pv-abc Photovoltaik-Begriffe von A bis Z

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "pv-abc Photovoltaik-Begriffe von A bis Z"

Transkript

1 Sharp Electronics (Europe) GmbH Sonninstraße 3, Hamburg Tel.: 0 40/ , Fax: 0 40/ Zuständigkeit Österreich: München Office Landsberger Straße 398, München Tel.: 0 89/ , Fax: 0 89/ Die in dieser Broschüre enthaltenen Informationen sind ohne Gewähr. Sharp übernimmt keine Haftung im Zusammenhang mit deren Nutzung. PV-ABC 03/06 pv-abc Photovoltaik-Begriffe von A bis Z

2 liebe sonnenfreunde, Photovoltaik abgekürzt PV steht für die umweltfreundliche Gewinnung elektrischer Energie aus den Lichtstrahlen der Sonne. Mit unserem PV-ABC möchten wir Ihnen diesen und andere Begriffe aus der Welt der Photovoltaik näher erklären. Denn wie viele moderne Techniken, hat auch die Solarenergie ihre eigenen Fachausdrücke. Wenn Sie sich also mit Sonnenenergie beschäftigen und nicht ganz sicher sind, was dieser oder jener Begriff bedeutet, schlagen Sie einfach in unserem PV-ABC nach. Sie werden sehen, dass die Photovoltaik nicht halb so kompliziert ist, wie manche Spezialausdrücke vermuten lassen. Ihr Sharp-Solar-Team energie ist unsere natur. sharp solar

3 übersicht elektrischer einheiten A: Ampere. Maßeinheit für die elektrische Stromstärke. Benannt nach dem französischen Physiker André Marie Ampère ( ). kwh: Kilowattstunde; 1 kwh = Wh W / Wp: Watt / Watt peak. Watt ist die nach dem schottischen Erfinder James Watt ( ) benannte Einheit für die elektrische Leistung. Die Spitzenleistung von >Photovoltaik-Modulen wird in Watt peak angegeben. Der Index peak zeigt an, dass die Modulleistung unter >Standardtestbedingungen ermittelt wurde Wp entsprechen kwp: Kilowatt peak; 1 kwp = Wp 1 kwp; kwp entsprechen 1 MWp. 4 5 MWp: Megawatt peak; 1 MWp = kwp V: Volt. Einheit für die elektrische Spannung. Namensgeber ist der italienische Physiker Alessandro Volta ( ), Entwickler der ersten elektrischen Batterie. Wh: Wattstunde. Einheit der Energie / Arbeit. Der Energieertrag einer >Photovoltaik-Anlage wird in kwh angegeben Wh entsprechen 1 kwh. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

4 Aufdach-Montage Abschreibung Die Anschaffungskosten für eine in Deutschland installierte >netzgekoppelte PV-Anlage können in der Regel als Ausgaben beim Finanzamt geltend gemacht werden. Es bieten sich die Möglichkeiten linearer oder degressiver Abschreibung. Ac Abkürzung für Alternating Current, englischer Begriff für >Wechselstrom. dringt mehr Licht in die Zelle ein, da die Siliziumoberfläche sonst 30 % des Sonnenlichts wieder reflektieren würde. Die Antireflexionsschicht gibt der Solarzelle ihre Farbe. Aufdach-montage Bei der Aufdach-Montage werden die Solarmodule mit Hilfe von speziellen Montagesystemen parallel zur Dacheindeckung installiert. Das Dach behält somit seine bestehende Schutz- und Abdichtungsfunktion. 6 Afp Agrarinvestitionsförderungsprogramm >Förderprogramme Akkumulator Zwischenspeicher für den >Solarstrom, üblicherweise in Form einer Batterie. Amorphe siliziumzelle >Silizium, amorph Antireflexionsschicht Eine durchsichtige Schicht auf der Oberfläche von >Solarzellen zur Verringerung von Reflexionsverlusten. Durch die Antireflexionsschicht Ausrichtung einer pv-anlage Zur optimalen Ausrichtung sollten die Modulflächen einer >PV-Anlage nach Süden ausgerichtet und um 30 geneigt sein (>Dachneigung). Bei Abweichungen von der Südausrichtung nach Westen oder Osten bis zu 50 reduziert sich die Energieausbeute um ca. 8 %. >Azimutwinkel Azimutwinkel Gibt die Abweichung der >PV-Module von der Südausrichtung nach Osten bzw. Westen an. Bei einer exakten Südausrichtung beträgt der Azimutwinkel 0, bei einer exakten Westausrichtung +90 und bei einer Ausrichtung genau nach Osten a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

5 A.E. Becquerel Back surface field (bsf) Ein zusätzliches elektrisches Feld auf der Rückseite der kristallinen >Solarzelle, das den Zellenwirkungsgrad erhöht. Baugenehmigung Für die Montage einer >PV-Anlage auf dem Dach ist im Allgemeinen keine gesonderte Baugenehmigung erforderlich. Handelt es sich um die Integration in ein denkmalgeschütztes Gebäude, muss jedoch eine Genehmigung beim Amt für Denkmalschutz eingeholt werden. >Freilandaufstellungen gelten als selbständige Bauwerke, die baugenehmigungspflichtig sind. Becquerel Der französische Physiker Alexandre Edmond Becquerel ( ) entdeckte 1839 den photovoltaischen Effekt und schuf so die Voraussetzungen für die >Solarzellen von heute. Bezugszähler Der Bezugszähler ist ein Messinstrument, das den Bezug elektrischer Energie aus dem Versorgungsnetz des Energieversorgers in Kilowattstunden (kwh) zählt. Blitzschutz Eine >PV-Anlage erhöht in der Regel nicht das Risiko eines Blitzeinschlags. Aus Sicherheitsgründen und um Schädigungen vorzubeugen, werden PV-Anlagen jedoch vom Installateur gemäß den Blitzschutznormen errichtet. Bypass-diode Wird eine >Solarzelle teilweise oder komplett verschattet beispielsweise durch eine Antenne fließt weniger Strom durch sie hindurch. Durch die Reihenschaltung im Modul heizt sich die abgeschattete Solarzelle auf und kann zerstört werden (Hot-Spot-Effekt). Bypass-Dioden dienen dem Schutz von verschatteten Zellen. Ein Solarmomdul verfügt je nach Zellenanzahl über ein bis drei Bypass-Dioden. 8 9 Co 2 (kohlenstoffdioxid) CO 2 entsteht bei der Verbrennung fossiler Energien und pflanzlicher Biomasse und ist als Treibhausgas für die Erwärmung der Erdatmosphäre mitverantwortlich. a bcb c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

6 Co 2 -reduktion Bei der Stromerzeugung mittels >Photovoltaik wird kein CO 2 freigesetzt. Der Energieaufwand, der zur Herstellung eines >PV-Moduls aufgewendet wird, ist bereits nach wenigen Jahren ausgeglichen mit sinkender Tendenz aufgrund des rasanten Entwicklungsfortschritts. Das heißt, eine >PV-Anlage produziert während ihrer Lebensdauer deutlich mehr Energie, als für ihre Herstellung verbraucht wurde. Dadurch leisten PV-Anlagen einen Beitrag zur Verringerung des CO 2 -Ausstoßes. 1 kwp installierte PV-Leistung erspart der Umwelt ca. 300 kg CO 2 -Ausstoß pro Jahr Cis-zellen CIS-Zellen sind >Dünnschichtzellen. Dachneigung Als Dachneigung wird der Winkel eines Daches zur Horizontalen bezeichnet. Für eine harmonische Einbindung der >Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eignen sich Dachneigungen von 20 bis 50. Doch durch entsprechende Montagesysteme können die >PV-Module auch bei ungünstiger Dachneigung in eine geeignete Position gebracht werden. Um die Sonnenstrahlen optimal zu nutzen, sollten sie im rechten Winkel auf das Modul treffen. Dc Abkürzung für Direct current, englischer Begriff für >Gleichstrom. Dotieren Um >Silizium zur Stromerzeugung zu nutzen, wird es bei der Herstellung gezielt mit Fremdstoffen verunreinigt. Beim Dotieren werden Atome in das Kristallgitter des Siliziums eingebracht, die bei angeschlossenem Verbraucher eine Elektronenbewegung (Stromfluss) innerhalb des Materials ermöglichen. Dreiphasige spannungsüberwachung Sie ist eine Einrichtung zur Netzüberwachung (meist im >Wechselrichter integriert) und überprüft permanent alle drei Spannungsphasen. Sie sorgt für die Trennung der >PV-Anlage vom Netz, sobald eine der Spannungen unter den festgelegten Grenzwert sinkt. Liegt die Netzspannung wieder an, nimmt der Wechselrichter seinen Betrieb selbsttätig wieder auf. Die dreiphasige Spannungsüberwachung muss in regelmäßigen Abständen einer Funktionsprüfung unterzogen werden. Eine Alternative ist die >ENS. a b cdc d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

7 Einspeisezähler Dünnschichtsolarzelle Sie ist ca. um das Hundertfache dünner als eine mono- bzw. polykristalline >Solarzelle. Dünnschichtsolarzellen sind photoaktive Halbleiter, die auf einem Trägermaterial wie Glas oder Edelstahlfolie aufgebracht werden und dort eine dünne Schicht bilden. Sie haben einen geringeren >Wirkungsgrad gegenüber kristallinen Siliziumzellen, sind durch die Materialeinsparung aber günstiger in der Herstellung und weniger anfällig bei >Verschattung. Dünnschichtsolarzellen basieren auf verschiedenen chemischen Verbindungen, z. B. amorphem Silizium, CIS (Kupfer-Indium-Selenid), CdTe (Cadmium-Tellurid) oder CdS (Cadmium- Sulfid). Eeg >Erneuerbare-Energien-Gesetz Einspeisevergütung Erzeugt eine in Deutschland installierte, >netzgekoppelte Photovoltaik- Anlage >Solarstrom und wird dieser in das allgemeine Stromnetz eines >Netzbetreibers eingespeist, so erhält der Anlagenbetreiber derzeit eine durch das >Erneuerbare-Energien-Gesetz festgelegte Vergütung. Die Höhe der >Einspeisevergütung pro kwh richtet sich nach der Anlagenart und -größe sowie dem Jahr der Inbetriebnahme. Einspeisezähler Zu einer >netzgekoppelten Photovoltaik-Anlage gehört ein Einspeisezähler, der die produzierte und in das öffentliche Stromnetz eingespeiste Menge >Solarstrom (in kwh) erfasst. Er dient dem Nachweis und der Abrechnung mit dem >Netzbetreiber. Einstein Albert Einstein ( ) erhielt 1921 den Nobelpreis nicht wie oft vermutet für die Relativitätstheorie, sondern für seine Deutung des photoelektrischen Effekts veröffentlichte der damals 26-jährige Einstein in kurzer Zeit fünf bahnbrechende Aufsätze, darunter auch einen über den Photoeffekt. Beim Photoeffekt treten Elektronen aus einem Metall heraus. Einstein stellte sich vor, dass sich Licht aus kleinen Energiepaketen zusammensetzt. Diese Energiepakete werden seit 1992 Photonen genannt. Seine Erklärung dieses Effekts hat wesentlich zur Entwicklung der Quantentheorie beigetragen und ist heute unter dem Begriff >Photovoltaik bekannt a b c ded e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

8 Energetische amortisation Bezeichnet die Zeitspanne, die eine Photovoltaik-Anlage benötigt, um so viel Energie zu erzeugen, wie für ihre Herstellung benötigt wurde. >PV-Anlagen auf der Basis von kristallinem >Silizium haben eine energetische Amortisationszeit von ca. zwei bis sechs Jahren. Ein Kraftwerk, das mit >fossilen Brennstoffen betrieben wird, amortisiert sich dagegen energetisch nie, da ihm kontinuierlich Energie zugeführt werden muss. Erneuerbare energien Erneuerbare Energien sind diejenigen Energiequellen, die nach menschlichem Zeitmaßstab unendlich lange zur Verfügung stehen. Zu den erneuerbaren Energien zählen: >Sonnenenergie, Windenergie, Erdwärme, Gezeitenkraft und Biomasse. Bis zum Jahr 2050 könnten laut einer Studie der Bundesregierung 65 % des Stromverbrauchs in Deutschland durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Energiemix Ens Abkürzung für Einrichtung zur Netzüberwachung mit zugeordneten Schaltorganen, eine selbsttätige Freischaltstelle im >Wechselrichter. Ist das öffentliche Stromnetz defekt oder abgeschaltet, sorgt die ENS für die Trennung der >PV-Anlage vom Netz und schützt diese damit vor Schädigungen. Liegt die Netzspannung wieder an, nimmt der Wechselrichter seinen Betrieb selbsttätig wieder auf. Die ENS ist eine Alternative zur >dreiphasigen Spannungsüberwachung. Erneuerbare-energien-gesetz (eeg) 14 Der Begriff beschreibt das Verhältnis unterschiedlicher eingesetzter Energiequellen. Im zukünftigen Energiemix werden die erneuerbaren Energien (>Sonnenenergie, Wind, Wasserkraft und Biomasse) eine immer größere Rolle spielen. Das erste deutsche Gesetz zur Regelung der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in das öffentliche Netz trat bereits 1990 in Kraft. Hieraus entwickelte sich das Erneuerbare-Energien-Gesetz vom 1. April , das am 1.August 2004 in einer novellierten Fassung in Kraft trat. Das Gesetz regelt die Abnahme und die Vergütung von ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gewonnenem Strom durch die >Netzbetreiber und damit auch Strom aus >Photovoltaik-Anlagen. Die Netzbetreiber müssen den jeweils gültigen Vergütungssatz vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme an für die Dauer von 20 Jahren zuzüglich des Inbetriebnahmejahres an den PV-Anlagenbetreiber entrichten. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

9 Fassaden-Montage Externe kosten der energiewirtschaft Bezeichnet die von der Gemeinschaft zu tragenden Kosten für Umweltschäden, die durch konventionelle Energieerzeugung verursacht werden. Beispielsweise finanzielle Hilfen für Opfer von Naturkatastrophen, Schäden durch globale Klimaveränderungen, Gesundheitsschäden und die Kosten für die Endlagerung radioaktiver Teile. Flachdach-montage Die auf einem Flachdach installierten >PV-Module müssen zur optimalen Energieausbeute mit Hilfe einer Unterkonstruktion in eine >Dachneigung von etwa 30 gebracht werden. Durch die Aufständerung kann weniger Leistung installiert werden als bei einem gleich großen Schrägdach, da Verschattungsabstände (>Verschattung) eingehalten werden müssen. Evu Fassaden-montage Eine an einer Gebäudefassade angebrachte oder fest in die Fassade integrierte >PV-Anlage bietet sich besonders bei großflächigen Büround Industriegebäuden sowie Mehrfamilienhäusern an. Man unterscheidet in Kalt- und Warmfassaden. Bei Kaltfassaden werden die Module nachträglich vor die Fassade installiert und dienen sowohl der Energieproduktion als auch dem Witterungsschutz. Als Warmfassade bezeichnet man eine komplett aus >Photovoltaik-Modulen aufgebaute Außenwand, die alle Funktionen der Gebäudehülle bis hin zur Wärmedämmung übernimmt. Flächenpotenzial Energieversorgungsunternehmen sind >Netzbetreiber. Um den Strombedarf Deutschlands vollständig solar zu decken, wären 16 bei heutigem Modulwirkungsgrad rund km 2 >Photovoltaik- 17 Module notwendig. Allein an Dachflächen stehen laut Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e. V. (UVS) mehr als km 2 zur Verfügung rund ein Viertel davon wäre technisch sofort nutzbar. Flasherdaten Die >Nennleistung der >PV-Module (in Kilowatt peak) bezeichnet die typisch erreichte Leistung unter >Standardtestbedingungen. Jedes Modul wird nach der Herstellung geblitzt. Dabei werden Strom, Spannung und Leistung gemessen. Die erhobenen Daten nennt man Flasherdaten. Sie helfen, eine >PV-Anlage optimal auszulegen. Flasherdaten werden vom Hersteller auf freiwillger Basis zur Verfügung gestellt. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

10 Freilandaufstellung Förderprogramme Neben der >Einspeisevergütung durch das >Erneuerbare-Energien- Gesetz gibt es in Deutschland weitere individuelle Förderprogramme für die Errichtung einer >Photovoltaik-Anlage. So bietet beispielsweise die >KfW Förderbank zinsvergünstigte Darlehen an. Auch Bundesländer, Städte und Gemeinden, Finanzämter und einige Energieversorgungsunternehmen bieten eigene Förder- und Finanzierungsprogramme an. Ob in Form von zinsgünstigen Krediten für private Nutzer, Zuschüssen für Universitäten und Schulen oder interessanten Finanzierungsmöglichkeiten für Landwirte wie dem Agrarinvestitionsförderungsprogramm (>AFP). Fossile brennstoffe Zu den fossilen Brennstoffen gehören beispielsweise Erdöl, Erdgas, Braunkohle und Steinkohle. Sie sind durch Veränderungen des Erdinneren und der Erdoberfläche über lange Zeiträume entstanden. Fossile Brennstoffe sind endlich und jetzt schon knapp. Laut Experteneinschätzung reichen beispielsweise die Ölvorräte nur noch 40 bis 60 Jahre. Freilandaufstellung Als Freilandaufstellung bezeichnet man eine >PV-Anlage, die auf einer Freifläche, wie z. B. einem Feld, aufgestellt ist. Freilandanlagen gibt es als starr aufgeständerte und als nachgeführte Variante. Sie bedürfen einer >Baugenehmigung. Generator Als Generator oder Solargenerator bezeichnet man die Gesamtheit der zusammengeschalteten >PV-Module. Generatoranschlusskasten Im Generatoranschlusskasten (GAK) werden die Stränge des Solargenerators zur Gleichstromhauptleitung zusammengefasst. Zusätzlich können Sicherungs- und Überspannungsschutzelemente zur Sicherung des >PV-Moduls und des >Wechselrichters im GAK integriert sein Gleichstrom Abkürzung DC (engl.: direct current ). Im Gegensatz zum >Wechselstrom (AC), der bei 50 Hz 50-mal in der Sekunde die Polarität wechselt, bleibt beim Gleichstrom die Polarität unverändert. Ein >PV-Modul liefert ebenso wie eine Batterie Gleichstrom. Mit Hilfe eines >Wechselrichters kann Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden, um mit dem öffentlichen Stromnetz von 230 V und 50 Hz Wechselstrom kompatibel zu sein. a b c d e fgf g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

11 Inselsystem Gleichstromhauptschalter / dc In jeder >PV-Anlage ist eine DC-Trennstelle eingebaut, um die Gleichspannung vom >Wechselrichter abtrennen zu können, z. B. für eine Kontrollmessung oder in einem Notfall. Die Trennstelle kann als spezieller Steckkontakt am Wechselrichter oder als DC-Hauptschalter ausgeführt werden. Globalstrahlung Die Summe von direkter und diffuser Sonnenstrahlung, die auf die Erdoberfläche trifft. Die Bezugsfläche ist üblicherweise die Horizontale. Die mittlere jährliche Globalstrahlung beträgt in Norddeutschland ca. 950 kwh / m 2, in Süddeutschland ca kwh / m 2, im Süden Österreichs bis zu kwh / m 2. Grid-connected >Netzgekoppelte PV-Anlage Indach-montage Bei der Indach-Montage werden die >PV-Module in die Dachhaut integriert. Dazu wird die bestehende Dachhaut entfernt oder bei Neubauten die vorgesehen Modulfläche ausgespart. Indach-Montagen gelten als optisch besonders attraktiv, stellen aber auch höhere Ansprüche an die handwerkliche Ausführung, besonders bezüglich der Dichtigkeit des Daches und der Hinterlüftung der Module. Inselsystem Ein Inselsystem (auch Stand-alone genannt) ist eine autark arbeitende >PV-Anlage. Sie findet überall dort Anwendung, wo kein Anschluss an ein öffentliches Stromnetz vorhanden ist. In Entwicklungsländern, die meist im Sonnengürtel der Erde liegen, ist diese umweltfreundliche Energieversorgung aufgrund der schlechten Infrastruktur besonders sinnvoll. Aber auch für die Stromversorgung in abgelegenen Gebieten (Wochenendhaus, Skihütte) oder für den Freizeitbereich (Boot, Reisemobil) sind Insellösungen geeignet. Mit einer autark arbeitenden Insel- PV-Anlage kann der vom >Wechselrichter umgewandelte >Gleichstrom sofort verbraucht werden. Wird die Energie nicht umgehend benötigt, kann der erzeugte Gleichstrom in einer Solarbatterie zwischengespeichert werden. Ein >Laderegler kontrolliert die Lade- und Entladevorgänge der Batterie a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

12 Lumiwall Kernenergie Die technisch nutzbare Energie, die bei Atomkernprozessen gewonnen wird (Atomenergie) basierten ca. 16 % der Weltstromerzeugung auf Kernenergie; im selben Jahr wurden in Deutschland rund 28 % aus Kernenergie gewonnen. Die Gegner der Kernenergienutzung mehren sich. Sie befürchten die Freisetzung von Strahlen durch Reaktorunfälle, sehen politische Risiken und monieren die ungelöste Entsorgungsfrage hinsichtlich der radioaktiven Abfälle. Kyoto-protokoll Mit dem Kyoto-Protokoll haben sich die Industriestaaten 1997 verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern. Es schreibt verbindliche Ziele für die Verringerung des Ausstoßes von Spurengasen, wie z. B. Kohlendioxid (>CO 2 ), Methan und FCKW (Fluorchlor-Kohlenwasserstoffe) vor, die als Auslöser der globalen Erwärmung gelten und sich großteils auf menschliche Aktivitäten zurückführen lassen. Laderegler Der Laderegler ist ein elektronisches Gerät, das den >Akkumulator von >Inselsystemen vor Überladung und Tiefentladung schützt. Kfw förderbank 22 Die Bank des deutschen Bundes und der Länder hat es sich zur Aufgabe gemacht, Impulse für Wirtschaft, Gesellschaft und Ökologie zu geben und zukunftsweisende Ideen voranzutreiben. Zum 1. Januar 2005 hat die KfW Förderbank die drei neuen Programme Solarstrom erzeugen, Wohnraum modernisieren und Ökologisch bauen aufgelegt und gewährt zinsgünstige Kredite für den Kauf und Betrieb von >PV- Anlagen und thermischen >Solaranlagen. Weitere Informationen auf Die Leistungsgarantie stellt eine erweiterte Garantie des Herstellers auf die Leistungsfähigkeit seiner >PV-Module dar. Qualitätsanbieter garantieren unter bestimmten Bedingungen für die ersten 10 bis 12 Jahre bis zu 90 % der angegebenen PV-Modul-Mindestleistung, für weitere 10 bis 13 Jahre noch bis zu 80 % der Leistung. 23 Leistungsgarantie Lumiwall Mit der Lumiwall, einer weltweit einzigartigen Verbindung von transparenten >Solarzellen und Hochleistungs-LEDs in einem Modul, setzt >Sharp neue Maßstäbe bei Solarlichtsystemen. Eine mit dem Modul verbundene Batterie speichert die Energie und gibt diese nachts an die integrierten LEDs ab, die dann mit einer Lichtintensität von etwa 30 Lux leuchten. a b c d e f g h i j klk l m n o p q r s t u v w x y z

13 Monokristalline solarzelle >Solarzelle, monokristallin Montagemöglichkeiten Die Möglichkeiten, eine moderne >Photovoltaik-Anlage in eine Immobilie zu integrieren, sind vielfältig. Die meisten PV-Anlagen werden auf dem Dach montiert. Hierbei unterscheidet man zwischen >Aufdach-, >Indach- und >Flachdach-Montagen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, PV-Anlagen an Gebäudefassaden (>Fassaden-Montage) anzubringen oder auf Freiflächen (>Freilandaufstellung) zu installieren. Mpp Engl. für maximum power point. Der Punkt, an dem die Strom-Spannungs-Kombination einer >PV-Anlage optimal ist, wird MPP genannt. Das MPP-Tracking, also das Ermitteln und ggf. Nachstellen des MPP, um die maximale Leistung der PV-Anlage sicherzustellen, ist Aufgabe des >Wechselrichters oder >Ladereglers. Multikristalline solarzelle >Solarzelle, polykristallin Nachführung Mit Hilfe einer Nachführanlage wird die Modulfläche einer >PV-Anlage im Tagesverlauf gedreht und folgt so dem Stand der Sonne. Die Energieausbeute der Anlage kann damit um etwa 30 % erhöht werden. Die Nachführung kann sowohl einachsig als auch zweiachsig erfolgen. Nachführanlagen sind vor allem dort sinnvoll, wo kein nach Süden geneigtes Dach zur Verfügung steht. Nennleistung Die Nennleistung einer >Solarzelle, eines Solarmoduls oder eines Solargenerators 24 entspricht der maximal möglichen Leistungsabgabe unter 25 >Standardtestbedingungen. Netzbetreiber Der Netzbetreiber ist das Unternehmen, dem das öffentliche Stromnetz vor Ort gehört. Das können die örtlichen Stadtwerke oder ein überregionales Energieversorgungsunternehmen sein. Gemäß dem >Erneuerbaren-Energien-Gesetz sind die Netzbetreiber verpflichtet, den Strom aus >PV-Anlagen komplett abzunehmen und zu vergüten. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

14 Netzgekoppelte PV-Anlage Netzgekoppelte pv-anlage Eine netzgekoppelte (engl.: grid-connected ) PV-Anlage besteht aus >PV-Modulen, einem >Wechselrichter, einem >Einspeisezähler und diversen Sicherheitskomponenten. Der von den PV-Modulen erzeugte >Gleichstrom wird von dem Wechselrichter in >Wechselstrom umgewandelt und über den Einspeisezähler in das lokale Energieversorgungsnetz geleitet. Eine PV-Anlage ohne Netzanschluss bezeichnet man als >Inselsystem. in elektrische Energie, bzw. die Gewinnung von Strom aus Sonnenlicht. Durch Auftreffen von Lichtenergie (Photonen) in das Kristallgitter eines >dotierten Halbleiters (meistens >Silizium) werden Ladungsträger freigesetzt, die zur Energieerzeugung genutzt werden können, z. B. in Form von >Solarzellen. Photovoltaik-anlage >PV-Anlage Peakleistung Photovoltaik-modul >Nennleistung >PV-Modul Performance-ratio Als Maß für die Anlagengüte wird eine standortunabhängige Kennzahl, die Performance-Ratio, verwendet. Sie kennzeichnet die Ausnutzung der betrachteten >PV-Anlage im Vergleich zu einer theoretisch verlustfrei arbeitenden PV-Anlage. Photovoltaik Der Begriff Photovoltaik setzt sich aus Photon (griechisch für Licht) und dem Namen des Physikers Alessandro Volta zusammen (>Volt). Photovoltaik oder >Solarstrom ist die direkte Umwandlung von Lichtenergie a b c d e f g h i j k l m n Polykristalline solarzelle >Solarzelle, polykristallin Primärenergie Energie in der ursprünglichen, technisch noch nicht aufbereiteten Form. Einige Primärenergieträger lassen sich direkt beim Endverbraucher einsetzen. Hierzu zählen fossile Energieträger wie Erdgas und Steinkohle aber auch regenerative Energiequellen wie Wasserkraft, Sonne und Wind (>Sekundärenergie). p n o p q r s t u v w x y z

15 Satellit Pv Abkürzung für >Photovoltaik Pv-anlage Man unterscheidet >netzgekoppelte PV-Anlagen und >Inselsysteme. Pv-modul Ein PV-Modul besteht aus mehreren, in Reihe verschalteten >Solarzellen. Um gegen Witterungseinflüsse geschützt zu sein, wird die Frontseite eines Moduls im Allgemeinen mit gehärtetem Glas und die Rückseite mit einem Folienverbund abgedeckt (Glas-Folien-Laminate). PV-Module werden meist gerahmt auf dem Dach montiert. Pyranometer Ein Pyranometer ist ein Messgerät zur Ermittlung der eintreffenden globalen >Sonneneinstrahlung (diese besteht aus der direkten Sonneneinstrahlung und aus der diffusen Himmelsstrahlung). Pyrheliometer Ein Pyrheliometer ist ein Messgerät zur Ermittlung der eintreffenden direkten >Sonneneinstrahlung (>Pyranometer). Satelliten Seit mittlerweile 50 Jahren liefern >Solarzellen Energie für Satelliten im Weltraum. Ihr störungsfreier Einsatz zeigt, dass sie robust und den ungewöhnlichen Anforderungen im All voll und ganz gewachsen sind. Auch auf der Erde (auf Dächern oder Freiflächen) versorgen uns die Solarzellen mit sauberer, umweltfreundlicher Energie. Sekundärenergie Umgewandelte oder weiterverarbeitete >Primärenergie, z. B. Heizöl oder Benzin, das durch die Raffinierung von Erdöl gewonnen wird Sharp Als Solarspezialist der ersten Stunde leistet Sharp entscheidende Pionierarbeit, die immer wieder zu wegweisenden Fortschritten in der Solartechnologie führt. Sharp ist der weltweit führende Hersteller von >Solarzellen mit einer Produktionskapazität von 400 Megawatt im Jahr Jedes vierte weltweit verbaute >Photovoltaik-Modul stammt aus der Fertigung von Sharp. Damit trägt das Unternehmen einen wesentlichen Teil dazu bei, >Sonnenenergie in der ganzen Welt erfolgreich zu etablieren. a b c d e f g h i j k l m p s n o p q r s t u v w x y z

16 Silizium Silizium ist nach Sauerstoff das zweithäufigste Element der Erde. Es wird durch chemische Behandlung aus Quarzsand gewonnen, gereinigt und in der Halbleiterindustrie sowie zur Herstellung von >mono-, >polykristallinen und >amorphen Solarzellen verwendet. Solar Lateinisch: die Sonne betreffend Einwohner und für den Bereich >Photovoltaik die pro Kopf installierte Kilowattmenge. Solargenerator >Generator Solarmodul >PV-Modul Solaranlage (thermisch / photovoltaisch) Anlage zur Umwandlung der >Sonnenenergie in Nutzenergie. Es gibt thermische Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung. Solaranlagen zur Stromerzeugung werden in der Regel als >Photovoltaik-Anlagen oder Solarstromanlagen bezeichnet. Solarbundesliga Die Zeitschrift Solarthemen führt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe e. V. eine Rangliste der bei der >Solarenergienutzung erfolgreichsten Kommunen in Deutschland: die Solarbundesligatabelle (www.solarbundesliga.de). Messlatte für die zweiteilige Wertung ist im solarthermischen Bereich die Kollektorfläche pro Solarstrom In >Solarzellen direkt erzeugter >Gleichstrom. Solarthermie Das Wort setzt sich zusammen aus Solar = Sonne und Thermie = Wärme. Unter Solarthermie versteht man die Umwandlung von Sonnenstrahlung in direkt nutzbare Wärme. Mit Hilfe von Solarkollektoren wird z. B. Wasser erwärmt. Solarthermische Anlagen in einem Wohngebäude erwärmen das Brauchwasser für die Dusche, das Abwaschwasser etc. Auch die Waschmaschine und der Geschirrspüler können über ein Zusatzgerät direkt mit dem Warmwasser der >Solaranlage gespeist werden. So wird Strom eingespart, der sonst zur Erwärmung des Wassers benötigt wird. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

17 Monokristalline Solarzellen Solarzelle Die Solarzelle ist die kleinste Einheit zur Stromerzeugung in einem >Photovoltaik-Modul. Fast 95 % aller Solarzellen bestehen aus dem Halbleitermaterial >Silizium. Eine Solarzelle besteht aus zwei Schichten: einer negativ und einer positiv dotierten Lage. Fällt Licht auf die Zelle, entsteht Spannung zwischen den beiden Schichten. Schließt man einen Verbraucher an, fließt >Gleichstrom. Es gibt amorphe, mikro-amorphe, monokristalline und polykristalline Solarzellen. Solarzelle, amorph zylinderförmiger Einkristall, der eine regelmäßige Anordnung der Atome 32 Amorph = griechisch für gestaltlos. Die Atome sind in amorphem >Silizium unregelmäßig angeordnet. Das amorphe Silizium hat ein sehr hohes Lichtabsorptionsvermögen, weshalb amorphe Solarzellen sehr dünn (>Dünnschichtzellen) sein können. Ihr >Wirkungsgrad liegt bei 5 7 % und ist damit in etwa halb so hoch wie der kristalliner Solarzellen. Dafür nutzen amorphe Solarzellen den diffusen Lichtanteil effektiver, und ihre Energieausbeute wird von der Zellentemperatur nur in geringerem Maße beeinflusst. aufweist. Von dem Einkristall werden Siliziumscheiben heruntergesägt und zu monokristallinen Solarzellen weiterverarbeitet. Diese Herstellung ist etwas energieintensiver und aufwändiger als bei >polykristallinen Solarzellen, dafür haben die dunkelgrauen monokristallinen Solarzellen mit % einen etwas höheren Wirkungsgrad. 33 Solarzelle, mikro-amorph Diese neuartigen Solarzellen basieren auf einer Tandemstruktur aus amorphem und monokristallinem Silizium. Durch die Kombination mehrerer >Dünnschichtsolarzellen unterschiedlicher spektraler Empfindlichkeit lässt sich die Strahlungsenergie der Sonne stärker ausnutzen. Die mikro-amorphe Solarzelle erreicht einen deutlich höheren Energieumwandlungsgrad als der herkömmliche, rein amorphe Typ und kommt dabei mit einer Stärke von nur wenigen Mikrometern aus, wodurch zusätzlich Ressourcen eingespart werden können. Solarzelle, monokristallin Die Ausgangsbasis bildet ein aus einer Siliziumschmelze gezogener a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

18 Maya-Tempel Solarzelle, polykristallin Die bläulich schimmernden polykristallinen Solarzellen werden ähnlich wie >monokristalline Solarzellen als Scheiben von einem Siliziumblock gewonnen. Dieser ist allerdings kein Einkristall, sondern besteht aus mehreren Kristallen mit sichtbaren Korngrenzen, welche den Transport von elektrischer Ladung erschweren. Deshalb ist der >Wirkungsgrad mit % etwas geringer als bei den monokristallinen Solarzellen. Das Herstellungsverfahren ist jedoch kostengünstiger und weniger energieintensiv. Sonne ist kein Leben auf der Erde möglich. Sie erzeugt die Energie für unser gesamtes Sonnensystem. Die Menge solarer Energie, die auf der Erde ankommt, übersteigt den täglichen, weltweiten Verbrauch um das bis fache. Durch >Photovoltaik-Anlagen kann Sonnenenergie in sauberen, direkt nutzbaren elektrischen Strom umgewandelt werden. Thermische >Solaranlagen wandeln die Sonnenstrahlung in Wärme um. Auch Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse sind solare Energieträger, da sie die Sonne indirekt nutzen. Sonnenkult 34 Sonneneinstrahlung Als Sonneneinstrahlung bezeichnet man die Strahlung, die direkt von der Sonne kommt, plus indirekte Anteile wie die Reflexionsstrahlung der Umgebung, z. B. Schneeflächen. Pro Quadratmeter erhält Deutschland über 50 Prozent der Strahlungsintensität, die auf die Sahara trifft. In Deutschland ist daher die Strahlungsintensität überall im Land groß genug, um eine >PV-Anlage sinnvoll zu betreiben. Daten zur Sonneneinstrahlung findet man auf Überall auf der Welt steht die Sonne im Mittelpunkt des Lebens. Sonnenkult manifestierte sich schon vor vielen tausend Jahren in diversen Bauwerken. Heute noch zu besichtigen sind vor allem Pyramiden und Sonnentempel. Besonders beeindruckend und in gutem Zustand sind die Tempelanlagen der mittel- und südamerikanischen Mayas und Inkas. Ihre Kultstätten waren immer exakt nach der Sonne und nach den Gestirnen ausgerichtet und setzten genaueste astronomische Berechnungen voraus. 35 Sonnenenergie Seit mehreren Milliarden Jahren ist die Sonne aktiv. Sie ist das größte, freundlichste und unerschöpflichste Kraftwerk, das es gibt. Ohne die a b c d e f g h i j k l m Stand-alone >Inselsystem n o p q r s t u v w x y z

19 Standardtestbedingungen (stc) Genormte Bedingungen für die Ermittlung der >Nennleistung eines >PV-Moduls im Labor. Hierzu gehören: Bestrahlungsstärke (>Globalstrahlung) von W / m 2 bei senkrechtem Lichteinfall, Zellentemperatur von 25 C, Strahlungsspektrum entsprechend AM (Air Mass) 1,5. Steht die Sonne am Äquator im Zenit, dann beträgt das Strahlungsspektrum AM 1,0. Für Europa wird ein AM von 1,5 als Jahresmittelwert zugrunde gelegt. einkommensteuerpflichtig. Genaue Informationen zum Thema Steuern und Photovoltaik erhalten Sie von Ihrem Steuerberater. Strang Mehrere hintereinander geschaltete >PV-Module bilden einen Strang (engl.: string ), der einzeln oder mit anderen Strängen zusammen an den >Wechselrichter oder >Generatoranschlusskasten angeschlossen wird. Steuern und photovoltaik Subventionen 36 Die privaten Betreiber von >Photovoltaik-Anlagen sind in Deutschland im umsatzsteuerlichen Sinn als Unternehmer anzusehen, wenn sie den erzeugten >Solarstrom in das öffentliche Netz einspeisen, müssen aber kein Gewerbe anmelden (erst ab einem Gewinn von derzeit / Jahr). Der Anlagenbetreiber bekommt die gezahlte Umsatzsteuer für die PV-Anlage und alle damit verbundenen weiteren Rechnungen als Vorsteuer vom Finanzamt zurück. Beim Verkauf des Stroms an den >Netzbetreiber wird die Umsatzsteuer auf den Verkaufspreis aufgeschlagen und anschließend an das Finanzamt abgeführt. Bis zu einem bestimmten Jahresumsatz kann man sich jedoch auch von der Umsatzsteuerpflicht befreien lassen, verzichtet damit aber auch auf die Vorteile des Vorsteuerabzugs. Die Einkünfte aus dem Betrieb einer PV-Anlage sind Für die Herstellung von >Solarstrom zahlt ein durchschnittlicher Drei- Personen-Haushalt in Deutschland statt hoher Subventionen eine monatliche Umlage von lediglich 24 Cent auf den Strompreis. Die Kohleindustrie wird dagegen seit Jahrzehnten mit hohen Beträgen aus der Staatskasse subventioniert und auch die >Kernenergie wird auf Grundlage des Euratomvertrags aus dem Jahr 1957 mit hohen Subventionen und gesetzlichen Begünstigungen gefördert. 37 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

20 Systemintegrator Bindeglied zwischen den Herstellern von Photovoltaik-Komponenten und den Kunden. Systemintegratoren vertreiben alle Komponenten, die für den Betrieb einer >PV-Anlage benötigt werden: >PV-Module, Montagesysteme, >Wechselrichter, DC-Hauptschalter, >Generatoranschlusskasten, Solarkabel, Anlagenüberwachung und Großanzeigen. Systemintegratoren unterstützen die Installateure und Endkunden bei der Zusammenstellung einer PV-Anlage. Temperaturkoeffizient 38 Spannung und Strom und somit auch die Leistung eines >PV-Moduls sind abhängig von der Temperatur der >Solarzelle. Der Temperaturkoeffizient gibt an, um wie viel sich der >Wirkungsgrad einer >Solarzelle pro Grad Celsius verringert, wenn die Temperatur steigt. 39 Trafo / trafolos >Wechselrichter für >Photovoltaik-Anlagen formen den >Gleichstrom in netzkonformen >Wechselstrom um. Um die Spannung an das Netzniveau anzupassen, arbeiten einige Wechselrichter mit, andere ohne internen Trafo (Transformator). Treibhauseffekt Die Erdatmosphäre wirkt ähnlich wie das Glasdach eines Treibhauses: Die vergleichsweise kurzwellige Sonnenstrahlung kann von außen kommend die Atmosphäre durchdringen, wird dabei und durch Reflektion auf der Erde jedoch langwelliger, wodurch nur ein Teil der Strahlung ins Weltall zurückgelangt, der andere Teil erwärmt die Erde und die Erdatmosphäre. Das nennt man natürlichen Treibhauseffekt Der durch menschliche Aktivitäten bedingte Treibhauseffekt, ausgelöst durch die Emission von so genannten Treibhausgasen, führt dagegen zu zusätzlicher Wärmespeicherung, die einen kontinuierlichen Temperaturanstieg (global warming) bewirkt. Durch die inflationäre Verbrennung von fossilen Energieträgern, vor allem in Industrie und Straßenverkehr, ist besonders der Kohlendioxidanteil (>CO 2 ) in der Atmosphäre stark gestiegen, was deren Warmhaltefunktion verstärkt: Durch das CO 2 kann noch weniger Wärmestrahlung von der Erde in die Atmosphäre entweichen. a b c d e f g h i j k l m n o p q r sts t u v w x y z

Photovoltaik ABC www. w photovoltaik.at

Photovoltaik ABC www. w photovoltaik.at Photovoltaik ABC www.photovoltaik.at 03/2009 Photovoltaik ABC 1/4 Akkumulator... Abk. Akku, ist ein Speicher für elektrische Energie, meist auf Basis eines elektrochemischen Systems, also einer wieder

Mehr

Solartechnik/Photovoltaik

Solartechnik/Photovoltaik Solartechnik/Photovoltaik Was versteht man unter P h o tovo ltaik - Direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen - Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK Impressum Das Programm Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium)

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Photovoltaik, was gilt es zu beachten!

Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Netzwerk Photovoltaik Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Titel Agenda 1. EnergieAgentur.NRW 2. Daten zur Photovoltaik 3. Grundlagen zur Photovoltaik Folie 2 4. Komponenten einer Photovoltaikanlage

Mehr

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer Inhalt: Wie alles begann und die Zukunft sein wird Auf was muss geachtet werden Aufbau und Leistung

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen www.lfs-bw.de N:\Web\Photovoltaikanlagen\Photovoltaikanlagen.pdf Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen Thema: Baukunde Photovoltaik - Z Ausgabe: 21.05.2010 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte:

Mehr

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt Solarinitiative MV Solarzentrum MV Triwalk/Wietow 1 Gliederung 1. Die Solarzelle 2. Das Solarmodul 3. Was ein Solarmodul alles kann

Mehr

l Checkliste Fotovoltaik

l Checkliste Fotovoltaik l Checkliste Fotovoltaik l Sie möchten sich eine Fotovoltaikanlage anschaffen? Diese Checkliste bietet Ihnen einen ersten Überblick, worauf Sie bei der Planung, Installation sowie der Kosten- und Ertragskalkulation

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule

Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule Marco Schifano Leonardo Ferreira Riad Abu-Sukhon Selcuk Karahan Eine Präsentation der neuen AG Energie Team Definition der Photovoltaik Gebiet der Physik,

Mehr

Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten

Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten Creating atmosphere. Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten nutzen und den eigenen Naturstrom erzeugen. Solarenergie Solarenergie Photovoltaik-Anlagen Die grösste

Mehr

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Eigener Strom hat Zukunft: Sie investieren sicher, bleiben unabhängig von Strompreisen und schützen unsere Umwelt. Eigenverbrauch bei Photovoltaik-Anlagen

Mehr

Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik

Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik Grundlagen und Potenziale der Photovoltaik 14. Fuldaer Elektrotechnik-Kolloquium 06.11.2009 Thomas Glotzbach Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) Königstor 59, D-34119 Kassel

Mehr

Unabhängigkeit durch Speicherung.

Unabhängigkeit durch Speicherung. Intelligente Speicherlösungen von IBC SOLAR. Unabhängigkeit durch Speicherung. Warum nicht Sonne rund um die Uhr? Allein 2010 wurden in der Bundesrepublik Deutschland etwa 360.000 Solaranlagen installiert.

Mehr

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Inhaltsverzeichnis Überblick über die einzelnen Komponenten Befestigungsverfahren Wechselrichter Vorgehensweise im Schadensfall Gefahr Einschäumen der Anlage

Mehr

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom 1 Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom Inhalt 3 Unsere Welt steckt voller Energie. 4 Die Sonne liefert uns Energie profitabel und umweltfreundlich. 5 Wie wird aus Sonnenlicht Strom? 6 Wie

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Bereich von Photovoltaik - Anlagen -1- Gefahren durch Photovoltaik- Anlagen Information für die Einsatzkräfte Hinweise der BF München -2- Gefahren der Einsatzstelle

Mehr

Photovoltaik Strom aus Sonnenlicht. Hintergrund. Technik. Wirtschaftlichkeit Zukunft. Licht 0,5V

Photovoltaik Strom aus Sonnenlicht. Hintergrund. Technik. Wirtschaftlichkeit Zukunft. Licht 0,5V Photovoltaik Strom aus Sonnenlicht Hintergrund Licht Technik 0,5V Wirtschaftlichkeit Zukunft Erneuerbare Energien unerschöpflich, umweltverträglich Sonnenenergie Nichtsolare erneuerbare Energien direkt

Mehr

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS METHODIK DES SOLARDACHCHECKS Der SolardachCheck ermittelt, ob ein Gebäude für eine Photovoltaik-Anlage und / oder eine Solarthermie-Anlage geeignet ist. Auf Basis der Postleitzahl, Dachgröße, Ausrichtung

Mehr

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen wurden ursprünglich für die Raumfahrttechnik und für Satelliten entwickelt. Später wurden monokristalline Solarmodule auch

Mehr

Technologische Innovationen in der Photovoltaik

Technologische Innovationen in der Photovoltaik Technologische Innovationen in der Photovoltaik Inhalt 1. Gebäudeintegration 2. Solartracking 3. Solare Notstromversorgung 4. Eigenschaften von Solarzellen Vergleich kristalliner Si-Zellen und Dünnschichtzellen

Mehr

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung Einspeisevergütung für im Kalenderjahr 2015 neu in Betrieb genommene Eigenerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG vom 21.07.2014 (EEG 2014) Grundlage: Zum 1. August 2014 ist das novellierte

Mehr

Solarstrom vom eigenen Dach

Solarstrom vom eigenen Dach Solarstrom vom eigenen Dach Inhalt Unerschöpfliche Sonnenenergie Verbrauch und Produktion So funktioniert Photovoltaik Die Solarstromanlage Bau und Planung Die Kosten Betrieb und Unterhalt Beispiele Unerschöpfliche

Mehr

Allgemeinwissen Photovoltaik

Allgemeinwissen Photovoltaik Wussten Sie, dass die Sonne pro Jahr etwa 10.000 mal mehr Energie auf die Erde abstrahlt, als derzeit Primärenergie (Erdöl, Gas, Kohle, Holz, etc.) verbraucht wird. Eine Abschätzung zeigt, das der benötigte

Mehr

Photovoltaikanlagen. Solarenergie? DI (FH) Hannes Obereder. Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr.

Photovoltaikanlagen. Solarenergie? DI (FH) Hannes Obereder. Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr. Photovoltaikanlagen DI (FH) Hannes Obereder Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf Solarenergie? Quelle: www.pvaustria.at Quelle: www.weber-stock.de 1 Warum

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

Entwicklung und Potential der Photovoltaik / Solarthermie. Dr. Bianca Gründig-Wendrock, Solar World Innovations GmbH, Freiberg

Entwicklung und Potential der Photovoltaik / Solarthermie. Dr. Bianca Gründig-Wendrock, Solar World Innovations GmbH, Freiberg Entwicklung und Potential der Photovoltaik / Solarthermie Dr. Bianca Gründig-Wendrock, Solar World Innovations GmbH, Freiberg Inhalt: 1) Zur Person / zum Unternehmen 2) Photovoltaik / Solarthermie 3) Aktuelles

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

Wechselspannung TECHNIK. 30 DDH-Edition Solaranlagen. Von Stephan Kellermann

Wechselspannung TECHNIK. 30 DDH-Edition Solaranlagen. Von Stephan Kellermann Wasser,, Wärme, Wechselspannung Von Stephan Kellermann Solarthermische Anlagen wandeln das Licht der Sonne in Wärme um. Dazu gehören Anlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Netzgekoppelte

Mehr

Si-Solarzellen. Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing

Si-Solarzellen. Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing Si-Solarzellen Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing Inhaltsverzeichnis Vorteile / Nachteile Anwendungsgebiete / Potential Geschichte Silicium Wirkungsweise / Funktionsprinzip Typen / Herstellungsverfahren

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie.

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie. Sonnenstrom für Generationen Die Sonnenseite der Energie. wer ist inek? Wie die Zukunft wird, kann Niemand sagen. Wie die Energien der Zukunft aussehen, jedoch schon: Es sind die erneuerbaren Energien

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES

STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES STROM VOM EIGENEN DACH - DER WEG ZUR PHOTOVOLTAIKANLAGE ENERGIEMESSE DER VG WÖRRSTADT 29. APRIL 2012 DIPL.-ING. THORSTEN HENKES Aufgabenbereiche der EOR Neutrale Erstinformation Messeauftritte Energieberaterdatenbank

Mehr

Hinweise für den Einsatzleiter

Hinweise für den Einsatzleiter Photovoltaikanlagen Hinweise für den Einsatzleiter Thema: Ausgabe: Baukunde Photovoltaik - Z 26.01.2009 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte: 2009 Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, Bruchsal. Alle Rechte

Mehr

Energie für Deutschland woher kommt der Strom?

Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energiearten in Deutschland Allgemein beziehen wir in Deutschland unseren Strom aus konventionellen Energieträgern und aus regenerativen Energiequellen. Konventionelle

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste Unterkonstruktionen für eine einfache, schöne und kostengünstige Montage. «Der Bauherrschaft war die saubere Ausrichtung

Mehr

[RICHTWERTE SOLARTECHNIK]

[RICHTWERTE SOLARTECHNIK] [RICHTWERTE SOLARTECHNIK] SOLARTHERMIE. 2 BRAUCHWASSERANLAGEN.VORDIMENSIONIERUNG HEIZUNGSUNTERSTÜTZENDE ANLAGEN.VORDIMENSIONIERUNG WARMLUFTKOLLEKTOREN. 3 FAUSTFORMELN.DIMENSIONIERUNG FOTOVOLTAIK... 4 FAUSTFORMELN.DIMENSIONIERUNG

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB StadtwerkeSolar Auftraggeber Felix Mustermann Musterstr. 1 44791 Bochum felix.mustermann@kunde.de Objekt Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB Ihr Auftrag wurde wunschgemäß bearbeitet. Sie finden in diesem

Mehr

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach 2 Schüco Photovoltaik Inhalt Schüco 3 Inhalt Die Gründe für Photovoltaik 4 Aktiv das Klima schonen 5

Mehr

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2 Umweltdumping versus Technikexzellenz - Wie Marktveränderungen und Technologieentwicklung die Ökobilanz von Solarstrom beeinflussen Rolf Frischknecht, Matthias Stucki, Karin Flury ESU-services GmbH, Uster,

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten:

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten: Was ist Ökostrom? Laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) gibt es keine einheitliche Definition für Ökostrom. Der BEE spricht von Ökostrom, wenn mindestens 50 Prozent des erzeugten Stromaufkommens

Mehr

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Dies geschieht in Solarzellen, in denen so genannte Halbleiter das Licht in Strom transformieren. Mehrere

Mehr

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Manuel Pezzotti, Leiter Contracting Netzdienstleistungen Rezept: Wie baut man eine Solaranlage 1. Standort 2. Bewilligungen 3. Solarmodule 4. Montagematerial

Mehr

PV-Anlage Memmingen 2

PV-Anlage Memmingen 2 PV-Anlagentechnik 1 PV-Anlage Memmingen 2 3 Erdung und Blitzschutz Alle metallischen Teile müssen aus Sicherheitsgründen geerdet werden. Ausnahmen sind nur zulässig, wenn die Isolation der aktiven Teile

Mehr

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de KOORDINIERT DURCH: STAND: 04.2014 schleegleixner.de STROMKOSTEN SENKEN. STROM SELBST PRODUZIEREN! 500 DÄCHER FÜR DIE REGION: Eine Initiative der Energieagentur Bayerischer Untermain, der Stadt Aschaffenburg

Mehr

Verschattungsmanagement

Verschattungsmanagement Verschattungsmanagement Effizienter Betrieb teilverschatteter PV-Anlagen mit OptiTrac Global Peak Inhalt Nicht immer lässt sich vermeiden, dass Dachgauben, Schornsteine oder Bäume ihre Schatten auf PV-Anlagen

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 5000 4500 4000 3500 3000 Einleitung Die Entwicklung der Photovoltaik in den letzten 10 Jahren 17285 7500 20000 18000 16000 14000 12000 2500 2000 9785 3806 10000

Mehr

Merkblatt. Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung)

Merkblatt. Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung) Merkblatt Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung) Photovoltaik Januar 2007 Haftungsausschluss: Dieses Dokument wurde sorgfältigst von den Experten der vfdb erarbeitet und vom

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

wir holen ihnen den strom vom himmel Photovoltaik die freundliche Energie aus der Sonne

wir holen ihnen den strom vom himmel Photovoltaik die freundliche Energie aus der Sonne Sharp Electronics (Europe) GmbH Sonninstraße 3, 20097 Hamburg Tel.: 0 40/23 76-0, Fax: 0 40/23 76-21 93 www.sharp.de/solar Zuständigkeit Österreich: München Office Landsberger Straße 398, 81241 München

Mehr

Photovoltaik, Speicher und Wärmepumpe ein starkes Team. Sven Kersten, Wärmepumpen-Marktplatz NRW der EnergieAgentur.NRW

Photovoltaik, Speicher und Wärmepumpe ein starkes Team. Sven Kersten, Wärmepumpen-Marktplatz NRW der EnergieAgentur.NRW Photovoltaik, Speicher und Wärmepumpe ein starkes Team Sven Kersten, Wärmepumpen-Marktplatz NRW der EnergieAgentur.NRW Inhalt: A: Einführung B: Funktion Wärmepumpe C: Funktion Photovoltaik D: Förderung

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Leistung von PV-Topologien bei Abschattung

Leistung von PV-Topologien bei Abschattung Leistung von PV-Topologien bei Abschattung DATUM: JULI 2013 ÜBERSICHT Laut einer vom PV Evolutions Lab (PVEL) durchgeführten standardisierten Verschattungsstudie des National Renewable Energy Laboratory

Mehr

100 % grüner Strom aus Österreich.

100 % grüner Strom aus Österreich. 100 % grüner Strom aus Österreich. Für unser Warmwasser ist nur der reinste Strom gut genug. Für meinen Eiskaffee ist nur der reinste Strom gut genug. Für meine Biosemmeln ist nur der reinste Strom gut

Mehr

Perspektiven der globalen Energieversorgung

Perspektiven der globalen Energieversorgung Strahlung der Sonne 1 Perspektiven der globalen Energieversorgung Der Treibhauseffekt Treibhausgase reflektierte Infrarot-Strahlung Stratosphäre Troposphäre Infrarot-Strahlung der Erde Grafik: Zeitbild

Mehr

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Von Philipp Assum Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Bandlücke Elementare Festkörperphysik und Halbleiterelektronik Elementare Festkörperphysik

Mehr

Abfahrt! Forum Wann wollen Sie mit dem Klimaschutz beginnen?? Quelle: BUND Berlin e.v. Haus der Zukunft Haus der Zukunft -Inhaltsverzeichnis- Geschichte der Nachhaltigkeit Definition/Arten von

Mehr

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER Die Bereitschaft, Ost/West-ausgerichtete Photovoltaik (PV)-Anlagen zu installieren war in der Vergangenheit eher verhalten. Mittlerweile ist

Mehr

Allgemeine Fragen. Seite 1

Allgemeine Fragen. Seite 1 Seite 1 Allgemeine Fragen Lohnt sich die Investition in eine Solaranlage heutzutage überhaupt noch? Ja durch Selbstverbrauch! Da die staatlichen Einspeisevergütungen (EEG) in den letzten Jahren stetig

Mehr

ENERGY STORAGE SYSTEM

ENERGY STORAGE SYSTEM ENERGY STORAGE SYSTEM Für Ihr Zuhause Intelligente Eigenheimspeicher von Samsung SDI Warum Sie sich für den Samsung SDI All-in-One entscheiden sollten... Samsung SDI All-in-One Samsung ESS Nutzen Sie den

Mehr

Solar-Speicherlösungen

Solar-Speicherlösungen Solar-Speicherlösungen Autarkie vom Netz durch speichergestützte PV-Anlagen Life Needs Power - HMI 2014 10. April 2014 Ingo Ernst Solar Business Unit Inhalt Einleitung Anwendungsfälle Eigenbedarf ROI Großspeicher

Mehr

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Informationspapier des BSW-Solar, Stand: 30.08.2013 INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Im Mai 2013 ist das Marktanreizprogramm für Batteriespeicher gestartet Gefördert werden Speicher

Mehr

ENERGIEWENDE EINFACH GESTALTEN

ENERGIEWENDE EINFACH GESTALTEN ENERGIEWENDE EINFACH GESTALTEN Das EEG 2042 Watt 2.0 stellt dem Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur EEG- Novellierung ihr Modell für das EEG 2042 gegenüber. Diese zukunftsfähige Alternative basiert

Mehr

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011 Stellungnahme des OV Übach-Palenberg Bündnis90/ Die Grünen zur Investition in Photovoltaikanlagen auf den Dächern städtischer Gebäude in Übach- Palenberg Die Stadt Übach-Palenberg plant auf statisch geeigneten

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T März 1 REPORT Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich

Mehr

In Photovoltaik investieren

In Photovoltaik investieren In Photovoltaik investieren Aktuelle Rahmenbedingungen Herzlich Willkommen! DGS - Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie Dipl.- Ing. (FH) Tatiana Abarzua Wie groß ist der deutsche PV-Markt? EEG- Novelle

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen 13. Symposium Photovoltaische Solarenergie Staffelstein 11.-13. März 1998 Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen DR.-ING. VOLKR QUASCHNING UND PROF. DR.-ING. HABIL. ROLF HANITSCH

Mehr

PROJEKTARBEIT THEMA: ÖKOSTROM AILEEN GRAF BIANCA SCHÖLLER STEFFEN KIRSCHBAUM WALTHER-GROZ-SCHULE EBINGEN W1KI2

PROJEKTARBEIT THEMA: ÖKOSTROM AILEEN GRAF BIANCA SCHÖLLER STEFFEN KIRSCHBAUM WALTHER-GROZ-SCHULE EBINGEN W1KI2 PROJEKTARBEIT THEMA: ÖKOSTROM AILEEN GRAF BIANCA SCHÖLLER STEFFEN KIRSCHBAUM WALTHER-GROZ-SCHULE EBINGEN W1KI2 Inhaltsverzeichnis Vor- und Nachteile von Ökostrom... 3 Vorteile von Ökostrom... 3 Nachteile

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Feuerwehr lässt Häuser abbrennen

Feuerwehr lässt Häuser abbrennen Solaranlagen Feuerwehr lässt Häuser abbrennen FISO Solaranlagen Nov. 2010 Solaranlagen Zuwachs der Solarstromanlagenleistung bis 2009 Solaranlagen Zuwachs der Solarstromanlagenleistung bis 2009 Solarthermische

Mehr

Die All-in-one-Lösung

Die All-in-one-Lösung Die All-in-one-Lösung Schüco SmartKits Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern 2 Schüco Die Gründe für Photovoltaik Die Umwelt schonen und davon profitieren Einmal

Mehr

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll?

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Gerhard Valentin Sebastian Engelhardt Valentin Software GmbH Berlin 25. Symposium Thermische Solarenergie 7.Mai 2015 Photon 11/2011 Ausgeheizt

Mehr

Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom

Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom Leichte Montagesysteme mit geringer Auflast in den Varianten Süd, Ost / West, Gründach und Eco. Optional mit integrierter Absturzsicherung. «Der Bauherrschaft

Mehr

Merkblatt. Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung)

Merkblatt. Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung) Merkblatt Einsätze an Photovoltaik-Anlagen (Solaranlagen zur Stromgewinnung) Photovoltaik September 2010 Haftungsausschluss: Dieses Dokument wurde sorgfältigst von den Experten der vfdb erarbeitet und

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

GRATIS-ENERGIE AUS DER SONNE.

GRATIS-ENERGIE AUS DER SONNE. GRATIS-ENERGIE AUS DER SONNE. STROM AUS DER SONNE. ABSOLUT CO 2 -FREI. EFFIZIENT, UMWELTFREUNDLICH, EMISSIONS- UND GERÄUSCHLOS. SCHNAUER-PHOTOVOLTAIK. DIE HOHE SCHULE DER ENERGIEGEWINNUNG. 6. AUFLAGE FEBRUAR

Mehr