Aktuelles zur Beratung von KMU

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktuelles zur Beratung von KMU"

Transkript

1 Aktuelles zur von KMU Steuerliche Aspekte der von KMU Mag. Lothar Egger JKU, Linz Grundsätzliches zur KMU- des Unternehmens des Unternehmers Generalistisch Entscheidungsorientiert Unternehmerisch denkend Vertrauensperson 2 1

2 3 Outsourcing Automatisierung Daten aus Vorsystemen USt-Check Bewirtung/Firmenevents/Sponsoring Privat/Betrieblich 4 2

3 Outsourcing Daten aus Vorsystemen, insbesondere Zeiterfassung Elektronischer Akt auch für MA Payroll-Check Einstufungen Abrechnungen Arbeitszeitmodelle Pensionszusagen 5 Bilanzpolitik Nutzungsdauern Bilanzstichtag Gruppenbesteuerung Erläuterung negatives Eigenkapital Evidenzkonto (Innenfinanzierung/Einlagen/Anschaffungskosten) 6 3

4 Planung/ Kostenrechnung Budget Finanzplan Planbilanz Soll/Ist-Vergleich Kostenrechnung (Sparten/Aufträge) 7 Bankengespräche Alternative en Förderungen aws Investorengespräche 8 4

5 I Immobilien Anpassung Nutzungsdauer Aufteilung Grund/Gebäude Privatnutzung GrESt Bemessungsgrundlage Anteilsvereinigung Treuhandvereinbarungen Energieabgabenvergütung für Dienstleistungsbetriebe Forschungsprämie Patente/Lizenzen 9 Grundsätzliches zur KMU- II PKW Vereinbarungen zwischen Gesellschaft und Gesellschafter/Schwestergesellschaften Verrechnungspreise Verdeckte Gewinnausschüttung/verbotene Einlagenrückgewähr Vertragliche Vereinbarungen Darlehen Zinsen, Rückzahlung, Sicherheiten 10 5

6 I Gründungsberatung/Start-ups NeuFöG Liquditätsplan für erste 3 Jahre (NZ ESt, ESt-VZ und SV!!) Alineare Gewinnausschüttung Aufgriffsrechte Umgründungen Betriebseinbringung Start-ups GF-Bezug Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterbindung 11 II Zukauf (Mitbewerber, Diversifikation) Verkauf/Schließung/Restrukturierung Bewertung Sanierungsverfahren Notfallplan Testament Vorsorgevollmacht Pflichtteilsverzicht Fruchtgenussvereinbarungen Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt 12 6

7 Für Ihre Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung! Umstrukt urierung/ Lothar Egger A 4040 LINZ, Ottensheimer Straße 32 T , F E 13 Umstrukt urierung/ beograd bratislava brno budapest linz ljubljana praha salzburg sarajevo wien zagreb zürich bucuresti * praha * sofia * warszawa * * kooperation 14 7

8 Umstrukt urierung/ LeitnerLeitner Consulting d.o.o. SRB BEOGRAD, Knez Mihailova Street 1-3 t f e BMB Leitner k.s. SK BRATISLAVA, Zámocká 32 t f e LeitnerLeitner CZ, s.r.o. CZ PRAHA, Římská 12 CZ BRNO, Vídeňská 995/63 t t e Leitner + Leitner Tax Kft H 1027 BUDAPEST, Kapás utca 6-12 Viziváros Office Center B/IV t f e LeitnerLeitner GmbH Wirtschaftsprüfer und Steuerberater A 4040 LINZ, Ottensheimer Straße 32 t f e Leitner + Leitner d.o.o. SI 1000 LJUBLJANA, Dunajska cesta 159 t f e LeitnerLeitner Salzburg GmbH Wirtschaftsprüfer und Steuerberater A 5020 SALZBURG, Hellbrunner Straße 7 t f e LeitnerLeitner GmbH Wirtschaftsprüfer und Steuerberater A 1030 WIEN, Am Heumarkt 7 t f e LeitnerLeitner Consulting d.o.o. HR ZAGREB, Heinzelova ulica 70 t f e LeitnerLeitner Zürich AG CH 8001 ZüRICH, Bahnhofstrasse 69a t f e kooperationen Stalfort Legal. Tax. Audit. RO BUCUREŞTI, Str. Lt. Av. Vasile Fuica Nr. 15 t f e Fučík & partneři, s.r.o. CZ PRAHA 1, Klimentská 1207/10 t f e Tascheva & Partner BG 1303 SOFIA, Ulitsa Marko Balabanov 4 t f e MDDP PL WARSZAWA, 49 Mokotowska Street t f e Leitner + Leitner Revizija d.o.o. BIH SARAJEVO, Ul. Hiseta 15 t e 15 8

Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting

Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting Steuerliche Auswirkungen beim Crowdinvesting Florian Zeitlinger, LL.M. 26. November 2015 Wien Equity Crowdinvesting vs Debt Crowdinvesting Fremdkapital Debt Crowd- Investing Festverzinsliches Darlehen,

Mehr

Umsatzsteuerliche Neuerungen bei Exportlieferungen und Reihengeschäften

Umsatzsteuerliche Neuerungen bei Exportlieferungen und Reihengeschäften Umsatzsteuerliche Neuerungen bei und n Dr. Hannes Gurtner Dr. Peter Pichler WIEN I. Nachweispflichten bei Ausgangslage Nachweispflichten bei - Ausgangslage Umsatzsteuerbefreiung für grenzüberschreitende

Mehr

S E M I N A R LeitnerLeitner GmbH

S E M I N A R LeitnerLeitner GmbH S E M I N A R Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie - Ein praxisnahes Update Wien, 15. April 2015 Mag. Natascha Stornig Mag. Michael Kern LeitnerLeitner GmbH Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Mehr

Steuerreform 2015/2016

Steuerreform 2015/2016 Steuerreform 2015/2016 Natascha Stornig 30.11.2015 Wien, Austria Center Vienna AGENDA Wichtige Änderungen für GmbH s Besteuerung von Dividenden - KESt Erhöhung Auswirkungen auf die steueroptimale Rechtsform

Mehr

Steuerabkommen Ö-CH. Bestehende und neue Handlungsalternativen in der Praxis Fallstricke und Sanierungslücken. Mag. Rainer Brandl, LeitnerLeitner

Steuerabkommen Ö-CH. Bestehende und neue Handlungsalternativen in der Praxis Fallstricke und Sanierungslücken. Mag. Rainer Brandl, LeitnerLeitner Steuerabkommen Ö-CH Bestehende und neue Handlungsalternativen in der Praxis Fallstricke und Sanierungslücken Mag. Rainer Brandl, LeitnerLeitner 16. Oktober 2012 JKU Linz Ausgangslage Welche Handlungsalternativen

Mehr

Steuerabkommen Ö-CH Chancen und Risiken für Betroffene und deren Berater

Steuerabkommen Ö-CH Chancen und Risiken für Betroffene und deren Berater Ö-CH Chancen und Risiken für Betroffene und deren Berater Mag. Rainer Brandl MMag. Matthias Hofstätter 28. November 2012 Vaduz Überblick Auslandsstrukturen trügerische Sicherheit Stiftungen, Trusts, Sitzgesellschaften

Mehr

Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie ein praxisnahes Update

Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie ein praxisnahes Update Die steuerliche Optimierung ein praxisnahes Update Natascha Stornig Michael Kern Wien, Wirtschaftskammer Wien Agenda Überblick & Grundlagen & gesetzliche FFG-Verfahren Update Frascati Manual EStR-Wartungserlass

Mehr

Abrechnung von (Gesellschafter-) Geschäftsführern

Abrechnung von (Gesellschafter-) Geschäftsführern Personalverrechnungs-Kongress 2015 Abrechnung von (Gesellschafter-) Geschäftsführern Monika Kunesch WIEN Agenda Arbeits- und abgabenrechtliche (Sozialversicherung, Lohn- /Einkommensteuer, Lohnnebenkosten)

Mehr

Verrechnungspreise in der Praxis

Verrechnungspreise in der Praxis Verrechnungspreise in der Praxis Business Restructuring Verlagerung der Vertriebsfunktion eines Entrepreneurs Dr. Clemens Nowotny 23. November 2011 2 Vertriebsorganisation vor Restrukturierung Österreichische

Mehr

Steuerreform 2015/2016

Steuerreform 2015/2016 2015/2016 Ines Hofbauer-Steffel Steuerberaterin Harald Galla Wirtschaftsprüfer Steuerberater Entlastung Tarifreform Vereinfachung Verringerung der Anzahl der Beitragsgruppen Angleichung der Bemessungsgrundlagen

Mehr

reca I HÄLT. WIRKT. BEWEGT. Wir bilden dich aus Lehrberufe bei Kellner & Kunz

reca I HÄLT. WIRKT. BEWEGT. Wir bilden dich aus Lehrberufe bei Kellner & Kunz reca I HÄLT. WIRKT. BEWEGT. Wir bilden dich aus Lehrberufe bei Kellner & Kunz Großhandelskauffrau/mann Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre. Die Berufsschule in Wels wird im Block (10 Wochen jährlich) besucht.

Mehr

Reihengeschäfte nach dem EuGH- Urteil in der Rs Euro Tyre

Reihengeschäfte nach dem EuGH- Urteil in der Rs Euro Tyre Reihengeschäfte nach dem EuGH- Urteil in der Rs Euro Tyre MMag. Roman Haller, LL.B. Linz Definition Reihengeschäft A B C Transport Umsatzgeschäfte zwischen mehreren Unternehmern über denselben Gegenstand

Mehr

Aktuelle steuerliche Änderungen

Aktuelle steuerliche Änderungen Aktuelle steuerliche Änderungen IB.Service Ukraine August 2013 Inhalt NEUE VERRECHNUNGSPREISBESTIMMUNGEN BESCHLOSSEN 2 NEUES DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN MIT ZYPERN 3 NEUE STEUER FÜR IMPORTIERTE FAHRZEUGE

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 5 APRIL 2015 1 Die von der österreichischen Bundesregierung unlängst präsentierten Eckpunkte der Steuerreform werden für Körperschaften öffentlichen Rechts (KöR) nach einer ersten Einschätzung wohl nur

Mehr

Fachtagung GmbH 2015 Payroll-Check für GmbH-Geschäftsführer

Fachtagung GmbH 2015 Payroll-Check für GmbH-Geschäftsführer Fachtagung GmbH 2015 Payroll-Check für GmbH-Geschäftsführer Mag. Monika Kunesch, LL.M. WIEN Agenda Gründe für regelmäßige Payroll-, insbesondere Arbeitszeitgesetzliche Vorschriften Vorschriften gegen Lohn-

Mehr

IMMOBILIEN RICHTIG SCHENKEN UND VERERBEN VERMÖGENSÜBERTRAGUNG IM FAMILIENKREIS

IMMOBILIEN RICHTIG SCHENKEN UND VERERBEN VERMÖGENSÜBERTRAGUNG IM FAMILIENKREIS IMMOBILIEN RICHTIG SCHENKEN UND VERERBEN VERMÖGENSÜBERTRAGUNG IM FAMILIENKREIS Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH (SCWP Schindhelm) Böhmerwaldstraße 14, 4020 Linz 03. April 2014 BANKHAUS

Mehr

Umsatzsteuerkarusselle Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl

Umsatzsteuerkarusselle Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl UMSATZSTEUERKARUSSELL D Ö D1 Händler im Ausland Ö1 Missing Trader Ö2 Buffer Ö3 Exporteur 2 FALLVARIANTE 1 > Ausgangsfall tatsächliche Lieferung der Waren Ö1

Mehr

ÜBERBLICK ÜBER DIE BESTEUERUNG VON HEDGEFONDS

ÜBERBLICK ÜBER DIE BESTEUERUNG VON HEDGEFONDS ÜBERBLICK ÜBER DIE BESTEUERUNG VON HEDGEFONDS Univ.Prof. Dr. Sabine Kirchmayr Dr. Helmut Moritz LeitnerLeitner Ausländische Hedgefonds werden in vielfältiger Form angeboten: Reinhard Leitner MAG/WP/STB

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 7 SEPTEMBER 2015 Steuerreform 2015/2016 Das Steuerreformgesetz 2015/2016 wurde am 14.8.2015 im Bundesgesetzblatt (BGBl I 118/2015) kundgemacht. Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Änderungen

Mehr

Änderungen der Steuergesetze 2012 3. Teil

Änderungen der Steuergesetze 2012 3. Teil Änderungen der Steuergesetze 2012 3. Teil IB Service Ungarn, Dezember 2011 INHALT - Mit Fahrzeugen verbundene und sonstige Gesetzänderungen IB.Service Liebe Klienten! Mit diesem Schreiben möchten wir Sie

Mehr

Steuertipps für Studenten 2006.

Steuertipps für Studenten 2006. Steuertipps für Studenten 2006. Österreich Ungarn Tschechien Slowakei Slowenien Polen Kroatien Member of Horwath International Die besten Tipps für kluge Köpfe. Wenn du während der Studienmonate ein geringfügiges

Mehr

Sprechanlagen. VIP-Kits. Mobil auch unterwegs einsetzbar! Get Ready. Get Schrack. www.schrack.at

Sprechanlagen. VIP-Kits. Mobil auch unterwegs einsetzbar! Get Ready. Get Schrack. www.schrack.at IP Sprechanlagen VIP-Kits Sprechanlagen Mobil auch unterwegs einsetzbar! ONLINE EINKAUFEN! INKL. VERFÜGBARKEITSINFORMATION Im Büro und unterwegs mit der Live Phone App Ab Lager In Stores www.schrack.at

Mehr

Kellner & Kunz Ihr Partner für neue Anforderungen im Stahlbau!

Kellner & Kunz Ihr Partner für neue Anforderungen im Stahlbau! Kellner & Kunz Ihr Partner für neue Anforderungen im Stahlbau! Die Europäische Union (EU) hat für die Konstruktion und korrekte Ausführung von Stahlkonstruktionen den Eurocode 3 - EN 1993-1-8 herausgegeben.

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria /5 JUNI 2014 Am 11. Juni 2014 wurde eine Regierungsvorlage zur Änderung ua des Investmentfondsgesetztes (InvFG 2011), des Alternative Investmentfonds Manager-Gesetzes (AIFMG) und des Immobilien-Investmentfondsgesetzes

Mehr

leitnerleitner TRANSPARENZBERICHT gemäß 24 A-QSG für das Geschäftsjahr 2013/2014 LeitnerLeitner Audit Partners GmbH Wirtschaftsprüfer

leitnerleitner TRANSPARENZBERICHT gemäß 24 A-QSG für das Geschäftsjahr 2013/2014 LeitnerLeitner Audit Partners GmbH Wirtschaftsprüfer TRANSPARENZBERICHT gemäß 24 A-QSG für das Geschäftsjahr 2013/2014 LeitnerLeitner Audit Partners GmbH Wirtschaftsprüfer 30.4.2014 INHALT Vorwort SEITE 3 1 Rechtsform und Eigentumsverhältnisse SEITE 4 2

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 5 FEBRUAR 2013 auf auf Am 29.1.2013 haben Österreich und Liechtenstein ein abgeschlossen, das analog zum Schweiz-Österreich die effektive Besteuerung insbesondere von Kapitalerträgen von in Österreich

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria SEITE 1 / 7 MÄRZ 2015 Sehr geehrte Klienten, auf Basis der bisher verfügbaren Informationen wird die voraussichtlich folgende Änderungen bringen: 1 Änderungen des Einkommensteuertarifes Nachfolgend sehen

Mehr

EC Logistics. Unternehmenspräsentation

EC Logistics. Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Unser Leitbild als Dienstleister für die österreichische Wirtschaft Wir sind das logistische Rückgrat der österreichischen Wirtschaft im Bereich Stückgut sowie den verwandten Produkten

Mehr

DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT. Kompetenzzentrum

DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT. Kompetenzzentrum DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT Kompetenzzentrum Österreich und Mittelosteuropa Kompetenzzentrum Österreich und Mittelosteuropa Die Länder, die wir betreuen: Bosnien und Herzegowina Bulgarien

Mehr

REIHENKLEMMEN SERIE IK6

REIHENKLEMMEN SERIE IK6 KOMPETENZ VERBINDET. REIHENKLEMMEN SERIE IK6 w TOP SCHRAUBKLEMMEN w TOP FEDERKRAFTKLEMMEN w TOP VERFÜGBARKEIT ENERGIE INDUSTRIE GEBÄUDE ANLAGEN DATEN KABEL LICHT 2 W SCHRAUBKLEMMEN AVK 2,5 bis AVK 16 AVK

Mehr

Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld. mit den Standorten gemäß Anlage

Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld. mit den Standorten gemäß Anlage Zertifikat Unternehmen: Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld mit den Standorten gemäß Anlage Geltungsbereich: Dienstleister Verbindungselemente Verbindungs- und Montagetechnik

Mehr

SPITZER SILO-FAHRZEUGWERKE SERVICEHEFT

SPITZER SILO-FAHRZEUGWERKE SERVICEHEFT SPITZER SILO-FAHRZEUGWERKE SERVICEHEFT SPITZER SERVICE INHALTSVERZEICHNIS WIR GARANTIEREN IHRE MOBILITÄT HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SPITZER SERVICE! Die Spitzer Silo-Fahrzeuge bieten Ihnen außergewöhnliche

Mehr

Dach- und Abdichtungssysteme

Dach- und Abdichtungssysteme Dach- und Abdichtungssysteme Natürlich dicht! Dach- und Abdichtungssysteme Unternehmensgegenstand BÜSSCHER & HOFFMANN produziert und vermarktet ein breites Sortiment an Dach- und Abdichtungsbahnen aus

Mehr

Änderungen und Ergänzungen des Gesetzes über Handelsregister Statistikberichte für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2011

Änderungen und Ergänzungen des Gesetzes über Handelsregister Statistikberichte für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2011 Änderungen und Ergänzungen des Gesetzes über Handelsregister Statistikberichte für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2011 IB.Service Kroatien 09.2011 Inhalt 1. ÄNDERUNGEN UND ERGÄNZUNGEN DES GESETZES ÜBER

Mehr

TOP TECHNIK TOP LÖSUNG

TOP TECHNIK TOP LÖSUNG TOP TECHNIK TOP LÖSUNG LS/FI KOMBISCHALTER 3+N ENERGIE INDUSTRIE GEBÄUDE ANLAGEN DATEN KABEL LICHT ANENDUNGEN SICHERER SCHUTZ DURCH EINZELABSICHERUNG VON STROMVERTEILERN ZUVERLÄSSIGE ARBEITSSTECKDOSENABSICHERUNG

Mehr

Multimedia Terminals.

Multimedia Terminals. Multimedia Terminals. Patienten-Entertainment auf höchstem Niveau. HEALTH CARE www.schrack-seconet.com MultiMEDIA Umfassendes Entertainment Einfach zu bedienen Gestochen scharfes Bild Perfektes Design

Mehr

Highlights aus dem AbgÄG 2014 Mag. Claudia Modarressy Mag. Christoph Schmidl Dr. Martin Wagner

Highlights aus dem AbgÄG 2014 Mag. Claudia Modarressy Mag. Christoph Schmidl Dr. Martin Wagner Highlights aus dem AbgÄG 2014 Mag. Claudia Modarressy Mag. Christoph Schmidl Dr. Martin Wagner www.ibgroup.at Vortragende Mag. Claudia MODARRESSY Steuerberaterin Mag. Christoph SCHMIDL Steuerberater Dr.

Mehr

Die Mitgliedstaaten der EU

Die Mitgliedstaaten der EU Die Mitgliedstaaten der EU Arbeitsaufträge: 1. Trage in die einzelnen EU-Mitgliedstaaten die jeweilige Abkürzung ein! 2. Schlage in deinem Atlas nach, wo die Hauptstädte der einzelnen Länder liegen und

Mehr

Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld. mit den Standorten gemäß Anlage

Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld. mit den Standorten gemäß Anlage Zertifikat Unternehmen: Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG Archimedesstraße 1-4 D - 33649 Bielefeld mit den Standorten gemäß Anlage Geltungsbereich: Dienstleister Verbindungselemente Verbindungs- und Montagetechnik

Mehr

IB.Service. IB.Service Ukraine Dezember 2014. Inhalt

IB.Service. IB.Service Ukraine Dezember 2014. Inhalt IB.Service IB.Service Ukraine Dezember 2014 Inhalt DEVISENRECHTLICHE BESCHRÄNKUNGEN VERLÄENGERT 2 BEKÄEMFUNG VON GELDWÄESCHE 3 REGISTER DES IMMOBILIENVERMÖEGENS 4 IB INTERBILANZ BEIM FORUM UKRAINE DER

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 5 JULI 2015 /2016 Am 16.6.2015 wurden im Ministerrat die Regierungsvorlagen (RV) zum Steuerreformgesetz 2015/16 und Bankenpaket sowie zur Änderung des Endbesteuerungsgesetzes beschlossen. Die Beschlussfassung

Mehr

Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie Ein praxisnahes Update

Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie Ein praxisnahes Update Die steuerliche Optimierung der Forschungsprämie Ein praxisnahes Update Natascha Stornig Michael Kern 24.2.2016 Wien, Wirtschaftskammer Wien Überblick und Neuerungen Nachträgliche Korrektur der Forschungsprämie

Mehr

umsatzsteuer aktuell stichwort inhalt zitat

umsatzsteuer aktuell stichwort inhalt zitat SEITE 1 / 5 DEZEMBER 2013 Umsatzsteuer- richtlinien- Wartungserlass 2013 Überlassung von Jobtickets an Mitarbeiter (Rz 74) Die unentgeltliche Überlassung von Monats-/Jahresfahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

Renáta Bláhová, Katarína Bujnová Entsendung von Arbeitnehmern und Führungskräften in die Slowakei einschließlich der Änderungen ab 1.1.

Renáta Bláhová, Katarína Bujnová Entsendung von Arbeitnehmern und Führungskräften in die Slowakei einschließlich der Änderungen ab 1.1. Renáta Bláhová, Katarína Bujnová Entsendung von Arbeitnehmern und Führungskräften in die Slowakei einschließlich der Änderungen ab 1.1.2013 14.November 2012 BRATISLAVA 1/51 14.11.2012 Überblick Steuerlich

Mehr

[ef tsïeyleitner. pere-ma l: peter.kollermann@pfk-partner.at. Steuerliche Behandlung "Genussrechte" - Galerie Wieden GmbH.

[ef tsïeyleitner. pere-ma l: peter.kollermann@pfk-partner.at. Steuerliche Behandlung Genussrechte - Galerie Wieden GmbH. [ef tsïeyleitner pere-ma l: peter.kollermann@pfk-partner.at PFK+Partner Steuerberatungs- und Wi ftschaftsprüfungsg mbh Herrn Mag. Peter Kollermann Mariahilfer Straße 5415. Stock 1070 Wien Reinhard Leitner

Mehr

Handels und Abwicklungsteilnehmer

Handels und Abwicklungsteilnehmer s und bwicklungsteilnehmer im BN MRO Clearing Bank N.V. xpo Trading G Bayerische Landesbank BNP Paribas Commodity Futures Ltd. BP GS MRKETNG LMTE Citigroup Global Markets Limited anske Commodities /S eutsche

Mehr

Evola. Evolution in Logistics.

Evola. Evolution in Logistics. Evola. Evolution in Logistics. Wir gehen mit der Zeit, damit Sie gut ankommen. Seit 1993 sind wir für Sie da und unterwegs zunächst als Italienspezialist, dann als europäisch expandierendes Logistikunternehmen.

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 6 JÄNNER 2013 unterzeichnet Am 29. Januar 2013 wurden das zwischen Österreich und unterzeichnet. unterzeichnet Das folgt dem Vorbild des am 13. April 2012 abgeschlossenen s zwischen Österreich und der

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 5 OKTOBER 2014 1 Um umsatzsteuerliche Registrierungen im EU-Ausland zu vermeiden, wird als Erleichterung eine einzige Anlaufstelle ( Mini-One-Stop-Shop = MOSS) geschaffen. Insoweit kann die ausländische

Mehr

Export nach wichtigsten Handelspartnern (Angaben 2011* in Mio. Euro)

Export nach wichtigsten Handelspartnern (Angaben 2011* in Mio. Euro) Außenhandel Export nach wichtigsten Handelspartnern (Angaben 2011* in Mio. Euro) Import nach wichtigsten Handelspartnern (Angaben 2011* in Mio. Euro) Bulgarien in Zahlen 15 Außenhandel Export nach Produktgruppen

Mehr

Immobilien und öffentlich-rechtliche Körperschaften Mag. Wolfgang Lindinger. Linz, 23. November 2005

Immobilien und öffentlich-rechtliche Körperschaften Mag. Wolfgang Lindinger. Linz, 23. November 2005 Immobilien und öffentlich-rechtliche Körperschaften Mag. Wolfgang Lindinger Linz, 23. November 2005 Überblick > Einleitung Begriff der öffentlich-rechtlichen Körperschaft > Unternehmereigenschaft von öffenlich-rechtlichen

Mehr

AMTSLEITERSEMINAR 2010

AMTSLEITERSEMINAR 2010 MTSLEITERSEMINR 2010 Thema: Praktische Tipps bei Erstellung von Umsatzsteuererklärungen DE 23.7.2010 1. Einleitung Um den Gemeinden eine Hilfestellung bei der jährlich notwendigen Erstellung ihrer Umsatzsteuererklärungen

Mehr

Programm Sparkling Science Facts & Figures

Programm Sparkling Science Facts & Figures Programm Sparkling Science Facts & Figures Stand Dezember 2014 Programmlaufzeit: 2007 bis 2017 Eckdaten zu den ersten fünf Ausschreibungen Zahl der Forschungsprojekte: 202 Fördermittel: insgesamt 28,2

Mehr

Ihr Erfolg mit IMMORENT Leasing, der komfortable Weg zu einer Immobilie

Ihr Erfolg mit IMMORENT Leasing, der komfortable Weg zu einer Immobilie Ihr Erfolg mit IMMORENT Leasing, der komfortable Weg zu einer Immobilie Vorstellung der Gesellschaft IMMORENT ČR s.r.o. 100% Tochtergesellschaft der österreichischen Immorent AG (ein Unternehmen der Erste

Mehr

Verständlich über Steuern

Verständlich über Steuern leitnerleitner tax audit advisory Steueroptimierung LeitnerLeitner Verständlich über Steuern LeitnerLeitner ist eine der bedeutendsten Buchhaltungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsfirmengruppen

Mehr

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung ACTES CONSULTANTS TECHNOLOGY & ENGINEERING SERVICES GMBH Anfahrtsbeschreibung CZ: Brno, Praha 1100 Wien St. Pölten, Linz D: Passau, München CH: Zürich H: Budapest SK: Bratislava Flughafen Wien St. Pölten

Mehr

Flächenverbrauch und Landschaftszersiedelung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?

Flächenverbrauch und Landschaftszersiedelung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung Universität Stuttgart Flächenverbrauch und Landschaftszersiedelung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?, Dipl.- Geogr. Stefan Fina Inhaltsübersicht

Mehr

WS: Anfang Oktober - Ende Februar I SS: Anfang März - Mitte Juli (Prüfungszeiten miteingerechnet)

WS: Anfang Oktober - Ende Februar I SS: Anfang März - Mitte Juli (Prüfungszeiten miteingerechnet) Freie Plätze: Psychologie Sommersemester 2015 E TENERIF01 BA 1 F BESANCO01 BA/MA 1 WS: Anfang/Mitte September - Ende Dezember I SS: Ende Januar - Ende Mai siehe: http://www.ull.es/view/institucional/ull/calendario_vigente/es

Mehr

Steuerberater Mitglieder in der Deutsch-serbischen Wirtschaftsvereinigung

Steuerberater Mitglieder in der Deutsch-serbischen Wirtschaftsvereinigung Steuerberater Mitglieder in der Deutsch-serbischen Wirtschaftsvereinigung BDO d.o.o. Internationale Steuerberaterfirma in Belgrad, Serbien seit 2004 vertreten. Beratung in den Bereichen : - Revisionen

Mehr

Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt

Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt Seminar des Komitees für Rechtsfragen AHK Russland: Strukturierung von Joint Ventures Dr. Thomas Mundry, Rechtsanwalt Russische Joint-Venture-Gesellschaft + Gesellschaftstyp OOO ZAO + Nachteile Schwierigkeiten

Mehr

AL 5000. Ersatzteilliste MIG/MAG-Handschweiß - brenner. Spare Parts List MIG/MAG Manual welding torch

AL 5000. Ersatzteilliste MIG/MAG-Handschweiß - brenner. Spare Parts List MIG/MAG Manual welding torch D GB F Ersatzteilliste MIG/MAG-Handschweiß - brenner Spare Parts ist MIG/MAG Manual welding torch iste de pièces de rechange chalumeau manuel MIG/MAG A 5000 I ista parti di ricambio cannello saldatura

Mehr

ca immo Portfolio Bestandsimmobilien / Investment Properties 1) Österreich / Austria Julius-Welser Strasse 15 Klagenfurt Fallegasse 7

ca immo Portfolio Bestandsimmobilien / Investment Properties 1) Österreich / Austria Julius-Welser Strasse 15 Klagenfurt Fallegasse 7 ca immo Portfolio 2015 Bestandsimmobilien / Investment Properties 1) Österreich / Austria Fallegasse 7 Julius-Welser Strasse 15 Klagenfurt Salzburg Sonstige Objekte / others 3,800 m² 3,353 m² AVA Hof Donau

Mehr

CEE Jugend optimistisch und flexibel

CEE Jugend optimistisch und flexibel CEE Jugend optimistisch und flexibel Bank Austria präsentiert ihr erstes CEE Jugend Stimmungsbarometer Ralph Müller, Bank Austria Vorstand für Geschäfts- und Privatkunden Martin Mayr, stv. Leiter Market

Mehr

contrast stiftungsaudit Ist Ihre Stiftung für die unternehmerischen Herausforderungen der Zukunft gerüstet?

contrast stiftungsaudit Ist Ihre Stiftung für die unternehmerischen Herausforderungen der Zukunft gerüstet? contrast stiftungsaudit Ist Ihre Stiftung für die unternehmerischen Herausforderungen der Zukunft gerüstet? Contrast Stiftungsaudit Dr. Christoph Kraus (Generalsekretär, Verband Österreichischer Privatstiftungen)

Mehr

Ready for Take off. Leasing. www.rbi-leasing.at

Ready for Take off. Leasing. www.rbi-leasing.at Ready for Take off. Leasing www.rbi-leasing.at UNSER NETZWERK, BESTEHEND AUS ZENTRALE, BANKEN UND LEASINGGESELLSCHAFTEN RBI-REPRÄSENTANZEN, FILIALEN UND SONSTIGE NIEDERLASSUNGEN Inhalt Raiffeisen-Leasing

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 7 DEZEMBER 2014 1 Seitens des BMF wurde Ende November der zu den (BMF-010219/0495-VI/4/2014 vom 14.11.2014) veröffentlicht. Das BMF nimmt darin ua zu folgenden Themen Stellung: Mischbetriebe Unter einem

Mehr

TOM TOM 520. Merkmale. Lieferumfang

TOM TOM 520. Merkmale. Lieferumfang TOM TOM 520 Akku (5 Stunden Betrieb) Auflösung...Pixel: 480*272 Bluetooth Extra breiter Bildschirm 4,3 Zoll Touchscreen Freisprechen Gesprochene Anweisungen Gewicht in gr.: 220 Größe (HxBxT) in mm: 118

Mehr

Donau- Kreuzfahrt. Mit großem Faltplan

Donau- Kreuzfahrt. Mit großem Faltplan Mit großem Faltplan Donau- Kreuzfahrt Die Highlights der Donau entdecken und erleben Spannende Landgänge und Ausflüge Tipps für den Aufenthalt an Bord Tévere O s t s e e 15 x die Donau direkt erleben Gdaƒsk

Mehr

Porsche auf der Überholspur Smarte Dokumente als entscheidender Wettbewerbsvorteil

Porsche auf der Überholspur Smarte Dokumente als entscheidender Wettbewerbsvorteil Porsche auf der Überholspur Smarte Dokumente als entscheidender Wettbewerbsvorteil Herbert Wenger Porsche Informatik GmbH Leitung Entwicklung Finanzdienstleistungen Gregor Marboe Infinica Document Solutions

Mehr

mailingleitner austria

mailingleitner austria / 7 MÄRZ 2015 1 Die von der österreichischen Bundesregierung unlängst präsentierten Eckpunkte der Steuerreform werden für Körperschaften öffentlichen Rechts (KöR) sowie deren ausgegliederte Rechtsträger

Mehr

Finadvice Gruppe Unternehmenspräsentation

Finadvice Gruppe Unternehmenspräsentation Finadvice Gruppe Unternehmenspräsentation Financial Advisory Gruppe (I/III) Finadvice wurde 1998 als Spin-Off der gegründet Ihre Gründer und Partner, zuvor verantwortlich im M&A Bereich, sind Mehrheitseigentümer

Mehr

IB.Slowenien Express Service Erhöhung der MwSt.-Sätze

IB.Slowenien Express Service Erhöhung der MwSt.-Sätze IB.Slowenien Express Service Erhöhung der MwSt.-Sätze 28.05.2013 Mit unserer letzten Ausgabe des IB Express Services haben wir Sie informiert, dass das slowenische Parlament die Erhöhung der Mehrwertsteuersätze

Mehr

Stückgut-Verkehre Europa

Stückgut-Verkehre Europa Stückgut-Verkehre Europa Produktdefinition Gewicht: Volumen: Lademeter: max. Höhe: max. Breite: bis 2.500 kg bis 12 cbm bis 2 Lademeter 220 cm 240 cm Verpackung: alle üblichen Kolli-Gruppen transportsichere

Mehr

CEE M&A Markt-Trends. Impulsvortrag. Quelle: ZEPHYR M&A Datenbank. CEE M&A Trends ZEPHYR M&A Datenbank. Mag. Emmanuel Ph. Jansa, Bureau van Dijk

CEE M&A Markt-Trends. Impulsvortrag. Quelle: ZEPHYR M&A Datenbank. CEE M&A Trends ZEPHYR M&A Datenbank. Mag. Emmanuel Ph. Jansa, Bureau van Dijk CEE M&A Markt-Trends Impulsvortrag Quelle:, Bureau van Dijk Agenda 1. Fragestellung: Wie hat sich M&A Markt im CEE Raum entwickelt? 2. Methodik 3. Entwicklung des Gesamtmarkts in der Region 4. Entwicklung

Mehr

Z U L A S S U N G E N

Z U L A S S U N G E N TECHNISCHE EINRICHTUNGEN SPORTGERAETE TECHNICAL EQUIPMENT SPORT EQUIPMENT Kegelstellautomaten KugellaufflДchen Kegel Kugeln Pinsetter automatic machines Ninepin Bowling Runway of balls Pins Balls Z U L

Mehr

Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014. RSP International. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien

Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014. RSP International. Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien Präsentation aus Anlass des Russlandtages Warnemünde, 1. Oktober 2014 RSP International Ihr Partner in Osteuropa und Zentralasien Steuerliches Umfeld in Russland Positiv Einheitliches Gesetzeswerk -> Steuerkodex

Mehr

VISOTAX IP. Bargeldlose Abrechnung von Serviceleistungen. HEALTH CARE. www.schrack-seconet.com

VISOTAX IP. Bargeldlose Abrechnung von Serviceleistungen. HEALTH CARE. www.schrack-seconet.com VISOTAX IP. Bargeldlose Abrechnung von Serviceleistungen. HEALTH CARE www.schrack-seconet.com VISOTAX IP Steigende Ansprüche Wachsender Kostendruck Vernetzung der Systeme als Weg Das wirtschaftliche Abrechnungssystem.

Mehr

Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012

Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012 Intelligente Energie Europa Beteiligungsergebnisse 2007-2012 31. Januar 2013 Nationaler Informationstag Intelligente Energie Europa - Aufruf 2013 Ute Roewer, NKS Energie www.nks-energie.de eu-energie@fz-juelich.de

Mehr

Montenegro. Mattig Management Partners. Grundzüge des Rechtssystems

Montenegro. Mattig Management Partners. Grundzüge des Rechtssystems Gesellschaftsformen Sozialversicherungsrecht Steuerrecht Doppelbesteuerungsabkommen Grundzüge des Rechtssystems Stand Juni 2012 1 Euro (pl.: Euro) = 100 Cent (ISO-Code: EUR) Landeswährung Mattig Management

Mehr

Adressen und Kontaktdaten

Adressen und Kontaktdaten KONTAKTDATEN Adressen und Kontaktdaten ausgewählter RZB-Konzernunternehmen Raiffeisen Zentralbank Österreich AG Österreich (Zentrale) Postanschrift: 1011 Wien, Postfach 50 Tel. (+43-1) 71 707-0 Fax (+43-1)

Mehr

Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen

Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen Tagung REGIONALENTWICKLUNG 2014+ 13. November 2014, Graz Mag. Markus Seidl ÖROK-Geschäftsstelle www.oerok.gv.at

Mehr

stichwort inhalt zitat Der VfGH hatte Anfang 2012 die alte Gastgewerbepauschalierungsverordnung

stichwort inhalt zitat Der VfGH hatte Anfang 2012 die alte Gastgewerbepauschalierungsverordnung SEITE 1 / 5 JÄNNER 2013 1 allgemein Neue Gastgewerbepauschalierungsverordnung 2013 Der VfGH hatte Anfang 2012 die alte Gastgewerbepauschalierungsverordnung (Gewinn ihv 5,5% des Umsatzes) als verfassungswidrig

Mehr

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten en ein Qualitäts- und Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: - Textilpflege / Service und Logistik -

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank Vorstellung der neuen Förderbank AWS Mag. Matthias Bischof Stockerau, 25. März 2003 Inhaltsübersicht Reform der unternehmensbezogenen Wirtschaftsförderung und Hintergründe

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Seminarveranstaltung in Bukarest am 22.09.2015 Vortrag von: Klaus Ginter - Geschäftsleiter 2015 LIGHTS 4 Europe GmbH & Co. KG Gaildorfer Straße 6 71522 Backnang, Germany www.lights.de

Mehr

Perfekt renovieren und sanieren Allround-Mörtel Capatect ArmaReno 700 und ArmaReno Sockel

Perfekt renovieren und sanieren Allround-Mörtel Capatect ArmaReno 700 und ArmaReno Sockel Perfekt renovieren und sanieren Allround-Mörtel Capatect ArmaReno 700 und ArmaReno Sockel Capatect ArmaReno 700: Perfekt renovieren und sanieren auch bei schwierigen Untergründen der Allround-Mörtel Capatect

Mehr

Steuerreform 2015 Handlungsbedarf?

Steuerreform 2015 Handlungsbedarf? Steuerreform 2015 Handlungsbedarf? Rechtsanwalt Dr. Bernhard Huber, LLM 4020 Linz, Schillerstrasse 12 Tel. 0732 / 65 69 69 E-mail b.huber@hep.co.at Linz, im April 2015 Eckpunkte der Steuerreform (Auswahl)

Mehr

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees. deutsche Perspektive. 10.11.2015 Beate Körner EU03. Michael Jordan

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees. deutsche Perspektive. 10.11.2015 Beate Körner EU03. Michael Jordan Michael Jordan Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees deutsche Perspektive 10.11.015 Beate Körner EU03 1 Erasmus+ Programmstruktur Tempus 007-013 014-00 Erasmus Mundus EU-international Erasmus+ EMJMD

Mehr

Das neue Erwachsenenschutzrecht stärkt das Selbstbestimmungsrecht

Das neue Erwachsenenschutzrecht stärkt das Selbstbestimmungsrecht Schwyz Pfäffikon SZ Brig Zug Altdorf Bukarest Timisoara Sibiu Sofia Wien Bratislava Tirana Ingolstadt Hauptsitz Schwyz Bahnhofstrasse 28, Postfach 556 CH-6431 Schwyz info@mattig.ch, www.mattig.ch Mattig-Suter

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2016 Zugnummern 400-499 CNL 418 München Hbf Amsterdam C 21 22

Mehr

GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD

GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD VIENNA INSURANCE GROUP VORLÄUFIGE PRÄMIEN 1 2015 GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD Nr. 02/2016 26. Jänner 2016 VIG erzielt 9,2 Mrd. Euro Prämien Laufende Prämien solides Plus von 2,2 Prozent

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag 1. Spieltag 11.07.2007 19:30 SK Rapid Wien FC Wacker Innsbruck 3 1 10.07.2007 18:15 LASK SK Austria Kärnten 1 0 11.07.2007 19:30 RB Salzburg SCR Altach 4 1 11.07.2007 19:30 SV Ried SV Mattersburg 1 2 11.07.2007

Mehr

1 3Wilo-Drain TMT/TMC

1 3Wilo-Drain TMT/TMC 1 3Wilo-Drain TMT/TMC D Einbau- und Betriebsanleitung HU Be p t si s zemeltet si utas t s US Installation and operating instructions PL Instrukcja monta 1 7u i obs 1 7ugi F Notice de montage et de mise

Mehr

Calcino-Decor. Hochwertige Marmor-Glättetechnik auf Kalkbasis

Calcino-Decor. Hochwertige Marmor-Glättetechnik auf Kalkbasis Calcino-Decor Hochwertige Marmor-Glättetechnik auf Kalkbasis Schlichte Eleganz und stilvolle Ästhetik durch reinmineralische Wandoberflächen Calcino-Decor reflektiert italienisches Design und die Verwandt

Mehr

Strompreise 2011 Fakten und Zusammenhänge Kurt Rohrbach, Präsident VSE. VSE-Medienkonferenz, Hotel Bern, 26. August 2010

Strompreise 2011 Fakten und Zusammenhänge Kurt Rohrbach, Präsident VSE. VSE-Medienkonferenz, Hotel Bern, 26. August 2010 Strompreise 2011 Fakten und Zusammenhänge Kurt Rohrbach, Präsident VSE VSE-Medienkonferenz, Hotel Bern, 26. August 2010 Inhalt Strompreise im Quervergleich Zusammensetzung Strompreis Einflussfaktoren Fazit

Mehr

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011 VIG Erfolgreicher Player in CEE Unternehmenspräsentation Börse Express Roadshow, 19. September 2011 Die Vienna Insurance Group ist in 24 Ländern Europas tätig notiert an der Wiener und Prager Börse betreibt

Mehr

stark von der globalen Krise getroffen

stark von der globalen Krise getroffen Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche The Vienna Institute for International Economic Studies www.wiiw.ac.at Ausländische Direktinvestitionen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa 29-21:

Mehr