Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w."

Transkript

1 PFARRBRIEF 06. Juli bis 09. August 2015 Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. FIRMUNG 2015 im Pfarrverband am Samstag, 11. Juli in der Pfarrkirche Tiefenbach St. Margareta um 09:00 Uhr mit H. H. Domkapitular Msgr. Manfred Ertl musik. Gestaltung Chor Mosaik Di, 07. Juli, 19:00 Uhr Bußgottesdienst für Firmlinge, Paten und Angehörige in der Christkönigskirche in Haselbach Fr, 10. Juli, 18:00 Uhr Probe für die Firmlinge in der Pfarrkirche Tiefenbach

2 Tauffeiern im Pfarrverband: So, 26. Juli 11:00 Uhr Haselbach So, 02. Aug. 11:00 Uhr Tiefenbach Sa, 19. Sept. 14:30 Uhr Tiefenbach So, 18. Okt. 11:00 Uhr Haselbach So, 25. Okt. 11:00 Uhr Tiefenbach H. H. Bischof Dr. Stefan Oster SDB besucht in der Zeit vom Juli 2015 das Dekanat Hauzenberg. Zur Dekanatsmessfeier in der Pfarrkirche in Tittling mit H.H. Bischof Dr. Stefan Oster am Donnerstag, 16. Juli 2015, 19:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen. Am haben die Pfarrgemeinderäte des Pfarrverbandes folgenden Brief an die Gemeinde gesandt: Stellungnahme der Pfarrgemeinderäte Tiefenbach-Haselbach-Kirchberg v. W. zur ADAC-Osterrallye des ASC Tiefenbach e. V. am Karsamstag, Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte, seit etlichen Jahren veranstaltet der ASC Tiefenbach e. V., jeweils am Karsamstag eine ADAC-Osterrallye. Die einzelnen Wertungsprüfungen finden größtenteils auf Gemeindeverbindungsstraßen statt, wobei die Anwohner mit erheblichen räumlichen Einschränkungen und Lärmbelästigung leben müssen. Im Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage des Freistaates Bayern fällt unter Art. 3 der Karsamstag unter die sog. Stillen Tage, wobei Sportveranstaltungen, dazu zählen auch Motorsportveranstaltungen, jedoch erlaubt sind. Nach christlichem Verständnis wollen sich die Gläubigen in der Karwoche auf Ostern, dem höchsten Fest der christlichen Kirchen im Jahreskreis, vorbereiten. Die Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag sind den Christen seit jeher heilig und bilden den Höhepunkt des liturgischen Jahres. Der Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe Jesu Christi und dieser Tag soll nach christlichem Glauben auch als ruhiger Tag begangen werden. 2

3 Die Pfarrgemeinderäte von Tiefenbach-Haselbach-Kirchberg v. W. sind der Meinung, dass die vom ASC Tiefenbach am Karsamstag veranstaltete Rallye in krassem Widerspruch dazu steht. Darüber hinaus sind wir uns einig, dass Motorsport auf öffentlichen Straßen im Zuge des Klimawandels und aus Gründen des Umweltschutzes ohnehin nicht zeitgemäß ist. Wenn aber seitens des Veranstalters und der Motorsportfreunde das Bedürfnis besteht, eine solche Veranstaltung durchführen zu müssen, dann soll dies auf hierfür angelegten Rennstrecken geschehen und nicht auf Gemeindestraßen, die durch Ortschaften führen und sonst auch Geschwindigkeitsbeschränkungen unterliegen. Die Pfarrgemeinderäte von Tiefenbach-Haselbach-Kirchberg v. W. appellieren mit dieser Resolution an die Verantwortlichen der Gemeinde Tiefenbach, Autorallyes und sonstigen Motorsportveranstaltungen auf Gemeindeverbindungsstraßen am Karsamstag keine Genehmigungen mehr zu erteilen. Wir verkennen keinesfalls die Leistungen des ASC Tiefenbach in punkto sinnvoller Jugendarbeit und Fahrsicherheitstrainings, aber es soll seitens der Verantwortlichen des ASC Tiefenbach auch erkannt werden, dass Motorsportveranstaltungen nicht auf öffentlichen Gemeindeverbindungsstraßen und schon gar nicht an Stillen Tagen wie dem Karsamstag durchgeführt werden. GEPA und Weltläden bestehen seit 40 Jahren von der Jutetasche zur nachhaltigsten Marke Deutschlands Fair plus fängt mit G an unter diesem Motto steht 2015 das 40-jährige Jubiläum der GEPA- The Fair Trade Company (www.gepa.de). Gegründet wurde die Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbh am 14. Mai 1975, sie ist damit ein Ponier des Fairen Handels. Und das G in GEPA stand von Anfang an auch für Gerechtigkeit. Aus Protest wurde fair gehandelt: Den Fairen Handel gibt es bereits einige Jahre länger in Deutschland, damals noch als Aktion Dritte Welt Handel. Ausgehend von Protesten gegen Unterentwicklung und ungerechten Welthandel begannen Anfang der 1970er-Jahre MISEREOR, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der evangelische Entwicklungsdienst gemeinsam, Handwerksprodukte aus den Ländern des Südens über die Niederlande nach Deutschland zu importieren und zu verkaufen. Schnell folgte Kaffee, das bis heute am häufigsten verkaufte Produkt des Fairen Handels wurde die GEPA als wirtschaftlicher Arm gegründet. 3

4 Auch im Kirchturmladen wird wieder fair gehandelt. Geöffnet hat der kleinste Weltladen Deutschlands zum Bürgerfest am 18. und 19. Juli, sowie am Sonntag, 2. August.. Pfarrei Tiefenbach - Haselbach Wir sagen ein herzliches Vergelt s Gott an alle Helferinnen und Helfer beim Kirchenputz der Pfarrkirche Tiefenbach und für die Kaffee- und Kuchenspende! Baumaßnahme Friedhofswege weitestgehend abgeschlossen Am 25. Juni fand die Abnahme der durchgeführten Baumaßnahme statt. Es stehen noch kleinere Restarbeiten an, u.a. im Bereich der Wasserentnahmestellen. Pfarrer Georg Duschl und Kirchenpfleger Dr. Rudolf Püschel bedankten sich anlässlich der Abnahme bei der Baufirma Schneider und beim Planungsbüro Klein für die ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten. Hervorzuheben ist auch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem örtlichen Bauhof. Ein besonderes Vergelt's Gott gilt den ehrenamtlich tätigen Handwerkern. Den von der Baumaßnahme besonders betroffenen Grabbesitzern danken wir für ihr verständnisvolles Entgegenkommen. A l l e n ein herzliches Vergelt's Gott! Mehrere Rückmeldungen aus der Bevölkerung zeigen, dass die Maßnahme auch hier als sehr gelungen wahrgenommen wird. Wie bereits im vorletzten Pfarrbrief berichtet, entfallen auf die Pfarrei ,--; hiervon gewährt die Bischöfliche Finanzkammer aus Kirchensteuermitteln einen Zuschuss von ,-- (=65 %), von der Pfarrei ist eine Eigenleistung von ,-- (=35 %) aufzubringen. Die Kirchenverwaltung bedankt sich für bereits eingegangene Spenden und bittet Sie um weitere Unterstützung. 4

5 Sitzung Kirchenverwaltung Tiefenbach Di, 07. Juli 20:00 Uhr Sitzung Kirchenverwaltung Haselbach: Mo,13. Juli 20:00 Uhr Treffen des Seniorenclub Do, 09. Juli 14:00 Uhr Do, 23. Juli 14:00 Uhr Bibelabend in Haselbach Do, 23. Juli 19:45 Uhr Treffen der Organisten/-innnen u. Kantoren/-innen Di, 28. Juli 19:45 Uhr Treffen der Kommunionhelfer/-innen Mi, 29. Juli 18:00 Uhr Kath. Frauenbund Tiefenbach: Mo, 13. Juli ab 07:45 Uhr Frauenfrühstück im Pfarrheim. Sa, So, 18./19. Juli Teilnahme am Bürgerfest. Über zahlreiche Helfer/-innen beim Auf- u. Abbau des Krapfenstandes würden wir uns sehr freuen! Und vor allem auf viele Besucher! Vorankündigung: Di, Halbtagesfahrt nach Kößlarn mit Andacht, Kirchenführung u. Einkehr. Gottesdienste in Tiefenbach Dienstag, 07. Juli Hl. Willibald 19:00 Bußgottesdienst in Haselbach für Firmlinge, Paten und Angehörige Freitag, 10. Juli Hl. Knud, Hl. Erich, Hl. Olaf 18:00 Probe zur Firmung in der Pfarrkirche Samstag, 11. Juli 09:00 Firmung in Tiefenbach mit H. H. Domkapitular Msgr. Manfred Ertl (Musikalische Gestaltung: Chor Mosaik ) 5

6 15. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 12. Juli 10:00 Pfarrgottesdienst Dienstag, 14. Juli Donnerstag, 16. Juli, 19:00 Hl. Kamillus von Lellis Dekanatsmessfeier in der Pfarrkirche in Tittling mit H. H. Bischof Dr. Stefan Oster SDB Samstag, 18. Juli, 15:00 Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des 6. Tiefenbacher Bürgerfestes (Musikalische Gestaltung: Chor La Nuova ) 16. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Waegwan (Korea) Sonntag, 19. Juli Patrozinium: Hl. Margareta 10:00 Pfarrgottesdienst (Musikalische Gestaltung: Kirchenchor) anschl. vor dem Kirchturmladen Margaretenumtrunk zum Patrozinium Dienstag, 21. Juli Hl. Laurentius von Brindisi 17. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Samstag, 25. Juli 19:00 Vorabendgottesdienst Sonntag, 26. Juli 19:00 Jugendvesper in Haselbach Dienstag, 28. Juli Freitag, 31. Juli 08:15 Wort-Gottes-Feier zum Schulschluss 6

7 18. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 02. August 10:00 Pfarrgottesdienst 11:00 Tauffeier Dienstag, 04. August Hl. Johannes Maria Vianney Freitag, 07. August Hl. Xystus II., Hl. Kajetan 15:30 Messfeier im Seniorenwohnheim Rosenium Samstag, 08. August 13:30 Trauung 19. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 09. August 10:00 Pfarrgottesdienst Gottesdienste in Haselbach Dienstag, 07. Juli 19:00 Bußgottesdienst für Firmlinge, Paten und Angehörige Donnerstag, 09. Juli Hl. Augustinus Zhao Rong Freitag, 10. Juli 18:00 Probe zur Firmung in der Pfarrkirche in Tiefenbach 15. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Samstag, 11. Juli 09:00 Firmung in Tiefenbach mit H. H. Domkapitular Msgr. Manfred Ertl (Musikalische Gestaltung: Chor Mosaik ) 19:00 Familiengottesdienst 7

8 Donnerstag, 16. Juli, 19:00 Dekanatsmessfeier in der Pfarrkirche in Tittling mit H. H. Bischof Dr. Stefan Oster SDB 16. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Waegwan (Korea) Samstag, 18. Juli Donnerstag, 23. Juli Hl. Birgitta von Schweden 17. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 26. Juli 10:00 Messfeier 11:00 Tauffeier 19:00 Jugendvesper Mittwoch, 29. Juli 17:00 Wort-Gottes-Feier zum Ende des Kindergartenjahres Donnerstag, 30. Juli Hl. Petrus Chrysologus 08:15 Wort-Gottes-Feier zum Schulschluss 18. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 02. August 08:30 Messfeier Donnerstag, 06. August Verklärung des Herrn 19. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Samstag, 08. August 8

9 Pfarrei Kirchberg v.w. Der Kindergarten blickt auf ein gelungenes 25-jähriges Jubiläumsfest zurück. Wir bedanken uns ganz herzlich für den schönen Gottesdienst unter dem Motto "Kinder wachsen wie Blumen", den Pfarrer Georg Duschl unter Einbezug der Kindergartenkinder gefeiert hat. Besonders danken möchten wir aber auch dem Chor "La Nuova" für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes. Durch Euch ist dieser besonders festlich geworden. Im Anschluss hat uns die Blaskapelle Kirchberg in einem Festzug zum Kindergarten begleitet und uns auf das "bayerische" Fest eingestimmt. Wir danken Euch für Euren Einsatz. Nachmittags wurde im Kindergarten gefeiert, gespielt, gesungen und gelacht. Danke an alle beteiligten Helfer/-Innen, dem Elternbeirat und dem Kindergartenförderverein sowie an alle Besucher. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Kindergartenjahre. Das Kindergarten-Team Di, 14. Juli, 19:45 Uhr Sitzung der Kirchenverwaltung Fr, 17. Juli, 16:00 Uhr Treffen des Bibelkreises So, 19. Juli, 19:00 Uhr Dorfandacht in Boderding So, 26. Juli, 15:00 Uhr Andacht in der Kapelle in Oberndorf mit Pfr. Godehard Wallner "Leih Dir was " Öffnungszeiten Gemeindebücherei Kirchberg v.w. Montag: 16:00-18:00 Uhr Mittwoch: 10:00-11:00 Uhr Freitag 17:00-18:00 Uhr In den Sommerferien ist die Bücherei m o n t a g s von 17:00-18:00 Uhr geöffnet. 9

10 Das Pfarrbüro Kirchberg ist am Mittwoch 5. August nur vormittags geöffnet. Die Pfarrsekretärin ist nachmittags im Pfarrbüro Tiefenbach zu erreichen. Gottesdienste in Kirchberg v.w Dienstag, 07. Juli 19:00 Bußgottesdienst in Haselbach für Firmlinge, Paten und Angehörige Mittwoch, 8. Juli Hl. Kilian und Gefährten 08:30 Messfeier (08:00 Rosenkranz) Freitag, 10. Juli anschl. Jahreshauptversammlung der DJK Samstag, 11. Juli 09:00 Firmung in Tiefenbach 15. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 12. Juli 08:30 Familiengottesdienst Mittwoch, 15. Juli 19:00 Dorfmesse in Thalham Donnerstag, 16. Juli, 19:00 Hl. Bonaventura, Bischof, Kirchenlehrer Dekanatsmessfeier in der Pfarrkirche in Tittling mit H. H. Bischof Dr. Stefan Oster SDB Samstag, 18. Juli, 15:00 Ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des 6. Tiefenbacher Bürgerfestes (Musikalische Gestaltung: Chor La Nuova ) 16. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Waegwan (Korea) Sonntag, 19. Juli 08:30 Pfarrgottesdienst 10

11 Mittwoch, 22. Juli Hl. Maria Magdalena 08:30 Messfeier (08:00 Rosenkranz) Freitag, 24. Juli 08:30 Wort-Gottes-Feier der 9./10. Abschlussklassen 17. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 26. Juli 08:30 Pfarrgottesdienst 15:00 Andacht in der Kapelle in Oberndorf 19:00 Jugendvesper in Haselbach Mittwoch, 29. Juli 08:30 Messfeier 17:00 Abschlussgottesdienst des Kindergartens Freitag, 31. Juli 08:15 Wort-Gottes-Feier zum Schulschluss 18. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Samstag, 1. August 19:00 Vorabendgottesdienst Mittwoch, 5. August 08:30 Messfeier Samstag, 8. August 15:30 Trauung 19. Sonntag im Jahreskreis Kollekte für Kirche und Pfarrei Sonntag, 9. August 09:00 Pfarrgottesdienst am Kriegerdenkmal (bei schlechter Witterung in der Pfarrkirche) 11

12 DATENSCHUTZ: Der gesetzlich geregelte Datenschutz sieht vor, dass vor der Veröffentlichung von personenbezogenen Daten die Zustimmung der Betroffenen eingeholt wird. Um gegebenenfalls Schwierigkeiten zu vermeiden, bitten wir um entsprechende Mitteilung, falls Sie nicht in unserem Pfarrbrief genannt werden wollen. Herausgeber: Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. Pfarrer: Georg Duschl Hochstiftsweg Tiefenbach Kath. Pfarramt Tiefenbach Fax Sekretärinnen: Sieglinde Fischer und Gabriele Saller Pfarrbüro-Öffnungszeiten in Tiefenbach Dienstag und Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr Mittwoch von 14:00 bis 18:00 Uhr Kath. Pfarramt Kirchberg v.w. Dorfstraße Sekretärin: Gabriele Saller Pfarrbüro-Öffnungszeiten in Kirchberg v.w. Mittwoch von 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr Gemeindereferentin: Christine Ortner, Dorfstraße 8, Kirchberg v. W Besuchen Sie die Homepage des Pfarrverbandes unter Abgabetermin für Bekanntmachungen, Artikel und Beiträge aus dem Pfarrverband und Eingabe von Messintentionen für den Pfarrbrief vom 10. August bis 24. September 2015 in Tiefenbach: Dienstag, 28. Juli 2015 in Kirchberg: Mittwoch, 29. Juli

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Wochenbrief 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Liebe Gemeinde! Am Ende des Evangeliums, das am 3. Sonntag der Osterzeit verkündet wird, steht der Satz: Ihr seid Zeugen dafür. Und zwar nicht nur mit Worten, es

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

FIRMVORBEREITUNG 2014

FIRMVORBEREITUNG 2014 FIRMVORBEREITUNG 2014 D u hast jetzt ein Heft in der Hand, das dich über die Firmvorbereitung in deiner Pfarrgemeinde informiert. Du wirst merken, es ist ein buntes Programm. Manches ist verpflichtend

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus UNSERE GOTTESDIENSTE So. 09.02.2014 Letzter So. nach Epiphanias P: 2. Petrus 1, 16-19 9.30 Uhr: Für die Kirchenmusik die Stiftung Für das Leben So. 16.02.2014 Septuagesimä P: Römer 9, 14-24 mit Posaunenchor

Mehr

Pfarrei St. Marien mit der Hauptkirche St. Marien und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus

Pfarrei St. Marien mit der Hauptkirche St. Marien und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus Pfarrei mit der Hauptkirche und den Filialkirchen St. Bonifatius, St. Christophorus Kirchliche Nachrichten 11.01.----18.01.2015 Taufe des Herrn Jesus ließ sich von Johannes am Jordan taufen. Und als er

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün

Mai/Juni. Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. rot. v H 1 Kp v So. grün Mai/Juni 97 1 rot 2 J u s t i n u s, M G Off v G, eig Ant z Ben u Mag Ms Prf v M od f Wo. Sir 44, 1.9 13. Mk 11, 11 25. od AuswL: 1 Kor 1, 18 25. Mt 5, 13 19. Herz-Jesu- (Votivmesse) Gebetsmeinung d Hl.

Mehr

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Verantwortlich für Miteinander ist die das Pastoralbüro St. Stephan Tel. 40 79 12 E-Mail: info@st-stephan-koeln.de Mehr über uns: www.st-stephan-koeln.de Redaktionsschluss:

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen.

Oktober 2014. Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. OKTOBER Gebetsanliegen des Papstes 1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und Gewalt herrschen. 2. Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden. 1 Mi Hl. Theresia vom

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun?

Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Fairer Handel Was ist das? Was macht MISEREOR? Was macht die GEPA? Was kann ich tun? Was ist Fairer Handel? Was ist Fairer Handel? Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Liebe Pfarrangehörige!

Liebe Pfarrangehörige! Liebe Pfarrangehörige! Advent Advent heißt Ankunft, Ankunft des Herrn auf Erden. Advent ist Erinnerung und Erwartung, Vergangenheit und Zukunft. Wir erinnern uns: Jesus Christus ist zu uns Menschen gekommen,

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste Öffnungszeiten Mo - Fr. 10.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr Tel. 040-42 90 40 56 Newsletter Nr. 1 2.03.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1. Mal erscheint heute unser Newsletter und wir freuen uns,

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen Vertrauen finden Porträt der Kirchgemeinde Meilen Leitwort Man kann nicht leben von Eisschränken, von Politik und Bilanzen. Man kann nicht leben ohne Poesie,

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg Gottesdienste und Amtshandlungen Gottesd/Amtshandl 3.012 Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg 1Ordnungen und Traditionen der

Mehr

Schorndorf ist Fairtrade-Stadt

Schorndorf ist Fairtrade-Stadt Schorndorf ist Fairtrade-Stadt Fairer Handel was ist das? Fairer Handel (englisch Fair Trade) ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Kath. Kirchengemeinde St. Alexander Schmallenberg Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, der Startschuss zu der umfangreichen Renovierung

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal Katholische Kirche Flingern/Düsseltal 2 3 Geliebt Katholische Kirche in Flingern/Düsseltal In unsrer Pfarrkirche St. Paulus befindet sich im Eingangsbereich das große Taufbecken, zu dem man ein paar Stufen

Mehr

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt.

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Taufe - Gottes Ja zu den Menschen Sie sind Mutter oder Vater geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen selber Gottes Segen. In

Mehr

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel?

Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen und vielen Händen - Wie fördert die evangelische Kirche den Fairen Handel? Mit zwei Armen Die evangelischen Landeskirchen und die großen Freikirchen sehen ihr Engagement für den Fairen Handel

Mehr

Pfarrei St. Martin Bernried

Pfarrei St. Martin Bernried Pfarrei St. Martin Bernried www.pfarrei-bernried.de Gottesdienstanzeiger vom 15.02.2015 bis 29.03.2015 Redaktionsschluss für den Aprilkirchenanzeiger:18.03.2015 Kontakt: Pfarramt Bernried Mi., Do.: 9.30-12.00

Mehr

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ 'LH)HLHUGHU7DXIH 1DFKGHPQHXHQ5LWXV 2 Kindertaufe in zwei Stufen Z S 6HKUJHHKUWH(OWHUQ uerst einen herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kinde eine glückliche Zukunft.

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich 1 Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146 8049 Zürich Gerda Fäh Krismer Cathrin Hosenfeld HGU-Verantwortliche Mirjam Bayard HGU-Mutter Tel. 044 342 46 30 HGU-Mutter Tel. 044 340 29 51 gerda_faeh@bluewin.ch

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 1/2010 9. Jahrgang erscheint 4 mal jährlich Mitte Januar - April

Mitteilungsblatt Nr. 1/2010 9. Jahrgang erscheint 4 mal jährlich Mitte Januar - April Ökumenische Gemeinde Halden St. Gallen Halde - Zyt Mitteilungsblatt Nr. 1/2010 9. Jahrgang erscheint 4 mal jährlich Mitte Januar - April Kirche sind wir - und wie?! Der Haldenrat hat für das Jahr 2010

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Ulrich Helm, Pfarrer Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin Öffnungszeiten Gemeindebüro: Dienstag 16:00 Uhr-18:00 Uhr Donnerstag

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Über das Sakrament der Firmung

Über das Sakrament der Firmung Vorabdruck aus dem Osterpfarrbrief 2006 geändertes Dokument doc für die Website Der Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Sailauf / Rottenberg / Feldkahl / Eichenberg Über das Sakrament der Firmung Was es

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

43. Vereinbarung zwischen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Evangelischmethodistischen

43. Vereinbarung zwischen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Evangelischmethodistischen Vereinbarung mit der Ev.-methodist. Kirche 43 43. Vereinbarung zwischen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Evangelischmethodistischen Kirche in Württemberg Vom 18. Oktober 1982 (Abl.

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach

Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach Q 7 / 21 Aschaffenburg à Kugelberg Goldbach Hösbach Sand à Wenighösbach Unterafferbach Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbh, Am Bahnhof, 63825 Schöllkrippen, (06024) 655-1 Am 24. und 3 Verkehr wie Samstag.

Mehr

28.06. 12.07.2015 Nr. 27 + 28/2015

28.06. 12.07.2015 Nr. 27 + 28/2015 28.06. 12.07.2015 Nr. 27 + 28/2015 13. 15. Sonntag im Jahreskreis Mit dem Poststreik bekommt das Briefgeheimnis plötzlich eine ganz neue Bedeutung, denn viele Briefe, die wir seit Wochen nicht erhalten,

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Pastoralplan der Stadtteilkirche Rosenheim - Am Wasen

Pastoralplan der Stadtteilkirche Rosenheim - Am Wasen STADTTEILKIRCHE ROSENHEIM -AM WASEN- Pastoralplan der Stadtteilkirche Rosenheim - Am Wasen In der Stadtteilkirche gemeinsam unterwegs: gestern heute morgen 1. Der Auftrag Seit mehreren Jahren gibt es in

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Evang. Bezirksjugendwerk

Evang. Bezirksjugendwerk Evang. Bezirksjugendwerk Albrecht Weippert Bergwerkstr. 16 Tel. 07951/6492 e-mail: albrecht@ejcr.de www.ejcr.de Schülercafé Geöffnet Di. u. Do. ab 11.30 Uhr Mittagessen für Schülerinnen und Schüler für

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

Inhalt. Anhang Die Segnung 11. Die Taufe ein Sakrament 4. Die Kindertaufe: Mehr als ein Ritual am Anfang 6. Die Taufhandlung: Mehr als nur Worte 7

Inhalt. Anhang Die Segnung 11. Die Taufe ein Sakrament 4. Die Kindertaufe: Mehr als ein Ritual am Anfang 6. Die Taufhandlung: Mehr als nur Worte 7 Die Taufe Inhalt Die Taufe ein Sakrament 4 Die Kindertaufe: Mehr als ein Ritual am Anfang 6 Die Taufhandlung: Mehr als nur Worte 7 Die Taufe Ihres Kindes: Mehr als ein alter Brauch 8 Anhang Die Segnung

Mehr

Pfarr- Nachrichten PFARRVERBUND

Pfarr- Nachrichten PFARRVERBUND PFARRVERBUND St. Severinus Karken St. Nikolaus Kempen St. Hubertus Kirchhoven Pfarr- Nachrichten St. Nikolaus Juli 2011 Nikolausstr. 2, Telefon 7277 stnikolaus.rurkempen@bistum-aachen.de Di. u. Mi. 10

Mehr

NEWSLETTER Katholische Jugend Salzburg // März

NEWSLETTER Katholische Jugend Salzburg // März für Betreffzeile: NEWSLETTER Katholische Jugend Salzburg 03/2009 NEWSLETTER Katholische Jugend Salzburg // März www.aufbauen-statt-abhauen.at T-Shirt-Sprüche gegen Kirchenfrust Gerhard Maria Wagner wird

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Juni/ Juli/ August 2015 Jg. 29/148. Fronleichnam. Mit Christus unterwegs Kommst Du mit?

Juni/ Juli/ August 2015 Jg. 29/148. Fronleichnam. Mit Christus unterwegs Kommst Du mit? Juni/ Juli/ August 2015 Jg. 29/148 Fronleichnam Mit Christus unterwegs Kommst Du mit? WORT DES PFARRERS Meine lieben Illmitzerinnen und Illmitzer! Es ist gut und wichtig, hin und wieder sein Leben zu bedenken.

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen Taufordnung TaufO 215 Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe in der Evangelischen Kirche von Westfalen Vom 14. November 2002 (KABl. 2002 S. 337) Die Landessynode hat das folgende

Mehr

Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17

Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17 Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17 RdErl. d. MK v. 21.4.2009 33-82011 VORIS 22410 Bezug: a) RdErl. Ferienordnung für die Schuljahre 2003/04 bis 2009/10 d. MK v. 13.10.2003-303-82011 (SVBl.

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Herausgeber: Gemeinde Obersüßbach Telefon: 08704 9119 11 Verantwortlich i. S. d. P.: H. Kindsmüller (1. Bgmin) Homepage: www.obersuessbach.de Ansprechpartner: S. Schweiger E-Mail: info@vg-furth.de Liebe

Mehr

Kontaktperson: Heidi Hürlimann Kontaktpersonen: Vivien Siemes und Piera Obrist (Maria Krönung), Daniela Köferli (St. Anton)

Kontaktperson: Heidi Hürlimann Kontaktpersonen: Vivien Siemes und Piera Obrist (Maria Krönung), Daniela Köferli (St. Anton) Im Seelsorgeraum bieten wir von der 1.-9. Klasse Religionsunterricht an. Alle als katholisch gemeldeten Kinder, für die im August 2014 die Schule mit der 1. Klasse startet, werden von uns vor den Sommerferien

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Wir feiern Gottesdienst

Wir feiern Gottesdienst Pfarreiengemeinschaft Waidhofen St. Margareta Mariä Reinigung St. Michael Hohenried Waidhofen Brunnen Nr. 10/2014 Gottesdienstordnung vom 21.12.2014 25.01.2015 Wir feiern Gottesdienst So. 21.12. 4. ADVENT

Mehr

g e m e i n s a m e r P FA R R B R I E F Nr. 17 9. - 24. Oktober 2010

g e m e i n s a m e r P FA R R B R I E F Nr. 17 9. - 24. Oktober 2010 g e m e i n s a m e r P FA R R B R I E F Nr. 17 9. - 24. Oktober 2010 Liebe Mitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft, am Samstag, 16. Oktober, feiere ich meinen 70. Geburtstag mit einem Tag der offenen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Umweltmanagement mit System

Umweltmanagement mit System Umweltmanagement mit System Infoabend zum EMAS-Ausbildungskurs Getragen vom Kath. Kreisbildungswerk Ebersberg und dem Projekt Energiemanagement der Erzdiözese München und Freising 1 Kirche & Umwelt Primäre

Mehr

Chronologie und Presse der Arbeitsgruppe BESTAND

Chronologie und Presse der Arbeitsgruppe BESTAND INFORMATIONEN UND DATEN ÜBER DIE SEELSORGEEINHEIT PEINE-NORD MIT DEN PFARRGEMEINDEN DUNGELBECK, EDEMISSEN, PEINE UND VÖHRUM Chronologie und Presse der Arbeitsgruppe BESTAND INFORMATIONEN UND DATEN ÜBER

Mehr

Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014

Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014 Katholische Pfarrgemeinde St. Agatha Bilstein Pfarrnachrichten 11. - 25.05.2014 Herzliche Einladung Am Samstag, dem 13. Mai 1989, wurde ich zusammen mit 30 Mitbrüdern durch den Hochwürdigsten Herrn Erzbischof

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr