Lenzburg. Oberschongau. Oberschongau. Beinwil Schongau. Beinwil. Reinach AG. Mosen. Mosen. Maihuserstr. Maihuserstr. Schwarzenbach.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lenzburg. Oberschongau. Oberschongau. Beinwil Schongau. Beinwil. Reinach AG. Mosen. Mosen. Maihuserstr. Maihuserstr. Schwarzenbach."

Transkript

1 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Der Tarifverbund Passepartout ist ein Zusammenschluss vom VVL, von den Kantonen Obwalden und Nidwalden sowie elf Transportunternehmen mit dem Ziel, ein einheitliches öv-ticketsystem zur Verfügung zu stellen. Die Geschäftsstelle Passepartout wird vom VVL geführt. Mit den neuen Tarifzonen vereinfachte Passepartout auf den Tarifzonen vergangenen Fahrplanwechsel im Dezember 2014 das Reisen im öv. Die neue Einteilung bietet mehr Flexibilität Gültig und ab Benutzerfreundlichkeit Weitere Meilensteine waren der Pilotversuch eines neuen Billetts für Freizeitreisende und die Einführung des Job-Abos. Rothrist Rothrist Aarburg-Oftringen Aarburg-Oftringen Olten Olten Rothrist Ruhbank Linden Rothrist Ruhbank Linden Mühlethal Mühlethal Industrie Mühlethalstr Industrie Mühlethalstr Lenzburg Zofingen Lenzburg Zofingen 76 Aarau Oberschongau Oberschongau Strengelbach Aarau Beinwil Riedtalstrasse Strengelbach Beinwil Schongau Riedtalstrasse am See Schongau Adelboden am See Vordemwald Adelboden Vordemwald Brittnau Wikon Brittnau Wikon Reinach AG Aesch Pflegeheim Reinach AG Aesch Pflegeheim 57 Langenthal Brittnau Langenthal Brittnau Reitnau Reitnau Etzelwil Etzelwil Menziken Mosen Menziken Mosen Triengen Burg AG Maihuserstr Ermensee Berg Triengen Burg AG Maihuserstr Ermensee Berg Pfaffnau Pfaffnau 66 Winikon Rössligasse Schwarzenbach Hämikon Reiden Winikon Rössligasse Schwarzenbach Hitzkirch Hämikon St.Urban Reiden Schlierbach St.Urban Langnau Schlierbach Bohler Triengenacker Langnau Bohler Hitzkirch Triengenacker 47 Hitzkirch b.reiden b.reiden Dagmersellen Büron Rickenbach Hitzkirch Niederwil Dagmersellen Büron Rickenbach Gunzwil Beromünster Gelfingen Niederwil Uffikon Gunzwil Beromünster Gelfingen Roggliswil Richenthal UffikonEintracht Hasenhusen Roggliswil Richenthal Eintracht Hasenhusen Kleinwangen Ludligen Altishofen Kleinwangen Ludligen Altishofen 56 Geuensee Buchs Geuensee Flugplatz Herlisberg Gruenbach Herlisberg Gruenbach Buchs Knutwil Flugplatz Nebikon St.Erhard- Knutwil Tann Chommlen Baldegg Nebikon Tann Chommlen Baldegg Ebersecken St.Erhard- Knutwil Paradisli Hohenrain Altbüron Ebersecken Knutwil Paradisli Hohenrain Altbüron Kloster Schenkon Schenkon Neudorf Kloster Römerswil Ottenhusen Langenthal Grossdietwil Wauwil Neudorf Römerswil Ottenhusen Grossdietwil Wauwil Mauensee Langenthal Schötz Mauensee Bäch Hochdorf Schötz Kottwil Bäch Hochdorf Sins Moosbrücke Zuswil Kottwil Hochdorf Sins Campus Moosbrücke Zuswil Campus Eich Hildisrieden Hochdorf Unterdorf Schönau Eich Hildisrieden Unterdorf Schönau Zubestr Seematt Fischbach Zubestr Rotkreuz Alberswil Ettiswil Oberkirch Hapfern Seematt Fischbach Rotkreuz Alberswil Ettiswil Oberkirch Seemätteli Hapfern Hochdorfstr Ballwil Dietwil Zug/ (Busbahnhof) Zell Gettnau Seemätteli Hochdorfstr Ballwil Dietwil Zug/ (Busbahnhof) Zell Gettnau Nottwil Sempach Rain Zürich Grosswangen Nottwil Sempach Sandblatten Rain Luzernstrasse Eschenbach Zürich Grosswangen Sandblatten Luzernstrasse Eschenbach Hüswil Hüswil 26 Inwil Honau Inwil Honau Meierskappel Rot Oberdorf Wegscheiden Gisikon- Meierskappel Rot Oberdorf Sempach- Wegscheiden Gisikon- Sempach- Perlen Rotkreuz Waldibrücke Waldibrücke Perlen Root Rotkreuz Root 45 Willisau Willisau Buttisholz Bertiswil Root D4 Buttisholz Bertiswil Root D4 Root Root 28 Fänn Nord Langenthal Fänn Nord Langenthal Ufhusen Ufhusen Wahligen Buchrain Sunnehof Wahligen Buchrain Udligenswil Sunnehof Nord (IKEA) Udligenswil Immensee Rothenburg Nord (IKEA) Ebikon Dierikon Ebikon Haltikon Immensee Rothenburg Dierikon Haltikon Rüediswil Rüediswil Emmen Ottigenbühl Götzentalstr Ruswil Rothenburg Tropenhaus Ruswil Emmen Ottigenbühl Götzentalstr Menznau Rothenburg Küssnacht Hofstatt Tropenhaus Menznau Küssnacht Hofstatt Hergiswil Ziswil Stächenrain Emmenbrücke Hergiswil Adligenswil Chliäbnet Ziswil Stächenrain Emmenbrücke Adligenswil Chliäbnet am Rigi Gersag Camping am Rigi Strassenkreuz Twerenegg Gersag Camping Strassenkreuz Twerenegg Hellbühl Emmenbrücke Hellbühl Emmenbrücke Merlischachen Merlischachen Wolhusen Luthern Wolhusen Eichholteren Arth-Goldau Eichholteren Arth-Goldau Luthern Hübeli Weid Werthenstein Werthenstein Hübeli Weid Littau Verkehrshaus Littau Verkehrshaus Meggen Greppen Wolhusen Schachen Malters Meggen Meggen Greppen Wolhusen Schachen Malters Menzberg Meggen Weggis Menzberg Luzern Luzern Zentrum Zentrum Weggis 39 Kriens Doppleschwand Ebnet Obernau Kriens Luzern Allmend/ Hertenstein Luthern Bad Doppleschwand Ebnet Obernau Luzern Allmend/ Hertenstein Luthern Bad 23 Holderkäppeli Messe Holderkäppeli Messe Holzwäge Oberrodel Kriens Mattenhof Vitznau Holzwäge Pilatusmarkt Oberrodel Kriens Mattenhof Vitznau Romoos Kastanienbaum Pilatusmarkt Romoos Schwarzenberg Hergiswald Ennethorw Bürgenstock Floralpina Lifelen Horw Hergiswald Schwarzenberg Ennethorw Bürgenstock Schwyz Kastanienbaum Lifelen Horw Floralpina Entlebuch Entlebuch Eigenthal Schwyz Bramboden Eigenthal Obbürgen Ennetbürgen Bramboden 43 Hergiswil Matt Hergiswil Matt Obbürgen Ennetbürgen Hergiswil Hotel Seelisberg Hasle Hergiswil Hotel Seelisberg Stansstad Linden Postillon Hasle Stansstad Buochs Linden Postillon Buochs Hasle Finsterwald Hasle Finsterwald Hattig Seeli Hattig Seeli Beckenried Schüpfheim Ennetmoos Beckenried Schüpfheim Gfellen Alpnachstad Ennetmoos Emmetten Gfellen Alpnachstad Mueterschwandenberg Stans Höfe Stans Emmetten Heiligkreuz Mueterschwandenberg Höfe Heiligkreuz Alpnach Alpnach 21 Hofmättelikreuz Büren NW Hofmättelikreuz Dallenwil Büren NW 53 Dallenwil Schoried St. Jakob Niederrickenbach Schoried St. Jakob Niederrickenbach Station Langnau i.e. Schlieren Kernwald Station Langnau Bern i.e. Usser-Lamm Schlieren Kägiswil Kernwald Flüelen Bern Usser-Lamm Kägiswil Wolfenschiessen Flüelen Escholzmatt Krutacher Wolfenschiessen Escholzmatt Krutacher Sand Sand Kerns Langis Kerns Stalden Langis Stalden 31 Oberrickenbach Wiggen Flühli Abzweigung Sarnen Oberrickenbach Wiggen Flühli Abzweigung Stockenmatt Sarnen Torbach Stockenmatt Sportplatz Torbach Sportplatz 63 Sachseln Hüttlenen Sachseln St. Niklausen OW Hüttlenen St. Niklausen OW Grafenort Oberwilen Grafenort 54 Oberwilen Marbach Flüeli- Marbach Flüeli- 74 Ranft Alpenblick Grossteil Grossteil Ewil Maxon Ranft Alpenblick 41 Ewil Maxon Kleinteil Eistlibach Kleinteil Untergasse Buechenegg Eistlibach Untergasse Buechenegg Wald Giswil Wald Bärecken Giswil Schangnau 84 Bärecken 51 Schangnau Sörenberg Melchtal Sörenberg Melchtal Mörlialp 73 Mörlialp Kaiserstuhl OW Plätzli Rothornbahn Kaiserstuhl OW Plätzli Rothornbahn Emmenrank Emmenrank Engelberg Kemmeriboden Stöckalp Engelberg Kemmeriboden Stöckalp 61 Lungern Lungern Brünig / Meiringen / Interlaken Ost Brünig Meiringen Interlaken Ost Bahnlinie mit Bahnhof Bahnlinie mit Bahnhof Buslinie mit Haltestelle Buslinie mit Haltestelle Zonennummer Zonennummer Haltestelle auf Zonengrenze Haltestelle Haltestelle gehört auf Zonengrenze zu mehreren Zonen Haltestelle gehört zu mehreren Zonen Mehrere Haltestellen auf Zonengrenze Mehrere Haltestellen Haltestellen gehören zu auf mehreren Zonengrenze Zonen Haltestellen gehören zu mehreren Zonen Die Tarifzone wird in Kombination mit anderen Die Zonen Tarifzone für die Preisberechnung wird in Kombination doppelt mit gezählt. anderen Zonen für die Preisberechnung doppelt gezählt. Überlappungszonen Nachbar-Tarifverbund Überlappungszonen Passepartout-Fahrausweise Nachbar-Tarifverbund für die Überlappungszonen, 57 und 76 sind nur Passepartout-Fahrausweise für in die Kombination Überlappungszonen mit anderen, 57 Passepartout-Zonen und 76 sind nur in Kombination erhältlich. mit anderen Passepartout-Zonen erhältlich. Schiff Vierwaldstättersee Schiff Monats- Vierwaldstättersee und Jahres-Abo berechtigen zur Monatsfreien Fahrt und zwischen Jahres-Abo den berechtigen Anlegestellen zur freien Luzern, Fahrt Hertenstein, zwischen Weggis den Anlegestellen und Vitznau, Luzern, sofern es Hertenstein, mindestens Weggis die Zonen und, Vitznau, sofern und 39 es umfasst. mindestens Billette die sind Zonen auf, dem und Schiff 39 nicht umfasst. gültig. Billette sind auf dem Schiff nicht gültig. Stand Änderungen vorbehalten Stand Änderungen vorbehalten

2 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 2 Neuer Tarifzonenplan Auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014 führte Passepartout in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden neue Tarifzonen ein. Ziel war es, den Tarifzonenplan für die Kundinnen und Kunden übersichtlicher und somit verständlicher zu gestalten. Damit setzte Passepartout einen politischen Auftrag sowie diverse Anliegen von Fahrgästen und Interessenverbänden um, welche den alten Tarifzonenplan als kompliziert beurteilt hatten. Identische Zonen für Billette und Abos Passepartout vereinheitlichte die früher unterschiedliche Zoneneinteilung für Billette und Abos. Neu gelten für alle Tickets identische Zonen, was das Ticketlösen verständlicher macht. Weiter reduzierte Passepartout die Anzahl Zonen markant. Aus 35 Abo- und 79 Billett-Zonen wurden einheitliche Zonen, welche mehrheitlich grösser sind als früher. Dies erlaubt den Fahrgästen ein flexibleres Fortbewegen mit dem öv. So wurde bei der neuen Zoneneinteilung in der Landschaft darauf geachtet, dass die Fahrgäste unterschiedliche Reisewege benutzen können. Weiter ermöglicht der neue Tarifzonenplan das einfache Reisen in Kombination von Bus und Bahn mit Umsteigen an den öv-verknüpfungspunkten. Stadt und Agglomeration in einer grossen Zone Von den neuen grosszügigen Zonen profitieren auch die Fahrgäste in der Stadt und Agglomeration Luzern. Auf dieses Gebiet entfällt rund die Hälfte aller Fahrten im Tarifverbund. Die Stadt und Agglomeration, welche früher aus vier verschiedenen Billett-Zonen bestand, wurde zu einer grossen Zone zusammengelegt. Der öv kann dadurch in der Stadt und Agglomeration unbeschränkt benutzt werden, ohne dass eine zusätzliche Zone gelöst werden muss. Für die neue Zone in der Stadt und Agglomeration (Zone 10) gilt wegen ihrer Grösse ein höherer Preis als bei den restlichen Zonen. Ausserdem zählt die Zone 10 in Kombination mit anderen Zonen doppelt. Passepartout lehnt sich dabei am Ticketsystem des Zürcher Verkehrsverbundes an. Das Kurzstreckenbillett bleibt bestehen und ist in der Zone 10 gültig. Preissprünge nach oben und unten Die Einführung der neuen Tarifzonen ist ertragsneutral. Unabhängig davon stiegen die Ticketpreise aufgrund der allgemeinen Tariferhöhung um durchschnittlich 2.6 Prozent. Passepartout orientierte sich dabei an der nationalen Tariferhöhung. Weil die gesamte Zoneneinteilung verändert wurde, sind gewisse Strecken bei den Billetten und Abos von Preissprüngen nach oben und unten betroffen. Insgesamt halten sich diese Preissprünge im Gleichgewicht, da Passepartout mit der Umstellung die gleichen Einnahmen wie heute anstrebt. Zusammen mit den neuen Tarifzonen wurde das Verbundgebiet zudem mit den touristischen Strecken Sarnen Langis und Giswil Mörlialp Sörenberg (Panoramastrasse) erweitert.

3 3 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Umsatz Umsatzanteile nach Passepartout-Ticketsortiment Monats-Abo 19.5 Mio. CHF 44% 56% Einzelbillette 27.9 Mio. CHF Jahres-Abo 25.2 Mio. CHF Tageskarten 21.1 Mio. CHF Übrige 0.5 Mio. CHF Übrige 7.9 Mio. CHF Abos 45.2 Mio. CHF Billette 56.9 Mio. CHF Entwicklung Gesamtumsatz Passepartout (in Mio. CHF) Abos Billette

4 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 4 Organisation (Stand Dezember 2014) Besteller-Gesellschaft TU-Rat Daniel Meier, VVL () Josef Durrer, Kanton Obwalden Hanspeter Schüpfer, Kanton Nidwalden () Ivan Buck, zb André Diethelm, AAGS Tanja Fedier, ZVB Hugo Furrer, BLS Norbert Schmassmann, vbl Meinrad Schmid, SOB Martin Senn, AAGR Martin Wüthrich, Rottal Fredy Zürcher, SGV Tarifverbundausschuss (TVA) Daniel Meier, VVL () Ivan Buck, zb Josef Durrer, Kanton Obwalden Norbert Schmassmann, vbl Hanspeter Schüpfer, Kanton Nidwalden Roland Wittwer, BAV Fachgruppen Strategie Marketing Severin Kollros, AAGR Tarif & Sortiment Einnahmenverteilung Norbert Schmassmann, vbl Prüfgruppe Ivan Buck, zb T. Eichenberger, SBB Beat Nater, vbl (Stv.) Stephan Betschart, PA Jan Bill, PP Peter Bircher, zb Hugo Furrer, BLS Brigitte Herzog, vbl Manuela Gisler, AAGS Robin Hurni, PP Sabrina Keller, PA Alexandra Koch, AAGR Karin Küng, zb Dani Pföstl, SBB Filip Flüeler, zb Eliane Gut, BLS Martin Senn, AAGR Martin Wüthrich, Rottal Andreas Boppart, Rottal Silvie Gernet, zb Anke Kronacher, BLS Beat Nater, vbl Thomas Stucki, SBB Armin Tschopp, SBB Stefanie Thiele, vbl Daniel Walker, vbl Markus Winkelmann, BLS Philip Bertschi, Rapp Trans Peter Hug, SBB sortiert

5 5 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Marketing Mit der Einführung des neuen Tarifzonenplans überarbeitete Passepartout sein Erscheinungsbild. Im Zentrum des neuen Auftritts steht ein Schlüssel, welcher als sogenannter «Passepartout» den Zugang zum öv symbolisieren soll. Im Zuge des neuen Designs gestaltete Passepartout die Basisbroschüre und den Pocket-Guide neu, welche die Basiskommunikation darstellen. Auch die Website wurde überarbeitet sowie Smartphone- und Tablet-tauglich gemacht. Stammkunden Die Stammkundschaft wird jeweils vor Ablauf ihres Jahres-Abos mit einem Erinnerungsschreiben zur Erneuerung ihres Abos ermuntert. Mit Zusatzleistungen (Vergünstigung bei Jungfraubahnen, Stanserhornbahn oder Mobility Carsharing) werden sie zudem für ihre Treue belohnt. Ehemalige Monats- und Jahres-Abo-Inhaberinnen und -Inhaber werden regelmässig angeschrieben und mit einem gezielten Anreiz zum Kauf eines Jahres-Abos animiert. Unternehmen Per Januar 2014 wurde das Passepartout Job-Abo ins Sortiment aufgenommen. Dieses Jahres-Abo richtet sich an Unternehmen in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden. Die Mitarbeitenden profitieren dank einer Beteiligung des Unternehmens von einem reduzierten Preis. Zusätzlich schenkt Passepartout der Job-Abo-Kundschaft eine Multi-Tageskarte für das ganze Verbundgebiet, welche für Ausflüge mit Bahn und Bus eingesetzt werden kann. Für Unternehmen ist das Job-Abo eine wirkungsvolle Massnahme, um Mobilitätsprobleme wie beispielsweise fehlende Parkplätze zu lösen. Zudem kann sich die Firma mit dieser attraktiven Lohnnebenleistung imagemässig profilieren.

6 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 6 Freizeitverkehr Kooperation mit Veranstaltern Mit verschiedenen Veranstaltern von Grossanlässen bestehen Vereinbarungen. Unter anderem gibt es das vergünstigte Kombi-Ticket für die GA. Beim Lucerne Festival sowie beim FCL-Match ist der öv sogar ganz im Eintritt inbegriffen. Ebenfalls von einem kostenlosen öv-billett profitieren alle Gäste, die ihre Hotelübernachtung in Luzern über den Buchungskanal von Luzern Tourismus buchen. Quattro-Tageskarte Passepartout fördert das Reisen mit dem öv in der Freizeit und lancierte in einem Pilotversuch die Quattro Tageskarte. Für pauschal 49 Franken können bis zu vier Personen an Samstagen, Sonntagen und allgemeinen Feiertagen gemeinsam reisen. Die Quattro Tageskarte lohnt sich beispielsweise für einen Wanderausflug von Luzern auf den Napf oder nach Engelberg, unabhängig ob die Fahrgäste im Besitz eines Halbtax Abos sind. Das Angebot ist ein Versuch, die Zugangshürden zum öv für Nichtkunden zu senken und damit seine Wettbewerbsposition gegenüber dem Auto zu stärken. Der Pilotversuch dauerte vom. März bis 22. Juni 2014 und wurde von der Hochschule Luzern wissenschaftlich begleitet. Der Pilotversuch wird 2015 fortgesetzt. Kooperation mit Strassenverkehrsamt Über das Strassenverkehrsamt wurden sämtliche 185'000 Autohalterinnen und Autohalter im Kanton Luzern beworben. Passepartout konnte der Rechnung für die Fahrzeugsteuer einen Flyer beigelegen. Die Adressaten wurden auf das neue Freizeitangebot, die Quattro-Tageskarte, aufmerksam gemacht. In einem Wettbewerb gab es zudem 300 Quattro-Tageskarten zu gewinnen. Damit sollen die Autofahrerinnen und Autofahrer gezielt animiert werden, den öv auszuprobieren. Shoppingticket Das Emmen Center offerierte seinen Besucherinnen und Besuchern von März bis Dezember 2014 bei der Anreise mit dem öv die Retourfahrt. Die vom Emmen Center bezahlte Retourfahrt zu einer beliebigen Ortschaft in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden wurde von der Kundschaft geschätzt. Grund für die Aktion war die Grossbaustelle beim Seetalplatz. Zahlen erzielte Passepartout einen Umsatz von Millionen Franken. Dies entspricht einer Steigerung von 4.4 Prozent gegenüber Bei den Billetten nahm der Umsatz um 6.6 Prozent und bei den Abos um 1.9 Prozent zu. Der Mehrumsatz wurde schwergewichtig in der Landschaft realisiert. Für die Stagnation in der Stadt und Agglomeration Luzern ist nicht zuletzt auch der ausserordentlich milde Winter verantwortlich. Die Hamsterkäufe aufgrund der bevorstehenden Preiserhöhung blieben dieses Jahr weitgehend aus. Segment Ist 2014 Ist 2013 Abweichungen 2014 von 2013 in Mio. CHF in Mio. CHF in Mio. CHF in Prozent Billette Abos Total Billette + Abos

Mit Zug und Bus ans Luzerner Fest. Samstag, 28. Juni sbb.ch/luzernerfest

Mit Zug und Bus ans Luzerner Fest. Samstag, 28. Juni sbb.ch/luzernerfest Mit Zug und Bus ans Luzerner Fest. Samstag, 28. Juni 2014. sbb.ch/luzernerfest Willkommen am Luzerner Fest. Bereits zum sechsten Mal findet am Samstag, 28. Juni das Luzerner Fest statt. Zwischen Pavillon,

Mehr

Pflegeheimliste für den Kanton Luzern

Pflegeheimliste für den Kanton Luzern Pflegeheimliste für den Kanton Luzern vom 6. Juli 2010, mit Änderungen vom 3. Dezember 2010, 14. Juni 2011, 15. November 2011, 6. März 2012, 21. August 2012, 4. Dezember 2012, 8. März 2013 Veröffentlichung

Mehr

Extrafahrten mit dem Zug nach Luzern. Schmutziger Donnerstag, 23. Februar 2017.

Extrafahrten mit dem Zug nach Luzern. Schmutziger Donnerstag, 23. Februar 2017. fahrten mit dem Zug nach Luzern. Schmutziger Donnerstag, 23. Februar 2017. IR/S1 Zürich Affoltern a. A. Zug Luzern. Zürich HB 03.25 Baar 03.47 Baar, Südstrasse 03.49 Baar, Stadtgrenze 03.51 Zug an 03.55

Mehr

Geschäftsbericht 2015

Geschäftsbericht 2015 1 Geschäftsbericht 2015 Tarifverbund Passepartout Geschäftsbericht 2015 Der Tarifverbund Passepartout ist ein Zusammenschluss vom VVL, von den Kantonen Obwalden und Nidwalden sowie von elf Transportunternehmen

Mehr

S-Bahn Luzern. Stadtbahn Zug. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 13.12.2015 bis 10.12.2016.

S-Bahn Luzern. Stadtbahn Zug. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 13.12.2015 bis 10.12.2016. S-Bahn Luzern. Stadtbahn Zug. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 13.12.2015 bis 10.12.2016. Inhaltsverzeichnis. Rund um die Zugfahrt 4 S1 Luzern Zug Baar 6 S1 Baar Lindenpark Zug Luzern Sursee (direkte

Mehr

Fahrplan 2016 Übersicht Änderungen

Fahrplan 2016 Übersicht Änderungen Fahrplan 2016 Übersicht en Planungsstand: November 2015 Fahrplan 2016 Übersicht en 40.051 Linie 51 Langenthal Melchnau Grossdietwil ASM Aufgrund tiefer Nachfrage wird am Mittag und Abend je ein Kurspaar

Mehr

Fahrplan 2016 Übersicht geplante Änderungen

Fahrplan 2016 Übersicht geplante Änderungen Fahrplan 2016 Übersicht geplante en Planungsstand: Fahrplanvernehmlassung 26. Mai 2015 Fahrplan 2016 Übersicht geplante en 40.051 Linie 51 Langenthal Melchnau Grossdietwil ASM Aufgrund tiefer Nachfrage

Mehr

Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Ihre besten Verbindungen. Stadtbahn Zug. S-Bahn Luzern.

Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Ihre besten Verbindungen. Stadtbahn Zug. S-Bahn Luzern. S-Bahn Luzern. Stadtbahn Zug. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Inhaltsverzeichnis. Rund um die Zugfahrt 4 SBB Umsteigen leicht gemacht 5 S1 Luzern Zug Baar und Gegenrichtung

Mehr

Das neue Erwachsenenschutzrecht ab 1. Januar Schweizer Alzheimervereinigung Luzern 21. September 2012 Pia Zeder, Präsidentin KESB ab 2013

Das neue Erwachsenenschutzrecht ab 1. Januar Schweizer Alzheimervereinigung Luzern 21. September 2012 Pia Zeder, Präsidentin KESB ab 2013 Das neue Erwachsenenschutzrecht ab 1. Januar 2013 Schweizer Alzheimervereinigung Luzern 21. September 2012 Pia Zeder, Präsidentin KESB ab 2013 Inhalt der Präsentation I. Ablauf und Ziele der Revision II.

Mehr

Verzeichnis der Kantonsstrassen Länge m. (T 2) Luzern: Pilatusplatz - Seebrücke - Haldenstrasse Grenze Meggen

Verzeichnis der Kantonsstrassen Länge m. (T 2) Luzern: Pilatusplatz - Seebrücke - Haldenstrasse Grenze Meggen Anhang Verzeichnis der Kantonsstrassen Länge m K 2 Luzern - Meggen (T 2) Luzern: Pilatusplatz - Seebrücke - Haldenstrasse - 5410 Grenze Meggen Meggen: Grenze Luzern - Kantonsgrenze Schwyz 3880 K 2a Meierskappel

Mehr

Regionale Entwicklungsträger Kanton Luzern. Statistikprofile 2013

Regionale Entwicklungsträger Kanton Luzern. Statistikprofile 2013 Regionale Entwicklungsträger Kanton Luzern Statistikprofile 213 4. APRIL 213 Bild: Dany Schulthess Emmen 124 Inwil 133 Rain 137 Rothenburg 14 Adligenswil 151 Buchrain 152 Dierikon 153 Ebikon 154 Gisikon

Mehr

Umsetzung des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts

Umsetzung des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts Umsetzung des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts Demokratische JuristInnen Luzern 26. September 2012 Pia Zeder, ab 2013 Präsidentin KESB Luzern Inhalt der Präsentation I. Die Revision im Überblick

Mehr

Luzerner Fasnacht. 23. bis 28. Februar sbb.ch/fasnacht

Luzerner Fasnacht. 23. bis 28. Februar sbb.ch/fasnacht Luzerner Fasnacht. 23. bis 28. Februar 2017. sbb.ch/fasnacht Dank starken Partnerschaften: Mit Zug, Bus und nachtstern an die Luzerner Fasnacht. Die SBB, Passepartout, nachtstern und ihre Partner engagieren

Mehr

Das Kantonale Bauinventar als Instrument

Das Kantonale Bauinventar als Instrument Das Kantonale Bauinventar als Instrument für Bauherrn, Planer und Behörden 1 Was sind Baudenkmäler Schloss Heidegg Rathausturm Luzern Aufgaben der Denkmalpflege > erfassen Invenatarisation: kant. Bauinventar

Mehr

S18 Luzern Sursee 13

S18 Luzern Sursee 13 Inhaltsverzeichnis S1 Baar Zug Luzern 1 S2 Baar Lindenpark - Zug Erstfeld 3 S3 Luzern-Brunnen 5 S4 Luzern-Stans 7 S5 Luzern-Sarnen-Giswil 9 S9 Luzern - Lenzburg (SBB Seetallinie) 11 S18 Luzern Sursee 13

Mehr

Pflegeheimliste für den Kanton Luzern

Pflegeheimliste für den Kanton Luzern Pflegeheimliste für den Kanton Luzern vom 6. Juli 2010, mit Änderungen vom 3. Dezember 2010, 14. Juni 2011, 15. November 2011, 6. März 2012, 21. August 2012, 4. Dezember 2012, 8. März 2013 15), 23. April

Mehr

Handbuch Upload GeoShop

Handbuch Upload GeoShop Handbuch 28. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 AMTLICHE VERMESSUNGSDATEN... 2 1.1 Name Datenmodell:... 2 1.2 :... 2 2 ZONENPLÄNE... 3 2.1 Name Datenmodell:... 3 2.2 :... 3 3 BEBAUUNGSPLÄNE... 4 3.1 Name Datenmodell:...

Mehr

Das Job-Abo. Das Abo für Ihre Mitarbeitenden. Ein Gewinn für Unternehmen und Mitarbeitende. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen.

Das Job-Abo. Das Abo für Ihre Mitarbeitenden. Ein Gewinn für Unternehmen und Mitarbeitende. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen. Das Job-Abo. Das Abo für Ihre Mitarbeitenden Ein Gewinn für Unternehmen und Mitarbeitende. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen. Gültig ab 13.12.2015 bis 10.12.2016 Das WIN-WIN-Abo Das Job-Abo vom Tarifverbund

Mehr

Kurzer Blick. und Telefonnummern 54 Tagungen/Seminare. digitalisiert durch IDS Basel/Bern, im Auftrag der Schweizerischen Nationalbibliothek

Kurzer Blick. und Telefonnummern 54 Tagungen/Seminare. digitalisiert durch IDS Basel/Bern, im Auftrag der Schweizerischen Nationalbibliothek Inhaltsverzeichnis Freizeitaktivitäten im 69 Freizeitaktivitäten Winter 72 73 Der Vierwaldstättersee... 18 Essen und Trinken 74 74 Ein See - viele Gesichter Wellness 75 Lage und Anreise 20 Tagungen/Seminare

Mehr

STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT. Die Steuererträge der Luzerner Gemeinden beliefen sich 2014 auf 1,11 Milliarden Franken, das sind 55 Millionen

STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT. Die Steuererträge der Luzerner Gemeinden beliefen sich 2014 auf 1,11 Milliarden Franken, das sind 55 Millionen 2015/05 Steuerfüsse 2015 Seite 2 Steuerkraft 2014 Seite 4 Übersichtstabellen Seite 6 STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT www.lustat.ch Steuererträge der Gemeinden steigen um 5 Prozent Im Jahr 2014 stiegen die

Mehr

STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT

STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT 2013/06 Steuerfüsse Seite 2 Steuerkraft STEUERFÜSSE UND STEUERKRAFT Höherer Steuerfuss in jeder vierten Luzerner Gemeinde www.lustat.ch 21 Luzerner Gemeinden erhöhen 2013 den Gemeindesteuerfuss. Die Steuererträge

Mehr

Regionalkonferenz LuzernPlus

Regionalkonferenz LuzernPlus Regionalkonferenz LuzernPlus Daniel Meier, Albrecht Tima, Christoph Zurflüh 14. November 2014 Agenda Neuer Tarifzonenplan Passepartout Leistungen und Strukturen II AggloMobil tre öv-live Agenda Neuer Tarifzonenplan

Mehr

Nothilfe-Kurse. Februar 12./13. Fr/Sa Menznau. 22./24. Mo/Mi 18./20. Do/Sa Malters 18./22./ 25./29. Do/Mo Do/Mo. Altishofen

Nothilfe-Kurse. Februar 12./13. Fr/Sa Menznau. 22./24. Mo/Mi 18./20. Do/Sa Malters 18./22./ 25./29. Do/Mo Do/Mo. Altishofen Kurse 2016 Nothilfe-Kurse Januar 08./09. Fr/Sa Beromünster 08./09. Fr/Sa Emmen 14./16. Do/Sa Büron 15./16. Fr/Sa Luzern Pilatus 15./16. Fr/Sa Sursee 16.* Sa Hochdorf 22./23. Fr/Sa Weggis 22./23. Fr/Sa

Mehr

R a n g l i s t e. Feld A

R a n g l i s t e. Feld A Zimmermann Christian, Chef EWS/GM/LMS Obermättlistrasse 32, 6015 Luzern Tel P: 041 535 53 35 Natel 079 469 61 51 E-Mail christian.zimmermann@sg-perlen.ch Einzelwettschiessen verbunden mit Ausscheidungsschiessen

Mehr

Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik

Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik VLG Informationsveranstaltung vom 8.5.2012 2012zum Thema Ausbau LUnet in Schenkon René Müller, PräsidentFachgruppe Prozesse und Informatik

Mehr

Geschäftsbericht 2015

Geschäftsbericht 2015 Geschäftsbericht 2015 2 Geschäftsbericht 2015 Verkehrsverbund Luzern Aus der Optik der Fahrgäste Der Blick durch die sogenannte «Kundenbrille» ist für den VVL ein wichtiger Aspekt in der Planung des öv.

Mehr

Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 15. Dezember 2013

Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 15. Dezember 2013 Titel Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 15. Dezember 2013 www.rottal.ch rottal@eurobus.ch Vorwort Liebe Einwohnerinnen und Einwohner Geschätzte Fahrgäste der Rottal Auto AG Das Jahr 2013 neigt

Mehr

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität.

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität. Der neue Tarifzonenplan ab 14.12.2014 Ab dem 14. Dezember 2014 gelten im Tarifverbund Passepartout neue Tarifzonen. Die Einteilung der Tarifzonen wird einheitlich für Billette und Abos. Dadurch wird der

Mehr

Luzerner Immobilienmarkt 2014 Marktinformationen der Luzerner Kantonalbank AG. Luzerner Immobilienmarkt 2014 Preisindizes und LUKB-Eigenheim-Index

Luzerner Immobilienmarkt 2014 Marktinformationen der Luzerner Kantonalbank AG. Luzerner Immobilienmarkt 2014 Preisindizes und LUKB-Eigenheim-Index Luzerner Immobilienmarkt 2014 Marktinformationen der Luzerner Kantonalbank AG Luzerner Immobilienmarkt 2014 Preisindizes und LUKB-Eigenheim-Index Editorial Geschätzte Leserin, geschätzter Leser Der Kanton

Mehr

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion Wettschiessen [EWK] Jungschützen Vereine: (alle) [B]-Wettschiessen 300m 11.06.2011 Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion 1 Erni Cornel 60 1992 J Kurs 3 KA Ruswil SV 2 Häfliger Andrea 60

Mehr

Spielort: Sporthalle "Ebnet", 6403 Küssnacht

Spielort: Sporthalle Ebnet, 6403 Küssnacht Spielplan Junioren A Spielort: Sporthalle "Ebnet", 6403 Küssnacht 041 854 20 73 Organisation: Turnierleitung: Stv. Turnierleitung 1: Stv. Turnierleitung 2: FC Küssnacht Roland Wyssling, Im Boden 4 P 041

Mehr

Das neue Erwachsenenschutzrecht eine echte Herausforderung

Das neue Erwachsenenschutzrecht eine echte Herausforderung Das neue Erwachsenenschutzrecht eine echte Herausforderung Juristenverein des Kantons Luzern 6. November 2012 Pia Zeder Präsidentin Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Luzern Inhalt der Präsentation I.

Mehr

ab Uhr sind auch an Sonntagen zu führen. Luzern ab statt 5.25 und 6.25 erst 6.25 und 7.25

ab Uhr sind auch an Sonntagen zu führen. Luzern ab statt 5.25 und 6.25 erst 6.25 und 7.25 440 Langenthal - Wolhusen - Luzern S7 21759 und 21760 Wolhusen ab 16.16 Uhr und Willisau ab 16.30 Uhr sind auch an Sonntagen zu führen. Angebotsverbesserung für Ausflügler und Touristen 470 Luzern Brünig

Mehr

Rangliste Vorrunde Hotel Engel, Stans

Rangliste Vorrunde Hotel Engel, Stans Rangliste Vorrunde Hotel Engel, Stans für Final Rang Vorname Name Ort Punkte qualifiziert 1 Hermann Frunz Giswil 4'422 x 2 Hansruedi Helfenstein Oberdorf 4'293 x 3 Paul Waser Stans 4'219 x 4 Timothy Wright

Mehr

Steuersatz. 1. Ehegatten und eingetragene Partner. 2. Nachkommen. Luzerner Steuerbuch. Band 3, Weisungen EStG: Erbschaftssteuer, 3 f. Nr.

Steuersatz. 1. Ehegatten und eingetragene Partner. 2. Nachkommen. Luzerner Steuerbuch. Band 3, Weisungen EStG: Erbschaftssteuer, 3 f. Nr. Luzerner Steuerbuch Band 3, Weisungen EStG: Erbschaftssteuer, 3 f. Nr. 1 Datum der letzten Änderung: 01.01.2017 http://steuerbuch.lu.ch/index/band_3_weisungen_estg erbschaftssteuer_ehegattennachkommen.html

Mehr

R a n g l i s t e. Feld A

R a n g l i s t e. Feld A Jordi Thomas, Chef EWS/GM/LMS Lischenweg 4, 4915 St.Urban Tel P: 062 929 39 14 Natel 079 604 78 14 E-Mail jordith@besonet.ch Einzelwettschiessen verbunden mit Ausscheidungsschiessen Gruppenmeisterschaft

Mehr

LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2015

LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2015 Marktinformationen der Luzerner Kantonalbank AG LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2015 Preisindizes und LUKB-Eigenheim-Index Eigentumswohnungen Wohneigentum bleibt im Kanton Luzern attraktiv Sonderthema Das Eigenheim

Mehr

Gesundheits- und Sozialdepartement. wira-statistik Dezember Arbeitsmarkt Arbeitsbedingungen

Gesundheits- und Sozialdepartement. wira-statistik Dezember Arbeitsmarkt Arbeitsbedingungen Gesundheits- und Sozialdepartement wira-statistik Dezember 2016 Arbeitsmarkt Arbeitsbedingungen Inhaltsverzeichnis Arbeitsmarkt Kennzahlen im Überblick 2 Struktur der Arbeitslosigkeit Stellensuchende 3

Mehr

2 99 Aregger Emil Willisau, Schützenverein Willisau-Land Std V Schmid Bernhard Hasle, Feldschützengesellschaft Std E

2 99 Aregger Emil Willisau, Schützenverein Willisau-Land Std V Schmid Bernhard Hasle, Feldschützengesellschaft Std E 1 100 Bründler Peter Obernau, Feldschützen 100 1952 Std V 2 99 Aregger Emil Willisau, Schützenverein Willisau-Land 98 1945 Std V 3 99 Stalder Erich Obernau, Feldschützen 96 1972 Std E 4 99 Schmid Bernhard

Mehr

10. Ruessgraben-Schiessen 2016

10. Ruessgraben-Schiessen 2016 Einzelrangliste Verein Rang Punkte Name / Vorname Verein TS Waffe Jg. Kat. Preis 1 98 Steinmann Fritz FS Roggliswil 100 Stagw 65 S CHF 50.00 2 98 Schmidig Patrick FSG Ried-Muotathal 100 Stagw 81 E CHF

Mehr

Einführung Lehrplan 21

Einführung Lehrplan 21 Einführung Lehrplan 21 Einführungs- und Unterstützungskonzept April 2016 2014-1275 69990 Inhalt 1. Ausgangslage... 3 2. Ziele der Einführung... 3 3. Zielgruppen... 3 4. Weiterbildung... 4 4.1 Übersicht...

Mehr

Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Sektion(en): (alle)

Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Sektion(en): (alle) Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Sektion(en): (alle) Rang / Schütze / Kurs / Sektion / Jahrgang / Alterskategorie [A]- Hauptschiessen 300m Schiessdatum 08.06.2013 Faktor = 1.000 [B]- Wettschiessen

Mehr

Ortsnamen des Kantons Luzern

Ortsnamen des Kantons Luzern Ortsnamen des Kantons Luzern laut Die Hauptergebnisse der Volkszählung im Kanton Luzern vom 1. December 1880 Das Original in Frakturschrift enthält zusätzlich die Zahl der Wohnhäuser und Einwohner der

Mehr

Mitgliederliste. Stand Januar Derzeit im Beobachterstatus. - Vorarlberger Gemeindeinformatik (96 Städte und Gemeinden)

Mitgliederliste. Stand Januar Derzeit im Beobachterstatus. - Vorarlberger Gemeindeinformatik (96 Städte und Gemeinden) Mitgliederliste Stand Januar 2015 Derzeit im Beobachterstatus - Vorarlberger Gemeindeinformatik (96 Städte und Gemeinden) Mitglied Adresse Telefon E-Mail Gemeinden AR Informatik AG Poststrasse 10a 9102

Mehr

Neues Kindes- und Erwachsenenschutzrecht Informationen für Ärztinnen und Ärzte (Stand: Dezember 2012)

Neues Kindes- und Erwachsenenschutzrecht Informationen für Ärztinnen und Ärzte (Stand: Dezember 2012) Dienststelle Gesundheit Meyerstrasse 20 Postfach 3439 6002 Luzern Telefon 041 228 60 90 Telefax 041 228 67 33 gesundheit@lu.ch www.gesundheit.lu.ch Neues Kindes- und Erwachsenenschutzrecht Informationen

Mehr

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion Wettschiessen [EWK] Jungschützen Vereine: (alle) [B]-Wettschiessen 300m 14.06.2010 Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Kurs Ausz. Sektion 1 Bienz Roman 60 1990 J Kurs 4 KA Wolhusen FSG 2 Vonesch Philipp

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 Geschäftsbericht 2012 Die Zukunft aus Sicht der Vergangenheit Einmal mehr konnte der Verkehrsverbund Luzern (VVL) die Fahrgastzahlen erhöhen und der Tarifverbund Passepartout seinen Umsatz steigern. Die

Mehr

Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Vereine: (alle)

Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Vereine: (alle) Qualifikation Final [EWK] Jungschützen Vereine: (alle) Rang / Schütze / Kurs / Verein / Jahrgang / Alterskategorie [A]- Hauptschiessen Faktor = 1.000 [B]- Wettschiessen Faktor = 1.000 [C]- Obligatorisches

Mehr

ORGANISATIONSHANDBUCH 2016/2017

ORGANISATIONSHANDBUCH 2016/2017 Verkehr und Infrastruktur (vif) WINTERDIENST KANTONSSTRASSEN ORGANISATIONSHANDBUCH 2016/2017 Version 1.4 Internet Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 1.1 Leistungsumfang 3 1.2 Leistungsindikatoren (Qualitätsstandard)

Mehr

Im Total aller Luzerner Gemeinden ergab sich im Jahr 2011 ein ausgeglichenes

Im Total aller Luzerner Gemeinden ergab sich im Jahr 2011 ein ausgeglichenes 212/1 Rechnungsabschlüsse 211 www.lustat.ch GEMEINDEFINANZEN 211 Ausgeglichene Haushalte, aber tiefe Selbstfinanzierung Die Luzerner Gemeinden schlossen das Rechnungsjahr 211 über den ganzen Kanton betrachtet

Mehr

Fahrplan Vernehmlassung

Fahrplan Vernehmlassung Fahrplan 2014 - Vernehmlassung 470 Zentralbahn Luzern Brünig Interlaken 22520 S 55, Luzern ab 5.25 Luzern ab statt 5.25 und 6.25 erst 6.25 und 7.25 Kein Fahrgast-Potential um 5.25 Uhr. Vorschlag: S55 startet

Mehr

Spielturnier 23. März 2013

Spielturnier 23. März 2013 Spielturnier 23. März 2013 Gruebespeli Rangliste Kat. 3 - gruebeball Sponsorenübersicht Spielturnier Gruebespeli 2013 Hauptsponsor Galliker Transporte AG, Altishofen CO-Sponsoren Amberg Architekten AG,

Mehr

Kantonale Zwischenrunde Gruppenmeisterschaft 300m R a n g l i s t e. Feld A

Kantonale Zwischenrunde Gruppenmeisterschaft 300m R a n g l i s t e. Feld A Jordi Thomas, Chef EWS/GM/LMS Lischenweg 4, 4915 St.Urban Tel P: 062 929 39 14 Natel 079 604 78 14 E-Mail jordith@besonet.ch Kantonale Zwischenrunde Gruppenmeisterschaft 300m 2016 R a n g l i s t e Feld

Mehr

LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2017

LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2017 Marktinformationen der Luzerner Kantonalbank AG LUZERNER IMMOBILIENMARKT 2017 Preisindizes und LUKB-Eigenheim-Index Eigentumswohnungen Teilweise Stabilisierung der Preise bei konstant hoher Nachfrage Wohneigentum

Mehr

V. Bestandesrechnung

V. Bestandesrechnung V. Bestandesrechnung Bestandesrechnung Aktiven Bestand 01.01.2006 Veränderung Bestand 31.12.2006 10 Finanzvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kassen 508'251 109'370 617'621 1001 Post 5'773'066-1'440'191

Mehr

Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 11. Dezember 2011

Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 11. Dezember 2011 Informationen zum Fahrplanwechsel Sonntag, 11. Dezember 2011 www.rottal.ch Vorwort Liebe Einwohnerinnen und Einwohner Geschätzte Fahrgäste der Rottal Auto AG Das Jahr 2011 neigt sich mit grossen Schritten

Mehr

F.E.E. Consult AG Volksschulen, Sonderschulen, Ausbildungsstätten,

F.E.E. Consult AG Volksschulen, Sonderschulen, Ausbildungsstätten, Schule, Ausbildungsstätte, Institution F.E.E. Leistungen F.E. E. Index Volksschulen und Schulleitungen Basel Weiterbildungsschule Hohlbein HBO Handbuch Organisation Beromünster LU Schulleitung Beromünster

Mehr

Rechtliche Grundlagen Allgemeines... 3 Begriff und Bedeutung Schweizer Bürgerrecht... 3 Rechtswirkungen... 3

Rechtliche Grundlagen Allgemeines... 3 Begriff und Bedeutung Schweizer Bürgerrecht... 3 Rechtswirkungen... 3 Inhaltsverzeichnis Rechtliche Grundlagen... 2 Allgemeines... 3 Begriff und Bedeutung... 3 Schweizer Bürgerrecht... 3 Rechtswirkungen... 3 Erwerb des Schweizer Bürgerrechtes... 4 Erwerb von Gesetzes wegen...

Mehr

LUZERN A-OBJEKTE DER KANTON LUZERN ENTWURF ZUR ANHÖRUNG LE CANTON DE LUCERNE IL CANTONE DI LUCERNA STAND:

LUZERN A-OBJEKTE DER KANTON LUZERN ENTWURF ZUR ANHÖRUNG LE CANTON DE LUCERNE IL CANTONE DI LUCERNA STAND: LUZERN A-OBJEKTE ENTWURF ZUR ANHÖRUNG DER KANTON LUZERN 77 EINZELBAUTEN 24 SAMMLUNGEN 16 ARCHÄOLOGIE 6 SPEZIALFÄLLE LE CANTON DE LUCERNE 77 ÉDIFICES 24 COLLECTIONS 16 ARCHÉOLOGIE 6 CAS SPÉCIAUX IL CANTONE

Mehr

file://c:\dokumente und Einstellungen\Besitzer\Desktop\Shot Office Ablage\Reports\...

file://c:\dokumente und Einstellungen\Besitzer\Desktop\Shot Office Ablage\Reports\... Page 1 of 14 Festsiegerkonkurrenz Ordonnanz Sektion(en): (alle) Rang / Schütze / Sektion / Jahrgang / Alterskategorie Vereinskonkurrenz Schiessdatum Faktor = 1.000 Gruppenwettkampf Schiessdatum Faktor

Mehr

Kanton Luzern lu.pro-senectute.ch

Kanton Luzern lu.pro-senectute.ch Geschäftsbericht 2015 Kanton Luzern lu.pro-senectute.ch Im Dienst und mit dem Vertrauen der Luzerner Bevölkerung Die wachsende Zahl von Menschen im AHV-Alter liess die Nachfrage nach den Dienstleistungen

Mehr

Rangliste. 7. Sponsoren - Langlauf 2012. St Nr Name / Vorname Ort Runden km/runde Distanz. Rang. Damen Klassisch

Rangliste. 7. Sponsoren - Langlauf 2012. St Nr Name / Vorname Ort Runden km/runde Distanz. Rang. Damen Klassisch liste Damen Klassisch 6. 6. 1 81 Henggeler Olivia Hitzkirch 8 2 16 63 Epp Claudine Grendelbruch 6 2 12 94 Ettlin Pia Stans 6 2 12 3 Joss Judith Greifensee 6 2 12 2 Rohrer Antonia Sachseln 6 2 12 102 Sigrist

Mehr

Entspannt durch den Alltag!

Entspannt durch den Alltag! Entspannt durch den Alltag! Linda Partout ÖV-Botschafterin Die Passepartout ÖV-Angebote. Einzelfahrausweise und Abonnemente in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden. Gültig von 9. Dezember 2012 bis

Mehr

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Waffe Ausz. Sektion

Rang Schütze Punkte Jahrgang A-Kat. Waffe Ausz. Sektion 1 Gabriel Josef 60 1945 V Freigw KK Perlen SG 2 Meier Guido 60 1973 E Stagw KK Willisau Schützenverein Willis... 3 Meier Adrian 60 1982 E Stagw KK Buchs LU SG 4 Steiner Ruedi 60 1961 S Stagw KK Ibach-Schönenbuch

Mehr

Einsteigen lohnt sich!

Einsteigen lohnt sich! Einsteigen lohnt sich! Trudi Partout ÖV-Botschafterin Die Passepartout ÖV-Angebote. Einzelfahrausweise und Abonnemente in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden. Gültig von 15. Dezember 2013 bis 13.

Mehr

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale. Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale. Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung Altdorf Montag Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf B Baar Donnerstag Rest. SportInn

Mehr

21. Luzerner Solo- und Ensemblewettbewerb in Neuenkirch

21. Luzerner Solo- und Ensemblewettbewerb in Neuenkirch 21. Luzerner Solo- und Ensemblewettbewerb in Neuenkirch Rangliste Sonntag 17.03.2013 Patronat: Luzerner Kantonal-lasmuskverband Wettbewersorganisation: OK LSEW Veranstalter: rass and Harmonie Neuenkirch

Mehr

Direkt, effizient, vernetzt.

Direkt, effizient, vernetzt. Direkt, effizient, vernetzt. Direkt, Stadtbahn effizient, Zug. vernetzt. 2 Die Stadtbahn Zug: Bitte einsteigen. 3 Seit Dezember 2004 prägt die Stadtbahn Zug mit ihren modernen Fahrzeugen das Bild des öffentlichen

Mehr

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale. Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung

Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale. Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2016/2017 Spielabende / Spiellokale Sektion Spielabend Spielort Mannschaften Bemerkung Altdorf Montag Mehrzweckgebäude Winkel, Altdorf B Baar Donnerstag Rest. SportInn

Mehr

200 Jahre FSG Hasle LU

200 Jahre FSG Hasle LU Jubiläumsschiessen 2014 Rang Schütze Punkte Jahrg. A-Kat. Waffe Ausz. Sektion Preis 1 Müller Guido 60 1971 E Stagw KK Herbetswil Aedermannsdorf Her... 30.00 2 Meier Guido 60 1973 E Stagw KK Willisau Schützenverein

Mehr

Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern

Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern Verkehr und Infrastruktur (vif) Arsenalstrasse 43 6010 Kriens Telefon 041 318 12 12 Telefax 041 311 20 22 vif@lu.ch www.vif.lu.ch Kurzfassung: Tiefbahnhof Luzern Teil I: Angebotsvergleich 19. Mai 2010

Mehr

Rangliste. 38. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 4. Oktober 2015 Run Walk Nordic Walking

Rangliste. 38. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 4. Oktober 2015 Run Walk Nordic Walking Rangliste 38. Berglauf Sonntag, 4. Oktober 2015 Run Walk Nordic Walking Zählt zur Zentralschweizerischen Berglaufmeisterschaft Organisation: Skiclub Hasle www.skiclub-hasle.ch - WALK - NORDIC WALKING Frauen

Mehr

Protokoll der 16. ordentlichen Generalversammlung. vom Mittwoch, 10. Juni 2015, Uhr SPV Bildungszentrum Dagmersellen

Protokoll der 16. ordentlichen Generalversammlung. vom Mittwoch, 10. Juni 2015, Uhr SPV Bildungszentrum Dagmersellen Sektion Zentralschweiz Keramikweg 3 6252 Dagmersellen Tel 062 748 42 55 Fax 062 748 42 50 zentralschweiz@betriebsunterhalt.ch Protokoll der 16. ordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch, 10. Juni 2015,

Mehr

Niedrigenergie-Heizsysteme

Niedrigenergie-Heizsysteme Produkte 2014/15 Wärme und Energie Niedrigenergie-Heizsysteme Geniessen Sie mit modern hergestellter Kachelofenwärme ein gesundes und behagliches Raumklima. Inhaltsverzeichnis Oekoswiss SWISS MADE Niedrigenergie

Mehr

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Öffentliche Bauten Gemeinde Entlebuch / Hasle Gemeinde Grosswangen Gemeinde Menznau Gemeinde Sempach Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Hallenbad Mooshüsli Sanierung Hallenbad,

Mehr

Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Total 120 Sitze

Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Total 120 Sitze Stand 17.09.2015 Mitglieder des Kantonsrates für die Amtsdauer 2015-2019 Christlichdemokratische Volkspartei Schweizerische Volkspartei FDP.Die Liberalen Luzern Sozialdemokratische Partei Grüne Luzern

Mehr

1. VERKAUFSSTELLEN. 2. Verkaufsstellen Adligenswil. 3. Verkaufsstellen Buchrain. 4. Verkaufsstellen Dierikon. 5. Verkaufsstellen Ebikon

1. VERKAUFSSTELLEN. 2. Verkaufsstellen Adligenswil. 3. Verkaufsstellen Buchrain. 4. Verkaufsstellen Dierikon. 5. Verkaufsstellen Ebikon 1. VERKAUFSSTELLEN Bei folgenden Verkaufsstellen können die regionalen Gebührensäcke und/oder die Sperrgutmarke gekauft werden. Beachten sie, dass nicht jede Verkaufsstelle unbedingt alle Sackgrössen verkauft.

Mehr

Jagd ist Balance zwischen Tradition und Fortschritt

Jagd ist Balance zwischen Tradition und Fortschritt Jagd ist Balance zwischen Tradition und Fortschritt Sursee: Generalversammlung von Revier Jagd Luzern Die Luzerner Jägerinnen und Jäger blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Kantonsratspräsident Leo

Mehr

Die Laufenden Rechnungen der Gemeinden des Kantons Luzern schlossen. Er wurde hauptsächlich zur Stärkung des Eigenkapitals verwendet.

Die Laufenden Rechnungen der Gemeinden des Kantons Luzern schlossen. Er wurde hauptsächlich zur Stärkung des Eigenkapitals verwendet. 215/6 Rechnungsabschlüsse Selbstfinanzierung steigt auf 223 Millionen Franken www.lustat.ch GEMEINDEFINANZEN 214 Die Luzerner Gemeinden schlossen 214 im Total mit einem Ertragsüberschuss von knapp 5 Millionen

Mehr

Geschäftsbericht 2007

Geschäftsbericht 2007 Geschäftsbericht 2007 I n h a l t d r u c k e n 1 G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 7 Inhalt Editorial Max Pfister, Regierungsrat Kanton Luzern Präsident der Bestellergesellschaft des Tarifverbundes

Mehr

Cornelius Müller - Engi. Luzerner in französischen Kriegsdiensten unter Kaiser Napoleon I bis Teil 1.1 (Soldaten)

Cornelius Müller - Engi. Luzerner in französischen Kriegsdiensten unter Kaiser Napoleon I bis Teil 1.1 (Soldaten) Cornelius Müller - Engi Luzerner in französischen Kriegsdiensten unter Kaiser Napoleon I. 1805 bis 1815 Teil 1.1 (Soldaten) Der nachfolgende Text ist Teil einer umfassenden Arbeit über die Luzerner in

Mehr

Rangliste. 37. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 5. Oktober 2014 Run Walk Nordic Walking

Rangliste. 37. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 5. Oktober 2014 Run Walk Nordic Walking Rangliste 37. Berglauf Sonntag, 5. Oktober 2014 Run Walk Nordic Walking Zählt zur Zentralschweizerischen Berglaufmeisterschaft Organisation: Skiclub Hasle www.skiclub-hasle.ch - WALK - NORDIC WALKING Frauen

Mehr

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität.

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität. Der neue Tarifzonenplan ab 4..04 Ab dem 4. Dezember 04 gelten im Tarifverbund Passepartout neue Tarifzonen. Die Einteilung der Tarifzonen wird einheitlich für Billette und Abos. Dadurch wird der Tarifzonenplan

Mehr

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität.

Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität. Freie Fahrt, solange Sie wollen! Im Tarifverbund Passepartout gelten die Tickets für Bahn und Bus in den gelösten Zonen innerhalb der zeitlichen Gültigkeit. Der Schlüssel zu Ihrer Mobilität. Lösen bzw.

Mehr

Regionalkonferenz Luzern West

Regionalkonferenz Luzern West Regionalkonferenz Luzern West Daniel Meier 23. Oktober 2013 Agenda Abschluss 2012 öv-bericht Planung Bahn Planung Bus Luzern West Planung Agglo Fahrplan 2014 Passepartout Aktuelles VVL Agenda Abschluss

Mehr

Grand Prix Migros, Sörenberg

Grand Prix Migros, Sörenberg Grand Prix Migros, Sörenberg Riesenslalom Mädchen Jg. 1994 1 7 Blättler Alina 94 Hergiswil Nw 34"18 2 4 Fankhauser Nadja 94 Marbach Lu 36"25 2"07 3 6 Wicki Jana 94 Flühli Lu 37"08 2"90 4 20 Scherer Angela

Mehr

öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram.

öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram. öv-tipps für Seniorinnen und Senioren Unterwegs mit Zug, Bus und Tram. Optimal unterwegs in jedem Alter Die Vielfalt an Abonnementen und Billetten für die öffentlichen Verkehrsmittel (öv) ist gross und

Mehr

66. Zentralschweiz. Pistolengruppenschiessen Luzern 2013 Einzelrangliste 25 m

66. Zentralschweiz. Pistolengruppenschiessen Luzern 2013 Einzelrangliste 25 m 66. Zentralschweiz. Pistolengruppenschiessen Luzern 2013 Einzelrangliste 25 m 1 100 Zihlmann Heinz 1956 6196 Marbach Pistolenclub Escholzmatt 10,10,10,10,10,10,10,10,10,10 111 2 100 Krauer Stefan 1958

Mehr

Ueli von Matt-Dommen, Dipl. Architekt FH (Geschäftsführer/Inhaber)

Ueli von Matt-Dommen, Dipl. Architekt FH (Geschäftsführer/Inhaber) Firmenportrait Geschäftsleitung Mitarbeiter Tätigkeitsgebiet Ueli von Matt-Dommen, Dipl. Architekt FH (Geschäftsführer/Inhaber) Reto Bächler, Dipl. Bauleiter Hochbau Paul Stirnimann, Hochbautechniker TS

Mehr

Berner Verkehrstag 30. April 2002: Was tun die anderen Kantone Beispiel Luzern

Berner Verkehrstag 30. April 2002: Was tun die anderen Kantone Beispiel Luzern Berner Verkehrstag 30. April 2002: Was tun die anderen Kantone Beispiel Luzern Organisation der Gesamtverkehrspolitik und -planung Aktueller Stand der Planung (Strasse, Schiene) Finanzierung Verkehr Organisation

Mehr

1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon. 1986 Um- und Anbau Einfamilienhaus, Neuhofweg 4, 6045 Meggen

1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon. 1986 Um- und Anbau Einfamilienhaus, Neuhofweg 4, 6045 Meggen REFERENZLISTE Baujahr Objekt 1985 Umbau Einfamilienhaus, Schlossstr. 15, 6003 Luzern 1985 Anbau Zweizimmerwohnung / Aussenschwimmbad 1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon 1986

Mehr

11 Erwachsenenschutzrecht. Einleitung Rechtliche Grundlagen... 2 Bundesrecht... 2 Kantonales Recht... 2 Informationsquelle Internet...

11 Erwachsenenschutzrecht. Einleitung Rechtliche Grundlagen... 2 Bundesrecht... 2 Kantonales Recht... 2 Informationsquelle Internet... Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Rechtliche Grundlagen... 2 Bundesrecht... 2 Kantonales Recht... 2 Informationsquelle Internet... 2 Überblick... 3 Allgemeine Grundsätze... 3 Die Instrumente des neuen

Mehr

Geschäftsbericht 2005

Geschäftsbericht 2005 Geschäftsbericht 2005 Inhalt drucken 1 Geschäftsbericht 2005 Inhalt Editorial Hans Matter, Landammann Kanton Obwalden, Präsident der Bestellergesellschaft 3 Beat Wiget, Geschäftsführer TU-Gesellschaft

Mehr

Leistungen der Genossenschaft Migros Luzern

Leistungen der Genossenschaft Migros Luzern Leistungen der Genossenschaft Migros Luzern Branche April 2015 Angaben ohne Gewähr Die Organisation 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Verwaltung 1 Anton Wechsler, Hergiswil Präsident 2 Karin Andenmatten,

Mehr

zb Zentralbahn AG Josef Langenegger, Geschäftsführer

zb Zentralbahn AG Josef Langenegger, Geschäftsführer zb Zentralbahn AG Agenda 1. Die Zentralbahn 2. Perspektiven 3. Tunnel Engelberg Eigentümer Bund 16,1% NW 11,8% OW 5,0% E berg 1,0% Private 0,1% SBB 66,0% zb Zentralbahn AG Streckennetz Die zb in Zahlen

Mehr

unterwegs PostAuto im Kanton Nidwalden

unterwegs PostAuto im Kanton Nidwalden unterwegs PostAuto im Kanton Nidwalden Verkehrskonferenz Nidwalden 12. Mai 2014 Themen Erfahrungen Fahrplanwechsel Fahrgastzahlen öv-live WiFi im Postauto PostAuto App Seite 2 Rückblick Fahrplanwechsel

Mehr

Eintragung 14.12.1994

Eintragung 14.12.1994 Firmennummer CHE-105.803.461 Rechtsnatur Verein Eintragung 14.12.1994 Löschung Übertrag CH-100.6.017.299-7 von: auf: 1 Ei Lö Name Ref Sitz 1 14 CSS Versicherung 14 CSS Verein 1 Luzern Ei Lö Mittel, Haftung,

Mehr

05 Tarifverbund Zug. 06 Preise. 11 Vergünstigungen. 15 Ausgabestellen. 21 Informationen. 22 Zonenplan

05 Tarifverbund Zug. 06 Preise. 11 Vergünstigungen. 15 Ausgabestellen. 21 Informationen. 22 Zonenplan Der Tarifverbund Zug einfach gut ankommen Ob für die tägliche Fahrt zum Arbeitsplatz oder für den Wochenendausflug in die Natur. Mit dem Tarifverbund Zug gehört Ihnen der ganze Kanton mit nur einem Billett.

Mehr

ANTWORT AUF ANFRAGE A 297. Nummer: A 297 Protokoll-Nr.: / Gesundheits- und Sozialdepartement

ANTWORT AUF ANFRAGE A 297. Nummer: A 297 Protokoll-Nr.: / Gesundheits- und Sozialdepartement Regierungsrat Luzern, 16. April 2013 ANTWORT AUF ANFRAGE A 297 Nummer: A 297 Protokoll-Nr.: 434 Eröffnet: 28.01.2013 / Gesundheits- und Sozialdepartement Geschäftsfelder Anfrage Arnold Robi und Mit. über

Mehr

Rangliste. 39. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 2. Oktober 2016 Run Walk Nordic Walking

Rangliste. 39. Berglauf Hasle - Heiligkreuz - First. Sonntag, 2. Oktober 2016 Run Walk Nordic Walking Rangliste 39. Berglauf Sonntag, 2. Oktober 2016 Run Walk Nordic Walking Zählt zur Zentralschweizerischen Berglaufmeisterschaft Organisation: Skiclub Hasle www.skiclub-hasle.ch - WALK - NORDIC WALKING Frauen

Mehr