CC4-12 Bedienungsanleitung. CC Manager

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CC4-12 Bedienungsanleitung. CC Manager"

Transkript

1 CC4-12 Bedienungsanleitung CC Manager RBE-IM-CC

2 INHALT 1. CC MANAGER SYSTEM-KOMPONENTEN...3 ANLEITUNG FÜR DEN INSTALLATEUR 2. INSTALLATION DES STEUERGERÄTES VERKABELUNG MIT ELEKTROMAGNETVENTILEN UND HAUPTVENTIL VERKABELUNG MIT OPTIONALEN GERÄTEN OPTION FUNKFERNBEDIENUNG OPTION RAIN CHECK OPTION RSD-BEx REGENSENSOR ZUFÜGEN EINES 4-STATIONEN ERWEITERUNGSMODULS ZUGANGSKARTE...8 ANLEITUNG FÜR DEN ANWENDER 7. BESCHREIBUNG BESCHREIBUNG DER TASTEN START / LADEN DES PROGRAMMS ANZEIGE DES PROGRAMMS EINSTELLUNG VON UHRZEIT UND DATUM TESTKARTE TESTFUNKTION FUNKTION STOPP FUNKTION EIN/AUS...14 RBE-IM-CC

3 1. CC MANAGER SYSTEM-KOMPONENTEN Software Paket (CC Manager Pack) CC4-12 Steuergerät (CC4-12) 5 Speicherkarten (Card Pack) 4-Stationen Erweiterungsmodul (CCM-4) Internet-Paket für Endverbraucher Funk-Interface zur Fernsteuerung (SI-RR Interface). Option: externe Antenne (RR-ANT) 99-Kanal Fernbedienung (99-RT) Beregnungs-Abschaltgerät (Rain Check) Regensensor (RSD-BEx) RBE-IM-CC

4 ANLEITUNG FÜR DEN INSTALLATEUR 2. INSTALLATION DES STEUERGERÄTES Installieren Sie das Gerät in der Nähe eines 230 V / 50Hz Stromanschlusses. Die elektrische Installation muss den Vorschriften entsprechen und durch eine Sicherung oder einen Unterbrecher im Sicherungskasten geschützt sein. Das CC4-12 hat den Schutzindex IP24 und ist auch für für die Wandmontage im Freien an einem überdachten Ort geeignet, wo es keinen Wasserspritzern ausgesetzt ist. Abmessungen: 80 mm 220 mm 220mm 175 mm Installation: 6mm RBE-IM-CC

5 3. VERKABELUNG MIT ELEKTROMAGNETVENTILEN UND HAUPTVENTIL Kapazität: ein 24 V Elektromagnetventil pro Station + 1 Hauptventil oder ein Pumpenstartrelais (empf. Relais: Finder , Telemecanique RXN 21 E11 B7 oder äquivalent). Alle Kabel vom Steuergerät müssen Niederspannungskabel für Erdverlegung sein. Wählen Sie die passende Kabelgröße. A: Ventilkasten. Jedes Ventil muss mit einer Rain Bird 24 VAC Magnetspule ausgerüstet sein. B: Hauptventil mit einer Rain Bird 24 VAC Magnetspule. Ein Hauptventil ist zu empfehlen. Alle Verbindungen mit den Ventilkabeln und alle Kabelverbindungen im Feld müssen wasserdicht sein. Verwenden Sie Rain Bird Kabelverbinder Quick Connect: DBM oder DBR B A schw. rot 4. VERKABELUNG MIT OPTIONALEN GERÄTEN 4.1. OPTION FUNKFERNBEDIENUNG Externe Antenne Modell RR-ANT SI-RR Funkempfänger Modell SI-RR Interface 99-Kanal Fernbedienung Modell 99-RT RBE-IM-CC

6 4.2. OPTION RAIN CHECK Entfernen Sie die gelbe Kabelbrücke und schließen die beiden Kabel vom Rain Check an die Anschlussklemmen S an. Jedes Kabel kann an jede Klemme angeschlossen werden OPTION REGENSENSOR RSD-BEx Entfernen Sie die gelbe Kabelbrücke und schließen die 2 Kabel vom Regensensor an die Anschlussklemmen S an. Das blaue Kabel vom Regensensor wird nicht verwendet. Jedes Kabel kann an jede Klemme angeschlossen werden. RBE-IM-CC

7 5. ZUFÜGEN EINES 4-STATIONEN ERWEITERUNGSMODULS B 230V A 4 5 Ein 230 V Anschlusskasten nicht mitgeliefert 1 Klemmen Sie die 230 V Stromversorgung ab. 2 Schrauben Sie die Frontplatte ab. 3 A Schieben Sie das 4-Stationen Erweiterungsmodul ein und befestigen es an der Platine. 3B Schrauben Sie das Modul mit den mitgelieferten Schrauben an die Platine. 4 Schrauben Sie die Frontplatte wieder an das Gehäuse. 5 Schließen Sie die 230 V Stromkabel wieder an. RBE-IM-CC

8 6. ZUGANGSKARTE (PASS CARD) Sie können eine Karte als Zugangskarte bestimmen. Mit dieser Zugangskarte können Sie Ihr eigenes Programm in jedem Steuergerät CC4-12 erstellen, indem Sie die Stationen und Ihre Beregnungsdauer nach Wunsch wählen. Wenn das von Ihnen erstellte PASS- Programm beendet ist, wird das normale, ursprünglich erstellte Programm wieder ausgeführt. Die Karte enthält kein Programm. Nachdem Sie Ihr CC4-12 mit der Zugangskarte geladen haben, fordert Sie das Gerät auf, die gewünschten Stationen und die Beregnungsdauer zu wählen. Nachdem Sie Ihre Wahl getroffen haben, beginnt sofort das PASS-Programm. Sobald es beendet ist, wird das ursprünglich eingegebene Programm automatisch wieder aufgenommen. - Halten Sie Ihre Zugangskarte, ohne sie zu bewegen, gegen die konzentrischen Kreise links von der LCD-Anzeige. Sie sollte nicht weiter weg als 2 cm von der Frontplatte sein, am besten in leichtem Kontakt mit der Frontplatte. - Auf der Anzeige sehen Sie PASS. - Validieren Sie die Karte durch Drücken von OK. - Sie können eine oder mehrere Stationen wählen, indem Sie OK drücken, bis die gewünschte Station auf der Anzeige erscheint. Dann stellen Sie die gewünschte Beregnungsdauer mit den Tasten + und - ein. - Um eine Station zu überspringen, drücken Sie zweimal OK. - Nachdem Sie alle Stationen gewählt und die Beregnungsdauer eingestellt haben, starten Sie das PASS Programm, indem Sie die OK Taste 3 Sekunden lang gedrückt halten. Zusammenfassung: Einstellen der Beregnungsdauer Einstellen der Beregnungsdauer Einstellen der Beregnungsdauer Halten Sie die «OK» Taste 3 Sek. lang gedrückt. Der Beregnungszyklus beginnt. RBE-IM-CC

9 ANLEITUNG FÜR DEN ANWENDER 7. BESCHREIBUNG Das CC4-12 ist ein Steuergerät, das Teil des CC Manager Systems ist. Konzept: Die Programme werden zuerst von Ihrem Installateur mit der CC Manager Software erstellt. Dann überträgt der Installateur die Programmierung für Ihr System auf eine kontaktlose Speicherkarte. Wenn die Installation beendet ist, wird das Programm von Ihnen oder Ihrem Installateur von der Karte in das CC4-12 geladen (siehe Kap. 9). Das Steuergerät ist nun zum automatischen Betrieb bereit. Das Steuergerät CC4-12 hat 4 Stationen. Durch Zufügen von 4-Stationen Erweiterungsmodulen kann die Anzahl der Stationen und damit die Kapazität des Steuergerätes auf bis zu 12 Stationen erhöht werden. TESTKARTE: Ihr CC4-12 kann jederzeit das in der Testkarte gespeicherte Programm ausführen, das Ihr Installateur erstellt hat. Wenn Sie es möchten, fragen Sie Ihren Installateur nach dieser Karte. Wenn das Programm von der Testkarte beendet ist, wird das normale Programm automatisch wieder aufgenommen. Backup bei Stromausfall: Ihr CC4-12 ist mit einer elektronischen Komponente ausgerüstet, die Datum, Uhrzeit und die gespeicherte Programmierung bei Stromausfall für bis zu 4 Stunden aufrecht erhält. Sie können auch eine Batterie für das Backup einlegen, verwenden Sie eine hochwertige 9 V Alkalibatterie (6LR61), z. B. Varta oder gleichwertig. Datum, Uhrzeit und Programmierung bleiben bis zu einem Jahr erhalten. Um mögliche Schäden am Steuergerät durch Auslaufen der Batterie zu vermeiden, empfehlen wir, die Batterie einmal pro Jahr auszutauschen. OPTIONEN: Sie können zusätzlich verschiedene Optionen installieren lassen, z.b. eine Funkfernsteuerung, um eine Station oder einen Zyklus (A, B, C) manuell zu starten und zu stoppen. Oder einen Regensensor, der bei natürlichem Niederschlag die Beregnung stoppt. RBE-IM-CC

10 8. BESCHREIBUNG DER TASTEN ON/OFF/STOP Taste: Steuergerät EIN/AUS Stopp der laufenden Beregnung MENU Taste: Zur Einstellung von Uhrzeit und Datum Zugang zur TEST Funktion Tasten zur Erhöhung / Verringerung OK Taste: Zur Validierung eines Programms, einer Testkarte oder Zugangskarte mit der das Steuergerät geladen wurde. Bestätigung zur Programmie- rung mit der Zugangskarte (PASS Card). Informationen vertikal. Start der TEST Funktion.? Taste: Um die Kartennummer anzuzeigen und die Anzahl der Tage, seit sie im Gerät gespeichert ist. Anzeige des Programms 9. START / LADEN DES PROGRAMMS START Sobald Ihr CC4-12 Strom hat, blinkt die Anzeige CARD auf dem Display. Sie müssen nun das Programm in das Steuergerät laden, das auf einer kontaktlosen Speicherkarte gespeichert ist. Laden des Programms Halten Sie die Karte, ohne sie zu bewegen, gegen die konzentrischen Kreise links von der LCD-Anzeige. Sie sollte nicht weiter weg als 2 cm von der Frontplatte sein, am besten in leichtem Kontakt mit der Frontplatte. Sobald Sie die Karte gegen das Steuergerät halten, blinkt Prog auf dem Display. Bestätigen Sie durch Drücken der Taste OK. RBE-IM-CC

11 Das CC4-12 zeigt die Nr. der Karte an, die Sie in das Steuergerät geladen haben. In unserem Beispiel ist es die Karte Nr. 12. Während der Beregnung erscheint, wie unten gezeigt, auf dem Display abwechselnd die Stations-Nr. in Betrieb und die Beregnungsdauer. Die Restzeit wird Minute für Minute abgezählt. In unserem Beispiel ist Station 12 in Betrieb und die Restzeit beträgt 3 Std. und 4 Min. Stations-Nr. erscheint 0,5 Sek. lang Anzeige wechselt zwischen Stations-Nr. und Restzeit Restzeit erscheint 0,5 Sek. lang Sie können jederzeit ein Programm von einer anderen Speicherkarte laden, wie oben beschrieben. ACHTUNG! Wenn Sie ein anderes Programm von einer anderen Karte laden, wird das vorhergehende im CC4-12 gespeicherte Programm gelöscht und die Beregnung aller gerade laufenden Stationen gestoppt. 10. ANZEIGE EINES PROGRAMMS Nachdem ein Programm in den Speicher des CC4-12 geladen wurde, können Sie es durch Drücken der Taste? anzeigen. Zuerst wird die Karten-Nr. angezeigt, die im CC4-12 gespeichert ist. In unserem Beispiel ist es die Karte Nr. 12. Drücken Sie noch einmal die Taste?. Die nächste Anzeige ist eine Zahl, die die Anzahl der Tage darstellt, wie lange diese Karte schon In Ihrem CC4-12 gespeichert ist. In unserem Beispiel sind es 32 Tage. Beachte: J bedeutet Tage Drücken Sie wieder das?, um die restlichen Programminformationen zu erhalten. RBE-IM-CC

12 Zusammenfassung: Kart Nr Tage seit Karte geladen Display after 0.5s Even dates / days Odd dates / days Odd dates / days + 31st 1-Day cycle 2-Day cycle 3-Day cycle 4-Day cycle 5-Day cycle 6-Day cycle 11. EINSTELLUNG VON UHRZEIT UND DATUM Durch wiederholtes Drücken der Taste MENU erscheinen die folgenden Anzeigen nacheinanderfolgend Jahr, Monat, Tag, Uhrzeit (in Stunden, dann in Minuten). Mit den Tasten + und - können Sie die Parameter ändern. Beispiel: Einstellen der Sommerzeit. Einstellung. Jahr Einstellung Monat Einstellung heutiger Tag Einstellung Uhrzeit (Stunden) Einstellung Uhrzeit (Minuten) RBE-IM-CC

13 12. TESTKARTE ACHTUNG: Wenn Sie das Programm, das in der Testkarte gespeichert ist, in Ihr CC4-12 übertragen, wird die aktuelle Programminformation nicht gelöscht. Sie bleibt im Steuergerät gespeichert. Nach Beendigung des Testprogramms wird das ursprüngliche Programm wieder aufgenommen. Halten Sie die Testkarte, die Sie von Ihrem Installateur erhalten haben, gegen die konzentrischen Kreise links von der LCD-Anzeige. Halten Sie sie ruhig, ohne sie zu bewegen, die Entfernung von der Frontplatte darf nicht mehr als 2 cm betragen. Am besten ist es, wenn die Karte direkt in Kontakt mit der Frontplatte ist. Sobald Sie die Karte gegen das Steuergerät halten, blinkt TEST auf dem Display. Bestätigen Sie die Karte durch Drücken der Taste OK. Das CC4-12 beginnt mit dem vom Installateur definierten Testprogramm. Im unten gezeigten Beispiel beregnet Station 3 eine Std. und 48 Min. Die anderen programmierten Stationen arbeiten nacheinanderfolgend. Die erste Station im Testprogramm beginnt (Beisp. Station 3) Beachte: Wenn Sie die Testkarte während eines vorher geladenen Beregnungsprogramms laden, wird der gerade laufende Zyklus übergangen und das Testprogramm beginnt sofort. Nach Ablauf des Testprogramms startet das normale Programm wieder automatisch zum nächsten programmierten Zyklus. 13. TESTFUNKTION Der Rest des definierten Zyklus geht weiter Diese Funktion ist unabhängig von der Funktion Testkarte in Kap. 12. Sie können diese Funktion ohne Karte direkt aufrufen. Jede Station beregnet nacheinanderfolgend für die gleiche Zeitdauer. Geben Sie die gewünschte Dauer ein: von 1 bis 15 Min. Um zur Testfunktion zu kommen, drücken Sie wiederholt die Taste MENU, bis folgende Anzeige erscheint: Das Wort TEST wird 1 Sek. lang angezeigt, dann ist es wieder weg. RBE-IM-CC

14 Die Anzeige zeigt die Beregnungsdauer für jede Station. Standardzeit ist 1 Min. Stellen Sie die gewünschte Zeitdauer von 1 bis 15 Min. mit den Tasten + und - ein. Im nachstehendem Beispiel beregnet jede Station 9 Min. lang. Um den Test zu starten, drücken Sie OK. Sie können die Funktion TEST während der Beregnung stoppen, indem Sie die Taste ON/OFF/STOP 3 Sek. lang gedrückt halten. 14. FUNKTION STOPP Mit der Funktion STOPP kann jeder gerade laufende Bergnungszyklus gestoppt werden. Wenn Ihr CC4-12 gerade einen Beregnungszyklus ausführt, können Sie diesen Zyklus jederzeit stoppen, indem Sie die Taste ON/OFF/STOP 3 Sek. lang gedrückt halten. Die Funktion STOPP kann während Beregnungszyklen ausgeführt werden, die von Programm-, Zugangs- oder Testkarten gestartet wurden. Sie kann auch einen manuellen Zyklus in der Testfunktion stoppen (Kap. 13). 15. FUNKTION EIN/AUS (ON/OFF) Mit der Taste ON/OFF/STOP (Ein/Aus/Stopp) kann das CC4-12 jederzeit ausgestellt oder zum automatischen Betrieb wieder angestellt werden, unabhängig davon, ob gerade eine Beregnung läuft oder nicht Drücken Sie die Taste ON/OFF/STOP, um das Steuergerät auszustellen. Das Programm bleibt gespeichert. Wenn Sie die Taste ON/OFF/STOP wieder drücken, wird der automatische Betrieb wieder aufgenommen. Die Funktion ON/OFF/STOP ist praktisch, um das Beregnungssystem bei Regenwetter oder im Winter zu schließen. Wenn das CC4-12 im AUS-Modus ist (OFF), sehen Sie folgende Anzeige: RBE-IM-CC

15 Rain Bird Europe S.A.R.L. BP Aix en Provence Cedex 3 FRANCE Tel:(33) Fax:(33) Rain Bird France S.A.R.L. BP Aix en Provence Cedex 3 FRANCE Tel:(33) Fax:(33) Rain Bird International Inc. 145 North Grand Avenue Glendora,CA USA Phone:(626) Fax:(626) Rain Bird Iberica S.A. Poligono Ind.Prado del Espino c/forjadores-parcela 6 - Manzana 18/Sector Boadilla Del Monte MADRID ESPAÑA Phone: (34) Fax: (34) REGISTERED TRADEMARK OF RAIN BIRD CORPORATION Rain Bird Deutschland GmbH Siedlerstraße Gäufelden -Nebringen DEUTSCHLAND Phone:(49) Fax:(49) Rain Bird Sverige A.B. PL 345 (Fleninge) Ödåkra SWEDEN Phone:(46) Fax:(46) RBE-IM-CC RBE-IM-CC

24 Volt TBOS 9V. Impulsgesteuerte Magnetspule

24 Volt TBOS 9V. Impulsgesteuerte Magnetspule OER Siehe Verkabelungsdiagramm 24 Volt TBOS 9V Impulsgesteuerte Magnetspule 1-Stationen Steuergerät, zu verwenden mit einer impulsgesteuerten Magnetspule TBOS von Rain Bird. Achten Sie darauf, dass alle

Mehr

RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG

RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG RAIN BIRD TYPENREIHE ITC PROGRAMMIERUNG Das Rain Bird Steuergerät der Typenreihe ITC vereint zwei Programmvarianten in einem Gerät: ein Standard- und ein "Turbo"-Programm, das noch zusätzliche Funktionen

Mehr

Manuel d'instruction Operation Guide Bedienungsanleitung Instrucciones de Funcionamiento Istruzioni Guia de Operação Bedieningshandleiding

Manuel d'instruction Operation Guide Bedienungsanleitung Instrucciones de Funcionamiento Istruzioni Guia de Operação Bedieningshandleiding AM PM WTD 2900 Manuel d'instruction Operation Guide Bedienungsanleitung Instrucciones de Funcionamiento Istruzioni Guia de Operação Bedieningshandleiding F................... p3 GB................. p7

Mehr

D Deutsch... 2. NL Nederlands... 53. Italiano... 25. Português... 81

D Deutsch... 2. NL Nederlands... 53. Italiano... 25. Português... 81 D Deutsch... 2 I Italiano... 25 NL Nederlands... 53 P Português... 81 BESCHREIBUNG DES BEDIENUNGSFELDES + TEST VOREINGESTELLTE BEREGNUNG AUS AUTO DATUM/ UHRZEIT EINSTELLEN DES MONATS TAGESZYKLUS BEREGNUNGSTAG

Mehr

ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN

ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN ELEKTRONISCHE ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN Bedienungsanleitung www.rainbird.eu 17 ZEITSCHALTUHR ZUM ANSCHLUSS AN DEN WASSERHAHN RAIN BIRD WTA 2875 1. EINFÜHRUNG: Danke, dass Sie sich für

Mehr

www. .de Betriebsanleitung Drehflügel-Torantrieb An der Sägemühle Hamminkeln Telefon: oder

www. .de Betriebsanleitung Drehflügel-Torantrieb An der Sägemühle Hamminkeln Telefon: oder www..de Betriebsanleitung Drehflügel-Torantrieb An der Sägemühle 6 46499 Hamminkeln Telefon: 02852-7089518 oder 0172-2462336 E-Mail: m.stroet@gmx.de Sicherheitshinweise: 1. Vor Inbetriebnahme bitte diese

Mehr

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Item No.: EMT445ET A. Funktionen 1. Mit dieser programmierbaren digitalen Zeitschaltuhr können Sie spezielle Ein- und Ausschaltzeiten

Mehr

RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY. für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen

RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY. für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY PT22 für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen für jeden Tag Frostschutz einfache Montage modernes Design GROSSES ÜBERSICHTLICHES

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk PIS/WAT/UD352P9xx0xx_A CЄ INHALT Inbetriebnahme

Mehr

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten Elektronische Zeitschaltuhr Easy Best.-Nr. : 1175.. Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Bei Nichtbeachten der Anleitung

Mehr

SafeLine GL1. Anschluss-und Programmierungs-handbuch. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. (GSM-Line)

SafeLine GL1. Anschluss-und Programmierungs-handbuch. GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. (GSM-Line) SafeLine GL1 (GSM-Line) Anschluss-und Programmierungs-handbuch GSM-Alternative für unsere Aufzugtelefone. SafeLine GL1 (GSM-Line) Anleitu Anschluss-und Programmierungshandbuch safeline.eu Inhaltsverzeichnis

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG Digitalbox Set

INSTALLATIONSANLEITUNG Digitalbox Set INHALT: Digitalbox (Frontansicht) (Rückansicht) - Smartcard (Oberseite) (Unterseite) - Antennenkabel - Scartkabel - Netzkabel - Fernbedienung - Batterien (2xAA) - Bedienungsanleitung Seite 1 s t r INSTALLATIONSANLEITUNG

Mehr

Alarmanlage mit Telefonanschluss

Alarmanlage mit Telefonanschluss Alarmanlage mit Telefonanschluss Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Einführung BLACKBURN ATOM 2

Einführung BLACKBURN ATOM 2 BLACKBURN ATOM 1 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Blackburn Atom Fahrradcomputers. Blackburn Fahrradcomputer werden ausschließlich aus hochwertigen Materialien, sowie unter höchsten

Mehr

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A)

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Batterie-Tester - 2 Einsatzgebiet: Dieser mikroprozessorgesteuerte

Mehr

DIALOG+ ø 5 mm V/26,5V

DIALOG+ ø 5 mm V/26,5V ILOG+ WNMONTG IM FRIN 1 2 / INSTLLTION UN LLGMIN INFORMTIONN 1/ Installation Wählen Sie einen Standort, der sich in der Nähe eines / 50 Hz Stromanschlusses befindet. ie elektrische Installation des Steuergerätes

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH ÜBERSICHT I. EINLEITUNG 1 AUSSTATTUNG II. III. IV. PRÄSENTATION 1 INSTALLATION DES WANDHALTERS HINWEISE ZUR INSTALLATION 1 STÖRUNGS URSACHEN 2 INSTALLATIONSANWEISUNG 3 DISPLAY

Mehr

FlyCamOne2 - Bedienungsanleitung

FlyCamOne2 - Bedienungsanleitung Seite 1 von 8 FlyCamOne2 - Bedienungsanleitung Wichtig! Um den Akku zu schonen schalten Sie die Kamera nach Gebrauch aus! Übersicht 1. Ein/Ausschalter 2. Auslöser 3. Menüwahltaste 4. 2-Digit LCD Display

Mehr

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface Artikel-Nr.: 3200-3060 Das XCESS Fensterhebermodul ist zur Steuerung von 2 elektrischen Fensterheber oder 1

Mehr

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P Greifen Sie über Ihren Internet-Browser auf die Kamera zu Komponenten des Live-Bildschirms Bedienfeld Werkzeug-Feld Arbeiten mit dem Live-Bildschirm1/10 1 Starten

Mehr

Bedienungsanleitung Move IQ

Bedienungsanleitung Move IQ Bedienungsanleitung Move IQ Der Move IQ 1. LCD-Bildschirm 2. Home Taste: Bestätigen / Ansicht wechseln 3. Zurücktaste: Zurückblättern 4. Vortaste: Vorblättern 5. Power Taste: Gerät An / Ausschalten & Hintergrundbeleuchtung

Mehr

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger)

Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Gebrauchsanweisung Somfy-Funkfernsteuerung (Handsender und Funkempfänger) Die Reichweite von Funksteuerungen wird durch die gesetzlichen Bestimmungen für Funkanlagen und durch bauliche Gegebenheiten begrenzt.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1

BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4. Ausgabe 1 BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB FUNK DB403 UND DBR1-M4 Üb era r be itu ng :2 Ausgabe 1 FAAC Nordic AB BOX 125, SE-284 22 PERSTORP SCHWEDEN TEL. +46 435 77 95 00 FAX +46 435 77 95 29 www.faac.se Beschreibung der

Mehr

DENVER CR-918BLACK GERMAN TASTEN UND FUNKTIONEN

DENVER CR-918BLACK GERMAN TASTEN UND FUNKTIONEN DENVER CR-918BLACK GERMAN 14 15 TASTEN UND FUNKTIONEN 1. / TUNING - 2. ZEIT EINSTELLEN - SPEICHER/SPEICHER+ 3. SCHLUMMERFUNKTION / SLEEP-TIMER 4. EIN / AUS 5. / TUNING + 6. LAUTSTÄRKE REDUZIEREN - / ALARM

Mehr

Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung 1204422 Tasten-Bezeichnung Display-Anzeige: Sommerzeit aktiviert Zufallsgenerator ein Taste SET Taste MANUAL Taste DAY Taste MIN Taste CLOCK Taste RECALL Taste HOUR Knopf RESET A) Inbetriebnahme

Mehr

Anleitung. Hitec 2.4 GHz System Firmware Update

Anleitung. Hitec 2.4 GHz System Firmware Update Anleitung Hitec 2.4 GHz System Firmware Update 1. HPP-22 Download und Installations- Anweisungen 2. Aurora 9 Version 1.07 Firmware Update 3. SPECTRA 2.4 Version 2.0 Firmware Update 4. SPECTRA 2.4 Empfänger

Mehr

SCHNELLANLEITUNG IP6. HD-WLAN-Kamera

SCHNELLANLEITUNG IP6. HD-WLAN-Kamera SCHNELLANLEITUNG IP6 HD-WLAN-Kamera Übersicht Vorderansicht Kamera LED-Anzeigen Mikrofon MicroSD-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten) Für 32GB-MicroSD-Karte (maximal). Bitte die Karte nicht einstecken,

Mehr

Bedienungsanleitung - Deutsch. Moultrie LX-30IR. I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn

Bedienungsanleitung - Deutsch. Moultrie LX-30IR. I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn Bedienungsanleitung - Deutsch Moultrie LX-30IR I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn Bei der Wildkamera LX-30IR handelt es sich um kein Spielzeug. Achten Sie bitte darauf, dass Kinder durch unsachgemäße

Mehr

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3.

EX9. Drahtlose Funktastatur. Ver 1.3. a Visual Plus Corporation Company EX9 Drahtlose Funktastatur Ver 1.3 www.visual-plus.com Inhalt 1 Produktbeschreibung... 2 2 Technische Daten... 2 3 Montage... 3 4 Anschlussklemmen und Jumpereinstellungen...

Mehr

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 1. Technische Angaben... 2 2. Beschreibung des Gerätes... 2 1.1. Tasten-Bezeichnung... 2 1.2. Display-Anzeige... 3 3. Inbetriebnahme... 3 4. Funktionsbeschreibung...

Mehr

GIRA Elektronische Jalousiesteuerung easy Info Elektronische Jalousiesteuerung easy Funktion

GIRA Elektronische Jalousiesteuerung easy Info Elektronische Jalousiesteuerung easy Funktion Bestell-Nr.: 0841.. Funktion Die ist eine Komponente des Jalousiesteuerungssystems und wird in Verbindung mit einem Einsatz Jalousiesteuerung in einer Gerätedose nach DIN 49073 (Empfehlung: tiefe Dose)

Mehr

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product Bedienungsanleitung TIME IT a Look Solutions 1 product 2 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Beschreibung der einzelnen Tasten 4 2.1 Tasten-/Displayfunktionen 3. Arbeiten mit dem TIME IT 6 3.1 Einsatz als Kabelfernbedienung

Mehr

Bedienungsanleitung AC/DC 2 AC/DC 4 AC/DC 6 AC/DC 9 DC IP68 AC IP65

Bedienungsanleitung AC/DC 2 AC/DC 4 AC/DC 6 AC/DC 9 DC IP68 AC IP65 Bedienungsanleitung AC/DC 2 AC/DC 4 AC/DC 6 AC/DC 9 DC IP68 AC IP65 DC IP68 AC IP65 AC/DC 6 AC/DC 9 2 Lieferumfang: 1 1 2 AC/DC 2 AC/DC 4 2 AC/DC 6 AC/DC 9 AC/DC 4 AC/DC 2 DC IP68 AC IP65 3 Ausserdem werden

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 T-120/T-180 Revision 1 49 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAN LC-isplay BB / STEP Mono / Stereo Lautstärketasten Frequenzregler / Uhrzeit einstellen Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Bedienungsanleitung. 7LF4101_103d 1 von LCD Anzeige-Einheit. 1.0 Vorwort

Bedienungsanleitung. 7LF4101_103d 1 von LCD Anzeige-Einheit. 1.0 Vorwort Bedienungsanleitung Die Bedienungsanleitung gilt für sämtliche nachstehende Zeitschaltuhren. Abweichend gelten folgende technische Daten: 3.0 LCD Anzeige-Einheit Display-Gesamtinhalt: a) aktuelle Uhrzeit

Mehr

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm.

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm. GEBRAUCHS- ANLEITUNG 1. Merkmale Damit Sie die Vorzüge Ihres optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter

Mehr

Bedienungsanleitung G 3000/250 und G 3000/190

Bedienungsanleitung G 3000/250 und G 3000/190 Bedienungsanleitung 3000/250 und 3000/190 SCAUF mb Allgemeines Die SCAUF Multisport uhrenanlagen 3000/250 und 3000/190 kann für alle gängigen allensportarten genutzt werden. Die uhrenanlagen 3000/250,

Mehr

MONTAGEANLEITUNG Elektronische Steuerung EasyMini. SPA Modelle: Savannah, Lisa 23, Augusta 20 und Anna 33 mit und ohne Umlaufpumpe

MONTAGEANLEITUNG Elektronische Steuerung EasyMini. SPA Modelle: Savannah, Lisa 23, Augusta 20 und Anna 33 mit und ohne Umlaufpumpe MONTAGEANLEITUNG Elektronische Steuerung EasyMini SPA Modelle: Savannah, Lisa 23, Augusta 20 und Anna 33 mit und ohne Umlaufpumpe DIESES HANDBUCH ENTHÄLT DIE HIGHLIGHTS DER 3 WICHTIGSTEN ABLAUFSCHRITTE

Mehr

SI-RR+ Programmierung: S. 10 ff WANDMONTAGE IM FREIEN. Gebrauchsanweisung Steuergerät Rainbird SI-RR mm. ø 4 mm. ø 4 mm

SI-RR+ Programmierung: S. 10 ff WANDMONTAGE IM FREIEN. Gebrauchsanweisung Steuergerät Rainbird SI-RR mm. ø 4 mm. ø 4 mm Gebrauchsanweisung teuergerät Rainbird I-RR+ 1 Programmierung:. 10 ff I-RR+ 25 cm 25 cm WNMONTGE IM FREIEN /INTLLTION UN LLGEMEINE INFORMTIONEN 1/ Installation Wählen ie einen tandort in der Nähe eines

Mehr

ACTOR². Twin Kamera Recorder. Bedienungsanleitung V2.1. Allgemeiner Hinweis:

ACTOR². Twin Kamera Recorder. Bedienungsanleitung V2.1. Allgemeiner Hinweis: ACTOR² Bedienungsanleitung V2.1 Allgemeiner Hinweis: Beachten Sie die in Ihrem Land geltenden gesetzlichen Regelungen zu Video und Fotoaufnahmen von öffentlichen Plätzen, sowie die gesetzlichen Vorgaben

Mehr

Bewässerungssteuerung

Bewässerungssteuerung ALL 1 XC Bewässerungssteuerung Bedienungs- und Montageanleitung. RUN RUN XC SYSTEM OFF SENSOR BYPASS SENSOR BYPASS SYSTEM OFF CURRENT TIME/DAY CURRENT TIME/DAY MANUAL-ALL STATIONS MANUAL-ALL STATIONS START

Mehr

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-300 Daten auf

Mehr

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2. Bedienungsanleitung ZIRKUMnet TV INHALTSVERZEICHNIS 1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.4 Netzteil

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Best.- Nr. 23424 2015-05-06 Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Mess-App für Android Endgeräte zur Übertragung der Messdaten des Wöhler A 550 zu externer Software (z.b. Kehrbezirksverwaltungsprogramm)

Mehr

Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS. Inhaltsangabe

Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS. Inhaltsangabe Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS Mit der Programmiersoftware Save `n carry PLUS lassen sich für die Schaltcomputer SC 08 und SC 88; SC 98 einfach und schnell Schaltprogramme erstellen

Mehr

Automatische Bewässerung Planung meines Projekts

Automatische Bewässerung Planung meines Projekts Automatische Bewässerung Planung meines Projekts www.rainbird.de www.rainbird.de Pflanzen erhalten auf natürlichem Wege nicht so viel Wasser, wie sie benötigen. Mit einem automatischen Bewässerungssystem

Mehr

Anleitung LED Stehtischkubus

Anleitung LED Stehtischkubus Anleitung LED Stehtischkubus Um an die Schalter zu kommen, bitte den Tisch drehen. Die Elektronik befindet sich auf der Unterseite. (Vorher Deckelplatte abnehmen!) Der schwarze Schalter rechts muss eingeschaltet

Mehr

PointWrite Benutzerhandbuch

PointWrite Benutzerhandbuch PointWrite Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 PointWrite am Projektor anbringen... 4 Verbindung von PointWrite mit einem PC... 5 Stiftaktion... 5 Austausch der Stiftspitze...5 Treiberinstallation...

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir

Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir Vielen Dank, dass Sie sich für ein a-rival Produkt entschieden haben. Eine gute Wahl. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir natürlich auch nach dem Kauf für Sie da. Bei technischen

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

1 Hinweise zur Demo-Version

1 Hinweise zur Demo-Version Steuerungstechnische Simulationsmodelle für Siemens LOGO! (0BA7) Kurzanleitung Stand: 13.03.2012 2 Steuerungstechnische Simulationsmodelle für Siemens LOGO! (0BA7) KAFTAN-media 1 Hinweise zur Demo-Version

Mehr

Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung 1204422 Tasten-Bezeichnung Display-Anzeige: Taste CLOCK Taste ON Taste SET Taste AUTO Taste ON / OFF Taste OFF Taste C.D. Knopf RESET A) Inbetriebnahme Schliessen Sie die Schaltuhr

Mehr

Benutzerhandbuch SmarTachUpdate

Benutzerhandbuch SmarTachUpdate Benutzerhandbuch SmarTachUpdate 3. Benutzung des Update Programms Starten Sie das Programm SmarTachUpdate und wählen Sie beim ersten Programmstart die Sprache aus. Wenn noch nicht vorhanden, muss ein Update

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen Programmschaltuhr GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Programmschaltuhr optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Funkzentrale Supercom 646

Funkzentrale Supercom 646 Funkzentrale Supercom 646 Anwendung Funktionen Die Funkzentrale Supercom 646 ist ein Daten-Fernauslesesystem, das fest installiert ist und mit dem bi-direktionalen Funksystem Supercom von Sontex arbeitet.

Mehr

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1)

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) Bitte lesen Sie die vorliegende Anleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Produkt installieren. 1. Bestimmungsgemäße

Mehr

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung VRC calormatic UB Kurz-Bedienungsanleitung 1 2 3 4 5 Geräteübersicht 1 Zeitschaltuhr 2 Drehknopf Heizkurve 3 Drehknopf Nacht-Temperatur Heizung 4 Drehknopf Tag-Temperatur Heizung 5 Drehschalter Betriebsart

Mehr

Installation der USV-Anlage

Installation der USV-Anlage Installation der USV-Anlage 1) Schließen Sie die USV durch ein serielles oder mittels eines USB Kabels am PC an. Das Betriebssystem sollte die USV-Anlage erkennen und automatisch die erforderlichen Treiber

Mehr

Funktionsdaten Editor Kurzanleitung

Funktionsdaten Editor Kurzanleitung elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.at F-Editor Vers. 1.09 Funktionsdaten Editor Kurzanleitung Das Programm Funktionsdaten

Mehr

Bedienungsanleitung für. Zeitschaltuhr-Display Universal

Bedienungsanleitung für. Zeitschaltuhr-Display Universal Bedienungsanleitung für 1. Funktion Der Zeitschaltuhr-Aufsatz ist eine System-Komponente und wird in Verbindung mit dem Zeitschaltuhr-Einsatz in einer Gerätedose nach DIN 49073 (Empfehlung: tiefe Dose)

Mehr

4-Kanal Funk-Handsender Typ TDRCT-04

4-Kanal Funk-Handsender Typ TDRCT-04 Bedienungsanleitung 4-Kanal Funk-Handsender Typ TDRCT-04 RoHS compliant 2002/95/EC Funktionsübersicht...2 Technische Daten & Lieferumfang...2 Bedienung...3 5 Kontaktinformationen...6 Der Unterzeichner

Mehr

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS Funkempfänger Platine RTS GEBRAUCHS- ANLEITUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkempfängers Platine RTS optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

CRecorder Bedienungsanleitung

CRecorder Bedienungsanleitung CRecorder Bedienungsanleitung 1. Einführung Funktionen Der CRecorder zeichnet Istwerte wie unter anderem Motordrehzahl, Zündzeitpunkt, usw. auf und speichert diese. Des weiteren liest er OBDII, EOBD und

Mehr

Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: )

Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: ) Bedienungsanleitung LCU-mini (Art.Nr.: 61162-40) Features: 1 x RC - Eingang 1x durchgeschleifter RC Eingang (=RC-OUT, wie V-Kabel) 1 x ECU - Eingang, Daten sowie Stromversorgung (8-pol. Stecker) 2 x getrennte

Mehr

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden.

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden. Track in Route umwandeln ACHTUNG: Ein Track kann nur dann in eine Route umgewandelt werden, wenn der Track auf Wegen gefahren wurde. Ein Querfeldein-Track kann nicht in eine Route umgewandelt werden, da

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Colour-Control- Monitor

Colour-Control- Monitor Colour-Control- Monitor Technische Daten Abmessungen: Betriebsspannung: 194x157x23mm 12V DC Schutzart: IP 54 osf-bus RS 485 Inhaltsverzeichnis Technische Daten... 1 Basisfunktion... 2 Zeiten für den Farbwechsel

Mehr

Bedienungsanleitung CU-1RGB

Bedienungsanleitung CU-1RGB Bedienungsanleitung CU-1RGB RGB-LED-Fernbedienung (2,4 GHz) mit berührungsempfindlichem Farbring und RGB-LED-Lampe Vielen Dank, dass Sie sich für den RGB-LED-Controller mit berührungsempfindlichem Farbring

Mehr

Zunächst möchten wir Sie jedoch mit der Bedienung von blaumond vertraut machen.

Zunächst möchten wir Sie jedoch mit der Bedienung von blaumond vertraut machen. Bedienungsanleitung Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb von blaumond blaumond wird Ihnen wertvolle Hinweise im täglichen Leben geben und es Ihnen in vielen Phasen ganz sicher erleichtern. Begleitend dazu

Mehr

"OS-GSM-DIGIT" - Handbuch (Schnellanleitung)

OS-GSM-DIGIT - Handbuch (Schnellanleitung) Das Gerät bietet 3 digitale Eingänge, um Statusinformationen überwachen. Im Falle eines Alarms wird eine SMS automatisch an bis zu fünf Empfänger gesendet. Grundeinstellungen sind bereits von OEHME-Systeme

Mehr

Catalyst. Watt (Leistung )

Catalyst. Watt (Leistung ) Catalyst Catalyst besteht aus professionellen Trainingsprogrammen für wissenschaftliche Analysen. Es stehen drei verschiedene Trainingsprogramme zur Verfügung, bei denen die Entfernung (je 100 Meter) oder

Mehr

Die Funktionen mit * sind ausschließlich bei der TEMPUS E vorhanden.

Die Funktionen mit * sind ausschließlich bei der TEMPUS E vorhanden. A. ALLGEMEIN 1. Einleitung Die TEMPUS ist eine Hauptuhr, die elektromechanische Nebenuhren mit folgenden Eigenschaften steuert: 24-V-polarisierte Impulse. Dieser Ausgang kann 0,5 A liefern und ist kurzschlussgesichert

Mehr

JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz

JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz TM JANUS 2020 Batterieaufladegerät Kurzreferenz Artikelnr. 065937-001 Intermec 6001 36th Avenue West, P.O. Box 4280 Everett, Washington, 98203-9280 - USA Intermec 1 Vorschriften der US Bundeskommission

Mehr

LED bewegt sich von 1ten -> 2ten > 3ten LED

LED bewegt sich von 1ten -> 2ten > 3ten LED Schnellinstallation Eine vormontierte Vorhangschiene/garnitur ist standardmäßig auf dem ersten Kanal der Fernbedienung programmiert. Wenn Sie mehrere motorisierte Garnituren mit einer Fernbedienung bestellen,

Mehr

RGBW Touch Funk Controller

RGBW Touch Funk Controller 1 RGBW Touch Funk Controller mit Touch-Wheel LC-1548-11 Anwendbar mit: - LC-1549-11 Empfänger für Funk Controller 12V-36V 4x4A - LC-1726-12 Empfänger für Funk Controller 12V-36V 4x8A - LC-1550-11 Empfänger

Mehr

Quick-Start Anleitung EMU M-Bus Center

Quick-Start Anleitung EMU M-Bus Center Quick-Start Anleitung EMU M-Bus Center Version 1.0 Inhalt Installation... 3 Spannungsversorgung... 3 Netzwerkanschluss... 4 Zähler anschliessen (M-Bus)... 4 Inbetriebnahme... 5 Werkseitige Netzwerkeinstellungen...

Mehr

Computerhauptuhr HU3700 Signaluhr SU3700

Computerhauptuhr HU3700 Signaluhr SU3700 Kurzanleitung Computerhauptuhr Signaluhr SU3700 Kurzanleitung Sicherheitshinweise: 18 2009-07-28 Bestimmungsgemäßer Gebrauch Das Gerät ist ausschließlich zur Ansteuerung von Nebenuhren bestimmt. Jeder

Mehr

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Kurzbeschreibung Zutrittskontrolle auf Transponderbasis für Genius / Fliethomatic Verdrahtungsvorschlag Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Antenne (Leseeinheit) Die Antenne (Leseeinheit,

Mehr

Batteriebetriebene Steuergeräte

Batteriebetriebene Steuergeräte ALL Saisonale Anpassung 1 Batteriebetriebene Steuergeräte Benutzerhandbuch und Programmierungsanweisungen. Betrieb PRG SENSOR BYPASS Aus Einstellung Tag / Stunde AKTIV Manueller Betrieb - Alle Sektionen

Mehr

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Einbau- und Bedienungsanleitung 1 Kronkamp 2-4, 25474 Hasloh 2012 Version 1.0 BESCHREIBUNG Das automatische Beleuchtungssystem

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352ME800 352ME910 352ME1300 352ME3000 352ME3020. Funkgesteuert Mit Kabelwerk MUL/352/UD352M9EX0XX_E

GEBRAUCHSANWEISUNG 352ME800 352ME910 352ME1300 352ME3000 352ME3020. Funkgesteuert Mit Kabelwerk MUL/352/UD352M9EX0XX_E GEBRAUCHSANWEISUNG 352ME800 352ME910 352ME1300 352ME3000 352ME3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk MUL/352/UD352M9EX0XX_E CЄ INHALT Inbetriebnahme 2 Nach dem Spiel 2 Sprachauswahl 2 Einstellen der Uhr 3 Ausschalten

Mehr

Für die perfekte Startaufstellung. Kurzanleitung für den SAMSUNG DCB-B360G Digital-Receiver.

Für die perfekte Startaufstellung. Kurzanleitung für den SAMSUNG DCB-B360G Digital-Receiver. Jetzt anschließen und sofort starten Für die perfekte Startaufstellung. Kurzanleitung für den SAMSUNG DCB-B360G Digital-Receiver. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihren Digital-Receiver möglichst

Mehr

Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und Sachwerte auszuschließen.

Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und Sachwerte auszuschließen. Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für die Fachkraft VIESMANN Funk-Fernbedienung für Vitotwin 300-W, Typ C3HA Best.-Nr. 7494 494 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau,

Mehr

Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen

Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen Digitaler Thermostat mit Wochenprogrammierung mit LCD-Touchscreen und Einstellung von 6 Schaltzeiten pro Tag Wahlweise Betriebsart Manuell und

Mehr

I+ME ACTIA GmbH Tel.: + 49 531/38701-0 Fax.: + 49 531/38701-88. FAQ Probleme aus dem Feld

I+ME ACTIA GmbH Tel.: + 49 531/38701-0 Fax.: + 49 531/38701-88. FAQ Probleme aus dem Feld Allgemein Welche Software Versionen sind aktuell? Tachostore Version 4.15 DStore Version 1.14R12 DumpDBox Version 1.15R11 D-Box Version 4.01 Die Software Updates sind auf der Web Seite www.smartach.de

Mehr

Anleitung DGTV Fernbedienung

Anleitung DGTV Fernbedienung Anleitung DGTV Fernbedienung Inhaltsverzeichnis: 1. Einstellung der Fernbedienung auf Radio-Frequenz 4 1. Fernbedienung Sie können die Set-Top-Box mit Hilfe Ihrer Fernbedienung steuern und bedienen. 2.

Mehr

2 - Montage des Gehäuses

2 - Montage des Gehäuses Einführung Deutsch 1 - Einführung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Das Gerät wurde mit größter Sorgfalt entwickelt und hergestellt.

Mehr

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse Intelligenter Schalter GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres intelligenten Schalters optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

Installation externer Sensor LWS 001

Installation externer Sensor LWS 001 Installation externer Sensor LWS 001 1. Öffnen Sie das Batteriefach. 2. Setzen sie 3 AAA Batterien ein (stellen Sie sicher das die Batterien richtig rum eingesetzt sind.) 3. Wählen Sie den Kanal aus (

Mehr

secuentry/anleitung IOS ConfigApp

secuentry/anleitung IOS ConfigApp Beschreibung Kostenlose App zum Programmieren von Schlössern der Serie secuentry der Firma BURG- WÄCHTER. Mit der exklusiven secuentry PC-Software (Light, System, System+) administrieren Sie bequem komplette

Mehr

+49 (0)251 2080 6900 support@paxton-gmbh.de

+49 (0)251 2080 6900 support@paxton-gmbh.de 06/06/2014 Ins-30202-D Net2 Entry - Monitor Paxton Technischer Kundendienst: Bitte sprechen Sie Ihren Lieferanten an oder wenden Sie sich an unseren Support. +49 (0)251 2080 6900 support@paxton-gmbh.de

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS PRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 /

Mehr

Gebrauchsanleitung. inteochronis Uno smart. Chronis Uno smart. Programmschaltuhr. Chronis Uno smart

Gebrauchsanleitung. inteochronis Uno smart. Chronis Uno smart. Programmschaltuhr. Chronis Uno smart Programmschaltuhr Gebrauchsanleitung Damit Sie die Vorzüge Ihrer Programmschaltuhr optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanleitung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Bedienungsanleitung. 3-Kanal Aufzeichnungs-Thermometer Model SD200

Bedienungsanleitung. 3-Kanal Aufzeichnungs-Thermometer Model SD200 Bedienungsanleitung 3-Kanal Aufzeichnungs-Thermometer Model SD200 Einführung Wir gratulieren Ihnen zum Erwerb des SD200 3-Kanal Aufzeichnungs-Thermometer. Dieses Messgerät zeigt und speichert Temperaturmessungen

Mehr

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät

ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Bedienungsanleitung ExTERM Software für Modell RH520 Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm Aufnahmegerät Einleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf des Extech Modell RH520 papierloses Feuchtigkeits-/Temperaturdiagramm

Mehr

Beschreibung zum Software Update

Beschreibung zum Software Update Beschreibung zum Software Update für das Vixen StarBook und StarBook S 2006 by Vixen Europe UPDATES DER STEUERSOFTWARE FÜR STARBOOK (Sphinx Montierung) UND STARBOOK S (SkyPod Montierung) Von Zeit zu Zeit

Mehr