koordination eines Termins zur Übergabe der Zuwendung. Der ganze Vorgang dauert in der Regel bis zur Übergabe der Zuwendung drei bis sechs Monate. Wenn Gründe für eine deutlich schnellere Bearbeitung vorliegen, dann wird Rolf Schubert schon bei Bekanntwerden des Falles telefonisch oder per Mail informiert. In solchen Fällen hat es dann auch schon innerhalb von vier Wochen funktioniert. Der bisherigen Tradition anknüpfend, veröffentlichen wir auch diesmal in IPAaktuell die Zuwendungen des zurückliegenden Jahres. Dabei weisen wir darauf hin, dass aus aktuellem Anlass ab sofort und in Zukunft die Nachnamen nur noch abgekürzt veröffentlichen. Thomas A Rainer S Sören B Dunja S Jürgen D IPA-Freunde aus Polen (Flutkatastrophe) Indrani S ungarische IPA-Freunde (Hochwasser) Klaus-D. W ungarische IPA-Freunde (Rotschlammkatastrophe) Jutta G N. H Bernd H Markus K Michele K Tina B Philipp V Jochen S Die IPA Deutsche Sektion e.v. bedankt sich auf diesem Weg bei allen IPA-Freunden, die mit ihrer Hilfe dazu beigetragen haben, dass den betroffenen Kolleginnen und Kollegen durch den Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion e.v. geholfen werden konnte fehlten noch zur Finanzierung des Umbaus des VW-Caddys zum behindertengerechten Fahrzeug. Der Sozialfonds half und ein IPA-Freund ist wieder mobil Bitte tragen Sie auch zukünftig dazu bei, dass wir diese Unterstützung anbieten und durchführen können. Es ist eine Hilfe der gesamten IPA-Familie, weil z. B. tausende von Versicherten bei der Sterbegeldversicherung auf ihre Grundüberschussbeteiligung zu Gunsten des Sozialfonds der IPA verzichten. Weil z. B. Verbindungsstellen Überschüsse aus ihren Veranstaltungen dem Sozialfonds zuwenden und Mitglieder eine runde Geburtstagsfeier dadurch aufwerten, dass sie dem Sozialfonds etwas zukommen lassen. In einem Fall hat der Sozialfonds auch von einem verstorbenen Mitglied über eine Erbschaft Geld vererbt bekommen. Auch Gerichte haben den Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion in Urteilen schon bedacht. In jedem Fall freuen sich diejenigen, denen wir aus einer Notlage heraushelfen konnten. Rolf Schubert Schatzmeister Soziales der IPA Deutsche Sektion e.v. Ein Dankschreiben aus Berlin Liebe IPA-Freunde, das vergangene Jahr 2010 hat meinem Mann und mir leider nicht viel Gutes gebracht. Erst der Unfall meines Mannes mit den für ihn schrecklichen Konsequenzen, dann der Wohnungsschwelbrand, die finanziellen Probleme und nun auch noch der Tod meines Mannes. Ich habe den Glauben, dass mir noch einmal etwas Gutes widerfährt längst aufgegeben. Aber heute haben mich Frau Short, Herr Grätz und seine Gattin besucht und hatten eine freudige Überraschung für mich. Sie haben mir die Zuwendungsurkunde mit dem dazugehörigen Scheck überreicht. Ich habe schon lange keinen Grund mehr zur Freude gehabt, aber nun sehe ich wieder einen Hoffnungsschimmer, dass vielleicht auch wieder gute Tage kommen werden. Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen an dieser Aktion Beteiligten recht herzlich bedanken. Es ist garnicht so einfach, das in Worten auszudrücken, was man empfindet. Ich kann nur sagen danke, danke, danke. Mit vielen lieben Grüßen Ihre G.W. PS: Ein besonderes Dankeschön an Herrn Schubert, der mit viel Einfühlungsvermögen den Umstand nachgefragt hat. 11 IPA aktuell 2/2011

12 Luxemburg Ein kleines Land feiert ganz groß! 50 Jahre IPA Luxemburg Fünf Sterne + für eine tolle Jubiläumsveranstaltung! 12 IPA aktuell 2 /2011 Bei der Audienz der Ehrengäste: Großherzog Henri von Luxemburg steht in der ersten Reihe in der Mitte, links nehen ihm Michael Odysseus, der Internationale Präsident der IPA, rechts neben dem Großherzog steht der Präsident der IPA Luxemburg und dahinter der Vizepräsident der IPA Deutsche Sektion Horst W. Bichl Zu Gast bei Freunden! Eine stattliche Anzahl von Gästen, darunter IPA-Freundinnen und Freunde aus Amerika, Belgien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Israel, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Ungarn und Zypern konnte IPA-Vizepräsident Nico Crelo, der gleichzeitig für die Gesamtorganisation als Organisationspräsident verantwortlich zeichnete, im Parc Hotel Alvisse in Luxemburg begrüßen. Unter den Gästen weilten auch die Mitglieder des Internationalen IPA- Vorstandes Permanent Executive Bureau (PEB), angeführt vom Internationalen Präsidenten Michael Odysseus aus Cypern, die schon einige Tage vor Beginn der Festlichkeiten angereist waren um in Luxemburg ihre alljährliche Sitzung abzuhalten. Die Sektion Luxemburg, welche im Jahre 1961 in Stuttgart in die große und weltweite IPA-Familie aufgenommen worden war, hatte alles darangesetzt, um dieses Event 2011 gebührend zu feiern. Dass man rund ein Jahr vorher intensiv geplant hatte, konnte man während der gesamten Veranstaltung erkennen. Die Jubiläumsveranstaltung war ein voller Erfolg, konnte man aus aller Munde hören. Das kleine Luxemburg war fest in der Hand der IPA und hatte während dieser Zeit wohl offensichtlich die weltweit höchste Polizeidichte. Ein ausgezeichnetes Programm wurde den Gästen geboten. Die Besichtigung der Städte Echternach, Luxemburg und Vianden standen genau so auf dem Plan, wie die allabendliche Kultur. Der restaurierte Festsaal des Cercle-Gebäudes auf der Place d Armes, bot den festlichen Rahmen für den offiziellen Teil der Geburtagsfeier. Neben dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Laurent Mosar, dem ersten Bürger des Landes, konnten der Luxemburger IPA-Präsident Eugène Thommes und Nico Crelo als Präsident des Organisationsvorstandes, auch Hofmarschall Pierre Mores, Innenminister Jean-Marie Halsdorf sowie den Bürgermeister der Stadt Luxemburg, Paul Helminger, begrüßen. Anlässlich dieses Festaktes wurden die drei Gründungsmitglieder Emile Huberty, Jean Tintinger und Willy Hein geehrt und ausgezeichnet. Im Restaurant des Casino 2000 in Bad Mondorf waren die Tische für 210 IPA-Freunde gedeckt. Für den musikalischen Rahmen sorgte Sound Express während der Diabolo-Jongleur Pier Schackmann, Zauberer Willy Lin und Georges Christen mit seiner Power-Show für Unterhaltung sorgten. Durch den Abend führte professionell, Monica Semedo von RTL. Höhepunkt für den Vertreter der Deutschen Sektion, Vizepräsident Horst W. Bichl, der in Vertretung des erkrankten Präsidenten Udo Göckeritz nach Luxemburg gereist war, war die Audienz bei Großherzog Henri von Luxemburg, dem Luxemburger Staatsoberhaupt. Präsident Thommes hatte Horst Bichl kurzfristig gebeten, dem Staatsoberhaupt das gemeinsame Präventionsprojekt der IPA-Sektionen Luxemburg und Deutschland sowie des Vereins SMOG e.v. (Schule machen ohne Gewalt) Cool and Safe vorzustellen und um Unterstützung zu werben was auch sehr gut gelang! Text: Horst W. Bichl/Gilbert Linster Fotos: Charles Manderscheid Polizeipfarrer Nico WENNER segnet die Fahne der IPA-Sektion Luxemburg

13 In sicherem Fahrwasser - Landesdelegiertentag Mecklenburg-Vorpommern Vom 6. Landesdelegiertentag Mecklenburg Vorpommern berichtet der Leiter der Landesgruppe Schleswig-Holstein, Jürgen Nadzeika: Im schönsten Bundesland an der Ostseeküste fand der 6. Landesdelegiertentag statt. Die Delegierten aus den Verbindungsstellen Waren, Stralsund, Rostock, Schwerin, Rügen, Güstrow, Anklam und Wismar waren zusammengekommen, um die Berichte des geschäftsführenden Landesvorstandes zu hören, den neuen geschäftsführenden Vorstand der Landesgruppe zu wählen und die Fahrtrichtung der Kogge für die nächsten drei Jahre festzulegen. Über 200 Kilometer mussten die Freunde aus Anklam zurücklegen, um gegen 10 Uhr im Steigenberger Hotel in Wismar am Tagungsort anzukommen. Wismar, eine Stadt, die seit 1632 bis zum Jahre 1903 zum Königreich Schweden gehörte, hatte einen glänzenden Aufstieg während der Hanse erlebt. Ein Teil der alten Bausubstanz dieser schönen Stadt ist noch heute erhalten. Direkt neben dem Tagungshotel befindet sich die Gaststätte Alter Schwede, ein im Jahre 1380 erbautes sehenswertes Bürgerhaus. Landesgruppenleiter Roland Sielaff begrüßte 31 Delegierte zum 20. Geburtstag der Landesgruppe und überraschte den stets überaus bescheiden auftretenden Sekretär der Landesgruppe Dietmar Sievert mit der Übergabe von Urkunde und goldener Ehrennadel für seine 18- jährige Vorstandstätigkeit. Die Delegierten quittierten diese Ehrung mit bescheidenem Beifall, eben wie es Mecklenburger Art ist. Grußworte kamen von Bernhard Harings, LGL Saarland und vom Verfasser aus dem Nachbarland Schleswig Holstein. Im Februar 1990 war es, ich erinnere mich noch sehr lebhaft, als wir mit Boni Lange und Manfred Krajewski die Fahrt im Schneegestöber zur Gründung der Landesgruppe Mecklenburg- Vorpommern antraten. Dieser Akt fand auch in Wismar statt und diese Stadt lag ja gleich um die Ecke, so dachten wir damals. Die Herzlichkeit mit der wir erlebten, war die gleiche Art, mit der wir jetzt wieder empfangen wurden. Freunde fahren zu Freunden und Entfernungen und Witterungslagen spielen dabei keine Rolle. Da die Tätigkeitsberichte den Delegierten bereits im Vorwege schriftlich übermittelt worden waren, gab es keine Diskussionen. Die Wahlen, in anderen Bundesländern teilweise mit großer Spannung erwartet, verliefen, wie die Wahlen mehrerer vorhergehender Delegiertentage. Der Geschäftsführende Landesgruppenvorstand (Foto Mitte) wurde in offener Wahl en bloc einstimmig in seinen Ämtern bestätigt. Eine kleine Besonderheit: Peter Hildebrandt, Schatzmeister der Landesgruppe, möchte in drei Jahren nicht mehr zur Wahl antreten. Mit Ulrike Voss Bös wurde eine Beisitzerin gewählt, die diese Aufgaben übernehmen möchte und die sich bis 2014 auf diese Aufgabe vorbereiten kann. Ein Empfang beim Bürgermeister der Hansestadt und eine anschließende gemeinsame Stadtführung rundeten diesen sonnigen Tag zur Zufriedenheit der Teilnehmer ab. Anschließend durften die Anklamer die lange Rückreise über die Ostseeautobahn antreten. 13 IPA aktuell 2/2011 Wolfgang Trunschke geht von Bord - Axel Günsch übernimmt Landesdelegiertentag und 20 Jahre Landesgruppe Sachsen-Anhalt Wolfgang Trunschke verabschiedete sich seemännisch. Nach zwölf Jahren als Landesgruppenleiter verließ er die Brücke und wünschte der Besatzung der IPA Sachsen-Anhalt und ihrem neuen Kapitän eine sichere Fahrt durch die Gezeiten. Wolfgang Trunschke war von Anfang an dabei. Bevor er die Landesgruppe übernahm, leitete er die Verbindungsstelle Aschersleben. Bei seinem Rückblick auf die letzten 20 Jahre wurde deutlich, dass es gerade im ersten Jahrzehnt nicht immer leicht war, die Akzeptanzprobleme der politisch Verantwortlichen und der Polizeiführung zur IPA abzubauen. Viele Gespräche und Termine bei Innenministerium und Führungsverantwortlichen sowie die überzeugende Arbeit der IPA Freundinnen und IPA Freunde in Sachsen-Anhalt haben zwischenzeitlich dazu geführt, diese Defizite zu beseitigen. Dass dies geschafft wurde, bewies auch die Anwesenheit von Vertretern aller Polizeibereiche. Grußworte kamen von Vertretern des Landeskriminalamts, der Bundespolizei und der Landespolizei. Schon am 1. Dezember 1990 in Magdeburg leitete Dieter Fresemann als damaliger Generalsekretär der Deutschen Sektion die Gründungsversammlung. Nun war er auch zum 20 Jährigen Bestehen am 21. Mai 2011 in Glindenberg mit seiner souveränen Versammlungsführung betraut. Daneben konnte Fritz Schwindt, ehemaliger Vizepräsident der Deutschen Sektion und ehemaliger 1. Internationaler Vizepräsident, als Ehrengast begrüßt werden. Generalsekretär Patric Louis überbrachte die Grüße der Deutschen Sektion und bedankte sich bei Wolfgang Trunschke ausdrücklich für seine gute und konstruktive Zusammenarbeit im Bundesvorstand. Bevor der Vorstand entlastet wurde, erhielt aus den Händen von Wolfgang Trunschke Stefan Zehrend das goldene Ehrenzeichen der Landesgruppe für seine herausragenden Verdienste um die IPA Sachsen-Anhalt. Empfänger des silbernen Ehrenzeichens der Landesgruppe waren Axel Günsch, Bodo Hildebrandt, Rainer Wesemann, Rolf Böttcher, Peter Eichardt, Rainer Kindel und Hilmar Dingerling. weiter auf Seite 14 unten links

14 Mach Dir ein Bild... Mach Dir ein Bild!...und schick es uns! Es winken 300 in bar 14 IPA aktuell 2 /2011 Bedingungen: Teilnehmen kann jedes Mitglied der IPA. Pro Thema können bis zu drei Fotos pro Person eingereicht werden. Bei der Einsendung ist die Mitgliedsnummer anzugeben. Die Fotos sind in digitalisierter Form mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi per Mail oder auf einem Datenträger bis zum 30. August 2011 an die Redaktion IPA aktuell zu senden. Mit der Einsendung erklärt der Teilnehmer, dass keine Urheberrechte Dritter verletzt sind und erklärt sein Einverständnis zur Nutzung des Fotos für Zwecke der IPA Deutsche Sektion e. V. Datenträger werden von der Redaktion nicht zurückgesandt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 3/4 des Landegruppenvorstandes von Sachsen-Anhalt: Schatzmeister Rolf Böttcher, Landesgruppenleiter Axel Günsch, Sekretär Reiner Kinsel mit Generalsekretär Patric Louis (v.l.n.r.) Fotos: Peter Eichardt Ebenso harmonisch wie der gesamte Delegiertentag verliefen auch die Wahlen. Einstimmig votierten die Delegierten für den neuen Landesgruppenvorstand: Axel Günsch als Landesgruppenleiter, Reiner Kinsel und (in Abwesenheit) Annette Große als Sekretär und Sekretärin sowie Rolf Böttcher als Schatzmeister. Wolfgang Trunschke zog sich nicht ganz zurück. Falls die Schiedskommission zusammentritt, wird er dort den Sitz der Landesgruppe Sachsen-Anhalt einnehmen. Zum Abschluss war es für Dieter Fresemann eine besondere Freude, das goldene Ehrenzeichen der Landesgruppe Sachsen-Anhalt an Wolfgang Trunschke zu überreichen. Der Sommer ist da, die Urlaubszeit steht bevor, IPA aktuell möchte von Euch aktuelle Fotos! Ob originell, lustig, kreativ, technisch aufwendig, künstlerisch, ästhetisch, historisch, modern oder einfach nur dokumentarisch, lasst Euch etwas einfallen zu den Kategorien: Polizei IPA Urlaub bei Freunden Es werden Fotos prämiert, die im Jahr 2011 selbst aufgenommen wurden und noch nicht veröffentlicht sind. Der Geschäftsführende Bundesvorstand wird in jeder Kategorie das beste Foto auswählen, die Redaktion belohnt den Einsender mit bis zu 300 in bar. Die ersten drei platzierten Fotos werden in IPA aktuell abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, den Geldbetrag ggf. zwischen zwei Preisträgern aufzuteilen, wobei der Erstplatzierte mindestens 200 erhält. Bring neue Freunde zur IPA......und gewinne ein Netbook! Die IPA-Deutsche Sektion e.v. verlost unter allen Werberinnen und Werbern von neuen Mitgliedern im Jahr 2010 drei C 3 Classmate v1 Netbooks. Deshalb nicht vergessen: Mitgliedsnummer des Werbers im Mitgliedsantrag eintragen!!! Jede Mitgliedswerbung für neue Mitglieder 2012 bedeutet ein Los. Teilnahmebedingungen: Zur Teilnahme ist jedes Mitglied der IPA- Deutsche Sektion e. V. berechtigt. Die Erfassung der Neuwerbung erfolgt über den Mitgliedsantrag (Mitgliedsnummer des Werbers) und den Eintrag in der NDV in der Zeit vom Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

15 IPA -BOUTIQUE 2011 Informations- und Verlagsgesellschaft mbh, Partner der International Police Association (IPA) - Deutsche Sektion e.v. 1 Autoplakette Metall iert, Größe: Ø ca. 6,0/7,5 cm. Best.-Nr.: ab IPA-Wimpel Autoplakette 2 Stoffabzeichen für Clubjacken, Größe: Ø ca. 10 cm. Best.-Nr.: IPA-Wimpel auf Kunstseide, Seidenkordeleinfassung samt Aufhänger, eingenähtem Metallstab Best.-Nr.: 301 ca 13 x 17 cm 7,80 Best.-Nr.: 302 ca 18 x 24 cm 10,20 Best.-Nr.: 303 ca 30 x 40 cm 21, Stoffabzeichen 4 Isolierflasche Blau Inhalt: 1,0 Liter, hält Flüssigkeiten bis zu 24 Stunden warm oder kalt. Best.-Nr.: Isolierflasche Sonderbestellung mit einem Aufdruck Ihrer Landesgruppe oder Verbindungsstelle sind bei einer Bestellung von mindestens 50 Stück möglich. IPA aktuell 2/2011 FAXBESTELLUNG 089 / Name:... Mitgliedsnummer: D-... Straße:... Datum:... Tel.Nr.:... PLZ/Ort:... Unterschrift:... Artikel Anzahl Farbe Größe: L XL Bestellnummer Preis Versandkosten: Ihre Versandkostenbeteiligung beträgt nur 3,60. Hierdurch werden das tatsächlich anfallende Porto sowie teilweise die Kosten für Verpackung abgedeckt. Den Rest trägt die Informations- und Verlagsgesellschaft mbh. Ab einem Bestellwert von 110 entfällt dieser Betrag. Gesamtsumme Informations- und Verlagsgesellschaft m.b.h. Partnerverlag der International Police Association (IPA) - Deutsche Sektion e.v. D Unterhaching/München, Leonhardsweg 2 Tel.: 089/ , Fax: 089/ Gerichtsstand München, Handelsregister: HRB Für weitere Produkte fordern Sie bitte unseren Hauptkatalog an. Sie finden uns auch im Internet unter

16 16 IPA aktuell 2 /2011 Im Mai trafen sich der Schatzmeister für Soziales Rolf Schubert und DBV/AXA Bezirksdirektor Friedrich Kohlmann, um die neu ausgearbeiteten Versicherungsprodukte zu besprechen. Schon mehrfach wurden in IPA-aktuell und im Schatzmeisterbrief die bestehenden Produkte, wie die Vereins-Haftpflicht- Dienstreise- Kasko-, Gruppen-Unfallversicherung sowie die Gruppen- Sterbegeldversicherung, ausführlich beschrieben. Der Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion e.v. wird auch durch eine Versicherung gespeist, die Gruppen-Sterbegeldversicherung. Hier haben alle versicherten IPA-Freunde ihre Grundüberschussbeteiligung zugunsten des Sozialfonds der IPA Deutsche Sektion schriftlich abgetreten. Das macht einen erheblichen Teil der Einnahmen des Sozialfonds aus, weil es inzwischen viele tausende Versicherte sind. Deshalb bitten wir die IPA-Freunde sich nicht über die Mailing-Aktionen zu ärgen, die jährlich durchgeführt wird. Jeder neue Versicherte bringt wenn auch immer nur kleine Beträge für den Sozialfonds. Dafür danken wir auch allen Versicherungsnehmern der Gruppen-Sterbegeldversicherung ganz herzlich. Weitere Einnahmen hat der Sozialfonds durch Spenden von Mitgliedern und Gliederungen der IPA sowie auch durch Zuweisungen von Bußgeldern deutscher Gerichte. Was ist neu hinzugekommen? Es wurde die Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung (RVHV) bei der AXA Versicherung abgeschlossen, um den IPA-Mitgliedern im Falle eines Schadens finanzielle Hilfe zukommen zu lassen. v Beispiel: Ein IPA Mitglied bucht eine Reise über die IPA nach Italien, der Bus verunglückt in Italien. Der IPA-Freund kann den Anspruch über die RVHV geltend machen. Oder das Hotel ist überbucht, die Kosten für das Ersatzhotel muss von der RVHV getragen werden. Das Balkongitter eines von der IPA als Reiseveranstalter angemieteten Hotelzimmers ist nicht richtig befestigt, der IPA-Freund fällt vom Balkon. Auch hier tritt die RVHV ein. Die IPA Deutsche Sektion e.v. hat für den Verein eine Strafrechtsschutzversicherung abgeschlossen, damit strafrechtliche Ermittlungen, die den Verein betreffen, abgesichert sind. IPA + DBV / AXA = Eine stabile Partnerschaft Vorwurf der gefährlichen oder schweren Körperverletzung im Dienst oder Totschlag im Dienst versichert ist. Der Versicherungsschutz ist weltweit, vor allem wichtig für die IPA-Mitglieder, die in Ländern außerhalb Europas eingesetzt werden, an Seminaren oder Reisen dort teilnehmen. Die telefonische Erstberatung ist kostenlos in dem Leistungsumfang enthalten. Der Jahresbeitrag incl. Arbeitsrechtsschutz beträgt 199,95 mit einer Selbstbeteiligung von 150,00. Die Rechtsschutzversicherung für Eigentümer und Mieter von Wohnungen und Grundstücken kann zusätzlich eingeschlossen werden. Mit der DBV Krankenversicherung wurde ein Rahmenvertrag geschlossen, danach erhalten exklusiv IPA-Mitglieder, Ehegatten, Lebenspartner und Kinder auf alle Neuverträge (ausgenommen Pflegepflichtversicherung) einen Nachlass von 3%. Dies betrifft vor allem die Beihilfeergänzungsversicherung, sowie Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung als auch die private Pflegeversicherung. Die Pflegeversicherung nimmt in der Zukunft einen immer höheren Stellenwert ein. In der Ausgabe 03/2010 hat Friedrich Kohlmann bereits in einem Artikel auf die Pflegeversicherung hingewiesen. Wir erleben es durch verschiedene Anfragen an den Sozialfonds, dass die Pflegebedürftigkeit steigt und das schon bei jungen Angehörigen von IPA-Mitgliedern. Die DBV Krankenversicherung hat spezielle Tarife entwickelt, um den Bedarf bei Familien oder Einzelpersonen entsprechend abzudecken. Des Weiteren kann eine Akut Pflegevorsorgeversicherung abgeschlossen werden, diese bietet Serviceleistungen unabhängig von der Pflegestufe und ohne Wartezeit zu einem günstigen Beitrag an, z. B. Beratung und Hilfe bei: Beantragung der richtigen Pflegestufe, pflegegerechte Ausstattung der Wohnung. Im Pflegefall Vermittlung eines Platzes in einem zertifizierten Pflegeheim bzw. eines qualifizierten Pflegedienstes innerhalb von 24 Stunden. Praktische Alltagshilfen und Kostenerstattung für 3 Monate und bis zu 2.500,00, u. a. für Botengänge, Wäscheservice, Essen auf Räder, Hausnotruf, Organisation von Pflegeschulungen für die Angehörigen. Der Monatsbeitrag für Akut Pflegevorsorgeversicherung beträgt für z. B. Für einen 60 jährigen Mann 5,10 Für eine 60 jährige Frau 6,00. Die IPA bietet exklusiv nur für Mitglieder in Zusammenarbeit mit der Roland Rechtsschutzversicherung, eine Rechtsschutzversicherung an, deren Deckungsumfang weit über die Leistungen einer normalen Rechtsschutzversicherung hinaus geht. So ist zum Beispiel der Vorwurf fahrlässig und vorsätzlich begehbarer Straftaten (Ausnahme von Verbrechen) aus dem privaten und beruflichen Lebensbereich versichert. D. h., dass der Nähere Auskünfte zu allen neuen Produkten gibt Friedrich Kohlmann gern auf Anfrage telefonisch oder per Mail. ( FAX

17 Ein Herz für Lübeck Vor drei Jahren kam ich das erste Mal nach Lübeck. Meine Hauptgründe waren einmal das Buddenbrockhaus zu sehen und ein bisschen auf den Spuren von Thomas Mann zu wandeln. Seither war ich jedes Jahr in Lübeck und ich gebe zu, ich habe mich ein bisschen verliebt. Meter hohe Aussichtsplattform es gibt einen Fahrstuhl der St. Petri-Kirche anzusteuern. Von hier hat man einen wunderschönen Blick über die Altstadt. Und hier oben kann man dann auch entscheiden was man als nächstes tun möchte. Lust auf eine Bootsfahrt auf der Trave? Die Anleger sind von hier zu sehen. Und ich habe entdeckt, Lübeck, das ist mehr als Hanse, Kaufmannshäuser, Handel, Holstentor, Kirchen, Buddenbrocks und Marzipan. Es ist vor allem eine liebenswerte Stadt mit unglaublich freundlichen Menschen. Ob man Lübeck mit dem Reiseführer durchstreifen will, um sich keine der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten entgehen zu lassen oder sich einfach treiben lassen möchte zwischen hübschen Häusern, Cafés, Läden und romantischen Eckchen, beides ist möglich und beides hat seinen Reiz. Schön ist, wenn die Zeit für beides reicht. Das Gefühl, richtig in Lübeck angekommen zu sein, stellt sich bei mir ein, wenn ich das Holstentor sehe. Von dort ist es nicht weit bis zur Altstadt, die mich mit ihren sieben Kirchtürmen immer wieder beeindruckt. Sie gehören zu St. Marien, dem Dom, St. Ägidien, St. Petri und St. Jakobi. Bevor man sich diese genauer ansieht, empfehle ich die 50 Lust auf eine Führung, um das besondere Flair dieser Stadt zu schnuppern oder auf den Spuren von Thomas Mann zu wandeln? Lust auf die Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten und der Kirchen oder eine Führung? Lust auf die Glockengießerstraße mit ihren romantischen Hinterhöfen oder eine Shopping-Tour durch die Königstraße mit der König-Passage, die Fleischhauer-, Hüx- oder Wahmstraße? Eine schwere Entscheidung! Wenn Sie mehr über diese schöne Stadt wissen wollen, dann lohnt sich die Investition in den Stadtführer Lübeck, Edition Thomas Radbruch, Hanseatischer Verlag Lübeck. Ein Altstadt-Rundgang mit wunderschönen Fotos von Lübecker Künstler Thomas Radbruch (ISBN ). Ich wünsche Ihnen von Herzen eine schöne Zeit BSP 17 IPA aktuell 2/2011 Das Welcome Center Lübeck und Travemünde Marketing GmbH Neben Beratung und Information gibt es Lübecker Reiseliteratur, Postkarten, Geschenke, Souvenirs und eine Kaffeebar. An zwei Internet-Plätzen kann sich der Gast über Angebote in Lübeck informieren und -Grüße nach Hause schicken. Hier beginnen auch die Stadtführungen. Das Welcome Center findet man direkt beim Holstentor. Von hier aus kann man einen ersten Panoramablick auf das Holstentor, die St. Petri- und die St.Marienkriche geniessen. Welcome Center (Touristbüro) Lübeck und Travemünde Marketing GmbH Holstentorplatz Lübeck Das Buddenbrookhaus Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum Mehr als ein Museum. Das Buddenbrookhaus ist eine Hommage an Heinrich und Thomas Mann. Im Shop findet man Literatur, Poskarten, Andenken und Geschenke zum Werk der bedeutenden deutschen Schriftstellerfamilie. Eine Führung durch das Haus ist ebenso spannend wie einer der geführten Rundgänge auf den Spuren der Manns und Buddenbrooks durch Lübeck. Das Buddenbrookhaus liegt gegenüber der St. Marien-Kirche. Das Buddenbrookhaus Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum Mengstraße Lübeck

18 Lübeck - Die Kö Gastgeberin des 19. Nationalen K Die Marienkriche ist die Mutterkirche der norddeutschen Backsteingotik. Das Buddenbrookhaus ein Muss für Literaturfreunde. 18 Alle Delegierten, Gäste, Begleiterinnen und Begleiter werden im Hotel Mövenpick übernachten. IPA aktuell 2 /2011 In der Musik- und Kongresshalle tagt der 19. Nationale Kongress der IPA Deutsche Sektion. Das Wahrzeichen der Stadt Lübeck, das Holstentor, dient als Museum für Stadtgeschichte. Die Hansestadt Lübeck liegt in der Norddeutschen Tiefebene im Südosten von Schleswig-Holstein an der Trave, die 17 km weiter in Travemünde in die Ostsee mündet. Die Altstadt liegt einer Insel gleichend auf einem Hügel. Der Name geht zurück auf das slawische Wort Liubice die Liebliche einen Namen, dem die Stadt noch heute gerecht wird. Mit rund Einwohnern zählt Lübeck zu den deutschen Großstädten, die im Mittelfeld rangieren. Mit dem größten deutschen Ostseehafen im Stadtteil Travemünde ist Lübeck das Tor nach Skandinavien, Rußland und den baltischen Staaten. Seit 1987 zählen die erhaltenen Teile des mittelalterlichen Stadtkerns zum Weltkulturerbe der UNESCO.

19 nigin der Hanse ongresses der IPA Deutschland Einkaufen in Lübeck - die Altstadt lädt zum Bummeln ein. Foto: LTM/Jens Koenig Die Ganghäuser liegen zwischen Dom und Engelsgrube - idyllische, blühende Gänge und Höfe. 19 Niederegger - wer guten Marzipan zu schätzen weiß, geht hier nicht vorbei. IPA aktuell 2/2011 Stadtplan: LTM -Lübeck und Travemünde Marketing GmbH Fotos (sofern nicht anders gekennzeichnet): Vitt Die Hanse vom althochdeutschen hansa = Gruppe, Gefolge, Schar bezeichnet den von der Mitte des 12. bis Mitte des 17. Jahrhunderts bestehenden Bund niederdeutscher Kaufmänner, die einerseits Schutz bei Überfahrten und andererseits die Vertretung gemeinsamer, vorwiegend wirtschaftlicher Interessen im Ausland zum Ziel hatte. Aus diesem Bund der Kaufleute entwickelte sich ein Zusammenschluss der Städte, dem in seiner Hochzeit rund 300 Seeund Binnenstädte im nördlichen Europa angehörten. Damit war die Hanse ein bedeutender wirtschaftlicher und politischer Machtfaktor, der nahezu eine Monopolstellung in seinem Handelsraum einnahm. Mit der Erstarkung der Landesherren im Ostseeraum und dem damit einhergehenden Machtverlust der Städte begann der Niedergang der Hanse, der In der St. Petrikirche wird der 18. Nationale Kongress feierlich eröffnet. durch die Entdeckung Amerikas und eine dadurch entstehende gänzlich veränderte Weltmarktlage verstärkt wurde, was letztlich dazu führte, dass sie in den nächsten Jahrhunderten an Bedeutung verlor Die Farben der Hanse, rot und weiß, sind noch heute die Farben vieler Hansestädte, so wie ihr Symbol, die Kogge, die noch heute in einigen hanseatischen Stadtwappen geführt werden

20 Die Buddenbrooks 20 IPA aktuell 2 /2011 Das Buddenbrookhaus Meine Kindheit war gehegt und glücklich. Mit vier Geschwistern wuchs ich auf in einem eleganten Stadthaus, das mein Vater sich und den Seinen erbaut hatte, und erfreute mich eines zweiten Heimes, in dem alten Familienhaus aus dem 18. Jahrhundert, mit dem Spruche Dominus providebit am Rokoko-Giebel, welches meine Großmutter väterlicherseits allein bewohnte und das heute als das Buddenbrook- Haus einen Gegenstand der Fremdenneugier bildet. So entstehen die Geburtsstadt Lübeck und das Haus in der Mengstraße 4 in den Erinnerungen des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann. Und noch heute spiegeln sich an sonnigen Tagen in den hohen Fenstern die nur wenige Schritte entfernten roten Backsteinwände der Marienkirche, in der Heinrich und Thomas Mann - ganz der Familientradition folgend - getauft wurden. Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen. Thomas Mann Die aufwändig verzierte Fassade des Buddenbrookhauses, ursprünglich aus dem Jahr 1758, verrät viel von dem Selbstbewusststein und dem Reichtum seiner bürgerlichen Bewohner, aber wenig von der wechselvollen Geschichte des Hauses auf dem Weg zu einem der außergewöhnlichsten Literaturmuseen weltweit, einem Haus als begehbarem Roman. Im Buddenbrookhaus gibt es mehr als eine noch heute faszinierende Familie oder ein beispielloses literarisches Gesamtwerk zu sehen. Und das obwohl sich Lübeck schwer mit der Dichterdynastie tat. So war das 1891 von der Familie Mann verkaufte Haus in den 1920er Jahren zunächst eine Buddenbrookbuchhandlung und in der Zeit des Nationalsozialismus musste der Name des Romans weichen. Als Thomas Mann 1953 Lübeck besuchte, musste er sich mit seiner Frau Katja vor der Fassade des sonst vollständigen zerstörten Hauses ablichten lassen. Und dann mussten weitere 40 Jahre vergehen bis Anfang der 1990er Jahre die Initiative für ein Literaturmuseum im Buddenbrookhaus Erfolg hatte. Im Jahr 2000 wurde das danach mit vielen Preisen ausgezeichnete Museum mit seinen prachtvollen Räumen in der Beletage eingerichtet. So warten hinter der der Fassade des Buddenbrookhauses in der Mengstraße 4 viele Geschichten auf ihre Entdeckung. Treten Sie ein und entdecken Sie ein faszinierendes Stück Weltliteratur Made in Germany. Thomas Manns schloss sein erstes Werk Die Buddenbrooks. Verfall einer Familie im Alter von 25 Jahren ab. Der erste Gesellschaftsroman in deutscher Sprache von Weltgeltung erzählt vom Niedergang einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie. In seiner ihm eigenen bildhaften Sprache gewährt er einen Einblick in die gesellschaftliche Rolle des hanseatischen Großbürgertums. Zugleich zeichnet er die Geschichte der bewegten Jahre in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ohne Orte oder Namen zu nennen lässt er seine Heimatstadt Lübeck und viele Bekanntheiten der Stadt aus dieser Epoche erkennen. Ein Ufa-Stummfilm von Gerhard Lamprecht, der 1923 in Berlin Premiere hatte, war der erste Versuch, das Epos auf Zelluloid zu bannen wurde das Buch als zweiteiliger deutscher Spielfilm mit Liselotte Pulver, Nadja Tiller, Hansjörg Felmy und Lil Dagover, der Elite des damaligen Kinos verfilmt. Eine deutsch-polnische Produktion aus Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge. Thomas Mann Ein Buch - Vier Filme - Ein Nobelpreis dem Jahr 1979 wurde als 11-Teiler vom Hessischen Rundfunk gezeigt. Einen wahren Buddenbrook-Boom löste die Verfilmung im Jahr 2008 aus. Mit Armin Müller-Stahl in der Hauptrolle füllte der Film die Kinokassen. Doch Thomas Mann ist nicht nur Buddenbrooks: Der Zauberberg, Joseph und seine Brüder, Lotte in Weimar und Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull sind nur einige Werke des Nobelpreisträgers für Literatur. Nach ihm erhielten mit Heinrich Böll und Günter Grass nur zwei Deutsche diese hohe Auszeichnung. Die Manns Eine Schriftsteller-Dynastie Der Stammbaum der Manns weist mehr Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus, als einem Literaturkenner auf Anhieb einfallen: Golo Mann, der in den 50er Jahren die Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts schrieb, dürfte vielen noch präsent sein, war er doch ein streitbarer Geist in den 60er und 70er Jahren. Sein historisches Standardwerk erreichte eine Millionenauflage und wurde in neun Sprachen übersetzt. Weitere Manns, die in der Literatur einen Namen haben, sind Heinrich Mann, Erika Mann, Klaus Mann, Monika Mann und Elisabeth Mann Borgese. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck LÜBECKER MUSEEN Buddenbrookhaus Was mag das wohl drin sein? Schüttgutsäcke unter der Treppe des Buddenbrookhauses

SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN

SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN Wir bringen Bayern aufs Rad Kann ich, soll ich, muss ich? Zeichen 237 Radweg (Benutzungspflicht) Ein Radweg darf ausschließlich von Radfahrenden befahren werden und

Mehr

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz SATZUNG der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz VORBEMERKUNG Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Deutschland und Österreich hat die Royal Academy

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter.

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Gesundheit Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Maßstäbe/ neu definiert 11 Für den Pflegefall vorsorgen: einfach und flexibel. Private

Mehr

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Informationen zum Führerschein mit 17 Copyright Fahrlehrerversicherung VaG / Stand Juli 2006 Geltungsbereich Die Fahrerlaubnis gilt nur innerhalb Deutschlands.

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Burgpavillon Tagungen & Events Herzlich willkommen auf Burg Heimerzheim! Sie planen ein Seminar oder eine Konferenz? Sie suchen

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit 1. Du kommst an eine Straße mit diesem Verkehrszeichen. Darfst du in die Straße mit deinem Fahrrad einfahren? ( Ja, ich darf einfahren ( Nein, es ist nicht erlaubt 2. Darfst du dich als Radfahrer an andere

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie den Fragebogen zur Analyse

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Testsieger DKV Pflegeversicherung Tarif PET

Testsieger DKV Pflegeversicherung Tarif PET Experte24, Elsenheimer Str. 41, 80687 München Experte24 Inh. Oliver Schmitt-Haverkamp Elsenheimer Str. 41 80687 München Tel.: 089 / 30 90 99 70 Fax: 089 / 30 90 99 77 info@pflegeversicherung.com www.pflegeversicherung.com

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bernd Zanke Mitglied des Vorstandes ADFC Berlin e.v. pööös Ideale Verhältnisse... pööös 2 ... und tägliche Realität pööös 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche

Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche Marl, 16 Jahre im Netzwerk der AGFS - und wir würden es wieder tun. Dr.-Ing. Jürgen Göttsche 1988 Förderprogramm des Landes Fahrradfreundliche Städte in NRW Geschichte der AGFS 1993 Gründung der AGFS mit

Mehr

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung DOWNLOAD Christine Schub Lernstation: Verkehrszeichen Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung Christine Schub Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen 2. 4. Klasse Lernstationen

Mehr

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen Kommen Sie zur größten Übungsfirmen Messe aller Zeiten unter der Schirmherrschaft

Mehr

Inkrafttreten: 01. April 2013

Inkrafttreten: 01. April 2013 StVO - Neufassung Inkrafttreten: 01. April 2013 Auszug: Verkehrs-Verlag Remagen LVW / TÜV Thüringen 1 Neue Umschreibungen wer mit dem Rad fährt, (bisher- Radfahrer) wer zu Fuß geht, (bisher- Fußgänger)

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Patenschaft mit dem Minensuchboot "Gefion"

Patenschaft mit dem Minensuchboot Gefion Patenschaft mit dem Minensuchboot "Gefion" Als wir uns im Jahre 1969 mit dem Gedanken getragen haben mit einer Einheit der Bundesmarine Patenschaft anzustreben, haben wir nicht im Geringsten erwartet,

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Rechtsschutz für Mitglieder der Deutschen Polizeigewerkschaft. DEUTSCHE POLIZEIGEWERKSCHAFT im DBB

Rechtsschutz für Mitglieder der Deutschen Polizeigewerkschaft. DEUTSCHE POLIZEIGEWERKSCHAFT im DBB Rechtsschutz für Mitglieder der Deutschen Polizeigewerkschaft DPoIG DEUTSCHE POLIZEIGEWERKSCHAFT im DBB ROLAND RECHTSSCHUTZ BIETET NEUE LEISTUNGEN ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN Ob es um die Wohnung, die lieben

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV.

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Sparkassen-Finanzgruppe Ohne Hick-Hack, Stress und Papierkram. Dafür mit Sofort-Garantie. Hand auf s Herz: Was

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit Lies die Fragen genau durch. Überlege in Ruhe und kreuze ( die richtige Antwort/die richtigen Antworten an! 1. Dein Fahrrad muss verkehrssicher sein. Kreuze die Teile an, die für die Verkehrssicherheit

Mehr

Mein Roland kampft fur mich.

Mein Roland kampft fur mich. ROLAND RECHTSSCHUTZ PRIVATKUNDEN Rechtsschutz für Mitglieder der Deutschen Polizeigewerkschaft Mein Roland kampft fur mich. 2 3 ROLAND RECHTSSCHUTZ BIETET NEUE LEISTUNGEN ZU GÜNSTIGEN KONDITIONEN Ob es

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Oder einfach 55plus CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Im besten

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Polizeilicher Informationsaustausch der besonderen Art

Polizeilicher Informationsaustausch der besonderen Art Polizeilicher Informationsaustausch der besonderen Art Die IPA, die weltweite Vereinigung von Polizeibediensteten auf freundschaftlicher Basis, hat u.a. zum Ziel, einen Beitrag zur internationalen Zusammenarbeit

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Recht & Vertreten. Der Rechtsschutz für Ihre Gemeinde

Recht & Vertreten. Der Rechtsschutz für Ihre Gemeinde Recht & Vertreten Der Rechtsschutz für Ihre Gemeinde Der spezielle Versicherungsschutz für Ihre Gemeinde umfassend innovativ maßgeschneidert Der Aktivitäten in und rund um eine Gemeinde sind vielfältig

Mehr

Merkblatt Umzug und Versicherungen

Merkblatt Umzug und Versicherungen Merkblatt Umzug und Versicherungen Wer seinen Umzug plant, sollte schon rechtzeitig mit seinem Versicherer sprechen. Sie müssen ihm neben der neuen Adresse auch Ihre Kontodaten mitteilen, wenn Sie die

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser!

NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser! NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser! Neu ab 01.04.2007 Zielkundenbeitrag bereits ab SF 1 (KH) Zubehör-Bausteine RabattSchutz und KaskoPlus schon ab SF 1 Neu: RabattSchutz Kasko Neu: GAP-Versicherung

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Aktiv leben - mit Sicherheit!

Aktiv leben - mit Sicherheit! Aktiv leben - mit Sicherheit! Unfallversicherung Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Ihre Unfallversicherung. Über 8 Millionen Menschen verunglücken jährlich in Deutschland. Die gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Ergebnisse nach Bundesländern

Ergebnisse nach Bundesländern Alle Texte und Grafiken zum Download: www.die-aengste-der-deutschen.de Ergebnisse nach Bundesländern (in alphabetischer Reihenfolge) Das R+V-Infocenter ist eine Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden.

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Kinder und ihr Kontakt zur Natur

Kinder und ihr Kontakt zur Natur EMNID UMFRAGE Kinder und ihr Kontakt zur Natur im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung und Forum Bildung Natur Befragungszeitraum: 2.1.215 2.2.215 Kindern fehlt der Kontakt zur Natur! Immer weniger

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall.

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. PROSPEKT Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen häufig gestellte Fragen Was macht den Tarif attraktiv? Alle Tarifstufen bieten Ihnen und Ihren Kunden einen direkten Zugang zum weltweiten Globalites Servicenetzwerk. Mit höchster Zuverlässigkeit und hervorragendem

Mehr

Familien-Verkehrs-Rechtsschutz

Familien-Verkehrs-Rechtsschutz Familien-Verkehrs-Rechtsschutz Ob zur Klärung der Schuldfrage bei einem Unfall, bei Verkehrsverstößen oder bei Kauf eines Fahrzeugs: Der Familien- Verkehrs-Rechtsschutz sichert Sie und Ihre mitversicherten

Mehr

www.fahrerlebnis-bayern.de

www.fahrerlebnis-bayern.de Teilnehmerinformationen zum Fahrsicherheitstraining Wichtige Teilnehmer-Informationen (PKW / Motorrad) Wir möchten, dass Sie einen erlebnisreichen Tag bei uns im ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

DIE SOZIALVERSICHERUNG

DIE SOZIALVERSICHERUNG EINLEITUNG So können Sie sicher starten DIE SOZIALVERSICHERUNG BBK VBU-Schulung zum Thema Sozialversicherung EINLEITUNG Jetzt einsteigen und los! Ein neuer Lebensabschnitt hat für Sie begonnen: die berufliche

Mehr

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Im 1. Halbjahr 2009 meldeten insgesamt 61.517 Bundesbürger Privatinsolvenz an allein im 2. Quartal waren es 31.026 was einen Anstieg um 1,75 Prozent im Vergleich zum

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Ganz Deutschland startet in die Sommerferien und auch Mietwagen-Buchungen für den Urlaub haben Hochsaison. Damit es mit dem Leihwagen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung

DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG. Rechtsschutzversicherung DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG * Rechtsschutz zu jeder Zeit! Verzichten Sie nicht auf Ihr gutes Recht: Die der DFV Deutsche Familienversicherung AG steht Ihnen zur Seite und übernimmt im Ernstfall die anfallenden

Mehr

Videowettbewerb: "Schule der Zukunft Zukunft der Schule"

Videowettbewerb: Schule der Zukunft Zukunft der Schule Videowettbewerb: "Schule der Zukunft Zukunft der Schule" Das Kompetenzlabor Klassenzimmer der Zukunft an der Otto- von- Guericke Universität Magdeburg beschäftigt sich mit Unterrichtsszenarien, die morgen

Mehr

IT gestützte Vorgangsbearbeitung in der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) Prozessgestaltung für verteilten Posteingang

IT gestützte Vorgangsbearbeitung in der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) Prozessgestaltung für verteilten Posteingang IT gestützte Vorgangsbearbeitung in der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) Prozessgestaltung für verteilten Posteingang 08.08.2006 KVB-HV Folie Nr. 1 Agenda 1. Allgemeines 2. Ausgangssituation

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Verkehrsrechtsschutz. Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf

Verkehrsrechtsschutz. Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf Verkehrsrechtsschutz Stark auf allen Wegen Jetzt mit Sofort- Schutz ab Autokauf In guten Händen. LVM So kann s kommen Aus der Praxis Rechtsschutz im Vertragsund Sachenrecht Sie werden bei der Wahrnehmung

Mehr

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012 VER Selb e.v. Wittelsbacher Str. 20 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Eva Walther Mittelweißenbach 24 95100 Selb Tel.: 09287/9669034 Mobil: 0172/1343653 : Eva.walther.mw24@googlemail.com Selb,

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr