Lenzburg. Oberschongau. Oberschongau. Beinwil Schongau. Beinwil. Reinach AG. Mosen. Mosen. Maihuserstr. Maihuserstr. Schwarzenbach.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lenzburg. Oberschongau. Oberschongau. Beinwil Schongau. Beinwil. Reinach AG. Mosen. Mosen. Maihuserstr. Maihuserstr. Schwarzenbach."

Transkript

1 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Der Tarifverbund Passepartout ist ein Zusammenschluss vom VVL, von den Kantonen Obwalden und Nidwalden sowie elf Transportunternehmen mit dem Ziel, ein einheitliches öv-ticketsystem zur Verfügung zu stellen. Die Geschäftsstelle Passepartout wird vom VVL geführt. Mit den neuen Tarifzonen vereinfachte Passepartout auf den Tarifzonen vergangenen Fahrplanwechsel im Dezember 2014 das Reisen im öv. Die neue Einteilung bietet mehr Flexibilität Gültig und ab Benutzerfreundlichkeit Weitere Meilensteine waren der Pilotversuch eines neuen Billetts für Freizeitreisende und die Einführung des Job-Abos. Rothrist Rothrist Aarburg-Oftringen Aarburg-Oftringen Olten Olten Rothrist Ruhbank Linden Rothrist Ruhbank Linden Mühlethal Mühlethal Industrie Mühlethalstr Industrie Mühlethalstr Lenzburg Zofingen Lenzburg Zofingen 76 Aarau Oberschongau Oberschongau Strengelbach Aarau Beinwil Riedtalstrasse Strengelbach Beinwil Schongau Riedtalstrasse am See Schongau Adelboden am See Vordemwald Adelboden Vordemwald Brittnau Wikon Brittnau Wikon Reinach AG Aesch Pflegeheim Reinach AG Aesch Pflegeheim 57 Langenthal Brittnau Langenthal Brittnau Reitnau Reitnau Etzelwil Etzelwil Menziken Mosen Menziken Mosen Triengen Burg AG Maihuserstr Ermensee Berg Triengen Burg AG Maihuserstr Ermensee Berg Pfaffnau Pfaffnau 66 Winikon Rössligasse Schwarzenbach Hämikon Reiden Winikon Rössligasse Schwarzenbach Hitzkirch Hämikon St.Urban Reiden Schlierbach St.Urban Langnau Schlierbach Bohler Triengenacker Langnau Bohler Hitzkirch Triengenacker 47 Hitzkirch b.reiden b.reiden Dagmersellen Büron Rickenbach Hitzkirch Niederwil Dagmersellen Büron Rickenbach Gunzwil Beromünster Gelfingen Niederwil Uffikon Gunzwil Beromünster Gelfingen Roggliswil Richenthal UffikonEintracht Hasenhusen Roggliswil Richenthal Eintracht Hasenhusen Kleinwangen Ludligen Altishofen Kleinwangen Ludligen Altishofen 56 Geuensee Buchs Geuensee Flugplatz Herlisberg Gruenbach Herlisberg Gruenbach Buchs Knutwil Flugplatz Nebikon St.Erhard- Knutwil Tann Chommlen Baldegg Nebikon Tann Chommlen Baldegg Ebersecken St.Erhard- Knutwil Paradisli Hohenrain Altbüron Ebersecken Knutwil Paradisli Hohenrain Altbüron Kloster Schenkon Schenkon Neudorf Kloster Römerswil Ottenhusen Langenthal Grossdietwil Wauwil Neudorf Römerswil Ottenhusen Grossdietwil Wauwil Mauensee Langenthal Schötz Mauensee Bäch Hochdorf Schötz Kottwil Bäch Hochdorf Sins Moosbrücke Zuswil Kottwil Hochdorf Sins Campus Moosbrücke Zuswil Campus Eich Hildisrieden Hochdorf Unterdorf Schönau Eich Hildisrieden Unterdorf Schönau Zubestr Seematt Fischbach Zubestr Rotkreuz Alberswil Ettiswil Oberkirch Hapfern Seematt Fischbach Rotkreuz Alberswil Ettiswil Oberkirch Seemätteli Hapfern Hochdorfstr Ballwil Dietwil Zug/ (Busbahnhof) Zell Gettnau Seemätteli Hochdorfstr Ballwil Dietwil Zug/ (Busbahnhof) Zell Gettnau Nottwil Sempach Rain Zürich Grosswangen Nottwil Sempach Sandblatten Rain Luzernstrasse Eschenbach Zürich Grosswangen Sandblatten Luzernstrasse Eschenbach Hüswil Hüswil 26 Inwil Honau Inwil Honau Meierskappel Rot Oberdorf Wegscheiden Gisikon- Meierskappel Rot Oberdorf Sempach- Wegscheiden Gisikon- Sempach- Perlen Rotkreuz Waldibrücke Waldibrücke Perlen Root Rotkreuz Root 45 Willisau Willisau Buttisholz Bertiswil Root D4 Buttisholz Bertiswil Root D4 Root Root 28 Fänn Nord Langenthal Fänn Nord Langenthal Ufhusen Ufhusen Wahligen Buchrain Sunnehof Wahligen Buchrain Udligenswil Sunnehof Nord (IKEA) Udligenswil Immensee Rothenburg Nord (IKEA) Ebikon Dierikon Ebikon Haltikon Immensee Rothenburg Dierikon Haltikon Rüediswil Rüediswil Emmen Ottigenbühl Götzentalstr Ruswil Rothenburg Tropenhaus Ruswil Emmen Ottigenbühl Götzentalstr Menznau Rothenburg Küssnacht Hofstatt Tropenhaus Menznau Küssnacht Hofstatt Hergiswil Ziswil Stächenrain Emmenbrücke Hergiswil Adligenswil Chliäbnet Ziswil Stächenrain Emmenbrücke Adligenswil Chliäbnet am Rigi Gersag Camping am Rigi Strassenkreuz Twerenegg Gersag Camping Strassenkreuz Twerenegg Hellbühl Emmenbrücke Hellbühl Emmenbrücke Merlischachen Merlischachen Wolhusen Luthern Wolhusen Eichholteren Arth-Goldau Eichholteren Arth-Goldau Luthern Hübeli Weid Werthenstein Werthenstein Hübeli Weid Littau Verkehrshaus Littau Verkehrshaus Meggen Greppen Wolhusen Schachen Malters Meggen Meggen Greppen Wolhusen Schachen Malters Menzberg Meggen Weggis Menzberg Luzern Luzern Zentrum Zentrum Weggis 39 Kriens Doppleschwand Ebnet Obernau Kriens Luzern Allmend/ Hertenstein Luthern Bad Doppleschwand Ebnet Obernau Luzern Allmend/ Hertenstein Luthern Bad 23 Holderkäppeli Messe Holderkäppeli Messe Holzwäge Oberrodel Kriens Mattenhof Vitznau Holzwäge Pilatusmarkt Oberrodel Kriens Mattenhof Vitznau Romoos Kastanienbaum Pilatusmarkt Romoos Schwarzenberg Hergiswald Ennethorw Bürgenstock Floralpina Lifelen Horw Hergiswald Schwarzenberg Ennethorw Bürgenstock Schwyz Kastanienbaum Lifelen Horw Floralpina Entlebuch Entlebuch Eigenthal Schwyz Bramboden Eigenthal Obbürgen Ennetbürgen Bramboden 43 Hergiswil Matt Hergiswil Matt Obbürgen Ennetbürgen Hergiswil Hotel Seelisberg Hasle Hergiswil Hotel Seelisberg Stansstad Linden Postillon Hasle Stansstad Buochs Linden Postillon Buochs Hasle Finsterwald Hasle Finsterwald Hattig Seeli Hattig Seeli Beckenried Schüpfheim Ennetmoos Beckenried Schüpfheim Gfellen Alpnachstad Ennetmoos Emmetten Gfellen Alpnachstad Mueterschwandenberg Stans Höfe Stans Emmetten Heiligkreuz Mueterschwandenberg Höfe Heiligkreuz Alpnach Alpnach 21 Hofmättelikreuz Büren NW Hofmättelikreuz Dallenwil Büren NW 53 Dallenwil Schoried St. Jakob Niederrickenbach Schoried St. Jakob Niederrickenbach Station Langnau i.e. Schlieren Kernwald Station Langnau Bern i.e. Usser-Lamm Schlieren Kägiswil Kernwald Flüelen Bern Usser-Lamm Kägiswil Wolfenschiessen Flüelen Escholzmatt Krutacher Wolfenschiessen Escholzmatt Krutacher Sand Sand Kerns Langis Kerns Stalden Langis Stalden 31 Oberrickenbach Wiggen Flühli Abzweigung Sarnen Oberrickenbach Wiggen Flühli Abzweigung Stockenmatt Sarnen Torbach Stockenmatt Sportplatz Torbach Sportplatz 63 Sachseln Hüttlenen Sachseln St. Niklausen OW Hüttlenen St. Niklausen OW Grafenort Oberwilen Grafenort 54 Oberwilen Marbach Flüeli- Marbach Flüeli- 74 Ranft Alpenblick Grossteil Grossteil Ewil Maxon Ranft Alpenblick 41 Ewil Maxon Kleinteil Eistlibach Kleinteil Untergasse Buechenegg Eistlibach Untergasse Buechenegg Wald Giswil Wald Bärecken Giswil Schangnau 84 Bärecken 51 Schangnau Sörenberg Melchtal Sörenberg Melchtal Mörlialp 73 Mörlialp Kaiserstuhl OW Plätzli Rothornbahn Kaiserstuhl OW Plätzli Rothornbahn Emmenrank Emmenrank Engelberg Kemmeriboden Stöckalp Engelberg Kemmeriboden Stöckalp 61 Lungern Lungern Brünig / Meiringen / Interlaken Ost Brünig Meiringen Interlaken Ost Bahnlinie mit Bahnhof Bahnlinie mit Bahnhof Buslinie mit Haltestelle Buslinie mit Haltestelle Zonennummer Zonennummer Haltestelle auf Zonengrenze Haltestelle Haltestelle gehört auf Zonengrenze zu mehreren Zonen Haltestelle gehört zu mehreren Zonen Mehrere Haltestellen auf Zonengrenze Mehrere Haltestellen Haltestellen gehören zu auf mehreren Zonengrenze Zonen Haltestellen gehören zu mehreren Zonen Die Tarifzone wird in Kombination mit anderen Die Zonen Tarifzone für die Preisberechnung wird in Kombination doppelt mit gezählt. anderen Zonen für die Preisberechnung doppelt gezählt. Überlappungszonen Nachbar-Tarifverbund Überlappungszonen Passepartout-Fahrausweise Nachbar-Tarifverbund für die Überlappungszonen, 57 und 76 sind nur Passepartout-Fahrausweise für in die Kombination Überlappungszonen mit anderen, 57 Passepartout-Zonen und 76 sind nur in Kombination erhältlich. mit anderen Passepartout-Zonen erhältlich. Schiff Vierwaldstättersee Schiff Monats- Vierwaldstättersee und Jahres-Abo berechtigen zur Monatsfreien Fahrt und zwischen Jahres-Abo den berechtigen Anlegestellen zur freien Luzern, Fahrt Hertenstein, zwischen Weggis den Anlegestellen und Vitznau, Luzern, sofern es Hertenstein, mindestens Weggis die Zonen und, Vitznau, sofern und 39 es umfasst. mindestens Billette die sind Zonen auf, dem und Schiff 39 nicht umfasst. gültig. Billette sind auf dem Schiff nicht gültig. Stand Änderungen vorbehalten Stand Änderungen vorbehalten

2 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 2 Neuer Tarifzonenplan Auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014 führte Passepartout in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden neue Tarifzonen ein. Ziel war es, den Tarifzonenplan für die Kundinnen und Kunden übersichtlicher und somit verständlicher zu gestalten. Damit setzte Passepartout einen politischen Auftrag sowie diverse Anliegen von Fahrgästen und Interessenverbänden um, welche den alten Tarifzonenplan als kompliziert beurteilt hatten. Identische Zonen für Billette und Abos Passepartout vereinheitlichte die früher unterschiedliche Zoneneinteilung für Billette und Abos. Neu gelten für alle Tickets identische Zonen, was das Ticketlösen verständlicher macht. Weiter reduzierte Passepartout die Anzahl Zonen markant. Aus 35 Abo- und 79 Billett-Zonen wurden einheitliche Zonen, welche mehrheitlich grösser sind als früher. Dies erlaubt den Fahrgästen ein flexibleres Fortbewegen mit dem öv. So wurde bei der neuen Zoneneinteilung in der Landschaft darauf geachtet, dass die Fahrgäste unterschiedliche Reisewege benutzen können. Weiter ermöglicht der neue Tarifzonenplan das einfache Reisen in Kombination von Bus und Bahn mit Umsteigen an den öv-verknüpfungspunkten. Stadt und Agglomeration in einer grossen Zone Von den neuen grosszügigen Zonen profitieren auch die Fahrgäste in der Stadt und Agglomeration Luzern. Auf dieses Gebiet entfällt rund die Hälfte aller Fahrten im Tarifverbund. Die Stadt und Agglomeration, welche früher aus vier verschiedenen Billett-Zonen bestand, wurde zu einer grossen Zone zusammengelegt. Der öv kann dadurch in der Stadt und Agglomeration unbeschränkt benutzt werden, ohne dass eine zusätzliche Zone gelöst werden muss. Für die neue Zone in der Stadt und Agglomeration (Zone 10) gilt wegen ihrer Grösse ein höherer Preis als bei den restlichen Zonen. Ausserdem zählt die Zone 10 in Kombination mit anderen Zonen doppelt. Passepartout lehnt sich dabei am Ticketsystem des Zürcher Verkehrsverbundes an. Das Kurzstreckenbillett bleibt bestehen und ist in der Zone 10 gültig. Preissprünge nach oben und unten Die Einführung der neuen Tarifzonen ist ertragsneutral. Unabhängig davon stiegen die Ticketpreise aufgrund der allgemeinen Tariferhöhung um durchschnittlich 2.6 Prozent. Passepartout orientierte sich dabei an der nationalen Tariferhöhung. Weil die gesamte Zoneneinteilung verändert wurde, sind gewisse Strecken bei den Billetten und Abos von Preissprüngen nach oben und unten betroffen. Insgesamt halten sich diese Preissprünge im Gleichgewicht, da Passepartout mit der Umstellung die gleichen Einnahmen wie heute anstrebt. Zusammen mit den neuen Tarifzonen wurde das Verbundgebiet zudem mit den touristischen Strecken Sarnen Langis und Giswil Mörlialp Sörenberg (Panoramastrasse) erweitert.

3 3 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Umsatz Umsatzanteile nach Passepartout-Ticketsortiment Monats-Abo 19.5 Mio. CHF 44% 56% Einzelbillette 27.9 Mio. CHF Jahres-Abo 25.2 Mio. CHF Tageskarten 21.1 Mio. CHF Übrige 0.5 Mio. CHF Übrige 7.9 Mio. CHF Abos 45.2 Mio. CHF Billette 56.9 Mio. CHF Entwicklung Gesamtumsatz Passepartout (in Mio. CHF) Abos Billette

4 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 4 Organisation (Stand Dezember 2014) Besteller-Gesellschaft TU-Rat Daniel Meier, VVL () Josef Durrer, Kanton Obwalden Hanspeter Schüpfer, Kanton Nidwalden () Ivan Buck, zb André Diethelm, AAGS Tanja Fedier, ZVB Hugo Furrer, BLS Norbert Schmassmann, vbl Meinrad Schmid, SOB Martin Senn, AAGR Martin Wüthrich, Rottal Fredy Zürcher, SGV Tarifverbundausschuss (TVA) Daniel Meier, VVL () Ivan Buck, zb Josef Durrer, Kanton Obwalden Norbert Schmassmann, vbl Hanspeter Schüpfer, Kanton Nidwalden Roland Wittwer, BAV Fachgruppen Strategie Marketing Severin Kollros, AAGR Tarif & Sortiment Einnahmenverteilung Norbert Schmassmann, vbl Prüfgruppe Ivan Buck, zb T. Eichenberger, SBB Beat Nater, vbl (Stv.) Stephan Betschart, PA Jan Bill, PP Peter Bircher, zb Hugo Furrer, BLS Brigitte Herzog, vbl Manuela Gisler, AAGS Robin Hurni, PP Sabrina Keller, PA Alexandra Koch, AAGR Karin Küng, zb Dani Pföstl, SBB Filip Flüeler, zb Eliane Gut, BLS Martin Senn, AAGR Martin Wüthrich, Rottal Andreas Boppart, Rottal Silvie Gernet, zb Anke Kronacher, BLS Beat Nater, vbl Thomas Stucki, SBB Armin Tschopp, SBB Stefanie Thiele, vbl Daniel Walker, vbl Markus Winkelmann, BLS Philip Bertschi, Rapp Trans Peter Hug, SBB sortiert

5 5 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout Marketing Mit der Einführung des neuen Tarifzonenplans überarbeitete Passepartout sein Erscheinungsbild. Im Zentrum des neuen Auftritts steht ein Schlüssel, welcher als sogenannter «Passepartout» den Zugang zum öv symbolisieren soll. Im Zuge des neuen Designs gestaltete Passepartout die Basisbroschüre und den Pocket-Guide neu, welche die Basiskommunikation darstellen. Auch die Website wurde überarbeitet sowie Smartphone- und Tablet-tauglich gemacht. Stammkunden Die Stammkundschaft wird jeweils vor Ablauf ihres Jahres-Abos mit einem Erinnerungsschreiben zur Erneuerung ihres Abos ermuntert. Mit Zusatzleistungen (Vergünstigung bei Jungfraubahnen, Stanserhornbahn oder Mobility Carsharing) werden sie zudem für ihre Treue belohnt. Ehemalige Monats- und Jahres-Abo-Inhaberinnen und -Inhaber werden regelmässig angeschrieben und mit einem gezielten Anreiz zum Kauf eines Jahres-Abos animiert. Unternehmen Per Januar 2014 wurde das Passepartout Job-Abo ins Sortiment aufgenommen. Dieses Jahres-Abo richtet sich an Unternehmen in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden. Die Mitarbeitenden profitieren dank einer Beteiligung des Unternehmens von einem reduzierten Preis. Zusätzlich schenkt Passepartout der Job-Abo-Kundschaft eine Multi-Tageskarte für das ganze Verbundgebiet, welche für Ausflüge mit Bahn und Bus eingesetzt werden kann. Für Unternehmen ist das Job-Abo eine wirkungsvolle Massnahme, um Mobilitätsprobleme wie beispielsweise fehlende Parkplätze zu lösen. Zudem kann sich die Firma mit dieser attraktiven Lohnnebenleistung imagemässig profilieren.

6 Geschäftsbericht 2014 Tarifverbund Passepartout 6 Freizeitverkehr Kooperation mit Veranstaltern Mit verschiedenen Veranstaltern von Grossanlässen bestehen Vereinbarungen. Unter anderem gibt es das vergünstigte Kombi-Ticket für die GA. Beim Lucerne Festival sowie beim FCL-Match ist der öv sogar ganz im Eintritt inbegriffen. Ebenfalls von einem kostenlosen öv-billett profitieren alle Gäste, die ihre Hotelübernachtung in Luzern über den Buchungskanal von Luzern Tourismus buchen. Quattro-Tageskarte Passepartout fördert das Reisen mit dem öv in der Freizeit und lancierte in einem Pilotversuch die Quattro Tageskarte. Für pauschal 49 Franken können bis zu vier Personen an Samstagen, Sonntagen und allgemeinen Feiertagen gemeinsam reisen. Die Quattro Tageskarte lohnt sich beispielsweise für einen Wanderausflug von Luzern auf den Napf oder nach Engelberg, unabhängig ob die Fahrgäste im Besitz eines Halbtax Abos sind. Das Angebot ist ein Versuch, die Zugangshürden zum öv für Nichtkunden zu senken und damit seine Wettbewerbsposition gegenüber dem Auto zu stärken. Der Pilotversuch dauerte vom. März bis 22. Juni 2014 und wurde von der Hochschule Luzern wissenschaftlich begleitet. Der Pilotversuch wird 2015 fortgesetzt. Kooperation mit Strassenverkehrsamt Über das Strassenverkehrsamt wurden sämtliche 185'000 Autohalterinnen und Autohalter im Kanton Luzern beworben. Passepartout konnte der Rechnung für die Fahrzeugsteuer einen Flyer beigelegen. Die Adressaten wurden auf das neue Freizeitangebot, die Quattro-Tageskarte, aufmerksam gemacht. In einem Wettbewerb gab es zudem 300 Quattro-Tageskarten zu gewinnen. Damit sollen die Autofahrerinnen und Autofahrer gezielt animiert werden, den öv auszuprobieren. Shoppingticket Das Emmen Center offerierte seinen Besucherinnen und Besuchern von März bis Dezember 2014 bei der Anreise mit dem öv die Retourfahrt. Die vom Emmen Center bezahlte Retourfahrt zu einer beliebigen Ortschaft in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden wurde von der Kundschaft geschätzt. Grund für die Aktion war die Grossbaustelle beim Seetalplatz. Zahlen erzielte Passepartout einen Umsatz von Millionen Franken. Dies entspricht einer Steigerung von 4.4 Prozent gegenüber Bei den Billetten nahm der Umsatz um 6.6 Prozent und bei den Abos um 1.9 Prozent zu. Der Mehrumsatz wurde schwergewichtig in der Landschaft realisiert. Für die Stagnation in der Stadt und Agglomeration Luzern ist nicht zuletzt auch der ausserordentlich milde Winter verantwortlich. Die Hamsterkäufe aufgrund der bevorstehenden Preiserhöhung blieben dieses Jahr weitgehend aus. Segment Ist 2014 Ist 2013 Abweichungen 2014 von 2013 in Mio. CHF in Mio. CHF in Mio. CHF in Prozent Billette Abos Total Billette + Abos

Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Ihre besten Verbindungen. Stadtbahn Zug. S-Bahn Luzern.

Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Ihre besten Verbindungen. Stadtbahn Zug. S-Bahn Luzern. S-Bahn Luzern. Stadtbahn Zug. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 9.12.2012 bis 14.12.2013. Inhaltsverzeichnis. Rund um die Zugfahrt 4 SBB Umsteigen leicht gemacht 5 S1 Luzern Zug Baar und Gegenrichtung

Mehr

Handbuch Upload GeoShop

Handbuch Upload GeoShop Handbuch 28. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 AMTLICHE VERMESSUNGSDATEN... 2 1.1 Name Datenmodell:... 2 1.2 :... 2 2 ZONENPLÄNE... 3 2.1 Name Datenmodell:... 3 2.2 :... 3 3 BEBAUUNGSPLÄNE... 4 3.1 Name Datenmodell:...

Mehr

Das Kantonale Bauinventar als Instrument

Das Kantonale Bauinventar als Instrument Das Kantonale Bauinventar als Instrument für Bauherrn, Planer und Behörden 1 Was sind Baudenkmäler Schloss Heidegg Rathausturm Luzern Aufgaben der Denkmalpflege > erfassen Invenatarisation: kant. Bauinventar

Mehr

Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik

Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik Verband Luzerner Gemeinden Fachgruppe Prozesse und Informatik VLG Informationsveranstaltung vom 8.5.2012 2012zum Thema Ausbau LUnet in Schenkon René Müller, PräsidentFachgruppe Prozesse und Informatik

Mehr

Regionalkonferenz LuzernPlus

Regionalkonferenz LuzernPlus Regionalkonferenz LuzernPlus Daniel Meier, Albrecht Tima, Christoph Zurflüh 14. November 2014 Agenda Neuer Tarifzonenplan Passepartout Leistungen und Strukturen II AggloMobil tre öv-live Agenda Neuer Tarifzonenplan

Mehr

V. Bestandesrechnung

V. Bestandesrechnung V. Bestandesrechnung Bestandesrechnung Aktiven Bestand 01.01.2006 Veränderung Bestand 31.12.2006 10 Finanzvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kassen 508'251 109'370 617'621 1001 Post 5'773'066-1'440'191

Mehr

Spielturnier 23. März 2013

Spielturnier 23. März 2013 Spielturnier 23. März 2013 Gruebespeli Rangliste Kat. 3 - gruebeball Sponsorenübersicht Spielturnier Gruebespeli 2013 Hauptsponsor Galliker Transporte AG, Altishofen CO-Sponsoren Amberg Architekten AG,

Mehr

Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Total 120 Sitze

Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Sitze Total 120 Sitze Stand 17.09.2015 Mitglieder des Kantonsrates für die Amtsdauer 2015-2019 Christlichdemokratische Volkspartei Schweizerische Volkspartei FDP.Die Liberalen Luzern Sozialdemokratische Partei Grüne Luzern

Mehr

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen

Referenzobjekte. Öffentliche Bauten. E l e k t r o Engineering AG. Objekt-Definition. Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Öffentliche Bauten Gemeinde Entlebuch / Hasle Gemeinde Grosswangen Gemeinde Menznau Gemeinde Sempach Freibad Mooshüsli Sanierung Freibad und Technische Anlagen Hallenbad Mooshüsli Sanierung Hallenbad,

Mehr

1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon. 1986 Um- und Anbau Einfamilienhaus, Neuhofweg 4, 6045 Meggen

1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon. 1986 Um- und Anbau Einfamilienhaus, Neuhofweg 4, 6045 Meggen REFERENZLISTE Baujahr Objekt 1985 Umbau Einfamilienhaus, Schlossstr. 15, 6003 Luzern 1985 Anbau Zweizimmerwohnung / Aussenschwimmbad 1985/86 Neubau Gewerbegebäude, Schachenweidstr. 40 44, 6030 Ebikon 1986

Mehr

zb Zentralbahn AG Josef Langenegger, Geschäftsführer

zb Zentralbahn AG Josef Langenegger, Geschäftsführer zb Zentralbahn AG Agenda 1. Die Zentralbahn 2. Perspektiven 3. Tunnel Engelberg Eigentümer Bund 16,1% NW 11,8% OW 5,0% E berg 1,0% Private 0,1% SBB 66,0% zb Zentralbahn AG Streckennetz Die zb in Zahlen

Mehr

DEr MArkT Von VBL. DAS wichtigste in kürze. DAS netz Von VBL. DiE LiniEn Von VBL. Einwohner

DEr MArkT Von VBL. DAS wichtigste in kürze. DAS netz Von VBL. DiE LiniEn Von VBL. Einwohner vbl ZAHLEN 2010 DAS wichtigste in kürze Mit der Eröffnung der Trambahn am 8. Dezember 1899 verkehrten in der Stadt Luzern erstmals öffentliche Verkehrsmittel. Mittlerweile sind mehr als 111 Jahre vergangen

Mehr

das wichtigste in kürze der MARkT Von VBL

das wichtigste in kürze der MARkT Von VBL vbl zahlen 2012 das wichtigste in kürze Gemeinsam geht vieles besser. Vor diesem Hintergrund hat vbl das vergangene Jahr unter das Motto «Partner im Verkehr» gestellt. vbl teilt sich mit vielen anderen

Mehr

Personalbulletin. Januar 2014. IV-Stelle Luzern Landenbergstrasse 35 6002 Luzern 041 369 05 00 www.ivstlu.ch eingliederung@ivstlu.

Personalbulletin. Januar 2014. IV-Stelle Luzern Landenbergstrasse 35 6002 Luzern 041 369 05 00 www.ivstlu.ch eingliederung@ivstlu. Personalbulletin IV-Stelle Landenbergstrasse 35 6002 041 369 05 00 www.ivstlu.ch eingliederung@ivstlu.ch Kontaktaufnahme mit Job Coach per E-Mail: vorname.name@ivstlu.ch Profil der Branche: Gastronomie

Mehr

OK 1. RAIFFEISEN Burg Cup 2013 FC Wolhusen

OK 1. RAIFFEISEN Burg Cup 2013 FC Wolhusen 1 2 OK 1. RAIFFEISEN Burg Cup 2013 FC Wolhusen Andreas Thalmann Präsident Guido Zihlmann Vizepräsident Benedikt Lustenberger Catering Rebecca Huber Marketing / Sponsoring Stefan Wicki Finanzen Pascal Unternährer

Mehr

IHZ-Firmenmitglieder. Firma. Ort Luzern Ebikon Hochdorf Baar Entlebuch

IHZ-Firmenmitglieder. Firma. Ort Luzern Ebikon Hochdorf Baar Entlebuch 12 Business Innovationen 1a hunkeler fenster ag 4B Fenster AG A & R Consulting GmbH A Aco AG A4 Agentur AG Markenführung /Design/ Kommunikation Abächerli Media AG Acuitas AG Adam + Eve Textiles AG Admeco

Mehr

Neues Mehrwert - steuer gesetz: Was es den KMU bringt

Neues Mehrwert - steuer gesetz: Was es den KMU bringt Gewerbeverband des Kantons Luzern, Mitteilungsmagazin 7/8 / 09 Qualifikationsverfahren Kanton Luzern: Rekorde dank Frauen 8 Berufsweltmeisterschaft 2009 in Calgary: Die Luzerner im Team 17 Neues Mehrwert

Mehr

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer und sagte: "Ich weiss es nicht"! - Und hat es gemacht!

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer und sagte: Ich weiss es nicht! - Und hat es gemacht! Firmagründung / Geschäftsgründung / Gesellschaftsgründung / Unternehmensgründung Firmenkauf / Firmenverkauf Zitat von Roger Kümmerling: "Das Leben besteht aus verpassten Chancen"! Alle sagten: Das geht

Mehr

zug : transportation

zug : transportation zug : transportation Bild «kreuzende Buse» nicht vorhanden Kanton Zug hohe Mobilität garantiert Zug liegt zentral. Die kurzen Wege zum Arbeitsort, zur Schule, zum Einkaufen, ins Restaurant und zu Freizeit-

Mehr

Werkverzeichnis 1999-2014

Werkverzeichnis 1999-2014 Werkverzeichnis 1999-2014 Vonmattstrasse 32a - 6003 Luzern Fon 041 240 36 02 - Fax 041 240 36 03 www.enorm32.ch - info@enorm32.ch 2014 Gesamtsanierung Schulanlage Kirchbühl, Gemeinde Kriens, (ARGE mit

Mehr

Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA)

Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) saufsicht (ZBSA) LU-0001 Luzerner Kantonalbank Pilatusstrasse 12 6002 Luzern LU-0002 Stadt Luzern Bruchstrasse 69 6002 Luzern Öffentlich-rechtliche VE LU-0004 Katholischen Kirchgemeinde Luzern Brünigstrasse

Mehr

Leistungsübersicht 2011. RailAway AG Ihr Partner für Veranstaltungen

Leistungsübersicht 2011. RailAway AG Ihr Partner für Veranstaltungen Leistungsübersicht 2011 in Kürze Gründung: 2. Dezember 1999 durch SBB AG als Freizeit- Tochtergesellschaft Aktionäre: SBB (86%), RhB, MGB, BLS, JB, SOB, FART, SGV Hauptsitz: Luzern Mitarbeiter: ca. 60

Mehr

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern

Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug. Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern Zugerland Verkehrsbetriebe AG An der Aa 6 CH-6304 Zug Schweizerische Bundesbahnen SBB Regionalverkehr Zentralstrasse 1 CH-6002 Luzern www.a4-atelier.ch Wir vernetzen Zug Mit Bahn und Bus in die Zukunft

Mehr

Kanton Luzern - Ausbezahlte Lotteriebeiträge 2013

Kanton Luzern - Ausbezahlte Lotteriebeiträge 2013 Kanton Luzern - Ausbezahlte Lotteriebeiträge 2013 Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement Bildungs- und Kulturdepartement 20'319'177 in Franken 4'944'294 5'358'417 Finanzdepartement 164'224 Gesundheits-

Mehr

Die Hochzeiten. Das Hotel mit den romantischen Hochzeitsplätzen. alpina

Die Hochzeiten. Das Hotel mit den romantischen Hochzeitsplätzen. alpina alpina Die Hochzeiten Das Hotel mit den romantischen Hochzeitsplätzen Am magischen Ort, wo Ihnen der Vierwaldstättersee zu Füssen liegt und die Rigi den Rücken stärkt, lässt es sich verlieben: Liebe besteht

Mehr

Referenzliste - Visuelle- und Taktile Markierungen

Referenzliste - Visuelle- und Taktile Markierungen Referenzliste - Visuelle- und Taktile Markierungen Hauptbahnhof - Zürich Ausgeführt 1997, Bern Tel. 044 245 25 21 Röntgen-/Langstrasse, Zürich Ausgeführt 1998 Stadtpolizei Zürich Herr Marcel Fäh Tel. 044

Mehr

Objekt: 1 Betagtenzentrum Eichhof 2 Staatsarchiv Kanton Luzern 3 Schulhaus Sentimatt Luzern 4 Betagtenzentrum Dreilinden Rotkreuz

Objekt: 1 Betagtenzentrum Eichhof 2 Staatsarchiv Kanton Luzern 3 Schulhaus Sentimatt Luzern 4 Betagtenzentrum Dreilinden Rotkreuz Projektliste Energho energho Objekt: 1 Betagtenzentrum Eichhof 2 Staatsarchiv Kanton Luzern 3 Schulhaus Sentimatt Luzern 4 Betagtenzentrum Dreilinden Rotkreuz FWE Technische Leitung, Emmen Ausführungszeit:

Mehr

VERTRIEBSPARTNERLISTE WWZ

VERTRIEBSPARTNERLISTE WWZ 8910 Affoltern am Albis Digital Center Pulfer AG Zürichstrasse 120 Tel: 044 762 40 70 044 762 40 71 www.ep-digital.ch info@ep-digital.ch 8910 Affoltern am Albis Expert Senn Obere Bahnhofstrasse 13 Tel:

Mehr

Inhalt. Allgemeiner Teil. Nr. 45 vom 8. November 2008 2895

Inhalt. Allgemeiner Teil. Nr. 45 vom 8. November 2008 2895 Nr. 45 vom 8. November 2008 2895 Inhalt Allgemeiner Teil Kantonsrat Kantonsratsbeschluss über die Volksinitiative «Für zahlbares und attraktives Wohnen» 2897 Finanzhaushaltgesetz 2898 Dekret über einen

Mehr

Ihr GA oder Halbtax auf dem SwissPass.

Ihr GA oder Halbtax auf dem SwissPass. Inhaltsverzeichnis. de Ihr GA oder Halbtax auf dem SwissPass. Unterwegs in der Schweiz mit nur einer Karte. Abo jetzt im BLS Reisezentrum kaufen und den SwissPass erhalten. 1 SwissPass Eine Karte für den

Mehr

Informationen für private Beistandspersonen

Informationen für private Beistandspersonen Informationen für private Beistandspersonen Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht bringt für die privaten Beistandspersonen einige Neuerungen. Dieses Merkblatt weist auf wichtige Punkte von der Inventaraufnahme

Mehr

ITV Passepartout 2007 Schlussbericht per März 2005

ITV Passepartout 2007 Schlussbericht per März 2005 ITV Passepartout 2007 Schlussbericht per März 2005 Stand:...21. März 2005 1. Einleitung...3 2. Resultate und Empfehlungen der Arbeitsgruppe...3 3. Zusammenfassung und Schlussfolgerungen...6 4. Anträge...8

Mehr

Der Kantonsrat hat das Postulat an seiner Sitzung vom 27. Juni 2013 an den Regierungsrat überwiesen.

Der Kantonsrat hat das Postulat an seiner Sitzung vom 27. Juni 2013 an den Regierungsrat überwiesen. Vorlage Nr. 2263.2 Laufnummer 14612 Postulat der CVP-Fraktion betreffend mehr Benutzerfreundlichkeit beim Tarif- und Zonensystem des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zug (Vorlage Nr. 2263.1-14371) Bericht

Mehr

Verkauf Bauland Marbachegg 6196 Marbach

Verkauf Bauland Marbachegg 6196 Marbach Verkauf Bauland Marbachegg 6196 Marbach Besichtigung und Verkauf Gewerbe-Treuhand AG Immobilienmanagement Ober-Trüebebach 34 6170 Schüpfheim Telefon: 041 041 485 71 81 Fax: 041 485 71 82 E-Mail: immobilien@gewerbe-treuhand.ch

Mehr

Personen mit gültiger Berufsausübungsbewilligung für nichtärztliche 'Akupunktur'

Personen mit gültiger Berufsausübungsbewilligung für nichtärztliche 'Akupunktur' Seite 1/7 Personen mit gültiger Berufsausübungsbewilligung für nichtärztliche 'Akupunktur' Stand 30.06.2015 Frau Achermann Mariann Ob de Chile 4a 6017 Ruswil 02-Dez-05 Frau Albisser Barbara Waldstrasse

Mehr

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Stadt Brugg Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel. Die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto in Ihrer Region

Mehr

Zivilstandsrecht. Aus dem Lehrlingsordner Verwaltungskunde des Gemeindeschreiberverbandes des Kantons Luzern. Kapitel 7.

Zivilstandsrecht. Aus dem Lehrlingsordner Verwaltungskunde des Gemeindeschreiberverbandes des Kantons Luzern. Kapitel 7. Aus dem Lehrlingsordner Verwaltungskunde des Gemeindeschreiberverbandes des Kantons Luzern Kapitel 7 Zivilstandsrecht Stand Juli 2015 08.2015 1/29 Inhaltsverzeichnis Rechtliche Grundlagen... 4 Geschichtliches...

Mehr

Profitieren und gleichzeitig Gutes tun

Profitieren und gleichzeitig Gutes tun Profitieren und gleichzeitig Gutes tun Attraktive Rabatte in rund 200 Geschäften im Kanton Luzern R e t s i l t t a b a Stand Juli 2015 Die aktuellsten Rabatte finden Sie immer unter www.club66.ch A Architektur

Mehr

Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2.

Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2. Stadtbahn Zug, 1. Teilergänzung. Ausbau Linie S2. Angebotsverbesserungen ab Dezember 2009 und 2010. Angebotsverbesserungen ab 2009 und 2010. 2 Der Kanton Zug und die SBB planen, das Angebot der Stadtbahn

Mehr

Plätze online reservieren www.6006.ch

Plätze online reservieren www.6006.ch Plätze online reservieren www.6006.ch Spiel - Satz - Sieg Unser Angebot Ob Nachwuchstalent, Hobby Spieler oder Ball-Crack bei uns fühlen sich alle wohl. Erstklassige Infrastruktur 5 Squash Courts / 8 Badmintonplätze

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

HERGISWIL See, berge und mehr

HERGISWIL See, berge und mehr HERGISWIL See, berge und mehr Am Fusse des sagenumwobenen Pilatus und am Ufer des welt berühmten Vierwaldstättersees gelegen das ist Hergiswil. Hier zu wohnen ist ein wahres Privileg. Nicht umsonst ist

Mehr

Erfahrungen in der Schweiz: Das ZVV-Kombiabo

Erfahrungen in der Schweiz: Das ZVV-Kombiabo Erfahrungen in der Schweiz: Das ZVV-Kombiabo Mobilpakete - eine Zukunftsoption für den ÖPNV? Hannover, 15. Juni 2005 Karin Kiss, Verkehrsbetriebe Zürich Karin Kiss, Projektleiterin Markt, Verkehrsbetriebe

Mehr

1/3. www.acrevis.ch» acrevis Bank AG, St. Gallen. www.aekbank.ch» www.alpharheintalbank.ch» Alpha RHEINTAL Bank AG, Heerbrugg. www.bankbsu.

1/3. www.acrevis.ch» acrevis Bank AG, St. Gallen. www.aekbank.ch» www.alpharheintalbank.ch» Alpha RHEINTAL Bank AG, Heerbrugg. www.bankbsu. Anlagebanken dies nicht nur, dass wir Gelder dort anlegen, wo sie eingezahlt werden. Diese enge Zusammenarbeit ist von beiderseitigem Interesse und zum Vorteil der Versicherten. acrevis Bank AG, St. Gallen

Mehr

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone

Wemlin Tickets. Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Wemlin Tickets Einfach, sicher, praktisch: Ticketkauf per Smartphone Die Zeit ist reif für mobile Tickets Bildquelle: Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) Netcetera 2 Philosophie und Kundenversprechen EINFACH

Mehr

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten Traumheim bauen, renovieren, einrichten 35 ideebar.ch Kundenmaler martin lötscher Öl- heizungs- Ersatz Maler- und Tapezierarbeiten kleinere Gipserarbeiten, Dekorationen Schutzbehandlungen von Oberflächen

Mehr

Praxis-Beispiel JOB-TICKET

Praxis-Beispiel JOB-TICKET Praxis-Beispiel JOB-TICKET Erstellt am: 15.03.2004 Aktualisiert am: 17.01.2007 Unterstützt von: Mobilservice Praxis c/o beco Berner Wirtschaft Immissionsschutz Laupenstrasse 22, 3011 Bern Fon 031 633 57

Mehr

Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn

Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn Erfolgsgeschichte SZU Von der Holz- zur S-Bahn Referat Armin Hehli Leiter Marketing + Produktion Seite 1 Geschichtlicher Abriss Uetlibergbahn [ex Uetlibergbahn-Gesellschaft; ex Bahngesellschaft Zürich

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Fachgespräch der Bundestagsfraktion Bündnis

Mehr

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr SBB SBB Division Personenverkehr 12.9.2008 1 Personenverkehr Der Kunde

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Medienmitteilung. Startschuss für 320 Mio. Projekt erfolgt

Medienmitteilung. Startschuss für 320 Mio. Projekt erfolgt Renergia Zentralschweiz AG c/o Real Reusseggstrasse 15 6020 Emmenbrücke Telefon 041 429 12 12 Fax 041 429 12 13 Medien der Zentralschweiz gemäss Verteiler/Anfrage info@renergia.ch www.renergia.ch Emmenbrücke,

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

GEWERBE- UND DIENSTLEISTUNGS- FLÄCHEN ZU VERMIETEN

GEWERBE- UND DIENSTLEISTUNGS- FLÄCHEN ZU VERMIETEN gewerbe r e i d e n GEWERBE- UND DIENSTLEISTUNGS- FLÄCHEN ZU VERMIETEN gewerbe-reiden.ch 02 gewerbe r e i d e n 04 Reiden Drei Dörfer eine Gemeinde www.reiden.ch 06 Gewerbeareal Gewerbe- und Dienstleistungsflächen

Mehr

R E F E R E N Z L I S T E M E T A L L B A U

R E F E R E N Z L I S T E M E T A L L B A U BDWM AG, Berikon Überdachung Bushaltestelle Stahl-Glasdachkonstruktion BDWM Transport AG, Bremgarten Franz Studer, Architekturbüro, Fischbach-Göslikon Steeltec AG, Emmenbrücke Stahltragkonstruktion inkl.

Mehr

Ausfl üge in der Region Aargau/Solothurn SBB RAILAWAY- KOMBI-ANGEBOT MIT. 1. November 2012 bis 31. März 2013 sbb.ch/regionen 10% RABATT. 40.20.

Ausfl üge in der Region Aargau/Solothurn SBB RAILAWAY- KOMBI-ANGEBOT MIT. 1. November 2012 bis 31. März 2013 sbb.ch/regionen 10% RABATT. 40.20. Ausfl üge in der Region Aargau/Solothurn 1. November 2012 bis 31. März 2013 sbb.ch/regionen SBB RAILAWAY- KOMBI-ANGEBOT MIT 10% RABATT 40.20.d Editorial. Liebe RailAway-Kundinnen und -Kunden Entdecken

Mehr

Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung Verkehr. Fahrplanwechsel vom 9. Dezember 2012 Zusammenstellung der Änderungen im Kanton Aargau

Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung Verkehr. Fahrplanwechsel vom 9. Dezember 2012 Zusammenstellung der Änderungen im Kanton Aargau Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung Verkehr Sektion Öffentlicher Verkehr Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau Telefon 062 835 33 52 E-Mail verkehr.aargau@ag.ch Internet www.ag.ch/verkehr Aarau, 30.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der öv-ticket App vbl und den Erwerb und von Mobile Tickets TV LU/OW/NW I. ANWENDBARE BESTIMMUNGEN Die Verkehrsbetriebe Luzern AG («vbl») ist Partnerin des

Mehr

Steuerung E-Government Luzern

Steuerung E-Government Luzern Steuerung E-Government Luzern 19. September 2014, 10.00-12.00 Uhr Finanzdepartement, Sitzungszimmer 101 Informationen zu den Projekten objekt.lu - Objektwesen Luzern ebage + - Elektronischen Baubewilligungsverfahren

Mehr

Mit dem besten Abo reisen. Abonnemente, die sich lohnen.

Mit dem besten Abo reisen. Abonnemente, die sich lohnen. Mit dem besten Abo reisen. Abonnemente, die sich lohnen. Alles Wichtige auf einen Blick. Inhaltsverzeichnis. 4 Aktuell. 7 Abo-Finder. Hier finden Sie das passende Abo für Ihr individuelles Mobilitätsbedürfnis.

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Architekten Generalplaner

Architekten Generalplaner GV Metrobasel, 4. Mai 2015 Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Basel Bern Genf Lausanne Zürich www.burckhardtpartner.ch Wer wir sind Architekten

Mehr

Gymnasien: Massnahmen gegen ungenügende Mathematik-Noten. Mitteilungs Blatt

Gymnasien: Massnahmen gegen ungenügende Mathematik-Noten. Mitteilungs Blatt Nr. 4/2011 Gymnasien: Massnahmen gegen ungenügende Mathematik-Noten Mitteilungs Blatt Inserat Hochspannung in der «Stromwelt CKW» Strom hautnah erleben Wir schalten den Fernseher ein, duschen warm und

Mehr

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015.

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. Im Pfister-Center Suhr gibt es immer Spannendes zu entdecken! Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

Mobil in der Region Baden-Wettingen

Mobil in der Region Baden-Wettingen Mobil in der Region Baden-Wettingen Wie gelangen Sie zur Arbeit, zum Einkaufen, ins Kino oder in den Sportclub? Damit Sie an Ihrem Wohnort schnell den richtigen Weg finden, stellt Ihre Gemeinde diesen

Mehr

SE Besprechung. Übung 2 Anforderungsspezifikation

SE Besprechung. Übung 2 Anforderungsspezifikation SE Besprechung Übung 2 Anforderungsspezifikation SE, 25.10.11 Mengia Zollinger Teil A Analyse der Interesseneigner (2 Punkte) Wichtige Stakeholder (nicht abschliessend) - VVA - icommute'n'smile - normale

Mehr

Informationen aus dem Amt für Wirtschaft und

Informationen aus dem Amt für Wirtschaft und aus dem Amt für Wirtschaft Informationen zum National (I) ZEB Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur (Weiterentwicklung Bahn 2000) - Ständerat hat am 3. Juni 2008 das Geschäft beraten verabschiedet

Mehr

Alle einsteigen, bitte!

Alle einsteigen, bitte! Alle einsteigen, bitte! Inhaltsverzeichnis Seite Der OSTWIND bläst für alle So funktioniert der Zonentarif 3 Einzelbillette und Mehrfahrtenkarte 4 5 Tageskarte und Multi-Tageskarte 6 7 9-Uhr-Tageskarte

Mehr

B I N I C H I N N O V A T I V?

B I N I C H I N N O V A T I V? BIN ICH INNOVATIV? Innovation bedeutet Erneuerung. Eine Unternehmenskultur, in der Herausforderungen angenommen und neue Lösungen entwickelt werden, ist ein zentraler Erfolgsfaktor im Kampf um Marktanteile

Mehr

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014 Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Buchungsanleitung Tour Online Katalog und Panoramazüge / Hotels und Bahnreisen von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie neu in weniger als 30 Sekunden Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC

Mehr

Dein Fahrplan 11/12!

Dein Fahrplan 11/12! Ganz einfach durch die Nächte. www.nachtwelle.ch Dein Fahrplan 11/12! Das Nachtbusangebot für die Region Baden-Wettingen, Bremgarten, Brugg und Wohlen. Alles mit dem richtigen Timing für deine Weiterfahrt

Mehr

Unterwaldner NEUERÖFFNUNG FR 4. SEPT 2015. DAS Magazin. «Auch Spitzenköche kochen nur mit waser.»

Unterwaldner NEUERÖFFNUNG FR 4. SEPT 2015. DAS Magazin. «Auch Spitzenköche kochen nur mit waser.» Unterwaldner 041 620 62 62 DAS Magazin Ü Heute mit FORUM BILDUNG Inserate-Annahmeschluss: Montag, 16.00 Uhr NR. 36. 2. SEPTEMBER 2015 NEUERÖFFNUNG FR 4. SEPT 2015 Einkaufserlebnis Achermann Sport» BENEDIKT

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich SERVRAIL GmbH Postfach 335 3027 Bern / Schweiz Telefon 031 311 89 51 E-Mail info@servrail.ch Web www.servrail.ch Reise der DFB Sektion Zürich Mosel-Express die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise 26. -

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Erwerb und die Nutzung der Mobile App für Libero Verbundtickets und von Mobile Tickets Libero (Mobile App LiberoTickets) I. VERTRAGSPARTEIEN Der Vertrag über

Mehr

SMM 2015 Nationalliga A

SMM 2015 Nationalliga A SMM 2015 Nationalliga A Schwarz-Weiss Bern I Echallens I (Aufsteiger) Genève I Luzern I Neuchâtel I Riehen I Winterthur I Zürich I Réti I Wollishofen (Aufsteiger) I SMM 2015 Nationalliga B Ostgruppe Bodan

Mehr

Übersicht Projektarbeiten NDK GF

Übersicht Projektarbeiten NDK GF Übersicht Projektarbeiten NDK GF Bewegter Unterricht Schulhaus Hofmatt Horw Ursula Christen Von der Gewaltprävention zur Schülerpartizipation Schulhaus Rönnimoos Littau Susanne Cusina-Märki Feel good make

Mehr

Wir bleiben dran! Seit bald 30 Jahren wünscht sich das Rontal einen Autobahnanschluss. 2011 ist s soweit!

Wir bleiben dran! Seit bald 30 Jahren wünscht sich das Rontal einen Autobahnanschluss. 2011 ist s soweit! Wir bleiben dran! Seit bald 30 Jahren wünscht sich das Rontal einen Autobahnanschluss. 2011 ist s soweit! Im Rahmen der Luzerner Verkehrsund Wirtschaftspolitik zur Attraktivierung des Lebens- und Wirtschaftsraums

Mehr

Verschlossene Türen und verschlossene Münder

Verschlossene Türen und verschlossene Münder Region Rigiland: Adligenswil Buchrain Buonas Dierikon Ebikon Gisikon Greppen Hertenstein Holzhäusern Honau Immensee Inwil Küssnacht Meggen Meierskappel Merlischachen Perlen Rigi-Kaltbad Risch Root Rotkreuz

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On Live Demo von SAP NW SSO Referenzberichte über praktische Anwendung direkt von Kunden

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen

Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen Verkehrsanbindung an das öffentliche Schienen- und Strassenverkehrsnetz

Mehr

Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf

Auswertung Fragebogen Öeffentlicher Verkehr Gemeinde Birmenstorf Auswertung Fragebogen "Öeffentlicher Verkehr" Gemeinde Birmenstorf 1. Was würde Sie zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel bewegen? Text: 1) ich bin bereits öv-benutzer 3) Raschere Möglichkeit

Mehr

Kantonsrat. 30. Legislaturperiode 2011-2014. Mitgliederverzeichnis. Gemeinde 6300 Zug (19)

Kantonsrat. 30. Legislaturperiode 2011-2014. Mitgliederverzeichnis. Gemeinde 6300 Zug (19) Kantonsrat 1. Dezember 2010 30. Legislaturperiode 2011-2014 Mitgliederverzeichnis Gemeinde 6300 Zug (19) 1972 Brandenberg Manuel, Dr.iur., Rechtsanwalt; Urkundsperson; Executive M.B.L. HSG Schönegg 14,

Mehr

Mehr Luft Jetzt auch im Verbund

Mehr Luft Jetzt auch im Verbund N r. 4 9 / N o v e m b e r 2 0 0 9 Warm anziehen im Märlibus Seite 3 Neuer Tarifverbund Tipps, Reaktionen Seite 11 14 Wenn der Berg ruft René Lustenberger Seite 20 Mehr Luft Jetzt auch im Verbund Liebe

Mehr

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten Traumheim bauen, renovieren, einrichten Mehr Komfort mit einem Wintergarten nach Mass HAERRY &FREY AG GLASTECHNIK SPIEGEL Haerry &Frey AG Widenmatt 2 CH-5712 Beinwil am See Telefon 062 765 04 04 Glasgeländer

Mehr

F.E.E. Consult AG Kleinere und mittlere Unternehmen Auszug aus unserer Referenzliste

F.E.E. Consult AG Kleinere und mittlere Unternehmen Auszug aus unserer Referenzliste Leistungen Ausbildung S&B Institut für Berufs- und Lebensgestaltung AG, Bülach Sfb Schweizerisches Bildungszentrum, Dietikon Basismetalle, Metallprodukte Bau fehrtech - Joh. Fehr & Söhne AG, Buchberg EduQua

Mehr

Kurierdienst Elektronische Kundenbefragung Auswertungsbericht 1.1 Zusammenfassung

Kurierdienst Elektronische Kundenbefragung Auswertungsbericht 1.1 Zusammenfassung Kurierdienst Elektronische Kundenbefragung Auswertungsbericht 1.1 Zusammenfassung Das Ergebnis der Kundenbefragung zum Kurierdienst zeigt ein überwiegend positives Bild, gibt aber auch einige Hinweise

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Auszug aus der Referenzliste

Auszug aus der Referenzliste Auszug aus der Referenzliste Photovoltaik Seit über 40 Jahren realisiert Zimmermann Technik AG viele hundert Anlagen in Neu- und Umbau-Projekten für Energieverteilung, Gebäudeleittechnik und Prozessteuerungen.

Mehr

Telekom für Ihr Zuhause. Fernsehen Internet Telefonie

Telekom für Ihr Zuhause. Fernsehen Internet Telefonie Telekom für Ihr Zuhause Fernsehen Internet Telefonie 1 Ihr Kabelnetz Das Kabelnetz ist ein Hochleistungsnetz. Es ist grösstenteils aus Glasfasern gefertigt und kann bedarfsgerecht und schrittweise technisch

Mehr

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013 Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten 3. Juni 2013 3. Juni 2013 / Seite 2 Warum boomt Olten nicht? Wohnen im Bestand Workshop Stadt Olten 14. Februar 2013 / Seite 3 Olten Wohnen im Bestand Workshop

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr