Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein."

Transkript

1 Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen! Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 1 WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Quelle: Land Foto Tirol ARTECH / Forcher Quelle: Land Tirol Sanierung Quelle: Energie Tirol Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 2

2 Wohnbauförderung Neuerungen ab Erhöhung der Förderungssätze Verbesserung der Rückzahlungskonditionen Verbesserung der Wohnbeihilfe Reduktion des Annuitätenzuschusses (Neubau) Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 3 Neubauförderung Foto ARTECH Foto TIGEWOSI Foto ARTECH Foto Land Tirol / Forcher Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 4

3 Gebäudebezogene Voraussetzungen Neubau Wohnnutzfläche Angemessenheit der Kosten gesicherte Finanzierung Heizwärmebedarf (HWB) Einsatz innovativer klimarelevanter h/m²a Entwicklung Heizwärmebedarf Ein- und Mehrfamilienhaus Haustechnik kwh 50 0 Altbau TBV 1992 TBV WBF 10/ WBF 2007 Zeitachse WBF 2010 WBF Passivhaus EFH MFH Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 5 Personenbezogene Voraussetzungen Neubau Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung (Unionsbürger, Staatsangehörige anderer Vertragsstaaten des EWR - Abkommens und der Schweiz und nahe Angehörige) Wohnbedarf Einkommen Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 6

4 Einkommen Personenanzahl EK-Höchstgrenze , , , ,-- für jede weitere Person jeweils EK-Überschreitung: je begonnene 100 Reduktion der Förderung um 25 % Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 7 Wohnbauförderung für Bauvorhaben in nicht verdichteter Bauweise (Eigenheime) Quelle: Kapferer Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 8

5 Wohnbauförderung für Bauvorhaben in nicht verdichteter Bauweise (Eigenheime) Nutzfläche (mindestens) Haushaltsgröße WBF- Kredit 1 und 2 30 m² , m² , m² ,-- 5 und mehr 110 m² ,-- Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 9 Wohnbauförderung für Bauvorhaben in verdichteter Bauweise (Doppelhäuser, Reihenhäuser, Wohnanlagen) Foto ARTECH_DH Zirl Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 10

6 Wohnbauförderung - Bauvorhaben in verdichteter Bauweise (Doppelhäuser, Reihenhäuser, Wohnanlagen) Foto TIGEWOSI Tux Reihenhäuser Foto Ascher/NHT Quelle: Land Tirol / Forcher Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 11 Wohnbauförderung - Bauvorhaben in verdichteter Bauweise (Doppelhäuser, Reihenhäuser, Wohnanlagen) Hall Untere Lend Foto TIGEWOSI Landeck Mietkauf Foto Ascher/NHT Quelle: Land Tirol / Forcher Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 12

7 Wohnbauförderung - Bauvorhaben in verdichteter Bauweise (Doppelhäuser, Reihenhäuser, Wohnanlagen) Grundverbrauch bis 200 m² über 200 m² bis 250 m² über 250 m² bis 300 m² über 300 m² bis 350 m² über 350 m² bis 400 m² Förderungssatz 980 statt 900,--/m² 880 statt 810,--/m² 780 statt 720,--/m² 680 statt 630,--/m² 580 statt 540,--/m² Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 13 Förderbare Nutzfläche Haushaltsgröße förderbare Nutzfläche 1 und 2 Personen 85 m² 3 95 m² 4 und mehr Personen 110 m² Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 14

8 Berechnungsbeispiel Reihenhausanlage Grundgröße 320 m² Grundgröße 240 m² Grundgröße 290 m² Grundstücksgröße gesamt: 850 m² 850 m² / 3 Häuser = 283 m² (durchschnittlichen Grundverbrauch) Förderungssatz = 780 pro m² förderbarer Nutzfläche 4 Personen: 780 x 110 m² = ,-- Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 15 Höhe Förderungskredit Eigenheim bis max Verdichtete BW bis statt Quelle: Land Tirol / Forcher Quelle: Kapferer Foto TIGEWOSI Zusatzförderungen für energiesparendes Bauen möglich Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 16

9 Zusatzförderungen (Zuschüsse) Energiesparende und umweltfreundliche Maßnahmen Solaranlagen Kinder(bei nicht verdichteter Bauweise) Wohnstarthilfe / Wohnbeihilfe (bei verdichteter Bauweise) Annuitätenzuschüsse bei förderbaren Gesamtanlagen und Mietwohnungsanlagen Sicheres Wohnen Behindertengerechte Maßnahmen Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 17 Erwerbsförderung / Ankaufsförderung Quelle: Energie Tirol Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 18

10 Gebäudebezogene Voraussetzungen Mindestalter des Gebäudes: 10 Jahre ab Baubewilligung Nicht (oder nicht mehr) wohnbaugefördert Angemessenheit des Kaufpreises (höchstens 2.300,-- pro m² Nutzfläche) Wohnnutzfläche mindestens 30 m² höchstens 150 m² Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 19 Erwerbsförderung / Ankaufsförderung Haushalts- Nutzfläche WBFgröße (mindestens) Kredit 1 und 2 1 und 2 30 m² 60 m² , , m² , m² ,-- 5 und mehr 110 m² ,-- Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 20

11 Wohnbauförderungskredit Konditionen Zeitraum Zinssatz Annuität 1. bis 10. Jahr 1 % 1 % 11. bis 20. Jahr 1,5 % (3,5 %) 2 % (4 %) 21. bis 25. Jahr 3,5 % (5,5 %) 5 % (6 %) ab dem 26. Jahr 3,5 % (6 %) 5 % (12 %) nach dem Auslaufen des Kapitalmarktkredits, spätestens jedoch ab dem 31. Jahr 4 % (6 %) 10 % (12 %) Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 21 Wohnbauscheck eine Alternative zum Förderungskredit 35 % des Wohnbauförderungskredits Keine Rückzahlungen Keine Sicherstellung im Grundbuch Keine Wohnbeihilfe Kein Kinderzuschuss möglich 10 Jahre Bindung an Förderungsbedingungen Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 22

12 Wohnhaussanierung Sanieren zahlt sich aus Steigerung der Behaglichkeit Verbesserung der Umwelt Entlastung des Haushaltsbudgets Quelle: Energie Tirol Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 23 Sanierungsoffensive! 1. Jänner 2013 bis 31. Dezember 2014 einkommensunabhängige Förderungsgewährung erhöhte Förderung um +5 % für energiesparende und umweltschonende Maßnahmen erhöhte Förderung um +10 % für die Ökobonus-Förderung (für umfassende Sanierung) Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 24

13 Voraussetzungen personenbezogen - Bewohnung ganzjährig, Hauptwohnsitz im geförderten Objekt - einkommensunabhängige Förderungsgewährung gebäudebezogen -Wärmeschutz - Haustechnik - Gebäudealter Kostenobergrenze Energie Tirol Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 25 Förderbare Maßnahmen Gebäudealter mind. 20 Jahre - Dachsanierung - fehlende Sanitär- oder Elektroinstallation Gebäudealter mind. 10 Jahre - Schall-, Wärme-, Feuchtigkeitsschutz z.b. Fenstertausch, Fassadendämmung, Rollläden, Haustür - Verminderung des Energieverlustes, des Energieverbrauches und des Schadstoffausstoßes z.b. Sanierung Heizung, Kamin, Heizkörpertausch Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 26

14 Förderbare Maßnahmen ohne Mindestgebäudealter - Einbau Solaranlage - Behinderten- und Altenmaßnahmen - Vereinigung, Vergrößerung und Teilung von Wohnungen - Anschluss an Fernwärmeanlagen Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 27 Wärmeschutz - Mindestanforderungen U-Wert [W/m²K] Dach bzw. Decke gegen Außenluft und Dachräume U < 0,18 Wände gegen Außenluft und Dachräume U < 0,25 Fußböden und Wände gegen Keller oder Erdreich U < 0,35 Fenster bei Tausch des ganzen Elementes (Rahmen und Glas) U W < 1,35 Fensterglas (bei Tausch nur des Glases) U G < 1,10 Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 28

15 Einmalzuschuss 30 % höchste Förderung Wärmeschutz (nachw. Stoffe) 25 % erhöhte Förderung Wärmeschutz (Standard) Gasheizung-Brennwerttechnik Biomasseheizung (nicht Fernw) Wärmepumpenheizung kontroll.wohnraumlüftung BM-Fernwärme /Abwärme Solaranlage / Komfortlüftung 15 % Grundförderung Basis: förderbare Kosten Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 29 Annuitätenzuschuss 40 % höchste Förderung Wärmeschutz (nachw. Stoffe) 35 % erhöhte Förderung Wärmeschutz (Standard) Gasheizung-Brennwerttechnik Biomasseheizung (nicht Fernw) Wärmepumpenheizung kontroll.wohnraumlüftung BM-Fernwärme /Abwärme Solaranlage / Komfortlüftung 25 % Grundförderung Basis: anfängliche Annuität Bankkredit Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 30

16 Ökobonus - Sanierung umfassende, thermisch-energetische energetische Sanierung Einbeziehung - möglichst gesamte Gebäudehülle - zumindest drei der folgenden Bauteile - Fassade, Fenster, Dämmung unterste Geschoßdecke, Dämmung Dach bzw. oberste GD, Haustechniksystem Energiekennzahl (HWB) vorgegeben - Ökostufe 1: 75 / 35 kwh/m²a - Ökostufe 2: 54,44 / 25,6 kwh/m²a - Ökostufe 3: 25 / 15 kwh/m²a Einmalzuschuss abhängig vom Grad der Verbesserung (HWB vor Sanierung HWB nach Sanierung ) Zuschuss von bis Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 31 Ökobonus - umfassende Sanierung Beispiel 3: HWB vor Sanierung 170 kwh/m²a; HWB nach Sanierung 35 kwh/m²a Ökostufe 2 Reduktion des Energiebedarfs um 80 % Verbesserung HWB 65 % Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 32

17 Sanierung - Beispiel Eigenheim Wärmedämmmaßnahmen förderbare Kosten: Verbesserung HWB: 65 %; Ökostufe 2 (54 kwh/m²a) 35 %iger Annuitätenzuschuss von hj ,-- Stützung Bankkredit Nominale ,04 % Zins, Laufzeit 12 Jahre oder 25 %iger Einmalzuschuss von ,-- zuzüglich Ökobonusförderung: 6.600,-- Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 33 Sanierung - Beispiel Kreditnominale Zinsen Summe Rückzahlung Zuschüsse Land Tirol - AZ Ökobonus Belastung Land Tirol fördert Zinsen und Tilgungsanteil 57 % des Kreditbetrages zahlt der FW! Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 34

18 Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 35

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Sanierung 1 Neubauförderung Foto TIGEWOSI Foto Land Tirol / Forcher Foto Land Tirol / Forcher 2 Wohnbauförderung Änderungen zum 1.1. bzw. 1.7.2012 1.1.2012

Mehr

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen SB13 Graz Tiroler Wohnbauförderung Attraktive Finanzierung für Sanierung und Neubau DI Roland KAPFERER Technischer Fachbereichsleiter Abt. Wohnbauförderung - Amt der Tiroler Landesregierung Kontakt: roland.kapferer@tirol.gv.at

Mehr

Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen!

Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen! Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen! Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. 1 Neubauförderung Foto ARTECH Foto TIGEWOSI Foto ARTECH Foto Land Tirol / Forcher 2 Gebäudebezogene

Mehr

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich Herzlich willkommen! Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich 1 Welche Förderungen für wen? Land Tirol Privatpersonen Wohnbauförderung Wohnhaussanierung Pellets-Kaminöfen

Mehr

Neue Förderungsrichtlinien und Sanierungsoffensive

Neue Förderungsrichtlinien und Sanierungsoffensive Neue Förderungsrichtlinien und Sanierungsoffensive Amt der Tiroler Landesregierung Fachbereichsleiter Technik 1 kwh/m²a Gebäudebezogene Voraussetzungen Neubau Wohnnutzfläche Angemessenheit der Kosten gesicherte

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung

WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Quelle: LandFoto Tirol ARTECH / Forcher Quelle: Land Tirol Neubau Wohnbauförderung & Wohnhaussanierung 2013 Quelle: Energie Tirol Sanierung Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol 1. Sie haben Anspruch auf Wohnbauförderung Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger sein oder ein gleichgestellter Ausländer (z.

Mehr

Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung.

Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung. 1 von 10 2 von 10 2 Was Sie erwartet: Wohnbaulandesrat Tratter informiert Sie Wer effizient baut oder saniert, profitiert! Persönliche Beratung 3 von 10 Wohnen Grundbedürfnis Wohnen/Wohnungsmarkt Sozialer

Mehr

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause. Neubau

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause. Neubau Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Neubau Leistbares Wohnen zum Wohlfühlen Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen Gebäudebezogene Voraussetzungen...4 Personenbezogene Voraussetzungen...6 Förderungen Eigenheime...8

Mehr

Wohnbauförderung in Niederösterreich

Wohnbauförderung in Niederösterreich Wohnbauförderung in Niederösterreich Inhalte der Art. 15a B-VG Vereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern über Maßnahmen im Gebäudesektor zum Zweck der Reduktion des Ausstoßes an Treibhausgasen - Ziel:

Mehr

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Grundlagen - Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991 (LGBl. Nr. 55/1991

Mehr

INNSBRUCKER (IEP) 13. DEZEMBER 2012 ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN

INNSBRUCKER (IEP) 13. DEZEMBER 2012 ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN INNSBRUCKER ENERGIEENTWICKLUNGSPLAN (IEP) 13. DEZEMBER 2012 UMSETZUNGSTEAM ANREIZFÖRDERUNGEN Zwei Schwerpunkte: Energieträger Heizungsumstellungen finanzielle Förderungen ideelle Förderungen Sanierung

Mehr

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen

Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Barrierefreier Wohnbau und Wohnbauförderung in Tirol Iststand und Zielsetzungen Fachbereichsleiter Technik 1 Einkommensermittlung Neubauförderung Wohnhaussanierung Wohnbeihilfe Mietzins- und Annuitätenbeihilfe

Mehr

Programm. Steuerungsinstrument - WBF. Wohnbauförderung - Familie

Programm. Steuerungsinstrument - WBF. Wohnbauförderung - Familie Programm - Steuerungssystem Änderungen zum 1.7.2012 Förderungen (Neubau / Sanierung) Haustechnik 1 Steuerungsinstrument - WBF Familienförderung Raumordnung Sozialer Aspekt Wohnungsmarkt Wirtschaftspolitik

Mehr

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol)

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) 1. Allgemeines Die Stadt Innsbruck fördert Vorhaben im Bereich Umwelt und Energie nach Maßgabe

Mehr

Förderungen des Landes Steiermark

Förderungen des Landes Steiermark Förderungen des Landes Steiermark 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds FA 17A Infohotline 0316 877-3955 2. A15 - Wohnbauförderung 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds 1.1 Biomasseförderung

Mehr

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum!

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Themen & Referenten Cleverhaus Der Traum vom Haus wird Wirklichkeit! Leistungsangebot Raiffeisen Lagerhaus beim Hausbau Leopold Stremnitzer Standortleiter

Mehr

Energieeffizienz durch Gebäudesanierung

Energieeffizienz durch Gebäudesanierung FÖRDERPROGRAMME FÜR ENERGIEEFFIZIENZ- MAßNAHMEN UND ERNEUERBARE ENERGIEN Energieeffizienz durch Gebäudesanierung Datum Veranstaltung Dipl.-Ing. NAME 24.05.2012 SPEYER DIPL.-ING. IRINA KOLLERT Gliederung

Mehr

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Förderungen Althaussanierung Zusammenfassungen Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Nachstehende Maßnahmen werden gefördert: Alle thermischen Verbesserungsmaßnahmen in der Gebäudehülle: a)

Mehr

Förderungen des Wohnbauressorts

Förderungen des Wohnbauressorts Förderungen des Wohnbauressorts FÖRDERFÄLLE 2009/2010 Anzahl der geförderten Wohneinheiten/Bezieher/Haushalte 2000-2009 2009 Neubau Mietwohnungen 2.686 18.811 Eigentumswohnungen 410 3.651 Eigenheime 3.500

Mehr

1 / 11 BAUEN, SANIEREN UND MODERNISIEREN SO ATTRAKTIV UND GÜNSTIG WIE NOCH NIE

1 / 11 BAUEN, SANIEREN UND MODERNISIEREN SO ATTRAKTIV UND GÜNSTIG WIE NOCH NIE 1 / 11 BAUEN, SANIEREN UND MODERNISIEREN SO ATTRAKTIV UND GÜNSTIG WIE NOCH NIE 30. Januar 2016 KFW-Förderung für Wohnimmobilien Inhalt 1 Überblick und Antragsweg 2 Allgemeine Informationen 3 Förderung

Mehr

Keine halben Sachen...

Keine halben Sachen... Keine halben Sachen... verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Folie 1 Was erwartet Sie heute? Zwei ehrgeizige WEG-Sanierungen mit insgesamt 425 Wohneinheiten Frank Spittler, Geschäftsführer von Gisinger

Mehr

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Rahmenbedingungen 2011 100 Millionen Euro für die Anreizfinanzierung von Projekten zur thermischen Sanierung o 70 Millionen Euro für den privaten Wohnbau o 30

Mehr

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu Staatliche Finanzbeihilfen 2013 2016 www.myenergy.lu myenergy infopoint Hotline 8002 11 90 energieberatung in ihrer Gemeinde Vereinbaren Sie Ihren kostenlosen Termin in einer unserer regionalen Beratungsstellen!

Mehr

"Sanierung der kirchlichen Liegenschaften - Altes Haus wird wieder jung"

Sanierung der kirchlichen Liegenschaften - Altes Haus wird wieder jung 4. Fachtagung für Kirchengemeinden am 07. und 08. November 2008 "Energie und Kosten sparen Auf dem Weg zu meiner Kirche mit Zukunft" "Sanierung der kirchlichen Liegenschaften - Altes Haus wird wieder jung"

Mehr

Erhöhte Energieeinsparung bei Schulen durch internes Contracting am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart

Erhöhte Energieeinsparung bei Schulen durch internes Contracting am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart Erhöhte Energieeinsparung bei Schulen durch internes Contracting am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart Dr. Jürgen Görres Landeshauptstadt Stuttgart Amt für Umweltschutz, Abteilung Energiewirtschaft

Mehr

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz Salzburger Wohnbauförderungsgesetz 2015 Die wichtigsten Änderungen im Überblick Büro LR Hans Mayr / Abteilung 10 Stand: 15.01.2015 Michaela Schneider-Manns Au, Landes-Medienzentrum Salzburg Wesentliche

Mehr

Energetische Sanierung von Häusern

Energetische Sanierung von Häusern Energetische Sanierung von Häusern Thomas Schenk Familienvater mit Frau und 3 Kinder Zimmermeister Gebäude-Energieberater Energieeffizienz-Experte für: KfW-Effizienzhäuser / EM Baudenkmale und sonstige

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Förderung von Energiesparmaßnahmen De-minimis-Beihilfe gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15. Dezember 2006 über die Anwendung der

Mehr

Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung

Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung 1 Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen Anwendungsbereiche Für die Finanzierung von besonders energieeffizienten Neubauten

Mehr

Energieausweis für Wohngebäude

Energieausweis für Wohngebäude Energieausweis für Wohngebäude OIB Richtlinie 6 Ausgabe Oktober 2011 BEZEICHNUNG Gebäudeteil Nutzungsprofil Straße PLZ/Ort Grundstücksnr. Wohnbereich im OG1 und DG Zweifamilienhaus Kreutzstraße 16 9330

Mehr

Ablauf der Landesförderungen und Ausblick

Ablauf der Landesförderungen und Ausblick Ablauf der Landesförderungen und Ausblick Energieberatung Salzburg DI Georg Thor Südtirolerplatz 11 5020 Salzburg Tel.: 0662 / 8042 3151 Fax: 0662 / 8042 76 3863 E-mail: energieberatung@salzburg.gv.at

Mehr

Zukunftsfähige Altbauten energiesparend und altersgerecht. Aktuelle Fördermöglichkeiten und gelungene Umsetzungsbeispiele

Zukunftsfähige Altbauten energiesparend und altersgerecht. Aktuelle Fördermöglichkeiten und gelungene Umsetzungsbeispiele Zukunftsfähige Altbauten energiesparend und altersgerecht Aktuelle Fördermöglichkeiten und gelungene Umsetzungsbeispiele Folie 1 Vorstellung Dipl.-Ing. (FH) Gea Eckardt Bauingenieurin und Energieberaterin

Mehr

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION Ausgabe: Februar 1999 NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION über die Möglichkeit einer Förderung der Sanierung von Wohnraum in Niederösterreich nach

Mehr

Referent. Ing. Michael REISEL. Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung

Referent. Ing. Michael REISEL. Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung Referent Ing. Michael REISEL Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung 1 Änderung der NÖ WOHNUNGSFÖRDERUNGSRICHTLINIEN 2005 Beschlussfassung: 27. Jänner 2009 24. März 2009 (Konjunkturpaket)

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Förderung von Energiesparmaßnahmen im Altbau, eine Übersicht Hörder Energieforum 5. November 2009 Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Angaben zum Erstellen eines Verbrauchsorientierten Energieausweises für ein Nichtwohngebäude oder Wohn- und Geschäfsthaus

Angaben zum Erstellen eines Verbrauchsorientierten Energieausweises für ein Nichtwohngebäude oder Wohn- und Geschäfsthaus Angaben zum Erstellen eines Verbrauchsorientierten Energieausweises für ein Nichtwohngebäude Wohn- und Geschäfsthaus Werte bitte eintragen, zutreffende Angaben und Aussagen bitte hervorheben/markieren,

Mehr

Fördermittel für Energetische Sanierung

Fördermittel für Energetische Sanierung Förderinfo-Abend Neustadt/Weinstraße Fördermittel für Energetische Sanierung Wer heute in einen unberührten Altbau 100.000 Euro investiert, kann 25.000 Euro Zuschüsse sse kassieren und den Rest bei 1,41%

Mehr

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Ministerratsbeschluss vom 23. Dezember 2008 100 Millionen Euro für

Mehr

KfW-Energieeffizienzprogramm Energieeffizient Bauen und Sanieren www.kfw.de/276 www.kfw.de/277 www.kfw.de/278

KfW-Energieeffizienzprogramm Energieeffizient Bauen und Sanieren www.kfw.de/276 www.kfw.de/277 www.kfw.de/278 KfW-Energieeffizienzprogramm Energieeffizient Bauen und Sanieren www.kfw.de/276 www.kfw.de/277 www.kfw.de/278 Juli 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für in- und ausländische Unternehmen jeder

Mehr

Taten statt Warten Die ModernisierungsKampagne für die Stadt Löningen

Taten statt Warten Die ModernisierungsKampagne für die Stadt Löningen Taten statt Warten Die ModernisierungsKampagne für die Stadt Löningen Dach, Wand, Boden der richtige Dämmstoff für Ihr Haus. 29. Oktober 2013, Rathaus Löningen Referent:, Haselünne Vorstellung Energetische

Mehr

Energetische Standards bei KfW-Förderprogrammen

Energetische Standards bei KfW-Förderprogrammen Fachtagung Leuchtturmprojekt Güterstraße 30 Energetische Standards bei KfW-Förderprogrammen Hintergründe und Erfahrungen zu den KfW Effizienzhäusern Rainer Feldmann, Pforzheim, 19. Februar 2015 Zur Person

Mehr

Wohnbauförderung. Sanieren zahlt sich aus. Sanierungsoffensive. Janner 2013 bis Dezember 2014

Wohnbauförderung. Sanieren zahlt sich aus. Sanierungsoffensive. Janner 2013 bis Dezember 2014 Wohnbauförderung Sanieren zahlt sich aus Sanierungsoffensive.. Janner 2013 bis Dezember 2014 Sanieren bringt Mehrwert Mehr Komfort, mehr Umweltschutz und mehr Geld in unseren Börsen! Das Land Tirol setzt

Mehr

Ener g!eaus?els für Wohngebäude

Ener g!eaus?els für Wohngebäude Ener g!eaus?els für Wohngebäude gemäß den ää 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) 1 Mehrfamilienhaus Nitzschkaer Str. 5a+ b, 04808 Burkartshain 1993 1993 15 1194,432 m2 :'-??. Neubau -l Vermietung /

Mehr

Luftdichtes Bauen im Bestand- Lüftungskonzept für Wohngebäude nach DIN 1946-6

Luftdichtes Bauen im Bestand- Lüftungskonzept für Wohngebäude nach DIN 1946-6 Luftdichtes Bauen im Bestand- Lüftungskonzept für Wohngebäude nach DIN 1946-6 Matthias Laidig, Ingenieurbüro ebök, Tübingen Vorträge Öffentlichkeitsarbeit Seminare Broschüren Energie- und Klimaschutzkonzepte

Mehr

Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd

Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd NÖ Landesförderungen (Wohnbauförderung 2006) Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd NÖ-Eigenheimförderung (Neubau) Darlehen, 1% verzinst, Laufzeit 27,5 Jahre Energiekennzahl muß kleiner 50

Mehr

Gebäude Sanieren Förderkredite und Zuschüsse. Handwerkskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München

Gebäude Sanieren Förderkredite und Zuschüsse. Handwerkskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 4, 80333 München Gebäude Sanieren Förderkredite und Zuschüsse Gliederung des Vortrags 1. Technische Betriebsberatung kurze Vorstellung. 2. Klimaschutzziele in Deutschland 3. Förderprogramme zum Klimaschutz wer fördert,

Mehr

Beispiel einer umfassenden Sanierung aus der Praxis. Frank Spittler

Beispiel einer umfassenden Sanierung aus der Praxis. Frank Spittler Beispiel einer umfassenden Sanierung aus der Praxis Frank Spittler Wir verwalten in der Region Freiburg im Breisgau ca. 5.000 Wohneinheiten und konnten innerhalb von kürzester Zeit an 1.095 Wohneinheiten

Mehr

Wohnhaussanierung - Förderungsantrag Antragsteller/Antragstellerin: Firma:

Wohnhaussanierung - Förderungsantrag Antragsteller/Antragstellerin: Firma: Amt der Vorarlberger Landesregierung Abt. Wohnbauförderung (IIId) Römerstraße 15 6901 Bregenz Eingangsstempel des Landes: Bestätigung der Gemeinde: Das Gebäude ist älter als 20 Jahre Es handelt sich nach

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude gemäß den 6 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) Gültig bis: 05.07.0 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik ) Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche

Mehr

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu Staatliche Finanzbeihilfen 2013 2016 www.myenergy.lu myenergy infopoint Hotline 8002 11 90 Das Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen unterstützt Privatpersonen, gemeinnützige Vereinigungen,

Mehr

Gebäudethermografie als Bewusstseinsbildung die Thermografie- und Beratungsaktion

Gebäudethermografie als Bewusstseinsbildung die Thermografie- und Beratungsaktion Gebäudethermografie als Bewusstseinsbildung die Thermografie- und Beratungsaktion DI Gerhard Lang Grazer Energieagentur Wohnbau Bestand Quelle: Jungmeier, et al. GEMIS-Österreich 1 Neubaustandard Quelle:

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG Antragsformular Eigenheimsanierung (Original) Grundbuchsauszug, Mietvertrag oder Pachtvertrag (in Kopie) Gemeindebestätigung (Beilage A) Gebäudedatenblatt vom Energieausweisersteller

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 31.12.2017 1 Gebäude Gebäudetyp freistehendes Einfamilienhaus Adresse Musterstraße 1, 12345 ABC-Stadt Gebäudeteil Einfamilienhaus Baujahr Gebäude 1960 Baujahr Anlagentechnik 1989 Anzahl Wohnungen

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 30.09.2020 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) freistehendes Mehrfamilienhaus 1968 2007 40 2.766,0 m² Erneuerbare

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 April 2016 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in der Praxis. Prof. Dr. Anton Maas. Wirtschaftlichkeit EnEV 2014 - Folie 1

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in der Praxis. Prof. Dr. Anton Maas. Wirtschaftlichkeit EnEV 2014 - Folie 1 Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in der Praxis EnEV 2014 im Detail Wirtschaftlichkeit der energetischen Anforderungen Prof. Dr. Anton Maas Wirtschaftlichkeit EnEV 2014 - Folie 1 Referenzbau- und

Mehr

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch Fördermittel Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch www.energieconcept-neumann.de 1 Energieberatung Technische Gebäudeausrüstung Blower-Door-Messungen Thermografie

Mehr

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick 2544 Leobersdorf Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick Objektbeschreibung: Eine komplett neue Wohnhausanlage mit 15 hochwertig ausgestatteten Wohnungen in verschiedenen

Mehr

Wohnhaussanierungsrichtlinie

Wohnhaussanierungsrichtlinie Wohnhaussanierungsrichtlinie Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 2 1.1 Rechtsgrundlage... 2 1.2 Gegenstand der Förderung... 2 1.3 Begriffsbestimmungen... 2 2 Voraussetzungen für die Gewährung von Förderungen...

Mehr

E N E R G I E A U S W E I S

E N E R G I E A U S W E I S gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) vom 29.04.2009 Gültig bis: 19.10.2025 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik 1) Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche

Mehr

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Neubau Höhere Förderung für Eigenheime für Bauvorhaben in verdichteter Bauweise für energiesparende Maßnahmen Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen Gebäudebezogene Voraussetzungen....

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik 1) Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien Lüftung Gebäudefoto (freiwillig) Anlass der

Mehr

Renate Heß Diplombauingenieur Gebäudeenergieberater. BAFA Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude

Renate Heß Diplombauingenieur Gebäudeenergieberater. BAFA Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude BAFA Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude Ziel eines Hauseigentümers Reduzierung Heizkosten Erhöhung Wohnqualität Werterhalt/Wertsteigerung des Gebäudes Was Gutes für die Umwelt tun Ziel der Bundesregierung

Mehr

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG WER UND WAS WIRD GEFÖRDERT? Neubau-Darlehen erhalten: Privatpersonen für Eigenheime, Doppel- und Reihenhäuser, Eigentumswohnungen, Dienstnehmerwohnungen,

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Förderung energieeffizientes Bauen Hörder Energieforum 5. November 2009 Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die

Mehr

Wohnbauförderung. Sanieren zahlt sich aus. Sanierungsoffensive

Wohnbauförderung. Sanieren zahlt sich aus. Sanierungsoffensive Wohnbauförderung Sanieren zahlt sich aus Sanierungsoffensive verlängert bis Dezember 2015 Sanieren bringt Mehrwert Sanieren bringt Mehrwert - mehr Komfort, mehr Umweltschutz und mehr Geld in unseren Haushaltskassen!

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG:

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: INFORMATIONSBLATT über die Förderung der Sanierung von Gebäuden und Wohnungen (K-WBFG 1997 idf LGBl. Nr. 85/2013) I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: Voraussetzung für eine Förderung ist die

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Projekt: Kindergarten, Kreisstraße 4, 91804 Mörnsheim Energieberatungsbericht Gebäude: Kreisstraße 4 91804 Mörnsheim Auftraggeber: Marktgemeinde Kastnerplatz 1 91804 Mörnsheim Erstellt von: Johannes Steinhauser

Mehr

Energieeffizient Sanieren

Energieeffizient Sanieren Programm-Nr. 151 (Kreditvariante KfW-Effizienzhaus) Programm-Nr. 152 (Kreditvariante Einzelmaßnahmen) Programm-Nr. 430 (Zuschussvariante) Programm-Nr. 431 (Sonderförderung) Wohnwirtschaft Unsere Förderschwerpunkte

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur Projektwerkstatt Altersgerecht umbauen Infrastruktur 8. - 9. Oktober 2010 in Bremen Herzlich

Mehr

Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe. LEHMEYER www.sun-haus.com

Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe. LEHMEYER www.sun-haus.com Energieberater Nicht-Wohngebäude Ingenieurkammer Bau Sachverständiger 21 EnEV DIN 18599 staatlich anerkannt und geprüft Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe Initialberatung und Detailberatung

Mehr

AKTUELLE FÖRDERANGEBOTE BESTANDSFÖRDERUNG FÜR EIGENHEIME. Kristian Hentzschel Hamburg, 06. Februar 2016

AKTUELLE FÖRDERANGEBOTE BESTANDSFÖRDERUNG FÜR EIGENHEIME. Kristian Hentzschel Hamburg, 06. Februar 2016 AKTUELLE FÖRDERANGEBOTE BESTANDSFÖRDERUNG FÜR EIGENHEIME Kristian Hentzschel Hamburg, 06. Februar 2016 2 INHALT 1 2 3 4 5 6 Hamburger Energiepass Wärmeschutz im Gebäudebestand Erneuerbare Wärme Hamburger

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 29.07.2018 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Heim/Herberge C Dr.- Gessler- Str.: 1-7, 93051 Regensburg Gebäudeteil Baujahr Gebäude 1977 Gebäudefoto (freiwillig) Baujahr Anlagentechnik 1996 Anzahl

Mehr

Wohnbauförderung. Prüfroutine. Wohnbauförderung. Einreichzweck = WBF oder GAF. Assistenten-Antrag vorhanden?

Wohnbauförderung. Prüfroutine. Wohnbauförderung. Einreichzweck = WBF oder GAF. Assistenten-Antrag vorhanden? Assistent Prüfroutine Wohnbauförderung Einreichzweck = WBF oder GAF V3 Assistenten-Antrag (Fallback ohne Assistent) SGC 671 SGC 674 SGC 675 SGC 692 Kategorie Eigentum, (Erwerb und Errichtung) SGC 670 SGC

Mehr

Plattenbau-Niedrigenergiesanierung Ein Projektbeispiel aus Deutschland

Plattenbau-Niedrigenergiesanierung Ein Projektbeispiel aus Deutschland Plattenbau-Niedrigenergiesanierung Ein Projektbeispiel aus Deutschland Dr.-Ing. Alfred Kerschberger RK-Stuttgart, Architecture and Energy Design rk-stuttgart@t-online.de Bratislava, 11.03.2014 2 3 Die

Mehr

Geänderte Anforderungen an Neubauten Wissenswerte Details 1. Gesetzliche Änderungen

Geänderte Anforderungen an Neubauten Wissenswerte Details 1. Gesetzliche Änderungen de Konsument Geänderte Anforderungen an Neubauten Wissenswerte Details 1. Gesetzliche Änderungen Ab dem 1. Januar 2015 sind die Weichen mehr denn je Richtung Passivhaus gestellt. Wer einen Neubau plant,

Mehr

Ruhige Wohnlage in Citynähe, Graustr. 11 Dreifamilienhaus (EG und DG BEZUGSFREI)

Ruhige Wohnlage in Citynähe, Graustr. 11 Dreifamilienhaus (EG und DG BEZUGSFREI) Ruhige Wohnlage in Citynähe, Graustr. 11 Dreifamilienhaus (EG und DG BEZUGSFREI) Provisionsfreier Verkauf direkt vom Eigentümer Stand: 16.03.20015 Infrastruktur Duisburg-Hochfeld, Graustr. 11 Das Objekt

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 21.07.2018 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Einfamilienhaus Hauptstr 1, 88079 Kressbronn Gebäudeteil Baujahr Gebäude 199 Gebäudefoto (freiwillig) Baujahr Anlagentechnik 2005 Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche

Mehr

ÖKO THERM SYSTEMS GESMBH LANDECK / TIROL. Unabhängig Heizen, Wohnen, eigenen Strom gewinnen > Plus Energiehaus

ÖKO THERM SYSTEMS GESMBH LANDECK / TIROL. Unabhängig Heizen, Wohnen, eigenen Strom gewinnen > Plus Energiehaus ÖKO THERM SYSTEMS GESMBH LANDECK / TIROL Unabhängig Heizen, Wohnen, eigenen Strom gewinnen > Plus Energiehaus Heizen mit Wasser, Erde, Luft, Sonne, Photovoltaik Öko Therm Systems aus Landeck zeigt Ihnen

Mehr

Was der Energieausweis wirklich bringt. Wie Häuslebauer, Sanierer, Immobilienverkäuferund Vermieter durch den Energieausweis profitieren.

Was der Energieausweis wirklich bringt. Wie Häuslebauer, Sanierer, Immobilienverkäuferund Vermieter durch den Energieausweis profitieren. Wie Häuslebauer, Sanierer, Immobilienverkäuferund Vermieter durch den Energieausweis profitieren. 1. Hintergrund 2. Was ist der Energieausweis 3. So profitiert jeder einzelne 4. Praxis Tipps 1. Hintergrund

Mehr

Wohnhaussanierung. Sanieren lohnt sich. Offensive bis Dezember 2016 verlängert ü

Wohnhaussanierung. Sanieren lohnt sich. Offensive bis Dezember 2016 verlängert ü Wohnhaussanierung Sanieren lohnt sich. Offensive bis Dezember 2016 verlängert ü Inhaltsverzeichnis Förderbare Sanierungsmaßnahmen...4 Voraussetzungen Allgemeine Voraussetzungen...5 Gebäudebezogene Voraussetzungen...6

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Die Förderaktion 2012

Die Förderaktion 2012 Die ersten Förderanträge können ab 20.2.2012 eingebracht werden Die offiziellen Dokumente zur inkl. Förderblätter und Journalisteninfo finden Sie auf der Homepage des Wirtschaftsministerium unter http://www.bmwfj.gv.at/presse/aktuellepressemeldungen/seiten/th

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien 1. Sie haben Anspruch auf Wohnbauförderung Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger oder gleichgestellter Ausländer sein (z. B. EU-Bürger).

Mehr

Altbautage Mittelrhein. Samstag, 23. und Sonntag, 24. Januar 2016

Altbautage Mittelrhein. Samstag, 23. und Sonntag, 24. Januar 2016 Altbautage Mittelrhein Samstag, 23. und Sonntag, 24. Januar 2016 Vorstellung Stv. Vorstandsmitglied Bereichsleiter Privatkunden Individualkunden Private Banking Immobilien- und VersicherungsCenter Seite

Mehr

DACHSANIERUNG SO GÜNSTIG WIE NOCH NIE! Jetzt schnell noch die staatliche Förderung nutzen und richtig sparen.

DACHSANIERUNG SO GÜNSTIG WIE NOCH NIE! Jetzt schnell noch die staatliche Förderung nutzen und richtig sparen. SANIERUNG SO GÜNSTIG WIE NOCH NIE! Jetzt schnell noch die staatliche Förderung nutzen und richtig sparen. JETZT SANIEREN UND BARES GELD VOM STAAT KASSIEREN! Ja, es gibt sie die Abwrackprämie für Altdächer!

Mehr

Wohnbauförderung Steiermark

Wohnbauförderung Steiermark Wohnbauförderung Steiermark 1) FÖRDERUNG FÜR DEN EIGENHEIMBAU (EIN- ODER ZWEIFAMILIENHAUS) Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren Jahresnettoeinkommen folgende Grenzen nicht

Mehr

Modernisierung von Mietwohnungen

Modernisierung von Mietwohnungen Modernisierung von Mietwohnungen Antragsberechtigt sind Eigentümer/Erbbauberechtigte von Mietwohnungen. Gefördert wird die Modernisierung von Wohnungen durch bauliche Maßnahmen mit einem zinsgünstigen

Mehr

So errechnen Sie die monatliche Kreditrate

So errechnen Sie die monatliche Kreditrate 13 108 392 14 98 402 15 88 412 16 78 422 17 67 433 18 56 444 19 45 455 20 34 466 21 22 478 22 10 490 * 100.000 Anfangsdarlehen, Zins 2,5 Prozent, Anfangstilgung 3,5 Prozent Wenn die Zeit der Zinsbindung

Mehr

Energieeffizient Bauen www.kfw.de/153

Energieeffizient Bauen www.kfw.de/153 Energieeffizient Bauen www.kfw.de/153 April 2016 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die Finanzierung von besonders energieeffizienten Neubauten Wir fördern: Ein, Zwei- und Mehrfamilienhäuser

Mehr

Förderungen & Zertifikate für ein. Sicheres Wohnen. in Tirol. Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Unser Land.

Förderungen & Zertifikate für ein. Sicheres Wohnen. in Tirol. Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Unser Land. Förderungen & Zertifikate für ein Sicheres Wohnen in Tirol Unser Land. Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Grußwort Sicheres Wohnen in Tirol wird gefördert Wir alle wissen, dass der Anteil

Mehr

Ziel war, den Energieverbrauch auf ein Zehntel des Ausgangswertes zu reduzieren.

Ziel war, den Energieverbrauch auf ein Zehntel des Ausgangswertes zu reduzieren. A Zusammenfassung Faktor 10 Sanierung in bewohnter Anlage Im Zuge eines Pilotprojektes sanierten wir, die größte gemeinnützige Wohnbauvereinigung Vorarlbergs, VOGEWOSI (Abk. für Vorarlberger gemeinützige

Mehr

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich. Erwin Schwarzmüller Projektmanager

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich. Erwin Schwarzmüller Projektmanager Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich Erwin Schwarzmüller Projektmanager Wärmebrücken Gebäudeecke Einbindung der Zwischenwand bei Innendämmung Anschluss Decke / Wand Fensteranschluss Arten von Wärmebrücken

Mehr

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen Wohnbauförderung - Finanzierung Josef Feldhofer Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber Volljährige, natürliche oder juristische Person Liegenschafts- bzw. Wohnungseigentümer, Mieter oder Nutzungsberechtigter

Mehr

Energiepass Hessen. Gesamtbewertung. Kurzdiagnose für Gebäude und Heizung mit Modernisierungsempfehlungen

Energiepass Hessen. Gesamtbewertung. Kurzdiagnose für Gebäude und Heizung mit Modernisierungsempfehlungen hessische energiespar-aktion Kurzdiagnose für Gebäude und Heizung mit Modernisierungsempfehlungen Objekt: Musterstraße 10, 66699 Beckingen Eigentümer/in: Haustyp: Hans Mustermann Einfamilienhaus, 1 2 Geschosse

Mehr

Ökokriterien Wohnbauförderung 2005

Ökokriterien Wohnbauförderung 2005 Ökokriterien Wohnbauförderung 2005 gemäß Oö. Eigenheim-Verordnung 2005 Oö. Neubauförderungs-Verordnung 2005 Oö. Wohnhaussanierungs-Verordnung 2005 Eigenheim Neubau und Eigenheim Sanierung Folgende Ökokriterien

Mehr

Wohnbauförderung. Für Ihr neues Zuhause. Attraktive Kreditkonditionen ü Neuverträge 5 Jahre zinsfrei ü

Wohnbauförderung. Für Ihr neues Zuhause. Attraktive Kreditkonditionen ü Neuverträge 5 Jahre zinsfrei ü Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause. Attraktive Kreditkonditionen ü Neuverträge 5 Jahre zinsfrei ü Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen Gebäudebezogene Voraussetzungen...4 Personenbezogene Voraussetzungen...6

Mehr