Prima Klima - Strom von der Sonne

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prima Klima - Strom von der Sonne"

Transkript

1 Prima Klima - Strom von der Sonne Ulrich Böke Langerweher Umwelt- und Naturschutz Aktion e.v. S.1 BUND Kreisgruppe Düren April 2015

2 Klimaveränderung Hornkees, Zillertal Gesellschaft für Ökologische Forschung e.v. S.2 Quelle:

3 Gute Gründe für Solarstrom Solarenergie ist kostenlos. Solarenergie ist eine wertvolle Ergänzung zur Windkraft. Energiebilanz: Faktor 10 in Deutschland CO 2 /kwh Emissionen sind Faktor 18 geringer als für Kohlekraftwerke. Fast wartungsfreier Betrieb. Ein Blick auf den Solarstromzähler reicht. Erzeugung von wertvollem Spitzenlaststrom Kompensation der Lastspitzen von Klimaanlagen und Kühlhäusern Kein Landverbrauch. Dächer bieten genug Platz. Solarstrom ist preiswert. S.3

4 Energiepreisentwicklung Strom für Privatkunden in Deutschland ct/kwh Solarstromvergütung nach EEG für Anlagen bis 30 kw RWE Tarif Private Classic + 6 % / Jahr Erwarteter Trend + 4 % / Jahr S.4 Quelle: RWE Rhein-Ruhr EEG Gesetz

5 Energiepreisentwicklung Strom für Privatkunden in Deutschland ct/kwh Solarstromvergütung nach EEG für Anlagen bis 10 kw RWE Tarif Klassik Strom + 6 % / Jahr S.5 Quelle: RWE Rhein-Ruhr EEG Gesetz

6 Ablauf Motivation Beispiele Technik Pause Kosten-Nutzen Kauf einer Solarstromanlage Zusammenfassung S.6

7 Beispiele Familie Jung Langerwehe 7,8 kwp Stromerträge im Internet S.7

8 Beispiele Aldi Energy-Store Beilngries 14,5 kwp S.8

9 Beispiele Marché International, Moevenpick Gruppe Kemptthal Schweiz 45 kwp S.9 Internet Photo: SunTechnics Fabrisolar AG

10 Beispiele Gemeinde Haimhausen, Kreis Dachau, Bayern 1,12 MW 4,2 ha 4.85 Mio. (2007) 1.06 Mio. kwh/a Überschuss /a /a Steuern /a Gewinn für Kinder- & Jugendarbeit S.10

11 Ablauf Motivation Beispiele Technik Pause Kosten-Nutzen Kauf einer Solarstromanlage Zusammenfassung S.11

12 Technik Komponenten Wechselrichter Fernsteuerung für Netzbetreiber 2 Stromzähler PV-Modul mit kristallinen Solarzellen Stromkabel Leerrohre S.12

13 Technik Komponenten - Wechselrichter 1. Wahl: Mit Drehstromanschluss kw Mit Wechselstromanschluss 0,3 5 kw S.13

14 Technik Optimale Kombination Drehstromwechselrichter & Anzahl von PV Modulen Optimale Eingangsspannung: 600 V 650 V DC für maximalen Wirkungsgrad Standard PV Module haben 60 Solarzellen, Abmessungen von ca. 1 m x 1,7 m und typische Betriebsspannungen von 30 V (250 W) 31 V (290 W). Daher werden 20 Module elektrisch in Reihe zu einem String geschaltet. Das ergibt eine Nennleistung von 5,0 5,8 kw für einen String. Größere Solarstromanlagen haben ein vielfaches dieser Leistung. S.14

15 Technik Optimale Kombination Beispiel für ein PV Anlage mit 20 PV Modulen in Langerwehe Dachfläche 5 m x 7 m, 35 m 2 S.15

16 Technik S.16 Unvollständige Liste weltweit führender Komponentenhersteller Photovoltaik Module Trina Solar China Yingli Green Energy Holding Co. Ltd. China Canadian Solar China Jinko China Ja Solar China Sharp Japan Renesola First Solar USA Hanwha SolarOne Süd Korea SunPower USA Wechselrichter SMA AG, Deutschland ABB USA Kaco, Deutschland cle/2014/12/top-10-pv-module-suppliers-for-2014-samegroup-different-order

17 Technik Firmen mit Photovoltaik Modulproduktion in Deutschland Solarworld AG Solarwatt GmbH Aleo Solar AG Conergy AG Hanwha Q-Cells GmbH Heckert Solar AG S.17

18 Technik Energierücklaufzeit Anlagen mit Dünnfilm Modulen: 1 Jahr [2] Anlagen mit kristallinen Modulen: 2 Jahre [1] Solarstromanlagen erzeugen x mehr Energie als zur Herstellung benötigt wird. Quellen [1] Solarworld: -> Wie lange dauert es, bis man die Energie, die in die Herstellung eines SolarWorld Moduls gesteckt wurde, wieder rausbekommt? [2] Avancis: S.18

19 Mehr Technik: Die Maus Armin Maiwald hat es gefilmt. Eine DVD aus der Bibliothek der Sachgeschichten zeigt in 30 Minuten wie Solarstromanlagen hergestellt werden und funktionieren. Auch bei youtube: Die Solar-Maus Teil 1 Die Solar Maus Teil 2 Die SolarMaus Teil-3 S.19

20 Technik Einspeisemanagement Weil es inzwischen sehr viele Photovoltaikanlagen gibt. Technik, vergleichbar dem Schalten von Straßenlampen. Leistungsbegrenzung auf 100 %, 60 %, 30 % 0 %, durch den Betreiber des Stromnetzes ( 6, 11, EEG 2012) Erst werden konventionelle Kraftwerke reduziert, dann werden Wind- und PV Anlagen größer 100 kw begrenzt. Zuletzt werden Anlagen kleiner 100 kw begrenzt. Netzbetreiber müssen mindestens 1 mal im Jahr über die Begrenzungen informieren [ 11.3 (3) EEG 2012]. S.20 EEG 2012 Text:

21 Technik Einspeisemanagement Neue Anlagen Der Nachweis muss auf dem Inbetriebsetzungsprotokoll bestätigt werden. Neu Anlagen ab müssen in Abhängigkeit von der Nennleistung P 10 kw Die Wirkleistung ferngesteuert reduzieren können Funkrundsteuerempfänger oder Die Netzeinspeisung auf 70 % der PV Modulleistung begrenzen Netzeinspeisung = Solarstromleistung - Eigenverbrauch 10 kw < P 1 MW Die Wirkleistung ferngesteuert reduzieren können S.21 EEG 2012 Text:

22 Technik Einspeisemanagement Neue Anlagen Der Nachweis muss auf dem Inbetriebsetzungsprotokoll bestätigt werden. Neu Anlagen ab müssen in Abhängigkeit von der Nennleistung 1 MW < P 10 MW Die Ist-Einspeisung abrufbar halten Die Wirkleistung ferngesteuert reduzieren können S.22 EEG 2012 Text:

23 Ausrichtung der Anlage Der Ertrag ist Abhängig von Himmelsrichtung: am besten nach Süden Neigung: Verschattung 90 % Daumenregel: Am 21. Dezember, 12 Uhr Mittags sollte kein Schatten auf die Solarstromanlage fallen. Jahresertrag 100 % 95 % 90 % 85 % 80 % S.23 Quelle: IBC-Solar AG

24 Ertragsbeispiele 1 MWp Solardach der Messe München-Riem Solarstrahlung in kwh/m 2 *a Stromertrag 1014 kwh/kwp 13 % Jahr S.24 Quelle: Solarenergieförderverein Bayern e.v.

25 Ertragsbeispiele 7,8 kwp in Langerwehe & 2,5 kwp in Aachen Stromertrag 975 kwh/kwp Jahr S.25 Quelle: LUNA Solar Monitoring IBC-Solar AG

26 Ertragsbeispiele Monatliche Stromerzeugung unserer Referenzanlage in Langerwehe 8,5 Jahre Statistik kwh/kwp ~70 % Monat S.26

27 Ablauf Motivation Beispiele Technik Pause Kosten-Nutzen Kauf einer Solarstromanlage Zusammenfassung S.27

28 Erneuerbare Energien Gesetz Vergütungssätze für Solarstrom Erneuerbare Energien Gesetz vom August Jahre lang plus das Jahr der Installation Netzanschluss März 2015 Nur noch für Kleinanlagen bis 500 kw Aufdach bis 10 kw: 12,50 Ct/kWh Aufdach, Anlagenteil über 10 kw: 12,15 Ct/kWh Aufdach, Anlagenteil kw: 10,87 Ct/kWh Freiflächen Anlagen bis 500 kw: 8,65 Ct/kWh Wie viel bezahlen Sie für Ihren Strom? S.28 Quelle:

29 Eigenverbrauch des Solarstroms Worum geht es: PV Generator Verbraucher Zähler 3: Solarstromerzeugung Wechselrichter Möglichst viel (>30%) Solarstrom selber verbrauchen. Zähler 2: Stromeinspeisung Zähler 1: Strombezug Öffentliches Stromnetz Zähler 1 und 2 können auch in einem elektronischen Zweirichtungszähler zusammengefasst sein. S.29

30 Kosten - Nutzen Verwaltungsaufwand entscheidet 1. Option - Kleinunternehmerregelung Geringer Verwaltungsaufwand, nur Abrechnung mit dem Netzbetreiber, keine Umsatzsteuererstattung 2. Option Regelbesteuerung & Eigenverbrauch Höherer Verwaltungsaufwand, Umsatzsteuerverrechnung mit Netzbetreiber & Finanzamt, Umsatzsteuervoranmeldung und Umsatzsteuererklärung 3. Option Regelbesteuerung & Solarstromverkauf an Mieter Hoher Verwaltungsaufwand, Steuerberater empfohlen 4. Option Direktvermarktung Z. B. an Ökostromhändler, nur für Profis S.30

31 Kosten-Nutzen mit 30 % Eigenverbrauch 1. Option, Beispiel: 5,0 kwp Anlage Kaufpreis mit Umsatzsteuer ~8.500 Mit PV Modulen aus Deutschland ~1.700 / kwp 100 % Eigenkapital (kein Kredit) ~8.500 Spezifische Stromerzeugung 950 kwh / kwp Reduktion der Stromerzeugung 1 % / a Stromerzeugung in 20 Jahren kwh Einnahmen aus 70 % Stromverkauf Einnahmen aus 30 % Eigenverbrauch % Zinsen auf Rücklagen 0 Umsatzsteuer auf Eigenverbrauch 0 Kredit Tilgung und Zinsen 0 Versicherung, Reparaturrücklagen 2745 ~5 % Rücklage für Abbau 442 Überschuss nach 20 Jahren 4717 S.31 Berechnung in einer Excel Datei.

32 Kosten-Nutzen mit 30 % Eigenverbrauch 1. Option - Rentabilität einer 5,0 kwp Anlage Jährliche Entnahme (Annuität) Bonus nach dem 20 Betriebsjahr: Jahre S.32 Berechnung in einer Excel Datei.

33 Kosten - Nutzen S.33 Verwaltungsaufwand entscheidet 1. Option - Kleinunternehmerregelung Geringer Verwaltungsaufwand, nur Abrechnung mit dem Netzbetreiber, keine Umsatzsteuererstattung 2. Option GBR, Regelbesteuerung & Eigenverbrauch Höherer Verwaltungsaufwand, Umsatzsteuerverrechnung mit Netzbetreiber & Finanzamt, Umsatzsteuervoranmeldung und Umsatzsteuererklärung 3. Option Regelbesteuerung & Solarstromverkauf an Mieter Hoher Verwaltungsaufwand, Steuerberater empfohlen 4. Option Direktvermarktung Z. B. an Ökostromhändler, nur für Profis GBR = Gesellschaft Bürgerlichen Rechts

34 Kosten - Nutzen 2. Option GBR, Regelbesteuerung & Eigenverbrauch Quellen: Bundesministerium der Finanzen Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Photovoltaik- und KWK-Anlagen, 19. September ben/steuerarten/umsatzsteuer/umsatzsteuer-anwendungserlass/ USt-Photovoltaik-KWK-Anlagen.html S.34

35 Kosten - Nutzen 2. Option GBR, Regelbesteuerung & Eigenverbrauch Berechnung der Umsatzsteuer auf den Eigenverbrauch Selbstkosten für Solarstrom Eigenverbrauch 1. Netto Wert des Eigenverbrauchs Strompreis für Privatkunden ohne Mehrwertsteuer 2. Nettowert eines Stromanschluss 26,25 ct/119% = 22,06 ct 12x 7,95 / 119 % = 80,17 3. Jährlicher Eigenverbrauch Annahme 30 % von 4750 kwh = 1425 kwh 4. Nettowert des jährlichen Eigenverbrauchs 1425 kwh x 22,06 ct/kwh + 80,17 = 394, % Umsatzsteuer auf den Nettowert des Eigenverbrauch 19 % x 394,53 /kwh = 76,15 / Jahr S.35

36 Kosten-Nutzen mit 30 % Eigenverbrauch 2. Beispiel: 5,0 kwp Anlage, 2. Option Kaufpreis ohne Mehrwertsteuer ~7.150 Mit PV Modulen aus Deutschland ~1.430 / kwp 100 % Eigenkapital (kein Kredit) ~7.150 Spezifische Stromerzeugung 950 kwh / kwp Reduktion der Stromerzeugung 1 % / a Stromerzeugung in 20 Jahren kwh Einnahmen aus 70 % Stromverkauf Einnahmen aus 30 % Eigenverbrauch % Zinsen auf Rücklagen 0 Umsatzsteuer auf Eigenverbrauch 1837 Kredit Tilgung und Zinsen 0 Versicherung, Reparaturrücklagen 2543 ~5 % Rücklage für Abbau 404 Überschuss nach 20 Jahren 5412 S.36 Berechnung in einer Excel Datei.

37 Kosten-Nutzen mit 30 % Eigenverbrauch 2. Option - Rentabilität einer 5,6 kwp Anlage Jährliche Entnahme (Annuität) Bonus nach dem 20 Betriebsjahr: Jahre S.37 Berechnung in einer Excel Datei.

38 Kosten-Nutzen mit 30 % Eigenverbrauch 1. Option - Rentabilität einer 5,0 kwp Anlage Jährliche Entnahme (Annuität) Bonus nach dem 20 Betriebsjahr: Jahre S.38 Berechnung in einer Excel Datei.

39 Kosten-Nutzen Mehrwertsteuer Anmeldung eines Kleingewerbes beim Rathaus Begründung: Produktion und Verkauf von Strom Die Gemeinde oder Stadt meldet das Gewerbe beim Finanzamt an. Das Finanzamt schickt eine Steuernummer zu. Finanzamt erstattet die Mehrwertsteuer für die Anlage. Stromnetzbetreiber muss Mehrwertsteuer für Solarstrom an den Anlagenbetreiber bezahlen. Anlagenbetreiber muss Mehrwertsteuer an das Finanzamt weiterleiten. -> Umsatzsteuervoranmeldung, Umsatzsteuererklärung Im Zweifelsfall: Steuerberater fragen S.39 oltaikanlage-und-blockheizkraftwerk-bhkw

40 Ablauf Motivation Beispiele Technik Pause Kosten-Nutzen Kauf einer Solarstromanlage Zusammenfassung S.40

41 Kauf einer Solarstromanlage Dach prüfen Ausrichtung, Verschattung Die Berechnung eines Statikers soll vorliegen, Das Dach muss 500 kg/m 2 für die PV-Anlage und Schnee tragen können. 25 Jahre Lebensdauer Mindestens 3 Angebote einholen Angebot Installateur muss Gebäude besichtigen Fragen Sie nach Referenzanlagen des Installateurs Nach Landesförderung NRW fragen, Stichwort progres.nrw Angebot für einen Kredit bei der Hausbank einholen KfW Kreditprogramm Nr. 270, Zinspreisklasse erklären lassen Komplettpreis incl. Montage PV Module: deutscher oder chinesischer Hersteller? Datenblätter für PV-Modul, Wechselrichter, Montagesystem Zertifiziert nach IEC61215 (Kristallin) oder IEC (Dünnfilm) Spezielle PV Kabel, Verlegung in Leerrohren, Stromzähler Erdung und Blitzschutz S.41

42 Kauf einer Solarstromanlage Kauf und Installation Netzanschluss durch Netzbetreiber (RWE) Anmeldung der Solarstromanlage bei der Bundesnetzagentur In die Wohngebäudeversicherung eintragen lassen oder separate Allgefahrenversicherung für PV Anlagen abschließen (Kosten ~0,3 % des Kaufpreises aber mindestens 70 pro Jahr) Rathaus: Kleingewerbe anmelden (kein Gewerbeschein!) Ihr Ziel: Umsatzsteuererstattung, Ihr Aufwand: Umsatzsteuervoranmeldung, Umsatzsteuererklärung Netzbetreiber (Westnetz) wird Vertrag zuschicken Ihre Unterschrift ist nicht erforderlich. Das EEG Gesetz legt alles fest. Anlagen in Langerwehe: LUNA bitte die Nennleistung der Anlage für die Solarbundesliga melden. Solarstromerträge mindestens einmal im Monat aufschreiben und mit Nachbarn, LUNA oder dem Solarenergieförderverein Deutschland e.v. (SFV) vergleichen. Ertragsdatenbank des Solarenergiefördervereins: S.42

43 Kauf einer Solarstromanlage Fragen Sie den Installateur ihrer Wahl nach seiner Qualitätssicherung. RAL Solar (RAL GZ 9966) Definiert Rahmenbedingungen für Komponenten, Planung, Ausführung und gegebenenfalls Service und Betriebsüberwachung Viele Regeln und Normen müssen hierzu erfüllt werden. Photovoltaik-Anlagenpass Der Handwerker bestätigt, dass er bestimmte Arbeiten durchgeführt hat und dabei einschlägige Normen und Regeln erfüllt hat. Anlage 1: Dokumentiert eingesetzte Komponenten Anlage 2: Dokumentiert Informationen zu Planung und Installation Anlage 3: Dokumentiert Prüfprotokolle Anlage 4: Listet beigelegte Dokumente auf Formular Beispiel im Internet: S.43

44 Kauf einer Solarstromanlage Unvollständige Liste von Solarstrom Installateuren in alphabetischer Reihenfolge Biederstedt Photovoltaik, Kreutzau Cremer & Klein, Simmerath, ENUS GmbH, Oberzier, EUT Haustechnik, Oberzier, Fassbender, Düren, Harperscheidt, Kreuzau, Lebherz und Partner, Aachen, Lorsche Elektrohaustechnik, Langerwehe Mertens, Monschau, Meuthen Elektrotechnik, Langerwehe Schlich, Pirig Solarenergie, Frechen, Pütz Solar, Nideggen-Embken Remember, Stollberg, Schaaf & Dornhöfer, Aachen, Schmitz, Stollberg, Solartechnik Fladung, Aachen, Sotech, Stollberg, Wieso Wiedemann Solartechnik, Aachen, S.44

45 Wartung einer Solarstromanlage Zähler ablesen Mindestens 1x im Monat Den eigenen Solarstromertrag mit einer Referenzanlage vergleichen. -> LUNA Internetseite -> Linke Spalte: Strom aus Sonnenlicht in Langerwehe Eine tägliche Ablesung kann auch automatisiert werden. Beispiele: Inspektionsarbeiten für einen Installateur Photovoltaikmodule auf Verschmutzung oder Beschädigung prüfen Bei reduziertem Ertrag: Messung der Spannungs-Stromkennlinie Unterkonstruktion (Gestelle) prüfen Schraub- und Klemmverbindungen auf Festigkeit sowie Kabel prüfen Dachziegel nahe Dachhaken auf Beschädigungen prüfen Wechselrichter prüfen Festigkeit der Kabelanschlüsse, Zustand der Kabel Sichtprüfung der Überspannungsableiter Einspeisezähler prüfen S.45

46 Ablauf Motivation Beispiele Technik Pause Kosten-Nutzen Kauf einer Solarstromanlage Zusammenfassung S.46

47 Zusammenfassung Solarstromanlagen Haben eine positive Energiebilanz: Faktor 10 Sind wirtschaftlich durch das EEG Gesetz in Verbindung mit einem vernünftigen Angebot eines Installateurs Die lange Betriebszeit erfordert hohe Qualität! S.47

48 Zusammenfassung LUNA im Internet Messwerte von 5 Solarstromanlagen PDF Dateien mit Informationen zu Solarenergie in Langerwehe Erstinformationen zu Solarstromanlagen Excel Dateien zum Nachrechnen Wirtschaftlichkeitsanalyse zweier 5 kwp PV-Anlage mit 30% Eigenverbrauch Ohne Garantie, Verbesserungsvorschläge sind willkommen! S.48

49 LUNA im Internet Folien von Vorträgen und Infoblätter Solarstrom Messwerte aus Langerwehe Aktuelles S.49

50 Prima Klima - Strom von der Sonne Ulrich Böke Langerweher Umwelt- und Naturschutz Aktion e.v. S.50 BUND Ortsgruppe Inden / Langerwehe

51 S.51 Anhang

52 Gute Gründe für Solarstrom Solarenergie ist kostenlos. Eine Solarstromanlage erzeugt in Deutschland 10 mal mehr Strom als zur Herstellung der Anlage verbraucht worden ist. Solarstrom erzeugt sehr geringe CO 2 Emissionen von 50 gr./kwh [1] im Vergleich zu 900 gr./kwh eines Kohlekraftwerkes [2]. Fast wartungsfreier Betrieb. Ein Blick auf den Solarstromzähler reicht. Erzeugung von wertvollem Spitzenlaststrom insbesondere im Sommer, wenn es weniger Flusswasser für die Kühlung von konventionellen Kraftwerken gibt. Besonders Lastspitzen von Klimaanlagen und Kühlhäusern werden kompensiert. Kein Landverbrauch. Dächer bieten genug Platz und machen das Haus wertvoller, wenn es ein Gebäude gegen Wettereinflüsse schützt und Strom produziert. S.52 [1] Sharp: Environmental Report 2004 [2]

53 Literatur Thomas Seltmann Photovoltaik - Solarstrom vom Dach In Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest 3. Auflage Oktober 2012 ISBN Preis 24,90 Euro S.53

54 Literatur Jürgen Kind Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerke (BHKW) 7. Auflage August 2012, ISBN Preis 14,99 Euro als PDF Datei ovoltaikanlage-und-blockheizkraftwerk-bhkw S.54

55 Strompreis Komponenten BUND & LUNA empfehlen 100 % Ökostrom von Naturstrom S.55 Quelle: https://www.naturstrom.de (2014!)

56 CO 2 Gehalt in der Atmosphäre Mauna Loa Observatory, Hawaii CO 2 Konzentration (ppm) Jahr Kritischer Trend: Jedes Jahr 2 ppm mehr, im Jahr 2040: 450 ppm ppm = parts per million, ppm = 1 % S.56 Quelle: Dr. Pieter Tans

57 Potential für Photovoltaik in Langerwehe Gemeinde Langerwehe 41,5 Mio. m 2 Davon Flächen von Wohnund Gewerbegebieten 6,1 Mio. m 2 Davon versiegelte Flächen 1,4 Mio. m 2 Quelle: Berechnungsgrundlage für Niederschlagswasser Davon 25 % Potential für Photovoltaik 0,35 Mio. m 2 Photovoltaik Schallschutzwand an der A4 0,02 Mio. m 2 Summe 0,37 Mio. m 2 bei 11% Modulwirkungsgrad: 40 MWp, ~ 40 Mio. kwh/a ~40 % des Stromverbrauchs von Langerwehe! S.57

58 S.58 Beispiele Gesamtschule Langerwehe

59 Solarbundesliga Solarsport für alle! Langerwehe hat 256 Punkte. Platz 74 in NRW Platz 1462 in Deutschland bei 2408 teilnehmenden Städten und Gemeinden S.59 Internet:

60 Solarstromerträge Statistik der Photovoltaikanlage Familie Jung in Langerwehe 1120 Absoluter Mittelwert 1100 seit August Mittelwert über 12 Monate kwh/kwp ±10 % S.60

61 Technik Einspeisemanagement Alte Anlagen Anlagen mit weniger als 30 kw Nennleistung müssen nicht nachgerüstet werden. Bestehende Anlagen größer 30 kw bis 100 kw, die zwischen Januar 2009 und Dezember 2011 gebaut worden sind, müssen bis nachgerüstet werden. Größerer Anlagen schon bis S.61 EEG 2012 Text:

62 Technik 50,2 Hz Problem Zu viele PV Anlagen können sich gleichzeitig abschalten, wenn sehr viel Solarstrom erzeugt und nicht genug verbraucht wird. Anlagen mit 10 kw Nennleistung und mehr, die ab dem 1. Januar 2005 installiert worden sind, müssen nachgerüstet werden. In der Regel wird nur eine neue Software installiert. Bitten Sie ihren Installateur um eine Beratung. S.62

63 Langerwehe im Spannungsfeld Naturpark Nordeifel Braunkohle Nutzung S.63 Fotos: Ulrich Böke

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

l Checkliste Fotovoltaik

l Checkliste Fotovoltaik l Checkliste Fotovoltaik l Sie möchten sich eine Fotovoltaikanlage anschaffen? Diese Checkliste bietet Ihnen einen ersten Überblick, worauf Sie bei der Planung, Installation sowie der Kosten- und Ertragskalkulation

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

"Miete dir eine Photovoltaikanlage!"

Miete dir eine Photovoltaikanlage! "Miete dir eine Photovoltaikanlage!" Nutzung von PV-Anlagen zur Minderung des Strombezugs aus dem öffentlichen Netz Die Losung der Zukunft Der Ansatz PV mieten! ermöglicht Gebäudeeigentümern ohne Einsatz

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft Photovoltaik Für eine saubere Zukunft Ihr Dach steckt voller Energie Sie möchten etwas Gutes für die Umwelt tun? Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach leisten auch Sie einen Beitrag für eine saubere

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung Einspeisevergütung für im Kalenderjahr 2015 neu in Betrieb genommene Eigenerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG vom 21.07.2014 (EEG 2014) Grundlage: Zum 1. August 2014 ist das novellierte

Mehr

Unabhängigkeit durch Speicherung.

Unabhängigkeit durch Speicherung. Intelligente Speicherlösungen von IBC SOLAR. Unabhängigkeit durch Speicherung. Warum nicht Sonne rund um die Uhr? Allein 2010 wurden in der Bundesrepublik Deutschland etwa 360.000 Solaranlagen installiert.

Mehr

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige?

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt SIMV e.v., Triwalk 1 7 GW Enorme Wachstumsraten der Photovoltaik Zubau 2010 2 Wie komme ich zu (m)einer PV- Anlage?

Mehr

Unternehmen. Kunde. Projekt

Unternehmen. Kunde. Projekt Unternehmen SEC SolarEnergyConsult Energiesysteme GmbH Berliner Chaussee 11 39307 Genthin Deutschland Ansprechpartner: Thorsten Wiesel Telefon: +49 3933-82216-0 Telefax: +49 3933-82216-29 E-Mail: info@solar-energy-consult.de

Mehr

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2 Umweltdumping versus Technikexzellenz - Wie Marktveränderungen und Technologieentwicklung die Ökobilanz von Solarstrom beeinflussen Rolf Frischknecht, Matthias Stucki, Karin Flury ESU-services GmbH, Uster,

Mehr

25 Jahre Photovoltaik in Berlin

25 Jahre Photovoltaik in Berlin 25 Jahre Photovoltaik in Berlin Vattenfall Langzeitauswertungen Berliner PV-Anlagen Lothar Block, Vattenfall Europe Sales GmbH Energiedienstleistungen Erste PV-Anlage der Bewag Standort: Machnower Straße

Mehr

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015 Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014 Stand: Januar 2015 Inhaltsverzeichnis: 1. Installierte Anlagenkapazitäten... 2 2. Stromerträge... 3 3. Spezifische Erträge... 7 4. Stromlieferung... 8 5. Ausblick

Mehr

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich?

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Gliederung Einführung Maßstäbe Einflüsse Optimierung Studie PV-Anlagen im Westerwald Gliederung Einführung Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW 2010 8000

Mehr

Solarstrom vom eigenen Dach

Solarstrom vom eigenen Dach Solarstrom vom eigenen Dach Inhalt Unerschöpfliche Sonnenenergie Verbrauch und Produktion So funktioniert Photovoltaik Die Solarstromanlage Bau und Planung Die Kosten Betrieb und Unterhalt Beispiele Unerschöpfliche

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

Photovoltaik, was gilt es zu beachten!

Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Netzwerk Photovoltaik Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Titel Agenda 1. EnergieAgentur.NRW 2. Daten zur Photovoltaik 3. Grundlagen zur Photovoltaik Folie 2 4. Komponenten einer Photovoltaikanlage

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie

PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie PV-Pilotprojekt im Olympischen Dorf Ziel Ersteinschätzung des PV-Potenzials einiger ausgewählter Gebäude Technische und wirtschaftliche Grundlagenermittlung Erste

Mehr

Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen

Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen Nicolas Heibeck Conergy AG Agenda Conergy auf einen Blick Der Photovoltaik-Markt und seine grundlegenden Veränderungen Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen

Mehr

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll?

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Gerhard Valentin Sebastian Engelhardt Valentin Software GmbH Berlin 25. Symposium Thermische Solarenergie 7.Mai 2015 Photon 11/2011 Ausgeheizt

Mehr

PV-Anlagen sind wirtschaftlich...

PV-Anlagen sind wirtschaftlich... PV-Anlagen sind wirtschaftlich......aber keine Lizenz zum Gelddrucken! Dipl.-Ing. Christian Dürschner Solarpraxis AG, Berlin Ing.-Büro A 2 & E 2, Erlangen Solarpraxis AG wir kommunizieren Technik Dienstleister

Mehr

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Manuel Pezzotti, Leiter Contracting Netzdienstleistungen Rezept: Wie baut man eine Solaranlage 1. Standort 2. Bewilligungen 3. Solarmodule 4. Montagematerial

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de KOORDINIERT DURCH: STAND: 04.2014 schleegleixner.de STROMKOSTEN SENKEN. STROM SELBST PRODUZIEREN! 500 DÄCHER FÜR DIE REGION: Eine Initiative der Energieagentur Bayerischer Untermain, der Stadt Aschaffenburg

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015 Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Die Mainova AG Die Mainova AG ist einer der 10 größten regionalen Energieversorger in Deutschland und der größte in Hessen.

Mehr

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen 12.11.2014 Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen David Muggli Mehr von PRIOGO Vortrag zum Download News Veranstaltungen und mehr: Die Priogo AG Meisterbetrieb und Ingenieur Büro Ihr Ansprechpartner

Mehr

Stadtumbau. Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit 26.03.2012

Stadtumbau. Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit 26.03.2012 Stadtumbau Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit Solarkraftwerk Moabit Dipl.-Ing. Georg Rodriguez MUTZ Ingenieurgesellschaft mbh - 22. März 2012 Folie 1 Anlagenschema Photovoltaik Folie 2 1 Dachflächen

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen (Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen Referent Name: Wohnort: Tätigkeit: Freizeit: Hans Rudolf Münger Wimmis Leiter Technik Kursleiter Feuerwehr Philosophie EM ELECTROCONTROL AG Unabhängiges Kontrollorgan

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Warum sich eine PV-Anlage auch heute noch rechnet Auch nach den letzten Förderungskürzungen sind PV- Anlagen weiterhin eine gewinnbringende

Mehr

Photovoltaikanlagen. Solarenergie? DI (FH) Hannes Obereder. Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr.

Photovoltaikanlagen. Solarenergie? DI (FH) Hannes Obereder. Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr. Photovoltaikanlagen DI (FH) Hannes Obereder Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf Solarenergie? Quelle: www.pvaustria.at Quelle: www.weber-stock.de 1 Warum

Mehr

Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch. Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert

Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch. Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert Was ist eigentlich (gewerblicher) Eigenverbrauch? Eigenverbrauch ist der Verbrauch,

Mehr

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster 02.01.2013 Wirtschaftlichkeitsprognose Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp Halle Muster Variante mit Solarmodul IBC PolySol 235 DS Wiebach Elektrotechnik Elbinger

Mehr

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen

Informationsblatt für die Leistungsbegrenzung auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen Informationsblatt für die auf 70% bei PV-Erzeugungsanlagen < 30 kwp im Verteilungsnetz der Stromnetz Berlin GmbH Netzanschluss Berlin Puschkinallee 52 12435 Berlin info@stromnetz-berlin.de www.stomnetz-berlin.de

Mehr

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK Impressum Das Programm Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium)

Mehr

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit DIE DIE Von KRAFT A bis Z DER alles SONNE drin IM IM das LEASING Top-Angebot BEI BEI Von A wie VOLLER Aufmaß bis Z wie Zähler BONITÄT setzen bei HANSESUN

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen

Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbh Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen Wirtschaftlichkeit und Vergabekriterien Dipl.-Ing. Klaus-Peter Heck 18.07.2014 Belegungsplan

Mehr

Die All-in-one-Lösung

Die All-in-one-Lösung Die All-in-one-Lösung Schüco SmartKits Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern 2 Schüco Die Gründe für Photovoltaik Die Umwelt schonen und davon profitieren Einmal

Mehr

In Photovoltaik investieren

In Photovoltaik investieren In Photovoltaik investieren Aktuelle Rahmenbedingungen Herzlich Willkommen! DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua Wie groß ist der deutsche PV-Markt? EEG- Novelle

Mehr

Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann

Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann PV-Eigenstromnutzung für Gewerbe und Kommune Wirtschaftlichkeit und innovative Betreiberkonzepte: PV-Stromlieferung an Dritte, PV Anlage Mieten oder teilweise Mieten Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann

Mehr

Solar-Speicherlösungen

Solar-Speicherlösungen Solar-Speicherlösungen Autarkie vom Netz durch speichergestützte PV-Anlagen Life Needs Power - HMI 2014 10. April 2014 Ingo Ernst Solar Business Unit Inhalt Einleitung Anwendungsfälle Eigenbedarf ROI Großspeicher

Mehr

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR ÜBERSICHT - Technik BHKW - Energieeffizienz im Vergleich - Finanzierung des Projekts - Besonderheiten der

Mehr

Einspeisung. Solar Power. Netzeinspeisung 11 cent/kwh

Einspeisung. Solar Power. Netzeinspeisung 11 cent/kwh REVOLUTION VOR ORT VERSORGUNG Einspeisung Solar Power Netzeinspeisung 11 cent/kwh Vor Ort Versorgung Vor-Ort Lieferung: Solar Power 15 cent/kwh... und Netzeinspeisung 11 cent/kwh Grundlagen Direktverbrauch/-lieferung:

Mehr

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Informationspapier des BSW-Solar, Stand: 30.08.2013 INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Im Mai 2013 ist das Marktanreizprogramm für Batteriespeicher gestartet Gefördert werden Speicher

Mehr

TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER

TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER www.solarbetreiber.de 5 TIPPS FÜR SOLAR- BETREIBER Überreicht durch: CLUB DER SOLARBETREIBER Der Deutsche Solarbetreiber- Club setzt sich für die Interessen und Bedürfnisse der über eine Million Photovoltaikbetreiber

Mehr

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011 Stellungnahme des OV Übach-Palenberg Bündnis90/ Die Grünen zur Investition in Photovoltaikanlagen auf den Dächern städtischer Gebäude in Übach- Palenberg Die Stadt Übach-Palenberg plant auf statisch geeigneten

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Herzlich Willkommen zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Vorstellung Gründung 1996 durch Claus Hochwind anfangs nur Elektro, baldiger Einstieg in erneuerbare Energien

Mehr

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Eigener Strom hat Zukunft: Sie investieren sicher, bleiben unabhängig von Strompreisen und schützen unsere Umwelt. Eigenverbrauch bei Photovoltaik-Anlagen

Mehr

Quo vadis Photovoltaik?

Quo vadis Photovoltaik? Quo vadis Photovoltaik? Photovoltaik-Eigenstromnutzung an öffentlichen Gebäuden Dr. Alexander Dörr ARGE SOLAR e. V. 8. Kommunal-Börse MWAEV Saarbrücken, 26 November 2013 Vorbemerkungen Agenda CO2 Bilanz

Mehr

Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung

Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung Solarverein Frankfurt am Main und Umgebung Häufig gestellte Fragen zu Bürger - Solarstromanlagen...und warum sollte jemand Geld für eine Solaranlage investieren? Der Gewinn für die Umwelt steht im Vordergrund.

Mehr

Maximale Erträge bei Solarstromanlagen

Maximale Erträge bei Solarstromanlagen Maximale Erträge bei Solarstromanlagen wie geht das? Dr. Christian Reise Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Freiburg Übersicht Die solare Einstrahlung Erträge und Performance Ratio Tatsächliche

Mehr

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Über uns Seite 2 BUND Projekt Seite 3 2.Projekt Seite 4 Meine Anlage Seite 5+6 Meine Anlage Seite 7+8 Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt

Mehr

ENERGY STORAGE SYSTEM

ENERGY STORAGE SYSTEM ENERGY STORAGE SYSTEM Für Ihr Zuhause Intelligente Eigenheimspeicher von Samsung SDI Warum Sie sich für den Samsung SDI All-in-One entscheiden sollten... Samsung SDI All-in-One Samsung ESS Nutzen Sie den

Mehr

Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren. Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor

Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren. Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor 1 Vorstellung der WIRSOL 2 Unsere Serviceleistungen 3 Solartestpark Bruhrain Waghäusel Deutschland Installierte

Mehr

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Objekt: Ingenieurbüro für energieeffizientes Bauen, Schwyz VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Passivhaus Spescha Erweiterung zum Plusenergiehaus Bauträger: Christina und Otmar Spescha-Lüönd Ingenieur:

Mehr

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie.

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie. Sonnenstrom für Generationen Die Sonnenseite der Energie. wer ist inek? Wie die Zukunft wird, kann Niemand sagen. Wie die Energien der Zukunft aussehen, jedoch schon: Es sind die erneuerbaren Energien

Mehr

Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten

Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten Strom aus Erneuerbaren Energien für den Kirchenkreis Hattingen-Witten Konfliktfall Erneuerbare? - Energiewende und Ökostrom Evangelische Akademie Villigst - 20. November 2012 Martin Schinke - Umweltpresbyter

Mehr

Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG)

Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) Vortragende Henriette Müller Modul Energiesysteme Seminar Neue Entwicklungen auf

Mehr

Untersuchungen zur Erhöhung des Stromertrages von PV-Modulen durch Räumung von Schnee

Untersuchungen zur Erhöhung des Stromertrages von PV-Modulen durch Räumung von Schnee Untersuchungen zur Erhöhung des Stromertrages von PV-Modulen durch Räumung von Schnee Projektbetreuer: Jochen Lang, Monitoring, Qualitätsmanagement Autor: Dipl. Ing. (FH) Eberhard Zentgraf Elektroingenieur

Mehr

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach 2 Schüco Photovoltaik Inhalt Schüco 3 Inhalt Die Gründe für Photovoltaik 4 Aktiv das Klima schonen 5

Mehr

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Solar-Log TM überwacht und steuert Ihre Solaranlage Verschleiß und Schäden treten bei allen technischen Geräten

Mehr

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Konventionelle Stromproduktion verursacht Umweltschäden

Mehr

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer 1 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik Zelle Gutes Schwachlichtverhalten Hohe Erträge bei hoher Zelltemperatur 2 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste Unterkonstruktionen für eine einfache, schöne und kostengünstige Montage. «Der Bauherrschaft war die saubere Ausrichtung

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES

STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES Aufgabenbereiche der EOR Neutrale Erstinformation Messeauftritte Energieberaterdatenbank

Mehr

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 11./12.09.2010

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 11./12.09.2010 Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und RPE Ludger Hansmann Agenda Seite 2 Das Angebot an solarer Agenda Seite 3 lieferung die Sonne liefert jedes Jahr rd. 6700 mal soviel wie der gesamte bedarf der Menschheit

Mehr

QUELLE: SMA. Ein schöner Sommertag

QUELLE: SMA. Ein schöner Sommertag QUELLE: SMA Ein schöner Sommertag EEG Eigenverbrauchsregeln Seit 2009 kann der erzeugte Strom bei Anlagen bis 30 KWp (ab 2010 bis 500kWp, 2012 100KWp) zum Eigenverbrauch genutzt werden. Bis zu einem Anteil

Mehr

Effizienzhaus Plus. Gefördert durch: Frankfurt Riedberg. Bauherr. Gefördert durch:

Effizienzhaus Plus. Gefördert durch: Frankfurt Riedberg. Bauherr. Gefördert durch: Gefördert durch: Effizienzhaus Plus Frankfurt Riedberg Bauherr Gefördert durch: 1 Standort Frankfurt am Main, Riedberg 2 Riedberg 3 Standort Frankfurt am Main, Riedberg 4 17 Wohneinheiten 4 Geschosse +

Mehr

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich!

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Informationen zum Solardachkataster und den Erfahrungen der Kreisverwaltung mit der Eigenstromnutzung Übersicht 1. Die Sonne ist

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

[RICHTWERTE SOLARTECHNIK]

[RICHTWERTE SOLARTECHNIK] [RICHTWERTE SOLARTECHNIK] SOLARTHERMIE. 2 BRAUCHWASSERANLAGEN.VORDIMENSIONIERUNG HEIZUNGSUNTERSTÜTZENDE ANLAGEN.VORDIMENSIONIERUNG WARMLUFTKOLLEKTOREN. 3 FAUSTFORMELN.DIMENSIONIERUNG FOTOVOLTAIK... 4 FAUSTFORMELN.DIMENSIONIERUNG

Mehr

Verschattungsmanagement

Verschattungsmanagement Verschattungsmanagement Effizienter Betrieb teilverschatteter PV-Anlagen mit OptiTrac Global Peak Inhalt Nicht immer lässt sich vermeiden, dass Dachgauben, Schornsteine oder Bäume ihre Schatten auf PV-Anlagen

Mehr

Allgemeine Fragen. Seite 1

Allgemeine Fragen. Seite 1 Seite 1 Allgemeine Fragen Lohnt sich die Investition in eine Solaranlage heutzutage überhaupt noch? Ja durch Selbstverbrauch! Da die staatlichen Einspeisevergütungen (EEG) in den letzten Jahren stetig

Mehr

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten Jetzt mit E-Mobilität durchstarten www.solarworld.de Immer eine gute Lösung flexibel und SunCarport Längs Längsneigung 10 Komponenten: > 9 Sunmodule Plus poly > 9 Sunmodule Plus mono black > SMA-Wechselrichter

Mehr

Sonnenstrom Friedenskirche GbR

Sonnenstrom Friedenskirche GbR Sonnenstrom Friedenskirche GbR Ein Beteiligungsprojekt auf dem Dach der Friedenskirche Letmathe Kirche, Sonne und grüner Hahn Die 1957 gebaute Friedenskirche liegt im Zentrum von Letmathe. Die dort beheimatete

Mehr

Potential-Check Photovoltaik

Potential-Check Photovoltaik Potential-Check Photovoltaik Objektdaten Gebäude: Wohnheim für Asylsuchende Adresse: Pumpwerkstrasse 27 Eigenschaften Gebäude Eigenschaften Dach-Fläche(n) Das Gebäude hat ein Flachdach. Die Gebäudehauptachse

Mehr

Solarstrom von Ihrem Dach THE SUN ON YOUR SIDE

Solarstrom von Ihrem Dach THE SUN ON YOUR SIDE Solarstrom von Ihrem Dach Papa, wo kommt der Strom her? Ihr Dach: Der dauerhaft günstigste Stromanbieter! Schon heute bekommen Sie Ihren Strom nirgendwo günstiger als von Ihrem Dach. Denn Strom von Ihrer

Mehr