22. Steinauer Puppenspieltage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "22. Steinauer Puppenspieltage"

Transkript

1 Von einem der auszog das Gruseln zu lernen 22. Steinauer Puppenspieltage 4. bis 15. Oktober 2014 Informationen und Karten: Verkehrsbüro Steinau Brüder-Grimm-Straße Steinau an der Straße Fon ( ) Fax Karten für die Abendveranstaltungen (außer Dinnertheater) gibt es online unter:

2 Samstag, :00 Uhr Rathauskeller Theater con Cuore, Schlitz Die furchtlosen Vampirkiller nach Roman Polanskis»Tanz der Vampire«Sonntag, :00 Uhr Markthalle im Rathaus Tearticolo Theater mit Figuren, Klotten Geschichten vom großen Bo und vom kleinen Pizzico Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz lebend Toter zieht es Professor Abronsius und seinen Assistenten Alfred in die verschneiten Karpaten zum Gasthof von Jeuni Schagal. Sehr schnell finden sich Anzeichen, die die Theorien des Professors bestätigen, doch niemand in der Schänke will auf die Fragen des Professors eingehen. Schagals Tochter Sarah verdreht Alfred mit ihrem ständigen Drang zu»spielen«den Kopf. Alles scheint in einer Sackgasse zu enden Scheint! Denn der Auftritt des berüchtigten Graf Krolok lässt nicht lange auf sich warten. Erleben Sie Roman Polanskis»Tanz der Vampire«als einzigartige Umsetzung für das Figurentheater. Die von Polanski eingesetzten Elemente wie Slapstick, gewollte Ungeschicklichkeit, Überzeichnung und burleske Situationen lassen durch die Aufteilung der Rollen (Mensch/ Figur) szenische Konstellationen entstehen, die den humoristischen Stil betonen. Im Theater con Cuore werden Figuren und Puppen zu eigenständigen Schauspielern. Höchste Aufmerksamkeit wird der realistischen Figurenführung u. der perfekten Stimmmodulation geschenkt, so entsteht die Illusion der selbstständig agierenden Figur. Im Zusammenspiel spannender Bühnenformen, raffinierter Lichtstimmungen und erstklassiger Spieler entstehen immer wieder verzaubernde Theaterstücke, die die Magie des modernen Figurentheaters zum Ergebnis haben. Eröffnungsfrühstück Auf einem kleinen Theaterkarren entfaltet sich eine Welt live und in Farbe, untermalt von einer neuartigen Musikmaschine. Lassen Sie sich hinreißen von zwei unverwechselbaren Komödianten, dem großen Bo und dem kleinen Pizzico! Mancher würde den großen Bo als einfältig bezeichnen, aber das ist ein großer Karten zu dieser Veranstaltung ausschließlich im Vorverkauf! Das Frühstück wird köstlich zubereitet vom Landgasthof Druschel aus Schlüchtern-Wallroth. Folgende Köstlichkeiten warten auf Sie: Brötchen und Brotauswahl, raffinierte Brotaufstriche, Auswahl verschiedener Wurstsorten, Schinken, Käseauswahl, Eiervariationen, Räucherlachs, Kaffee und Tee (versch. Sorten), u.v.m. Irrtum. Er weiß worauf es ankommt, lässt sich nicht beirren und kümmert sich um das wirklich Wichtige im Leben: Essen und Schlafen - Zum Anderen gibt es den kleinen Pizzico. Er ist halb so groß wie der große Bo, hat aber die doppelte Energie. Immer in Bewegung, immer fleißig, kümmert er sich jederzeit sofort um alles und zwar gleichzeitig. Die beiden könnten kaum unterschiedlicher sein und doch sind sie die besten Freunde Gezeigt werden zwei Geschichten über Freundschaft, Frühstückskringel und Riesenprimeln:»Das Frühstück«und»Bos Blume«. Sonja Senzel Rechtsanwältin Zusätzlicher Programmpunkt: Verleihung des Ehrenpreises»Die spielende Hand«des Verbandes Deutscher Puppentheater e.v. an die Brüder-Grimm-Stadt Steinau Matthias Träger studierte Kunstpädagogik in Bremen. Das Theater Tearticolo gründete er Seither sind Inszenierungen mit den verschiedensten Figurenarten und Spieltechniken entstanden. Alle Stücke werden auch in italienischer und englischer Sprache angeboten. Seit 2006 lebt und arbeitet er in der»alten HIFA-Strickwarenfabrik«in Klotten an der Mosel. Zeit: Samstag, , 20:00 Uhr Alter: Jugendliche ab 12 J. und Erwachsene Dauer: 75 Minuten Spiel: Virginia und Stefan P. Maatz Regie: Karl Huck, Assistenz Wiebke Volksdorf Text: Karl Huck und Stefan P. Maatz Figuren/Bühne/Ausstattung: Barbara u. Günter Weinhold Spielform: Offene Spielweise mit direkt geführten, 1m großen Figuren Patenschaft: Rechtsanwältin Sonja Senzel Zeit: Sonntag, , 10:00 Uhr Ort: Markthalle im Rathaus Alter: Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene Dauer: 110 Minuten 60 Min. Frühstück, 50 Spielminuten Idee, Figuren, Bühne und Spiel: Matthias Träger Spielform: Tischfiguren Musik und Regie: Peter Kirsch Künstlerische Mitarbeit: Anja Schindler Patenschaft: Crimson Technology 2 3

3 Sonntag, :00 Uhr Rathauskeller Montag, :30 Uhr Rathauskeller Puppentheater rudolf & voland, Sonnewalde Hase und Igel Steinauer PREMIERE Dienstag, :30 Uhr Rathauskeller Theater Lakritz, Berlin Maximiliane und die Monster Wetten, dass ihr die berühmte Geschichte vom Igel, der mit dem Hasen um die Wette gelaufen ist, schon einmal gehört habt? Nein?! Diese Geschichte ist eigentlich gelogen, aber wahr ist sie doch Stellt die Lauscher auf und traut euren Augen nicht, denn nichts ist so, wie es scheint. Auf die Plätze, fertig, los! Vorhang auf für einen unglaublichen, turbulenten Wettkampf! Ich bin schon da und ihr? Das PUPPENTHEATER rudolf & voland wurde 2011 von den diplomierten Puppenspielern Martha Rudolf und Ulli Voland gegründet. Beide studierten an der Hochschule für Schauspielkunst»Ernst-Busch«Berlin, Abteilung Puppenspielkunst. Sie sind als Puppenbauer, Regisseure und Dozenten für Puppenspielkunst tätig. Ziel des Theaters ist es mobil anspruchsvolles Puppentheater anzubieten, das Qualität, Kunst, Bildung und Unterhaltung vereint. Das Theater ist stets auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen und Darstellungsmöglichkeiten. Dabei bedient es sich sowohl traditioneller Puppenspieltechniken als auch Objekt- und Materialanimationen sowie Formen benachbarter Künste. Martha Rudolf u. Ulli Voland erzählen Geschichten, die das Publikum unterhalten, bewegen und berühren. Maximiliane übernachtet gelegentlich bei ihrer Tante Ortrud. Beide lieben Gruselgeschichten, vor allem vor dem Schlafengehen. Bevor Maximiliane endlich im Bett verschwindet, entschließt sie sich doch noch einmal aufs Klo zu gehen. Ob das wirklich nötig war? Sie gerät in einen Strudel nächtlicher Abenteuer: Ein Papier verschlingendes Klo, jodelnde Eisbären im Kühlschrank, geplatzte Staubsaugerbeutel und nicht zuletzt die überquellenden Schaumgesänge eines mitternächtlichen Badespaßes machen es der guten Tante Ortrud nicht immer leicht die Fassung zu bewahren Das Theater Lakritz ist eine Künstlergemeinschaft aus Berlin, gegründet von den Puppenspielerinnen Nicole Weißbrodt und Kristina Feix, leidenschaftlichen Lakritzesserinnen und Absolventinnen der Hochschule für Schauspielkunst»Ernst Busch«, Berlin. Theater Lakritz erzählt Geschichten von Alltagskatastrophen mit kleinen»monstern«die mit Matsch und Kaugummi unser Leben bereichern! Zeit: Sonntag, , 16:00 Uhr Montag, , 9:30 Uhr Alter: ab 4 Jahre und Erwachsene Dauer: 45 Minuten Spieler: Martha Rudolf, Ulli Voland Regie: Rodrigo Umseher Puppen: Jasmin Gehrandt Spielform: Tischpuppen Patenschaft: Erlebnispark Steinau an der Straße Zeit: Dienstag, , 9:30 Uhr Alter: 3 9 Jahre Dauer: 45 Minuten Spiel: Nicole Weißbrodt, Kristina Feix Puppen: Nicole Weißbrodt Spielform: Tischfiguren und Schauspiel Patenschaft: Erlebnisgastronomie Eulenspiegel, Seidenroth 4 5

4 Mittwoch, :30 Uhr Rathauskeller Theater Kunstdünger, Valley Ophelias Schattentheater von Michael Ende Mittwoch, :00 Uhr Rathauskeller Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach Frankenstein Alles ist möglich oder Wer ist Seppel? Niemand, außer dem alten Fräulein Ophelia, bekamen die vielen herrenlosen Schatten zu sehen, die sich alle in ihrem Handtäschchen eingefunden hatten. Denn Schatten können sich, wenn sie wollen, unglaublich kleinmachen. Allerdings zanken sie oft untereinander. Das Fräulein Ophelia mag keinen Streit, außer er wird in der großen Sprache der Dichter und im Theater ausgetragen. Und so kommt Ophelia, die ihr Leben lang als Souffleuse im Theater gearbeitet hat auf eine gute Idee. Eine Idee, die sie mit den Schatten um die Welt und bis ans Ende und darüber hinaus führt. Dichter Rauch steigt im Guckkastenlabor auf, von bedrohlichem Getöse und Wetterleuchten begleitet. Dr. Frankensteins Experiment geht völlig anders aus als geplant. Mit Volt im kantigen Holzkopf entsteigt der archaische Kasper der Schöpfungskiste. Statt toter Materie wurde versehentlich der alte Jahrmarktskasper wieder belebt. Sehr zum Leidwesen von Tod und Teufel, denn fortan feiern Chaos und Anarchie fröhliche Urstände. Schlagkräftig elektrifiziert lehrt Kasper seine Widersacher das Fürchten und die Punkerin Gigi stürmisches Liebesglück. Alles ist möglich in diesem actionreichen Grusical. Mary Shelleys Horror-Klassiker»Frankenstein«wird mit den Mitteln des Puppentheaters und badischer Individualität neu aufbereitet und komödiantisch entstaubt. In der multifunktionellen Guckkastenbühne gerät die Weltordnung aus den Fugen. Nur eins hat Bestand: Vergnügen, das aus Spannung und Unterhaltung wächst. Das Theater Kunstdünger wurde 2000 von Christiane Ahlhelm gegründet und hat seinen Sitz in Valley bei München. Es ist als professionelles Theater im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs. Spielorte sind Theater, Bürgerhäuser, Schulen und Kindergärten, sowie Festivals. Im Laufe der Jahre hat sich ein festes künstlerisches Team um Christiane Ahlhelm herausgebildet, zu dem immer wieder Gäste eingeladen werden. Das Theater Gugelhupf ist den Traditionen und Formen des Kasper- und Jahrmarktstheaters verbunden, setzt dabei aber eigene aktuelle und gestalterische Akzente. Gugelhupf gibt Vorstellungen in Kindergärten, Schulen, Büchereien, Theatern, auf Kleinkunstbühnen und Straßenfesten. Das Theater hat bei Puppentheater- und Kleinkunstfestivals in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, den Niederlanden und der Slowakei mitgespielt. Zeit: Mittwoch, , 9:30 Uhr Alter: ab 6 Jahre Dauer: 45 Minuten Spiel: Christiane Alhhelm, Matthias Schantz Regie: Annette Geller Kostüme: Gerit Hirsch Bühne: Sibylle Kobus Patenschaft: Fachpraxis für Podologie Martina Schmidt Zeit: Mittwoch, , 20:00 Uhr Alter: Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene Dauer: ca. 60 Minuten Idee, Text, Musik und Spiel: Frieder Kräuter Regie: Friederike Krahl Figuren: Annette und Frieder Kräuter Patenschaft: Landgasthof & Gästehaus»Grüner Baum«6 7

5 Donnerstag, :30 Uhr Rathauskeller Theater Töfte, Halle (Westfalen) Schneewittchen und die Sieben Zwerge Eine liebevolle Theatergeschichte mit einem König, Figuren und Musik Freitag, :30 Uhr Rathauskeller TheaterGeist, Berlin Lütt Matten und die weiße Muschel Nach dem gleichnamigen Buch von Benno Pludra»Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte. Und wie sie so nähte und nach dem Schnee aufblickte, stach sie sich in den Finger, und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rote im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: Hätt ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen «So poetisch beginnt das Märchen von Schneewittchen. Aber schon bald erscheint die neidische Stiefmutter mit ihrem magischen Spiegel und lässt nichts unversucht, um die Schönste im ganzen Land zu werden. Doch obwohl der Jäger ein weiches Herz hat, die Zwerge immer wieder zur Vorsicht mahnen und der Prinz niemanden lieber auf der Welt mag als das Schneewittchen, scheint das Märchen kein glückliches Ende zu nehmen. Mit viel Phantasie, Liedern, imposanten Figuren und überraschendem Spielwitz wird die Geschichte neu erzählt. Die sprachliche Schönheit des Märchens bleibt dabei unverfälscht erhalten. Lütt Matten hat eine Fischreuse aufgestellt, obwohl sogar sein bester Freund die unsinnig findet. Und wirklich: Tag für Tag bleibt die Reuse leer, keinen einzigen Fisch fängt sie. Alle im Dorf lachen ihn aus. Der Vater, der helfen könnte, findet keine Zeit. Nur Mariken glaubt an ihn, aber sie ist ein Mädchen! Da macht Lütt Matten sich eines Nachts heimlich auf den Weg, die legendäre weiße Muschel zu suchen. Die Muschel soll so erzählt man sich in der größten Not helfen: Sie wird das Glück und den Fisch herbei singen. Nun soll sie für Lütt Matten leuchten. Doch das Boddenmeer bleibt dunkel. Lütt Mattens Boot verliert die Richtung Eine Geschichte über mutige Kinder und liebende Väter, über die Sehnsucht nach Anerkennung und die Macht der Unbeirrbarkeit. Erzählt von einem waschechten Seemann mit Kinderwagen und Einkaufsnetz, begleitet von Hans Dampf dem Pinguin und Retter in der Not. Seit 1984 ist das Theater Töfte als freies professionelles Tourneetheater unterwegs. Der Schauspieler, Figurenspieler, Regisseur und Musiker Ralf Kiekhöfer hat in dieser Zeit 23 Theaterstücke für Kinder inszeniert. Einer von zwei Spiel- und Inszenierungsschwerpunkten, die das Theater entwickelt hat, ist es Stücke mit Figuren-, Schau- und Maskenspiel und viel Livemusik zu produzieren, in denen die Kinder gestalterische Möglichkeiten zum Mitspielen haben und die sich an die ganze Familie richten. bft-station Werner Kress Tankstelle Textilwaschanlage Bistro Shop Kfz-Meisterwerkstatt Anhängerverleih Unter TheaterGeist sammeln sich Theaterproduktionen, die in verschiedenen Ensemblebesetzungen und Theaterkooperationen entstehen. Charakteristisch für die Theaterarbeit ist das Wechselspiel mit unterschiedlichsten theatralischen und bildnerischen Mitteln bei einer möglichst authentischen wie auch humorvollen Erzählweise. Das Zusammenspiel von Puppen- u. Objekttheater mit Schauspiel u. Musik ermöglicht ein beständiges Ausreizen der Grenzen zwischen den Genres. Die Stücke entstehen ausschließlich in Ensemblearbeit über Improvisation, auf der Grundlage interessanter u. tiefgründiger Texte u. ganz persönlicher Sichten auf die Dinge. Zitronemannsgässchen Fulda Zeit: Donnerstag, , 9:30 Uhr Alter: ab 4 Jahre Dauer: 55 Minuten Spiel: Ralf Kiekhöfer Regie: Katharina Speckmann Kostüme: Maud Schröerlücke Patenschaft: bft-station Werner Kress Zeit: Freitag, , 9:30 Uhr Alter: ab 5 Jahre Dauer: 50 Minuten Spiel: Michael Schwager Regie, Stückfassung: Annegret Geist Kostüm/Bühnendesign: Simone Pätzold Bühnenbau: Bodo Herrmann Licht: Paul Friedrich Spielform: Schauspiel mit Puppen Patenschaft: Ledergalerie Stern 8 9

6 Samstag, :00 Uhr Treffpkt.: Märchenbrunnen, Marktplatz»Am Kumpen«Märchenspaziergang Informationen und Karten: Verkehrsbüro Steinau Brüder-Grimm-Straße Steinau an der Straße Tel. ( ) Fax ( ) Karten für die Abendveranstaltungen (außer Dinnertheater) gibt es online unter: Märchen kennen keine Zeit, aber in der Brüder-Grimm-Stadt Steinau sind sie lebendig Die Steinauer Puppenspieltage werden im Rahmen der Kulturförderung vom Main-Kinzig-Kreis, dem Erlebnispark Steinau und der RhönEnergie Fulda GmbH gefördert Gehen Sie gemeinsam mit»frau Königin«auf Entdeckungsreise durch Steinau und zu verschiedenen Spielorten, dort begegnen Sie den schönsten Märchen: Szene aus»die Bremer Stadtmusikanten«Marionettentheater»Die Holzköppe«, Steinau an der Straße Von Goethe bis Mörike Musik zum Märchenspaziergang dargeboten von märchenhaften Gestalten mit dem Theater Kuckucksheim, Adelsdorf Einkehr zum kurzen Imbiss in das Restaurant Burgmannenhaus (Essen und Getränke nicht im Preis enthalten) Szene aus»lütt Matten und die weiße Muschel«, TheaterGeist, Berlin Grimms Märchen»Die Gänsehirtin am Brunnen«von der Erzählerin Sieglinde Schröder (Foto oben) aus Bad Lippspringe Marionettentheater»Die Holzköppe«Das Theater wurde 1924 gegründet, es bestritt zeitweise bis zu 600 Vorstellungen im Jahr. Auftritte in Japan und für das Fernsehen gehören zu den bisherigen Höhepunkten des Theaters. Das Familienunternehmen wird heute in dritter Generation erfolgreich geführt. Das Geheimnis, wie die»holzköppe«ein dreiviertel Jahrhundert überdauern konnten, sind die Wärme und Menschlichkeit, die sie ausstrahlen. Theater Kuckucksheim, Adelsdorf siehe Petterson und Findus Theater Geist, Berlin siehe Lütt Matten und die weiße Muschel Sieglide Schröder, Bad Lippspringe Die Liebe zu Märchen wurde Sieglinde Schröder in die Wiege gelegt, sie kam in der Brüder-Grimm-Straße in der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße zur Welt. Nach einem Besuch in ihrer alten Heimat stand fest, dass sie die Tradition des Märchenerzählens mit neuem Leben erfüllen wollte. Heute ist sie ausgebildete Märchenerzählerin mit einem abwechslungsreichen Programm. Das Spektrum reicht von Serenaden bei Kerzenschein bis zu Mozarts Zauberflöte. Veranstalter: Was kann man zusätzlich (nicht nur) mit Kindern in Steinau an der Straße unternehmen? Stadtführung für Kinder: Dauer 1 Stunde Preis 40,00 / Klasse Besuch im Erlebnispark Steinau: Schulklassen 8,50 / Besucher, Kitas 6,50 / Besucher Höhlenführung: Dauer ca. 30 Minuten Kinder 1,50, Erw. 2,50 Schlossführung: Dauer 60 Minuten Preis 1,50 / Schüler Führung Brüder Grimm-Haus Steinau oder Museum Steinau das Museum an der Straße: Dauer 60 bzw. 45 Minuten Preis 35 / Klasse + 2,50 Eintritt / Kind Besuch im Kletterwald Steinau: Dauer variabel Preis bis 7. Klasse: 10,50 / Kind Zeit: Samstag, , 11:00 Uhr Treffpunkt: Märchenbrunnen auf dem Marktplatz»Am Krummen«Alter: ab 5 Jahre und Erwachsene Dauer: ca. 3 Stunden Patenschaft: Kur und Freizeit GmbH, Bad Soden-Salmünster Künstlerische Leitung des Festivals: Regina Wagner, Berlin Organisation des Festivals: Claudia Dorn, Verkehrsbüro Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße Gestaltung und Druck des Programmhefts: 10 FOTO-GRAFIK Klaus Zinnecker, Lieberose 11

7 Samstag, :00 Uhr Lange Figurentheater-Nacht Der Teufel mit den drei goldenen Haaren flunker produktionen, Wahlsdorf Rathauskeller Pause in der Markthalle Katharinenkirche Der Fränkische Jedermann von Fitzgerald Kusz nach Hugo von Hoffmannsthal Theater Kuckucksheim, Adelsdorf Für alle Gäste gibt es in der Pause einen Imbiss in der Markthalle (Dauer 40 Minuten) Während sich der Teufel in der Hölle unten mit seiner Großmutter in den Haaren liegt, spaziert auf der Erde oben das Glückskind Fritz durch sein abenteuerliches Leben. Der König will ihn loswerden und schickt ihn sogar bis in die Hölle. Die Gefahren sind groß, aber das Glück ist noch größer. Eine turbulente Geschichte über Unmögliches, das wahr wird, gespielt von zwei Menschen und vielen Handpuppen in einem großen grünen Ofen. (Spiel: 55 Minuten) Gott ist wütend. Schlecht sind die Menschen, eitel und habgierig. Eigentlich würde er lieber heute als morgen zum Jüngsten Gericht blasen lassen. Doch Gott gibt der Welt eine letzte Chance: Wird der selbstsüchtige Jedermann im Angesicht des Todes zum Guten bekehrt, soll die Welt verschont bleiben. Dieser Jedermann ist ein hartherziger Genussmensch, voller Stolz und ziemlich selbstgerecht. Er hat nur Augen für seinen Reichtum und die Reize seiner Angebeteten, dem»herzala«. Mitten auf einem Fest erscheint ihm nun aber der Tod höchstpersönlich, um ihn abzuholen. In der einen Stunde Aufschub, die er dem Tod abhandelt, kann er nicht einen einzigen seiner Freunde und Verwandten dazu überreden, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Und auch von seinen angesammelten Reichtümern muss er sich endgültig trennen. Einzig sein»gwissen«und sein»glaum«, zwei allegorische Figuren, die entsprechend seines bisherigen Lebenswandels eher gebrechlich daherkommen, sind ihm noch eine Stütze und retten ihn vor dem Teufel und der ewigen Verdammnis. (Spiel: 90 Min., dazw. 10 Min. Pause) Eigensinnig und offenherzig entwickeln die flunker produktionen Stücke zu zeitbewegenden Themen und Variationen zu Märchen und Geschichten. In ihren bildreichen Inszenierungen arbeiten sie mit Puppen und Objekten, schauspielerisch und musikalisch. Und immer spielen das Ungesagte, die emotionale Tiefe, der schräge Humor und der Hang zum Absurden eine Rolle. Kern der flunker produktionen sind Claudia Engel und Matthias Ludwig, diplomierte Puppenspieler der Berliner Hochschule für Schauspielkunst»Ernst Busch«, sowie die Schauspielerin Andrea Post. Hauptanliegen der flunker produktionen ist es, mit den Mitteln des Theaters gedankliche und emotionale Welten zu öffnen oder die altbekannten durcheinander zu wirbeln. Theater Kuckucksheim siehe Petterson und Findus SPD Fraktion Steinau an der Straße Zeit: Samstag, , 20:00 Uhr Orte: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren Rathauskeller Der Fränkische Jedermann Katharinenkirche Alter: Jugendliche und Erwachsene Dauer: insgesamt ca. 3¼ Stunden Spiel: Claudia Engel, Matthias Ludwig Regie: Cornelia Birkfeld Musik: Matthias Petzold Ausstattung: Claudia Engel Bühnenbau: Peter Tirpitz Spiel: Stefan Kügel, Benjamin und Lukas Seeberger Regie: Jürg Schlachter Puppen: Frauke Lehmann-Hößle, Lisa Palesche Kostüme: Johanna Hößle, Frauke Lehmann-Hößle Bühnenbild: Benjamin und Lukas Seeberger Musik/Klavier: Dietmar Staskowiak Oboe: Paulo Arantes Cello: Cyriakus Alpermann Tuba, Kontrabass: Heinrich E. Filsner Schlagzeug: Axel Dinkelmeyer Patenschaft: SPD Fraktion Steinau 12 13

8 Sonntag, :00 Uhr Rathauskeller Theater Kuckucksheim, Adelsdorf Pettersson und Findus nach Sven Nordqvist Montag, :30 Uhr Rathauskeller Erfreuliches Theater, Erfurt Herakles, völlig vom Sockel Der alte Pettersson, der mit seinem Kater Findus auf einem kleinen Hof draußen mitten in der Natur lebt, kann nicht nur Geburtstagstorten backen, er weiß auch, wie man mit einer Spukseilbahn und Feuerwerk Füchsen ein für alle Mal den Appetit auf Hühner verdirbt. Ein Klassiker der Kinderbuchliteratur mit dem Theater Kuckucksheim: Ein Riesenvergnügen für kleine und große Fans! Herakles, Sohn einer Sterblichen und des Göttervaters Zeus, strotzend vor Kraft, der größte Held des griechischen Altertums! Sein Leben eine endlose Folge gigantischer Taten. Im Tode steht er erhöht auf einem Sockel doch war er im Leben glücklich? Ist es ein Geschenk, etwas Besonderes zu sein, oder ist es eine Last? Fluch oder Segen? Zwei Museumsangestellte mit ihrem»museum mobil«schauen etwas ge nauer nach, was sich da wohl zugetragen haben könnte. Sie holen den Helden herunter von seinem hohen Podest, greifen beherzt in die Vi trinen, wirbeln etwas Staub auf und bringen den Marmor zum bröckeln. Eine Geschichte, komisch und tragisch zugleich, erzählt mit Skulpturen, Exponaten, Knetmasse, Regenschirm, Wischmob und Wasserkocher Selbstverständlich werden auch (fast) alle seine Heldentaten gezeigt. Das Theater Kuckucksheim wurde 1990 von Stefan Kügel im fränkischen Heppstädt bei Erlangen gegründet und hat dort sein Zuhause. Als Hauptakteur des Theaters steht Stefan Kügel in der Regel solo als Puppenspieler, Schauspieler und Sänger auf der Bühne. Seine Stücke für Kinder und Erwachsene werden nicht nur im eigenen Haus gezeigt, auch auf Festivals und in Theatern im gesamten deutschsprachigen Raum ist das Theater Kuckucksheim zu Gast. Daneben arbeitet Stefan Kügel mit Theatern und Kollegen im Rahmen von Koproduktionen zusammen. Das Erfreuliche Theater Erfurt wurde 2004 von Eva Noell, Ronald Mernitz und Paul Olbrich gegründet. Alle drei erwarben ihre Fähigkeiten an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch kam Katrin Heinke hinzu, Absolventin der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Während Eva und Paul 2010 ein neues Leben in Frankreich begannen, erzählen Ronald, Katrin und Gastkollegen bis heute weiterhin mit dem Erfreulichen Theater spannende und berührende Geschichten für Jung und Alt. Das Theater trat bisher erfolgreich in vielen Orten und Ländern auf, von Arnstadt bis Amerika, Bremen bis Belgien, Taxiservice Steinau Ilmenau bis Indien. Zeit: Sonntag, , 16:00 Uhr Alter: ab 5 Jahre und Erwachsene Dauer: 50 Minuten Spiel: Benjamin Seeberger, Stefan Kügel Regie und Musik: Dietmar Staskowiak Puppen: Lisa Palesche, Frauke Lehmann-Hößle Bühne: Benjamin Seeberger Regieassistenz: Joshua Seeberger Patenschaft: Europa-Kletterwald Steinau Zeit: Montag, , 9:30 Uhr Alter: ab 8 Jahre Dauer: 75 Minuten Spiel: Katrin Heinke, Ronald Mernitz Regie: Ronald Mernitz, Paul Olbrich, Tristan Voigt Puppen: Eva Noell und Ensemble Bühne: Ronald Mernitz und Ensemble Patenschaft: Taxiservice Steinau 14 15

9 Dienstag, :30 Uhr Rathauskeller Handmaids, Berlin Die kleine Hexe frei nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler Mittwoch, :30 Uhr Rathauskeller Kaufmann & Co., Berlin Was rappelt in der Kiste? Die kleine Hexe hat Ärger! Denn mit 127 Jahren ist sie noch zu jung um bei der Walpurgisnacht mit zu tanzen. Und obwohl ihr treuer Rabe Abraxas versucht sie zurück zu halten, reitet sie heimlich doch auf den Blocksberg! Prompt wird sie von ihrer Muhme Rumpumpel erwischt und vom Hexenrat bestraft. Im nächsten Jahr darf sie nur dann mittanzen, wenn sie bis dahin gelernt hat eine gute Hexe zu werden. Nun heißt es üben! Und noch etwas eben so Wichtiges: Keinen Schabernack mehr treiben nur noch Gutes tun. Eine große und spannende Aufgabe für die kleine Hexe. Ob sie die schwierige Prüfung bestehen wird? Hinter dem Namen Handmaids Berlin stehen drei freiberufliche Puppenspielerinnen, die während ihres Studiums an der Hochschule für Schauspielkunst»Ernst Busch«Berlin ihre»kompanie«gegründet haben. Sie arbeiten als internationale freie Gruppe ohne feste Spielstätte. Die Inszenierungen sind auf europäischen Festivals zu sehen. Als freie Gruppe arbeitet Handmaids mit verschiedenen Künstlern und so bewegt sich jede der drei Künstlerinnens auch außerhalb der Kompanie in anderen Konstellationen. Ihre Kunst erweitert die Mittel des Schauspiels um die Animation von Puppen und Objekten. Die Puppe als Medium ermöglicht eine besondere Art der Kommunikation. Diese Kommunikation steht und fällt mit der Einwilligung des Zuschauers. Mit seiner Fantasie erschaffen die Spielerinnen neue, anarchische Figuren, die die Welt verändern weil sie den Naturgesetzen nicht unterworfen sind. Lisa hat Geburtstag. Endlich ein Berg voller bunter Päckchen! Voller Neugier packt sie aus, doch was soll das? Ein verrücktes Huhn! Und was rappelt in der nächsten Kiste? Was für eine Überraschung! Ein quietsch fideles Baby grinst Lisa an. Doch das süße Baby entpuppt sich als kleiner Quälgeist. Nun hat Lisa keine ruhige Minute mehr. Sie versucht alles um den kleinen Kistenschreck zufrieden zu stellen, aber der macht alles, was Babys so tun. Je mehr Lisa sich bemüht, desto mehr geht daneben. Ein schöner Schlamassel! Das Baby hat seinen Spaß die Kinder auch. Eva Kaufman studierte an der Hochschule für Schauspielkunst»Ernst Busch«Berlin, Abt. Puppenspielkunst. Sie ist Mitbegründerin der Gruppe KASOKA und Kaufmann & Co. Eva Kaufmann arbeitet mit international bekannten Künstlern zusammen. Sie wirkte mit an Inszenierungen in Berlin am Maxim Gorki Theater, am Renaissancetheater, am Deutschen Theater, in den Sophiensälen sowie am Residenztheater München. Neben der Produktion von eigenen Stücken und Inszenierungen mit Kaufmann & Co. arbeitet sie als Regisseurin, als Gastdozentin an der Hochschule für Schauspielkunst»Ernst Busch«Berlin und gibt Kurse im Bereich Puppen- und Objekttheater. Zeit: Dienstag, , 9:30 Uhr Alter: ab 4 Jahre Dauer: 45 Minuten Konzept und Spiel: Sabine Mittelhammer Regie: Daniel Wagner Ausstattung: Ulrike Langenbein, Marcel Teske Kostüm: Monika Ackermann Spielform: Schauspiel mit Puppen Patenschaft: Robert Keller GmbH & Co. KG Omnibus- und Reiseverkehr Zeit: Mittwoch, , 9:30 Uhr Alter: ab 3 Jahre und für die ganze Familie Dauer: 40 Minuten Idee und Spiel: Eva Kaufmann künstl. Mitarbeit: Alberto Garcia Sánchez Ausstattung: Eva Kaufmann Spielform: Theater mit Puppen u. Objekten ohne Sprache, mit Geräuschen und Musik Patenschaft: Elektro Weitzel, Inhaber Michael Fuchs 16 17

10 Mittwoch, :00 Uhr Markthalle im Rathaus Dinnertheater und Rathauskeller Fliegendes Theater, Berlin Fantasien zu Paul Klee 22. Steinauer Puppenspieltage Von einem der auszog das Gruseln zu lernen 4. bis 15. Oktober 2014 Informationen und Preise Eine multimediale Theaterperformance mit Figuren, Objekten und Projektionen. Wie einem Traum entstiegen, tauchen drei traumhafte Gestalten im Atelier von Paul Klee auf und erwecken seine Bilder und Objekte zum Leben. Sie setzen mechanisch Objekte in Gang, animieren Figuren und malen Bilder. Die Szenen sind ganz subjektive Fantasien zu den Arbeiten des Malers. Die Auswahl der Bilder orientiert sich an wichtigen Themen seines Schaffens, wie der Suche nach dem kindlich Naiven oder der Verbindung zwischen Musik und Malerei, seinem Hang zum Grotesken und der Diffamierung seiner Werke als entartet. Ganz im Sinne Klees will die Inszenierung»geheim Erschautes sichtbar machen.«und zum Dinner zubereitet und serviert vom Landgasthof Druschel in Schlüchtern-Wallroth Granatapfelsekt als Begrüßungsgetränk Forellentatar mit Rote-Bete-Carpaccio und Feldsalat Kürbisgnocchi mit Salbeibutter Geschmorte Schweinebäckchen an Rahmsauerkraut und Püree Variationen von Herbstfrüchten Preise: Erwachsene (vormittags u. nachmittags)...9,00 Kinder (vormittags u. nachmittags)...5,00 Kindergruppen (ab 15 Kindern)...4,00 Erwachsene (abends)...15,00 Kinder (abends)...7,00 Je 15 Kinder hat ein Betreuer freien Entritt Abonnement (5 verschiedene Veranstaltungen Ihrer Wahl)...minus 10 % Märchenspaziergang Erwachsene...17,00 Kinder...11,00 Lange Figurentheater-Nacht (inklusive Imbiss) Erwachsene...22,00 Kinder...15,00 Für diese Veranstaltungen erhalten Sie die Eintrittskarten ausschließlich im Vorverkauf: Eröffnungsfrühstück (alles inklusive) Erwachsene...21,00 Kinder...13,00 Dinnertheater (Getränke nicht im Preis enthalten, außer Begrüßungstrunk) Erwachsene...40,00 Ausstellung im Brüder Grimm-Haus Das Fliegende Theater ist ein modernes Figuren & Objekttheater in Berlin. Seit 1978 erarbeitet das Theater Inszenierungen für Kinder und Erwachsene. Der Wunsch bildende Kunst wie Malerei oder Bildhauerei mit dem Theater zu verbinden führte zum Figurentheater. In seinen Inszenierungen arbeitet das Theater multimedial: Aus der Verbindung von Schauspiel, Walter Strauch Figuren- und Objekt- und Materialtheater sowie Film- und Overheadprojektionen wird szenisches Material mit assoziativem Charakter Bürgermeister a. D. entwickelt bis täglich von 10:00-17:00 Uhr Sasaki Kizen ( ) Der japanische Grimm Zeit: Mittwoch, , 18:00 Uhr Einlass: 17:30 Uhr Ort: Markthalle im Rathaus u. Rathauskeller Alter: Erwachsene Spieldauer: 70 Minuten 18 Spieler: Bernd Raucamp, Marie-Elsa Drelon, Rudolf Schmid Regie: Rudolf Schmid Regieassistenz: Mirjam Hesse Sprecher: Romanus Fuhrmann Musik: Uli Wirwoll, Marie-Elsa Drelon, Rudolf Schmid Bühne, Figuren, Objekte: Theater Fadenschein Technik: Elena Sanchez Patenschaft: Walter Strauch Bürgermeister a. D. Brüder Grimm-Haus Steinau Brüder-Grimm-Straße Steinau 19

11 Programmübersicht 2014 Datum Beginn Stück Alter SA :00 Die furchtlosen Vampirkiller Jgdl./Erw. SO :00 Eröffnungsfrühstück: Geschichten v. großen Bo u. v. kleinen Pizzico 3/Erw. 16:00 Steinauer Premiere: Hase und Igel 4/Erw. MO :30 Hase und Igel 4 DI :30 Maximiliane und die Monster 3 9 MI :30 Ophelias Schattentheater 6 20:00 Frankenstein Jgdl./Erw. DO :30 Schneewittchen und die Sieben Zwerge 4 FR :30 Lütt Matten und die weiße Muschel 5 SA :00 Märchenspaziergang 5/Erw. 20:00 Lange Figurentheater-Nacht Jgdl./Erw. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren Der Fränkische Jedermann SO :00 Pettersson und Findus 5/Erw. MO :30 Herakles, völlig vom Sockel 8 DI :30 Die kleine Hexe 4 MI :30 Was rappelt in der Kiste? 3 18:00 Dinnertheater: Erw. Fantasien zu Paul Klee Informationen und Karten: Verkehrsbüro Steinau Brüder-Grimm-Straße Steinau an der Straße Fon ( ) Fax Karten für die Abendveranstaltungen (außer Dinnertheater) gibt es online unter:

basisausbildung figurentheater

basisausbildung figurentheater basisausbildung figurentheater Veranstaltet in Kooperation von: IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters Internationales Figurentheaterfestival der Stadt Wels/Wels Kultur www.figurentheater-wels.at

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ophelias Schattentheater von Michael Ende

Ophelias Schattentheater von Michael Ende Pressemitteilung 19. Februar 2013 neues theater münchen Entenbachstr. 37 81541 München FON +49 89 65.00.00 FAX +49 89 65.43.25 U1/U2 Kolumbusplatz Welttag des Kinder- und Jugendtheaters (20. März) Der

Mehr

Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition Thomas Marey Dauer 40 Minuten

Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition Thomas Marey Dauer 40 Minuten mit dir zu sammen Tanz-Theater über Freundschaft ohne Grenzen für Kinder von 2 bis 6 Jahren und Familien Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Kinder Theater 2015/2016

Kinder Theater 2015/2016 Kinder Theater 2015/2016 Freitag, 23.10.2015 Findus zieht um nach Sven Nordqvist Jeden Morgen um vier wacht Pettersson auf, weil Findus in seinem Bett hüpft. So geht das einfach nicht weiter. Vielleicht

Mehr

Von und mit Andreas Berger. Regie Anja Noetzel. Ein Puppen- und Schattenspiel für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene

Von und mit Andreas Berger. Regie Anja Noetzel. Ein Puppen- und Schattenspiel für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene Von und mit Andreas Berger Regie Anja Noetzel Ein Puppen- und Schattenspiel für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene Nach dem «Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen» der Gebrüder Grimm

Mehr

19. PUPPENTHEATERFEST im FEZ-BERLIN

19. PUPPENTHEATERFEST im FEZ-BERLIN 19. PUPPENTHEATERFEST im FEZ-BERLIN Di 17.11. - Fr. 20.11.2015 Vorstellungen & Workshops für Kita & Schule Gesamtübersicht: Spielplan Dienstag, 17.11. 09.30 Uhr puppen etc. - theater mit figuren 11 Uhr

Mehr

Ein Projekt der Klasse 4a,

Ein Projekt der Klasse 4a, Ein Projekt der Klasse 4a, berichtet von Frau Opitz der Klassenlehrerin Während ich meinen Schülern versuchte, im Werkunterricht der Klasse 4, das Thema Strom nahe zubringen, stieß ich durch die Stromsparfibel

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

Dornröschen. Es waren einmal ein und eine. Sie wünschten sich ein. dem. Plötzlich kam ein und sagte der Königin, dass

Dornröschen. Es waren einmal ein und eine. Sie wünschten sich ein. dem. Plötzlich kam ein und sagte der Königin, dass Dornröschen Es waren einmal ein und eine. Sie wünschten sich ein. Leider bekamen sie keines. Eines Tages badete die im neben dem. Plötzlich kam ein und sagte der Königin, dass sie ein bekommen werde. Die

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden!

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! Schule für für Film Film und und Theater Komm aus Dir raus! Jugendclub Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! 20 05 2015 Jahre

Mehr

WINTER PUPPEN THeATER. 4. bis 7. DEZEMBER 2014

WINTER PUPPEN THeATER. 4. bis 7. DEZEMBER 2014 WINTER PUPPEN THeATER 4. bis 7. DEZEMBER 2014 Keinen Drachen kann man so hoch steigen lassen, wie den der Phantasie. Lauren Bacall Liebe Kinder, liebe Eltern und GroSSeltern, herzlich willkommen zum langenhagener

Mehr

THEATER GEIERSDORF2016. unspektakulär spektakulär Starke Frauen. www.theatergruppegeiersdorf. at - 0676 750 49 51

THEATER GEIERSDORF2016. unspektakulär spektakulär Starke Frauen. www.theatergruppegeiersdorf. at - 0676 750 49 51 THEATER GEIERSDORF2016 unspektakulär spektakulär Starke Frauen www.theatergruppegeiersdorf. at - 0676 750 49 51 THEATERSAISON NR 33 Theater in der Wiesn Arena ist nach 4 Jahren bereits Tradition. Genauso

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

Thema. Erlebnisse und Erfahrungen spielerisch verarbeiten

Thema. Erlebnisse und Erfahrungen spielerisch verarbeiten Thema So ein Theater! christiaaane/pixelio Sind glückliche Kinder weniger hasserfüllt und gewalttätig? Ich glaube schon. Ich glaube auch, dass die Entfaltung von Talenten und gemeinsames Spielen zum Glücklichsein

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Es war einmal mitten im Winter und die Schneeflocken fielen vom Himmel

Es war einmal mitten im Winter und die Schneeflocken fielen vom Himmel Es war einmal mitten im Winter und die Schneeflocken fielen vom Himmel herab. Eine Königin sitzt am Fenster, näht und denkt: Hätte ich doch ein Mädchen, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Foto: Nina Urban !" #$"!!% ! " ## " $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';<==>?

Foto: Nina Urban ! #$!!% !  ##  $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - # &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 % -#. 8 #9 + :'';<==>? Foto: Nina Urban!" #$"!!%! " ## " $ #% &'("% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';?@+ %" % ERZÄHLER/IN Jetzt will ich von meinem Bruder erzählen.

Mehr

Sportnacht Basel 2007

Sportnacht Basel 2007 Sportnacht Basel 2007 Stimmen von Teilnehmenden Robert L.: Ich möchte Ihnen für diesen einzigartigen Event gratulieren! Mirjam P.: Die Teilnahme an der Sportnacht letzten Samstag hat mir total Spass

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Krippenspiele. für die Kindermette

Krippenspiele. für die Kindermette Krippenspiele für die Kindermette geschrieben von Christina Schenkermayr und Barbara Bürbaumer, in Anlehnung an bekannte Kinderbücher; erprobt von der KJS Ertl Das Hirtenlied (nach dem Bilderbuch von Max

Mehr

Preise und Orte 2016

Preise und Orte 2016 Programm 2016 18 Preise und Orte 2016 Vorverkauf Tageskasse Vorverkauf ProFi-Mitglieder Abendkasse Festivalkarte NachmittagsVorstellungen 6 Euro 7 Euro AbendVorstellungen 14 Euro 11 Euro 16 Euro 37 Euro

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

EUROPEAN KANGOUROU LINGUISTICS GERMAN-LEVELS 3-4. Linguistic GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού)

EUROPEAN KANGOUROU LINGUISTICS GERMAN-LEVELS 3-4. Linguistic GERMAN. LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού) Linguistic GERMAN LEVEL: 3 4 (Γ - Δ Δημοτικού) 20 February 2010 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20 : 4 points each Questions 21-40 : 5 points each THALES FOUNDATION 1 The Little Mermaid by

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme Kirche um Sieben, 23.2.2014 Du kannst nicht immer glücklich sein vom Recht auf dunkle Stunden Gedichte Manchmal träume ich davon dass ich nicht immer nur blühen muss sondern Zeit Ruhe habe um Kraft für

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Stefanie Göhner Letzte Reise. Unbemerkbar beginnt sie Deine lange letzte Reise. Begleitet von den Engeln Deiner ewigen Träume

Stefanie Göhner Letzte Reise. Unbemerkbar beginnt sie Deine lange letzte Reise. Begleitet von den Engeln Deiner ewigen Träume Letzte Reise Unbemerkbar beginnt sie Deine lange letzte Reise Begleitet von den Engeln Deiner ewigen Träume Sie Erlösen dich vom Schmerz befreien dich von Qualen Tragen dich weit hinauf in die Welt ohne

Mehr

Soloimprovisations-Performances Ergebnisse der Solo-Masterclasses mit Andrew Morrish (AUS)

Soloimprovisations-Performances Ergebnisse der Solo-Masterclasses mit Andrew Morrish (AUS) Pressemitteilung 31. August 2012 neues theater münchen Entenbachstr. 37 81541 München FON +49 89 65.00.00 FAX +49 89 65.43.25 U1/U2 Kolumbusplatz info@i-camp.de www.i-camp.de Soloimprovisations-Performances

Mehr

Wann? > 11. Dezember 2015 bis 12. Dezember 2015

Wann? > 11. Dezember 2015 bis 12. Dezember 2015 Festival und Theaterplattform 11. - 13.12.2015 Kampnagel, Hamburg EUCREA Theater-Plattform Auf dieser Plattform diskutieren viele Menschen darüber, was inklusives Theater sein kann. Eine Plattform ist

Mehr

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht mit Susann Kloss 2/8 Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht Eine knisternd dichte Atmosphäre erwartet den Zuschauer, wenn Scheherezade

Mehr

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn 1 Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn Das Geistliche Wort Wachsam sein 1. Adventssonntag, 27.11. 2011 8.05 Uhr 8.20 Uhr, WDR 5 [Jingel] Das Geistliche Wort Heute mit Michael Bredeck. Ich bin katholischer

Mehr

DIE ZAUBERFLÖTE für Kinder ab 6 Oper von Mozart als Marionettenspiel

DIE ZAUBERFLÖTE für Kinder ab 6 Oper von Mozart als Marionettenspiel PUPPENTHEATER FIRLEFANZ BERLIN PREUßSCHE MARIONETTENOPER BERLIN 10178 Berlin Mitte Sophienstraße 10 Theaterkasse Telefon: 030-28 33 560 www.puppentheater-firlefanz.de E-Mail: kontakt@puppentheater-firlefanz.de

Mehr

Die sieben Zwerge und die Lebkuchenfee

Die sieben Zwerge und die Lebkuchenfee 163 Die sieben Zwerge und die Lebkuchenfee Elisabeth Krug 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Die sieben Zwerge haben ein Problem. Seit der Prinz

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2017 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

Theater für Fremdsprachige

Theater für Fremdsprachige Annette Kuhn, Schauspiel, Theaterpädagogik, Regie Freier Platz 7, 8200 Schaffhausen, Schweiz info@annettekuhn.ch, www.annettekuhn.ch, mobil CH: 078 683 96 02, mobil D: 0175 627 14 52 Theater für Fremdsprachige

Mehr

Der Wolf antwortet: Damit sehe ich dich besser! Aber Großmutter, fragt Rotkäppchen, warum hast du so große Ohren?

Der Wolf antwortet: Damit sehe ich dich besser! Aber Großmutter, fragt Rotkäppchen, warum hast du so große Ohren? Rotkäppchen Im Häuschen lebt ein kleines Mädchen. Am liebsten trägt es ein rotes Kleid und auf dem Kopf eine rote Mütze eine rote Käppchen. Alle sagen zu dem Mädchen Rotkäppchen. Eines Tages sagt die Mutter

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Teil 2 Unser Klassenfahrt-Tagebuch

Teil 2 Unser Klassenfahrt-Tagebuch Teil 2 Unser Klassenfahrt-Tagebuch Montag, 24.9.2007 aufgeschrieben von Leon, Sven, Fabian, Nils Ich wurde am Montag um 6.15 Uhr geweckt. Ich habe einen Toast gefrühstückt. Nach dem Frühstücken habe ich

Mehr

Congress Center Böblingen / Sindelfingen

Congress Center Böblingen / Sindelfingen <info=ccbs.com@mail68.atl11.rsgsv.net> Walter Kappler Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 5. Februar

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Monika Rosner Glummie Riday. August der Starke

Monika Rosner Glummie Riday. August der Starke Monika Rosner Glummie Riday August der Starke E I N E B I O G R A F I E F Ü R K I N D E R Wie August in Wirklichkeit aussah Auf den Bildern, die es von August gibt, sieht man ja immer einen ernsten, imposanten

Mehr

Jeden Tag fragte die Königin den Spiegel:» Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?"

Jeden Tag fragte die Königin den Spiegel:» Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Schneewittchen Eine Königin wünschte sich schon ganz lange ein kleines Kind. Endlich bekam sie ein Kind. Es war ein sehr schönes Mädchen: Die Haut war weiß wie Schnee, die Wangen rot wie Blut. Die Haare

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Liturgievorschlag für Weihnachten 2010

Liturgievorschlag für Weihnachten 2010 Liturgievorschlag für Weihnachten 2010 Beginn Alle Jahre wieder begegnet uns am Weihnachtstag im Evangelium das menschgewordene Wort Gottes. Im Gegensatz zu Lukas, der vom Stall, der Krippe, den Hirten

Mehr

Přepisy poslechových nahrávek v PS

Přepisy poslechových nahrávek v PS 2 Lekce, 4 Lampe, Fahrrad, Gitarre, bald, da oder, kommen, Foto, toll, Monopoly und, du, Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du? Ich heiße Nico. Woher kommst du?

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

ISBN

ISBN Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

TØNDER. Land der Sinne LIVING. Direkter Kontakt: Sinn für Business. Wirtschaftsförderung Tønder. Vestergade 9. DK-6270 Tønder. Telefon: +45 7492 9395

TØNDER. Land der Sinne LIVING. Direkter Kontakt: Sinn für Business. Wirtschaftsförderung Tønder. Vestergade 9. DK-6270 Tønder. Telefon: +45 7492 9395 Direkter Kontakt: Sinn für Business DK TØNDER 6 5 Wirtschaftsförderung Tønder Vestergade 9 7 2 3 4 1 DK-6270 Tønder Telefon: +45 7492 9395 www.toender-regio.de DE Land der Sinne Ansprechpartnerin: Christiane

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

BUH! Compagnie Les Voisins

BUH! Compagnie Les Voisins Theaterpädagogisches Begleitmaterial zur Inszenierung BUH! Compagnie Les Voisins eine Inszenierung für Kinder ab 4 Jahren Text, Regie, Ausstattung und Spiel von Paul Olbrich & Eva Noell abschließendes

Mehr

Blockflötenschule. Blockflöten Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus

Blockflötenschule. Blockflöten Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus Martina Holtz Blockflötenschule Blockflöten schule Spielend Blockflöte lernen mit Little Amadeus ule ockflötens B ab 6 Jahre Liebe Eltern und Erzieher! Die Blockflöte ist das ideale Instrument für den

Mehr

Leseprobe aus

Leseprobe aus Leseprobe aus www.beirant.de Holger Beirant Wie Frau Holle das Rumpelstilzchen unterm Sofa traf Eine Geschichte vom Erzählen Roman 2 Alle Rechte vorbehalten für Text und Bilder beim Autor Kontakt: www.beirant.de

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch

Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch Lieder - nicht nur - für Trauungen. Nummern nach dem Evangelischen Gesangbuch 321 Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen, der große Dinge tut an uns und allen Enden, der uns von Mutterleib und

Mehr

Logline Genre Länge Auswertung Fertigstellung Produktion

Logline Genre Länge Auswertung Fertigstellung Produktion Logline Bei einem One-night-stand schwanger geworden, stellt die 22jährige Linksaktivistin MIRA fest, dass der Vater des Kindes, MATHIS, eigentlich in einer Beziehung mit einem Mann, BERND, lebt! Nach

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Gerhards Marionettentheater Schwäbisch Hall. gegründet 1925

Gerhards Marionettentheater Schwäbisch Hall. gegründet 1925 Gerhards Marionettentheater Schwäbisch Hall gegründet 1925 Spielplan 2015 90 Jahre Gerhards Marionetten Ich meine, man soll sie nicht bewegen, man muss ihr erlauben, sich selbst zu bewegen; das ist die

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET!

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET! , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 10.00 Uhr bis 15. 30 Uhr und 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr Dienstag und Sonntag 09.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien DER RATTENFÄNGER VON HAMELN Der Rattenfänger von Hameln ist ein international bekanntes Märchen. Darin entführt ein Mann mit seinem Flötenspiel die Kinder der Stadt, weil der Bürgermeister ihn für seine

Mehr

Zwerge, Äpfel und Eier

Zwerge, Äpfel und Eier theaterboerse.de DER THEATERVERLAG FÜR SCHULTHEATER, LAIENTHEATER UND AUTOREN Johannes Hennrich oder Schneewittchen - wie es wirklich war Alle Rechte zur Vervielfältigung, anderweitige Nutzung und die

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen)

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen) Regieanweisungen -Lied von Frau Holle spielen (CD) -Erzähler tritt ein und begrüßt die Kinder und beginnt zu erzählen (die Schauspieler sind entweder oben im Haus oder im Käferzimmer, Tür bleibt auf...

Mehr

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut.

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut. Wendediktat 1. Lies den Text! 2. Merke dir Teile des Satzes! 3. Drehe das Blatt um! 4. Schreibe auf, was du dir merken konntest! 5. Kontrolliere deinen Text! Auf dem Straßenfest Emma und Jan gehen zum

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten!

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! [Art&Kreativ] - Freizeit 2015 vom 29. - 31. Mai 2015 Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! WORKSHOP IM PROFIL: 1 HOT GUITAR Der Grundkurs für Anfänger [Westerngitarre]

Mehr

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen)

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Christvesper Tagesgebet du bist so unfassbar groß. Und doch kommst du zu uns als kleines Kind. Dein Engel erzählt den Hirten: Du

Mehr

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici

Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Rotarier Jugendaustausch 2012/2013 3 Monatsbericht von Janosch Radici Wie ich in meinem 1. Bericht bereits erzählt habe, bin ich in Taischung (chinesisch Táizhong) in Taiwan. Meine erste Gastfamilie hat

Mehr

DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON

DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON Inhaltsverzeichnis 03 SYNOPSIS 04-06 CASTVORSCHLÄGE 07 KONZEPT 08-10 MOODS 11-14 TEAM 02 Synopsis SCHNICKE Schnickes Traum ist es gemeinsam mit der Meininger Evi auf seiner

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen.

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Sie können die einzelnen Elemente anklicken um zu der entsprechenden Seite zu gelangen. Am unteren Rand können Sie zur nächsten oder zur Hauptseite

Mehr

exposee bühnenbild und kostüm

exposee bühnenbild und kostüm raumarbeit k u n s t & d e s i g n exposee bühnenbild und kostüm H a n n o v e r I j u n g e s s c h a u s p i e l h a n n o v e r 2 0 0 9 F a m i l i e n g e s c h i c h t e n I T h e a t e r p r o j

Mehr

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer Die Bücherschaffenden der Lesewoche Kathrin Schärer Geboren1969 in Basel. Ausbildung als Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr