SunPower RLC Training. März 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SunPower RLC Training. März 2013"

Transkript

1 SunPower RLC Training März

2 SunPower Solarmodule Zuverlässigkeit, Leistung, Wirkungsgrad 2

3 SunPower Solarmodule sind anders. SunPower Solarmodule sind besser. 3

4 Das Herzstück der SunPower Moduls: Die Maxeon TM Solarzelle Die Maxeon TM Zelle hat ein grundlegend anderen Aufbau als herkömmlichen Solarzellen: Sie besitzt eine solide Kupferbasis Zellen mit Kupferschicht sind zwar teurer als herkömmliche Solarzellen, dies zahlt sich aber durch die dauerhafte Beständigkeit und die höhere Leistung aus. SunPower ist weltweit der einzige Hersteller, der Zellen mit Kupferschicht baut alle konventionellen Zellen werden mit Metallpaste beschichtet Der Vorgang ähnelt dem Siebdruckverfahren zum Bedrucken von T-Shirts SunPower Modul mit Maxeon TM - Zelle Herkömmliches Modul (gleiches Maß ) Vorderseite Rückseite Vorderseite Rückseite 345W 240W Rückseite Keine Leiter Kupferbeschichtet Dünne Leiter aus Metallpaste Vollflächig mit Metallpaste beschichtet 5

5 Maxeon TM Solarzellen verglichen mit herkömmlichen Zellen Maxeon TM Solarzelle (Rückseite) Starke Kupferschicht Zugentlastete Kupferschiene verbindet die Zellen untereinander Herkömmliche Solarzellen (Vorderseite) Dünne Leiterbahnen aus aufgebackener Metallpaste Aufgelötete Kupferbändchen (verzinnt) Kupferbändchen verbinden die Zellen untereinander 1. Dicke Kuperschicht (verzinnt) ist sehr korrosionsbeständig. 2. Keine Lötverbindung entlang der Längsachse der Zelle 3. Die Zellverbinder mit einer Kupferschiene stellt eine robuste Kupfer-auf-Kupfer Lötverbindung dar, zugentlastet und doppelt redundant. 4. Solide Kupferschicht auf der Zellrückseite erhält Energieproduktion aufrecht auch bei Bruch der Siliziumzelle. 1. Äußerst dünne Siebdruckleiterbahnen auf der Zellvorderseite sind auf lange Sicht empfindlich gegen Korrosion 2. Hochbelastete Lötverbindungen zwischen langen Kupferleitungsbahnen und Siliziumzelle Tagsüber werden die Module sehr warm und das Kupfer dehnt sich aus, nachts zieht sich das Kupfer der abgekühlten Module zusammen. Die Silizium-Zelle dagegen bleibt starr. Diese permanente mechanische Belastung führt im Laufe der Zeit zu Rissen an Zelle und Lötverbindungen. 3. Zellverbindung mit Kupferband nicht einfehlersicher. 4. Die im Siebdruck aufgetragene Metallpaste hält die Siliziumzelle bei Zellbrüchen nicht zusammenn 6

6 Gebrochene herkömmliche Zellen im praktischen Einsatz: Herkömmliche Module SunPower Modul Schwarz = keine Energieerzeugung Beschädigt warscheinlich bei der Installation oder durch wiederholte Temperaturveränderung Beschädigt warscheinlich durch mangelhaften Lötvorgang und wiederholte Temperaturveränderung Die Leiterbahnen der linken Seite sind gebrochen. Auch bei einem Zellbruch sind alle Teile des Modules aktiv (keine schwarzen Stellen). Herkömmliche Module fallen üblicherweise durch permanente Temperaturschwankungen aus, die im Lauf der Zeit zu Brüchen der Zellen, der Lötstellen und der Leiterbahnen führen 7

7 Übliche Defekte herkömmlicher Solarmodule Korrosion Zell- oder Leiterbahnbrüche Anschlusskabel Zell- oder Leiterbahnbrüche 40.7% Korrosion 45.3% Anschlußdose Delamination Anschlußdose Überhitzung von Diode, Leitungen, Klemmen Mechanische Schäden Defekte Bypass-Dioden Wohlgemuth, J. Reliability of PV Systems. Proceedings of SPIE, Aug,

8 Garantieumtausch nach Inbetriebnahme Maxeon Gen. 2 Jahr Garantieumtausch Ausgeliefert , , , , ,773, ,372, Q2 18 1,138, ,481, Tauschfälle pro Million Module. Alle Fälle von Modul- Garantieumtausch nach Inbetriebnahme weltweit für alle Module mit Maxeon-Zellen Gen 2. bis einschl. Juni 2012 SunPower betreibt 800MW herkömmlicher Solarsystem durch Firmenübernahmen: PV Anlagenintallateure 240MW von 20 Herstellern Durchschnittsalter 7 Jahre 8,700 Tauschfälle/ Million (fast 1%) Europäischer Hersteller 550MW, Qualitätshersteller (gute Zulieferer, automatisierte Fertigung) Durchschnittsalter 4 Jahre 1,800 Tauschfälle/ Million 9

9 Robustes Maxeon Design ermöglicht SunPower die besten Garantien der Branche zu bieten Durch die Verwendung der Maxeon Solarzellen kann SunPower die zuverlässigsten Module mit einmaligen Garantien anbieten. 9.1 % garantierte Mehrleistung verglichen mit dem Industriestandard Garantiert niedrigste Degradationsrate: % pro Jahr 100% 95% 90% 85% 80% SUNPOWER INDUSTRIE STANDARD 87% SUNPOWER STANDARD 75% Jahre Jahre Leistungsgarantie Produktgarantie 10

10 Beste Garantieleistungen Abgedeckt 1 SunPower Module Andere Module Kosten für die Demontage mangelhafter Module? Ja Nein Transportkosten? Ja Nein Kosten für die Installation neuer Module? Ja Nein Garantiedauer 25 Jahre 10 Jahre SunPower trägt die gesamten Austauschkosten im Garantiefall. 1) Details gemäß Garantiebedingungen 11

11 SunPower behält einen kühlen Kopf Temp Durch den besseren Modulwirkungsgrad wird mehr Strahlungsleistung in elektrische Leistung umgewandelt. Dadurch muss weniger Leistung als Wärme abgeführt werden und das Modul bleibt kühler : Typischerweise 2-3C auf dem Dach SunPower Sonne 1000W/m² x 1,6m² =1600W Herkömmlich Sonne 1000W/m² x 1,6m² =1600W 1600W x 20.4% = 330W elektrische Leistung 1600W x 15% = 240W elektrische Leistung 1600W - 330W 1270W Abwärme 1600W - 240W 1360W Abwärme Herkömmliche Module werden heißer, da sie zusätzliche 90 W Wärme abführen müssen. 12

12 Keine lichtabhängige Degradation (LID) LID Das n-dotierte Silizium von SunPower Zellen ist keiner lichtabhängigen Degradation ausgesetzt und verlieren nicht 1-3% ihrer ursprünglichen Leistung nach dem erstmaligen Kontakt mit UV-Licht wie herkömmliche kristalline Siliziumzellen (die aus p-dotiertem Silizium bestehen) BEW/DNV Engineering report: Verrlässliche LID Daten der Hersteller sind selten zu finden, aber generell wird ein Verlust von 0.5% bis 3.5% für poly- und 2% bis 5% für monokristallines Silizium als gegeben erachtet. Herkömmliche Zellen 2 Leistungsverlust durch LID (%) Unterschiedliche Produktionschargen 1 The only other significant module manufacturer making n-type solar cells is Yingli, used only in their Panda modules. 2 Pingel, S., et al., Initial Degradation of Industrial Silicon Solar Cells in Solar Moduls, EU PVSEC, Valencia

13 Mehr gelieferte Nennleistung Watts SunPower verkauft fast die gesamte Produktion unter einer Modellbezeichnung, im Durchschnitt hat ein Modul 6 Watt mehr Leistung Herkömmliche Modulhersteller stufen das Modulsortiment in 5 W-Schritten Leistungsverteilung Produktion E20 Serie (327NE) (Januar - Mai 2012) Anteil der Produktion Nennleistung: 327 W (Typenschild) Durchschnittsleistung: 333 W Leistung des Moduls 14

14 Unverändert hohe Effizienz bei Schwachlicht Low-light Photon Tests: Juni 2012 Schwachlichtverhalten im Vergleich SunPower Module im Vergleich mit diversen herkömmlichen Modulen 1 105% 100% 95% SunPower Module Herkömmliche Module 90% 85% 80% 100W Bewölkt 1kW Sonnig Photon: "Das Modul verfügt über einen nahezu geraden Wirkungsgradverlauf mit wenig Veränderung in den mittleren und hohen Bestrahlungsstärken und nur geringfügigem Rückgang bei Schwachlicht. Kein anderes, bisher getestetes Modul hat so einen Wirkungsgradverlauf. 1 1 Photon International June

15 Reaktion auf breiteres Spektrum Die SunPower Zelle wandelt mehr Einstrahlung im Bereich blauer und infraroter Einstrahlung in elektrische Energie, vorteilhaft bei bedecktem Himmel und bei Schwachlichtbedingungen. Immer morgens und abends verschiebt sich das Spektrum der Einstrahlung hin zu Rottönen: SunPower Module stehen früher auf und bleiben länger wach. Spectrum 100% SunPower Zelle Herkömmliche Zelle 80% 60% 40% 20% AM 1.5 Global Spectrum 0% Wellenlänge (μm) 16

16 Vergleich von Antireflexgläsern Module mit Antireflexglas leisten 3-5% mehr verglichen mit Nicht-AR-Glas- Modulen durch bessere Lichterfassung bei nicht senkrecht einfallender Einstrahlung. (Bewölkung, Morgens-und Abendstunden, Wintermonate) AR-glass Die Mehrzahl herkömmlicher Module ist nicht mit AR-Glas ausgestattet, da der geringe Wirkungsgrad die höheren Kosten nicht rechtfertigt. 1 AR-Gläser sind nicht alle gleich. 100% Abgabeleistung 98% 96% SunPower Antireflexglas 94% Einfaches Antireflexglas 92% Keine AR-Beschichtung 90% Winkel (Grad) zwischen Moduloberfläche und Sonne 1 BEW Engineering, part of DNV KEMA,SunPower Yield Report, Jan

17 Überblick Energieproduktion E-Serie Jährliche Energieproduktion Gleiche kwp-leistung 1 ENERGIEPRODUKTION PRO WATT Höhere Leistung bei hoher Temperatur Keine lichtabhängige Degradation + Leistungstoleranz Besseres Spektral- und Schwachlichtverhalten Hochleistungs-AR Glas 1 BEW Engineering, part of DNV KEMA, SunPower Yield Report, Jan %/yr SunPower degradation vs. 0.75%/yr Conventional W SunPower vs. 240W Conventional. 18

18 Überblick Energieproduktion E-Serie Jährliche Energieproduktion 25-jährige Energieproduktion ENERGIEPRODUKTION PRO WATT Gleiche kwp-leistung 1 Höhere Leistung bei hoher Temperatur Keine lichtabhängige Degradation + Leistungstoleranz Besseres Spektral- und Schwachlichtverhalten Hochleistungs-AR Glas ENERGIEPRODUKTION PRO WATT 8% mehr 1. Jahr Gleiche KWp-Leistung 2 SUNPOWER HERKÖMMLICH Jahre 20% Mehr Energie 1 BEW Engineering, part of DNV KEMA, SunPower Yield Report, Jan %/yr SunPower degradation vs. 0.75%/yr Conventional W SunPower vs. 240W Conventional. 19

19 Überblick Energieproduktion E-Serie ENERGIEPRODUKTION PRO WATT Jährliche Energieproduktion Gleiche kwp-leistung 1 Höhere Leistung bei hoher Temperatur Keine lichtabhängige Degradation + Leistungstoleranz Besseres Spektral- und Schwachlichtverhalten Hochleistungs-AR Glas 1 BEW Engineering, part of DNV KEMA, SunPower Yield Report, Jan %/yr SunPower degradation vs. 0.75%/yr Conventional W SunPower vs. 240W Conventional. ENERGIEPRODUKTION PRO WATT ENERGIEPRODUKTION PRO DACH 25-jährige Energieproduktion 8% mehr 1. Jahr Gleiche KWp-Leistung 2 SUNPOWER HERKÖMMLICH Jahre Gleiche Modulfeldabmessungen 3 ca. 50% mehr 1. Jahr SUNPOWER HERKÖMMLICH Jahre 20% Mehr Energie 60% Mehr Energie 20

20 Unabhängige Studien: Niedrigere Degratationsrate Messung der SunPower Degratationsrate durch das National Renewable Energy Lab (NREL) in Colorado (USA) seit Mai 2007: %/Jahr. Umfangreiche Studien an herkömmlichen Modulen zeigen eine Degratationsrate von ca %/Jahr 0.00% -0.25% -0.50% -0.75% -1.00% -1.25% Herkömmlich: -1.0%/J 1 Jordan, Dirk SunPower Test Report, National Renewable Energy Laboratory, Oct Sample, T. Failure modes and degradation rates from field-aged crystalline, Feb Jordan, D. Degradation Rates, National Renewable Energy Laboratory, Jun Suleske, A. Performance Degradation of Grid-Tied Photovoltaic Modules in a Desert Climatic Condition, Nov, Pulver, S. Measuring Degradation Rates without Irradiance Data Jun, Vazquez, M. Photovoltaic Module Reliability % Niedrigere Degradation = mehr Energieertrag über die Lebensdauer der PV-Anlage 21

21 Photon-Resultate (kwh/kwp) von Dezember 2012 Unabhängiger Studie von 114 Modulen verschiedener Herstellern, um die Energieproduktion kwh/kwp zu ermitteln Die Module der SunPower E-Serie belegen Platz 1 mit der meisten erzeugten Energie pro kwp von allen Modulen der 1,6m² Klasse SunPower erzeugt 8% mehr Energie pro kwp verglichen mit den anderen TOP-10-Herstellern in der Studie Durchschnittl. kwh/kw % mehr Energie Photon International (Ausgabe Nov. 2012), basierend auf ausgelieferten MW in

22 Unabhängige Zuverlässigkeitstest Atlas, ein Tochterunternehmen von Ametek, ist seit mehr als 90 Jahren führend bei Werkstofftests und entwickelte die Testreihe "Atlas 25 + PV Haltbarkeitstest. Pro Hersteller wurden 3 Module getestet: Salznebel-Korossionstest, Feuchtigkeits-Schockfrost-Test und Heiß-Feucht-Zyklen im Wechsel mit Schockfrost-Zyklen. SunPower belegte den ersten Platz mit einer durchschnittlichen Leistungseinbuße von 0% 1 1 Altas 25+ Durability test report. Jan Stress-tested power drops were -1.5%, +2.3%, -0.5%, relative to the non-stress-tested control Modul. 23

23 Unabhängige Zuverlässigkeitstest Fraunhofer ist Europas größte Organisation für angewandte Forschung mit einer Belegschaft von über Mitarbeitern und einem jährlichen Forschungsbudget von ca. 2 Millarden Euro. Es ist weltweit bekannt für seine Expertise in PV-Technologie. Zur Zeit läuft ein Testprogramm, bei denen die Module schonungslos auf ihre Langzeitstabilität getestet werden wurden 5 von 8 Top-Modulherstellern für Langzeitstabilitätsversuche ausgewählt. Die Ergebnisse wurden anonym veröffentlicht, aber die herkömmlichen kristallinen Module kommen von 4 dieser 6 Hersteller: Suntech, Yingli, Trina, Canadian Solar, Sharp, Hanwha, SolarOne. 20 Module pro Hersteller wurden direkt von Fraunhofer bei Händlern und Installateuren gekauft Die Testreihen umfassen: Temperaturwechsel, Feuchte-Schockfrost-Zyklen, Feuchte Hitze bei+ /-600V, UV-Licht, statische und dynamische mechanische Belastungstests SunPower-Module belegten Platz 1, durchschnittlichen Leistungsrückgang 1,3% bei allen Modulen 2 Der durchschnittliche Leistungsrückgang der herkömmlichen Module betrug 5,3%... 4x mehr! Das am stärksten degradierte Modul von SunPower sank um 2,3% Leistung, während die herkömmlichen Module eine viel breitere Variation zeigten, bis zu 92% Degradation 2 Fraunhofer PV Module Durability Initiative. Participants Report. January

24 Verschattungseinfluss geringer als bei herkömmlichen Modulen Unabhägige Studien über den Einfluss von Verschattung bei SunPower Modulen im Vergleich zu herkömmlichen Modulen 1 SunPower Zellen haben eine eingebaute Schutzdiode, daher hat Teilverschattung weniger Einfluss. 100% SunPower X-Series String Inverter SunPower E-Serie String Inverter Herkömmliches Modul, String Inverter Herkömmliches Modul Micro-Inverter -8% -14% -29% -28% 50% 0% 0 Energieertrag verschattet im Vgl. zu unverschattet 1 Donovan, Matthew, et al. SunPower Shading Study, PVEvolution Labs, Jan

25 Zusammenfassung Die Maxeon TM Solarzelle Hoher Modulwirkungsgrad (bis 21.4 %) Solide Kupferschicht Sehr korrosionsbeständig Zugentlastende Zellverbinder Energieproduktion auch bei Zellbruch 86 % der üblichen Defekte sind praktisch ausgeschlossen Ästhetik Die branchenführende Garantie 25 Jahre Produktgarantie (27 Tauschfälle pro Mio) 25 Jahre Leistungsgarantie (87 % nach 25 J. garantiert) Übernahme der gesamten Austauschkosten 26

26 Zusammenfassung Die Energieproduktion Temperaturkoeffizent Keine lichtabhängige Degradation Positive Leistungstoleranz Besseres Spektral- und Schwachlichtverhalten Nutzung eines breiteren Lichtspektrums Hochleistungs-Antireflexglas Geringer Verschattungseinfluss 20 % mehr Energie in 25 Jahren bei gleicher kwp-leistung 60 % mehr Energie in 25 Jahren bei gleicher Fläche Gleiche Energie in 25 Jahren mit kleinerer Anlage möglich 27

27 Diese Projekte vertrauten auf SunPower 1993 Australien Solar-Rennen 2012 Schweiz Solar Impulse 1994 USA NASA-HALE 2012 USA Space X 2011 Schweiz Planet Solar 29

28 Vielen Dank! SunPower Modul, Schmalseitenmontage, widersteht 1125 kg/m² 1,400 kg Auflast Das Glas ist nicht gebrochen 30

Leistung von PV-Topologien bei Abschattung

Leistung von PV-Topologien bei Abschattung Leistung von PV-Topologien bei Abschattung DATUM: JULI 2013 ÜBERSICHT Laut einer vom PV Evolutions Lab (PVEL) durchgeführten standardisierten Verschattungsstudie des National Renewable Energy Laboratory

Mehr

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Bavarian Center for Applied Energy Research Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Ulrike Jahn, Claudia Buerhop, Ulrich Hoyer 4. Workshop PV-Modultechnik, 29./30. Nov. 2007,

Mehr

Verschattungsmanagement

Verschattungsmanagement Verschattungsmanagement Effizienter Betrieb teilverschatteter PV-Anlagen mit OptiTrac Global Peak Inhalt Nicht immer lässt sich vermeiden, dass Dachgauben, Schornsteine oder Bäume ihre Schatten auf PV-Anlagen

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T März 1 REPORT Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich

Mehr

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige?

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt SIMV e.v., Triwalk 1 7 GW Enorme Wachstumsraten der Photovoltaik Zubau 2010 2 Wie komme ich zu (m)einer PV- Anlage?

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2 Umweltdumping versus Technikexzellenz - Wie Marktveränderungen und Technologieentwicklung die Ökobilanz von Solarstrom beeinflussen Rolf Frischknecht, Matthias Stucki, Karin Flury ESU-services GmbH, Uster,

Mehr

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung Würth Solar GmbH & Co KG Schwäbisch Hall www.wuerth-solar.de Pilotproduktion Marbach a.n. Zahlen und Fakten der Pilotfabrik Im ehemaligen Dampfturbinenkraftwerk

Mehr

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen wurden ursprünglich für die Raumfahrttechnik und für Satelliten entwickelt. Später wurden monokristalline Solarmodule auch

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER Die Bereitschaft, Ost/West-ausgerichtete Photovoltaik (PV)-Anlagen zu installieren war in der Vergangenheit eher verhalten. Mittlerweile ist

Mehr

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer 1 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik Zelle Gutes Schwachlichtverhalten Hohe Erträge bei hoher Zelltemperatur 2 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Maximale Erträge bei Solarstromanlagen

Maximale Erträge bei Solarstromanlagen Maximale Erträge bei Solarstromanlagen wie geht das? Dr. Christian Reise Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Freiburg Übersicht Die solare Einstrahlung Erträge und Performance Ratio Tatsächliche

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich?

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Gliederung Einführung Maßstäbe Einflüsse Optimierung Studie PV-Anlagen im Westerwald Gliederung Einführung Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW 2010 8000

Mehr

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt Solarinitiative MV Solarzentrum MV Triwalk/Wietow 1 Gliederung 1. Die Solarzelle 2. Das Solarmodul 3. Was ein Solarmodul alles kann

Mehr

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Manuel Pezzotti, Leiter Contracting Netzdienstleistungen Rezept: Wie baut man eine Solaranlage 1. Standort 2. Bewilligungen 3. Solarmodule 4. Montagematerial

Mehr

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Von Philipp Assum Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Bandlücke Elementare Festkörperphysik und Halbleiterelektronik Elementare Festkörperphysik

Mehr

Technologische Innovationen in der Photovoltaik

Technologische Innovationen in der Photovoltaik Technologische Innovationen in der Photovoltaik Inhalt 1. Gebäudeintegration 2. Solartracking 3. Solare Notstromversorgung 4. Eigenschaften von Solarzellen Vergleich kristalliner Si-Zellen und Dünnschichtzellen

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen Informationsblatt für die auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen < 30 kwp im Verteilungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH Netzanschluss Berlin Puschkinallee 52 12435 Berlin info@stromnetz-berlin.de www.stomnetz-berlin.de

Mehr

Photovoltaik. Teil I - Theorie

Photovoltaik. Teil I - Theorie Photovoltaik Teil I - Theorie Das Sonnenspektrum: Das Sonnenspektrum wird in Air- Mass- x-klassen eingeteilt: Dabei steht das x für den Einfallswinkel! - AM0: Spektrum außerhalb der Atmosphäre - AM1: Spektrum

Mehr

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG Solarkataster Zwischenwasser Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG 1 Zahlen Solarkataster 3 320 Einwohner in Zwischenwasser.

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE

PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE DEUTSCH A CNBM COMPANY PHOTOVOLTAIK DER PREMIUMKLASSE Unsere Erfolgsmarke ist unter dem Namen PowerMax bekannt. Alle PowerMax -Module bieten einen hohen Energieertrag (kwh

Mehr

Ökobilanzen von Energiesystemen

Ökobilanzen von Energiesystemen Ökobilanzen von Energiesystemen Rolf Frischknecht Geschäftsführender Partner ESU-services GmbH ESU Branchengespräch 2012, Uster Energie und Nachhaltigkeit ein breites Spektrum Zero emissions! Page 2 Page

Mehr

beitragen. Mit einer relativen Leistungsdegradation

beitragen. Mit einer relativen Leistungsdegradation Foto: TÜV Rheinland Bei den mechanischen Belastungstests von PV+Test werden die Module zunächst mit 2.400 Pascal, dann mit 5.400 Pascal belastet. Jetion im PV+Test Bestenliste: Erstmals hat sich nun auch

Mehr

PV-Anlagen sind wirtschaftlich...

PV-Anlagen sind wirtschaftlich... PV-Anlagen sind wirtschaftlich......aber keine Lizenz zum Gelddrucken! Dipl.-Ing. Christian Dürschner Solarpraxis AG, Berlin Ing.-Büro A 2 & E 2, Erlangen Solarpraxis AG wir kommunizieren Technik Dienstleister

Mehr

Produzierendes Gewerbe Industrial production

Produzierendes Gewerbe Industrial production Arbeitswelten / Working Environments Produzierendes Gewerbe Industrial production Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern Green Technology for the Blue Planet Clean

Mehr

LG MonoX NeON FÜR IHREN ERFOLG.

LG MonoX NeON FÜR IHREN ERFOLG. 1 LG MonoX NeON FÜR IHREN ERFOLG. WARUM PHOTOVOLTAIK UND WARUM JETZT? 1. DIE CLEVERE ANLAGE: PHOTOVOLTAIK VON LG 2. SO KÖNNEN SIE IHRE STROMPREISE REDUZIEREN Mit einer PV-Anlage können Sie Werte schaffen

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden

REC Solar Professional Programm. Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden REC Solar Professional Programm Garantierte Vorteile für Sie und Ihre Kunden Werden Sie Partner im Solar Professional Programm Ich bin Teil eines starken Netzwerks. Das Programm bietet zahlreiche Vorteile,

Mehr

Photovoltaik. Herstellung und innovative Konzepte. Von Sebastian Illing und Nora Igel

Photovoltaik. Herstellung und innovative Konzepte. Von Sebastian Illing und Nora Igel Photovoltaik Herstellung und innovative Konzepte Von Sebastian Illing und Nora Igel Photovoltaik - Herstellung und innovative Konzepte Inhaltsübersicht 1. Herstellung 1.1 Siliziumproduktion 1.2 Zellenproduktion

Mehr

Photovoltaik (23467-01) (Dienstag, 10.15-12.00 Departement Physik, Seminarzimmer 3.12)

Photovoltaik (23467-01) (Dienstag, 10.15-12.00 Departement Physik, Seminarzimmer 3.12) (23467-01) (Dienstag, 10.15-12.00 Departement Physik, Seminarzimmer 3.12) Dr. Thilo Glatzel Raum 3.04 Email: thilo.glatzel@unibas.ch Der pn-halbleiterübergang Inhalt - Einführung Historischer Rückblick

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

l Checkliste Fotovoltaik

l Checkliste Fotovoltaik l Checkliste Fotovoltaik l Sie möchten sich eine Fotovoltaikanlage anschaffen? Diese Checkliste bietet Ihnen einen ersten Überblick, worauf Sie bei der Planung, Installation sowie der Kosten- und Ertragskalkulation

Mehr

25 Jahre Photovoltaik in Berlin

25 Jahre Photovoltaik in Berlin 25 Jahre Photovoltaik in Berlin Vattenfall Langzeitauswertungen Berliner PV-Anlagen Lothar Block, Vattenfall Europe Sales GmbH Energiedienstleistungen Erste PV-Anlage der Bewag Standort: Machnower Straße

Mehr

B-Halle 8/9. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar. Messe Hannover, Halle 8/9. Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing.

B-Halle 8/9. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar. Messe Hannover, Halle 8/9. Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar Dachsanierung mit Photovoltaik am Beispiel flach geneigter Dächer Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing. B-Halle 8/9 Großflächige Dächer, insbesondere von Industrie-

Mehr

Immer auf der Sonnenseite

Immer auf der Sonnenseite Photovoltaic Project Schneeweiderhof near Kusel, Germany, built with 1512kWp EGing EGM 175 by Pfalzwerke AG utility, connected to the grid in 2008 Photovoltaikprojekt Krautheim (Hohenlohekreis), 507kWp

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

Wo Licht ist, ist auch mal Schatten

Wo Licht ist, ist auch mal Schatten Wo Licht ist, ist auch mal Schatten Effiziente Nutzung von PV-Generatoren mit zeitweiliger Verschattung Joachim Laschinski, Stefan Zanger SMA Solar Technology AG, Sonnenallee1, D 34266 Niestetal, www.sma.de

Mehr

Es gibt viele Gründe für WINAICO. Die 6 besten:

Es gibt viele Gründe für WINAICO. Die 6 besten: Es gibt viele Gründe für WINAICO. Die 6 besten: 1. Höchste Leistung + Strenge Qualitätssicherung über die gesamte Produktionskette Für die Rendite von Photovoltaikanlagen kommt es vor allem auf zwei Faktoren

Mehr

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft Photovoltaik Für eine saubere Zukunft Ihr Dach steckt voller Energie Sie möchten etwas Gutes für die Umwelt tun? Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach leisten auch Sie einen Beitrag für eine saubere

Mehr

WARNING PID. PADCON Thementisch. Moduldegradation durch PID. Wie sichere ich meine Erträge?

WARNING PID. PADCON Thementisch. Moduldegradation durch PID. Wie sichere ich meine Erträge? WARNING PID PADCON Thementisch Moduldegradation durch PID Wie sichere ich meine Erträge? PID Potential Induced Degradation Haben die Module im Betrieb ein negatives Potenzial gegen Erde, kommt es zu einer

Mehr

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen (Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen Herzlich willkommen Die 10 Schritte zur idealen Photovoltaik-Anlage Welche Liegenschaften eignen sich für eine Solaranlage und welche nicht? Welche Kosten entstehen

Mehr

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen (Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen Referent Name: Wohnort: Tätigkeit: Freizeit: Hans Rudolf Münger Wimmis Leiter Technik Kursleiter Feuerwehr Philosophie EM ELECTROCONTROL AG Unabhängiges Kontrollorgan

Mehr

5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009

5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009 5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009 Solarenergie Eine sichere Geldanlage Referent: Martin Buchholz Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar

Mehr

ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION

ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION Dieter Neher Physik weicher Materie Institut für Physik und Astronomie Potsdam-Golm Potsdam, 23.4.2013 Weltweiter Energiebedarf Energiebedarf (weltweit)

Mehr

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Objekt: Ingenieurbüro für energieeffizientes Bauen, Schwyz VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Passivhaus Spescha Erweiterung zum Plusenergiehaus Bauträger: Christina und Otmar Spescha-Lüönd Ingenieur:

Mehr

1. Einleitung 3. 2. Ergebnisse 3

1. Einleitung 3. 2. Ergebnisse 3 Solarpark Pocking II Ertragsgutachten Seite 2 von 11 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Ergebnisse 3 3. Anlagendaten 3 3.1 Standort 3 3.2 Anlagentyp 4 3.3 PV-Modul 4 3.4 Wechselrichter 5 3.5 DC Verkabelung

Mehr

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer Inhalt: Wie alles begann und die Zukunft sein wird Auf was muss geachtet werden Aufbau und Leistung

Mehr

Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens

Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens Hans Jonas Mirko Lotz-Blumberg Bachelor of Engineering Energy Harvesting Mirko Lotz-Blumberg

Mehr

Neue Energie. Neues. New Power. New Thin. Premium Qualitat. made in Germany

Neue Energie. Neues. New Power. New Thin. Premium Qualitat. made in Germany ue Energie. ues Denken. w Power. w Thinking. ue Energie. ues w Power. w Thin Premium Qualitat made in Germany Unsere externen Zertifizierungen auf einen Blick: Das Siegel des unabhängigen Prüfinstituts

Mehr

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG Solarkataster Zwischenwasser Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Zahlen Solarkataster 3 320 Einwohner in Zwischenwasser.

Mehr

Wie weit ist die Entwicklung von. Kollektoren? Prof. Matthias Rommel. Institutsleiter SPF Institut für Solartechnik. Hochschule für Technik.

Wie weit ist die Entwicklung von. Kollektoren? Prof. Matthias Rommel. Institutsleiter SPF Institut für Solartechnik. Hochschule für Technik. Wie weit ist die Entwicklung von photovoltaisch-thermischen-thermischen Kollektoren? Prof. Matthias Rommel Institutsleiter SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik Rapperswil HSR Schweiz 1

Mehr

1 / 23. TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies. Test Bericht

1 / 23. TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies. Test Bericht 1 / 23 TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Renewable Energies Test Bericht Mechanischer Belastungstest entsprechend IEC 61215:2005 TÜV Bericht Nr. 21211216 Köln, Juli 2009 DAT-P-226/06-01

Mehr

KYOCERA SOLAR We Care!

KYOCERA SOLAR We Care! Kyocera Gruppe 0 Über Uns Kyocera Gruppe Zahlen & Fakten gegründet 1959 in Kyoto (Japan) Firmenname entstand aus KYOto und CERAmics 10,7 Milliarden Euro Gesamtumsatz 10/11 Ca. 60.000 Mitarbeiter weltweit

Mehr

Die Großfläche macht den Unterschied

Die Großfläche macht den Unterschied Die Großfläche macht den Unterschied Die Großfläche Die Großfläche macht den Unterschied macht den Unterschied Die Firma S.S.T. Solar System Technik GmbH produziert Solarkollektoren in allen Größen und

Mehr

Photovoltaik - Neuentwicklungen der letzten Jahre

Photovoltaik - Neuentwicklungen der letzten Jahre Photovoltaik - Neuentwicklungen der letzten Jahre Rolf Brendel Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung www.zae-bayern.de Abteilung Thermosensorik und Photovoltaik, Erlangen Übersicht Neue Sichtweise

Mehr

Photovoltaik, was gilt es zu beachten!

Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Netzwerk Photovoltaik Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Titel Agenda 1. EnergieAgentur.NRW 2. Daten zur Photovoltaik 3. Grundlagen zur Photovoltaik Folie 2 4. Komponenten einer Photovoltaikanlage

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH Referenzanlagen Netzeinspeisung Netzanlage Niederglatt Leistung: 6.84 kw Solarmodule: 36 Schott 190 Mono Wechselrichter: Kostal 8.3 Die Anlage mit fast einem Megawatt ist mit Modulwechselrichtern ausgestattet

Mehr

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011 Stellungnahme des OV Übach-Palenberg Bündnis90/ Die Grünen zur Investition in Photovoltaikanlagen auf den Dächern städtischer Gebäude in Übach- Palenberg Die Stadt Übach-Palenberg plant auf statisch geeigneten

Mehr

Was Sie schon immer über Wechselrichter wissen wollten

Was Sie schon immer über Wechselrichter wissen wollten Was Sie schon immer über Wechselrichter wissen wollten Aufbau und Bestandteile einer netzgekoppelten PV-Anlage Wichtigste Merkmale von Wechselrichtern Auslegungskriterien und typische Fehler Optimierungsmöglichkeiten

Mehr

INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE

INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE INDUSTRIE- ÜBERWACHUNGSSYSTEM COMPLETE PARQUE TECNOLOGICO DE ANDALUCIA Avda. Juan Lopez Peñalver, 21 29590 Campanillas, Málaga Tlf: 952.02.05.84 Movil: 672.11.00.21 Fax: 952.02.05.83 i n f o @ m o n s

Mehr

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax:

1. Auftraggeber client. 1.1. Firmenname: company name: 1.2. Straße: street: 1.3. Ort: place: 1.4. Telefon: phone: 1.5. Fax: fax: Seite 1 von 10 page 1 of 10 Antrag zur Zertifizierung eines PV Moduls und einer Fertigungsstätteninspektion des zu zertifizierenden Produkts Information about the certificate owner and the manufacturing

Mehr

Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen

Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen 7. Solartagung Rheinland-Pfalz 22. September 2011 Dr. Henrik te Heesen Leiter technische Betriebsführung Grundlage des Know-hows in der Anlagenüberwachung Entwicklung

Mehr

Photovoltaik-Großproduktion in Europa

Photovoltaik-Großproduktion in Europa Photovoltaik-Großproduktion in Europa Technologie Optionen für eine Multi-gigawatt Fabrik in Europa Ralf Preu Bereichsleiter Photovoltaik Produktionstechnologie & Qualitätssicherung, Fraunhofer-Institut

Mehr

Dünnfilmsolarzellen in Luxembourg

Dünnfilmsolarzellen in Luxembourg Dünnfilmsolarzellen in Luxembourg Susanne Siebentritt Université du Luxembourg Was sind Dünnfilmsolarzellen? Wie machen wir Solarzellen? Wozu brauchen wir Defekte? Wie untersuchen wir Defekte? LPV und

Mehr

Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage

Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage Standort Cloppenburg Automobil SE Lorscherstr. 7 69469 Weinheim Ansprechpartner Markus Buortesch Leiter Projektmanagement 90489 Nürnberg phone +49

Mehr

Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik

Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik 14. Fuldaer Elektrotechnik-Kolloquium 06.11.2009 Thomas Glotzbach Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) Königstor 59, D-34119 Kassel

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Inhaltsverzeichnis Überblick über die einzelnen Komponenten Befestigungsverfahren Wechselrichter Vorgehensweise im Schadensfall Gefahr Einschäumen der Anlage

Mehr

Einfach Heizen mit EVA Systems

Einfach Heizen mit EVA Systems Gas Öl Holz Wärmepumpe Solar Wärmespeicher Einfach Heizen mit EVA Systems EnergieVersorgung Autonom mit Photovoltaik und Wärmepumpe www.boesch.at/heizung Wir heizen und kühlen mit unserem eigenen Strom.

Mehr

Making the Photovoltaic Industry Double Green

Making the Photovoltaic Industry Double Green Making the Photovoltaic Industry Double Green September 2011 Inhalt 1. Einführung zu PV CYCLE 2. PV CYCLE Mitglieder 3. Leitbild und Ziele 4. PV CYCLE Operative Schema 5. Environmental Agreement 6. Aktuelle

Mehr

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK Impressum Das Programm Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium)

Mehr

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme Solarkataster Rii-Seez Power Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Funktionalität

Mehr

NepaSun UG. Wir sind ein kleines Unternehmen welches auf Solarartikel spezialisiert ist. Hier möchten wir Ihnen gerne unseren Solarkoffer vorstellen

NepaSun UG. Wir sind ein kleines Unternehmen welches auf Solarartikel spezialisiert ist. Hier möchten wir Ihnen gerne unseren Solarkoffer vorstellen NepaSun UG Wir sind ein kleines Unternehmen welches auf Solarartikel spezialisiert ist. Hier möchten wir Ihnen gerne unseren Solarkoffer vorstellen Unser Solarkoffer ist seit Okt. 2010 durch uns, als Gebrauchsmuster

Mehr

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Renewables im Verbund VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Gründung im Herbst 2007, 100% Tochtergesellschaft

Mehr

INTELLIGENT INVESTIEREN UNABHÄNGIG LEBEN

INTELLIGENT INVESTIEREN UNABHÄNGIG LEBEN INTELLIGENT INVESTIEREN UNABHÄNGIG LEBEN Eine PV-Anlage arbeitet zuverlässig 01 Eine PV-Anlage ist eine sichere Investition 02 Eine Investition in Solar ist nachhaltig 03 Photovoltaik: Die richtige Entscheidung!

Mehr

Solartechnik/Photovoltaik

Solartechnik/Photovoltaik Solartechnik/Photovoltaik Was versteht man unter P h o tovo ltaik - Direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen - Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten

Mehr

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen

Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Schutzfunktion von Strangsicherungen in PV-Anlagen Projektdurchführung: Peter Funtan, IWES, Kassel Projektbetreuung im Auftrag des NH/HH-Recycling e. V. : fusexpert Dr.-Ing. Herbert Bessei, Bad Kreuznach

Mehr

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme Solarkataster Rii-Seez Power Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Funktionalität

Mehr

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten Jetzt mit E-Mobilität durchstarten www.solarworld.de Immer eine gute Lösung flexibel und SunCarport Längs Längsneigung 10 Komponenten: > 9 Sunmodule Plus poly > 9 Sunmodule Plus mono black > SMA-Wechselrichter

Mehr

Solarstrom vom eigenen Dach

Solarstrom vom eigenen Dach Solarstrom vom eigenen Dach Inhalt Unerschöpfliche Sonnenenergie Verbrauch und Produktion So funktioniert Photovoltaik Die Solarstromanlage Bau und Planung Die Kosten Betrieb und Unterhalt Beispiele Unerschöpfliche

Mehr

PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH

PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH Andreas Wlasaty Fronius International GmbH Sparte Solarelektronik Froniusplatz 1 4600 Wels SATTLEDT GESAMT Steckbrief / Modulleistung 615 kwpeak / Modulfläche 3823 m²

Mehr

TOWARDS EXCELLENCE. www.etsolar.com. ET Solutions AG. Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte

TOWARDS EXCELLENCE. www.etsolar.com. ET Solutions AG. Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte ET Solutions AG Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte ET Solar Group Geschichte und Fakten a globally recognized, Führender, vertikal integrierter Solarkomponentenhersteller und Anbieter für

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

das q macht den unterschied hanwha Q CELLS gmbh

das q macht den unterschied hanwha Q CELLS gmbh das q macht den unterschied hanwha Q CELLS gmbh 2 3 HANWHA Q CELLS DEUTSCHE QUALITÄT trifft KOREANISCHE FINANZKRAFT Photovoltaik ist für Hanwha Q CELLS mehr als nur ein Produkt. Sie ist die Schlüsseltechnologie

Mehr

Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland

Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland Anforderungen an die Qualitätssicherung aus Sicht eines Zertifizierers - TÜV Rheinland Dipl.-Ing. Jörg Althaus TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Am Grauen Stein, 51105 Köln, Germany Tel.: 0221 806

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Siliciumbasierte Photovoltaik: Gegenwart und Zukunftsperspektiven

Siliciumbasierte Photovoltaik: Gegenwart und Zukunftsperspektiven Siliciumbasierte Photovoltaik: Gegenwart und Zukunftsperspektiven W. Seifert, M. Kittler IHP/BTU Joint Lab BTU Cottbus Konrad-Wachsmann-Allee 1 Gliederung Einordnung der Photovoltaik Prognosen Energiebedarf

Mehr

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung Einfach intelligentes Monitoring Smart Monitor mit Satelliten- Überwachung Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung www.smartblue.de Solar-Überwachung mit intelligenter Automatik

Mehr

INTERSOLAR 2014. Intersolar-Highlights 2014

INTERSOLAR 2014. Intersolar-Highlights 2014 INTERSOLAR 2014. Intersolar-Highlights 2014 Herzlich Willkommen bei LG Solar zur Vorstellung unserer Intersolar-Highlights 2014 28.05.2014 LG Electronics 2 Kurzvorstellung zu folgenden Themen 1 2 3 4 5

Mehr

Metallisierung von Silizium-Solarzellen

Metallisierung von Silizium-Solarzellen Metallisierung von Silizium-Solarzellen Universität Stuttgart, Institut für Photovoltaik ipv R. Zapf-Gottwick, L. Hamann, J.H. Werner Berlin, Februar 2012 Forschung am ipv (Praktika, Bachelor- & Master-Arbeiten,

Mehr

CIS PowerModule von Solar Frontier

CIS PowerModule von Solar Frontier PowerModule von Solar Frontier Höchste Erträge auch unter schwierigsten Bedingungen PowerModul -Technologie Entwickelt für höchste Erträge. Äußere Faktoren für PV-Erträge Auf die Bedingungen kommt es an.

Mehr