Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter"

Transkript

1 Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Profi MR MMag. Dr. Kotschy Datenschutz- expertin DI Zeilinger Univ.-Prof. Mag. Dr. Brodil Mag. Dr. König, LL.M., MA Erste Group Bank AG N. Nagel RA Dr. Magerl, LL.M. Haslinger/Nagele & Partner Prof. (FH) DI Dr. Schaumüller-Bichl FH Oberösterreich A. Jenzer Dr. Grünanger Gerlach Rechtsanwälte Mag. Spanner Ing. Mandl FH Hagenberg Universität Wien IBM Österreich GmbH VSG Direktwerbung GmbH ÖBB-Holding AG Cyber Defense Consulting Experts OG 17. August 08. September 2015, Wien 06. Oktober 05. November 2015, Wien 15. Februar 16. März 2016, Wien Von den Besten lernen.

2 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Pr Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Alle, die in einem Unternehmen, einer Behörde oder einer anderen Institution die Verantwortung für Kunden- und/oder Mitarbeiterdaten tragen, müssen mit den Grundsätzen des Datenschutzes bestens vertraut sein, wenn sie eine empfindliche Rufschädigung vermeiden möchten. Wer es nicht schafft, seine Kunden- und Mitarbeiterdaten gegen Missbrauch und unbefugten Zugriff zu schützen, setzt das Vertrauen der Öffentlichkeit aufs Spiel. Ein wichtiger Themenbereich der Akademie ist der kompakte Überblick über die aktuell geltenden Datenschutzregeln. Weiters wird Ihnen veranschaulicht, welche Vorkehrungen seitens des Unternehmens / der Behörde getroffen werden müssen. Somit bietet die Akademie nicht nur eine profunde und kompakte Darstellung des österreichischen Datenschutzrechts, sondern zeigt auch auf, wie Datenschutz auf die wichtigsten Teilbereiche im Unternehmen anzuwenden ist, insbesondere im Bereich Marketing und Human Resource Management. Auch auf die speziellen datenschutzrechtlichen Probleme des Behördenbereichs wird entsprechend eingegangen. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen bieten Ihnen die ReferentInnen auch Erfahrungsberichte aus der Praxis: Welche organisatorischen Voraussetzungen müssen in der Institution geschaffen werden, damit Datenschutz verlässlich eingehalten wird? Anhand von praktischen Beispielen wird demonstriert, wie die zahlreichen datenschutzrechtlichen Pfl ichten eines Unternehmens, wie Information, Meldung, Genehmigungseinholung im internationalen Datenverkehr u. v. m., rasch und zielführend erfüllt werden können. Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass von europäischer Seite ein Datenschutzbeauftragter für Unternehmen stark befürwortet wird. Auch werden in diesem Zusammenhang Bedingungen für einen zwingenden Datenschutzbeauftragten diskutiert. Mögliche Kriterien wären z. B. die Bearbeitung der Daten von mehr als Personen innerhalb von 12 Monaten oder die Anwendung sensibler Daten mit hohem Risiko. Die Seminare informieren Sie über den letzten Stand in Theorie & Praxis des Datenschutzes. Nach Absolvierung der ersten beiden Tage sind die Module 3, 4 und 5 zeitlich flexibel buchbar! Teilnehmerkreis Datenschutzverantwortliche /-beauftragte in Unternehmen TechnikerInnen; MitarbeiterInnen in IT-Abteilungen Mitglieder der Geschäftsführung Führungskräfte Entscheidungsträger der öffentlichen Verwaltung MitarbeiterInnen in Rechts- und Revisionsabteilungen MitarbeiterInnen in Marketing-Abteilungen 2

3 ofi Abschluss & Zertifikat CIS-Zertifikat zum Datenschutzbeauftragten Die anerkannte Zertifi zierungsorganisation CIS Certifi cation & Information Security Services GmbH ist auf Informationssicherheit nach ISO/IEC und IT-Service-Management nach ISO/IEC spezialisiert. Aufgrund ihrer staatlichen Akkreditierung durch das BMWFW ist CIS berechtigt, Systemzertifi zierungen von Unternehmen durchzuführen. Weiters kann CIS Prüfungen abnehmen und Personenzertifi kate erteilen. CIS-Zertifi kate genießen bei Unternehmen und Behörden im In- und Ausland einen exzellenten Ruf. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre fachlichen Kenntnisse von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen. Investition 320, exkl. USt ARS Zertifikat Als Voraussetzung für den Erwerb eines ARS Zertifi kats legen Sie nach Absolvierung aller 5 Module eine Prüfung ab. Das Zertifi kat bescheinigt die Absolvierung und den positiven Abschluss der Akademie und dient als Nachweis Ihrer erworbenen Kenntnisse. Investition 150, exkl. USt ARS Teilnahmebestätigung Falls Sie keine Prüfung ablegen möchten, bekommen Sie, wie bei jedem abgeschlossenen ARS Seminar, eine kostenlose Teilnahmebestätigung. Prüfung (CIS-Prüfung bzw. ARS-Prüfung) Der Wissens-Check für den Erhalt der Zertifi kate fi ndet ca. 2 3 Wochen nach Absolvierung der Akademie statt (Termine siehe letzte Seite). Die Prüfungsdauer beträgt 60 Minuten und der Pürfungsort ist Wien. Wählen Sie zwischen den oben genannten Abschlussmöglichkeiten! Programm Datenschutzrecht aktuell ein Überblick MR MMag. Dr. Kotschy» Anwendungsbereiche von Datenschutzvorschriften Die EU-Datenschutz-Richtlinie (95/46/EG) Die E-Privacy -Richtlinie (2002/58/EG idgf) Das österreichische Datenschutzgesetz 2000 Grundrecht auf Datenschutz Die Terminologie des Datenschutzgesetzes 2000 idgf Öffentlicher und privater Sektor Räumlicher Anwendungsbereich des DSG 2000 Zulässigkeit der Verwendung von Daten Datenübermittlung ins Ausland Datensicherheitsmaßnahmen Datengeheimnis Meldepfl ichten an das Datenverarbeitungsregister Rechte der Betroffenen Rechtsschutz und Rechtsschutzbehörden Schadenersatz Strafbestimmungen 17. August 2015, Wien 06. Oktober 2015, Wien 15. Februar 2016, Wien 3

4 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Pr Auftraggeberpflichten & Rolle des Datenschutzbeauftragten MR MMag. Dr. Kotschy, N. Nagel» Die Erfüllung der besonderen Auftraggeberpfl ichten im Unternehmen/in der Behörde bei der Verwendung von personenbezogenen Daten Workshop mit Fallbeispielen! Kurzer Überblick über die besonderen Auftraggeberpfl ichten nach dem DSG 2000 idgf Meldung von Datenanwendungen an das DVR nach 16 ff DSG 2000 idgf (u. a. richtiges Ausfüllen der vorgeschriebenen Formulare) Auskunftserteilung nach 26 DSG 2000 Richtigstellung und Löschung nach 27 DSG 2000 und Widerspruch nach 28 DSG 2000 Information der Betroffenen nach 24 DSG 2000, einschließlich der Information von Internet-Nutzern Formulierung von Privacy Policies auf Webseiten Data Breach Notifi cation nach 24 Abs. 2a DSG 2000 idgf Formulierung von Zustimmungserklärungen Erlangung von Genehmigungen für den internationalen Datenverkehr Abschluss von Dienstleistervereinbarungen 18. August 2015, Wien 07. Oktober 2015, Wien 16. Februar 2016, Wien» Die Stellung des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen/in der Behörde Fachliche Anforderungen an den Datenschutzbeauftragten Organisatorische Eingliederung Verantwortung und Haftung (inklusive strafrechtlicher Aspekte)» Die Rolle des Datenschutzbeauftragten bei der Erfüllung dieser Pfl ichten Herstellung des Überblicks über die datenschutzrelevante Situation im Unternehmen/in der Behörde Information und Beratung der Geschäfts-/Behördenleitung über die notwendigen Maßnahmen zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Pfl ichten eines Auftraggebers Information/Schulung der Mitarbeiter in datenschutzrechtlichen Belangen Vorbereitung/Durchführung der Erfüllung der Auftraggeberpfl ichten Organisation des Auskunftserteilungsverfahrens Einreichung von Meldungen beim DVR-Register 4

5 ofi Datenschutz & Direktmarketing MR MMag. Dr. Kotschy, A. Jenzer» Off- & online Marketing Bedeutung in Österreich und datenschutzrechtl. Bedingungen Was ist Direktmarketing offl ine und online? Direktmarketing in Österreich ein relevanter wirtschaftlicher Faktor Die Bedeutung von Adressen und Daten im Direktmarketing Die Medien des Direktmarketings Adress- und Datenquellen Adressverlage und Direktmarketingunternehmen Listbroking Datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen für Direktmarketing Eigenwerbung / Fremdwerbung 151 GewO 1994, DMVÖ Code of Conduct Neueste Trends im Direktmarketing und Mobil s (SMS, MMS) Facebook & Co, Social Media Targeting und Re-Targeting Fallbeispiele Datenschutzrechtliche Aspekte von e-marketing 02. September 2015, Wien 20. Oktober 2015, Wien 08. März 2016, Wien Das Unternehmen im Internet RA Dr. Magerl, LL.M.» Datenschutzrechtliche Sonderprobleme Behandlung, Verwendung und Verwertung von -Korrespondenz Sonderregime des Telekommunikationsgesetzes (Vorratsdaten, Spam ) Web-Auftritt des Unternehmens Informations- und Aufklärungspfl ichten im E-Commerce Zustimmungserklärungen im Web 03. September 2015, Wien 08. Oktober 2015, Wien 07. März 2016, Wien Uhr Prof. (FH) Univ.-Doz. DI Dr. Schaumüller-Bichl» Grundlagen Informationssicherheitsmanagement Who is who Datenschutz, IT-Sicherheit und Informationssicherheit Die Anforderungen von 14 DSG 2000 (Datensicherheitsmaßnahmen) Informationssicherheitsmanagement als Basis für die Umsetzung in der Praxis: Ziele und Anforderungen ISO/IEC Aufbau eines ISMS, Verantwortlichkeiten Risikoanalyse, Risikomanagement Zertifi zierung Die ISO/IEC Familie Das Österreichische Informationssicherheitshandbuch DI Zeilinger» Big Brother Überwachung im Internet Technologie vs. Privacy/Datenschutz 10 Dinge, die man über das Internet wissen sollte Überwachung im Internet warum, wo und wie? NSA, Snowden & Co was haben wir 2013 gelernt? Kann ich mich vor Überwachung im Internet schützen? Tipps und Tools 5

6 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Pr Verwendung von Mitarbeiterdaten Mag. Dr. König, LL.M., MA, Dr. Grünanger (Sept.), Univ.-Prof. Mag. Dr. Brodil (Nov.)» Datenschutz im Arbeitsverhältnis inkl. Videoüberwachung & neue Medien Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten was ist zulässig? Unterschied zwischen Übermittlung und Überlassung von Arbeitnehmerdaten Datenerhebung von Bewerbern und zulässige Speicherdaten 08. September 2015, Wien 05. November 2015, Wien 16. März 2016, Wien Die Verwaltung / Speicherung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit ausgeschiedenen Mitarbeitern Dienstnehmerdaten & deren Erfassung in einer Konzerndatenbank inkl. Informationen zu Informationsverbundsystemen Zustimmungsrechte des Arbeitnehmers in Bezug auf die Ermittlung, Verarbeitung und Übermittlung seiner Daten Betriebsrat und Arbeitnehmerdaten Überlassung von AN-Daten an externe Dienstleister (z. B.: Steuerberater, Rechtsanwalt) Internationaler Datenverkehr im Arbeitsverhältnis / Datenverwendung zur Mitarbeiterentwicklung Skills-Datenbanken / Schulungsplanung Datenverwendung zur Mitarbeiterkontrolle Arbeitserfolgskontrolle / Arbeitszeitkontrolle Zutrittskontrollsysteme / Internet- und -Policy für Mitarbeiter Videoüberwachung im Betrieb / Whistleblowing Optionale Module Als TeilnehmerIn der gesamten Akademie haben Sie die Möglichkeit, folgende Spezialisierungsmodule mit 10% Ermäßigung zu buchen. Weitere Details und Informationen fi nden Sie auf unserer Website unter Grundlagen der IT- und Informationssicherheit Mag. Spanner, Ing. Mandl» Einführung in die Informationssicherheit Abgrenzung zum Datenschutz Grundlagen und Prinzipien eines Risikomanagementprozesses» Mehrwert eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) in der Praxis Security Awareness Bildung Praktische Tipps für die richtige Auswahl von Sicherheitslösungen und Prozessen 18. Jänner 2016, Wien 6 Der IT-Notfallplan in der Praxis Ing. Mandl» Bedrohungsbilder im Wandel Wie sieht es derzeit wirklich aus? Welche Angriffsszenarien gibt es? Organisierte Kriminalität im Cyber Space Drive-by-Infektionen u. v. m.» Schadensoftware Detailinformationen & Erfahrungsberichte Was wir daraus lernen können (Praxisbeispiele)» Der IT-Notfallplan 23. Februar 2016, Wien

7 ofi Von den Besten lernen. Fachliche Leitung MR MMag. Dr. Waltraut Kotschy DPCC Unternehmensberatung; vormals langjähriges geschäftsführendes Mitglied der Datenschutzkommission und Leiterin der Datenschutzabteilung im Bundeskanzleramt; Verfasserin der Regierungsvorlage zum DSG Mit unseren Experten aus Praxis & Wissenschaft RA Dr. Michael Magerl, LL.M. Seit 2009 Partner bei Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH, Team Bank- und Kapitalmarktrecht; Tätigkeitsschwerpunkte: Bank- und Bankvertragsrecht, Sanierungsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht. Prof. (FH) Univ.-Doz. DI Dr. Ingrid Schaumüller-Bichl Leiterin des Information Security Compliance Centers der FH OÖ, Professorin an der FH OÖ; Präsidiumsmitglied der OCG, österreichische Repräsentantin in IFIP TC11 sowie Mitglied der Permanent Stakeholders Group (PSG) der ENISA und der Arbeitsgruppe 001/27 IT-Sicherheit im Austrian Standards Institute; fachliche Schwerpunkte: Sicherheitsmanagement, Risikomanagement, Zertifi zierung. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Brodil Lehrt am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien; zahlreiche Publikationen auf diesem Gebiet sowie fachlicher Leiter der jährlichen Wiener Oktober-Gespräche ; Vortragender an der TU Wien; Mitglied des Datenschutzrates. Mag. Dr. Gregor König, LL.M., MA Seit 2014 Group Data Protection Offi cer in der Erste Group Bank AG; zuvor langjährig in leitender Stellung in der Geschäftsstelle der Datenschutzkommission und seit Mitte 2010 auch als deren stv. geschäftsführendes Mitglied; Lehrtätigkeit an der Universität Wien und an der FH Burgenland; zahlreiche Publikationen und Vorträge zum Thema Datenschutz im In- und Ausland. Anton Jenzer Geschäftsführer der VSG Direktwerbung GmbH und der Anton Jenzer Consulting GmbH; zuvor bei der Schober Group als Vorsitzender der Geschäftsführung tätig; Präsident des DMVÖ und Vorstandsmitglied der FEDMA mit Sitz in Brüssel; Dozent und Lektor für Dialog-Marketing; Fachautor sowie -vortragender. DI Markus Zeilinger Seit 2006 als hauptberufl icher Lektor für Netzwerk- und Kommunikationssicherheit am Department Sichere Informationssysteme der FH Oberösterreich in Hagenberg tätig; Schwerpunkte: Computernetzwerke, Netzwerksicherheit, Anomalieerkennung in Computernetzwerken und IT-Frühwarnung. Dr. Josef Grünanger Rechtsanwaltsanwärter bei Gerlach Rechtsanwälte; war davor u. a. als Universitätsassistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien tätig; trägt laufend zum Arbeitsrecht vor; Studium in Wien und Rotterdam. Nicolas Nagel Seit 2009 Data Privacy Offi cer Austria & Switzerland (Konzernbeauftragter für Datenschutz) bei IBM Österreich GmbH, Wien; Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten (u. a.): Beratung zu gesetzlichen Anforderungen rund um den Datenschutz, Entwicklung und Unterstützung von globalen Data Privacy und Compliance Programmen, Unterstützung von Projekt- und Prozessverantwortlichen bei der Identifi kation von Risiken und der wirksamen Maßnahmenplanung sowie Implementierung von Datenanwendungen; laufende Aus- und Weiterbildung im Bereich Datenschutz; Abwicklung behördlicher Datenschutzverfahren, Datenschutz in Kundensituationen. Ing. Thomas Mandl Cyber Defense Consulting Experts OG; seit 1988 in der Technik- und IT-Branche tätig, zuletzt u. a. viele Jahre als CTO bei IKARUS Security Software, dem einzigen österreichischen Hersteller und Know-how- Träger für Anti-Virus-Lösungen, tätig; Inhaber von europ. Softwarepatenten im Bereich Soft- und Hardware Security; Spezialgebiete: UNIX/Linux und Windows OS Hardening, forensische Analysen von Hacker- und Virenattacken, Firewalls und Intrusion- Detection-Systeme, Penetration Tests und Security Audits; Lektor und Fachreferent (u. a. an der Donau-Universität Krems und an der FH Technikum Wien). Mag. Manfred Spanner Konzern Chief Information Security Offi cer (Konzern CISO) der ÖBB-Holding AG; für die Informationssicherheit des ÖBB-Konzerns verantwortlich; Aufgabenbereich: konzernweite Verfolgung und Implementierung der Strategie der Informationssicherheit im ÖBB- Konzern; Lehrtätigkeit an der FH St. Pölten, Fachautor, mehrfach zertifi ziert. 7

8 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Profi im Überblick Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Sommer 2015 Herbst 2015 Frühjahr 2016 Uhrzeit Basispaket Optional Investition exkl. USt Gesamt (5-tägig) , * 1 Datenschutzrecht aktuell , 2 Auftraggeberpfl ichten & Rolle des Datenschutzbeauftragten , 3 Datenschutz & Direktmarketing , 4 Das Unternehmen im Internet nur im Rahmen 5 Verwendung von Mitarbeiterdaten der Akademie buchbar Abschlussprüfung (nicht verpfl ichtend) inkl. CIS-Zertifi kat , Wien , Wien , Abschlussprüfung (nicht verpfl ichtend) inkl. ARS-Zertifi kat , Wien , Wien , Sparen Sie 10 % bei der Buchung der optionalen Module 6 Grundlagen der IT- & Informationssicherheit , 7 Der IT-Notfallplan in der Praxis , Ich bestelle die Seminarunterlage(n) zu 40 % (1-tägig) des Seminarbeitrags folgender Module da ich an der Teilnahme verhindert bin. Voraussetzung: Teilnahme am Seminar Datenschutzrecht aktuell. DVR Nr.: Gleich anmelden! offi oder TEILNEHMER/IN Name / Vorname / Titel Aufgabenbereich / Abteilung / Tel. / Mobil 2. TEILNEHMER/IN Name / Vorname / Titel Aufgabenbereich / Abteilung / Tel. / Mobil FIRMA Branche/ Firma Adresse für Rechnungsversand Tel./Fax Datum Unterschrift Ich bin einverstanden, dass meine Daten elektronisch ge speichert werden und ich per Fax/ über weitere Veranstaltungen informiert werde. Gerichtsstand ist Wien. Veranstaltungsorte Wien ARS Seminarzentrum, Schallautzerstraße 2 4, 1010 Wien Ihre Investition/Ermäßigungen *Gesamt: 1.980, exkl. USt (Bei Buchung der gesamten Akademie exkl. Zertifi kat) 1-tägig: 450, bzw. 540, exkl. USt (Bei Buchung einzelner Module) Zertifikat: CIS 320, bzw. ARS 150, exkl. USt 30 % (per TN) ab 10 TeilnehmerInnen eines Unternehmens 10 % (per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens 20 %* für RA-KonzipientInnen, WT-Berufsanw., NO-KandidatInnen *Ermäßigungen, Rabatte, Frühbucherbonus etc. sind nicht addierbar und werden vom Rechnungs-Bruttobetrag in Abzug gebracht! Der ermäßigte Preis für das optionale Seminar gilt ausschließlich für Teilnehmer der gesamten Akademie. Gebühren verstehen sich inkl. Seminarunterlagen. An jedem Seminartag Begrüßungskaffee, Erfrischungsgetränke, Mittagessen (Ganztag) bzw. Pausen-Snack (Halbtag). Exkl. 20 % USt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens und nach Maßgabe freier Plätze berücksichtigt. Wir ersuchen Sie, nach Erhalt der Rechnung die Teilnahmegebühr bis zum Seminartermin zu überweisen. Die Rechnung wird per versendet. Seminarunterlagen können nicht retourniert werden! Wir haben Verständnis, wenn sich Ihre Pläne ändern. Storno: Bei Stornierungen ab 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50 % des Seminar betrages, bei Stornierungen oder Nicht erscheinen am Veranstaltungstag wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Bei jeder Stornierung beträgt die Bearbeitungsgebühr 40,. Bei einer Um buchung auf einen Folgetermin bleibt die ursprüngliche Rechnung inkl. der Fälligkeit gültig. Zusätzlich wird eine Gebühr von 20, exkl. USt. (ausgenommen am Seminartag: 15 % Aufschlag) in Rechnung gestellt. Stornierungen können ausschließlich schriftlich entgegen genommen werden! Selbst ver ständlich können Sie jedoch gerne eine Ersatzperson nominieren. Die Veranstalter behalten sich vor, Seminare aus wichtigen Gründen zu verschieben sowie Programmänderungen vorzunehmen. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. ARS-Team Inhalt / Konzeption: Simone Gumpinger, LL.B. (WU) Projektorganisation: : Carina Österreicher

Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter 5 Tage zum zertifizierten Datenschutz-Profi MR MMag. Dr. Kotschy Datenschutz- expertin DI Zeilinger Univ.-Prof. Mag. Dr. Brodil Mag. Dr. König, LL.M., MA

Mehr

Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Akademie Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Nur 5 Tage zum Datenschutz-Profi DI Zeilinger A. Jenzer Ing. Mandl Dr. Kröll, LL.M. Unternehmensjuristin Univ.-Prof. Mag. Dr. Brodil RA Dr. Magerl, LL.M.

Mehr

Jahrestagung Datenschutz

Jahrestagung Datenschutz Jahrestagung Datenschutz MR MMag. Dr. Kotschy Datenschutz- Expertin ehem. Bundeskanzleramt... Rechtlicher & technischer Datenschutz Dr. Bresich, LL.M. Datenschutzabteilung Bundeskanzleramt Dr. Kunnert

Mehr

Jahrestagung Datenschutz

Jahrestagung Datenschutz Jahrestagung Datenschutz... Rechtlicher & technischer Datenschutz Dr. Kunnert Datenschutzabteilung Bundeskanzleramt MR MMag. Dr. Kotschy Datenschutz- Expertin ehem. Bundeskanzleramt 1. Tag: Aktuelle gesetzliche

Mehr

ARS-Highlights. Sommerakademien Ihre individuelle Weiterbildung. ... Sommerzeit ist Bildungszeit Auszug aus dem Seminarprogramm

ARS-Highlights. Sommerakademien Ihre individuelle Weiterbildung. ... Sommerzeit ist Bildungszeit Auszug aus dem Seminarprogramm ARS-Highlights Sommerakademien Ihre individuelle Weiterbildung... Sommerzeit ist Bildungszeit Auszug aus dem Seminarprogramm Nutzen Sie die Chance für Ihre Weiterbildung! Erfolg durch Kompetenz Für Ihre

Mehr

Technisch möglich! Rechtlich erlaubt?

Technisch möglich! Rechtlich erlaubt? Technisch möglich! Rechtlich erlaubt? Betriebsrat und Datenschutz 8. Juni 2009 Gerda Heilegger AK Wien, Abt Sozialpolitik Die 3 Säulen S des Schutzes der Privatsphäre re Individualrechtliche Grenzen ABGB,

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. November 2015, Hannover Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de Das Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Datenschutzgesetz Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

Jahrestagung Neuerungen Arbeitsrecht 2016

Jahrestagung Neuerungen Arbeitsrecht 2016 Jahrestagung Neuerungen Arbeitsrecht 2016 o. Univ.-Prof. Dr. Schrank ehem. Universität Wien... Alle Neuerungen & topaktuelle Praxis-Themen RA Dr. Winter CMS Reich- Rohrwig Hainz ao. Univ.-Prof. Dr. Risak

Mehr

Seminarreihe Basiswissen RECHT. für Nicht-Juristen. 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! Bürgerliches Recht Unternehmensrecht

Seminarreihe Basiswissen RECHT. für Nicht-Juristen. 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! Bürgerliches Recht Unternehmensrecht Seminarreihe Basiswissen RECHT Hon.-Prof. Dr. Bydlinski für Nicht-Juristen Dr. Potyka 4 Schwerpunkte / auch getrennt buchbar! BM für Justiz BM für Justiz Univ.-Prof. Dr. Perner Univ.-Prof. Dr. Spitzer

Mehr

ARS-Highlights. Personalverrechnung, Datenschutz & IT. ... Seminarprogramm ab Herbst 2014. Up to date und praxisnah!

ARS-Highlights. Personalverrechnung, Datenschutz & IT. ... Seminarprogramm ab Herbst 2014. Up to date und praxisnah! ARS-Highlights Personalverrechnung, Datenschutz & IT... Seminarprogrm ab Herbst 2014 Up to date und praxisnah! Neuerungen & aktuelle Entwicklungen Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Erfolg durch

Mehr

Lehrgang Office- Management

Lehrgang Office- Management Lehrgang Office- Management Kompetenz & Know-how kompakt in 3 Tagen Einmaliger Themenmix zur sofortigen Anwendung Univ.-Lekt. Mag. Dr. Cerwinka, MSc Coaching & Kommunikation e.u. Mag. Schranz Coaching

Mehr

Jahrestagung Straf- &

Jahrestagung Straf- & Jahrestagung Straf- & Mag. Pilnacek Leiter der Sektion IV BM für Justiz Strafprozessrecht... StRÄG Ä 2015 & Neuerungen aufgrund der Steuerreform 2015 / 2016 Hon.-Prof. SP Dr. Kirchbacher Senatspräsident

Mehr

Jahrestagung. ... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen. ars.at. & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften

Jahrestagung. ... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen. ars.at. & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften Jahrestagung Leasing... Aktuelle Marktentwicklungen, Vertrags gestaltungen & das Bankgeheimniss in Leasinggeschäften Mag. (FH) Steinmann Generalsekretär VÖL Mag. Wolfbauer Finanzmarktexperte Interfi des

Mehr

Jahrestagung Geldwäsche

Jahrestagung Geldwäsche Jahrestagung Geldwäsche ä... TOPAKTUELL: 4. Geldwäsche-Richtlinie Geldwä Mag. Wieser Referent BM für Finanzen Dr. Kodada Abteilungsleiter Finanzmarktaufsicht Neue Steuerinformationen und Geldwäsche Sanktionen-Update

Mehr

Seminarreihe Projektmanagement

Seminarreihe Projektmanagement Seminarreihe Projektmanagement Projekte professionell zum Erfolg führen ü management training & beratung 7 einzeln buchbare Bausteine für Ihre individuelle Schwerpunktsetzung Mag. Diregger Einzelseminare

Mehr

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Vision oder Realität? 8 Seminare für die unternehmerische Fitness! Strategie als Schlüssel für die Zukunft von Produktionsbetrieben Innovations- &

Mehr

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie Ausbildung kompakt in 4 Tagen Energierecht, Management, Kostenmanagement, Technik Dr. Proidl MMag. Suchanek DI Kircher S. Humenberger, MSc DI Dr. Kuras Prof. DI Dr.

Mehr

Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft

Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft Lehrgang Die ersten 100 Tage als Führungskraft Kompetenzaufbau für neue Führungskräfte Entwickelt aus dem Erfolgsseminar Vom MA zur FK Dr. Pichler Mag. Pichler H. Wiepurger o. Univ.-Prof. Dr. Mayrhofer

Mehr

Akademie Compliance für Finanzdienstleister

Akademie Compliance für Finanzdienstleister Akademie Compliance für Finanzdienstleister zum Compliance Officer Dr. Wohlschlägl-Aschberger Mag. Andexlinger, MBA MR Mag. Mahr Bundeskriminalamt Mag. Dr. Scherschneva, MA Dr. Prossinger Bankhaus Spängler,

Mehr

Lehrgang Projektmanagement

Lehrgang Projektmanagement Lehrgang Projektmanagement Projekte professionell zum Erfolg führen Mag. Diregger Bausteine für Ihre Praxis management training & beratung die f u a g eitun r e b ignet e or e V g r g zu ierun z i Auch

Mehr

Datenschutzbestimmungen im Vergleich D.A.CH

Datenschutzbestimmungen im Vergleich D.A.CH Österreich Markante Phasen der Entwicklung: Datenschutzgesetz (1978) - Grundrecht auf Datenschutz, Definitionen (Daten, Betroffene, Auftraggeber, Verarbeiter, ), Meldung der Verarbeitung, Auskunftsrecht,

Mehr

sba Impact 2012 Meldepflicht nach dem Datenschutzgesetz Wen juckt's?

sba Impact 2012 Meldepflicht nach dem Datenschutzgesetz Wen juckt's? Meldepflicht nach dem Datenschutzgesetz Wen juckt's? 1 Agenda Meldungen an das Datenverarbeitungsregister Pflichten Ausnahmen Strafbestimmungen DVR-Online Die EU-Datenschutzverordnung (Entwurf) 2 Siegfried

Mehr

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV

Modul 1: Immobilienbewertung. Modul 2: Immobilienfinanzierung. Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Bank und Immobilienmanagement Seminare Modul 1: Immobilienbewertung Grundlagen Mustergutachten Honorarrichtlinien für SV Modul 2: Immobilienfinanzierung HIKrG 2016 Kreditwürdigkeitsprüfung Mustercheckliste

Mehr

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilien-Makler

Seminarreihe Befähigungsprüfung Immobilien-Makler Seminarreihe Befähigungsprüfung Doz. (FH) Mag. Kothbauer online haus- verwaltung Immobilien-Makler 5 Seminare zur Vorbereitung auf die Konzessionsprüfung! Konzessionsprü M. Klinger, B.A. Allgem. beeid.

Mehr

& GesbR-Reformgesetz. Mag. Fritz. Richterin, Referentin. BM für Justiz. Dr. Potyka Stv. Abteilungsleiter. BM für Justiz. Mag.

& GesbR-Reformgesetz. Mag. Fritz. Richterin, Referentin. BM für Justiz. Dr. Potyka Stv. Abteilungsleiter. BM für Justiz. Mag. Jahrestagung Dr. Barth Abteilungsleiter BMJ Familienrecht Ä ErbRÄ ErbRÄG 2015, F... ErbRÄG 2015, FMedRÄG 2015 & GesbR-Reformgesetz Dr. Pesendorfer Richter LG für ZRS Wien/ BMJ Dr. Fucik Abteilungsleiter

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Jahrestagung. ... inkl. der neuesten Entwicklungen. im Vergaberecht. ars.at

Jahrestagung. ... inkl. der neuesten Entwicklungen. im Vergaberecht. ars.at Jahrestagung... inkl. der neuesten Entwicklungen im Mag. Reisner Richter Bundesverwaltungsgericht Mag. Scherzer Siemens AG Österreich Risikominimierung im öffentlichen Beschaffungswesen Aktuelle Rechtsprechung

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2016 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 14. 18. März 2016, Bonn 13. 17. Juni 2016, Stuttgart 14. 18. November 2016, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ziel der Weiterbildung Aufgrund der weltweiten Vernetzung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen Richtlinien zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Mehr

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0

Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Seminarreihe Zukunft Produktionsbetriebe Industrie 4.0 Vision oder Realität? 8 Seminare für die unternehmerische Fitness! Strategie als Schlüssel für die Zukunft von Produktionsbetrieben Innovations- &

Mehr

IT MANAGER MIT IHK-ZERTIFIKAT Qualifikationsprogramme EU gefördert (ESF) IT Compliance. & Risk Manager IHK (rechtlich orientiert) Rechtsgrundlagen

IT MANAGER MIT IHK-ZERTIFIKAT Qualifikationsprogramme EU gefördert (ESF) IT Compliance. & Risk Manager IHK (rechtlich orientiert) Rechtsgrundlagen Wirtschafts- Akademie Schwaben Informations- und Kommunikationstechnik November 2010 Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds) Gefördert aus Mitteln des Europäischen

Mehr

Lehrgang IT-Recht. Inhalte/Module im Überblick

Lehrgang IT-Recht. Inhalte/Module im Überblick Lehrgang IT-Recht Inhalte/Module im Überblick Module Termine Schwerpunkte/ Inhalte Modul 1 25. März 2011, Modul 2 1. April 2011, Modul 3 8. April 2011, Modul 4 6. Mai 2011, Modul 5 13. Mai 2011, Modul

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken Welchen IT-Risiken ist meine Institution ausgesetzt? Praktische Anleitung zur Erstellung von IT-Risikostrategien 24. 25. März 2014,

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 16. 20. November 2015, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de IT-Sicherheitsbeauftragte

Mehr

Jahrestagung. ... Private Enforcement, Settlements. und aktuellste Judikatur. ars.at. 22. 23. April 2015, Wien 25. 26.

Jahrestagung. ... Private Enforcement, Settlements. und aktuellste Judikatur. ars.at. 22. 23. April 2015, Wien 25. 26. Jahrestagung Kartellrecht... Private Enforcement, Settlements und aktuellste Judikatur Gen.-Dir. Dr. Thanner Generaldirektor BWB Mag. Paulus Richter Bundesverwaltungsgericht Dr. Mair, MBA Bundeskartellanwalt

Mehr

Jahrestagung Aufsichtsrat... inklusive Diskussion mit Experten aus der Praxis

Jahrestagung Aufsichtsrat... inklusive Diskussion mit Experten aus der Praxis Dr. Frizberg Vorsitzender des Aufsichtsrates Verbund AG Jahrestagung Aufsichtsrat... inklusive Diskussion mit Experten aus der Praxis Univ.-Prof. HR Dr. Kodek, LL.M. Hofrat Oberster Gerichtshof WP/StB

Mehr

Jahrestagung. Arbeitssicherheit. ... Aktuelle Informationen. & Neuerungen. ars.at

Jahrestagung. Arbeitssicherheit. ... Aktuelle Informationen. & Neuerungen. ars.at Jahrestagung DI Rauter Abt. Technischer Arbeitnehmerschutz Zentral- Arbeitsinspektorat... Aktuelle Informationen & Neuerungen Ing. Huber voestalpine Steel Division Dr. Strauß Geschäftsführung TÜV NORD

Mehr

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Gesetzliche Änderungen Handlungsbedarf im Unternehmen 3 Termine: Hannover, Köln, Stattgart Nach einer Serie von Datenskandalen hat der deutsche

Mehr

Jahrestagung Gesellschaftsrecht

Jahrestagung Gesellschaftsrecht Jahrestagung Gesellschaftsrecht... Aktuelles bei Personen gesellschaften, RÄG 2014 & Judikatur-Update! o. Univ.-Prof. Dr. Karollus Vorstand des Instituts für Unternehmensrecht Universität Linz MMag. Dr.

Mehr

Jahrestagung Gesellschaftsrecht

Jahrestagung Gesellschaftsrecht Jahrestagung Gesellschaftsrecht... inkl. aktueller legistischer Entwicklungen Dr. Potyka, LL.M. Stellvertretender Abteilungsleiter Unternehmens- & Gesellschaftsrecht BM für Justiz Univ.-Prof. RA Dr. Reich-Rohrwig

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie 3- und 5-tägige Ausbildung zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz DI Dr. Plas DI Dr. Benke Prof. DI Dr. Bruck Dr. Isensee Dr. Proidl E-Control GmbH Dr. Sander,

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Jahrestagung Erbrecht &

Jahrestagung Erbrecht & Jahrestagung Erbrecht & Univ.-Prof. Dr. Schauer Institut für Zivilrecht Universität Wien Vermögensweitergabe EU-ErbrechtsVO, ErbR weitere aktuelle Entwicklungen!... EU-ErbrechtsVO, ErbRÄG 2015 & Dr. Pesendorfer

Mehr

Jahrestagung Bilanzbuchhalter

Jahrestagung Bilanzbuchhalter Jahrestagung Bilanzbuchhalter 2013... KöSt ö Richtlinien 2013 und SEPA-Einführung ü im Fokus! GL Dr. Melhardt Leiter USt-Abteilung BM für Finanzen HR Steiner Verrechnungspreis-Experte Mag. Feckter Umsatzsteuer-

Mehr

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Mobile IT-Infrastrukturen in Unternehmen sicher und erfolgreich managen Kurzbeschreibung Mobilität der

Mehr

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste der SPIE GmbH SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste bundesweit Die Datenschutzdienste sind ein Consulting-Bereich der SPIE GmbH. Für Kunden der unterschiedlichsten Branchen nehmen

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ziel der Weiterbildung Aufgrund der weltweiten Vernetzung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen Richtlinien zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Datenschutz in der sozialen Beratung Seminar vom 24. bis 25. Juni 2014 in Frankfurt/M. Ausgangssituation

Mehr

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden Die Notwendigkeit Server technisch vor Angriffen zu schützen ist

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2015 Q054 MO (Prüfung) Termin: 03.12.2015 (Prüfung) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige und bereits

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Controlling- Akademie

Controlling- Akademie Controlling- Akademie Vom Basis- zum Spezialwissen in 8 Tagen mit anerkanntem ARS-Zertifikat Mag. Diregger Mag. (FH) Matzka Dkffr. Bandszus-Sommer Mag. Lavaulx-Vrecourt Mag. (FH) Meidlinger, CFA DI Dr.

Mehr

Datenschutz für Künstler- und

Datenschutz für Künstler- und Datenschutz für Künstler- und Eventagenturen Dr. Günther FEUCHTINGER Abteilung Rechtspolitik www.wko.at/rp der Wirtschaftskammer Wien 1 Dr. Günther FEUCHTINGER/Datenschutz für Künstler- und Eventagenturen

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

24. Februar 2014, Bonn

24. Februar 2014, Bonn Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Akademie Compliance für Finanzdienstleister

Akademie Compliance für Finanzdienstleister Akademie Compliance für Finanzdienstleister zum Compliance Officer Mag. Andexlinger Dkffr. Univ. Rebmann MR Mag. Mahr Finanzmarkt- aufsicht PwC RA Dr. Zahradnik Dr. Prossinger MR Wiesenfellner Bundeskriminalamt

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Technische Aspekte der ISO-27001

Technische Aspekte der ISO-27001 ISO/IEC 27001 - Aktuelles zur IT-Sicherheit Technische Aspekte der ISO-27001 Donnerstag, 19. September 2013, 14.00-18.30 Uhr Österreichische Computer Gesellschaft. 1010 Wien Überblick Norm Anhang A normativ

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ziel der Weiterbildung Aufgrund der weltweiten Vernetzung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen Richtlinien zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Jahrestagung Vergaberecht

Jahrestagung Vergaberecht ... inkl. Stream Bau & IT Dr. Fruhmann Leiter des Referats V/8/a Bundeskanzleramt RA Mag. Harrer Expertin für Vergabe-, Bau- & Zivilrecht Harrer Schneider RAe GmbH Dr. Fink Selbständiger Rechtsanwalt in

Mehr

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes Datenschutz & IT Lothar Becker Thalacker 5a D-83043 Bad Aibling Telefon: +49 (0)8061/4957-43 Fax: +49 (0)8061/4957-44 E-Mail: info@datenschutz-it.de

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds)

Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds) Wirtschafts- Akademie Schwaben Informations- und Kommunikationstechnik Juni bis Dezember 2011 Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds) IT MANAGER MIT IHK-ZERTIFIKAT

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand

Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand Praxisorientierter Zertifikatslehrgang Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand Effektives Compliance Management mit Darstellung der ISO-Norm 19600 und IDW Prüfungsstandard 980 Gesetzliche Bestimmungen

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Update STEUERN HERBST 2015

Update STEUERN HERBST 2015 Webinar-Reihe Update STEUERN HERBST 2015 AKTUELLE GESETZGEBUNG inkl. Update Steuerreform 2015/16 in 120 Minuten Modul I: Update Lohnsteuer, 30. September 2015 Modul II: Update Umsatzsteuer, 21. Oktober

Mehr

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient!

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis WEBINARE Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit, 2.12.2014 Modul II: Sachbezüge,

Mehr

Grundzüge des Datenschutzrechts

Grundzüge des Datenschutzrechts Linde Praktikerskripten Grundzüge des Datenschutzrechts von Kaja Unger, Prof. Dr. Werner Hauser 1. Auflage 2011 Grundzüge des Datenschutzrechts Unger / Hauser schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

BETTER.SECURITY AWARENESS FÜR INFORMATIONSSICHERHEIT

BETTER.SECURITY AWARENESS FÜR INFORMATIONSSICHERHEIT FÜR INFORMATIONSSICHERHEIT FÜR INFORMATIONSSICHERHEIT Informationssicherheit bedingt höhere Anforderungen und mehr Verantwortung für Mitarbeiter und Management in Unternehmen und Organisationen. Awareness-Trainings

Mehr

Social Media für Personaler

Social Media für Personaler Social Media für Personaler Personalrekrutierung mit XING, Facebook, Twitter & Co. Am 17. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie Social Media für Ihre Aufgaben im HR-Bereich effektiv nutzen

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement

KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement KDZ-Lehrgang KDZ-Lehrgang: Beteiligungsmanagement 20209PB Mai September 2013, Linz (Hotel Steigenberger) Lehrgangsbeschreibung Verwaltungsreformen wie auch die finanzielle Situation von Bund, Ländern,

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Lehrgang Energiebeauftragter

Lehrgang Energiebeauftragter Lehrgang Energiebeauftragter Energie 3- und 5-tägige Ausbildung zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz DI Dr. Plas DI Dr. Benke Prof. DI Dr. Bruck Dr. Isensee Dr. Proidl E-Control GmbH Dr. Sander,

Mehr

RHENUS OFFICE SYSTEMS. Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz

RHENUS OFFICE SYSTEMS. Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz RHENUS OFFICE SYSTEMS Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz SCHUTZ VON INFORMATIONEN Im Informationszeitalter sind Daten ein unverzichtbares Wirtschaftsgut, das professionellen Schutz verdient.

Mehr

Jahrestagung Stiftungen

Jahrestagung Stiftungen Jahrestagung Stiftungen... Fokus Steuern & Privatrecht Dr. Bodis Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuer BM für Finanzen Univ.-Doz. StB Dr. Fraberger, LL.M. Steuerberater KPMG Alpen- Treuhand GmbH

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ARBEITSRECHT INTENSIV FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE mit DEM Experten Univ.Prof. Dr. Mazal Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter

Mehr

Jahrestagung Beenden von. Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von. Arbeitsrecht & Human Resources. ars.at

Jahrestagung Beenden von. Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von. Arbeitsrecht & Human Resources. ars.at Jahrestagung Beenden von o. Univ.-Prof. Dr. Schrank Arbeitsrechts- Experte ehem. Universität Wien Arbeitsverhältnissen... Im Fokus von Arbeitsrecht & Human Resources RA Dr. Maier, LL.M. Rechtsanwalt &

Mehr

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf Fachseminar: Social Media und Web 2.0 04.05.11 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf Social Media und Web 2.0 Facebook, Twitter und Co. - was bedeutet Web 2.0? Was sind Social Media? Blogs, Wikis, Twitter-Accounts,

Mehr

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v.

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. binsec - binary security UG 13. Juni 2015 Agenda Werbung :-) Einführung Aufgaben eines DSB Kompetenzen und Rechte eines DSB

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr