Die österreichische Bürgerkarte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die österreichische Bürgerkarte"

Transkript

1 Die österreichische Bürgerkarte Andreas Bubla Markus Hofer Barbara Jandl Johannes Mor WS 2004/2005

2 Überblick Allgemein Das Konzept Rechtliche Grundlage SigRL, SigG, SigV Technische Umsetzung Security Kapsel, Protokolle, Standards Bestehende Implementierungen A1 Signatur Karte, E-Card Kryptographie 2

3 Die Bürgerkarte amtliches Ausweisdokument Anforderungen für sicheres Verfahren Keine spezielle Karte Konzept: Behördengänge elektronisch und sicher Sicherheitsanforderungen Kepler Card Kryptographie 3

4 KeplerCard Amtl.Lichtbildausweis Pin-Code Bibliothekausweis QUICK Parkplatz Mensa Kryptographie 4

5 Signatur und Identifikation Wesentlichsten Anforderungen E-Government Gesetz Elektronische Signatur eigenhändige Unterschrift Stammzahl eindeutige Identifikationsnummer Kryptographie 5

6 Vorteile für Bürgerinnen und Bürger Behördenwege von Hause Schnellere Bearbeitung für die Wirtschaft Geringere Kosten für den Staat Effizientere Verfahrensabläufe Kryptographie 6

7 Der Weg zur Bürgerkarte Zertifizierungsstelle Bank für Bankomatkarte Prüfungsabteilung für Studentenausweis Signaturkarte Zertifikat Kartenlesegerät Kryptographie 7

8 Bürgerkarten Mehrere Karten möglich Bsp: Bankomatkarte Personalausweis SV-Karte ecard Handy (A1-Signatur) Kryptographie 8

9 Gesetze und Verordnungen EU-Signaturrichtlinie (SigRL) vom Signaturgesetz (SigG) vom setzt (SigRL) um Signaturverordnung (SigV) vom technischen Realisierung und Umsetzung Kryptographie 9

10 SigRL versus SigG SigRL Signator als Person SigG Signator als natürliche Person Problem: Juristische Personen Wer ist verantwortlich?? Kryptographie 10

11 Signaturgesetz - SigG 3 Allgemeine Rechtswirkung: Zulässigkeit als Beweismitte Sichere elektronische Signaturen müssen zugelassen werden Elektronische Signaturen dürfen nicht ausgeschlossen werden frei Beweiswürdigung 4 Besondere Rechtswirkung erfüllt eigenhändige Unterschrift, Ausnahmen: Familien und Erbrecht Notariatsakt Eintragung in Grund und Firmenbuch Bürgschaften Kryptographie 11

12 Signaturgesetz - SigG 9 Widerruf von Zertifikaten auf Verlangen des Signator bei Ableben des Signators wen Zertifikat auf unrichtigen Angaben beruht Zertifizierungsstelle Tätigkeit einstellt Aufsichtstelle ordnet Widerruf an Gefahr der missbräuchlichen Verwendung besteht Kryptographie 12

13 Technische Umsetzung Anwender; nat. Person Interaktion; Kontrolle; Secure Viewer; Standard Anzeige (XHTML, CSS2) Signieren, Verschlüsseln, Hashen Infobox Keybox Service XML-Protokoll (CMS, XMLDSIG,...) über HTTP(s), TCP, SSH/TLS Kryptographie 13

14 Kryptographische Verfahren Signatur-/Schlüsselerzeugungs-Algorithmen RSA (Rivest-Shamir-Adleman) DSA (Digital Signature Algorithm) ECDSA (Elliptic Curve Digital Signature Algorithm) ECGDSA (Elliptic Curve German Digital Signature Algorithm) Hashalgorithmen SHA-1 RIPEMD-160 Padding: emsa-pkcs1-v1 5, emsa-pss Kryptographie 14

15 Empfohlene HW SmartCards: Philips Smart Card Controller Chips CardOS M4 (Siemens) StarCos SPK 2.4 ACOS! Kryptographische Funktionen + Zugriffschutz (RSA, DSA, ECC + Speicher) SmartCard Leser: Reiner, Towitoko, Cherry,... Klasse 2 oder 3: Pinpad + Display -> Secure Pin Entry USB, PC/SC, CT-API Kryptographie 15

16 Bestehende Implementierungen Beispiele vorhandener Implementierungen A1-SIGNATUR e-card Kryptographie 16

17 A1 - SIGNATUR Ohne physischer Karte Unabhängig vom Handynetz Abrechnung über paybox möglich Kryptographie 17

18 A1 - SIGNATUR Anmeldung in 2 Schritten Webseite Persönliche Daten bekannt geben PIN-Code beantragen A1 Shop Identifikation mit Personalausweis Kryptographie 18

19 A1 - SIGNATUR Anwendung Siehe Bild Dokumente werden gespeichert Kryptographie 19

20 e-card Ende 2004 in einer Arztpraxis Ab 2005 Feldversuch im Burgenland Bis 2006 Österreichweite Einführung Kryptographie 20

21 e-card Ersetzt Krankenschein Vorderseite enthält: Titel, Name, SVNr Rückseite Europäische Krankenversicherungskarte Läuft nie ab Vollwertige Bürgerkarte Einsatz in Portalen der Sozialversicherungsanstalt Kryptographie 21

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung debis Systemhaus Information Security Services GmbH - Zertifizierungsstelle debiszert

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Digitale Signatur. ELBA-business 5.7.0

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Digitale Signatur. ELBA-business 5.7.0 Digitale Signatur ELBA-business 5.7.0 Seite 1 Informationen zur Digitalen Signatur 1.1 Was ist die Digitale Signatur? Der Zweck der digitalen Signatur ist der Ersatz der eigenhändigen Unterschrift. Mit

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Elektronische Fernsignatur mittels Smartphone gemäß neuer EU-Verordnung eidas

Elektronische Fernsignatur mittels Smartphone gemäß neuer EU-Verordnung eidas Elektronische Fernsignatur mittels Smartphone gemäß neuer EU-Verordnung eidas secrypt GmbH Stand: 2016 conhit-satellitenveranstaltung 2016 von GMDS und BVMI 18.04.2016, Berlin Tatami Michalek, Geschäftsführer

Mehr

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung debis Systemhaus Information Security Services GmbH - Zertifizierungsstelle debiszert

Mehr

E-Government-Grundlagen Medienbaustein 4. Bürgerkartenkonzept und Handy-Signatur

E-Government-Grundlagen Medienbaustein 4. Bürgerkartenkonzept und Handy-Signatur E-Government-Grundlagen Medienbaustein 4 Bürgerkartenkonzept und Handy-Signatur Version 2.0 Oktober 2011 In Zusammenarbeit von Bundeskanzleramt, E-Government Recht, Organisation und Internationales Stadt

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 2 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Michael Butz Geschäftsführer

Michael Butz Geschäftsführer A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz Geschäftsführer 10. Oktober 2008 M. Butz Okt. 2008 1 Agenda Überblick A-Trust Die Rolle/Funktion der Digitalen

Mehr

OSCI-Transport 1.2 Korrigenda 05/2011 Status: Entwurf OSCI Leitstelle

OSCI-Transport 1.2 Korrigenda 05/2011 Status: Entwurf OSCI Leitstelle OSCI-Transport 1.2 Korrigenda 05/2011 Status: Entwurf OSCI Leitstelle Bremen, 3. Februar 2011 OSCI-Transport 1.2 Korrigenda vom 3.5.2011 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Anlass der Korrigenda...

Mehr

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 02122.TE.05.2005. SLE66CX322P / CardOS V4.3B / Applikation für digitale Signatur

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 02122.TE.05.2005. SLE66CX322P / CardOS V4.3B / Applikation für digitale Signatur Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems. 02122.TE.05.2005 SLE66CX322P / CardOS V4.3B / Applikation für digitale Signatur Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß

Mehr

Integrationsmöglichkeit e-card in Windows

Integrationsmöglichkeit e-card in Windows http://www.egiz.gv.at email: post@egiz.gv.at tel.: +43 (316) 873 5514 fax: +43 (316) 873 5520 Inffeldgasse 16a / 8010 Graz / Austria Integrationsmöglichkeit e-card in Windows Windows Logon mit e-card Wolfgang

Mehr

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung

Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung Bestätigung für technische Komponenten gemäß 14 (4) Gesetz zur digitalen Signatur und 16 und 17 Signaturverordnung debis Systemhaus Information Security Services GmbH - Zertifizierungsstelle debiszert-

Mehr

Herstellererklärung für eine Signaturanwendungskomponente gemäß 17(4) Satz 2 Signaturgesetz 1. R&L AG Frühlingstraße Landshut

Herstellererklärung für eine Signaturanwendungskomponente gemäß 17(4) Satz 2 Signaturgesetz 1. R&L AG Frühlingstraße Landshut Herstellererklärung für eine Signaturanwendungskomponente gemäß 17(4) Satz 2 Signaturgesetz 1 Frühlingstraße 2 84034 Landshut erklärt hiermit gemäß 17(4) Satz 2 SigG, dass das Produkt safex Verifier 4.0

Mehr

Sichere Signaturerstellungseinheit ACOS EMV-A03V0 Konfiguration B

Sichere Signaturerstellungseinheit ACOS EMV-A03V0 Konfiguration B Zentrum für sichere Informationstechnologie Austria Secure Information Technology Center Austria A-1040 Wien, Weyringergasse 35 A-8010 Graz, Inffeldgasse 16a Tel.: (+43 1) 503 19 63 0 Tel.: (+43 316) 873-5514

Mehr

eanv Systeme und Abläufe

eanv Systeme und Abläufe Institut für Entsorgung und Umwelttechnik ggmbh eanv Systeme und Abläufe Beteiligte Komponenten Abläufe bei der Abholung September 2009 Dipl.-Phys. Ing. Hartmut Möllmann 1 Beteiligte Partner Zentrale Koordinierung

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 3 und 15 Signaturverordnung

Mehr

A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz 15. April 2008

A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz 15. April 2008 A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz Geschäftsführer 15. April 2008 F. Gepp 04_2008 1 Agenda Überblick bl A-Trust Die Rolle/Funktion der Digitalen

Mehr

Transportorientierte Kommunikation und Public Key-Infrastruktur zur sicheren Datenübertragung von DICOM-Bilddokumenten

Transportorientierte Kommunikation und Public Key-Infrastruktur zur sicheren Datenübertragung von DICOM-Bilddokumenten Transportorientierte Kommunikation und Public Key-Infrastruktur zur sicheren Datenübertragung von DICOM-Bilddokumenten Walter H. Kullmann Zhao Ying Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt Abteilung Schweinfurt

Mehr

E-Signatur in Österreich - Theorie und Praxis

E-Signatur in Österreich - Theorie und Praxis E-Signatur in Österreich - Theorie und Praxis Berlin, 3. Mai 2011 Mag. (FH) Amtsleiter Marktgemeinde Kremsmünster E-Government-Beauftragter Oö. Gemeindebund Lektor Fachhochschule Oö, Campus Linz Agenda

Mehr

Digitale Signaturen. im Kontext der Biometrie. Thomas Kollbach kollbach@informatik.hu-berlin.de

Digitale Signaturen. im Kontext der Biometrie. Thomas Kollbach kollbach@informatik.hu-berlin.de Digitale Signaturen im Kontext der Biometrie Thomas Kollbach kollbach@informatik.hu-berlin.de 2005 Veröffentlicht (mit Ausnahme der Bilder) unter einer Creative Commons Lizenz Details siehe http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/

Mehr

Whitepaper D-TRUST onlinera 2010

Whitepaper D-TRUST onlinera 2010 Whitepaper D-TRUST onlinera 2010 Bundesdruckerei GmbH c/o D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 D - 10969 Berlin www.d-trust.net E-Mail: vertrieb@bdr.de Tel.: +49 (0) 30 / 25 98-0 Fax: + 49 (0) 30 / 25 98-22

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems.02166.TE.07.2008 ACOS EMV-A04V1. Austria Card Plastikkarten und Ausweissysteme GmbH

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems.02166.TE.07.2008 ACOS EMV-A04V1. Austria Card Plastikkarten und Ausweissysteme GmbH Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems.02166.TE.07.2008 ACOS EMV-A04V1 Austria Card Plastikkarten und Ausweissysteme GmbH Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 3 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Informationstag "Elektronische Signatur"

Informationstag Elektronische Signatur Informationstag "Elektronische Signatur" Berlin, Schwedische E-Legitimation versus Deutscher Personalausweis: Ein Ländervergleich aus Anwendersicht Christine Ziske, Kikusema GmbH/AB 1 Aktive Anwender der

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Elektronische Unterschriften

Elektronische Unterschriften Universität Paderborn Elektronische Unterschriften Anwendungen und rechtliche Grundlagen Johannes Blömer Institut für Informatik Institut für Industriemathematik Überblick Warum elektronische Unterschriften?

Mehr

Das Urkundenarchiv der österreichischen Rechtsanwälte RA Prof. Dr. Wolfgang Heufler

Das Urkundenarchiv der österreichischen Rechtsanwälte RA Prof. Dr. Wolfgang Heufler Das Urkundenarchiv der österreichischen Rechtsanwälte RA Prof. Dr. Wolfgang Heufler Archivium GmbH Firma: Archivium Dokumentenarchiv Gesellschaft m.b.h Gegründet: 28.4.2006 Rechtsform: Gesellschaft mit

Mehr

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013 Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH QUALIFIZIERTE PERSONENZERTIFIKATE* D-TRUST Card 3.0 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat

Mehr

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.8 Berlin, Januar 2016. Copyright 2016, Bundesdruckerei GmbH

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.8 Berlin, Januar 2016. Copyright 2016, Bundesdruckerei GmbH PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE Preisliste Version 3.8 Berlin, Januar 2016 Copyright 2016, Bundesdruckerei GmbH QUALIFIZIERTE PERSONENZERTIFIKATE* D-TRUST Card 3.0 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Member of TÜV NORD GROUP Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Member of TÜV NORD GROUP Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Der IHK-Service Digitale Signatur. Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper

Der IHK-Service Digitale Signatur. Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper Der IHK-Service Digitale Signatur Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper Leistungsmerkmale der elektronischen Signatur Die elektronische Signatur wird anders erzeugt als eine handschriftliche Unterschrift

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 3 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011. Der Hersteller

Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011. Der Hersteller Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011 Der Hersteller SecCommerce Informationssysteme GmbH Obenhauptstraße 5 22335 Hamburg erklärt hiermit, dass Tabelle 2 in Abschnitt 2 der

Mehr

Signatur-Workshop. Warum neue Signaturformate? Arne Tauber Wien,

Signatur-Workshop. Warum neue Signaturformate? Arne Tauber Wien, Signatur-Workshop Warum neue Signaturformate? Wien, 05.12.2013 Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Elektronische Signaturen 2000 2013

Mehr

eanv elektronisches Abfallnachweisverfahren

eanv elektronisches Abfallnachweisverfahren eanv elektronisches Abfallnachweisverfahren Nachweisverordnung Verordnung über die Nachweisführung bei der Entsorgung von Abfällen bestimmt die Art und den Umfang des Nachweises der Entsorgung von Abfällen

Mehr

Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis. Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis. Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises 1 Wozu dient der elektronische Arztausweis? Sichtausweis ersetzt den bisherigen Papierausweis

Mehr

Zertifikatswerber-Vertrag

Zertifikatswerber-Vertrag Zertifikatswerber-Vertrag 1) Gültigkeitsdauer des Zertifikatswerber-Vertrages Der vorliegende Zertifikatswerber-Vertrag erlangt Gültigkeit an dem Tag, an dem Sie den Zertifikatswerber-Vertrag unterschrieben

Mehr

Kryptographische Anonymisierung bei Verkehrsflussanalysen

Kryptographische Anonymisierung bei Verkehrsflussanalysen Kryptographische Anonymisierung bei Verkehrsflussanalysen Autor: Andreas Grinschgl copyright c.c.com GmbH 2010 Das System besteht aus folgenden Hauptkomponenten: Sensorstationen Datenbankserver Anonymisierungsserver

Mehr

Architektur von SmartCards und Embedded Systems. Informationstechnische Grundlagen II

Architektur von SmartCards und Embedded Systems. Informationstechnische Grundlagen II Architektur von SmartCards und Embedded Systems Informationstechnische Grundlagen II " Authentisierung " digitale Signatur " Zertifikate Seminarvortrag von Heiko Abraham H.Abraham 26. Apr 2000 1/15 Authentisierung

Mehr

Zusätzliche Anwendungen mit der Bürgerkarte

Zusätzliche Anwendungen mit der Bürgerkarte Zusätzliche Anwendungen mit der Bürgerkarte ADV Tagung Elektronische Signatur, Elektronische Rechnungslegung und E-Government Wo stehen wir heute? 24.06.2008 Daniel Konrad Zentrum für sichere Informationstechnologie

Mehr

SIGNATUR MIT BÜRGERKARTE Handbuch

SIGNATUR MIT BÜRGERKARTE Handbuch SIGNATUR MIT BÜRGERKARTE Handbuch Dokumentenverwaltung Berechtigungen Aktion Name QS Teilnehmer Änderung Fiala Intern Prüfung Schuller Extern Freigabe Schuller Änderungsverlauf Version Datum Autor Änderungshinweis

Mehr

Bundesgesetz über elektronische Signaturen (Signaturgesetz - SigG) (Auszug)

Bundesgesetz über elektronische Signaturen (Signaturgesetz - SigG) (Auszug) Bundesgesetz über elektronische Signaturen (Signaturgesetz - SigG) (Auszug) 1. Abschnitt Gegenstand und Begriffsbestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich 1. (1) Dieses Bundesgesetz regelt den rechtlichen

Mehr

Beschreibung der technischen Komponente:

Beschreibung der technischen Komponente: Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 2 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Teil II Hardy Hessenius

Teil II Hardy Hessenius Teil II Hardy Hessenius Interaktionsebenen Information Kommunikation Transaktion Abrufen statischer und dynamischer Web-Seiten (Pull-Dienste) Zusendung relevanter Informationen (Push- Dienste) Erweitert

Mehr

Sichere Signaturerstellungseinheit CardOS V5.3 QES, V1.0

Sichere Signaturerstellungseinheit CardOS V5.3 QES, V1.0 Zentrum für sichere Informationstechnologie Austria Secure Information Technology Center Austria A-1030 Wien, Seidlgasse 22 / 9 Tel.: (+43 1) 503 19 63 0 Fax: (+43 1) 503 19 63 66 A-8010 Graz, Inffeldgasse

Mehr

Identifikationsmodell der österreichischen Bürgerkarte

Identifikationsmodell der österreichischen Bürgerkarte Identifikationsmodell der österreichischen Bürgerkarte D-A-CH 2005 15. März 2005, Darmstadt Thomas Rössler Über A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie Austria Gegründet: 1999 Tätigkeiten: Bestätigungsstellen

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 3 und 15 Signaturverordnung

Mehr

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.5 Berlin, März 2015. Copyright 2015, Bundesdruckerei GmbH

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.5 Berlin, März 2015. Copyright 2015, Bundesdruckerei GmbH PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE Preisliste Version 3.5 Berlin, März 2015 Copyright 2015, Bundesdruckerei GmbH QUALIFIZIERTE PERSONENZERTIFIKATE* D-TRUST Card 3.0 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat

Mehr

Sicherheit und Mobilität ein lösbares Dilemma

Sicherheit und Mobilität ein lösbares Dilemma Sicherheit und Mobilität ein lösbares Dilemma KOBIL Systems GmbH Sascha Mizera, Product Management entwickelt, vermarktet und vertreibt seit 21 Jahren wichtige Basistechnologie zur uneingeschränkten und

Mehr

Unterschrift unterwegs

Unterschrift unterwegs Unterschrift unterwegs Kurzpräsentation zum Fachkongress 2015 Folie 1 Ausgangslage Privatrecht: 126 a BGB: (1) Soll die gesetzlich vorgeschriebene schriftliche Form durch die elektronische Form ersetzt

Mehr

Problemstellung digitale Signatur. Ziel(e) digitaler Signatur ARGE DATEN ARGE DATEN 2003

Problemstellung digitale Signatur. Ziel(e) digitaler Signatur ARGE DATEN ARGE DATEN 2003 Problemstellung digitale Signatur Ziel(e) digitaler Signatur - Nicht Bestreitbarkeit eines Rechtsvorgangs - Vermeidung von Medienbrüchen - weitesgehend automatisierte Abwicklung (Bestellungen, Sachbearbeitung,...)

Mehr

Betriebssysteme und Sicherheit

Betriebssysteme und Sicherheit Betriebssysteme und Sicherheit Signatursysteme WS 2013/2014 Dr.-Ing. Elke Franz Elke.Franz@tu-dresden.de 1 Überblick 1 Prinzip digitaler Signatursysteme 2 Vergleich symmetrische / asymmetrische Authentikation

Mehr

Datenblatt. Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2

Datenblatt. Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2 Datenblatt Systemvoraussetzungen OpenLimit Basiskomponenten 2.5.0.2 Stand: 02.03.2010 Inhalt 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Betriebssysteme 3 1.2 Hardware 3 1.3 Software 3 1.4 Signaturkarten 4 OpenLimit

Mehr

A-1040 Wien, Weyringergasse 35

A-1040 Wien, Weyringergasse 35 Zentrum für sichere Informationstechnologie Austria Secure Information Technology Center Austria A-1040 Wien, Weyringergasse 35 A-8010 Graz, Inffeldgasse 16a Tel.: (+43 1) 503 19 63 0 Tel.: (+43 316) 873-5514

Mehr

Digitale Signatur Technische Grundlagen

Digitale Signatur Technische Grundlagen Digitale Signatur Technische Grundlagen DI Dr Stephan Grill Agenda Grundbegriffe Kryptographie Digitale Signatur Signaturerstellung, -überprüfung Hash-Verfahren Zertifikate und Zertifizierungsdiensteanbieter

Mehr

FH Schmalkalden Fachbereich Informatik. Kolloquium 21. März 2002

FH Schmalkalden Fachbereich Informatik. Kolloquium 21. März 2002 FH Schmalkalden Fachbereich Informatik http://www.informatik.fh-schmalkalden.de/ 1/17 Kolloquium 21. März 2002 Entwicklung eines JCA/JCE API konformen Kryptographischen Service Providers für HBCI unter

Mehr

SLE66CX322P bzw. SLE66CX642P / CardOS V4.3B Re_Cert with Application for Digital Signature

SLE66CX322P bzw. SLE66CX642P / CardOS V4.3B Re_Cert with Application for Digital Signature Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems.02182.TE.11.2006 SLE66CX322P bzw. SLE66CX642P / CardOS V4.3B Re_Cert with Application for Digital Signature Siemens AG Bestätigung von Produkten für qualifizierte

Mehr

Die digitale Signatur. Einführung in die rechtlichen Grundlagen der elektronischen Signatur

Die digitale Signatur. Einführung in die rechtlichen Grundlagen der elektronischen Signatur Die digitale Signatur Einführung in die rechtlichen Grundlagen der elektronischen Signatur Papierwelt: Die eigenhändige Unterschrift Grundsatz : Formfreiheit bei Willenserklärung Schriftform: Ist durch

Mehr

Die digitale Signatur im Krankenhaus - Stand und Chancen einer Integration in elektronische Patientenakten und digitale Archive

Die digitale Signatur im Krankenhaus - Stand und Chancen einer Integration in elektronische Patientenakten und digitale Archive Ulmer Archivtage 2000 12. reffen der GMDS-Arbeitsgruppe " von Krankenunterlagen" Die digitale Signatur im Krankenhaus - Stand und Chancen einer Integration in elektronische Patientenakten und digitale

Mehr

Problemfelder der elektronischen Signatur

Problemfelder der elektronischen Signatur your key to information security Problemfelder der elektronischen Signatur David Ochel, david@atsec.com atsec information security GmbH, Köln 1 Agenda Problemstellung elektronische Unterschrift, Lösungsansatz:

Mehr

Vorlesung Kryptographie

Vorlesung Kryptographie Vorlesung Kryptographie Teil 2 Dr. Jan Vorbrüggen Übersicht Teil 1 (Nicht-) Ziele Steganographie vs. Kryptographie Historie Annahmen Diffie-Hellman Angriffe Teil 2 Symmetrische Verfahren Asymmetrische

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Member of TÜV NORD GROUP Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20. 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Member of TÜV NORD GROUP Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20. 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Kryptographie im Bereich Embedded Systems

Kryptographie im Bereich Embedded Systems Kryptographie im Bereich Embedded Systems Thomas Zeggel cv cryptovision GmbH thomas.zeggel@cryptovision.com 2. SELMA-Workshop, Berlin, 15./16.10.2003 2 Überblick - cv cryptovision GmbH: Schwerpunkte -

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur Elektronische Signatur Rechtsgültige Unterschriften im Adobe Reader und in Adobe Acrobat Peter Körner Adobe Systems GmbH 2005 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Gesetzliche Anforderungen

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der RWTÜV-Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20.

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der RWTÜV-Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20. Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 2 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme Unterstützte Kombinationen: e, Signaturkarten und Betriebssysteme Karten-Leser-Ansteuerung (MCARD) Version 1.4.0 vom 28.02.2008 Die Karten-Leser-Ansteuerung von Governikus ist seit der Governikus-Version.1.0.0

Mehr

TC CLIENT CERTIFICATES

TC CLIENT CERTIFICATES Inbetriebnahme der Chipkarte TC TrustCenter 2007 Inhalt 1 Vorbereitungen zur 2 Installation der Card-API der Firma Siemens AG 3 Eingabe der Transport-PIN und Vergabe der persönlichen, geheimen Signatur-PIN

Mehr

Nachtrag Nr. 1 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008. OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.2

Nachtrag Nr. 1 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008. OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.2 Nachtrag Nr. 1 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008 OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.2 Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs.

Mehr

RFID Chipkartenleser. für den neuen Personalausweis. Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser

RFID Chipkartenleser. für den neuen Personalausweis. Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser RFID Chipkartenleser für den neuen Personalausweis Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser Was ist RFID? Die Radio-Frequency Identification (RFID) Technologie erlaubt eine kontaktlose Kommunikation zwischen

Mehr

Herstellererklärung. Die. Applied Security GmbH. Industriestr. 16. D 63811 Stockstadt am Main

Herstellererklärung. Die. Applied Security GmbH. Industriestr. 16. D 63811 Stockstadt am Main Herstellererklärung Die Applied Security GmbH Industriestr. 16 D 63811 Stockstadt am Main erklärt hiermit gemäß Signaturgesetz (SigG) 17 Abs. 4 Satz 2 in Verbindung mit Signaturverordnung (SigV) 15 Abs.

Mehr

Elektronische Kommunikation mit VPSMail Renée Hinz (Fachgebiet E 2.5)

Elektronische Kommunikation mit VPSMail Renée Hinz (Fachgebiet E 2.5) Elektronische Kommunikation mit VPSMail Renée Hinz (Fachgebiet E 2.5) Informationsveranstaltung Strompreiskompensation 11.12.2013, Berlin Elektronische Kommunikation mit VPSMail Gliederung Elektronische

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 2 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekounikation, Post und Eisenbahnen Bekanntachung zur elektronischen Signatur nach de Signaturgesetz und der Signaturverordnung (Übersicht über geeignete Algorithen)

Mehr

OpenPGP Eine Einführung

OpenPGP Eine Einführung OpenPGP OpenPGP Eine Einführung Vortragender: Ole Richter Seminar: Electronic Identity Dozent: Dr. Wolf Müller 19. Dezember 2013 OpenPGP Eine Einführung 1/24 OpenPGP OpenPGP Eine Einführung 2/24 kurzer

Mehr

Nachtrag Nr. 4 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008. OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.4

Nachtrag Nr. 4 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008. OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.4 Nachtrag Nr. 4 zur Sicherheitsbestätigung BSI.02110.TE.12.2008 OPENLiMiT SignCubes base components 2.5, Version 2.5.0.4 Seite 2 von 20 Seiten Beschreibung des Produktes für qualifizierte elektronische

Mehr

Benutzerdokumentation

Benutzerdokumentation IT Solution GmbH A-1070 Wien, Neubaugasse 12-14 Benutzerdokumentation Urheberrechtshinweise Die in dieser Dokumentation beschriebene Software wird auf Grund eines Lizenzvertrages bereitgestellt und darf

Mehr

IT-Sicherheit Kapitel 13. Email Sicherheit

IT-Sicherheit Kapitel 13. Email Sicherheit IT-Sicherheit Kapitel 13 Email Sicherheit Dr. Christian Rathgeb Sommersemester 2013 IT-Sicherheit Kapitel 13 Email-Sicherheit 1 Einführung Internet Mail: Der bekannteste Standard zum Übertragen von Emails

Mehr

Durchführung der eidas-verordnung - eidas-durchführungsgesetz

Durchführung der eidas-verordnung - eidas-durchführungsgesetz Durchführung der eidas-verordnung - eidas-durchführungsgesetz Sabine Maass Leiterin des Referates Rechtsrahmen Digitale Dienste, Medienwirtschaft Berlin, 7. November 2016 Verordnung (EU) Nr. 910/2014 -

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Die Smartcard in der beruflichen Praxis

Die Smartcard in der beruflichen Praxis Die Smartcard in der beruflichen Praxis Was ist eine Smartcard? Chipkarte aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Chipkarten, oft auch als Smartcard oder Integrated Circuit Card (ICC) bezeichnet, sind spezielle

Mehr

PKI CA / SubCA mit openssl

PKI CA / SubCA mit openssl PKI CA / SubCA mit openssl Jan Rösner 2007-07-02 Jan Rösner Your Title jan@roesner.it www.roesner.it Inhalt Was ist eine PKI? Warum eine PKI bauen? PKI mit openssl und OpenCA Common pitfalls RootCA SubCA

Mehr

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, n und Betriebssysteme Governikus unterstützt viele marktgängigen Chipkartenlesegeräte. In einigen Ausnahmefällen kann es gleichwohl vorkommen, dass ein

Mehr

Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren

Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren (Kurzanleitung) Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Begriffe und Abkürzungen... 2 3 Bevor es losgeht:... 3 3.1 Was tun, wenn keine Lizenz vorliegt:...

Mehr

Welche technischen Voraussetzungen sind für die Nutzung von Zertifikaten notwendig?

Welche technischen Voraussetzungen sind für die Nutzung von Zertifikaten notwendig? ZERTIFIKAT UND SIGNATUR Als Besitzer eines Zertifikates können Sie Ihre Identität gegenüber anderen Leuten, mit denen Sie über das Web kommunizieren, bestätigen, E-Mail-Nachrichten signieren oder verschlüsseln

Mehr

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat)

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) ELViS Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) Einstellen des bzw. Wechsel des Einstellen des

Mehr

Softwareversion 3.0 für Windows XP, Vista und Windows 7 Stand: 21. Juni 2012

Softwareversion 3.0 für Windows XP, Vista und Windows 7 Stand: 21. Juni 2012 D-Trust Card Assistant 3.0 Softwarekomponente für die Anzeige von Signaturkarteninformationen, die Initialisierung, Änderung, das Entsperren von Signaturkarten-PINs und das Erstellen einer Karten- und

Mehr

HERSTELLERERKLÄRUNG. Der Hersteller. Hypercom GmbH Konrad Zuse - Str. 19 21 D-36251 Bad Hersfeld

HERSTELLERERKLÄRUNG. Der Hersteller. Hypercom GmbH Konrad Zuse - Str. 19 21 D-36251 Bad Hersfeld HERSTELLERERKLÄRUNG Der Hersteller Hypercom GmbH Konrad Zuse - Str. 19 21 D-36251 Bad Hersfeld erklärt hiermit gemäß 17 Abs. 4 SigG 1 in Verbindung mit 15 Abs. 5 SigV 2, dass sein Produkt Chipkartenterminal

Mehr

OPC UA: Ein kritischer Vergleich der IT-Sicherheitsoptionen

OPC UA: Ein kritischer Vergleich der IT-Sicherheitsoptionen OPC UA: Ein kritischer Vergleich der IT-Sicherheitsoptionen Melanie Gallinat 1, Stefan Hausmann 2, Markus Köster 1, Stefan Heiss 2 Weidmüller Gruppe 1 Klingenbergstraße 16 32758 Detmold, Deutschland Hochschule

Mehr

Chipkartensysteme II

Chipkartensysteme II Chipkartensysteme II Aladdin USB etoken von Florian Schenk und René Marx 1 Gliederung? etoken - die Vorteile? Sicherheit und Benutzerakzeptanz? Merkmale des etoken? Übersicht etoken USB Pro? Vorteile etoken

Mehr

Internetkriminalität E-Banking

Internetkriminalität E-Banking Internetkriminalität E-Banking Elektronische Signatur und Bürgerkarte Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Herbert Leitold Wien, 11.09.2006

Mehr

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV Elektronische Signaturen Rechtsrahmen Signaturgesetz (SigG) Signaturverordnung (SigV) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), 125 ff. über die Formen von Rechtsgeschäften Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), 3a

Mehr

Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec)

Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec) Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec) Inhalt Übersicht... 2 Begriffe und Abkürzungen... 2 Wann ist ein Folgekartenantrag möglich?... 2 Voraussetzungen... 2 Vorbereitende Arbeiten...

Mehr

Beschreibung des Produktes:

Beschreibung des Produktes: Seite 2 von 9 Seiten Beschreibung des Produktes: 1 Handelsbezeichnung des Produktes und Lieferumfang Signaturanwendungskomponente Infotech Signer Version V2.0/Win32 3 Auslieferung: Die Auslieferung des

Mehr

IT-Sicherheit Kapitel 3 Public Key Kryptographie

IT-Sicherheit Kapitel 3 Public Key Kryptographie IT-Sicherheit Kapitel 3 Public Key Kryptographie Dr. Christian Rathgeb Sommersemester 2013 1 Einführung In der symmetrischen Kryptographie verwenden Sender und Empfänger den selben Schlüssel die Teilnehmer

Mehr

CardOS API V5.0. Standard-Kryptoschnittstelle zur Nutzung von Anwendungen mit CardOS-Smartcards

CardOS API V5.0. Standard-Kryptoschnittstelle zur Nutzung von Anwendungen mit CardOS-Smartcards CardOS API V5.0 Die CardOS API Produktfamilie liefert leistungsstarke Integrationssoftware zur Nutzung von CardOS-Smartcards und Sicherheitstoken in Standardanwendungen. CardOS API V5.0 mit Minidriver

Mehr