ANHANG NEBENWIRKUNGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ANHANG NEBENWIRKUNGEN"

Transkript

1 ANHANG NEBENWIRKUNGEN Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in erster chronischer Phase, die unter Behandlung von Imatinib ein bestätigtes gutes molekulares Ansprechen (Major Molecular Response) erreicht haben (DECLINE). Prüfplancode: CAMN107ADE18T EudraCT-Nummer: Die Behandlung mit Imatinib oder Nilotinib kann zu unerwünschten Wirkungen oder Beschwerden führen. Die bislang beobachteten unerwünschten Wirkungen und Beschwerden finden Sie nachfolgend aufgelistet. Imatinib: Bislang wurden die folgenden Nebenwirkungen und Beschwerden bei der Behandlung mit Imatinib 400 mg täglich beobachtet: Die keiten werden wie folgt beschrieben: sehr häufig (> 10 %), häufig (1 10 %), gelegentlich (0,1 1 %), selten (< 0,1 %) Infektionen Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen Psychiatrische Erkrankungen Erkrankungen des Nervensystems Anzeichen einer Infektion wie Fieber, Schüttelfrost, Halsentzündungen oder Mundgeschwüre, Lungenentzündung, Blutvergiftung Veränderungen im Blutbild (Mangelerscheinungen, z.b. Mangel an weißen Blutkörperchen) Schwellung von Lymphknoten Blutarmut Appetitverlust Verstärkter Appetit, Veränderungen im Blutbild (z.b. Erhöhung des Harnsäurespiegels, erhöhter Blutzuckerspiegel, niedriger Natriumspiegel) Schlaflosigkeit Depression, Angstzustände, verminderte Libido Verwirrtheitszustände Kopfschmerzen EUDRACT-Nr Version 2.1 vom Seite 1 von 5

2 Erkrankung des Ohr und des Labyrinths Herzerkrankungen Gefäßerkrankungen Taube oder kalte Zehen und Finger, Geschmacksstörungen Plötzlicher Bewusstseinsverlust, Migräne, Schläfrigkeit, Gedächnisschwäche Schwierigkeiten beim Sprechen Schwindel, Schwerhörigkeit Brustschmerzen Unregelmäßiger Herzschlag Unerwartete Blutungen oder blaue Flecken (obwohl sie sich nicht verletzt haben) Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums Husten Schmerzhaftes Atmen Kurzatmigkeit Erkrankung des Gastrointestinaltrakts Leber- und Gallenerkrankungen Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen Blähbauch, Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Entzündungen im Mund Blut in Erbrochenem, Schwarzer Stuhl Gelbfärbung der Haut oder Augen Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Hautausschlag Hautrötung mit Bläschen auf den Lippen, den Augen, der Haut oder im Mund, Juckreiz, Haarausfall, trockene Haut, verminderte oder erhöhte Hautempfindlichkeit, Jucken Rötung der Haut, brennendes Gefühl, blasse Haut, vermehrtes Schwitzen, Brüchigwerden der Nägel, Schuppenflechte Pustelbildung, rote oder purpurne Flecken auf der Haut Skelettmuskulatur-, Bindgewebs- und Knochenerkrankungen Erkrankungen der Nieren und Harnwege Muskelkrämpfe oder Gelenk-, Muskel- oder Knochenschmerzen Gelenkschwellungen Schmerzen in der Hüfte oder Schwierigkeiten beim Gehen,Gelenk- und Muskelsteifigkeit Erschlaffen oder Lähmung der Gliedmaße oder des Gesichts Helle Färbung des Urins, stark verminderte Urinmenge, Blut im Urin, Dunkelfärbung des Urins, Nierenschmerzen EUDRACT-Nr Version 2.1 vom Seite 2 von 5

3 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort Untersuchungen Müdigkeit Schwächegefühl, Schüttelfrost, Nachtschweiß, Hitzewallungen, Schüttelfrost Benommenheit, Ohnmacht, Durst, Brustschmerzen, allgemeines Krankheitsgefühl Rasche Gewichtszunahme. Die Behandlung mit Imatinib kann dazu führen, dass Ihr Körper beginnt, Wasser einzulagern. Gewichtsverlust, Augenirritationen mit Juckreiz, Rötung und Schwellung der Augen, trockene Augen, vermehrter Tränenfluss oder verschwommenes Sehen, Nasenbluten Augenschmerzen oder Verschlechterung des Sehvermögens Nilotinib: Bislang wurden die folgenden Nebenwirkungen und Beschwerden bei der Behandlung mit Nilotinib 300 mg zweimal täglich beobachtet. Die keiten werden wie folgt beschrieben: sehr häufig (> 10 %), häufig (1 10 %), gelegentlich (0,1 1 %), selten (< 0,1 %). Infektionen und parasitäre Erkrankungen Pilzinfektionen im Mund Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems Erkrankungen des Immunsystems Psychiatrische Erkrankungen Erkrankungen des Nervensystems Blutbildveränderungen (z.b. rote Blutkörperchen erniedrigt) Abnahme der Zahl der weißen Blutkörperchen Überempfindlichkeit, häufige Infektionen (Anzeichen einer Erkrankung des Blutes) Schlaflosigkeit, Angst Stimmungsschwankungen oder niedergedrückte Stimmung, Antriebslosigkeit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Verminderung der Berührungsund Drucksensibilität der Haut Kribbeln oder Taubheitsgefühl Bewusstlosigkeit, Migräne, Zittern, Benommenheit, Restless- Leg-Syndrom (ein unwiderstehlicher Drang, ein Körperteil, für gewöhnlich ein Bein, zu bewegen, begleitet von unangenehmen Empfindungen), Gedächnisverlust, Geschmacksstörungen EUDRACT-Nr Version 2.1 vom Seite 3 von 5

4 Augenerkrankungen Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths Herzerkrankungen Gefäßerkrankungen Juckreiz, Rötung, Schwellung, trockene Augen Sehstörungen, Schwellung der Augenlider Augenschmerzen, verschwommenes Sehen, Blut im Auge Schwindel Unregelmäßiger Herzrhythmus Schmerzen im Brustraum, violette bis bläuliche Verfärbung der Lippen, der Zunge oder der Haut Herzinfarkt, Herzbeutelentzündung Erhöhter Blutdruck Leicht blaue Flecken, Schwellungen und Schmerzen in einer Körperregion (Anzeichen eines Gerinnsels in einer Vene) Erkrankungen der Atemwege, Brustraums und des Mediastinums Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes Leber- und Gallenerkrankungen Husten, Atemnot, Keuchen Wasser in der Lunge, Nasenbluten, Herzrasen Aufgeblähter Bauch, leichte Bauchschmerzen, Schmeckstörungen, Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen Starke Schmerzen im Oberbauch (Anzeichen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Sodbrennen entzündeter Mund oder Rachen, trockener Mund, Hämorrhoiden Hohe Bilirubinspiegel im Blut (Funktion der Leber), Hohe Lipasespiegel im Blut (Funktion der Bauchspeicheldrüse) Erhöhte Leberwerte im Blut Gelbliche Haut und Augen Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Juckreiz, Hautrötung, übermäßige Schwitzen, Akne, nächtliche Schweißausbrüche, Haarausfall, Hitzewallungen, Hautausschlag, trockene Haut Hautschmerzen, Blasenbildung, schuppende Haut, Blasen, fettige Haut, dünner werdende Haut, Hautverfärbungen, bakterielle Hautinfektionen Skelettmuskulatur-, Bindgewebs- und Knochenerkrankungen Knochenschmerzen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelzuckungen Muskelschmerzen, Flankenschmerzen, Muskelschwäche, empfindliche Zähne, empfindliches Zahnfleisch oder Zahnfleischwucherung, schmerzende oder geschwollene Gelenke EUDRACT-Nr Version 2.1 vom Seite 4 von 5

5 Erkrankungen der Nieren und Harnwege häufiges Wasserlassen, verfärbter Urin, Schwierigkeiten und Schmerzen beim Wasserlassen Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse Gefühl von Verhärtung in den Brüsten, Anschwellung der Brustwarzen, starke Periode Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort Untersuchungen Fieber Schmerzen, Schüttelfrost, Gefühl einer Körpertemperaturänderung (einschließlich Hitze- und Kältegefühl) Schwellung der Hände, Knöchel, Füße oder im Gesicht Gewichtzunahme laufende Nase oder verstopfte Nase, Niesen, übermäßiger Durst Gewichtsverlust Blutabnahmen: Die Blutabnahmen im Rahmen der Studie unterscheiden sich nicht von den Routine- Blutabnahmen. Wie bei jeder Blutentnahme kann es zu einem Bluterguss kommen, der sich nach 7-10 Tagen wieder zurückbildet. In wenigen Fällen kann eine Entzündung an der Einstichstelle auftreten, die jedoch in der Regel folgenlos abheilt. Nach und während der Blutentnahme können leichte Schmerzen am Entnahmeort auftreten. Darüber hinaus kann es in seltenen Fällen aufgrund des Druckes des Stauschlauches während der Blutentnahmen auf einen Nerv des Armes zur vorübergehenden Reizung dieses Nerven kommen. Alle genannten Nebenwirkungen und Komplikationen bilden sich in den meisten Fällen vollständig zurück. EUDRACT-Nr Version 2.1 vom Seite 5 von 5

Ihr Wegweiser zu. Information für Patienten

Ihr Wegweiser zu. Information für Patienten Ihr Wegweiser zu Information für Patienten Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Sie können

Mehr

2. Auflage Bernhard Hellmich

2. Auflage Bernhard Hellmich 2. Auflage Bernhard Hellmich Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 67-jährige Patientin mit ausgeprägter Luftnot 72-jährige Patientin mit makrozytärer Anämie.^-jä^hrigie Patientin mit rezidivierendem

Mehr

Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde

Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde Praxis Markhoff Königstr. 7 24837 Schleswig Liebe/r Patient/in, der vorliegende Fragebogen dient der ausführlichen und individuellen Betrachtung Ihrer

Mehr

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber:

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber: e-mail: sabine.walbrodt@osteopathie-walbrodt.de Tel: 06233 /496 0 495 Anamnesebogen Datum: Allgemeine Angaben: Name: Straße: Vorname: Postleitzahl: Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Wie sind Sie versichert?

Mehr

Name, Vornameˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Alter: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍVerheiratet/ Ledig: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Beruf: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍZahl der Kinder: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ

Name, Vornameˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Alter: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍVerheiratet/ Ledig: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Beruf: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍZahl der Kinder: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ TCM-Ä rztin und HP Frau Ching-Chu Liang Anamnesebogen Traditionelle chinesische Medizin Sehr geehrte/er Patient/in, vor einer Akupunkturbehandlung oder Therapie mit chinesischen Arzneikräutern erstellen

Mehr

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Dr. med. Sigrun Imhäuser Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Homöopathie - Akupunktur Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Ihre Personalien:

Mehr

PATIENTENINFORMATION UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG

PATIENTENINFORMATION UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG PATIENTENINFORMATION UND EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG Prüfstelle: Prüfarzt: (Name) Tel.: Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER letrozol-biomo 2,5 mg Filmtabletten Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Symptom-Fragebogen Borreliose

Symptom-Fragebogen Borreliose Symptom-Fragebogen Borreliose Name, Vorname: Geschlecht: männlich weiblich Alter: Wohnort: E-Mail-Adresse: 1. Wünschen Sie einen konkreten Terminvorschlag für die Sprechstunde? Ja Nein 2. Haben Sie jemals

Mehr

Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland)

Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland) Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland) Friedberger Landstr.99-60318 Frankfurt Tel. 069-54 73 60 Liebe Patientin, lieber Patient als

Mehr

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie Anamnesebogen Gunther Greiner Bitte beantworten sie in Ruhe folgende Fragen, um unser gemeinsames Anamnesegespräch bestmöglich vorzubereiten. Danke. Ihre Daten unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Mehr

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder...

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder... Anamnese Journal Name Anschrift Telefon... email...... Geburtstag Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)...... Beruf Hobbies Familienstand... Kinder...... Krankenkasse / Zusatzversicherung Wie sind Sie auf

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Aciclovir Mylan 800 mg Tabletten Aciclovir

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Aciclovir Mylan 800 mg Tabletten Aciclovir GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Aciclovir Mylan 800 mg Tabletten Aciclovir Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Ihre Personalien. Name: Wohnung: Alter: Tel.:

Ihre Personalien. Name: Wohnung: Alter: Tel.: 1 7 Ihre Personalien Name: Wohnung: Alter: Tel.: Hinweise zur homöopathischen Behandlung Für eine homöopathische Behandlung genügt es nicht, den Namen der Krankheit bzw. die Diagnose zu kennen. Wichtig

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. KEYTRUDA 50 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung Pembrolizumab

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. KEYTRUDA 50 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung Pembrolizumab GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN KEYTRUDA 50 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung Pembrolizumab Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Revlimid 25 mg Hartkapseln. Revlimid 10 mg Hartkapseln. Lenalidomid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Revlimid 25 mg Hartkapseln. Revlimid 10 mg Hartkapseln. Lenalidomid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Revlimid 5 mg Hartkapseln Revlimid 10 mg Hartkapseln Revlimid 15 mg Hartkapseln Revlimid 25 mg Hartkapseln Lenalidomid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Gebrauchsinformation: Information für Patienten Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Gebrauchsinformation: Information für Patienten Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Tel. 0421 301 57 58 mobil: 0170 81 62 952 e mail: naturheilkunde@gmx.net www.heilpraktiker-seibold.de Heilpraktiker Seibold in der Praxis Gläser Obernstrasse

Mehr

Borreliose Checkliste der Symptome

Borreliose Checkliste der Symptome Version vom 5.07.009 Seite von 5 Name Vorname weibl. / männl.? Geburtsdatum Größe Beruf. Straße/ Hausnr. Land/PLZ/ Ort Telefon Email-Adresse Schwerbehindert seit, Grad Gewichts - seit Beginn der änderung

Mehr

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Fragebogen Bitte schicken Sie diesen Fragebogen ausgefüllt baldmöglichst, jedoch bis spätestens 3 Tage vor Ihrem Behandlungstermin,

Mehr

Erhebungsbogen ... Name, Vorname, Geburtsdatum

Erhebungsbogen ... Name, Vorname, Geburtsdatum Dr. med. Dipl.-Physiker Matthias Meinhold Facharzt für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren. Homöopathie Karl-Grillenberger-Straße 1 D 90402 Nürnberg Tel. +49 911 38 32 53 Fax +49 911 38 32 54 www.praxis-dr-meinhold.de

Mehr

Aciclovir Sandoz 200 mg Tabletten Aciclovir Sandoz 800 mg Tabletten Aciclovir

Aciclovir Sandoz 200 mg Tabletten Aciclovir Sandoz 800 mg Tabletten Aciclovir GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Aciclovir Sandoz 200 mg Tabletten Aciclovir Sandoz 800 mg Tabletten Aciclovir Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

Homöopathische Behandlung. bei. Heuschnupfen

Homöopathische Behandlung. bei. Heuschnupfen Homöopathische Behandlung bei Heuschnupfen (mit praktischen Übungen) Praxis für Homöopathie Dr. med. M. Berger Hamburg www.homoeopathie-heute.de Heuschnupfen - Nase - Verstopfung trotz wässriger Absonderung

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Zomig 5 mg Nasenspray. Wirkstoff: Zolmitriptan

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Zomig 5 mg Nasenspray. Wirkstoff: Zolmitriptan Gebrauchsinformation: Information für Anwender Zomig 5 mg Nasenspray Wirkstoff: Zolmitriptan Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Medizinischer Fragebogen

Medizinischer Fragebogen Medizinischer Fragebogen Ausgefüllt am: Name: Vorname: Bei Kindern Name der Eltern: Geschlecht: männlich weiblich Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Geb. am: Familienstand: Telnr. Privat: Handy: Krankenkasse:

Mehr

Supracyclin Patienteninformation genehmigt 22.8.11

Supracyclin Patienteninformation genehmigt 22.8.11 Information für Patienten und Patientinnen Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen. Dieses Arzneimittel ist Ihnen persönlich verschrieben worden, und Sie sollten

Mehr

O6, Mannheim Tel.: Fax

O6, Mannheim Tel.: Fax Sehr geehrte (r) Frau, Herr Bitte lesen Sie diesen Fragebogen und beantworten Sie diesen so genau wie möglich. Bei der ersten Untersuchung werden alle Angaben mit Ihnen besprochen. Selbstverständlich unterliegen

Mehr

Patienteninformation und Einwilligungserklärung

Patienteninformation und Einwilligungserklärung Patienteninformation und Einwilligungserklärung Wirksamkeit und Sicherheit von 90Y-Ibritumomab Tiuxetan bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom nach autologer Stamzelltransplantation

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Zomig 2,5 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Zolmitriptan

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Zomig 2,5 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Zolmitriptan GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Zomig 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Zolmitriptan Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Zoledronsäure-ratiopharm 5 mg Infusionslösung in Beuteln Zoledronsäure

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Zoledronsäure-ratiopharm 5 mg Infusionslösung in Beuteln Zoledronsäure Gebrauchsinformation: Information für Anwender Zoledronsäure-ratiopharm 5 mg Infusionslösung in Beuteln Zoledronsäure Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor dieses Arzneimittel bei

Mehr

Was? (freie Schilderung).

Was? (freie Schilderung). Muster-Anamnesebogen der Fern- und Heilpraktikerschule Isolde Richter Liebe Patientin, lieber Patient, bitte fällen Sie den folgenden Fragebogen sorgfåltig und vollståndig aus. Er dient dazu Ihre Krankengeschichte

Mehr

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen.

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Levobunolol ist ein Beta-Blocker, der den Druck im Inneren des Auges reduziert. Levobunolol Augen (Auge) ist für die Behandlung

Mehr

Begleitende Symptome: Kopfschmerzen, rotes Gesicht, geräusch- und lichtempfindlich, Alpträume

Begleitende Symptome: Kopfschmerzen, rotes Gesicht, geräusch- und lichtempfindlich, Alpträume Aconitum Sehr plötzliche Erkrankung, nach Wind, Schreck oder Schock Beginn nachts 21-24 aus dem Schlaf heraus Husten ist trocken, heiser, hart eventuell Atemnot hustet beim ausatmen Begleitende Symptome:

Mehr

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl.

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl. Anamnesebogen Name Geburtstag Vorname Geburtsort Straße Geburtszeit PLZ/ Ort Tel. privat Geschwister Tel. geschäftl. Fax E- Mail Wer hat uns empfohlen? Versicherung Liebe Patientin, lieber Patient, bitte

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Cefuroxim Hexal 500 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Cefuroximaxetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

FRAGEBOGEN PRAXIS Prof. Dr. med. Markus Stoffel Umweltmedizin, Hormone, Mitochondrien ("Zellkraftwerke )

FRAGEBOGEN PRAXIS Prof. Dr. med. Markus Stoffel Umweltmedizin, Hormone, Mitochondrien (Zellkraftwerke ) Dieser sehr ausführliche Fragebogen hilft uns, besser Ihre Beschwerden zu verstehen. Ideal ist es, wenn Sie diesen bereits ausgefüllt zum Erstgespräch mitbringen oder nach dem Termin zu Hause bearbeiten.

Mehr

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Olanzapin axcount 20 mg Filmtabletten Filmtabletten Wirkstoff: Olanzapin Zur Anwendung bei Erwachsenen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Ospolot 50 mg Filmtabletten Sultiam

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Ospolot 50 mg Filmtabletten Sultiam GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Ospolot 50 mg Filmtabletten Sultiam Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Pentasa 1 g Zäpfchen. Mesalazin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Pentasa 1 g Zäpfchen. Mesalazin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Pentasa 1 g Zäpfchen Mesalazin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie

Mehr

1. WAS SIND Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

1. WAS SIND Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten Wirkstoff: Bicalutamid Für erwachsene Männer Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie

Mehr

Behandlungsanlässe (Tasks)

Behandlungsanlässe (Tasks) Behandlungsanlässe (Tasks) StudyGuide Allgemeine Behandlungsanlässe 1 Abnormales Geburtsgewicht (Frühgeburtlichkeit, Hypotrophie, Makrosomie) Neugeborenenscreening, Kleinwuchs, Entwicklungsstörung, krankes

Mehr

naturheilpraxis-marienplatz

naturheilpraxis-marienplatz naturheilpraxis-marienplatz Schäfflerstrasse 5 80333 München Fragebogen zur naturheilkundlichen Anamnese Sehr geehrte(r) Patient(in), es ist wichtig, dass wir uns vor Beginn Ihrer Behandlung ein Bild Ihres

Mehr

Behandlung von Migräne-Anfällen (insbesondere sehr lange Anfälle), wenn andere Therapien nicht wirksam oder nicht indiziert sind.

Behandlung von Migräne-Anfällen (insbesondere sehr lange Anfälle), wenn andere Therapien nicht wirksam oder nicht indiziert sind. Gebrauchsinformation: Information für Patienten Ergo-Kranit Migräne 2 mg Tabletten Wirkstoff: Ergotamintartrat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Anamnese-Fragebogen. Name Geburtstag. Vorname Tel. privat. Empfehlung durch Familienstand/Kinder

Anamnese-Fragebogen. Name Geburtstag. Vorname Tel. privat. Empfehlung durch Familienstand/Kinder Anamnese-Fragebogen Name Geburtstag Vorname Tel. privat Straße Tel. Job PLZ/Ort FAX Beruf e-mail Empfehlung durch Familienstand/Kinder Bitte füllen Sie diesen Fragebogen genau aus. Bei den Beispielen genügt

Mehr

Berührungsempfindlich an Haut, Haar, Hautausschläge (rosa Flecken), Übelkeit. Übelkeit - Bry., Phos.

Berührungsempfindlich an Haut, Haar, Hautausschläge (rosa Flecken), Übelkeit. Übelkeit - Bry., Phos. ja - alle - bei 2 Fällen schmerzlose ja - Fieber 39 mit Schüttelfrost schmerzlose extrem -, ja ja, - -, Fieber 40 über 2 Tage harter harter lang andauernder ja Berührungsempfindlich an Haut, Haar, Hautausschläge

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. GANFORT 0,3 mg/ml + 5 mg/ml Augentropfen Bimatoprost/Timolol

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. GANFORT 0,3 mg/ml + 5 mg/ml Augentropfen Bimatoprost/Timolol Gebrauchsinformation: Information für Anwender GANFORT 0,3 mg/ml + 5 mg/ml Augentropfen Bimatoprost/Timolol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen)

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) Lesen Sie die gesamte Information sorgfältig durch, bevor Sie sich bzw.

Mehr

Name Thermik Geschmack Wirkung

Name Thermik Geschmack Wirkung Name Thermik Geschmack Wirkung Getreide Dinkel neutral bis kühlend süß, leicht, säuerlich (Holz) tonisiert Leber, Herz, Milz und Säfte, hilft bei Schuppenflechte und Nachtschweiß Hafer wärmend süß, leicht

Mehr

Gesundheitsfragebogen Dieser Fragebogen kann Ihnen helfen, sich selber zu beurteilen.

Gesundheitsfragebogen Dieser Fragebogen kann Ihnen helfen, sich selber zu beurteilen. Gesundheitsfragebogen Dieser Fragebogen kann Ihnen helfen, sich selber zu beurteilen. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum knapp 50% der Mitteleuropäer an Allergien und Hautkrankheiten leiden? Über

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Hypren 10 mg - Tabletten. Wirkstoff: Ramipril

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Hypren 10 mg - Tabletten. Wirkstoff: Ramipril Gebrauchsinformation: Information für Patienten Hypren 10 mg - Tabletten Wirkstoff: Ramipril - Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

BEFUND. Bitte geben Sie auf einer Skala von 0 (kein Schmerz) bis 10 (schlimmster vorstellbarer Schmerz) Ihr momentanes Schmerzempfinden an!

BEFUND. Bitte geben Sie auf einer Skala von 0 (kein Schmerz) bis 10 (schlimmster vorstellbarer Schmerz) Ihr momentanes Schmerzempfinden an! BEFUND Allgemeine Daten: Name: Tel.: Adresse: Email: Geb.Datum: Größe: Beruf: Kinder: Gewicht: Familienstand: Hobbys: Ich komme aus folgendem Anlass: Seit wann haben Sie die Beschwerden? Bitte geben Sie

Mehr

Chiropraktik-Nord Praxis für amerikanische Chiropraktik Kieler Chaussee 57 24214 Gettorf

Chiropraktik-Nord Praxis für amerikanische Chiropraktik Kieler Chaussee 57 24214 Gettorf Anamnesebogen Chiropraktik-Nord Praxis für amerikanische Chiropraktik Kieler Chaussee 57 24214 Gettorf Warum ist dieses Formular so wichtig? In meiner Praxis für Chiropraktik richte ich meinen Fokus auf

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. POSTAFENE 25 mg Tabletten Meclozin Hydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. POSTAFENE 25 mg Tabletten Meclozin Hydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER POSTAFENE 25 mg Tabletten Meclozin Hydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Regaine 5 % - Lösung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Regaine 5 % - Lösung GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Regaine 5 % - Lösung Minoxidil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Candesartan Zentiva 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0 ANAMNESE FRAGEBOGEN Bi$e nehmen Sie sich etwas Zeit für diesen Fragebogen. Ihre Vorgeschichte kann mir wich

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Aripiprazol Genericon 15 mg Tabletten. Aripiprazol Genericon 5 mg/10 mg/15 mg/30 mg Tabletten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Aripiprazol Genericon 15 mg Tabletten. Aripiprazol Genericon 5 mg/10 mg/15 mg/30 mg Tabletten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Aripiprazol Genericon 5 mg Tabletten Aripiprazol Genericon 10 mg Tabletten Aripiprazol Genericon 15 mg Tabletten Aripiprazol Genericon 30 mg Tabletten Wirkstoff:

Mehr

Privatärztliche Praxis Barbara Olshausen. Anamnese-Fragebogen

Privatärztliche Praxis Barbara Olshausen. Anamnese-Fragebogen Privatärztliche Praxis Barbara Olshausen Ludwigstraße 22/II 97070 Würzburg Tel. 0931-5 88 40 Fax 0931-5 88 60 info@praxis-olshausen.de www.facebook.com/praxis.olshausen www.praxis-olshausen.de Anamnese-Fragebogen

Mehr

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien

M. Zander. Natürliche Hilfe bei. Allergien 2010 Natürliche Hilfe bei Allergien Martin Zander 2 M. Zander Natürliche Hilfe bei Allergien Dieses Buch wurde online bezogen über: XinXii.com Der Marktplatz für elektronische Dokumente http://www.xinxii.com

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Ranitidin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Ranitidin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten Wirkstoff: Ranitidin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Neurologie Ambulanz Breisacher Str. 64 79106 Freiburg Neurozentrum Neurologie Ärztlicher Direktor Professor Dr. C. Weiller Breisacher Str. 64 D-79106 Freiburg www.neurologie-uniklinik-freiburg.de

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Regaine 2 % - Lösung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Regaine 2 % - Lösung GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Regaine 2 % - Lösung Minoxidil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel

Mehr

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert?

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert? PATIENTENFRAGEBOGEN Liebe Patientin, lieber Patient, bitte nehmen Sie sich etwas Zeit zum Durcharbeiten und Ausfüllen dieses Fragebogens. Die nachfolgenden Fragen betreffen Ihre Person und Ihre Krankengeschichte.

Mehr

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15.

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 22.07.2009 Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. Lebensjahr

Mehr

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Name, Vorname: Anschrift Telefon: Geburtsdatum: Was machen Sie beruflich? Welche aktuellen Beschwerden führen Sie zu mir?

Mehr

Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Anamnesebogen Erwachsener

Anamnesebogen Erwachsener Anamnesebogen Erwachsener Name: Vorname: geboren am: Telefon privat: Straße: Telefon Beruf: PLZ- Ort: Fax: Beruf: E-Mail: Wer hat uns empfohlen? Familienstand/ Kinder: Versicherung: Gesetzlich (AOK,TKK

Mehr

Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage

Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage 1 B. Packungsbeilage 1. Was ist und wofür wird es angewendet? [Dieser Abschnitt soll wie folgt gefasst werden:]

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Gebrauchsinformation: Information für Patienten Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Zusatzempfehlung Zusatzverkauf

Zusatzempfehlung Zusatzverkauf 3 Zusatzempfehlung Zusatzverkauf von Kirsten Lennecke Mit 65 Abbildungen Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart 1999 Inhalt 1 Zusatzverkauf und Zusatzempfehlung - ein Gewinn für Patienten und Apotheker 11

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen Fieber Ohrenschmerzen

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen Fieber Ohrenschmerzen 6. Symptome und Anzeichen Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch 1.a) Ordnen Sie die Bilder den gesundheitlichen Problemen zu. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Revlimid 2,5 mg Hartkapseln Revlimid 5 mg Hartkapseln Revlimid 7,5 mg Hartkapseln Revlimid 10 mg Hartkapseln Revlimid 15 mg Hartkapseln Revlimid 20 mg Hartkapseln

Mehr

YERVOY (ipilimumab) Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusëtzlichen Überwachung. Patiëntenfolder

YERVOY (ipilimumab) Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusëtzlichen Überwachung. Patiëntenfolder Die De Europese Europäischen gezondheidsautoriteiten Gesundheitsbehörden hebben haben bepaalde an voorwaarden die Zulassung verbonden des Arzneimittels aan het in de handel YERVOY brengen bestimmte van

Mehr

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DAFALGAN Säuglinge 80 mg Zäpfchen DAFALGAN Kleinkinder 150 mg Zäpfchen DAFALGAN große Kinder 300 mg Zäpfchen Paracetamol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Ihr Wegweiser zur. Therapie mit YERVOY (Ipilimumab)

Ihr Wegweiser zur. Therapie mit YERVOY (Ipilimumab) Ihr Wegweiser zur Therapie mit YERVOY (Ipilimumab) Informationsbroschüre für Patienten Yervoy unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermögicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse

Mehr

Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265

Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265 Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265 Name Geburtstag Vorname Tel. privat Straße Tel. Beruf PLZ Ort Grösse Gewicht E-Mail Beruf Wer hat mich empfohlen?

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch.

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch. Die Europäischen Gesundheitsbehörden haben die Vermarktung des Arzneimittels ABILIFY an bestimmte Bedingungen geknüpft. Die vorliegenden Informationen sind Teil des obligatorischen Risikomanagementplans

Mehr

Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de

Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de Anamnesebogen Liebe Patientin, lieber Patient, um Sie bestmöglich behandeln zu können, ist es notwendig, sich einen Überblick über Ihre Person,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. CO-Valsax 160 mg/12,5 mg-filmtabletten Wirkstoffe: Valsartan und Hydrochlorothiazid

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. CO-Valsax 160 mg/12,5 mg-filmtabletten Wirkstoffe: Valsartan und Hydrochlorothiazid Gebrauchsinformation: Information für Patienten CO-Valsax 160 mg/12,5 mg-filmtabletten Wirkstoffe: Valsartan und Hydrochlorothiazid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Zomig 5 mg Nasenspray. Wirkstoff: Zolmitriptan

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Zomig 5 mg Nasenspray. Wirkstoff: Zolmitriptan GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Zomig 5 mg Nasenspray Wirkstoff: Zolmitriptan Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG Nimenrix - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung in einer Fertigspritze Meningokokken-Gruppen A, C, W-135 und Y-Konjugatimpfstoff BITTE

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. CAFERGOT 1MG ;100 MG Tabletten Ergotamintartrat / Coffein

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. CAFERGOT 1MG ;100 MG Tabletten Ergotamintartrat / Coffein GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER CAFERGOT 1MG ;100 MG Tabletten Ergotamintartrat / Coffein Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:...

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:... Anamnese Fragebogen Name:.. Vorname:....... Geb. Datum:..... Anschrift:....... Telefon:.. Mobil:...... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:.... Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden?... Familienstand /

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Terbinafin Genericon 250 mg Tabletten. Wirkstoff: Terbinafin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Terbinafin Genericon 250 mg Tabletten. Wirkstoff: Terbinafin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Terbinafin Genericon 250 mg Tabletten Wirkstoff: Terbinafin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG 06.10.2010 / Mac GI Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG 06.10.2010 / Mac GI Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 2 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candesartan Actavis 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candesartan Actavis 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Gebrauchsinformation: Information für Patienten 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Anamnese-Fragebogen. Naturheilpraxis Philipp Nedelmann, HP Immanuelkirchstr. 26 10405 Berlin

Anamnese-Fragebogen. Naturheilpraxis Philipp Nedelmann, HP Immanuelkirchstr. 26 10405 Berlin Naturheilpraxis Philipp Nedelmann, HP Immanuelkirchstr. 26 10405 Berlin T: 030.31985291 F: 030.31985291 praxis@philippnedelmann.de www.philippnedelmann.de Anamnese-Fragebogen Bitte füllen Sie den Fragebogen

Mehr

ANAMNESEBOGEN. Praxis für Homöopathie & Coaching Sybille Dreier Lurz. Name. Anschrift. Geburtstag. Beruf. Termin

ANAMNESEBOGEN. Praxis für Homöopathie & Coaching Sybille Dreier Lurz. Name. Anschrift. Geburtstag. Beruf. Termin Praxis für Homöopathie & Coaching Sybille Dreier Lurz ANAMNESEBOGEN Name Anschrift Geburtstag Telefon Beruf Termin Bitte füllen Sie den Fragebogen, soweit Sie vermögen, aus und senden Sie ihn bitte spätestens

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Montelukast Zentiva 10 mg Filmtabletten Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren Montelukast Gebrauchsinformation: Information für Patienten Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor

Mehr

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie diesen Impfstoff erhalten.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie diesen Impfstoff erhalten. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NeisVac-C Suspension zur Injektion in einer Fertigspritze Adsorbierter Meningokokken-Gruppe C-Polysaccharid-Konjugatimpfstoff Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Willkommen zum. Weltnierentag 2012. Stadtspital Waid Zürich! Nephrologie

Willkommen zum. Weltnierentag 2012. Stadtspital Waid Zürich! Nephrologie Willkommen zum Weltnierentag 2012 am Stadtspital Waid Zürich! Vortrag Video Erfahrungsbericht eines Patienten Fragen und Diskussion Apéro Nierentest 3 Steckbriefe von Nierenkranken Wie manifestiert

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Information für den Anwender

GEBRAUCHSINFORMATION Information für den Anwender GEBRAUCHSINFORMATION Information für den Anwender ViroMed 400 mg - Tabletten Wirkstoff: Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier 12. Bremer Hausärztetag 17.11.2010 Frau Schluckebier 1 Erkennen von Notfällen am Telefon 2 Was sind Ihre Probleme/Wünsche? Was ist anders? Dringlichkeitsstufen! Checklisten! Notfallsymptome! Fragestellungen!

Mehr

LUCENTIS. bei Visusbeeinträchtigung infolge eines diabetischen Makulaödems (DMÖ) Ihr Leitfaden für die Behandlung mit LUCENTIS

LUCENTIS. bei Visusbeeinträchtigung infolge eines diabetischen Makulaödems (DMÖ) Ihr Leitfaden für die Behandlung mit LUCENTIS LUCENTIS bei Visusbeeinträchtigung infolge eines diabetischen Makulaödems (DMÖ) Ihr Leitfaden für die Behandlung mit LUCENTIS Kapitel 1 Über LUCENTIS Die vorliegende Broschüre vermittelt Ihnen wichtige

Mehr

Akute Leukämien und das Myelodysplastische Syndrom

Akute Leukämien und das Myelodysplastische Syndrom Akute Leukämien und das Myelodysplastische Syndrom Der Begriff Leukämie kommt aus dem Griechischen und bedeutet weißes Blut. Der Name rührt daher, dass bei Patienten mit Leukämie sehr viele weiße Blutzellen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Candesartan Genericon 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG FSME-IMMUN 0,25 ml Junior Injektionssuspension in einer Fertigspritze Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) Impfstoff (Ganzvirus, inaktiviert) Wirkstoff: FSME-Virus-Antigen

Mehr

Fragebogen zum Ersttermin (Erwachsene)

Fragebogen zum Ersttermin (Erwachsene) Fragebogen zum Ersttermin (Erwachsene) Name: Datum: Vorname: Straße: Geburtsdatum: PLZ/Ort: Telefon: Beruf: Mobil-Telefon: Gewicht Größe E-Mail: Wurde ich empfohlen? Familienstand/Kinder: Versicherung:

Mehr