Ihre Bürgschaftsbank

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihre Bürgschaftsbank"

Transkript

1 Ihre Bürgschaftsbank - Kreditabsicherung durch die Bürgschaftsbank NRW - So kommen Sie schneller an Kredite - Finanzierungsprogramme - Handwerkskammer Dortmund 6. Mai 2010 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW

2 Öffentliche Mittelstandsfinanzierung/-förderung durch Eigenkapitalprogramme (Zuschüsse, mezzanine Finanzierungsinstrumente, wie Nachrangdarlehen, Genussrechte usw., stille Beteiligung der KBG NRW) zinsgünstige Kreditprogramme (Landesförderbank, beispielsweise NRW.BANK.Mittelstandskredit, KfW Mittelstandsbank) Risikoentlastung für die Kreditinstitute (sogenannte Haftungsfreistellungen der Förderbanken für einzelne Kreditprogramme, wie aktuell befristet KfW-Sonderprogramm, insbesondere aber BÜRGSCHAFTEN für alle Kredite der Bank an Unternehmen) aber: Antragsteller bleibt zu 100 % in der Kreditverpflichtung Seite 2

3 Gründe für die Ablehnung von Krediten Vorhaben überzeugt inhaltlich nicht 4,3% Vorhaben zu risikoreich 13,4% Rentabilität zu gering 29,3% EK-Quote zu niedrig Unzureichende Sicherheiten 42,1% 53,7% 0% 20% 40% 60% Quelle: KfW-Unternehmensbefragung 2007 Seite 3

4 Steckbrief Bürgschaftsbank Gründungsjahr 1955 Wer steckt dahinter? Träger/Gesellschafter sind: Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Verbände der gewerblichen Wirtschaft und Freien Berufe, Spitzeninstitute der Kreditwirtschaft, 96 Gesellschafter, Rechtsform GmbH Rechtsgrundlage Die Bürgschaftsbank ist ein Kreditinstitut gemäß KWG, aber keine Vollbank. Förderauftrag Ersatz fehlender Sicherheiten, damit betriebswirtschaftlich sinnvolle Vorhaben nicht an mangelnden Kreditsicherheiten scheitern. Zahlen und Fakten 46 Mitarbeiter 554 übernommene Bürgschaften im Jahre 2009, davon Handwerk 233 (= 42 %) rd. 113 Mio. Euro bewilligtes Bürgschaftsvolumen in 2009 (Zuwachs 12 %), davon Handwerk 39 Mio. Euro (= 35 %) rd. 483 Mio. Euro Bürgschaftsbestandsvolumen per 12/2009, davon Handwerk ca. 22 % durchschnittliches Genehmigungsvolumen T 200 Seite 4

5 Steckbrief Bürgschaftsbank Wer wird gefördert? Gewerbebetriebe (Industrie, Handwerk, Handel, Gastronomie, Dienstleister), Betriebe des Garten-/ Landschaftsbaus, Angehörige der Freien Berufe Förderinstrument maximal 80%ige Ausfallbürgschaft gegenüber Kreditinstituten kurz-, mittel- und langfristige Darlehen und Kredite der Hausbank (Kontokorrent, Avale etc.) sowie öffentlich geförderte Programmkredite (z. B. NRW.BANK.Mittelstandskredit oder KfW-Unternehmerkredit) i. d. R. Bürgschaft i. H. v. 80 % des Ausfalls (Kreditgeber trägt obligatorisch 20 % - nicht anderweitig abzusicherndes - Eigenobligo) maximal 1 Mio. Euro / 1,875 Mio. Euro nur für KMU Rote Eintragungen = seit 4/2009 bis befristet geltende Änderung im Rahmen des Konjunkturpaketes II Seite 5

6 Was wird gefördert? Finanzierung von Betriebsmitteln (auch Kontokorrentkreditlinien: Aufstockungen, Neueinräumungen), (Einzel-)Aufträgen / Projekten Bankbürgschaften für Anzahlungen, Vertragserfüllungen und Gewährleistungen (Avalrahmen, Einzelavale) betriebsgerechte (Nach-)Finanzierung (Bilanzausweis in den letzten 3 Jahren) Betriebserweiterungen/-verlagerungen Rationalisierungs- und Modernisierungsmaßnahmen Investitionen in Maschinen, Gebäude und Warenlager Existenzgründungen (Teil-)Betriebsübernahmen, tätige Beteiligungen (MBO, MBI), bei Betriebsübernahmen auch: Besicherung bestehender betrieblicher Kredite, sofern mit Ausscheiden des/der Altgesellschafter(s) bewertbare Sicherheiten freigegeben werden (müssen) Seite 6

7 Welche Unterlagen sind einzureichen? Grundsätzlich gilt: Man beachte: Benötigt werden bankübliche Unterlagen, möglichst Informationsstand wie die Hausbank. Antragsteller ist immer Neukunde. Wichtig! Unternehmensleitung / Management-Team Vermögensverhältnisse, beruflicher Werdegang Jahresabschlüsse / vollständige BWA Frühzeitige Einbindung und umfassende transparente Informationen des Risikoträgers Informationen zum Unternehmen Marktstellung, Produkte, Organisation usw. Angaben zur bestehenden Finanzierung Kapitaldienstaufstellung und Besicherung bisheriger Verbindlichkeiten Finanzbedarf und Finanzierungsstruktur des Vorhabens Rentabilitätsvorschau (Best/Worst Case) Umsatz-/Ertragsplanung, gegebenenfalls Liquiditätsplanung bei Übernahmen - Entwurf des Kaufvertrages/Darlegung sämtlicher Übernahmevereinbarungen - Darlegung/Begründung der/des evtl. zu zahlenden Kaufpreise(s) Seite 7

8 Entscheidungsweg für Bürgschaften Antragstellung durch Hausbank (Bürgschaft T 100 durch Unternehmen/ Gründer direkt möglich) Erstellung Bürgschaftsvorlage, parallel - Einschaltung zuständiger Kammer zwecks Erstellung gutachterlicher Stellungnahme - i. d. R. Gespräch Entscheidung im Bürgschaftsausschuss - 3 bis 4 Wochen - (Bürgschaft bis T 120 in 2 Wochen) Übersendung Bürgschaftszusage Seite 8

9 Fördervoraussetzungen das Schlüsselwort heißt Rentabilität Bürgschaften sollen Investitionen des Mittelstands den Weg ebnen, an fehlenden Sicherheiten soll kein betriebswirtschaftlich sinnvolles Vorhaben scheitern. Wesentliche Voraussetzungen: der Unternehmer/das Unternehmen hat geordnete finanzielle Verhältnisse kaufmännische und fachliche Qualifikationen des Unternehmers positive Zukunfts-/Ertragsaussichten Eine Bürgschaft kann fehlende Sicherheiten ersetzen, aber nicht mangelnde Rentabilität/Bonität. Entscheidungsgrundsatz: Im Zweifel für die Chance! Förderausschluss: Unternehmen in Schwierigkeiten gemäß EU-Beihilferecht (Stichtag: ) bei der Bürgschaftsbank zusätzlich: Verbürgung von Sanierungskrediten Seite 9

10 Antragstellung / Kosten Antragstellung über Hausbank bzw. direkt bis Bürgschaft T 100 (Vordruck: auch: Bearbeitungsgebühr 1,5 % auf das verbürgte Kreditvolumen bei Bewilligung Laufende Bürgschaftsprovision 1 % p. a. auf den valutierenden Kreditbetrag aber: i. d. R. Zinsoptimierung im RGZS der Förderbanken bzw. durch geringere Risikokosten der Hausbank Seite 10

11 Finanzierungskosten gespart mit der Bürgschaftsbank Preisklassenmatrix der NRW.BANK/KfW NRW.BANK.Mittelstandskredit (Betriebsmittel) - Stand: ,60% mit unserer Bürgschaft! Bonitätsklasse Besicherungsklasse Absicherung PD <= 0,1%.A- > 0,1-0,4% BBB > 0,4-1,2% BB+ > 1,2-1,8% BB > 1,8-2,8% BB- > 2,8-5,5% B+ > 5,5 % <= 10% B 1 >= 70% A B C D E F *) 2,00% 2,25% 2,65% 2,95% 3,45% 4,05% % 2 > 40-70% A C E F G I *) 2,00% 2,65% 3,45% 4,05% 4,75% 6,35% % 3 < 40% B E H H I Nicht 2,25% 3,45% 5,25% 5,25% 6,35% möglich Nicht möglich Seite 11

12 Förderbeispiel Unternehmensgegenstand Bäckerei (Stammsitz und 8 Verkaufsstellen) Ausgangssituation Erweiterung um 2 Verkaufsstellen, Anschaffung neuer Kühltechnik Finanzbedarf 2 Verkaufsstellen 170 Kühltechnik T Finanzierung (verbürgt) NRW.BANK.Mittelstandskredit 250 Seite 12

13 Förderbeispiel Unternehmensziffern (T ) vorletztes Jahr letztes Jahr Planung Umsatz Ergebnis EK-Quote (%) Seite 13

14 Unsere Beteiligung ist Ihr Kapital - KBG NRW - Liquiditätssicherung und Unternehmensfestigung durch Beteiligungskapital Seite 14

15 Warum Eigenkapital? Wichtig! KBG-Beteiligung zur Insolvenzprophylaxe, denn: Häufigster Grund für die Insolvenz ist die Unterkapitalisierung des Mittelstands. Mehr als jeder dritte Mittelständler verfügt über weniger als 10 % Eigenkapital. Quelle: Bonitätsatlas per 12/09 Creditreform Rating AG Seite 15

16 Kombinations-Produkt Bürgschaftsbank NRW - KBG NRW Zielgruppe Unternehmen gemäß KMU-Kriterien Vorhaben Finanzierung von Investitionen, Warenlager, Wachstum und Betriebsmitteln bis zu T 500 Verbürgter Kredit Stille Beteiligung der KBG NRW Volumen ab T 75 bis T 375 ab T 25 bis T 125 Laufzeit Grundsätzliche Voraussetzungen Entgelte Entsprechend Laufzeit der Förder- bzw. Hausbank Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse i. d. R. 75 % Finanzierungsanteil 1,5 % Bearbeitungsgebühr auf das verbürgte Kreditvolumen 1 % jährlich laufende Bürgschaftsprovision 10 Jahre Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse Eigenkapitalparität i. d. R. 25 % Finanzierungsanteil Marktgerechtes Festentgelt Gewinnabhängige Vergütung von 2-4 % p. a. der Beteiligungssumme 4 % einmalige Entgelte (einschließlich Kosten der Beteiligungsgarantie der Bürgschaftsbank NRW) Seite 16

17 Produkt-Übersicht Zielgruppe KBG Start KBG Nachfolge KBG Wachstum Existenzgründer bzw. junge Unternehmen, die maximal zwei Jahre alt sind, gemäß KMU-Kriterien Existenzgründer bei Betriebsübernahmen, Unternehmen, die ihre Nachfolge regeln wollen, gem. KMU-Kriterien Etablierte wachstumsorientierte Unternehmen, die mindestens zwei Jahre alt sind, gemäß KMU-Kriterien Beteiligungsvolumen bis bis bis Beteiligungsvorhaben Gründungs- und Festigungskosten für Investitionen, Warenlager, Wachstum Kaufpreis bei Unternehmensübernahmen einschließlich notwendiger zusätzlicher Investitionen, Auszahlungen im Zusammenhang mit Neuregelungen des Gesellschafterkreises Finanzierung von Investitionen, Warenlager, Wachstum Ausgeschlossen Sanierungen Umschuldungen reine Betriebsmittel Sanierungen Umschuldungen reine Betriebsmittel Sanierungen Umschuldungen reine Betriebsmittel Nachfinanzierungen Seite 17

18 Produkt-Übersicht KBG Start KBG Nachfolge KBG Wachstum Laufzeit 10 Jahre 10 Jahre 10 Jahre Sicherheiten Persönliche (Teil-)Garantie Persönliche (Teil-)Garantie Persönliche (Teil-)Garantie Voraussetzungen Eigenkapitalparität i. d. R. Einbindung ERP- Kapital für Gründung komplementär zur Hausbankfinanzierung Eigenkapitalparität max. 50 % Finanzierungsanteil der KBG Eigenkapitalparität max. 75 % Finanzierungsanteil der KBG Beteiligungsentgelt* Marktgerechtes Festentgelt Marktgerechtes Festentgelt Marktgerechtes Festentgelt Gewinnabhängige Vergütung: 1. bis 3. Jahr: ab 1 % p. a. 4. bis 10. Jahr: ab 2 % p. a. der Beteiligungssumme Gewinnabhängige Vergütung von 2-4 % p. a. der Beteiligungssumme Gewinnabhängige Vergütung von 2-4 % p. a. der Beteiligungssumme Einmalige Entgelte: 4 % Einmalige Entgelte: 4 % Einmalige Entgelte: 4 % max. 12 % p. a. max. 12 % p. a. max. 12 % p. a. *) einschließlich Kosten für die Beteiligungsgarantie der Bürgschaftsbank NRW Seite 18

19 Wirkung KBG-Beteiligung auf Haftkapital, Konditionen und Liquidität Ausgangssituation im Unternehmen Aktiva Passiva AV EK UV FK => Eigenkapitalquote 10 % Betriebsmittelvolumen: T 120 Möglichkeit 1: Möglichkeit 2: Finanzierung über Hausbank T 120, NRW.BANK.Mittelstandskredit (Betriebsmittel), Preisklasse F (4,05 % Zinsen, Laufzeit 5/1) Finanzierung über Hausbank T 90 (2,65 % Zinsen, 10 % Tilgung) und KBG T 30 (11,0 % Entgelt, endfällig 10 Jahre) Seite 19

20 Wirkung KBG-Beteiligung auf Haftkapital, Konditionen und Liquidität Preisklassen-Matrix NRW.BANK/KfW NRW.BANK.Mittelstandskredit (Betriebsmittel) - Stand: Bonitätsklasse Besicherungsklasse Absicherung PD <= 0,1%.A- > 0,1-0,4% BBB > 0,4-1,2% BB+ > 1,2-1,8% BB > 1,8-2,8% BB- > 2,8-5,5% B+ > 5,5% <=10% B 1 >= 70% A B C D E F *) 2,00 % 2,25% 2,65% 2,95% 3,45% 4,05% % 2 > 40-70% A C E F G I *) 2,00% 2,65% 3,45% 4,05% 4,75% 8,06% % 3 < 40% B E H H I Nicht 2,25% 3,45% 5,25% 5,25% 8,06% möglich Nicht möglich Verbesserung der Bonitätsklasse von 4 auf 3 (durch Erhöhung der Eigenkapitalquote) sowie Verbesserung der Besicherungsklasse von 2 auf 1, da sich die Besicherungsquote für die Hausbank verbessert. Seite 20

21 Wirkung KBG-Beteiligung auf Haftkapital, Konditionen und Liquidität 1. Reine Hausbankfinanzierung 2. Finanzierung Hausbank mit KBG Aktiva Passiva AV EK UV FK Aktiva Passiva AV EK UV KBG Betriebsmittel Betriebsmittel FK => Eigenkapitalquote 7,7 % statt bisher 10 % => Eigenkapitalquote 14 % statt bisher 10 % Finanzierungsaufwand in T : Finanzierungsaufwand in T : Zinsaufwand 5 Zinsaufwand 2,4 Tilgung 30 (ab 2. Jahr) Tilgung 22,5 (ab 2. Jahr) Kapitaldienst 35 KBG-Beteiligung 3,3 Kapitaldienst 28,2 Seite 21

22 Service für Handwerker: Unternehmens-Check-up Früherkennung sichert Unternehmenserfolge! Umsetzung durch Handwerkskammern in NRW und die Bürgschaftsbank Basis: Vereinbarung mit dem Bürgschaftsnehmer über die Teilnahme am Check-up 1. Schritt: nach 6 Monaten Zuleitung einer Selbstauskunft an den Unternehmer zwecks Eigenkontrolle 2. Schritt: nach 12 Monaten Hinweis an den Handwerker: Check-up-Termin Kontaktaufnahme durch Betriebsberater der Handwerkskammer Check-up-Termin (maximal 1 Tag) Besprechung des Check-up-Ergebnisses Weiterleitung des Check-up-Ergebnisses zur Hausbank und Bürgschaftsbank ggf. Besprechung geeigneter Maßnahmen Kosten für den Handwerker: keine Seite 22

23 Angebot der Bürgschaftsbank für Existenzgründer, Unternehmer, Berater und Banken Beratungstag bei der Bürgschaftsbank NRW jeden Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr Anmeldungen unter den Rufnummern (Bürgschaften) (stille Beteiligungen) Info-Line Seite 23

24 Ihre Ansprechpartner im Kreditgeschäft Durchwahl Geschäftsführung Manfred Thivessen 110 Bereichsleitung Eckhard Kubitz 134 Norbert Steinfels 137 Manfred Lamers 167 Branchen Handwerk, Verkehr, Gartenbau, Gastronomie Eckhard Kubitz 134 Tim Deden 107 Daniela Hirtz 149 Norbert Oerschkes 115 Rudolf Pinter 142 Branchen Handel, Freie Berufe Norbert Steinfels 137 Lutz Hambüchen 131 Rudi Mertens 138 Ingo Otten 143 Branchen Industrie, sonstige Gewerbezweige Manfred Lamers 167 Helmut Leicht 141 Matthias Michels 169 Monika Westenberger 161 Fordern Sie uns! 24

25 So erreichen Sie uns Bürgschaftsbank NRW GmbH Kapitalbeteiligungsgesellschaft Kreditgarantiegemeinschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen mbh -KBG- Hellersbergstraße 18 Hellersbergstraße Neuss Neuss Telefon: Telefon: Telefax: Telefax: Internet: Internet: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Seite 25

26 Erwünscht! Ihre Fragen Kritik Anregungen Hinweise Seite 26

Ausfallbürgschaften zur Besicherung von Investitions- und Betriebsmitteldarlehen und andere Förderinstrumente

Ausfallbürgschaften zur Besicherung von Investitions- und Betriebsmitteldarlehen und andere Förderinstrumente Ausfallbürgschaften zur Besicherung von Investitions- und Betriebsmitteldarlehen und andere Förderinstrumente - Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank - IHK-Bankenforum Industrie- und Handelskammer Arnsberg,

Mehr

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW - Verlässlicher Partner bei fehlenden Sicherheiten - IHK Mittleres Ruhrgebiet Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten im mittleren Ruhrgebiet Bochum, 03. Dezember

Mehr

Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen Bausteine einer gesunden Finanzstruktur

Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen Bausteine einer gesunden Finanzstruktur Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen Bausteine einer gesunden Finanzstruktur IHK-Informationsveranstaltung Öffentliche Finanzierungshilfen Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigestelle

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning

Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Übernahme - mit Sicherheit finanziert und Mittel zum Bilanztuning Finanzierung der Unternehmensnachfolge Industrie- und Handelskammer Siegen 23. Oktober 2015 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank NRW KBG NRW

Mehr

Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen: Bausteine einer gesunden Finanzierungsstruktur

Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen: Bausteine einer gesunden Finanzierungsstruktur Bürgschaften und Kapitalbeteiligungen: Bausteine einer gesunden Finanzierungsstruktur Clever finanzieren - alternative Finanzierungsformen- Handwerkskammer Dortmund Dortmund, 13. November 2012 Manfred

Mehr

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW

Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW Rückendeckung durch die Bürgschaftsbank NRW - Verlässlicher Partner bei fehlenden Sicherheiten - Finanzierungsinstrumente für kleine und mittelständische Unternehmen Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe

Mehr

Finanzierungsinstrumente der Bürgschaftsbank und Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW

Finanzierungsinstrumente der Bürgschaftsbank und Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW Finanzierungsinstrumente der Bürgschaftsbank und Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW Industrie- und Handelskammer zu Dortmund Dortmund, 27. Januar 2015 Manfred Lamers Bürgschaftsbank NRW Kreditzugang für

Mehr

Mit Eigenkapital und Bürgschaft zur sicheren Existenzgründung DIE INITIALE Starten.Gründen.Wachsen

Mit Eigenkapital und Bürgschaft zur sicheren Existenzgründung DIE INITIALE Starten.Gründen.Wachsen Mit Eigenkapital und Bürgschaft zur sicheren Existenzgründung DIE INITIALE Starten.Gründen.Wachsen Manfred Lamers Bürgschaftsbank NRW Förderkredite in der Wahrnehmung des Unternehmers Angaben in Prozent

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Unternehmerforum Vorfahrt für Investitionen Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbh / NRW.BANK Ibbenbüren, 26. August 2015 Manfred Thivessen

Mehr

Die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen und ihre Leistungen für Freiberufler in NRW

Die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen und ihre Leistungen für Freiberufler in NRW Die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen und ihre Leistungen für Freiberufler in NRW Verband Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e. V. Düsseldorf, 21. September 2011 Manfred Thivessen Bürgschaftsbank

Mehr

Kampagne für Weitermacher

Kampagne für Weitermacher Kampagne für Weitermacher Initiative zur Unternehmensnachfolge im Handel Bürgschaften als Teil der Finanzierung Bürgschaftsbank Hessen Norbert Kadau Wiesbaden, 21. Aug. 2012 1 Selbsthilfeeinrichtung der

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

Bürgschaften für Handwerksunternehmen

Bürgschaften für Handwerksunternehmen Niedersächsische Bürgschaftsbank Bürgschaften für Handwerksunternehmen April 2008 Finanzierungsbedingungen Gründe für die Ablehnung von Investitionskrediten*: Investitionsvorhaben zu risikoreich 15,5%

Mehr

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Höchst, 24. April 2015 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Darmstadt, 09. Mai 2014 2 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt

10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt 10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung Referent: Klaus Fürwitt Agenda Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Ausfallbürgschaften Mittelständische Beteiligungsgesellschaft

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge

Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge am 05. November 2014 in Bonn Attraktive und passgenaue Förderprogramme zur Finanzierung Ihrer Unternehmensnachfolge Gliederung Einleitung Grundsätze der öffentlichen Förderung Finanzierungsbeispiele Beratungs-

Mehr

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger 1 01./ 02. April 2011 Referent: Eberhard Wienold GESELLSCHAFT Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmal Bürgschaftsbank

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012 Tag der Nachfolge Bürgschaften und Beteiligungen Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Frankfurt, 30.10.2012 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft seit 1954 Risikopartner der

Mehr

denn Sicherheit braucht starke Partner

denn Sicherheit braucht starke Partner denn Sicherheit braucht starke Partner Wirtschaftlich sinnvolle Vorhaben dürfen nicht an fehlenden Sicherheiten scheitern Wer sind wir? Wir sind eine Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Bürgschaftsbank Bremen GmbH

Bürgschaftsbank Bremen GmbH Bürgschaftsbank Bremen GmbH Wir sprechen mittelständisch! Informationsveranstaltung der BIG Bremen 1. April 2008 Aufgaben und Ziele der Bürgschaftsbank Bremen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Bremer Wirtschaft

Mehr

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus

Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus Viersener Existenzgründertag im Süchtelner Weberhaus 25.09.2010 1 Volksbank Stefan Schill - Firmenkundenbetreuer Instrumente der öffentlichen Förderung Öffentliche Förderprogramme - Finanzierungsschwerpunkte

Mehr

Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip

Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip Der Weg zur Bürgschaft das Hausbankprinzip 1 Unternehmer/in Hausbank Antragsstellung Bürgschaftsbank Prüfung, Gespräch Umsetzung Finanzierung mit Unternehmen Bürgschaftsurkunde an Hausbank Kammern, Verbände

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung

Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Gründerpersönlichkeit und Finanzierung Referent: Philip Wittkamp Agenda 1. Was zeichnet eine Gründerpersönlichkeit aus? 2. Finanzierungsvoraussetzungen 3. Beratungsansatz der Stadtsparkasse Düsseldorf

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH. Existenzgründungen und Firmenübernahmen erfolgreich gestalten

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH. Existenzgründungen und Firmenübernahmen erfolgreich gestalten Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Existenzgründungen und Firmenübernahmen erfolgreich gestalten 1 Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Existenzgründung aus Sicht der NBB 2 Wer sind NBB

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.v. Guy Selbherr (Vorsitzender) Bürgschaften für Investitionsfinanzierungen von Existenzgründungen, Übernahmen

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Moin, moin! Harald Bock

Moin, moin! Harald Bock Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH, Kiel Moin, moin! Harald Bock Mitglied der Geschäftsführung Erfolg ist die beste Existenzsicherung. 27. Mai 2008 Die Förderinstitute des Landes schließt Sicherheitenlücken

Mehr

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung

Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010. Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Ahlener Beratergipfel am 21. Juni 2010 Die NRW.BANK -Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung 1. Die NRW.BANK 2. Allgemeine Hinweise 3. Zinsoptimierung 4. Risikoteilung 5. Eigenkapitalfinanzierung

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Neues Gewand neue Produkte von

Neues Gewand neue Produkte von Neues Gewand neue Produkte von Warum neues Gewand? 2 Neugeschäft 3 Bestandsgeschäft 4 Neue Internetpräsenz 5 6 Effekte der Neuausrichtung Schnell und flexibel, lösungsorientiert und transparent in der

Mehr

Wie gestalten sich die künftigen Kreditvergaben und Finanzierungsmöglichkeiten des Mittelstands in Sachsen-Anhalt?

Wie gestalten sich die künftigen Kreditvergaben und Finanzierungsmöglichkeiten des Mittelstands in Sachsen-Anhalt? Wie gestalten sich die künftigen Kreditvergaben und Finanzierungsmöglichkeiten des Mittelstands in Sachsen-Anhalt? Christian Koeppel Geschäftsführer von BB undmbg Magdeburg, 17.03.2009 1 Gliederung Finanzkrise!

Mehr

Förderung für mittelständische Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen

Förderung für mittelständische Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Förderung für mittelständische Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Jena, den 22. März 2012 Susanne Lammerz - Firmenkundenberaterin - Seite 1 von 34 Inhaltsverzeichnis 1. Die Bürgschaftsbank

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp.

Wir entwickeln Zukunft. Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer. Heiko Merz 26. Oktober 2013. www.isb.rlp. Wir entwickeln Zukunft Beratung aus einer Hand Finanzierungshilfen der ISB für Existenzgründer Heiko Merz 26. Oktober 2013 www.isb.rlp.de A G E N DA 1. Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen 2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen Forum 2: Aktuelle Entwicklungen im EU-Beihilferecht - Konsequenzen für die Wirtschaftsförderung Norbert Kadau, Geschäftsführer Frankfurt/Main,

Mehr

Von Generation zu Generation - Wie regele ich meine Nachfolge? Finanzierung und Fördermittel für Ihre Nachfolge

Von Generation zu Generation - Wie regele ich meine Nachfolge? Finanzierung und Fördermittel für Ihre Nachfolge Finanzierung und Fördermittel für Ihre Nachfolge Dr. Thomas Drews Olaf Schlenzig Geschäftsführer Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Unternehmensnachfolge im Handwerk

Unternehmensnachfolge im Handwerk Unternehmensnachfolge im Handwerk Förderprogramme und Finanzierungshilfen, Begleitung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen 10. Oktober 2015 Gerald Rodermund Berater Förderkredite Agenda. 1. Ihr

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung

Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Wir entwickeln Zukunft Breitbandausbau: Finanzierung und Förderung Monika Becker 27. Oktober 2010 Agenda 1. Die ISB : Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz 2. Förderung der Kommunen 3. Förderprogramme

Mehr

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BPW Finanzforum Sicherheiten für Ihren Kredit 13.03.2014, Mathias Wendt 1 Bürgschaften und Garantien bis: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze für: kleine und

Mehr

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen

Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen Ilmenau, den 18. März 2014 Ursula Helbig Firmenkundenberaterin Seite 1 von 34 Bürgschaftsbank Was ist das? Wir

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Köln, 08. November 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der Kassenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Köln, 08. November 2014 der Kassenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Überblick Förderinstitute Vorteile

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Informationsveranstaltung der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH am 15. Mai 2008 in Nordkirchen NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit

Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Unsere Bürgschaft Ihre Sicherheit Bürgschaftsbank Brandenburg und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg Präsentation für die am 19.Mai 2009 Die Bürgschaftsbanken in Deutschland 2008

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Merkblatt - Stand September 2004

Merkblatt - Stand September 2004 SAARLÄNDISCHE INVESTITIONSKREDITBANK AG 1.4 Gründungs- und Wachstumsfinanzierung - Saarland (GuW - Saarland) Merkblatt - Stand September 2004 Antragsberechtigte - Existenzgründer im Bereich der gewerblichen

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Öffentliche Bürgschaften: So bekommen Sie Kredite, auch wenn Ihre Sicherheiten nicht ausreichen

Öffentliche Bürgschaften: So bekommen Sie Kredite, auch wenn Ihre Sicherheiten nicht ausreichen fördermittel-katalog, teil 5 Fö 5 / 1 Öffentliche Bürgschaften: So bekommen Sie Kredite, auch wenn Ihre Sicherheiten nicht ausreichen darum geht es: Wollen Sie für Ihre GmbH bei einer Bank einen Kredit

Mehr

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit.

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. Inf Plus Ein Serviceangebot von Struktur Management Partner für Unternehmer Die KfW-Sonderprogramme Mit Hilfe

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung Finanzierungshilfen zur Existenzgründung [Inhaltsverzeichnis] 1. Allgemeines 2. Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer 3. Voraussetzungen 4. Antragstellung 5. Existenzgründungsdarlehen 6. Bürgschaften

Mehr

ISB Unternehmerinnentag 2014. Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz. Mainz, 17. Juli 2014.

ISB Unternehmerinnentag 2014. Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz. Mainz, 17. Juli 2014. ISB Unternehmerinnentag 2014 Impulse für den Erfolg Förderprogramme für Existenzgründerinnen aus Rheinland-Pfalz Mainz, 17. Juli 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen

Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen Referenten: Sabrina Paar, Matthias Gall Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmale

Mehr

NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen. Referent: Thimo Frielinghaus

NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen. Referent: Thimo Frielinghaus NUK-Vortrag Öffentliche Finanzierungshilfen Referent: Thimo Frielinghaus Agenda 1. Grundlage: Der Businessplan 2. Struktur von öffentlichen Finanzierungshilfen 3. Fördervoraussetzungen 4. ausgewählte Förderprogramme

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung. Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Düsseldorf, 10. Mai 2014 Nordrheinischer Praxisbörsentag der K assenärztlichen Vereinigung Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung Agenda Einsatz von Förderkrediten in der Praxisfinanzierung

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr