Praxisreflexion für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Praxisreflexion für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen"

Transkript

1 Liebe PEKiP-Regionalgruppe, liebe PEKiP-GruppenleiterInnen, liebe einzelne PEKiP-GruppenleiterIn, sehr geehrte Einrichtungen der Familien- und Erwachsenenbildung, hiermit laden wir Sie recht herzlich zu einem neuen Fortbildungsangebot des PEKiP e.v. ein und übersenden die Ausschreibungs- und Buchungsunterlagen. FOBI 2015 Fortbildung des PEKiP e.v. Praxisreflexion für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen In der Anlage finden Sie: die Ausschreibung zur Fortbildungsveranstaltung die Rahmenbedingungen die Teilnahmebedingungen das Buchungsformular / bzw. die Interessensbekundung Wir würden uns freuen, wenn viele KollegInnen an diesen Fortbildungsveranstaltungen des PEKiP e.v. im Sinne der Qualitätssicherung der eigenen Arbeit und des PEKiP-Konzepts teilnehmen würden und erwarten Ihre interessierten Buchungswünsche. Mit freundlichen Grüßen im Auftrag des Vorstands Angelika Nieder Pädagogische Mitarbeiterin FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 1 von 6

2 Fortbildung des PEKiP e.v. Praxisreflexion für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen Allen PEKiP-GruppenleiterInnen insbesondere denjenigen, die vor Ort wenig Vernetzungsmöglichkeiten finden, bietet diese Fortbildung eine längerfristige Begleitung ihrer Praxis in einer kleinen Gruppe. Ziel ist, die eigene Profession als PEKiP-GruppenleiterIn zu überprüfen und mit anderen PEKiP-GruppenleiterInnen das eigene pädagogische Handeln zu beleuchten. Dabei werden die theoretischen Grundlagen des PEKiP-Konzepts aufgefrischt und in Beziehung zum alltäglichen Leiten der Eltern-Baby-Gruppe gesetzt. Entsprechend den Wünschen der TeilnehmerInnen kann die eigene PEKiP-Praxis zu Aspekten der frühkindlichen Entwicklung und der PEKiP -Anregungen reflektiert werden. Aktuelle Fragestellungen der TeilnehmerInnen fließen in die Gruppenarbeit mit ein. Referentin: PEKiP-Ausbilderin TeilnehmerInnenkreis: Zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen Umfang: 40 Unterrichtsstunden Termine: Nach Absprache mit der Geschäftsstelle, 6-8 Sitzungen oder 4 Wochenenden Ort: in Eigenregie nach Absprache mit der Geschäftsstelle Teilnahmegebühr: 880,00 für Mitglieder, 920,00 für Nichtmitglieder bzw. GruppenleiterInnen von außerordentlichen Mitgliedern oder Umfang: 30 Unterrichtsstunden Termine: Nach Absprache mit der Geschäftsstelle, 4-6 Sitzungen oder 2 Wochenenden Ort: in Eigenregie nach Absprache mit der Geschäftsstelle Teilnahmegebühr: 660,00 für Mitglieder, 700,00 für Nichtmitglieder bzw. GruppenleiterInnen von außerordentlichen Mitgliedern FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 2 von 6

3 Rahmenbedingungen für die Fortbildung des PEKiP e.v. Praxisreflexion für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen (Fassung vom ) Der TeilnehmerInnenkreis findet sich über die PEKiP-Regionalgruppen, die PEKiP-Geschäftsstelle, die PEKiP-Ausbilderin oder über Einrichtungen der Familienbildung und andere Institutionen zusammen. Die TeilnehmerInnen sind PEKiP-GruppenleiterInnen, die seit mindestens einem Jahr zertifiziert sind. Den Sitzungsraum organisiert die Gruppe / die Gruppeninitiatorin vor Ort kostenfrei für den PEKiP e.v. bzw. die PEKiP-Ausbilderin. Die Fortbildung umfasst 40 Unterrichtsstunden, die nach Absprache mit der Geschäftsstelle/PEKiP- Ausbilderin auf 6-8 Reflexionssitzungen oder auf 4 Wochenenden verteilt werden. Die Fortbildung umfasst 30 Unterrichtsstunden, die nach Absprache mit der Geschäftsstelle/PEKiP- Ausbilderin auf 4-6 Reflexionssitzungen oder auf 2 Wochenenden verteilt werden. Nach Eingang des Buchungsformulars werden die Termine über die PEKiP-Geschäftsstelle mit der PEKiP- Ausbilderin vor Beginn der Sitzungsreihe vereinbart, entsprechende Pausen werden berücksichtigt. Die interessierten PEKiP-GruppenleiterInnen erhalten über die Geschäftsstelle detaillierte Anmeldeunterlagen. Der PEKiP e.v. ist Veranstalter. Die Rechnungsstellung der Teilnahmegebühr erfolgt durch den PEKiP e.v. direkt an die TeilnehmerInnen nach Erhalt der schriftlichen Anmeldung. Die Verrechnung von Prämiengutscheinen oder Bildungschecks ist nicht möglich. Die schriftliche Anmeldung ist für die gesamte Fortbildung verbindlich. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt (7-9 TeilnehmerInnen). Eine evtl. Verpflegung / Übernachtung organisieren die TeilnehmerInnen selbst. Die TeilnehmerInnen arbeiten in einer digitalen Lernplattform zusammen und erhalten dort Zugang zu den Arbeitsunterlagen. Die TeilnehmerInnen erhalten vom PEKiP e.v. eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung. Einrichtungen der Familien- und Erwachsenenbildung wird eine Kooperation angeboten, damit diese mit ihren TeilnehmerInnen Prämiengutscheine oder Bildungsschecks abrechnen können. Nähere Einzelheiten dazu sind über die Geschäftsstelle zu erfahren. FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 3 von 6

4 Teilnahmebedingungen für die Fortbildung für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen (Fassung vom ) 1. Anmeldung Die Anmeldung zur Fortbildung für zertifizierte PEKiP-GruppenleiterInnen ist verbindlich. Der Vertrag über die Fortbildung kommt durch die schriftliche Annahme der Anmeldung durch den PEKiP e.v. zustande. 2. Leistungen Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Ausschreibung, deren Erhalt die TeilnehmerIn mit ihrer Unterschrift bestätigt. Der PEKiP e.v. behält sich vor, die inhaltliche Ausgestaltung zu ändern oder anzupassen, soweit dies aus pädagogischen oder organisatorischen Gründen notwendig erscheint und hierdurch der Gesamtcharakter der Fortbildungsmaßnahme und der Erfolg nicht beeinträchtigt wird. 3. Rücktritt der TeilnehmerIn Schriftliche Abmeldungen sind bis zur Bestätigung der Veranstaltung durch Rechnungsstellung kostenfrei. Nach Bestätigung der Veranstaltung sowie bei Nichterscheinen ist der volle Beitrag zu leisten. 4. Absage von Fortbildungen und notwendige Programmänderungen durch den PEKiP e.v. Die Fortbildung kann aus wichtigem Grund, zum Beispiel bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall oder Erkrankung einer ReferentIn, Schließung des Tagungsortes oder höhere Gewalt abgesagt werden. Über eine solche Absage oder Änderung des Programms wird der PEKiP e.v. die TeilnehmerIn so rechtzeitig wie möglich informieren. Muss ausnahmsweise eine Fortbildung abgesagt oder verschoben werden, erstattet der PEKiP e.v. die Fortbildungsgebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlich oder grob fahrlässigen Verhaltens der gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des PEKiP e.v. 5. Urheberrecht Die Arbeitsunterlagen des PEKiP e.v. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch nicht auszugsweise ohne schriftliche Einwilligung des PEKiP e.v. vervielfältigt oder verbreitet werden. 6. Datenschutz Dem PEKiP e.v. übermittelte Daten werden maschinell zur Abwicklung der Fortbildung und zur Information über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Sie können über Teilnehmerlisten den anderen Fortbildungs- TeilnehmerInnen zugänglich gemacht werden, sofern die TeilnehmerIn nichts Gegenteiliges mitteilt. 7. Teilnahmebescheinigung Hat die TeilnehmerIn während der gesamten Dauer an der Fortbildung teilgenommen, erhält sie eine Teilnahmebescheinigung. FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 4 von 6

5 PEKiP e.v. z. Hd. Angelika Nieder Am Böllert Duisburg D FOBI Praxisreflexion Buchungsformular für Gruppen Regionalgruppe im Verein oder eine Gruppe von PEKiP-GruppenleiterInnen oder eine Institution/ Bildungseinrichtung PEKiP-Ausbilderin falls bekannt Zeitraum Umfang 40 UStd. 6 8 Sitzungen oder 4 Wochenenden Umfang 30 UStd. 4 6 Sitzungen oder 2 Wochenenden Veranstaltungsort mit Anschrift falls schon bekannt Verantwortlich für die Buchung AnsprechpartnerIn mit Adresse, Tel. Nr. und Datum, Unterschrift Die Geschäftsstelle wird sich bei der Regionalgruppe, der Bildungseinrichtung oder der Gruppe von interessierten PEKiP- GruppenleiterInnen melden, um die organisatorische Absprachen zu treffen. Anschließend erfolgt eine verbindliche Anmeldung über eine detaillierte Ausschreibung. FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 5 von 6

6 PEKiP e.v. z. Hd. Angelika Nieder Am Böllert Duisburg D FOBI Praxisreflexion Interessensbekundung einer einzelnen PEKiP-GruppenleiterIn Gesucht im Raum im Umkreis von ca. wieviel km PEKiP-Ausbilderin falls bekannt Zeitraum Umfang 40 UStd. 6 8 Sitzungen oder 4 Wochenenden Umfang 30 UStd. 4 6 Sitzungen oder 2 Wochenenden Veranstaltungsort mit Anschrift falls schon bekannt Interessierte Name, Vorname Adresse, Tel. Nr. und Datum, Unterschrift unverbindliche -Anfrage Die Geschäftsstelle wird sich bei den interessierten PEKiP-GruppenleiterInnen melden, um kleine regionale Gruppen zusammenzustellen und organisatorische Absprachen zu treffen. Anschließend erfolgt eine verbindliche Anmeldung über eine detaillierte Ausschreibung. FOBI Praxisreflexion 2015 Seite 6 von 6

Praxisworkshop Kind-Kind-Kontakte

Praxisworkshop Kind-Kind-Kontakte 24.11.2014 Liebe PEKiP-GruppenleiterIn, liebe TeilnehmerIn der PEKiP-Zertifikatsfortbildung, hiermit laden wir Sie recht herzlich zur Fortbildung im Rahmen des Jahresthemas 2014/2015 des PEKiP e.v. ein

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Erfurt 2013 in Erfurt.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Erfurt 2013 in Erfurt. 15.05.2013 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Erfurt 2013 in Erfurt. In der Anlage finden Sie die Kursausschreibung

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Wien 2013 in Wien, Österreich.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Wien 2013 in Wien, Österreich. 19.12.2012 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Wien 2013 in Wien, Österreich. In der Anlage finden Sie die

Mehr

Fortbildung für Regionalgruppenleiterinnen im PEKiP e.v.

Fortbildung für Regionalgruppenleiterinnen im PEKiP e.v. 15.12.2016 Liebe Regionalgruppenleiterin, hiermit laden wir dich recht herzlich zur jährlich stattfindenden Fortbildung des PEKiP e.v.für die Regionalgruppenleiterinnen ein und übersenden die Ausschreibungs

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Mannheim 2014 in Mannheim.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Mannheim 2014 in Mannheim. 30.06.2014 Sehr geehrte InteressentIn hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Mannheim 2014 in Mannheim. Als Anlage finden Sie - die Kursausschreibung

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Zürich 2013 in Zürich/Schweiz.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Zürich 2013 in Zürich/Schweiz. 05.07.2013 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Zürich 2013 in Zürich/Schweiz. In der Anlage finden Sie die

Mehr

Sehr geehrte InteressentIn, ich freue mich sehr, dass Sie sich für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn interessieren.

Sehr geehrte InteressentIn, ich freue mich sehr, dass Sie sich für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn interessieren. Nürnberg, 05.04.2016 Sehr geehrte InteressentIn, ich freue mich sehr, dass Sie sich für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn interessieren. Anbei erhalten Sie die Kursauschreibung für den Kurs Nürnberg

Mehr

Fortbildung für RegionalgruppenleiterInnen im PEKiP e.v. 06.-08.03.2015 in Augsburg

Fortbildung für RegionalgruppenleiterInnen im PEKiP e.v. 06.-08.03.2015 in Augsburg 24.11.2014 Liebe Regionalgruppenleiterin, hiermit laden wir dich herzlich zur jährlichen Fortbildung für die PEKiP-RegionalgruppenleiterInnen ein und übersenden die Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen.

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zum/zur PEKiP- Gruppenleiter/in Kurs ERLANGEN 2013 in Erlangen.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zum/zur PEKiP- Gruppenleiter/in Kurs ERLANGEN 2013 in Erlangen. 16.05.2013 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zum/zur PEKiP- Gruppenleiter/in Kurs ERLANGEN 2013 in Erlangen. In der Anlage finden Sie die

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Frankfurt 2013 I in Frankfurt am Main.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Frankfurt 2013 I in Frankfurt am Main. 30.10.2012 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Frankfurt 2013 I in Frankfurt am Main. In der Anlage finden

Mehr

Arbeiterwohlfahrt e. V.

Arbeiterwohlfahrt e. V. 04.12.2014 Arbeiterwohlfahrt e. V. Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen e. V. Familienbildungsstätte Familienbildungsstätte Zeißstr. 1, 50126 Bergheim Beratung und Anmeldung: Ria Weis-Pirkl, Tel.: 02271/60316

Mehr

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Graz 2016 in Graz / Österreich.

hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Graz 2016 in Graz / Österreich. 29.01.2016 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit übersenden wir Ihnen die Kursausschreibung für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn Kurs Graz 2016 in Graz / Österreich. In der Anlage finden Sie die

Mehr

Anmeldung für Cool for Life und Vereinbarung

Anmeldung für Cool for Life und Vereinbarung Anmeldung für Cool for Life und Vereinbarung Zora Gruppen IMMA e.v. Jahnstr.38 80469 München Name der vermittelnden Einrichtung Ansprechpartner_in Adresse der Einrichtung Tel und Email der Einrichtung

Mehr

EDV Buchhaltung mit Radix

EDV Buchhaltung mit Radix EDV Buchhaltung mit Radix November 2014 Februar 2015 Die TeilnehmerInnen lernen in diesem fachspezifischen Kurs den Umgang mit dem Betriebsverwaltungsprogramm Radix: das Verbuchen verschiedener Geschäftsfälle,

Mehr

Das 1x1 der Buchhaltung Modullehrgang

Das 1x1 der Buchhaltung Modullehrgang Das 1x1 der Buchhaltung Modullehrgang Oktober 2016 Februar 2017 Sie wollen beim Thema Buchhaltung und Betriebsführung nicht mehr nur zuhören, sondern auch wissen, wie die Zahlen in die Bilanz kommen und

Mehr

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW FORTBILDUNGSANGEBOTE Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wir freuen uns, Ihnen und Euch die Veranstaltungen der Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht

Mehr

- GruppenleiterIn. Fortbildung zum/zur. September 2014 bis März 2015, 4 Wochenendseminare Grundkurs. Hildesheim, Tagungshaus Priesterseminar,

- GruppenleiterIn. Fortbildung zum/zur. September 2014 bis März 2015, 4 Wochenendseminare Grundkurs. Hildesheim, Tagungshaus Priesterseminar, Fortbildung zum/zur - GruppenleiterIn September 2014 bis März 2015, 4 Wochenendseminare Grundkurs Hildesheim, Tagungshaus Priesterseminar, Das Prager-Eltern-Kind-Programm ( PEKiP ) ist eine spezielle Form

Mehr

Das Vertragsverhältnis kommt durch unsere schriftliche Bestätigung Ihrer Teilnahme rechtsverbindlich

Das Vertragsverhältnis kommt durch unsere schriftliche Bestätigung Ihrer Teilnahme rechtsverbindlich Allgemeine Geschäftsbedingungen der Rettungsdienst Kooperation (-Akademie), Esmarchstraße 50, 25746 Heide, für die Buchung und Durchführung von Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Schulungsveranstaltungen

Mehr

TR10 Workshop Dokumentation und Präsentation

TR10 Workshop Dokumentation und Präsentation TR10 Workshop Dokumentation und Präsentation TR10 Workshop Dokumentation und Präsentation Präsentationswerkzeuge in der IQ-Software: Filtermöglichkeiten, Statistik, Terminverfolgung,... Personal Information

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an der Tagung und

Mehr

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe Pflegebündnis e.v. Eınladung Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe Donnerstag, 12. Mai 2016 9.00 16.00 Uhr Messe Karlsruhe Grußwort A Hervorgegangen aus der regionalen Fachkräfteallianz wurde

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Lerncoach 2014-2015

Ausbildung zum zertifizierten Lerncoach 2014-2015 2012-2013 Ausbildung zum zertifizierten Lerncoach 2014-2015 Infoabend: Do.,02.10.2014 um 19.00 Uhr, KVW Bildung Bozen, Südtiroler Str.12, Tel. 0471 978 057 1 Ausbildung zum zertifizierten Lerncoach in

Mehr

2-Tage Schulung: Selbstorganisation & Zeitmanagement Verbindliche Anmeldung

2-Tage Schulung: Selbstorganisation & Zeitmanagement Verbindliche Anmeldung Verbindliche Anmeldung Veranstaltungsort: NIRO-Teilnahmegebühr: mit Bildungsscheck Teilnahmegebühr: Mit Bildungsscheck Hotel Park Inn Kamen/Unna Kamen Karree 2 (IKEA) 59174 Kamen 490,- + MwSt. 245,- +

Mehr

Fit für pfiffige Kleine. Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik

Fit für pfiffige Kleine. Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik Fit für pfiffige Kleine Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik Ab dem Jahr 2013 haben Kinder mit dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf

Mehr

Berufliche Fortbildung zur PEKiP -GruppenleiterIn PEKiP Zertifikatsfortbildung in Kooperation mit dem PEKiP e.v. Duisburg

Berufliche Fortbildung zur PEKiP -GruppenleiterIn PEKiP Zertifikatsfortbildung in Kooperation mit dem PEKiP e.v. Duisburg Berufliche Fortbildung zur PEKiP -GruppenleiterIn PEKiP Zertifikatsfortbildung in Kooperation mit dem PEKiP e.v. Duisburg September 2015-März 2016 Am 04.09.2015 startet die Evangelische Familienbildungsstätte

Mehr

Instruktorentag. Einladung. zum. am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen. Gastgeber: 1.200 Jahre. Schule Aachen. GRC-Instruktorentag.

Instruktorentag. Einladung. zum. am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen. Gastgeber: 1.200 Jahre. Schule Aachen. GRC-Instruktorentag. Einladung zum Instruktorentag am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen Gastgeber: Schule Aachen 1.200 Jahre 1 von 5 GRC-Instruktorentag www.grc-org.de Einladung Liebe Instruktorinnen und Instruktoren

Mehr

LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016

LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016 Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Vereinsrecht 1./2016 Der Verein und seine Führung

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 22. April 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation

Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation Führungsakademie von Frauen für Frauen Seminar Team-Motivation Mit motivierten Teams zu Spitzenleistungen Kurzbeschreibung Inhalt Methoden Dieses Seminar unterstützt Sie als Führungskraft oder Projektleiterin,

Mehr

Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden

Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden Referentinnen: Ilonka von Magassy & 18.-19. Oktober 2008 Fährten und Nasenarbeit... lernen Sie die Nasenleistung Ihres

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dr. Bock Coaching Akademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dr. Bock Coaching Akademie Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dr. Bock Coaching Akademie 1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Dr. Bock Coaching Akademie, Dr. Petra Bock, (nachfolgend

Mehr

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende« Workshop»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«Frankfurt am Main, 28. Februar 2013 Einladung Mit freundlicher Unterstützung von In Zusammenarbeit mit: THEMATIK

Mehr

PKS -Workshop zum Thema: UNTERNEHMENSÜBERGABE ERFOLGREICH PLANEN! - Gefahr im Verzug?!

PKS -Workshop zum Thema: UNTERNEHMENSÜBERGABE ERFOLGREICH PLANEN! - Gefahr im Verzug?! PKS -Workshop zum Thema: UNTERNEHMENSÜBERGABE ERFOLGREICH PLANEN! - Gefahr im Verzug?! 13. und 14. Oktober 2016 Rhön Park Hotel, Hausen-Roth PKS Stahl & Partner mbb Carl-Zeiss-Straße 14, 97424 Schweinfurt

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Einladung und Programm LAG-Info-Tag Recht 4/2016 Selbstbestimmt

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten*

Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten* Systemisch- Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2016/2017, Wien mit 100 Fortbildungseinheiten* ANMELDUNG: Bitte fügen Sie der ein Photo von Ihnen bei! Anrede Titel Zuname Vorname Postleitzahl /

Mehr

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt.

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt. Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung 3. Workshop Für Fortgeschrittene Komplikationen und Lösungen CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung

Mehr

Entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden nur dann wirksam, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt haben.

Entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden nur dann wirksam, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt haben. Übersicht 1. Allgemeines und Geltungsbereich... 1 2. Vertragspartner... 1 3. Angebote... 2 4. Leistungsbeschreibung... 2 5. Änderungsvorbehalte... 2 6. Anmeldung und Vertragsschluss... 2 7. Datenschutz...

Mehr

Vorbereitungslehrgang auf die Überprüfung für die Zulassung als

Vorbereitungslehrgang auf die Überprüfung für die Zulassung als Vorbereitungslehrgang auf die Überprüfung für die Zulassung als Heilpraktiker/-in 2017 2019 Der Lehrgang Wer die Heilkunde ausüben will und nicht Arzt ist, braucht nach dem Heilpraktikergesetz eine Erlaubnis

Mehr

Schulung Im Alter IN FORM Gesunde Lebensstile fördern

Schulung Im Alter IN FORM Gesunde Lebensstile fördern Einladung an Leiterinnen und Leiter von Seniorengruppen Schulung Im Alter IN FORM Gesunde Lebensstile fördern am Donnerstag, 17. November, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag, 18. November 2016, 09.00

Mehr

Neue Wege in der Onkologie

Neue Wege in der Onkologie Bildungszentrum am Klinikum Fürth Neue Wege in der Onkologie Einladung zur 6. Pflegeonkologischen Fachtagung am 26. April 2017 von 9:15 16:45 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, für viele krebserkrankte

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran

Internationale Vertragsgestaltung am Beispiel Iran Internationale Vertragsgestaltung D o n n e r s t a g, 7. J u l i 2 0 1 6 i n F r a n k f u r t a m M a i n [dk_photos]/[(istock)/thinkstock Gängige Vertragsformen und besondere Klauseln Handelsfinanzierung

Mehr

Seminar. Die Messe als Vertriebsweg. Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! 11.03.2010 in Düsseldorf. 16.03.

Seminar. Die Messe als Vertriebsweg. Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! 11.03.2010 in Düsseldorf. 16.03. Seminar Die Messe als Vertriebsweg Ein Erfolgskonzept für Existenzgründer und junge Unternehmen! Foto: Koelnmesse 11.03.2010 in Düsseldorf 16.03.2010 in Erfurt 22.03.2010 in Augsburg Jeweils von 9:00-17:00

Mehr

Häusliche Gewalt (k)ein Thema der Jugendhilfe?

Häusliche Gewalt (k)ein Thema der Jugendhilfe? LWL Landesjugendamt Westfalen Fortbildung Häusliche Gewalt (k)ein Thema der Jugendhilfe? Fobi-Nr. 2016-42-72-04 8. und 9. Dezember 2016 DRK-Tagungshotel Dunant Sperlichstr. 25, 48151 Münster Sehr geehrte

Mehr

TR08 Moderatorenworkshop

TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop Aufgaben des FMEA-Moderators Kommunikationsmodelle Vorgehensweise Visualisierung Durch eine optimale Moderation während der Teamarbeit lässt sich der Aufwand

Mehr

Anmeldung. bei 3 Schülern 59. bei 4 Schülern 57. Ab 5 Schülern 54. bei Einzelunterricht für Schüler 140

Anmeldung. bei 3 Schülern 59. bei 4 Schülern 57. Ab 5 Schülern 54. bei Einzelunterricht für Schüler 140 Anmeldung Name: geboren am: Straße: PLZ Ort: Vorkenntnisse in Spanisch: Vorname: Mobil: Tel.: Fax: E-mail: zu nachfolgendem Kurs Nachhilfe SOS: Preis pro Schüler für 1 Monat: bei 3 Schülern 59 bei 4 Schülern

Mehr

Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich. Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November

Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich. Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November Bausanierung im Bestand gesund und wirtschaftlich Frankfurt am Main Donnerstag, den 20. November 2014 www.tuv.com Inhalt. Der Leerstand von sanierungsbedürftigen Gebäuden ist ein aktuelles Thema. Besonders

Mehr

Asthma bronchiale im Kindesalter

Asthma bronchiale im Kindesalter AKADEMIE LUFTIKURS Grundlagenseminar Asthma bronchiale im Kindesalter Freitag, 27. August 2010 Elisabeth Kinderkrankenhaus Oldenburg Rahel-Straus-Straße 10, 26133 Oldenburg Eingang: An den Vossbergen Liebe

Mehr

Veranstalter und Ansprechpartner. FBS Recklinghausen Kemnastr. 23a Recklinghausen

Veranstalter und Ansprechpartner. FBS Recklinghausen Kemnastr. 23a Recklinghausen Termine und Veranstaltungsort 07. 09. Juni 2013 (24 USTD) 06. 08. September 2013 (24 USTD) 15. 17. November 2013 (24 USTD) 24. 26. Januar 2014 (24 USTD) Seminarzeiten: Freitag 09:30 20:30 Uhr Samstag 09:00

Mehr

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter MC-Jahrestagung 2016 Dienstag, 28. Juni 2016 Ostarrichi-Kulturhof Neuhofen/Ybbs SMARTES WACHSTUM Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter Von den aktuellen Trends profitieren! in Kooperation mit: Editorial

Mehr

Assessorinnen / Assessoren. Ausbildung. für das. Potenzial-Assessment-Verfahren

Assessorinnen / Assessoren. Ausbildung. für das. Potenzial-Assessment-Verfahren Termin: 1. Teil 24.09. - 26.09.2015 2. Teil 15.10. - 17.10.2015 Das Angebot: Veranstalter: LEB Assessment und Coaching Center Nord-West Umfang: teil 1: 24. 26.09.2015 teil 2: 15. 17.10.2015 teil 3: Praxisimplementierung

Mehr

Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen

Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen Die digitale Transformation in Industrie und Dienstleistung Dienstag, 21. April 2015, 15-17 Uhr, 3M Deutschland

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Die nachstehenden AGB gelten für sämtliche Veranstaltungen, die das Helene-Weber- Haus (nachfolgend: HWH) als Weiterbildungseinrichtung für Erwachsene und Familien

Mehr

Module zum Case Management 2016 / 2017

Module zum Case Management 2016 / 2017 Module zum Management 2016 / 2017 Die Deutsche Gesellschaft für Care und Management (DGCC) beschreibt Management als Ansatz zu einer effektiven und effizienten Steuerung der Versorgungsleistungen im Sozial-

Mehr

LVBG Landesverband Bayern und Sachsen der gewerblichen Berufsgenossenscha Geschäftsführer

LVBG Landesverband Bayern und Sachsen der gewerblichen Berufsgenossenscha Geschäftsführer LVBG der gewerblichen Berufsgenossenscha Geschäftsführer Rundschreiben Nr. 2/2006 (D) München, den 3. Februar 2006 ro/gg An die Durchgangsärzte/innen in Bayern und Sachsen Fortbildungsveranstaltungen des

Mehr

Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen

Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen Praxisseminar für Prüfende und Prüfungsverwaltung Freitag, 23. Januar 2015 (Siegburg/Bonn) Freitag, 26. Juni 2015 (Hannover) 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr 10:00

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1 Schulungen und Seminare Info & Beratung Leipzig, 08.04.2011 BePeFo, Pfingstweide 10, 04179 Leipzig Vortrag für alle Interessierten zu der Frage Warum kein Friedensvertrag nach dem 2. Weltkrieg Vortrag:

Mehr

Das Unternehmen in Krise und Insolvenz. Montag, 23. September 2013 Köln

Das Unternehmen in Krise und Insolvenz. Montag, 23. September 2013 Köln Fachinstitute für Steuerrecht/Insolvenzrecht Das Unternehmen in Krise und Insolvenz Montag, 23. September 2013 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues?

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? Fortbildung Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? 18. September 2015 Hanusch Krankenhaus, Wien Diese Fortbildung wurde von der österreichischen Ärztekammer im Rahmen des Diplomfortbildungsprogrammes

Mehr

Homöopathie und Schulmedizin sind kein Gegensatz, sie sind komplementär, beide sind füreinander

Homöopathie und Schulmedizin sind kein Gegensatz, sie sind komplementär, beide sind füreinander Ausbildung in Homöopathie (VHS) 2016 2018 Der Lehrgang Die Homöopathie ist eine Erweiterung der klassischen Schulmedizin. Sie stellt den Menschen als Ganzes, als Unteilbares, als Individuum in den Mittelpunkt.

Mehr

Ausbildung zum/zur SchulmediatorIn

Ausbildung zum/zur SchulmediatorIn Ausbildung zum/zur SchulmediatorIn Mediation - Unterstützung im Umgang mit Konflikt im Schulalltag Ausbildungsziel Unter den Stichworten Demokratisierung des Schulalltags, Gewaltprävention, Förderung sozialen

Mehr

TR06 Funktionale Sicherheit

TR06 Funktionale Sicherheit TR06 Funktionale Sicherheit TR06 Funktionale Sicherheit Einführung in den quantitativen Sicherheitsnachweis nach IEC 61508 und nach ISO 26262 Wichtige Begriffe und Verfahren SIL- /ASIL-Klassifizierung

Mehr

TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSMANAGEMENT

TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSMANAGEMENT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO VERANSTALTUNGSREIHE MOTOR INNOVATION TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSMANAGEMENT Neue Methoden, Werkzeuge und Verfahren Stuttgart, Herbst 2012

Mehr

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013. Team? Führung? Delegation? Wie organisiert sich die Selbsthilfe am besten?

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013. Team? Führung? Delegation? Wie organisiert sich die Selbsthilfe am besten? Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013 Team? Führung? Delegation?

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 24. September & 1. Oktober 2015 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

Fortbildung zum Online-Moderator/Mediator/Schlichter (Steinbeis)

Fortbildung zum Online-Moderator/Mediator/Schlichter (Steinbeis) Leipzig: +49 (0)341 225 131 8 Fortbildung zum Online-Moderator/Mediator/Schlichter (Steinbeis) Ob Online-Shopping, Social Networking oder die Zusammenarbeit via E-Mail: Das Internet ist aus unserer global

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

20 wichtigste Änderungen im Vergaberecht

20 wichtigste Änderungen im Vergaberecht Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar 20 wichtigste Änderungen im Vergaberecht 11. Mai 2016, Düsseldorf www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach-

Mehr

016kompaktseminar. eminare. Insolvenzgeld & differenzlohn. intensivseminar differenzlohn

016kompaktseminar. eminare. Insolvenzgeld & differenzlohn. intensivseminar differenzlohn eminare 016kompaktseminar Insolvenzgeld & differenzlohn intensivseminar differenzlohn kompaktseminar rechnungslegung & schlussrechnung In der Insolvenz Jetzt vormerken! Am 9. November 2016 findet das 5.

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v.

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Recht 02/2012 Teil 1: Behandlungsfehler passieren

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 28.09.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar DRG-System

Mehr

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 21. bis 22. November 2014 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Sehr geehrte InteressentIn,

Sehr geehrte InteressentIn, 25.04.2016 Sehr geehrte InteressentIn, hiermit erhalten Sie die Kursausschreibung und Anmeldeunterlagen für die Fortbildung zur PEKiP-GruppenleiterIn in Bochum am 09.09.2016. Als Anlage finden Sie - die

Mehr

Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten

Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten Referentin: Karin Jansen, Kynopädagogisches Zentrum Stadt-Mensch- Hund, Quickborn 11. 13. März 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, Als Anlage erhalten

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Per Tastatur und Mausklick bei der Caritas kompetent beraten Fortbildung zur Einführung in die Online-Beratung

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Diese AGB gelten für alle im Rahmen des freien Gewerbes Energetiker angebotene Dienstleistungen. Sie sind ausschließlich maßgebend, sofern nicht mit dem Klienten anderslautende

Mehr

WERTERMITTLUNGSSEMINARE 1. HALBJAHR 2016

WERTERMITTLUNGSSEMINARE 1. HALBJAHR 2016 bitte S. 1 und 2 ausfüllen, scannen und per Mail an: katrin.valerius@arcor.de oder per Post an: siehe Kopfzeile DANKE - gilt nicht als Rechnung - WERTERMITTLUNGSSEMINARE 1. HALBJAHR 2016 Herr / Frau /

Mehr

Angebot der Prüfung zum Erhalt der Fahrerlaubnis für Gabelstaplerfahrer (gem. BGV D27)

Angebot der Prüfung zum Erhalt der Fahrerlaubnis für Gabelstaplerfahrer (gem. BGV D27) Angebot der Prüfung zum Erhalt der Sehr geehrter Interessent, Sie sind an der Fahrerlaubnis für Gabelstaplerfahrer interessiert und streben eine Kostenerstattung aus dem Vermittlungsbudget gem. 45 SGB

Mehr

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM Intensivseminar Leadership

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM Intensivseminar Leadership YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM Intensivseminar Leadership Schärfen Sie Ihr Business Profil Mit den Young Professionals Seminaren Werden erfolgreiche Führungskräfte geboren? Kommt Karriere von alleine? Vermutlich

Mehr

Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs

Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Str. 43 90471 Nürnberg Einladung zur Fachschulung in Nürnberg Fachinformationen zu neuen Übertragungstechniken- und Medien sowie die Zukunft des TV-Empfangs Sehr

Mehr

In Zusammenarbeit mit dem DBH-Bildungswerk

In Zusammenarbeit mit dem DBH-Bildungswerk Servicebüro für Täter-Opfer-Ausgleich und Konfliktschlichtung Eine Einrichtung des DBH e.v. Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik Mediator/Mediatorin in Strafsachen für ausgebildete

Mehr

bei der Buchhaltung jetzt beachten müssen

bei der Buchhaltung jetzt beachten müssen Aktuelle Schulgesetzänderung: Die neue Verwendungsnachweisprüfung in MV Was Sie bei der Buchhaltung jetzt beachten müssen Fortbildungsakademie des VDP Nord e.v. Dienstag, 20.01.2015 // 13:00 16:00 Uhr

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

TR03 Two-in-One. TR03 Two-in-One. TR01 + TR02 in Kombination als Kompakttraining

TR03 Two-in-One. TR03 Two-in-One. TR01 + TR02 in Kombination als Kompakttraining TR03 Two-in-One TR03 Two-in-One TR01 + TR02 in Kombination als Kompakttraining Einführung in die FMEA-Methodik (u. a. VDA, AIAG) FMEA Projekt und Organisation Datenorganisation, Eingabe und Pflege Aufbau

Mehr

Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe

Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe Modulreihe Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe Lernziele und Inhalte Das freiwillige Engagement in der Suchthilfe ist ein wesentlicher Bestandteil in den unterschiedlichen Angeboten für Suchtkranke

Mehr

Ansprechpartnerinnen Unser Zeichen Durchwahl Tel./Fax E-Mail Datum

Ansprechpartnerinnen Unser Zeichen Durchwahl Tel./Fax E-Mail Datum Referat Öffentlichkeitsarbeit & Schulkontakte Ansprechpartnerinnen Unser Zeichen Durchwahl Tel./Fax E-Mail Datum Dr. Bianka Muschalek -2716/-2750 bianka.muschalek@fh-kl.de> 23.06.2014 Julia Gaa -2701/-2750

Mehr

Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der Schule für Gesundheitsberufe des HSB e.v. für das erste Halbjahr 2016.

Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der Schule für Gesundheitsberufe des HSB e.v. für das erste Halbjahr 2016. Ein Seminar des ZHP e.v. - 2016-1 An die Pflegedienstleitung Hamburg, im Dezember 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der für das

Mehr

CVJM-Sportlon 2014. 4:1:1 Vier Sportarten, eine Überraschung, ein Turnier

CVJM-Sportlon 2014. 4:1:1 Vier Sportarten, eine Überraschung, ein Turnier CVJM-Sportlon 2014 4:1:1 Vier Sportarten, eine Überraschung, ein Turnier Vom 27. bis 29. Juni 2014 veranstaltet der CVJM-Westbund zum zweiten Mal das CVJM-Sportlon. Eingeladen zur Bildungsstätte des CVJM-

Mehr

Bayerische Staatsregierung. Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr

Bayerische Staatsregierung. Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr Bayerische Staatsregierung Anmeldeformular zur Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungswoche am 19.02.2016 von 16 bis 20 Uhr Bitte bis spätestens Freitag, den 15. Januar 2016 zurück an: Frau Tina

Mehr

Ausbildung zum/zur MediatorIn in Erziehung und Bildung Wismar September 2016

Ausbildung zum/zur MediatorIn in Erziehung und Bildung Wismar September 2016 ZEITEN & ORT & KOSTEN KONTAKT Die Weiterbildung findet an 5 x 2 Tagen jeweils von 9.30-17.30 Uhr statt: 14.-15.09.2016, 08.-09.11.2016, 09.-10.01.2017, 01.-02.03.2017, 02.-03.05.2017 Die anschließende

Mehr

Ablaufplan - Bildungstag

Ablaufplan - Bildungstag Ablaufplan - Bildungstag Telefon: Telefax: 0221 28395-29 der Kolpingsfamilie des Bezirksverbandes des Diözesanverbandes Zeitraum: Veranstaltungsort: Anschrift: Veranstaltungs-Nr.: Referent/in: Veranstaltung:

Mehr

Migrationssensible Ansätze Früher Hilfen

Migrationssensible Ansätze Früher Hilfen Fortbildung 2016 Migrationssensible Ansätze Früher Hilfen PraxisWissen Ein Fortbildungsangebot der GEBIT Münster in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration Akteure in der

Mehr

Marte Meo Grundkurs 2016, Chemnitz

Marte Meo Grundkurs 2016, Chemnitz Marte Meo Grundkurs 2016, Chemnitz Qualifizierung zum Marte Meo Practitioner Foto: fabianfoto-photocase Marte Meo - aus eigener Kraft Dialoge bewusst gestalten Foto: itlookslikemaik-photocase Alles wirkliche

Mehr

International Commercial Arbitration

International Commercial Arbitration * Termin: Veranstalter: Freitag, 01. Juni 2012 Samstag, 02. Juni 2012 in Berlin ICC Deutschland e.v., Wilhelmstraße 43 G, 10117 Berlin Tel. (030) 200 73 63-60 Fax (030) 200 73 63-69 E-mail: bestellung@icc-deutschland.de

Mehr

Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse

Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse Qualifizierungsmaßnahme Engagement-Lotse Vielfältige Aufgaben fordern uns heraus 1 09.Februar 2011 Das Ehrenamt und die Freiwilligenarbeit haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen TA- Weiterbildung & offene Seminare Beraterwerk Hamburg

Allgemeine Geschäftsbedingungen TA- Weiterbildung & offene Seminare Beraterwerk Hamburg Allgemeine Geschäftsbedingungen TA- Weiterbildung & offene Seminare Beraterwerk Hamburg 1. Anwendung der allgemeinen Geschäftsbedingungen Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung

Mehr

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Stuttgart: +49 (0)711 787 828 676 Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Liebe Alumni, liebe Freundinnen und Freunde der Mediation, Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, auch im

Mehr

ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG

ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG ANMELDUNG und AUSBILDUNGSVERTRAG zwischen Hildegard Geiger, Akademie für Ganzheitliche Kosmetik, Landesschule des Bundesverbandes Kosmetik Auwiesenweg 12a, 80939 München, und Name, Vorname: Geburtsdatum:

Mehr