Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Gültig bis Preise 4. Zinsen Jahreskartenpreis (Haupt-/Partnerkarten) Guthabenzinsen Karten-Einzel (Visa oder MasterCard) 99 / 60 ab 0,01 0,25 % p.a. Karten-Doppel Als Berechnungsgrundlage dient das Durchschnittsguthaben, das sich innerhalb des aktuellen (Visa und MasterCard) 109 / 70 Rechnungszeitraums auf dem Kartenkonto befindet. ADAC ec/girocard 10 Teilzahlung Allgemeine Entgelte Die Landesbank Berlin AG gewährt dem Karteninhaber bis zur Höhe des Verfügungsrahmens Versand von Papierabrechnungen (je Abrechnung) Porto einen Kredit, sofern die monatlichen Kartenumsätze nach Rechnungslegung nicht voll, sondern Ersatzkarte bei Verlust oder Diebstahl 10 in Raten zurückgezahlt werden. Notfallkarte Schadensersatzpauschale pro Rücklastschrift 10 Kreditrahmen/Verfügungsrahmen (mindestens) Belegkopien, Abrechnungskopien, Ersatz-Steuerbescheinigungen 5 Mindestrückzahlung 10 % des monatlichen Gesamtrechnungsbetrages, PIN-Bestellung mindestens 50 Erstbestellung jede weitere Bestellung 5 Sollzinssatz pro Monat / pro Jahr 1,02 % / 12,24 % SMS-Service Effektiver Jahreszins 12,95 % Paket S Der Gesamtbetrag aller Zahlungen beträgt 1.601,30. Dieser sowie der effektive Jahreszins Paket M 0,99 pro Monat sind Pflichtangaben gemäß Art Abs. 1 Nr. 1 EGBGB in Verbindung mit Paket L 1,99 pro Monat 3 Abs. 1 Nr. 3 und 8 EGBGB und berechnen sich auf Grundlage der zu treffenden Bargeldauszahlungen 1 Annahmen gemäß Preisangabenverordnung ( 6 PangV): vollständig aus Guthaben: - Der gesamte Kredit gilt als in voller Höhe für die Kreditlaufzeit in Anspruch genommen. aus Verfügungsrahmen im Inland: 3 % mindestens 7,50 - Der Kredit wird ab der ersten Inanspruchnahme (s. o.) für einen Zeitraum von einem Jahr aus Verfügungsrahmen im Ausland: 3 % mindestens 5 gewährt und mit der letzten Zahlung des Karteninhabers sind der Saldo, die Zinsen und Entgelt für den Auslandseinsatz 1,75 % des Umsatzes etwaige Kosten ausgeglichen. (gilt nicht für Umsätze in Euro und Bargeldauszahlungen aus Guthaben) - Der Kreditbetrag wird mit gleich hohen monatlichen Zahlungen, beginnend einen Monat 1 Lotto-, Wett- und Casinoumsätze werden wie Bargeldumsätze behandelt. nach dem Zeitpunkt der ersten Inanspruchnahme, zurückgezahlt. Bitte beachten Sie, dass z. B. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen eigene Gebühren erheben können. Mit der ADAC ec/girocard sind keine Bargeldauszahlungen möglich. 2. Nutzung der Karte im Ausland Umrechnung von Beträgen in fremder Währung Hinweis: Der effektive Jahreszins bzw. Gesamtbetrag können sich ermäßigen oder erhöhen, wenn sich die der Berechnung zugrunde gelegten Annahmen ändern. 5. Versicherung Zahlungsschutz Währung Umrechnungskurs Britische Pfund, Dänische Kronen, Schweizer Umrechnung zu den von der Monatlicher Beitrag Franken, Norwegische Kronen, Schwedische Europäischen Zentralbank veröffentlichten Kronen, Kanadische Dollar, US-Dollar, Referenzwechselkursen Versicherte Risiken Japanische Yen, Tschechische Kronen, Ungarische Forint, Polnische Zloty, Australische Dollar, Neuseeländische Dollar alle anderen Währungen Umrechnung zu den von Visa International ermittelten Wechselkursen Bei der Umrechnung von Fremdwährungsbeträgen wird der Kurs vom Vortag der Buchung zu Grunde gelegt. Die Kurse erfahren Sie unter oder beim ADAC KartenService. Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit und Tod 0,87 % des durchschnittlichen Rechnungsbetrages Monatlich 10 % des offenen Saldos bei Eintritt des Versicherungsfalls, maximal monatlich zahlbar für bis zu 12 Monate Ausgleich des offenen Saldos bis zu maximal und bei Unfalltod bis zu maximal Service 6. Weitere Leistungen Bankverbindung für Überweisung/Einzahlung/Dauerauftrag auf das Konto: Rabatte, Versicherungen, Dokumenten- und Identitätsschutz Zahlungsempfänger: ADAC KartenService Weltweiter Rabatt auf Umsätze 5 % IBAN DE an Tankstellen 3 bis zu Umsatz pro Kartenkonto und Kalenderjahr BIC BELADEBEXXX Ausnahme: Tankstellen, die an Super- oder Baumärkte angeschlossen sind. Verwendungszweck die 16-stellige Kartennummer Ihrer ADAC Kreditkarte Kreditkarten-Banking 3 Die jeweilige Leistung muss mit den ADAC Kreditkarten GOLD bezahlt worden sein. Bargeld-Service Versicherungen Bargeld-Auszahlungsgrenzen 2 Inland Ausland - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Die jeweils versicherte Leistung muss mit den innerhalb von 30 Tagen (Vollzahler) (Vollzahler) inkl. Reiseabbruch-Versicherung ADAC Kreditkarten GOLD oder der aus Verfügungsrahmen 200 (Teilzahler) (Teilzahler) ADAC ec/girocard bezahlt worden sein täglich aus Guthaben gesamtes Guthaben, maximal täglich Dokumenten- und Identitätsschutz 2 Bitte beachten Sie, dass Lotto-, Wett- und Casinoumsätze wie Bargeldumsätze behandelt werden und dass - Hilfe bei Verlust oder Diebstahl von Karten und Dokumenten z. B. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen die Anzahl und den Betrag von Abhebungen begrenzen können /

2 7. Sonstiges Geschäftstage, Ausführungsfristen und Annahmefristen Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb wie folgt: Zahlungsvorgang Zahlungen der Bank aus dem Karteneinsatz an den Zahlungsempfänger: Rücküberweisungen aus Guthaben Bargeldauszahlung am Geschäftstage Jeder Tag Geldausgabeautomat der Bank Hinweis: Die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard sind jederzeit einsetzbar. Die Geschäftstage betreffen nur die Verarbeitung des Zahlungsvorgangs durch die Bank. Ausführungsfristen - für Zahlungen der Bank aus Verfügungen des Kunden mit den ADAC Kreditkarten GOLD oder der ADAC ec/girocard an den Zahlungsempfänger Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag spätestens innerhalb folgender Fristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht: Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Kartenzahlungen innerhalb des EWR in anderen EWR-Währungen als Euro Kartenzahlungen außerhalb des EWR Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt. - für Rücküberweisungen von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - für Bareinzahlungen auf das Kartenkonto Guthaben steht zwei Tage nach der Einzahlung auf dem Kartenkonto zur Verfügung Annahmefrist(en) Annahmefrist zur taggleichen Bearbeitung Auftrag zur Rücküberweisung von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - per Telefon (24-Stunden-Service) täglich 19:00 Uhr - über das Kreditkarten-Banking 15:00 Uhr an den Geschäftstagen der Bank Annahmefrist zur Buchung auf dem Kartenkonto am folgenden Geschäftstag Bareinzahlung auf das Kartenkonto in einem Privatkunden-Center Montag, Mittwoch und Freitag 15:00 Uhr der Berliner Sparkasse Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr Die Landesbank Berlin AG kann für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichen Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen /

3 Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Gültig Preise 4. Zinsen Jahreskartenpreis (Haupt-/Partnerkarten) Guthabenzinsen Karten-Einzel (Visa oder MasterCard) 99 / 60 bis ,25 % p.a. Karten-Doppel Als Berechnungsgrundlage dient das Durchschnittsguthaben, das sich innerhalb des aktuellen (Visa und MasterCard) 109 / 70 Rechnungszeitraums auf dem Kartenkonto befindet. ADAC ec/girocard 10 Teilzahlung Allgemeine Entgelte Die Landesbank Berlin AG gewährt dem Karteninhaber bis zur Höhe des Verfügungsrahmens Versand von Papierabrechnungen (je Abrechnung) Porto einen Kredit, sofern die monatlichen Kartenumsätze nach Rechnungslegung nicht voll, sondern Ersatzkarte in Raten zurückgezahlt werden. Notfallkarte Schadensersatzpauschale pro Rückbelastung einer Lastschrift 1 10 Kreditrahmen/Verfügungsrahmen (mindestens) Belegkopien, Abrechnungskopien, Ersatz-Steuerbescheinigungen 5 Mindestrückzahlung 10 % des monatlichen Gesamtrechnungsbetrages, PIN-Bestellung mindestens 50 SMS-Service Paket S Sollzinssatz pro Monat / pro Jahr 1,02 % / 12,24 % Paket M 0,99 pro Monat Effektiver Jahreszins 12,95 % Paket L 1,99 pro Monat Der Gesamtbetrag ist die Summe aus dem Kreditrahmen/Verfügungsrahmen Bargeldauszahlungen 2 und (Nettokreditbetrag) und den Gesamtkosten des Kredites. Die Gesamtkosten enthalten Lotto-, Wett- und Casinoumsätze sowohl die vereinbarten Sollzinsen als auch die sonstigen Kosten, die im Zusammenhang vollständig aus Guthaben: mit dem Kreditvertrag anfallen, soweit diese der Bank bekannt sind. Der Gesamtkostenaus Verfügungsrahmen im Inland: 3 % mindestens 7,50 berechnung liegen die Angaben zur Berechnung des effektiven Jahreszinses zugrunde. aus Verfügungsrahmen im Ausland: 3 % mindestens 5 Dem effektiven Jahreszins liegen folgende Angaben zugrunde: Entgelt für den Auslandseinsatz 1,75 % des Umsatzes - Der gesamte Kredit gilt als in voller Höhe für die Kreditlaufzeit in Anspruch genommen. (gilt nicht für Umsätze in Euro und Bargeldauszahlungen aus Guthaben) - Der Kredit wird ab der ersten Inanspruchnahme (s. o.) für einen Zeitraum von einem Jahr 1 Nur zahlbar, sofern der Kunde die Rückbelastung der Lastschrift zu vertreten hat und nur sofern er nicht gewährt und mit der letzten Zahlung des Karteninhabers sind der Saldo, die Zinsen und nachweisen kann, dass der Bank kein Schaden oder ein wesentlich unter 10,00 liegender Schaden entstanden ist. etwaige Kosten ausgeglichen. 2 Bitte beachten Sie, dass z.b. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen eigene Gebühren - Der Kreditbetrag wird mit gleich hohen monatlichen Zahlungen, beginnend einen Monat erheben können. Mit der ADAC ec/girocard sind keine Bargeldauszahlungen möglich. nach dem Zeitpunkt der ersten Inanspruchnahme, zurückgezahlt. 2. Nutzung der Karte im Ausland Hinweis: Der effektive Jahreszins bzw. Gesamtbetrag können sich ermäßigen oder erhöhen, Umrechnung von Beträgen in fremder Währung wenn sich die der Berechnung zugrunde gelegten Annahmen ändern. Fremdwährungsbeträge werden zu den von Visa International ermittelten Wechselkursen umgerechnet. Bei der Umrechnung wird der Kurs vom Tag der Buchung zugrunde gelegt. 5. Versicherung Den entsprechenden Kurs erfahren Sie unter Zahlungsschutz oder beim ADAC KartenService. Monatlicher Beitrag 0,87 % des durchschnittlichen Rechnungsbetrages 3. Service Bankverbindung für Überweisung/Einzahlung/Dauerauftrag auf das Konto: Versicherte Risiken Zahlungsempfänger: ADAC KartenService IBAN DE BIC BELADEBEXXX Verwendungszweck die 16-stellige Kartennummer Ihrer ADAC Kreditkarte Bargeld-Service Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit und Tod Monatlich 10 % des offenen Saldos bei Eintritt des Versicherungsfalls, maximal monatlich zahlbar für bis zu 12 Monate Ausgleich des offenen Saldos bis zu maximal und bei Unfalltod bis zu maximal Bargeld-Auszahlungsgrenzen 3 Inland Ausland 6. Weitere Leistungen innerhalb von 30 Tagen (Vollzahler) (Vollzahler) Rabatte, Versicherungen, Dokumenten- und Identitätsschutz aus Verfügungsrahmen 200 (Teilzahler) (Teilzahler) täglich aus Guthaben gesamtes Guthaben, maximal täglich Weltweiter Rabatt auf Umsätze 5 % 3 Bitte beachten Sie, dass Lotto-, Wett- und Casinoumsätze wie Bargeldumsätze behandelt werden an Tankstellen 4 bis zu Umsatz pro Kartenkonto und Kalenderjahr und dass z. B. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen die Anzahl und den Betrag Ausnahme: Tankstellen, die an Super- oder Baumärkte angeschlossen sind. von Abhebungen begrenzen können. Kreditkarten-Banking 4 Die jeweilige Leistung muss mit einer ADAC Kreditkarte GOLD bezahlt worden sein. Versicherungen - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inkl. Reiseabbruch-Versicherung Dokumenten- und Identitätsschutz - Hilfe bei Verlust oder Diebstahl von Karten und Dokumenten Die jeweils versicherte Leistung muss mit den ADAC Kreditkarten GOLD oder der ADAC ec/girocard bezahlt worden sein /

4 7. Sonstiges Geschäftstage, Ausführungsfristen und Annahmefristen Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb wie folgt: Zahlungsvorgang Zahlungen der Bank aus dem Karteneinsatz an den Zahlungsempfänger: Rücküberweisungen aus Guthaben Bargeldauszahlung am Geschäftstage Jeder Tag Geldausgabeautomat der Bank Hinweis: Die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard sind jederzeit einsetzbar. Die Geschäftstage betreffen nur die Verarbeitung des Zahlungsvorgangs durch die Bank. Ausführungsfristen - für Zahlungen der Bank aus Verfügungen des Kunden mit den ADAC Kreditkarten GOLD oder der ADAC ec/girocard an den Zahlungsempfänger Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag spätestens innerhalb folgender Fristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht: Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Kartenzahlungen innerhalb des EWR in anderen EWR-Währungen als Euro Kartenzahlungen außerhalb des EWR Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt. - für Rücküberweisungen von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - für Bareinzahlungen auf das Kartenkonto Guthaben steht zwei Tage nach der Einzahlung auf dem Kartenkonto zur Verfügung Annahmefrist(en) Annahmefrist zur taggleichen Bearbeitung Auftrag zur Rücküberweisung von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - per Telefon (24-Stunden-Service) täglich 19:00 Uhr - über das Kreditkarten-Banking 15:00 Uhr an den Geschäftstagen der Bank Annahmefrist zur Buchung auf dem Kartenkonto am folgenden Geschäftstag Bareinzahlung auf das Kartenkonto in einem Privatkunden-Center Montag, Mittwoch und Freitag 15:00 Uhr der Berliner Sparkasse Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr Die Landesbank Berlin AG kann für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichen Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen /

5 Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Gültig ab Preise 4. Zinsen Jahreskartenpreis (Haupt-/Partnerkarten) Guthabenzinsen Karten-Einzel (Visa oder MasterCard) 99 / 60 bis ,10 % p.a. Karten-Doppel Als Berechnungsgrundlage dient das Durchschnittsguthaben, das sich innerhalb des aktuellen (Visa und MasterCard) 109 / 70 Rechnungszeitraums auf dem Kartenkonto befindet. ADAC ec/girocard 10 Teilzahlung Allgemeine Entgelte Die Landesbank Berlin AG gewährt dem Karteninhaber bis zur Höhe des Verfügungsrahmens Versand von Papierabrechnungen (je Abrechnung) Porto einen Kredit, sofern die monatlichen Kartenumsätze nach Rechnungslegung nicht voll, sondern Ersatzkarte in Raten zurückgezahlt werden. Notfallkarte Schadensersatzpauschale pro Rückbelastung einer Lastschrift 1 10 Kreditrahmen/Verfügungsrahmen (mindestens) Belegkopien, Abrechnungskopien, Ersatz-Steuerbescheinigungen 5 Mindestrückzahlung 10 % des monatlichen Gesamtrechnungsbetrages, PIN-Bestellung mindestens 50 SMS-Service Paket S Sollzinssatz pro Monat / pro Jahr 1,02 % / 12,24 % Paket M 0,99 pro Monat Effektiver Jahreszins 12,95 % Paket L 1,99 pro Monat Der Gesamtbetrag ist die Summe aus dem Kreditrahmen/Verfügungsrahmen Bargeldauszahlungen 2 und (Nettokreditbetrag) und den Gesamtkosten des Kredites. Die Gesamtkosten enthalten Lotto-, Wett- und Casinoumsätze sowohl die vereinbarten Sollzinsen als auch die sonstigen Kosten, die im Zusammenhang vollständig aus Guthaben: mit dem Kreditvertrag anfallen, soweit diese der Bank bekannt sind. Der Gesamtkostenaus Verfügungsrahmen im Inland: 3 % mindestens 7,50 berechnung liegen die Angaben zur Berechnung des effektiven Jahreszinses zugrunde. aus Verfügungsrahmen im Ausland: 3 % mindestens 5 Dem effektiven Jahreszins liegen folgende Angaben zugrunde: Entgelt für den Auslandseinsatz 1,75 % des Umsatzes - Der gesamte Kredit gilt als in voller Höhe für die Kreditlaufzeit in Anspruch genommen. (gilt nicht für Umsätze in Euro und Bargeldauszahlungen aus Guthaben) - Der Kredit wird ab der ersten Inanspruchnahme (s. o.) für einen Zeitraum von einem Jahr 1 Nur zahlbar, sofern der Kunde die Rückbelastung der Lastschrift zu vertreten hat und nur sofern er nicht gewährt und mit der letzten Zahlung des Karteninhabers sind der Saldo, die Zinsen und nachweisen kann, dass der Bank kein Schaden oder ein wesentlich unter 10,00 liegender Schaden entstanden ist. etwaige Kosten ausgeglichen. 2 Bitte beachten Sie, dass z.b. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen eigene Gebühren - Der Kreditbetrag wird mit gleich hohen monatlichen Zahlungen, beginnend einen Monat erheben können. Mit der ADAC ec/girocard sind keine Bargeldauszahlungen möglich. nach dem Zeitpunkt der ersten Inanspruchnahme, zurückgezahlt. 2. Nutzung der Karte im Ausland Hinweis: Der effektive Jahreszins bzw. Gesamtbetrag können sich ermäßigen oder erhöhen, Umrechnung von Beträgen in fremder Währung wenn sich die der Berechnung zugrunde gelegten Annahmen ändern. Fremdwährungsbeträge werden zu den von Visa International ermittelten Wechselkursen umgerechnet. Bei der Umrechnung wird der Kurs vom Tag der Buchung zugrunde gelegt. 5. Versicherung Den entsprechenden Kurs erfahren Sie unter Zahlungsschutz oder beim ADAC KartenService. Monatlicher Beitrag 0,87 % des durchschnittlichen Rechnungsbetrages 3. Service Bankverbindung für Überweisung/Einzahlung/Dauerauftrag auf das Konto: Versicherte Risiken Zahlungsempfänger: ADAC KartenService IBAN DE BIC BELADEBEXXX Verwendungszweck die 16-stellige Kartennummer Ihrer ADAC Kreditkarte Bargeld-Service Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit und Tod Monatlich 10 % des offenen Saldos bei Eintritt des Versicherungsfalls, maximal monatlich zahlbar für bis zu 12 Monate Ausgleich des offenen Saldos bis zu maximal und bei Unfalltod bis zu maximal Bargeld-Auszahlungsgrenzen 3 Inland Ausland 6. Weitere Leistungen innerhalb von 30 Tagen (Vollzahler) (Vollzahler) Rabatte, Versicherungen, Dokumenten- und Identitätsschutz aus Verfügungsrahmen 200 (Teilzahler) (Teilzahler) täglich aus Guthaben gesamtes Guthaben, maximal täglich Weltweiter Rabatt auf Umsätze 5 % 3 Bitte beachten Sie, dass Lotto-, Wett- und Casinoumsätze wie Bargeldumsätze behandelt werden an Tankstellen 4 bis zu Umsatz pro Kartenkonto und Kalenderjahr und dass z. B. Betreiber von Geldautomaten oder auszahlende Bankfilialen die Anzahl und den Betrag Ausnahme: Tankstellen, die an Super- oder Baumärkte angeschlossen sind. von Abhebungen begrenzen können. Kreditkarten-Banking 4 Die jeweilige Leistung muss mit einer ADAC Kreditkarte GOLD bezahlt worden sein. Versicherungen - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inkl. Reiseabbruch-Versicherung Dokumenten- und Identitätsschutz - Hilfe bei Verlust oder Diebstahl von Karten und Dokumenten Die jeweils versicherte Leistung muss mit den ADAC Kreditkarten GOLD oder der ADAC ec/girocard bezahlt worden sein /

6 7. Sonstiges Geschäftstage, Ausführungsfristen und Annahmefristen Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb wie folgt: Zahlungsvorgang Zahlungen der Bank aus dem Karteneinsatz an den Zahlungsempfänger: Rücküberweisungen aus Guthaben Bargeldauszahlung am Geschäftstage Jeder Tag Geldausgabeautomat der Bank Hinweis: Die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard sind jederzeit einsetzbar. Die Geschäftstage betreffen nur die Verarbeitung des Zahlungsvorgangs durch die Bank. Ausführungsfristen - für Zahlungen der Bank aus Verfügungen des Kunden mit den ADAC Kreditkarten GOLD oder der ADAC ec/girocard an den Zahlungsempfänger Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag spätestens innerhalb folgender Fristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht: Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Kartenzahlungen innerhalb des EWR in anderen EWR-Währungen als Euro Kartenzahlungen außerhalb des EWR Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt. - für Rücküberweisungen von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - für Bareinzahlungen auf das Kartenkonto Guthaben steht zwei Tage nach der Einzahlung auf dem Kartenkonto zur Verfügung Annahmefrist(en) Annahmefrist zur taggleichen Bearbeitung Auftrag zur Rücküberweisung von Kartenguthaben auf das Abrechnungskonto - per Telefon (24-Stunden-Service) täglich 19:00 Uhr - über das Kreditkarten-Banking 15:00 Uhr an den Geschäftstagen der Bank Annahmefrist zur Buchung auf dem Kartenkonto am folgenden Geschäftstag Bareinzahlung auf das Kartenkonto in einem Privatkunden-Center Montag, Mittwoch und Freitag 15:00 Uhr der Berliner Sparkasse Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr Die Landesbank Berlin AG kann für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichen Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen /

Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015 1. Preise 4. Zinsen Jahreskartenpreis (Haupt-/Partnerkarten) Guthabenzinsen

Mehr

airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an.

airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an. airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an. Gemeinsam erobern Sie die ganze Welt. Ob Restaurant, Supermarkt oder Duty-free-Shop: Mit Ihrer Kreditkarte kommen

Mehr

STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel.

STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel. STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel. ALLE INHALTE AUF EINEN BLICK: 1. INTERNATIONAL KOMMUNIZIEREN 3 1.1 Sprache des PayPal-Geschäftskontos

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Firmenkunden (gültig ab 15. Juni 2015)

Preis- und Leistungsverzeichnis für Firmenkunden (gültig ab 15. Juni 2015) Preis- und Leistungsverzeichnis für Firmenkunden (gültig ab 15. Juni 2015) A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr (Kontoführung, Wechselgeschäft) Entgelte und Leistungen. Portokosten

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung Jugendschutzmerkmal

Mehr

Bedingungen und Erklärungen zur ADAC mobilkarte SILBER, ADAC ClubmobilKarte, ADAC Kreditkarte GOLD und zur ADAC ec/girocard

Bedingungen und Erklärungen zur ADAC mobilkarte SILBER, ADAC ClubmobilKarte, ADAC Kreditkarte GOLD und zur ADAC ec/girocard Bedingungen und Erklärungen zur ADAC mobilkarte SILBER, ADAC ClubmobilKarte, ADAC Kreditkarte GOLD und zur ADAC ec/girocard Rechtsverbindliche Erklärungen Der ADAC wird mit der Vorprüfung und Weiterleitung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten (Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen

Mehr

Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5

Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5 Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5 1. JAHRESGEBÜHREN DER KREDITKARTEN Hauptkarte/n Zusatzkarte/n Travel Card 48,00 15,00 AvD VISA Karte 15,00 7,50 AVD-Super VISA Card* 24,00 10,00 AVD-Tank&Spar VISA Card* 24,00

Mehr

Stand: August 2008 Seite 1/5

Stand: August 2008 Seite 1/5 Stand: August 2008 Seite 1/5 1. JAHRESGEBÜHREN DER KREDITKARTEN Hauptkarte/n Zusatzkarte/n Travel Card 48,00 15,00 AvD VISA Karte 15,00 7,50 AVD-Tank&Spar VISA Card* 24,00 10,00 VISA Classic Karte 38,00

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Seite 1 von 12 Seite 1 von 13

Seite 1 von 12 Seite 1 von 13 Information zum Vertrag über eine (Stand 08/2009) Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht: A. Allgemeine Informationen B. Informationen zum Vertrag

Mehr

s Berliner Sparkasse 2292 04/2015 Seite 1 von 16

s Berliner Sparkasse 2292 04/2015 Seite 1 von 16 s Berliner Sparkasse Bedingungen für die Kreditkarten der Berliner Sparkasse (Stand 01.04.2015) Hinweis: Diese Bedingungen gelten für die Geschäftsverbindung des Kunden mit der Berliner Sparkasse, Niederlassung

Mehr

Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank.

Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank. Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank. Fassung vom 1. Oktober 2013 1. Verwendungsmöglichkeiten und Leistungen Mit der von der BW-Bank (nachfolgend Bank) ausgegebenen MasterCard (nachfolgend Kreditkarte)

Mehr

Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015)

Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015) Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015) 1. ALLGEMEINE FRAGEN 2 2. KARTENEINSATZ 3 3. KARTENABRECHNUNG 3 4. KARTENVERLUST / KARTENDIEBSTAHL 4 5. GUTHABEN 4 6. BARGELDVERFÜGUNG

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

Zahlungen durchführen

Zahlungen durchführen Zahlungen durchführen Kapitelübersicht Zahlungsmittel zur Sicherstellung bei Krediten Wechsel Barzahlung Zahlungsmöglichkeiten halbbare Zahlung Bargeldloser Zahlungsverkehr: Überweisung Online-Banking

Mehr

Sparda-Bank Hamburg eg

Sparda-Bank Hamburg eg Präsident-Krahn-Str. 16-17, 22765 Hamburg, BLZ 206 905 00 Sonderbedingungen für SpardaKreditkarten mit Flexkredit-Funktion 1. Vertragspartner und Vertragsabwicklung Stand: November 2011 1.1 Vertragspartner

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten (Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

TARGOBANK Geschäftsbedingungen Auszug Kreditkarten

TARGOBANK Geschäftsbedingungen Auszug Kreditkarten TARGOBANK Geschäftsbedingungen Auszug Kreditkarten Kreditkarten Stand 01. Mai 2015 1. Vertragspartner Ihr Vertragspartner ist die TARGOBANK AG & Co. KGaA, Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf, E-Mail: kontakt@targobank.de,

Mehr

Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.: 400-1 Normtyp: Gesetz. Anlage 4 EGBGB Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.: 400-1 Normtyp: Gesetz. Anlage 4 EGBGB Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite Anlage 4 EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Bundesrecht Anhangteil Titel: Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Normgeber: Bund Redaktionelle Abkürzung: EGBGB Gliederungs-Nr.:

Mehr

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite -72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler [Ladungsfähige für

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2 . Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Bedingungen und Erklärungen zu den ADAC mobilkarten und der ADAC ec/girocard

Bedingungen und Erklärungen zu den ADAC mobilkarten und der ADAC ec/girocard Bedingungen und Erklärungen zu den ADAC mobilkarten und der ADAC ec/girocard Rechtsverbindliche Erklärungen Der ADAC wird mit der Vorprüfung und Weiterleitung des Kartenantrages (zusammen mit den Angaben

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Mitglieder- und Regionalservice F r a g e n u n d A n t w o r t e n Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Preis: F: Ist die VDI-PayIng Card bzw. die -StudyIng Card nur für

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 2016 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/16) 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 ANHANG II EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERKREDITE 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Kreditkarten

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Kreditkarten Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Kreditkarten Kreditkarten Stand 30. November 2015 Auslandseinsatzentgelt (ausgenommen sind Euro- Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum) 1,85 % des jeweiligen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank.

Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank. Bedingungen für die BSW MasterCard der BW-Bank. Fassung vom 1. Oktober 2013 1. Verwendungsmöglichkeiten und Leistungen Mit der von der BW-Bank (nachfolgend Bank) ausgegebenen MasterCard (nachfolgend Kreditkarte)

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr 2016 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/16) Sydbank A/S Filiale Flensburg Rathausplatz 11 D-24937 Flensburg Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Mehr

s Berliner Sparkasse Bedingungen für die Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand 01.03.2011)

s Berliner Sparkasse Bedingungen für die Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand 01.03.2011) Bedingungen für die Visa Card Basis der (Stand 01.03.2011) Hinweis: Diese Bedingungen gelten für die Geschäftsverbindung des Kunden mit der, Niederlassung Landesbank Berlin AG - nachstehend einheitlich

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

Information zum Vertrag über eine airberlin Visa Card und eine airberlin ec/girocard der Landesbank Berlin AG

Information zum Vertrag über eine airberlin Visa Card und eine airberlin ec/girocard der Landesbank Berlin AG Information zum Vertrag über eine airberlin Visa Card und eine airberlin ec/girocard der Landesbank Berlin AG Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht

Mehr

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-Aktivkonto Privat - Sollzins Überziehung: eingeräumt: 12,25 % geduldet: 17,25 % - monatliche Kontoführungspauschale 2,75 - Arbeitsposten online 0,10 - sonstige

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 3 I. Name und Anschrift der Bank 3 II. Kommunikation mit der Bank 3 III. Zuständige Aufsichtsbehörde 3 IV.

Mehr

Preise und Leistungen für die PAYBACK VISA Karte. Fassung vom 1. Januar 2011

Preise und Leistungen für die PAYBACK VISA Karte. Fassung vom 1. Januar 2011 Preise und Leistungen für die PAYBACK VISA Karte. Fassung vom 1. Januar 2011 Jahrespreise: Hauptkarte (jährlich) Zusatzkarte (jährlich) Sonstige Preise: Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte (außer emergency

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Volkswagen Bank/Audi Bank

Preis- und Leistungsverzeichnis der Volkswagen Bank/Audi Bank Preis- und Leistungsverzeichnis der Volkswagen Bank/Audi Bank Inhaltsverzeichnis 1. Konten & Karten... 2 1.1 Girokonto... 2 1.2 VISA Card pur nur in Verbindung mit dem Girokonto... 5 1.3 My First Giro...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preise für Dienstleistungen im Überweisungs- und Scheckverkehr sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr mit Privatkunden

Mehr

Bedingungen für die PAYBACK Visa Karte Fassung vom 01. Oktober 2015

Bedingungen für die PAYBACK Visa Karte Fassung vom 01. Oktober 2015 Bedingungen für die PAYBACK Visa Karte Fassung vom 01. Oktober 2015 1. Verwendungsmöglichkeiten und Leistungen a) Mit der von der BW-Bank (nachfolgend Bank) ausgegebenen PAYBACK Visa Karte (nachfolgend

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen Stand: 11. Dezember 2014 Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Basis Kreditkarte? Die Basis Kreditkarte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand:.03.03 Meine EDEKA. Meine Bank. 5 6 7 0 0 3 Privatkonto

Mehr

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa Ihre Kreditkarten mit Mehrwert Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa MasterCard und Visa: Ihre Kreditkarten für alle Fälle Mit unseren Kreditkarten MasterCard und Visa bezahlen

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

AGB. 1 Vertragsbeziehungen 2 Leistungsumfang. 3 Erwerb 4 Aufladung. 5 Gültigkeitsdauer 6 Rücktausch

AGB. 1 Vertragsbeziehungen 2 Leistungsumfang. 3 Erwerb 4 Aufladung. 5 Gültigkeitsdauer 6 Rücktausch AGB 1 Vertragsbeziehungen 2 Leistungsumfang 3 Erwerb 4 Aufladung 5 Gültigkeitsdauer 6 Rücktausch 7 Reklamationen und Geltendmachung von Einwendungen Sorgfaltsanforderungen 8 Verlust und Missbrauch 9 Entgelte

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.06.2015 PVZ Stand 15.06.2015 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa.

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. . Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine in jeder Beziehung gute Wahl ge troffen. Denn mit Ihrer neuen Haspa Kreditkarte Basis verfügen

Mehr

Information zum Vertrag über eine airberlin MasterCard / ec/maestro Card (Stand 10/2008)

Information zum Vertrag über eine airberlin MasterCard / ec/maestro Card (Stand 10/2008) Information zum Vertrag über eine airberlin MasterCard / ec/maestro Card (Stand 10/2008) Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht A. Allgemeine

Mehr

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER.

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER. Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER. Inhalt Vorwort 1 Leistungsübersicht 2 Sparvorteile 2 Weltweiter Tank-Rabatt. 2 Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inklusive Reiseabbruch. 2 Mietwagen-Rabatt

Mehr

Sparen ist kein Verbrechen

Sparen ist kein Verbrechen Sparen ist kein Verbrechen TREUE- (S)PASS Sparen & Fahren Handruper Str. 12 Tel.: 05904-93 61 1 49838 Lengerich Notdienst: 0170-978 33 41 www.lampa.de info@lampa.de Das Autohaus Lampa möchte sich mit dem

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER.

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER. Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte SILBER. Inhalt Vorwort 1 Leistungsübersicht 2 Sparvorteile 2 Weltweiter Tank-Rabatt. 2 Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inklusive Reiseabbruch. 2 Rabatt

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis

Sparkassen-Kreditkarte Basis Sparkassen-Kreditkarte Basis FAQ Frequently Asked Questions 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Sparkassen-Kreditkarte Basis? Die Sparkassen-Kreditkarte Basis ist eine vorausbezahlte, wiederaufladbare

Mehr

Fernabsatz-Informationen zum Kreditkartenvertrag

Fernabsatz-Informationen zum Kreditkartenvertrag Fernabsatz-Informationen zum Kreditkartenvertrag Die nachstehende Information gemäß den Fern- Gesetzlich Vertretungsberechtigter des Li- Sonstige Rechte und Pflichten von Bank und zenzinhabers Kunde Werner

Mehr

Haspa Kreditkarten. Meine Bank heißt Haspa. Basis. Herzlichen Glückwunsch!

Haspa Kreditkarten. Meine Bank heißt Haspa. Basis. Herzlichen Glückwunsch! Seite /6 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine in jeder Beziehung gute Wahl getroffen. Denn mit Ihrer neuen Haspa Kreditkarte verfügen Sie über ein Zahlungsmittel, das gegen über Bargeld große Vorteile

Mehr

> Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld

> Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld > Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld > Ihre Vorteile im Überblick! Von starken Währungen profitieren Investieren Sie in Devisen wie US-Dollar oder Britisches

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS.

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS. PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS. Girokonto. Gültig ab 3. Juli 2015 WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BANK Name und Anschrift der Bank und Angaben zur Kommunikation a) Niederlassung Deutschland: BNP Paribas S.A.

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des

Mehr

Kredit- Karten im vergleich

Kredit- Karten im vergleich Kreditkarten im vergleich Leistungen und Gebühren im Überblick RBA-MasterCard Silber/ Visa Classic RBA-World MasterCard Gold/ Visa Gold Preise, Gebühren Jahresgebühr 0 Hauptkarte 0 Hauptkarte CHF 25 Zusatzkarte

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERDARLEHENSVERTRÄGE GEMÄß ART. 247 EGBGB UND FÜR ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN GEMÄß ART. 248 EGBGB A. Vorvertragliche Informationen zu Verbraucherdarlehensverträgen

Mehr

Vorvertragliche Informationen für Verträge über eine MasterCard/Visa Card oder eine MasterCard Basis/Visa Basis (FAG)

Vorvertragliche Informationen für Verträge über eine MasterCard/Visa Card oder eine MasterCard Basis/Visa Basis (FAG) Vorvertragliche Informationen für Verträge über eine MasterCard/Visa Card oder eine MasterCard Basis/Visa Basis (FAG) Stand: Juli 2015. Diese Informationen gelten bis auf Weiteres. I. Allgemeine Informationen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden 16. Januar 2016 2 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zur Bank

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 08/2014 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Sparkonto mit dreimonatiger Kündigungsfrist

Mehr

Bedingungen für die PRELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG

Bedingungen für die PRELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG Bedingungen für die PRELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG Diese Bedingungen regeln gemeinsam mit dem Kartenantrag und der Preis- und Leistungsübersicht die Ausgabe und Verwendung der von Raiffeisen

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte GOLD.

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte GOLD. Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC mobilkarte GOLD. Inhalt Vorwort 1 Leistungsübersicht 2 Sparvorteile 2 Weltweiter Tank-Rabatt. ADAC Boni als Belohnung. 2 Rabatt für Ferienmietwagen. 3 Gebührenfreie

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen 1 Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren

4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren 4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift Für Zahlungen des Kunden, der kein Verbraucher 1 ist, an Zahlungsempfänger mittels SEPA-Firmen- Lastschrift über sein Konto bei der Sparkasse gelten folgende

Mehr

PayLife Gold: Für Komfort in Gold immer und überall

PayLife Gold: Für Komfort in Gold immer und überall Die PayLife Gold Karten PayLife Gold: Für Komfort in Gold immer und überall NEUE OPTIONEN: PIN-Code statt Unterschrift Info SMS Ihre Allround-Versorgung für alle Lebenslagen: Der ideale Begleiter beim

Mehr

Allgemeine Informationen zur RELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG

Allgemeine Informationen zur RELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG Allgemeine Informationen zur RELOAD Card der Raiffeisen Bank International AG Die hierin gemachten Angaben dienen dem Zweck, den Kunden über Umstände, die für ihn im Zusammenhang mit der von der RBI angebotenen

Mehr

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS IDEENREICH Wer sein Konto wechselt, macht das nur, wenn er wesentliche Vorteile daraus ziehen kann. Das weiß auch

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 01.12.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Banken Ich habe bei einer Überweisung ins Ausland von meiner Bank Gebühren verrechnet bekommen. Ist das in der EU nicht verboten? Bei einer EURO-Überweisung

Mehr

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen?

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen? Abteilung D - Dienstleistungszentrum - FACHBEREICH THEMATIK Reisekosten FAQ s zur dienstlichen Kreditkarte (Coporate Card) Inhalt 1. Was versteht man unter einer 'Corporate Card'? 2. Um welchen Kartenanbieter

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Porsche Card

Preis- und Leistungsverzeichnis Porsche Card Preis- und Leistungsverzeichnis Porsche Card A. Preise für Dienstleistungen und Leistungsmerkmale im standardisierten Geschäftsverkehr jährlicher Kartenpreis Porsche Card S World Business Porsche Card

Mehr

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC ClubmobilKarte.

Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC ClubmobilKarte. Die Serviceleistungen rund um Ihre ADAC ClubmobilKarte. Inhalt Vorwort 1 Leistungsübersicht 2 Sparvorteile 2 Weltweiter Tank-Rabatt. 2 Karten für die schönsten Events im ADAC Ticketshop. 2 Partnerkarte.

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2016. Dienstleistungspreise.

Gültig ab 1. Januar 2016. Dienstleistungspreise. Gültig ab 1. Januar 2016 Dienstleistungspreise. Konti zum Zahlen Kontoführung/-abschluss Buchungsgebühren Formulare (Einzahlungsschein, Hit-Auftrag) Posteinzahlungen (bar) Versandkosten (physisch) Versand

Mehr

Jederzeit aktuell überall: Die wichtigsten Infos über Ihr Kreditkarten-Konto per SMS

Jederzeit aktuell überall: Die wichtigsten Infos über Ihr Kreditkarten-Konto per SMS Jederzeit aktuell überall: Die wichtigsten Infos über Ihr Kreditkarten-Konto per SMS Jederzeit aktuell überall: Die wichtigsten Infos über Ihr Kreditkarten-Konto per SMS Antworten auf viele Fragen Möchten

Mehr