Amtsblatt. NOTRUF Polizei 110 Feuerwehr 112. der Verbandsgemeinde Waldsee. Verbandsgemeinde Waldsee. mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt. NOTRUF Polizei 110 Feuerwehr 112. der Verbandsgemeinde Waldsee. Verbandsgemeinde Waldsee. mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee"

Transkript

1 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Waldsee mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee Impressum: Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee, Rathaus, Tel / , Fax / , Redaktionsschluss: montags, 16 Uhr. Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Otto Reiland, Bürgermeister. Kein Recht auf ungekürzte Manuskriptveröffentlichungen. Verlag und Vertrieb: PrintArt GmbH, Kirchenstr. 8, Dannstadt-Schauernheim, Tel. ( ) , Fax ( ) Verantwortlich für den Anzeigenteil: Gunter Berg und Hans Bischof, geschäftsführende Gesellschafter. Anzeigen-Annahmeschluss jeweils dienstags 16 Uhr. Das Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushaltungen verteilt. Anzeigenannahme nur unter Tel / o Jahrgang Freitag, den 6. September Woche Verbandsgemeinde Waldsee Amtliche Bekanntmachungen Informationen zur Briefwahl für die Wahl zum 18. Bundestag am Die Wahlteilnahme an der Bundestagswahl per Briefwahl ist ab sofort möglich. Die Wahlbenachrichtigungen werden voraussichtlich bis zum jedem Wahlberechtigten zugestellt sein. Die Wahlberechtigten können die Briefwahlunterlagen bei der Verbandsgemeindeverwaltung schriftlich beantragen. Dafür eignet sich das auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckte Antragsformular. Der Antrag ist unterschrieben an die Verbandsgemeindeverwaltung zu übersenden oder dort abzugeben bzw. kann im Rathaus Otterstadt zur Weitergabe eingeworfen werden. Falls die Wahlbenachrichtigung nicht oder noch nicht vorliegt, kann auch formlos der Antrag gestellt werden. Dies kann auch per oder durch mündliche Vorsprache bei der Verbandsgemeindeverwaltung allerdings nicht telefonisch erfolgen. In allen Fällen muss der Antragsteller seinen Familien- und Vornamen, das Geburtsdatum und seine Wohnanschrift angeben. Wahlscheinbeantragung über das Internet: Eine Wahlscheinbeantragung ist auch über das System OLIWA über unsere Homepage möglich, hierbei geben Sie zusätzlich zu den o.g. Personendaten Ihre Wählerverzeichnisnummer und Ihre Wahlbezirksnummer an. Für die Beantragung der Briefwahl müssen die Wahlberechtigten keine Gründe, die sie an einer Stimmabgabe im Wahllokal hindern, angeben. Weiterhin kann der Wahlberechtigte eine dritte Person beauftragen, für ihn einen entsprechenden Antrag zu stellen. Die beauftragte Person muss ihre Bevollmächtigung allerdings schriftlich nachweisen. Hat die Verwaltung die Erteilung des Wahlscheins genehmigt, ergeben sich für den Wahlberechtigten unterschiedliche Möglichkeiten, sein Wahlrecht auszuüben. Er kann die Briefwahlunterlagen persönlich beim Wahlamt seiner Verbandsgemeindeverwaltung abholen und gleich dort wählen. Er kann sich die Briefwahlunterlagen aber auch zusenden lassen und von zu Hause aus wählen. Der Wahlberechtigte kann eine Person beauftragen, für ihn den Wahlschein samt Briefwahlunterlagen entgegenzunehmen. Auch NOTRUF Polizei 110 Feuerwehr 112 Rettungsleitstelle/Krankentransporte Tel (mit Mobil-Telefon bitte Ortsvorwahl vorwählen) Giftinformationszentrum Mainz Tel / Kreisverwaltung Ludwigshafen Tel / Ökumenische Sozialstation Limburgerhof e.v. Tel / Pflegestützpunkt Tel / o Evang.-Kath. Telefonseelsorge rund um die Uhr Tel / gebührenfrei vertraulich und 08 00/ WASSERVERSORGUNG SCHIFFERSTADT Der Bereitschaftsdienst ist über Tel. ( ) jederzeit erreichbar. GASVERSORGUNG: Bei Störungen außerhalb der Dienstzeit Tel / (es wird kostenlos zum Bereitschaftsdienst weitergeschaltet) RUFTAXI (Linie Speyer) Tel / oder RUFTAXI (Linie Rheingönheim) Tel / oder STROMVERSORGUNG OTTERSTADT Bei Störungen in der Stromzuleitung bis zur Haupt- bzw. Hausanschlusssicherung Stadtwerke Speyer, Notfall-Telefon / STROMVERSORGUNG WALDSEE: Bei Störungen an der gemeindeeigenen Stromversorgung bis zur Hausanschlusssicherung: Tel.: / Diese Nummer ist kostenfrei! Pflege (Tag & Nacht für Sie erreichbar) avendi Rhein-Pfalz-Stift Waldsee, Tel Storchenpark Speyer, Tel / Ärztlicher Notfalldienst: Falls der Hausarzt nicht erreichbar: Notfalldienstzentrale (NFDZ) am St. Marien-Krankenhaus in Ludwigshafen- Gartenstadt, Salzburger Str. 15, Tel / Einsatzzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr, Mittwoch: Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr Wochenende/Feiertag: Freitag Uhr bis Montag 7.00 Uhr Zahnarzt-Notfalldienst / (Sa , So. u. Feiertage Uhr) Otterstadt: Dr. Smiljka Martinovic, Windthorststraße 11, Speyer, Tel Waldsee: Dr. Frank Hartmann, Speyerer Str. 111, Limburgerhof, Tel Apotheken-Notfalldienst Fr., : Bären-Apotheke, Neuhofen, Tel Sa., : Engel-Apotheke, Schifferstadt, Tel So., : Birken-Apotheke, Dannstadt, Tel Mo., : Rathaus-Apotheke, Schifferstadt, Tel Di., : Kronen-Apotheke, Mutterstadt, Tel Mi., : Glocken-Apotheke, Waldsee, Tel Do., : Blockfeld-Apotheke, Mutterstadt, Tel Apothekennotdienst wichtige Änderung Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern: deutsches Festnetz: PLZ (0,14 /Min.) Mobilfunknetz: PLZ (max. 0,42 /Min.) Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr

2 Amtsblatt Waldsee Seite 2 Freitag, den 6. September 2013 dies muss mittels einer schriftlichen Vollmacht gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung erfolgen. Die beauftragte Person darf nur maximal vier Bevollmächtigungen dieser Art annehmen und muss dies auch gegenüber der Verwaltung versichern. Wahlscheine können bis zum zweiten Tag vor der Wahl das ist Freitag, der 20. September Uhr, beantragt werden. Sogar bis zum Wahltag, Uhr, darf dies erfolgen, wenn eine plötzliche Erkrankung bei der wahlberechtigten Person eingetreten ist und sie deshalb den Wahlraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen kann. Die plötzliche Erkrankung muss nachgewiesen werden. Die Briefwahlunterlagen müssen so frühzeitig beantragt werden, dass der von der Wählerin bzw. dem Wähler gekennzeichnete Stimmzettel rechtzeitig wieder bei der Verbandsgemeindeverwaltung eingeht. Das den Briefwahlunterlagen beigefügte Merkblatt informiert über die richtige Handhabung der Stimmabgabe. Das Briefwahlbüro im Rathaus Waldsee, Zimmer E.13, hat wie folgt geöffnet: Montag Freitag: Uhr Montag Mittwoch: Uhr Donnerstag: Uhr Bei telefonischen Rückfragen stehen Ihnen die Sachbearbeiterinnen unter Tel oder -25, Fax , gerne zur Verfügung. Die -Adresse des Briefwahlbüros Waldsee lautet Öffentliche Ausschreibung nach VOB Öffentliche Ausschreibung nach VOB Maßnahme: Maßnahme: Neubau einer 2-gruppigen Kindertagesstätte Neubau einer 2-gruppigen Kindertagesstätte Mannheimer Straße 29, Otterstadt Mannheimer Straße 29, Otterstadt Bauherr: Ortsgemeinde Bauherr: Otterstadt, Ortsgemeinde Schulstraße Otterstadt 15, Otterstadt Vertreten durch: Schulstraße 15, Otterstadt Verbandsgemeinde Waldsee, Ludwigstraße 99, Waldsee Der Vertreten Bauherr durch: beabsichtigt Verbandsgemeinde folgende Waldsee Arbeiten auf der Grundlage der VOB zu Ludwigstraße vergeben: 99, Waldsee In den vorgenannten Schutzgebühren ist die Mehrwertsteuer mit 19 % enthalten. Rückfragen wegen Planeinsicht bzw. Leistungsumfang sind zu richten an: Gewerke 08 14, Horlacher GmbH Kalmitstraße 7, Neuhofen, Tel Fachkundige und leistungsfähige Firmen können durch schriftliche Anforderung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee, Fr. Balbach, Ludwigstraße 99, Waldsee unter Angabe des Projektes und des Gewerkes die Leistungsverzeichnisse anfordern. Der schriftlichen Anforderung ist der Einzahlungsbeleg beizufügen. Anforderungen per an: Anforderungen per Fax können nicht berücksichtigt werden. Die Versandadresse muss vollständig Postleitzahl, Bestimmungsort, Straße und Hausnummer enthalten, die Angabe des Postfachs genügt nicht. Die Schutzgebühr ist auf das Konto 612 bei der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer (BLZ ) zu überweisen. Auf dem Überweisungsformular ist als Verwendungszweck Ausschreibung KITA Otterstadt einzusetzen. Schecks und Barzahlung sind ausgeschlossen. Die Leistungsverzeichnisse werden voraussichtlich versandt ab: Gewerke 08 14, Die Submission findet voraussichtlich statt am: Gewerke 08 14, Eine Rückerstattung der Schutzgebühr ist ausgeschlossen. Waldsee, den Otto Reiland, Verbandsbürgermeister Der Bauherr beabsichtigt folgende Arbeiten auf der Grundlage der VOB zu vergeben: Leistung Umfang der Arbeiten voraussichtl. Ausführungsbeginn Arbeitstage 08 Metallbauarbeiten Türen / ca. 6 St. Alu-Türelemente außen 44. KW Sonnenschutz ca. 6 St. Alu-Türen T30 RS innen /außen ca. 4 St. Alu-Elemente innen ca. 20 m2 Rollladenpanzer 09 Kunststofffenster- / ca. 21 St. Fenster 43. KW Sonnenschutzarbeiten ca. 5 St. Fenster- / Türelemente ca. 85 m2 Rollladenpanzer 10 Innen- und ca. 500 m2 Innenputz 45. KW Außenputzarbeiten ca. 110 m2 Innenputz Zement ca. 1 St Außenputz 2-lagig 11 Trockenbauarbeiten ca. 160 m2 Ständerwände 43. KW ca. 200 m2 Akustikdecken ca. 40 m2 Metall-Paneeldecken ca. 40 m2 Gipskartondecken ca. 160 m2 Speicherdämmung mit Belag 12 Estricharbeiten ca. 335 m2 Bitumenschweißbahnen 49. KW ca. 490 m2 Zement-Heizestrich ca. 13 Gerüstbauarbeiten ca. 320 m2 Stahlrohrgerüst n. Vereinb ca. 23 lfm Konsolen 14 Schlosserarbeiten / ca. 1 St. Stahlwangentreppe 47. KW Stahltreppen ca. 15 m Stahlgeländer ca. 15 m Rundstahl-Rohrstützen ca. 300 kg Kleineisenteile ca. Schutzgebühr

3 Amtsblatt Waldsee Seite 3 Freitag, den 6. September 2013 Grundschule Otterstadt Hermann-Gmeiner-Schule Waldsee Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2014/2015 Am Donnerstag, dem 12. September 2013, werden die Schulanfänger der Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee in der Zeit von bis Uhr in ihrer jeweiligen Grundschule angemeldet. Die Anmeldung findet am späten Nachmittag statt, um auch berufstätigen Eltern die Teilnahme zu ermöglichen. Es müssen angemeldet werden: 1. alle Kinder, die vor dem 01. September 2014 ihren sechsten Geburtstag haben. 2. alle beeinträchtigten Kinder, wenn sie nach Ziffer 1 schulpflichtig sind. 3. alle Kinder, die bisher vom Schulbesuch zurückgestellt waren. Liegt eine offensichtliche oder vermutete Beeinträchtigung vor, so ist die Schulleitung darauf hinzuweisen. Die Anmeldung kann in solchen Fällen auch bei der zuständigen Förderschule erfolgen. Auskunft erteilt in diesen Fällen die Schulleitung. Die anzumeldenden Kinder sind durch einen Sorgeberechtigten vorzustellen. Die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch ist dabei vorzulegen, ebenso auch die Bescheinigung des besuchten Kindergartens. Achtung: Kinder, die nach dem 01. September 2014 ihren sechsten Geburtstag haben ( Kann-Kinder ), können erst im Februar 2014 angemeldet werden. Näheres dazu wird noch rechtzeitig im Amtsblatt bekannt gegeben. Hinweis: Auch in diesem Jahr findet der Anmeldungstermin so früh statt, um rechtzeitig einen eventuellen Sprachförderbedarf bei den Kindern zu entdecken, die keinen Kindergarten besuchen. Damit bleibt für diese Kinder noch genug Zeit, um geeignete Fördermaßnahmen durchzuführen. In diesem Fall bitten wir darum, dass die Eltern sich bitte vor dem Anmeldungstermin mit der Schule kurz in Verbindung setzen. Die Schulleitungen Verloren/Gefunden In Waldsee wurden gefunden: eine Fotokamera (Sony) mit Tasche Buddelhose und zwei Kinderwesten (Fundort: Mittelaltermarkt) Schlüssel mit schwarzem Griff Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel In Otterstadt wurden gefunden: blauer Kinderrucksack (Scout) dunkelblaue Kinderjacke (Esprit) Zu erfragen im Rathaus Otterstadt, Tel Papagei entflogen Graupapagei (Farbe: Grau mit roter Schwanzfeder) entflogen, Wochenendgebiet am Wolfgangsee. Er spricht und hört auf den Namen Olli. Hinweise bitte an Tel Feuerwehrübung Am Freitag, , finden in Waldsee und Otterstadt Übungen der Feuerwehr statt. Es wird um pünktliches und vollzähliges Erscheinen gebeten. Gleichstellungsstelle Unsere Gleichstellungsbeauftragte, Barbara Feil, ist unter Tel und per -Adressen: oder zu erreichen. Sprechstunden nach Vereinbarung. Sprechzeiten des Bezirksbeamten POK Cranz von der Schutzpolizei-Inspektion Schifferstadt hält seine nächste Sprechstunde am Dienstag, , von Uhr, im Rathaus Waldsee, Zimmer E.09. Mitteilungen des Rhein-Pfalz-Kreises Volkshochschule Rhein-Pfalz-kReis Waldsee PROGRAMM FÜR DAS 2. SEMESTER 2013 Anmeldungen für alle Kurse nimmt die Verbandsgemeinde Waldsee entgegen: Tel , Fr. Fuchs/Fr. Herrmann oder oder * Kulturveranstaltungen Mit dem Erstaunen fängt es an Ausstellung mit Hans Lang in der Rathausgalerie Vernissage: So., 22. September 2013, Uhr Die Ausstellung ist zu den üblichen Dienstzeiten geöffnet. Marcel Adam Der lothringische Autor, Komponist und Interpret Marcel Adam singt und spielt französische und deutsche Mundart-Balladen zusammen mit zwei Künstlern. Fr., 27. September 2013, Uhr, Kath. Pfarrzentrum Waldsee Eintrittskarten gibt es in den Rathäusern Waldsee und Otterstadt. VVK 14, /AK 19, Alle Kurse finden in der Hermann-Gmeiner-Schule statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist! * Gesellschaft und Umwelt U W1 Schlagfertigkeitstraining Referent: Matthias Dahms Termin: Mi., , Uhr, 1 x Gebühr: 36,50 U W 1 Vortrag: Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung Referent: Michael Batzler Termin: Di., , Uhr, 1 x Gebühr: kostenlos U W1 Färbergärten Farben aus der Natur Referent: Peter Reichenbach Termin: Sa., , Uhr, 1 x Gebühr: kostenlos U W1 Durch das obere Donautal Ort: Waldsee, Altes Rathaus Referent: Ulrich Leist Termin: Mi., , Uhr, 1 x Gebühr: 5, U W1 Weihnachtsüberraschung für die Tiere des Waldes Ort: Otterstadt Treffpunkt: Kollerstraße L535, Parkplatznähe Waldklassenzimmer Referent: Forstamt Pfälzer RheinauenRucksackschule Termin: Sa., , Uhr, 1 x Gebühr: 4, * Kultur und Kreatives Gestalten U W2 Malen: Entdecke die eigene Kreativität Referentin: Sabine Gustke Termin: Di., , Uhr, 7 x Gebühr: 61, / 46, U W1 Fotokurs für Fortgeschrittene Ort: Grundschule Otterstadt Referent: Wolfgang Ritter

4 Amtsblatt Waldsee Seite 4 Freitag, den 6. September 2013 Termin: Mi., , Uhr, 5 x Gebühr: 80, / 60, U W1 Edelsteinketten selbst gestaltet Materialkosten: ab 20,, diese werden direkt im Kurs abgerechnet. Referentin: Marlene Schäfer Termin: Mo., , Uhr, 1 x Gebühr: 13, / 11, U W1 Aquarellmalerei: Komposition und Wirkung Bitte mitbringen: Aquarellmalblock, Aquarellfarben oder Wasserfarben, Pinsel, Wasserbehälter. Referent: Günter Tritschler Termin: Do., , Uhr, 10 x Gebühr: 104, / 78, U W1 Experimentelles Drucken neue Wege mit Papier und Farbe Bitte mitbringen: Küchenkrepp, Teppichmesser, Schere, Lineal mind. 30 cm, Bleistift, Haushaltsfolie transparent, 1 dicke Pappe, Sperrholzplatte o.a. Holzplatte zum Scheiden mind. 30 x 40 cm. Die grundsätzlich notwendigen Materialien: Druckplatten, Farben, Walzen und Papier, werden gestellt. Referentin: Betina Kaiser Termin: Mo., , Uhr, 6 x Gebühr: 109, / 82, U W1 Vortrag: Basis-Schminkkurs für Frauen jeden Alters Referentin: Hedi Mönig Termin: Di., , Uhr, 1 x Gebühr: 13, / 10, U W1 Filzwerkstatt weihnachtliche Ideen und Geschenke Referentin: Petra Mack Termin: Do., , Uhr, 5 x Gebühr: 45, / 34, * Gesundheit und Ernährung Yoga für Rückenprobleme + Sressbewältigung ab Uhr Yoga für Rückenprobleme + Sressbewältigung ab Uhr Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Unterlage (Decke o. Isomatte) (Die Yogakurse mit Heike Yazici finden ab jetzt in der H-G-Schule in Waldsee statt.) Referentin: Heike Yazici U W4 Di., , Uhr, 8 x Gebühr: 54, / 40, U W2 Muskelschwung Problemzonengymnastik Referentin: Helga Nonninger Termin: Do., , Uhr, 8 x Gebühr: 28, / 21, Rückhalt: Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken Bitte mitbringen: Isomatte und Handtuch Referentin: Agnes Grimbs U W4 Do., , Uhr, 9 x Gebühr: 34, / 26, U W2 Rückenschule und Funktionsgymnastik mit Pilateselementen Ort: Otterstadt, Jugendkeller Referentin: Agnes Grimbs Termin: Di., , Uhr, 9 x Gebühr: 40, / 30, U W2 Rücken Aktiv, Bewegen statt Schonen nur für Männer und reine Bewegungsanfänger Ort: Otterstadt, Jugendkeller Referentin: Agnes Grimbs Termin: Mi., , Uhr, 9 x Gebühr: 34, / 26, U W2 Pilates für Anfänger Referentin: Agnes Grimbs Termin: Mi., , Uhr, 9 x Gebühr: 40, / 30, U W2 Pilates für Geübte Basic Referentin: Agnes Grimbs Termin: Do., , Uhr, 9 x Gebühr: 40, / 30, U W1 Fußreflexzonenmassage Bitte mitbringen: Decke, Handtuch, Öl und Schreibzeug! Referent: Klaus Moll Termin: Di., , Uhr, 4 x Gebühr: 48, / 36, U W2 Kochen für Anfänger/-innen Zzgl. Lebensmittelumlage in Höhe von zus. 24, Referentin: Petra Kunz Termin: Mo., , Uhr, 3 x Gebühr: 34, / 26, U W1 Weihnachtsmenü ohne Stress Zzgl. Lebensmittelumlage in Höhe von 15, Referentin: Petra Kunz Termin: , Uhr, 1 x Gebühr: 14, / 10, U W1 Nudel und viele Soßen Zzgl. Lebensmittelumlage in Höhe von zus. 15, Referentin: Petra Kunz Termin: Do., , Uhr Dauer: 2 x Gebühr: 23, / 17, U W1 Japanisches Essen, gesund vielseitig und lecker Zzgl. Lebensmittelumlage ca. 10, Referent: Sumi Aramaki-Dittrich Termin: Mo., , Uhr Dauer: 2 x Gebühr: 27, / 20, U W1 Die 5-Elemente-Küche mit der traditionellen chinesischen Medizin zur Erhaltung der Gesundheit Element Metall (Herbst) Kursgebühr ist zzgl. Lebensmittelumlage. Referentin: Ingrid Dietrich Termin: Do., , Uhr, 1 x Gebühr: 12, / 9, * Sprachen U W1 Französisch am Vormittag (= A2) Ort: Waldsee, Altes Rathaus Referentin: Heike Fofana Termin: Mi., , Uhr, 15 x Gebühr: 85, / 64, U W1 Italienisch IX (= B1) Referentin: Dr. Carmen Letizia Wahl Termin: Di., , Uhr, 12 x Gebühr: 68, / 51, U W1 Spanisch V (= A2) Referentin: Erika Valdovinos-Schneider Termin: Mi., , Uhr, 8 x Gebühr: 68, / 51, * Beruf und Qualifizierung U W1 Rhetorik intensiv sicher im Wort, Referentin: Termin: wirkungsvoll im Auftritt Gisela May Fr., , Uhr und Sa., , Uhr Gebühr: 125, / 94, * EDV und Medien U W1 Internet und (für Frauen) Referentin: Inge Lange Termin: Fr., , Uhr, 4 x Gebühr: 56, / 42,

5 Ökumenische Sozialstation Böhl-Iggelheim e.v. Ökumenische Sozialstation Lambsheim e.v. Ökumenische Sozialstation Schifferstadt e.v. Amtsblatt Waldsee Seite 5 Freitag, den 6. September 2013 * JUGENDKUNSTSCHULE Alle nachfolgenden Kurse finden in der Jugendkunstschule statt. Eingang ist durch den Schulhof hinter der Schule, auch Eingang der Bücherei! Bitte bei allen Mal- und Bastelkursen alte Kleidung tragen und an Essen und Getränke für die Pausen denken. Das benötigte Material wird von der Jugendkunstschule gestellt. Offene Werkstatt (6 10 Jhr.) Termin: immer donnerstags, von Uhr Ort: Jugendkunstschule Waldsee, Eingang in der Schulstraße, über der Bücherei Referentin: Michaela Jäkel Info: VG Waldsee, Tel Jeder Kurstag ist für 5,00 einzeln buchbar Die offene Werkstatt bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zum kreativen Austausch untereinander. Abgedeckt werden die Bereiche Malen und Zeichnen, einfache Drucktechniken (ohne Presse) und Collage auf Papier und Karton. Die Kinder bestimmen selbst, in welcher Technik sie arbeiten wollen und erhalten dabei von der Kursleiterin die Anleitung, die sie benötigen. Alle teilnehmenden Kinder können jedoch auch schon begonnene Arbeiten aus dem schulischen Kunstunterricht oder freie Arbeiten von zu Hause mitbringen, die dann unter Anleitung fertig gestellt werden. Freies künstlerisches Arbeiten in einem wettbewerbsfreien, geschützten Rahmen und der kreative Dialog unter den Kindern stehen bei der offenen Werkstatt im Vordergrund. Die Kursleiterin beschäftigt sich intensiv mit der Arbeit jedes einzelnen Kindes und gibt sowohl technische Hilfestellungen bei der Umsetzung als auch gestalterische Anregungen. U W1 JKS Samstagsatelier: Weihnachtskartenwerkstatt (9 11 Jhr.) Referentin: Dr. Karin Bury Termin: Sa., , Uhr, 1 x Gebühr: 15, U W1 JKS: Weihnachtskarten drucken Referentin: Michaela Jäkel Termin: Sa., , Uhr, 1 x Gebühr: 10, U W1 JKS: Papierflieger und Segelflugzeuge (6 10 Jhr.) Bitte mitbringen: Schere und Filzstifte. Referentin: Isabel Rodrigues-Konrad Termin: Do., , Uhr, 1 x Gebühr: 12, U W1 Tagesseminar: Grundkurs Selbstverteidigung für Schulkinder (7 13 Jhr.) Referent: Frank Hack Termin: Sa., , Uhr, 1 x (Die Kinder werden in der Mittagspause von Uhr betreut). Gebühr: 24, / 18, U W1 JKS: Faszinierende Bauwerke (8 12 Jhr.) Bitte mitbringen: Blei- und Farbstifte, Scheren, Klebstoff, Wegwerfmaterialien wie Dosen, Joghurtbecher, Korken, Papierrollen, etc. Referentin: Isabel Rodrigues-Konrad Termin: Sa., , Uhr, 3 x Gebühr: 20, U W1 JKS Samstagsatelier: Die Piraten-Schatzkarte (8 10 Jhr.) Referentin: Dr. Karin Bury Termin: Sa., , Uhr, 1 x Gebühr: 15, * Kurse in den Herbstferien U W4 Experimentelle Kunst für Kinder (11 14 Jahre) Referentin: Kerstin Preßler Ort: Hermann-Gmeiner-Schule Waldsee Termin: 12. und , jeweils von Uhr Gebühr: 27, U W1 Figuren aus Papiermaschee (10 12 Jhr.) Referentin: Dr. Karin Bury Termin: Mo., , h Uhr, 5 x Gebühr: 50, U W1 Ein Brettspiel mit erweitertem Spielmechanismus (10 12 Jhr.) Referent: Dr. Hubert Glomb Termin: Mo., , Uhr, 3 x Gebühr: 30, U W1 Songwriting mit Gregor Meyle und Umbo Umschaden Referent: Gregor Meyle Termin: Di., , Uhr, 2 x Gebühr: 70, Was tut sich in der Dachstube? Programmablauf Uhr Eröffnung Claudia Schoeneberger Dipl. Sozialpädagogin Pflegestützpunkt Schifferstadt Grußworte Kreisbeigeordnete Rosemarie Patzelt Bürgermeisterin Ilona Volk, Schifferstadt Theaterstück Dachstube Schauspieler Thomas Borggrefe anschließend: Diskussionsrunde Infostände befinden sich im Foyer Eintritt frei / Barrierefreier Zugang Theaterabend zum Welt-Alzheimer-Tag mit anschließender Diskussion Samstag, 21. September 2013, Uhr Aula im Paul-von-Denis-Schulzentrum Neustückweg 12, Schifferstadt Wir danken den Sponsoren für die engagierte Unterstützung bei der Veranstaltung: Kreispersonal einen Tag auf Achse Das Personal des Rhein-Pfalz-Kreises macht am Dienstag, 10. RV Bank sowie September, einen Betriebsausflug. Rhein-Haardt egaus diesem Grund bleibt das der BASF SE Kreishaus am Ludwigshafener Europaplatz mit der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle an diesem Tag ebenso geschlossen wie Träger der Pflegestützpunkte im Rhein-Pfalz-Kreis: Sozialministerium Rheinland-Pfalz Rhein-Pfalz-Kreis Kranken- und Pflegekassen in Rheinland-Pfalz In Kooperation mit den Trägern der Beratungs- und Koordinierungsstellen im Rhein-Pfalz-Kreis. das Dienstgebäude Dörrhorststraße in Ludwigshafen, das unter anderem die Abteilung Gesundheit und Verbraucherschutz beherbergt. Als Kreiseinrichtungen ebenfalls betroffen sind die Bäder in Römerberg und Schifferstadt sowie das Aquabella. Sie bleiben wegen des Ausflugs alle drei ganztägig geschlossen. Als Ausweichmöglichkeit steht das Kreisbad Maxdorf-Lambsheim zur Verfügung. Der Wasserbereich ist dort von bis Uhr geöffnet, die Sauna von bis Uhr. Anders als an anderen Dienstagen dürfen am 10. September auch Männer die Maxdorfer Sauna nutzen. Kreisbad-Sauna geht in Betrieb Nachdem das runderneuerte und erweiterte Kreisbad Maxdorf-Lambsheim bereits vor einem Vierteljahr wieder seinen Betrieb aufgenommen hat, kann ab Mittwoch, 4. September, Uhr, auch der neue Sauna-Trakt genutzt werden. Die Saunalandschaft im Kreisbad umfasst jetzt eine Fläche von

6 Amtsblatt Waldsee Seite 6 Freitag, den 6. September 2013 gut 400 Quadratmetern. Die Besucherzahl ist normalerweise auf insgesamt 56 begrenzt. In der Finnischen Sauna mit fast 50 Plätzen, in der Aufgüsse mit verschiedensten Aromen durchgeführt werden, könnten sich also fast alle gleichzeitig aufhalten. Eine Biosauna für etwa 15 Gäste und eine Dampfsauna für gut zehn Personen ergänzen das Angebot. Auch in der Dampfsauna gibt es die Möglichkeit, verschiedenste Düfte zu dosieren. Ein Kaltwasser-Tauchbecken, eine großzügige Erlebnisdusche, Fußbäder und der separate Ruheraum mit seinen Wellnessliegen runden den Innenbereich ab. Im Außenbereich steht noch eine Blockhaussauna für etwa 20 Personen zur Verfügung. Auch da lassen sich Aufgüsse zelebrieren. Im Saunagarten finden sich ausreichend Plätzchen für Sonnenanbeter, aber auch Schattenplätze. Er bietet Bereiche, in denen man seine Ruhe finden kann, wie auch solche, die zum Plauschen einladen. Als besonderes Highlight gilt die Felsdusche. Geöffnet ist die Sauna ab 04. September an Samstagen von bis Uhr, an Sonntagen von bis Uhr und an allen anderen Tagen jeweils von bis Uhr. Dienstags dürfen immer ausschließlich Damen schwitzen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 11, Euro, für Kinder und andere Begünstigte 9, Euro. Eine Fünferkarte ist für 50, (42, ) Euro zu bekommen, eine Zehnerkarte für 98, (80, ) Euro. Der Schwimmbereich kann damit ebenfalls besucht werden. Wer noch alte Karten aus der Zeit vor der Sanierungspause besitzt, kann sie beim Bad-Personal unbürokratisch gegen neue eintauschen. Kurs auf meisterliche Hauswirtschaft Wer über eine hauswirtschaftliche Berufsausbildung und mindestens zwei Jahre Erfahrung damit verfügt, kann bei der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises die Qualifikation als Meister(in) der Hauswirtschaft ansteuern. Für Kurzentschlossene besteht noch die Möglichkeit, in einen Lehrgang einzusteigen, der am 22. August begonnen hat. Hauswirtschaftsmeister(innen) sind gefragte Fach- und Führungskräfte. Sie übernehmen Tätigkeiten in leitender, beratender, anleitender Funktion und bilden Fachkräfte aus. Der Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung bei der rheinland-pfälzischen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier erstreckt sich über zwei Jahre. Der Unterricht findet donnerstags von bis Uhr sowie teilweise auch samstags statt. Veranstaltungsort ist im ersten Semester Limburgerhof, im zweiten, dritten und vierten dann Schifferstadt. Der arbeitspädagogische Teil der Ausbildung (Ausbilderschein) findet zu Lehrgangsbeginn statt und kann auch separat belegt werden. Weitere Infos und Beratung im Vhs-Bildungszentrum Schifferstadt, Tel , tina. ; Anmeldungen werden im Ludwigshafener Kreishaus entgegengenommen. Telefon: , Die Teilnahmegebühr beträgt 2520 Euro. Über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ( Meister-Bafög ) besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss in Höhe von 30,5 Prozent zu bekommen. Grundausbildung für den Pflegebereich Qualifizierte Altenpflegehilfskraft und Betreuungskraft für Menschen mit Demenz nach 87 b dürfen sich die Absolventinnen und Absolventen eines Lehrgangs nennen, den die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises anbietet. Die Ausbildung, für die auch ein Bildungsgutschein von Jobcenter oder Arbeitsagentur eingesetzt werden kann, beginnt am 14. Oktober und dauert bis Anfang März. Wer zusätzlich ein Deutsch-Training benötigt, fängt eine Woche früher an. Der Unterricht täglich von bis Uhr findet im Maximilianstift Maxdorf statt. Ein Grundkurs, der interkulturelle Kompetenz vermittelt, gehört ebenso dazu wie ein Erste-Hilfe-Kurs. Alle erworbenen Qualifikationen werden durch überregional anerkannte Zertifikate bescheinigt. Eine Informationsveranstaltung ist für Montag, 09. September, Uhr, im Maxdorfer Maximilianstift (Wormser Straße 10) vorgesehen. Fragen werden außerdem im Schifferstadter Bildungszentrum der Kreisvolkshochschule beantwortet. Telefon: ; Anmeldungen nimmt die Volkshochschul-Geschäftsstelle im Ludwigshafener Kreishaus entgegen, Telefon , Ausbildung fürs Ausbilden Um Nachwuchskräfte ausbilden zu dürfen, ist es in vielen Fällen erforderlich, bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) die Ausbildereignungsprüfung abzulegen. Die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises bietet dafür in ihrem Schifferstadter Bildungszentrum ab Montag, 16. September, einen Vorbereitungslehrgang an. Inhalte sind: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und die Ausbildung planen, Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken, Ausbildung durchführen und Ausbildung abschließen. Die praktische Durchführung und Präsentation einer Ausbildungseinheit wird während des Kurses ebenfalls geübt. Der insgesamt praxisorientierte Unterricht findet montags, jeweils von bis Uhr, im Volkshochschul-Bildungszentrum Schifferstadt statt. Hinzu kommt noch ein Samstag von bis Uhr. Für Informationen und Beratung können sich Interessierte an Tina Müller im Bildungszentrum wenden. Telefon: ; Anmeldungen werden im Ludwigshafener Kreishaus entgegengenommen. Telefon: ; Die Abfallecke Informationen rund um die Abfallentsorgung im Rhein-Pfalz-Kreis Die Bereitstellung der Abfallbehälter Im Rhein-Pfalz-Kreis können die Bürgerinnen und Bürger die Höhe ihrer Abfallgebühren über die individuelle Anzahl ihrer Abfallbehälterleerungen beeinflussen. Damit diese mengenabhängige Gebührenermittlung funktionieren kann, werden die Abfalltonnen nur dann geleert, wenn der Nutzer dies will. Seinen Leerungswillen muss jeder Nutzer durch den Behälterstandort (Gehwegrand) deutlich kenntlich machen. Um versäumte sowie ungewollte Leerungen zu vermeiden, müssen die Abfallbehälter vom Nutzer stets eindeutig und rechtzeitig bereitgestellt werden. Eindeutig Am Abfuhrtag muss für die Müllwerker eindeutig erkennbar sein, ob der Abfallbehälter geleert werden soll oder nicht. Dies geschieht über den Standort des jeweiligen Behälters. Bei Leerungswunsch muss der Behälter vom Nutzer deutlich im öffentlichen Verkehrsraum (am Gehwegrand) mit den Rädern zur Straße gerichtet aufgestellt werden. Um ungewollte Leerungen zu vermeiden, werden Behälter auf Wohngrundstücken, in Boxen oder auf Behälterlagerplätzen grundsätzlich nicht geleert. Nicht eingefriedete Abfallbehälter sollten möglichst mit 2 m Abstand zum öffentlichen Verkehrsraum im Privatgrundstück stehen, um nicht ungewollt geleert zu werden. Wo dies aufgrund von Platzmangel nicht möglich ist, sollte den Müllwerkern z.b. durch das Anbringen von Hinweiszetteln am Behälter ( Bitte leeren. bzw. Bitte nicht leeren. ) eine eindeutige Anweisung gegeben werden. Rechtzeitig Soll der Abfallbehälter geleert werden, so muss er am Abfuhrtag (s. Abfallkalender!) grundsätzlich spätestens um Uhr am Gehwegrand bereitstehen. Um diese Uhrzeit beginnen die Leerungsfahrzeuge mit der Abfuhr. Optimal ist eine Bereitstellung am Vorabend der Abfuhr. Nach erfolgter Leerung müssen die Behälter wieder aus dem öffentlichen Verkehrsraum genommen werden. Ihr Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Kreishaus Europaplatz Ludwigshafen Tel / Fax -623

7 Amtsblatt Waldsee Seite 7 Kirchliche Nachrichten Katholische Pfarreiengemeinschaft Mariä Himmelfahrt Otterstadt und St. Martin Waldsee GOTTESDIENSTORDNUNG für Otterstadt vom Samstag, 07. September Uhr Trauung des Paares Sabrina Bummel und Rolf Peschmann Uhr Vorabendmesse zur Kirchweih in besonderem Gedenken an nach Meinung, Georg Klausmann, Hans Straub, anschließend Kirchencafé Wir denken an: Cäcilie Münch, Edgar Kripp, Rudolf Flory Kollekte: Kirchliche Medienarbeit Dienstag, 10. September Uhr Morgenlob in der ev. Kirche Donnerstag, 12. September Uhr hl. Messe Freitag, 13. September Uhr Rosenkranzgebet Uhr Abendlob Sonntag, 15. September, 24. Sonntag im Jahreskreis Uhr hl. Messe für die Pfarrgemeinde, gleichzeitig Kindergottesdienst Uhr Taufe MITTEILUNGEN OTTERSTADT Katholische Frauengemeinschaft Morgenlob Dienstag, 10. September 2013, Uhr, Morgenlob in der Ev. Kirche Otterstadt. Anschließend gemeinsames Frühstück. Bitte Gotteslob mitbringen. Alle Frauen sind dazu herzlich eingeladen. Vorankündigung: Kleidersammlung Dienstag, 17. September 2013, von Uhr Kleidersammlung an der Sommerfesthalle Otterstadt. Pfarrgemeinderat Es ergeht herzliche Einladung zu unserem nächsten Kirchencafé am Samstag, 7. September 2013, nach der Vorabendmesse. GOTTESDIENSTORDNUNG für Waldsee vom Sonntag, 08. September, 23. Sonntag im Jahreskreis Uhr hl. Messe für die Pfarreiengemeinschaft Wir denken an: Max Balzer, Anton Hacker, Peter Wick, Walter Kißler, Heinrich Humm. Kollekte: Kirchliche Medienarbeit Mittwoch, 11. September Uhr hl. Messe im Altenzentrum Rhein-Pfalz-Stift Donnerstag, 12. September Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 13. September Uhr hl. Messe in besonderem Gedenken an Herbert und Ida Tuschner, Heinrich Humm als 1. Jgd. und Josef Claus Sonntag, 15. September, 24. Sonntag im Jahreskreis Uhr hl. Messe für die Pfarreiengemeinschaft Uhr Taizé-Gebet MITTEILUNGEN FÜR WALDSEE Pfarrgemeinderat Dienstag, Uhr, Erzählcafé im Pfarrzentrum Mittwoch, Uhr, Gymnastik in der Turnhalle der Schule Freitag, den 6. September 2013 Mittwoch, Uhr, Radtour, Treffpunkt am kath. Kindergarten Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. MITTEILUNGEN FÜR OTTERSTADT UND WALDSEE Einladung zur ersten Messdienerstunde nach den Ferien! Samstag, , um Uhr, im Pfarrzentrum Waldsee Herzliche Einladung zum gemeinsamen Messdienerleitungsteam der PG Waldsee am Sonntag, 22. September 2013, um Uhr, im Pfarrzentrum Waldsee. Zu dieser Sitzung sind alle Verantwortlichen der Messdienerarbeit der Pfarreiengemeinschaft eingeladen. Bitte Bescheid geben, ob der Termin wahrgenommen werden kann. Michael Paul, Pfarrer und Kooperator Pfarramt und Gemeindebüros Altrip montags Uhr mittwochs Uhr Neuhofen montags Uhr freitags Uhr Limburgerhof montags Uhr dienstags Uhr mittwochs Uhr freitags Uhr Otterstadt montags Uhr freitags Uhr Waldsee dienstags Uhr donnerstags Uhr Die Vormittagssprechstunde (von Uhr) in Waldsee entfällt am 5. September Seelsorger PR Doris Heiner, PR Barbara Jung-Kasper, Pfr. Michael Paul & Pfr. Frank Aschenberger erreichen Sie im gemeinsamen Pfarramt, per Mail: oder in einer der Sprechstunden. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt in Waldsee, Tel , oder an das Pfarramt Limburgerhof, Tel Sprechstunden der Seelsorger Pfarrer Frank Aschenberger, Do., Uhr Kooperator Michael Paul Mo., Uhr, Pfarramt Altrip Fr., Uhr, Pfarramt Otterstadt Pastoralreferentin Doris Heiner Di., Uhr, Pfarramt Neuhofen Do., Uhr, Pfarramt Limburgerhof Pastoralreferentin Barbara Jung-Kasper Di., Uhr, Pfarramt Waldsee Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft Samstag, 07. September Uhr Eucharistiefeier in Neuhofen (Familienmesse) Sonntag, 08. September Uhr Eucharistiefeier in Altrip Uhr Eucharistiefeier in Limburgerhof, Festmesse zum 30-jährigen Bestehen der Kolpingfamilie mit Mitgliederehrung Bestellung von Messmeinungen Im Zuge der Veränderungen in unseren Pfarreien erscheint der Angelus, das monatliche Mitteilungsblatt für unsere Pfarreiengemeinschaft. Dieser liegt jeweils in der Kirche zum Mitnehmen aus. Im Angelus sind alle hl. Messen mit den Messmeinungen veröffentlicht. Wenn Sie im Gottesdienst ein Besonderes Gedenken wünschen, sollten Sie dies bitte immer rechtzeitig im Pfarrbüro melden, spätestens aber bis zur Mitte des Vormonats. Redaktionsschluss für den nächsten Angelus, der die Zeit vom umfassen wird, ist am Schulstr Otterstadt Tel

8 Schulstr. 15, Otterstadt, Telefon / Amtsblatt Waldsee Seite 8 Freitag, den 6. September 2013 Unsere Öffnungszeiten: Unsere Öffnungszeiten: Dienstag: 15 bis 17 Uhr Mittwoch: 18 bis 20 Uhr Freitag: 09 bis 11 Uhr Di., bis Uhr Mi., bis Uhr Sonntag: 10 bis 12 Uhr Fr., bis Besuchen Uhr Sie uns auch online So., unter: bis Uhr Ortsgemeinde Otterstadt/Remigiusbücherei Besuchen Sie uns auch online unter: Otterstadt/Remigiusbücherei in Otterstadt Sonntag, Uhr in der Hofeinfahrt der Remigiusbücherei Bei schlechtem Wetter findet der Flohmarkt nicht statt! Die Bücherei ist dennoch an diesem Tage von Uhr geöffnet! Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein. Auf Ihr Kommen freut sich Ihr Bücherei-Team Aktion des Monats Aktion des Monats September euch. (1 Petr. 5.7) Gottesdienste Die Prot. Kirchengemeinde Waldsee-Otterstadt lädt ein zum Platanenfest Wir machen den Weg frei Samstag, 7. September 2013, rund um die Prot. Kirche Waldsee ab Uhr Flohmarkt Uhr Familiengottesdienst mit dem Kindergarten Regenbogen Sonntag, danach Uhr Regenbogen-Lauf für 3 Altersklassen Spielangebote des Kindergartens Fotos der Kinderfreizeit und des Bundes-Konfi-Cups Livemusik: nicht statt! ab Uhr Ticket to the Moon in Otterstadt in der Hofeinfahrt der Remigiusbücherei Bei schlechtem Wetter findet der Flohmarkt Die Bücherei ist dennoch an diesem Tage von Uhr geöffnet! Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein. Auf Ihr Kommen freut sich Ihr Bücherei-Team Acoustic Rock/Pop-Covers ab Uhr The Octophones Jazz und Swing Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Der Erlös ist für die Renovierung der Kirche bestimmt. Zu unserem Gemeindefest in Waldsee laden wir alle Gemeindeglieder und Bürgerinnen und Bürger aus Waldsee und Otterstadt ganz herzlich ein. In Otterstadt findet an diesem Wochenende kein Gottesdienst statt. Freitag, Uhr Trauung von Patric und Jacqueline Tomona, geb. Roska in der Prot. Kirche Waldsee (Buchholz) Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute und Gottes Segen für den gemeinsamen Lebensweg. Tauchen Sie ein in die wunderbare Vielfalt von Mutter Natur. Tauchen Sie ein in die wunderbare Vielfalt von Mutter Natur. Ökumenische Spalte Krabbelgruppen Waldsee: im Kath. Pfarrzentrum Waldsee, Kirchgasse Ansprechpartnerinnen für Fragen und Informationen: Tatjana Claus, Tel , und Manuela Bode, Tel Termine: Dienstag: Uhr Freche Spatzen geb. Juli Dez Donnerstag: Uhr Kleine Eulen, geb. Juli Dez Uhr Rasselbande geb. Jan Juni 2011 Freitag: Uhr Krümelmonster geb. Jan. Juni Uhr Schlümpfe, geb. Juli Dez Krabbelgruppe in Otterstadt: im prot. Gemeindezentrum, Huttenstr. 1 Ansprechpartnerin für Fragen und Informationen: Odile Flory, Tel Termin: Freitag, Uhr Protestantische Kirchengemeinde Waldsee Otterstadt vom bis Wochenspruch: Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für Termine und Veranstaltungen Montag, Uhr Frauenkreis Otterstadt im Gemeindezentrum Dienstag, Uhr Konfirmandenstunde Otterstadt im Gemeindezentrum Uhr Probe des Singkreises im Gemeindehaus Waldsee Mittwoch, Uhr Ausflug des Seniorenkreises unserer Kirchengemeinde nach Neustadt (siehe Bes. Hinweise ) Uhr, Frauenkreis Waldsee im Gemeindehaus Uhr, Konfirmandenstunde Gruppe 1 im Gemeindehaus Waldsee Uhr, Konfirmandenstunde Gruppe 2 im Gemeindehaus Waldsee Donnerstag, Uhr Vorbereitungstreffen Jesus night im Gemeindehaus Waldsee Uhr JugendmitarbeiterInnen-Treff im Gemeindehaus Waldsee Freitag, Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle Waldsee Besondere Hinweise: Aufruf zum Gemeindefest Unter der Platane Für unser Gemeindefest am Samstag, 7. September, bitten wir wie jedes Jahr unsere Gemeindemitglieder um Kuchen- und Salatspenden. Im Gemeindebüro, im Kindergarten und nach dem Gottesdienst in der Kirche liegen Listen bereit, in denen Sie Ihre beabsichtigte Spende eintragen können, damit wir einen Überblick bekommen. Die Kuchen- und Salatspenden können am Festsamstag ab Uhr im Gemeindehaus abgegeben werden.

9 Amtsblatt Waldsee Seite 9 Freitag, den 6. September 2013 Ausflug des Seniorenkreises nach Neustadt am Kunigunde, eine Nachfahrin jener mutigen Bürgerstochter, die im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 ihre Heimatstadt vor der Zerstörung bewahrte, wird am Mittwoch, 11. September, durch die Altstadt von Neustadt führen und viel Interessantes erzählen und zeigen, unter anderem auch die Stiftskirche mit ihren alten Wandmalereien, die bei der gerade abgeschlossenen Renovierung wiederentdeckt wurden. Hier findet auch eine Andacht statt, bevor man sich in einem Cafè, vielleicht bei einem Stück Kunigundentorte, von den Anstrengungen des Marsches (Länge zwei Fußballfelder) erholen kann. Fahrgemeinschaften ab Otterstadt/ Waldsee (Abfahrt Uhr) nach Schifferstadt, von dort weiter mit der Bahn. Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sowie um Mitteilung, ob ein Fahrschein erforderlich ist. Preis für die Führung 5,00. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Familie Mang, Tel , und Familie Bauer, Tel Haushaltsplan des Prot. Kirchenbezirks Speyer Der Haushaltsplan 2013/14 des Prot. Kirchenbezirks Speyer wurde genehmigt. Die öffentliche Auslegung erfolgt in der Zeit vom bis in den Büroräumen des Prot. Verwaltungsamtes SP-GER, Schwerdstraße 1, Speyer. Anschriften: Pfarramt Waldsee Pfarrer Andreas Buchholz, Jahnstr. 2a, Waldsee, Tel , Fax: , Öffnungszeiten des Gemeindebüros Waldsee, Goethestr. 35, Tel Montag, Mittwoch und Freitag von Uhr Gemeindezentrum Otterstadt Huttenstr. 1, Otterstadt, Tel Die Sprechstunde von Pfarrer Buchholz in Otterstadt findet dienstags, von bis Uhr, im Gemeindezentrum statt. Mennonitengemeinde Limburgerhof-Kohlhof Gemeindehaus, Kohlhof 2a, Alle Gottesdienste und Veranstaltungen, soweit nicht anders angekündigt, in der warmen Jahreszeit in unserer Kirche, alle anderen Veranstaltungen im Gemeindehaus. Sonntag, , Uhr: Mennonitisch-protestantischer Begegnungstag auf dem Weierhof (Gottesdienst um Uhr) Montag, , Uhr: Uhr: Rundum-Gymnastik (Frauen) Uhr: Fitness (Männer) Mittwoch, , Uhr: Gebetstreff Alle Interessierten sind stets herzlich eingeladen! Sonstige Mitteilungen Bundesagentur für Arbeit Die Agentur für Arbeit Ludwigshafen und das Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen bleiben mit ihren Geschäftsstellen in Speyer und Frankenthal am Mittwoch, 11. September 2013, wegen interner Veranstaltungen ganztägig geschlossen. Die telefonische Erreichbarkeit ist in der Zeit von bis Uhr sichergestellt. Die Selbstinformationseinrichtungen (Internet-PC-Arbeitsplätze im Berufsinformationszentrum und in den Wartebereichen der Geschäftsstellen) können an diesem Tag ebenfalls nicht genutzt werden. Arbeitslosmeldungen, die an diesem Tag nicht entgegengenommen werden können, nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur und der Jobcenter am 12. September entgegen. Rechtliche Nachteile entstehen hierdurch nicht. Veranstaltungshinweis BiZ & DONNA Karriere-Knigge für Frauen Fit im Job Neben den fachlichen Fähigkeiten spielen ein sicheres Auftreten und gute Umgangsformen eine große Rolle beim beruflichen Erfolg. Denn gutes Benehmen bedeutet Respekt anderen gegenüber und hilft dabei sich im Arbeitsleben durchzusetzen und akzeptiert zu werden. Der nächste Vortrag aus der Reihe BIZ&DONNA am Dienstag, dem 10. September 2013, um Uhr, beschäftigt sich daher mit diesem Thema. Er findet statt in den Räumen des Berufsinformationszentrums (BiZ) der Arbeitsagentur, Berliner Str. 23 a. Petra Lehmann, zertifizierte Trainerin und Identity-Coach gibt kompetente Hinweise und Tipps unter anderem zu Themen wie: * der erste Tag im neuen Job * Umgang mit Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzten * Umgang mit Kundinnen, Kunden und Geschäftspartnern * Netzwerke - Kletterhilfen auf der Karriereleiter * Moderne Kommunikation Der Besuch der ca. 90 Minuten dauernden Informationsveranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung für Gruppen unter Tel oder wird gebeten. Für Einzelpersonen ist eine Anmeldung nicht notwendig. Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz Informationsveranstaltungen in Speyer Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! Über den sozialen Schutz Selbstständiger, über Beitragszahlung und Fristen sowie die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung für Selbstständige informiert die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz bei einer Veranstaltung am 11. September, um Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4 6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich: Telefon , Fax oder Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe am Arbeitsleben Welche Leistungen es zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe am Arbeitsleben gibt oder wie und wann man diese erhalten kann also über die vielfältigen Möglichkeiten der Rehabilitation informiert die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz bei einer Informationsveranstaltung am 24. September, um Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4 6. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon , Fax oder Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück Informationsveranstaltung zum Eingrenzungsverfahren gegen den Quarantäneschädling Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera Le Conte) Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz und die Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück und Rheinpfalz laden zu einer Informationsveranstaltung anlässlich des aktuellen Auftretens des Quarantäneschädlings Maiswurzelbohrer in der Umgebung von Hagenbach, Berg und Neuburg ein. Um das aktuelle Befallsgebiet wird ein großflächiges Eingrenzungsgebiet ausgewiesen werden. Dieses Eingrenzungsgebiet umfasst die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim, die Stadt Landau sowie die südlich des Ordenswaldes bzw. Speyerer Waldes gelegenen Teile des Rhein-Pfalz-Kreises und der Städte Neustadt und Speyer. Die Veranstaltung dient in erster Linie der Information von Landwirten, die in dem Befalls- und Eingrenzungsgebiet Ackerflächen bewirtschaften. Sonstige Interessenten sind ebenfalls herzlich eingeladen. Datum: Mittwoch, der 11. September 2013 Ort: Kultur- und Freizeithaus Neupotz, Hinterstr. 31 (Beschilderung ab Ortseingang folgen) Beginn: Uhr Auf der Tagesordnung stehen Informationen zur Biologie des Maiswurzelbohrers, zur Bekämpfung des Quarantäneschädlings,

10 Amtsblatt Waldsee Seite 10 Freitag, den 6. September 2013 zu den Maßnahmen innerhalb der Befalls- und Eingrenzungsgebietes sowie zu den rechtlichen Grundlagen für die einzuhaltenden Maßnahmen. Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz GStB Wasserversorgung bleibt kommunal Der GStB begrüßt, dass der Wassersektor auch künftig aus dem Anwendungsbereich der EU-Richtlinie über Dienstleistungskonzessionen ausgenommen bleibt. Dies ist das Ergebnis des sog. Trilogverfahrens zwischen EU-Kommission, EU-Parlament und Ministerrat. Eine umstrittene Richtlinie der EU-Kommission hatte die Befürchtungen vieler geweckt, dass die EU-Richtlinie die Privatisierung der Trinkwasserversorgung vorantreibt. Daraufhin folgten Proteste, Aktionen und Bürgerinitiativen, die dies verhindern wollten mit Erfolg. Damit wird einer zentralen kommunalen Forderung Rechnung getragen, den Wassersektor insgesamt von jeglichen Privatisierungsvorgaben freizustellen. Nun bleibt die Entscheidung, ob und auf wen die kommunale Aufgabe der Wasserversorgung übertragen werden soll, weiterhin vollständig in kommunaler Hand. Vereinsmitteilungen -Gemeindeverband Altrip-Otterstadt-Waldsee Einladung zu einer Wahlveranstaltung mit Norbert Schindler MdB Am Freitag, dem , um Uhr, im Restaurant Zum Altrhein, Kollerstr. 9 in Otterstadt, wird unser Bundestagsabgeordneter und Kandidat für das Direktmandat im Wahlkreis 209 nach einem aktuellen Bericht aus der Hauptstadt für eine rege Diskussion zur Verfügung stehen. Eingeladen sind alle interessierten Bürger und Bürgerinnen, wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr CDU-Gemeindeverband Jazzinitiative Schwetzingen e.v. Jugendgruppen-Karte ab September erhältlich Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) erweitert ab September sein Tarifangebot und bietet für Jugendgruppen und Schulklassen neu die Jugendgruppen-Karte an, nach dem zum Jahresbeginn bereits die Tages-Karte eingeführt wurde. Das neue Tarifangebot ist ab dem 1. September 2013 im Onlineshop und in den Bussen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) sowie ab dem 3. September 2013 in den Verkaufsstellen und Kundenzentren der RNV erhältlich. Die Deutsche Bahn wird die Jugendgruppen-Karte ab Oktober über alle Verkaufsstellen (z.b. Ticketautomaten, Reisezentren, Online-Ticketshop usw.) vertreiben. Die Südwestdeutsche Verkehrs-AG (SWEG) startet den Verkauf ab September, die SWK Stadtwerke Kaiserslautern Verkehrs AG ab Oktober in den jeweiligen Verkaufsstellen bzw. in den Fahrzeugen. Ab spätestens 01. Januar 2014 wird die Jugendgruppen-Karte dann bei allen Verkehrsunternehmen und Verkaufsstellen im VRN-Gebiet erhältlich sein. Nach dem Tarifkonzept der Mitfahrerlogik gibt es bei der Tageskarte im Gegensatz zu früher zusätzlich zu den Tickets für eine und für fünf Personen nun auch Tickets für zwei, drei und vier Personen. Die Jugendgruppen-Karte hingegen gilt pauschal für bis zu fünf Personen. Die Altersgrenze liegt bei einschließlich 17 Jahren, eine Person pro Karte darf älter sein (z. B. ein Betreuer pro Ticket) und bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren müssen nicht gezählt werden. Die neue Jugendgruppen-Karte ist deutlich günstiger als die normale Tageskarte, um es Schülern und Jugendgruppen zu ermöglichen, Ausflüge mit Bus und Bahn zu attraktiven Preisen durchzuführen. Die Jugendgruppen-Karte wird für drei Geltungsbereiche ausgegeben und berechtigt zu beliebig vielen Fahrten mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (Deutsche Bahn: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im jeweiligen Geltungsbereich ab dem Zeitpunkt der Entwertung bis um drei Uhr des Folgetages. Für eine Strecke der Preisstufe 0 3 kostet es 10, Euro, in der Preisstufe 4 5 werden 15,70 Euro fällig. Ein Ticket für beliebig viele Fahrten an einem Tag im gesamten Gebiet des VRN (Preisstufe 6 7) kostet 21,20 Euro. VRN-Service: Weitere Infos findet man im Internet unter Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags bis Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr telefonisch unter (14 Cent/Min. aus dem Festnetz; max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen). Kollerhof Otterstadt Tel Leere Wiege angeschlossen der Initiative Regenbogen Glücklose Schwangerschaft e.v., Begleitung und Beratung für Eltern, die ihr Kind vor, während oder bis ein Jahr nach der Geburt verloren haben. Regelmäßige Treffen der Selbsthilfegruppe finden jeden 2. Mittwoch im Monat in Speyer statt. Die Teilnahme ist kostenlos und der Einstieg jederzeit möglich. Kontakt M. Groß, Tel Arbeiter-Samariter-Bund LV Rheinland-Pfalz e.v. Lebensrettende Sofortmaßnahmen Erste Hilfe Erste-Hilfe-Schein Anmeldung und Infos unter Tel oder per SMS an DRK Kreisverband Rhein-Pfalz e.v. Deutsches Rotes Kreuz Speyerer Str Mutterstadt Tel , Fax: Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber Termine: Anmeldung: Tel Malteser Diözesangeschäftsstelle Speyer Erste-Hilfe-Lehrgänge Bei Interesse steht Ihnen das Referat Ausbildung gerne telefonisch zur Verfügung. Tel (Frau Sabine Wüst) oder per unter

11 Amtsblatt Waldsee Seite 11 Freitag, den 6. September 2013 Ortsgemeinde Otterstadt Amtliche Bekanntmachungen Rathaus Otterstadt Wegen des Seniorenausflugs ist das Rathaus Otterstadt am Donnerstag, dem 12. September 2013, geschlossen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Verbandsgemeinde in Waldsee, Tel Wir bitten um Beachtung! Tupfer PalatinaKlassik trifft Japan Der gemeinnützige Verein PalatinaKlassik hat das Ziel, Kunst und Kultur durch hochrangige Musikereignisse auch im Sinne der Völkerverständigung zu fördern. Er präsentiert herausragende Solisten und exzellente Musiker an besonders interessanten Plätzen der Pfalz, der Metropolregion Rhein-Neckar und dem nahen Frankreich. So fiel die Wahl auch auf das Remigiushaus Otterstadt, wo ein außergewöhnliches Konzert stattfindet: PalatinaKlassik trifft Japan mit Werken von Ludwig van Beethoven, Sergei Rachmaninow, Fritz Kreisler, Kosaku Yamada, Ikuma Dan, Umiko Nishida. Ausführende: PalatinaKlassik-Vokalensemble Hiroshi Nishida, Violine Hisako Nishizawa-Krämer, Klavier Leitung: Professor Leo Kraemer Karten zu 18, Euro (ermäßigt 12, Euro) zzgl. WK-Gebühren über ReserviX Ticketsystem, bei der Gemeindeverwaltung Otterstadt oder an der Abendkasse. TERMIN: DIENSTAG, 17. SEPTEMBER, UHR Versäumen Sie dieses hochkarätige Musikereignis nicht! Vereinsmitteilungen Benefizveranstaltung für Ulrich Walter am Samstag, , in der Sommerfesthalle Unser Mitbürger Ulrich Walter ist vor zwei Jahren bei der Fahrt zu einem Feuerwehreinsatz verunglückt und seitdem an den Rollstuhl gebunden. Er war bei der Feuerwehr, in mehreren Vereinen und auch kommunalpolitisch aktiv. 20 Vereine und Gruppierungen veranstalten für ihn am Samstag, , mit Unterstützung der Ortsgemeinde in der Sommerfesthalle eine Benefizveranstaltung. Hierzu laden wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich ein. Eintritt wird nicht erhoben. Programm am Uhr Schafskopfturnier Kuchen und Kaffee, Waffeln, Servela, Getränke Uhr Livemusik Stickelspitzertrio und die Freizeitmusikanten ca Uhr Vorführung des prot. Kindergartens Uhr Liedvortrag MGV Germania und Laudatio Uhr Tanzdarbietung der TuRa-Lights Uhr KCO Gruppe Uhr Die Feuerwehrband spielt auf Uhr KCO Gruppe 2 Getränke: Essen: Fassbier, Pfälzer Weine, alkoholfreie Getränke ab Uhr zusätzlich: Bratwurst, Rollbraten, Steak, Fisch, Dampfnudeln Auf Ihren Besuch freuen sich die Mitwirkenden: Angelsportverein, Feuerwehr, Feuerwehr-Förderverein, TuRa, Hundefreunde, HNO, Pfadfinder, Paddelclub, Segelkameradschaft, Prot. Kindergarten, Grundschule, Obst- u. Gartenbauverein, Stickelspitzertrio, Ortsgemeinde, Landfrauen, Freizeitmusikanten, MGV Germania, KCO, Bauernverein, Wolfgang Berthold, Georg Lehr, FWG. Leitung: Alois Hangg Arbeiterwohlfahrt Otterstadt Schwimmen für Senioren: An alle AWO-Schwimmerinnen und AWO-Schwimmer, unseren nächsten Schwimmtermin haben wir am Montag, dem 09. September An diesem Tag ist Warmbadetag und auch Gymnastik. Treffpunkt ist um Uhr am Ottermarkt. Rückkehr ist gegen Uhr. Wir fahren mit dem Sozialmobil der Gemeinde. Anmeldung bitte bei Brigitte Kaiser (Tel ). Um die Fahrt besser organisieren zu können, bitten wir um tel. Anmeldung bis Samstagabend (eventuell AB benutzen!!). Fahrt ins Blaue mit Picknick am Freitag, dem Liebe AWO-Picknickfahrtfreunde, unsere diesjährige Picknickfahrt muss leider aus Krankheitsgründen ausfallen. Der Vorstand Otterstadt Weiß-blaues Fest Die CDU Otterstadt lädt zu ihrem traditionellen weiß-blauen Fest ein für Sonntag, 8. September 2013, ab Uhr, Erich-Flory-Platz am Remigiushaus. Wir haben für Sie Weißwürste mit Brezel und Weißbier aus dem Kloster Machern im Angebot. Weiterhin können Sie von unserem Kuchenbüfett wählen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Remigiushaus statt. Wir freuen uns auf Sie. CDU Otterstadt GV Germania Otterstadt 1904 e.v. mit Voice Garden Liebe Mitglieder, liebe Freunde! Zuerst ein ganz großes Dankeschön an alle, die so fleißig bei der Gestaltung unseres Sommerfestes unter der Dorflinde mitgeholfen haben. Dank der vielen Helfer wurde es auch in den Zelten richtig gemütlich, zumal das Wetter eigentlich nicht so der Hochsommer-Renner war. Unser Fest war ein schöner Abschluss des Spieletages, und die vielseitigen und leckeren Speisen und Getränke fanden guten Absatz. Also, bis zum nächsten Jahr! Bitte vormerken: Wir beteiligen uns an der Benefiz-Veranstaltung der Feuerwehr am Sa., , in der Sommerfesthalle. Genaues in der Singstunde. Wir singen um Uhr bitte zahlreich kommen. Nächste Ausschusssitzung ist am Dienstag, , um Uhr.

12 Amtsblatt Waldsee Seite 12 Freitag, den 6. September 2013 Schlauer Otter Die Jugendseite Jugendhaus Otterstadt Öffnungszeiten: Mo. und Mi., von Uhr Über 100 Kinder hatten viel Spaß beim 3. Otterstadter Spielfest Bei schönem Wetter und toller Stimmung auf dem TuRa-Gelände haben über 100 Kinder mit ihren Eltern oder Omas und Opas das Spielefest am 31. August besucht und nach dem Durchlaufen aller 16 Spielstationen einen Schlauen Otter -Sticker bekommen. Geboten waren mehrere Fußballstationen, Fröscheweitwurf, Turmbau mit Holzklötzen, Bobbycar-Rennen, Nagelbrett, Ratespiele, ein Hindernisparcours, ein Balancespiel, Twister, Zielwerfen mit einer Angelrute und mit Speckmäusen, ein Geschicklichkeitsspiel und eine Feuerstelle. Zuvor fand die große Preisverleihung der Remigiusbücherei zum Lesesommer in der TuRa-Halle statt. Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann und Ortsbeigeordneter Jürgen Zimmer freuen sich über den hohen Zuspruch und danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, besonders Georg Lehr für die organisatorische Gesamtleitung, der TuRa für die Bereitstellung von Rasenplatz, Hartplatz und TuRa-Halle, dem KCO für die Übertragungsanlage, den Landfrauen für die Verpflegung und dem Arbeiter-Samariter-Bund für den Sanitätsdienst. Ohne die Betreuerinnen und Betreuer mit ihren fantasievollen Attraktionen an den Spielstationen wäre das schöne Kinderund Familienfest aber gar nicht möglich gewesen. Deshalb gilt der besondere Dank der Gemeinde dem Landespflegebeauftragten Horst Kuhn mit der Germania, der TuRa, dem Jugendhaus-Team, Naturspur, dem Kindergarten Casa Vincentina, dem Paddelclub, der Remigiusbücherei, dem Angelsportverein, dem KCO und den Pfadfindern! Wir alle freuen uns schon auf das Spielfest im nächsten Jahr.

13 Amtsblatt Waldsee Seite 13 Freitag, den 6. September 2013 Schlauer Otter Die Jugendseite Pizzabäckerinnen spendieren neue Spiele für den Pausenhof Der Start in die neue Schulwoche fiel den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Otterstadt, am Montag, 2. September, besonders leicht. Denn zu ihrer Überraschung überreichte ihnen das Team der ehrenamtlichen Pizzabäckerinnen in der ersten Hofpause neue Spielgeräte für die Spielekiste. Die bisherige Resonanz ist bei Schulkindern und Lehrern gleichermaßen positiv, denn die Spielekiste bietet den Schülern ein zusätzliches Bewegungsangebot in der Pause. Das Ausleihen der Pausenhofspiele wird von den Kindern durch die Pausenhelfer selbst organisiert. Zum Pizzabäckerinnen-Team gehören in diesem Schuljahr Frau Klaus, Frau Reiland, Frau Schumacher, Frau Sebastian und Frau Ulmer. Aus dem Erlös der einmal im Monat an die Schulkinder verkauften Pizzabrötchen wurden unter anderem schon mehrere Schulausflüge, Eis für alle und jetzt zum zweiten Mal Spiele für die Pausenhofkiste finanziert. Zusätzlich gab es noch für unsere Betreuungskinder mehrere City-Roller. Vielen Dank für die großzügige Spende! Frau Grelak und Frau Ulmer, die sich seit mehreren Jahren beim Pizzabrötchenbacken engagieren, haben die Spiele überreicht. Christiane Borger, Schulleiterin Wichtiger Termin: Ausstrahlung des Benefizkonzertes vom im Offenen Kanal Speyer am Samstag, , Uhr. Veranstaltungen im September 2013 in der Naturei Otterstadt, Speyerer Str. 67 a, Otterstadt Info und Anmeldung: Naturspur e.v., Tel oder Hoch hinauf Baumklettern Nach einer Einweisung in das Arbeitsmaterial Gurt, Seil und Knoten nach den Klettertechniken aus der Baumpflege werden wir die Riesen vor unserer Haustür erklettern und aus einer neuen Perspektive auf die Umgebung schauen. Wir werden spüren, welche Kraft in einem Baum steckt und wie er uns zur inneren Ruhe zu bringen vermag. Genauso aber werden wir erfahren, welchen Spaß es macht, der Schwerkraft zu entfliehen, sich in die Luft zu begeben und dabei sportlich aktiv zu sein. Zeitrahmen: Uhr Zielgruppe: Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre Bitte mitbringen: feste Schuhe, Vesper und genügend zu Trinken Beitrag: 20, Open Fire Feuersehen statt Fernsehen Wir treffen uns in der Naturei, um gemeinsam einen entspannten Abend am Lagerfeuer zu genießen. Ein Blick ins Feuer ist spannender als 100 Fernsehprogramme! Für das leibliche Wohl ist gesorgt - gute Laune und Musikinstrumente dürfen mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter gibt es Feuer im Pantheon-Zelt. Zeitrahmen: Uhr Zielgruppe: Kinder und Erwachsene Ort: Naturei Otterstadt Beitrag: auf Spendenbasis Hexen-Nachmittag Womit Hexen sich alles auskennen sollten; mit Feuer machen, mit Schnitzen, mit verschiedenen Knoten und Kräutern. Auch Singen und Tanzen ums Feuer muss geübt sein. Alles das könnt Ihr erfahren, wenn Ihr zum Hexennachmittag kommt. Natürlich nur für Mädchen. Zeitrahmen: Uhr Zielgruppe: Mädchen ab 8 Jahre Beitrag: 10,

14 Amtsblatt Waldsee Seite 14 Freitag, den 6. September 2013 Hundefreunde Otterstadt e.v. gegr In den Neuwiesen, Otterstadt, Tel Ein spannendes Wochenende der Hundesportler in Otterstadt Am Wochenende, dem 24./25. August, fand das traditionelle Agility August Turnier der Hundefreunde Otterstadt statt. An zwei Tagen konkurrierten je 140 Teams um die ersten Plätze. Aus einem Umkreis von 300 Kilometer kamen die Teilnehmer des Agilityturniers, viele von Ihnen bereits zum 5. oder 6. Mal. Die Stimmung war gut, selbst der Regen konnte der guten Laune keinen Abbruch tun. Die Läufer wurden für ihre guten Leistungen angefeuert und mit Applaus bedacht wenn sie eine fehlerfreie Runde geschafft hatten. Die Parcours wurden dieses Jahr von einem bekannten finnischen Richter gestellt, den die Hundefreunde eingeflogen hatten. Er stellte sehr kniffelige Parcours, die für die Hunde zwar flüssig zu laufen waren, den Menschen aber einiges an Tempo, Reaktionsfähigkeit und klaren Signalen abverlangten. Dementsprechend gab es auch ziemlich viele Disqualifikationen, aber auch sehr schöne, rasante Läufe. Es war den Hunden anzusehen, wie viel Spaß sie bei diesen Wettbewerben hatten. Ob große oder kleine Hunde, die Gewinner freuten sich über ihre spezielle Otterstädter Gewinnertasse mit einem eigens für das Turnier entworfenem Motiv. Auch die Zuschauer konnten einmal Agility live sehen die rasante Hundesportart, die jedes Jahr mehr und mehr Hundebesitzer in ihren Bann zieht. Für alle die dieses Event verpasst haben, aber gerne mal zuschauen würden am 21. und 22. September findet ebenfalls ein Turnier wenn auch in kleinerem Rahmen bei den Hundefreunden statt. Karneval Club Otterstadt e.v. Better late than never wollen wir uns auf diesem Wege nochmals bei allen Helfern, Sponsoren, Freunden, Mitgliedern und besonders den Besuchern bedanken, dass unser diesjähriges Bratkartoffelfest wieder ein voller Erfolg war. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Die Vorstandschaft Landfrauenverein Hinweis Am Benefiznachmittag am Samstag, 14. September 2013, können die Kuchen- und Kaffeespenden von bis Uhr in der Kaffeestube in der Sommerfesthalle abgegeben werden. Falls Abholung erwünscht, bitte bei Gisela Müller, Tel , melden. Im voraus nochmals an die Spender vielen Dank. Die Kaffeestube ist ab Uhr eröffnet. Ausserdem weisen wir darauf hin, dass die Landfrauen am Kerwemontag wieder in der Kaffeestube bewirten. wieder neue Instrumentalkurse (Flöte, Gitarre, Trompete, Klarinette, Saxophon, Posaune, Schlagzeug/Percussion, tiefes Blech...). Infos gibt es bei Heike und Bernd Schneider. Zudem besteht jetzt wieder die Möglichkeit, in die Orchester neu einzusteigen. Interessierte Musiker sind herzlich willkommen. Termine Fahrt und Auftritt des GO Europapark Rust Oktoberfest am Musikerheim Probe GO Donnerstag, Uhr Probe Bigband Donnerstag, Uhr Paddelclub Otterstadt Paddeltreff Unser nächster Paddeltreff findet am Freitag, dem 06. September, statt. Der Treffpunkt ist wie immer im oberen Stockwerk des Jugendhauses Otterstadt um Uhr. Weitere Termine, Veranstaltungen und Informationen rund um den Paddelclub Otterstadt gibt es auch auf unserer Homepage Schauen Sie doch mal bei uns vorbei. Pfadfinder Otterstadt HERBSTFAHRT 2013 CVJM HEIDELBERG Liebe Eltern, Stammesmitglieder! Die diesjährige Herbstfahrt vom bis geht zum CVJM Waldheim Heidelberg. Abfahrt ist am , um Uhr, an der Pfadfinderhütte. Zurück kommen wir am , gegen Uhr, die Teilnehmer werden nach Hause gebracht. Telefon im Haus Bitte geben Sie Ihrem Kind die Krankenversicherten Karte mit, sollte Ihr Kind Medikamente einnehmen oder auf etwas zu achten haben, so teilen Sie dies bitte dem Fahrtleiter mit. Tel Preis pro Teilnehmer 115, je weiterer Teilnehmer einer Familie 105,. Die Anmeldung kann bis beim Gruppenleiter oder bei Michael Reiland, Mannheimer Straße 9, abgegeben werden. Außer Taschenlampen und Fotoapparate sind jegliche elektronische Geräte unerwünscht. Absolutes Handyverbot! Kleine Packhilfe: Bettwäsche 3-teilig, Hausschuhe, Unterwäsche und Socken für jeden Tag, Kluft falls vorhanden, T-Shirts, dicker Pulli, lange und kurze Hosen, Bade- und Waschsachen, Turnschuhe und festes Schuhwerk, Regensachen, Kopfbedeckung, Jacke, Taschenlampe, Tasse (nicht aus Porzellan), Taschenmesser, Taschentücher und das gute Nacht Utensil. Falls sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an den Gruppenleiter oder die Leiterrunde (Montag Uhr) wenden. Michael Reiland, GUT PFAD Musikverein Otterstadt e.v. 7. Oktoberfest am Der Herbst mit Regen und Nebel scheint noch etwas weit entfernt zu sein, einige sonnige Spätsommertage können wir noch genießen. Bei zünftiger hausgemachter Musik lässt sich da gut im Freien feiern. Schon zum 7. Mal lädt der Musikverein Otterstadt am Sonntag, dem , zum Oktoberfest im September auf das Vereinsgelände in der Kollerstraße ein. Ab Uhr bietet unsere Oktoberfestküche Weißwürstl und andere bayrische Spezialitäten an. Musikalisch umrahmt wird das Fest von den beliebten Original Otterstädter Musikanten, die Egerländerformation des Musikvereins. Wir freuen uns auf regen Besuch und gute Stimmung auf unserem Vereinsgelände. Eigentlich kann nichts schiefgehen: Bier, Würstl, Obatzda und gutes Wetter sind bestellt. Neue Kurse beginnen! Die Ferien sind wieder vorbei, für manche ging es zu schnell, andere freuen sich auf Proben, Auftritte und Feste. Es beginnen ANMELDUNG Hiermit erlaube ich meinem Sohn/meiner Tochter... an der Herbstfahrt CVJM Waldheim Heidelberg vom bis teilzunehmen. Geburtsdatum:... Tel: Unterschrift des Erziehungsberechtigten

15 Amtsblatt Waldsee Seite 15 Freitag, den 6. September 2013 TTV Otterstadt Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende: Jungen Bezirkspokal: TTV 3 SV Heuchelheim-Klingen 1 0:4 Herren 2. Pfalzliga: TTV 1 TTC Frankenthal 1 9:7 Punkte: Ackermann (1), Borger (1), Bartsch (1), Bockstiegel (1), Wittemann (2), Bockstiegel/Wittemann (1), Ackermann/Ulrich (2) Herren Bezirksklasse: TTV Neustadt 2 TTV 2 6:9 Punkte: Kapp (2), Hanisch (1), Matthes (1), M. Fahrnbach (1), Müller (1), Hutter (1), Hanisch/Matthes (1), Müller/M. Fahrnbach (1) Herren Kreisliga: TTV 3 FV Dudenhofen 1 9:4 Punkte: Böhm (2), Kuhn (1), Gerner (1), Plößer (2), Gerner/Völcker (1), Böhm/Kuhn (1), Plößer/Weiskopf (1) Herren Kreisliga: ASV Waldsee 2 TTV 4 9:3 Punkte: Hehl Kh (1), Hehl M. (1), Hehl/Hehl (1) Herren Kreisklasse A: FV Dudenhofen 2 TTV 5 0:8 Punkte: Katz (1), Wittmann (2), Gross (2), Borger (1), Gross/ Borger (1), Wittmann/Katz (1) Die nächsten Spiele: Freitag, den , Uhr: Herren Bezirksklasse: TTV 2 TTC Haßloch 1 Herren Kreisliga: TTV 4 TTC Sondernheim 2 Herren Kreisklasse A: FV Dudenhofen 2 TTV 5 Samstag, den : Bezirksliga Jungen: SV Heuchelheim-Klingen TTV 1 (10.00 Uhr) TTV 2 TTC Burrweiler 1 (14.00 Uhr) Kreisliga Jungen: FSV Freimersheim 2 TTV 3 (16.00 Uhr) Samstag, den , Uhr: 2. Pfalzliga Herren: TTV 1 TTV Neustadt 1 Sonntag, den , Uhr: Herren Kreisliga: FSV Freimersheim 1 TTV 3 Herren Kreisklasse A: TTV 5 TTC Speyer 3 TuRa Otterstadt TuRa-Aktive siegen 2:0 in Weingarten Na geht doch! Den ersten Sieg konnte die Müllertruppe am vergangenen Sonntag beim SV Weingarten feiern und die ersten 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Matchwinner war dabei Mario Flory, der bereits in der ersten Halbzeit beide Tore für die Blauen schoss. Bestnoten verdiente sich auch unser Keeper Joni Braun, der seinen Kasten mit mehreren Glanztaten sauber hielt. Am Sonntag, um Uhr, kommt der Nachbar aus Waldsee zu Besuch auf den TuRa-Platz. Die zweite Garnitur unterlag ihr Spiel beim FC Lustadt mit 1:5. Erik Regenauer erzielte das Tor für Otterstadt. F-Jugend Am ersten Spieltag gab es leider gleich 3 Niederlagen. Gegen den TuS Diedesfeld II verlor man knapp mit 1:2, gegen Diedesfeld I verlor unser junges Team mit 1:4 und gegen den SV Gommersheim gab es ein 0:9. Für einige Akteure war es ihr erstes Fußballspiel überhaupt und mit weiterem fleißigem Training wird es in Zukunft mit Sicherheit auch bessere Ergebnisse geben. In die Torschützenliste trugen sich Marcel Seidel und Lenny Hasenecker ein. Amtliche Bekanntmachungen Seniorenbeirat Waldsee Informationsveranstaltung Liebe Seniorinnen, liebe Senioren, wir möchten Sie zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, dem 25. September 2013, um Uhr, ins alte Rathaus einladen. Verkehrsschulung durch die Polizei Schifferstadt Wie gehe ich mit einem E-Bike um (Fahrad mit Motorunterstützung)?Was muss ich hierbei beachten? Anschließend praktische Übung möglich. Ihr Seniorenbeirat Heimatmuseum Waldsee Unser Museum, Altriper Straße 19, ist am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, dem 08. September, nachmittags von bis Uhr geöffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, besonders Neubürger und Einwohner von Altrip und Neuhofen. Jugendhaus Waldsee Öffnungszeit: Dienstag, Uhr Vereinsmitteilungen ASV Waldsee 1946 e.v. Tischtennis ALLGEMEINER SPORTVEREIN 1946 E.V. WALDSEE - T i s c h t e n n i s Vom 20. August September Dienstags u. Freitags 18:00 Uhr 20:00 Uhr Schulsporthalle Waldsee Die Teilnahme ist kostenlos! Trainingsschläger können zur Verfügung gestellt werden! Infos: Harry Günther - Tel.: 06232/36227 oder Philip Prax - Tel.: 06236/53552 Komm vorbei mach doch mit!!! Ortsgemeinde Waldsee TRAU DICH INS NETZ Offener PC Treff in Waldsee Mittwoch: 9-12 Uhr durchgehend geöffnet - ohne Terminvereinbarung Donnerstag: Uhr nur nach vorheriger Terminvereinbarung Gemeindebücherei Waldsee Schifferstadter Straße 2 Tel.: 06236/ Geduld ist unsere Stärke! Wir freuen uns über Ihren Besuch Mach mal wieder Sport im eigenen Ort! Fit durchs Jahr für Frauen und Männer Bei allen Sportangeboten sind Schnupperstunden möglich. Weitere Info unter Gymnastikabteilung Fitness-Mix mit Skigymnastik bis , Schulsporthalle Mittwoch: Uhr, Bauch-Beine-Po Mittwoch: Uhr, Fitness-Mix Herbst/Winter ab , Schulsporthalle Mittwoch: Uhr, Fitness-Mix Übungsleitung: Christine Bolleyer, Tel Walking noch bis , dann ist Winterpause

16 Amtsblatt Waldsee Seite 16 Freitag, den 6. September > Ortsgemeinde Waldsee > Gemeindebücherei Schifferstadter Straße 2 (Schulgelände), Waldsee, Tel , Öffnungszeiten: Di Uhr / Mi Uhr / Do Uhr / Fr Uhr / So Uhr Gelungene Lesesommer-Abschlussfeier Am Sonntag, , war es so weit. Bürgermeister Reiland überreichte den fleißigen Leserinnen und Lesern ihre verdienten Lesesommer-Urkunden zusammen mit einem Eisgutschein. Während sich die Erwachsenen in unserer Cafeteria stärken konnten, lauschten die Kinder und Jugendlichen der Lesung von Lena Minkus. Lena, 17-jährige Gymnasiastin aus Freisbach, die uns mit ihrer Familie besuchte, stelle ihren ersten Roman Schicksalsrelikte vor. Die Großen und Kleinen lauschten gespannt der fantasievollen Abenteuergeschichte und stellten Fragen zum Buch und natürlich zur Autorin. Lena signierte im Anschluss die Bücher für die interessierten Leser. Viel Getümmel fand auch rund um das Graskopf-Basteln statt. Ab Uhr war der Andrang an der Tombola groß, bei der über 80 Preise verlost wurden. Wir danken allen fleißigen Leserinnen und Lesern für die rege Teilnahme an unserem diesjährigen Lesesommer und freuen uns schon auf die Aktion im nächsten Jahr. Lenas Buch kann übrigens noch bis Ende September für 15,50 bei uns in der Bücherei erworben werden. Es gibt noch mehr zu entdecken... Kommen Sie einfach bei uns vorbei und stöbern Sie in aller Ruhe. Wir freuen uns auf Ihren/euren Besuch! Ausweis und Ausleihe KOSTENLOS!

17 Amtsblatt Waldsee Seite 17 Freitag, den 6. September 2013 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das bekannte Theater-Ensemble Theater Bagage spielt am Samstag, 09. November 2013, Uhr, in der Kulturhalle Waldsee Zoff am Zaun ein Pfälzer Schwank Eintritt: 12, Euro Für die Seniorinnen und Senioren der Ortsgemeinde Waldsee wird am Sonntag, 10. November 2013, Uhr, die Veranstaltung wiederholt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Alle über 65-jährigen Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen (bei Ehepaaren muss ein Partner älter als 65 Jahre sein). Über einen guten Zuspruch würde sich die Ortsgemeinde Waldsee freuen. Kartenvorverkauf für beide Veranstaltungen ab Montag, 16. September 2013, im Rathaus Waldsee. Otto Reiland Ortsbürgermeister Rudi Fuchs Ortsbeigeordneter Montag und Dienstag, ab Uhr Treffpunkt hinter der Sommerfesthalle Waldsee Übungsleitung: Gerald Tremmel, Tel Karate für Jugendliche und Erwachsene Schulsporthalle Neueinsteiger sind immer willkommen Mittwoch, Uhr Samstag, Uhr Übungsleitung: Lothar Menzfeld, Tel Fußball Aktive 1. Mannschaft Klare Niederlage! ASV Waldsee I ASV Schwegenheim I 0:4 Dem Spielverlauf nach zu hoch verloren die Modolo-Schützlinge gegen den Titelaspiranten. Die zahlreichen Zuschauer sahen von Anfang an ein gutes Spiel, bei dem der ASV in der 6. Min. in Führung hätte gehen müssen, doch Maik Schlapmann scheiterte alleine vor dem Gästetorwart. Auch 8 Min. später hatte der gleiche Spieler im Abschluss großes Pech. In der 31. Min. scheiterte Oliver Vögeli knapp am Gästetorwart. Danach machten die Gäste mächtig Druck, und in der 41. Min. gelang ihnen dann das 1:0. Nach der Pause verflachte das Spiel, und Schwegenheim war spielbestimmend, ohne jedoch klare Chancen zu erspielen. Ab der 70. Min. kam dann der ASV wieder besser ins Spiel und war drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen, als ein grober Abwehrfehler den Gästen das 2:0 brachte. Nun brachte Schwegenheim das Spiel sicher nach Hause, und ein Foulelfmeter brachte in der 87. Min. das Endergebnis. Das Spiel stand unter der sehr guten Leitung des Schiris Julino aus Haßloch. Es spielten: Michael Knoll, Denis Sommer, Florian Lauer, Oliver Vögeli, Bernhard Jung, Tom Modolo, Robert Scheider, Sebastian Warth, Maik Schlapmann, Thomas Hauser, Ralf Weiss, Sebastian Grunewald, Daniel Gramsch, Thorsten Schmöz, Felix Schöpf, Daniell Weber. Vorschau: Am kommenden Sonntag kommt es zum Auswärtsderby gegen TuRa Otterstadt. Beginn: Uhr 2. Mannschaft Klare Sache ASV Waldsee II ASV Schwegenheim II 4:0 Sehr stark spielte die Stahl-Truppe und gewann hochverdient. Domink Schleicher und Kevin Wittmann erzielten je 2 Treffer. Kurz vor Schluss scheiterte der ASV per Foulelfmeter an der Latte. Es spielten: Daniell Weber, Felix Schöpf, Mathias Bader, Florian Becker, Hermann Collet, Marc Rössler, Manuele Casu, Ignazio Lupi, Steffen Hahn, Michael Scheurer, Dominik Schleicher, Kevin Wittmann, Fausto Pascali, Thorsten Schmölz. Vorschau: Am Sonntag spielt die 2. Mannschaft im Derby in Otterstadt. Beginn: Uhr D-Junioren D-Junioren mit Mini-Serie: vier Spieltage ungeschlagen! B-Team erkämpft Punkt in Königsbach TSV Königsbach II ASV Waldsee 3:3 Da einige Stammspieler nicht zur Verfügung standen, reiste die D-Jugend mit einer B-Elf zum TSV Königsbach. Zunächst galt es, gut zu verteidigen, um nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten. Völlig überraschend ging der ASV nach einem Tor von Marius Geiger nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. In den folgenden Minuten machte die Mannschaft aus Königsbach enorm Druck und ging verdient mit 2:1 in Führung. Unbeeindruckt von diesem Spielstand glich Waldsee kurz vor der Pause durch ein Tor von Marlon Reuter noch aus. In einem nun ausgeglichenen Spiel war es wieder Marius, der den ASV in der 50. Minute mit 3:2 in Führung brachte. In dem anschließenden Sturmlauf fiel zwei Minuten vor Schluss noch der Ausgleichtreffer zum 3:3-Endstand. Besonders die in Topform spielende Katrin Groß brachte die gegnerischen Stürmer immer wieder zur Verzweiflung. Aufgrund der fehlenden Spieler zeigte sich ASV-Trainer Mario Bick mit dem Punktgewinn mehr als zufrieden, seine Mannschaft ist nun seit vier Spielen ohne Niederlage. D-Junioren setzen Erfolgsserie auch im Pokal fort ASV Waldsee FC 09 Speyer III 7:1 Nach dem erfolgreichen Rundenstart setzte die D-Jugend ihre

18 Amtsblatt Waldsee Seite 18 Freitag, den 6. September 2013 Siegesserie auch im Pokal fort. Mit einem nie gefährdeten 7:1- Sieg gewannen die Waldseer gegen die dritte Mannschaft des FC Speyer 09. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden sehr schöne Torchancen herausgespielt. Marius Geiger konnte gleich fünfmal einnetzen, die anderen beiden Treffer erzielte Marlon Reuter. Die wenigen Torchancen der Gäste konnte die hervorragend aufgelegte Torfrau Jasmin Ristau mit tollen Paraden zunichte machen. Obwohl die Speyerer eine Klasse höher spielen, konnten sie den Angriffen der Waldseer nicht viel entgegenbringen und verloren am Ende recht deutlich und auch in dieser Höhe verdient. F- und G-Jugend Hier eine kurze Zusammenfassung zum Saisonauftakt unserer F- und G-Jugend (1. Spieltag) bei RW Speyer am Samstag, dem : ASV Waldsee Ganerb 4 1:1 Ganerb 3 ASV Waldsee 1:1 VfB Haßloch ASV Waldsee 1:0 Ein überaus erfolgreicher Saisonstart unserer Jungs, die leider nicht mit 2 Siegen belohnt wurden und im letzten Spiel unglücklich verloren. Alles in allem jedoch ein gutes Ergebnis durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, nicht auch zuletzt aufgrund der super Unterstützung durch unsere Spielereltern. Abt. Frauenfußball Gelungener Saisonstart ASV Waldsee TuS Knittelsheim 6:0 (2:0) Nach gewonnenem Pokalspiel starteten die ASV-Frauen auch erfolgreich in die Runde. Am Ende stand ein klarer und auch in dieser Höhe verdienter Erfolg über den TuS Knittelsheim. Die Tore für Waldsee erzielten Bianca Reh (2), Silke Ulrich, Natalie Biegard, Claudia Ullrich und Sonja Hähnel. Vorschau: Am kommenden Sonntag treffen die ASV-Frauen auswärts auf den FFC Ludwigshafen ll, Anpfiff ist bereits um Uhr. Trainingszeiten: Montag und Mittwoch, Uhr, auf dem ASV-Sportplatz. AH-Abteilung Grillfest Erst die Arbeit dann das Vergnügen! Nach diesem Motto hat die AH in der letzten Woche zunächst intensiv trainiert und anschließend ein kleines Grillfest am Rasenplatz gefeiert. Beim gemütlichen Beisammensein um den Grill wurde gut gegessen und getrunken und natürlich ausgiebig über Fußball gefachsimpelt. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern und vor allem den Altvorderen am Grill, die dieses gelungene Team-Event ermöglicht haben! Training Die AH des ASV trainiert jeden Mittwoch, ab Uhr, auf dem Rasenplatz! Interessierte Freizeitkicker und Neueinsteiger sind herzlich willkommen, um unser Team zu verstärken. Einfach vorbeikommen und mitkicken! Kontakt: Thomas Mäurer (Tel oder per Mail: Abt. Badminton Saisonstart 2013/14 Am kommenden Wochenende starten unsere beiden Seniorenmannschaften in die Saison 2013/14. Der Saisonauftakt erfolgt wie jedes Jahr für beide Mannschaften auswärts. Die Spielansetzungen lauten wie folgt: 1. Mannschaft, Bezirksklasse Mitte Sonntag, den / Uhr / 1. BC Worms I ASV Waldsee I 2. Mannschaft, A-Klasse Mitte Samstag, den , Uhr, TV Mainz-Zahlenbach II ASV Waldsee II Schülermannschaft U19 Eine Woche später beginnt mit dem 1. Blockspieltag (BST) dann auch die neue Saison für unsere U19-Jugendmannschaft. Der 1. BST wird am Sa., dem , ab Uhr, in der Schulsporthalle in Waldsee stattfinden. Jugendtraining: Montag, Uhr Erwachsenentraining: Montag, ab Uhr, Mittwoch, ab Uhr (bis ) Abteilungsleitung: Dirk Schmalz, Tel Jugendleitung: Mandy Gabler, Tel Abt. Tischtennis Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende: Damenmannschaft 2. Pfalzliga Ost ASV Waldsee SV Kirchheimbolanden 8:1 Für eine angenehme Überraschung sorgte die Damenmannschaft gegen die Gäste vom SV Kirchheimbolanden, denn dieser deutliche Erfolg war nicht unbedingt eingeplant. Es spielten: Andrea Schultz (2), Stefanie Veldhuis (1), Birgit Schöpf (2), Sabine Kos (1); Doppel: Andrea Schultz/Stefanie Veldhuis (1), Birgit Schöpf/Sabine Kos (1). 1. Herrenmannschaft Kreisliga Nord ASV Harthausen 2 Waldsee 19:6 Von Beginn an lief die 1. Herrenmannschaft einem Rückstand hinterher und konnte zwischenzeitlich sogar zum 6:6 ausgleichen, doch dem Endspurt der Hausherren hatten sie dann aber nichts mehr gegenzusetzen. Bester Akteur des ASV war Thorsten Guist, der beide Einzel siegreich nach Hause brachte. Die restlichen Zähler erspielten Herbert Wallner, Klaus Mayer-Süß, Manfred Stahl sowie das Doppel Thorsten Guist/Patrick Prax. 2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord ASV Waldsee 2 TTV Otterstadt 49:3 Thilo Schotthöfer und Philip Prax waren in dieser Partie mit je zwei Einzelsiegen die erfolgreichsten Punktesammler ihres Teams. Je einmal punkteten Daniel Herrmann, Bernd Eissner, Friedhelm Seyb, sowie die Doppel Philip Prax/Frank Schmitt und Bernd Eissner/Friedhelm Seyb. 3. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord A ASV Waldsee 3 TTC Speyer 38:2 Auch den zweiten Spieltag hat die 3. Herrenmannschaft unbeschadet überstanden. Gegen die Gäste aus der Domstadt zeigten sich Harry Günther und Friedhelm Seyb in glänzender Spiellaune und brachten im vorderen Paarkreuz optimale zwei Zähler ein. Es spielten: Friedhelm Seyb (2), Harry Günther (2), Klaus Golz (1), Harald Schneider (1); Doppel: Friedhelm Seyb/Klaus Golz (1), Harry Günther/Harald Schneider (1). 4. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord B ASV Waldsee 4 ASV Harthausen 4 8:6 Drei Spielgewinne von Richard Kwast legten den Grundstein zum ersten Saisonsieg. Es spielten: Richard Kwast (3), Fabian Fischer (1), Karl-Heinz Heger (1), Mark Schotter (2); Doppel: Fabian Fischer/Mark Schotter (1) Jungenmannschaft Bezirkspokal ASV Waldsee TSV Speyer 28:6 Gleich in der ersten Pokalrunde war für unsere Jungenmannschaft gegen den TSV Speyer auch schon Endstation. Den Ehrenpunkt erspielte Mark Schotter. Es spielten: Mark Schotter (1), Joshua Seyb, Pitt Schmalz. Vorschau: Am kommenden Wochenende kommt es zu folgenden Begegnungen: Damenmannschaft 2. Pfalzliga Ost Samstag, , Uhr, ASV Waldsee TTV Bobenheim 1. Herrenmannschaft Kreisliga Nord Freitag, , Uhr, ASV Waldsee 1 VfB Hochstadt 1 2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord Samstag, , Uhr, ASV Waldsee 2 ASV Harthausen 2 3. Herrenmannschaft Kreisliga Nord A Freitag, , Uhr, TTC Haßloch 2 ASV Waldsee 3 4. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord B Sonntag, , Uhr TTV Neustadt 5 Waldsee 4 Jungenmannschaft Kreisliga Nord Samstag, , Uhr

19 Amtsblatt Waldsee Seite 19 Freitag, den 6. September 2013 TSG Haßloch 3 ASV Waldsee Training: Schüler u. Jugend: dienstags, Uhr Schüler u. Jugend: freitags, Uhr Aktive: dienstags u. freitags, Uhr Schulsporthalle Waldsee Info: Harry Günther, Tel Philip Prax, Tel Arbeiterwohlfahrt Waldsee Spielenachmittag für Senioren und alle, die Lust auf einen spannenden Nachmittag haben. Gib deinem Wunsche Maß und Grenze, und dir entgegen kommt das Ziel. Liebe Spielerinnen, unser nächster Spielenachmittag ist am Donnerstag, dem 12. September, von Uhr, im alten Rathaus. Wie immer beginnen wir unseren Nachmittag mit einer gemütlichen Kaffeestunde, köstlichen Kuchen und der Möglichkeit, sich auszutauschen. Wer abgeholt werden möchte, darf sich gerne bei uns melden, wir holen Sie zu Hause ab und bringen Sie auch wieder nach den Spielen nach Hause. Dieser Fahrdienst ist kostenlos. Anmeldungen zum Fahrdienst unter Tel. 1747, Fam. Schramm. Sollten wir nicht zu Hause sein, sprechen Sie bitte Ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter. Männergesangverein Concordia 1861 Waldsee e.v. Concordia-Grillfest Um einen besseren Überblick über die Teilnehmer an dem Grillfest zu bekommen, möchten wir die passiven Mitglieder bitten, sich tel. beim 1. Vors. Reinhard Spindler unter Tel anzumelden. Wir freuen uns auch sehr über die Anmeldungen von Frauen verstorbener Sänger. Salatspenden werden gerne entgegengenommen. Bitte bei Anmeldung mitteilen. -Ortsverband Waldsee Infostand Wenige Tage vor der Bundestagswahl haben Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Möglichkeit, mit uns über aktuelle Probleme zu sprechen, Anregungen zu geben und Fragen zu stellen! Wir vom CDU-Ortsverband sind gerne bereit, uns mit Ihnen zu unterhalten und entsprechende Auskünfte zu erteilen! Sie finden uns am Samstag, dem , von bis Uhr, auf dem Partnerschaftsplatz. Bitte besuchen Sie uns recht zahlreich! Voraussichtlich wird auch der Direktkandidat unseres Wahlkreises, Herr Norbert Schindler, uns für kurze Zeit einen Besuch abstatten. Vorschau: Wenn Sie am Samstag keine Zeit haben sollten, besteht ein paar Tage später eine weitere Gelegenheit! Hierzu mehr im nächsten Amtsblatt. Am haben Sie dann eine weitere Möglichkeit, Neuigkeiten aus Berlin und Themen zum Wahlprogramm von Norbert Schindler persönlich zu erfahren, er kommt nämlich zu einem Dämmerschoppen nach Otterstadt ins Restaurant Zum Altrhein, Kollerstraße 9. Die Vorstandschaft MGV Eintracht Waldsee e.v. Chorauftritt am Samstag in Neuhofen Am Samstag, dem 07. September, feiert der Seniorclub Sonniger Herbst aus Neuhofen sein 40-jähriges Bestehen. Mit einigen Liedvorträgen wird der MGV Eintracht während der Jubiläumsveranstaltung den musikalischen Teil dazu beitragen. Der Chor wird bei der Veranstaltung im Neuen Hof vom Kreischorleiter Werner Funk geleitet, da sich unser Dirigent Stefan Golea noch im verdienten Urlaub befindet. Die Sänger treffen sich um Uhr am Neuen Hof in Neuhofen (vielleicht Fahrgemeinschaften bilden). Kleidungsordnung: Anzug. Die Vorstandschaft 1. FCK Fanclub Westkurve 80 Am Samstag, , treffen wir uns ab Uhr zu einem größeren Arbeitseinsatz im Clubheim. Hierbei soll unter anderem der Sand von unserer Beachparty entfernt werden. Cocktailparty! Wer Lust auf leckere Cocktails und coole Musik hat, der sollte sich schon mal den Samstag, , vormerken. Dann steigt nämlich die erste richtige Cocktailparty im Fanclub. Näheres hierzu im nächsten Amtsblatt! Achtung: Weitere Informationen findet ihr auf unserer neuen Homepage unter Freitag, 13. September 2013 ab 19 Uhr Hofladen Nieser für alle Mitglieder, Freunde und Gönner Wir sind s noch mal, die vom Mittelalter-Jahrmarkt Nachdem wir alle wieder getrocknet sind, unsere Zelte und Dächer verstaut haben und auch der Rest sich wieder in trockenen Tüchern befindet, wollen wir es nicht versäumen, EUCH zu danken, für das zahlreiche Erscheinen, den Jubel und das freudige Händeklappern, die leckeren Apfelkuchen die ihr gespendet, die netten Gesten und die freundlichen Gespräche! Wie angekündigt, werden wir in diesem Jahr das Frauenhaus in Speyer finanziell durch Euer Zutun unterstützen. Wir hoffen, dass wir Euch wohlfeil unterhalten haben. Einen ganz besonderen Dank für das Gelingen unseres Festes sprechen wir Herrn Bürgermeister Otto Reiland Frau Strebel (Amtsblatt Waldsee) Herrn Markus Lehmann (Ordnungsamt) Herrn Achim Schlosser (Bauhof) Herrn Pfarrer Aschenberger Frau Claus und dem Kirchengemeinderat Herrn Florian Spindler (Getränkekeller) den örtlichen Märkten und Geschäften aus. Ohne Sie wäre eine Spendenaktion nicht machbar! Klaus Feindel und das Volk vom Affolterloch

20 Amtsblatt Waldsee Seite 20 Freitag, den 6. September 2013 Obst- und Gartenbauverein Waldsee Singstunde Am , Uhr, findet die nächste Singstunde statt. Die Singstunden finden wie immer im Saal des alten Rathauses statt. Wir freuen uns wie immer auf einen zahlreichen Singstundenbesuch 15. Erntedankfest 2013 Am Sonntag, dem 29. Sept. 2013, feiert der Obst- und Gartenbauverein Waldsee wieder sein schon zur Tradition gewordenes Erntedankfest. Um Uhr findet der Erntedankgottesdienst statt. Nach dem Gottesdienst ist um ca Uhr ist das gemeinsame Mittagessen im Pfarrzentrum, dazu bieten wir traditionell Rindfleisch mit Meerrettich und Kartoffeln und andere Speisen und Getränke an. Nachmittags bieten wir Kaffee und hausgemachten Kuchen zu zivilen Preisen an. Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Gönner sowie die Mitbewohner von Waldsee recht herzlich zum Erntedankfest ein. Kuchenspende Wer einen Kuchen backen möchte, melde sich bitte bei Rosemarie Sternberger, Tel Um in der Kirche, wie in den letzen Jahren auch, den rechten Altar wieder mit Obst, Gemüse und Feldfrüchten und Blumen schmücken zu können, benötigen wir jede Menge Obst und Gemüse und bitten um Spenden von den Gartenfreunden. Melden Sie sich bitte beim Vors. E. St., Tel Die Vorstandschaft Partnerschaftsverein Waldsee-Ruffec e.v. Liebe Freunde der Partnerschaft, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums unserer Partnerschaft mit Ruffec im Jahre 1999 hat Norbert Hauck, der damals mit einer Gruppe Radfahrer die fast 1000 km lange Strecke zurückgelegt hat, eine DVD angefertigt, die zum Preis von 5, im Rathaus an der Zentrale oder unter Tel bei Frau Staub bestellt werden kann. Es ist sicherlich eine bleibende Erinnerung für alle, die damals dabei waren! Pfälzerwald-Verein OG Waldsee e.v. Planwanderung im September Durch die einzigartige Naturlandschaft der Mehlinger Heide, dem zweitgrößten Heidegebiet Deutschlands, geht unsere Planwanderung im September. Wir fahren am , um 9.30 Uhr, ab Schwanenplatz. Neben einer Wanderung über 12 km wird noch eine kleine Wanderung angeboten. Die Nichtwanderer können dort auf eigene Kosten eine Kutschfahrt unternehmen. Hierzu bitte um verbindliche Anmeldung bis bei Getränke Sternberger. Abschluss und Einkehr in der Flammkuchenhütte. Die Wanderführer sind Fam. Keller und Fam. Huber. Gastwanderer sind herzlich willkommen. Senioren-Schafskopffreunde Waldsee Zum Schafskopfturnier am Mittwoch, , in der Gaststätte Zum Grünen Baum, sind alle Schafskopffreunde recht herzlich eingeladen. Treff: Uhr, Turnierbeginn: Uhr SPD OV Waldsee Vorstands- und Fraktionssitzung Unsere nächste Vorstands- und Fraktionssitzung findet am , um Uhr, im Fraktionszimmer (Feuerwehrhaus) statt. Um vollzähliges und pünktliches Erscheinen wird gebeten. Abturnen 2013 fällt aus Bedingt durch geänderte Anforderungen für das Deutsche Sportabzeichen, sind die Leistungen des Abturnens leider nicht mehr verwendbar. Es fehlen noch ausreichend praktische Erfahrungen, um ein Abturnen sauber und sicher über die Bühne zu bringen. Wir bieten für Sportabzeicheninteressierte dienstags von bis Uhr Übungsstunden an. Ferner werden wir im Oktober an zwei Samstagen Abnahmetermine anbieten (Information erfolgt über das Amtsblatt). Handball Liebe Handballfreunde, Spieler/-innen, Fans und Gäste der TG Waldsee, die handballfreie Zeit ist endlich zu Ende, und die Saison 2013/14 kann beginnen. Die Handballabteilung der TG Waldsee freut sich sehr, Sie wieder zu den Spielen unserer Mannschaften in der Rheinauenhalle begrüßen zu dürfen. Wir alle sind gespannt, welche Erfolge die TG insgesamt verbuchen kann. Sowohl unsere Jugendmannschaften als auch unsere Aktiventeams wollen in ihren jeweiligen Ligen erfolgreich spielen. An Motivation mangelt es jedenfalls bei den Spielern und Trainern nicht. Daher können Sie davon ausgehen, dass überall gekämpft wird und Sie sportliche Höchstleistungen geboten bekommen. Unsere Damen spielen auch in dieser Saison in der höchsten pfälzischen Spielklasse, da ein anderes Team seine Mannschaft zurückgezogen hat. Die Truppe um Trainer Harald Keller will die Klasse trotz erneutem Personalkarussell und der weiteren Verjüngung halten. Zur Unterstützung wurde auch dieses Jahr eine Reservemannschaft gemeldet. Die 1. Herrenmannschaft hat es endlich geschafft und ist in die Pfalzliga aufgestiegen. In der neuen Klasse ist das Ziel der Mannschaft um Trainer Rainer Eckrich der Klassenerhalt. An die Leistung der letzten Saison soll angeknüpft werden. Unsere 2. Herrenmannschaft, trainiert von Andy Weiß, bildet den Unterbau der Herren 1. Auf die Truppe wartet eine anstrengende Saison, da die Klasse durch fünf Absteiger aus der Verbandsliga aufgewertet wird. Auch im Herrenbereich gibt es diese Saison wieder eine Reservemannschaft. Die Teams unterstützen sich gegenseitig, so dass ein guter Zusammenhalt in der Abteilung herrscht. Weitere Aushängeschilder unseres Vereins sind die weibliche und männliche A-Jugend, die in der Rhein-Pfalz-Saar-Oberliga zum Ball greifen. Einen Besuch der Heimspiele kann ich nur empfehlen. Spitzenhandball ist garantiert! Bitte feuern Sie unsere Teams lautstark an. Dadurch ermöglichen Sie vielleicht den einen oder anderen Punktgewinn in der Rheinauenhalle. Lassen Sie unsere Halle zu einer uneinnehmbaren Festung werden! Die Mannschaften möchten sich jetzt schon für Ihre Unterstützung bedanken! So, liebe Handballfreunde, ich hoffe, wir erleben eine spannende Saison, packende Spiele und am Ende den erhofften Erfolg für unsere Mannschaften. Tobias Keller, Abteilungsleiter Die Spiele an diesem Wochenende im Überblick: Kreisklasse me-jgd , Uhr TG Waldsee 1 TG Oggersheim Kreisklasse me-jgd , Uhr TG Waldsee 2 SG Assenheim/Dannstadt Pfalzliga Frauen , Uhr TG Waldsee HSG Lingenfeld/Schwegenheim Reserve Frauen , Uhr TG Waldsee SC Bobenheim-Roxheim Verbandsliga mc-jgd , Uhr TG Waldsee JG Landau/Land Kreisklasse mb-jug , Uhr TG Waldsee TSV Kandel A-Klasse Männer , Uhr TG Waldsee 2 1. FC Kaiserslautern Pfalzliga Männer , Uhr TG Waldsee TS Rodalben Reserve Männer , Uhr TG Waldsee 1. FC Kaiserslautern

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Stand: März 2014 Die Republik Belarus ist seit 1992 Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 05.10.1961 zur Befreiung ausländischer

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Verbandsgemeinde Waldsee. Amtliche Bekanntmachungen. Redaktionsschluss vorverlegt!

Verbandsgemeinde Waldsee. Amtliche Bekanntmachungen. Redaktionsschluss vorverlegt! Amtsblatt der Verbandsgemeinde Waldsee mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee Impressum: Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung 67165 Waldsee, Rathaus, Tel. 0 62 36/4 18 20, Fax 0 62 36/41 82 99,

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE

FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE Anreise und Einlass Wann findet die nächste Hauptversammlung statt? Die nächste ordentliche Hauptversammlung

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an

Strasse/Hausnummer. Hiermit melde ich mich (weitere Personen bitte unten eintragen) verbindlich für folgendes Kompetenz-Training an VERBINDLICHE ANMELDUNG: Bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Per Fax senden an: +423 239 35 89. Eingescannt senden an: info@star-training.li Vorname Nachname Geburtsdatum Unternehmen (optional)

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Unser Angebot: All inclusive Ferienbetreuung mit toller Spielplatz-Safari für 4 ½ 9 jährige Kinder Das Programm: 7 9 Uhr Eintreffen der Kinder 8 Uhr Frühstücken

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

(Name) (Vorname) (Geburtsdatum)

(Name) (Vorname) (Geburtsdatum) nach 28 SGB II (Arbeitslosengeld II), 34 SGB XII (Sozialhilfe), 6b BKGG i.v.m. 28 SGB II (Wohngeld, Kinderzuschlag) bzw. 3 AsylbLG Füllen Sie diesen Antrag bitte in Druckbuchstaben aus. Bitte beachten

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Umzug Allgemeines Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist davon

Mehr

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen LKK nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände über eine Förderung entscheiden können, ist Ihre

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

F A M I L I E N F R A G E B O G E N

F A M I L I E N F R A G E B O G E N Arbeitsgemeinschaft Christlicher Frauen Fachverband des Diakonischen Werkes der EKD Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen F A M I L I E N F R A G E B O G E N Verein für internationale Jugendarbeit Ortsverein

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)

Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) Tagespflegeperson: (als Nachweis Anlage A vorlegen) Tagespflegeperson besitzt eine

Mehr

-Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung

-Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung I n f o r m a t i o n -Veranstaltererklärung nach 29 Abs. 2 Straßenverkehrsordnung (StVO) -Veranstalterhaftpflichtversicherung Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchten wir Sie über zwei

Mehr

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Der Familienservice Weihenstephan informiert : Liebe Kolleginnen und Kollegen, Die Planungen für die Ferienbetreuung in den Herbstferien

Mehr

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen 1 Bürgermeisteramt Jagsthausen Frau Dörner Hauptstraße 3 74249 Jagsthausen Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen Erziehungsberechtigte/er:

Mehr

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de).

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de). Informationen für Gastwissenschaftler Adressen Botanisches Museum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6-8 14195 Berlin Tel.: +49 (0)30-838 50100, Fax +49 (0)30-838

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Muss ich mich entscheiden?

Muss ich mich entscheiden? Muss ich mich entscheiden? Fragen und Antworten zur Optionspflicht Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration Postfach 3180 55021 Mainz Telefon 06131 16-2468 Telefax 06131 16-4090 blmi@masgff.rlp.de

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

RE 10. Hannover > Goslar > Bad Harzburg. Montag bis Freitag. neu! Groß Düngen 13:53. Anschluss erixx (RB42/43) Bad Harzburg ab Braunschweig an

RE 10. Hannover > Goslar > Bad Harzburg. Montag bis Freitag. neu! Groß Düngen 13:53. Anschluss erixx (RB42/43) Bad Harzburg ab Braunschweig an RE 10 Montag bis Freitag Hannover > Goslar > Bad Harzburg Diese Fahrten haben wir für Sie neu aufgenommen oder deutlich erweitert. Mo bis Fr [feiertags wie So] Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr Mo-Fr

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Wochenbrief 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Liebe Gemeinde! Am Ende des Evangeliums, das am 3. Sonntag der Osterzeit verkündet wird, steht der Satz: Ihr seid Zeugen dafür. Und zwar nicht nur mit Worten, es

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Anlage 1. Einverständniserklärung

Anlage 1. Einverständniserklärung Anlage 1 Einverständniserklärung Ich / Wir, die Erziehungsberechtigten des Kindes Name, Vorname:... Geburtsdatum:... erklären uns damit einverstanden, dass die dem Regenbogen-Kindergarten vorliegenden

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 Kennziffer: B IV j/07 Bestellnr.: B4013 200700 November 2008 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Anhang. 2. Diese Bekanntmachung der Hauptversammlung wird an alle Aktionäre und CI-Besitzer (wie in der Satzung der

Anhang. 2. Diese Bekanntmachung der Hauptversammlung wird an alle Aktionäre und CI-Besitzer (wie in der Satzung der Anhang Erklärung 1. Eine Erklärung hinsichtlich der für die ordentliche Hauptversammlung vorzuschlagenden Beschlüsse kann dem oben stehenden Abschnitt Erläuterungen zur Tages ordnung entnommen werden.

Mehr

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über folgende Punkte: Wählen im Krankenhaus, Geriatriezentrum oder Pflegewohnhaus

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über folgende Punkte: Wählen im Krankenhaus, Geriatriezentrum oder Pflegewohnhaus Europawahl 2014 Wien bewegt Europa. Information für Menschen mit Behinderungen Magistrat der Stadt Wien Magistratsabteilung 62 Lerchenfelder Straße 4 A-1082 Wien wahl@m62.wien.gv.at www.wahlen.wien.at

Mehr

DHL DeliverNow: IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN

DHL DeliverNow: IHRE FRAGEN, UNSERE ANTWORTEN 1. Was ist DHL Express DeliverNow? 2. Kann meine Sendung an die nächstgelegene Postfiliale zugestellt werden? 3. Kann ich mir meine Zweitzustellung auch an eine Packstation liefern lassen? 4. NEU: Woher

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Anerkennung als Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen

Anerkennung als Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen An die Interessenten zur Anerkennung als Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen gemäß Richtlinien VdS 2228. Sie interessieren sich für die Anerkennung von Sachverständigen zum Prüfen elektrischer

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung Erstantrag auf Leistungen der Pflegeversicherung AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Unternehmenssteuerung Geschäftsbereich Pflege GZ: II.2.2.4 Friedrich-Ebert-Str. 49 45127 Essen AOK Rheinland/Hamburg

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

TERMINE & PREISE SPANISCHE HOFREITSCHULE BUNDESGESTÜT PIBER. www.srs.at

TERMINE & PREISE SPANISCHE HOFREITSCHULE BUNDESGESTÜT PIBER. www.srs.at TERMINE & PREISE SPANISCHE HOFREITSCHULE BUNDESGESTÜT PIBER www.srs.at MICHAELER- KUPPEL 4 Michaelerplatz 3 2 1 SOMMER- REITSCHULE WINTERREITSCHULE Reitschulgasse 6 STALL STALL- BURG 1 INFO & TICKETS 2

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr