Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen!"

Transkript

1 , 24. und 25. April 2009 Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen! Reiner Bachthaler

2 Der integrierte Prinect Workflow: News & Highlights ht Management Postpress Prepress Press

3 Prinect Integration Manager: Zentrale Workflowsteuerung für die gesamte Produktion Management Information System (MIS) Auftragsdefinition Produktionsdaten Prinect Integration Manager Online MIS-Anbindung Schnellere Auftragsvorbereitung zuverlässige Daten für Kostenauswertungen Automatisierte Workflow-Steuerung Sicherer Auftragsdurchlauf weniger manuelle Eingriffe Elektronische Produktionsplanung Höhere Termintreue Verbesserte Kapazitätsauslastung (optional) Tracking / Reporting Volle V Transparenz für die gesamte Produktion

4 Der integrierte Prinect Workflow - Übersicht der heiten Postpress Management Press Prepress Erweitete Planungsfunktionalitäten (Verbesserungen im Scheduler) Einbindung Weiterverarbeitung über Prinect Postpress Manager Data Terminal mit verbesserter Bedienung und optionaler Zählerbox Produktivitäts- und Langzeitauswertungen g Qualitätsdatenauswertung im Cockpit (u.a. Quality Monitor) Verbessertes Wiederholauftragshandling Flexiblere MIS-Schnittstelle Integration Cockpit jetzt auch für MAC

5 Prinect Scheduler Alles im Plan! Die Planungsphilosophie : Softwareunterstützung für den Disponenten, aber keine volle Automatisierung Direkt eingebunden ins Prinect Cockpit Immer Up-to-date: Direkte Online-Rück- meldungen von allen angebundenen Maschinen Lesezugriff auf das Planungsergebnis von allen Cockpits Option für Pressroom Manager (stand-alone) und Prinect Integration Manager Zeiteinsparungen von 5 bis 10 Std. / Woche und verbesserte Maschinenauslastung möglich

6 Prinect Scheduler Die S.M.A.R.T. (e) Produktionsplanung Transparente Umplanung T Optimale Auslastung auf den Maschinen und optimierte Durchlaufzeiten Rüstzeitverkürzung R Reduziert Rüstzeiten wie Formatwechsel und Waschzeiten S Sichere Planung A 5-10h/Woche weniger Planungsaufwand + Optimierte Maschinennutzung Maßgeschneiderte Lösung M Beschleunigt den Planungsprozess durch individuelle Sichten für jede Planungsaufgabe Alarm System Effizientere Produktion, auf Fehler und Verzögerungen kann deutlich schneller reagiert werden

7 Prinect Scheduler Die heiten Anzeige und Verwaltung von versionierten Druckarbeitsgängen

8 Prinect Scheduler Die heiten Komfortable Definition von Start- oder Endedatum beim Einplanen mehrerer Aufträge

9 Prinect Scheduler Die heiten Automatisches Einfärben von Aufträgen beim Einplanen

10 Prinect Scheduler Die heiten Zeitliches Aufteilen (Splitten) von Arbeitsgängen auf einer Maschine

11 Prinect Scheduler Die heiten Kurzübersicht für jeden Produktionsauftrag

12 Prinect Scheduler Die heiten Erweiterte und komfortablere Checkpointverwaltung

13 Prinect Scheduler Die heiten Einfacheres Setzen von Checkpoints

14 Prinect Scheduler Die heiten Auftragsliste noch flexibler filter- und sortierbar (Prinzip wie bei Jobfinder)

15 Prinect Scheduler Die heiten Auftragsliste noch flexibler filter- und sortierbar (Prinzip wie bei Jobfinder)

16 Prinect Scheduler Die heiten Eingabe von Notizen und Anzeige in Scheduler Auftragsliste

17 lberger Druckmas Prinect Anwendertage Integration der Weiterverarbeitung

18 Integration der Weiterverarbeitung mit dem Pi Prinect tpostpress Manager Management Postpress Prepress Press

19 Wichtige Funktionen des Prinect Postpress Managers Durchgängige Betriebsdatenerfassung Online-Anbindung von Weiterverarbeitungsmaschinen Offline-Anbindung über manuelle BDE-Terminals (ggfs. mit Zählerbox) Zentrale Workflowsteuerung und Prozesskontrolle Übersicht über die erforderlichen Arbeitsgänge eines Auftrags Maschinenstatusinformationen und Schichtverläufe Auftragsstatusinformationen und auswertungen Rüstzeitoptimierung Voreinstellung der wichtigsten Maschinenparameter Vorausschauende Auftragsreihenfolgen, d.h. Vermeidung von Umstellvorgängen

20 Darstellung der Weiterverabreitung im Prinect Cockpit

21 Komfortable Datenerfassung mit Data Terminals Auftragslisten für Maschinen, Maschinengruppen, Produktionsbereich oder zum Gesamtauftrag Touchscreen-fähig Ungeplante Tätigkeitserfassung Elektronischer Tageszettel Checkpoints (Plantermin, Status Vorgängerprozess) Erfassung von zuverlässigeren Produktionsdaten d t mit geringerem Aufwand in allen Produktionsbereichen 21

22 Eindeutige Mengenmeldungen mit der Zählerbox (in Verbindung mit dem Data Terminal) Optionale Zählerbox für die Anbindung an Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen Anwendung bei Einzelbogenverarbeitung Zählermeldungen von bis zu sechs Maschinen über eine Zählerbox

23 Analyze Point: Produktionsauswertungen als Basis für fundierte Managemententscheidungen 1. Maschinenreports (Sicht auf die aktuelle Produktion) 4. Elektronischer Tageszettel (mitarbeiterbezogene Auswertung der erfassten Betriebsdaten) 2. Auftragsreports Statusverfolgung Auftragsauswertung Auswertung der Qualitätsdaten 5. Productivity Monitor 3. Schichtauswertungen 6. Langzeitstatistiken

24 Auftragsauswertung Detail-Infos für jeden Arbeitsgang (inkl. Qualitätsreports)

25 Arbeitsgang-Qualität (Quality Monitor) z.b. ab-diagramm

26 Arbeitsgang-Qualitätsverlauf (Qualitätsreports) z.b. CIE Report

27 Arbeitsgang-Qualitätsprotokoll identisch zu Auswertungen direkt in Image Control

28 Produktivitäts Monitor : Präzise Auswertung der Druckmaschinen-Produktivität Analysiert die Produktivität der angebundenen Druckmaschinen nach dem international anerkannten OEE *) Standard Zeigt Veränderungen und Trends der Produktivität ität und ermöglicht Vergleiche zwischen allen in der Druckerei vorhandenen (und an Prinect angebundenen) Druckmaschinen Bessere Erkennung von Verbesserungspotentialen ti und Überprüfung des Erfolgs bereits durchgeführter Optimierungsmaßnahmen * OEE = Overall Equipment Effectiveness, von Toyota entwickelten Standard zur Beurteilung der Produktivität von Produktionsanlagen

29 Productivity Monitor / Produktivitätsindex (OEE) Grafische Auswertung der Entwicklung des OEE Prroduktivitätsindex im ausgewählten Zeitraum Vergleich mehrerer Maschinen in einem Diagramm möglich Der OEE Produktivitätsindex setzt sich aus dem Produkt von 3 Teilindizes zusammen: o Zeit-Index: Zeitanteil der Gutproduktion an der Gesamtzeit (Maschineneinschaltzeit) o Geschwindigkeits-Index: Mittlere Fortdruckgeschwindigkeit im Verhältnis zur Maximalgeschwindigkeit o Qualitäts-Index: Anteil Gutdrucke an Gesamtzahl der Drucke

30 Productivity Monitor / Betriebszustandsdiagramm Grafische Darstellung welchen Anteil bestimmte Betriebszustände (z.b. Grundeinrichten) am gesamten ausgewählten Zeitraum hatten. Vergleich mehrerer Maschinen in einem Diagramm ist möglich

31 Langzeitstatistiken mit Exportfunktionalität Verhältnis der Menge Gutbogen zu Makulatur (für eine oder mehrere Maschinen) Zeitliche Auswertungen und Trends des Totalisatorverlaufs (für eine oder mehrere Maschinen)

32 Verbessertes Wiederholauftragshandling Datenüberahme aus Originalauftrag erweitert um Prozessnetz Frei wählbarer Referenzauftrag für Datenübernahme (damit auch ohne MIS-Anbindung einsetzbar)

33 Flexiblere MIS-Schnittstelle Schnittstelle Noch granularer einstellbar, welche Daten von MIS übernommen werden sollen.

34 Prinect Anwendertage, 24. und 25. April 2009 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Integration Manager. Prinect

Integration Manager. Prinect Prinect Integration Manager Die Steuerzentrale für alle Prozesse Von Druckereien wird heute ein Höchstmaß an Flexibilität und Schnelligkeit erwartet. Gleichzeitig steigt die Komplexität der Druckauf träge

Mehr

MIS Chancen durch Umstieg auf den Prinect Business Manager

MIS Chancen durch Umstieg auf den Prinect Business Manager , 26. und 27. Oktober 2012 MIS Chancen durch Umstieg auf den Prinect Business Manager Reiner Bachthaler MIS Chancen durch Umstieg auf den Prinect Business Manager Agenda: Bewertung der Veränderungen im

Mehr

Postpress Manager. Prinect

Postpress Manager. Prinect Prinect Postpress Manager Integration der Weiterverarbeitung Der Prinect Postpress Manager integriert die Weiterverarbeitungs maschinen voll stufig orientierter Druckbetriebe in einem Workflow. Im Zusammenspiel

Mehr

Integration von Druck und Weiterverarbeitung

Integration von Druck und Weiterverarbeitung Druckerei Bauer GmbH JDF Workflow Symposium 11. November 2009 Stuttgart Integration von Druck und Weiterverarbeitung Matthias Bauer Geschäftsleitung Druckerei Bauer GmbH Das Unternehmen 80 Mitarbeiter

Mehr

Prinect Business Manager News 2014 und Speed Estimator

Prinect Business Manager News 2014 und Speed Estimator 10. und 11. Oktober 2014 Prinect Anwendertage, 10. und 11. Oktober 2014 Prinect Business Manager News 2014 und Speed Estimator Reiner Bachthaler Agenda Prinect Business Manager Vollautomatisierte Kalkulation

Mehr

Business Manager. Prinect

Business Manager. Prinect Prinect Business Manager Prinect Business Manager Die flexible und leistungs starke MIS-Lösung für die Druckindustrie Business-Workflow-Lösungen für Druckereien müssen die vielfältigen Anforderungen unterschiedlicher

Mehr

Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage

Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage Matilda Steiner, System Line, MES/ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 10D Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage Wie effizient ist Ihre Produktionsanlage? Effizienz, Effektivität, Produktivität Effizienz

Mehr

Pressroom Manager. Prinect

Pressroom Manager. Prinect Prinect Pressroom Manager Die Informations- und Steuerzentrale für den Drucksaal Die vollständige Integration aller Prozessschritte verschafft Druckbetrieben entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit dem

Mehr

Workshop 6 Analyze Point: Was sagen mir meine Betriebsdaten?

Workshop 6 Analyze Point: Was sagen mir meine Betriebsdaten? Workshop 6 Analyze Point: Was sagen mir meine Betriebsdaten? 1 Analyze Point: Was sagen mir meine Betriebsdaten? Prinect Anwendertage 2015 Brian Hansen, Cordula Völker Wiesloch, 20. November 2015 Einführung:

Mehr

Prinect Anwendertage 2009

Prinect Anwendertage 2009 Prinect Anwendertage 2009 Optimierter JDF-Workflow mit dem integrierten Signa.Planer von Prinance 25. April 2009 Referenten Andreas Dieterich und Stephan Pung Die Ziele von JDF auf einen Blick r Schnellerer

Mehr

Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen!

Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen! Prinect Anwendertage, 24.und 25. April 2009 Herzlich willkommen bei den Prinect Anwendertagen! Workshop 7 Prinect Remote Access Samstag, 25. April 2009 Workshop Prinect Remote Access 4.5 1. Was ist Prinect

Mehr

Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung

Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung , 26. und 27. Oktober 2012 Neue (?) Möglichkeiten der Workflow- Automatisierung Walter Grasl, Rolf Thunbo, Wiebke Stoltenberg Smart Automation als letzter Schritt zur vollständigen Automatisierung Smart

Mehr

Workshop 20 und 31 Archivieren mit Prinect

Workshop 20 und 31 Archivieren mit Prinect Workshop 20 und 31 Archivieren mit Prinect 1 2 Archivieren mit Prinect Prinect Anwendertage 2015 Frank Karl, Thomas Schubert, Winfried Werner, Dietmar Bischoff Heidelberg 20. / 21. November 2015 Agenda

Mehr

Bedarfsgerechte Prozesse erstellen mit. ProcessManager

Bedarfsgerechte Prozesse erstellen mit. ProcessManager Bedarfsgerechte Prozesse erstellen mit ProcessManager BILDEN SIE DIE PROZESSE SO AB, W IE SIE IM UNTERNEHMEN WIRKLICH ABLAUFEN... Mit dem ProcessManager können Sie Ihre individuellen Prozesse wie z.b.

Mehr

Workshop 35 Automatisieren mit Prinect: Schlummert bei Ihnen noch Potenzial? Meino v. Spreckelsen Wiebke Stoltenberg Moderation: Martin Klein, ctrl-s

Workshop 35 Automatisieren mit Prinect: Schlummert bei Ihnen noch Potenzial? Meino v. Spreckelsen Wiebke Stoltenberg Moderation: Martin Klein, ctrl-s Workshop 35 Automatisieren mit Prinect: Schlummert bei Ihnen noch Potenzial? Meino v. Spreckelsen Wiebke Stoltenberg Moderation: Martin Klein, ctrl-s 1 Automatisieren mit Prinect: Schlummert bei Ihnen

Mehr

Produktportfolio Bogenoffset

Produktportfolio Bogenoffset Heidelberger Druckmaschinen Juli 2002 Produktportfolio Bogenoffset Ein Überblick über die Produkte Trends im Bogenoffset Trend zur One man press heißt Automatisierung Integration von Prepress, Press und

Mehr

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um?

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Prinect Anwendertage, 24. und 25. April 2009 Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Thomas Hoffmann-Walbeck Dr. Hoffmann-Walbeck Prepress heute - 1 Thomas Hoffmann-Walbeck,

Mehr

Fortschritt steht für Zukunft. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen. 15 Mitarbeiter. Umsatzsteigerung >10% p.a.

Fortschritt steht für Zukunft. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen. 15 Mitarbeiter. Umsatzsteigerung >10% p.a. Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen Fortschritt steht für Zukunft 15 Mitarbeiter Umsatzsteigerung >10% p.a. Holz-, Kunststoff- und Metallbranche Prozess-Spezialist 4.0 für Produktionsunternehmen

Mehr

Die einfache und webbasierte Lösung! CWA Flow / 8D-Report. CWA Flow Version 7. CWA GmbH

Die einfache und webbasierte Lösung! CWA Flow / 8D-Report. CWA Flow Version 7. CWA GmbH Die einfache und webbasierte Lösung! CWA Flow / 8D-Report CWA Flow Version 7 CWA GmbH www.cwa.de Vorteile mit CWA Flow Einfache Bedienung Workflowgesteuerte Bearbeitung Muster- Workflows für den 8D-Prozess

Mehr

Systemverdrahtung "MOBA-matic, CAN"

Systemverdrahtung MOBA-matic, CAN Systemverdrahtung "MOBA-matic, CAN" 2009-03 04-21-30020 Seilzugsensor Dual-Sonic Alternativ verfügbare Höhensensoren Einzelseite, lose 1 Verbindung nur nach L oder R! Verbindung nur nach L oder R! 04-21-30020

Mehr

Workshop 13: Web-to-Print: Schnell und unkompliziert Web-Shops bauen

Workshop 13: Web-to-Print: Schnell und unkompliziert Web-Shops bauen Workshop 13: Web-to-Print: Schnell und unkompliziert Web-Shops bauen 1 Web-to-Print - Entscheidungsphase Heidelberger Druckmaschinen AG Workshop Web-to-Print: Schnell und unkompliziert Webshops bauen 2

Mehr

Equipment. Bringen Sie Ihre Druckerei voran. Prinect gibt Antworten.

Equipment. Bringen Sie Ihre Druckerei voran. Prinect gibt Antworten. Equipment Bringen Sie Ihre Druckerei voran. Prinect gibt Antworten. Die beste Referenz. Unsere zufriedenen Kunden. Prinect sorgt dafür, dass sich die Prozesse in der Druckerei grundlegend verbessern. Erfolgreiche

Mehr

Heidelberg: Wenig CTP, viel Prinect

Heidelberg: Wenig CTP, viel Prinect Heidelberg: Wenig CTP, viel Prinect Heidelberg Prinect-S Ganz zu Anfang unserer Ipex-Berichterstattung hatten wir Ihnen ja vom Heidelberg Stand und der Pressekonferenz berichtet, wie immer zum Auftakt

Mehr

HP SmartStream Production Center

HP SmartStream Production Center HP SmartStream Production Center Jörg Hunsche Market Development Sabi Paska Solution Architect Workflow Symposium 13. März 2014 HDM Stuttgart Stark wachsendes Digitaldruckvolumen Jahr für Jahr 2 Whattheythink.com

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Mehr Effizienz in der Produktion durch MES (Manufacturing Execution System)

Mehr Effizienz in der Produktion durch MES (Manufacturing Execution System) Mehr Effizienz in der Produktion durch MES (Manufacturing Execution System) 18. Technologietag am 21.02.2014 Referenten: Holger Dirker, ASV Stübbe Fred Kühn, MPDV Die MES-Experten! Manufacturing Execution

Mehr

Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG

Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG Transparenz durch DMS: Prozessoptimierung in Medizin und Verwaltung Sigrid Reifferscheidt Key Account Manager - d.velop AG isoft Solution Days 2011 Prozessinnovationen praxisnah Prozesse Gestartet, begleitet

Mehr

MES MDE BDE VISIO. Das MES System für den gesamten Betriebsprozess führt zu. Kontrolle der Fertigung in Echtzeit

MES MDE BDE VISIO. Das MES System für den gesamten Betriebsprozess führt zu. Kontrolle der Fertigung in Echtzeit MES Das MES System für den gesamten Betriebsprozess führt zu Kontrolle der Fertigung in Echtzeit MES MaschinenDatenErfassung Maschinendaten direkt und besser nutzen _ Maschinenstatus auf einen Blick (Monitoring)

Mehr

JDF war gestern - Integration ist heute. Michael Mittelhaus

JDF war gestern - Integration ist heute. Michael Mittelhaus JDF war gestern - Integration ist heute Über die stille Revolution der Druckindustrie Michael Mittelhaus Prepress Consultant / www.mittelhaus.com Hintergrund CIP4 Mitglied seit 2003 Aktive JDF Projekte

Mehr

ATIS. Prozessdaten sammeln, visualisieren, analysieren. unkompliziert, intuitiv, durchdacht

ATIS. Prozessdaten sammeln, visualisieren, analysieren. unkompliziert, intuitiv, durchdacht ATIS Prozessdaten sammeln, visualisieren, analysieren unkompliziert, intuitiv, durchdacht Daten untersuchen & verstehen Das Erfassen von Betriebs-, Produktions- und Maschinendaten ist ein zentrales Element

Mehr

Mobile Datenerfassung mit Handheld-Geräten - Die praktische Anwendung am Beispiel ARM 8 -

Mobile Datenerfassung mit Handheld-Geräten - Die praktische Anwendung am Beispiel ARM 8 - Mobile Datenerfassung mit Handheld-Geräten - Die praktische Anwendung am Beispiel ARM 8 - Referent: Philipp Missalla, Agrostat GmbH, Langenburger Str. 35, 74572 Blaufelden Tel: 07953/97893212 Fax: 07953/97893200

Mehr

BOOK S ON DEMAND BEDARFSANALOGE BUCHPRODUK TION FÜR VERL AGSUNTERNEHMEN

BOOK S ON DEMAND BEDARFSANALOGE BUCHPRODUK TION FÜR VERL AGSUNTERNEHMEN BOOK S ON DEMAND BE DARF S A N A LO G E B UCH P RO D UK T I O N F Ü R VE RL AG S UN T E R N E H M E N FÜR WIRTSCHAFTLICHES DENKEN UND HANDELN IN JEDER VERLAGSGRÖSSE UND STRUKTUR GIBT ES EINE BEZEICHNUNG:

Mehr

E-Akte Public. Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen

E-Akte Public. Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen E-Akte Public Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen Industrie 4.0 versus Verwaltung 4.0? dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse

Mehr

Energie für Ihre Pflanzen Ihre Pflanzen für Energie. Optimierung im Betriebsmanagement durch automatisierte Dokumentation.

Energie für Ihre Pflanzen Ihre Pflanzen für Energie. Optimierung im Betriebsmanagement durch automatisierte Dokumentation. Optimierung im Betriebsmanagement durch automatisierte Dokumentation. Stefan Kiefer Produktmanager Pflanzenschutztechnik Optimierung im Betriebsmanagement durch automatisierte Dokumentation. Reststoffverwertung

Mehr

Conigma CCM Überblick. Change and Transport Management for SAP made easy

Conigma CCM Überblick. Change and Transport Management for SAP made easy Conigma CCM Überblick Change and Transport Management for SAP made easy Conigma CCM Conigma CCM ist eine SAP zertifizierte Lösung für die Verwaltung und Automatisierung des CHANGE und TRANSPORT PROZESSES

Mehr

IMMOProTax Verkehrs- und Beleihungswertermittlung Manuell - automatisch - per Batch - im Transponder

IMMOProTax Verkehrs- und Beleihungswertermittlung Manuell - automatisch - per Batch - im Transponder IMMOProTax Verkehrs- und Beleihungswertermittlung Manuell - automatisch - per Batch - im Transponder IMMOProTax, seit 1990 im Markt, ist eine mandantenfähig individuell einstellbare Anwendung zur Bewertung

Mehr

oxando Team Planner einfach smarte Lösungen

oxando Team Planner einfach smarte Lösungen oxando Team Planner Gliederung 1 Firmenvorstellung 2 Ausgangssituation 3 Die Lösung mit oxando 4 Funktionsübersicht 5 Technische Voraussetzungen 6 Kaufmännische Daten 7 Zusammenfassung oxando Wir stellen

Mehr

NUTZEN SIE UNSER KNOW-HOW

NUTZEN SIE UNSER KNOW-HOW NUTZEN SIE UNSER KNOW-HOW Die IVS Zeit + Sicherheit GmbH entwickelt die IVS MDE als komplementäre Lösung zur ZEUS Zeiterfassung und den Modulen ZEUS Betriebsdatenerfassung der ISGUS GmbH. IVS MDE ist zertifizierte

Mehr

2. Niedersächsische Jahresfachtagung Industrie 4.0

2. Niedersächsische Jahresfachtagung Industrie 4.0 2. Niedersächsische Jahresfachtagung Industrie 4.0 Fachforum: Intelligente Prüftechnik für Produktion und Instandhaltung Volker Pape Vorstand Viscom AG Unternehmensprofil Inhalt: Viscom im Überblick Vernetzte

Mehr

1. Was ist das überhaupt eine elektronische Plantafel? 2. WARUM in eine elektronische Plantafel investieren?

1. Was ist das überhaupt eine elektronische Plantafel? 2. WARUM in eine elektronische Plantafel investieren? Heidelberg Services Elektronische Plantafel löst sie Probleme oder schafft sie neue? Stephan Richter, 13. März 2014 Übersicht 1. Was ist das überhaupt eine elektronische Plantafel? 2. WARUM in eine elektronische

Mehr

rsbde Betriebsdatenerfassung

rsbde Betriebsdatenerfassung rsbde Betriebsdatenerfassung Einfache Erfassung Prozessorientierung Systemintegriert rsbde im Blickpunkt WEB Applikation (PC, MAC) Leistungs- Erfassung Material- Erfassung Umfangreiche Auswertungen rsbde

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012. advertzoom GmbH 2012 1 09.01.2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012. advertzoom GmbH 2012 1 09.01.2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Fortgeschrittene Konfigurieren und

Mehr

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten 3-Finanzbuchhaltung Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten Finanzbuchhaltung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

DIRECTPURCHASECONTROL

DIRECTPURCHASECONTROL BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT DIRECTPURCHASECONTROL transparent requisitions management for SAP Transparente Bedarfsanforderungen in und mit SAP Software & Solutions & Services designed by AFI Ihr Komfort

Mehr

Prinect Prepress 2015 Die Neuigkeiten / Sammelform-Extra

Prinect Prepress 2015 Die Neuigkeiten / Sammelform-Extra Prinect Anwendertage, 10. und 11. Oktober 2014 Prinect Prepress 2015 Die Neuigkeiten / Sammelform-Extra Daniel Lange, Wiebke Stoltenberg, Stefan Balmer Was gibt es Neues in Prinect Prepress 2015? 1. Neue

Mehr

MOBILE APP. MDE Mobile Datenerfassung für kommunale Betriebe und öffentliche Einrichtungen. Mehr Informationen auf www.infoma.de

MOBILE APP. MDE Mobile Datenerfassung für kommunale Betriebe und öffentliche Einrichtungen. Mehr Informationen auf www.infoma.de MOBILE APP MDE Mobile Datenerfassung für kommunale Betriebe und öffentliche Einrichtungen Mehr Informationen auf www.infoma.de Ihre Praxis. Unsere Kompetenz. Sichere Zukunft. Ihre Praxis. Knappe Ressourcen,

Mehr

ProSeS. Produktinformation. ProSeS BDE-Funktionen über Internet. Mobile Systemkomponenten:

ProSeS. Produktinformation. ProSeS BDE-Funktionen über Internet. Mobile Systemkomponenten: Produktinformation BDE-Funktionen über Internet Mobile Systemkomponenten: WEB Report WEB Hallenspiegel WEB Terminal WEB Funktionen Multimedia der Extraklasse Heute stehen uns viele neuartige Bedienmöglichkeiten

Mehr

INDUSTRIE 4.0 SCHON JETZT

INDUSTRIE 4.0 SCHON JETZT INDUSTRIE 4.0 SCHON JETZT Von den Großen lernen Industrie 4.0 schon jetzt Wenn wir bei XINFO mit Führungskräften aus den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) über Industrie 4.0 reden, werden

Mehr

Die Welt des Drucks wird größer.

Die Welt des Drucks wird größer. symphony workflow manager Die Welt des Drucks wird größer. Martin Klein ctrl-s GmbH Geschäftsführer HDM/CIP4 WORKFLOW SYMPOSIUM 2015, STUTTGART, 12. MÄRZ 2015 it it Das kennen Sie: it Das kennen Sie: Wir

Mehr

PILOT [Scheduler] Fertigung braucht Feinplanung Schlanke Prozesse, fein geplant. Felten Group, 09.07.2013. www.felten-group.com

PILOT [Scheduler] Fertigung braucht Feinplanung Schlanke Prozesse, fein geplant. Felten Group, 09.07.2013. www.felten-group.com PILOT [Scheduler] Fertigung braucht Feinplanung Schlanke Prozesse, fein geplant Felten Group, 09.07.2013 Einführende Hinweise Dauer ca. 30 Minuten, anschl. Fragerunde Fragen bitte per Chat an den Moderator

Mehr

Informationsbroschüre. via logis - Logistik professionell planen

Informationsbroschüre. via logis - Logistik professionell planen Informationsbroschüre via logis - Logistik professionell planen Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt vor allem auch von einer optimalen logistischen Planung ab. Eine perfekte Vernetzung

Mehr

ROUTIS. Arbeitspaket 3.3. Ergebnisdokumentation

ROUTIS. Arbeitspaket 3.3. Ergebnisdokumentation ROUTIS Arbeitspaket 3.3 Ergebnisdokumentation Prototypentwicklung - bewährte Struktur, mit neuen Methoden der Softwareentwicklung angereicht Wasserfall-Struktur Neue Themen Anforderung Design Evolutionäres

Mehr

Werkerführung 2.0 für eine Industrie 4.0

Werkerführung 2.0 für eine Industrie 4.0 T R E B I N G + H I M S T E D T Werkerführung 2.0 für eine Industrie 4.0 Papierlose Fertigung ist Realität Ulf Kottig Senior Marketing Manager Trebing + Himstedt 1 12.10.2015 Werkerführung 2.0 - Industrie

Mehr

Peter Haan, Siemens AG, Industry Automation. Linienintegration. Frei verwendbar / Siemens AG Alle Rechte vorbehalten.

Peter Haan, Siemens AG, Industry Automation. Linienintegration. Frei verwendbar / Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Peter Haan, Siemens AG, Industry Automation Linienintegration siemens.com/battery Die intelligente Verknüpfung von Fertigungsplanung, Betriebsdaten und Automatisierung sind die Kernkompetenz der zukünftigen

Mehr

Prüfungsvorbereitung AP

Prüfungsvorbereitung AP Einstieg in den JDF-Workflow: Workflow-Konzepte In Druckereien gibt und gab es verschiedene Workflow-Konzepte. Seit dem Einzug der Computertechniken hat der Digitalisierungsanteil kontinuierlich zugenommen.

Mehr

Lösungen für ein sicheres System Management

Lösungen für ein sicheres System Management Professional oder Premium? und Upgrademöglichkeiten Petra Stern Product Manager heureka e-business Agenda WhatsUp Professional 2006 und Premium Pricing von WhatsUp Professional 2006 Upgrademöglichkeiten

Mehr

Ein Integriertes Berichtswesen als Führungshilfe

Ein Integriertes Berichtswesen als Führungshilfe Ein Integriertes Berichtswesen als Führungshilfe Begleitung eines kennzahlgestützten Berichtswesens zur Zielerreichung Tilia Umwelt GmbH Agenda 1. Was bedeutet Führung? 2. Was bedeutet Führung mit Hilfe

Mehr

Ihr Werkzeug für die grafisch-interaktive Feinplanung von Fertigungsaufträgen. Produktspezifikation Release 3.05

Ihr Werkzeug für die grafisch-interaktive Feinplanung von Fertigungsaufträgen. Produktspezifikation Release 3.05 cimaps Ihr Werkzeug für die grafisch-interaktive Feinplanung von Fertigungsaufträgen Produktspezifikation Release 3.05 3 Inhaltsverzeichnis cimaps Produktspezifikation cimaps - Das grafisch-interaktive

Mehr

Software-Module. www.zoller.info. Die ZOLLER Fertigungsorganisation - für die organisierte Verwaltung Ihrer Werkzeugdaten

Software-Module. www.zoller.info. Die ZOLLER Fertigungsorganisation - für die organisierte Verwaltung Ihrer Werkzeugdaten Die ZOLLER Fertigungsorganisation - für die organisierte Verwaltung Ihrer Werkzeugdaten Das GOLD Paket von ZOLLER maximiert die Effizienz Ihres Werkzeugdaten-Managements. Sie erhalten die volle Kostenkontrolle

Mehr

Messtechnik / Aufsich t-densitometer X-Rite exact Densitometer

Messtechnik / Aufsich t-densitometer X-Rite exact Densitometer Messtechnik / Aufsich t-densitometer X-Rite exact Densitometer Seite 1 / 6 X-Rite exact Übersicht Benutzerfreundlich X-Rite exact ist ein tragbares Farbmessgerät der nächsten Generation. Damit können Druckereien

Mehr

Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version. Schimon.Mosessohn@microsoft.

Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version. Schimon.Mosessohn@microsoft. Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version Schimon.Mosessohn@microsoft.com Herzlich Willkommen 1996 2004 2010 2014 Navision 3.7 Microsoft

Mehr

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen Karl-Ewald Junge Business Development Manager DCC Digital Community Center pco ist eine 100-prozentige Tochter der Hellmann Worldwide Logistics

Mehr

Herausforderungen im Personalcontrolling

Herausforderungen im Personalcontrolling Herausforderungen im Personalcontrolling Datum: Präsentation: 13. Oktober 2015 Dr. Andreas Feichter www.contrast.at Aktueller Befund zur Unternehmensplanung Die Qualität des Personalcontrollings wird in

Mehr

Social Networks und andere Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs

Social Networks und andere Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs Social Networks und andere Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs Wettbewerbsvergleich Schiene-Straße Der Schienenverkehr hat gegenüber der Straße einige Nachteile: Technische

Mehr

ACT!10 Christian Zöhrlaut Product Manager ACT!

ACT!10 Christian Zöhrlaut Product Manager ACT! ACT!10 Christian Zöhrlaut Product Manager ACT! ACT! 10 Informationen und Features Agenda: ACT!10 Versionen im Überblick Eckdaten ACT! 10 Systemvoraussetzungen ACT! 10 ACT! 10 Highlights und Features Änderung

Mehr

vis flex Der wirkungsvoll einfachste Einstieg in das Web-to-Print-Geschäft www.visiflex.de

vis flex Der wirkungsvoll einfachste Einstieg in das Web-to-Print-Geschäft www.visiflex.de vis flex Der wirkungsvoll einfachste Einstieg in das Web-to-Print-Geschäft www.visiflex.de Die einfachste Web-to-Print-Lösung Was ist visiflex? visiflex ist eine effiziente E-Business-Software, mit der

Mehr

Energieverlust effizient stoppen. Energiebilanzierung. mit Endress+Hauser. 25.08.2010 Stefan Krogmann. Folie 1

Energieverlust effizient stoppen. Energiebilanzierung. mit Endress+Hauser. 25.08.2010 Stefan Krogmann. Folie 1 Energieverlust effizient stoppen. Energiebilanzierung mit Endress+Hauser Folie 1 Energiekosten senken durch Energiebilanzierung Folie 2 Fokus auf Hilfskreisläufe und Nebenprozesse Folie 3 Effizienz bei

Mehr

Funktionen im Überblick

Funktionen im Überblick Funktionen im Überblick Projektmanagement proalpha Projektmanagement Das proalpha Projektmanagement-Modul ist ein Werkzeug, mit dem alle im Projektbereich anfallenden Aufgaben gelöst werden können. Die

Mehr

orderbase Plantafel APS AddOn Ein AddOn auf Basis von Microsoft Dynamics

orderbase Plantafel APS AddOn Ein AddOn auf Basis von Microsoft Dynamics orderbase Plantafel APS AddOn orderbase Plantafel APS Ein AddOn auf Basis von Microsoft Dynamics Funktionen orderbase Plantafel: Einfache transparente Darstellung komplexer Zusammenhänge Vereinfachung

Mehr

3 gute Gründe für die Automatisierung Ihres Workflows

3 gute Gründe für die Automatisierung Ihres Workflows 3 gute Gründe für die Automatisierung Ihres Workflows 1. Überlassen Sie dem Workflow die Arbeitsvorbereitung 2. Minimieren Sie den Materialabfall 3. Ermöglichen Sie ihren Kunden einen schnelleren Turnaround

Mehr

Prozessdatenverwaltung auf höchstem Niveau Das System zur Produktionsanalyse

Prozessdatenverwaltung auf höchstem Niveau Das System zur Produktionsanalyse Prozessdatenverwaltung auf höchstem Niveau Das System zur Produktionsanalyse Lückenlose Datenaufzeichnung sichert Effizienz Die durchgängige Aufzeichnung von Prozessdaten ist für das Qualitätsmanagement

Mehr

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Geschäftsbereich Recht www.winra.

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Geschäftsbereich Recht www.winra. Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Geschäftsbereich Recht www.winra.de Umfang von winra Deutsche und englische Sprachversion Das Portal

Mehr

Vom Prozess zur IT. Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel. Rohleder-Management-Consulting.de 2

Vom Prozess zur IT. Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel. Rohleder-Management-Consulting.de 2 Vom Prozess zur IT Agenda Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Rohleder-Management-Consulting.de 2 Thomas Kopecky Positionen Fast 20 Jahre in Führungspositionen als Key Account

Mehr

Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer

Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer Digitalisierung in der Industrie = Enterprise Integration und Business Process Management (BPM)? Referent: Dirk Detmer Tagung Industrie + Informatik SoftProject GmbH SoftProject GmbH Spezialist für die

Mehr

Die GIS-Anwendungen Waldinfoplan und Geomail wurden über hochintegrierte Schnittstellen eingebunden.

Die GIS-Anwendungen Waldinfoplan und Geomail wurden über hochintegrierte Schnittstellen eingebunden. Allgemein Konzeption Dieses Programm dient der umfassenden Abwicklung aller Geschäftsvorfälle, die im Zusammenhang mit Rundholz anfallen. Es ist Dreh- und Angelpunkt im Workflow des Anwenders. Um dem gerecht

Mehr

deutsch snowmaking control

deutsch snowmaking control deutsch snowmaking control snowmaking control Die Liberty-Software wurde von der internen Software-Abteilung entwickelt. Liberty garantiert jedem Betreiber eine maßgeschneiderte Steuerung der Beschneiungsanlage,

Mehr

Dokumentenmanagement-System in der LBS RP

Dokumentenmanagement-System in der LBS RP Dokumentenmanagement-System in der LBS RP Thomas Klein 2-242 Münster, 17.09.2014 Kurze Vorstellung Thomas Klein Thomas Klein Gruppenleiter SK- und AD-Betreuung Bauspar-Geschäft Verantwortlich für die Einführung

Mehr

Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland?

Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland? Der Einsatz einer MES Lösung Eine Möglichkeit zur Zukunftssicherung des Standortes Deutschland? GFOS Ihr Partner für ganzheitliche Lösungen GFOS mbh Cathostraße 5 D-45356 Essen Tel.: +49 (0)201 / 61 30

Mehr

GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010

GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010 GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010 Dragan Milosavljevic M.Sc. Vom Druck zum fertigen Produkt: Quelle: Canon Verfahren in der DWV: Trennen Schneiden Stanzen Perforieren Umformen Rillen Prägen

Mehr

Administration von Artikelbearbeitungsgebühren mittels EPrints

Administration von Artikelbearbeitungsgebühren mittels EPrints Dr. Max Mustermann Open Referat Access Kommunikation Beauftragter & Marketing Verwaltung Administration von Artikelbearbeitungsgebühren g mittels EPrints Dr. Gernot Deinzer Überlick Publikationsfonds Software:

Mehr

Lichtmanagementlösung connecdim

Lichtmanagementlösung connecdim luxcontrol Lichtmanagementlösung connecdim Raum Stockwerk Gebäude Filialen Licht steuern und verwalten war noch nie so einfach connecdim ist die dezentralisierte, intelligente Lichtmanagementlösung der

Mehr

Legato Transparency Online 2015 GEFASOFT AG

Legato Transparency Online 2015 GEFASOFT AG Legato Transparency Online Was bedeutet "Legato"? 2 Warum ein MES? 3 Warum ein MES? Schließen Sie die Lücke: Reduzierung der Durchlaufzeiten Schaffen von "Transparenz" Produktivitätsverbesserung Produktrückverfolgbarkeit

Mehr

bürosoftware und fuhrpark In Zusammenarbeit Eine Integration von

bürosoftware und fuhrpark In Zusammenarbeit Eine Integration von Eine Integration von In Zusammenarbeit mit bürosoftware und fuhrpark nicht kompatibel? Mit WEBFLEET vernetzen Sie Fuhrpark-Sensor oder Fuhrpark-Arbeitszeitdaten mit Ihrer Bürosoftware. Einfach so. Die

Mehr

SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ

SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ SecurePLUGandWORK eines Winkelkopfes in ein BAZ im Rahmen eines Verbundprojekts: Intelligente Inbetriebnahme von Maschinen und verketteten Anlagen Ein Beitrag zum Zukunftsprojekt Industrie 4.0 Reinhard

Mehr

HelpMatics Service Management System

HelpMatics Service Management System HelpMatics Service Management System HelpMatics ITSM Neue Features in HelpMatics V10 Stand: 31.10.2014 1 NEUE FEATURES IN HELPMATICS SERVICEDESK... 3 1.1 User Portal Erweiterungen... 3 1.2 Web Client Optimierungen...

Mehr

Scan2Lead State-of-the-art Lead Tracking bei der Messe Düsseldorf

Scan2Lead State-of-the-art Lead Tracking bei der Messe Düsseldorf Scan2Lead State-of-the-art Lead Tracking bei der Messe Düsseldorf Für das Lead Tracking kann der Aussteller aus drei verschiedenen Optionen wählen, die alle perfekt zusammenspielen Mit den verschiedenen

Mehr

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 Netzwerktag Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 1. Vorstellung der Neuheiten, Training, Diskussion 2. SITEFORUM: Social Networking for Business Robert Basic: Twitter: die neuen Kurzgespräche

Mehr

Die Zukunft steuern mit CONTROL-M/Forecast 6.3. ron_preedy@bmc.com Ditzingen, Juni 2007

Die Zukunft steuern mit CONTROL-M/Forecast 6.3. ron_preedy@bmc.com Ditzingen, Juni 2007 Die Zukunft steuern mit CONTROL-M/Forecast 6.3 ron_preedy@bmc.com Ditzingen, Juni 2007 Der Bedarf Vorhersage Ich habe einen Job definiert. An welchen Tagen wird er laufen? Wie kann ich meine Definitionen

Mehr

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH

Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards. DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH Centric UVA Umsatzsteuervoranmeldung für JD Edwards DOAG Community Day Peter Jochim Senior Consultant Centric IT Solutions GmbH UVA-Umsatzsteuervoranmeldung Vorstellung Centric IT Solutions GmbH Zielsetzung

Mehr

DRUCKEREI 4.0 DIE ZUKUNFT VERNETZT GESTALTEN.

DRUCKEREI 4.0 DIE ZUKUNFT VERNETZT GESTALTEN. DRUCKEREI 4.0 DIE ZUKUNFT VERNETZT GESTALTEN. DRUCKEREI 4.0 DIE VIERTE REVOLUTION DER GRAFISCHEN INDUSTRIE. VOLLSTÄNDIG VERNETZTE UND AUTOMATISIERTE PROZESSKETTEN SETZEN NEUE STANDARDS IN DER DRUCKPRODUKTION.

Mehr

B. Braun Space OnlineSuite

B. Braun Space OnlineSuite B. Braun Space OnlineSuite Effizientes Infusionsmanagement für mehr Sicherheit Automatisierte Infusionssysteme B. Braun Space OnlineSuite Ihre Vorteile: Eine Plattform für aktuelle und zukünftige Anwendungen

Mehr

INDUSTRIE 4.0. Der neue Innovationstreiber. TRUMPF Maschinen AG. Hans Marfurt Geschäftsführer. Baar, 12.11.2015

INDUSTRIE 4.0. Der neue Innovationstreiber. TRUMPF Maschinen AG. Hans Marfurt Geschäftsführer. Baar, 12.11.2015 TRUMPF Maschinen AG INDUSTRIE 4.0 Der neue Innovationstreiber Hans Marfurt Geschäftsführer Baar, 12.11.2015 INDUSTRIE 4.0, Hans Marfurt Vertraulich 12.11.2015 Die 4. Industrielle Revolution im Kontext

Mehr

Von anderen Branchen lernen - SCM in der Prozessindustrie (Lebensmittelindustrie) Forum Chemielogistik 13. Juni 2013, Andreas Steinke

Von anderen Branchen lernen - SCM in der Prozessindustrie (Lebensmittelindustrie) Forum Chemielogistik 13. Juni 2013, Andreas Steinke Von anderen Branchen lernen - SCM in der Prozessindustrie (Lebensmittelindustrie) Forum Chemielogistik 13. Juni 2013, Andreas Steinke Schulte Bender & Partner Unternehmensberatung Strategie Logistik Produktion

Mehr

Bewährte Qualität und höhere Sicherheit mit dem neuen PC-Kaufmann 2012

Bewährte Qualität und höhere Sicherheit mit dem neuen PC-Kaufmann 2012 Bewährte Qualität und höhere Sicherheit mit dem neuen PC-Kaufmann 2012 Die Produkte von Sage werden stets mit dem Anspruch, ein hohes Maß an Sicherheit für eine sichere und reibungslose Handhabung Ihrer

Mehr

Handbuch Teil 7 Zeit

Handbuch Teil 7 Zeit Handbuch Teil 7 Inhaltsverzeichnis 7... 3 Ressourcen... 3 Mitarbeiterperioden... 4 status... 5 Feiertage... 6 7.1 wirtschaften... 7 7.1.1 Kommt Geht... 7 7.1.1.1 Auswertung Kommt Geht... 11 7.1.2 Projekt...

Mehr

Diskussion. 5 Diskussion. 5.1 Vorteile einer mobile Datenerfassung im Stall

Diskussion. 5 Diskussion. 5.1 Vorteile einer mobile Datenerfassung im Stall 5 Diskussion 5.1 Vorteile einer mobile Datenerfassung im Stall Die wesentlichen Vorteile der mobilen Datenerfassung im Stall sind Zeitersparnis, weniger Fehler in der Dokumentation und die tiernahe Verfügbarkeit

Mehr

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Bde Logistik verwaltung Rückverfolgbarkeit Fuhrparkmanagement Datenaustausch Fahrzeugdisposition Touren- tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Inhalt Inhalt 2 Funktionalität 4 Fahrzeugdisposition

Mehr

Im Dienst der Zeitungsindustrie

Im Dienst der Zeitungsindustrie Im Dienst der Zeitungsindustrie 2 chapter title ABB brochure type ABB steht seit über 80 Jahren im Dienst der Zeitungsbranche und hat Pionierarbeit bei vielen höchst bedeutenden Entwicklungen geleistet,

Mehr

ita vero WMS.O Die LVS-Lösung für drink.3000

ita vero WMS.O Die LVS-Lösung für drink.3000 ita vero WMS.O 1 COPA Anwendertreffen 21. April 2015 Rainer Appel Geschäftsführer INHALT / AGENDA ita vero Was ist WMS.O? Gesteuerte Intralogistik - Architektur Tablet-Wareneingang Wareneingang ab Produktion

Mehr

Zeit für Heldentaten NEUES AUS DER ENTWICKLUNG. Produktentwicklungen und Roadmaps

Zeit für Heldentaten NEUES AUS DER ENTWICKLUNG. Produktentwicklungen und Roadmaps Zeit für Heldentaten NEUES AUS DER ENTWICKLUNG Produktentwicklungen und Roadmaps Ausgabemanagement Systemüberwachung SAP Integration Teamcenter Integration Konvertierung und Publishing 2 Ausgabemanagement

Mehr