Projektliste des EFF für das Förderjahr 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektliste des EFF für das Förderjahr 2009"

Transkript

1 Lfd. Nr. Aktenzeichen Name des Zuwendungsempfängers Ort Projektbezeichnung (Kurzform) bewilligter Förderbetrag staatliche nationale Förderung Caritasverband für die Diözese Augsburg e.v Augsburg Intensives Hilfenetzwerk für Flüchtlinge mit besonderem Betreuungsbedarf , , Handicap International e.v Comin - Communication & Integration, Förderung für Flüchtlinge mit Behinderung/chronischer Erkrankung , , Diakonisches Werk Schwabach e.v. Migrationszentrum Caritasverband für die Diözese Würzburg e.v Caritasverband für die Diözese Augsburg e.v Schwabach Würzburg Augsburg Gleichgewicht , ,40 Future Steps - Unterfranken , ,06 Optimierung der Lebens- und Bildungschancen für Flüchtlingskinder , , Diakonisches Werk Augsburg Augsburg Beratungs- und Integrationszentrum für Flüchtlinge in Augsburg und Schwaben , , Caritasverband für den Landkreis Forchheim e.v Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e.v Forchheim Nürnberg Parcours , ,00 PAT - Mit Eltern lernen - Beratung und Begleitung für schwangere Flüchtlingsfrauen und Familien mit Kleinkindern , ,56

2 Caritasverband Bayreuth für die Stadt und den Landkreis Bayreuth e.v Bayreuth Fallschirm-Netzwerk, das Flüchtlingskinder bei Problemen im pädagogischen, psychischen und schulischen Bereich auffängt durch Unterstützung, Hilfestellung und Begleitung , , Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e.v Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.v Nürnberg Jugendamt der Erzdiözese Bamberg Bamberg IMEDANA Institut für Medien- und Projektarbeit e.v. Nürnberg Bildungsprojekt für Flüchtlinge ,07 0,00 Qualitätssicherung beim Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Deutschland ,00 0,00 Nachmittags- und Freizeitbetreuung , ,00 Internationales Frauencafe - Beratung, Begleitung und berufliche Integration von Flüchtlingsfrauen , , Missionsärztliches Institut Würzburg Würzburg Gesundheitskurse - Gesundheitliche Aufklärung und Ausbildung von Flüchtlingen in Würzburg mit Ausweitung in Bayern und dem südlichen Raum ,17 0, Landeshauptstadt Refugio e.v Neustart ,00 0,00 Krisenintervention und psychotherapeutische Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge in und aus der Region ,00 0,00

3 Refugio e.v Psychosoziale Rekonstruktion für traumatisierte Flüchtlingsfamilien , , Caritasverband der Erzdiözese und Freising e.v Diakonisches Werk Elbe-Elster e.v Tröbitz Evangelischer Kirchenkreis Oranienburg Oranienbur g Licence to learn 2008 bis , ,00 Verbesserung der gesundheitlichen und psychosozialen Situation von Flüchtlingen in der Niederlausitz ReBIS Regionale Beratung für Flüchtlinge - Förderung von Initiative und Selbsthilfe , , , , Caritasverband für das Erzbistum e.v " und drin bist Du?" Flüchtlinge als Teil der Gesellschaft - auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben , , Diakonisches Werk Niederlausitz Cottbus Flüchtlingsberatung für die Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt , , Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.v Potsdam Mofa - Mobile überregionale Fachberatungsund Servicestelle zur Verbesserung der psychosozialen Situation von Flüchtlingen und zur Förderung des chancengleichen Zugangs zu medizinischer Versorgung , , Pädagogisches Zentrum e.v Bremerhav en FuBIS - Individuelle Förderung von Flüchtlingen unter Berücksichtigung ihrer kulturellen Sozialisation , ,97

4 Gesundheitsamt Bremen Bremen REFUGIO-Psychosoziales Zentrum für ausländische Flüchtlinge e. V. Bremen Fluchtpunkt, Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein Hamburg Afrika-Projekt ,09 0,00 Leben nach dem Trauma - Psychotherapeutische Behandlung traumatisierter Flüchtlinge aus den Bundesländern Norddeutschlands Schutz, Gesundheit, soziale Rechte - Vertretung von Flüchtlingen im außergerichtlichen Verfahren und ggf. als Beistand vor Gerichten ,00 0, ,00 0, Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge ggmbh Förderverein PRO ASYL e.v. - Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge Hamburg Frankfurt FLORA - Flüchtlinge orientieren sich rund um ihren Alltag BASS - Beratung, Analysen, Sensibilisierung, Stellungnahmen , , ,66 0, Sozialkritischer Arbeitskreis Darmstadt e. V IPOS - Institut für Personalberatung Organisationsentwicklung und Supervision in der EKHN Förderverein Niedersächsischer Flüchtlingsrat e.v Darmstadt Friedberg Hildesheim Aufsuchende Beratung für Flüchtlinge ,62 0,00 Begleitung bei der Qualitätsentwicklung ,00 0,00 Strukturverbesserungen und direkte Hilfen , , AWO Soziale Arbeit gem. GmbH Loxstedt Stadt Braunschweig Sozialreferat Braunschw Büro für Migrationsfragen eig Hippy Hagen , ,00 GliBS - Gesund leben in Braunschweig , ,56

5 Caritasverband für die Stadt und Landkreis Hildesheim e.v. Jugend-, Erziehung- und Familienberatungsstelle Caritas Sozialwerk St. Elisabeth - kirchlich milde Stiftung privaten Rechts Kargah e.v. - Verein für interkulturelle Kommnikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit Hildesheim Lohne Hannover KinderKINDER e. V Dannenber g Carl von Ossietzkiy Universität Oldenburg, Interdisziplinäres Zentrum für Bildung und Kommunikation in Migrationsprozessen Oldenburg Frauencafé / Elterntreff und Erzählwerkstatt ,54 0,00 Mobiles Textiles Gestalten und hauswirtschaftliche Beratung Offene Flüchtlings- und Flüchtlingsfrauenbetreuung Interkulturelles Forum Lüchow-Dannenberg - Lernen mit Hand und Fuß Kontaktstudium Schulsozialarbeit - Akademische Weiterbildung für hochqualifizierte Flüchtlinge ,50 0, , , , , ,21 0, AWO Soziale Arbeit GmbH Förderverein Pro Asyl/ Flüchtlingsrat Essen e.v Loxstedt Essen Hippy Cuxhaven , ,00 Patenschaften für Flüchtlinge - Beratung, Information und Qualifikation zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements , , Förderverein Kölner Flüchtlingsrat e.v Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf e.v Köln Infonetz zur Unterstützung von Flüchtlingen Therapie begleitende Angebote für Düsseldorf Flüchtlinge , , , ,00

6 Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.v Bochum Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingsfamilien, die von Traumatisierungen - durch Folter oder andere schwere Menschenrechtsverletzungen - betroffen sind , , Diakonisches Werk des Kirchenkreises Wuppertal Wuppertal NEWROZ - Lebensmomente von traumatisierten kurdischen Flüchtlingen in zerbrochenen Familienstrukturen , , Diakonisches Werk des Kirchenkreises Lüdenscheid- Plettenberg Therapiezentrum für Folteropfer - Flüchtlingsberatung Caritasverband für die Stadt Köln e.v Lüdenschei d Psychosoziale Intervention für besonders behandlungs- und schutzbedürftige Flüchtlinge ,00 0, Köln Damit Flüchtlingskinder im Leben bestehen , , ROM e.v Köln "Amaro Kher" Schulförderprojekt für Roma- Flüchtlingskinder und deren Familien ,00 0, Pädagogisches Zentrum Aachen e.v Aachen Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.v Münster Psychosoziale Beratung und Therapie für traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene Q - Qualifizierung der Flüchtlingsberatung / Standardprogramm , , , , Therapiezentrum für Folteropfer - Flüchtlingsberatung Köln Ressourcenorientierte Psychotherapie und psychosoziale Beratung für traumatisierte Flüchtlinge , ,84

7 Diakonisches Werk des evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region Evangelische Gemeinde zu Düren Düren Köln Mwangaza , ,93 Einzel- und Gruppentherapeutische Angebote für traumatisierte Flüchtlingsfrauen unter Einbeziehung ihres familiären Umfeldes ,00 0, Akademie Klausenhof ggmbh Hamminkel n Leben und Lernen unter einem Dach - Betreuung und schulische Ausbildung junger Flüchtlinge, insbesondere unbegleiteter Minderjähriger und Jugendlicher aus Familien mit Duldungsstatus , , Kirchenkreis Altenkirchen, Diakonisches Werk Altenkirche n Phoenix - Verbesserung der psychosozialen Versorgung psychisch belasteter Flüchtlinge im ländlichen Raum im nördlichen Rheinland-Pfalz , , Diakonisches Werk der ev. Kirchenkreise Trier und Simmern- Trarbach ggmbh Trier Psychosoziale und therapeutische Hilfen und gesundheitliche Prävention von Flüchtlingen in Trier und Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Trier , ,00

8 Zentrum für Integrative Psychiatrie ggmbh Kiel Lifeline Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.v REFUGIO - Zentrum für Behandlung, Beratung u. Psychotherapie v. Folter-, Flucht u. Gewaltopfern in Schleswig- Holstein e.v Kiel Aufbau und Weiterentwicklung komplementärer Therapieangebote und - strukturen in der psychiatrischen Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen Kiel Durchblick - Qualifizierung und individuelle Begleitung für junge Flüchtlinge in Schleswig-Holstein Kiel Empowerment für traumatisierte Flüchtlinge in Schleswig-Holstein durch kontextbezogene Beratung und Klärungshilfe ,00 0, ,00 0, , , Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.v Kiel Asylpolitische Strukturverbesserungen in Schleswig-Holstein ,00 0, Refugio Thüringen e.v Jena Qualifizierung von Sprach- und Kulturmittlerinnen im Gesundheitsbereich in Thüringen , , Evangelischer Kirchenkreis Erfurt Erfurt Beratung und Integrationshilfe für Flüchtlinge , , Bürgerinitiative Asyl e.v Jena Beratung und Begleitung von Asylbewerbern und Flüchtlingen und Hilfen zur Integration refugio thüringen e.v Jena Soziale Arbeit im psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge 9.933, , , ,00

9 DGB Bildungswerk Thüringen e.v Erfurt Qualifizierung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit mit Schwerpunkt aufsuchende Beratungsangebote , , Gesellschaft für nachhaltige Regionalentwicklung und Strukturforschung e.v Flüchtlingsrat Mecklenburg- Vorpommern e.v Psychosoziales Zentrum für Migranten in Vorpommern e.v Flüchtlingsrat Mecklenburg- Vorpommern e.v Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Saarland e.v Neubrande nburg Schwerin Greifswald Schwerin Saarbrücke n Regio ,07 0,00 Human Place ,90 0,00 Psychosoziale Beratung und Begleitung von Flüchtlingen und Asylbewerbern Fairness - mobile unabhängige Erstberatung PPB - Psychosoziale und Psychologische Beratung zum möglichen Ausgang des Asylverfahrens und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung , , ,10 0, , , Caritasverband für die Diözese Trier e.v Trier UMF - Individuelle sozialpädagogische Begleitung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Saarland und Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements , , Diakonisches Werk an der Saar Lebach terre des hommes Deutschland e.v Osnabrück Beratungsstelle für Flüchtlingsfrauen und ihre Familien im Saarland Together for More - Vormundschaften, Mentorenschaften und Empowerment für Flüchtlinge ,00 0, ,00 0,00

10 Evin e.v KOMBI Consult GmbH Flüchtlingsrat e.v "Kulturbrücke"- Unterstützung und Förderung junger unbegleiteter Flüchtlinge während und nach der stationären Jugendhilfe ,00 0,00 PowerNetz , ,40 Beratung, Information und Recherche in der Flüchtlingshilfe in ,00 0, Behandlungszentrum für Folteropfer Netzwerk für schutzbedürftige Flüchtlinge , , baff - Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.v Diakonieverbund Kyffhäuser ggmbh Bad Frankenhau sen Folterprävention- Schutz von Folteropfern und besonders vulnerablen Flüchtlingen Psychosoziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt Sozialzentrum Bode e. V Thale Beratungs- und Begegnungsangebote für Flüchtlinge im Landkreis Harz ,22 0, , , , , Caktus e.v Leipzig Psychologische und soziale Beratung von Flüchtlingen in Sachsen ,00 0, F + U Gemeinnützige Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung Sachsen GmbH Chemnitz Netzwerk zur Verbesserung der Aufnahmebedingungen von Flüchtlingen ,23 0,00

11 Sächsischer Flüchtlingsrat e.v Dresden Refugio - Mobile Beratung und Aufbau eines psychosozialen Verbundsystems für Flüchtlinge in Sachsen , , Sächsischer Flüchtlingsrat e.v Dresden PONS II - Flüchtlingssozialarbeit im ländlichen Raum , , Universität Konstanz Konstanz Psychologische Forschungs- und Modellambulanz für Flüchtlinge ,93 0, Diakonisches Werk der Ev. Kirchenbezirke im Ortenauskreis ab : DW Karlsruhe Offenburg Allgemeine Verfahrensberatung für neu ankommende Asylbewerber/-innen in Baden Württemberg und Stärkung des Flüchtlingsschutzes in Mittelbaden ,00 0, Refugio Villingen-Schwenningen, Kontaktstelle für traumatisierte Flüchtlinge e.v Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.v Villingen- Schwennin gen Stuttgart Aufnahme, Rehabilitation und Integration traumatisierter Flüchtlinge entsprechend der EU-Richtlinie 2003/9/EG vom ,00 0,00 VIA - Vermittlung - Information - Analyse ,00 0, REHA Verein für soziale Psychiatrie Donau-Alb e.v Ulm Traumatherapie, psychosoziale und integrierte Versorgung für traumatisierte Flüchtlinge ,00 0,00

12 Landeshauptstadt Stuttgart Stuttgart Gesundheitsprojekt, Stricher Impfkonzept (Strimpf) einschl. medizinischer Behandlung im Sinne einer Erstversorgung im Einzelfall und Einbeziehung von Angehörigen von Strichern aus Drittstaaten in die Zielgruppe ,75 0, EMDW e.v Stuttgart Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.v. Stuttgart Arbeitsgemeinschaft Dritte Welt e.v Stuttgart Evangelische Gesellschaft e.v Stuttgart Evangelische Gesellschaft e.v Stuttgart Telefon Dowerija ,00 0,00 For ,20 0,00 Fit fürs Leben , ,00 Projekt ProPräventio ,35 0,00 Gesundheitspräventive Beratung und Kompetenzvermittlung in den Bereichen Familie und Elternschaft für Flüchtlingsfrauen ,44 0, Landratsamt Schwäbisch Hall Amt für Migration Schwäbisc h Hall Netzwerk Flüchtlingshilfe - Ein Kooperationsprojekt des Landratsamtes Schwäbisch Hall, der Arbeiterwohlfahrt Schwäbisch Hall und der GSA Gesellschaft für Schulung und Ausbildung ,00 0,00

13 DRK Landesverband Badisches Rotes Kreuz e.v Freiburg FLUG II - ein Gesundheitsprogramm für Flüchtlinge und Asylbewerberinnen in Baden-Württemberg , , Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Freiburg e. V Freiburg Psychosoziale Beratung und psychotherapeutische Behandlung von traumatisierten Migrant/innen , , Refugio Stuttgart e. V. - Psychosoziales Zentrum für traumatisierte Flüchtlinge Stuttgart Psychosoziale, medizinische und therapeutische Versorgung traumatisierter Flüchtlinge und ihrer Angehörigen unter besonderer Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen ,00 0, Arbeitsgemeinschaft Dritte Welt e. V Stuttgart Wohnprojekt für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge ,40 0, Israelitische Religionsgemeinschaft Württembergs Stuttgart Integrationsprojekt für jüdische Zuwanderer in Stuttgart ,00 0, Asylzentrum Tübingen e. V Tübingen AWO - Kreisverband Nürnberg e. V Nürnberg Hilfe zur Selbsthilfe für Flüchtlinge in Tübingen HIPPY - fit für die Schule für Flüchtlingsfamilien - Nürnberg II ,00 0, , , Evangelisch-Lutheranische Kirchengemeinde Zirndorf Zirndorf "Café Europa" in der ZAE Zirndorf ,00 0,00

14 LILALU e. V Unüberhörbar! Unübersehbar! Förderung von interkulturellen Kompetenzen - Zielgruppe Asylbewerber, Kinder, Jugendliche und deren Familien , , Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e. V Nürnberg Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zwischen 16 und 18 Jahren ,39 0, Verein zur Förderung der Flüchtlingsarbeit in e. V Israelitische Kultusgemeinde und Oberbayern Infobus für Flüchtlinge ,00 0,00 Maßnahmen zur sozialen Integration jüdischer Kontingentflüchtlinge aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion ,00 0, Israelitische Kultusgemeinde und Oberbayern "Jugend(t)raum" - Offener Jugendtreff als pädagogische Integrationsmaßnahme für Kinder und jugendliche Kontingentflüchtlinge aus den GUS-Staaten ,00 0, Hilfe von Mensch zu Mensch e. V KOMM 3 - Soziale Orientierung von unbegleiteten Kindern und Jugendlichen, sowie von neu angekommenen Flüchtlingen , , Innere Mission Diakonie in Oberbayern e. V Beratungs- und Betreuungsprojekt für Drittstaatenangehörige, die dem Dublin Verfahren unterliegen , ,00

15 Innere Mission Diakonie in Oberbayern e. V Kinderbetreuung in der Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende Südbayern, Baierbrunner Str. 14, , , Behandlungszentrum für Folteropfer e. V Kooperation für traumatisierte, psychisch kranke und schutzbedürftige Flüchtlinge , , Diakonisches Werk Potsdam e. V Potsdam Weiterführende Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Flüchtlingskindern und -jugendlichen am sozialen und gesellschaftlichen Leben , , GANZ - Verein zur ganzheitlichen Förderung der Gesundheit e. V Neu- Anspach Sozialarbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Asylbewerberunterkunft Oberursel ,52 0, Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e. V AIDS-Hilfe Hamburg e. V., Projekt Struensee-Centrum Frankfurt/M ain Hamburg Strukturwandel meistern - Flüchtlingen helfen. Verbesserung der ehren- und hauptamtlichen Flüchtlingsarbeit. HIV/Aids/STD-Prävention für Flüchtlinge. Ausbildung, Qualifizierung und Begleitung muttersprachlicher Gesundheitsbotschafter ,58 0, , , Koordiantionsrat der Iranerinnen und Iraner in Hamburg e. V Refugio - Psychosoziales Zentrum für ausländische Flüchtlinge e. V Hamburg Bremen Frauen Perspektiven , ,00 Kunsttherapie für Flüchtlingsfrauen in Bremen ,25 0,00

16 Pädagogisches Zentrum Bremerhav en Leben zwischen den Welten - Fassadenkunst mit Flüchtlingen in den Übergangswohnheimen , , Ezidisches Kultur-Zentrum Celle Celle Betreuung, Beratung und Organisation von ,00 0,00 Flüchtlingen Caritasverband Braunschweig e. V Beratung DÜ - Asylverfahrensberatung ,00 0,00 Braunschw eig Caritasverband für den Landkreis Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen ,00 0,00 Peine e. V. Peine Caritasverband für die Diözese Osnabrück e. V Osnabrück MoFAplus - Mobile Beratung und Unterstützung für Flüchtlinge in der ZAAB Bramsche , , Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V Hildesheim Psychosoziales Dienstleistungszentrum für Niedersachsen , , DRK Kreisverband Emsland e.v. Geschäftsstelle Papenburg Papenburg Beratungs- und Kontaktstelle für Asylbewerber und Geduldete 8.588, , Kargah - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit Deutsch-Ausländische-Gemeinschaft e. V., Westerstede Hannover Westersted e PC-Treff für Flüchtlingsfrauen und -kinder. Für Teilhabe, gegen Ausgrenzung Betreuung, Beratung, Schulung vorrangig von ausländischen Frauen und Jugendlichen , , , ,00

17 IBIS - Interkulturelle Arbeitsstelle für Forschung, Dokumentation, Bildung und Beratung e. V Oldenburg Mobile Beratung und Begleitung im Asylverfahren, zur Gesundheitsvorsorge und zur Integration von Flüchtlingen (AGIF- Mobil) , , Diakonisches Werk des Kirchenkreises Jülich Jülich Beratung und Betreuung von Flüchtlingen mit dem Schwerpunkt Gesundheitsvorsorgung ,23 0, Caritasverband Geldern-Kevelaer e. V Geldern Förderung der Flüchtlingssozialarbeit im Kreis Kleve , , European Homecare GmbH Essen Mensch von Nebenan - Die soziale Betreuung von Asylbewerbern und die Sensibilisierung der ortsansässigen Bevölkerung zur Erhöhung der Akzeptanz der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Schöppingen, NRW , , Caritasverband Iserlohn e. V Iserlohn Caritasverband Wuppertal e. V Wuppertal Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V. Münster Das Ein und Eins der Patenschaften ,26 0,00 The Open Door Project - Beratung und Bildung für Flüchtlingsfrauen Beratung und Begleitung alleinstehender Flüchtlingsfrauen in der ZUE Schöppingen ,77 0, , , Synagogen-Gemeinde Köln K. d. ö. R Köln Beratung und Betreuung von jüdischen Zuwanderern aus den GUS-Staaten ,00 0,00

18 Jüdische Gemeinde Bochum-Herne- Hatting K. d. ö. R Bochum Flüchtlingshilfe Lippe e. V Detmold Refugio e. V. - Kommunikation und Begegnung mit Flüchtlingen Aachen Soziale Integration älterer jüdischer Zuwanderer. Mobile Beratung von Asylsuchenden im Kreis Lippe Beratungs- und Begegnungszentrum Café Zuflucht. Niederschwelliges Beratungsund Begleitungsangebot für Flüchtlinge ,00 0, , , , , Evangelische Gemeinde zu Düren Düren Diakonie Mark-Ruhr e. V Iserlohn Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf e. V. Düsseldorf Altersspezifische, einzelfallorientierte Beratung und Förderung von minderjährigen Flüchtlingen ,00 0,00 Qualifizierung einer bedarfsgerechten Hilfe ,78 0,00 und Angebotsstruktur Kindeswohl für Flüchtlingskinder , , Diakonie in Düsseldorf, Gemeindedienst der evangelischen Kirchengemeinden e. V IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in Köln e. V Diakonisches Werk ders Kirchenkreises Wuppertal Düsseldorf Beratung, sozialer Beistand und Information für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge mit physischen und psychischen Beeinträchtigungen Köln DOMINO - Gesellschaftliche Integration junger Flüchtlinge mit Methoden der Theaterarbeit Wuppertal DO IT! III Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (Aufbauprojekt) , , ,05 0, ,87 0,00

19 Diakonie Ruhr-Hellweg e. V Meschende Psychosoziale Beratung und Unterstützung von Flüchtlingen im ländlichen Raum. Probieren und Gestalten , , Caritasverband Iserlohn e. V Iserlohn Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder ,82 0, Caritasverband Iserlohn e. V Iserlohn Bewegung macht Freude - Fortstetzungsantrag ,73 0, Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH Hagen Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e. V Mayen SOLWODI - Solidarity with women in Distress - Deutschland e. V. Boppard Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz Verein für Bildung, Ausbildung, Förderung und Frauenprojekte e. V Koblenz Ludwigshaf en Pfarramt für Ausländerarbeit Bad Kreuzenach Verbesserung der Versorgung traumatisierter Flüchtlingsfamilien in der Region II IN TERRA - Psychosoziale Fachstelle für Flüchtlinge Integration von Flüchtlingen durch psychosoziale Beratung und Begleitung sowie sprachliche und berufliche Qualifizierung Beratungs- und Koordinierungsstelle für Asyl- und Flüchtlingsfragen im Stadtgebiet Koblenz Grundbildung und Qualifizierung für Flüchtlingsfrauen mit traumatischen Erlebnissen. Bildungsarbeit mit Frauen, welche durch Kriegserlebnisse, Folter und frauenspezifischen Gewalterfahrungen gezeichnet sind , , , , ,75 0, ,88 0, ,00 0,00 Asyl in Rheinland-Pfalz ,00 0,00

20 Diakonisches Werk Pfalz Speyer Refugium Ludwigshafen. Beratung und Begleitung besonders schutzbedürftiger Flüchtlingsfrauen und ihrer Kinder unter Berücksichtigung des Erhalts und des Ausbaus des regionalen Ehrenamts- Netzwerks in der Flüchtlingsarbeit des Diakonischen Werkes in Ludwigshafen und Umgebung , , Diakonisches Werk Pfalz Speyer Koordination und Organisation von Unterstützung, Betreuung und Begleitung frewilliger sozialer Arbeit mit Flüchtlingen im Bereich der Aufnahme, Orientierung und Verfahrensberatung auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche der Pfalz 9.998,00 0, Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach ggmbh Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein- Ahr e. V Trier Psychosoziale und therapeutische Versorgung von Flüchtlingen in Rhein- Hunsrück-Kreis Bad Neuenahr- Ahrweiler Hilfsangebote für Flüchtlinge von der Aufnahme bis zur Integration in die BRD sowie Hilfen zur Alltagsbewältigung mit dem Schwerpunkt der Arbeitsbeschaffung und Beratung in asylrechtlichen Fragen ,78 0, ,00 0, Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Saarland e. V Saarbrücke n Psychologische Unterstützung und Traumaprävention bei Flüchtlingskindern und jugendlichen Flüchtlingen und deren Eltern ,08 0,00

21 Aktion 3. Welt Saar e. V Losheim am See Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt Magdeburg Islamismus zurückdrängen - Menschenrechte wahren ,00 0,00 COACH - action , , Diakonieverbund Kyffhäuser ggmbh Bad Zweigstelle Magdeburg des Psychosozialen , ,00 Frankenhau sen Zentrums für MigrantInnen in Sachsen- Anhalt Pi-Haus e. V Pi-Haus - International , ,65 Freiberg Israelitische Religionsgemeinde zu Betreuung jüdischer Zuwanderer ,95 0,00 Leipzig Leipzig AG In- und Ausländer e. V Adventus II , ,92 Chemnitz Jüdische Gemeinde zu Dresden Dresden Integration und Versorgung älterer jüdischer Flüchtlinge , , Caritasverband für das Bistum Erfurt e. V Erfurt Johanniter Seniorenhäuser GmbH Eisenberg Lebensräume eröffnen und erhalten - Beratung, Begleitung und unterstützende sozialpädagogische Angebote für Flüchtlinge in Weimar Verfahrensberatung und integrative Angebote für AsylbewerberInnen in der Landesaufnahmestelle Eisenberg, sowie Mobile Beratung nach Bedarf in ausgewählten Gemeinschaftsunterkünften Thüringens, unter besonderer Berücksichtigung speziell gefährdeter Gruppen , , ,00 0,00

22 Diakonie Ostthüringen ggmbh Jena Flüchtlingssozialarbeit unter dem Aspekt der gesundheitlichen Betreuung, Kommunikation und interkultureller Beratung der Regeldienste , , Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e. V Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mitte e. V südost Europa Kultur e. V Für uns und unsere Kinder - Schulmediation von Romaflüchtlingen für Romaflüchtlinge Verfahrensberatung für AsylbewerberInnen in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen für erwachsene Asylsuchende Überbrücken - psychosoziale Beratung, Betreuung und Beschäftigung von Flüchtlingen und Roma aus Südosteuropa , , ,79 0, , , Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen e. V Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen e. V OASE Pankow e. V InJob - Individuelles Jobcoaching ,00 0,00 Hilfe zur Integration für Flüchtlinge mit , ,00 besonderem Bedarf Ankommen - Junge Flüchtlinge in , ,90

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Stand: Juni 2015 Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Bayern: Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Zuständige Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland: (Stand: 23.02.2012) Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 7 - Schule

Mehr

Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum

Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum Tür an Tür Augsburg Vom Kirchenasyl zum Internationalen Beratungs- und Begegnungszentrum Nürnberg, 26.01.2013 Stephan Schiele Tür an Tür Integrationsprojekte ggmbh Geschichte 2005 1997 1999 Europadorf

Mehr

Familienhebammen. nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder

Familienhebammen. nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder Familienhebammen nachhaltige Gesundheitsförderung für Schwangere, Mütter und junge Kinder Weniger ist mehr: Rauchfrei- Beratung durch Familienhebammen 14. Juni 2011 Familienhebammen Familienhebammen sind

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k

Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k Ü b e r b l i c k Gewerbedichte Deutschland 2013 1 Regionale Targetmatrix 2013 - Bundesländer 2 Orteregister IHK mit Gewerbedichten 3 TOP-Ranking IHK-Bezirke nach Gewerbedichten 5 FactSheet IHK zu Berlin

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung;

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung; Anmerkung zu Nummer 27: Zuständige Aufsichtsbehörden sind im Land Baden-Württemberg Oberschulamt in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen; für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

KONZEPT. Netzwerk Vormundschaften/Patenschaften und UnterstützerInnen für unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge in Niedersachsen

KONZEPT. Netzwerk Vormundschaften/Patenschaften und UnterstützerInnen für unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge in Niedersachsen KONZEPT Netzwerk Vormundschaften/Patenschaften und UnterstützerInnen für unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge in Niedersachsen Im Rahmen des Projekt Flüchtlingskinder des Niedersächsischen Flüchtlingsrates

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

10. Sektorenübergreifender Runder Tisch Gallus am 16. September 2015

10. Sektorenübergreifender Runder Tisch Gallus am 16. September 2015 10. Sektorenübergreifender Runder Tisch Gallus am 16. September 2015 Daria Eva Stanco Engagement im Gallus - eine Initiative von Deutsche Bank, Linklaters und dem Kinder im Zentrum Gallus e.v. / Mehrgenerationenhaus

Mehr

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas 12.10.2013 ist ein Kooperationsprojekt von verband Rhein-Kreis Neuss e.v. Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH SkF Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Es ist ein Angebot für Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land Baden-Württemberg Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart; für die übrigen

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

QQualifizierung FLÜCHTLINGSRAT. Unterstützung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen BADEN-WÜRTTEMBERG

QQualifizierung FLÜCHTLINGSRAT. Unterstützung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen BADEN-WÜRTTEMBERG FLÜCHTLINGSRAT BADEN-WÜRTTEMBERG... engagiert für eine menschliche Flüchtlingspolitik Unterstützung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen Eine Publikation im Rahmen des Projekts BI B e r a t u n

Mehr

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen Gründungsradar Rankingergebnisse gesamt große n Top 25 Prozent: n mit Vorbildcharakter Gesamt Erzielte Hochschulinformationen Regionales Umfeld Baustein 1 2 3 4 Studierende EXIST- Förderphase Patente FuE

Mehr

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Kriegsgräberstätten Seite - 1 - Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Bundesgeschäftsstelle des Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge e.v. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Mehr

Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg)

Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg) Ärzte Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg) Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung 9, Nordbahnhofstr.135, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 Berufsmonitoring Medizinstudenten Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 PD Dr. Rüdiger Jacob Dr. Andreas Heinz Jean Philippe Décieux Universität Trier Fachbereich IV Soziologie/ Empirische

Mehr

StUA-Praxisworkshop: Vertragslösungen / Ausbildungsabbrüche, 25.06.2013 im BIBB

StUA-Praxisworkshop: Vertragslösungen / Ausbildungsabbrüche, 25.06.2013 im BIBB Azubis / Jugendliche ausbildungsbegleitende Hilfen (SGB III) Begleitung Stützunterricht Information BA - 42.712 Teilnehmende in 2011 Initiative VerA durch die Paten Senior Experten als Paten (Tandem 1:1)

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Willkommen in Ludwigsburg (WiL) FACHBEREICH BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Büro für Integration und Migration Kulturzentrum, Kleiner Saal 15.07.

Willkommen in Ludwigsburg (WiL) FACHBEREICH BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Büro für Integration und Migration Kulturzentrum, Kleiner Saal 15.07. Willkommen in Ludwigsburg (WiL) FACHBEREICH BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Büro für Integration und Migration Kulturzentrum, Kleiner Saal 15.07.2015 Patenschaf(f)t Verbindung Begegnung auf Augenhöhe Infoveranstaltung

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft.

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. September 2011 zze Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung 2011 15 Jahre zze Das Engagement der

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW Telefonservice früher Verbesserung des Bürgerservices durch Erreichbarkeit, Freundlichkeit, Kompetenz, Verlässlichkeit,

Mehr

Frühe Hilfen in Dresden

Frühe Hilfen in Dresden Frühe Hilfen in Dresden Für wen? Was? Wer? Kontakt: Begrüßungsbesuche des Jugendamtes bei Familien nach Geburt eines Kindes alle Familien der Stadt Dresden freiwilliges und kostenloses Informations- und

Mehr

Industrie- und Handelskammer Cottbus 03046 Cottbus, Goethestraße 1a; Telefon: (03 55) 3 65-0, Telefax: 3 65-2 66, E-Mail: ihkcb@cottbus.ihk.

Industrie- und Handelskammer Cottbus 03046 Cottbus, Goethestraße 1a; Telefon: (03 55) 3 65-0, Telefax: 3 65-2 66, E-Mail: ihkcb@cottbus.ihk. Zuständige Stellen für die Berufsbildung in Gewerbebetrieben, die nicht Handwerksbetriebe oder handwerksähnliche Betriebe sind, insbesondere in der Industrie und im Handel ( 75 BBiG) Die Industrie- und

Mehr

Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto

Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto Nach der Flucht in Sicherheit: Puerto CHANCE AUF LEBEN für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Jugendliche und junge, erwachsene Flüchtlinge haben nach ihrer monate-, manchmal jahrelangen Flucht viele

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Dr. Stefan Loos IGES Institut Düsseldorf, 26.02.2013 I G E S I n s t i t u t G m b H w w

Mehr

TEILZEITAUSBILDUNG/DUALES STUDIUM IN TEILZEIT BEI DER DEUTSCHEN TELEKOM AG TAGUNG DER KAUFMÄNNISCHEN AUSBILDUNGSLEITER 14.-15.05.

TEILZEITAUSBILDUNG/DUALES STUDIUM IN TEILZEIT BEI DER DEUTSCHEN TELEKOM AG TAGUNG DER KAUFMÄNNISCHEN AUSBILDUNGSLEITER 14.-15.05. TEILZEITAUSBILDUNG/DUALES STUDIUM IN TEILZEIT BEI DER DEUTSCHEN TELEKOM AG TAGUNG DER KAUFMÄNNISCHEN AUSBILDUNGSLEITER 14.-15.05.13 Anne Gonschor, Leiterin Ausbildungszentrum Hannover öffentlich 17.05.2013

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Der SKM Köln. Wegweiser durch Dienste und Einrichtungen

Der SKM Köln. Wegweiser durch Dienste und Einrichtungen Der SKM Köln Wegweiser durch Dienste und Einrichtungen Wir bieten AIDS-Hilfe Information, Beratung und Unterstützung, Hilfen zum selbstständigen Wohnen (BeWo) und Wohnhilfen in Appartements Allgemeine

Mehr

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren

Liste der abgeschlossenen Akkreditierungsverfahren wr wissenschaftsrat der wissenschaftsrat berät die bundesregierung und die regierungen der länder in fragen der inhaltlichen und strukturellen entwicklung der hochschulen, der wissenschaft und der forschung.

Mehr

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung:

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: 2 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Größe: Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: Höchster Punkt: 2.423 km² 79 km 56 km Landsberg; 132,8 m 3 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Einwohner gesamt: 123.674 Davon männlich:

Mehr

Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku

Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku Zoznam vysokých škôl a univerzít v Rakúsku Wien: Zoznam vysokých škôl a univerzít spolu s internetovými odkazmi Universität Wien /www.univie.ac.at/ Medizinische Universität Wien /www.meduniwien.ac.at/

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005)

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2007 Soziologie (2005) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

Fortbildungstermine in 2015 (Stand: 14.09.2015)

Fortbildungstermine in 2015 (Stand: 14.09.2015) Fortbildungstermine in 2015 (Stand: 14.09.2015) Die Sammlung der hier genannten Termine erfolgt mit großer Sorgfalt. Sie erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Falls Sie Fragen zu den Fortbildungsangeboten

Mehr

Wochenendseminare mit Gastdozenten zu verschiedenen Themen. Sexualtherapie

Wochenendseminare mit Gastdozenten zu verschiedenen Themen. Sexualtherapie Institut für Beratung und Supervision (IBS), Aachen Berliner Institut für Familientherapie (BIF), Berlin Privates Institut für Systemische Therapie, Berlin Institut für systemische Impulse und Ausbildung

Mehr

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen

Widerrufsbelehrungen in Immobiliendarlehensverträgen en in Immobiliendarlehensverträgen nicht Aareal AG 24.01.1989 1 5 Aareal AG 19.06.2004 1 3 Allgemeine Hypothekenbank AG 07.09.2004 1 3 1 Allianz 27.08.2000 1 5 Allianz 21.11.2005 1 1 3 2 Allianz 29.12.2006

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Erziehungsstellen. Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII

Erziehungsstellen. Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII Erziehungsstellen Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII Pädagogische Konzeption Erziehungsstellen sind eine besondere Form der Pflegefamilie gem. 33, Satz 2 SGB VIII. Sie sind eine lebensfeldersetzende

Mehr

Drucksache 5/7965. Landtag Brandenburg

Drucksache 5/7965. Landtag Brandenburg Landtag Brandenburg 5. Wahlperiode Drucksache 5/7965 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 3107 der Abgeordneten Ursula Nonnemacher Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Drucksache 5/7795 Flughafenasylverfahren

Mehr

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115

Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 Einheitliche Behördenrufnummer E-Government in medias res 2013, Bremen Raimo von Bronsart Leiter der Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 im Bundesministerium

Mehr

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach im Landkreis Lörrach Einrichtung einer vorübergehenden Notunterkunft für Flüchtlinge in Zelten beim Schwimmbad in Steinen Bürgerinformationsveranstaltung am 8.9.2015, 19:00 Uhr, Meret-Oppenheim-Halle Flüchtlingsunterbringung

Mehr

Neue Wege für eine gute Pflege?

Neue Wege für eine gute Pflege? Angelika Graf, MdB angelika.graf@bundestag.de www.grafspd.de Berlin, 25. September 2012 Neue Wege für eine gute Pflege? Für eine umfassende Pflegereform: Pflege als gesamtgesellschaftliche Aufgabe stärken

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene. Dolmetscherdienst für Migrantinnen und Migranten

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene. Dolmetscherdienst für Migrantinnen und Migranten Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene Dolmetscherdienst für Migrantinnen und Migranten Zum Hintergrund Der Dolmetscherdienst Bremen ist aus einer gemeinsamen

Mehr

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes

vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes vom Projekt zur Praxis Menschen aus allen Ländern in der Kommune Vielfalt in der Arbeit des Gesundheitsamtes Fortbildungen für MITARBEITER DES ÖFFENTLICHEN GESUNDHEITSWESENS IN NRW PD Dr. Erika Sievers,

Mehr

BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu

BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu Gast beim Fachausschuss Psychiatrie 63. Wissenschaftlicher Kongress Der ÖGD - Stark für die Schwachen Berlin, 27. April 2013 Exemplarische

Mehr

AWO Migrationsberatung für Erwachsene

AWO Migrationsberatung für Erwachsene AWO Migrationsberatung für Erwachsene Kontakt: Yasemin Akkoc, Hikmet Kubac Telefon: 0209 60483-14, 0209 60483-11 Adresse: Mail: Web: Paulstraße 4, 45889 Gelsenkirchen yasemin.akkoc@awo-gelsenkirchen.de

Mehr

Bundesland Landeskontaktstelle Möglichkeit zur Beweisaufnahme im Wege der Videokonferenz Baden- Württemberg

Bundesland Landeskontaktstelle Möglichkeit zur Beweisaufnahme im Wege der Videokonferenz Baden- Württemberg Baden- Württemberg Justizministerium Baden-Württemberg Schillerplatz 4 70173 Stuttgart Dr. Sylvia Storck storck@jum.bwl.de Tel: 0711/279-2215 Fax: 0711/279-2264 Landgericht Ellwangen Marktplatz 6, 7 73479

Mehr

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Hamburg, Juni 2015 Agenda 01 02 03 04 05 Der Maschinenbau in Deutschland Beschäftigungsentwicklung im Maschinenbau Beschäftigungsanteile des Maschinenbaus Hochqualifizierte

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Ein Präventionsprojekt stellt sich vor Fakten zum Patenschaftsprojekt Träger: ADS Grenzfriedensbund e.v., Kinderschutzbund Flensburg Laufzeit

Mehr

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte Aalen Stadt Aalen Aufstockung der Integrationsstelle Alb-Donau- Alb-Donau- Soziale Beratung und Betreuung Alb-Donau- Alb-Donau- Konzeption "Kommunale Netzwerke" Alb-Donau- Alb-Donau- Netzwerk für aktive

Mehr

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern AURYN Frankfurt e.v. Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern Susanne Schlüter-Müller Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Frankfurt 1. Vorsitzende von AURYN Frankfurt e.v.

Mehr

Veranstaltung. in München. zur Interkulturellen Woche 2010

Veranstaltung. in München. zur Interkulturellen Woche 2010 Veranstaltung in München zur Interkulturellen Woche 2010 30.09.2010, 17:30 Uhr: Zentrale Hauptveranstaltung der IKW in München findet im Karmelitersaal statt. Hauptveranstalter: Caritas München und Diözesancaritasverband

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen Badische Allgemeine Versicherung AG Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband BGV-Versicherung AG Deutsche Rückversicherung Aktiengesellschaft Hansaallee 177 29 01 10 40549 Düsseldorf 40508 Düsseldorf Lippische

Mehr

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber.

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Termine Veranstaltungen vor Ort 1. BAYERN Titel der Veranstaltung Datum Ort Veranstalter Kurzinfo Ziel, Zielgruppe, Format... URL Gründer-/ 19.7.14 München swillige und Gründer-/ 18.10.14 Würzburg swillige

Mehr

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit:

Martin-Luther-Haus. Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: Stationäres Angebot erzieherischer Hilfen für Kinder und Jugendliche mit: psychisch bedingten Störungen kognitiven und sozialen Orientierungsschwierigkeiten besonders hohen emotionalen Belastungen herausforderndem

Mehr

Kirchenbanken - Geldeinlagen Deutschland 2000-2010

Kirchenbanken - Geldeinlagen Deutschland 2000-2010 In gibt es (2010) noch acht Kirchenbanken. Seit 2003 haben sich die evangelischen Kirchenbanken zu nur noch drei Instituten zusammengeschlossen. Evangelische Banken: BKD: Bank für Kirche und Diakonie eg

Mehr

PROJEKT FAMILIENHEBAMMEN ALS BESTANDTEIL DES REGIONALEN NETZWERKS FRÜHE HILFEN IM LANDKREIS BIBERACH

PROJEKT FAMILIENHEBAMMEN ALS BESTANDTEIL DES REGIONALEN NETZWERKS FRÜHE HILFEN IM LANDKREIS BIBERACH Thementag II am 9.Juli 2014 in Gültstein: Familienhebammen und Familiengesundheitskinderkrankenpflegerinnen PROJEKT FAMILIENHEBAMMEN ALS BESTANDTEIL DES REGIONALEN NETZWERKS FRÜHE HILFEN IM LANDKREIS BIBERACH

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Fahrtkosten-Ranking 2008

Fahrtkosten-Ranking 2008 2008 Vergleich der 100 größten deutschen Städte im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Bericht der IW Consult GmbH Köln Köln, 06. Februar 2008 Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Mehr

Liste qualifizierter Einrichtungen - Stand: 1. Januar 2008-

Liste qualifizierter Einrichtungen - Stand: 1. Januar 2008- Liste qualifizierter Einrichtungen - Stand: 1. Januar 2008- Lfd. Nr. Bezeichung der qualifizierten Einrichtung ( 4 Abs. 2 UKlaG) Erreichbar unter (Telefon, Telefax, E-Mail, Internetadresse, Anschrift)

Mehr

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung

2013 Qualitypool GmbH. Unsere Produktpartner Baufinanzierung 2013 Qualitypool GmbH Unsere Produktpartner Baufinanzierung Begeistern Sie Ihre Kunden mit unserer besten Baufinanzierung. Dabei nutzen Sie Europas führende Plattform für Finanzierungen. Wir bieten Ihnen

Mehr

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW):

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): ierungsliste Stand. Dezember 0 Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): Die rettungshundeführenden Organisationen mit BOS-Zulassung ASB Landesverband

Mehr

Internetseiten in neuem Gewand

Internetseiten in neuem Gewand 1 von 5 25.06.2015 18:26 Betreff: Newsletter Juni 2015 Von: Kirchenkreis Bleckede Datum: 18.06.2015 18:05 An: andreas@heincke-hinterm-deich.de Bei fehlerhafter Darstellung

Mehr

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Ort/PLZ Name, Anschrift Telefon/Telefax/E-Mail Alpen Gesa Gesellschaft für Schaden- Tel.: 02802/9465800 46519 und Sicherheitsanalysen

Mehr

lifeline Kiel, den 1.12.2014

lifeline Kiel, den 1.12.2014 lifeline Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig Holstein e.v. Absender: lifeline Sophienblatt 64a 24114 Kiel An den Schleswig-Holsteinischen Landtag Innen- und Rechtsausschuss Frau Barbara Ostmeier

Mehr

Netzwerk Gesunde Kinder Dahme- Spreewald

Netzwerk Gesunde Kinder Dahme- Spreewald 1 Netzwerk Gesunde Kinder Dahme- Spreewald 2 Hintergrund Potsdamer Erklärung zur Kindergesundheit (2007 und 2009): Gesund Aufwachsen ist eines der wichtigsten Gesundheitsziele auf Bundes- und Landesebene....

Mehr