Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet"

Transkript

1 D a n i e l a W a g n e r Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet Lernen Sie die grundlegenden Arbeiten am PC kennen. Nutzen Sie die Maus, ändern Sie Einstellungen und gewinnen Sie erste Sicherheit im Umgang mit Computern. Dieses Einstiegs-Skriptum ist für Neulinge gedacht, für Menschen, die noch wenig oder nichts am PC zu tun hatten. Grundlagen am PC Daniela Wagner Gratis PC-Training in täglich 15 Minuten

2 2 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

3 Windows XP Einstieg Lektionen 1 bis 4 Lektionen 5 bis 8 Lektionen 9 bis 12 Lektionen 13 bis 16 Lektionen 17 bis 20 Hochfahren und Desktop Maus und Taskleiste Anwendungen starten/beenden Herunterfahren 5 Hintergrund Auflösung Hilfen 1 Hilfen 2 11 Dateien und Ordner Arbeitsplatz Komprimieren/extrahieren Verknüpfen 15 Fensteraufbau Tippen und korrigieren Verschieben Kopieren 21 Texte formatieren Seite Absatz Zeichen 25 Intermezzo 21 bis 24 Lektionen Speichern Öffnen Drucken Auf CDs brennen 29 Aufzählen Kurze Listen Bilder zeichnen Bilder einfügen 37 Daniela Wagner 3

4 Internet Einstieg Lektionen 29 bis 32 www Einstieg Vorsichtsmaßnahmen Browser bedienen Suchmaschinen 43 Lektionen 33 bis 36 -Adressen s empfangen s senden Anhänge 47 4 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

5 Lektionen 1 bis 4 Hochfahren und Desktop Maus und Taskleiste Anwendungen starten/beenden Herunterfahren Erste Lektion - Hochfahren und Desktop Schalten Sie Rechner und Monitor ein. Es dauert eine Weile, bis der Rechner bereit ist. Diesen Vorgang nennt man hochfahren. Unsere Schalt- und Waltfläche ist jetzt der Desktop der elektronische Schreibtisch. Sie finden hier eine Reihe von Symbolen, die angeklickt werden können. Selbst der Desktop ist ein Symbol. In der Praxis erleichtern Verknüpfungen die Arbeit wesentlich. Ein Objekt, eine Datei, ein Ordner oder ein Programm können mit einem Doppelklick direkt vom Desktop geöffnet werden. Wir erstellten Verknüpfungen in Lektion 12. Textverarbeitung Word Ordnersymbol Abbildung 1: Desktop der elektronische Schreibtisch mit Task-Leiste und geöffnetem Kontextmenü Auf der nächsten Seite finden Sie diese Abbildung mit Beschriftungen. Daniela Wagner 5

6 Verknüpfungen zum Internet Explorer und einem privaten Ordner Desktop elektronischer Schreibtisch Kontextmenü (rechter Mausklick) Textdatei 2 Ordner (mit geändertem Bild) Start- Schaltfläche Schnellstart- Leiste Abbildung 2: Der Desktop beschriftet Was bedeuten diese Elemente Geöffnete Anwendungen Systeminformationen und Zeit Desktop Der ganze Startbildschirm heißt Desktop. Verknüpfungen Verknüpfungen sind ein Schnellzugriff zu einer Datei oder einem Ordner. Sie öffnen die Anwendung mit der Maus. Textdatei Am Desktop habe ich ein kleines Textdokument (einen Plan für 2009) abgespeichert. Order Hier habe ich zwei Ordner jeweils für meinen Sohn und mich abgelegt, deren Bild ich verändert habe. Kontextmenü Wenn Sie mit der rechten Maus klicken, erscheint ein situationsbezogenes Menü das Kontextmenü. Start-Schaltfläche Den unteren Teil des Desktops nimmt die Aufgaben- bzw. Taskleiste ein. Links finden Sie die Start-Schaltfläche. Schnellstart-Leiste Daneben habe ich die Schnellstart-Leiste eingeblendet jedes Symbol öffnet eine Anwendung mit einem Klick. Geöffnete Anwendungen Auf der Taskleiste erscheint für jede offene Anwendung eine Schaltfläche hier sind es vier Schaltflächen. Systeminformationen Rechts in der Taskleiste finden Sie zb die Uhrzeit. 6 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

7 Zweite Lektion Maus und Taskleiste Die Maus ist Ihr Steuergerät. Mit ihr erreichen Sie die Symbole am Desktop. Die Taskleiste ist Ihre Aufgabenleiste. Sie zeigt alle offenen Anwendungen. Mausbewegungen Zeigen Nehmen Sie die Maus zwischen Daumen und Ringfinger. Bewegen Sie die Maus. Als Erkennungszeichen wandert ein weißer Mauszeiger mit. Halten Sie die Spitze des Mauszeigers ruhig auf einem Symbol. Linker Mausklick Halten Sie die Maus über einem Symbol ruhig und klicken Sie mit der linken Maus. Doppelklick linke Maus Zeigen Sie mit der Mausspitze auf ein Symbol. Halten Sie die Maus ruhig und klicken Sie doppelt mit der linken Maus. Mit einem Klick der linken Maus auf das Schließen- Symbol (oben rechts in einem Fenster) schließen Sie eine geöffnete Anwendung. Ziehen bei gedrückter linker Maus Die Mausspitze befindet sich über einem Symbol. Halten Sie jetzt die linke Maus gedrückt (Sie nehmen Ihren Zeigefinger) und ziehen die Maus mitsamt dem Symbol über den Desktop. Lassen Sie die Maus los. Rechter Mausklick Zeigen Sie mit der Mausspitze auf ein Symbol und halten Sie die Maus ruhig. Klicken Sie mit der rechten Maus (nehmen Sie Ihren Mittelfinger). Das eingeblendete Kontextmenü schließen Sie, indem Sie mit der linken Maus auf einen freien Platz am Desktop klicken Ziehen bei gedrückter rechter Maus Die Mausspitze befindet sich über einem Symbol. Halten Sie jetzt die rechte Maus gedrückt (Mittelfinger) und ziehen Sie die Maus mitsamt dem Symbol über den Desktop. Lassen Sie die Maus los und schließen Sie das Kontextmenü. Quickinfo aktivieren Objekt markieren Anwendung öffnen Anwendung schließen Symbole verschieben Kontextmenü einblenden Tipp: Verwenden Sie zum Ausblenden von Menüs auch die ESC- Taste Ü Klicken Sie auf die Schaltfläche START Alle Programme. Zeigen Sie auf den Eintrag SPIELE. Klicken Sie auf den Eintrag SOLITÄR. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Kennenlernen der Maus und spielen Sie! Daniela Wagner 7

8 Die Taskleiste ist der Schalter zwischen den geöffneten Anwendungen. Alle geöffneten Tasks (Aufgaben) werden hier mit den aktuellen Namen angezeigt. Taskleiste Abbildung 3: Taskleiste Offene Tasks (Aufgaben) auswählen Die Taskleiste enthält auf jeden Fall die Start- Schaltfläche. Ein Klick darauf öffnet das Menü START. Durch Anklicken mit der rechten Maus auf eine freie Stelle der Taskleiste, erscheint ein Kontextmenü. Klicken Sie auf den Eintrag Taskleiste fixieren (damit schalten Sie diese Funktion aus). Durch Anklicken mit der Maus auf eine freie Stelle der Taskleiste, lässt sich die Leiste nun mit gedrückter linker Maus an einen anderen Bildschirmrand verschieben. Klicken Sie die Taskleiste exakt am Rand mit der linken Maus an. Ein Doppelpfeil erscheint. Halten Sie die linke Maus gedrückt und ziehen Sie etwas nach oben, um die Höhe der Leiste zu verändern. Ziehen Sie die Taskleiste wieder schmal und fixieren Sie die Leiste wieder. Verwenden Sie dazu wie oben beschrieben das Kontextmenü. a) Öffnen Sie einige Anwendungen und klicken Sie dann auf die Schaltflächen in der Taskleiste. Abbildung 4: Offene Anwendungen auf der Taskleiste b) Halten Sie die Taste Alt gedrückt. Tippen Sie kurz auf die Tab-Taste (bleiben Sie noch auf Alt). Mit der Tab-Taste blättern Sie durch die offenen Anwendungen. Lassen Sie die Alt-Taste nun los die Anwendung wird ausgewählt. Abbildung 5: Geöffnete Anwendungen mit Alt + Tab auswählen Ü Üben Sie die Arbeit mit der Taskleiste. Öffnen Sie einige Anwendungen und blättern Sie hin und her. Endecken Sie auch das Kontextmenü der Taskleiste (zb Desktop anzeigen). 8 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

9 Dritte Lektion Anwendungen starten/beenden Die Schaltfläche START führt durch das Menü. Pfeile verweisen auf ein weiteres (Unter-) Menü. Starten und beenden Anwendungen vom Desktop starten Zeigen Sie mit der Mausspitze auf ein Symbol. Halten Sie die Maus ruhig und klicken Sie doppelt mit der linken Maus. Über die Liste im Start-Menü Klicken Sie auf die START-Schaltfläche. Sehen Sie in der Liste nach, vielleicht ist Ihr Programm schon aufgelistet. Klicken Sie den Eintrag mit der linken Maus an. Durchklicken Klicken Sie auf die START-Schaltfläche. Zeigen Sie auf den Eintrag Alle Programme. Zeigen Sie zum Eintrag Zubehör, wechseln Sie ins Untermenü und zeigen Sie auf den Eintrag Paint. Klicken Sie den Eintrag an. Anwendungen beenden a) Beenden Sie eine offene Anwendung über das Schließen-Symbol. b) Beenden Sie eine weitere offene Anwendung über die Tastenkombination Alt + F4. (Dabei bleibt ein Finger auf der Alt-Taste, dann kurz die F4-Taste drücken und Finger wieder weg von der Alt-Taste.) c) Beenden Sie eine Anwendung über das Menü DATEI in Office Klicken Sie mit der linken Maus auf das Wort DATEI (oben links) und klicken Sie dann auf den Eintrag Schließen. d) Beenden Sie eine Anwendung über die Office- Schaltfläche in Office Klicken Sie mit der linken Maus auf die Schaltfläche oben links und klicken Sie dann auf den Eintrag Schließen. Hängende Programme Beenden Sie hängende Programme mit dem Task- Manager. Blenden Sie den Taskamager mit Strg + Alt + Entf ein und beenden Sie hier ein abgestürztes Programm. Taskmanager Ü Starten Sie verschiedene Anwendungen (den Papierkorb vom Desktop, Solitär über Suche starten, den Editor über Alle Programme). Schließen Sie die Anwendungen wieder. Daniela Wagner 9

10 Vierte Lektion Herunterfahren Nach getaner Arbeit fahren Sie den Rechner ordnungsgemäß herunter und schalten im Sinne des Energiesparens alle weiteren Geräte ab (Monitor, Drucker). Herunterfahren Klicken Sie auf die START-Schaltfläche. Klicken Sie auf die Schaltfläche Herunterfahren und bestätigen Sie den anschließenden Dialog mit OK. Haben Sie mehrere Benutzer auf Ihrem Rechner? Dann können Sie zwischen den Benutzern wechseln. Klicken Sie auf die START-Schaltfläche und wählen Sie die Schaltfläche Abmelden. 10 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

11 Lektionen 5 bis 8 Hintergrund Auflösung Hilfen 1 Hilfen 2 Fünfte Lektion Hintergrund Andern Sie die Ansicht des Startbildschirms Ihres Desktops. Hintergrund ändern Klicken Sie mit der rechten Maus auf eine freie Stelle am Desktop. Im Kontextmenü wählen Sie mit einem Klick der linken Maus Eigenschaften. Wechseln Sie auf die Registerkarte Desktop. Wählen Sie einen Eintrag aus der Liste mit der linken Maus und bestätigen Sie mit OK oder der Enter-Taste. Abbildung 6: Desktophintergrund Versuchen Sie den Weg auch über die Start- Schaltfläche Systemsteuerung und wählen Sie Darstellung und Design Desktophintergrund ändern. Fortgeschrittene Technik: Klicken Sie auf der Registerkarte Desktop auf die Schaltfläche Durchsuchen. Klicken Sie bis zu einem anderen (zb einem selbst geknipsten und am Rechner gespeicherten) Bild und wählen Sie es mit einem Doppelklick aus. Anmerkung: Achten Sie auf den Speicherort des Bildes. In Lektion 9 lernen wir Speicherorte kennen Ü Nur Mut! Mit Ihrem Wissen können Sie auch die Fensterfarbe ändern oder Bildschirmschoner einstellen. Nutzen Sie das Kontextmenü am Desktop und wählen Sie Eigenschaften Darstellung oder Bildschirmschoner. Daniela Wagner 11

12 Sechste Lektion Auflösung Alle Symbole haben eine fixe Anzahl an Bildpunkten (pixel). Daran können Sie nichts ändern. Aber wie viel Bildpunkte am Desktop dargestellt werden, darauf haben Sie über die Auflösung Einfluss. Auflösung ändern Klicken Sie mit der rechten Maus auf eine freie Stelle am Desktop. Im Kontextmenü wählen Sie mit einem Klick der linken Maus Eigenschaften. Wechseln Sie auf die Registerkarte Anzeige. Ziehen Sie die Auflösung an dem Regler auf Niedrig. Die Symbole erschienen größer, am Bildschirm ist weniger Platz. Ziehen Sie die Auflösung auf Hoch. Die Symbole erschienen kleiner. Abbildung 7: Eigenschaften der Anzeige (Auflösung ändern) Versuchen Sie den Weg auch über die Start- Schaltfläche Systemsteuerung und wählen Sie Darstellung und Designs Bildschirmauflösung ändern. Ü Experimentieren Sie mit verschiedenen Auflösungen. 12 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

13 Siebte Lektion Hilfen 1 Wenn Sie mal nicht weiter wissen, nutzen Sie die installierte Hilfe. Hilfe verwenden Öffnen Sie die START-Schatlfläche und klicken Sie auf Hilfe und Support. Klicken Sie zb auf den Eintrag Neuigkeiten bei Windows XP. Wählen Sie ein interessantes, verlinktes Thema. Sie erkennen Links an den blau geschriebenen und unterstrichenen Einträgen oder der Zeigehand. Klicken Sie hier und die Seite wird geöffnet. Links bzw. Hyperlinks nutzen wir auch im Internet. Textstellen sind so miteinander verbunden, dass sie mit einem Klick aktiviert werden Fortgeschrittene Technik: Öffnen Sie die Hilfe wie oben beschrieben. Klicken Sie oben in das Listenfeld Suchen. Tippen Sie einen Suchbegriff, zb Desktop. Um die Suche zu starten, bestätigen Sie mit OK oder klicken Sie auf den Pfeil rechts vom Listenfeld. Wählen Sie einen gefundenen Suchbegriff mit einem Klick der linken Maus. Hilfe-Taste Sie können zum Starten der Hilfe auch die Taste F1 verwenden. Ü Erleichtern Sie sich Ihre Arbeit und nutzen Sie die Hilfe. Geben Sie einige Suchbegriffe ein, zb Maus und suchen Sie einen Eintrag, der erklärt, wie Sie Mauseinstellungen ändern können. Daniela Wagner 13

14 Achte Lektion Hilfen 2 Die Mauseinstellungen haben Sie in der vergangen Übung entdeckt. Über die START-Schaltfläche Systemsteuerung Drucker und andere Hardware kommen Sie auch zu diesen Maus-Einstellungen. Aber Windows bietet noch viel mehr. Weitere Hilfen verwenden Öffnen Sie die START-Schatlfläche und klicken Sie auf Programme. Wählen Sie Zubehör Eingabehilfen. Abbildung 8: Eingabehilfen Bildschirmlupe verwenden Text über die Bildschirm- Tastatur eingeben Bildschirmlupe Die Bildschirmlupe zeigt Ihnen die aktuelle Position der Maus in einem eigenen vergrößerten Fenster. Beenden Sie diese Hilfe über das Menü DATEI Beenden. Bildschirmtastatur Die Bildschirmtastatur blendet eine Tastatur am unteren Bildschirmrand ein. Sie erreichen die Tasten jetzt auch mit der Maus. Schließen Sie die Bildschirmtastatur mit der Schließen-Schaltfläche. Ü Experimentieren Sie mit den Hilfen. Vielleicht finden Sie sogar heraus, wie Sie die Lautstärke regeln können (verwenden Sie auch Hilfe und Support). 14 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

15 Lektionen 9 bis 12 Dateien und Ordner Arbeitsplatz Komprimieren/extrahieren Verknüpfen Neunte Lektion Dateien und Ordner Windows stellt einen Ordner für Ihre Arbeiten zur Verfügung den Ordner Eigene Dateien. Normalerweise arbeiten und speichern Sie hier. Grundsätzlich können Sie aber überall arbeiten, vor allem der Desktop wird gerne genutzt. Dateien und Ordner In Dateien erledigen Sie Ihre Aufgaben, zb Texte schreiben oder zeichnen. Die Dateien speichern Sie anschließend ab. Zum übersichtlichen Ablegen und ordnen legen Sie die Dateien dabei in Ordnern ab (wie im richtigen Leben). Organisationsprogramm Klicken Sie am Desktop das Symbol ARBEITSPLATZ doppelt an. Suchen Sie den Ordner EIGENE DATEIEN im linken Fenster das ist Ihr Speicherort. Klicken Sie diesen Ordner an. Im rechten Fenster sehen Sie den Inhalt Ihres Ordners. Anmerkung: Sie können den Arbeitsplatz auch über das START- Menü öffnen Ordner anlegen Achten Sie darauf, dass Sie im Ordner EIGENE DATEIEN sind (Ziel). Klicken Sie auf eine freie Stelle im rechten Fenster mit der rechten Maus. Im Kontextmenü zeigen Sie auf Neu und wählen im Untermenü Ordner. Der Ordner wurde erstellt, noch befindet er sich im Umbenennmodus. Geben Sie einen Namen ein, zb Übungen. Bestätigen Sie mit der Enter-Taste. Tipp: Sie können Ordner auch über das Menü DATEI Neu anlegen Dateien anlegen Öffnen Sie den eben erstellten Ordner. Klicken Sie im leeren rechten Inhaltsfenster mit der rechten Maus. Im Kontextmenü zeigen Sie auf Neu und wählen im Untermenü Microsoft Word Dokument oder Textdokument. Die Datei wurde erstellt und befindet sich ebenfalls noch im Umbenennmodus. Vergeben Sie einen Namen, zb Probe. Bestätigen Sie mit der Enter-Taste oder klicken Sie auf eine leere Stelle neben der Datei. Daniela Wagner 15

16 Achtung: Manche Rechner haben die Dateiendung eingeblendet. Das sind 3 oder 4 Buchstaben, mit einem Punkt vom Namen getrennt. Sollte diese Erweiterung eingeblendet sein, muss diese erhalten bleiben. Notfalls tippen Sie die Endung selber neu ein, zb Probe.doc oder Probe.txt. Achtung: Zwei gleiche Namen werden nicht akzeptiert Umbenennen Klicken Sie eine Datei oder einen Ordner mit der rechten Maus an und wählen Sie Umbenennen. Vergeben Sie einen neuen Namen und bestätigen Sie mit der Enter-Taste. Kopieren eine schnelle Methode Ziehen Sie das Symbol mit gedrückter rechter Maus an eine andere Stelle. Lassen Sie die Maus los. Im Kontextmenü wählen Sie Hierher kopieren. Verschieben eine schnelle Methode Ziehen Sie das Symbol mit gedrückter rechter Maus an eine andere Stelle. Lassen Sie die Maus los. Im Kontextmenü wählen Sie Hierher verschieben. Löschen Klicken Sie den Ordner oder die Datei an. Wählen Sie die Entf-Taste oder arbeiten Sie über das Kontextmenü der rechten Maus - Löschen. Wiederherstellen Das gelöschte Objekt befindet sich im Papierkorb am Desktop. Öffnen Sie den Papierkorb mit einem Doppelklick. Klicken Sie den gewünschten Order oder die Datei mit der rechten Maus an. Wählen Sie Wiederherstellen. Ü Erstellen Sie zuerst den Ordner Briefe. In diesem Ordner erstellen Sie die Ordner Ämter und Privat Im Ordner Ämter erstellen Sie die Ordner Gemeinde und Versicherungen Im Ordner Privat erstellen Sie die Word-Dokumente Brief an Bruder und Brief an Schwester. Abbildung 9: Ordnerhierarchie und Dokumente anlegen 16 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

17 Zehnte Lektion Arbeitsplatz Die Ansichten im Arbeitsplatz sind unterschiedlich. Stellen Sie die Symbole so ein, wie Sie gut arbeiten können. Arbeitsplatz Ansichten Klicken Sie am Desktop das Symbol ARBEITSPLATZ doppelt an. Klicken Sie den Ordner EIGENE DATEIEN an. Im rechten Fenster sehen Sie den Inhalt des Ordners. Ansichten ändern 3 Wege a) Klicken Sie mit der rechten Maus im Inhaltsfenster auf der rechten Seite auf eine freie Stelle. Wählen Sie Ansicht und probieren Sie jeweils mit einem Klick der linken Maus die unterschiedlichen Einträge der Liste. b) Über dieses Symbol können Sie die Ansichten ebenfalls ändern. Öffnen Sie mit einem Klick der linken Maus den Listenpfeil und wählen Sie eine Ansicht. c) Auch das Menü ANSICHT enthält diese Liste. Arbeitsplatz - Sortieren Genau so wie Sie in der Anleitung oben die Ansichten geändert haben, können Sie über das Kontextmenü oder das Menü ANSICHT den Inhalt eines Fensters sortieren. Versuchen Sie es. Tipp: Stellen Sie die Ansicht Details ein, dann können Sie mit einem Klick auf einen Spaltentitel sortieren Arbeitsplatz - Laufwerke Festplatte Öffnen Sie das Symbol für den ARBEITSPLATZ. Sie sehen im Inhaltsfenster die auf Ihrem Rechner installierten Laufwerke. Die Festplatte, ein fix installiertes Laufwerk, hat den Buchstaben C. Immer wenn Sie den Ausdruck C:\ lesen bedeutet das, etwas ist auf der Festplatte installiert. Der \ (back slash) trennt die Ordner voneinander, zb C:\Benutzer\eigener Name\Bilder\ Beispielbilder\Bach.jpg Festplatte (C:) Daniela Wagner 17

18 Netzlaufwerk (W:) Gemeinsame Laufwerke Firmen verfügen über Laufwerke, auf die theoretisch alle Mitarbeiter/innen zugreifen können, zb U oder S. Da könnte zb stehen W:\Verträge\Kunden\Beuer.doc. So etwas nennt man Pfad und bedeutet: Das Dokument Beuer ist im Ordner Kunden gespeichert, der Ordner Kunden befindet sich im Ordner Verträge, der Ordner Verträge ist am Laufwerk (W:) gespeichert. (E:) Wechseldatenträger Meist haben Sie noch weitere Laufwerke, zb ein Diskettenlaufwerk mit dem Buchstaben A oder ein CDbzw. DVD-Laufwerk mit dem Buchstaben D oder E. Ü Klicken Sie durch Ihren Computer und lernen Sie zu lesen, wo Dateien und Ordner gespeichert sind. Erstellen Sie einen Ordner mit dem Namen Freunde. Legen Sie in diesem Ordner einige Dokumente an mit den Namen von Freund/innen. 18 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

19 Elfte Lektion Komprimieren/extrahieren Jede Datei braucht Platz. Sie können diese Größe verringern (wenn Sie zb etwas mit senden). Komprimieren Sie den Ordner oder die Datei. Komprimieren und Extrahieren Komprimieren 1 Klicken Sie den Ordner Freunde aus der Vorübung mit der rechten Maus an. Wählen Sie im Kontextmenü Senden an ZIP-komprimierten Ordner. Eine verkleinerte Kopie des Ordners wurde erstellt. Zeigen Sie mit der linken Maus auf den Originalordner, dann auf den komprimierten Ordner. In der Quickinfo steht jeweils die Größe (Original zb 21 KB, komprimierter Ordner 3,14 KB). Anmerkung: Komprimierte Dateien und Ordner nennt man korrekt ZIP-Archive Komprimieren 2 Erstellen Sie auf einer freien Stelle im Inhaltsfenster gleich mit der rechten Maus einen ZIP-komprimierten Ordner. Ziehen Sie dann mit der linken Maus Dateien über diesen Ordner diese Dateien werden dem ZIP-Archiv hinzugefügt und natürlich gleich in der Dateigröße verringert. Extrahieren 1 Öffnen Sie ein ZIP-Archiv. Klicken Sie doppelt in die Titelleiste (die Leiste oben im Fenster) und wechseln Sie so in die Teilbildansicht Ziehen Sie eine Datei mit gedrückter linker Maus auf den Desktop. Die Datei wurde extrahiert (wieder in den Originalzustand versetzt). Extrahieren 2 Klicken Sie ein ZIP-Archiv mit der rechten Maus an. Wählen Sie im Kontextmenü Alle extrahieren. Im Assistenten klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter und bestätigen im nächsten Schritt wieder mit Weiter. Der Assistent extrahiert alle Dateien in einen eigenen Ordner. Bestätigen Sie mit Fertig stellen. Ü Komprimieren Sie den Ordner Privat aus der neunten Lektion. Extrahieren Sie anschließend nur die beiden Briefe. Daniela Wagner 19

20 Zwölfte Lektion Verknüpfen Sie klicken beim Arbeiten immer wieder bis zu Ihrem Ordner. Praktisch wäre es, wenn Sie Ihren Ordner gleich am Desktop anklicken könnten. Dazu erstellen wir, wie in Lektion 1 angekündigt, eine Verknüpfung. Verknüpfung erstellen Verknüpfung zu Ihrem Ordner Öffnen Sie das Symbol ARBEITSPLATZ am Desktop. Suchen Sie den Ordner EIGENE DATEIEN. Klicken Sie den Ordner mit der rechten Maus an und wählen Sie im Kontextmenü Senden an Desktop (Verknüpfung erstellen). Programm am Desktop verknüpfen Öffnen Sie die START-Schaltfläche. Suchen Sie ein Programm, zb Word (über Microsoft Office) oder Paint (über Zubehör) oder Solitär (über Spiele). Klicken Sie das Programm mit der rechten Maus an und wählen Sie im Kontextmenü Senden an Desktop (Verknüpfung erstellen). Verknüpfung Verknüpfungen erkennen Sie erkennen Verknüpfungen an dem kleinen Pfeil unten beim Symbol. Das bedeutet, Sie haben ein Symbol zum Schnellzugriff erstellt. Mit Verknüpfungen arbeiten Klicken Sie das Symbol an, wie jede andere Anwendung am Desktop. Ein einfacher Klick markiert, ein Doppelklick öffnet die Anwendung. Sie können die Verknüpfung jederzeit löschen das Original bleibt erhalten. Erstellen Sie am Desktop Verknüpfungen zu den Anwendungen, die Sie oft verwenden möchten. Ü Achtung: Arbeiten Sie wirklich mit der die rechten Maus, damit Sie nicht versehentlich Anwendungen aus dem START-Menü herausziehen oder Ordner verschieben. Programme werden nämlich nicht verschoben, sondern installiert und über die Systemsteuerung Software deinstalliert. 20 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

21 Lektionen 13 bis 16 Fensteraufbau Tippen und korrigieren Verschieben Kopieren 13. Lektion Fensteraufbau Egal welches Anwendungsfenster Sie öffnen, der Fensteraufbau gleicht sich. Fensterelemente - Anwendungsfenster Titelleiste Fensterschaltflächen Menüleiste Symbolleisten Lineal Arbeitsbereich Statuszeile Abbildung 10: Anwendungsfenster von WordPad Fenstertechnik 1 Klicken Sie auf das Symbol und Sie legen das aktuelle Anwendungsfenster auf der Taskleiste ab. Sie finden es dort auf eine Schaltfläche reduziert und können es mit einem Klick wieder aktivieren. Fenster minimieren Fenstertechnik 2 Das Symbol wechselt in die Vollbildansicht, wechselt wieder zurück ins Teilbild. Versuchen Sie dazu auch einen Doppelklick in die Titelleiste. In der Teilbildansicht können Sie mit gedrückter linker Maus am Fensterrand die Fenstergröße ändern oder das Fenster an der Titelleiste mit der Maus verschieben. Voll- und Teilbild Daniela Wagner 21

22 Fenstertechnik 3 Schließen Fenster anordnen Zum Schließen eines Fensters klicken Sie auf. Fenstertechnik 4 Öffnen Sie 2 Fenster. Wahrscheinlich liegen die Fenster übereinander. Versuchen Sie zuerst, beide Fenster selber nebeneinander anzuordnen. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maus auf einen freien Bereich in der Taskleiste und klicken mit der linken Maus zb auf den Eintrag Fenster nebeneinander anzeigen. Dialogfenster Im Unterschied zu Anwendungsfenstern wie WordPad oder Paint gibt es auch Dialogfenster. In Dialogfenstern ändern Sie Einstellungen, zb kennen Sie den Dialog für den Desktophintergrund. Dialogfenster bestätigen Sie mit OK oder der Enter-Taste. Sie brechen Einträge ab mit der Schaltfläche Abbrechen oder der Esc-Taste. Ü Öffnen Sie das Spiel Solitär, das Programm Paint und den Rechner aus dem Zubehör. Schauen Sie sich den Fensteraufbau genau an er gleicht sich. 22 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

23 14. Lektion Tippen und korrigieren Sie sind endlich so weit: Heute tippen Sie Ihren ersten Text und korrigieren die Tippfehler. Cursorposition Öffnen Sie das Programm WordPad aus dem Zubehör. Oben links blinkt die Einfügemarke, der Cursor. Sie tippen immer an der aktuellen Cursorposition! Tippen Sie Ihren Vor- und Zunamen, betätigen Sie die Enter-Taste. Tippen Sie Ihre Adresse, bestätigen Sie mit der Enter- Taste. Tippen Sie Postleitzahl und Ort, bestätigen Sie mit der Enter-Taste. Erzeugen Sie mehr Abstand betätigen Sie die Enter-Taste öfter. Tippen Sie eine Briefanrede, zb Liebe Freundin, Lieber Freund! Schreiben Sie in diesem System einen Brief. Tippen Sie dabei über das Zeilenende hinaus (der PC regelt das). Tippfehler Mit der Maus klicken Sie zum Fehler. Der Cursor muss dort blinken, wo Sie etwas ändern möchten. Ein Buchstabe zu viel: Klicken Sie VOR den falschen Buchstaben und verwenden Sie zum Löschen die Entf-Taste oder klicken Sie HINTER den falschen Buchstaben und verwenden Sie die Rückschritt-Taste. Ein Buchstabe oder Wort zu wenig: Klicken Sie an die Stelle, an der Sie etwas einfügen möchten. Dann tippen Sie einfach. Falsche Buchstaben oder Wörter Korrigieren: Löschen Sie die falschen Buchstaben und tippen Sie die richtigen oder fahren Sie bei gedrückter Maus über die falschen Texte und tippen Sie einfach die richtigen. Freundi nn Freundinn F eundin Lei be Freundin Leibe Freundin Daniela Wagner 23

24 15. Lektion Verschieben und einfügen Sie haben einen Text mühsam erfaßt, auch schon korrigiert? Und nun bemerken Sie, dass Sie den Text ganz wo anders brauchen? Schneiden Sie den Text aus. Zwischenablage in 4 Schritten - Ausschneiden 1. Markieren Sie mit gerückter Maus den zu kopierenden Text. 2. Wählen Sie einen Befehl zum Ausschneiden, damit der markierte Text in die Zwischenablage übernommen wird. Verwenden Sie entweder - das Scheren-Symbol, - das Menü BEARBEITEN Ausschneiden, - die Tastenkombination Strg + X oder - das Kontextmenü (in die Markierung klicken). 3. Setzen Sie den Cursor an die Position, an der Sie den Text im nächsten Schritt einfügen möchten. 4. Wählen Sie einen Befehl zum Einfügen, damit der Text aus der Zwischenablage eingefügt wird. Verwenden Sie entweder - das Einfügen-Symbol, - das Menü BEARBEITEN Einfügen, - die Tastenkombination Strg + V oder - das Kontextmenü (an die Cursorposition klicken). Ü Sammeln Sie Briefe, Flugblätter und Prospekte. Überlegen Sie, wie weit Sie die Texte selber schon erstellen können und probieren Sie es aus. 24 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

25 16. Lektion Kopieren und einfügen Wenn Sie am Computer Text gespeichert haben, können Sie den Text jederzeit kopieren und in einfügen, egal ob in dem Originaldokument oder einem neuen. Zwischenablage in 4 Schritten - Kopieren 1. Markieren Sie mit gerückter Maus den zu kopierenden Text. 2. Wählen Sie einen Befehl zum Kopieren, damit der markierte Text in die Zwischenablage übernommen wird. Verwenden Sie entweder - das Kopier-Symbol, - das Menü BEARBEITEN Kopieren, - die Tastenkombination Strg + C oder - das Kontextmenü (in die Markierung klicken). 3. Setzen Sie den Cursor an die Position, an der Sie den Text im nächsten Schritt einfügen möchten. 4. Wählen Sie einen Befehl zum Einfügen, damit der Text aus der Zwischenablage hier eingefügt wird. Verwenden Sie entweder - das Einfügen-Symbol, - das Menü BEARBEITEN Einfügen, - die Tastenkombination Strg + V oder - das Kontextmenü (an die Cursorposition klicken). Zwischenablage einblenden In Word können Sie die Zwischenablage einblenden über das Menü BEARBEITEN oder die Tastenkombination Strg + C + C. Jetzt haben Sie eine Übersicht auf bis zu 24 Elemente, die Sie in die Zwischenablage kopiert oder ausgeschnitten haben. Klicken Sie auf eines der Elemente und es wird an der Cursorposition eingefügt. Schreiben Sie einen Schummler: Kopieren geht so: Ü Einfügen Kopieren Cursor setzen Markieren Bringen Sie diese Liste in die richtige Reihenfolge. Schneiden Sie einen Text aus und fügen Sie den Text an der richtigen Stelle wieder ein. Daniela Wagner 25

26 Erstellen Sie eine Liste. Denken Sie daran, effizient zu arbeiten und kopieren Sie den mehrfach vorkommenden Text: Thema 1 Thema 2 Thema 3 Thema 4 Thema 4 26 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

27 Lektionen 17 bis 20 Texte formatieren Seite Absatz Zeichen 17. Lektion Formate Wenn Sie Texte am Computer erfassen, möchten Sie den Vorteil nutzen, das Aussehen zu verändern. Dazu müssen Sie das Markieren lernen. Wichtigste Markierungen ziehen Sie mit gedrückter Maus über Buchstaben klicken Sie doppelt in das Wort klicken Sie bei gedrückter Strg-Taste in den Satz klicken Sie links außen neben dem Text ein Mal klicken Sie links außen neben einem Absatz doppelt klicken Sie links außen dreifach oder verwenden Sie Strg + A Buchstaben markieren ein Wort markieren einen Satz markieren eine Zeile markieren einen Absatz markieren ein Dokument markieren Daniela Wagner 27

28 18. Lektion Seiten-Formate Das Hochformat in A4 passt für die meisten Briefe. Eine Glückwunschkarte braucht schon mal Querformat, manchmal auch A5. Ändern Sie das Format. Seitenformat Öffnen Sie das Menü DATEI Seite einrichten. Öffnen Sie die Liste Größe und klicken Sie den Eintrag A5 an. Klicken Sie die Option Querformat an. Falls das noch nicht reicht, geben Sie andere Ränder links, oben, rechts oder unten ein. Anmerkung: In Word haben Sie dazu gleich drei Registerkarten. Das Prinzip bleibt aber gleich. Abbildung 11: Seite einrichten aus dem Menü DATEI in WordPad. 28 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

29 19. Lektion Absatz-Formate Nachdem Sie die Seitenformate geändert haben, gliedern Sie die Dokumente übersichtlich. Wenn Sie Absätze verändern (formatieren), müssen diese ausgewählt sein. Bei einem Absatz reicht es, hinein zu klicken. Mehrere Absätze müssen markiert sein. Absätze Markieren Sie einen Absatz. Klicken Sie auf ein Symbol für die Absatzformate linksbündig, zentriert oder rechtsbündig. Markieren Sie wieder einen Absatz. Öffnen Sie das Menü FORMAT Absatz. Geben Sie in die Liste Einzug jeweils bei Links und Rechts einen positiven Wert ein und bestätigen Sie mit OK oder der Enter-Taste. Der Text wurde vom linken und rechten Rand eingerückt. Markieren Sie einen längeren Absatz. Öffnen Sie das Menü FORMAT Absatz. Geben Sie in die Liste Erste Zeile einen positiven Wert ein und bestätigen Sie mit OK oder der Enter-Taste. Nur die erste Zeile wurde eingerückt. Anmerkung: Wieder gibt es in Word mehrere Registerkarten und Möglichkeiten. Das Prinzip bleibt aber ebenso gleich. Zusätzlich können Sie die Abstände zwischen den Absätzen erhöhen und den Zeilenabstand ändern. Abbildung 12: Menü FORMAT Absatz in WordPad Daniela Wagner 29

30 20. Lektion Zeichen-Formate Nun ändern Sie das Aussehen des Textes selber fett, kursiv, unterstrichen, farbig. Mal sehen, was WordPad hergibt. Markieren Sie auf jeden Fall jedes Zeichen, das Sie formatieren möchten. Zeichen Markieren Sie Text. Öffnen Sie die Liste der Schriftarten in der Symbolleiste (hier steht Arial in der Abbildung) und wählen Sie eine andere Schrift. Öffnen Sie jetzt die Liste der Schriftgröße in der Symbolleiste (hier steht 10 in der Abbildung) und wählen Sie eine andere Größe. Klicken Sie auf die Symbole F für Fett, K für Kursiv und U für Unterstrichen. Diese Symbole können Sie ein- und wieder ausschalten. Klicken auf das letzte abgebildete Symbol und wählen Sie eine Farbe. Über das Menü FORMAT Zeichen finden Sie einen Dialog, in dem Sie alle Einstellungen auf einmal treffen können. Abbildung 13: Menü FORMAT Zeichen in WordPad Anmerkung: Wieder gibt es in Word mehrere Registerkarten und Möglichkeiten. Vor allem finden Sie in Word viele Effekte. 30 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

31 Intermezzo 21 bis Speichern Speichern Öffnen Drucken Auf CDs brennen Ein Vorteil der Arbeit am Computer ist, dass Sie Ihre Briefe, Bilder, Rechnungen, usw. abspeichern und immer wieder öffnen und verändern können. Speichern Abbildung 14: Speicher-Dialog Zum Speichern klicken Sie auf das Speichersymbol oder öffnen das Menü DATEI und wählen den Eintrag Speichern. Wichtig ist, dass Sie den Speicherort richtig auswählen! Sie müssen sich unter Umständen zum richtigen Ordner durchklicken. Öffnen Sie dazu das Listenfeld Speichern in. Dann vergeben Sie noch einen aussagekräftigen Namen und bestätigen mit der Schaltfläche Speichern oder der Enter-Taste. Wiederholtes Speichern Aktualisieren Sie von Zeit zu Zeit mit dem Speicher- Symbol. Daniela Wagner 31

32 Eine 2. Version speichern Dazu brauchen Sie wieder den Speicher-Dialog. In den kommen Sie jetzt nur über Menü DATEI Speichern unter. Ü Teil 1: Öffnen Sie WordPad. Tippen Sie den Text Guten Morgen Speichern Sie das Dokument in einem persönlichen Ordner unter dem Namen Speicherübung1. Tippen Sie weiteren Text dazu. Aktualisieren Sie mit einem Klick auf das Speicher-Symbol. Teil 2: Schreiben Sie noch Ihren Namen in das Dokument. Diesmal speichern Sie eine 2. Version ab öffnen Sie die Office- Schaltfläche und wählen Sie Speichern unter. Bleiben Sie im vorgeschlagenen Ordner. Vergeben Sie den Namen Speicherübung2. Schließen Sie das Dokument. 32 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

33 22. Öffnen Sie haben in Lektion 21 Dokumente gespeichert und geschlossen. Jetzt wollen wir diese Dokumente wieder öffnen. Öffnen Abbildung 15: Öffnen-Dialog Zuletzt verwendete Dokumente Öffnen Sie die START-Schatlfläche. Zeigen Sie auf den Eintrag Zuletzt verwendete Dokumente. Warten Sie, bis das Untermenü aufklappt und klicken Sie mit der Maus auf den Eintrag Speicherübung1. Über die Funktion Öffnen Öffnen Sie WordPad. Klicken Sie auf das Öffnen- Symbol oder wählen Sie das Menü DATEI und klicken Sie auf den Eintrag Öffnen. Klicken Sie bis zum Speicherort und wählen Sie mit einem Doppelklick der Maus den Eintrag Speicherübung2. Daniela Wagner 33

34 23. Drucken Es wird Zeit, Ihre Briefe zu drucken. Über den Druck-Dialog bestimmen Sie genau, was und wie viele Exemplare gedruckt werden. Drucken Abbildung 16: Druck-Dialog Druck-Symbol Öffnen Sie ein Dokument und klicken Sie ein Mal auf das Drucksymbol. Das gesamte Dokument wird an einem angeschlossenen Drucker gedruckt. Druck-Dialog Öffnen Sie ein Dokument. Wählen Sie Menü DATEI und klicken Sie auf den Eintrag Drucken. Im Druck-Dialog können Sie Alles (den gesamten Text), die aktuelle Seite (auf welcher Seite steht die Einfügemarke) oder ausgewählte Seiten (zb 1-2) drucken. Tipp: Drucken Sie nur die ungeraden Seiten aus der Liste Druckauswahl dieses Skriptums, legen Sie das eben bedruckte Papier mit der Rückseite nach oben neu in den Drucker und drucken Sie in der Liste Druckauswahl die geraden Seiten über die Schaltfläche Optionen in umgekehrter Reihenfolge. (Dieses Skriptum habe ich doppelseitig erstellt.) 34 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

35 Markierung drucken Markieren Sie einen Text. Über den Druck-Dialog können Sie die Option Markierung wählen und nur diesen Text drucken. Druck schnell abbrechen Einen gestarteten Druckauftrag müssen Sie schnell abbrechen. Am besten klicken Sie doppelt auf das Druckersymbol neben der Uhr (unten rechts in der Taskleiste). Dieses Symbol ist nur so lange zu sehen, wie überhaupt gedruckt wird. Mit dem Doppelklick öffnen Sie die Druckerwarteschlange. Klicken Sie hier einen Auftrag mit der rechten Maus an und wählen Sie je nach Drucker entweder Abbrechen oder Löschen. Daniela Wagner 35

36 24. Auf CDs brennen Vielleicht möchten Sie Ihre Bilder auf einer CD speichern? Oder Ihre Daten sichern, falls die Festplatte kaputt ist. In dieser Lektion brennen wir Daten auf eine CD. Dazu brauchen Sie einen CD-Rohling. CDs brennen Teil 1 Legen Sie den Rohling in das Laufwerk ein. Wählen Sie einen Ordner oder eine Datei aus, die Sie auf eine CD brennen möchten. Klicken Sie das Symbol mit der rechten Maus an und wählen Sie im Kontextmenü Senden an CD- bzw. DVD-Laufwerk. Lassen Sie den Rechner arbeiten. Teil 2 Wenn der Rechner fertig ist, wird ein Dialog eingeblendet, dass Daten zum Schreiben auf die CD vorhanden sind. Klicken Sie auf das angezeigte Symbol. (Wenn Sie den Dialog weggeklickt haben, dann suchen Sie im Arbeitsplatz das CD- bzw. DVD-Laufwerk). Im linken Fenster sehen Sie die Datei- und Ordneraufgaben. Die erste Aufgabe lautet: Dateien auf CD schreiben bzw. brennen. Klicken Sie diesen Eintrag an (Falls Sie diesen Eintrag nicht sehen, klicken Sie auf das Ordner-Symbol damit schalten Sie diese Ansicht ein). Ein Assistent fragt nach dem CD-Namen und schlägt das aktuelle Datum vor. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Weiter und lassen Sie die CD brennen. Wenn der Vorgang beendet ist, wird die CD ausgeworfen und Sie bestätigen mit der Schaltfläche Fertig stellen. 36 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

37 Lektionen Aufzählen Kurze Listen Bilder zeichnen Bilder einfügen 25. Lektion Aufzählungen Mittlerweile können Sie Texte erfassen, korrigieren und auch formatieren. Für bessere Übersicht haben Sie bereits Absätze eingefügt. Heute gliedern wir mit Auszählungen. Aufzählen Tippen Sie eine Liste, zb eins zwei drei vier fünf Wechseln Sie nach jedem Punkt mit der Enter-Taste in einen neuen Absatz. Markieren Sie die gesamte Liste. Klicken Sie auf das Symbol für Aufzählungen oder verwenden Sie das Menü FORMAT Aufzählungszeichen. Ihre Liste sieht jetzt so aus: In Word können Sie verschiedene Zeichen über das Menü FORMAT auswählen. eins zwei drei vier fünf Schreiben Sie einige Listen: Tippen Sie eine Einkaufsliste und zählen Sie die Liste anschließend auf. Ü Fortgeschrittenen Technik: Zählen Sie den neuen Absatz auf und tippen Sie das Wort Obst. Wechseln Sie mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Tippen Sie das Wort Äpfel, wechseln Sie mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Tippen Sie das Wort Birnen, wechseln Sie mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Daniela Wagner 37

38 Wechseln Sie noch einmal mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Wechseln Sie mit der Enter-Taste in einen neuen Absatz. Tippen Sie das Wort Gemüse. Wechseln Sie mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Tippen Sie das Wort Karotten, wechseln Sie mit Shift + Enter in eine neue Zeile. Tippen Sie das Wort Tomaten. Wechseln Sie mit Enter in einen neuen Absatz und schalten Sie die Aufzählung aus. Ihre Liste sieht jetzt so aus: Obst Äpfel Birnen Gemüse Karotten Tomaten 38 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

39 26. Lektion Kurze Listen Für kurze Listen eigenen sich Tabulatoren. Damit werden die Spalten bündig ausgerichtet. Tabulatoren In Word können Sie neben linksbündigen Tabulatoren über das Menü FORMAT auch zentrierte oder rechtsbündige Tabulatoren setzen. Tippen Sie das Wort BESTELLUNGEN. Tippen Sie ein Mal die Tab-Taste. Tippen Sie das Wort BEZEICHNUNG. Betätigen Sie wieder die Tab-Taste. Tippen Sie das Wort MENGE. Verwenden Sie wieder die Tab-Taste. Tippen Sie das Wort PREIS. Bleiben Sie in diesem Absatz und öffnen Sie das Menü FORMAT. Klicken Sie auf den Eintrag Tabstopps. Abbildung 17: Menü FORMAT - Tabstopp Geben Sie den ersten Tabstopp ein: tippen Sie die Zahl 4. Bestätigen Sie mit der Schaltfläche Festlegen. Geben Sie die nächste Zahl ein: 10 und bestätigen Sie mit der Schaltfläche Festlegen. Geben Sie die nächste Zahl ein: 12 und bestätigen Sie mit der Schaltfläche Festlegen. Bestätigen Sie mit OK die Liste wurde schön in Spalten aufgeteilt. Gehen Sie mit der Enter-Taste in einen neuen Absatz und tippen Sie einige Bestellartikel. Ihre Liste sieht jetzt so aus: Bestellnummer Bezeichnung Menge Preis Kalender 12 29, Stifte 12 19,99 Ü Überlegen Sie sich eine kurze Liste, zb Abfahrtszeiten von Zügen oder Reisebussen und organisieren Sie diese Liste mit Tabulatoren. Daniela Wagner 39

40 27. Lektion Bilder zeichnen Mit dem Programm Paint aus dem Zubehör können Sie einfache Skizzen und Bilder zeichnen. Bilder in Paint Abbildung 18: Programm Paint Wählen Sie START Alle Programme - Zubehör Paint. Wählen Sie ein Zeichenwerkzeug Sie eine Farbe an. und klicken Zeichnen Sie mit gedrückter Maus. Für regelmäßige Objekte, wie Rechtecke gibt es eigene Werkzeuge. Mit dem Auswahlwerkzeug ziehen Sie mit gedrückter Maus einen Markierungsrahmen über der Zeichnung auf. Wählen Sie einen Befehl zum Kopieren (zb über das Menü BEARBEITEN oder mit der rechten Maus). Öffnen Sie WordPad und fügen Sie die Zeichnung an der Cursorposition ein (zb über das Menü BEARBEITEN oder mit der rechten Maus). Ü Zeichnen Sie einen Computer und kopieren Sie die Zeichnung in ein neues WordPad-Dokument. Speichern Sie beide Dateien. 40 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

41 28. Bilder einfügen Bilder, die Sie am Computer gespeichert haben, egal ob selber fotografiert oder aus dem Internet heruntergeladen, können Sie ebenfalls in Ihren Text einfügen. Bilder einfügen In Word können Sie über das Menü EINFÜGEN Grafik Bilder und ClipArts einfügen Öffnen Sie das Symbol für den ARBEITSPLATZ. Finden Sie den Ordner EIGENE BILDER, öffnen Sie ihn und klicken Sie ein Bild mit der rechten Maus an. Entscheiden Sie sich, in welchem Programm Sie das Bild öffnen und bearbeiten möchten, zb das Programm Paint. In Paint markieren Sie mit dem Auswahlwerkzeug das Bild, kopieren es und fügen es in ein WordPad- Dokument ein. Abbildung 19: eingefügtes Bild aus dem Ordner Beispielbilder Ü Versuchen Sie sich an der folgenden Übung in WordPad. Wechseln Sie nur denn mit der Enter-Taste in einen neuen Absatz, wenn im Text das Absatzzeichen angegeben ist. Computertraining in 52 Wochen Neulinggasse 23, 1030 Wien Erfassen Sie Ihre Adresse als Empfängeradresse Ort, aktuelles Datum Willkommen zum PC-Kurs! Sehr geehrte Frau/sehr geehrter Herr (eigenen Namen einsetzen), wir heißen Sie zum Computertraining herzlich willkommen und beglückwünschen Sie zu Ihrer Kurswahl. Mit diesem Training werden Sie fit am PC. Sie erwerben folgende Kenntnisse: Access Betriebssystem Word Theorie Daniela Wagner 41

42 Internet Excel PowerPoint Wir wünschen Ihnen viel Erfolg Fügen Sie Absätze ein: zwischen Absender und Adresse 4 Absätze, nach dem Datum 3 Absätze, nach dem Betreff 2 Absätze. Fügen Sie jeweils einen Absatz ein: nach der Anrede, nach dem ersten Textabsatz, nach der letzten Aufzählung. Markieren Sie den gesamten Text und weisen Sie die Schriftart Times New Roman, 14pt zu. Markieren Sie den Absender und formatieren Sie diesen Lila oder Violett. Formatieren Sie den Absender zentriert. Formatieren Sie das Datum rechtsbündig. Markieren Sie den Betreff Willkommen zum PC-Kurs! Formatieren Sie den Text kursiv und unterstrichen. Markieren Sie den Absatz wir heißen Sie und formatieren Sie den Text kursiv und im Blocksatz. Markieren Sie im folgenden Absatz das Wort Kenntnisse und formatieren es fett. Bringen Sie die Liste in die richtige Reihenfolge: Betriebssystem Word Excel Access PowerPoint Internet Theorie Markieren Sie die Liste und formatieren Aufzählungszeichen. Zeichnen Sie in Paint eine Anfahrtsskizze und kopieren Sie das Bild ans Ende des Briefes. Speichern Sie dieses Dokument am Desktop unter Willkommen.rtf ab. 42 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

43 Lektionen 29 bis Einstieg www Einstieg Vorsichtsmaßnahmen Browser bedienen Suchmaschinen Das Internet ist ein weltweites Netzwerk. Sie können unterschiedliche Dienste nutzen, zb das World Wide Web oder s. Wie kommen Sie ins Internet Zuerst brauchen Sie die notwendige Hardware: einen PC oder ein internetfähiges Handy. Hardware Dann wählen Sie einen Provider aus: Sie entscheiden sich zwischen Monatsgebühren oder Abrechung pro Minute. Provider Nun brauchen wir noch eine Datenfernübertragung zwischen Ihrem Rechner und dem Provider: analoges Telefon und Modem oder digitales Telefon, auch Kabel- TV-Betreiber bieten Internet-Zugänge an DFÜ Alles, was wir jetzt noch brauchen, ist ein Programm für das World Wide Web, einen sogenannter Browser. Verwenden Sie zb den Internet Explorer. Browser Daniela Wagner 43

44 30. Vorsicht Leider gehen vom Internet auch Gefahren aus. Viren, private Daten ausspionieren, Zahlungskonditionen. Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen. Vorsichtsmaßnahmen Viren Gegen Viren schützen Sie sich am besten durch ein Antivirenprogramm. Aktualisieren Sie das Programm regelmäßig, damit auch aktuelle Viren erkannt und desinfiziert werden. Persönliche Daten Hinterlassen Sie keine privaten Daten, geben Sie NIEMALS PIN-Codes oder dergleichen heraus. Zahlungskonditionen Wenn Sie Ihre Kontonummer übermitteln, achten Sie auf eine gesicherte Verbindung. Im Browser erscheint ein Schloss-Symbol und das Protokoll in der Adress- Leiste ändert sich von http zu https. Kleingedrucktes Wenn Dienste im Internet kostenpflichtig sind, müssen Sie darauf hingewiesen werden, auch da gibt es Gesetze. Achten Sie trotzdem darauf, BEVOR Sie eine Anfrage abschicken. 44 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

45 31. World Wide Web Machen Sie sich auf ins World Wide Web und surfen Sie rund um den Globus (oder zumindest durch Ihre Heimat). Browser bedienen Öffnen Sie Ihren Browser und wählen Sie sich ein. Eine voreingestellte Startseite öffnet sich. Lesen Sie, was in der Adresszeile steht, denn die Adressen bauen sich nach einem einheitlichen System auf: Protokoll://Server.2nd-Level-Domain.Top-Level-Domain Beispiele: Mit diesem Wissen geben Sie auf gut Glück einige Adressen ein. (Beginnen Sie gleich mit dem Teil www, denn das Protokoll erkennt der Browser). Seiten aus Österreich enden mit.at, Seiten aus Deutschland enden mit.de Abbildung 20: Ausschnitt aus dem Internet Explorer Im Internet navigieren Sie mit den Links (Zeigehand) und Schaltflächen Vor bzw. Zurück. Das rote X bricht den Ladevorgang ab, die grünen Pfeile aktualisieren die Seite und das haus bringt Sie auf die in Ihrem Browser eingestellte Startseite zurück. Sie können Seiten ausdrucken über das Menü DATEI Drucken. Rufen Sie zuerst aber DATEI Druckvorschau auf, damit Sie sehen, wie der Ausdruck aussehen wird. Sie können Seiten speichern über das Menü DATEI Speichern unter. Sie wählen einen Speicherort und bestätigen mit Speichern. Sie können Informationen (Tete oder Bilder) auch markieren, kopieren und in ein WordPad-Dokument einfügen. Ü Finden Sie Ihre Tageszeitung, besuchen Sie oder Ihre Gemeinde/Stadt, vergleichen Sie Preise, etc. Daniela Wagner 45

46 32. Suchmaschinen Gut, wenn Sie die Adresse kennen. Wenn Sie allerdings nur einen Suchbegriff haben, brauchen Sie den Dienst einer Suchmaschine. Informationen finden Öffnen Sie Ihren Browser und wählen Sie sich ein. Geben Sie die Adresse ein. Geben Sie Suchbegriffe ein und starten Sie die Suche. Google gibt Ihnen die ersten zehn Ergebnisse auf der ersten Seite aus. Klicken Sie einen Link an um die Seite zu öffnen. Möchten Sie Begriffe ausschließen, geben Sie ein Minus- Zeichen vor dem Ausdruck ein. Begriffe, die unbedingt enthalten sein sollen, erhalten davor ein Plus-Zeichen. Seiten, die Sie kürzlich besucht haben, finden Sie im Verlauf wieder. Seiten, die Sie immer wieder besuchen möchten, öffnen Sie, wählen dann Menü FAVORITEN zu Favoriten hinzufügen und bestätigen. In dieser Liste bleibt der Link zu der Seite dauerhaft gespeichert. Abbildung 21: Suchmaschine Google mit Suchbegriff Ü Suchen Sie Reiseangebote, Zugfahrpläne oder Hausmittel gegen Erkältung. Dokumentieren Sie Ihre Recherchen in einem WordPad- Dokument. 46 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

47 Lektionen 33 bis 36 -Adressen s empfangen s senden Anhänge 33. Wenn Sie Internetzugang haben, können Sie auch s senden. Elektronische Post ist schnell, günstig und kann von jedem Rechner mit Internetzugang gesendet werden. Adressen Zuerst brauchen Sie eine -Adresse. Entweder Sie besuchen im www die Seiten oder Hier bekommen Sie eine Gratis-Adresse. Oder Sie haben schon eine Adresse von Ihrem Provider erhalten. -Adressen müssen eindeutig sein; es kann also sein, dass Ihre Wunschadresse schon vergeben ist. Eine mögliche -Adressen könnte sein: (Das tippen Sie mit Strg + Alt + Q) Dann brauchen Sie die übliche Hardware (Computer) und ein -Programm, zb Outlook oder Outlook Express. VORSICHT: s sind so sicher wie Postkarten übermitteln Sie keine vertraulichen Informationen, Passwörter oder Kontodaten via . Daniela Wagner 47

48 34. Empfangen Sie haben eine eigene -Adresse und erwarten Post. s empfangen Öffnen Sie Ihr -Programm. Sie sehen verschiedene Ordner. Im Posteingang finden Sie alle erhaltenen s. Wenn neue Post eingegangen ist, wird der Posteingang fett hervorgehoben und die Anzahl der neuen Briefe wird in Klammern dahinter angezeigt. Klicken Sie auf den Eintrag Posteingang. In der Liste im zweiten Fenster sehen Sie eine Liste Ihrer s. Klicken Sie eine an. Lesen Sie den Inhalt im dritten Fenster. (Mit einem Doppelklick auf die öffnen Sie die Post in einem eigenen Fenster.) So einfach ist das! 48 Einstieg für Neulinge am PC mit Windows XP, WordPad und Internet

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

In diesem Buch Visuelles Inhaltsverzeichnis Die Tastatur Die Maus Die CD-ROM zum Buch Inhaltsverzeichnis 5

In diesem Buch Visuelles Inhaltsverzeichnis Die Tastatur Die Maus Die CD-ROM zum Buch Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis In diesem Buch... 14 Visuelles Inhaltsverzeichnis... 16 Die Tastatur... 20 Die Maus... 24 Die CD-ROM zum Buch... 26 Die CD-ROM installieren... 26 Die Testfragen verwenden... 31 Das Computer-Lexikon

Mehr

Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau

Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau Daniela Wagner Fensteraufbau Minimieren, Voll-/Teilbild, Schließen Fenstergröße Fenster anordnen Multitasking Der Fensteraufbau gleicht sich. Sie lernen in diesem Tutorial

Mehr

Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau

Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau Ü 211 Fenstertechnik und -aufbau Fensteraufbau Minimieren, Voll-/Teilbild, Schließen Fenstergröße Fenster anordnen Multitasking Der Fensteraufbau gleicht sich. Sie lernen in diesem Tutorial die einzelnen

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 Windows 7 Grundkurs kompakt K-W7-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 7 7 1.1 Das Betriebssystem Windows 7...8 1.2 Windows starten...8

Mehr

Word Kapitel 12 Lernzielkontrolle Word 2013 Beantworten Sie die folgenden 12 Fragen

Word Kapitel 12 Lernzielkontrolle Word 2013 Beantworten Sie die folgenden 12 Fragen Basic Computer Skills Microsoft Word 2013 Word Kapitel 12 Lernzielkontrolle Word 2013 Beantworten Sie die folgenden 12 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien.

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Lösungen zur Lernzielkontrolle Windows 8 18 Fragen

Lösungen zur Lernzielkontrolle Windows 8 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Lösungen zur Lernzielkontrolle Windows 8 18 Fragen 1. Welche Taste startet die Hilfe zum Betriebssystem? F1 2. Wie leert man den Papierkorb aus? Rechtsklick auf den Papierkorb

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc

Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc Ü 214 Text markieren Kopieren Platz zum Einfügen wählen Einfügen Ausschneiden Bild markieren Benötigte Dateien: Computertraining.doc und Morgens früh um sechs.doc Nach dieser Übung können Sie Texte oder

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

E-MAIL MIT WINDOWS LIVE MAIL 2009

E-MAIL MIT WINDOWS LIVE MAIL 2009 Windows Live Mail 2009 1 E-MAIL MIT WINDOWS LIVE MAIL 2009 MAILS ABHOLEN UND VERSENDEN Der Befehl Synchronisieren im Hauptfenster veranlasst Windows Live Mail, die Post beim Mailserver abzuholen und von

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ... Fragenkatalog Word 2007 301 Benutzeroberfläche 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): 2. Die Multifunktionsleiste ist ausgeblendet. Wie

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Inhaltsverzeichnis: Seite 3 bis Seite 5 Einstieg mit Maus und Tastatur Seite 3 bis Seite 3 Die PC Tastatur Seite 4 bis

Mehr

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen Globale Tastenkombinationen F10 Alt + unterstrichener Buchstabe Strg + F4 Alt + F4 Strg + X Strg + C Strg + V Strg + A Strg + Z Entf Die Menüleiste in einem Programm aktivieren Den gewünschten Menübefehl

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC Tina Wegener, Linda York 1. usgabe, ugust 2011 IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie mit Windows 7 und Office 2010 GT-W7O10CC Dateien und Ordner verwalten ++ Dateien und Ordner markieren ++ Eigenschaften

Mehr

Lektion 8 Organisation

Lektion 8 Organisation Basic Computer Skills Outlook Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen markieren E-Mails organisieren Sortieren

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) Aufgabe (1) Elemente des Wordfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [10] Systemfelder für Fenstertechnik [2] Menüleiste

Mehr

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Benutzeroberfläche Multifunktionsleisten Sie kennen nach dieser Übung die Word-Benutzeroberfläche und können mit der Multifunktionsleiste arbeiten. Aufgabe Benutzeroberfläche

Mehr

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Öffnen Sie Microsoft PowerPoint 2010 und lernen Sie die Benutzeroberfläche kennen. Aufgabe Übungsdatei: - 1. Benutzeroberfläche Öffnen

Mehr

Open Office WRITER. Textverarbeitung. Silber Surfen Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Sehnde Bismarckstrasse 6 31319 Sehnde

Open Office WRITER. Textverarbeitung. Silber Surfen Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Sehnde Bismarckstrasse 6 31319 Sehnde Silber Surfen Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Sehnde Bismarckstrasse 6 31319 Sehnde Einführung in die Textverarbeitung Open Office Textverarbeitung WRITER Leitfaden zur Schulung erstellt Datum Version Reiner

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 7 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Copyright 2002 Jochen Voigtmann Inhalt und Vorabinfomationen 1. Allgemeine Tastenkombinationen... 3 2. Windows-Explorer... 6 3. Texteingabe

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Mit dem Explorer arbeiten

Mit dem Explorer arbeiten Starten Sie den Explorer, und blenden Sie die Symbolleiste ein, wenn diese nicht sichtbar ist. Bewegen Sie den Mauszeiger zur Schaltfläche Maustaste, es öffnet sich das Kontextmenü. und drücken Sie die

Mehr

Erste Schritte am Computer. Linda York, Susanne Weber 1. Ausgabe, Juli 2014. mit Windows 8.1 PE-ESCOM81WP

Erste Schritte am Computer. Linda York, Susanne Weber 1. Ausgabe, Juli 2014. mit Windows 8.1 PE-ESCOM81WP Linda York, Susanne Weber 1. Ausgabe, Juli 2014 Erste Schritte am Computer mit Windows 8.1 PE-ESCOM81WP Ordnung bei Dateien und Ordnern Das können Sie bereits»»»»»»»»»» Windows starten Apps öffnen, bedienen

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

MS-Wordfür Windows 2.0

MS-Wordfür Windows 2.0 Ron Person, Karen Rose MS-Wordfür Windows 2.0 Lernen, Nutzen, Beherrschen Übersetzt und ausgewählt von Gabriele Broszat-Kehl Systhema Verlag GmbH München 1992 Inhaltsverzeichnis Einführung Warum Word für

Mehr

Veranstalter. 29. März 2014

Veranstalter. 29. März 2014 Grundkurs Windows 7 Teil 2 Veranstalter 29. März 2014 Skriptum Christina Kössner Inhalt Icons am Desktop verwenden und verschieben!... 2 Taskleiste!... 3 Ein Programm in der Taskleiste anzeigen:... 3 Datum

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Internet Kapitel 2 WWW Lektion 1 Recherchen

Internet Kapitel 2 WWW Lektion 1 Recherchen Internet Kapitel 2 WWW Lektion 1 Recherchen Begriffe Startseite Homepage - Website Adresse bzw. URL aufrufen Hyperlinks aktivieren und Navigieren Neues Fenster / Neue Registerkarte Abbrechen und Aktualisieren

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL Für Office XP und Windows XP von Guido Knauf Markt+Technik Verlag Modul Computerbenutzung und Dateiverwaltung Übung-Nr. ECDL-Syllabus 1 11 1 3 1 4 1 5 13 6 1 7 3

Mehr

Globale Tastenkombinationen für Windows

Globale Tastenkombinationen für Windows Globale Tastenkombinationen für Windows 1 Es gibt zahlreiche Tastenkombinationen, die ziemlich global funktionieren. Global bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Sie solche Tastenkombinationen fast überall

Mehr

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ein Versuch da was zu (er)klären von Uwe Troll Vorbemerkung: Alles was später hier gezeigt wird, wird auf Ihrem PC anders aussehen! Das Prinzip bleibt aber gleich.

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

So sieht die momentane fertige Ordnerstruktur in der Navigationsansicht des Windows-Explorers aus

So sieht die momentane fertige Ordnerstruktur in der Navigationsansicht des Windows-Explorers aus Dateimanagement Laden Sie die folgende ZIP-Datei auf Ihren Desktop herunter (Tippen Sie die Adresse genau wie untenstehend ab, ansonsten können Sie die ZIP-Datei nicht herunterladen: http://www.thinkabit.ch/content/1-kurse/4-kurs-ika/ecdl_m2_testdateien.zip

Mehr

Kapitel 8 Texte schreiben

Kapitel 8 Texte schreiben Kapitel 8 Texte schreiben Das Erstellen und Weiterverarbeiten von Text zählt zu den am häufigsten genutzten Aufgaben am Computer. Sie als Windows-10-Besitzer haben es leicht, denn Sie können gleich anfangen.

Mehr

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Öffnen Sie Microsoft PowerPoint 2016 und lernen Sie die Benutzeroberfläche kennen. Aufgabe Übungsdatei: - 1. Benutzeroberfläche Öffnen

Mehr

Wir schreiben einen Brief

Wir schreiben einen Brief Programm starten Es soll ein Brief werden, bei dem wir einige Möglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms Writer kennenlernen: Rahmen- und Zeichenformatierungen. 1a) Programm starten: Start, Programme

Mehr

1 Computerbenutzung 7 1.1 Der Computer... 7

1 Computerbenutzung 7 1.1 Der Computer... 7 PC-EINSTEIGER Inhalt INHALT 1 Computerbenutzung 7 1.1 Der Computer... 7 1.1.1 Der PC und seine Zusatzgeräte... 9 1.1.2 Den Computer einschalten... 11 1.1.3 Den Computer ausschalten... 12 1.1.4 Die Computertastatur...

Mehr

Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1

Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1 Seite 1 von 20 Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1 Hier kann man die bevorzugten Programme und Apps in selbst definierten Gruppen platzieren. Mit einem Rechtsklick auf eine Kachel, kann man deren

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1 Schritt 1 Word 2010 starten. 2) Klicke danach auf Microsoft Office Word 2010. Sollte Word nicht in dieser Ansicht aufscheinen, dann gehe zu Punkt 3 weiter. 1) Führe den Mauszeiger auf die Schaltfläche

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8. Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10

INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8. Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10 OBERFLÄCHE...8 Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10 Allgemeines... 11 Der Mauszeiger... 11 Begriffsbestimmung... 11 Die Fenster... 12 Darstellung eines Fensters... 13 Fenster verschieben... 13 Fenster

Mehr

Über den Autor 7. Einführung 19

Über den Autor 7. Einführung 19 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 19 Über dieses Buch 20 Törichte Annahmen über den Leser 21 Warum Sie dieses Buch brauchen 21 Konventionen in diesem Buch 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist

Mehr

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 9 1. Einführung: Was ist Windows? 11 1.1. Aufgaben eines Betriebssystems 11 1.2. Windows Versionen 12 1.3. Zusammenfassung 13 2. Arbeiten mit Maus und Tastatur 14 2.1. Der Umgang

Mehr

E-Mails lesen, senden und empfangen

E-Mails lesen, senden und empfangen Kontakt samt Adresse in MS- Word einfügen Kontakt samt Adresse in MS-Word einfügen Sie möchten eine Adresse aus dem -Adressbuch in ein Word-Dokument einfügen. Eine entsprechende Funktion ist in Word allerdings

Mehr

Der Autor 7 Widmung und Danksagungen 7. Einführung 17

Der Autor 7 Widmung und Danksagungen 7. Einführung 17 Der Autor 7 Widmung und Danksagungen 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Stichwortverzeichnis. Center für erleichterte Bedienung 32 Charms-Leiste aufrufen 30 Copyright-Symbol 64

Stichwortverzeichnis. Center für erleichterte Bedienung 32 Charms-Leiste aufrufen 30 Copyright-Symbol 64 Stichwortverzeichnis A Abgesicherter Modus 27 Absatz Einzug 61 hängend 62 Adressleiste 26 Aktualisierung 16 Aktuelle Uhrzeit Format 85 Aktuelles Datum Format 84 Alles markieren 19 Ansicht Entwurf 51 Gliederungsansicht

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten...

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Den Computer kennenlernen... 13 2 Windows kennenlernen... 31 3 Mit Ordnern und Dateien arbeiten... 45 4 Weitere Geräte an den Computer anschließen... 67 5 Wichtige Windows-Funktionen

Mehr

Modul 1 - Betriebssystem

Modul 1 - Betriebssystem Modul 1 - Betriebssystem Seite 1 / 20 Ein Betriebssystem steuert das Zusammenspiel der verschiedenen Geräte, die für den Betrieb eines Computers nötig sind. Es stellt dabei die Verbindung zwischen den

Mehr

Mit Wordpad unter Windows 7 arbeiten

Mit Wordpad unter Windows 7 arbeiten Klicken Sie in der Windows 7 Startleiste in die Suchleiste und geben Sie WordPad ein. Das Programm wird nun in der Startleiste angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anzeige des Programms

Mehr

Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig!

Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig! Word Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig! Bitte nicht das gesamte Skript einfach ausdrucken, sondern nur die Seiten, die auch wirklich benötigt werden! 1 Einführung Word...1 1.1 Word Anwendungsfenster...1

Mehr

Ausbildungsziel: Erstellung eines Briefes mit Hilfe von Vorlagen

Ausbildungsziel: Erstellung eines Briefes mit Hilfe von Vorlagen Ausbildungsziel: Erstellung eines Briefes mit Hilfe von Vorlagen 1. Grundlagen (Inhalt Menü) Einer der grundlegendsten Anwendungen des Computers ist die als Schreibmaschine! Im Gegensatz zur Schreibmaschine

Mehr

WINDOWS VISTA Einführung

WINDOWS VISTA Einführung WINDOWS VISTA Einführung Urs Spreng Wings Software Developments Tel. +41 43 888 21 51 Chaltenbodenstrasse 4 b info@wings.ch CH - 8834 Schindellegi http://www.wings.ch/ Version Autor 2007 A U. Spreng Art.

Mehr

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2016 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2016 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile 1. Programm starten, Seite und Kopfzeile einrichten Es soll ein Brief werden, bei dem wir einige Möglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms Word kennenlernen: Seiten-, Absatz- und Zeichenformatierungen

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr

Grundkenntnisse am PC Erste Schritte mit der Textverarbeitung

Grundkenntnisse am PC Erste Schritte mit der Textverarbeitung Grundkenntnisse am PC Erste Schritte mit der Textverarbeitung EDV-Services Johannes Steinkuhle IT-Coaching, Projekte, Qualitätsmanagement Bielefelder Straße 47 33104 Paderborn Telefon: 05254/13140 Johannes.Steinkuhle@freenet.de

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Dateiname: ecdl7_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005

Mehr

Winword 97. Einführung

Winword 97. Einführung Winword 97 Einführung Programmstart Word für Windows läßt sich auf verschiedene Arten starten. Z. B. mit einem Klick auf Start: dann auf Programme und schließlich auf Microsoft Word oder mit einem Doppelklick

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

OneNote 2013. Grundkurs kompakt. Sigrid Hess 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2014 K-ONE2013-G

OneNote 2013. Grundkurs kompakt. Sigrid Hess 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2014 K-ONE2013-G OneNote 203 Sigrid Hess. Ausgabe,. Aktualisierung, September 204 Grundkurs kompakt K-ONE203-G 2 2 Erste Schritte mit OneNote Voraussetzungen Text eingeben und formatieren Ziele Ein Notizbuch erstellen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Grundlagen der Textverarbeitung

Grundlagen der Textverarbeitung anhand des Programmpakets Open Office 3 Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster abgehalten von Dipl.-Ing. K laus G. M atzdorff Ev. FaBi I. Wozu eigentlich Textverarbeitung?

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

4. Mit Fenstern arbeiten

4. Mit Fenstern arbeiten 4. Mit Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie... wie Sie Fenster wieder schließen das Aussehen der Fenster steuern mit mehreren Fenstern gleichzeitig arbeiten Elemente von Dialogfenstern Was Sie

Mehr

Einführung in ein Betriebssystem (MS Windows XP)

Einführung in ein Betriebssystem (MS Windows XP) Einführung in ein Betriebssystem (MS Windows XP) Windows Basics: Allgemeines Unter Windows verwendet man die linke Maustaste (ein Mal klicken) um etwas auszuwählen. Mit der rechten Maustaste (ein Mal klicken)

Mehr

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Impressum PE-APC07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Barbara Hirschwald 1. Ausgabe vom 4. Dezember 2007, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr