GEMEINDEBRIEF. Es grüßt Sie herzlich, auch im Namen von Pfr. Terino, Ihre Pfarrerin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GEMEINDEBRIEF. Es grüßt Sie herzlich, auch im Namen von Pfr. Terino, Ihre Pfarrerin"

Transkript

1 GEMEINDEBRIEF der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe September-November 03/20 Liebe Gemeinde, Noch immer befinden wir uns mittendrin in der Coronapandemie. Es wird zwar immer weiter und immer mehr im öffentlichen Leben und auch in der Kirche gelockert, aber das i kein Grund zum Aufatmen und Entspannen. Diese Pandemie i wie ein böser Traum, aus dem man hofft, eines Tages zu erwachen. Die Situation i irreal und bedrohlich. Und niemand weiß, was noch kommt. Niemand weiß, wie es im Herb sein wird, wenn die Menschen aus dem Urlaub zurück sein werden, wenn die Schule wieder artet, wenn die eren Erkältungen anrollen. Ich weiß nicht, wann und ob wir überhaupt je wieder zu einer Normalität wie vor Corona zurückfinden werden; auch wenn viele Menschen sich das wünschen und durch Demonrationen zum Ausdruck bringen. Deshalb wissen wir auch nicht, ob wir das, was wir für den Herb planen, so durchführen können. Wir arten nach den Sommerferien mit einer neuen Bibelreihe, die alten Konfirmand*innen werden am 11. und auf dem Gaffenberg konfirmiert, die Neuen arten danach mit dem wöchentlichen Unterricht. Auch treffen sich einige Kreise wieder, wie zum Beispiel 55 + oder der Frauenkreis. Wir werden uns überlegen, wie wir das Erntedankfe und die Weihnachtsgottesdiene feiern können. Als Alternative zum Bazar wird es eventuell eine Art Winterdorf geben. Wir wissen nicht, wie die Zukunft aussehen wird, was morgen sein wird und übermorgen kommen wird. Es gilt, geduldig zu bleiben, flexibel und kreativ. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. sagt der Apoel Paulus (Röm 12,12). Er macht der Gemeinde in Rom deutlich, dass Gott in jeder Lebenslage bei den Menschen sein will. Er ermuntert die Menschen, die Hoffnung, den Mut und die Zuversicht nicht zu verlieren; und den Glauben daran, dass Gott die Seinen nicht im Stich läs, so wie Jesus es versprochen hat: Siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende! (Mt 28,20) Bleiben Sie gesund und Gott befohlen! Es grüßt Sie herzlich, auch im Namen von Pfr. Terino, Ihre Pfarrerin

2 Predigtreihe II Bibelunden-Reihe Bibelunden-Reihe mit Pfarrerin Gressert vom 15. September bis Ende November jeweils dienags um Uhr Am 1. Advent 2018 wurde EKD-weit die neue Ordnung gottesdienlicher Texte und Lieder, die sogenannte Perikopenordnung, eingeführt. In ihr i geregelt, welche biblischen Texte an einem beimmten Sonn- oder Fetag im Gottesdien gelesen werden und welche Texte Grundlage der Predigt sind. Wie zuvor sind für jeden Sonntag des Kirchenjahres drei Lesetexte (altteamentliche Lesung, Evangelium, Epiel) sowie drei weitere Predigttexte vorgesehen. Die bisherigen Predigttextreihen sind allerdings zugunen einer besseren Durchmischung der Textgattungen aufgegeben worden. Die neue Perikopenordnung hat am 1. Advent 2018 mit der neu durchmischten Reihe I begonnen. Wir befinden uns aktuell bis zum Ende des Kirchenjahres in der Perikopenreihe II. Die neue Ordnung umfas außerdem mehr altteamentliche Texte als ihre Vorgängerin und bietet eine größere Vielfalt an biblischen Büchern und Themen, sowie mehr Texte, in denen Frauen eine wichtige Rolle spielen. Gut 100 Texte sind neu in die Perikopenordnung aufgenommen worden. Spannend also, sich mit den Bibeltexten auseinanderzusetzen, die dann am jeweils darauffolgenden Sonntag in der Predigt zur Sprache kommen werden. Herzliche Einladung zu einer neuen Bibelundenreihe! Pfarrerin Tatjana Gressert Ökumenischer Gottesdien am Buß - und Bettag Am Mittwoch, 18. November um 19:00 Uhr feiern wir einen ökumenischen Gottesdien in der Wartbergkirche. Dazu lädt unsere Stadtteilökumene Nord ein, zu der Baptien, Methodien, evangelische, katholische, neuapoolische und syrisch-orthodoxe Chriinnen und Chrien gehören. Herzliche Einladung zu diesem Gottesdien! Pfarrer David S. Terino 2 Spätlese 55plus Wir ziehen um! Am 17. September trifft sich die Spätlese 55+ um 15 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses. Nach langer Pause freuen wir uns auf ein Wiedersehen. Wir erfahren, wie wir die näche Zeit, die weiterhin durch die Coronapandemie beimmt sein wird, gealten. Wolfgang Steinle wird über das Missionskrankenhaus in Matiazo berichten. Im Februar wurde dort der Neubau des OP-Traktes eingeweiht. Vertreter des Freundeskreises Nyumbigwa waren eingeladen und brachten viele Impressionen mit. Im großen Saal werden wir die Hygiene- und Abandsregeln einhalten können. Bitte Mundschutz nicht vergessen. Dr. Wolfgang Steinle

3 Gottesdien am 1. November Am 1. November denken wir in unserem Gottesdien in der Wichernkirche an die Reformation. Das Opfer an diesem Sonntag dient in der ganzen Württembergischen Landeskirche der weltweiten Bibelverbreitung. Aus diesem Anlass haben wir Pfarrerin Franziska Stocker-Schwarz, die Leiterin der Württembergischen Bibelgesellschaft und die Leiterin des Biblioramas (des Bibelmuseums Stuttgart) zu uns eingeladen. Sie wird den Gottesdien mit uns feiern. In Abhängigkeit von der Corona-Lage wird sie uns anschließend noch einen kleinen Einblick in ihre Arbeit geben. Merken Sie sich jetzt schon diesen Termin vor! Wir freuen uns sehr auf diesen Gottesdien. Annette Lehnert Nachrichten aus dem Familienzentrum Schillerraße Nach einer sehr langen Zeit von über 15 Wochen, die das Familienzentrum Schillerraße geschlossen und lediglich für die Notbetreuung öffnet war, i das Haus seit 29. Juni 2020 endlich wieder zum Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsort für alle Kinder und ihre Familien geworden. Die Wiedersehensfreude war auf allen Seiten sehr groß und vor allem die Kinder spielten sogleich wieder mit ihren Freunden, als wenn es die Corona- Pause nie gegeben hätte. In der Notgruppe baelten die Kinder ein riesiges Corona- Virus zum Begreifen. Die Pädagogischen Fachkräfte im Homeoffice nutzen die Schließung und bereiteten vielerlei Aktionen vor, z.b. Aufgabenblätter für die Größeren wurden verschickt und die Baelaktion für Eltern- und Kinder Wir reichen uns die Hände, die den Garten nun schmücken, wurde ins Leben gerufen. Botschaften, sowie Lieder per Video und Morgenkreise von Fachkräften für die Kinder zu Hause wurden zum digitalen Begegnungsort. Auch wenn unsere echten Begegnungsangebote, wie die offene Krabbelgruppe und das monatliche Eltern-Kind- Frühück leider nach wie vor pausieren müssen, freuen wir uns sehr, dass das große Haus mit den bunten Balkonen in der Schillerraße endlich wieder mit Leben gefüllt i! Für das Familienzentrum: Melanie Göllner, ellvetretende Leitung 3

4 Nachrichten aus dem Kirchengemeinderat So wollen wir die Rubrik nennen, in der wir in regelmäßigen Abänden aus der Arbeit des Kirchengemeinderates (= KGR) im Gemeindebrief berichten. Der KGR trifft sich in der Regel einmal im Monat. Die Tagesordnung i meiens recht lang und dementsprechend lang dauert auch die Sitzung! Es geht nicht immer nur um die großen, umwälzenden Themen und Beschlüsse, an denen der Kirchengemeinderat arbeitet, auch viele kleine, aber wichtige Fragen müssen besprochen werden. Natürlich war auch die Arbeit des KGRs in den letzten Monaten sehr ark von Corona geprägt. Hygienekonzepte für Gottesdien und Gemeindehaus musen erellt und abgesegnet werden (ein großes Dankeschön an Annette Lehnert!). Hygienekonzepte für Kinderchor-, Erwachsenenchor und Flötenensemble musen genehmigt werden, neue Konfirmationermine für die verschobene Konfirmation des Jahrgangs 19/20 bereiteten uns Kopfzerbrechen. Zeit nimmt immer wieder das Thema Anschaffungen in Anspruch (neue Stuhlkissen für die Kirche, Einrichtung des Konfirmandenraumes und eines Besprechungs- zimmers, Anschaffung von Einzelkelchen und Tabletts). Und dann gibt es da noch die großen Entscheidungen, bei denen man lange diskutiert, sich Expertenrat holt, Entscheidungen vertagt, damit Zeit zum Informieren und Nachdenken bleibt. Dies i im Moment beim Thema Aufellen eines Miniholzmodulhauses durch die Aufbaugilde auf unserem Gemeindegelände der Fall. Hier i der KGR noch mitten im Entscheidungsprozess, weil so viele Schwierigkeiten zu bedenken sind. Schließlich bleiben die offenen Fragen, bei denen es nicht in unserer Macht liegt, in die Zukunft vorauszusehen: Werden wir ein wie auch immer geartetes Erntedankfe mit Mittagessen im Anschluss feiern können? Werden wir die geplante Kunausellung in diesem Zusammenhang eröffnen können? Was wird aus unserem Adventsbazar? Muss er ganz ausfallen? Läs sich eine kleine Ersatzveranaltung schaffen? Hier können wir nur abwarten, was uns die gegenwärtige Entwicklung und die Zukunft bringen wird und unsere Hoffnungen in Gottes Hand legen. Chria Meyer-Lüttgens Segnung gleichgeschlechtlicher Paare 4 Seit dem 1. Januar 2020 i es evangelischen Gemeinden in Württemberg erlaubt, gleichgeschlechtliche Paare anläßlich ihrer Eheschließung im Rahmen eines Gottesdienes zu segnen. Zuvor muss beim Oberkirchenrat, dem höchen Verwaltungsgremium der württembergischen Landeskirche, ein Antrag auf Änderung der örtlichen Gottesdienordnung geellt werden. Voraussetzung dafür i die vertiefte Befassung des Kirchengemeinderates, aber auch der Gemeinde, mit diesem Thema. Pfarrerin Gressert, und die Mitglieder des Kirchengemeinderates wollen sich in nächer Zeit mit dem Thema Segnung gleichgeschlechtlicher Paare auseinandersetzen und auch die Gemeinde in diese Diskussion mit einbeziehen. Angedacht i zum Beispiel ein Informationsabend mit Pfarrer Erhard Mayer aus Biberach, der mit seiner Gemeinde eine Vorreiterrolle auf diesem Gebiet innehat. Sie als Gemeindemitglied werden rechtzeitig über weitere Schritte und den Stand der Diskussion bzw. über Informations- und Diskussionsmöglichkeiten informiert werden. Dr. Barbara Putz

5 Pfadfinder*innen im Köpfertal Die Wölflinge der Pfadfindersiedlung Hans Riesser haben die lange Zwangspause aufgrund von Corona gut überanden. Die Freude war groß, dass nun endlich wieder Gruppenunden attfinden können. Fa alle Wölflinge nahmen am eren Treffen nach der Unterbrechung und dem langersehnten Wiedersehen teil. Zwei Stunden verbrachten die Kinder zusammen im Köpfertal, kletterten zu den Träumerliegen und genossen die Aussicht. Mit Anschleichund Suchspielen war die Zeit schnell vertrieben, und am Ehrenfriedhof versammelten sich alle zum Gruppenfoto. Am Köpferbach entlang ging es flink zurück zum Trappensee. Nach den Sommerferien i die Wölflingszeit vorbei, und die Kinder werden zu Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern. Für die Pfadfinder*innen: Anne Proetzsch Sommerfe der Kinderkirche auf dem Gaffenberg Unbeeindruckt von Corona hat sich eine kleine, aber fröhliche Gruppe auf dem Gaffenberg zusammengefunden, um vor der Sommerpause noch einmal als Kinderkirche zusammenzukommen. Ein Gottesdien im Grünen, ein gemütliches Picknick, Zeit zum Reden, Spielen und Singen: Familien waren gemeinsam unterwegs und möchten es auch nach der Sommerpause wieder sein. Ab 20. September findet wieder jeden Sonntag um Uhr Gottesdien für Kinder und ihre Familien in der Wichernkirche att. Wir laden ganz herzlich dazu ein! Im Namen von Pfarrerin Gressert und dem ganzen Kinderkirch-: Annette Lehnert 5

6 Gottesdiene bis November 2020 Konfirmandenjah Konfirmandenjah Datum Kirche Uhrzeit Besonderheit 06. September 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien 13. September 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien 20. September 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien 27. September 2020 Wichernkirche Uhr Predigtgottesdien 04. Oktober 2020 Erntedankfe Wichernkirche 09:45 Uhr Familiengottesdie Kinderkirche 11. Oktober 2020 Gaffenberg 10:00 Uhr Konfirmation Bez 18. Oktober 2020 Gaffenberg 10:00 Uhr Konfirmation Bez 25. Oktober 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien 01. November 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien 08. November 2020 Wichernkirche Uhr Predigtgottesdien 13. November 2020 Wichernkirche 18:00 Uhr Jugendgottesdie November 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Predigtgottesdien Wichernkirche 11:00 Uhr Kindergottesdien 18. November 2020 Buß- und Bettag Wartbergkirche 19:00 Uhr Ökumenischer Go Stadtteilökumene 22. November 2020 Wichernkirche 09:45 Uhr Gottesdien mit Ewigkeitssonntag 29. November Advent Wichernkirche 09:45 Uhr Gottesdien mit ehrenamtlichen M

7 n mit irk 1 rgang 2019/2020 irk 2 rgang 2019/2020 n KonfoToGod ttesdien der Totengedenken Ehrung von itarbeitern Prediger/in Pfarrerin Gressert Pfarrerin Gressert Pfarrerin Gressert Liturgie: Pfarrerin Gressert Predigt: Pfarrerin Stocker-Schwarz (Württ. Bibelgesellschaft) Pfarrerin Gressert Pfarrerin Gressert Pfarrerin Gressert 7

8 Nachrichten aus der Kirchenmusik Ab Ende des Jahres (30. Dezember 2020) bin ich im Mutterschutz mit anschließender einjähriger Elternzeit. Die Kirchenmusikelle in der Friedensgemeinde wird also in diesem Zeitraum von einer Elternzeitvertretung übernommen werden. Wegen der momentan geltenden Schutzbeimmungen werde ich allerdings auch schon während meiner Schwangerschaft nicht in den Kinderchören mitarbeiten können. Für die Kurzen bleibe ich jedoch bis auf weiteres Ansprechpartnerin. Die Leitung des Erwachsenenchores und des Streichensembles sowie das Orgelspiel führe ich bis zum Jahresende weiter. Der Chor der Friedensgemeinde probt regelmäßig montags um 20 Uhr im großen Saal der Friedensgemeinde. Kommen doch auch Sie dazu und singen Sie mit! Wir arten nach den Sommerferien am Montag, den 14. September. Wenn Sie ein Streichinrument spielen, sind Sie herzlich zu unserem Orcheer der Friedensgemeinde, das im Friedensgemeindehaus probt, eingeladen. Wir treffen uns mittwochs im 14-täglichen Rhythmus um 20 Uhr. Die ere Probe findet am 23. September att. Auch alle Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, in unseren Chorgruppen mittwochs zu singen. Die regulären Probenzeiten sind: Uhr Kurze (ab 4 Jahren) Leitung: noch offen, Kontakt: Rahel Braunwarth Uhr Mittlere (ab 1. Klasse) Leitung: Judith Wiesebrock Uhr Jugendchor Lange (ab 4. Klasse) Leitung: Judith Wiesebrock Neue Kinder sind jederzeit herzlich willkommen! Coronabedingt i nicht absehbar, wie die Probenzeiten nach den Ferien attfinden können. Weitere Informationen erhalten Sie bei Judith Wiesebrock (Tel.: , oder Rahel Braunwarth (Tel.: , rahel. Leider muss das angekündigte Kammermusik- Konzert am 8. November in der Wichernkirche ausfallen. Rahel Braunwarth 8

9 Kreise und Gruppen ellen sich vor: Das Flötenensemble der Friedensgemeinde Wer hat Lu, ein kleines Blockflötenensemble mitzugründen, regelmäßig zu proben und eventuell bei kleineren Veranaltungen (Gottesdien, Seniorenheim u.ä.) aufzutreten? Gesucht werden Spieler/innen, die nach Möglichkeit außer der Sopranflöte auch eine weitere Flöte (Alt, Tenor, Bass) spielen. Dieser Aufruf erschien im Februar 2013 im Gemeindebrief und im Herb 2013 war es dann so weit das Flötenensemble der Friedensgemeinde wurde gegründet. Zunäch mit 4 oder 5 Frauen geartet, i das Ensemble heute auf 9 Teilnehmerinnen angewachsen. Gespielt wird auf Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöten (siehe Bild) und regelmäßig alle 14 Tage wird mittwochs um Uhr im Gemeindehaus geprobt. Dabei i unser Repertoire recht vielfältig- von der Renaissancemusik über Barock und auch die Moderne erreckt sich eine bunte Blockflötenliteratur. Regelmäßige musikalische Begleitung im Seniorenheim Senterra, Auftritte beim Gemeindefe, vor allem aber Musik im Gottesdien das sind die Ergebnisse unserer Proben. Trotz Corona können wir nun wieder (mit gebotenem Aband) proben (siehe Bild), darüber sind wir sehr froh. Neue Mitspieler/innen sind uns herzlich willkommen und auch dringend erwünscht. Bei Interesse kann der Kontakt über Telefon ( ) oder Mail googl .com) aufgenommen werden. Chria Meyer- Lüttgens 9

10 Nachlese Konfirmand*innenvorellung Not macht erfinderisch, sagt man bekanntlich. Da wir aufgrund der Coronapandemie mit unseren 25 neue Konfirmand*innen und deren Familien unter den auf Grund notwendigen Hygienemaßnahmen nicht in unserer Wichernkirche feiern konnten, haben wir den Vorellungsgottesdien kurzerhand ins Freie verlegt, auf unsere Wiese vor dem Gemeindehaus. Zum eren Mal, so habe ich mir sagen lassen, fand ein Gottesdien dort att. Und das bei rahlendem Sonnenschein. Um Änge ging es da und darum, wie der Glaube helfen kann, das Leben zu beehen. Wir hörten die biblische Geschichte von der Sturmillung, mit der sich die KonfirmandInnen an ihrem Kennenlerntag beschäftigt hatten. Und alle Konfirmand*innen, die den Tag miterlebt hatten, wurden auch schon mit Foto im Schiff verewigt. Die anderen werden noch folgen. 10

11 Freud und Leid in der Friedensgemeinde AUS DATENSCHUTZRECHTLICHEN GRÜNDEN WURDEN DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN DER SEITE FREUD UND LEID FÜR DIE DARSTELLUNG AUF DER WEBSITE ENTFERNT. 11

12 Bitte um Erntegaben Am 4. Oktober feiern wir das Erntedankfe um 9:45 Uhr mit einem Familiengottesdien zusammen mit der Kinderkirche. Am Erntedankfe freuen wir uns über einen prächtig geschmückten Altar in unserer Wichernkirche. Auch dieses Jahr bitten wir deshalb um Erntedankgaben, z.b. Blumen, Ob, Gemüse, Trauben und Wein, aber auch haltbare, verpackte Lebensmittel sind willkommen. Abgabemöglichkeiten sind im Gemeindebüro mittwochs und freitags während der Geschäftszeiten und am Samag, 3. Oktober, in der Wichernkirche. An diesem Samag i die Kirche ab Uhr offen. Ab Uhr werden die Gaben persönlich entgegengenommen. Ab Uhr wird der Altar mit den Gaben geschmückt. Wir bitten Sie, Ihren Namen an die Körbe und Kien mit Ihren Gaben anzubringen. Die Gaben werden in diesem Jahr an die örtliche Diakonie weitergegeben Pfarramt 1: Tatjana Gressert Goetheraße 4 Tel Fax Pfarramt 2: David S. Terino Karl-Wulle-Straße 44 Tel Fax Gemeindebüro: Moltkeraße 80 Tel Fax Sekretärinnen: Öffnungszeiten: Carola Gäbele und Ute Muhler montags bis freitags 9-12 Uhr und mittwochnachmittags Uhr Hausmeier: Frank Greiner Goetheraße 6 Tel Mesnerin: Ilona Greiner Goetheraße 6 Tel Kantorin: Rahel Braunwarth Grünewaldraße 42 Tel Kirchenpfleger: Ingo Seeliger Wollhausraße 127/1 Tel Telefonseelsorge: Tel Spendenkonto: IBAN: DE Kontoinhaber: Friedensgemeinde Impressum: Verantwortlich i. A. des Kirchengemeinderates: T. Gressert, D. Terino, A. Lehnert, C. Meyer-Lüttgens, R. Wiesenauer. Redaktionsschluss für die näche Ausgabe i der Produktion: Hammer und Rall Media GmbH, HN.

GEMEINDEBRIEF. Liebe Gemeindemitglieder, der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe Juni - August 02/18

GEMEINDEBRIEF. Liebe Gemeindemitglieder, der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe Juni - August 02/18 GEMEINDEBRIEF der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe Juni - August 02/18 Liebe Gemeindemitglieder, Ich aber, Herr, hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott! Meine Zeit steht in deinen

Mehr

GEMEINDEBRIEF. Ihr Pfarrer David Terino. der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe September-November 03/18

GEMEINDEBRIEF. Ihr Pfarrer David Terino. der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe September-November 03/18 GEMEINDEBRIEF der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe September-November 03/18 Liebe Gemeindemitglieder, im Monat September kehrt nach den Sommerferien wieder Leben in unser Gemeindehaus ein.

Mehr

GEMEINDEBRIEF. der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn. Ausgabe 1/März-Mai 2019

GEMEINDEBRIEF. der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn. Ausgabe 1/März-Mai 2019 GEMEINDEBRIEF der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe 1/März-Mai 2019 Liebe Gemeindemitglieder, am 17. April wird die Bundesgartenschau in unserer Stadt eröffnet. Auch als Kirchen wollen wir

Mehr

Gemeindebrief Oktober/November 2016

Gemeindebrief Oktober/November 2016 Gemeindebrief Oktober/November 2016 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 2. Oktober 10.15 Uhr Erntedank 9. Oktober 10.15 Uhr 9 Uhr 16. Oktober 10.15 Uhr 23. Oktober 10.15 Uhr 9 Uhr

Mehr

Kinder. in unserer. Kreuzkirche

Kinder. in unserer. Kreuzkirche Kinder in unserer Kreuzkirche Unsere Angebote für Kinder Jesus spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn ihnen gehört das Reich Gottes. Markus 10,14 Im Sinne dieser Verheißung

Mehr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr Gottesdienste am Sonntag um 10 Uhr 4.10. Lukas 12, 16-21. Erntedankfest mit Kindergarten Justinus- Kerner-Str. und Alfredstr. (Müller) 11.10. Markus 12, 28-34, (Stumpf) Verband der Ev. Kirchenmusik 18.10.

Mehr

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018 WANKHEIM Alle Gruppen und Kreise finden, wenn nicht anders angegeben, immer im Gemeindehaus statt; über neue Teilnehmer/-innen würden wir uns freuen. Herzliches Willkommen! Samstag, 27. Januar 2018 Busch-

Mehr

Juni bis August 2017

Juni bis August 2017 Unsere Gottesdienste 1 Der Sommer spannt die Segel und schmückt sich dem zu Lob, der Lilienfeld und Vögel zu Gleichnissen erhob. Juni bis August 2017 Seite 2: Angedacht Seite 3: Aufgepasst: Baum-Grab-Bestattung

Mehr

Stadtkirche Gottesdienste

Stadtkirche Gottesdienste 13 01. Okt. Erntedank Gottesdienste 10 Uhr Ich teile mit dir!, Jesaja 58, 7-12 Erntedankgottesdienst, (Strohhäcker, Berta- Huss und Th.-Gerhardt-Kindergarten) Mi.,04. Okt. 10 Uhr Sag Danke Erntedankgottesdienst

Mehr

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen.

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. August + September 2016 Spielplatz Gröninger Straße 2016 Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. Reduzierte Gottesdienstordnung In

Mehr

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2015

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2015 Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Jahresprogramm 2015 Liebe Musikfreunde, ich freue mich, Ihnen das neue kirchenmusikalische Jahresprogramm der Himmelfahrtskirche vorlegen zu können

Mehr

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht 1 Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am 6.5.18 in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht Thema des Gottesdienstes: Wer sucht, der findet Predigt nach verschiedenen Aktionen und

Mehr

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach Pfarramt Backnanger Straße 56, 71546 Aspach Bürozeiten Pfarrbüro Dienstag, Freitag, 09:00 12:30 Uhr; Donnerstag 16.30 20.00 Uhr Kontakt Pfarrbüro (R. Lenz): pfarramt.grossaspach@elkw.de Tel. (07191) 92

Mehr

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017 Gottesdienste bei uns Erntedankfest So., 1. Oktober 2017 9.30 Uhr Grassel Festgottesdienst 11.00 Uhr Essenrode Festgottesdienst Gemeindebrief So, 15. Oktober 2017 10.00 Uhr Essenrode So., 22. Oktober 2017

Mehr

WIRBERG UND BELTERSHAIN

WIRBERG UND BELTERSHAIN Wichtige Anschriften Pfarrbüro: Ev. Pfarramt Wirberg, Saasener Weg 8, 35305 Grünberg - Göbelnrod Tel.: 0 64 01 / 64 21 Fax: 0 64 01 / 16 11 E-Mail: PfarramtWirberg.RolfSchmidt@t-online.de www.kirchspiel-wirberg.de

Mehr

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar Willkomme n Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar brief mit Altheim, Bildechingen, Eutingen, Grünmettstetten, Isenburg und Nordstetten s 1 Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde

Mehr

STEPHANSBOTE. In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so wirst du mir einst geben des Himmels Wonn und Freud.

STEPHANSBOTE. In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so wirst du mir einst geben des Himmels Wonn und Freud. STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim November 2012 In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so

Mehr

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft.

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft. Evangelische Salzertgemeinde Lörrach zusammen leben - miteinander glauben Unser Gemeindebrief damit alle wissen, was bei uns läuft Herbst 2016 Liebe Gemeinde, nach der Sommerpause hat uns der Alltag wieder.

Mehr

Herzlich willkommen in Ihrer neuen Kirchengemeinde!

Herzlich willkommen in Ihrer neuen Kirchengemeinde! Herzlich willkommen in Ihrer neuen Kirchengemeinde! Wer neu in einen Ort kommt, will sich zunächst einmal orientieren und ist vielleicht auch interessiert, was es hier so alles gibt. So möchten auch wir

Mehr

Inhalt. S T E P H A N U S GEMEINDEbrief. Oktober November 2007

Inhalt. S T E P H A N U S GEMEINDEbrief. Oktober November 2007 Oktober November 2007 S T E P H A N U S GEMEINDEbrief Inhalt Angedacht 2 Hingesehen 3 Gottesdienste 4 Begegnung mit Musik 5 Aktuell 6 Aus der Gemeinde 7 Kleine & große Leute 9 Freud und Leid 11 Kontakte

Mehr

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GEMEINDE-INFOBRIEF der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GRUSSWORT Einmal im Monat miteinander essen

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , September bis November

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , September bis November Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 4 2017, September bis November Familiengottesdienst an Erntedank, 24.09.2017 2 Andacht Wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse

Mehr

15. Evangelische Landessynode

15. Evangelische Landessynode 15. Evangelische Landessynode Beilage 50 Ausgegeben im November 2017 Entwurf des Oberkirchenrats Kirchliches Gesetz zur Einführung einer Ordnung der Amtshandlung anlässlich der bürgerlichen Eheschließung

Mehr

Evang. Kirchliche Nachrichten

Evang. Kirchliche Nachrichten Evang. Kirchliche Nachrichten Evangelische Verbundkirchengemeinde Neuenbürg mit Arnbach und Waldrennach www.neuenbuerg-evangelisch.de Evangelisches Pfarramt Neuenbürg 1, Pfarrstraße 3, 75305 Neuenbürg,

Mehr

Gemeindebrief. der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz. August und September Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen.

Gemeindebrief. der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz. August und September Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen. Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz August und September 2018 Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen. 30. September: Erntedankfest Gottesdienste zum Erntedankfest

Mehr

MINISTRANTEN MÜSWANGEN

MINISTRANTEN MÜSWANGEN MINISTRANTEN MÜSWANGEN Ministranten Müswangen; Janine Wyss und Céline Schimon Seite 1 Geschichte der Ministranten Am Anfang der katholischen Kirche kamen erst wenige Leute zum Gottesdienst. Alle hatten

Mehr

K o l l e k t e n p l a n

K o l l e k t e n p l a n EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2016-03-02 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiterin - Durchwahl Frau Patricia Dilchert - 518 E-Mail: Patricia.Dilchert@elk-wue.de AZ 52.11 Nr.

Mehr

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2014

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2014 Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Jahresprogramm 2014 Liebe Musikfreunde, ich freue mich, Ihnen das neue kirchenmusikalische Jahresprogramm der Himmelfahrtskirche vorlegen zu können

Mehr

EVANGELISCHE GOTTESDIENSTE

EVANGELISCHE GOTTESDIENSTE 17.12.2018 EVANGELISCHE GOTTESDIENSTE Sonntag, 23.12.2018 (Vierter Advent) 10.00 Uhr Klosterkirche Königsbronn (Pfarrerin Brehm), gemeinsamer Gottesdienst auch für Ochsenberg Montag, 24.12.2018 (Heiligabend)

Mehr

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission. 11. Februar Estomihi für die Diakonie in der Landeskirche (DWW)

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission. 11. Februar Estomihi für die Diakonie in der Landeskirche (DWW) EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2017-02-07 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiterin - Durchwahl Frau Patricia Dilchert - 518 E-Mail: Patricia.Dilchert@elk-wue.de AZ 52.11 Nr.

Mehr

Ich will ihnen ein Herz geben, dass sie mich erkennen sollen, dass ich der Herr bin. (Jeremia 24, 7)

Ich will ihnen ein Herz geben, dass sie mich erkennen sollen, dass ich der Herr bin. (Jeremia 24, 7) Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Gardelegen November 2016 Gott soll mein Herz gehören Ich will ihnen ein Herz geben, dass sie mich erkennen sollen, dass ich der Herr bin. (Jeremia 24, 7)

Mehr

So :15 Uhr Bezgenriet Wortgottesfeier 10:45 Uhr Jebenhausen ökum. Wortgottesfeier zum Erntedank (kath. Kirche) anschl.

So :15 Uhr Bezgenriet Wortgottesfeier 10:45 Uhr Jebenhausen ökum. Wortgottesfeier zum Erntedank (kath. Kirche) anschl. Katholische Kirchengemeinde Bruder-Klaus Herdweg 28 Telefon Pfarrbüro: 07161/43323 Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Gleiwitzer Str. 12 Telefon Pfarrbüro: 07161/40004 E-Mail: Pfarramt-Jebenhausen@lebendiges-wasser.net

Mehr

Liebe Gemeindeglieder,

Liebe Gemeindeglieder, der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe Juni - August 02/15 Liebe Gemeindeglieder,...pflanz einen Baum heißt das Motto unseres diesjährigen Gemeindefestes (Seite 5). Die Zeile stammt aus dem

Mehr

Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker)

Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker) Gottesdienste Sonntags 10 Uhr 31.5. Johannes 14,23-27 (Stumpf) Pfingstsonntag 01.6. Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker)

Mehr

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde Willkommen in Bubikon Portrait unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen Liebes Gemeindemitglied Wir begrüssen Sie herzlich bei uns! Mit dieser Broschüre zeigen wir Ihnen, wer wir sind und geben Ihnen

Mehr

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission. 16. Februar Sexagesimae für die Diakonie in der Landeskirche (DWW)

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission. 16. Februar Sexagesimae für die Diakonie in der Landeskirche (DWW) EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2019-03-28 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiterin - Durchwahl Frau Patricia Dilchert - 518 E-Mail: Opfer-Kollekten@elk-wue.de AZ 52.11 Nr.

Mehr

Jubelkonfirmation. Konfirmation Evangelische Pfarrgemeinde Spittal an der Drau

Jubelkonfirmation. Konfirmation Evangelische Pfarrgemeinde Spittal an der Drau Jubelkonfirmation Konfirmation 1966 Seite 6 Jubelkonfirmation Am Sonntag, dem 12. April, feierten wir wieder das schöne Fest der Jubelkonfirmation. Personen, die vor 25 bzw. 50 Jahren konfirmiert wurden,

Mehr

GEMEINDEBRIEF. Ausgabe 1/März-Mai der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn

GEMEINDEBRIEF. Ausgabe 1/März-Mai der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn GEMEINDEBRIEF der evangelischen Friedensgemeinde Heilbronn Ausgabe 1/März-Mai 2018 Liebe Gemeindemitglieder, am 25. März werden wir als Gemeinde von unserer Pfarrerin des 3. Bezirks Christine Jeno und

Mehr

Umfrage zum Gottesdienst in der APO

Umfrage zum Gottesdienst in der APO Umfrage zum Gottesdienst in der APO Um Ihre und Eure Erfahrungen mit dem zentralen Sonntags-Gottesdienst der APO zu sammeln und daraus Änderungswünsche ableiten zu können, möchten wir einige n dazu stellen.

Mehr

Pfarramt II Pfarrerin Dr. Eike Baumann, Neuffenblick 8, Tel.: Adresse:

Pfarramt II Pfarrerin Dr. Eike Baumann, Neuffenblick 8, Tel.: Adresse: Öffnungszeiten im Gemeindebüro Gustav-Werner-Str. 5,Angelika Vollmer Mo., Di.+ Do., Fr. von 10.00-12.00 Uhr Mittwochs geschlossen Tel.: 932390, Fax: 932398 Email-Adresse: info@kirche-wh.de Internetseite:

Mehr

April/ Mai Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln. nicht sieht.

April/ Mai Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln. nicht sieht. Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. Hebräer 11,1 April/ Mai 2018 Sonntag, 15. April Miserikordias Domini Sonntag, 22.

Mehr

Im Folgenden beantworten wir Ihnen mögliche Fragen im Zusammenhang der Trauung/ Segnung:

Im Folgenden beantworten wir Ihnen mögliche Fragen im Zusammenhang der Trauung/ Segnung: Trauung/ Segnung Wenn Eheleute/ eingetragene Lebenspartnerinnen und -partner sich kirchlich trauen/ segnen lassen wollen, bedeutet das, dass sie ihren gemeinsamen Weg unter Gottes Segen stellen möchten

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft Ausgabe Herbst

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft Ausgabe Herbst Evangelische Salzertgemeinde Lörrach zusammen leben - miteinander glauben Unser Gemeindebrief damit alle wissen, was bei uns läuft Ausgabe Herbst Was mich beschäftigt Es sind die Fragen: Was wird aus unserer

Mehr

Unser Programm für Kinder und Jugendliche

Unser Programm für Kinder und Jugendliche Unser Programm für Kinder und Jugendliche der Auferstehungskirche Oststeinbek August 2018 Juli 2019 1 Infos Du hältst das neue Programmheft in den Händen! Wir freuen uns darauf, dir Geschichten aus der

Mehr

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Jahresprogramm 2016 / 2017 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde der Himmelfahrtskirche Pasing, pünktlich zum 500. Reformationsjahr - freue

Mehr

Heißer und kalter Dank Predigt am zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler

Heißer und kalter Dank Predigt am zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler Heißer und kalter Dank Predigt am 07.04.2013 zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit bin ich auf einen sehr interessanten Satz gestoßen. Da hat jemand gesagt: Die Bitte

Mehr

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f Pfarrbrief 02.10. 06.11.16 09/16 0,25 D e g g e n d o r f Liebe Pfarrgemeinde von St. Martin, unser Pfarrteam ist wieder vollständig und wir starten mit neuen Kräften und verjüngter Mannschaft ins neue

Mehr

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission

K o l l e k t e n p l a n Januar Erscheinungsfest für die Weltmission EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2018-05-08 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiterin - Durchwahl Frau Patricia Dilchert - 518 E-Mail: Patricia.Dilchert@elk-wue.de AZ 52.11 Nr.

Mehr

Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon

Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon «Miteinander und voneinander glauben lernen» 1.) Gmeinschaftssunntig Die Basis für alle Schülerinnen und Schüler ist der monatliche Gmeinschaftssunntig (bisher

Mehr

Wochenspruch für die kommende Woche: "Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1)

Wochenspruch für die kommende Woche: Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1) WOCHENSPRUCH FÜR DIE KOMMENDE WOCHE: Wochenspruch für die kommende Woche: "Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1) ********************************************************* Samstag,

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Schulferien vom 28. Juli bis 10. September 2016 Während der Sommerferien ist das Martin-Luther-Haus geschlossen. Freitag, 29. Juli 10.00

Mehr

E V A N G. BEZIRKSKANT O R A T GAILDORF

E V A N G. BEZIRKSKANT O R A T GAILDORF E V A N G. BEZIRKSKANT O R A T GAILDORF Bezirkskantorin Mirjam Scheider Berliner Straße 10 74405 Gaildorf Telefon: 07971 978 67 64 Telefax: 07971 978 67 65 Bezirkskantorat.Gaildorf@elk-wue.de Mirjam.Scheider@elkw.de

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 14.10., 20. So. n. Trinitatis 9.00 Gottesdienst (Lektor Bergmann) Kollekte: Diakonie Bayern Sonntag, 21.10., 21. So. n. Trinitatis Kirchenvorstandswahl

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 15.10., 18. So. n. Tr. 9.00 Gottesdienst (Lektor Brunner) Kollekte: Neuendettelsau Sonntag, 22.10., 19. So. n. Tr. 10.00 Reformationsgottesdienst

Mehr

Abschlusskonzerte in Esslingen

Abschlusskonzerte in Esslingen Musik zum Teilen So gut kann Hilfe klingen. Einladung Abschlusskonzerte in Esslingen 19. Oktober 2013 15 22 Uhr Innenstadt Frauenkirche Stadtkirche Eintritt frei Spenden für Brot für die Welt erbeten.

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Samstag, 28.10. 18.30 Hubertusmesse Sonntag, 29.10., 20. So. n. Tr. 9.00 Gottesdienst (Pfarrerin Sippel) Kollekte: Gemeindehaus 9.00 Kindergottesdienst

Mehr

Jahrgang 4 November 2017 Nr. 41 KIRCHE AKTUELL EVANGELISCH-LUTHERISCHER PFARRVERBAND C A LV Ö R D E- U T H M Ö D E N

Jahrgang 4 November 2017 Nr. 41 KIRCHE AKTUELL EVANGELISCH-LUTHERISCHER PFARRVERBAND C A LV Ö R D E- U T H M Ö D E N Jahrgang 4 November 2017 Nr. 41 KIRCHE AKTUELL EVANGELISCH-LUTHERISCHER PFARRVERBAND C A LV Ö R D E- U T H M Ö D E N Seite 2 Evangelisch-Lutherischer Pfarrverband PFARRVERBAND CALVÖRDE-UTHMÖDEN Pfarrstelle

Mehr

Gemeindebrief. Danke, liebe Mitarbeiter! August / September Jahrgang Nr Foto: Ed Voll

Gemeindebrief. Danke, liebe Mitarbeiter! August / September Jahrgang Nr Foto: Ed Voll Gemeindebrief August / September 2015 38. Jahrgang Nr. 357 Danke, liebe Mitarbeiter! Foto: Ed Voll KREUZGEMEINDE ALT-LEHNDORF Adressen Veranstaltungen im August/September 2015 Pfarramt Kreuzgemeinde

Mehr

1. KS-Gottesdienst PFINZTAL 04/10/ "Die Bedeutung der Krankensalbung"

1. KS-Gottesdienst PFINZTAL 04/10/ Die Bedeutung der Krankensalbung KS10-SOE.odt 1 1. KS-Gottesdienst PFINZTAL 04/10/ "Die Bedeutung der Krankensalbung" Liebe Brüder und Schwestern, An diesem Sonntag findet in Söllingen die Sonntagsmesse mit der Spendung der Krankensalbung

Mehr

10 Uhr Kein Gottesdienst herzliche Einladung in die Stiftskirche bzw. Michaelskirche.,

10 Uhr Kein Gottesdienst herzliche Einladung in die Stiftskirche bzw. Michaelskirche., E V A N G E L I S C H E K I R C H E N G E M E I N D E D E T T I N G E N / E R M S Wochenspruch des Kirchenjahres: Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe!

Mehr

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016 Mittwoch 2. März Kein Konfirmandenunterricht, Konfirmanden im Gemeindepraktikum 20.00 Uhr Bibelwochenabend im mit Pfarrer Sung Kim (Mähringen- Immenhausen) und Posaunenchor Freitag 4. März 20.00 Uhr Weltgebetstag

Mehr

Es reicht! Auf ein Wort

Es reicht! Auf ein Wort Ausgabe 203 Es reicht! Auf ein Wort Auf ein Wort Co Veld Unsere Küsterin in Haren Menschen unter uns Viktor Stele Unser Hausmeister Menschen unter uns Reformationstag ReformationsFEIERtag auch in Niedersachsen

Mehr

Predigt am 6. Mai 2018 in der Braunschweiger Friedenskirche

Predigt am 6. Mai 2018 in der Braunschweiger Friedenskirche Predigt am 6. Mai 2018 in der Braunschweiger Friedenskirche Thema: Hoffnung feiern, Pastor Wolram Meyer Monatsthema: Unser Leben als Festival der Hoffnung Leitwort: Unsere Hoffnung aber wird uns nicht

Mehr

Gemeindebrief August/September 2017

Gemeindebrief August/September 2017 Gemeindebrief August/September 2017 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 6. August 10.15 Uhr 9 Uhr 13. August 10.15 Uhr 20. August 10.15 Uhr 9 Uhr 27. August 10.15 Uhr 3. September

Mehr

Kirchennachrichten Oktober Dezember

Kirchennachrichten Oktober Dezember Kirchennachrichten Oktober Dezember Lietzow Reformationstag St. Martin Ewigkeitssonntag Advent Weihnachten Herr, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen. Psalm 38, 10

Mehr

Remscheider Mozart-Chor

Remscheider Mozart-Chor Musik zieht Kreise Musikalische Angebote für alle Altersgruppen in den Evangelischen Kirchengemeinden in Alt-Remscheid Sechs Remscheider Chöre stellen sich vor. Sing mit! Spiel mit! Remscheider Mozart-Chor

Mehr

Die kirchliche. Trauung

Die kirchliche. Trauung Die kirchliche Trauung Das wünschen wir von Herzen: Gott behüte eure Schritte. Niemals geht ihr ganz allein. Das wünschen wir, das wünschen wir von Herzen. Gott begleite eure Reise! Er wird immer bei euch

Mehr

Die kirchliche. Trauung

Die kirchliche. Trauung Die kirchliche Trauung Das wünschen wir von Herzen: Gott behüte eure Schritte. Niemals geht ihr ganz allein. Das wünschen wir, das wünschen wir von Herzen. Gott begleite eure Reise! Er wird immer bei euch

Mehr

Februar DBZ Aktuell

Februar DBZ Aktuell Aktuell Februar 2013 Das Informationsblatt für Ihre Pinnwand. Erscheint jeweils am 1. im Monat zum Gottesdienst SEGENsREICH. Informationen gibt es natürlich auch in den regionalen Tageszeitungen, auf unserer

Mehr

ich will Hochzeitsplaner der Erzdiözese Freiburg

ich will Hochzeitsplaner der Erzdiözese Freiburg ja ich will Hochzeitsplaner der Erzdiözese Freiburg Vom Antrag zum Altar Dieser Hochzeitsplaner gehört & www.eintagfueruns.de Inhalt Die Liebe, welch lieblicher Dunst; doch in der Ehe, da steckt die Kunst.

Mehr

Evangelische Kirche Thale & Warnstedt Februar - März 2015

Evangelische Kirche Thale & Warnstedt Februar - März 2015 Evangelische Kirche Thale & Warnstedt Februar - März 2015 Ich schäme mich des Evangeliums nicht: Es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt. Römer 1,16 Fast der ganze Chor des Evangelischen

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

Gemeindebrief der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Amönau, Oberndorf & Warzenbach 24. Jahrgang / Nr. 3 Juni / Juli / August

Gemeindebrief der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Amönau, Oberndorf & Warzenbach 24. Jahrgang / Nr. 3 Juni / Juli / August Gemeindebrief der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Amönau, Oberndorf & Warzenbach 24. Jahrgang / Nr. 3 Juni / Juli / August Kirche macht nie Ferien, sondern ist auch im Sommer für sie da! Angedacht

Mehr

Unser. Gemeindebrief. Kindergarten. Nikolassee. Herzlich Willkommen, lassen Sie sich durch unseren Kindergarten begleiten!

Unser. Gemeindebrief. Kindergarten. Nikolassee. Herzlich Willkommen, lassen Sie sich durch unseren Kindergarten begleiten! Gemeindebrief Unser Nikolassee Kindergarten Evangelische Nachrichten aus Kirchengemeinde der evangelischen Nikolassee Kirchengemeinde Herzlich Willkommen, lassen Sie sich durch unseren Kindergarten begleiten!

Mehr

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus E V A N G E L I S C H E K I R C H E N G E M E I N D E D E T T I N G E N / E R M S 24.12. 14.01.2018 Wochenspruch des Kirchenjahres: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.

Mehr

Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei St. Marien Weitersburg

Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei St. Marien Weitersburg Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei St. Marien Weitersburg Inhaltliche Schwerpunktthemen Stand: 01.11.2013 1. Biblischer

Mehr

Adresse des Pfarrers. Was ist das? a Termin c Uhrzeit 9 Veranstaltungsort P Kosten S Hinweise

Adresse des Pfarrers. Was ist das? a Termin c Uhrzeit 9 Veranstaltungsort P Kosten S Hinweise Konf 16/17 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand Das erste Jahr - der Präparandenunterricht - ist schon geschafft. Die Zusammenarbeit mit Euch Präps hat mir Spass gemacht. Ich danke Euch für Euren Einsatz

Mehr

Stadtkirche Gottesdienste

Stadtkirche Gottesdienste 13 Gottesdienste 02. Dez. 1.Advent 09. Dez. 2.Advent 16. Dez. 3.Advent 23. Dez. 4.Advent Mo.24. Dez. Hl. Abend 10 Uhr Einzug Jesu in Jerusalem, Matthäus 21, 1-11 (Schlue) 10 Uhr Heil-Land, Jesaja 35, 3-10

Mehr

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5 Mitteilungsblätter und Homepages in Aichtal Nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Aich-Neuenhaus 43. Woche 2018 18.10.2018 Evang. Pfarramt Aich-Neuenhaus I, Pfarrgarten 2, Aich Pfarrer Ralf Sedlak,

Mehr

In unseren Kirchen findet man Ruhe und kann Gott begegnen. 18. Wir bieten in unserer Gemeinde Sterbe- und Trauerbegleitung an. 14

In unseren Kirchen findet man Ruhe und kann Gott begegnen. 18. Wir bieten in unserer Gemeinde Sterbe- und Trauerbegleitung an. 14 Anlage 2: Im Folgenden finden Sie die bisherigen Ergebnisse des Diskussionsprozesses in den drei katholischen Gemeinden Bramsches. Die Zahlen geben die Wertungen und Gewichtungen der Gottesdienstbesucher

Mehr

Freiwilliger Gemeindebeitrag

Freiwilliger Gemeindebeitrag Freiwilliger Gemeindebeitrag 2018 Liebe Gemeindeglieder, liebe Förderer und Freunde der Evangelischen Kirchengemeinde Aich-Neuenhaus! Viele engagierte Mitarbeiter und treue Unterstützer fördern unser Gemeindeleben.

Mehr

Feierliche Kommunion Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE)

Feierliche Kommunion Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE) Feierliche Kommunion 2018 Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE) Am 22. April 2018 mit Pfarrer Daniel Heller rot Kinderstunden mit allen Kommunionkindern, geleitet von Pfarrer Heller bzw. dem Kommunionteam

Mehr

">

> Kath. Pfarrgemeinde Bruder Klaus Meßstetten Pfarrer Dr. Joseph Kaniyodickal Tel. 07431/630945 Pfarrbüro Angelika Eppler Tel. 07431/62593 Fax 07431/62369 Öffnungszeiten Pfarrbüro: Mo. Fr. 9.00 11.30 Uhr

Mehr

11.30 Uhr Schulanfängerandacht Uhr Ev. Schulen Uhr Schülergottesdienst

11.30 Uhr Schulanfängerandacht Uhr Ev. Schulen Uhr Schülergottesdienst Gottesdienste Sonnabend, 5. August Schulanfang Beginn 11.30 Uhr Schulanfängerandacht Kollekte Sonntag, 6. August 8. Sonntag nach Trinitatis 9.30 Uhr Ev. Schulen Montag, 7. August Schulbeginn 7.30 Uhr Schülergottesdienst

Mehr

Sommer in der Gemeinde

Sommer in der Gemeinde Sommer in der Gemeinde Unsere Gemeinde wird durch viele Familien mit Kindern geprägt. In den Sommerferien sind diese dann im Urlaub und unterwegs. Deshalb beachtet bitte die Änderungen bei den Terminen

Mehr

25 Jahre ökumenische Frühschichten in Kirchen Nun ist es soweit - ein echtes Jubiläum Kirchen Aktuell Nr

25 Jahre ökumenische Frühschichten in Kirchen Nun ist es soweit - ein echtes Jubiläum Kirchen Aktuell Nr 25 Jahre ökumenische Frühschichten in Kirchen Nun ist es soweit - ein echtes Jubiläum Kirchen Aktuell Nr. 07.2015 Wie die Zeit vergeht... Das wird mir besonders deutlich, wenn ich die jugendlichen Besucher

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2013 T e n n e n b a c h e r P l a t z Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand,

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, in den kommenden beiden Jahren wirst du vieles erfahren über den christlichen Glauben und seine Geschichte. Du wirst sehen, wie die Menschen in deiner Kirchengemeinde

Mehr

Hallo Nachbarn...! Juli Dezember 2016

Hallo Nachbarn...! Juli Dezember 2016 Hallo Nachbarn...! Herzlich willkommen zu Sonntags-Gottesdiensten in den Kirchengemeinden Drakenburg-Heemsen, Erichshagen, Holtorf, Rodewald und Steimbke Juli Dezember 2016 Kreuz auf der Weltkugel Keilrahmenwandbild

Mehr

Evang. Kirchengemeinde TAMM. Öffentliche Sitzung

Evang. Kirchengemeinde TAMM. Öffentliche Sitzung Öffentliche Sitzung TOP 1 Biblische Besinnung Die biblische Besinnung hält Herr Thalmann TOP 2 Aktuelle Viertelstunde Waldfest Gottesdienst mit Herrn Dr. Groll sowie Herrn Förster auf katholischer Seite

Mehr

Juli/August GOTTESDIENSTE in der Pauluskirche

Juli/August GOTTESDIENSTE in der Pauluskirche Monatsspruch August Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge Juli/August 2017 Szene aus der Krippe im Limburger Dom, Foto: TKiefer GOTTESDIENSTE in der

Mehr

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE 56005 Koblenz, Postf. 20 05 62 56068 Koblenz, Moselring 2-4 Telefon: 0261 / 40 40 3-0 Telefax: 0261 / 40 40 3-44 E-mail: mitte@kirche-koblenz.de Internet: www.koblenz-mitte.de

Mehr

Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung vom

Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung vom Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung vom 26.10.2016 TOP 1 Begrüßung und Regularien Birgitt Kavermann begrüßt die anwesenden PGR-Mitglieder sowie Pastor Stiehl als Gast der heutigen Sitzung. Die vorgeschlagene

Mehr

TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG. Kirchlich Heiraten - einfach und persönlich

TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG. Kirchlich Heiraten - einfach und persönlich TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG Kirchlich Heiraten - einfach und persönlich TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG Kirchlich Heiraten - einfach und persönlich TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG Kirchlich

Mehr

Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018

Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018 Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018 Eine gesegnete Sommerzeit! Monatsspruch Juni: Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige,

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen.

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. 1 Johannes Beisel: Predigt zur Konfirmation in Gaiberg 2015 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. Liebe Konfirmandinnen

Mehr

WANKHEIM Sonntag, 1. Oktober Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung (Pfarrer Dr. Burger),

WANKHEIM Sonntag, 1. Oktober Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung (Pfarrer Dr. Burger), WANKHEIM Liebe Gemeindeglieder, die Vertretung für Beerdigungen liegt bis auf Weiteres bei Pfarrer Dr. Wünsch, Pfarramt Mähringen-Immenhausen, Tel. 37002, da Pfarrerin Eppler noch im Krankenstand ist.

Mehr

Kirchengemeinde Haselau

Kirchengemeinde Haselau Juli bis September 2014 der Kirchengemeinde Haselau foto: frank boston / fotolia.com 1 Liebe Leserinnen und Leser, ich fahre los und nehme mit... Sie kennen das Spiel, oder? Einer fängt an und sagt etwas,

Mehr

06. November (24. Sonntag n. Trinitatis) 13. November (vorletzter Sonntag n. Trinitatis) Mittwoch, 16. November (Buß- und Bettag)

06. November (24. Sonntag n. Trinitatis) 13. November (vorletzter Sonntag n. Trinitatis) Mittwoch, 16. November (Buß- und Bettag) 06. November (24. Sonntag n. Trinitatis) 06. November (24. Sonntag n. Trinitatis) -:- -:- 09:30 - - Kindergottesdienst 13. November (vorletzter Sonntag n. Trinitatis) -:- - 13. November (vorletzter Sonntag

Mehr