Mehr FAQ Dokumente auf

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mehr FAQ Dokumente auf www.unicodata.ch"

Transkript

1 Mehr FAQ Dokumente auf

2 Aktualisierte Version vom 14. April 2015 Erstelldatum 14. April Quelle:

3 Secure Login Handbuch für Anwenderinnen und Anwender Inhaltsverzeichnis Secure Login Handbuch für Anwenderinnen und Anwender...2 Inhaltsverzeichnis...2 Einleitung...3 Einrichten von Secure Login...4 Schritt 1 Anmelden an Hosted Desktop...4 Schritt 2 Ändern der Kompatibilitätsansicht...4 Schritt 3 Starten des M.ID User Initialization Wizard...5 Schritt 3 Der M.ID User Initialization Wizard...5 Anmeldung an Hosted Desktop Anmelden mit Secure Login (Zustellung Passcode per SMS) Anmelden mit Secure Login (Generieren Passcode mit motp App) Anmelden mit einfacher Anmeldung (ohne Passcode) Befehle und Aktionen Passcode auf alternative Nummer/ anfordern Passcode via Support Hotline anfordern Passwort mit M.ID Befehl zurücksetzen Passwort via M.ID Integrated Web Password Reset Agent Webseite zurücksetzen PIN mit M.ID Befehl zurücksetzen Häufige Fragen / Problembehandlung Internet Browser zeigt einen 404 Fehler nach der Anmeldung Glossar Erstelldatum 14. April Quelle:

4 Einleitung Das Handbuch soll den Einstieg erleichtern und ein Nachschlagewerk für den Alltag sein. Es richtet sich Anwenderinnen und Anwender, welche ausserhalb ihres Firmenstandortes auf ihre Hosted Desktop Umgebung zugreifen möchten. Es beschreibt die Einrichtung des Secure Login Zugangs sowie die gängigsten Funktionen und Befehle. Soll nur im Netzwerk des Firmenstandortes auf die Hosted Desktop Umgebung zugegriffen werden oder wenn Secure Login überhaupt nicht vorgesehen ist (oranger Login Button), sind Einrichtungen für Secure Login nicht nötig und das ieses Handbuchs findet keine Anwendung. Das erste Kapitel zeigt, wie Sie die Konfiguration Ihres Secure Login Benutzers durchführen ( Einrichten von Secure Login, S. 4) Es folgt eine kurze Demonstration, wie Sie sich mit dem fertig konfigurierten Secure Login Benutzer an Hosted Desktop anmelden können ( Anmeldung an Hosted Desktop, S. 10). Das Kapitel Befehle und Aktionen, S. 14 hilft Ihnen, in verschiedenen Ausnahmesituationen (PIN/Passwort vergessen, Mobiltelefon nicht dabei usw.) weiterzukommen. Jedes System hat seine Tücken. Im Kapitel Häufige Fragen / Problembehandlung, S. 21 geht dieses Benutzerhandbuch auf bekannte Meldungen und Effekte bei der Benutzung von Secure Login ein. Zu guter Letzt hilft Ihnen das Kapitel Glossar, S. 22, die verschiedenen neuen Ausdrücke, im Zusammenhang mit Secure Login, besser zu verstehen. Sollten Sie beim Benützen von Secure Login auf Schwierigkeiten stossen oder Sie haben Fragen zu diesem Thema: Unser Support Team hilft Ihnen gerne weiter und nimmt auch Anregungen zur Verbesserung dieses Handbuches entgegen. Erstelldatum 14. April Quelle:

5 Einrichten von Secure Login Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie ihren Hosted Desktop Benutzer für Secure Login einrichten können. Stellen Sie sicher, dass Sie die Einrichtung an einem Arbeitsgerät an Ihrem Firmenstandortes durchführen. Hinweis: Die Einrichtung von Secure Login ausserhalb Ihres Firmenstandortes ist zwar möglich, wird aber der Einfachheit halber in diesem Handbuch nicht besprochen. Sollten Sie diese Möglichkeit trotzdem nutzen wollen, kontaktieren Sie unser Support Team, um weitere Anweisungen zu erhalten. Schritt 1 Anmelden an Hosted Desktop Melden Sie sich an Hosted Desktop an. Siehe Anmelden mit einfacher Anmeldung (ohne Passcode), S. 13. Schritt 2 Ändern der Kompatibilitätsansicht Damit die Konfiguration richtig dargestellt wird, muss als Erstes eine Einstellung in Internet Explorer angepasst werden. Starten Sie in Ihrer Hosted Desktop Sitzung Internet Explorer und öffnen Sie die Einstellungen der Kompatibilitätsansicht, wie auf dem Bildschirmfoto gezeigt. Entfernen Sie im erscheinenden Fenster den Haken bei Intranetsites in Kompatibilitätsansicht anzeigen und klicken auf Schliessen. Erstelldatum 14. April Quelle:

6 Schritt 3 Starten des M.ID User Initialization Wizard Öffnen Sie in Internet Explorer die Seite Auf der erscheinenden Anmeldemaske geben Sie Ihre Benutzerdaten ein: Username: Ihr Hosted Desktop Benutzername Password: Das zum Benutzernamen gehörige Kennwort Schliesslich klicken Sie auf login. Schritt 3 Der M.ID User Initialization Wizard Im Wizard werden die nötigen Einstellungen für Secure Login Schritt für Schritt definiert. Als erstes wählen Sie die gewünschte Sprache und klicken auf weiter. Erstelldatum 14. April Quelle:

7 Unter M.ID Mobil Nummer / setzen oder verifizieren Sie Ihre primäre Mobiltelefonnumer. Klicken Sie auf weiter. Unter M.ID PIN definieren oder ändern Sie Ihre PIN. Die PIN darf 4-8 Zeichen lang sein und Zahlen sowie Buchstaben enthalten. Klicken Sie auf weiter. Erstelldatum 14. April Quelle:

8 Um im Notfall vergessene Anmeldeinformationen zurückzusetzen, werden Sie vom System oder von unserem Suppoert Team nach einer Secret Answer (geheime Antwort) gefragt. Die Secret Questions (geheime Fragen) und die dazugehörigen Secret Answers definieren Sie unter M.ID Secret Questions and Answer. Die Secret Answer muss zwei Mal eingegeben werden, da Sie sich der Schreibweise (Gross- /Kleinschreibung, Leerschläge usw.) sicher sein müssen. Wenn alle Felder ausgefüllt sind, klicken Sie auf weiter. Das nächste Fenster wird vom Wizard nur gezeigt, wenn der Passcode mit einer motp App generiert werden soll. Wenn die Passcodezustellung per SMS vorgesehen ist, sehen Sie dieses Fenster nicht. Hier generieren Sie die 16-Stellige Zufallszahl, welche für den Betrieb mit der motp App nötig ist. Erstelldatum 14. April Quelle:

9 Die so generierte Zahl wird nicht nur im Feld motp Secret angezeigt. Es wird auch ein passender OTP Authentication QR Code generiert. Dieser kann mit der motp App OTP Authenticator von Swiss SafeLab GmbH direkt vom Bildschirm abgescannt werden. (Siehe Ablauf auf der rechten Seite. Eine genauere Anleitung, wie OTP Authenticator einzurichten ist, finden Sie in unserem FAQ Bereich auf unserer Webseite. > Support > FAQ Secure Login neu einrichten und benutzen > motp Apps installieren) Sollte eine andere motp App in Betrieb sein, schicken Sie sich die Informationen per SMS mit Klick auf Werte zuschicken zu oder tippen Sie sie vom Bildschirm ab. Wenn das motp Secret generiert, die Werte zugeschickt/abgescannt wurden, klicken Sie auf weiter. Erstelldatum 14. April Quelle:

10 Wenn auf das Mobiltelefon mit der primären Nummer nicht zugegriffen werden kann, müssen alternative Zustellungswege für Passcodes usw. eingerichtet sein. Definieren Sie hier deshalb zusätzliche Mobiltelefonnummern bzw. Adressen. Wenn beide Felder ausgefüllt sind, klicken Sie auf weiter. Wenn alle Parameter grün erscheinen, wurden alle Daten korrekt angegeben und die Konfiguration ist vollständig. Der Status zeigt nun M.ID kann benutzt werden! (Die Texte im Bildschirmfoto können von Ihrer Konfiguration abweichen. Wichtig ist die Farbe grün.) Um die ganze Konfiguration zu sichern, klicken Sie auf speichern. Schliessen Sie Internet Explorer. Erstelldatum 14. April Quelle:

11 Anmeldung an Hosted Desktop Sobald Ihr Benutzer korrekt konfiguriert ist, können Sie sich mit Secure Login am Rechenzenturm anmelden. Im Gegensatz zur SMS Zustellung des Passcodes, benötigen Sie für die zweite Variante eine installierte motp App auf Ihrem Smartphone. Wie Sie diese motp Apps einrichten und benutzen, lesen Sie in seperaten Anleitungen im FAQ Bereich unserer Webseite ( > Support > FAQ Secure Login neu einrichten und benutzen > motp Apps installieren) Zustellung Passcode per SMS Generieren Passcode mit motp App Hinweis: Sollten Sie zwischen SMS Passcode Zustellung und der Generierung mit einem motp App wechseln wollen, kontaktieren Sie unser Support Team. Erstelldatum 14. April Quelle:

12 Anmelden mit Secure Login (Zustellung Passcode per SMS) Sollten Ihr Benutzer für den Zugriff mit SMS Passcode konfiguriert sein, tippen Sie auf der Hosted Desktop Anmeldeseite (Button Secure Login) Ihren Hosted Desktop Benutzernamen und das dazugehörige Passwort ein. Im Feld Pin/mOTP tippen Sie Ihre PIN ein und bestätigen die Eingaben mit Klick auf Anmelden. Sie erhalten daraufhin eine Flash SMS-Nachricht. (Das Bildschirmfoto zeigt eine Flash SMS-Nachricht auf einem HTC Android Mobiltelefon.) Den auf Ihr Mobiltelefon zugestellten Passcode tippen sie in das Feld M.ID Passcode und klicken auf Senden. Starten Sie danach mit einem Klick Ihre Hosted Desktop Anwendung. Erstelldatum 14. April Quelle:

13 Anmelden mit Secure Login (Generieren Passcode mit motp App) Sollte Ihr Benutzer für den Zugriff mit einer motp App konfiguriert sein, tippen Sie auf der Hosted Desktop Anmeldeseite (Button Secure Login) Ihren Hosted Desktop Benutzernamen und das dazugehörige Passwort ein. Im Feld Pin/mOTP tippen Sie den Passcode ein, welchen Sie mit Ihrem motp App generiert haben und klicken auf Anmelden. (Das Bildschirmfoto zeigt OTP Authenticator auf einem Sony Android Mobiltelefon.) Starten Sie danach mit einem Klick Ihre Hosted Desktop Anwendung. Erstelldatum 14. April Quelle:

14 Anmelden mit einfacher Anmeldung (ohne Passcode) Wie bereits in der Einleitung dieses Benutzerhandbuchs erwähnt, kann Ihr Firmenstandort für eine einfache Anmeldung freigegeben werden. So müssen Sie sich auf der Hosted Desktop Anmeldeseite (Button Secure Login) nur mit Ihrem Hosted Desktop Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwort anmelden. Sogleich können Sie Ihre Hosted Desktop Anwendung mit einem Klick starten. Erstelldatum 14. April Quelle:

15 Befehle und Aktionen Befehle bieten zusätzliche Funktionen. Diese Befehle werden in der Anmeldemaske im Pin/mOTP Feld eingegeben. Sollte das Pin/mOTP Feld nicht eingeblendet sein, ist Ihr Standort für die einfache Anmeldung freigegeben und es können keine Befehle abgeschickt werden. In diesem Kapitel werden einige dieser Befehle demonstriert. Passcode auf alternative Nummer/ anfordern Haben Sie Ihr Mobiltelefon verlegt oder es gerade nicht zur Hand? Folgender Befehl lässt Sie einen Passcode auf eine ihrer alternativen Nummern/ Adressen zusenden. Dazu geben Sie nach Benutzername und Passwort im Pin/mOTP-Feld den Befehl für die Passcode Anforderung auf alternative Nummer ein gefolgt vom Index der gewünschten alternativen Nummer (1 für die 1. hinterlegte alternative Nummer/ Adresse, 2 für die 2.) und Ihrer PIN. Den gesamten Befehl schicken Sie mit Klick auf Anmelden ab. (Beispiel siehe Bildschirmfoto.) Wenn Sie den Passcode erhalten haben, geben Sie ihn wie gewohnt ein und klicken auf Senden. Erstelldatum 14. April Quelle:

16 Passcode via Support Hotline anfordern Sollten Sie keine Möglichkeit haben, den Passcode auf Ihrem Mobiltelefon oder auf Ihren alternativen Nummern oder Adressen zu empfangen, können Sie unsere Support Hotline anrufen. Sobald wir Sie darum bitten, geben Sie Benutzername und das Passwort ein. Zusätzlich im Pin/mOTP Feld schreiben Sie den Befehl **** gefolgt von Ihrer PIN ein. (Beispiel siehe Bildschirmfoto.). Der Befehl wird mit Klick auf Anmelden abgesendet. Nun kann unser Support Ihnen den Passcode mitteilen. Sie tippen den Passcode ein und melden sich mit Klick auf Senden an. Passwort mit M.ID Befehl zurücksetzen Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es selbständig über die Hosted Desktop Anmeldeseite mit einem Befehl zurücksetzen. Dazu geben Sie Benutzername und Passwort (beliebiger Wert) ein. Zusätzlich tippen Sie im Pin/mOTP Feld den Befehl ---- gefolgt von einer Ihrer Secret Answers ein. (Beispiel siehe Bildschirmfoto.) Zum Absenden des gesamten Befehls klicken Sie auf Anmelden. Erstelldatum 14. April Quelle:

17 Sie erhalten nun ein temporäres Passwort als SMS zugesandt. Mit diesem melden Sie sich ganz normal an. (Beispiel siehe Bildschirmfoto.) Da das zugeschickte Passwort nur temporär gültig ist, werden Sie nach dem Absenden des Passcodes nach einem neuen Passwort gefragt. Damit keine Tippfehler gespeichert werden, werden Erstelldatum 14. April Quelle:

18 Sie zwei Mal zur Eingabe des Passworts aufgefordert. Sie bestätigen die Eingabe jeweils mit Klick auf Senden. Ab sofort ist dieses von Ihnen definierte neue Passwort gültig. Passwort via M.ID Integrated Web Password Reset Agent Webseite zurücksetzen Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, dürfen aber bei einer Kollegin oder einem Kollegen kurz die Hosted Desktop Sitzung benutzen, können Sie Ihr Passwort auf der M.ID Integrated Web Password Reset Agent Webseite zurücksetzen. Dazu öffnen Sie die Seite im Internet Explorer in einer Hosted Desktop Sitzung, geben Ihren Benutzernamen ein und klicken auf request secret question. Erstelldatum 14. April Quelle:

19 Ihnen wird nun eine Ihrer Secret Questions gestellt. Antworten Sie im Feld M.ID Secret Answer mit der passenden Secret Answer. (Beachten Sie dabei die Gross-/Kleinschreibung.) Um die Antwort abzuschicken, klicken Sie auf request passcode. Sie erhalten ein SMS mit einem Passcode zugestellt, welchen Sie im Feld M.ID Passcode eintippen. Um das Passwort nun zurückzusetzen, klicken Sie auf reset password. Erstelldatum 14. April Quelle:

20 Der Passwort Reset Agent schickt Ihnen jetzt ein temporäres Passwort auf Ihr Mobiltelefon. Sobald Sie dieses auf der Hosted Desktop Anmeldeseite zum Anmelden einsetzen, werden Sie aufgefordert ein neues Passwort zu definieren. Fortan werden Sie dieses neue Passwort für die Anmeldung benutzen. Erstelldatum 14. April Quelle:

21 PIN mit M.ID Befehl zurücksetzen Wenn Sie Ihre PIN vergessen haben oder ändern wollen, geben Sie auf der Hosted Desktop Anmeldeseite Benutzername und Passwort ein. Im Pin/mOTP Feld tippen Sie den Befehl <neue PIN> gefolgt von ---- und einer<secret Answer> ein und schicken ihn mit Klick auf Anmelden ab. (Beispiel siehe Bildschirmfoto). Sie bestätigen die Pin Änderung, in dem Sie den sogleich zugeschickten Passcode im Passcode Fenster eintippen und mit Klick auf Senden absenden. Sobald eine SMS bei Ihnen eintrifft, welche die PIN Änderung bestätigt, ist die neue PIN aktiv. Erstelldatum 14. April Quelle:

22 Häufige Fragen / Problembehandlung Internet Browser zeigt einen 404 Fehler nach der Anmeldung Symptom: Sie erhalten folgenden Fehler im Internet Browser angezeigt. Ursache: Dieses Verhalten ist aus Sicherheitsgründen so vorgesehen. (Es sind keine Mehrfachverbindungen zum Citrix Webinterface von einer einzigen Browsersitzung erlaubt.) Definitive Lösung: Schliessen alle geöffneten Fenster Ihres Internet Browsers. Beim nächsten Versuch wird die Anmeldung klappen. Erstelldatum 14. April Quelle:

23 Glossar Secure Login benutzt einige spezielle Begriffe. Diese sind hier im Überblick zu sehen. Begriff Zwei-Faktor-Authentifizierung Passcode PIN Secret Question Secret Answer motp motp Secret motp Secret Length motp Time Shift Befehle Alternative Nummer/ Erläuterung Vorgang der Überprüfung einer behaupteten Identität anhand zwei Bedingungen (Faktoren). Die Server verwenden den Besitzfaktor (Mobiltelefon) und Wissensfaktor (PIN) um die Identität zu überprüfen. Als Passcode wird die zufällig genierte Zeichenkette bezeichnet, welche als SMS auf das Mobiltelefon verschickt wird (alternativ kann dieser Passcode auch via versandt werden). Die korrekte Eingabe des Passcodes erbringt den Besitznachweis. Die PIN wiederspiegelt den Wissensfaktor und muss geheim bleiben. Die PIN autorisiert das Auslösen eines Passcodes. Eine PIN muss zwischen 4 und 8 Zeichen lang sein. Als Zeichen können Zahlen und Buchstaben verwendet werden. Die Secret Question (geheime Frage) kann vom Benutzer selber gewählt und geändert werden, damit sich dieser die Secret Answer einfacher merken kann. Ist für Support sichtbar! Die Secret Answer (geheime Antwort) wird als zusätzlicher Wissensfaktor verwendet um dem Benutzer eine PIN- oder Passwort-Änderung ohne Beihilfe der Administration zu ermöglichen. Steht für mobile one time password. (Mobiles Einwegpasswort) Das Secret für motp muss festgelegt werden, wenn der Benutzer für motp aktiviert ist. Danach kann er das gleiche Secret in einem Programm auf dem iphone oder Android Handy eingeben, und so Passcodes generieren zu lassen. Das motp Secret muss mindestens 16 Zeichen lang sein. Als Zeichen können Zahlen und Buchstaben verwendet werden. Gibt an, wie lange das verwendete motp Secret ist. Wenn kein motp Secret hinterlegt ist, wird der Standard Wert angezeigt. Gibt Zeitunterschied zwischen Telefon und Server an. Sog. Befehle kann der Benutzer während des Anmeldeprozesses an den Server senden. (Z.B. Passwort zurücksetzen). Wenn kein Passcode auf die hauptsächlich verwendete Weise (z.b. Handy) zugestellt werden kann, gibt es die Möglichkeit eine alternative Nummer/ Adresse zu hinterlegen, an welche dann der Passcode gesendet werden kann. Erstelldatum 14. April Quelle:

Schumacher, Chris Druckdatum 01.06.2012 11:11:00

Schumacher, Chris Druckdatum 01.06.2012 11:11:00 Dokumentenverwaltung Autor Schumacher, Chris Druckdatum 01.06.2012 11:11:00 SMS Login Aktivierung Sie müssen beim ersten Login zwingend einen PIN und eine Secret Answer setzen. Den PIN benötigen Sie bei

Mehr

Dokumentenkontrolle Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015

Dokumentenkontrolle Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015 CITRIX DESKTOP CITRIX REMOTE ACCESS Dokumentenkontrolle Autor Matthias Wohlgemuth Telefon 043 259 42 33 E-Mail Matthias.Wohlgemuth@bvk.ch Erstellt am 26.06.2015 Status Draft Klassifizierung vertraulich

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Einstieg Outlook Web App... 3 2. Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben... 5 3. Ihre persönlichen Daten...

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet für Pensionäre der Daimler AG und 100%-er Tochtergesellschaften Stand 20.05.2015 Aktivierung Benutzerkonto

Mehr

Wechsel von Blackberry auf iphone

Wechsel von Blackberry auf iphone Wechsel von Blackberry auf iphone 3 Schritte für den Wechsel von Blackberry auf iphone. Bitte halten Sie für die Einrichtung Ihre Apple ID bereit. Erforderlich 1. Schritt: Neues iphone einrichten 2. Schritt:

Mehr

Erste Schritte mit Citrix ShareFile

Erste Schritte mit Citrix ShareFile Leitfaden Erste Schritte mit Citrix ShareFile Lernen Sie die grundlegenden Schritte zu Ihrem ShareFile-Konto und erhalten Sie Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zur Bedienung. ShareFile.com

Mehr

Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR. Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals

Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR. Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals Version Schulen Service de l informatique et des télécommunications SITel Amt für

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen.

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Konfiguration... 3 2.1. Generische

Mehr

Unico Cloud AdminPortal

Unico Cloud AdminPortal Unico Cloud AdminPortal Diese Anleitung hilft Ihnen im Umgang mit dem AdminPortal der Unico Cloud Login AdminPortal Um das AdminPortal optimal nutzen zu können, starten Sie den Internet Explorer in der

Mehr

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 HOSTED SHAREPOINT Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 Mac OS X... 5 Benutzer & Berechtigungen...

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet für Pensionäre der und 100%-iger Tochtergesellschaften Aktivierung Benutzerkonto - Start Für den

Mehr

Anleitung Verwendung von ios Geräten mit SSLVPN.TG.CH

Anleitung Verwendung von ios Geräten mit SSLVPN.TG.CH Anleitung Verwendung von ios Geräten mit SSLVPN.TG.CH Version: 1.1 Dokumentennamen: SSLVPN_iOS.doc Datum: Mittwoch, 06.06.2012 Ersteller: Ressort Sicherheit Amt für Informatik Kurzbeschreibung: Dieses

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15 Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL Benutzerhandbuch Seite 1 von 15 Überblick: - Registrierung - Passwort vergessen - Anmeldung/Login - Persönliche Einstellungen - Maschinenübersicht - Änderung von Standortinformationen

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

TELIS FINANZ Login App

TELIS FINANZ Login App Installation & Bedienung der TELIS FINANZ Login App 1. Voraussetzungen - Android Version 4.0 oder höher - Uhrzeit automatisch gestellt - Für die Einrichtung wird einmalig eine Internetverbindung benötigt

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

Citrix Receiver: Erste Anmeldung und Einrichtung

Citrix Receiver: Erste Anmeldung und Einrichtung Citrix Receiver: Erste Anmeldung und Einrichtung Erläuterungen für Kunden, die sich über https://www.unicodata.ch am Rechenzentrum anmelden. Erste Anmeldung Schritt 1 Öffnen Sie unsere Webseite https://www.unicodata.ch

Mehr

VERSION 1.1 07. Okt. 2014. Remote Access mit VPN für BKW- Notebooks Bedienungsanleitung

VERSION 1.1 07. Okt. 2014. Remote Access mit VPN für BKW- Notebooks Bedienungsanleitung VERSION 1.1 07. Okt. 2014 Remote Access mit VPN für BKW- Notebooks Bedienungsanleitung 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Anmelden am Remote Access mit VPN...4 2.1 Verbindung herstellen...4 2.2 Login

Mehr

Benutzerhandbuch EA Administratoren

Benutzerhandbuch EA Administratoren Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Zollverwaltung EZV Oberzolldirektion Benutzerhandbuch EA Administratoren Das Handbuch für Administratoren der Applikation EA Datenaustausch mit China

Mehr

mobilboxmanager Benutzerhandbuch Version 3.01

mobilboxmanager Benutzerhandbuch Version 3.01 mobilboxmanager Benutzerhandbuch Version 3.01 Inhaltsverzeichnis 1.Was ist der mobilboxmanager? 3 2.Das Onlineportal 4 2.1 Passwort anfordern 4 2.2 Einstieg ins Onlineportal 6 3. Abwesenheit verwalten

Mehr

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1

ec@ros2 SMS-Dienst SMS-Dienst procar informatik AG Stand: FS 04/2011 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1 SMS-Dienst 64331 Weiterstadt 1 Inhaltsverzeichnis 1 - Aktivieren des Plugins... 3 2 - Berechtigungen... 3 3 - Einrichten des Plugins... 4 4 - Hinterlegen der SMS-Vorlagen...5 5 - SMS erstellen und versenden...6

Mehr

Installations- & Konfigurationsanleitung

Installations- & Konfigurationsanleitung Installations- & Konfigurationsanleitung Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen... 3 Installation... 4 Schritt für Schritt... 4 Administrationsanleitung... 5 NABUCCO Groupware Rollen... 5 Konfiguration - Schritt

Mehr

Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom Einrichten der Cloud mit Citrix Receiver designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Erster Einstieg Cloud über einen Browser... 3 1.1 Login Link speichern... 3 1.2 Windows

Mehr

HorstBox (DVA-G3342SD)

HorstBox (DVA-G3342SD) HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung des WLANs der HorstBox (DVA-G3342SD) Vorausgesetzt, Sie haben eine WLAN Karte die nach dem Standard 802.11g oder 802.11b arbeitet. Zum Beispiel die Adapter

Mehr

Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway

Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway Anleitung für den Ersteinstieg über das neue Citrix-Portal mittels SMS-Authentifizierung Voraussetzungen Für den Zugang auf das Diözesane Terminalserversystem

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Xerox App Gallery-App Kurzanleitung. Zum Gebrauch mit Xerox ConnectKey Technology-aktivierten Multifunktionsdruckern (MFD) 702P03997

Xerox App Gallery-App Kurzanleitung. Zum Gebrauch mit Xerox ConnectKey Technology-aktivierten Multifunktionsdruckern (MFD) 702P03997 Xerox App Gallery-App Kurzanleitung 702P03997 Zum Gebrauch mit Xerox ConnectKey Technology-aktivierten Multifunktionsdruckern (MFD) Über die Xerox App Gallery-App können Apps mit neuen Funktionen und Fähigkeiten

Mehr

Cigna Health Benefits App EINSTIEG. Anleitung

Cigna Health Benefits App EINSTIEG. Anleitung Cigna Health Benefits App EINSTIEG Anleitung So laden Sie sich die Cigna Health Benefits App herunter Die App steht kostenlos als Download im Apple App Store SM oder Google Play Store zur Verfügung. Apple

Mehr

antrano Fernzugriffslösungen einfach gemacht becom Systemhaus GmbH & Co. KG antrano Handbuch Seite 1

antrano Fernzugriffslösungen einfach gemacht becom Systemhaus GmbH & Co. KG antrano Handbuch Seite 1 antrano Fernzugriffslösungen einfach gemacht becom Systemhaus GmbH & Co. KG antrano Handbuch Seite 1 Inhalt Fernzugriffslösungen einfach gemacht... 1 antrano.box... 5 Anschließen der Box... 5 Konfiguration

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Web-Portal. https://portal.stinnes.de. Hotline: 0049 (0)208 494 333 Seite 1 von 8

Web-Portal. https://portal.stinnes.de. Hotline: 0049 (0)208 494 333 Seite 1 von 8 Web-Portal https://portal.stinnes.de Hotline: 0049 (0)208 494 333 Seite 1 von 8 Das Web-Portal der sds business services GmbH? sds business services GmbH ist ein international tätiges Unternehmen. Eine

Mehr

Hilfestellung zur smarten Zusammenarbeit mit Swisscom

Hilfestellung zur smarten Zusammenarbeit mit Swisscom Collaboration Hilfestellung zur smarten Zusammenarbeit mit Swisscom Wir arbeiten einfach und effizient online zusammen. Über die Swisscom Collaboration-Plattform können wir gemeinsam Dokumente bearbeiten

Mehr

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom Inhaltsverzeichnis 1 Wichtigstes in Kürze... 2 2 Erstanmeldung bei Microsoft Office 365... 2 2.1 Basiskonfiguration... 4 2.2 Navigation in Office 365... 5 3 Nutzung von Microsoft Office 365... 6 3.1 Schreiben

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server

Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server Schweizerischer Handball-Verband Anleitung für Zugriff auf SHV-Systeme mit RDS auf Terminal-Server Erstellt durch: SHV - IT-Koordination & Administration Erstellungsdatum: 25. Januar 2013 Version: 0.3

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange mit Outlook 2007 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden. Everyware

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Erfolgreiche Verbindung. 3. Anmeldung: Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.

Erfolgreiche Verbindung. 3. Anmeldung: Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein. 1. https://ts1.bsz bw.de Adresse des Webaccess Servers Die Seite kann in jedem Internetbrowser aufgerufen werden. Ist der Internetzugang über ein sog. Proxy realisiert, muss man den Internet Explorer von

Mehr

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch Rev.: 02 Seite 1 von 10 1) SMS-Versand einrichten Notwendige Voraussetzungen Voraussetzung für die Benutzung des "telemed SMS-Versand

Mehr

1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch

1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch 1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch Autor: Bernhard Mayrhofer Versionsnummer: 3.12 Änderungsdatum: 12. September 2014 Copyright 2014 UNICOPE GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten und Einstellungen

Mehr

Auskunft über die Kassendaten

Auskunft über die Kassendaten Landesamt für Finanzen Dienststelle München des Freistaates Bayern Auskunft über die Kassendaten Anmeldung am Terminalserver Bedienungsanleitung Stand: 31.01.2007 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE UND TECHNISCHE

Mehr

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Dieses Dokument leitet Sie durch den Installationsprozess des WLAN Moduls für den EPSON TMm30 (nachstehend Bondrucker ). Es wird davon ausgegangen,

Mehr

Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein?

Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein? Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein? Anleitung für Unico Data AG Webhosting mit Parallels Plesk Panel Inhaltsverzeichnis Wie richte ich mein Webhosting auf dem Admin Panel ein?...1 Inhaltsverzeichnis...1

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heißt: Alle meine Passworte (AmP) Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.alle-meine-passworte.de/ Funktion des Programmes:

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR-Code-Scanner-App für ios und Android Schnellstartanleitung

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR-Code-Scanner-App für ios und Android Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.3 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum

Mehr

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP In diesem Dokument wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf geschlechtsneutrale Formulierungen verzichtet A-Trust GmbH 2015 2 Handbuch Handy-Signatur

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Zertifikat wird direkt im Kundenbrowser installiert

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Zertifikat wird direkt im Kundenbrowser installiert Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Zertifikat wird direkt im Kundenbrowser installiert 2 / 17 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen...

Mehr

DBLAP2 Benutzer- Anleitung

DBLAP2 Benutzer- Anleitung DBLAP2 Benutzer- Anleitung Benutzererfassung (WAMC) Erfassung von Kurskommissions-Administratoren als DBLAP2- Benutzer durch Branchen-Administratoren Autor Heiner Graf / Marc Fuhrer Datum Juli 2014 Copyright

Mehr

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2)

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Installationsanleitung des Druckertreibers für das Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Hochschule Reutlingen Installationsanleitung Mac OS (10.5.4-10.8.2) Seite 1 von 12 Sicherheitseinstellungen

Mehr

- Tau-Office UNA - Setup Netzwerkinstallation. * Der griechische Buchstabe T (sprich Tau ) steht für Perfektion. Idee und Copyright: rocom GmbH

- Tau-Office UNA - Setup Netzwerkinstallation. * Der griechische Buchstabe T (sprich Tau ) steht für Perfektion. Idee und Copyright: rocom GmbH - Tau-Office UNA - Setup Netzwerkinstallation * Der griechische Buchstabe T (sprich Tau ) steht für Perfektion. Idee und Copyright: rocom GmbH Eichenstraße 8a, 83083 Riedering Zentrale: 08036/94 20 Hotline:

Mehr

HANDBUCH GEO MARKETING APP

HANDBUCH GEO MARKETING APP HANDBUCH GEO MARKETING APP GETUNIK AG VERSION 1 12. MÄRZ 2010 HANDBUCH GEO MARKETING APP DER RICHTIGE KONTAKT getunik Hardturmstrasse 101 8005 Zürich Marketing & Verkauf Jürg Unterweger Fon +41 44 388

Mehr

Gebrauchsanleitung. vision App

Gebrauchsanleitung. vision App Gebrauchsanleitung vision App A Registrierung Inhaltsverzeichnis 4 B atenübertragung 5 C 1. 2. 3. 4. Bluetooth Koppelung Zuweisen des Blutdruckmessgerätes Zuweisen des Schrittzählers Zuweisen der Waage

Mehr

Registrierung als webkess-benutzer

Registrierung als webkess-benutzer Registrierung als webkess-benutzer Ihre Registrierung als Benutzer ist Voraussetzung für den Zugang und die Teilnahme bei webkess. Einzige Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer ist eine gültige

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

1. Einrichtung der -Adresse über Confixx

1. Einrichtung der  -Adresse über Confixx ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG EINER E-MAIL- Dieses Dokument beschreibt Ihnen die Einrichtung einer E-Mail-Adresse über die Serveroberfläche Confixx und die Einbindung dieser E-Mail-Adresse in Ihrem E-Mail-Programm;

Mehr

Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung JAKOBSOFTWARE INFO Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung Erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Daten, indem Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren. Ist diese aktiviert,

Mehr

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung Willkommen bei der Ersteinrichtung von FritzCall.CoCPit Damit Sie unseren FritzCall-Dienst nutzen können, müssen Sie sich die aktuelle Version unserer FritzCall.CoCPit-App

Mehr

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung Version 05.06.2014 Notarnetz-Mobilzugang Installationsanleitung. 1 Allgemein... 2 2 Apple iphone und ipad... 2 2.1 APN-Einstellung mit der Konfigurationshilfe... 2 2.2 Einstellung mit dem iphone-konfigurationsprogramm

Mehr

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung 27.03.2013 Taru 3 Gürtelstrasse

Mehr

Citrix Hilfe Dokument

Citrix Hilfe Dokument Citrix Hilfe Dokument Inhaltsverzeichnis 1. Anmelden... 1 2. Internet Browser Einstellungen... 3 3. Passwort Ändern... 4 4. Sitzungsinaktivität... 5 5. Citrix Receiver Installation (Citrix Client)... 5

Mehr

Handbuch SMSjack. 2010 Nextbit GmbH Version 1.2 Seite 1. Nextbit GmbH

Handbuch SMSjack. 2010 Nextbit GmbH Version 1.2 Seite 1. Nextbit GmbH Nextbit GmbH Isengrundstrasse 38 Webdesign 8134 Adliswil Programmierung IT Support & Schulung Telefon 044 / 709 09 26 Projektmanagement E-Mail: info@nextbit.ch Telefax 044 / 709 09 82 Datenbank Integration

Mehr

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Sehr geehrter co.tec-kunde, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Microsoft Produkten. Für den Erstbezug von Select-Lizenzen ist es erforderlich, dass Sie

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

Konfiguration eduroam

Konfiguration eduroam Konfiguration eduroam Android Version: 2.3.x Gingerbread Getestet mit: Samsung Galaxy S Plus GT-I9001 Vorbedingung: - gültige Uni-ID der Universität Bonn - Aufenthalt in Reichweite des eduroam WLAN- Netzes

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Anleitung Widget-Generator

Anleitung Widget-Generator Anleitung Widget-Generator Seite 1 von 7 Der Bayerische Fußball-Verband e.v. bietet für seine Mitglieder und Vereine eine einfache Möglichkeit an, Daten über den eigenen Verein direkt auf der eigenen Website

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

FAQ Archiver. Archivsystem Anwendung. Thema. Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne. Version 1.1. Bedienungsanleitung Archiver. netrics hosting ag

FAQ Archiver. Archivsystem Anwendung. Thema. Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne. Version 1.1. Bedienungsanleitung Archiver. netrics hosting ag netrics hosting ag Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne Tel: +41 (0)32 55 99 777 Fax: +41 (0)32 55 99 778 info@netrics.ch www.netrics.ch FAQ Archiver Thema Archivsystem Anwendung Autor netrics hosting

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC

Sony Samsung LG Sony Ericsson HTC Einleitung In dieser Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie auf Ihrem Mobiltelefon die Outlook-Daten wie E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte mit Hosted Exchange Professionell von Swisscom

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Password Depot für ios

Password Depot für ios Password Depot für ios Inhaltsverzeichnis Erste Schritte... 1 Kennwörterdatei erstellen... 1 Neue Einträge erstellen... 3 Einträge / Gruppen hinzufügen... 3 Einträge / Gruppen kopieren oder verschieben...

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

MeinÄBD Nutzungsanleitung. Kassenärztliche Vereinigung Hessen

MeinÄBD Nutzungsanleitung. Kassenärztliche Vereinigung Hessen MeinÄBD Nutzungsanleitung Kassenärztliche Vereinigung Hessen Inhaltsverzeichnis Link im Internet 7 Startseite 8 Anmelden in MeinÄBD 9 Email Adresse ist nicht hinterlegt 10 Passwort vergessen 11-13 MeinÄBD,

Mehr

1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange

1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange Seite 1 1 Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 1.1 Einleitung Das folgende Dokument ist eine Anleitung für die Installation des Outlook 2003- Clients zur Nutzung des EveryWare Services Hosted Exchange.

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos.

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos. malistor Phone malistor Phone ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Malersoftware malistor. Mit malistor Phone haben Sie Ihre Adressen und Dokumente (Angebote, Aufträge, Rechnungen) aus malistor immer dabei.

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Benutzerdokumentation für Studierende. Self Service (PW-Recovery Tool) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer

Benutzerdokumentation für Studierende. Self Service (PW-Recovery Tool) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer Benutzerdokumentation für Studierende (PW-Recovery Tool) Frohburgstrasse 3 Postfach 4466 6002 Luzern T +41 (0)41 229 50 10 F +41 (0)41 229 50 20 helpdesk@unilu.ch

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal

FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal 1 Allgemeines... 2 1.1 Wozu dient das Smart-Meter-Portal?... 2 1.2 Welche Services bietet mir das Smart-Meter-Portal?... 2 1.3 Wer kann das Smart-Meter-Portal nutzen?...

Mehr

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Unter dieser URL können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und PW anmelden: www.login.eservice-drv.de/elogin Nach erfolgreicher Anmeldung mit

Mehr

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten.

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Benutzeranleitung A1 Internet Services 1. Service Manager Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Menü Im Menü

Mehr

Workany 3.0. Einführung Workany 3.0. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1.

Workany 3.0. Einführung Workany 3.0. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1. Workany 3.0 Einführung Workany 3.0 In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1 2016 citius AG citius AG Giessereistrasse 4 8620 Wetzikon Tel.+41 (0)43

Mehr

Printer DCA Installation

Printer DCA Installation Kurzbedienungsanleitung Printer DCA Installation Dokument Seite 1 von 8 Wo installiert man den DCA Der Printer DCA ist ein Windows-Dienst, welcher am besten auf einem Server laufen sollte der sich im Dauerbetrieb

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

E-CODE APP IHRE LOGIN-APP FÜR E-BANKING BENUTZERANLEITUNG

E-CODE APP IHRE LOGIN-APP FÜR E-BANKING BENUTZERANLEITUNG IHRE LOGIN-APP FÜR E-BANKING BENUTZERANLEITUNG WILLKOMMEN BEI E-BANKING Diese Broschüre beschreibt Schritt für Schritt wie Sie die e-code App herunterladen, auf Ihrem mobilen Gerät installieren und nutzen

Mehr

Inhalt: Ihre persönliche Sedcard... 1 Login... 1 Passwort vergessen... 2 Profildaten bearbeiten... 3

Inhalt: Ihre persönliche Sedcard... 1 Login... 1 Passwort vergessen... 2 Profildaten bearbeiten... 3 Inhalt: Ihre persönliche Sedcard..... 1 Login... 1 Passwort vergessen... 2 Profildaten bearbeiten... 3 Passwort ändern... 3 email ändern... 4 Sedcard-Daten bearbeiten... 4 Logout... 7 Ich kann die Sedcard

Mehr

webcrm Kompakt-/Mobil-Version

webcrm Kompakt-/Mobil-Version webcrm Kompakt-/Mobil-Version webcrm ist nun auch als Version mit einem kompakten und speziell auf Mobiltelefone ausgelegten Bildschirm/Menü verfügbar. Diese Kompakt -Version ist in einigen Fällen auch

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg DokID: RZ_0302_HR_Sophos_public, Vers. 15, 22.03.2016, RZ/THN Seite 1/6 Sophos Anti-Virus

Mehr

Installation & Nutzung Cisco AnyConnect Secure Mobility Client

Installation & Nutzung Cisco AnyConnect Secure Mobility Client Dokumentation Status Klassifikation Eigentümer Freigegeben Öffentlich Midrange Computing 10.08.2015 Seite 1 Inhalt Inhalt... 2 Änderungshistorie... 2 Glossar... 2 Geltungsbereich... 2 Download der Clientsoftware...

Mehr

Datenaustausch über ProjektPortal

Datenaustausch über ProjektPortal Datenaustausch über ProjektPortal Wie melde ich mich über das ProjektPortal in SAP cfolders an? Technische Voraussetzungen: - Ein aktueller Internet Explorer (z.b. Version 8 oder höher) - Ein aktuelles

Mehr