Dr. Olivier Kern und Marc-André Röthlisberger Eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperten. Pittet Associates AG Bern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dr. Olivier Kern und Marc-André Röthlisberger Eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperten. Pittet Associates AG Bern"

Transkript

1 Viscom syndicom Syna Studie zur flexiblen Pensionierung in der Grafischen Industrie vom 14. Januar 2015 Etude sur la retraite anticipée dans l'industrie graphique du 14 janvier 2015 Dr. Olivier Kern und Marc-André Röthlisberger Eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperten Pittet Associates AG Bern

2 1. Auftraggeber / mandant: Viscom, syndicom, Syna 2. Fragestellung = Wie kann eine zu gründende Stiftung für vorzeitige Pensionierung funktionieren? Question = Comment peut fonctionner une future fondation en faveur de la retraite anticipée? 3. Ausrichtung einer Überbrückungsrente während 2 Jahre vor dem ordentlichen AHV-Alter sowie Ausgleichszahlung in die Pensionskasse sowie Beitrag an die AHV. Versement d une rente-pont pendant 2 ans avant l âge ordinaire de la retraite, ainsi que paiement compensatoire à la caisse de pension et contribution à l AVS. SEITE 2

3 Eckdaten des Modells: Volle Leistungen Références du modèle: pleines prestations Leistungsdauer Durée de la prestation Jährliche Überbrückungsrente Rente-pont AVS annuelle Ausgleich Pensionskasse Compensation caisse de pension AHV-Beiträge Cotisations AVS Beitragsdauer Durée de cotisation 2 Jahre 2 ans 28'200 Fr. (max. AHV-Rente) 28'200 frs (rente AVS max.) 50'000 Fr. 50'000 frs 480 Fr. pro Jahr 480 frs par an 15 Jahre 15 ans SEITE 3

4 reduzierte Leistungen: Beitragsdauer <15 Jahre prestations réduites: durée de cotisation <15 ans Beitragsdauer Durée de cotisation Überbrückungsrente Rente-pont AVS Ausgleich Pensionskasse Compensation Caisse de pension <15 aber mind. 10 Jahre <15 mais au min. 10 ans -1/15 (= 1880 Fr.) pro fehlendes Jahr -1/15 (= 1880 frs) par année manquante -1/15 (= 4000 Fr.) pro fehlendes Jahr -1/15 (= 4000 frs) par année manquante SEITE 4

5 reduzierte Leistungen: Teilzeit / Einkommen prestations réduites: temps partiel / revenus Überbrückungsente Rente-pont AVS Teilzeit Temps partiel Ausgleich PK Compensation à la CP Max. 75% des AHV-Lohns (d.h. max. Rente bei Fr. Lohn) Max. 75% du salaire AVS (c.-à-d. rente max. pour un salaire de frs) Reduktion proportional zu Beschäftigungsgrad Réduction proportionnelle au degré d occupation AHV-Lohn < 60'000 Fr.: Proportionale Kürzung z.b. 45'000 Fr. Lohn = 37'500 Fr. Ausgleich Salaire AVS < 60'000 frs: Réduction proportionelle p. ex. 45'000 frs salaire = 37'500 frs compensation SEITE 5

6 Leistungen erste 4 Jahre nach Einführung Prestations les 4 premières années après introduction Verkürzte Leistungsdauer mit vollen Leistungen Durée de prestation raccourcie avec prestations pleines 1,5 Jahre - PK-Ausgleich 37'500 - Volle Überbrückungsente für 18 Mt. 1,5 ans - Compensation CP 37'500 - Rente-pont entière pour 18 mois SEITE 6

7 Kosten Coûts Anfangsphase Total 3,4% Phase initiale Total 3,4% Langfristig Sinkend auf 2,8% A long terme Décroissant jusqu à 2,8% Aufteilung AG/AN? = Verhandlungssache! Répartition employeur/employé? = Affaire de négociations! SEITE 7

8 Feststellungen und Schlussfolgerungen Constatations et conclusions 1. Eine Stiftung für vorzeitige Pensionierung kann gegründet werden. Une fondation en faveur d une retraite anticipée peut être créée. 2. Ein Beitragssatz von mindestens 3.4%, schrittweise sinkend bis 2.8% ab 2020 ist notwendig. Un taux de cotisation d au moins 3.4%, s abaissant progressivement jusqu à 2.8% à partir de 2020 est nécessaire. 3. Eine jährliche Studie ermöglicht dem Stiftungsrat, Entscheide über die Anpassung der Finanzierung und/oder Leistungen allenfalls frühzeitig zu treffen. Une étude annuelle permet au conseil de fondation de prendre éventuellement des décisions à temps sur l adaptation du financement et/ou les prestations. 4. Nur mit AVE möglich (unabhängig von AVE des GAV) Seulement avec DFO (indépentdamment de la DFO du CCT) SEITE 8

9 Schlussfolgerung 2 syndicom-syna Conclusion 2 syndicom-syna Damit ältere KollegInnen kein Risiko tragen, kurz vor dem Erreichen des Alters für ein vorzeitige Pensionierung entlassen zu werden, fordern wir einen Kündigungsschutz ab 58 Jahren So kann garantiert werden, dass niemand jahrelang in die Stiftung einzahlt, ohne danach eine Rente beziehen zu können. Pour éviter que des collègues agé.e.s portent le risque d'être licencié.e.s dans un délai court avant d'arriver à l'age de la retraite anticipée, nous demandons une protection contre le licenciement à partir de 58 ans Ainsin nous pourrons garantir que personne ne paie des cotisations pour la fondation sans pouvoir toucher une rente. SEITE 9

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV Conversion des salaires s en salaires s AVS/AI/APG/AC Gültig ab 1. Januar 2014 Valable dès le 1 er janvier 2014 318.115 df 11.13 1 2 Erläuterungen:

Mehr

Tables pour la fixation des allocations journalières APG

Tables pour la fixation des allocations journalières APG Tabellen zur Ermittlung der EO-Tagesentschädigungen Tables pour la fixation des allocations journalières APG Gültig ab 1. Januar 2009 Valable dès le 1 er janvier 2009 318.116 df 10.08 Als Normaldienst

Mehr

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC

Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV. Conversion des salaires nets en salaires bruts AVS/AI/APG/AC Umrechnung von Nettolöhnen in Bruttolöhne AHV/IV/EO/ALV Conversion des salaires s en salaires s AVS/AI/APG/AC Gültig ab 1. Januar 2016 Valable dès le 1 er janvier 2016 318.115 df 09.15 1 2 Erläuterungen:

Mehr

LE PORTABLE C EST LA MOBILITÉ 15.10.2010 03.07.2011 16, CH-3000

LE PORTABLE C EST LA MOBILITÉ 15.10.2010 03.07.2011 16, CH-3000 Auswertung des Handy-Knigge Évaluation du «traité de savoir-vivre» de la téléphonie mobile 15.10.2010 03.07.2011 Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der Handy-Knigge Sowohl unter wie über 25-jährige

Mehr

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FLG, dem FamZG und den kantonalen Gesetzen 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Familienfragen Département fédéral de l intérieur DFI Office fédéral des assurances sociales OFAS Questions familiales

Mehr

BPK Bulletin Bulletin CPB

BPK Bulletin Bulletin CPB Nr. 3 Oktober 2014 n 3 octobre 2014 BPK Bulletin Bulletin CPB EDITORIAL EDITORIAL Sehr geehrte Versicherte Ende April 2014 haben wir die aktiv Versicherten mit einem Leistungsvergleich bedient und aufgezeigt,

Mehr

Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst. Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren

Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst. Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren La mission du service Mettre à disposition des administrations publiques et des institutions

Mehr

Loi sur l assurance-chômagechômage (LACI)

Loi sur l assurance-chômagechômage (LACI) Loi sur l assurance-chômagechômage (LACI) Autorin: Margret Kiener Nellen, Nationalrätin, Rechtsanwältin, Bolligen / Layout: Christof Berger, Bern 1 La votation sur le référendumrendum est d ores et déjà

Mehr

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K KG 51R Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN

CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN CALL UND PUT WARRANTS AUF EUROPÄISCHE UND AMERIKANISCHE AKTIEN GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL KOTIERUNGSINSERAT SYMBOL RIOEA GAZCD GAZCE UNDERLYING Companhia Vale Do Rio Doce (CVRD) Gazprom Gazprom WARRANT-VALOR

Mehr

CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX**

CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX** CALL UND PUT WARRANTS AUF DEN DAX (PERFORMANCE INDEX)* UND DEN SMI INDEX** GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL KOTIERUNGSINSERAT SYMBOL GDAAI GDAAH GDAZT WARRANT-VALOR 4302803 4302798 4302772 WARRANT-ISIN GB00B3CFH791

Mehr

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012 Allianz Global Assistance ELVIA Allianz Global Assistance Juli 2012 Unternehmenspräse ntation Golf Versicherung Jahresspielgebühr und Hole in One Assurance cotisation annuelle et hole in one Inhalt / Contenu

Mehr

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen.

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. . Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. Auch für unsere Zukunft und folgende Generationen in der Region Pamina. Erneuerbare Energien tragen dazu bei, Un concept

Mehr

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Lisez bien le sujet avant de vous précipiter sur votre copie et élaborez votre plan afin de préparer votre brouillon. On vous demande donc

Mehr

PAG en vigueur partie graphique

PAG en vigueur partie graphique WAS IST EIN PAG? PAG en vigueur partie graphique «Le plan d aménagement général est un ensemble de prescriptions graphiques et écrites à caractère réglementaire qui se complètent réciproquement et qui

Mehr

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz)

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Initiative Bibliotheken Schweiz Initiative Bibliothèques Suisse Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Bibliothekssituation in der Schweiz (ÖB) Kaum

Mehr

Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes du.. Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom

Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes du.. Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und Vorname der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Procap Marketing Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Februar 2014 Änderungen und Ergänzungen bitte an Silvia Hunziker melden Kontakt: Silvia Hunziker Kommunikation und Marketing Tel.

Mehr

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES!

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! Das beste Schweizer Grill-Poulet! Le meilleur poulet rôti Suisse! FESTE FEIERN MIT NATURA GÜGGELI UND SIE HEBEN SICH AB! FÊTEZ

Mehr

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek

08/12. Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek 08/12 Gebrauchsanleitung Trekkingrucksäcke Trekking rucksacks Instructions for use Notice d'emploi pour sacs à dos de trek X-TRANSITION Bedingungen der JACK WOLFSKIN 3-Jahres-Gewährleistung Terms and

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FamZG, dem FLG und den kantonalen Gesetzen 2016

Arten und Ansätze der Familienzulagen nach dem FamZG, dem FLG und den kantonalen Gesetzen 2016 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Familienfragen Département fédéral de l intérieur DFI Office fédéral des assurances sociales OFAS Questions familiales

Mehr

FORMATION DE SPECIALISATION EN MEDECINE EN ALLEMAGNE. Cordialement Abderrahman Machraoui

FORMATION DE SPECIALISATION EN MEDECINE EN ALLEMAGNE. Cordialement Abderrahman Machraoui Cher collègue, INFORMATIONS FORMATION DE SPECIALISATION EN MEDECINE EN ALLEMAGNE Les spécialisations en Allemagne durent en général cinq ans. La spécialisation en Médecine Interne dure aussi autant. Pour

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2014-2015 Université de Fribourg Faculté DE DROIT Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche

Mehr

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins Veranstaltung der Konferenz der städtischen Finanzdirektorinnen und -direktoren 9. Januar 2015 Daniel Leupi, Präsident KSFD, Vorsteher des

Mehr

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen Von: nebis-bibliotheken-request@nebis.ch im Auftrag von Gross Christine An: nebis-bibliotheken@nebis.ch Thema: NEBIS / Aleph V20: Neuerungen - Aleph V20: nouveautés Datum: Montag, 8. November 2010 15:57:57

Mehr

Ziele einer Vorsorge - Analyse

Ziele einer Vorsorge - Analyse Ziele einer Vorsorge - Analyse Die momentane Versicherungssituation klar und übersichtlich darzustellen. Die wichtigsten Risiken aufzuzeigen. Mögliche Über- oder Doppelversicherung zu erkennen. Krankheit:

Mehr

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN WWW.AGGLO-FR.CH/ECONOMIE version 2013 / www.nuance.ch 01 - SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE L AGGLOMÉRATION DE FRIBOURG 01 - UNTERSTÜTZUNG

Mehr

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN?

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN? PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN? INFORMATICIEN QUALIFIÉ FACHINFORMATIKER PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? Pour plus

Mehr

Legierungsgruppe I / Groupe d'alliages I : Legierungsgruppe II / Groupe d'alliages II :

Legierungsgruppe I / Groupe d'alliages I : Legierungsgruppe II / Groupe d'alliages II : Die verschiedenen Ausführungen von Bleche Les diverses exécutions de tôles NQ Normalqualität (= NQ) ist Material geeignet für normale Ansprüche, die Bleche sind lackierfähig. Eloxieren ist nur mit Einschränkungen

Mehr

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing Das Veloverleihsystem der Stadt Biel und seine Partner Le système de vélos en libre service de Bienne et ses partenaires François Kuonen Leiter Stadtplanung Biel / Responsable de l'urbanisme de Bienne

Mehr

TIG ROBOT DC TIG ROBOT AC-DC AUTOMATION

TIG ROBOT DC TIG ROBOT AC-DC AUTOMATION TIG ROBOT DC TIG ROBOT AC-DC AUTOMATION Pour les applications TIG du secteur automation et robotique, Cebora propose 2 générateurs DC de 300 à 500A et 3 générateurs TIG AC-DC de 260 à 450A. Le modèle DC

Mehr

S-Digicash Payez mobile depuis votre compte courant! Mobil bezahlen, direkt von Ihrem Girokonto aus! Pay mobile from your current account!

S-Digicash Payez mobile depuis votre compte courant! Mobil bezahlen, direkt von Ihrem Girokonto aus! Pay mobile from your current account! S-Digicash Payez mobile depuis votre compte courant! Mobil bezahlen, direkt von Ihrem Girokonto aus! Pay mobile from your current account! Payez mobile depuis votre compte courant BCEE! Scannez le QR Code

Mehr

Flexible Leuchte. Lumière flexible

Flexible Leuchte. Lumière flexible Johto Flexible Leuchte Johto ist ein hochwertiges LED-Beleuchtungssystem für technisch anspruchsvolle Innenund Außenbeleuchtung. Es bietet ein homogenes und punktfreies Licht in sehr geringen tiefen. Johto

Mehr

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag Georges Krieger Le bail d'habitation Der Mietvertrag éditions saint-paul Table des matières Inhaltsverzeichnis Préface par Monsieur François Biltgen 15 Introduction 17 Partie préliminaire : Le champ d'application

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung,

Mehr

A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse

A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse A31 Währungsreserven der Schweiz / Réserves monétaires de la Suisse In Millionen Franken beziehungsweise Dollar / En millions de francs et de dollars Bestände Ende Juni 2015 Niveau à fin juin 2015 CHF

Mehr

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand.

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand. MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE T Test autocorrectif d Allemand Objectif DAEU L objectif principal de ce test est de vous aider à choisir entre

Mehr

Aweso Aperto 264. Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren. Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues

Aweso Aperto 264. Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren. Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues GLASBESChläge ferrements pour vitrages Aweso Aperto 264 Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren Für 6-mm-Glas, in Stahl Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues Pour

Mehr

Modification de la structure d une caisse de pensions Il faut agir dans la procédure de liquidation partielle

Modification de la structure d une caisse de pensions Il faut agir dans la procédure de liquidation partielle Sonderdruck 8 14 Veränderung der Struktur einer Pensionskasse Handlungsbedarf im Teilliquidationsverfahren Modification de la structure d une caisse de pensions Il faut agir dans la procédure de liquidation

Mehr

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus I. Introduction Type de document : audio Langue : allemand Durée : 01:09 Niveau : collège A1+ Contenu : Katrin vit avec sa famille dans une maison. Elle présente l

Mehr

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français Französisch Niveau I La communication professionnelle en français Le cours proposé en première année est basé sur le langage spécifique au monde de l entreprise. L accent est mis sur les thèmes suivants

Mehr

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein FORMULAIRE DE DEMANDE DE COFINANCEMENT ANTRAGSFORMULAR Les demandes de cofinancement

Mehr

Einführung / Introduction

Einführung / Introduction Staffel / Relais Einführung / Introduction Die Schweizer Frauen Staffel bricht den Schweizerrekord Le relais suisse féminin bat le record national Video Schweizerrekord 4x100m in 43.51 (NR) Halbfinal EM

Mehr

www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961

www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961 www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961 Bewerbungsmappe 3-teilig mit Klemme und Klemmschiene Dossier de candidature 3 parties avec pince et dos pinçant Tender A4 Die Bewerbungsmappe

Mehr

2014/2015 PREISLISTE I LISTE DE PRIX. Wildverbiss- und Fegeschutzartikel Articles contre l abroutissement, l écorçage et les frottis

2014/2015 PREISLISTE I LISTE DE PRIX. Wildverbiss- und Fegeschutzartikel Articles contre l abroutissement, l écorçage et les frottis PREISLISTE I LISTE DE PRIX 2014/2015 Wildverbiss- und Fegeschutzartikel Articles contre l abroutissement, l écorçage et les frottis AUSGABE I EDITION 2014/2015 Emme-Forstbaumschulen AG Emme-pépinières

Mehr

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Programm Programme ab 9.45 10.15 Begrüssungskaffee Begrüssung

Mehr

VKF Brandschutzanwendung Nr. 22547

VKF Brandschutzanwendung Nr. 22547 uskunft über die nwendbarkeit gemäss den erischen randschutzvorschriften VKF randschutzanwendung Nr. 22547 Gruppe 224 Gesuchsteller Fugenabdichtungen Falcone au- & Industriechemie G Hersteller Falcone

Mehr

Sicherheitsfonds BVG Fonds de garantie LPP. Geschäftsbericht Rapport de gestion

Sicherheitsfonds BVG Fonds de garantie LPP. Geschäftsbericht Rapport de gestion Sicherheitsfonds BVG Fonds de garantie LPP 2008 Geschäftsbericht Rapport de gestion Inhaltsverzeichnis Table des matières Überblick für Eilige 2 1. Beiträge und Leistungen im Berichtsjahr 5 1.1 Insolvenzen

Mehr

1-Delta Certificates on a US Gas & Oil Equity Basket

1-Delta Certificates on a US Gas & Oil Equity Basket 1-Delta Certificates on a US Gas & Oil Equity Basket Infolge einer Dividendenzahlung der Diamond Offshore Drilling Inc (DO UN Equity) werden per 29. April 2009 folgende Anpassungen der Zertifikatsbedingungen

Mehr

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES 3 RUE MYRHA 75018 PARIS +33 (0) 1 42 29 15 81 +33 (0) 6 83 09 38 82 47plus@orange.fr PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES CONCEPTION : JANINE

Mehr

Anmeldung / Inscription

Anmeldung / Inscription BERNEXPO AG Telefon +41 31 340 11 11 BEA/PFERD 2015 Fax +41 31 340 11 44 Mingerstrasse 6 E-Mail beapferd@bernexpo.ch Internet www.beapferd.ch 3000 Bern 22 Anmeldung / Inscription Beginn der Halleneinteilung

Mehr

Short Mini-Future Warrants on the EUR/CHF FX-Rate

Short Mini-Future Warrants on the EUR/CHF FX-Rate Short Mini-Future Warrants on the FX-Rate GOLDMAN SACHS INTERNATIONAL - NOTICE TO WARRANT HOLDERS Goldman Sachs International exercises its right of termination in accordance with section Issuer Call Right

Mehr

STAHL- UND EDELSTAHLROHRE. Formstahlrohre. Preisliste 1/12

STAHL- UND EDELSTAHLROHRE. Formstahlrohre. Preisliste 1/12 STAHL- UND EDELSTAHLROHRE Formstahlrohre Preisliste 1/12 Auslieferungsplan Schaffhausen Basel 5 4 Zürich Winterthur 1 St.Gallen 2 Luzern 1 3 Bern Chur Lausanne 6 Genf Lugano 1 täglich 2 Montag, Mittwoch,

Mehr

Anzahl Umfragen pro Schule

Anzahl Umfragen pro Schule Auswertung Umfrage Lehrabgänger Forstwart/in 2015 Aufteilung pro Schule Total Antworten: 281 (pro Jahr schliessen rund 0 Lernende die Forstwartlehre ab) Anzahl Umfragen pro Schule Anzahl 35 25 20 15 10

Mehr

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start ITICITY Generator für ausgemessene Strecken start Planen Entdecken Bewegen Mitteilen Strecken personalisierten mit punktgenauen Interessen Wir sind aktive Marketingmitglieder in unserem Gebiet (Gemeinde)

Mehr

Analogtechnik 2, Semestertest Technique analogique 2, Test de semestre

Analogtechnik 2, Semestertest Technique analogique 2, Test de semestre Analogtechnik 2, Semestertest Technique analogique 2, Dr. Theo Kluter 05. 06. 2011 Name/Nom : Vorname/Prénom : Klasse/Classe : Aufgabe/ Punkte maximal/ Punkte erreicht/ Problème : Points maximaux : Points

Mehr

EINLADUNG / INVITATION

EINLADUNG / INVITATION EINLADUNG / INVITATION ZUR 51. GENERALVERSAMMLUNG DER REGIO BASILIENSIS MONTAG, 19. MAI 2014 IM CASINO BARRIÈRE, BLOTZHEIM (F) À LA 51e ASSEMBLÉE GÉNÉRALE DE LA REGIO BASILIENSIS LUNDI 19 MAI 2014 AU CASINO

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Bericht des Bundesrates zuhanden der Bundesversammlung über die Zukunft der 2. Säule

Bericht des Bundesrates zuhanden der Bundesversammlung über die Zukunft der 2. Säule UWPSammelstiftung, 21. März 2012 Bericht des Bundesrates zuhanden der Bundesversammlung über die Zukunft der 2. Säule Dr. Olivier Deprez DEPREZ Experten, Zürich www.deprez.ch Inhalt 1. Der Bericht: Probleme

Mehr

Zertifikat AKB NEBENWERTE BASKET 4 2008-2010 VZAKN / CH-Valorennummer 3 989 786

Zertifikat AKB NEBENWERTE BASKET 4 2008-2010 VZAKN / CH-Valorennummer 3 989 786 Aufgrund einer Kapitalerhöhung der Petroplus Holdings AG (Val. 2.775.224) verändert sich die Gewichtung dieser Aktie im AKB Nebenwerte Basket 4 per 14. September 2009 wie folgt: Alte Anzahl Aktien pro

Mehr

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz *Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz Dema Consultants S.A. / www.demaconsultants.ch *We are a subsidiary of Dema Services Ltd,

Mehr

1IDSal DF PRAKTIKUM 1 Collège Calvin

1IDSal DF PRAKTIKUM 1 Collège Calvin Lernziele (TP ) - die Messgrösse ph und deren Bedeutung kennen lernen - ph-werte messen und diskutieren können - die naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweise in der Praxis anwenden (Messungen durchführen

Mehr

Sicherheitsfonds BVG Fonds de Garantie LPP. Geschäftsbericht Rapport de gestion

Sicherheitsfonds BVG Fonds de Garantie LPP. Geschäftsbericht Rapport de gestion Sicherheitsfonds BVG Fonds de Garantie LPP 2004 Geschäftsbericht Rapport de gestion Inhaltsverzeichnis Table des matières Überblick für Eilige 2 Pour le lecteur pressé 1. Beiträge und Leistungen im Berichtsjahr

Mehr

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie.

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie. www.carrier-ref.ch Umweltfreundliche und energieeffiziente Kältelösungen für den Lebensmittelhandel, das Gastgewerbe und die Industrie. Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes,

Mehr

Color. Bringt Farbe ins Spiel. Pour la communication en couleurs

Color. Bringt Farbe ins Spiel. Pour la communication en couleurs Bringt Farbe ins Spiel Pour la communication en couleurs ELCO 37 Das Sortiment ELCO umfasst eine harmonisch zusammengesetzte Palette klarer Farben, passend zum Absender oder abgestimmt auf die Mitteilung.

Mehr

KMK Zertifikat Niveau I

KMK Zertifikat Niveau I MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT KMK Zertifikat Niveau I Fach: Hauptprüfung Datum: 30.04.2008 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr Hilfsmittel: Zweisprachiges Wörterbuch Bearbeitungshinweise: Alle sind zu bearbeiten.

Mehr

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS)

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS) Mandat der Kommission für den Fonds für Frauenarbeit (FFA) des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Mandat de la Commission pour le Fonds pour le Travail des Femmes (FTF) de la Fédération

Mehr

VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766

VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766 Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Auskunft über die Anwendbarkeit gemäss den Schweizerischen Brandschutzvorschriften VKF Brandschutzanwendung Nr. 20766 Gruppe 244 Gesuchsteller Brandschutztore

Mehr

Annexe 1 : Fiche de renseignements/informationsformular À remplir obligatoirement et à remettre avec la fiche d inscription.

Annexe 1 : Fiche de renseignements/informationsformular À remplir obligatoirement et à remettre avec la fiche d inscription. Annexe 1 : Fiche de renseignements/informationsformular À remplir obligatoirement et à remettre avec la fiche d inscription. Auszufüllen und mit dem Einschreibungsformular einzureichen. L enfant/das Kind

Mehr

Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler

Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler Application for participating in Beginner s Training Antrag auf Teilnahme an der Anfängerausbildung Demande de participation à la session

Mehr

Geodaten für die Ewigkeit

Geodaten für die Ewigkeit armasuisse Geodaten für die Ewigkeit Von der nachhaltigen Verfügbarkeit zur Archivierung von Geodaten De la disponibilité assurée dans la durée vers l'archivage de géodonnées Kolloquium 6. März 2009 Computerworld.ch

Mehr

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 www.s-a-m.ch / www.swissmoto.org Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 1. Organisator / Organisateur: Name / Nom (Club, Promoter) : ASK3F Adresse:

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

BEITRAGSABRECHNUNG MIT DEM SICHERHEITSFONDS BVG Knackpunkte beim Ausfüllen des Beitragsformulars des Sicherheitsfonds BVG

BEITRAGSABRECHNUNG MIT DEM SICHERHEITSFONDS BVG Knackpunkte beim Ausfüllen des Beitragsformulars des Sicherheitsfonds BVG BEAT CHRISTEN PATRIK SCHALLER Die Revisionsstelle einer Vorsorgeeinrichtung hat neben der Prüfung des Jahresabschlusses jedes Jahr auch die Beitragsabrechnung mit dem Sicherheitsfonds BVG zu prüfen und

Mehr

Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom 15. Januar 2008

Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom 15. Januar 2008 Lösungen zur Prüfung in diskreter Mathematik vom. Januar 008 Aufgabe (a) Wir bezeichnen mit A i die Menge der natürlichen Zahlen zwischen und 00, welche durch i teilbar sind (i {,,, }). Wir müssen die

Mehr

L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse

L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse L invalidité, quels enjeux en transfrontalier? Acteurs, reconnaissance, prestationen France, en Allemagne et en Suisse Erwerbsminderung/Invalidität grenzüberschreitende Herausforderungen Akteure, Anerkennung

Mehr

2 IP X4 WLS/FL IP24. Montage-Anleitung Instructions de montage Assembling instructions. 225 cm. 60 cm 0

2 IP X4 WLS/FL IP24. Montage-Anleitung Instructions de montage Assembling instructions. 225 cm. 60 cm 0 WLS/FL IP Arbeiten an den elektrischen Anlagen dürfen nur von autorisierten Fachleuten nach den örtlichen Vorschriften ausgeführt werden. Für nicht fachgerechte Installation wird jegliche Haftung abgelehnt.

Mehr

D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR

D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR D E S C R I P T I O N P R O D U I T Films de lamination JAC SERIFLOOR Support frontal JAC SERIFLOOR est un système pour la publicité au sol. Il est constitué d un film de base qui sert de support d'impression

Mehr

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports VSS-PREIS Auszeichnung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen aus dem Strassen- und Verkehrswesen Reglement PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat

Mehr

Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz

Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz La société Notre société est spécialisée dans l agencement de

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Stadt Biel Ville de Bienne. Medien-Orientierung 16. April 2013 JAHRESRECHNUNG 2012. Séance d'information des médias 16 avril 2013 COMPTE ANNUEL 2012

Stadt Biel Ville de Bienne. Medien-Orientierung 16. April 2013 JAHRESRECHNUNG 2012. Séance d'information des médias 16 avril 2013 COMPTE ANNUEL 2012 Medien-Orientierung 16. April 2013 JAHRESRECHNUNG 2012 Séance d'information des médias 16 avril 2013 COMPTE ANNUEL 2012 Zentrale Herausforderungen vom Budget zum Ist 2012 Défis essentiels à relever entre

Mehr

Eidgenössische Ausgleichskasse. Caisse fédérale de compensation

Eidgenössische Ausgleichskasse. Caisse fédérale de compensation 04 Eidgenössische Ausgleichskasse Caisse fédérale de compensation Jahresbericht Rapport annuel Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Département fédéral des finances DFF Dipartimento federale delle finanze

Mehr

Magische Bälle. Bedienungsanleitung ******************************************************************************************

Magische Bälle. Bedienungsanleitung ****************************************************************************************** Magische Bälle Bedienungsanleitung Ein Ball wird zu zwei Bällen, welche wiederum in einen Würfel verwandelt werden können. Verpackungsinhalt: Zwei Schaumstoffbälle und ein Schaumstoffwürfel. Der Würfel

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 3 vom März 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Wie Sie

Mehr

Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben

Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben Consigne - Aufgabestellung Production écrite - Schreiben Faites le test en ligne, puis effectuez les exercices selon vos résultats : Résultat test en ligne Exercice de production écrite 30%-50% A1 Exercice

Mehr

Österreich Austria Autriche. In Österreich zugelassene Sachverständige Experts approved in Austria Experts reconnus en Autriche (25.08.

Österreich Austria Autriche. In Österreich zugelassene Sachverständige Experts approved in Austria Experts reconnus en Autriche (25.08. Österreich Austria Autriche In Österreich zugelassene Sachverständige Experts approved in Austria Experts reconnus en Autriche (25.08.2014) In Österreich gemäß Absatz 6.8.2.4.6 RID anerkannte Sachverständige:

Mehr

UFX-31.IR. Deutsch: 4-12 Français: 13-22

UFX-31.IR. Deutsch: 4-12 Français: 13-22 UFX-31.IR IR-Fernbedienung für iphone/ipad/ipod Dongle télécommande pour iphone/ipad/ipod Deutsch: 4-12 Français: 13-22 11/2011 - LG//TH//SS - GS Ihre neue IR-Fernbedienung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ!

UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ! UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ! NATURA GÜGGELI Qualität die man schmeckt! POULET GRAND DELICE une qualité savoureuse! Liebe Kundin, Lieber Kunde Die Spitzenqualität des fertigen

Mehr

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben 23 MAI 2013 conférences 2013 Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben Facade isolante système WDVS, habitat sain,

Mehr

Biokamine.ch. Einbaugehäuse ART OF FIRE DESIGN. Montreal. Min. Abmessungen auf Mass (mm): Min. dimensions sur mesure (mm): Eigenschaften:

Biokamine.ch. Einbaugehäuse ART OF FIRE DESIGN. Montreal. Min. Abmessungen auf Mass (mm): Min. dimensions sur mesure (mm): Eigenschaften: Montreal Automatic Denver F Automatic Denver S Manueller Brenner Das Modell ist einseitig oder als Tunnelversion erhältlich. Die massgeschneiderte Lösung kann optional mit 10mm Schutzglas für eine oder

Mehr

ANMERKUNGEN ZUR SCHULARBEITSGESTALTUNG

ANMERKUNGEN ZUR SCHULARBEITSGESTALTUNG ANMERKUNGEN ZUR SCHULARBEITSGESTALTUNG Fach: Französisch, sechsjährig Klasse: 5. Klasse (1. Schularbeit, 1. Semester) Kompetenzniveau: A2 Dauer der SA: 50 Minuten Teilbereiche Themenbereich Testformat/Textsorte

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3 CEN RELATED TO 11 Page 1 of 2 Standard: Edition: 2003 Clause(s): 5.4.2.3 Valid from: 15/09/2010 Date of modification: Key-word(s): Car operating panel, Two entrance lift Replacing interpretation No.: QUESTION

Mehr

Nuit. Nuit, minimalstes Maß

Nuit. Nuit, minimalstes Maß Nuit Nuit, minimalstes Maß Nuit ist als ein elementares Lichtband konzipiert, das als durchgängige Linie verwendet werden kann, um grafische Elemente in Ihre Architektur zu bringen. Das hochentwickelte

Mehr

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch Freitag 1. Juli 2016 Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Programm Tractor Pulling Zimmerwald 2016 Start 19.00 Uhr 8ton Standard, CHM Specials Samstag 2. Juli 2016 Start 13.00 Uhr 3ton Standard,

Mehr

ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design.

ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design. ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design. ZKD FITT & FLEXX. KOMBINIERTE FLEXIBILITÄT IST PROGRAMM. Wo klare Linien und grenzenlose Einrichtungsfreiheiten aufeinander treffen,

Mehr