Noch vor der Messe: Plant for the Planet Baumpflanzaktion am 26. März mit der Engelbergschule Stuttgart

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Noch vor der Messe: Plant for the Planet Baumpflanzaktion am 26. März mit der Engelbergschule Stuttgart"

Transkript

1 Redaktion / Verlag ONE WORLD FAMILY 2014 Kinder, die die Welt bewegen Aktuelle Presseinformation mit Projektüberblick Für Ihre Leseraktion: Anmeldung zur Teilnahme an der Plant for the Planet Akademie bei der Messe FAIR HANDELN Stuttgart am Freitag, 11. April 2014 Noch vor der Messe: Plant for the Planet Baumpflanzaktion am 26. März mit der Engelbergschule Stuttgart Liebes Redaktionsteam, wir freuen uns, Ihnen eine besondere Leser Aktion anbieten zu können und Sie zu allen Veranstaltungen herzlich einzuladen! Ermöglichen Sie Ihren jungen Lesern, sich für die Plant for the Planet Akademie auf der Messe FAIR HANDELN anzumelden. Anmeldung for the planet.org/de/academy/event Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos! Weitere Infos entnehmen Sie bitte unserer beigefügten Presseinfo. Für Ihre aktuelle Berichterstattung und Vorankündigung senden wir Ihnen mit dieser Presseinformation alle wichtigen Daten und Fakten. Zugleich möchten wir Sie sehr herzlich einladen, über alle Aktionen aktuell zu berichten. Die Termine finden Sie ebenfalls hier. Unter dem Motto Kinder, die die Welt bewegen entwickelt die Stiftung ONE WORLD FAMILY + Partner wegweisende Ideen und umsetzbare Projekte. Wir stehen Ihnen sehr gerne für alle Informationen zur Verfügung. Geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, so können wir für Sie exklusive Interviews mit unseren Partnern vereinbaren! Kommen Sie zu uns auf die Messe FAIR HANDELN, begleiten Sie unsere Aktionen und nutzen Sie die vielen Möglichkeiten zu exklusiven Interviews und interessanten Beiträgen für Ihre Medien. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Herzliche Grüße Heide Pick i. A. ONE WORLD FAMILY Stiftung

2 Ihr Presse Paket mit allen Infos, Projektplan und Textbeispielen zur freien Verfügung 1. Ihre persönlichen Ansprechpartner: Veranstalter ONE WORLD FAMILY, Organisation Lena Pilz, Presse Heide Pick Anmeldung und Akkreditierung ab jetzt. 2. Kurzportraits ONE WORLD FAMILY Stiftung Plant for the Planet Akademie 3. Service für Ihre Redaktion Leseraktion: Ermöglichen Sie Ihren jungen Lesern, sich für die Plant for the Planet Akademie auf der Messe FAIR HANDELN anzumelden. Anmeldung for the planet.org/de/academy/event Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos! 4. Baumpflanz Aktion von ONE WORLD FAMILY mit der Engelbergschule Stuttgart am 26. März Das Interview mit zwei Botschaftern > Für Ihre Berichterstattung zur freien Verfügung

3 1. Ihre persönlichen Ansprechpartner: Kontaktdaten Veranstalter ONE WORLD FAMILY, Organisation Lena Pilz, Presse Heide Pick ONE WORLD FAMILY Stiftung gemeinnützige GmbH Ostfildern Organisation: Lena Pilz, Mobil , E Mail Presse: Heide Pick, Mobil , E Mail Für Pressevertreter: Anmeldung und Akkreditierung zur FAIR HANDELN ab jetzt!!! Kontaktdaten Engelbergschule Engelbergschule Stuttgart, Grundschule Engelbergstr Stuttgart Schulleitung Ulrike Rampmaier Auer, Rektorin Telefon (Sekretariat): ; Fax: E Mail:

4 2. Kurzportraits ONE WORLD FAMILY Stiftung Plant for the Planet Akademie ONE WORLD FAMILY Stiftung Kurzer Überblick Weltweit anerkannte Hilfsorganisationen, Premieren, Schauspieler, prominente Experten, Autoren, Streetworker und fantastische Projekte die ONE WORLD FAMILY Stiftung möchte die Besucher der FAIR HANDELN Messe Stuttgart mit einem außergewöhnlichen Programm berühren und begeistern. Zum dritten Mal zählt die ONE WORLD FAMILY Stiftung, Ostfildern, zu den großen Ausstellern der Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln vom Unter dem Motto der ONE WORLD FAMILY 2014 Kinder, die die Welt bewegen engagieren sich alle Beteiligten für eine bessere Welt mit klugen Konzepten, Tatkraft und wunderbaren Ideen. Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb sind die Kinder dieser Welt und deren Hoffnungen auf faire Entwicklungschancen und eine gerechte, sichere Zukunft auch das zentrale Thema von ONE WORLD FAMILY. Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Nachfrage. Die Plant for the Planet Akademie Eine große Attraktion holt die ONE WORLD FAMILY mit der weltweit bekannten Plant for the Planet Akademie am Freitag auf die Messe. Die Kinderund Jugendinitiative Plant for the Planet (Pflanzen für den Planeten) wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Basis ist die Idee, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um

5 auf diese Weise einen CO 2 Ausgleich zu schaffen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Plant for the Planet zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit verfolgen ca Kinder weltweit dieses Ziel. Bisher wurden bereits knapp 13 Milliarden Bäume in 193 Ländern gepflanzt. Die Plant for the Planet Akademien sind als offizielle Dekade Maßnahme der UN Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet ein Bildungskonzept, das Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt. Lasst uns weltweit Millionen Bäume pflanzen diese Aufforderung setzt Plant for the Planet am Freitag auf dem Messegelände um und pflanzt gemeinsam mit den Akademie Teilnehmern und Paten einen Baum. for the planet.org. Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Nachfrage. 3. Service für Ihre Redaktion Leseraktion: Ermöglichen Sie Ihren jungen Lesern, sich für die Plant for the Planet Akademie auf der Messe FAIR HANDELN anzumelden. Anmeldung for the planet.org/de/academy/event Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos! Info Block für Ihre Leseraktion Stop talking Start planting Macht mit und meldet euch an! Als Schüler zwischen 9 und 12 Jahren (sehr interessierte Kinder können auch schon im Alter von 8 14 Jahren mitmachen) Selbständig oder als Schulgruppe (idealerweise 5 8 Teilnehmer pro Schule) Idealerweise mit einem betreuenden Erwachsenen, der die jungen Botschafter für Klimagerechtigkeit unterstützt und fördert Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos Die Akademie ist eine außerschulische Veranstaltung Terminübersicht Freitag, Plant for the Planet Akademie 9: ONE WORLD FAMILY Messestand Beginn der weltweit bekannten Plant for the Planet Akademie mit Vorträgen der Botschafter, Film, Rhetoriktraining, World Café, Workshops.

6 12:00 13:00 Baumpflanzaktion mit Paten und Presse auf dem Messegelände 14:15 ONE WORLD FAMILY Messestand Gesprächsrunden und Interviews mit Moderator Pete Dwojak. 17:30 Abschlussveranstaltung mit Ernennung der Teilnehmer zu Botschaftern für Kimagerechtigkeit auf der Bühne der FAIR HANDELN 4. Baumpflanz Aktion von ONE WORLD FAMILY mit der Engelbergschule Stuttgart ONE WORLD FAMILY 2014 Kinder, die die Welt bewegen Baumpflanzaktion der ONE WORLD FAMILY mit der Engelbergschule Stuttgart am 26. März 2014 Die ONE WORLD FAMILY Stiftung und die globale Kinder und Jugendinitiative Plant for the Planet starten noch vor der Messe FAIR HANDELN am Mittwoch, 26. März 2014 eine der weltweit bekannten Baumpflanzaktionen gemeinsam mit der Engelbergschule Stuttgart. Die Idee war bei einer Akademie der ONE WORLD FAMILY Days 2013 entstanden. Dort hatten Schülerinnen und Schüler der Engelbergschule Stuttgart teilgenommen und später davon in ihrer Schulklasse erzählt. Lehrer, Schulleitung und Klassenkameraden nahmen die Idee auf. So gibt es jetzt am 26. März 2014 eine eigene Baumpflanzaktion. Auf der Messe FAIR HANDELN 2014 ermöglicht die ONE WORLD FAMILY weiteren rund 80 Kindern eine Akademie, auf der sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit von Plant for the Planet ausgebildet werden.

7 5. Das Interview mit zwei Botschaftern > Für Ihre Berichterstattung zur freien Verfügung Über eine solche Baumpflanzaktion sprach ONE WORLD FAMILY mit Nastasija und David, Botschafter der Plant for the Planet Akademie aus Baden Württemberg. Frage: Ihr seid Botschafter von Plant for the Planet. Was sind eure Aufgaben? Nastasija: Wir sind Botschafter für Klimagerechtigkeit und wir fragen unsere Freunde, Verwandten, Schulkameraden, Nachbarn einfach alle die wir kennen, ob sie etwas darüber wissen. Wir merken dann, dass viele nicht so gut informiert sind wie wir und dann erklären wir alles was wir über die Klima krise wissen: Wir müssen die Pflanzen schützen, Bäume pflanzen und nicht so viel CO² erzeugen! Frage: Plant for the Planet veranstaltet weltweit Akademien, um über Klimakrise und globale Gerechtigkeit zu informieren. Was lernt man dabei? David: Sehr, sehr viel! Wir wissen, dass Autos, Flugzeuge, Rinderhaltung und noch vieles mehr CO² verursacht und das ist schädlich. Denn das macht unsere Erde viel wärmer und das lässt in manchen Ländern die Erde austrocknen. In anderen Ländern lässt die Wärme die Gletscher schmelzen. Dann kommt es zu vielen Überschwemmungen. Bäume können uns helfen das zu stoppen! Denn Bäume nehmen das CO² auf und verwandeln es in Sauerstoff und das ist gut zum Atmen und das stoppt auch die Erderwärmung. Wir wollen gerne Bäume pflanzen! Unsere Klasse macht das bald! Unsere Klassenlehrerin und die Lehrerin aus der Parallelklasse waren von der Idee, Bäume zu pflanzen begeistert. Ich freue mich schon darauf. Das wird sicher toll und wir können mit einem neu gepflanzten Baum eben mal schnell zwar nicht die Welt retten aber wenn uns viele zuhören und das gleiche machen, dann schon. Frage: Eine dieser von der UN Dekade ausgezeichneten Akademien findet auch auf der Messe FAIR HANDELN in Stuttgart ( April 2014) statt Gastgeber ist die ONE WORLD FAMILY Stiftung. Ihr seid auch dabei. Worauf freut ihr euch besonders? David: Ich freue mich, dass wir dort lernen wie wir der Natur helfen können. Nastasija: Ich freue mich, dass wir mehr über die ganzen Schadstoffe erfahren und lernen wie wir sie beseitigen können. Vielleicht können wir dort sogar ein paar Bäume pflanzen.

8 Frage: Wie gelingt es euch, andere Kinder für Umwelt und Klimaschutz zu begeistern? Hört ihr oft Ach, lasst uns doch damit in Ruhe! oder sind das Themen, die Jungs und Mädels ernst nehmen und bei denen sie gerne mitmachen? David: Das hat noch nie jemand zu uns gesagt. Die meisten Kinder wollen gerne bei der nächsten Botschafter Ausbildung dabei sein. Wenn jeder von diesen Kindern einen Baum pflanzt, dann haben wir bald einen eigenen Wald. Frage: Die Erwachsenen treffen heute Entscheidungen, von denen ihr womöglich die Folgen spürt, wenn ihr erwachsen seid. Wenn ihr heute schon mitreden könntet, was würdet ihr von den Erwachsenen wünschen? Woran sollen sie denken? Was sollen die Erwachsenen ändern? David: Die Erwachsenen sollten nicht mehr so viel Auto fahren und die Bäume in den Regenwäldern sollen nicht mehr abgeholzt werden. Man kann doch nur die Bäume nutzen, die von alleine umfallen. Außerdem sollen die Erwachsenen nicht mehr rauchen. Nastasija: Ich würde mir wünschen, dass weniger Strom verbraucht wird und dass die Erwachsenen mehr aktiv werden und mehr Bäume pflanzen. Frage: Durch solche Aktionen nehmen Kinder ihre Zukunft ein Stück weit selbst in die Hand das ist mutig und zeigt, wie viel Power ihr habt! Was habt ihr noch für Ideen und Wünsche? Nastasija: Es gibt einen Muttertag, einen Vatertag, einen Weltkindertag und ich wünsche mir noch einen Weltbaumpflanztag. David: Ein "Licht Aus Tag" wäre super und würde viel Strom sparen. Wenn alle Menschen auf der Welt an einem Tag das Licht auslassen würden, dann könnten wir bestimmt viel Strom sparen. Nastasija: Ich wünsche mir die Erfindung eines Wasserautos. Dadurch hätten wir viel weniger CO² und ich wünsche mir, dass alle Kinder Xavier Naidoos Lied hören und befolgen: Bitte hör nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt. Fangen wir an aufzuräumen, bau sie auf wie sie dir gefällt. (Nastasija und David)

9 Plant-for-the-Planet Akademie Anmeldung: Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos. Stuttgart Freitag, 11. April :00 Uhr Einlass und Registrierung 9:30 Uhr Begrüßung und Kennenlernen 10:00 Uhr Jetzt retten wir Kinder die Welt! Vortrag eines Botschafters für Klimagerechtigkeit Kontakt: One World Family Stiftung ggmbh Ansprechpartner: Lena Pilz Siemensstrasse 4, Ostfildern Telefon: Plant-for-the-Planet Ansprechpartner: Carola Bick Lindemannstraße 13, Tutzing Telefon: / unterstützt das Umweltprogramm der Vereinten Nationen 10:45 Uhr Fragen und Gespräche zum Vortrag 11:00 Uhr Pause 11:15 Uhr Das Weltspiel: Wir erleben Verteilungsgerechtigkeit und Weltbürgertum 12:00 Uhr Baum für Baum: Wir pflanzen gemeinsam! 13:30 Uhr Mittagessen 14:00 Uhr Film: Der Mann, der Bäume pflanzte Jeder Baum steht für Klimagerechtigkeit! Unterstützt von: Diese Akademie wird durch das Engagement der One World Family Stiftung ggmbh ermöglicht. Veranstaltungsort: Messe Stuttgart, Fair Handeln Messepiazza 1, Stuttgart Der Eingang ist ausgeschrieben, die Veranstaltung findet im ICS statt. Die Abschlussveranstaltung findet auf der Bühne in Halle 3 statt. Unsere Unterstützer: Einladung zur Akademie in Stuttgart am Freitag, 11. April :00-18:30 Uhr 14:30 Uhr Rhetoriktraining 15:30 Uhr Kuchenpause 15:45 Uhr World Café und Arbeit in Schulgruppen: Wir planen erste eigene Projekte! 17:30 Uhr Abschlussveranstaltung mit Eltern, Freunden und Interessierten: Wir präsentieren Erwachsenen unsere Pläne und Visionen und werden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. (auf der Bühne in Halle 3 auf der Fair Handeln ) 18:30 Uhr Ende Plant-for-the-Planet Foundation Sozialbank / Konto-Nr / BLZ IBAN: DE / BIC: BFSWDE33MUE SchülerInnen und Schüler setzen sich für weltweite Klimagerechtigkeit ein. Ein kostenloser Aktionstag zur Klimakrise

10 Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht. Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde 2007 ins Leben gerufen. Sie hat ihren Ursprung in einem Klassenreferat des damals 9-jährigen Felix über die Klimakrise. Bei seinen Recherchen stieß er damals auf die 2011 verstorbene Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai aus Kenia, die 30 Millionen Bäume in 30 Jahren gepflanzt hat. Am Ende des Referats hatte Felix die Idee, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen und so gemeinsam als Weltfamilie für eine faire Zukunft kämpfen. Lasst uns in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen! Wir Kinder wissen, dass wir durch Bäume pflanzen nicht die Welt retten können. Wenn aber Kinder auf der ganzen Welt Bäume pflanzen, sind wir wie eine globale Familie. Das macht uns stark! Felix, 12 Jahre Heute machen bereits Kinder aus über 100 Ländern bei Plant-for-the-Planet mit: Bis 2020 wollen wir in Akademien eine Million Botschafter für Klimagerechtigkeit in allen Ländern der Welt ausbilden. Denn als großes Netzwerk von Weltbürgern können wir gemeinsam viel erreichen! Ein Moskito kann nichts gegen ein Rhinozeros ausrichten, aber Tausende Moskitos können das Rhinozeros dazu bringen, die Richtung zu ändern. Jule, 13 Jahre Wir freuen uns auf euch und darauf, dass ihr auch bald als Botschafter für Klimagerechtigkeit und Weltbürger mit dabei seid. Bis zum 11. April 2014 in Stuttgart bei der Plant-for-the-Planet Akademie! Eure Botschafter für Klimagerechtigkeit, Plant-for-the-Planet Ziele der Akademie - Kinder lernen von Kindern: bereits ausgebildete Botschafter begeistern Akademie-Teilnehmer - Sensibilisierung für Klima- und Gerechtigkeitsproblematik und Begeisterung für praktische Aktionen - Ausbildung von Botschaftern, die die Vision der Klimagerechtigkeit, des Weltbürgertums und des Bäumepflanzens in Schulen, Familien und Freundeskreise tragen - Motivation der Kinder, als Teil einer weltweiten Bewegung, globale Herausforderungen anzupacken - Vorbereitung auf Vorträge in Schulen und auf Akademien Inhalte der Akademie Klimakrise, globale Gerechtigkeit und Weltbürgertum - Was bedeutet Klimakrise? - Was ist Klimagerechtigkeit? - Wie können wir als Weltfamilie globale Probleme lösen? - Haben Menschen im Norden und im Süden die gleichen Chancen? Pflanzaktion - Warum sind Bäume so wichtig für uns? - Wie beeinflussen Bäume die Klimakrise? - Was braucht ein gesunder Wald? Öffentlichkeits- und Motivationstraining - Was kann ich selbst konkret tun, wie aktiv werden? - Wie begeistere ich meine Freunde, meine Schule, meine Familie? - Wie erreiche ich, dass Zeitung, Radio oder Fernsehen auf meine Aktionen aufmerksam werden? - Wie organisiere ich eine Pflanzaktion? - Wie gründe ich einen Club? Macht mit und meldet euch an! - als Schüler zwischen 9 und 12 Jahren (sehr interessierte Kinder können auch schon im Alter von 8 bzw. bis 14 Jahren mitmachen) - selbstständig oder als Schulgruppe (idealerweise 5-8 Teilnehmer pro Schule) - idealerweise mit einem betreuenden Erwachsenen, der die jungen Botschafter für Klimagerechtigkeit unterstützt und fördert - Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos - Die Akademie ist eine außerschulische Veranstaltung.

Redaktion / Verlag. Liebes Redaktionsteam,

Redaktion / Verlag. Liebes Redaktionsteam, Redaktion / Verlag Einladung Aktuelle Presseinformation mit Projektüberblick Messe FAIR HANDELN vom 10.04. 13.04.2014 Messe Stuttgart ONE WORLD FAMILY / Plant for the Planet Akademie + Baumpflanzaktion

Mehr

2 Wir Kinder pflanzen weltweit

2 Wir Kinder pflanzen weltweit 1 Herzlich willkommen! Wir möchten Ihnen die Ursachen und Folgen der Klimakrise und das weltweite Kinder- und Jugendprojekt Plant-for-the-Planet vorstellen. 2 Wir Kinder pflanzen weltweit Das Ziel von

Mehr

DIE GUTE SCHOKOLADE. Doch das ist nicht die einzige Superkraft der Guten Schokolade. Denn vor allem ist sie natürlich übernatürlich schokoladig.

DIE GUTE SCHOKOLADE. Doch das ist nicht die einzige Superkraft der Guten Schokolade. Denn vor allem ist sie natürlich übernatürlich schokoladig. davon gesättigte säuren davon gesättigte säuren davon gesättigte säuren davon gesättigte säuren davon gesättigte säuren Wir Kinder von haben diese Schokolade so entwickelt, wie wir uns alle Produkte auf

Mehr

Weil wir länger leben als ihr - Ein Vortrag von Lea und Mira Jessenberger und Elisabeth Spiecker

Weil wir länger leben als ihr - Ein Vortrag von Lea und Mira Jessenberger und Elisabeth Spiecker Weil wir länger leben als ihr - Ein Vortrag von Lea und Mira Jessenberger und Elisabeth Spiecker Forum Energiewende, VHS Erlangen, 8. Mai 2014 Plant for the Planet Steckbrief Name: Felix Finkbeiner Alter:

Mehr

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Liebes Schülerfirmenteam, wir laden Euch zum 1. Berlinweiten Fortbildungstag der Koordinierungsstelle für Schülerfirmen ein. Am 29.März 2012, von 09:00 bis

Mehr

Inhalt Juli. Inhalt. SPEZIAL 13 Heiß auf Eis so leicht wird s selbst gemacht

Inhalt Juli. Inhalt. SPEZIAL 13 Heiß auf Eis so leicht wird s selbst gemacht Inhalt SPEZIAL 13 Heiß auf Eis so leicht wird s selbst gemacht»coop FEINE LEBENSMITTEL«9 Steinhuder Hecht 10»Unsere Besten«: leckere Beerenfrüchte Inhalt Juli ESSEN UND TRINKEN 28 Warenkunde: Süßkirschen

Mehr

Elterninformationen Projektwoche

Elterninformationen Projektwoche Elterninformationen Projektwoche Urla, den 11.11.2015 Liebe Eltern unserer Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler, wir wenden uns heute mit einer Vielzahl an Informationen zu unserer Projektwoche

Mehr

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Seite 1 / 5 ENERGIE-ENTDECKER IM FORSCHUNGSFIEBER Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Esslingen Die Zukunft der Energiegewinnung liegt in der Nutzung der

Mehr

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de

Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien. 17. 19. Juni 2013 Bonn. www.dw-gmf.de Die Zukunft des Wachstums Wirtschaft, Werte und die Medien 17. 19. Juni 2013 Bonn www.dw-gmf.de Das Profil Das Deutsche Welle Global Media Forum ist ein Medienkongress mit internationaler Ausrichtung.

Mehr

Wenn wir das Váray-Quartett so wunderbar musizieren hören, spüren wir, wie uns Kunst und Kultur berühren.

Wenn wir das Váray-Quartett so wunderbar musizieren hören, spüren wir, wie uns Kunst und Kultur berühren. Sperrfrist: 14. Februar 2014, 10.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Verleihung des

Mehr

Reclaim the School! SV-Seminar für Schülerinnen und Schüler

Reclaim the School! SV-Seminar für Schülerinnen und Schüler August Bebel Institut Müllerstraße 163 13353 Berlin Manuela Bauche Tel. (030) 4692 129 Fax (030) 4692 124 bauche@august-bebel-institut.de Berlin, 3. September 2013 Veranstaltung V 12 vom Sa 9. bis So 10.

Mehr

WORLD GREEN BUILDING WEEK 21. 27. September 2015. Profitieren Sie als Partner der World Green Building Week

WORLD GREEN BUILDING WEEK 21. 27. September 2015. Profitieren Sie als Partner der World Green Building Week WORLD GREEN BUILDING WEEK 21. 27. September 2015 Profitieren Sie als Partner der World Green Building Week Zeigen Sie Ihr Engagement und Ihre Expertise im Wachstumsmarkt Nachhaltiges Bauen! POWERING POSITIVE

Mehr

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 10. Februar 2016 SchülerInnen übernehmen soziale Verantwortung! Mittwoch vor den Semesterferien

Mehr

JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim. Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen

JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim. Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen Interview mit Franz-Joseph Fischer, Geschäftsführer JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen Schule fertig - und dann? Jahr für Jahr

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

Ihre Anmeldeunterlagen

Ihre Anmeldeunterlagen Ihre Anmeldeunterlagen Sehr geehrter Aussteller, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie Ihre Anmeldeunterlagen zur Hochzeitsmesse HOCHZEITSWELT Bad Nauheim am 17. und 18. Januar 2015. Die HOCHZEITSWELT

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

4. Hamburger Energie- und Umwelttagung: Energiewende Hamburger Unternehmen machen sie!

4. Hamburger Energie- und Umwelttagung: Energiewende Hamburger Unternehmen machen sie! Sehr geehrte Damen und Herren, seien Sie herzlich zu unserer 4. Energie-und Umwelttagung eingeladen. Sie wird die gute Tradition dieser Veranstaltung fortsetzen und ganz im Zeichen der Energiewende stehen.

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest.

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Einstiegschance. Willkommen zum Copytest von Leagas Delaney Hamburg. Mit diesem Test kannst du herausfinden, ob Texter oder Konzeptioner ein Beruf für dich ist.

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen 1/5 Power Matrix Game Mit Energie gewinnen Der Schülerwettbewerb für die Energieversorgung von morgen im Kreis Gütersloh Wer ist die beste Energiemanagerin oder der beste Energiemanager? Wem gelingt es,

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Der italienische Dichter Dante Alighieri hat einmal gesagt:

Der italienische Dichter Dante Alighieri hat einmal gesagt: Sperrfrist: 27.06.2013, 14:00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Abschlussveranstaltung von

Mehr

Ausbildungsbörse Oben an der Volme

Ausbildungsbörse Oben an der Volme Ausbildungsbörse Oben an der Volme Freitag, 07. Mai 2015 von 8:30 Uhr bis 16 Uhr Turnhalle im Schulzentrum Löh Löh 5, Schalksmühle 1 Eure einmalige Chance! auf ca. 63 Unternehmen an einem Tag zu treffen!

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Dein Weg zum Abitur. Die Oberstufe bei ANGELL

Dein Weg zum Abitur. Die Oberstufe bei ANGELL Dein Weg zum Abitur Die Oberstufe bei ANGELL Das machen wir anders Du willst Dein Abitur bei uns am Montessori Zentrum ANGELL machen? Dann haben wir hier ein paar Infos für Dich darüber zusammengestellt,

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Beispiele: Aktionen und Medien BBG Messe Nutzen.Leben in Kooperation mit der vom BKA veranstalteten Verwaltungsmesse am 27.03.2014 Messe Fair Erleben

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Stuttgart 2014

stuzubi - bald student oder azubi Stuttgart 2014 stuzubi - bald student oder azubi Stuttgart 2014 Rückblick Stuzubi Stuttgart am 5. April 2014 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Stuttgart die 3.000er- Marke geknackt und damit die

Mehr

Liebe Eltern, Beiträge Alleinerziehende: 1 Kind pro Woche 17 inklusive Verpflegung 47 1 Kind pro Tag 3,50 inklusive Verpflegung 9,50.

Liebe Eltern, Beiträge Alleinerziehende: 1 Kind pro Woche 17 inklusive Verpflegung 47 1 Kind pro Tag 3,50 inklusive Verpflegung 9,50. Liebe Eltern, der AWO-Hort bieten für alle Kinder im Alter von 6 12 Jahren ein Ferienprogramm vom an. Das Motto unserer Herbstferien wird dieses Jahr Licht und Schatten sein. Die Betreuung erfolgt ausschließlich

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Tag der Stiftungen 1. Oktober 2015

Tag der Stiftungen 1. Oktober 2015 Tag der Stiftungen 1. Oktober 2015 Stift ung en in Hannover Tag der Stiftungen in Hannover Einen Tag lang öffnen Stiftungen in Europa ihre Türen. Sie wollen der Öffentlichkeit einen Einblick in ihre gemeinnützige

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

Bewerbung für das step21-projekt

Bewerbung für das step21-projekt Bewerbung für das step21-projekt Wir sind: eine Schülerzeitungsredaktion Teil einer Schulklasse Freunde Wir wollen uns ausführlicher vorstellen: Wir bewerben uns um einen Platz in der Redaktion der [Weiße

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Die Rafaelschule feiert ihren 60. Geburtstag!

Die Rafaelschule feiert ihren 60. Geburtstag! Die faelschule feiert ihren 60. Geburtstag! Nr. 2 April 2011 Inhalt: Exklusiv: Interviews zum 60. Geburtstag Seite 3-5 Autos: Ford RS! Seite 6 Schulleben: Der Projektnachmittag Seite 8 Rätsel: Knobelspass

Mehr

Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch

Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch Liebe Transition-Engagierte und Interessierte, die Eisheiligen und auch die Kalte Sophie haben nochmal für frischen Wind gesorgt.

Mehr

Alle Info-Briefe sind zum Download hier zu finden: http://www.jrk-rlp.de/index.php?id=719

Alle Info-Briefe sind zum Download hier zu finden: http://www.jrk-rlp.de/index.php?id=719 3. Info-Brief Thema: Öffentlichkeitsarbeit Alle Info-Briefe sind zum Download hier zu finden: http://www.jrk-rlp.de/index.php?id=719 Notfallkoffer packen für Rheinland-Pfälzer und für Hatiya in Bangladesch

Mehr

Präsent sein in Medien. Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen

Präsent sein in Medien. Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen Präsent sein in Medien Informationen, ihre Aufbereitung und ihr Transport in die Redaktionen 2001 freier Journalist, Online 2004 Kleine Zeitung, Graz 2008 Die Presse, Wien 2009 WOCHE, Graz Zur Person:

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Mensch und Klima Arbeitsblatt

Mensch und Klima Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Welchen Einfluss hat der Mensch auf das Klima? Die SuS erarbeiten die Bedeutung der einzelnen Einflussfaktoren anhand von Texten. Sie überlegen sich, welchen Einfluss

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate.

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. für die Kinder Kinder brauchen unsere Hilfe. Überall in den ärmsten Ländern unserer Welt gibt es Kinder, die in größter Armut leben, weil Krisen, Krieg und Katastrophen

Mehr

Am Anfang ist es eine Idee am Ende eine große Erfindung. Als pfiffiges Team an kreativen Lösungen tüfteln. Ein Programm der

Am Anfang ist es eine Idee am Ende eine große Erfindung. Als pfiffiges Team an kreativen Lösungen tüfteln. Ein Programm der Am Anfang ist es eine Idee am Ende eine große Erfindung Als pfiffiges Team an kreativen Lösungen tüfteln Ein Programm der Was ist mikromakro? Mit mikromakro möchten wir Schülerteams dazu motivieren, pfiffige

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Von den Kinderrechten zur Kinderbeteiligung Erfahrungen zur Kinderakademie Wir haben Rechte

Von den Kinderrechten zur Kinderbeteiligung Erfahrungen zur Kinderakademie Wir haben Rechte Von den Kinderrechten zur Kinderbeteiligung Erfahrungen zur Kinderakademie Wir haben Rechte Gliederung 1. Politische Bildung mit und politische Aktivierung von Kindern 2. Kinderrechte als Ausgangpunkt

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Informationspapier für Veranstalter bei den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2012 Stand: 15.11.2011

Informationspapier für Veranstalter bei den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2012 Stand: 15.11.2011 Informationspapier für Veranstalter bei den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2012 Stand: 15.11.2011 In diesem Informationspapier finden Veranstalter alles Wissenswerte rund um die Nachhaltigkeitstage

Mehr

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika

GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel Südamerika Europa entsteht durch Begegnung 28.06.2015/EW PG_2 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: GO FUTURE! NO FUTURE? Globaler Norden-globaler Süden: Wie steht es um die intragenerationelle Gerechtigkeit? Beispiel

Mehr

Let`s Talk ENGLISH Kurse Herbst 2012 2013

Let`s Talk ENGLISH Kurse Herbst 2012 2013 Let`s Talk ENGLISH Kurse Herbst 2012 2013 Liebe Familie, Sie möchten erlebnisreiche Ferien verbringen, viel über Pferde und das Reiten lernen und sich dabei auch noch in der englischen Sprache üben? Auf

Mehr

Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08

Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08 Ausgabe 1. Schuljahr 07 / 08 Preis: Wir sind die Reporter unserer Schülerzeitung Schlaue Füchse und stellen uns vor: Tim freut sich darauf, für andere Kinder eine Zeitung zu machen.. Ferris möchte seine

Mehr

Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh

Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh Die Radio 7 Drachenkinder ggmbh Definition Radio 7 Drachenkinder Drachenkinder sind Kinder und Jugendliche aus dem Sendegebiet von Radio 7, die durch Krankheit, Behinderung, Gewalteinwirkung, den Tod eines

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014

Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014 Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 6. 8. Oktober 2014 DGNB und BAK auf der Expo Real 2014 Sustainability - Made in Germany Unter diesem Motto präsentieren

Mehr

WIR IM WAHLKAMPF KONGRESS 06.-08. NOVEMBER I STUTTGART

WIR IM WAHLKAMPF KONGRESS 06.-08. NOVEMBER I STUTTGART WIR IM WAHLKAMPF KONGRESS 06.-08. NOVEMBER I STUTTGART WIR IM WAHLKAMPF KONGRESS Liebe Jusos, Wir im Wahlkampf - Unter diesem Motto laden wir Euch recht herzlich zum WIR-Kongress vom 06. bis 08. November

Mehr

Krisenmanagement. Stamm Ritter vom Loe zum Loe Marl

Krisenmanagement. Stamm Ritter vom Loe zum Loe Marl Krisenmanagement Stamm Ritter vom Loe zum Loe Marl Was ist eine Krise???? ein Ereignis kommt unerwartet es gibt bisher geringe oder keine Erfahrungen damit der Handlungsdruck ist sehr hoch es gibt geringe

Mehr

Partnerpaket. für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 7. 9. Oktober 2013

Partnerpaket. für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 7. 9. Oktober 2013 Partnerpaket für den gemeinsamen Messeauftritt von DGNB und BAK auf der EXPO REAL 7. 9. Oktober 2013 DGNB und BAK auf der Expo Real 2013 2013 Größer, Besser, Mittendrin: DGNB und BAK kooperieren 2013 erstmalig

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

News. Witze Interviews. Royal Rangers

News. Witze Interviews. Royal Rangers News Witze Interviews Royal Rangers Wissenswertes Inhaltsübersicht Wissenswertes Über die Knallertage Sehr geehrte Leser und Leserinnen, in der Knallerzeitung erwartet Sie eine Vorstellung der Workshops

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN!

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Hallo liebe TeilnehmerInnen am EXPERTS MARATHON GUIDE Projekt 2015. Mein Name ist Werner Kaminski und auch in diesem Jahr

Mehr

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015 GYMNASIUM AM NEANDERTAL, Erkrath Einladung zum am 21. November 2015 Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, bald ist es so weit: Die Grundschulzeit geht dem Ende entgegen und ihr seid bestimmt schon

Mehr

Hilfe für schwache Schülerinnen und Schüler

Hilfe für schwache Schülerinnen und Schüler Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 10. Klasse, 1. Halbjahr Themengebiete: Modul 13: Fach: 7 Elternarbeit Wie werden die Eltern einbezogen? Eltern-Info: Hilfe für schwache Schülerinnen

Mehr

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen! Angaben zu deiner Person Familienname Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer PLZ Ort Telefon E-Mail

Mehr

Investieren Sie in Zukunft!

Investieren Sie in Zukunft! Investieren Sie in Zukunft! Der Strom kommt aus der Steckdose. Tee und Kaffee fürs Büro werden im Supermarkt um die Ecke gekauft. Und der Büroversand liefert seit Jahren das gleiche Kopierpapier. Aber:

Mehr

Steckbriefe für die Preisträger aus Nordrhein-Westfalen des Deutschen Lehrerpreises 2014 in der Wettbewerbs-Kategorie Schüler zeichnen Lehrer aus

Steckbriefe für die Preisträger aus Nordrhein-Westfalen des Deutschen Lehrerpreises 2014 in der Wettbewerbs-Kategorie Schüler zeichnen Lehrer aus BITTE VERTRAULICH BEHANDELN! Verbindliche Sendesperrfrist: 1. Dezember 2014, 12.30 Uhr. Steckbriefe für die Preisträger aus des Deutschen Lehrerpreises 2014 in der Wettbewerbs-Kategorie Schüler zeichnen

Mehr

Sponsoring. Wir setzen Ihre Unternehmensmarke in Szene! 24. 28.2.2015 www.didacta-hannover.de

Sponsoring. Wir setzen Ihre Unternehmensmarke in Szene! 24. 28.2.2015 www.didacta-hannover.de Sponsoring Wir setzen Ihre Unternehmensmarke in Szene! 24. 28.2.2015 www.didacta-hannover.de Sponsoring-Optionen didacta 2015 2 Wir setzen Ihre Unternehmensmarke in Szene! Unsere Sponsoring-Optionen ermöglichen

Mehr

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014)

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) 1 Ein Projekt vom Kinder- und Jugendbüro Potsdam und Plan B Beteiligung macht Schule! in Kooperation mit dem Stadtkontor, dem Büro für Bürger_innenbeteiligung

Mehr

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 vielen Dank für Ihre email. Die Prüfung lief super und ich habe natürlich bestanden. Alle Prüfer waren wirklich fair und haben den Wackelkandidaten

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

NEWSLETTER Jänner 2015

NEWSLETTER Jänner 2015 NEWSLETTER Jänner 2015 Beste Wünsche für 2015 und besten Dank an alle, die uns mit ihrem Engagement im abgelaufenen Jahr zur Seite gestanden sind. RÜCKBLICK: Das abgelaufene Jahr hatte noch einige HAILIGHTS

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 26. Jänner 2016 Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung! Dienstag vor den Semesterferien

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Hans-Jürg Käser, Regierungspräsident Was kann Musik bewirken? Anrede Vielleicht sind Sie eigentlich nicht das >richtige

Mehr

Mach. mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder

Mach. mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder Mach mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder Liebes Lichterkind, in Afrika gibt es viele große und kleine Menschen. Und auch große und kleine Tiere. Die kannst Du

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr