Mini-Speicher Sie möchten sich einen USB-Stick kaufen, um Ihre Daten stets bequem dabei zu haben? Auf diese Dinge müssen Sie achten.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mini-Speicher Sie möchten sich einen USB-Stick kaufen, um Ihre Daten stets bequem dabei zu haben? Auf diese Dinge müssen Sie achten."

Transkript

1 ustart So finden Sie den optimalen USB-Stick Mini-Speicher Sie möchten sich einen USB-Stick kaufen, um Ihre Daten stets bequem dabei zu haben? Auf diese Dinge müssen Sie achten. Diskette ade: Sie möchten Daten von der Arbeit nach Hause, von sich zu Freun- Info: USB-Stick Nicht nur als Schlüsselanhänger eignen sich die kleinen, handlichen USB-Sticks bestens. Auch an einer Kette können Sie Ihre wichtigsten Daten stets bei sich tragen beispielsweise die Fotos ihrer Kleinen, die neuesten MP3-Songs oder wichtige Sicherheitskopien. Und praktisch ist es, wenn Sie Ihre Powerpoint-Präsentationen, Texte, Termine, Kontakte und Mails zwischen Arbeitsplatz, Kunden und Heimbüro komfortabel hin und her tragen können. Wir haben uns die Mini-Speicher genauer angeschaut und neben vielem Positiven auch einiges gefunden, das verbessert werden sollte. sätzliches Laufwerk im Windows-Explorer, genauer gesagt als Wechseldatenträger, auf den Sie aus jeder Anwendung heraus direkt zugreifen können. Unter Windows ME, 2000 und XP brauchen Sie dazu nicht einmal einen Treiber zu installieren. Anders sieht die Sache dagegen bei Windows 98 aus. Die Hersteller packen den Win-98-Treiber in der Regel aber immerhin gleich auf den Stick oder die beigelegte CD, so dass Sie sich nicht erst auf langwierige Treibersuche begeben müsden oder auf Reisen mitnehmen? Dann legen Sie sich doch einen USB-Stick zu. Er lässt sich ebenso leicht nutzen wie eine Diskette, ist aber deutlich schneller, leiser, handlicher und vor allem: Er bietet viel mehr Speicherplatz als die gute alte Diskette. Und anders als bei CDs und DVDs, die durch Kratzer oder andere Beschädigungen leicht unbrauchbar werden können, müssen Sie beim Transport der Sticks keine allzu übertriebene Vorsicht walten lassen. Die etwa Feuerzeug-kleinen Sticks fassen derzeit bis zu 2 GB Daten (2 Punkt ). Diese können Sie, sicher und bequem überallhin mitnehmen und an anderen PCs im Handumdrehen abrufen: einfach den Stick in die USB-Buchse stecken und die gewünschten Dateien draufschaufeln beziehungsweise herunterziehen oder gleich öffnen. Der Stick erscheint nämlich sofort nach dem Einstecken als zu- pcwelt.de: Webcode Die erwähnte Software und die Web- Adressen finden Sie auch unter www. pcwelt.de. Geben Sie auf der Startseite rechts oben den Webcode USB-Stick ein. 20 PC-WELT 6/2003

2 Übersicht: Hardware Seite sen. Übrigens geben die meisten Hersteller als Systemanforderung Windows 98 SE an meist geht s aber auch unter Win 98 problemlos. Einziger Wermutstropfen: Bei Windows 95, NT 4 und CE 3.0 können Sie die Sache vergessen. Hier hat Microsoft die entsprechenden Treiber nicht vorgesehen, und auch für die Stick-Hersteller scheint sich die Treiberentwicklung nicht zu rentieren. So weit, so gut. An einigen Ecken hapert s jedoch noch ganz gewaltig, beispielsweise bei der Bootfähigkeit, dank der sich die Notfalldiskette endgültig ausrangieren lassen sollte (2 Punkt 5). Auch in puncto Übertragungstempo ist sicher noch mehr drin zumindest bei USB-2.0- Sticks (2Punkt 2). Die Technik steckt noch mitten in der Entwicklung. Dieser Tage lösen immer mehr USB-2.0-Modelle ihre Vorgänger in USB-.-Technik ab. Einige konnten wir für unsere Tests (ab 2 Seite 26) nicht mehr berücksichtigen, wir werden Sie aber in den nächsten Monaten über die Entwicklung auf dem Laufenden halten. Schon jetzt ist klar: Es sieht alles danach aus, dass die Sticks bald die Diskettenlaufwerke verdrängen werden. Dell etwa hat bei seinen Dimension-PCs 4550 und 8250 bereits das Diskettenlaufwerk aus der Standardkonfiguration gestrichen und liefert stattdessen einen bootfähigen USB-Stick mit. Und bald werden sich wohl auch andere PC-Hersteller von der altgedienten Diskette verabschieden. Speicherplatz: Eine Frage des Preises Derzeit bekommen Sie Sticks mit 6, 32, 64, 28, 256 und 52 MB sowie und 2 GB. Je mehr Platz, desto besser... aber auch teurer. Zwar sinkt der Preis pro MB mit steigender Kapazität, aber 530 Euro für GB oder gar 92 Euro für 2 GB (Transcend Jetflash) sind schließlich kein Pappenstiel das lohnt sich vielleicht für wichtige Backups, aber nicht für gelegentliche CD-Kopien. Wenn Sie den Stick lediglich für kleinere Dokumente brauchen, beispielsweise Office-, MP3- oder Bilddateien, dann reicht auch weniger Speicherplatz. Gute Modelle mit 64 MB gibt s schon ab etwa 30 Euro, mit 28 MB ab 60 Euro. 256-MB- Ausführungen sind ab 00 und 52-MB- Modelle ab 200 Euro zu haben. 2 Übertragungstempo: USB 2.0 bringt klare Steigerung Das Übertragungstempo hängt vor allem vom USB-Standard ab, nach dem der Stick arbeitet: USB-2.0-Sticks lasen in unseren Tests bis zu siebenmal schneller als ihre USB-.-Pendants das schnellste Modell in unserem Test, der Sharkoon Flexi- Drive USB 2.0 (2 Seite 28), kam auf 7,02 MB/s. Völlig anders war das Bild jedoch beim Schreiben: Nur ein Modell schrieb im Test gut doppelt so schnell, aber vier weitere blieben im Tempo sogar hinter Mini-Speicher So finden Sie den optimalen USB-Stick 20 Voll vernetzt Das brauchen Sie fürs Heimnetzwerk 32 Optimaler Sound Filme, Musik und Spiele 40 uübersicht: USB-Sticks den USB-.-Pendants zurück. Wem das Schreibtempo wichtig ist, der sollte besser auf die nächste Generation von USB- 2.0-Sticks warten. Um den Tempovorteil nutzen zu können, brauchen Sie allerdings einen USB- 2.0-Controller und den entsprechenden Treiber dafür. Bei unseren Tests war jedenfalls ohne Treiber nur das magere Seite Kaufberatung Die Qual der Wahl: Wir helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung 20 USB-Sticks im Test Bewährungsprobe: 6 Testkandidaten im Vergleich 26 Kästen Die Testkandidaten im Überblick Informationen über Hersteller, Ausstattung und Preise 2 Checkliste für den Einkauf Wichtige Kriterien: Das sollten Sie vor dem Kauf prüfen 23 Booten vom USB-Stick So machen Sie USB-Stick und System startklar 24 Die Testkandidaten im Überblick Bezeichnung Schnittstelle Bootfähigkeit *) Sicherheits-Tool **) Verlängerungskabel Preis / Preis pro MB Kapazität Internet-Adresse Dell SmartUSB Flash MemoryKey USB. 70 Euro /, Euro 64 MB Freecom FM-0 USB-2 Stick USB Euro / Euro 28 MB Fujitsu-Siemens Memorybird USB. 59 Euro / 0,92 Euro 64 MB Hama Flashpen Mini USB USB. 65 Euro / 0,5 Euro 28 MB Iomega Mini 64 MB USB. 64 Euro / Euro 64 MB JM-TekUSB-Drive. USB. 80 Euro / 0,63 Euro 28 MB JM-TekUSB-Drive 2.0 USB Euro / 0,63 Euro 64 MB Kingston Data Traveler USB. 62 Euro / 0,97 Euro 64 MB Pearl PCon Key256 MB USB. 29 Euro / 0,5 Euro 256 MB QDI U2-Disk USB Euro /,25 Euro 64 MB San-Disk Cruzer USB. 62 Euro /, Euro 64 MB Sharkoon Flexi-Drive USB 2.0 USB Euro / 0,92 Euro 64 MB SonyMicro VaultUSB 2.0 USB Euro / 0,72 Euro 256 MB Soyo Cigar Pro USB. 39 Euro / 0,6 Euro 64 MB Transcend Jetflash USB. 46 Euro / 0,57 Euro 256 MB Trekstor USB-Stick Fast USB. 35 Euro / 0,55 Euro 64 MB *) lautherstellerangabe **) Software liegtbei. PC-WELT 6/2003 2

3 Aktuell Titel Software Hardware Testcenter Online Praxis USB-.-Tempo drin. Mehr dazu lesen Sie im Artikel Ratgeber: Externe Schnittstellen in der PC-WELT 5/2003 ab Seite 48 (auch C auf Heft-CD). Das höhere Tempo hat natürlich seinen Preis. Während Sie brauchbare Marken-Sticks in USB-.-Ausführung mit 28 MB bereits ab rund 60 Euro bekommen, gibt s USB-2.0-Modelle gleicher Kapazität in der Regel erst ab 00 Euro das lohnt sich nur, wenn Sie damit regelmäßig Backups durchführen oder riesige Datenmengen zwischenlagern möchten. Wer dagegen nur hin und wieder einzelne Dateien auf dem Stick ablegt, kann auch mit dem USB-.-Tempo gut leben. Sie liebäugeln wegen der höheren Geschwindigkeit mit einem USB-2.0-Stick? Dann sollten Sie berücksichtigen, dass hier das Übertragungstempo auch je nach Hersteller und nach Kapazität variiert (2 Tests ab Seite 26). Wenn möglich, sollten Sie deshalb den Stick vor dem Kauf mit einem Benchmark-Tool testen. Wir empfehlen dazu die Lite-Version der Benchmark-Suite unserer Schwesterpublikation Tecchannel (kostenlos; Version exklusiv C auf Heft-CD; für Windows NT 4 mit SP 6, 2000 und XP, 969 KB): Starten Sie hier das englischsprachige Modul TECBENCH.EXE. Diese Version testet das Lesetempo, für 9,90 Euro bekommen Sie unter die Benchmark- Suite Pro, die auch das Schreibtempo misst. Ein USB-.-Stick sollte mindestens mit 0,8 bis 0,9 MB/s lesen und mit 0,6 bis Machen Sie vor dem Kauf einen Tempotest: Hier gibt es riesige Unterschiede zwischen den Sticks. Sogar das gleiche Modell mit einer anderen Kapazität kann langsamer sein (Punkt 2) 0,8 MB/s schreiben. USB-2.0-Modelle schaffen derzeit beim Lesen meist zwischen 3 und 7 MB/s und beim Schreiben,5 bis 3 MB/s. Während also bei USB. die theoretische Obergrenze von,5 MB/s schon nahezu erreicht ist, gibt s bei USB-2.0- Sticks noch eine Menge Spielraum. Immerhin sollten mit USB 2.0 theoretisch 60 MB/s möglich sein, doch laut Hersteller sind schnellere Chips bisher einfach noch zu teuer. In Zukunft dürfte sich das zweifellos ändern. 3 Transport: Ist der Stick handlich und robust? Da USB-Sticks dazu da sind, herumgetragen zu werden, müssen sie auch dementsprechenden Belastungen standhalten. Besteht der Stick aus instabilem Material, wird er Strapazen nicht lange durchstehen. Das gilt etwa für den Cigar Pro von Soyo, bei dem das Design im Vordergrund steht. Robuster sind Sticks von Firmen wie Dell, Freecom und JM-Tek.

4 Aktuell Titel Software Hardware Testcenter Online Praxis HARDWARE Wichtig sind auch die Maße, und das nicht nur der Handlichkeit wegen: Einige Sticks sind so breit, dass bei direkt nebeneinander angeordneten USB-Ports der Nachbar-Port nicht belegt werden kann. Sie müssen dann beispielsweise Ihren USB-Drucker jedes Mal vom System nehmen, wenn Sie den Stick einstecken möchten absolut unpraktisch. Und bedenken Sie: Selbst wenn Ihr PC genug Platz für sperrige Sticks bietet Sie möchten den Speicher sicher auch an anderen Rechnern nutzen. Für unsere Tests (ab 2 Seite 26) geben wir übrigens die Breite der Sticks ohne Kappe an, da es bei der Port-Belegung darauf ankommt. Wissen Sie schon, wie Sie den Stick transportieren wollen? Am Schlüsselbund, um den Hals, per Trageschlaufe oder in der Brusttasche? Dann muss Ihr Stick entweder einen Ansteck-Clip mitbringen oder eine Öse für den Schlüsselring, das Umhängeband oder die Trageschlaufe das ist bei den meisten Modellen der Fall. 4 Software: Der Trend geht zum Stick-Software-Bundle Sie möchten auch brisante Daten per USB-Stick transportieren, doch ein Verlust des Sticks etwa mit geheimen Kundendaten oder Firmeninterna wäre eine Katastrophe? Dann sollten Sie die Daten auf dem Stick per Passwort schützen und verschlüsseln. In letzter Zeit kristallisiert Checkliste für den Einkauf Ein USB-Stick muss mehr sein als nur schick. Lesen Sie, worauf Sie beim Kauf eines solchen Speicherminis achten sollten: Kapazität und Preis: Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Transportfähigkeit: Ist der Stick klein, leicht und robust? Bietet er die Befestigungsmöglichkeit, die Sie brauchen? Tempo: Reicht Ihnen ein USB-.-Stick mit einem Lese-/Schreibtempo von unter MB/s? Oder soll s ein flotter USB-2.0-Stick sein? Software: Liegen Programme bei, etwa zum Mailen, für den Passwortschutz oder zur Datenverschlüsselung? Bootfähigkeit: Ist der Stick bootfähig? Liegt ein Programm für die Bootfunktion bei? Verlängerungskabel: Gehört zum Lieferumfang ein Kabel, damit Sie den Stick nicht jedes Mal direkt an der PC-Rückseite einstecken müssen? LED: Besitzt das Gerät eine LED, die anzeigt, wenn die Datenübertragung abgeschlossen ist? Schreibschutz-Schalter: Können Sie die Daten mittels eines Schalters vor ungewolltem Löschen oder Überschreiben schützen? sich ein neuer Trend auf dem USB-Stick- Markt heraus: das Bundle aus Stick und möglichst vielseitiger Sicherheits-Software. Die Tools lassen sich auf jedem PC direkt vom Stick aus starten manche sogar ohne Installation, etwa die Programm-Suite für JM-Teks USB Drive Pro. Achtung: Auf den mitgelieferten Passwortschutz sollten Sie sich tunlichst nicht verlassen geübte Cracker knacken den mit links. Verschlüsseln Sie Ihre Daten zusätzlich. Sie möchten Dateien der unterschiedlichsten Typen, etwa Powerpoint-Präsentationen, auch auf fremden PCs öffnen, auf denen die Programme nicht installiert sind? Für einige Anwendungen wie Powerpoint gibt s kleine Viewer-Tools, die Sie auf den Stick packen und von dort ohne Installation starten können. Eine Reihe solcher Helferprogramme finden Sie unter dem Sammelbegriff Active Disk auf der Website von Iomega sie funktionieren auch mit Sticks anderer Hersteller. Wählen Sie unter index.jsp die North America -Seite. Dort gibt s mehr Auswahl als auf der deutschen Site. Unter anderem finden Sie Tools für Passwortschutz, Online-Banking sowie Visitenkarten-Design und -Druck.

5 Aktuell Titel Software Hardware Testcenter Online Praxis Ebenfalls im Kommen sind Mailprogramme, mit denen Sie per USB-Stick an jedem PC, der ans Internet angeschlossen ist, Ihren Mailverkehr erledigen können. In JM-Teks Programm-Suite und bei UMSD 2.3, das Trekstor-Sticks beiliegt, ist die Mailfunktion beispielweise integriert. 5 Bootfunktion: Die Technik ist in der Entwicklungsphase Viele Hersteller, die derzeit behaupten, ihr Stick sei bootfähig, nehmen den Mund recht voll. Tatsächlich klappt diese an sich interessante Funktion nur unter ganz speziellen Systembedingungen. So muss nicht nur die Hauptplatine das Booten von USB unterstützen (2 Kasten unten). Die verschiedenen Sticks booten auch nur mit ganz bestimmten Platinenmodellen und Bios-Versionen. Mit welchen? Darauf gibt es keine klaren Antworten: Nach unseren Erfahrungen können die meisten Hersteller selbst keine genauen Aussagen dazu machen. Letztlich ist erst klar, ob Sie die Bootfunktion nutzen können, wenn Sie s ausprobiert haben. Wenn Sie nicht vom USB-Stick, sondern wie gewohnt von Platte booten wollen, achten Sie darauf, dass Sie den USB- Stick erst danach einstecken einige PCs fahren sonst nicht hoch. Sie möchten die Notfalldiskette ausrangieren und brauchen die Bootfunktion? Dann haben Sie die besten Chancen mit einem Stick Ihres Hauptplatinenherstellers. Achten Sie aber darauf, dass ein Tool beiliegt oder auf der Hersteller-Website bereitsteht, mit dem Sie die Sticks zum Bootmedium machen wie etwa bei Dell und JM-Tek. 6 Zubehör: Nette Details, die Freude machen Kleines Bad gefällig? JM-Tek präsentierte auf der CeBIT wasserdichte Modelle Sehr nützlich sind LEDs, kleine Lämpchen, die Ihnen anzeigen, wann Daten übertragen werden, und ausgehen, wenn der Transfer abgeschlossen ist. Ziehen Sie nämlich den Stick während der Übertragung heraus, droht Datenverlust. Sinnvoll ist das Lämpchen natürlich nur, wenn Sie den Stick sehen. Sind bei Ihrem PC die USB-Buchsen an der Rückseite, bräuchten Sie also ein USB-Verlängerungskabel (etwa ab rund 4,40 Euro bei Das erspart Ihnen auch die Verrenkungen beim Einstecken. Bei einigen Sticks, etwa beim Transcend Jetflash oder Sharkoon Flexi-Drive, liegt ein Verlängerungskabel bei. Ebenfalls praktisch ist ein Schreibschutzschalter, wie ihn etwa Fujitsu-Siemens, Trekstor und Kingston ihren Modellen verpasst haben. So sollen wichtige Daten vor versehentlichem Löschen oder Überschreiben geschützt sein. Schließlich seien an dieser Stelle die Modelle mit integriertem MP3-Player, Bluetooth-Modem oder Card-Reader genannt. Allerdings sind diese Geräte oft mehr MP3-Player oder Card-Reader als USB-Stick und derart unhandlich, dass sie sich allenfalls zum gelegentlichen Transport eigenen. Sehr gut hat uns aber der kleine Stick von JM-Tek mit Smart-Media- Card-Reader gefallen. Annette Kniffler Booten vom USB-Stick: So klappt s Ihr Stick ist laut Hersteller bootfähig, ihm liegt aber weder eine Anleitung noch ein Programm dafür bei? Oder es klappt auch mit dem Stick-eigenen Boot-Tool nicht? Zweifeln Sie nicht an sich, auch wir konnten in mehreren Tests die Sticks nicht ohne weiteres zum Booten bewegen. Bis wir einen Trick aufspürten, mit dem Sie viele USB- Sticks bootfähig machen können, etwa die Modelle von JM-Tek, Soyo und Trekstor. Voraussetzung ist, dass Sie im Bios den USB-Stick als Bootmedium festlegen können. Besonders bei älteren Hauptplatinen ist das oft nicht möglich! Fragen Sie am besten den Hauptplatinenhersteller, oder prüfen Sie selbst im Bios, ob es die unten genannten Einstellungen enthält. USB-Stick bootfähig machen:. Legen Sie eine Startdiskette an. Öffnen Sie dazu den Explorer, legen Sie eine leere Diskette ein, und wählen Sie aus dem Kontextmenü des Laufwerks A: Formatieren 24 PC-WELT 6/2003 und dann MS-DOS-Startdiskette erstellen, Starten. 2. Lesen Sie von der Startdiskette den Bootsektor aus. Nutzen Sie dazu das kostenlose DOS-Tool MKBT (Version 2.0 C auf Heft-CD und unter 32 KB). Starten Sie das Auslesen des Bootsektors im DOS- Eingabefenster mit dem Befehl mkbt c a: bootsect.bin. 3. Formatieren Sie den USB-Stick mit dem beigelegten oder auf der Hersteller-Website angebotenen Formatierungs-Tool. Mit dem Windows-eigenen format -Befehl gab s bei uns Probleme. 4. Kopieren Sie mit MKBT den in Schritt 2 ausgelesenen Bootsektor auf den USB- Stick. Geben Sie dazu in der DOS-Box den Befehl mkbt x bootsect.bin <USB-Stick- Laufwerksbuchstabe>: ein. Lassen Sie sich nicht von der Fehlermeldung Warning different filesystem ID irritieren es funktioniert trotzdem. 5. Kopieren Sie die Dateien von der in Schritt erstellten Startdiskette auf den Stick. Fertig! USB-Stick als Bootmedium festlegen: Die Bootsequenz lässt sich in der Regel im Bios-Menü Advanced Bios Features einstellen. Geben Sie dort als First Boot Device USB-ZIP ein. Hinweis: Wenn Sie den Stick mit einem beigelegten Boot-Tool bootfähig gemacht haben, müssen Sie häufig statt USB-ZIP die Einstellung USB-FDD oder USB- HDD wählen je nachdem, wie das Boot- Tool den Stick formatiert hat. Im Zweifel fragen Sie den Stick-Hersteller. Sichern und verlassen Sie das Bios-Setup. Nun können Sie den Stick einstecken, den PC neu starten, und mit Glück klappt s. Sie bekommen den Stick mit seiner vollen Kapazität und allen Daten als Laufwerk A: angezeigt auch wenn seine Größe die Disketten-üblichen,44 MB überschreitet.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen

Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Daten am USB Stick mit TrueCrypt schützen Das Programm installieren und einrichten ACHTUNG: In der nachfolgenden Anleitung wird der USB Stick immer mit USB-STICK (H:) angegeben! Diese Bezeichnung wurde

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0

Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0 Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0 Haftungsausschluss: Die Benutzung der Software geschieht auf eigene Gefahr, es kann nicht für Schäden oder Datenverlust im Zusammenhang mit

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Test: 56 USB-Sticks. USB-Sticks sind preisgünstig wie nie: Testfeld. Kompakt. Testsieger und Preistipps

Test: 56 USB-Sticks. USB-Sticks sind preisgünstig wie nie: Testfeld. Kompakt. Testsieger und Preistipps TESTS USB-Sticks Test: 56 USB-Sticks Diesmal auf dem Prüfstand: 56 USB-Sticks mit, und Speicherplatz. Getestet wurden,, Boot-Fähigkeit und Readyboost-Unterstützung. USB-Sticks sind preisgünstig wie nie:

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND SSD18C3 http://de.yourpdfguides.com/dref/3700537

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND SSD18C3 http://de.yourpdfguides.com/dref/3700537 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für TRANSCEND SSD18C3. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die TRANSCEND SSD18C3

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

Datensicherung: warum?

Datensicherung: warum? 1 Datensicherung: warum? Die Datensicherung dient dem Schutz vor Datenverlust durch: Hardware-Schäden (z. B. durch Überspannung, Materialermüdung, Verschleiß oder Naturgewalten wie Feuer, Wasser, etc.)

Mehr

2.4 Daten auf Festplatten sicher löschen

2.4 Daten auf Festplatten sicher löschen 2.4 Daten auf Festplatten sicher löschen Mit unseren Tipps und Tool-Empfehlungen lassen sich Daten auf einer PC- oder externen Festplatte unter Windows sicher löschen. Dabei lassen sich gute und zuverlässige

Mehr

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3 USB-Rettungs- und U 79/1 USB-Laufwerke insbesondere USB-Sticks erschließen sich immer mehr Bereiche, in denen sie eine nützliche Funktion erfüllen können. Eine neue Möglichkeit stellt die Fähigkeit dar,

Mehr

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software MAXDATA Computer Produktinformation Highlights USB 3.0 mit bis zu 5GB/s Übertragungsrate Bootfähigkeit Integrierte Backup Software Robustes Aluminium Gehäuse MAXDATA b.drive Einsatzbereiche Systembackup

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Mit Virtual PC erstellen Sie einen virtuellen PC. Ein virtueller PC ist ein PC, der in Ihrem installierten Windows läuft. Sie können auf diesen PC beliebige Betriebsprogramme

Mehr

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software.

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Duonix Service Software Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Prüfen Sie ob Sie die Aktuellste

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND JETFLASH 220 http://de.yourpdfguides.com/dref/4123488

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND JETFLASH 220 http://de.yourpdfguides.com/dref/4123488 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für TRANSCEND JETFLASH 220. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista Installation: So installieren Sie Windows I 51/1 Wer heutzutage einen neuen PC oder ein neues Notebook kauft, findet in der Regel ein installiertes Windows Vista vor. Wenn Sie nicht auf das gewohnte Windows

Mehr

Intel Macs. Meine Erfahrungen mit dem MacBook Pro. Vortrag von Matthias Stucki

Intel Macs. Meine Erfahrungen mit dem MacBook Pro. Vortrag von Matthias Stucki Intel Macs Meine Erfahrungen mit dem MacBook Pro Vortrag von Matthias Stucki 13. August 2006 1 Übersicht Intel-Macs Software (PPC / Universal Binary) Windows auf Mac (Boot Camp vs. Parallels) Intel-Mac-Modelle

Mehr

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert.

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für jeglichen Datenverlust. Fertigen

Mehr

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Martin Bürk m.buerk@realschule-ditzingen.de Hintergrund und Motivation Verwaltungsvorschrift zum Datenschutz an öffentlichen Schulen vom 25.11.2009 Erklärung:

Mehr

GFAhnen Datensicherung und Datenaustausch

GFAhnen Datensicherung und Datenaustausch GFAhnen Datensicherung und Datenaustausch In dieser Anleitung wird das Daten Sicheren, das Daten Wiederherstellen und der Datenaustausch zwischen 2 Rechner beschrieben. Eine regelmäßige Datensicherung

Mehr

Verschlüsseln eines USB Sticks mit TrueCrypt Eine ausführliche Anleitung. Hochschule der Medien Stuttgart Christof Maier I Frank Schmelzle

Verschlüsseln eines USB Sticks mit TrueCrypt Eine ausführliche Anleitung. Hochschule der Medien Stuttgart Christof Maier I Frank Schmelzle Verschlüsseln eines USB Sticks mit TrueCrypt Eine ausführliche Anleitung Hochschule der Medien Stuttgart Christof Maier I Frank Schmelzle Dieses Dokument beschreibt wie man einen USB Stick mit Hilfe von

Mehr

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP Wichtig! Die Nutzung dieser Informationen geschieht auf Ihr alleiniges Risiko. Fehler, Irrtümer, Änderungen vorbehalten. Für die Nutzung

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL Benutzerhandbuch DA-70148-3 1. Eigenschaften Unterstützt SATA Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt SATA II Asynchronous Signal Recovery (Hot Plug) Funktion Kompatibel

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

MiniMax Desktop Hard Drive

MiniMax Desktop Hard Drive MiniMax Hard Drive: Iomega MiniMax Hard Drives 15.10.08 11:48 MiniMax Desktop Hard Drive Mac-formatiertes HFS+ Mit integriertem Hub mit drei FireWire - und drei USB 2.0-Ports bietet die Iomega MiniMax

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Inhalt Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen 2.2 Installation von Office 2013 auf Ihrem privaten PC 2.3 Arbeiten mit den Microsoft

Mehr

Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt.

Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt. TITEL: Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt. BEREICH(E): GPS-Tracks.com ERSTELLT VON: Christian Steiner STATUS: Release 1.0 DATUM: 10. September 2006

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Fortbildung für didaktische Systembetreuer - E1: Installation Einzelplatz-PC Deutsches Schulamt (aha) Mai 2002

Fortbildung für didaktische Systembetreuer - E1: Installation Einzelplatz-PC Deutsches Schulamt (aha) Mai 2002 Windows-Betriebssysteme (Entwicklung, Vergleich, Voraussetzungen...) DOS 6.x mit Windows 3.1x Windows 95a(b) Professionelle Linie Windows NT 3.x, NT4 Windows 2000 Home - Linie Windows 98(SE) Windows ME

Mehr

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP Diese Anleitung beschreibt den Ablauf bei der Installation und Deinstallation der Treiber für die METTLER TOLEDO USB-Option unter Windows XP. Die USB-Option wird als zusätzliche serielle Schnittstelle

Mehr

manual_deutsch_ :13 Uhr Seite 1 USB 2.0 FLEXI-DRIVE VALUE - Handbuch -

manual_deutsch_ :13 Uhr Seite 1 USB 2.0 FLEXI-DRIVE VALUE - Handbuch - manual_deutsch_8 18.02.2004 17:13 Uhr Seite 1 USB 2.0 FLEXI-DRIVE VALUE - Handbuch - manual_deutsch_8 18.02.2004 17:13 Uhr Seite 2 manual_deutsch_8 18.02.2004 17:13 Uhr Seite 3 INHALT 1. Produkteigenschaften

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

neu aufsetzen. Daten sichern... 2 Was man nach dem "Aufsetzen" unbedingt braucht!... 5

neu aufsetzen. Daten sichern... 2 Was man nach dem Aufsetzen unbedingt braucht!... 5 neu aufsetzen. Inhalt Daten sichern... 2 Was man nach dem "Aufsetzen" unbedingt braucht!... 5 Wir möchten hier eine Anleitung zum "Neu Aufsetzen" von PC und Laptop geben. Bei den neueren Betriebssystemen

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG USB

BEDIENUNGSANLEITUNG USB BEDIENUNGSANLEITUNG USB 1.1 Externer 6in1 Card Reader Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung... 1 Funktionen.. 1 Beschreibung..... 1 Anforderungen.... 2 Verpackungsinhalt..... 2 Kapitel 1 Hardware Installation..

Mehr

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher H A N D B U C H S I - 7 0 7 1 2 5 1 I N H A LT D E R V E R P A C K U N G 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 S Y S T E M A N F O R D E R U N G E N 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 I N S TA L L

Mehr

MANUELLE DATENSICHERUNG

MANUELLE DATENSICHERUNG Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat MANUELLE DATENSICHERUNG AUF USB-STICK, EXTERNE FESTPLATTE, CD Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

HANTZ + PARTNER. The Upgrade Company! www.hantz.com. manual. handbuch

HANTZ + PARTNER. The Upgrade Company! www.hantz.com. manual. handbuch HANTZ + PARTNER The Upgrade Company! www.hantz.com manual handbuch Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 2 Lieferumfang... 2 Installation Bedienung Konfiguration... 2... 3... 5 Masterdaten einlesen...

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette Installationsprozedur

Mehr

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go USB-Stick verschlüsseln mit Wenn Sie Ihren USB-Stick verlieren, kann der Finder Ihre persönlichen Daten lesen. Außer Sie verschlüsseln Ihren Stick mit dem Windows-Tool. Das ist so einfach wie Socken anziehen.

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Installationshinweise Linux Kubuntu 9.04 bei Verwendung des PC-Wächter

Installationshinweise Linux Kubuntu 9.04 bei Verwendung des PC-Wächter Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Zielstellung: Installationshinweise

Mehr

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen.... Vorarbeiten... 3. Download und Installation... 4. Den verschlüsselten Container erstellen... 5. Alltagsbetrieb... 6. Das Passwort ändern... 1 3 4 5 1. Vorbemerkungen

Mehr

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten...

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Den Computer kennenlernen... 13 2 Windows kennenlernen... 31 3 Mit Ordnern und Dateien arbeiten... 45 4 Weitere Geräte an den Computer anschließen... 67 5 Wichtige Windows-Funktionen

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware 1. Überprüfen Sie die GUI Version (in diesem Fall ist es die 1.12); 2. Überprüfen Sie die Version (in diesem Fall ist es die 2.03); 3. Laden Sie die GUI und die von der Benning Homepage herunter; http://de.benning.de/de/corporate/produkte-dienstleistungen/pruef-und-messtechnik/downloads/softwaredownloads.html

Mehr

Servicedisk und Servicestick für Windows XPE Terminals

Servicedisk und Servicestick für Windows XPE Terminals Servicedisk und Servicestick für Windows XPE Terminals Silverball STRATO Silverball STRATO MAX Silverball COSMO Silverball COSMO MAX Max Fire (ab V1.21) Max Fire VIDEO (ab V1.21) Inhaltverzeichnis INHALTVERZEICHNIS

Mehr

Bedienungsanleitung -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bedienungsanleitung ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- USB-Speicherstick 128Mb Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten

Mehr

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen.

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen. Benutzerhandbuch Adapter für USB 2.0 auf IDE/SATA 1 Funktionsmerkmale Unterstützt SATA-Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt die Funktion asynchrone Signalwiederherstellung für SATA II (Hot Plug) Stimmt

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover University of Veterinary Medicine Hannover Der Präsident Stabstelle TiHo-IDS Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal In dieser Anleitung wird beschrieben,

Mehr

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006

GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte. Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 GDI-Knoppix 4.0.2 - Erste Schritte Werner Siedenburg werner.siedenburg@student.fh-nuernberg.de Stand: 04.05.2006 Dieses Dokument beschreibt elementare Dinge im Umgang mit Knoppix. Knoppix ist ein "Live-Linux".

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Diese Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Programms FinanceBrowser 3 (FB3) der Oldenburgischen Landesbank AG. Nutzen Sie ein Offline- Programm, so nehmen Sie bitte zwingend

Mehr

Mozart Pro Net Bedienungsanleitung

Mozart Pro Net Bedienungsanleitung Mozart Pro Net Bedienungsanleitung 76-501 / 02 Technischer Support: SPEECH DESIGN GmbH Telefon: +49-89 - 89 458-140 Fax: +49-89 - 89 458 159 Adresse: SPEECH DESIGN GmbH Industriestraße 1 D-82110 Germering

Mehr

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt?

Warum also mit einem 32-Bit-System arbeiten, wenn es Systeme für 64 Bit gibt? Mehr als 4GB RAM mit 32-Bit Windows XP nutzen ( Mit freundlicher Erlaubnis: https://grafvondiepelrath.wordpress.com/2015/01/10/windowsxp-mit-8-gb-ram-betreiben/) Das Windows XP -32-Bit-System wird auch

Mehr

E-Book. Transfer Tool

E-Book. Transfer Tool E-Book Transfer Tool 1. Installationsanleitung E-Book Transfer Tool 1. Schritt Verbinden Sie den SD-Card-Reader mit dem USB-Anschluss Ihres PCs. 2. Schritt Stecken Sie die MicroSD-Karte (sie enthält die

Mehr

Wenn der eigene Prozessor dabei ist und ein YES hat, heißt es noch nicht, dass der Computer bzw. das Bios richtig eingestellt sind.

Wenn der eigene Prozessor dabei ist und ein YES hat, heißt es noch nicht, dass der Computer bzw. das Bios richtig eingestellt sind. Bios einstellen Wenn der eigene Prozessor dabei ist und ein YES hat, heißt es noch nicht, dass der Computer bzw. das Bios richtig eingestellt sind. Hilfestellung bekommt man durch das ausführbare Tool

Mehr

Installationshandbuch (deutsch)

Installationshandbuch (deutsch) Installationshandbuch (deutsch) Stand: 23.01.03 2 phono PreAmp Studio USB Installation (deutsch) Installationsanleitung für Windows 98 SE Der phono PreAmp Studio USB braucht keine speziellen Treiber um

Mehr

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil)

EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) EasyProfil unter Windows 7 64-Bit Home Premium (Die Installation der VirtualBox und EasyProfil) Die Open Source-Virtualisierung VirtualBox macht es möglich, Windows XP unter Windows 7 64-Bit laufen zu

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3e Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh esata, USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ

USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ Handbuch USB 2.0 PCI-Karte mit NEC CHIPSATZ deutsch Handbuch_Seite 2 Handbuch_Seite 3 Inhalt 1.0 Eigenschaften 4 2.0 Systemvoraussetzungen 4 3.0 Hardware Installation 4 4.0 Treiber Installation (Windows

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Denkschrift zum universellen Nutzen von Speichersta bchen.

Denkschrift zum universellen Nutzen von Speichersta bchen. Denkschrift zum universellen Nutzen von Speichersta bchen. Da hat man nun diverse dieser nützlichen Werkzeuge gebaut. Nur was damit tun? Daten speichern? Sicher dafür sind sie ja gedacht. Aber eigentlich

Mehr

VIA USB 2.0. Version 1.0

VIA USB 2.0. Version 1.0 VIA USB 2.0 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Leistungsmerkmale der USB-Anschlüsse.P.3 2.0 Systemvoraussetzung.P.3 3.0 Treibereinschränkungen..P.3 4.0 Treiberinstallation (Windows XP).P.4 5.0 Treiberinstallation

Mehr

virtuelle Festplatten.

virtuelle Festplatten. VHD: Ratgeber zu virtuellen Festplatten Unter Windows 7 lassen sich virtuelle Festplatten (VHD-Dateien) wie richtige Festplatten verwenden. Diese Tipps und Tools helfen Ihnen beim Erstellen, Einbinden

Mehr

Die gute Nachricht vorweg: Es geht auch komplett ohne den SDM-Installer

Die gute Nachricht vorweg: Es geht auch komplett ohne den SDM-Installer Was tun, wenn der SDM-Installer den eigenen Cardreader/Speicherkarte nicht erkennt und man trotzdem Speicherkarten größer als 4 GB mit CHDK verwenden möchte? Die gute Nachricht vorweg: Es geht auch komplett

Mehr

TachoDrive PLUS. GloboFleet. Bedienungsanleitung

TachoDrive PLUS. GloboFleet. Bedienungsanleitung BUYOND GmbH Projensdorfer Str.324 24106 Kiel Telefon: +49(0)431 / 247 247 2 Fax: +49(0)431 / 247 247 3 mail@globofleet.com www.globofleet.com I. Konfigurationssoftware 1. Starten Sie den PC 2. Stecken

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD

Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD Tutorial: Erstellen einer vollwertigen XP Home CD aus der EEE 901 Recover DVD Von SpecialK für www.eee-pc.de Stand:Version 1.0 vom 25.08.2008 Vorwort: Mit Hilfe dieses Tutorials wird aus der beim EEE 901

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11 Systemanforderungen für EnlightKS Online Certification Management Services ET2.13 Juni 2011 EnlightKS Candidate, EnlightKS TestStation Manager, EnlightKS Certification Manager Betriebssystem: Microsoft

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition

Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition Ich möchte zeigen, wie man erstellt ein Standartabbild von Windows 7 Enterprise. Eigentlich spielt es keine Rolle, ob es

Mehr

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7 1 INHALT Hauptkomponente...3 Installationsanleitung....5 Bluetooth Installation...17 Bluetooth Konfiguration..29 Diagnoseprogramm..42 Datei...44 Einstellungen..46

Mehr

Handbuch PCI Treiber-Installation

Handbuch PCI Treiber-Installation Handbuch PCI Treiber-Installation W&T Release 1.1, Dezember 2004 12/2004 by Wiesemann & Theis GmbH Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation Irrtum und Änderung vorbehalten:

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

mit SD-Karte SD-Karte Inhalt

mit SD-Karte SD-Karte Inhalt mit mit Kartensteckplatz Der Logger ist optional mit einem Kartensteckplatz für eine micro erhältlich. Die verfügt über ein Vielfaches der Speicherkapazität des internen Logger- Speichers. Inhalt Zeitlicher

Mehr

Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner

Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner Installations- & Bedienungsanleitung Barcode-Scanner Ihr Ansprechpartner für Rückfragen hierzu: HÄVG Rechenzentrum AG Edmund-Rumpler-Str. 2 51149 Köln scanner@haevg-rz.de Tel. 02203 / 57562999 Wir danken

Mehr

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman MP3 Manager Software for Sony Network Walkman Bedienungsanleitung WALKMAN ist ein eingetragenes Warenzeichen der Sony Corporation und steht für Produkte mit Stereokopfhörer. ist ein Warenzeichen der Sony

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Regional Cisco Academy Lingen

Regional Cisco Academy Lingen Regional Cisco Academy Lingen Herzlich Willkommen zum Workshop: Windows 7 von USB-Stick auf VHD installieren 1 Beschreibung In diesem Workshop wird ein USB-Stick am Beispiel von Windows 7 zum Installationsdatenträger

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Vorbereitende Maßnahmen und Checkliste zur MZ2-Schulung

Vorbereitende Maßnahmen und Checkliste zur MZ2-Schulung Vorbereitende Maßnahmen und Checkliste zur MZ2-Schulung Sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben sich für eine Schulung zum RWA-Modulzentralensystem Typ MZ2 angemeldet. Bei diesem System handelt es sich

Mehr

takems MEM-Drive BIOMETRIC Scanline 4GB

takems MEM-Drive BIOMETRIC Scanline 4GB http://www.secretdesign.de/index.php?option=com_content&task=view&id=805&itemid=56 takems MEM-Drive BIOMETRIC Scanline 4GB Geschrieben von BadID Freitag, 21. Dezember 2007 Seite 1 von 4 Beitragsinhalt

Mehr