Muster-Bearbeitungsreglement (öffentlich) für die Krankenversicherer des RVK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Muster-Bearbeitungsreglement (öffentlich) für die Krankenversicherer des RVK"

Transkript

1 Muster-Bearbeitungsreglement (öffentlich) für die Krankenversicherer des RVK 1. BESCHREIBUNG DES UNTERNEHMENS Die sodalis gesundheitsgruppe ist eine Krankenversicherung gemäss KVG. Ausserdem werden diverse Zusatzversicherungen gemäss VVG angeboten. Unser Tätigkeitsgebiet beschränkt sich auf die Kantone Wallis und Bern. 2. ORGANISATION 2.1 DAS SYSTEM Die nachfolgende, grafische Übersicht zeigt die von der Datenbearbeitung betroffenen Umsysteme auf: OCOM BBT IT-Surplus Bambus RVK Leistungs -erbringer Versichert e sodalis gesundheitsgruppe Bar Informatik Fux campagna Vertrauensarzt Vertrauens Zahnarzt 1

2 Oder auch im EFQM zu finden als: 2.2 ORGANIGRAMM Das aktuelle Organigramm befindet sich im Ordner S: Allgemein / EFQM sodalis / 1 Führung / 2 Organisation Insgesamt arbeiten 36 Mitarbeitende mit diesem System. Verantwortliche Stelle zur Aktualisierung des Organigramms: Personalverantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 2.3 VERANTWORTLICHKEITEN Die Gesamtverantwortung für den Datenschutz trägt die Geschäftsleitung. Diese Verantwortung ist nicht übertragbar. Alle weiteren Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten betreffend Datenschutz und Sicherheit sind in den entsprechenden Stellenbeschreibungen festgehalten. Die Leiterin / der Leiter der Organisationeinheit (Personal) verfügt über aktuelle Version aller Stellenbeschreibungen. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte berät das Unternehmen in der Umsetzung und Einhaltung des Datenschutzes und nimmt die entsprechenden Kontrollen vor. Er trägt 2

3 jedoch nicht die Verantwortung für die Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes, diese liegt in jedem Fall beim Inhaber der Datensammlung. Verantwortliche Stelle zur Führung und Aktualisierung der Stellenbeschreibungen: Personalverantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 2.4 PROZESSABLÄUFE Die Prozessabläufe sind im SCODi unter Kapitel 5 dokumentiert. Die aktuellen Prozessabläufe können beim Q-Verantwortlichen eingesehen werden. Insbesondere folgende Prozesse sind in Bezug auf den Datenschutz wesentlich: Vertrauensarzt / besonders schützenswerte Daten Vertrauensarzt, Zahnarzt / besonders schützenswerte Daten KG stationär / besonders schützenswerte Daten Neuantrag / besonders schützenswerte Daten Datensammlung Prozess Auskunftsbegehren Verantwortliche Stelle: Q-Verantwortlicher 2.5 ANMELDUNG DER DATENSAMMLUNGEN BEIM EDÖB Da die sodalis gesundheitsgruppe über einen dem EDÖB gemeldeten, betrieblichen Datenschutzverantwortlichen nach Art. 12a und 12b VDSG verfügt, ist sie gemäss Art 11a Abs. 5 lit. e DSG vom Führen eines öffentlich zugänglichen Registers der Datensammlungen und von der Pflicht zur Anmeldung der Datensammlung befreit. Die Konformität der einzelnen Datensammlung, die Personendaten erhält, wird vor Implementierung sowie kontinuierlich für alle bestehenden Datensammlungen geprüft und im Konformitätsnachweis dokumentiert. Verantwortliche Stelle Führung und Aktualisierung Konformitätsnachweises: Datenschutzverantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 2.6 AUSKUNFTSBEGEHREN Die gesetzlichen Grundlagen betreffend Auskunftsbegehren sind im EFQM sodalis / 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter / Datenschutz im Detail festgehalten. Der dazugehörige Prozessablauf ist in Scodi4P Viewer auch als Prozess hinterlegt. 3

4 Daten über die Gesundheit des Gesuchsstellers werden an einen vom Gesuchsteller bestimmten Arzt übermittelt, nicht an den Gesuchssteller persönlich. Verantwortliche Stelle Prozessablauf Auskunftsbegehren: Datenschutzverantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 2.7 KONTROLLVERFAHREN Folgende technische und organisatorische Massnahmen werden getroffen, um die Einhaltung des Datenschutzes sicher zu stellen: Was? Zuständige Stelle? Ort der Aufbewahrung? Zugriffs- und Berechtigungskonzept 1 Security Konzept bbti fehlt noch EDV: ThBl, MaWa 4

5 Good Auditierung (Auditberichte) Audits der internen Revision (Auditberichte) Security Konzept Monitoring (Aufzeichnung der Zugriffe, Logfiles) Schutz vor Datenklau und Datenmissbrauch 2 Aufbewahrungs- und Archivierungskonzept Datenschutzverantwortlicher EFQM / 99 / Unterlagen / Audit Datenschutzverantwortlicher EFQM sodalis / 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter / Datenschutz Ergebnisse: S:\Allgemein\EFQM sodalis\9 Schlüsselergebnisse\Audit DSM und QM Geschäftsleitung Alle Mitarbeiter, alle IT- Alle Mitarbeiter, alle IT- Beteiligten Beteiligten Datenschutzverantwortlicher EFQM sodalis / 3 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter / Datenschutz Verantwortliche Stelle: Datenschutzverantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 3. IT-SYSTEM 3.1 INFORMATIKMITTEL Die nachfolgende Grafik zeigt die IT Struktur auf, in welche das automatisierte Datenbearbeitungssystem eingegliedert ist Patienten Client Drucker Aussenstelle (z.b. IT- Dienstleister) Ärzte / Spitäler Vertrauensarzt Client Server Client IT-Abteilung Backup 5

6 Die Mitarbeitenden können via ihren Computer (Client) auf die Daten auf dem Server zugreifen, die sie für die Erfüllung ihrer Aufgaben brauchen. Alle Daten werden auf einem Backup-Server sicherheitsgespeichert (dupliziert). Lediglich die IT-Abteilung kann auf die Backups zugreifen. Der Vertrauensarzt kann auf die Daten zugreifen, die er für die Erfüllung seiner Aufgabe braucht. Die Mitarbeitenden der Krankenkasse können nicht auf die Daten des Vertrauensarztes zugreifen stimmt bei uns so nicht. Weder die Patienten noch die Ärzte resp. Spitäler können auf diese Daten zugreifen. Verantwortliche Stelle: IT-Verantwortlicher sodalis gesundheitsgruppe 3.2 APPLIKATION BBTI Krankenkassensoftware der Firma BBT Unterlagen über die Applikation Unterlagen bezüglich der Planung der Applikation sind im Ordner S: / Allgemein / EFQM sodalis / Partnerschaften - Ressourcen abgelegt 3. Unterlagen bezüglich der Realisierung der Applikation sind im Ordner S: / Allgemein / EFQM sodalis / Partnerschaften - Ressourcen abgelegt 4. Unterlagen bezüglich des Betriebs der Applikation sind im Ordner S: / Allgemein / EFQM sodalis / Partnerschaften - Ressourcen abgelegt 5. Verantwortliche Stelle Gesamtverantwortung Applikation: Verantwortlicher der Geschäftsleitung für den Bereich Informatik 3.3 INTEGRIERTE SYSTEME RVK: Verband der kleineren und mittleren Krankenversicherungen Bar-Informatik: Softwarefirma sodalis Swiss Interbancing: Übermittlung der LSV-Aufträge Surplus Reader, Mike Kurth Fux Campagna BBT Software Verantwortliche Stelle für das System inkl. Der integrierten Systeme: Verantwortlicher der Geschäftsleitung für den Bereich Informatik 6

7 SCHNITTSTELLENBESCHREIBUNG Die Schnittstellenbeschreibungen sind im Konformitätsnachweis in folgenden Spalten ersichtlich: Herkunft der Daten: Spalte f Empfänger der Daten: Spalte g Periodizität der Datenweitergabe: Spalte h Zweck der Datenweitergabe: Spalte i Medium der Datenweitergabe: Spalte j Zweck der Datenbearbeitung: Spalte k/l Die verantwortliche Stelle Datenschutzverantwortlicher sodalis ist in Besitz des aktuellen Konformitätsnachweises. 7

Daten-Bearbeitungsreglement

Daten-Bearbeitungsreglement Daten-Bearbeitungsreglement 1. BESCHREIBUNG DES UNTERNEHMENS Krankenversicherung mit Tätigkeitsgebiet Deutschschweiz und den Geschäftsfeldern obligatorische Krankenpflegeversicherung und Krankengeldversicherung

Mehr

Krankenkasse Simplon. Bearbeitungsreglement extern

Krankenkasse Simplon. Bearbeitungsreglement extern Krankenkasse Simplon Bearbeitungsreglement extern Ausgabe 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 1.1. Rechtliche Grundlagen 1 1.2. Ziel des Bearbeitungsreglements 1 2. Kurzbeschreibung Krankenkasse

Mehr

Bearbeitungsreglement betreffend Datenschutz

Bearbeitungsreglement betreffend Datenschutz Bearbeitungsreglement betreffend Datenschutz rhenusana heinrich-wild-strasse 210 9435 heerbrugg Tel. 071 727 88 00 Fax 071 727 88 99 e-mail: info@rhenusana.ch Ausgabe 01.12.2013 Ausgangslage Dieses Dokument

Mehr

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der sodalis gesundheitsgruppe

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der sodalis gesundheitsgruppe Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der sodalis gesundheitsgruppe Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1.1. Rechtliche Grundlagen 1.2. Ziel des Bearbeitungsreglements 1.3. Zweck der Datenbearbeitung

Mehr

PUBLIC Seite 1 von 10

PUBLIC Seite 1 von 10 PUBLIC Seite 1 von 10 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.1 RECHTLICHE GRUNDLAGE Gestützt auf Art. 11 und Art. 21 der Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (VDSG) in Verbindung mit Artikel 84b des

Mehr

Bearbeitungsreglement betreffend Umgang mit Personendaten. Version Hauptsitz

Bearbeitungsreglement betreffend Umgang mit Personendaten. Version Hauptsitz Bearbeitungsreglement betreffend Umgang mit Personendaten Version Hauptsitz Agrisano Krankenkasse AG Agrisano Versicherungen AG Agrisano Bearbeitungsreglement betreffend Umgang mit Personendaten Seite

Mehr

Daten-Bearbeitungsreglement

Daten-Bearbeitungsreglement Daten-Bearbeitungsreglement Version 1.2 16. Juni 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 2. Dokumentation der vom System betroffenen Organisationseinheiten... 3 3. Schnittstellenbeschreibung...

Mehr

SWICA Datenschutzreglement DS-01

SWICA Datenschutzreglement DS-01 DS-01 SWICA bearbeitet Informationen über versicherten Personen in komplexen organisatorischen Prozessen und mit anspruchsvollen technischen Einrichtungen. Dieses Reglement basiert auf dem Grundkonzept

Mehr

BBT Bearbeitungsreglement zdas extern Versionsliste

BBT Bearbeitungsreglement zdas extern Versionsliste Bearbeitungsreglement zdas extern Versionsliste Datum Version Kommentar Autor 13.01.2014 1.0 Erstellung buk 26.08.2014 1.1 Organigramm angepasst gip 28.08.2014 1.2 Organigramm nochmals angepasst gip Seite

Mehr

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der Aquilana Versicherungen Ausgabe 2015

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der Aquilana Versicherungen Ausgabe 2015 Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen der Aquilana Versicherungen Ausgabe 2015 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1 Rechtliche Grundlage Gestützt auf Art. 11 & Art. 21 der Verordnung zum Bundesgesetz

Mehr

Bearbeitungsreglement zum DSM der Krankenkasse Visperterminen

Bearbeitungsreglement zum DSM der Krankenkasse Visperterminen Bearbeitungsreglement zum DSM der Krankenkasse Visperterminen Datum Version Kommentar Autor 30.11.2012 0.1 Erstellt Bernardo Briggeler 09.12.2013 0.2 Passwortänderung pro Quartal Bernardo Briggeler 30.04.2014

Mehr

SwissDRG. Bearbeitungsreglement SwissDRG

SwissDRG. Bearbeitungsreglement SwissDRG Bearbeitungsreglement Versionskontrolle Datum Version Name Beschreibung 20.03.2014 12.05.2014 1.0 1.1 Andrea Müller Wolfgang Schwarz Erstellung Scope, Lenkung des DSMS, Auskunftsrecht MCD s, Interessenskonflikt

Mehr

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen nach KVG der Visana Gruppe

Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen nach KVG der Visana Gruppe Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen nach KVG der Visana Gruppe Der Verzicht auf die gleichzeitige Nennung der weiblichen und männlichen Schreibweise erfolgt aus Gründen der Lesbarkeit Ist dieses

Mehr

für die Datensammlungen nach KVG

für die Datensammlungen nach KVG Bearbeitungsreglement für die Datensammlungen nach KVG Sanagate AG Version 1.0 (erstellt am 31.07.2014) Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1. Zweck und Umfang... 2 1.2. Aktualität des Bearbeitungsreglements...

Mehr

Pflichtenheft Betrieblicher Datenschutz-Verantwortlicher (BDSV)

Pflichtenheft Betrieblicher Datenschutz-Verantwortlicher (BDSV) Legal & Compliance Datenschutz Pflichtenheft Betrieblicher Datenschutz-Verantwortlicher (BDSV) Dokumenten-Nr. Autor Dokumenten-Eigner Dokumenten-Bereich/Art Dokumenten-Status Klassifizierung Geltungsbereich

Mehr

Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz

Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (VDSG) 235.11 vom 14. Juni 1993 (Stand am 1. Dezember 2010) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 6 Absatz 3, 7 Absatz 2, 8, 11a Absatz

Mehr

«Zertifizierter» Datenschutz

«Zertifizierter» Datenschutz «Zertifizierter» Datenschutz Dr.iur. Bruno Baeriswyl Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich CH - 8090 Zürich Tel.: +41 43 259 39 99 datenschutz@dsb.zh.ch Fax: +41 43 259 51 38 www.datenschutz.ch 6.

Mehr

Eingereicht an Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter EDÖB 12.06.2015

Eingereicht an Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter EDÖB 12.06.2015 Bezeichnung der Datensammlung Datensammlung für die Internationale Leistungsaushilfe in der Schweiz Registernummer 2012 00013 Inbetriebnahme der Datensammlung 2002 Version vom 31.05.2015 gültig ab 01.06.2015

Mehr

Probleme des Datenschutzes in der Versicherungsmedizin

Probleme des Datenschutzes in der Versicherungsmedizin Probleme des Datenschutzes in der Versicherungsmedizin Ursula Uttinger, lic. iur., MBA HSG, Präsidentin Datenschutz-Forum Schweiz 1 Hauptprinzipien Transparenz Informationelle Selbstbestimmung 2 Geltungsbereich

Mehr

Leitlinie Datenschutz

Leitlinie Datenschutz Legal & Compliance Datenschutz Leitlinie Datenschutz Dokumenten-Nr. [1] Autor Dr. Alexander Lacher Dokumenten-Eigner BDSV Dokumenten-Bereich/Art Legal & Compliance Dokumenten-Status Final Klassifizierung

Mehr

EDI-Potium SwissDRG und EDI

EDI-Potium SwissDRG und EDI EDI-Potium Referentin: H+ Die Spitäler der Schweiz Caroline Piana Master in Health Administration Leiterin Tarife; ehealth Mitglied Geschäftsleitung H+ Die Spitäler der Schweiz: Kennzahlen Verein, 1930

Mehr

VSD: Datenschutz und ISO 27001 Anforderungen an Druckdienstleister

VSD: Datenschutz und ISO 27001 Anforderungen an Druckdienstleister VSD: Datenschutz und ISO 27001 Anforderungen an Druckdienstleister Datenschutz und Informationssicherheit proaktiv und systematisch umgesetzt Pascal Tschachtli, lic. iur. DMC Data Management Consulting

Mehr

Herbstveranstaltung 23.9.2004

Herbstveranstaltung 23.9.2004 Herbstveranstaltung 23.9.2004 Datenschutz und elektronische Abrechnung oder generell Datenschutz in der Arztpraxis Lukas Fässler Rechtsanwalt & Informatikexperte Artherstrasse 23a 6300 Zug www.fsdz.ch

Mehr

Schutz der Patientendaten und Schutz der Versicherten. Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulates Heim (08.3493)

Schutz der Patientendaten und Schutz der Versicherten. Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulates Heim (08.3493) Schutz der Patientendaten und Schutz der Versicherten Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulates Heim (08.3493) vom 18. Dezember 2013 1 Inhalt 1 Ausgangslage 3 1.1 Postulat Heim (08.3493) "Schutz

Mehr

Gesetzlicher Rahmen für die Datenübermittlung in einem DRG-System

Gesetzlicher Rahmen für die Datenübermittlung in einem DRG-System Gesetzlicher Rahmen für die Datenübermittlung in einem DRG-System MediData EDI-Podium, 21. Juni 2013 in Luzern Sandra Schneider, lic. iur. RA Leiterin der Abteilung Leistungen Leiterin a.i. des Direktionsbereichs

Mehr

Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz

Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (VDSG) 235.11 vom 14. Juni 1993 (Stand am 16. Mai 2000) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 6, 7, 8, 11, 16, 24 und 36 des Bundesgesetzes

Mehr

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen?

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? mag. iur. Maria Winkler Themen Kurze Einführung ins Datenschutzrecht Datenschutzrechtliche Bearbeitungsgrundsätze und Big Data Empfehlungen für Big Data

Mehr

Wir danken Ihnen für die Möglichkeit der Stellungnahme zu den beiden oben erwähnten Verordnungen.

Wir danken Ihnen für die Möglichkeit der Stellungnahme zu den beiden oben erwähnten Verordnungen. Bundesamt für Justiz 3003 Bern Zürich, 8. Mai 2007 Entwurf zu einer Änderung der Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (VDSG, 235.11) und zu einer Verordnung über die Datenschutzzertifizierung

Mehr

Frühjahrsfachtagung MöVo 2011

Frühjahrsfachtagung MöVo 2011 Préposée à la protection des données et à la transparence Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte Frühjahrsfachtagung MöVo 2011 Datenschutz und Öffentlichkeitsprinzip Konkrete Umsetzung in der Gemeinde

Mehr

D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s

D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s M erkblatt D i e n s t e D r i t t e r a u f We b s i t e s 1 Einleitung Öffentliche Organe integrieren oftmals im Internet angebotene Dienste und Anwendungen in ihre eigenen Websites. Beispiele: Eine

Mehr

Vorname Name Geburtsdatum. Telefon Privat Mobile Telefon Geschäft. Wo? Privat Mobile Geschäft

Vorname Name Geburtsdatum. Telefon Privat Mobile Telefon Geschäft. Wo? Privat Mobile Geschäft Unfallanzeige Grundversicherung (KVG) und Zusatzversicherungen (VVG) Dieses Formular ist durch die versicherte Person, beziehungsweise deren gesetzlichen Vertreter auszufüllen. Alle zutreffenden Fragen

Mehr

Datenschutz im Gesundheitswesen Jeder ist ein (Be)Schützer!

Datenschutz im Gesundheitswesen Jeder ist ein (Be)Schützer! Datenschutz im Gesundheitswesen Jeder ist ein (Be)Schützer! EDI-Podium 2015 26.06.2015 Luzern Urs Achermann, CISO HINT AG Die HINT AG stellt hochwertige Services für Spitäler, Heime und andere Institutionen

Mehr

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe.

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. 70.7 Gesetz über den Datenschutz vom 9. November 987 ) I. Allgemeine Bestimmungen Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. Die Bestimmungen

Mehr

Datenschutz in Bibliotheken

Datenschutz in Bibliotheken Datenschutz in Bibliotheken Sophie Haag Inhaltsübersicht I. Einführung 125 II. Datenschutzrechtliche Grundlagen 126 A. Rechtliche Grundlagen 126 B. Was sind Personendaten? 127 C. Datenbearbeitungsgrundsätze

Mehr

Bearbeitungsreglement ÖKK- Informationssystem Datenannahmestelle

Bearbeitungsreglement ÖKK- Informationssystem Datenannahmestelle Legal & Compliance Datenschutz Bearbeitungsreglement ÖKK- Informationssystem Datenannahmestelle Dokumenten-Nr. Autor Dokumenten-Eigner Dokumenten-Bereich/Art Dokumenten-Status Klassifizierung Geltungsbereich

Mehr

Bearbeitungsreglement für die Datensammlung der Krankenkasse Wädenswil

Bearbeitungsreglement für die Datensammlung der Krankenkasse Wädenswil Bearbeitungsreglement für die Datensammlung der Krankenkasse Wädenswil Gemäss Art. 84b KVG, Art. 11 und 21 VDSG Inhalt 1. Führungsrolle und Verpflichtung der Leitung...2 2. Allgemeine Bestimmungen...2

Mehr

Welchen Rechtsschutz brauchen wir im Datenschutzgesetz? SF Schweizer Forum für Kommunikationsrecht 27. Oktober 2003

Welchen Rechtsschutz brauchen wir im Datenschutzgesetz? SF Schweizer Forum für Kommunikationsrecht 27. Oktober 2003 Welchen Rechtsschutz brauchen wir im Datenschutzgesetz? SF Schweizer Forum für Kommunikationsrecht 27. Oktober 2003 OMMP j~ìêéê=i~ï lññáåéëi=wωêáåül_~~ê Aktualität 1. Arzt aus Basel wurde von den Bundesbehörden

Mehr

IT SECURITY IN THE HYBRID CLOUD

IT SECURITY IN THE HYBRID CLOUD IT SECURITY IN THE HYBRID CLOUD Hybrid Clouds Rechtliche Herausforderungen Carmen De la Cruz Böhringer DIE REFERENTEN Carmen De la Cruz Böhringer Carmen De la Cruz Böhringer RA lic. iur. Eidg. dipl. Wirtschaftsinformatikerin

Mehr

Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen

Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen Endgültige Vernichtung von Daten Risiken und rechtliche Anforderungen Security Zone 2010 Themen Müssen Daten und Dokumente vernichtet werden? Informationssicherheit Geheimhaltungspflichten Datenschutzrecht

Mehr

Internet- und E-Mail- Überwachung am Arbeitsplatz

Internet- und E-Mail- Überwachung am Arbeitsplatz Internet- und E-Mail- Überwachung am Arbeitsplatz Entwicklungen in der Lehre, Rechtsprechung und Gesetzgebung Weiterbildungsveranstaltung des Luzerner Anwaltsverbands Luzern, 27. November 2012 Giordano

Mehr

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Prüfungskommission. Berufsprüfung 2007 für den Sozialversicherungs-Fachausweis

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Prüfungskommission. Berufsprüfung 2007 für den Sozialversicherungs-Fachausweis SVS Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute Prüfungskommission Berufsprüfung 2007 für den Sozialversicherungs-Fachausweis Probeprüfung Krankenversicherung Aufgaben Name / Vorname: Kandidatennummer:

Mehr

Rechtliche Aspekte von Informationssicherheitsmessungen

Rechtliche Aspekte von Informationssicherheitsmessungen iimt information security brush-up workshop 11/02/2003 measuring information security state of the art and best practices Rechtliche Aspekte von Informationssicherheitsmessungen Dr. Wolfgang Straub Überblick

Mehr

Bearbeitungsreglement KVF

Bearbeitungsreglement KVF Legal & Compliance Datenschutz Bearbeitungsreglement KVF KVF-Informationssystem KVG-Bereich Dokumenten-Nr. Autor Dokumenten-Eigner Dokumenten-Bereich/Art Dokumenten-Status Klassifizierung Geltungsbereich

Mehr

Reglement über den Datenschutz (Datenschutzreglement) 6. Januar 2015/me

Reglement über den Datenschutz (Datenschutzreglement) 6. Januar 2015/me GEMEINDE METTAUERTAL KANTON AARGAU Reglement über den Datenschutz (Datenschutzreglement) 6. Januar 2015/me Inhaltsverzeichnis A. Zugang zu amtlichen Dokumenten... 3 1 Anwendbares Recht... 3 2 Entgegennahme

Mehr

RVK. Volksinitiative Für eine öffentliche Krankenkasse. 14. Juni 2013. Pascal Strupler, Direktor BAG

RVK. Volksinitiative Für eine öffentliche Krankenkasse. 14. Juni 2013. Pascal Strupler, Direktor BAG RVK Volksinitiative Für eine öffentliche Krankenkasse 1 Vernehmlassung Die Vernehmlassung fand vom 27. Februar bis am 3. Juni 2013 statt Mehr als 100 Stellungnahmen sind eingegangen Der Vernehmlassungsbericht

Mehr

AUFTRAG (Outsourcing)

AUFTRAG (Outsourcing) Autorité cantonale de surveillance en matière de protection des données Kantonale Aufsichtsbehörde für Datenschutz CANTON DE FRIBOURG / KANTON FREIBURG La Préposée Die Beauftragte Merkblatt Nr. 5 Grand-Rue

Mehr

Leitlinie Datenschutz

Leitlinie Datenschutz Legal & Compliance Datenschutz Leitlinie Datenschutz Dokumenten-Nr. Autor Dokumenten-Eigner Dokumenten- Bereich/Art Dokumenten-Status Klassifizierung Geltungsbereich 03.0009_WS_Datenschutzweisung & 03.0019

Mehr

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Dienstleistungen Externer Datenschutz Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Markus Strauss 14.11.2011 1 Dienstleistungen Externer Datenschutz Inhalt 1. Einleitung... 2

Mehr

Das Datenschutzgesetz im privaten Bereich. Zwischenbilanz und offene Fragen fünf Thesen David Rosenthal, 27. April 2012

Das Datenschutzgesetz im privaten Bereich. Zwischenbilanz und offene Fragen fünf Thesen David Rosenthal, 27. April 2012 Das Datenschutzgesetz im privaten Bereich Zwischenbilanz und offene Fragen fünf Thesen David Rosenthal, Das Datenschutzgesetz im privaten Bereich Zwischenbilanz und offene Fragen fünf Thesen David Rosenthal,

Mehr

GDD-Erfa-Kreis Berlin

GDD-Erfa-Kreis Berlin GDD-Institut für Datenschutzbeauftragte Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten 2004 Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten verteilte

Mehr

Weisungen des Kleinen Kirchenrates betreffend Datenschutz und Datensicherheit

Weisungen des Kleinen Kirchenrates betreffend Datenschutz und Datensicherheit 311.4 EVANGELISCH-REFORMIERTE GESAMTKIRCHGEMEINDE BERN Weisungen des Kleinen Kirchenrates betreffend Datenschutz und Datensicherheit vom 20. September 2006 311.4 Weisungen Datenschutz/Datensicherheit Inhaltsverzeichnis

Mehr

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Karsten U. Bartels LL.M. HK2 Rechtsanwälte 1 Meine Punkte Cloud Service Provider 2 IT-Outsourcing

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement Verein swissdec swissdec, 6002 Luzern www.swissdec.ch Organisationsreglement Inhaltsverzeichnis I Vorstand... 4 1 Zusammensetzung... 4 2 Rechnungsführer... 4 II Organisationseinheiten des Vereins... 4

Mehr

Rechtliche Herausforderungen für IT-Security-Verantwortliche

Rechtliche Herausforderungen für IT-Security-Verantwortliche Rechtliche Herausforderungen für IT-Security-Verantwortliche lic. iur. David Rosenthal ETH Life 2 Handelsblatt 3 SDA 4 5 20 Minuten/Keystone Die Folgen - Image- und Vertrauensschaden - Umsatzausfälle -

Mehr

Schweigepflicht und Datenschutz in der Physiotherapie

Schweigepflicht und Datenschutz in der Physiotherapie Schweigepflicht und Datenschutz in der Physiotherapie Schweigepflicht Physiotherapeuten unterstehen in ihrer Tätigkeit der Schweigepflicht gegenüber Dritten. 1 Die Schweigepflicht betrifft auch das weitere

Mehr

E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t

E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t Informationssicherheit in Gemeinden mit einer Bevölkerungszahl < 4 000 und in privaten Organisationen mit einem Leistungsauftrag wie Alters- und Pflegeheime

Mehr

I. Staats- und Verwaltungsrecht

I. Staats- und Verwaltungsrecht I. Staats- und Verwaltungsrecht 1. Datenschutzrecht Art. 2 Abs. 1 DSG des Bundes; 3, 7 Abs. 1, 11, 13, 14, 17 DSG des Kantons Zug Jeder Patient hat das Recht, in seine Krankenakten Einsicht zu nehmen und

Mehr

Grundwissen Wirtschaft Antwort 1. Grundwissen Wirtschaft Frage 1 Unser Gesundheitswesen. Grundwissen Wirtschaft Antwort 2

Grundwissen Wirtschaft Antwort 1. Grundwissen Wirtschaft Frage 1 Unser Gesundheitswesen. Grundwissen Wirtschaft Antwort 2 Grundwissen Wirtschaft Frage 1 Grundwissen Wirtschaft Antwort 1 Wie viele Erwerbstätige arbeiten im Gesundheitssektor? Von den rund 4,9 Millionen Erwerbstätigen der Schweiz arbeitet jeder fünfzehne im

Mehr

Sorgfaltspflichten der Führungskräfte in der Verwaltung im Umgang mit datenschutzrelevanten Informationen

Sorgfaltspflichten der Führungskräfte in der Verwaltung im Umgang mit datenschutzrelevanten Informationen Sorgfaltspflichten der Führungskräfte in der Verwaltung im Umgang mit datenschutzrelevanten Informationen Lukas Fässler Rechtsanwalt & Informatikexperte Inhaltsverzeichnis 1. Informationsmanagement in

Mehr

Datenschutzweisung gültig für die Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern (ZMK Bern)

Datenschutzweisung gültig für die Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern (ZMK Bern) EDV-Datenschutzweisung - April 2008 Zahnmed. Kliniken der Universität Bern Freiburgstrasse 7 3010 Bern Offizieller Briefkopf folgt in der Final Version Bern, im April 2008 Datenschutzweisung gültig für

Mehr

Inhaltsübersicht Kapitel 8: Nutzung der kantonalen Plattform

Inhaltsübersicht Kapitel 8: Nutzung der kantonalen Plattform Übersicht Inhaltsübersicht 8. Nutzung der kantonalen Plattform... 8-1 8.1 Berechtigungskonzept... 8-1 8.2 Nutzung des kantonalen Einwohnerregistersystems... 8-1 8.2.1 Abfragen des kantonalen Einwohnerregistersystems...

Mehr

Das ist ihre neue Gesundheits-ID

Das ist ihre neue Gesundheits-ID Eidengenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Das ist ihre neue Gesundheits-ID Informationen über die nationale Versichertenkarte Impressum Bundesamt für Gesundheit (BAG) Herausgeber:

Mehr

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014

Recht in der Cloud. Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing. Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG. Alpiq Cloud Days 2014 Recht in der Cloud Die rechtlichen Aspekte von Cloud Computing Nicole Beranek Zanon Lic. iur., EMBA HSG 2 Agenda 1 2 3 4 5 6 Ausgangslage: Cloud oder eigener Betrieb?Cloud Ecosystem Verantwortlichkeit

Mehr

Bearbeitungsreglement SwissDRG

Bearbeitungsreglement SwissDRG Bearbeitungsreglement SwissDRG Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich / Scpe... 2 1.1 Ziel des Bearbeitungsreglements... 2 1.2 Datenschutzmanagement (DSMS)... 2 2. Abgrenzung der DAS... 3 2.1 Elektrnischer

Mehr

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Wann ist das Bundesdatenschutzgesetz anwendbar? Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gilt gemäß 1 Abs. 2 Nr. 3 BDSG für alle nicht öffentlichen

Mehr

Datenannahmestelle der CSS Gruppe

Datenannahmestelle der CSS Gruppe Datenannahmestelle der CSS Gruppe Luzern, Juni 2013 Stefan Wülser Leiter Leistungsabwicklung CSS Versicherung - INTRAS - ARCOSANA Inhaltsverzeichnis Ausgangslage Der aktuelle Eingang von DRG-Rechnungen

Mehr

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M.

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013 Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. 1 Einleitung (1) Quelle: http://www.20min.ch/digital/news/story/schaufensterpuppe-spioniert-kunden-aus-31053931

Mehr

Verband Bildung und Erziehung Landesbezirk Südbanden. Datenschutz, Sorgerecht und Schulanmeldung

Verband Bildung und Erziehung Landesbezirk Südbanden. Datenschutz, Sorgerecht und Schulanmeldung Verband Bildung und Erziehung Landesbezirk Südbanden Datenschutz, Sorgerecht und Schulanmeldung Neue VwV Datenschutz I. Allgemeines Zulässigkeit der Datenverarbeitung Datenerhebung... Datenlöschung und

Mehr

Datenschutzgesetz (DSchG)

Datenschutzgesetz (DSchG) Gesetzessammlung Appenzell I. Rh. Januar 009 7.800 Datenschutzgesetz (DSchG) vom 0. April 000 Die Landsgemeinde des Kantons Appenzell I. Rh., gestützt auf Art. 7 des Bundesgesetzes über den Datenschutz

Mehr

Bearbeitungsreglement für die Datensammlung nach KVG der Stiftung der Taggeldkasse bildende KünstlerInnen

Bearbeitungsreglement für die Datensammlung nach KVG der Stiftung der Taggeldkasse bildende KünstlerInnen TAGGELDKASSE BILDENDE KÜNSTLER/INNEN CAISSE D'INDEMNITÉS JOURNALIÈRES POUR ARTISTES CASSA D'INDENNITÀ GIORNALIERA PER GLI ARTISTI Bearbeitungsreglement für die Datensammlung nach KVG der Stiftung der Taggeldkasse

Mehr

Datenschutz aktuell. Themenblock 3. Grenzüberschreitender Datenverkehr und Outsourcing in der Praxis. mag. iur. Maria Winkler, 18.

Datenschutz aktuell. Themenblock 3. Grenzüberschreitender Datenverkehr und Outsourcing in der Praxis. mag. iur. Maria Winkler, 18. Datenschutz aktuell Themenblock 3 und Outsourcing in der Praxis mag. iur. Maria Winkler, 18. März 2014 Agenda Datenübermittlung ins Ausland Gesetzliche Grundlagen US-Swiss Safe Harbor Outsourcing der Datenbearbeitung

Mehr

Kapitel 2: Schadenfall registrieren 4 Kapitel 3: Schadenfall bearbeiten 18 Kapitel 4: Dokumente verwalten

Kapitel 2: Schadenfall registrieren 4 Kapitel 3: Schadenfall bearbeiten 18 Kapitel 4: Dokumente verwalten Benutzerhandbuch Kundenportal für die Online-Registratur von Personenschäden zur obligatorischen Unfall- und Zusatz-Versicherung (UVG/UVG-Z) sowie Krankentaggeld- Versicherung Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten Anleitung für einer swissdeczertifizierten Mit einer swissdec-zertifizierten können Sie Lohndaten rasch und unkompliziert übermitteln. Folgen Sie der Anleitung, es werden Ihnen dabei alle Schritte aufgezeigt.

Mehr

Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte

Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte Risiken und Haftungsfragen für Sicherheits- und Führungskräfte mag. iur. Maria Winkler Geschäftsführerin der IT & Law Consulting GmbH SSI-Fachtagung vom 28.10.2010 Unternehmenssicherheit - Neue Herausforderungen

Mehr

Datenschutz in der Krankenversicherung

Datenschutz in der Krankenversicherung Datenschutz in der Krankenversicherung Gutachten zu spezifischen umstrittenen Fragen des Datenschutzes Auftraggeber: Helsana Versicherungen AG Finale Version 21. Oktober 2008 lic. iur. Reto Dietschi dconsulting

Mehr

AUSZUG AUS DEM PROTOKOLL DES REGIERUNGSRATES DES KANTONS SOLOTHURN

AUSZUG AUS DEM PROTOKOLL DES REGIERUNGSRATES DES KANTONS SOLOTHURN AUSZUG AUS DEM PROTOKOLL DES REGIERUNGSRATES DES KANTONS SOLOTHURN VOM NR. Informations- und Datenschutzverordnung (InfoDV). Erwägungen.. Allgemeines Die Verordnung vollzieht das Informations- und Datenschutzgesetz

Mehr

Sana / Sana Plus Erweiterte Behandlungskosten

Sana / Sana Plus Erweiterte Behandlungskosten Sana / Sana Plus Erweiterte Behandlungskosten Bestimmungen über die Zusatzversicherung Sana / Sana Plus Ausgabe 0609 Inhaltsübersicht 1. Umfang der Versicherung 1.1 Zweck 1.2 Versicherte Person 1.3 Übertritt

Mehr

Umsetzung des Datenschutzes mit Hilfe einer GRC Software. Simon Bislin Corporate Risk Manager / Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Umsetzung des Datenschutzes mit Hilfe einer GRC Software. Simon Bislin Corporate Risk Manager / Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Umsetzung des Datenschutzes mit Hilfe einer GRC Software Simon Bislin Corporate Risk Manager / Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Agenda Ivoclar Vivadent AG Zahlen und Fakten Corporate Governance Programm

Mehr

F 3.1 AUFBAU DES QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEMS

F 3.1 AUFBAU DES QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEMS Ökumenische Friedrichsdorf AUFBAU DES 1. EINFÜHRUNG Das Qualitätsmanagementsystem der Ökumenischen Friedrichsdorf dient der Unternehmensführung als Instrument zur Realisierung der stationsinternen Qualitätspolitik

Mehr

Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz

Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz Mehr Sicherheit im Krankenhaus Arbeitnehmervertretung, Datenschutz und Technikeinsatz Warum, wann und wie die Arbeitnehmervertreter und Datenschützer ins Boot genommen werden sollen Verband für Sicherheitstechnik

Mehr

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Eine Information des Datenschutzbeauftragten der PH Freiburg Stand: 11.03.2010 Inhalt Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses... 1 Vorbemerkung...

Mehr

Haftungsrisiken von IT-Verantwortlichen. Rechtsanwälte Dr. Koos & Kollegen, Weißenburger Straße 8, 63739 Aschaffenburg

Haftungsrisiken von IT-Verantwortlichen. Rechtsanwälte Dr. Koos & Kollegen, Weißenburger Straße 8, 63739 Aschaffenburg Haftungsrisiken von IT-Verantwortlichen Fallbeispiel: Die Tochterfirma eines weltweit tätigen Konzerns betreibt in Deutschland ein eigenes Rechenzentrum, welches bei einem Brand innerhalb des Firmengebäudes

Mehr

Gutachten. Sicherheit MOUNT10 COMBO ECO PRO aus rechtlicher Sicht

Gutachten. Sicherheit MOUNT10 COMBO ECO PRO aus rechtlicher Sicht Sascha Daniel Patak Dr.iur. Rechtsanwalt Oberwachtstrasse 13 8700 Küsnacht ZH Direkt +41 44 991 1211 Office +41 44 991 1212 Fax +41 44 991 12 65 sp@gplegal.ch /www.gplegal.ch Gutachten Sicherheit MOUNT10

Mehr

Funktion der FINMA im Wettbewerb der Zusatzversicherer

Funktion der FINMA im Wettbewerb der Zusatzversicherer Funktion der FINMA im Wettbewerb der Zusatzversicherer 18. März 2015 / Trendtage Gesundheit Luzern Markus Geissbühler, Leiter Abteilung Krankenversicherung 2 31. Januar 2014 3 31. Januar 2014 Inhalte Aufgaben

Mehr

Internes Kontrollsystem (IKS) Theoretischer Input und Rahmenbedingungen

Internes Kontrollsystem (IKS) Theoretischer Input und Rahmenbedingungen Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO TCAM Internes Kontrollsystem (IKS) Theoretischer Input und Rahmenbedingungen Tony Erb 04. Juni

Mehr

PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung

PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung PRS Patienten-Rechtsschutzversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Ausgabe: 2004 Inhaltsübersicht 1. Grundlage der Versicherung 1.1 Versicherungsträger 1.2 Gemeinsame Bestimmungen 1.3 Kollektivvertrag

Mehr

BIG DATA Herausforderungen für den Handel

BIG DATA Herausforderungen für den Handel BIG DATA Herausforderungen für den Handel RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 2 1 Überblick Worum geht s. Big Data. Was ist Big Data. Beschaffung und Bearbeitung

Mehr

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Zentral-Prüfungskommission. Berufsprüfung 2012. Soziale Krankenversicherung (KV)

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Zentral-Prüfungskommission. Berufsprüfung 2012. Soziale Krankenversicherung (KV) SVS Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute Zentral-Prüfungskommission Berufsprüfung 01 Soziale Krankenversicherung (KV) Aufgaben : Prüfungsdauer: Anzahl Seiten der Prüfung (inkl. Deckblatt):

Mehr

Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20)

Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20) Gemeindeverwaltung Worb, Präsidialabteilung, Bärenplatz 1, Postfach, 3076 Worb Telefon 031 838 07 00, Telefax 031 838 07 09, www.worb.ch Datenschutz-Management-System Datenschutzpolitik (13/20) Autorin/Autor:

Mehr

Beispiele aus der anwaltlichen Praxis

Beispiele aus der anwaltlichen Praxis Die Nutzung von personenbezogenen Daten in Deutschland, der Schweiz und cross-border Beispiele aus der anwaltlichen Praxis Auftragsdatenverarbeitung zwischen Anbieter von IT- Lösungen und TK-Provider schweizerisches

Mehr

Stellungnahme der ARGE DATEN zum Entwurf: Verordnung zur Implementierung von ELGA (ELGA-VO) 1. EINLEITUNG

Stellungnahme der ARGE DATEN zum Entwurf: Verordnung zur Implementierung von ELGA (ELGA-VO) 1. EINLEITUNG 1. EINLEITUNG Gemäß 17 Gesundheitstelematikgesetz 2012 (GTelG 2012) hat der Bundesminister für Gesundheit eine eigene ELGA-Ombudsstelle einzurichten und sicherzustellen, dass die Rechte der ELGA- von der

Mehr

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich RA Marcel Keienborg Zur Geschichte des Datenschutzes Die Wiege des Datenschutzes: In den USA (1960er/70 Jahre) Privacy Act of 1974 Debatten

Mehr

Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle)

Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle) Das Führen eines Verfahrensverzeichnisses (auch bei gemeinsamen Verfahren und bei gemeinsamen Verfahren mit zentraler Stelle) Version 1.0 Ausgabedatum 20. März 2013 Status in Bearbeitung in Abstimmung

Mehr

D a t e n s c h u t z - M a n a g e m e n t s y s t e m

D a t e n s c h u t z - M a n a g e m e n t s y s t e m Leitfaden D a t e n s c h u t z - M a n a g e m e n t s y s t e m Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Datenschutzrechtliche Anforderungen... 2 2.1 Gesetzmässigkeit ( 8 IDG)... 4 2.2 Verhältnismässigkeit ( 8 IDG)...

Mehr

BIG DATA. Herausforderungen für den Handel. RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch

BIG DATA. Herausforderungen für den Handel. RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch BIG DATA Herausforderungen für den Handel RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 2 Überblick Worum geht s. Was ist Big Data. Beschaffung und Bearbeitung von Datensätzen.

Mehr

Ospita Spitalversicherung. Bestimmungen über die Zusatzversicherung Ospita Ausgabe: 0609

Ospita Spitalversicherung. Bestimmungen über die Zusatzversicherung Ospita Ausgabe: 0609 Ospita Spitalversicherung Bestimmungen über die Zusatzversicherung Ospita Ausgabe: 0609 Inhaltsübersicht 1. Umfang der Versicherung 1.1 Zweck 1.2 Versicherte Person 1.3 Versicherungsmöglichkeiten 1.4 Übertritt

Mehr

Aktuelle Bedrohungslage

Aktuelle Bedrohungslage Aktuelle Bedrohungslage Seite 1 Seite 2 Waltenhofen Neuss Wiesbaden Waltenhofen Neuss Wiesbaden Security Webinar Der Weg zu Ihrem ganzheitlichen Security-Konzept in 6 Schritten Die nachfolgende Ausarbeitung

Mehr

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services vom 19.9.2011 Als Bestandteil zum Antrag für den Remote Access, werden die Einsatzmöglichkeiten, die Richtlinien und Verantwortlichkeiten für die Zugriffe

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Musterfirma Musterstraße 123 09876 Musterort Ralf Bergmeir Verfahrensverzeichnis nach 4g BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Mehr