Leitungswasser. Richtiger Betrieb und Wartung schützt Sie vor Schäden. Risk-Management ein Service für unsere Kunden.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitungswasser. Richtiger Betrieb und Wartung schützt Sie vor Schäden. Risk-Management ein Service für unsere Kunden."

Transkript

1 Leitungswasser Richtiger Betrieb und Wartung schützt Sie vor Schäden. Risk-Management ein Service für unsere Kunden.

2 Leitungswasser Leitungswasserschäden können durch Beachtung weniger Sicherheitsregeln vermieden werden. Inbetriebnahme der Installation Achten Sie darauf, dass alle Leitungen kurz nach der Installation mindestens einmal pro Woche kräftig durchgespült werden, damit sich in den Rohrleitungen eine schützende Deckschicht zwischen dem Wasser und dem Rohrmaterial bilden kann. Empfehlung Sowohl aus hygienischer Sicht als auch zur Ver- meidung von Schäden sollte immer genügend Trinkwasser verbraucht werden. Stagnations zeiten und zu wenig Wasserverbrauch sind mittlerweile Hauptursachen für Probleme in die Trinkwasserinstallation. Wartung und Vorsorge Wasserführende Anlagen sollten Sie regelmäßig überprüfen und entsprechend der Wartungsvorschriften und der jeweils entsprechenden Normen von einer Fachkraft warten lassen. Unter diesen Anlagen versteht man unter anderem Feinfilter, Dosier- und Enthärtungsanlagen, Hebeanlagen und Rückstauverschlüsse, Pumpen, Boiler sowie Heizkessel.

3 Wasch- und Geschirrspülmaschine, Heizung, Boiler und Bad Gerade von Wasch- und Geschirrspülmaschinen gehen immer wieder erhebliche Schäden aus. Zur Vermeidung sollten Sie Folgendes beachten: Überprüfen Sie alle Anschlüsse und Schläuche regelmäßig auf Dichtigkeit und Beschädigungen und tauschen Sie schadhafte und auch alte Schläuche rechtzeitig aus. Halten Sie den Wasserhahn zum Befüllschlauch abgesperrt. Öffnen Sie diesen nur zur Benutzung der Maschine und schließen Sie ihn danach wieder. Sichern Sie die Ablaufschläuche gegen Abspringen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Schläuche nicht abklemmen oder knicken. Wasch- und Geschirrspülmaschinen dürfen nur unter Aufsicht betrieben werden, wenn diese nicht über bestimmte Schutzeinrichtungen verfügen (Wasserstopp- oder Leckwasserschutzeinrichtung). Wassersensoren an gefährdeten Stellen warnen frühzeitig vor Wasserschäden. Flexschlauch geplatzt. Heizungsanlage Die Heizungsanlage sollte regelmäßig überprüft werden. Dabei ist vor allem auf den Wasserdruck der Heizungsanlage zu achten. Ist dieser zu niedrig, muss die Anlage entlüftet und Wasser nachgefüllt werden. Bei häufigem Wasserverlust ist eine Fachfirma hinzuzuziehen, die die Ursache dafür feststellen kann. Achten Sie immer auf genügenden Brennstoffvorrat.

4 Frostgefahr Boiler und Bad Die Betriebstemperatur der Warmwasserversorgung sollte auf etwa 55 bis 60 C eingestellt werden, da höhere Temperaturen korrosionsbeschleunigend wirken, niedrigere hingegen können zu hygienischen Problemen führen. Schließen Sie Einhebelmischer behutsam, da sonst gefährliche Druckstöße von bis zu 100 bar im Leitungsnetz entstehen können. Befüllen Sie Badewannen, Waschbecken oder auch Eimer immer unter Aufsicht. Frostschäden vermeiden Frost bedeutet für Ihr Wasserleitungsnetz eine erhebliche Gefahr. Frostschäden können Sie vermeiden: Beheizen Sie alle Räume, in denen Wasserleitungen verlegt sind während der Frostperiode ausreichend. Entleeren Sie alle wasserführenden Leitungen und Anlagen in ungenutzten Gebäuden und im Außenbereich und sperren Sie diese nach der Entleerung ab. Eine Wärmedämmung der Leitungen in unbeheizten Räumen hält lediglich bei kurzen Frostperioden die Leitungen frostfrei bei lang anhaltendem oder starkem Frost versagt auch die Dämmung. Für solche Fälle wäre der Einbau einer Rohrbegleitheizung nötig, um Wasserinstallationen in nicht beheizten Räumen vor Frost zu schützen. Schließen Sie im Winter Fenster und Türen im Keller, um ein Einfrieren der Leitungen zu verhindern. Sollte doch einmal eine Wasserleitung eingefroren sein, nehmen Sie nach Möglichkeit zum Auftauen nur heiße Tücher, den Föhn oder Wärmflaschen und nie offene Flammen. Enteisen Sie die Installation vom geöffneten Hahn hin zur vereisten Stelle. Bild oben: MUNICH RE: eingefrorene Wasseruhr

5 Was ist im Schadenfall zu tun? Sollte es trotzdem in Ihrem Haushalt zu einem Wasserschaden kommen, können Sie durch schnelles Handeln das Ausmaß begrenzen. Sperren Sie bei einem plötzlichen Wasseraustritt oder einer sichtbaren Durchnässung von Wand, Boden oder Decke sofort die Wasserzufuhr am Haupthahn ab. Schützen Sie Ihren Hausrat vor Schäden, indem Sie diesen aus dem Gefahrenbereich nehmen. Besonders feuchte Elektroinstallationen und Geräte stellen eine große Gefahr dar. Meiden Sie nach Möglichkeit überflutete Räume. Auf jeden Fall sollten Sie für den durch die Feuchtigkeit betroffenen Bereich die Stromzufuhr abstellen. Beim Durchqueren von überfluteten Räumen müssen Sie damit rechnen, dass Gegenstände am Boden liegen und der Boden rutschig sein kann. Oberflächliches Wasser in geringerem Umfang kann sofort aufgenommen und entfernt werden. Bei größeren Überflutungen durch Leitungswasser, das bestimmungswidrig ausgetreten ist, sollten Sie die Feuerwehr zum Abpumpen rufen. Trocknen, lüften und heizen Sie die betroffenen Räumlichkeiten, damit kein Schimmel entsteht. Verständigen Sie unter Umständen Ihren Vermieter, den Hausmeister oder die Haus verwaltung über Ihren Achtung Schaden. Wasserschaden Melden Sie Ihren Schaden umgehend Ihrer Versicherung, damit Sie Haupthahn geschlossen halten mit dieser das weitere Vorgehen wie Hauptabsperrschieber/Haupthahn schließen Ortungs- und Sucharbeiten sowie Betroffene Stromzufuhr unterbrechen Gegenstände aus dem Schadenbereich entfernen Schadenmindernde Maßnahmen ergreifen Wasser aufnehmen, heizen, trocknen und lüften der betroffenen Bereiche Reparaturen abstimmen können. Mit diesem Aushänger können Sie zum aktuellen Wasserschaden war nen. Mat.-Nr

6 Tipp Wir empfehlen zur Schadenverhütung den Einbau einer automatischen Absperreinrichtung für die Trinkwasserversorgung. Diese schließt die Wasserzufuhr, sodass maximal die im Rohrleitungssystem befindliche Wasser menge austreten kann. Fragen Sie Ihren Installateur, welche Systeme für Ihr Gebäude in Frage kommen. Versicherungskammer Bayern Risk-Management München ; 10/14

KEIN GRUND ZUR SORGE

KEIN GRUND ZUR SORGE SCHIMMELFREI? Schimmelpilze in Wohn- und Lebensräumen sind eine unangenehme Vorstellung. Die grauen Flecken sehen nicht nur hässlich aus, auf Dauer wirken sie gesundheitsschädlich. Bei leichtem Befall

Mehr

petersen pörksen partner architekten + stadtplaner bda anlagen haustechnik Standortuntersuchung Gemeinschaftsschule Büsum Wesselburen

petersen pörksen partner architekten + stadtplaner bda anlagen haustechnik Standortuntersuchung Gemeinschaftsschule Büsum Wesselburen petersen pörksen partner architekten + stadtplaner bda 11 anlagen haustechnik Standortuntersuchung Gemeinschaftsschule Büsum Wesselburen petersen pörksen partner architekten + stadtplaner bda 11.1 heizung

Mehr

Schule am Meer Büsum. Lüftungsanlage. Bestandsuntersuchung:

Schule am Meer Büsum. Lüftungsanlage. Bestandsuntersuchung: Lüftungsanlage Die Be- und Entlüftung der Klassenräume erfolgt über Fenster. Die Fenster sind einseitig in der Außenwand angeordnet. An der Flurseite gibt es Lüftungsflügel für eine Querlüftung. Diese

Mehr

GUTES KLIMA GESUNDE LUFT. Energiesparend heizen und lüften

GUTES KLIMA GESUNDE LUFT. Energiesparend heizen und lüften GUTES KLIMA GESUNDE LUFT Energiesparend heizen und lüften GUTE NACHRICHTEN ZUM KLIMAWANDEL Die verstärkte Wärmedämmung von Außenwänden und der Einbau von Fenstern mit hohen Dämmeigenschaften haben in den

Mehr

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf. 1. Schläuche aus den Halterungen nehmen.

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf. 1. Schläuche aus den Halterungen nehmen. Sicherheitshinweise Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Lieferumfang je nach Modell Aqua-Stop Die Waschmaschine hat ein hohes Gewicht - Vorsicht beim Anheben. Achtung: Eingefrorene

Mehr

Komfort, Wellness und Sicherheit in der Hotellerie

Komfort, Wellness und Sicherheit in der Hotellerie Damit sich Ihre Gäste wohlfühlen, muss alles passen. Sorgen Sie für einen unvergesslichen Aufenthalt in Ihrem Hause. Komfort, Wellness und Sicherheit in der Hotellerie 2 3 Komfort Warme Fussböden Nichts

Mehr

Vorbeugender Brandschutz Feuerwehr Allersberg

Vorbeugender Brandschutz Feuerwehr Allersberg Allgemeine Maßnahmen der Brandverhütung Offenes Feuer und Kerzen (z. B. Adventszeit) sind verboten Rauchen ist nur in dafür zugelassenen Bereichen erlaubt Aschenbecher benutzen und Inhalte nur in nicht

Mehr

Checklisten: 4.1 Temperaturkontrolle

Checklisten: 4.1 Temperaturkontrolle 4.1 Temperaturkontrolle Bereich Solltemperatur Datum Temperatur in C Eingeleitete n bei Überschreitung Unterschrift www.selgros.de 30 4.2 Verkaufsraum/Gastraum Böden, Wände, Decken (sauber, kein Schimmel,

Mehr

Was tun bei Wohnungsmängeln? Ratgeber für Mieterinnen und Mieter

Was tun bei Wohnungsmängeln? Ratgeber für Mieterinnen und Mieter Was tun bei Wohnungsmängeln? Ratgeber für Mieterinnen und Mieter Was tun bei Wohnungsmängeln? Ratgeber für Mieterinnen und Mieter In Ihrer Mietwohnung funktioniert die Heizung nicht, die Wände sind feucht

Mehr

Wohngebäudeversicherung. Unser Paket 5000: optimaler Zusatzschutz für Ihr Haus

Wohngebäudeversicherung. Unser Paket 5000: optimaler Zusatzschutz für Ihr Haus Wohngebäudeversicherung Unser Paket 5000: optimaler Zusatzschutz für Ihr Haus Zusätzlicher Schutz mit dem Paket 5000 Unsere LVM-Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen schon im Basisschutz hervorragende Leistungen.

Mehr

Wartung von Trink- und Abwasseranlagen

Wartung von Trink- und Abwasseranlagen Wartung von Trink- und Abwasseranlagen Einwandfreies Trinkwasser ist für Viele eine Selbstverständlichkeit. Es wird zentral in jedes Gebäude geliefert und gelangt über die Trinkwasserinstallation an alle

Mehr

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Betriebsanleitung Made in China Importiert durch 87372 Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme des Geräts und halten Sie sie es für späteres Nachschlagen bereit.

Mehr

Wohlige Wärme. Prima Klima. durch richtiges Heizen und Lüften

Wohlige Wärme. Prima Klima. durch richtiges Heizen und Lüften Wohlige Wärme Prima Klima durch richtiges Heizen und Lüften Liebe Mieter, liebe Leser, durch Um- und Ausbau sowie durch Modernisierung sorgen wir für zeitgemäßes Wohnen. Wir legen hierbei großen Wert

Mehr

Standort. Ansprechpartner. Wichtige Parameter. Objekt-Nr.: Top gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage zu verkaufen

Standort. Ansprechpartner. Wichtige Parameter. Objekt-Nr.: Top gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage zu verkaufen Objekt-Nr.: 4414 Top gepflegtes Einfamilienhaus in ruhiger Lage zu verkaufen Objekt im Internet aufrufen Standort 24145 Kiel Wellsee Wichtige Parameter Kaufpreis: Grundstück: Wohnfläche: Vermietet: Zimmer:

Mehr

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD Betriebsanleitung Made in China Importiert durch 87316 Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme des Geräts und halten Sie sie esfür späteres Nachschlagen bereit.

Mehr

Information zur Heizungsanlage mit hydraulischem Abgleich sowie richtigem Lüftungsverhalten

Information zur Heizungsanlage mit hydraulischem Abgleich sowie richtigem Lüftungsverhalten Information zur Heizungsanlage mit hydraulischem Abgleich sowie richtigem Lüftungsverhalten Was ist ein hydraulischer Abgleich? Wird ein hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen vorgenommen, bedeutet

Mehr

Ursachen von Schimmelbefall in der Wohnung

Ursachen von Schimmelbefall in der Wohnung Ursachen von Schimmelbefall in der Wohnung Thorben Wengert / pixelio.de Was ist Schimmel? Schimmel ist der umgangssprachliche Begriff für unterschiedliche Pilzarten, die zum Teil gesundheitsschädlich sind.

Mehr

Drufi+ DFF. Drufi+ FF. Bedienungsanleitung Drufi+ DFF / FF

Drufi+ DFF. Drufi+ FF. Bedienungsanleitung Drufi+ DFF / FF Drufi+ DFF Drufi+ FF Bedienungsanleitung Drufi+ DFF / FF Verwendungsbereich Die SYR-Feinfilter Drufi+ FF nach DIN EN 13443, Teil 1 (mit Druckminderer DFF zusätzlich nach DIN EN 1567) werden als Armaturen

Mehr

Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer

Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer Technik, die Leben rettet Information für Mieter und Eigentümer Rauchwarnmelder Herzlichen Glückwunsch! Bei Ihnen in der Wohnung wurden Qualitäts-Rauchwarnmelder installiert. Damit kommt Ihr Vermieter

Mehr

VERDERBT EUER CAMP NICHT!

VERDERBT EUER CAMP NICHT! VERDERBT EUER CAMP NICHT! Einige Tipps, um im Feriencamp Probleme mit Lebensmitteln zu verhindern. Föderalagentur für die Sicherheit der Nahrungsmittelkette VERDERBT EUER CAMP NICHT! WIR HABEN HUNGER!

Mehr

Gutes Raumklima und angenehme Temperaturen mit zwei Tipps

Gutes Raumklima und angenehme Temperaturen mit zwei Tipps Gutes Raumklima und angenehme Temperaturen mit zwei Tipps 1. Stoßlüften anstatt Fenster ankippen Regelmäßig am Tag die Fenster kurz zur Stoßlüftung öffnen und dabei die Heizung bzw. die Klimaanlage ausschalten.

Mehr

Bewohnbares Haus in Biollet Ref : Auv 673

Bewohnbares Haus in Biollet Ref : Auv 673 Auv 673: renoviert Charakter Haus, Scheune, Park, schöne Aussicht 7.100m² Dieses schöne und sehr großes Haus mit einer Wohnfläche von 350m², ist vor kurzem renoviert, die authentischen Elemente zu halten,

Mehr

Bewohnbares Haus in Biollet Ref : Auv 673

Bewohnbares Haus in Biollet Ref : Auv 673 Auv 673: renoviert Charakter Haus, Scheune, Park, schöne Aussicht 7.100m² Dieses schöne und sehr großes Haus mit einer Wohnfläche von 350m², ist vor kurzem renoviert, die authentischen Elemente zu halten,

Mehr

Seminar Instandhaltung von Tennisanlagen

Seminar Instandhaltung von Tennisanlagen Seminar Instandhaltung von Tennisanlagen Referent: Stefan Schlitz Was ist Canada-Tenn? CANADA TENN besteht aus einem abriebfesten, frostbeständigem Mineral (grüner Diabas) Durch die Beimischung von Anhydrit

Mehr

Niederdruck Zweigriff-Waschtisch-Armatur

Niederdruck Zweigriff-Waschtisch-Armatur Niederdruck Zweigriff-Waschtisch-rmatur ontage- und edienungsanleitung ITTE EHTEN SIE FOLGENDE DINGE VOR DER ONTGE: VORSIHT WSSERSHDEN ÖGLIH! Stellen Sie bitte vor der ontage die allgemeine Wasserzuführung

Mehr

Ihre Trinkwassers-Installation Der Jahres-Check

Ihre Trinkwassers-Installation Der Jahres-Check Ihre Trinkwassers-Installation Der Jahres-Check Handlungsempfehlung für den Betreiber zur Erhaltung der Trinkwasserqualität Trinkwasserqualität mit uns sichern! Ein Unternehmen der EnBW Die Verantwortung

Mehr

Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen Präsentationsvorlage

Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen Präsentationsvorlage Vorzeitiger Austausch von Heizungspumpen Präsentationsvorlage Gliederung 1. Heizungspumpe - was ist das? 2. Vom Stromfresser zum Energiesparer 3. Heizungspumpentausch als Beitrag zum Klimaschutz 4. Wie

Mehr

Lüftungsfibel. Grundregel für richtiges lüften:

Lüftungsfibel. Grundregel für richtiges lüften: Lüftungsfibel Ihr Wohnungs-Klima können Sie selbst bestimmen! Einen wesentlichen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben: Temperatur, Feuchte, Zugluft und Gerüche sowie Schadstoffe. Hohe Feuchtigkeit in der

Mehr

Bedienungsanleitung Adapter-Stecker

Bedienungsanleitung Adapter-Stecker DE Bedienungsanleitung Adapter-Stecker 60003248 Ausgabe 08.2016 2016-08-24 Inhaltsverzeichnis 1 Zu dieser Anleitung 3 1.1 Struktur der Warnhinweise 3 1.2 Verwendete Symbole 4 1.3 Verwendete Signalwörter

Mehr

14 Wasser- / Abwasseranlage

14 Wasser- / Abwasseranlage 14 Wasser- / Abwasseranlage Water / Waste, ATA 38 14.1 Definition Die fest eingebauten Bauteile und Komponenten, die Frischwasser speichern und für den Verbrauch bereitstellen. Und die fest eingebauten

Mehr

Mängel in der Mietwohnung. Im Laufe des Mietverhältnisses bleibt es nicht aus, dass Mängel in der Wohnung

Mängel in der Mietwohnung. Im Laufe des Mietverhältnisses bleibt es nicht aus, dass Mängel in der Wohnung Mängel in der Mietwohnung Im Laufe des Mietverhältnisses bleibt es nicht aus, dass Mängel in der Wohnung auftreten. Denn selbst bei vorbildlicher Pflege und Durchführung der erforderlichen Schönheitsreparaturen

Mehr

UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND

UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND Fachgerecht, kompetent und zuverlässig Sicherheit für Betreiber und Verwender Hygienisch einwandfreies Trinkwasser Wir erarbeiten Ihnen ein schlüssiges,

Mehr

...alles gut bedacht?

...alles gut bedacht? ...alles gut bedacht? EINE AKTUELLE INFORMATION IHRES DACHDECKERS DÜRFEN WIR UNS VORSTELLEN? MARCEL D AGNONE, DACHDECKERMEISTER Wir sind Ihre Dach-Organisation! Mit einem geschulten und kompetenten Team

Mehr

S. 14: Jeder kann sparsamer mit Energie umgehen! S. 18: Auch mit Lampen lässt sich sparen und schützen!

S. 14: Jeder kann sparsamer mit Energie umgehen! S. 18: Auch mit Lampen lässt sich sparen und schützen! Energie Spar Ebook Inhalt S. 08: Vorwort S. 10: Ausgangssituation S. 10: Ölkrise 1973 S. 10: Umweltkrise 2007 S. 11: Klimawandel Was ist das? S. 11: Wodurch wandelt sich das Klima? S. 12: Der Mensch verändert

Mehr

Struktur der neuen TRWI DIN EN 806, DIN EN 1717 und DIN 1988

Struktur der neuen TRWI DIN EN 806, DIN EN 1717 und DIN 1988 Struktur der neuen TRWI EN 806, EN 1717 und 1988 Franz-Josef Heinrichs, ZVSHK St. Augustin Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen EN 806 EN1717 1988 Technische Regel des DVGW 1 Szenario Europäische

Mehr

Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen?

Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen? Was tun bei Schimmelbefall in Wohnräumen? Viel mehr als nur ein Schönheitsmakel: Schimmelpilze Wenn auf dem Anstrich oder der Tapete kleine schwarze Punkte erscheinen, sind dies erste Anzeichen für Schimmelpilzbefall.

Mehr

Einbau- und Wartungsanleitung. Sensor Einlochbatterie 1/2"

Einbau- und Wartungsanleitung.  Sensor Einlochbatterie 1/2 Einbau- und Wartungsanleitung Sensor Einlochbatterie 1/2" Typ:...817.110 ohne 24h Hygienespülung (Netz- und Batteriebetrieb) Typ:...817.114 mit 24h Hygienespülung (Netz- und Batteriebetrieb) gültig ab

Mehr

WEG: Haftungsrisiken für Hausverwaltungen, Kostenübernahme, Nebenkostenumlage

WEG: Haftungsrisiken für Hausverwaltungen, Kostenübernahme, Nebenkostenumlage WEG: Haftungsrisiken für Hausverwaltungen, Kostenübernahme, Nebenkostenumlage Rechtsanwalt Manfred Reichel Geschäftsführender Gesellschafter der Huber & Reichel Beratungen GbR WEG : Wohnungseigentümer

Mehr

Wärmeverteilung & Warmwasser. Hydraulischer Abgleich Heizungspumpe Frischwasserstation. Exemplarisch dargestellt anhand Beispielen von

Wärmeverteilung & Warmwasser. Hydraulischer Abgleich Heizungspumpe Frischwasserstation. Exemplarisch dargestellt anhand Beispielen von Hydraulischer Abgleich Frischwasserstation Exemplarisch dargestellt anhand Beispielen von Hydraulischer Abgleich Voreinstellbarer Ventileinsatz Ventileinsatz für Heizkörper mit integrierter Ventilgarnitur

Mehr

*EP A1* EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2001/37

*EP A1* EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2001/37 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets *EP001132344A1* (11) EP 1 132 344 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: 12.09.2001 Patentblatt 2001/37

Mehr

Was kann ich tun, wenn es brennt?

Was kann ich tun, wenn es brennt? Was kann ich tun, wenn es brennt? 1. Die Feuerwehr oder Erwachsene rufen. 2. In Sicherheit bringen, nicht verstecken. 3. Türen schließen. 4. Versuche, kleinere Feuer zu löschen. Feuer als Freund und Feind.

Mehr

Mischbatterie für Wandmontage anschließen in 7 Schritten

Mischbatterie für Wandmontage anschließen in 7 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Das Austauschen der Mischbatterie mit Wandmontage lässt sich ganz einfach in ein paar Schritten selbst erledigen. Suchen Sie nach neuen Modellen und Ideen, dann finden

Mehr

Energie-Spar- Kalender

Energie-Spar- Kalender Energie-Spar- Kalender nützliche Tipps für Ihren Haushalt Energie aber wie? Dicke Luft energiespar-tipp im januar Ú Gegen dicke Luft im Zimmer und im Geldbeutel hilft richtiges Lüften. Anstatt Fenster

Mehr

Schimmel und Public Health what else?

Schimmel und Public Health what else? Schimmel und Public Health what else? Hans-Peter Hutter OA Assoz.-Prof. PD Dipl-Ing. Dr. med. 7. Innenraumtag Schimmel Schimmel oder Feuchtigkeitsflecken in der Wohnung einmal beobachtet österr. und eigene

Mehr

Wenn der Messdienst nicht mehr klingelt. Verbrauchsdatenerfassung per Funk.

Wenn der Messdienst nicht mehr klingelt. Verbrauchsdatenerfassung per Funk. Wenn der Messdienst nicht mehr klingelt Verbrauchsdatenerfassung per Funk www.qundis.com Wer funkt denn da? Liebe Mieterin, lieber Mieter, lieber Eigentümer, in Ihrer Wohnung wurde ein hochmodernes Funksystem

Mehr

Hygienisch-technische Bewertung von Trinkwasser- Installationen (Gefährdungsanalysen) Anforderungen und Regelungen

Hygienisch-technische Bewertung von Trinkwasser- Installationen (Gefährdungsanalysen) Anforderungen und Regelungen Hygienisch-technische Bewertung von Trinkwasser- Installationen (Gefährdungsanalysen) Anforderungen und Regelungen 14. Jahrestagung Trinkwasserringversuche, 27. Februar 2013 Dipl.-Biol. Benedikt Schaefer

Mehr

Komfortable Wohnraumlüftung Frische Luft auf Nummer Sicher Jetzt mit 5-Jahre-Plus-Garantie. Heizung Kühlung Frische Luft. 5 Jahre Plus- Garantie

Komfortable Wohnraumlüftung Frische Luft auf Nummer Sicher Jetzt mit 5-Jahre-Plus-Garantie. Heizung Kühlung Frische Luft. 5 Jahre Plus- Garantie Komfortable Wohnraumlüftung Frische Luft auf Nummer Sicher Jetzt mit 5-Jahre-Plus-Garantie Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft 5 Jahre Plus- Garantie Sie wollen frische Luft. Am besten mit Garantie.

Mehr

Rauchwarnmelder helfen Leben retten.

Rauchwarnmelder helfen Leben retten. Information Rauchwarnmelder Schadenverhütung Rauchwarnmelder helfen Leben retten. Rauchwarnmelder jetzt auch in NRW Pflicht Immer da, immer nah. Rauchwarnmelder für wenig Geld Sicherheit erhöhen! Jährlich

Mehr

Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen. Sporthalle Baujahr Heizung. In den brandschutztechnischen Decken und Wänden fehlen die Brandschutzklappen.

Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen. Sporthalle Baujahr Heizung. In den brandschutztechnischen Decken und Wänden fehlen die Brandschutzklappen. In den brandschutztechnischen Decken und Wänden fehlen die Brandschutzklappen. Die zentrale Abluftanlage ist aus energetischen und brandschutztechnischen Gründen auszubauen. In den Klassen mit Verdunkelung

Mehr

Schöner Wohnen. in der Nordstadt. Stadtnah im Grünen mit Südbalkon und Mansardenzimmer. weststadtmakler. de. weststadtmakler. de

Schöner Wohnen. in der Nordstadt. Stadtnah im Grünen mit Südbalkon und Mansardenzimmer. weststadtmakler. de. weststadtmakler. de Schöner Wohnen in der Nordstadt Stadtnah im Grünen mit Südbalkon und Mansardenzimmer 4 Zimmer, Küche, Tageslichtbad separates WC, Südbalkon Mansardenzimmer Diele, Speicherraum, Keller Baujahr ca. 1 954

Mehr

Gebrauchsanweisung. Gasbrenner

Gebrauchsanweisung. Gasbrenner Gasbrenner Overzicht 057.130.7 gasbrenner 20cm, butan/propan, 5 kw, ohne Flammenschutz 057.131.5 gasbrenner 30cm, butan/propan, 7 kw + Flammenschutz 057.132.3 gasbrenner 40cm, butan/propan, 13,5 kw + Flammenschutz

Mehr

Urs + Ueli Leicht Salvenach Wohnträume in Holz

Urs + Ueli Leicht Salvenach Wohnträume in Holz Urs + Ueli Leicht 079 825 56 46 Hauptstrasse 91 www.holzhaus-salvenach.ch 1794 Salvenach info@holzhaus-salvenach.ch Wohnträume in Holz In Salvenach im Freiburger Seeland (Gemeinde Murten) entsteht eine

Mehr

Karl und Inge Herkenrath In der Hardt Kempenich, Tel / Einschreiben

Karl und Inge Herkenrath In der Hardt Kempenich, Tel / Einschreiben Karl und Inge Herkenrath In der Hardt 23 56746 Kempenich, 2.12.2014 Tel. 02655 / 942880 Einschreiben Herrn Horst Berndt Otto-Hahn-Straße 6 53501 Gelsdorf Vorab per E-Mail und per Telefax Wärmepumpe Sehr

Mehr

Sinn oder Unsinn Lösungsansätze mit erneuerbaren Energien. Die Wärmepumpe im denkmalgeschützten Haus Heizung Lüftung Warmwasser - Photovoltaik

Sinn oder Unsinn Lösungsansätze mit erneuerbaren Energien. Die Wärmepumpe im denkmalgeschützten Haus Heizung Lüftung Warmwasser - Photovoltaik Ingo Rausch Trainer Schulungsakademie Chemnitz 2.3.2015 Sinn oder Unsinn Lösungsansätze mit erneuerbaren Energien. Die Wärmepumpe im denkmalgeschützten Haus Heizung Lüftung Warmwasser - Photovoltaik Firmenzentrale:

Mehr

Artikel-Gymnastik (zu Berliner Platz 2 NEU; Kapitel 17)

Artikel-Gymnastik (zu Berliner Platz 2 NEU; Kapitel 17) Tragen Sie Wörter unter dem richtigen Artikel ein. Bad Balkon Badewanne Bett Bild Boden Diele Dusche Erdgeschoss Etage Fenster Flur Garage Garten Haus Heizung Keller Küche Lampe Raum Regal Schlüssel Schrank

Mehr

Gebrauchsanweisung Pendeltränkebecken SB 22 & SB 22 H

Gebrauchsanweisung Pendeltränkebecken SB 22 & SB 22 H Gebrauchsanweisung Pendeltränkebecken SB 22 & SB 22 H Achtung: Heizkabel HK SB heizt nur unterhalb der Tränkeschale und am Ventil. Nur das Heizkabel HK SB RBH besitzt eine integrierte Rohrbegleitheizung.

Mehr

Komm sofort runter! 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. 2 Was sollen Carla und Tim machen? Ordnen Sie zu.

Komm sofort runter! 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. 2 Was sollen Carla und Tim machen? Ordnen Sie zu. Komm sofort runter! Wörter 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. a Frau Richter räumt die Waschmaschine aus. b Herr Richter. c Sein Sohn. d Seine Tochter. e Oma. f Opa. 2

Mehr

Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern

Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern UNSER NEUER SERVICE FÜR IHRE SICHERHEIT Das sollten Sie wissen: Rauchmelder-Pflicht in allen Schlaf- und Kinderzimmern Stand: 1. Februar 2016 EINE INFORMATION VON IHREM FACHHÄNDLER: _ G e p r ü f t e R

Mehr

== H == STILVOLL WOHNEN! 4 ZIMMER, WOHNKÜCHE, BALKON, LUXURIÖSE AUSSTATTUNG! == H ==

== H == STILVOLL WOHNEN! 4 ZIMMER, WOHNKÜCHE, BALKON, LUXURIÖSE AUSSTATTUNG! == H == == H == STILVOLL WOHNEN! 4 ZIMMER, WOHNKÜCHE, BALKON, LUXURIÖSE Scout-ID: 72115257 Objekt-Nr.: 23944 Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 3 Etagenanzahl: 4 Schlafzimmer: 3 Badezimmer: 1 Gäste-WC: Keller:

Mehr

Rohrleitungen effektiv dämmen

Rohrleitungen effektiv dämmen Produktfinder Sanitär, Heizung und Klima Rohrleitungen effektiv dämmen Einfache und schnelle Auslegung HEIZUNG Isolierungen für Ihre Heizung mit dem Plus an Effizienz gegen unbeheizte Räume in Zwischendecken

Mehr

Gebrauchsanleitung Schokoladen-Fontäne

Gebrauchsanleitung Schokoladen-Fontäne Gebrauchsanleitung Schokoladen-Fontäne I. Katalog I. Produktstrukturierung 2 II. technische Parameter 3 III. Eigenschaften 3 IV. Vorbereitung vor Inbetriebnahme 3 V. Reinigung 3 VI. Fehlersuche 3 VII.

Mehr

Antrag auf Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung

Antrag auf Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung Antrag auf Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung Verbandsgemeindewerke H A H N S T Ä T T E N Austraße 4 65623 Hahnstätten Bauherr Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon (für Rückfragen): Antrag auf

Mehr

Aufnahmeprotokoll Haus-/Wohnungsverkauf

Aufnahmeprotokoll Haus-/Wohnungsverkauf Objekt Anschrift Eigentümer Tel. Email Aufnahmeprotokoll Haus-/Wohnungsverkauf Unterlagen vorhanden? Grundrissplan Baubeschreibung Gebäudeenergieausweis Grundbuchauszug Auszug Lageplan Baulastenverzeichnis

Mehr

Anleitung Anzeige online stellen

Anleitung Anzeige online stellen Vielen Dank für Ihr Interesse. Das Einstellen von Anzeigen ist kostenlos. Es fallen auch keine versteckten Kosten für Sie an, denn die Kosten übernimmt Ihre Gemeinde für Sie! Warum registrieren? Wir wollen

Mehr

PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN. Hier ein paar Tipps und Kniffe

PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN. Hier ein paar Tipps und Kniffe PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN Hier ein paar Tipps und Kniffe KLEINE VORARBEITEN Die Waschanleitung in dem Bekleidungsstück muss auf jeden Fall beachtet werden, wir geben hier

Mehr

Hacker-Pschorr-Arena Bad Tölz

Hacker-Pschorr-Arena Bad Tölz Hacker-Pschorr-Arena Bad Tölz Eisstadion Bad Tölz Am Sportpark 2 83646 Bad Tölz Telefon 08041 797142 Telefax 08041 797149 Betreiber 83646 Bad Tölz Tel.: 08041 797 0 Fax: 08041 797 199 Seite 1 von 6 Gefahrenschwerpunkt

Mehr

Recom Bedienungsanleitung

Recom Bedienungsanleitung Recom Bedienungsanleitung Die Recom kann über einen längeren Zeitraum die Temperatur Verläufe an allen Temperaturfühlern die im Gas-Brennwertkessel eingebaut sind aufzeichnen und abspeichern. Die Gebläse

Mehr

Komfortabler Wohnen. alles rund ums Heizen und Lüften. Ratgeber

Komfortabler Wohnen. alles rund ums Heizen und Lüften. Ratgeber Komfortabler Wohnen alles rund ums Heizen und Lüften Ratgeber Wärme ist ein wertvolles Gut alles rund ums Heizen Thermostat richtig einstellen Ideale Raumtemperatur 20 C Was brauchts, damit ich mich in

Mehr

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P IP/ Adresse (Straße) Mustermannstrasse, 3694

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P IP/ Adresse (Straße) Mustermannstrasse, 3694 geringer Energiebedarf Passivhaus hoher Energiebedarf Die Einstufung in die erfolgt nach dem sogenannten Primärenergiebedarf. Dieser berücksichtigt neben dem Wärmeschutz des Gebäudes auch die verwendete

Mehr

CHECKLISTE FÜR GEBÄUDEVERWALTER / -EIGENTÜMER GROBCHECK FÜR ENERGETISCHE MODERNISIERUNGEN VON MEHRFAMILIENHÄUSERN

CHECKLISTE FÜR GEBÄUDEVERWALTER / -EIGENTÜMER GROBCHECK FÜR ENERGETISCHE MODERNISIERUNGEN VON MEHRFAMILIENHÄUSERN CHECKLISTE FÜR GEBÄUDEVERWALTER / -EIGENTÜMER GROBCHECK FÜR ENERGETISCHE MODERNISIERUNGEN VON MEHRFAMILIENHÄUSERN SOLL ICH MEIN MEHRFAMILIENHAUS ENERGETISCH MODERNISIEREN? Gebäudeenergiebedarf * 1. Ist

Mehr

Warmes Wasser zum richtigen Zeitpunkt: Die intelligente Mini-Energie-Brauchwasserpumpe. AXW smart

Warmes Wasser zum richtigen Zeitpunkt: Die intelligente Mini-Energie-Brauchwasserpumpe. AXW smart Warmes Wasser zum richtigen Zeitpunkt: Die intelligente Mini-Energie-Brauchwasserpumpe AXW smart Sie lieben den Komfort und sind trotzdem umweltbewusst? Die Verbindung von hocheffizienter Permanentmagnet-Technologie

Mehr

Winterzeit ist Schimmelzeit

Winterzeit ist Schimmelzeit Winterzeit ist Schimmelzeit Schimmel im Haus oder in der Wohnung ist weit verbreitet und mehr als ein Schönheitsfehler. Wird nichts unternommen, können gesundheitliche Beeinträchtigungen und bauliche Schäden

Mehr

Checkliste für den Sicherheitsverantwortlichen

Checkliste für den Sicherheitsverantwortlichen Die Fragen sind so gestellt, dass die verantwortliche Person die Bedeutung der Abfragen erkennt. Die Checkliste soll den Sicherheitsverantwortlichen dabei unterstützen, Mängel zu erkennen, beseitigen zu

Mehr

5 Schritte. - zum perfekten Feuer

5 Schritte. - zum perfekten Feuer 5 Schritte - zum perfekten Feuer Kennen Sie auch das Problem? Das Feuer lässt sich nur schwer anzünden Qualmende Feuerstellen Ruß auf der Scheibe Das Feuer verlischt ständig Rauch und Geruch im Wohnzimmer

Mehr

Offenes Feuer. Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden.

Offenes Feuer. Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden. Offenes Feuer Kerzen, Glutreste, Feuerwerk, Ethanolkamin so schützen Sie sich vor einem Brand. Risk-Management ein Service für unsere Kunden. Kerzen sollen immer in Haltern mit Auffangschale aus nichtbrennbarem

Mehr

GROSSZÜGIGE SCHÖNE 4,5 ZIMMER-WOHNUNG MIETE. CH-7460 Savognin

GROSSZÜGIGE SCHÖNE 4,5 ZIMMER-WOHNUNG MIETE. CH-7460 Savognin GROSSZÜGIGE SCHÖNE 4,5 ZIMMER-WOHNUNG Auszug per 11.04.2015 1 9 CH-7460 Savognin CHF 1'495. Objektbeschrieb Die Wohnung befindet sich in der Ferienregion Savognin, Bivio, Albula im Herzen Graubündens.

Mehr

/ / 2012

/ / 2012 Betriebsanleitung (Ex-Schutz relevanter Teil) für Temperatursensoren gemäß der EU-Richtlinie 94/9/EG Anhang VIII (ATEX) Gruppe II, Gerätekategorie 3D/3G TS325A 706292 / 00 11 / 2012 Hinweise für den sicheren

Mehr

Rettungszeichen. E002 - Notausgang Rechts. E007 - Sammelstelle. E010 - Automatisierter externer Defibrillator (AED)

Rettungszeichen. E002 - Notausgang Rechts. E007 - Sammelstelle. E010 - Automatisierter externer Defibrillator (AED) Rettungszeichen E001 - Notausgang Links E002 - Notausgang Rechts E003 - Erste Hilfe E004 - Notruftelefon E007 - Sammelstelle E008 - Notausgangsvorrichtung E009 - Arzt E010 - Automatisierter externer Defibrillator

Mehr

Runder Tisch - Lettekiez. Termin 2

Runder Tisch - Lettekiez. Termin 2 Termin 2 20. Juli 2016 Derzeitiger Zustand - Heizzentrale Versorgung aller Blöcke nur durch eine Heizungszentrale (lange Wege) Wärmeverlust durch Erdleitungen Wärmeverlust durch offenes System enorme Wasserverluste

Mehr

Installationsanleitung. Cleverer Thermostat. Geeignet für die SmartHome Alarmzentrale (Modell GATE-02)

Installationsanleitung. Cleverer Thermostat. Geeignet für die SmartHome Alarmzentrale (Modell GATE-02) Installationsanleitung Cleverer Thermostat Geeignet für die SmartHome Alarmzentrale (Modell GATE-02) INSTALLATIONSANLEITUNG CLEVERER THERMOSTAT Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Cleveren Thermostats.

Mehr

Wärmedämmung von haustechnischen Anlagen

Wärmedämmung von haustechnischen Anlagen EnergiePraxis-Seminar, 2/2011 Wärmedämmung von haustechnischen Anlagen Alex Herzog, Energietechnik Inhalt Wärmedämmung von: : und Heizung Heizungs- und Warmwasserleitungen : Kanäle und Lüftungs- / Klimaanlagen

Mehr

Wasser / Abwasser: Nassraum

Wasser / Abwasser: Nassraum Wasser / Abwasser: Nassraum Hochschule München / Fakultät Architektur / Modul 5.3 / Professor Clemens Richarz / 10.November 2010 Seite 1 Inhaltsverzeichnis - Wasserverbrauch - Entwurfsplanung - Bad in

Mehr

Stolperstelle Arbeitsplatz EFAS-Präventionskampagne zur Vermeidung von Sturzunfällen

Stolperstelle Arbeitsplatz EFAS-Präventionskampagne zur Vermeidung von Sturzunfällen www.eile-achtsam.de Stolperstelle Arbeitsplatz EFAS-Präventionskampagne zur Vermeidung von Sturzunfällen www.eile-achtsam.de Unfallschwerpunkt Nummer 1 Ausrutschen, Stolpern und Stürzen sind sowohl am

Mehr

Hänsel und Gretel. Not ist kein Märchen

Hänsel und Gretel. Not ist kein Märchen Hänsel und Gretel Not ist kein Märchen Es war einmal ein Junge, der hieß Hänsel, und ein Mädchen, das hieß Gretel. Sie waren hungrig und durstig, weil ihre Eltern in großer Not waren. Allerdings stimmt

Mehr

TRWI neu Technische Regeln der Wasser-Installation

TRWI neu Technische Regeln der Wasser-Installation Innungen für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik Innungen für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik TRWI neu Technische Regeln der Wasser-Installation Innungen für Sanitär-, Heizungs- und Grundlage der Trinkwasserinstallation

Mehr

Trinkwasserverordnung 2001 / Fassung 2011

Trinkwasserverordnung 2001 / Fassung 2011 Die wichtigsten Fragen und Antworten Seit 2011 gilt die aktuelle Fassung der der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001), die erstmals eine Einführung eines sogenannten technischen Maßnahmenwertes für Legionellen

Mehr

Gefährdungsanalyse aus der Sicht des UBA

Gefährdungsanalyse aus der Sicht des UBA Für Mensch & Umwelt 64. Kongress BVÖGD Magdeburg, 15.-17.5.2014 Gefährdungsanalyse aus der Sicht des UBA Dipl.-Biol. Benedikt Schaefer Fachgebiet Mikrobiologie des Trink- und Badebeckenwassers Übersicht

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Annett Knüpfer

Dipl.-Ing. (FH) Annett Knüpfer Dipl.-Ing. (FH) Annett Knüpfer geboren in Saalfeld/Saale. Abitur 1993. Berufsausbildung zur Bauzeichnerin in einem mittelständigen Baubetrieb 1993-1996. Architekturstudium an der FH Erfurt 1996-2000. Studienbegleitende

Mehr

AQA perla GRATIS. Wer sorgt für seidenweiches Perlwasser, für zarte Haut und geschmeidige Haare? Unser Angebot des Jahres

AQA perla GRATIS. Wer sorgt für seidenweiches Perlwasser, für zarte Haut und geschmeidige Haare? Unser Angebot des Jahres Unser Angebot des Jahres für alle Bad- & Heizungsplanungen Bekannt aus der TV-Kampagne Wer sorgt für seidenweiches Perlwasser, für zarte Haut und geschmeidige Haare? AQA perla GRATIS 4 Wochen testen! Genießen,

Mehr

Klein-Durchlauferhitzer MDX Lumino. Effiziente Hygiene. für moderne Handwaschplätze

Klein-Durchlauferhitzer MDX Lumino. Effiziente Hygiene. für moderne Handwaschplätze Klein-Durchlauferhitzer MDX Lumino Effiziente Hygiene für moderne Handwaschplätze Klein-Durchlauferhitzer mit Sensorarmatur Komfortabel und dabei energie- und wassersparend Wenn es darum geht, Sanitärräume

Mehr

TRWI neu. Informationsveranstaltung der Innungen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und der mittelfränkischen Netzbetreiber

TRWI neu. Informationsveranstaltung der Innungen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und der mittelfränkischen Netzbetreiber Innungen für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik TRWI neu Technische Regeln der Wasser-Installation Innungen für Sanitär-, Heizungs- und Grundlage der Trinkwasserinstallation DIN 1988 seit 1930 überarbeitet

Mehr

UMKEHR OSMOSE WASSERFILTER Modell PREMIUM COMPACT. INSTALLATION und BEDIENUNGSANLEITUNG

UMKEHR OSMOSE WASSERFILTER Modell PREMIUM COMPACT. INSTALLATION und BEDIENUNGSANLEITUNG UMKEHR OSMOSE WASSERFILTER Modell PREMIUM COMPACT INSTALLATION und BEDIENUNGSANLEITUNG Teile der Umkehr Osmose Anlage 1a Inline Sedimentfilter 1b Inline Block Aktivkohle Filter CTO 2 Umkehr Osmose Membrane

Mehr

EWE-KegelmembranRückflussverhinderer

EWE-KegelmembranRückflussverhinderer bewährt bis ins Detail! EWE-KegelmembranRückflussverhinderer Einbau- und Bedienungsanleitung www.ewe-armaturen.de Allgemeine Hinweise Bitte lesen Sie diese vor Inbetriebnahme des Produktes aufmerksam durch

Mehr

Technischer Katalog >B< Kugelhähne PN 25 und PN 40

Technischer Katalog >B< Kugelhähne PN 25 und PN 40 Technischer Katalog >B< Kugelhähne PN 25 und PN 40 IBP GmbH Theodor-Heuss-Straße 18 35440 Linden Telefon +49 (0) 6403-7785-0 Fax +49 (0) 6403-7785-361 E-Mail: marketingde@ibpgroup.com www.baenninger.info

Mehr

Mini-Backofen Modell: MB 1200P

Mini-Backofen Modell: MB 1200P Mini-Backofen Modell: MB 1200P Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig durch und heben Sie diese für späteren Gebrauch gut auf. Sicherheitshinweise - Diese

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de

Mehr

SCHMITT Brandschutzservice

SCHMITT Brandschutzservice Löschwasseranlagen am öffentlichen und privaten Trinkwassernetz Unter Berücksichtigung der DIN 14462, DIN 1988-600, EN 1717 Trinkwasserverordnung Anlagenübersicht Löschwasseranlagen Wandhydrantenanlagen

Mehr

PASTEURISATOR, KÄSE- UND JOGHURT- KESSEL FJ 45 & FJ 90

PASTEURISATOR, KÄSE- UND JOGHURT- KESSEL FJ 45 & FJ 90 PASTEURISATOR, KÄSE- UND JOGHURT- KESSEL FJ 45 & FJ 90 Bedienungsanleitung Franz Janschitz Ges.m.b.H, Eisenstraße 81, A-9330 Althofen T: +43 4262-2251-0, F: +43 4262-2251-13, E: office@janschitz-gmbh.at,

Mehr

Wie betroffen ist die ukrainische Landwirtschaft vom Klimawandel?

Wie betroffen ist die ukrainische Landwirtschaft vom Klimawandel? Wie betroffen ist die ukrainische Landwirtschaft vom Klimawandel? Der Klimawandel bewirkt, daß extreme Witterungsverhältnisse immer häufiger auftreten. Einerseits muß man damit rechnen, daß in manchen

Mehr

Bedienungsanleitung. Lockenstyler. Lockenstyler DE seite indd 1 24/09/

Bedienungsanleitung. Lockenstyler. Lockenstyler DE seite indd 1 24/09/ Bedienungsanleitung Lockenstyler Lockenstyler DE seite 1 Type C8706 1 00746.indd 1 24/09/11 10.5 [Z] 4 3 1 2 5 6 7 8 Type C8706 220-240 V 50/60 Hz 38W 00746.indd 1 24/09/11 10.5 [A] [B] [C] 00746.indd

Mehr