hof Berg-garten ÖffnungSzeIten Inhalt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hof Berg-garten ÖffnungSzeIten Inhalt"

Transkript

1

2 Preisliste 2016

3 hof Berg-garten Liebe Naturgärtner und Naturgärtnerinnen, dies ist unsere aktuelle Preisliste. Weitere wichtige Informationen zu unserem Betrieb finden Sie in der Broschüre zu unserer Gärtnerei. Auf Wunsch schicken wir Ihnen die Infobroschüre Alles rund um Ihre Blumenwiese zu. Oder Sie schauen auf unsere Internetseite, die wir ständig weiterentwickeln. Dort können Sie sich auch zu unserem unregelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden. Robert Schönfeld ÖffnungSzeIten Unsere Gärtnerei ist geöffnet in den Monaten April, Mai und Juni Mo-Fr: 9.00 bis Uhr und Uhr bis Uhr samstag: Uhr Juli, August, September und Oktober Mo-Fr: 9-12 Uhr und nach Vereinbarung Unseren Naturschaugarten können Sie von Mai bis Oktober ganztags besuchen. Kunsthandwerkermarkt Großherrischwand : 28. und 29. Mai 2016 Inhalt Samenmischungen 3 Samensortimente 9 Pflanzensortimente 11 Kleintopfstauden 14 Pflanzen und Samenpakete 15 Balkonbepflanzung 16 Artenliste Pflanzen 17 Artenliste Einzelsaatgut 30 Blumenzwiebeln 41 Zwiebelsortimente 42 Widerrufsbelehrung 42 Liefern und Bezahlen 43 Widerrufsformular 45 Auf den Seiten, auf denen nebenstehendes EU-Logo abgebildet ist, sind alle Produkte aus logischer Produktion. S. 2 - Hof Berg-Garten

4 Samenmischungen Bezeichnung g/qm Packung für 20 qm Packung für 50 qm Packung für 100qm Blumenwiese Standard (zertifiziert) Gräsermischung f. Bl.-wiese (zertifiziert) Gräsermischung f. Trittrasen 3,0 12,50 26, ,0 6, ,0 6,00 15,00 29 Bezeichnung g/qm Packung für 20 qm Packung für 50 qm Preis/qm ab 80qm Kalkmagerwiese ARCADIA Nr.3 Feuchtwiese NYMPHE Nr.4 Halbschattige Wiese MERLINA Nr.5 Blumenschotterrasen Nr.6 Dachbegrünung HELIOS Nr.7 Blumenrasen ELFE Nr.8 Magerwiese ARENA Nr.9 Trockene Saummischung Nr.10 Feuchte Saummischung Nr.11 Wiesenmischung ELDORADO Nr.12 Magerwiese ORPHENA Nr.13 Blumenhecke SYLPHE Nr. 14 Blumenhecke DIANE Nr. 15 Blumenmischung ASTARTE Nr. 16 Zusatzmischung f.d. Blumenwiese Nr. 17 Einjährige Sommerblumen FLORIANE I Schmetterlingsgarten PAPILLON Balkonkastenmischung ZEPHIR Nr. 18 Balkonkastenmischung SAPHIR Nr. 19 Saathelfer auf Getreidebasis 2,0 15,00 31,50 0,56 1,9 17,00 37,00 0,68 1,9 11,00 23,00 0,42 1,0 15,00 31,50 0,55 1,0 15,50 34,50 0,62 5,0 14,00 29,50 0,53 1,3 15,00 31,50 0,57 1,0 7,50 15,00 0,25 1,5 13,50 28,50 0,51 1,4 15,50 34,50 0,62 1,2 12,50 26,00 0,48 2,0 17,00 37,00 0,67 1,0 15,50 34,50 0,60 1,0 10,00 22,00 0,40 0,4 3,50 7,00 0,08 1,0 8,50 18,00 1,0 11,00 23,00 5 für 10 m Kasten 5 für 10 m Kasten 1,5 /kg 13,00 /10kg Samenmischungen - S. 3

5 Blumenwiese Standard Verwendung: für die meisten Bodenverhältnisse geeignete Wiesenmischung. Kann im Garten oder in der freien Landschaft verwendet werden. Das gebietsheimische Saatgut stammt aus den jeweiligen Produktionsräumen, Die Mischungen sind unterschiedlich in ihrer Zusammenstellung. Die Kleinpackungen stammen aus den Produktionsräumen 1, 3 oder 7. Eine Karte der Produktionsräume finden Sie auf unserer Homepage. Pflege: Zwei- bis dreimalige Mahd jährlich (im Juni und im August/September) Ansaatstärke: 3,0g/qm Kräuteranteil: 50% Arten: schwankt je nach Produktionsraum Kalkmagerwiese ARCADIA Nr.3 Verwendung: für magere, mäßig trocken bis sehr trockene, steinige oder sandige, humusarme, aber kalkreiche Böden und sonnige, warme Standorte im hausnahen Bereich. Pflege: Ein- bis zweimalige Mahd (Ende Juni und evtl. im September) Ansaatstärke: 2,0g/qm Kräuteranteil: 50% Arten: Aufrechte Trespe, Rotes Strausgras, Blausegge, Flaumhafer, Kammgras, Rotschwingel, Schafschwingel, Pyramiden-Kammschmiele, Wiesenrispengras, Wiesenglockenblume, rundbl. Glockenblume, Wiesenflockenblume, Skasenflockenblume, Wilde Möhre, Wiesenmargerite, Karthäusernelke, Dost, Echtes Labkraut, Witwenblume, Rauher Löwenzahn, Hornschotenklee, Johanniskraut, Moschusmalve, Mittlerer Wegerich, Große Braunelle, Kleine Bibernelle, Schlüsselblume, Kleine Braunelle, Knolliger Hahnenfuß, Wiesensalbei, Kleiner Wiesenknopf, Taubenskase, Zittergras Feuchtwiese NYMPHE Nr.4 Verwendung: für frische bis feuchte, staunasse oder wechselfeuchte, humose Lehm oder Tonböden im hausnahen Bereich. Da die Mischung sog. Kaltkeimer enthält, empfiehlt sich auch eine Herbstaussaat. Pflege: Ein- bis zweimalige Mahd ab Juli Ansaatstärke: 1,9g/qm Kräuteranteil: 42% Arten: Wiesenfuchsschwanz, Ruchgras, Flaumhafer, Kammgras, Wiesenschwingel, Rotschwingel, Gemeine Rispe, Goldhafer, Wiesenschaumkraut, Kriechender Günsel, Frauenmantel, Bachnelkwurz, Kuckuckslichtnelke, Sumpfschotenklee, Himmelsschlüssel, Wiesenknöterich, Kleine Braunelle, Scharfer Hahnenfuss, großer Sauerampfer, Großer Wiesenknopf, Teufelsabbiß, Wiesenflockenblume, Wiesenstorchschnabel, Rote Lichtnelke, Vogelwicke. Halbschattige Wiese MERLINA Nr.5 Verwendung: für halbschattige Standorte (2-4 Std. Sonne) im hausnahen Bereich. Um diese Flächen attraktiver zu gestalten, empfehlen wir Ihnen zusätzlich zur Aussaat unser Zwiebelsortiment GNOM I (S.42). Auch können Sie nach der Ansaat einzelne Pflanzen setzen. Diese Mischung kann im Herbst oder im Frühjahr ausgesät werden. Pflege: i.d.r. einmalige Mahd im Juli. Ansaatstärke: 1,9g/qm Kräuteranteil: 26% Arten: Rotes Straußgras, Ruchgras, Knäuelgras, Drahtschmiele, Schafschwingel, Rotschwingel, Hainrispe, Gemeine Rispe, Wiesenrispengras, Kriechender Günsel, Wiesenschaumkraut, Wiesenflockenblume, Waldhabichtskraut, echtes Johanniskraut, Herbstlöwenzahn, Himmelsschlüssel, Frühlingsschlüsselblume, Kleine Braunelle, Scharfer Hahnenfuss, Rote Nachtnelke, Schafgarbe, Wiesenlabkraut, Gr. Sauerampfer, Bachnelkwurz, Frauenmäntelchen, Kuckuckslichtnelke, Wiesenpippau, Wiesenmargeite, Hornschotenklee S. 4 - Samenmischungen

6 Blumenschotterrasen Nr.6 Verwendung: für geschotterte Zufahrten, Wege und Plätze. Eine niedrige, dauerhafte, robuste und blütenreiche Begrünung beanspruchter Flächen. Pflege: Im Herbst Laub und abgestorbene Pflanzenteile abkehren. Ansaatstärke: 1g/qm Kräuteranteil: 50% Arten: Rundblättrige Glockenblume, Karthäusernelke, Heidenelke, Sonnenröschen, Kleines Habichtskraut, Bergsandglöckchen, Staudenlein,Wilder Majoran, Kleine Braunelle, Große Braunelle, Scharfer Mauerpfeffer, Weißer Mauerpfeffer, Purpur-Fetthenne, Nickendes Leimkraut, Edelgamander, Quendel/Feldthymian, Felsennelke, Horst-Rotschwingel, Schafschwingel, Wimper-Perlgras, Frühlingsfingerkraut, Blauschwingel Dachbegrünung HELIOS Nr.7 Verwendung: für Dachaufbauten von mindest. 8 cm bis 15 cm. Wichtig: Das Substrat sollte genügend Feinanteile enthalten, am besten einen nicht zu sauren Unterboden verwenden. Pflege: I.d.R. keine Mahd erforderlich. Abgestorbene Pflanzenteile abräumen. Ansaatstärke: 1g/qm Kräuteranteil: 70% Arten: Färberkamille, Gemeine Grasnelke, Rispenflockenblume, Wilde Möhre, Karthäusernelke, Heidenelke, Natternkopf, Echtes Labkraut, Sonnenröschen, Kleines Habichtskraut, Echtes Johanniskraut, Wiesenmargerite, Wilder Majoran, Scharfer Mauerpfeffer, Weißer Mauerpfeffer, Tripmadam, Purpur-Fetthenne, Nickendes Leimkraut, Quendel, Felsennelke, Horst-Rotschwingel, Wimper-Perlgras, Silbergras, Blauschwingel, Ruchgras, Rotes Straußgras, Frühlingsfingerkraut Blumenrasen ELFE Nr.8 Verwendung: für Spielwiesen und Graswege. Für nahrhafte, humose, sandige oder lehmige Böden, für sonnige bis leicht schattige Standorte. Für nicht zu trockene Böden, empfehlen wir auch unser Zwiebelsortiment GNOM I auf S. 18. Die Kleintopfstauden auf S. 16 zaubern bereits nach 2-3 Monaten bunte Farbtupfer auf den vormals grünen Teppich. Wichtig: der Blumenrasen wird seltener gemäht, als ein Zierrasen. Pflege: 4 bis 6 mahlige Mahd pro Jahr Ansaatstärke: 5g/qm Kräuteranteil: 10% Arten: Kriechender Günsel, Schafgarbe, Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut, Wiesenflockenblumen, Echtes Labkraut, Orangerotes Habichtskraut, Kleines Habichtskraut, Ferkelkraut, Herbstlöwenzahn, Rauher Löwenzahn, Wiesenmargerite, Hornschotenklee, Himmelschlüssel, Mittlerer Wegerich, Kleine Braunelle, Gamander-Ehrenpreis, Kammgras, Knäuelgras, Horst- Rotschwingel, Schafschwingel, Wiesenlischgras, Wiesenrispengras, Gemeine Rispe Magerwiese ARENA Nr.9 Verwendung: für magere, trockene, humusarme Sandböden im hausnahen Bereich Pflege: Ein- bis zweimalige Mahd (Ende Juni und evtl. im September) Ansaatstärke: 1,3g/qm Kräuteranteil: 46% Arten: Rotes Strausgras, Silbergras, Drahtschmiele, Schafschwingel, Rotschwingel, Feldhainsimse, Wiesenrispengras, Schafgarbe, Grasnelke, Rundbl. Glockenblume, Hasenklee, Feldklee, Heidenelke, Echtes Labkraut, Kleines Habichtskraut, Echtes Johanniskraut, Ferkelkraut, Bergsandglöckchen, Rauher Löwenzahn, Wiesenmargerite, Hornschotenklee, Kleine Bibernelle, Kleine Braunelle, Quendel. Samenmischungen - S. 5

7 Trockene Saummischung Nr.10 Verwendung: attraktive und preisgünstige Blumenmischung für Verkehrsinseln oder besonnte Flächen entlang von Gebäuden oder Wegen. Der Boden sollte eher trocken sein. Zu nahrhafte Standorte mit Sand abmagern. Da diese Mischung einige zweijährige Arten enthält, die nach der Blüte absterben und sich versamen müssen, empfehlen wir zusätzlich zur Aussaat unser Staudenpaket SYLPHE Pflege: Einmalige Mahd im Spätherbst oder Frühjahr, sowie einmaliges Jäten der überhandnehmenden Arten Ansaatstärke: 1,0g/qm Kräuteranteil: 80% Arten: Ruchgras, Färberkamille, Heilziest, Ackerglockenblume, Kornblume, Skasenflockenblume, Wilde Möhre, Karthäusernelke, Natternkopf, Echtes Johanniskraut, Wiesenmargerite, Moschusmalve, Nachtkerze, Wilder Origano, Klatschmohn, Echtes Labkraut, Purpurfetthenne, Großbl. Königskerze, Kammgras Feuchte Saummischung Nr.11 Verwendung: artenreiche Mischung für verschiedene Feuchttope im Garten. Im Gegensatz zur Mischung Nr.4 liegt hier der Schwerpunkt auf die weniger mähverträglichen Hochstauden, die sich meist in Gewässernähe etablieren. Pflege: Abschneiden und Entfernen trockener Stengel im Frühjahr. Ansaatstärke: 1,5g/qm Kräuteranteil: 70% Arten: Kammgras, Gem. Rasenschmiele, Pfeifengras, Engelwurz, Sumpfschafgarbe, Heilziest, Sumpfdotterblume, Wiesenflockenblume, Kohldistel, Sumpfstorchschnabel, Bachnelkwurz, Kuckuckslichtnelke,Gilbweiderich, Blutweiderich, Sumpfschotenklee, Wiesenknöterich, Sauerampfer, Großer Wiesenknopf, Teufelsabbiss, Trollblume, Wasserdost, Baldrian, Wassergreiskraut Wiesenmischung ELDORADO Nr.12 Verwendung: reine Blumenwiesenmischung für mäßig nahrhafte, lehmige Böden. Zur Impfung einer artenarmen Wiese. Pflege: Zweimalige Mahd im Juni und August/September Ansaatstärke: 1,4g/qm Kräuteranteil: 100% Arten: Schafgarbe, Wiesenkerbel, Wiesenglockenblume, Wiesenschaumkraut, Kümmel, Wiesenflockenblume, Wiesenmargerite, Wiesenpippau, Wilde Möhre, Natterkopf, Wiesenlabkraut, Wiesenstorchschnabel, Wiesenbärenklau, Witwenblume, Rauher Löwenzahn, Kuckuckslichtnelke, Moschusmalve, Rote Nachtnelke, Wildpastinake, Große Bibernelle, Spitzwegerich, Scharfer Hahnenfuß, Großer Sauerampfer, Taubenkropf, Wiesenbocksbart, Wiesensalbei Magerwiese ORPHENA Nr.13 Verwendung:artenreiche Blumenwiesenmischung für kalkarme, magere, trockene Böden im hausnahen Bereich Pflege: 1-2x mähen pro Jahr Ansaatstärke: 1,2g/qm Kräuteranteil: 58% Arten: Rotes Straußgras, Rotschwingel, Schafschwingel, Ruchgras, Zittergras, Dunkle Flockenblume, Wiesenlabkraut, Witwenblume, Herbstlöwenzahn, Scharfer Hahnenfuß, Teufelskralle, Braunelle, Grassternmiere, Spitzwegerich, Wiesenmargerite, Schafgarbe, Ferkelkraut, Hornschotenklee, Taubenkropf, Bärwurz, Klappertopf, Kleines Habichtskraut, Wilde Möhre, rundblättrige Glockenblume, Nickendes Leimkraut, Heidenelke, Sauerampfer, Bibernelle, Rauher Löwenzahn, Quendel. S. 6 - Samenmischungen

8 Blumenhecke SYLPHE Nr. 14 Verwendung:artenreiche Wildblumenmischung für sonnige, nahrhafte Randbereiche. Viele wichtige Futterpflanzen für Hummeln, Falter, Bienen und Vögel. Wir empfehlen diese Mischung in Kombination mit dem Staudenpaket SYLPHE zu verwenden Pflege: Schneiden der abgestorbenen Pflanzenteile im Spätherbst oder im Frühjahr und jäten der überhand nehmenden Arten. Ansaatstärke: 2g/qm Kräuteranteil: 100% Arten: Odermennig, Ochsenzunge, Färberkamille, Wiesen- und Skasenflockenblume, Wegwarte, Wollköpf. Distel, Hundszunge, Wilde Möhre, Wilde Karde, Natternkopf, Färberginster, Färberwaid, Herzgespann, Frauenflachs, Pastinak, Moschusmalve, Wilde Malve, Rote und weiße Lichtnelke, Nachtkerze,Eselsdistel, Seifenkraut, Taubenkropf, Wiesenbocksbart, Königskerze, Eisenkraut, Muskatellersalbei Blumenhecke DIANE Nr. 15 Verwendung:Halbhoch bis hoch wachsende Arten für halbschattige Standorte, vor einer Gehölzreihe oder Mauer, oder unter großen Laubbäumen. Der Boden sollte nahrhaft und humos sein. Pflege: Abschneiden und entfernen trockener Stengel nach dem Winter. Ansaatstärke: 1g/qm Kräuteranteil: 100% Arten: Akelei, Einj. Silberblatt, Rote Lichtnelke, Himmelsleiter, Goldrute, Ruprechtskraut, Baldrian, Nachtviole, Wohlriech. Odermenning, Pfirsichbl. u. Nesselblättrige Glockenblume, Skasenflockenblume, Waldhabichtskraut, Waldwitwenblume, Blutweiderich, Teufelskralle, Dunkle Königskerze, Knoblauchsrauke, Waldgeissbart, Ausdauerndes Silberblatt, Waldziest Blumenmischung ASTARTE Nr. 16 Verwendung:Artenreiche, einjährige Wildblumenmischung. für nahrhafte und kalkhaltige Böden. Enthalten sind viele zum Teil bedrohte Arten aus der Ackerbegleitflora. Pflege: Nachdem die meisten Samen ausgefallen sind (Herbst), alles abräumen, Graspflänzchen abhacken und anschließend die Fläche einebnen. Ansaatstärke: 1g/qm Kräuteranteil: 100% Arten: Kornblume, Kornrade, Klatschmohn, Venusspiegel, Ackergauchheil, Erdrauch, Reiherschnabel, Ackerrittersporn, Ackerringelblume, Echte Kamille, Guter Heinrich, Saatwucherblume, Frauenflachs, Ackerlichtnelke, Ackervergissmeinicht, Ackerstiefmütterchen, Venuskamm Zusatzmischung f.d. Blumenwiese Nr. 17 Verwendung:um die Akzeptans der frisch eingesäten Flächen im Ansaatjahr zu erhöhen, bieten wir diese Mischung als Zusatz an. Empfehlung: 0,4g/qm Arten: Klatschmohn, Kornblume und Kornrade Samenmischungen - S. 7

9 Einjährige Sommerblumen FLORIANE I Verwendung:für die bunte Rabatte im Hausgarten, aber auch als Heilblumen auf sonnigen Baumscheiben. Im Frühjahr an Ort und Stelle ausgesät, werden in den Sommermonaten viele dekorative Arten zu blühen beginnen. Pflege: Wenn die Blumen verblüht sind, wird das Bett komplett abgeräumt und eingeebnet und kann wieder neu besät werden. Ansaatstärke: 1,0g/qm Blumenanteil:100% Arten:Kornrade, Ackerlöwenmaul, Gartenringelblume, Saatwucherblume, Kornblume, Goldmohn, Drachenkopf, Jungfer im Grünen, Bauerntabak, Großes Löwenmäulchen, Nelkenleimkraut Schmetterlingsgarten PAPILLON Verwendung: für ein trockenes und sonniges Gartenbeet. Nachfolgende Arten ziehen zahlreiche Schmetterlinge an. Damit diese jedoch dauerhaft in Ihrem Garten bleiben, sollten Sie auch an die Nahrungspflanzen der Raupen denken. Als Beispiel seien hier genannt: Brennessel, verschiedene Wildgehölze und Distelarten Pflege: Einmalige Mahd im Spätherbst oder Frühjahr, sowie Jäten der überhandnehmenden Arten Ansaatstärke: 1,0g/qm Kräuteranteil:100% Arten: Origano, Wiesenflockenblume, Skasenflockenblumen, Wilde Karde, Karthäusernelke, Natternkopf, Rote Nachtnelke, Wilde Möhre, Pechnelke, Nachtkerze, Kornblume, Nelkenleimkraut Balkonkastenmischung ZEPHIR Nr. 18 Verwendung: einjährige Wildblumen in einer bunten Mischung für Balkonkästen (ausreichend für 10 laufende Meter). Die Blumen werden bis zu 50 cm hoch. Aussaat im März/ April. Später muss ausgedünnt werden. Rückschnitt im Sommer regt zur neuer Blüte an. Arten: Kornrade, Ackervergissmeinnicht, Ackerringelblume, Klatschmohn, Kornblume, Nelkenleimkraut, Saatwucherblume, Wildes Stiefmütterchen, Ackerlichtnelke. Balkonkastenmischung SAPHIR Nr. 19 Verwendung: einjährige Wildblumen, in den Farben rot, rosa und violett für Balkonkästen, ausreichend für 10 laufende Meter. Die Blumen werden bis zu 30 cm hoch. Aussaat im März/ April. Später muss ausgedünnt werden. Rückschnitt im Sommer regt zu neuer Blüte an. Arten: Sommerdonis, Ackergauchheil, Sandmohn, Ackerrittersporn, Reiherschnabel, Wildes Stiefmütterchen, Venusspiegel, Ackerlichtnelke S. 8 - Samenmischungen

10 Samensortimente - enthalten 12 Samenportionen (Ausnahme: Die kleine Blumenuhr) FLORIANE II Bauerngartenstauden Beschreibung: alte und bewährte Stauden für den Hausgarten. Diese ausdauernden Arten stammen aus anderen Ländern oder Erdteilen, haben sich aber über die Jahrhunderte gut an unser Klima angepasst. Preis:17,50 Arten:Stockmalve, Jupiternelke, Röm. Kamille,Hohes Helmkraut, Purpursonnenhut, Echter Alant, Brennende Liebe, Spornblume, Mutterkraut, Telekie, Muskatellersalbei, Türkenmohn. AROMATICA I Das Duftbeet Beschreibung: Kultur- und Wildarten. Lassen Sie sich von den Düften dieser Pflanzen inspirieren. Manche Blüten verbreiten ihren süßen Duft erst in den Abendstunden. Bei anderen Arten duftet die ganze Pflanze. Voranzucht empfohlen! Arten: Wohlriechender Odermennig, Quendel, Zitronenmelisse, Muskatellersalbei, Mutterkraut, Lavendel, Poleiminze, Röm. Kamille, Nachtkerze, Wilder Oregano, Echte Schlüsselblume, Seifenkraut. Preis:17,00 AROMATICA II Tee- u. Heilkräuter Beschreibung: Bekannte und weniger bekannte Heilpflanzen für die Hausapotheke sind hier zusammengestellt. Einj. Arten können im Frühjahr direkt in offenen Boden gesät werden. Die ausdauernden Arten sollten vorgezogen werden. Arten: Echter Thymian, Echtes Johanniskraut, Schafgarbe, Wermut, Gartenringelblume, Zitronenmelisse, Kümmel, Echter Salbei, Echte Kamille, Königskerze, Fenchel, Eisenkraut. Preis:16,50 AROMATICA III Gewürz- u. Küchenkräuter Beschreibung: Mit diesen Arten können Sie einen Kräutergarten anlegen oder auch Fensterkästen und Kübel bepflanzen. Bis auf Koriander, Dill, Boretsch, Gartenbohnenkr. Voranzucht empfohlen. Arten: Schnittlauch, Dill, Borretsch, Koriander, Ysop, Echter Majoran, Beifuß, Basilikum, Liebstöckel, Petersilie, Gartenbohnenkraut, Echter Thymian. Preis:16,00 LITHOS Blumen für Steingärten Beschreibung: Genügsame und trockenverträgliche Arten für Mauern und Steinbeete. Einige Arten brauchen die Möglichkeit tief zu wurzeln. Samen mit Lehm in Mauerritzen streichen oder im Topf anziehen und später auspflanzen. Preis:16,00 Arten: Wundklee, Rundbl. Glockenblume, Mauerblümchen, Knöllchensteinbrech, Kleines Habichtskraut, Staudenlein, Scharfer Mauerpfeffer, Heidenelke, Feldthymian, Sonnenröschen, Wilder Oregano, Felsennelke. Samensortimente - S. 9

11 AUTUMNA Spätsommerblüher Beschreibung: Nach dem Hochsommer folgt eine blütenarme Zeit. Die in diesem Sortiment enthaltenen Arten blühen von August bis Anfang Oktober. Diese Arten sind dankbar für einen nahrhaften Boden. Voranzucht empfohlen. Arten: Färberkamille, Kalkaster, Herzgespann, Purpurfetthenne, Färberginster, Blutweiderich, Ähriger Ehrenpreis, Wilde Malve, Nachtkerze, Mutterkraut, Purpursonnenhut, Echte Bergminze. Preis:16,50 Die kleine Blumenuhr Beschreibung: Begeistern Sie sich am Öffnen und Schließen der Blüten dieser hübschen Wildblumen Preis: 9,00 Arten: Sandmohn ab 7:00, Reiherschnabel ab 8:00, Venusspiegel ab 8:30, Ackerringelblume v. 9:00 bis 13:00, Stundenblume v. 9:30 bis 14:00, Ackergauchheil v. 9:00 bis 14:30 6 Samenportionen COCHLEARIA Das Wildgemüsesortiment Beschreibung: Zur Bereicherung Ihrer Küche haben wir Ihnen ein paar leicht zu kultivierende Wildkräuter zusammengestellt. Info`s zur Ernte und Zubereitung finden Sie in Fachbüchern. Eine Auswahl bieten wir unter: an. Preis: 16,00 Arten: Wilde Malve: junge Blätter zu Salate, evtl. erst kochen Ochsenzunge: junge Blätter und Triebe vor der Blüte zu Spinat Sauerampfer: Blätter und Knospen zu Gemüsegerichten Wegwarte: Die unteren zarten Blätter zu Kräutersaucen, Spinat und Salaten gr. Bocksbart: Blütenstengel und Knospen im Mai zu Spargelgemüse Taubenkropf: junge Triebe und Blätter vor der Blüte roh zu Salaten Wiesenknopf: junge Triebe roh zu Gemüsesuppen, Kräuterkäse Nachtkerze: Blüte als Deko, Blätter roh zu Gemüse oder zu Kochgemüse Wilde Möhre: weiche Triebe und Blüten zu Gemüsegerichten Wundklee: junge Triebe von März -Juni zu Gemüsegerichten Purpur-Fetthenne: Blätter und junge Triebe zu Salat oder Gemüse Waldehrenpreis: Blätter und Blüten zu Salaten S Samensortimente

12 PflanzenSortImente SYLPHE Sonnige Blumenhecke Beschreibung: Manche dieser Blumen können sich zu stattlichen, übermannshohen Gestalten entwickeln. Die 2-jährigen Arten sterben nach der Blüte ab und müssen sich wieder versamen. Unsere Empfehlung: Zusätzlich die Mischung SYLPHE zu säen. Fläche: 8-10qm Arten: Odermennig, Wegwarte, Färberkamille, Wilde Karde, Herzgespann, Wilde Möhre, Eselsdistel, Kugeldistel, Natternkopf, (evtl.ersatz: Wollköpf. Distel, Königskerze) Preis: 56 UNDINE Sumpf- und Uferstauden Beschreibung: Stauden für den feuchten Uferbereich von Teichen, Tümpeln, oder entlang von kleinen Bachläufen. Abgestorbene Pflanzenteile möglichst bis zum Frühjahr stehen lassen. Fläche: qm Preis:62 Arten: Sumpfschafgarbe, Mädesüß, Sumpfdotterblume, Sumpfblutauge, Bachnelkwurz, gelbe Sumpfschwertlilie,Trollblume, Gilbweiderich, Blutweiderich (evtl. Ersatz: Teufelsabbiß ) HELIOS Dachbegrünung Beschreibung: Geeignet zur Bepflanzung eines Dachgartens, auch in Kombination mit der Helios- Mischung Fläche: 3qm Preis:58 Arten: Karthäusernelke, Heidenelke, Kleines Habichtskraut, Frühlingsfingerkraut, Tripmadam, Felsennelke, nickendes Leimkraut, Quendel, Rispenflockenblume(evtl. Ersatz:. Kugelblume) LITHOS Steingarten Beschreibung: Siehe gleichnamiges Samensortiment. Am besten bepflanzen Sie den Steinhügel oder die Mauer bereits während des Aufbaues. Auf Erdanschluss achten! Fläche: 4-5qm Arten: Katzenpfötchen, Karthäusernelke, Heidenelke, Sonnenröschen, Steinbrech, Kugelblume, Hauswurz, Felsennelke, Mauerblümchen (evtl. Ersatz: Oregano) Preis:60 Pflanzensortimente - S. 11

13 SILVAN Schattenstauden Beschreibung: für schattige, nicht zu trockene Standorte unter Laubbäumen oder in Hausnähe. Diese frühblühenden Stauden bleiben eher niedrig, können aber auch in Kombination mit DIANE gepflanzt werden. Auf humosen Boden achten! Fläche: 4-5qm Arten: kriechender Günsel, Leberblümmchen, Taubnessel, Scharbockskraut, Waldmeister, Immergrün, Buschwindröschen, Walderdbeere, Himmelsschlüssel ( evtl. Ersatz: Haselwurz, Waldhabichtskraut) Preis:60 AROMATICA I Das Duftbeet Beschreibung: Siehe gleichnamiges Samensortiment Fläche: 4-5qm Preis:62 Arten: Mutterkraut, Quendel, Lavendel, Zitronenmelisse, Maiglöckchen, Muskatellersalbei, Röm. Kamille, Seifenkraut, Echte Bergminze (evtl. Ersatz: Duftveilchen) AROMATICA II Tee- u. Heilkräuter Beschreibung: Siehe gleichnamiges Samensortiment Fläche: 4-5qm Preis:61 Arten: Schafgarbe, Frauenmäntelchen, Meerrettich, Echtes Johanniskraut, Echter Alant, Lavendel, Pfefferminze, Echter Salbei, Echter Thymian.(evtl. Ersatz: Huflattich, Eisenkraut) AROMATICA III Gewürz- u. Küchenkräuter Beschreibung: Mit diesen Arten können Sie einen kleinen Kräutergarten anlegen oder auch Fensterkästen und Kübel bepflanzen. Bis auf die Laucharten sind die Pflänzchen eher sonnenhungrig. Fläche: 4-5qm Preis:61 Arten: Schnittlauch, Estragon, Liebstöckel, Echter Thymian, Winterbohnenkraut, Pimpinelle, Oregano, Zitronenmelisse, Ysop (evtl. Ersatz: Pizzaoregano, Bärlauch) AUTUMNA Spätsommerblüher Beschreibung: siehe gleichnamiges Samensortiment Artenzusammenstellung in den Blütenfarben: purpurrot, lila, rosa und blau. Sie blühen von August an bis in den Oktober hinein. Fläche: 5-7qm Preis:62 Arten: Betonie, Purpur-Sonnenhut, Blutstorchschnabel, Herzgespann, Blutweiderich, Purpurfetthenne, Blaue Kugeldistel, Bechermalve, Kalkaster (evtl. Ersatz:Edelgamander, Nachtkerze, Wasserdost) S Pflanzensortimente

14 Füllhorn I Sonniges Beschreibung: für trockene, sonnige Standorte mit heimischen Wildpflanzen. (mit Pflanzplan) Fläche: 7qm Preis:62 Arten: 3x Edle Schafgarbe,1x Oregano, Dost, 5x Grasnelke, 3x Taubenskase, 3x Skasenflockenblume,1x Purpurfetthenne, 3x Echtes Johanneskraut, 5x Großer Ehrenpreis Füllhorn II Beschreibung: für sonnig bis halbschattig, etwas feuchte und nahrhafte Böden. (mit Pflanzplan) Fläche: 10qm Preis:66 Arten: 3x Akeleibl. Wiesenraute, 1x Gelber Salbei, 1x Echter Eibisch, 3x Bachnelkwurz, 3x Blaue Sumpfschwertlilie, 4x Bergflockenblume, 1x Seifenkraut, 1x Roter Fingerhut, 4x Großer Ehrenpreis, 3x Langbl. Ehrenpreis PAPILLON Schmetterlingsgarten Beschreibung: Schmetterlinge werden von einer Vielzahl verschiedener Wildblumen angelockt. Damit sie jedoch dauerhaft in Ihrem Garten bleiben, sollten Sie auch an die Nahrung der Raupen denken. Als Beispiel seien hier genannt: Brennessel, versch. Wildgehölze und Distelarten. Fläche: 5-7qm Preis:58 Arten: Wiesen - und Skasenflockenblume, Wilde Möhre, Karthäusernelke, Nachtviole, Natternkopf, Oregano, Heidenelke, Taubenskase ( evtl. Ersatz: Pechnelke, Eselsdistel) FLORIANE II Bauerngartenstauden Beschreibung: Altbekannte und robuste Stauden (keine Prachtzüchtungen), für einen nahrhaften, humosen Boden und einen sonnig bis halbschattigen Standort. Fläche: qm Preis:62 Arten: Gelbe Schafgarbe, Spornblume, Goldmelisse, Tüpfelstern, Purpursonnenhut, Brennende Liebe, Türkenmohn, Staudennachtkerze, Stockmalve ( evtl. Ersatz: Römische Kamille, Rotäugiges Fingerkraut ) DIANE Schattige Blumenhecke Beschreibung: Halbhoch bis hoch werdende Arten für halbschattige Standorte an Mauern und Zäunen, vor einer Gehölzreihe oder unter großen Laubbäumen. Fläche: 10-12qm Preis:62 Arten: Goldrute, Blutweiderich, Wohlriechender Odermennig, Rote Lichtnelke, Himmelsleiter, Waldziest, Baldrian, Roter Fingerhut, Nesselblättr. Glockenbl. (evtl. Ersatz: Nachtviole, Dunkle Königskerze) Pflanzensortimente - S. 13

15 kleintopfstauden - enthalten sind 54 Pflänzchen Kleintopfstauden für die schattige Wiese Beschreibung: Wiesen die wenig Sonne bekommen, sind meist artenärmer und die Entwicklung vieler Arten ist langsamer als an sonnigen Plätzen. Die Pflänzchen in diesem Paket geben sich auch mit 2-4 Stunden Sonne zufrieden. Der Boden sollte nahrhaft, humos, sandig oder lehmig sein. Am besten Sie bepflanzen kleine, von Gras befreite Inseln von 0,5 qm Fläche und schauen, dass die Pflänzchen später nicht überwuchert werden. Fläche: 15-20qm Pflege: 1-2x mähen pro Jahr (nicht vor Juli). Preis:36 Arten: Wiesenflockenblume, Rote Lichtnelke, Kriechender Günsel, Johanniskraut, Herbstlöwenzahn, Kleine Braunelle, Waldhabichtskraut, Frauenmäntelchen, Taubenkropf Kleintopfstauden für den Rasen Beschreibung: Um einen Rasen etwas bunter werden zu lassen, reicht es oftmals schon aus, wenn man den Rasenmäher etwas weniger benutzt. Sollte sich auch dann der Erfolg nicht einstellen, können Sie ihn mit unserem Paket von 54 Kleintopfstauden in 9 versch. Arten etwas nachhelfen. Zusätzlich empfiehlt sich auch das Blumenzwiebelsortiment GNOM I. Fläche: 15-20qm Preis:36 Arten: Orangerotes Habichtskraut, Kleine Braunelle, Herbstlöwenzahn, Wiesenmargerite,Himmelsschlüssel, Gänseblümchen,Wiesenschaumkraut, Kriechender Günsel,Hornschotenklee Kleintopfstauden für die Mauer Beschreibung: In eine bestehende Mauer mit kleinen Ritzen und Spalten lassen sich besser Pflänzchen mit einem kleinen Wurzelballen (4x4x4cm) hineindrücken. Wir bieten Ihnen eine Platte mit 9 verschiedenen Arten an. Alle die hier aufgeführt sind, sind wahre Trockenspezialisten, trotzdem sollte man sie beim Pflanzen kräftig wässern oder einschlämmen. Fläche: 6qm Preis:38 Arten: Heidenelke, kleines Habichtskraut, Felsennelke, Feldthymian, Kugelblume, kriechend. Schleierkraut, Wilder Oregano, Nickend. Leimkraut, Katzenpfötchen. S Kleintopfstauden

16 Pflanzen und Samenpakete Das Wildbienenbeet Beschreibung: Neben der Honigbiene gibt es hierzulande eine große Vielzahl von solitär lebenden Wildbienen. Sie sind recht spezialisierte Wesen, was Nahrungsangebot und Nistverhalten anbelangt. Zudem lassen Sie sich gut beobachten (sie stechen nicht), wenn man ein sog. Wildbienenhotel baut. Ein kombiniertes Paket in den Farben: weiß, blau, rosa + Bauanleitung bieten wir Ihnen an. Fläche: qm Preis: 57,50 Arten: 3 x akeleibl. Wiesenraute, 3 x Dost, 3 x Himmelsleiter, 3 x aufgblasenes Leimkraut, 2 x Gamander-Ehrenpreis, 2x Wiesenschaumkraut, 2x Wiesensalbei, 2x Wiesenmargerite und je 1 Portion Samen von: Bienenfreund, Kornblume und Erdrauch Das Fledermausbeet Beschreibung: Durch folgende Maßnahmen können Sie das Nahrungsangebot für Fledermäuse im eigenen Garten verbessern. Legen Sie einen möglichst vielgestaltigen Garten an mit Blumenwiese, heimischen Sträuchern, sowie ein Beet mit nektarreichen u. nachtblühenden Wildblumen, die durch Ihren Duft die Lieblingsspeise (Nachtfalter) der Fledermäuse anlocken. Letztere erhalten Sie als kombiniertes Paket mit einer schönen Broschüre incl. Bauanleitung eines Fledermauskastens. Fläche: 5-6qm Preis:55,50 Arten: 3x Weiße Nachtnelke, 3x Wiesensalbei, 2x Immergrün, 3x Aufgeblasenes Leimkraut, 2x Seifenkraut, 3x Nachtviole, 3x Wegwarte, 1x Oregano, sowie je 1 Portion Samen von Nachtkerze, Klatschmohn und Kornblume Das Futterbeet für Hummeln Beschreibung: Hummeln sind die Nordländer unter den Bienen. Auf dem ersten Blick lassen sich Hummeln von Honigbienen leicht unterscheiden. Erstere fallen auf wegen ihrer pelzigen Behaarung. Von den im deutschsprachigen Raum heimischen Hummelarten sind bereits 3 Arten ausgestorben und 23 gefährdet. Wichtige Maßnahmen zum Schutz der Hummeln sind einerseits eine Verbesserung der Trachtpflanzenverhältnisse und andererseits die Erhaltung und Schaffung von Nistplätzen. Sie erhalten ein kombiniertes Paket + Bauanleitung für einen Hummelnistkasten. Blüte: April-Sept. Fläche: qm Preis:57,50 Arten: 2x roter Fingerhut, 1x Schlüsselblume, 3x Kriechender Günsel, 3x Wiesenflockenblume, 3x Wiesensalbei, 1x rundbl. Glockenblume, 1x Hornschotenklee, 1x Steppen-Salbei, 2x Odermenning, 1x Blutweiderich, 1x Blaue Schwertlilie, 1x Natternkopf zudem je 1 Portion Samen von blaue Akelei, Königskerze und Natternkopf. Pflanzen und Samenpakete - S. 15

17 Das Futterbeet für Vögel Beschreibung: Zusätzlich zu der Wildsträucherhecke und den Nisthilfen, zu dem Totholzhaufen und Tränkebecken können Sie mit dieser Auswahl ein Wildblumenbeet bepflanzen, ganz nach dem Geschmack unserer gefiederten Freunde. Für nahrhafte, humose Böden und eher sonnige Plätze geeignet. Fläche: 8-10qm Preis:56 Arten: 3 x Taubenskase, 3x Kugeldistel, 3x Skasenflockenblume, 3x Wegwarte, 1x Wiesenflockenblume, 2x Wiesenwitwenblume, 2x Natternkopf, 1x Eselsdistel, 2x Nachtkerze und je 1 Portion Samen von Wilde Karde, Natternkopf, Eselsdistel und Bocksbart. Balkonbepflanzung Pflanzenpaket für Töpfe und Schalen Beschreibung: Auch im Balkonkasten gedeihen heimische Wildpflanzen. Wählt man sie nicht nur nach ihren Standortansprüchen, sondern auch nach Blatt- und Blütenfarbe, sowie nach der Blattform aus, entstehen gestalterisch anspruchsvolle und natürlich wirkende Arrangements, worüber sich auch Wildbienen und Schmetterlinge freuen können. Die hier aufgeführten Wildpflanzen lieben halbschattige bis sonnige Plätze. Sie brauchen trockene Füße und gedeihen besser in abgemagerter Erde. Zum Abmagern eignet sich vor allem Sand und Kies. Die bepflanzten Töpfe und Schalen sollten immer mal wieder umgestaltet werden. Zu üppig gewordene Stauden können dabei in den Garten oder in größere Gefäße wandern. Preis:Paket mit 14 Stauden: 35 Arten: Kriechendes Schleierkraut, Grasnelke, Rundblättrige Glockenblume, Aurikel, Heidenelke,Silbergras, Kugelblume, Blauer Staudenlein, Zimbelkraut (Hauswurz, Feldthymian) Erklärung zur Preisliste Biologisch/Konventionell Alle Pflanzen aus unserer Produktion sind -Zertifiziert. Unser Saatgut stammt teilweise aus logischem teilweise aus entionellem Anbau. Hin und wieder bieten wir auch Saatgut aus eigener Wildsammlung an. Diese Angabe finden Sie in der Spalte der lateinischen Namen. Spalte PT: Preis /Portion - Portionen enthalten ca. 50 bis 100 Korn. Spalte Info K = Kulturpflanze W = heimische Wildpflanze 1 = einjährig 2 = zweijährig A = ausdauernde Staude Höhe Angabe in cm, maximale Höhe Spalte GP: Preis/Großportion - In der Großportion ist ein Gramm Samen enthalten, wenn das Tausendkorngewicht (TKG) kleiner oder gleich 1Gramm ist. Liegt das TKG über 1 Gramm, sind etwa 1000 Korn enthalten. Spalte10g: Preis pro 10 Gramm Saatgut S Kleintopfstauden

18 Pflanzen Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W A Akelei, schwarz-violette Aquilegia atrata halbschattig, nährstoffreich, 80 violet 6-7 3,50 K A Akelei, weiße Aquilegia vulgaris Alba halbschattig, nährstoffreich 80 weiß 5-7 3,50 W A Akelei, wilde Aquilegia vulgaris halbschattig, nährstoffreich 80 blau 5-7 3,00 K A Alant, echter Inula helenium sonnig, frisch, nährstoffreich Kräutergarten 160 gelb 3,00 W A Alant, rauher Inula hirta halbschattig, mager, trocken, 50 gelb 3,00 W A Alant, schwertblättriger Inula ensifolia sonnig, trocken, Steingarten 25 gelb 7-8 3,00 W A Alant, Weiden- Inula salycina mager,, halbschattig 60 gelb 3,00 W A Alant, Wiesen- Inula britannica feucht, nahrhaft Feuchtwiesen 60 gelb 3,00 W A Alpenlein Linaria alpina sonnig, steinig, kiesig, Steingarten 10 violet 3,00 W A Andorn Marrubium vulgare sonnig, nährstoffreich, Kräutergarten, 60 weiß 3,00 K A Anemone, blaue Anemone blanda halbschattig, humos 20 blau 3-5 2,50 K A Anis-Ysop Agastache foeniculum nährstoffreich nahrhafter 60 lila 8 3,00 Gartenboden W A Aronstab Arum maculatum schattig,, humos, giftig! 40 weiß 4-6 3,00 W A Aster, Alpen- Aster alpinus sonnig, mager, trocken, Steingarten, 15 lila 5-7 3,00 Alpinum K A Aster, blaue Aster azureus sonnig, nahrhaft 100 blau 8-9 2,00 W A Aster, Kalk- Aster amellus sonnig, mager, trocken,,, 50 lila ,00 K A Aster, neubelgische Aster novi-belgii feucht, frisch, nährstoffreich 80 blau ,00 W A Aurikel Primula auricula sonnig, frisch, humos, Alpinum 10 gelb 4-6 3,50 W A Bachbunge Veronica beccabunga feucht, nährstoffreich Ufer, Gräben 60 blau 5-9 2,50 W A Baldrian Valeriana officinalis frisch, nährstoffreich Kräutergarten 160 rosa 3,00 W A Bärenklau, Wiesen- Heracleum sphondyliutig nährstoffreich, sonnig, halbschat- Blumenwiese, 180 weiß 2,50 Saum W A Bärlauch Allium ursinum schattig, nährstoffreich, frisch, 40 weiß 5-6 3,00 W A Bärwurz Meum athamanticum sonnig, mager, kalkmeidend Magerwiese, 50 weiß 5-6 3,00 Bergwiese W A Beifuss Artemisia vulgaris anspruchslos Kräutergarten 180 grau 2,50 W A Beinwell, Arznei- Symphytum officinalis frisch, nährstoffreich Kräutergarten 100 rot 5-7 3,00 K A Beinwell, blauer Symphytum azureum frisch, nährstoffreich, 100 blau 5-7 3,00 Kräutergarten W A Bergminze, echte Calamintha sylvatica halbschattig, warm,,, 60 violet 3,00 K A Bergminze, großblütige Calamintha grandiflora sonnig, trocken bis frisch Bauerngarten, 50 rosa 5-8 3,00 Kräutergarten W A Bergsesel Seseli montanum sonnig, mager, trocken, 60 weiß 3,00 W A Bergsteinkraut Alyssum montanum mager, trocken, sonnig Steingarten 10 gelb 4-6 2,50 K A Bergtee, griechischer Sideritis syriaca sonnig, steinig, mager, trocken Kräutergarten 40 gelb 3,50 W A Bibernelle, kleine Pimpinella saxifraga trocken, mager Magerwiese, 50 weiß 2,50 W A Blaugras Seslaria varia sonnig, mager, trocke, kalk + Magerwiese, 40 gras 4-5 2,50 Steingarten W A Blauschwingel Festuca cinerea sonnig, trocken, mager Magerwiese, Steingarten 60 gras 6-7 2,50 Pflanzen - S. 17

19 Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W A Blutweiderich Lythrum salicaria nährstoffreich, feucht Gräben, 120 violet 3,00 W A Blutwurz, Tormentill Potentilla erecta frisch, trocken, mager, kalkmeidend Magerwiese, 30 gelb 3,00 Feuchtwiese W 2 Bocksbart, Wiesen- Tragopogon pratensis sonnig, nährstoffreich, durchlässig Blumenwiese 70 gelb 5-8 2,50 K A Bohnenkraut, Winter- Satureja montana sonnig, nährstoffreich Kräutergarten 40 weiß 3,00 W A Borstgras Narduus stricta sonnig, mager, kalkmeidend Magerwiese 30 gras 5-8 2,50 W A Brandkraut Phlomis tuberosa nährstoffreich, trocken, lehmig,, 150 lila 5-6 3,00 sandig W A Braunelle, große Prunella grandiflora trocken, mager,, 30 violet 3,00 W A Braunelle, kleine Prunella vulgaris halbschattig, anspruchslos Blumenrasen, 20 violet 2,50, Blumenwiese W A Braunwurz, geflügelte Scrophularia umbrosa schlammig, nährstoffreich 160 gelb 3,00 W A Braunwurz, knotige Scrophularia nodosa halbschattig, frisch, nährstoffr. 120 braun 3,00 K A Brennende Liebe Lychnis chalcedonica sonnig, nährstoffreich Staudengarten 100 rot 6-7 3,00 W A Brunnenkresse, kleinblütiglum Nasturtium microphyl- nährstoffreich, feucht, nass Kräutergarten, 60 weiß 5-6 3,00 Gräben W A Buschwindröschen Anemone nemorosa anspruchslos, schattig, mager, 30 weiß 3-5 2,50 humos K A Comfrey Symphytum uplandicum frisch, nährstoffreich Kräutergarten 100 violet 5-7 3,00 W A Diptam Dictamnus albus mager, trocken,, warm, 100 rosa 5-6 4,00 K A Diptam, weißer Dictamnus albus mager, trocken, kalk +, warm 100 weiß 5-6 4,00 Albiflorus W 2 Distel, nickende Carduus nutans sonnig, trocken, nährstoffreich 140 purpur 2,50 W A Distel, verschiedenblättrige Cirsium heterophyllum nährstoffreich, feucht Hochstaudenflur 120 lila 7-8 2,50 W A Drachenkopf, nordischer Dracocephalum halbschattig, trocken, anspruchsvoll 15 violet 7-8 3,00 ruyschiana W A Drachenmaul Horminium pyrenaicum sonnig,, mager Magerrasen 40 lila 3,50 K A Eberraute Artemisia abrotanum warm, sonnig, trocken Kräutergarten 100 weiß 3,50 W A Edeldistel Eryngium planum sonnig, trocken, nährstoffreich,, 100 blau 3,00 W A Edelweiß Leontopodium alpinum sonnig, alpin,, felsig Alpinum, 20 weiß 7-8 3,00 Steingarten K A Efeu Hedera helix anspruchslos, halbschattig 200 grün 8-9 3,00 W A Ehrenpreis, ähriger Veronica spicata trocken, sandig, mager, 40 blau 3,00 Steinbeet, W A Ehrenpreis, Gamander- Veronica chamaedrys sonnig, nährstoffreich Blumenrasen, 30 blau 5-7 2,50 W A Ehrenpreis, großer Veronica teucrium trocken, lehmig, 80 blau 5-8 3,00 W A Ehrenpreis, langblättriger Veronica longifolia frisch, nährstoffreich, 120 violet 7-8 3,00 W A Ehrenpreis, Wald- Veronica officinalis halbschattig, kalkmeidend, 30 blau 2,50 W A Eibisch, echter Althaea officinalis nährstoffreich, feucht, frisch, 130 weiß 3,00 Gräben, Saum W A Eisenhut, blauer Aconitum napellus halbschattig, nährstoffr., feucht 150 blau 4,00 (giftig!) W A Eisenhut, bunter Aconitum variegatum halbschattig, frisch, (giftig) 150 blau 4,00 W A Eisenhut, gelber Aconitum vulparia schattig, nährstoffr., feucht (giftig!), 150 gelb 4,00 W A Eisenkraut Verbena officinalis sonnig, trocken, nährstoffr. Kräutergarten 80 lila 3,00 S Pflanzen

20 Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W A Engelwurz, gemeine Angelica sylvestris sonnig, feucht, nährstoffreich Feuchtwiese, 200 weiß 3,00 Gräben W A Enzian, gelber Gentiana lutea sonnig, mager, trocken,, 170 gelb 4,00 tiefgründig W A Enzian, Kreuz- Gentiana cruciata trocken, mager,, sonnig Steingarten 30 blau 3,50 W 2 Erzengelwurz Angelica archangelica feucht, nährstoffreich, humos Gräben, Ufer 160 weiß 3,00 W 2 Eselsdistel Onopordum acanthium sonnig, nährstoffr., 250 lila 2,50 W A Esparsette Onobrychis viciifolia sonnig, trocken, mager, Blumenwiese, 60 rosa 5-7 3,00 K A Estragon, Thüringer Artemisia dracunculus sonnig, nährstoffreich Kräutergarten 80 weiß 3,50 W A Färberkamille Anthemis tinctoria sonnig, mager, trocken, flachgründig, 50 gelb 2,50 Dachgarten W A Färbermeister Asperula tinctoria warm, trocken-steinig,,, 60 weiß 3,00 sonnig Steingarten W A Färberscharte Serratula tinctoria nährstoffreich,, 100 purpur ,00 W A Fetthenne, kriechende Sedum spurium trocken, steinig Steingarten, 30 rosa 7-8 2,50 Trockenmauer W A Fetthenne, milde Sedum sexangulare sonnig, trocken, mager Steingarten, 15 gelb 2,50 Trockenmauer W A Fetthenne, Purpur- Sedum telephium trocken, humos, 60 purpur 2,50 K A Fetthenne, rote Sedum spurium sonnig, trocken, mager Steingarten 30 rot 8-9 2,50 Fuldaglut K 2 Fingerhut, eisenfarbener Digitalis ferruginea halbschattig, warm, (giftig!) 160 braun 3,50 W A Fingerhut, gelber Digitalis lutea halbschattig, nährstoffreich,, 70 gelb 3,50 (giftig!) W A Fingerhut, großblütiger Digitalis grandiflora nährstoffreich, warm, kalkmeidend 120 gelb 3,50 (giftig!) W 2 Fingerhut, roter Digitalis purpurea halbschattig, nährstoffreich, 160 purpur 3,00 kalkmeidend W A Fingerkraut, Frühlings Potentilla verna trocken, sandig 15 gelb 4-6 3,00 W A Fingerkraut, Gänse- Potentilla anserina frisch, nährstoffreich Kräutergarten 30 gelb 5-7 2,50 K A Fingerkraut, rotäugiges Potentilla nepalensis sonnig, anspruchslos Staudengarten 50 rot 3,00 W A Flockenblume, Berg- Centaurea montana halbschattig, nährstoffreich, 60 violet 3,00 W A Flockenblume, dunkle Centaurea nigra sonnig, mager, kalkmeidend Blumenwiese, 60 lila 3,00 W A Flockenblume, Centaurea pseudophrygia lehmig, sonnig, nährstoffreich nahrhafter 100 lila 3,00 Perücken- Saum W 2 Flockenblume, Rispen- Centaurea stoebe sonnig, trocken, mager, kiesig 120 violet 2,50 W A Flockenblume, Centaurea scasa trocken, mager, Blumenwiese, 100 violet 3,00 Skasen- W A Flockenblume, Wiesen- Centaurea jacea anspruchslos, sonnig, halbschattig Blumenwiese, 80 violet 2,50 W A Frauenmäntelchen, Alchemilla vulgaris halbschattig, frisch Blumenwiese 30 grün ,50 gemeiner W A Gamander, Berg- Teucrium montanum trocken, mager, Steingarten 10 gelb 3,50 W A Gamander, Edel- Teucrium chamaedrys trocken, mager,, 30 lila 5-9 3,00 W A Gamander, Salbei Teucrium scorodonia mager, trocken, kalkmeidend 60 gelb 2,50 K A Gemswurz, kriechende Doronicum paradaliancheschattig kalkarm, nährstoffreich, halb-, 50 gelb 5-6 3,50 W A Gilbweiderich Lysimachia vulgaris halbschattig, sonnig, feucht Feuchtwiese, 140 gelb 3,00 Pflanzen - S. 19

21 Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W A Ginster, Färber- Genista tinctoria sonnig, lehmig, mager 100 gelb ,00 W A Ginster, Pfeil- Genista sagittalis sonnig, mager, trocken, kalkmeidend, 15 gelb 6-7 3,00 Steingarten W A Glockenblume Bologneseensibüsche, Campanula bononi- trocken, kalk + Trockenge- 80 blau 7-8 3,50 Saum W A Glockenblume, Knäuel- Campanula glomerata warm, lehmig, mager,, 40 blau 3,50 sonnig W A Glockenblume, Acker- Campanula rapunculoides nährstoffreich, lehmig,, nahrhafter 70 violet 3,00 sonnig Saum W A Glockenblume, bärtige Campanula barbata sauer, mager, alpin Steingarten 40 blau 3,00 (auch in Rasen) W A Glockenblume, nesselblättrige Campanula trachelium halbschattig, nährstoffreich, 120 lila 3,00 W A Glockenblume, pfirsichblättrige Campanula persicifolia halbschattig, mager,,, 100 blau 3,00 W A Glockenblume, rundblätttigmeidend Campanula rotundifolia sonnig, mager, trocken, kalk- Blumenwiesen, 30 blau 3,00 Magerwiesen, Steingarten W 2 Glockenblume, Campanula thyrsoides nährstoffreich, sonnig,, alpin Alpinum 20 gelb 6-7 3,00 straußblütige W A Glockenblume, Wald- Campanula latifolia schattig, frisch, nährstoffreich, 140 blau 4,00 K A Glockenblume, weiße Campanula latifolia schattig, frisch, nährstoffreich 120 weiß 4,00 Wald- Alba W A Glockenblume, Zwerg- Campanula cochleariifolia steinig, trocken,, sonnig Steingarten, 15 blau 3,00 Alpinum W 2 Golddistel Carlina vulgaris warm, mager, trocken, 60 gelb 2,50 K A Goldhaaraster Aster linosyris sonnig, warm, trocken, 60 gelb ,00 K A Goldmelisse Monarda didyma sonnig, nährstoffreich Kräutergarten 120 rot 7-8 3,00 Squaw W A Goldrute, echte Solidago virgaurea halbschattig, anspruchslos, 100 gelb ,00 W A Gottesgnadenkraut Gratiola officinalis sonnig, feucht, nährstoffreich Ufer, Feuchtwiese 40 weiß 2,50 (giftig!) W A Graslilie, ästige Anthericum ramosum sonnig, warm, trocken,,, 50 weiß 3,00 durchlässig Steingarten W A Graslilie, astlose Anthericum liliago sonnig, halbschattig, mager, 50 weiß 3,50 trocken W A Grasnelke Armeria maritima sandig, trocken, mager Blumenwiese, 40 hellrot 4-9 2,50 Magerwiese, Steingarten W A Gundelrebe Glechoma hederacaea halbschattig, frisch 20 lila 4-6 2,50 W A Günsel, kriechender Ajuga reptans halbschattig, nährstoffreich, frisch Blumenrasen, 30 violet 5-8 2,50 W A Habichtskraut, kleines Hieracium pilosella sonnig, mager, trocken Magerwiese, 10 gelb 5-7 2,50 Steingarten, W A Habichtskraut, orangerotes Hieracium aurantiacum sonnig, mager, kalkmeidend Magerwiese, 50 orange 2,50 Blumenrasen W A Habichtskraut, Wald- Hieracium sylvaticum halbschattig, schattig, mager, 50 gelb 5-8 2,50 K 2 Haferwurz Tragopogon porrifolius warm, nährstoffreich 60 purpur 5-8 2,50 W A Haselwurz Asarum europaeum schattig, frisch, lehmig, 10 braun 3-5 3,00 W A Hasenlattich Prenanthes purpurea kalkarm, humos, schattig 150 purpur 7-8 3,00 W A Hauhechel Ononis spinosa sonnig, mager, 50 rosa 3,50 W A Hauswurz Sempervivum tectorum sonnig, trocken, steinig Steingarten, Trockenmauer 10 rot 2,50 S Pflanzen

22 Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W A Hauswurz, Spinnweb- Sempervivum arachnoideum sonnig, trocken, steinig Steingarten, 10 rosa 2,50 Trockenmauer W A Heilziest, Betonie Betonica officinalis sonnig, warm, mager 70 rosa 3,00 W A Heinrich, guter Chenopodium bonushenricus sonnig, nährstoffreich 50 grün 5-8 3,00 K A Helmkraut, hohes Scutellaria altissima sonnig, nährstoffreich Bauerngarten 100 violet 3,00 W A Helmkraut, kleines Scutellaria minor sumpfig, kalkmeidend Feuchtwiese, 30 blau ,50 Moorwiese W A Helmkraut, Sumpf- Scutellaria galericulata feucht, nährstoffreich Feuchtwiese 40 blau 3,00 W A Herzgespann Leonurus cardiaca sonnig,, nährstoffreich, 120 rosa 3,00 Kräutergarten W A Hexenkraut Circaea lutetiana schattig, halbschattig, nährstoffreich 60 weiß 2,50 W A Himmelsleiter Polemonium caeruleum halbschattig, nährstoffreich, frisch, 140 blau 3,00 W A Himmelsleiter, weiße Polemonium caer. Alba halbschattig, nährstoffreich, frisch, 140 weiß 3,00 W A Himmelsschlüssel Primula elatior halbschattig, nährstoffreich,, 30 gelb 3-5 3,00 Blumenwiese W A Hornkraut Cerastium arvensis nährstoffreich, kalkmeidend, Blumenwiese, 25 weiß 6 2,50 sonnig Magerwiese W A Hornschotenklee Lotus corniculatus sonnig, anspruchslos, mager Blumenwiese, 30 gelb 5-9 2,50 Blumenrasen, W A Hufeisenklee Hippocrepis comosa sonnig, lehmig, mager, Steingarten, 25 gelb 5-7 3,00 W A Huflattich Tussilago farfara frisch bis feucht, offene Böden Kräutergarten 30 gelb 2-4 2,50 W 2 Hundszunge Cynoglossum officinalis sonnig, nährstoffreich, lehmig 80 braun 5-7 2,50 W A Hungerblümchen Draba aizoides, mager, steinig, felsig Steingarten 5 gelb 4-8 3,00 W A Igelkolben, aufrechter Sparganium erectum nass, nährstoffreich, schlammiger Gewässer 50 grün 3,50 Boden W A Immenblatt Melittis melissophyllum halbschattig, warm, trocken, 50 purpur 5-6 3,50 W A Immergrün Vinca minor halbschattig, nährstoffreich 20 blau 3-6 3,00 K A Indianernessel Monarda fistulosa sonnig, trocken, nährstoffreich Kräutergarten, 150 lila ,00 K A Iris, Pflaumen- Iris graminea sonnig, humos, sandig, steinig 40 violet 5-6 3,50 K A Iris, Weinberg- Iris spectabilis sonnig, trocken, mager 60 blau 5 3,50 K A Jiaogulan Gynostemma pentaphyllum halbschattig, nahrhaft, frisch Pflanztopf, 400 grün ,50 Kübel W A Johanniskraut, echtes Hypericum perforatum sonnig, halbschattig, anspruchslos Blumenwiese, 50 gelb 6-7 3,00, Kräutergarten K A Kamille, römische Chamaemelum nobilis sonnig, nährstoffreich 30 weiß ,50 W A Kammschmiele, blaue Koeleria glauca sonnig, warm, mager, Magerwiese, 60 gras 6-7 2,50 Steingarten W 2 Karde, wilde Dipsacus fullonum sonnig, nährstoffreich, frisch 180 lila 7-8 3,00 W A Katzenminze Nepeta cataria sonnig, nährstoffreich 100 blau 3,00 W A Katzenpfötchen Antennaria dioica sonnig, steinig, mager, kalkmeidend Steingarten, 25 weiß 5-7 2,50 Alpinum W 2 Klette, große Arctium lappa frisch, nährstoffreich, sonnig nahrhafter 180 purpur 2,50 Saum W A Knöterich, Wiesen- Polygonum bistorta feucht, nährstoffreich Feuchtwiese, 90 rosa 5-7 3,00 W 2 Königskerze, großblütige Verbascum densiflorum Gräben sonnig, nährstoffreich, trocken Kräutergarten 200 gelb 2,50 Pflanzen - S. 21

23 Info Deutscher Name Lat. Name Standortbedingungen Standort Höhe Blüten farbe Blütemonat P fl. W 2 Königskerze, kleinblütige Verbascum thapsus sonnig, nährstoffreich Kräutergarten 200 gelb 2,50 W 2 Königskerze, mehlige Verbascum lychnites trocken, nährstoffreich, 100 weiß 2,50 K 2 Königskerze, prächtige Verbascum speciosum sonnig, nährstoffreich Kräutergarten, 200 gelb 7-8 2,50 Bauerngarten W 2 Königskerze, purpur- Verbascum phoeniceum sonnig, trocken, mager, 60 purpur 5-7 3,00 W 2 Königskerze, schwarze Verbascum nigrum sonnig, nährstoffreich 140 gelb 5-8 3,00 W A Kratzdistel, stengellose Cirsium acaule sonnig, mager,, Steingarten, 20 violet 3,00 Trockenmauer W 2 Kratzdistel, wollköpfige Cirsium eriophorum sonnig, nährstoffreich,, 140 violet 2,50 W A Kronwicke Coronilla varia trocken, mager, wuchernd 100 lila 3,00 W A Küchenschelle Pulsatilla vulgaris trocken, mager, Steingarten, 20 violet 3-5 3,50 Magerwiese K A Küchenschelle, weiße Pulsatilla vulgaris Alba trocken, mager, Steingarten 20 weiß 3-5 3,50 W A Kugelblume, gemeine Globularia punctata sonnig, trocken, mager, Steingarten, 30 blau 4-6 3,00 K A Kugeldistel, blaue Echinops ritro sonnig, trocken, nährstoffreich 120 blau 3,00 W 2 Kugeldistel, wilde Echinops sphaerocephalum sonnig, trocken, nährstoffr., 180 weiß 2,50 W A Kugellauch Allium sphaerocephalon warm, trocken, durchlässig Dachgarten, 60 purpur 2,50 Steingarten W A Labkraut, echtes Galium verum sonnig, trocken, mager,, 60 gelb 3,00 Magerwiese W A Labkraut, Wiesen- Galium mollugo anspruchslos, sonnig, halbschattig Blumenwiese, 40 weiß 5-9 2,50 K A Lampionblume Physalis algekengi halbschattig, nährstoffreich (giftig!) 100 gelb 7-8 3,00 W A Lattich, blauer Lactuca perennis sonnig, warm, trocken,, 60 blau 5-8 3,00 mager W A Lauch, Berg- Allium montanum steinig, trocken, sonnig, mager Steingarten 25 rosa 2,50 W A Lauch, gekielter Allium carinatum trocken, mager,, Steingarten, 60 lila 6-7 2,50 Dachgarten W A Lauch, Kanten Allium angulosum moorig, nährstoffreich, sonnig Feuchtwiese 40 rosa 7-8 2,50 K A Lavendel Lavandula officinalis sonnig, trocken, mager Kräutergarten 40 blau 5-7 3,00 K A Lavendel, Speik- Lavandula latifolia sonnig, trocken, mager Kräutergarten 40 lila 5-7 3,50 W A Leberblümchen Hepatica nobilis halbsch., humos,, frisch 0 blau 3-5 3,00 W A Leimkraut, nickendes Silene nutans sonnig, mager, trocken Steingarten, 50 weiß 5-6 2,50 W A Leinkraut, wildes Linaria vulgaris sonnig, trocken, 60 gelb 2,50 offener Boden W A Lerchensporn, gelber Corydalis lutea Steinfugen,, Steingarten, 30 gelb ,50 Trockenmauer W A Lerchensporn, hohler Corydalis cava schattig, frisch, nährstoffreich, 30 rot 3-5 4,50, W A Lichtnelke, Kuckucks- Lychnis flos-cuculi sonnig, halbschattig, Feuchtwiese 80 rosa 5-7 2,50 nährstoffreich,frisch W A Lichtnelke, rote Silene dioica halbschattig, nährstoffreich, frisch, 90 rot 4-9 2,50, K A Liebstöckel Levisticum officinalis sonnig, nährstoffreich Kräutergarten 200 gelb 3,00 K A Liebstöckel, schottischer Ligusticum scoticum sonnig, nahrhaft Kräutergarten 50 weiß 6-7 3,50 W A Löwenzahn, Herbst- Leontodon autumnalis anspruchslos, sonnig, halbschattig Blumenrasen 40 gelb 2,50 W A Lungenkraut Pulmonaria officinalis halbschattig, nährstoffreich,, 20 rot 4-5 3,50 W A Lungenkraut, dunkles Pulmonaria obscura halbschattig, nährstoffreich,, 30 rotblau 4-5 2,80 S. 22- Pflanzen

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1 Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten Durchwurzelbare Aufbaudicke: 8-15 cm Stand: 1.4.2016 Das extensive Hamburger Naturdach" bietet viel Raum für eine

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Direktzahlungen und Ländliche Entwicklung Januar 2014 Weisungen nach Artikel 59

Mehr

Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II

Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II Zeigerpflanzen Gemäss Vorgaben Biodiversitätsförderflächen Qualitätsstufe II Biodiversitätsförderflächen (bisher ökologische Ausgleichsfläche) können im Punktesystem Biodiversität mehrmals angegeben werden,

Mehr

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Natur- und Umweltschutzstelle Horw Pflanzenliste 2012 INHALTSVERZEICHNIS Ruderalflächen Definition.. 4 Lavendel...2 Hopfenklee...2 Gewöhnlicher Natterkopf...2

Mehr

Steinnelke. Wegwarte. Natternkopf. Text8: Text8: Text8: Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig

Steinnelke. Wegwarte. Natternkopf. Text8: Text8: Text8: Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig Wegwarte Cichorium intybus 6-10, blau, sonniger und magerer Standort, zweijährig 13032 Natternkopf Echium vulgare 5-9, blau, 40 cm, Zweij. Einh. Wildpflanze 15003 Steinnelke Dianthus silvestris 5-7, rosa,

Mehr

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten

Die Kräuterbeete. 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Die Kräuterbeete 1. Kräuter für Erkältungskrankheiten Echte Schlüsselblume (primula veris) Zubereitung: Tee aus Wurzeln und Blättern Anwendung: Husten Wirkung: schleimlösend, schmerzstillend, beruhigend

Mehr

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried 3. Juni / 1. Juli 2014 Terminologie gemäss Synonymie-Index der Schweizer Flora und der Angrenzenden Gebiete (SISF), 2005 Legende Fett, mit dom. beschriftet Blaue Schrift,

Mehr

Wildblumen- Samenmischungen. Inhalt. 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen. 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop.

Wildblumen- Samenmischungen. Inhalt. 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen. 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop. Wildblumen- Samenmischungen Inhalt 1. Tipps für die Neuanlage aus Wildsamen-Mischungen 2. Wildblumen-Samenmischungen im Shop Blumenrasen Blumenwiese Bunter Saum Fettwiese Feldblumen Schattsaum Schmetterlings-

Mehr

Wildtiergerechte Gestaltung von Stilllegungsflächen. Hinweise für die Praxis. www.lebensraum-brache.de

Wildtiergerechte Gestaltung von Stilllegungsflächen. Hinweise für die Praxis. www.lebensraum-brache.de Wildtiergerechte Gestaltung von Stilllegungsflächen Hinweise für die Praxis www.lebensraum-brache.de Ziele... des vorliegenden Praxisratgebers Aufbereitung von Hintergrundwissen für die Praxis Ansprache

Mehr

Ökologische Ansprüche von Wildbienen

Ökologische Ansprüche von Wildbienen Ökologische Ansprüche von Wildbienen Folgerungen für sinnvolle Hilfsmaßnahmen Norbert Voigt, SHHB, 28.04. 2015 Die Ausführung geht in vielen Fällen an den Ansprüchen der Wildbienen vorbei. Nisthilfen sind

Mehr

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG

> DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG > DAS PFLANZENQUARTETT ZUR DACHBEGRÜNUNG Optigrün international AG Am Birkenstock 19 Tel.: 07576/772-0 72505 Krauchenwies Fax: 07576/772-299 Niederlassung Österreich Landstraßer Hauptstr. 71/2 Tel.: 01/71728-417

Mehr

Beetplan Steingarten mit Trockenmauer

Beetplan Steingarten mit Trockenmauer Beetplan Steingarten mit Trockenmauer Steingarten mit Trockenmauer Da typische Steinpflanzen viel Licht benötigen und empfindlich auf Staunässe reagieren, eignet sich der Steingarten für Flächen in sonniger

Mehr

WILDBLUMEN-SAMEN BLUMENWIESENMISCHUNGEN

WILDBLUMEN-SAMEN BLUMENWIESENMISCHUNGEN WILDBLUMEN-SAMEN BLUMENWIESENMISCHUNGEN Preisliste Aussaat- und Pflegetipps für Blumenwiesen vom Fachmann 2 Inhalt Ausgezeichnete Qualität 3 Prämierte Mischungen 4 Magerwiese Nr. 6a 4 Sonnige Wildblumenwiese

Mehr

Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg -

Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg - Heidelberger Dach(g)arten - Handlungsleitfaden zur extensiven Dachbegrünung in Heidelberg - Allgemeines zur Dachbegrünung Begrünte Flachdächer haben klimatische, bio-ökologische, aber auch ökonomische,

Mehr

Bildtafel zur Gräserbestimmung

Bildtafel zur Gräserbestimmung Bildtafel zur Gräserbestimmung mit Hinweisen zur Beurteilung des Futterwertes von Grünlandbeständen Ausgabe 2012 BRANDENBURG Gemeinsam erarbeitet für nordostdeutsche Grünlandstandorte von: - Landesanstalt

Mehr

Artenvielfalt auf der Pferdeweide

Artenvielfalt auf der Pferdeweide Artenvielfalt auf der Pferdeweide Grünland erkennen Zeigerpflanzen deuten 1. Auflage Dr. Renate Ulrike Vanselow 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 1 Vorwort 4 2 Vegetationstypen der Weiden und Wiesen

Mehr

Kräuterliste. Zone Kräuterspirale. Kraut. trockener, magerer Boden. Mediterrane Zone sonnig oben. Alant. Husten, Asthma

Kräuterliste. Zone Kräuterspirale. Kraut. trockener, magerer Boden. Mediterrane Zone sonnig oben. Alant. Husten, Asthma Kräuterliste Standort beschaffenheit Einsatz/Wirkung Alant trockener, magerer Husten, Asthma Bergminze trockener, magerer regt die Gebärmuttertätigkeit an, Bibernelle trockener, magerer, Entgiftung (Tee

Mehr

Biotopkartierung und -bewertung

Biotopkartierung und -bewertung DRK-Krankenhaus Mecklenburg-Strelitz ggmbh Penzliner Straße 56 17235 Neustrelitz Biotopkartierung und -bewertung zum Vorhaben Anbau einer IMC-Station und eines Therapie-Bereiches einschließlich Loser Ausstattung

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) August 2014 Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) vom 23. Oktober 2013, SR 910.13 Extensiv genutzte Wiesen,

Mehr

Virtuelle botanische Exkursion zum Alpengarten Villacher Alpe

Virtuelle botanische Exkursion zum Alpengarten Villacher Alpe Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Virtuelle botanische Exkursion zum Alpengarten Villacher Alpe Prof. Dr. Dietmar Brandes 20.12.2010 Der Dobratsch Der Dobratsch (Villacher

Mehr

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM

Schwarzerle. Alnus glutinosa. Foto: ZIM 1a Foto: ZIM Bäume & Sträucher Schwarzerle Alnus glutinosa Höhe bis 25 m Wissenswertes Der Name der Schwarzerle beruht auf der früheren Verwendung zum Schwarzfärben von Leder mit Erlenrinde. 1b Foto: RPK

Mehr

Blumen auf der Wiese. Wiesenschaumkraut. Das Wiesenschaumkraut wächst auf feuchtem Boden.

Blumen auf der Wiese. Wiesenschaumkraut. Das Wiesenschaumkraut wächst auf feuchtem Boden. Blumen auf der Wiese Jürgen Duffner Kartei Vera Deutsch Wiesenschaumkraut Das Wiesenschaumkraut wächst auf feuchtem Boden. Die Farbe der Blüten kann verschieden sein: weiß, zart lila bis rosa. Ende April

Mehr

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich) Gärtnern mit der Natur LBV-Empfehlungen für einen naturfreundlichen Garten Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Mehr

Adventskalender. Goldmelisse. Holunderblüten. Apfelminze. Kräutermühle NFP

Adventskalender. Goldmelisse. Holunderblüten. Apfelminze. Kräutermühle NFP Adventskalender Der etwas andere Adventskalender. Diverse Teemischungen für 24 Tage. Goldmelisse Ein wohlschmeckender Tee, der gerne als Hustentee getrunken wird. Aufgrund des würzigen Geschmackes wird

Mehr

Einheimische Stauden und Sträucher bringen Leben in den Garten...

Einheimische Stauden und Sträucher bringen Leben in den Garten... Einheimische Stauden und Sträucher bringen Leben in den Garten......denn sie sind zusammen mit einheimischen Sträuchern und Bäumen DIE Nahrungsgrundlage für heimische Tiere. Die können mit den Exoten Rhododendron,

Mehr

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet Ahorn, Berg- Acer pseudoplatanus Ahorn, Spitz- Acer platanoides Alpenglöckchen, Gemeines Soldanella alpina Ampfer, Krauser Rumex crispus Ampfer, Sauer Rumex acetosa - Apfelbaum Pirus malus Bachbunge Samolus

Mehr

Pflanzen im Alpengarten Schönwald

Pflanzen im Alpengarten Schönwald Pflanzen im Alpengarten Schönwald Nummer auf den Pflanzschildern, Bodenart: N=Normal, M=Moor, K=Kalk Stückzahl 1 Adonisröschen Adonis vernalis K 2 Adonis vernalis - Köhler s Medizinal-Pflanzen-152 von

Mehr

GEGEN JEDES ÜBEL IST EIN KRAUT GEWACHSEN

GEGEN JEDES ÜBEL IST EIN KRAUT GEWACHSEN GEGEN JEDES ÜBEL IST EIN KRAUT GEWACHSEN Krankheitsbilder und eine Auswahl natürlicher Heilmittel Wählen sie intuitiv, auf welches Heilkraut sie ansprechen! www.kraeuterchristl.at Abführmittel: Abführinittel

Mehr

Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli!

Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli! Pflanzen bestimmen nur Monate Mai Juli! Ziel Pflanzen rund um das Museum erkennen. Material Bestimmungsblatt Wiesenpflanzen Auftrag 1. Betrachte die Pflanzen auf dem Bestimmungsblatt. - Welche Pflanzen-Namen

Mehr

Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet

Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet Impressum Herausgeberin Autorin Zusammenarbeit Fotos Illustrationen Layout Druck AGRIDEA Jordils

Mehr

Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit

Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit Gattung Art Familie Deutscher-Name Pflanzengruppe Pflanzenhöhe Blütenfarbe Blütezeit Achillea filipendulina Asteraceae Hohe Beet-Garbe, Hohe Edel- Garbe Stauden 120 cm goldgelb Juni bis September Achillea

Mehr

PFLANZEN IN GESELLSCHAFT

PFLANZEN IN GESELLSCHAFT 20 (G)ARTENVIELFALT TEC21 12 / 2008 PFLANZEN IN GESELLSCHAFT Mit abwechslungsreichen Pflanzungen öffentliche Flächen in der Stadt bereichern dies wollten die Forscher des Zentrums Urbaner Gartenbau in

Mehr

Bildtafel zur Gräserbestimmung

Bildtafel zur Gräserbestimmung Bildtafel zur Gräserbestimmung mit Hinweisen zur Beurteilung des Futterwertes von Grünlandbeständen Ausgabe 2012 BRANDENBURG Gemeinsam erarbeitet für nordostdeutsche Grünlandstandorte von: - Landesanstalt

Mehr

Buschwindröschen Anemone nemorosa. Gelbe Narzisse Narcissus

Buschwindröschen Anemone nemorosa. Gelbe Narzisse Narcissus Buschwindröschen Anemone nemorosa Das Buschwindröschen ist eine giftige Pflanze. Der Wurzelstock liegt waagrecht im Boden. Die Pflanze schließt ihre Blüten bei Regen und Nacht. weiß 10-25 cm hoch; meist

Mehr

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora

BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne. Potentilla grandiflora BLUMEN EINHEIMISCH UND DOCH SCHÖN! Blumen auf trockenen, auch steinigen, freien Standorten in voller Sonne Fingerkraut Felsensteinkraut Adonisröschen Fetthenne Silberdistel Diptam Bilsenkraut Heidekraut

Mehr

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000)

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Blütezeit Farbe Pflanzenname Lateinischer Name Besonderheiten I-V Weiß, Gelb,Rosa, Blau, Lila Primel Primula 1 II-III Gelb Schlüsselblume

Mehr

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten

Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Beetplan Insekten- & Schmetterlingsgarten Insekten- & Schmetterlingsgarten Der Insekten- und Schmetterlingsgarten ist ein wahres Paradies für Genießer, die sich an reich blühenden und duftenden Gehölzen

Mehr

Anlage 1. Melioration des Schulgrundstückes unter ökologischen Aspekten Legende zur Skizze oben. 1 neuer Innenhof Anlage eines Küchengartens

Anlage 1. Melioration des Schulgrundstückes unter ökologischen Aspekten Legende zur Skizze oben. 1 neuer Innenhof Anlage eines Küchengartens Anlage 1 Melioration des Schulgrundstückes unter ökologischen Aspekten Legende zur Skizze oben lfd. Nr. Ort Maßnahme 1 neuer Innenhof Anlage eines Küchengartens - niedrigwachsende Obstbäume (Halbstämme)

Mehr

REWE Group-Projekt PRO PLANET Rheinland. Ein Projekt der REWE Group in Kooperation mit dem NABU Bonn und Landwirten in der Region Bonn/Rhein-Sieg

REWE Group-Projekt PRO PLANET Rheinland. Ein Projekt der REWE Group in Kooperation mit dem NABU Bonn und Landwirten in der Region Bonn/Rhein-Sieg REWE Group-Projekt PRO PLANET Rheinland Ein Projekt der REWE Group in Kooperation mit dem NABU Bonn und Landwirten in der Region Bonn/Rhein-Sieg Im Rahmen des REWE Group-Projektes PRO PLANET haben sich

Mehr

Indikatorpflanzen im Schulgelände

Indikatorpflanzen im Schulgelände Indikatorpflanzen im Schulgelände 1.1 Inhaltsangabe Deckblatt 1.1 Inhaltsverzeichnis 1.2 Kurzfassung 1.3 Einleitung 2. Vorstellung unseres Schulgeländes 3. Einführung in unsere Untersuchungsmethode 4.

Mehr

Pflanzen des Mangfalltals

Pflanzen des Mangfalltals Pflanzen des Mangfalltals Im Laufe des Jahres 201 4 wurden einige Pflanzen, die in unserer unmittelbaren Umgebung vorkommen, näher vorgestellt. Im Mangfalltal und in den feuchten, vom Rinnsalen und Bächen

Mehr

Umweltschutz im Kleingarten

Umweltschutz im Kleingarten LANDESVERBAND BAYERISCHER KLEINGÄRTNER e.v. Steiermarkstrasse 41 Fon 089-568883 Fax 089-567641 81241 München E-Mail: info@l-b-k.de Merkblatt Nr. 26 Dezember 2011 Umweltschutz im Kleingarten Fördern auch

Mehr

KONZEPT SAMENMISCHUNGEN AN STRASSENBÖSCHUNGEN

KONZEPT SAMENMISCHUNGEN AN STRASSENBÖSCHUNGEN KONZEPT SAMENMISCHUNEN AN STRASSENBÖSCHUNEN Chur, 20. Januar 2013 Tiefbauamt raubünden Samenmischungen für Strassenböschungen 20.01.2013 Tiefbauamt raubünden Samenmischungen für Strassenböschungen Seite

Mehr

Selbermachen leicht gemacht. Wände streichen, Kräuter pflanzen und Holzkisten bauen in Leichter Sprache.

Selbermachen leicht gemacht. Wände streichen, Kräuter pflanzen und Holzkisten bauen in Leichter Sprache. Selbermachen leicht gemacht. Wände streichen, Kräuter pflanzen und Holzkisten bauen in Leichter Sprache. Liebe Leserin, lieber Leser! Respekt, wer s selber macht! So lautet das Motto von toom Baumarkt.

Mehr

Anforderungen ökologischer Ausgleich Illnau-Effretikon

Anforderungen ökologischer Ausgleich Illnau-Effretikon Anforderungen ökologischer Ausgleich Illnau-Effretikon Verbindlich für Arealüberbauungen und Projekte mit Gestaltungsplan Empfohlen für weitere Überbauungen in der Wohnzone und im Industriegebiet Grundlagen

Mehr

Kräutergarten und Kräuterpfad am Düllhof

Kräutergarten und Kräuterpfad am Düllhof Kräutergarten und Rainfarn Klinik Hausstein Aussicht Kräutergarten Kräuterpfad Infotafeln Düllhof Infotafel Kapelle Infotafel Parkplatz nach Schaufling Aussicht Kreuz zur Rusel Unsere Pflanzenwelt liefert

Mehr

Wilde Schönheiten. Naturnahe Gärten auf Sand

Wilde Schönheiten. Naturnahe Gärten auf Sand Wilde Schönheiten Naturnahe Gärten auf Sand Gefördert durch die Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds aus Zweckerlösen der GlücksSpirale Bayerischer Naturschutzfonds Impressum Gesamtherstellung: Projektbüro

Mehr

Kräutergarten am Schloss. Kirchenreinbach

Kräutergarten am Schloss. Kirchenreinbach Kräutergarten am Schloss in Kirchenreinbach Informationen zur Entstehung des Kräutergartens Im Jahr 2009 feierte der Ort Kirchenreinbach sein 1000-jähriges Bestehen. Bei den Planungen kam die Idee, einen

Mehr

Aquilegia vulgaris. Akelei. Arnica montana. Arnica. Valeriana officinalis. Baldrian

Aquilegia vulgaris. Akelei. Arnica montana. Arnica. Valeriana officinalis. Baldrian Heilpflanzen Aquilegia vulgaris Akelei V - VI Enthält Glykoside, medizinisch nicht mehr genutzt Stark gefährdet wegen intensiver Landnutzung ( Aufforstung, Trockenlegung) Arnica montana Arnica V - VII

Mehr

Optigrün-Pflanzenliste Landschaftsdach" STAUDEN-STRÄUCHER-BÄUME, Substratstärke: ca. 60 cm

Optigrün-Pflanzenliste Landschaftsdach STAUDEN-STRÄUCHER-BÄUME, Substratstärke: ca. 60 cm Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit Stauden: Anaphalis triplinervis `Sommerschnee` Perlkörbchen weiß 15 7 Aster linosyris Goldhaaraster gelb 25 6-8 Aster pyrenaeus `Lutetia`

Mehr

Ackerhellerkraut Thlaspi arvense - nur selten verfüttern. Ackersalat Valerianella locusta. Ackerspark Valerianella locusta

Ackerhellerkraut Thlaspi arvense - nur selten verfüttern. Ackersalat Valerianella locusta. Ackerspark Valerianella locusta Die richtige Ernährung unserer Schildkröten ist da A und O für ein natürliches Wachstum und gesundes, langes Leben. Deshalb füttere ich ausschließlich Wildpflanzen, Kräuter und Blüten und verzichte auf

Mehr

Blühende Pflanzen für die Biogasanlage

Blühende Pflanzen für die Biogasanlage - Gliederung - Dauerkulturenversuch Ergebnisse Dauerkulturenversuch Erträge, Gasausbeute, Siliereignung, Flächenbedarf, Nitrat nach der Ernte Fazit Dauerkulturen Quo vadis Energiemais? Biomassekulturen

Mehr

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Artenreiche Ansaaten. Lebensräume für Bienen & Co.

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Artenreiche Ansaaten. Lebensräume für Bienen & Co. Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Artenreiche Ansaaten Lebensräume für Bienen & Co. www.lwg.bayern.de Blühende Landschaften säen... Die Gestaltung und Erhaltung unserer Kulturlandschaft

Mehr

Naturama Aargau: Lasst 1000 Blumen blühen. Was sind Wiesen?

Naturama Aargau: Lasst 1000 Blumen blühen. Was sind Wiesen? Was sind Wiesen? 1 Wiesen sind vom Menschen geschaffen (aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie) Bei der Wiese handelt es sich um landwirtschaftliches Grünland, das im Gegensatz zur Weide nicht durch das

Mehr

Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben

Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben Die schönen Seiten des Landlebens März/ April 2015 I 4,00 Kunterbunter Ostertisch Über den Wolken Altes Holz, neues Leben Frühling Frühe Glöckchen und Sterne Propertius hat zart duftende Blüten. An sonnigen

Mehr

Gartenwettbewerb 2015

Gartenwettbewerb 2015 Gartenwettbewerb 2015 Die bienenfreundlichsten Gärten Lübecks Foto Hans-Dieter Schiller Lübeck summmt! Summen sie mit? Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre

Mehr

ANHANG 1 Vegetation der Gräben häufig auftretende Arten sind unterstrichen, geschützte und gefährdete Arten mit Fettdruck hervorgehoben

ANHANG 1 Vegetation der Gräben häufig auftretende Arten sind unterstrichen, geschützte und gefährdete Arten mit Fettdruck hervorgehoben ANHANG 1 Vegetation der Gräben häufig auftretende Arten sind unterstrichen, geschützte und gefährdete Arten mit Fettdruck hervorgehoben Graben 1a Auf der Westseite Gärten angrenzend (Ufer stark verbaut),

Mehr

Zwiebel- / Knollenpflanzen

Zwiebel- / Knollenpflanzen Zwiebel- / Knollenpflanzen Symbolpflanze / Bärlauch Allium ursinum Halbschatten, feucht weiß 5 Waldstaude Blaustern Scilla siberica histor. Parkpflanze Halbschatten blau 3-4 Buschwindröschen Anemone nemerosa

Mehr

SELTENE AKROBATEN DER LÜFTE

SELTENE AKROBATEN DER LÜFTE Modul 3: Seltene Akrobaten der Lüfte SELTENE AKROBATEN DER LÜFTE Blaue Schmetterlinge auf bunten Wiesen Die Hausübungen sind gemacht und endlich dürfen Lena und Ben in den Wald spielen gehen. Auf dem Weg

Mehr

Geschützte Alpenblumen

Geschützte Alpenblumen Geschützte Alpenblumen Inhaltsverzeichnis: Tipps für Jugend- bzw. Gruppenleiter... 2 Silberdistel... 3 Arnika... 4 Edelweiß... 5 (Ährige) Glockenblume... 6 Alpenenzian... 7 Gelber Enzian... 8 Alpenveilchen...

Mehr

Lebendige Gärten mit heimischen Stauden

Lebendige Gärten mit heimischen Stauden Bildnachweis: GMH/Bettina Banse Lebendige Gärten mit heimischen Stauden (GMH/BdS) Sie blühen am Wegesrand, in Wiesen und an Böschungen. Heimische Stauden verschönern nicht nur unsere Landschaft, viele

Mehr

Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen

Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen Historische Gärten und Parks charmante Orte und alte Pflanzen 14. Oktober 2014 Gemeinschaftshaus Broitzem Landschaftsgarten: Kunstvolle Zähmung der Natur Einen Park ohne exotische Arten könnte man mit

Mehr

Die Blume des Jahres 2014

Die Blume des Jahres 2014 Die Blume des Jahres 2014 LOKI Die Schwanenblume Butomus umbellatus Foto: D. Damschen Eine Stiftung - zwei Wurzeln LOKI SCHMIDT Stiftung zum Schutze Stiftung Naturschutz Hamburg gefährdeter Pflanzen (1979)

Mehr

Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt:

Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt: www.pflanzen.com -Ihr Pflanzenversand- Tel.:04533 79 76 96 Fax.: 04533-79 78 21 Pflanzenkatalog 2002 / 2003 Inhalt: - Staudenpflanzen - Laubgehölze - Nadelgehölze - Heckenpflanzen - Bestellformular Liebe

Mehr

Druckt die Quartettkarten aus, klebt sie auf Karton oder auf Blankokarten (erhältlich im Spielwarenhandel) und schneidet sie aus. Viel Spaß!

Druckt die Quartettkarten aus, klebt sie auf Karton oder auf Blankokarten (erhältlich im Spielwarenhandel) und schneidet sie aus. Viel Spaß! WIESENQUARTETT Druckt die Quartettkarten aus, klebt sie auf Karton oder auf Blankokarten (erhältlich im Spielwarenhandel) und schneidet sie aus. Viel Spaß! Spielregeln: Für 2 und mehr SpielerInnen Nachdem

Mehr

Adonisröschen Adonis vernalis. Ahorn Acer spec. Akelei Aquilegia spec. Apfel Malus domestica. Aster Aster spec. Azalee Rhododendron.

Adonisröschen Adonis vernalis. Ahorn Acer spec. Akelei Aquilegia spec. Apfel Malus domestica. Aster Aster spec. Azalee Rhododendron. Adonisröschen Adonis vernalis Ahorn Acer spec. Akelei Aquilegia spec. Apfel Malus domestica Aster Aster spec. Azalee Rhododendron, Balkon, Trockenrasen und bevorzugt trockene, kalkreiche Lehm- und Lössböden.

Mehr

Blumenzwiebel zum Verwildern

Blumenzwiebel zum Verwildern Blumenzwiebel zum Verwildern Laub einziehen lassen, nicht abmähen! Samen ausreifen lassen (ungestörter Platz) Nur gesunde, feste Knollen verpflanzen Möglichst schnell nach Lieferung pflanzen Bis sich ein

Mehr

Wildbienenfreundliche Pflanzen

Wildbienenfreundliche Pflanzen Wildbienenfreundliche EINE ÜBERSICHT Aufrechter Ziest Der Aufrechte Ziest ist eine heimische Wildstaude, die wild wachsend an sonnigen Waldrändern, Feldrainen und auf Brachen vorkommt. Aber auch im Naturgarten

Mehr

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Roland Teuscher, Fichtenweg 6, 3715 Adelboden Juni, August 2011

Mehr

Der fledermausfreundliche Garten

Der fledermausfreundliche Garten Der fledermausfreundliche Garten Insektenreiche Blumenwiesen Den Fledermäusen des Siedlungsbereiches kann mit kleinen Maßnahmen im eigenen Garten, auf Firmengeländen und Freiflächen ein zusätzliches Nahrungsangebot

Mehr

Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig

Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig Naturidyll auf dem Firmengelände Wie geht das? - Unternehmerfrühstück in Braunschweig - Vortrag am 26. August 2015 für Heinz Sielmann Stiftung und Industrie-und und Handelskammer Braunschweig Im Rahmen

Mehr

Wertvolle Wildstauden für Wildbienen

Wertvolle Wildstauden für Wildbienen Wertvolle Wildstauden für Wildbienen Bei entsprechender Bepflanzung kann sogar ein Balkon mitten in der Stadt für Wildbienen reizvoll sein Auf der nachfolgenden Liste finden sie 133 begehrter Pollen- und

Mehr

Wiese in Leichter Sprache

Wiese in Leichter Sprache Wiese in Leichter Sprache 1 Warum müssen wir die Natur schützen? Wir Menschen verändern die Natur. Zum Beispiel: Wir bauen Wege und Plätze aus Stein. Wo Stein ist, können Pflanzen nicht wachsen. Tiere

Mehr

Balkonoasen mit einheimischen Pflanzen. Tipps für die Gestaltung von erlebnisreichen, vielfältigen und umweltfreundlichen Balkonen

Balkonoasen mit einheimischen Pflanzen. Tipps für die Gestaltung von erlebnisreichen, vielfältigen und umweltfreundlichen Balkonen Balkonoasen mit einheimischen Pflanzen Tipps für die Gestaltung von erlebnisreichen, vielfältigen und umweltfreundlichen Balkonen Inhalt Balkonschmuck mit einheimischen Wildpflanzen.... 5 Praxiserfahrung

Mehr

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle 2007 Anhang Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle 2007 26. Januar 2008 Adrienne Frei Urs Rutishauser Heiri Schiess 1 mittlere von drei

Mehr

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert

Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Einheimische und standortgerechte Pflanzen für die Gartengestaltung im Siedlungsgebiet - nach botanischem Namen sortiert Diese Liste ergänzt das Merkblatt Umgebungsgestaltung der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee.

Mehr

Schmetterlinge in Höfen und Gärten

Schmetterlinge in Höfen und Gärten Schmetterlinge in Höfen und Gärten Wenn man bedenkt, dass der Flächenanteil unserer Gärten den der Naturschutzgebiete um ein Vielfaches übersteigt, wird klar, dass in unseren Gärten in viel stärkerem Maße

Mehr

Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden

Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden Verderben Sie den Schnecken den Appetit! Bis sich ein funktionierendes biologisches Gleichgewicht im Garten einstellt, kann schon einige Zeit vergehen: Wer sich

Mehr

Kräutertees und Gewürzkräuter

Kräutertees und Gewürzkräuter Kräutertees und Gewürzkräuter Unser Kräutergarten wird biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Diese Angebots- und Preisliste ist gültig ab dem 1.November 2015 und ersetzt alle vorherigen Listen. Produits

Mehr

Blumensamen & Gründüngung

Blumensamen & Gründüngung Schmuckkörbchen Cosmea Schmuckkörbchen Cosmea Jungfer im Grünen Sortenbeschreibung: Mischung, Höhe 120 cm, einjährig. Wunderschöne Gruppenpflanze und Hintergrundpflanze für niedrige Beet- und Rabattenpflanzen,

Mehr

Pflanzenliste extensive Dachbegrünung Westeuropa

Pflanzenliste extensive Dachbegrünung Westeuropa extensive Dachbegrünung Westeuropa Sedum Sedum acre 50 Gelb Grün 6-7 50 Sedum acre 'Elegans' 50 Gelb Grün 6-7 50 Sedum acre 'Yellow Queen' 50 Gelb Grün / gelb 6-7 60 Sedum aizoon 400 Gelb Grün 7-8 50 Sedum

Mehr

Schöni Höfner Gartepflanzä

Schöni Höfner Gartepflanzä LEK Höfe schafft Freiräume Schöni Höfner Gartepflanzä Ein gemeinsames Projekt des Bezirks Höfe und der Gemeinden Feusisberg, Freienbach und Wollerau Frühjahr 2010 Vorwort In einem extensiven Garten kommt

Mehr

Beinwell. Baldrian, Arznei- (Valeriana officinalis) Wurzel bei Unruhe und Angstzuständen, Einschlafmittel, Herz, Bluthochdruck, MagenDarm-Krämpfe

Beinwell. Baldrian, Arznei- (Valeriana officinalis) Wurzel bei Unruhe und Angstzuständen, Einschlafmittel, Herz, Bluthochdruck, MagenDarm-Krämpfe Caroline Deiß Kräuterwanderungen, Räucherstoffe und Räucherseminare www.raeucherhain.de blog.raeucherhain.de kraeuterpodcast.podomatic.com raeuchern@caroline-deiss.de fon 08158/ 903853 Beinwell Baldrian,

Mehr

Der Essbare Garten. Winter Vogelmiere, Gänseblümchen, Gundermann, Barbarakraut / Winterkresse

Der Essbare Garten. Winter Vogelmiere, Gänseblümchen, Gundermann, Barbarakraut / Winterkresse Der Essbare Garten Nach Jahreszeit Winter Vogelmiere, Gänseblümchen, Gundermann, Barbarakraut / Winterkresse März Krokusblüten, Huflattichblüten, Scharbockskraut, Sauerampfer April Pimpinelle, Lungenkraut,

Mehr

Flockenblume und Sichelmöhre

Flockenblume und Sichelmöhre Flockenblume und Sichelmöhre Eine botanische Wanderung über den Berger Rücken Wie mag die Pflanze wohl heißen, die am Wegesrand so schön blau blüht? Oder dort in der Wiese so üppig rosa leuchtet? Baldrian,

Mehr

Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen

Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen NVO Natur- und Vogelschutzverein Oberwil Wildkräuter-Blumenmischung für Wildbienen Anlässlich des 20. Baselbieter Naturschutztages, Oberwil. 1 2 3 4 5 6 7 14 15 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 21 20

Mehr

... zu mehr Stadtnatur!

... zu mehr Stadtnatur! Cornelis F. Hemmer Dr. Corinna Hölzer www.deutschland-summt.de... zu mehr Stadtnatur! Mit der Biene als Botschafterin www.stiftung-mensch-umwelt.de Die Vision Die Notwendigkeit für den Schutz von Biodiversität

Mehr

PILOTPROJEKT Naturschutz in der Gemeinde Naturnahe Begrünung Öffentliches Grün Rankweil

PILOTPROJEKT Naturschutz in der Gemeinde Naturnahe Begrünung Öffentliches Grün Rankweil PILOTPROJEKT Naturschutz in der Gemeinde Naturnahe Begrünung Öffentliches Grün Rankweil Detailplanung DR. REINHARD WITT Fachbetrieb für naturnahe Grünplanung Quellenweg 20 D 85570 Ottenhofen Fon 0049/

Mehr

Liste der Sortengruppen folgender Arten für die Allgemeinverfügung

Liste der Sortengruppen folgender Arten für die Allgemeinverfügung Anlage 1 Änderungsdatum: 28.04.2008 Liste der Sortengruppen folgender Arten für die verfügung a) Gemüse: Name/Art Artischocken Asia-Salat Auberginen Blumenkohl Brokkoli Buschbohne Chicoree-Treib Dicke

Mehr

Krankheiten und ihre Heilmittel

Krankheiten und ihre Heilmittel Krankheiten und ihre Heilmittel Disclaimer: Frage deinen Arzt oder Apotheker Abgeschlagenheit Abhärtung (Gegen Krankheiten) Abmagerung (Krankhafte) Abszess Akne Alterserscheinungen Anämie Angina (Mandelentzündung)

Mehr

Blumensamen & Gründüngung

Blumensamen & Gründüngung Bartnelke Ballonwein Schmuckkörbchen Cosmea Jungfer im Grünen Bartnelke Sortenbeschreibung: Einfach, Mischung, Höhe 50 cm, zweijährig. Die farbenprächtigen Bartnelken gehören zum typischen Erscheinungsbild

Mehr

BERLIN Form: Enzo Mari und die KPM-Meisterwerkstatt, Entstehungsjahr 1996

BERLIN Form: Enzo Mari und die KPM-Meisterwerkstatt, Entstehungsjahr 1996 Kanne groß 154 175 1,3 314050 256,- 356,- 352,- 408,- Unterteil 314051 196,- 260,- 258,- 348,- Deckel 314052 60,- 96,- 94,- 60,- 314051 [46] Froschbiß Kanne klein 136 123 1 314130 240,- 332,- 324,- 372,-

Mehr

Respekt, wer an die Zukunft denkt.

Respekt, wer an die Zukunft denkt. Respekt, wer an die Zukunft denkt. Kräuter umweltfreundlich anbauen Beim Anbau von Kräutern gibt es einige Punkte, auf die man achten sollte. Zum Beispiel benötigt man nicht unbedingt ein separates Kräuterbeet

Mehr

Bienenweide. Hast du schon gewusst...?

Bienenweide. Hast du schon gewusst...? Hallo! Ich bin Fritz Frilaz und wohne hier im grünen Pausenhof! Ich freue mich, dass du mich besuchen möchtest! Verhalte dich bitte so, dass sich Tiere, Pflanzen und Kinder hier wohlfühlen können! Bienenweide

Mehr

Kräutertees und Gewürzkräuter

Kräutertees und Gewürzkräuter Kräutertees und Gewürzkräuter Unser Kräutergarten wird biologisch-dynamisch bewirtschaftet und von DEMETER kontrolliert. Produits artisanaux des Ateliers Kräutertee-Mischungen im selbstgemachten Faltkarton

Mehr

Die Kräuter-Quelle Kräuter und Duftpflanzen 2013 Sortimentsliste

Die Kräuter-Quelle Kräuter und Duftpflanzen 2013 Sortimentsliste Die Kräuter-Quelle Seetalstrasse 103 5703 Seon Telefon 062 775 20 10 Fax 062 775 24 84 kunz@kunz-seon.ch www.kunz-seon.ch www.kraeuter-seetal.ch Kräuter und Duftpflanzen 2013 Sortimentsliste Einjährige

Mehr

Liebe Bäuerinnen und Bauern!

Liebe Bäuerinnen und Bauern! Liebe Bäuerinnen und Bauern! Ab dem Jahr 2015 besteht für Sie die Möglichkeit in die neuen Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern einzusteigen. Auch in der neuen EU- Förderperiode

Mehr

Allgemeine Pflanzliste innerhalb der Ortschaften. a) Bäume I. Ordnung

Allgemeine Pflanzliste innerhalb der Ortschaften. a) Bäume I. Ordnung Allgemeine Pflanzliste innerhalb der Ortschaften a) Bäume I. Ordnung Stieleiche (Quercus robur) Traubeneiche (Quercus petraea) Rotbuche (Fagus sylvatica) Esche (Fraxinus excelsior) Winterlinde (Tilia cordata)

Mehr

Mehr Infos und Anleitung über

Mehr Infos und Anleitung über Mehr Infos und Anleitung über info@gruenclusiv.de Faszination Gräser. Im Frühling kaum zu sehen, wachsen sie innerhalb weniger Monate zu imposanten Gebilden heran, zwischen denen man sich sogar verstecken

Mehr

Der Bad Camberger Kneipp- Kräutergarten

Der Bad Camberger Kneipp- Kräutergarten Neue erweiterte Auflage Dezember 2009 Der Bad Camberger Kneipp- Kräutergarten Liebe Besucherinnen und Besucher, Bad Camberg ist das älteste Kneippbad Hessens, bzw. das drittälteste Kneippbad Deutschlands.

Mehr