zuercherfinanzbrief.ch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "zuercherfinanzbrief.ch"

Transkript

1 zuercherfinanzbrief.ch 26. Jahrgang 20/2014 Zürich, Sehr geehrte Damen und Herren! Die EZB ist als letzte der grossen Notenbanken am Zug. Die Vorgaben der FED sind eher zweideutig, aber hinreichend genug, um zu erkennen, dass das Pulver weitgehend verschossen ist. Die Grenzen der Bank of Japan sind noch nicht exakt ausgelotet, aber der Spielraum ist ebenfalls bescheiden. Zur EZB: Die EZB verfügt über kein klares Mandat, das zu tun, was viele wollen, aber was noch nicht genehmigt ist: Den direkten Kauf von Staatsanleihen von Ländern, die dringend darauf angewiesen sind. Das sind vornehmlich Italien und Frankreich, begrenzt wohl Portugal und Griechenland und nur sehr begrenzt auch Spanien. Alle anderen sind volumenmässig ohne grössere Bedeutung. EuroStoxx50 Mit diesen Bond-Käufen soll das erreicht werden, was die FED mit ihren Programmen (QE I und QE II) seit 2009 vorgemacht hat. Es geht allein um Liquidität und nicht um Zinsen. Über Letzteres muss nicht mehr diskutiert werden. Dann greift der sogenannte Multiplikator-Effekt, den die Nationalökonomen gerne verwenden. Wie viel Wachstum bringt eine Ausweitung der Liquidität in den folgenden zwei bis maximal drei Jahren? Sollte die EZB 1 Bio. Euro in die Hand nehmen und landet dieses Geld bei den Banken gegen die Hergabe von Bonds, dann müsste der Wachstumsschub für die Eurozone ungefähr 3 Bio. Euro ausmachen. In einem begrenzten Land oder Staat, wie den USA oder Japan, ist das leichter zu erkennen. In einem starken Konglomerat von 17 Ländern fällt der Multiplikator anders aus. Wirksam ist er auf jeden Fall oder er sollte es sein unter der Voraussetzung, dass: Die amerikanische und japanische Börse haben auf diese Geldschwemme mit einer erheblichen Ausweitung ihrer Kapitalisierung reagiert. Die amerikanischen Zahlen sind bereits genannt worden: Faktor 1:2. Wie wirkt dann die EZB-Liquidität auf die Gesamtheit der europäischen Märkte oder nur auf die stärksten Märkte? Darin liegt eine erhebliche Differenzierung. Die Wirkung für die Länder, deren Banken sich am meisten bedienen, wird grösser sein als die Wirkung in den Ländern, in denen sich die Banken nur geringfügig dieser Geldquelle bedienen. Darin liegt wiederum der Unterschied der weiteren Marktpotenziale. Gemessen am EuroStoxx 50: Marktwert aktuell 2,57 Bio. Euro. Wo notiert er in zwei Jahren? Bei 3,5 Bio. oder 3,7 Bio. oder 4 Bio. Euro? Dow und Nikkei haben es vorgemacht. Die Perspektiven sind mithin spektakulär, aber sie sind die zwingende Frage der weiteren Möglichkeiten. Gestartet wird wie immer ab Oktober in der Herbst-/Winterrally.

2 Seite 2 n n Im Goldpreis bitte richtig rechnen! Der Goldpreis machte in den letzten Wochen den Eindruck einer Schwäche, die so nicht richtig ist. Es kann in der Tat irritieren: Gold Tendenz Ausgehend von einem Preis von Dollar die Unze als Grundlage der richtigen Rechnung: Bei einem Dollar-Kurs von 1,40 für den Euro kostete die Unze umgerechnet 852 Euro. Inzwischen ist der Euro nur noch 1,27 Dollar wert und demnächst vielleicht 1,25 Dollar. Dann kostet die gleiche Unze bei Dollar 960 Euro. Aus der Sicht des Euro- Investors ergibt sich mithin ein Gewinn von fast 10 %. Es ist nicht anderes als das Spiegelbild der Wechselkurse. Der Originalpreis des Goldes liegt daher unverändert auf der Ebene um als Range seit einigen Monaten. Darin liegt eine weitere Erkenntnis: Diese Ebene ist der Ausgangspunkt für die Gold- n Der Ölpreis testet seine tiefsten Werte... mitten in den Krisen! Der Ölpreis spiegelt in der Regel die Unsicherheitsphasen in der Weltpolitik deutlicher als jedes andere Rohmaterial. Die Vorgänge im Irak und bei den Nachbarn hätten zu allen früheren Zeiten zu einem massiven Anstieg des Ölpreises geführt. Dieses Mal nicht. Ähnlich wie bei Gold wird der Ölpreis in Dollar gerechnet. Der tatsächliche Preis für Öl aus Sicht aller Eurostaaten entspricht dem Taschenrechner-Trick wie im Fall Gold oben dargelegt. Andererseits: Öl in Dollar Der Ölpreis ist so attraktiv geworden, dass er ein Investment als Erholungsspekulation rechtfertigt. Diesen Sachverhalt hat es in den letzten 30 Jahren ganz selten gegeben. Er spiegelt sich auch in sämtlichen Aktienkursen der relevanten Firmen wider. Das rechtfertigt für uns die Idee eines Öl-/ Gas-Investments mit einem besonderen Kick: Investments in Öl und Gas verlangen stets eine breite Streuung der Positionen. Das erklärt sich daraus, dass die Unternehmen regional und weltweit sehr unterschiedlich aufgestellt sind und mithin unterschiedlich von den Preisentwicklungen für Öl und Gas profitieren. Gas-Fracking in den USA ist nicht vergleichbar mit Gas aus Russland. Nordsee-Öl ist nicht gleich arabisches Öl oder Tiefsee-Öl in der Karibik. Mithin bedarf es eines ausgewogenen Portfolios als Grundlage für solche Investments. Dafür gibt es ein 3-jähriges Partizipations-Zertifikat auf einen Oil + Gas Opportunity Basket, in dem alle relevanten Aktien enthalten sind. Emittent ist die Bank Vontobel AG. Das Zertifikat wird sowohl an der SIX-Zürich (für Schweizer Anleger mit der ISIN: CH / Schweizer-Valor: /WKN: VZCOI) als auch für Deutsche Anleger an den Börsenplätzen Frankfurt und Stuttgart/EUWAX (ISIN: DE000VZ6BHV9/WKN: VZ6BHV/Schweizer-Valor: ) gelistet sein. Die Zertifikate-Währung ist Euro. Das Zertifikat ist nicht nur ohne Ausgabeaufschlag ausgestattet, sondern darüber hinaus sogar in der Zeichnungsfrist zu einem sehr grosszügigen Disagio von 5,40 % auf den Emissionspreis von 100 Euro erwerbbar. Somit liegt der Ausgabepreis bei attraktiven 94,60 Euro. Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 13. Oktober 2014, 13h MEZ.

3 Seite 3 n n In New York knistert es vor Spannung! Die FED balanciert seit Wochen auf einem sehr schmalen Balken. Sie weiss, warum. Ein kleiner Fehltritt in Sachen Timing oder definitiver Entscheidung kann zu bedeutenden Marktveränderungen führen. Ein Blick zurück reicht für die FED-Chefin Yellen: Der grössere Teil der FED-Liquidität, die in den vergangenen fünf Jahren zur Verfügung stand, ging nicht in Kredite für die reale Wirtschaft für Investitionen, sondern in Finanzgeschäfte aller Art, die zum grossen Hype wurden. Ohne dieses FED- Geld, das zeichnet sich bereits ab, wären gewichtige Marktbewegungen völlig anders verlaufen. Ferner: Dieses Bankengeld wurde für umfangreiche Kreditfinanzierungen für Investoren verwendet, die man Lombardkredite nennt. Welche Blase sich damit aufgebaut hat, erkennen Sie nebenstehend. Der Chart zeigt die Lombardkredite und deren Zyklen für die vergangenen 20 Jahre. Bitte nachzeichnen: Die Spitzen aus dem Jahr 2000 bzw entsprachen den Rekordständen der Märkte bzw. Indizes fast auf die Woche genau. Der aktuelle Stand entspricht dem Rekord des Dow knapp über oder S&P 500 knapp über Das Ende der Bondkäufe der FED beendet diese Kreditrally fast automatisch. Die Ersten sind die Cleversten, die frühzeitig ihre Kreditpositionen reduzieren. Doch dies lässt sich nur in den Fällen erreichen, wenn die Assets schnell und umfangreich liquidiert werden können. Das jedoch ist keineswegs sicher. In den USA ist es z.b. üblich, dass man Start-ups finanziert, andere Assets beleiht, um die Finanzen dafür zur Verfügung zu stellen, aber sie sind nicht liquide genug, um mit dem Rückzug aus diesen Investments die Kredite schnellstmöglichst abzudecken. Dann kracht es. Die Internet-Szene ist ähnlich gefährlich wie die der sogenannten neuen Technologien vor 15 Jahren, als jede Menge Hoffnung und durchaus gute Ideen gehandelt wurden, aber zu Preisen, die nicht realistisch waren. An der Qualität der Unternehmen liegt es nicht, was ausdrücklich gesagt sein muss. In den überrissenen Kursen bzw. Marktwerten der Unternehmen liegt das Problem. Was tun? Ein Rückzug aus diesen Sektoren ist dringend geboten, und zwar schnellstmöglich. Denn das Internet ist nur die Spitze dieses Eisberges, dem die Anschlüsse folgen, unterschiedlich nach Branchen und anderen Kriterien. Portfoliostrategisch führt dies zu einer klaren Konsequenz: Reduzieren Sie Ihre Aktienportfolios quer! Grundsatz muss sein: Am Ende jeder Korrektur, gleichgültig, wo sie ausläuft, müssen Sie handlungsfähig sein. Das gilt auch dann, wenn Sie beim Ausstieg einen kleinen Verlust realisieren, was häufig der Fall ist. Denn jeder weiss: 20 % niedriger bedeutet, dass Sie Liquidität zur Verfügung haben und enthält Ihre Chance, anschliessend das Investment in der Performance mehr als verdoppeln zu können. Der historische Bezug ist einfach: Nach allen drei genannten Marktkorrekturen, wie in der Grafik gezeigt, legten die Indizes in den folgenden 24 Monaten mindestens 80 % zu. Gewusst wie!

4 Seite 4 n n Der Franken steht vor einem schwierigen Herbst, nämlich als Gegenteil zum Euro. Die Einschätzung der internationalen Position des Franken vom Frühjahr dieses Jahres geht einer Entscheidung entgegen. Hält der Franken den Druck aus, der aus der Schwäche des Euro resultiert? Der SMI ist bis jetzt der erfolgreichste Index unter den relevanten Euromärkten (Mailand, Madrid und Istanbul ausgenommen). Für die Schweizer Nationalbank nebst Regierung wird es deshalb eng. Im jüngsten Bericht der Schweizer Nationalbank beugt man schon vor: Wir werden alles tun, um den Franken zu verteidigen. So der SNB- Chef wörtlich. Erst dann wird man über weitere Massnahmen entscheiden können. In der Sprache der Notenbanker heisst das: Verteidigung des Aussenwertes des Franken, solange dies irgendwie vertretbar ist. Die letzte Rettungsaktion 2011 spülte bekanntlich knapp 500 Mrd. Franken, insbesondere aus dem Euro, auf die Konten der SNB, die bis jetzt auch eisern verteidigt wurden. 70 % dieser Gelder liegen in deutschen Bundesanleihen und ca. 30 % in Aktien. Allein dies ist eine Novität unter Notenbanken. Wie viele neue Euro müssten jetzt angeboten werden, um erneut einen Aufwertungsdruck zu erzeugen? Das entscheiden die SNB und die Regierung unter Berücksichtigung der geldpolitischen Erfordernisse in der Schweiz selbst. Wir trauen uns eine Schätzung nicht zu. In Franken und Franken-Aktien zu investieren, klingt wie die Ideal-Lösung als Alternative. Bisher verdienten alle Nicht-Euro-Besitzer im SMI und im Franken-Kurs. Das erkennen Sie aus der obigen Grafik, die Sie bitte so lesen: Sie zeigt an, wie viele Franken jeweils mehr für andere Währungen zu zahlen sind und umgekehrt, um wie viel weniger für den Euro zu zahlen ist. Eine Aufwertung um 10 % ist optisch umgekehrt zu sehen und enthält ab jetzt ein 10-%-Aufwertungspotenzial plus einem gemittelten Kursgewinn um gleichfalls 10 %. Zeitablauf: 15 bis 18 Monate. Unsere Empfehlung zum Frühjahr galt wie folgt: Der Zürcher Markt fährt ausserhalb der europäischen Konkurrenz. Das hat sich inzwischen bestätigt. Dazu kommt die aktuelle Einschätzung des Franken. Was machen Sie daraus? Ein Konto bei einer Schweizer Bank in der Schweiz ist die Voraussetzung dafür, dies zu realisieren. Warum? Deutsche Banken können zwar Franken-Konten führen und Schweizer Aktien kaufen, aber sie unterliegen nach den gesetzlichen Vorschriften des Verbraucherschutzes so starken Kontrollen der Sorgfaltspflicht, das bestenfalls 5 % der Banken dazu willens und in der Lage sind. Hinzu kommen doppelte Kosten. Wir legen Ihnen eine umgehende Prüfung und Entscheidung nahe. Sprechen Sie uns an: Ich habe Interesse ein Individualportfolio in Schweizer Franken mit Portfolioüberwachung in der Schweiz zu eröffnen. Bitte kontaktieren Sie mich kostenfrei für weitergehende Informationen darüber.mindestbetrag für eine Anlage ist: CHF Bitte diesen Talon zurückfaxen oder per Post senden an: Berneckerverlag (Schweiz) AG, General-Wille-Strasse 84, CH-8706 Feldmeilen- FAX: Name, Vorname: Adresse: Tel Privat Tel. Geschäft..... PLZ/Ort:.... Tel. Mobil. Beste Erreichbarkeit:

5 Seite 5 n n Mit Wandlern sind Sie immer richtig positioniert. Egal, ob in einer Hausse oder Baisse. Es ist die Struktur dieser Wertpapiere, die Ihnen das Beste aus beiden Welten bietet: Partizipation an der Aktienseite bei gleichzeitig halbierter Volatilität. Denn Wandler sind nichts anderes als normale Festverzinsliche, die Ihnen die Option, und nicht die Pflicht, zur Wandlung in Aktien bieten. Und es ist diese Call-Option, die für überraschend hohe Performance sorgen kann. Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Asymmetrie. Denn liegt die Call-Option aus dem Geld, ist also auf aktuellem Aktienkursniveau wertlos, dann steht bei der Bewertung einzig und allein der Bond im Vordergrund. Und solange die Emittentin nicht in einen Ausfall gerät oder das Marktzinsniveau gegen die Gläubiger läuft, ergibt sich daraus ein sehr stabiler Kursverlauf bis Endfälligkeit. Und dank des Coupons wird die Haltezeit zudem noch gut verzinst. Doch: Geht die Aktie durch die Decke, geht der Wandler mit. Nicht 1 zu 1, zumindest am Anfang nicht. Denn es gilt die Regel: Je stärker die Aktie steigt, desto dichter verfolgt der Wandler mit jedem Schritt die Steigungsrate der Aktie. Bis am Ende der eigentliche Wert des Bonds gänzlich uninteressant wird und nur noch der Wert der Call-Option den Wert des Wandlers dominiert. Diese Mechanik funktioniert brillanterweise auch umgekehrt. Je stärker eine Aktie also zurückkommt, desto weniger nimmt der Wandler in jedem Schritt an den Kursverlusten teil. So lange, bis die Call-Option wertlos ist und nur noch der reine Wert des Bonds übrig bleibt. Der kann sich selbstverständlich auch ändern, gemäss der üblichen Gesetze des Anleihemarktes. Euro Wandelanleihen Eröffnet ZF Nr. 22/13 - Update: ZF 23/13; ZF 25/13; ZF 07/14; ZF 18/14; ZF 20/14 Anfangskapital: Euro Nominal Coupon Emittent Rating Verfall ISIN Konversions- Kauf Kauf Aktueller Akt.Wert verhältnis Euro Kurs Euro ,00% Cap Gemini SA BBB FR ,00 72, , ,50% Kloeckner & Co Financial Services SA B DE000A1GKFA1 1992,266 97,83% ,74% ,25% Parpublica - Participacoes Publicas SGPS SA BB PTPETROM , ,47% ,31% ,45% Peugeot SA B FR ,57 26, ,61 Liquidität Stückzinsen Total Gewinn ,88% Kaufspesen nicht berücksichtigt Über mehrjährige Zeiträume gesehen, entsteht so eine Outperformance zum restlichen Anleihemarkt. Keine Staatsanleihe und kein Unternehmensbond kann da mithalten. Einzig und allein die Junk-Bonds können in guten Phasen im Schnitt Performanceerträge liefern, die mit den Wandlern mithalten können. Allerdings sind Junk-Bonds volatiler und ausfallgefährdeter als Wandelanleihen, sodass diese hohe Performance teuer erkauft wird. Eine Korrektur an den Aktienmärkten käme uns daher sehr recht. Es wäre die ideale Gelegenheit, um preiswert ein neues Wandlerdepot aufzubauen, denn eine Korrektur der Aktien würde den Wert vieler Call-Optionen erheblich reduzieren und die Bewertung mancher Wandler wieder auf den eigentlichen Bond zurückwerfen. Anbei finden Sie eine Liste von Wandlern, die wir bei einer Aktienmarktkorrektur zum Kauf empfehlen möchten: Coupon Emittent Rating Verfall ISIN Konversions- Kauf- Mini- Aktueller verhältnis limit mum Kurs 4,50% Abengoa SA B XS ,79 102,00% ,75% 3,50% SGL Carbon SE B DE000A0Z2BL6 1724,159 95,00% ,31% 4,00% Nexans SA BB FR ,125 50,00 53,15 56,16 0,00% Cie Generale des Etablissements Michelin BBB FR ,04 110,00 103,82 138,23

6 Seite 6 n n Kehrtwende bei der MIFA. Insolvenz heisst es nun aus Ostdeutschland. Nachdem die Gesellschaft noch vor zwei Wochen grünes Licht für eine Restrukturierung unter dem Vorsitz eines neuen Vorstands ankündigte, verlor der Fahrradhersteller nun in letzter Sekunde seinen neuen Grossinvestor. Aber hat er ihn wirklich verloren? Angeblich ist Hero nicht mehr interessiert. Das frische Kapital der Inder war jedoch seit Beginn der Krise der Dreh- und Angelpunkt, um den sich alle Gespräche und Hoffnungen gedreht haben. Unter anderem hing an der Zusage von Hero auch die Bereitschaft der Gläubiger, auf das Sonderkündigungsrecht aus wichtigem Grund zu verzichten. Ein Recht, das die MIFA sofort in die Liquidation gezwungen hätte, aber immerhin hätten die Gläubiger dann noch mit einem anständigen Restwert rechnen können. Dies wurde vereitelt und übrig bleibt ein Scherbenhaufen. Unsere Befürchtung ist, dass der Vorstand nun die wertvollsten Teile verscherbeln wird. In Eigenregie will man die Insolvenz umsetzen. Von einem Verkauf ist auch bereits die Rede, was uns stutzig macht. Denn im schlimmsten Fall kauft dann nun Hero oder eine Tochter die guten Assets für einen Spottpreis aus der Insolvenz heraus und speist die Gläubiger mit Cents ab. Real passiert in solchen Fällen überhaupt nichts. Am Standort der MIFA würden dann lediglich die Namensschilder ausgetauscht. Der Fall MIFA zeigt, dass das neue deutsche Insolvenzrecht eine Farce ist. Hier hat sich eine Wandlung von einer der gläubigerfreundlichsten zu einer der gläubigerfeindlichsten Gesetzgebungen ergeben. Die Konsequenz ist, dass man sich auf Anleihen von deutschen Unternehmen nicht mehr verlassen kann. Eine Bayer oder Daimler sind natürlich kein Thema, aber alles darunter ist im Zweifel nicht das Papier wert, auf dem das Prospekt gedruckt wurde. n n Der Kiwi-Dollar gerät unter Druck. Den Anfang macht der US-Dollar mit einer plötzlichen Aufwertungsbewegung. Die ersten Signale einer sich abzeichnenden Korrektur des Kiwi-Dollar gegen den Greenback wurden seit Ende August ausgesendet. Der Widerstand bei 1,20 NZD wurde geknackt und danach gab es kein Halten mehr. Eine direkte Auswirkung auf EUR / NZD hat dies nicht, denn: Der US-Dollar gilt seit vier Wochen weltweit wieder als Fluchthafen. Wir können spätestens seit dem 8. September Fluchtbewegungen aus allen (!) wichtigen Währungen in den US-Dollar erkennen. Teilweise ergeben sich sehr starke Kursbewegungen, die natürlich ihre Konsequenzen nach sich ziehen, denn typischerweise sehen wir eine solche gleichgerichtete Kapitalbewegung nur, wenn die Risikoaversion an der Börse sprunghaft steigt. Durch die Schwäche des Euro zum US-Dollar wird die Fluchtbewegung den Europäern nicht sofort offenbar. Da der Euro sehr stark abgewertet hat und noch weiter abwertet, hat sich aus europäischer Sicht eine relative Stabilität zu den meisten anderen Währungen gezeigt, die ebenfalls zum US-Dollar stark abwerteten. Doch die Währungen beginnen nun unterschiedlich schnell zu fallen. Während der Fall des Euro langsam an Momentum verliert, eskaliert die Abwertung in den kleinen Währungen. Keine Überraschung, denn in einer risikoaversen Phase spielt die Grösse einer Währung eine entscheidende Rolle. So ist der US-Dollar nicht etwa deswegen so gefragt, weil die Amerikaner so vorbildlich wirtschaften und ihre Währung stärken, sondern weil es die mit Abstand grösste Währung der Welt ist. Darauf folgt mit gebührender Distanz der Euro, der nun im

7 Seite 7 2. Rang zum Zufluchtsort für Kapital wird. Wirklich kleine Währungen, wie beispielsweise der Kiwi-Dollar werden dagegen verkauft, da die Investoren einen Abverkauf fürchten, wenn alle gleichzeitig aus ihren Positionen herauswollen, der Markt aber dafür zu klein ist. Wir raten Ihnen daher zur sofortigen (!) Währungsabsicherung der NZD-Bonds. Dazu bedienen Sie sich bitte eines volatilitäts-unabhängigen Produkts wie Mini-Futures oder Wave-Calls. Unsere Empfehlung ist der EUR- / NZD-Wave-Call (ISIN DE000DT454M9 / Valor ) der Deutschen Bank. Der Hebel liegt aktuell bei rund 9,8 und die Barriere bei 1,478 NZD, was einem Abstand von knapp 9,6 % entspricht. Wir setzen rund 5 % des Depotvolumens ein, um diese Absicherung billigst zu kaufen. Risiko-Hinweis: Absicherungen mit Derivaten können zu einem Totalverlust führen. Wir raten Ihnen ausschliesslich zur Absicherung bestehender Positionen, um (negative) Wechselkursveränderungen zu eliminieren. Die im Musterdepot angegebene Gewichtung der Absicherung ist lediglich indikativ und muss Ihrem Depotbestand angepasst werden. Kiwi-Portfolio 2014 Eröffnet ZF Nr. 06/14 - Update ZF 07/14; ZF 18/14; ZF 20/14 Anfangskapital: Euro Nominal Währung Coupon Emittent Rating Verfall ISIN Kauf Kauf Aktueller Akt.Wert Euro Kurs Euro NZD 6,00% ABN AMRO Bank NV A XS ,35% ,70% NZD 6,25% Citigroup Inc A XS ,12% ,54% NZD 7,60% Morgan Stanley A XS ,89% ,31% NZD 6,00% New Zealand Local Government Funding Agency AA NZLGFDT004C1 104,80% ,10% Liquidität Stückzinsen Euro = 1,6299 Neuseeland-Dollar (NZD) Total Gewinn Kaufspesen nicht berücksichtigt 6,05% n n Für die Türken-Lira gilt das Gleiche in Grün. Ausgangspunkt ist auch hier der US-Dollar. Die jüngste Schwächephase der Lira wird erst jetzt gegen den Euro sichtbar, doch gegen den US-Dollar verliert die türkische Lira schon seit der 2. Septemberwoche. Im Vergleich dazu hat sich die Lira gegen den Euro noch gut behaupten können. Erst in den letzten Tagen des Septembers ist eine langsame, aber sichere Abwertungsbewegung gegen den Euro auszumachen. Weder mit dem gleichen Momentum wie gegen US-Dollar noch mit dem gleichen Umfang. Dennoch gilt: grossen Emittentenhäusern angeboten. Weitere Aufwertungsgewinne sind jetzt unwahrscheinlich. Wir raten daher zu einer Absicherung Ihrer Lira-Positionen über einen klassischen Euro- / Lira-Call oder einen Mini-Future bzw. Wave- Call. Wir plädieren für Letzteres, da Sie hier weniger Zeitdruck haben. Die Barriere sollte nicht zu dicht liegen, um ein unglückliches Ausknocken zu verhindern, aber dicht genug, damit Sie einen ausreichend hohen Hebel haben. Unsere Empfehlung ist aktuell eine Barriere von 2,66 Lira. So eine Konstellation bieter der Wave-Call (ISIN DE000DE9RDV5 / Valor ) der Deutschen Bank. Der Hebel liegt bei 10,5. Ähnliche Produkte werden auch von anderen

8 Seite 8 Valor ISIN Coupon Emittent Laufzeit Rendite (%) Valor ISIN Coupon Emittent Laufzeit Rendite (%) CH % % ** Fälligkeit CH % % ** Fälligkeit Pfund US715638AQ52 8 3/8 Peru ,93 1, XS /8 Cable & Wireless International Finance BV ,11 4, US105756AE /8 Republik Brasilien ,75 4, XS /8 Cabot Financial Luxembourg SA ,72 8, US105756AL /4 Republik Brasilien ,25 4, XS /4 Daily Mail & General Trust PLC ,02 2, XS /8 Republik Portugal ,66 4, XS /4 HBOS PLC ,59 2, US836205AM61 6 7/8 Republik Südafrika ,05 3, XS /2 ICAP PLC ,04 3, US900123AV22 7 1/4 Republik Türkei ,86 0, XS /8 Ladbrokes Group Finance PLC ,35 3, US900123AT75 8 Republik Türkei ,02 5, XS /2 Lloyds Bank PLC ,44 1, US77586TAC09 4 3/8 Romanian Government International Bond ,47 4, XS /8 Lloyds Bank PLC ,59 4, XS /8 UPM-Kymmene OYJ ,57 2,73 US-Dollar Hybrid-Anleihen Rand FR /4 Crédit Agricole SA Ewig 101,89 9, ZAG /7 ACSA ,40 8,47 US-Dollar Unternehmensanleihen XS Bank Nederlandse Gemeenten ,39 7, XS Bank Nederlandse Gemeenten ,33 7, USU00728AA02 11 ADS Tactical Inc ,06 12, XS Bank Nederlandse Gemeenten ,85 8, USU36240AX40 8 1/3 Ally Financial Inc ,88 2, XS Bank Nederlandse Gemeenten NV ,30 9, US03938LAM /3 ArcelorMittal ,73 5, XS /2 Deutsche Bank AG ,81 6, USU09254AA88 6 5/8 Blackstone Holdings Finance Co LLC ,00 3, XS Deutsche Bank AG ,54 7, US093662AE40 5 1/2 Block Financial LLC ,16 4, XS Deutsche Bank AG ,18 9, USU1650HAA87 6 5/8 Chesapeake Oilfield Operating LLC ,69 7, XS EBRD ,72 6, US172967FW62 4 4/9 Citigroup Inc ,63 1, XS EBRD ,43 6, US20854PAH29 6 3/8 CONSOL Energy Inc ,24 5, US29874QAF19 0 EBRD ,86 7, USG24524AD /4 Country Garden Holdings Co Fällig geworden! XS EBRD ,27 7, US25156PAD50 9 1/4 Deutsche Telekom Intl. Fin ,99 4, XS EBRD ,23 8, US256677AA32 4 1/8 Dollar General Corp ,56 2, XS EBRD ,86 8, US33938EAQ08 4 5/8 Flextronics International Ltd ,44 4, XS EBRD ,91 8, US345370CA64 7 4/9 Ford Motor Co ,49 4, XS EBRD ,70 8, USU31434AB68 5 5/8 Fresenius Medical Care US Finance II Inc ,60 4, XS Eskom ,16 9, USU31434AC42 5 7/8 Fresenius Medical Care US Finance II Inc ,60 4, ZAG /2 Eskom ,44 8, USU31434AA85 6 1/2 Fresenius Medical Care US Finance Inc ,75 3, XS Eskom ,38 11, US375558AT09 3 Gilead Sciences Inc ,18 1, XS Eskom ,39 12, US38259PAB85 3 5/8 Google Inc ,51 2, XS Europäische Investitionsbank ,83 7, US38259PAC68 2 1/8 Google Inc ,50 0, XS Europäische Investitionsbank ,03 8, USU24654AC65 5 3/4 Harley Davidson Funding Corp ,18-0, XS FEK ,60 7, US428236BV43 4 2/3 Hewlett-Packard Co ,46 3, XS IBRD ,30 7, USC4R803AA40 9 1/2 HudBay Minerals Inc ,06 7, XS /8 International Finance Corp ,36 6, US459745GM14 4 7/8 International Lease Finance Corp ,46 1, XS International Finance Corp ,94 8, USU45974AS81 7 1/8 International Lease Finance Corp ,51 3, XS KFW ,15 7, USU49488AA41 6 3/8 KKR Group Finance Co LLC ,67 3, ZAG /3 NamPower ,74 8, US527288BD58 8 1/8 Leucadia National Corp ,49 1, XS Nordic Inv. Bank ,13 9, XS /8 Lloyds Bank PLC ,28 7, XS /4 Rabobank ,54 6, US55608RAA86 5 Macquarie Bank Ltd ,93 1, XS Rabobank ,75 7, US55616XAG25 5 1/8 Macy's Retail Holdings Inc ,32 4, XS Rabobank ,59 8, XS /2 Metalloinvest Finance Ltd ,36 5, XS Rabobank ,83 9, USU5933LAA99 5 7/8 Micron Technology Inc ,45 5, ZAG /4 Republik Südafrika ,00 7, USU74079AC59 5 3/4 Netflix Inc ,25 5, ZAG /4 Republik Südafrika ,64 7, USQ66511AA69 4 4/9 Newcrest Finance Pty Ltd ,36 5, ZAG Republik Südafrika ,37 8, US65535HAB50 6 5/7 Nomura Holdings Inc ,04 2, ZAG /4 Republik Südafrika ,40 8, USU66962AE87 8 1/4 NRG Energy Inc ,88 6, ZAG /2 Republik Südafrika ,62 8, US35177PAW77 4 1/8 Orange SA ,77 3, XS Südafrik. Entwicklungsbk ,05 9, US35177PAX50 5 3/8 Orange SA ,01 4, XS Swedish Export Credit (SEC) ,49 7, US685218AB52 5 1/2 Orange SA ,46 4, XS Swedish Export Credit (SEC) ,31 9, XS Petroleos de Venezuela SA ,81 21, XS Swedish Export Credit (SEC) ,06 9,53 - USU74900AD04 5 1/8 QVC Inc ,94 4, XS Weltbank ,30 7, US761713AX48 3 1/4 Reynolds American Inc ,52 3, US45905UAH77 0 Weltbank ,17 7, US78412FAL85 6 3/8 SESI LLC ,81 5, XS Weltbank ,67 8,13 - USU8151EAD86 7 1/8 SESI LLC ,88 5, XS Weltbank ,61 8, XS /4 Severstal OAO Via Steel Capital SA ,65 4, US858119AT71 6 1/8 Steel Dynamics Inc ,13 4,70 Rubel US858119AV28 6 3/8 Steel Dynamics Inc ,63 5, US861642AM86 7 1/2 Stone Energy Corp ,25 6, XS European Investment Bank ,14 8, US88160QAA13 5 7/8 Tesoro Logistics LP / Tesoro Logistics Finance Corp ,00 5, XS ,5 European Investment Bank ,18 8, US893830BA68 5 Transocean Inc ,65 1, XS European Investment Bank ,12 7, US893830BB42 6 3/8 Transocean Inc ,23 5, XS JPMorgan Chase & Co ,75 9, US896818AH46 4 7/8 Triumph Group Inc ,25 5, XS KFW ,12 8, US912909AG34 7 1/2 United States Steel Corp ,44 6, XS ,75 KFW ,35 7, USU9098VAJ18 7 1/4 Valeant Pharmaceuticals International ,75 6, XS ,875 RusHydro JSC ,62 10, US92345YAC03 4 1/8 Verisk Analytics Inc ,86 3, XS ,625 Russian Agricultural Bank OJSC ,69 12, USU92223AD55 7 7/8 Viasystems Inc ,31 6, US931142CM31 6 1/5 Wal-Mart Stores Inc ,18 4,23 Türken-Lira US92936MAC10 3 5/8 WPP Finance ,05 3, USC98874AH09 5 Glencore Finance Canada Ltd ,80 3, XS /4 Danske Bank A/S ,60 9, USR9900CAP16 7 7/8 Yara International ASA ,68 3, XS /4 KFW ,03 3, XS Municipality Finance PLC ,28 10,50 US-Dollar Wandelanleihen XS Rabobank ,30 9,85 - XS /5 Swedish Export Credit (SEC) ,92 10, US88160RAC51 1,25 Tesla Motors Inc ,297 1,87 - XS /2 Swedish Export Credit (SEC) ,53 10,86 Yuan-Anleihen US-Dollar Staatsanleihen HK /7 Asian Development Bank ,46 3, XS /4 African Export-Import Bank ,18 3, HK /5 China Power International Development Ltd ,70 4, USG1986TAA37 6 Cayman Islands ,48 2,70 - XS /3 Deutsche Bank AG/Hong Kong ,42 2, US195325AU /4 Guatemala ,08 3,20 - XS /2 Goldman Sachs International ,86 3, US445545AG19 4 1/8 Hungary Government International Bond ,48 3, XS /4 Rabobank ,27 1, USX3446PDH48 4 7/8 Iceland Government International Bond ,36 1,67 Zertifikate XS /5 Irak ,05 6, US470160AR /8 Jamaica ,67 4, LU DBX CSI 300 Ewig 6, US593048BA /8 Mexico Government International Bond ,30 0, DE000A0S9GB0 - Deutsche Börse Xetra-Gold Ewig 30, US593048AX /2 Mexico Government International Bond ,00 3, DE000A1H81B1 - ETFX-BOFAML IVSTOXX ETF Ewig 2, US91086QAZ19 5 3/4 Mexico Government International Bond ,18 5, FR LYXOR UCITS ETF CHINA ENTERP Ewig 112,04 - Die Liste dient ausschliesslich der Kursorientierung, alle Angaben ohne Gewähr. * * Richtkurs: Aktueller oder letzter gehandelter Kurs Mit freundlichen Grüssen Daniel A. Bernecker IMPRESSUM: Mikey Fritz Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen. Peter Rosegger Mo bis Do Uhr. Unter dieser Nummer steht der Zürcher Finanz-Service unseren Abonnenten für alle persönlichen Fragen zur Verfügung. Verlag: Bernecker Verlag (Schweiz) AG General-Wille-Strasse 84 CH-8706 Feldmeilen Telefon: Fax: Website: Der ZÜRCHER FINANZBRIEF erscheint 14-täglich. Die Zustellung erfolgt im Rahmen der Abonnementbedingungen. Diese können jederzeit beim Verlag angefordert werden. Der Inhalt dient zur persönlichen Information und ist nicht zur Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bestimmt. Die Wiedergabe sämtlicher Artikel, auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags zulässig. Alle Urheber-, Verlags- und weitere Nutzungsrechte bleiben beim Verlag. Alle Meldungen, Auskünfte und Empfehlungen erfolgen nach bestem Wissen. Eine Haftung kann jedoch nicht übernommen werden. Die Abbestellung ist jederzeit schriftlich mit vierwöchiger Frist auf das Ende der laufenden Rechnungsperiode möglich.

Finance & Ethics Research

Finance & Ethics Research b Finance & Ethics Research Demodepot Datenauswertung Stichtag: 31.01.2015 Wertpapierarten lt. Depot Fonds Anleihen Wertpapierarten lt. Depotaufstellung 31.01.2015 Fonds 79,999 417 856,99 16,288 85 075,05

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren?

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren? fondsprofessionell.at & fondsprofessionell.de vom 05.12.2013 http://www.fondsprofessionell.at/news/news-products/nid/spaengler-iqam-invest-tochter-verschmilzt-vollstaendig-mitmutter/gid/1012123/ref/2/

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Makroökonomischer Ausblick Bruno Gisler Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Makroökonomisches Fazit vom November 2013 Die Industriestaaten werden

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w.

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. DAB Anleihenmarkt Sämtliche im DAB Anleihenmarkt angegebenen Preise sind Festpreise. Im Ausführungskurs sind sämtliche Gebühren bereits enthalten mit Ausnahme

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Investment I Einfach I Anders 2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Ausgangssituation Liquiditätsflut Rettungspakete Folgen der Krise Potenzielle Blasen Immobilien Aktien

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Quantitative Analyse unterstreicht, dass Aktien höchstwahrscheinlich vor einer neuen Aufschwungsphase stehen Vergangene Woche brachten wir ein Interview mit dem

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

Der Weg in die Zinsfalle

Der Weg in die Zinsfalle Der Weg in die Zinsfalle tenen Länder deutlich. Hierbei ist anzumerken, dass die EZB im Gegensatz zu anderen Zentralbanken nicht systematisch Staatsanleihen von Mitgliedsstaaten aufgekauft hat und die

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

M a r k t r i s i k o

M a r k t r i s i k o Produkte, die schnell zu verstehen und transparent sind. Es gibt dennoch einige Dinge, die im Rahmen einer Risikoaufklärung für Investoren von Bedeutung sind und im weiteren Verlauf dieses Abschnitts eingehend

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Vorlesung Stochastische Finanzmathematik Einführung

Vorlesung Stochastische Finanzmathematik Einführung Vorlesung Stochastische Finanzmathematik Einführung Pascal Heider Institut für Numerische Mathematik 30. März 2011 Einleitung Frage: Ist der Kurs einer Aktie absicherbar? Beispiel: Sie besitzen eine Daimler

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

DDV Index-Report Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index

DDV Index-Report Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index Juli 2010: Scoach-Aktienanleihe-Index 3 1-1 - -3 Aktienanleihe-Index Der Aktienanleihe-Index. Volatilität abgeben, Kupon bekommen. Aktienanleihen nennt man auch Reverse Convertibles. Ein normaler Convertible

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012 * Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel München, März 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Überblick über die wichtigsten

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Deutsche Bank db X-trackers Aktien: Land / Region Land / Region -Bezeichnung ISIN A/T S/V Deutschland DAX db x-trackers DAX LU0274211480 T S EURO STOXX 50 (Price) (EUR)

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Tell Gold Newsletter 75. 22. März 2015. Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015.

Tell Gold Newsletter 75. 22. März 2015. Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015. Tell Gold Newsletter 75 22. März 2015 Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015. Letzten Mittwoch den 18. März wurde um 20 Uhr abends unserer Zeit der FOMC-Report (Federal Open Market Committee)

Mehr

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund Halbjahresbericht Valartis Euro Bond Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Valartis Euro Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

Swisscanto Dynamic-Lösungen

Swisscanto Dynamic-Lösungen Ein risikokontrollierter Ansatz Swisscanto Dynamic-Lösungen Ausgabe Schweiz Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-50 Swisscanto (LU) Portfolio Fund Dynamic 0-100 Swisscanto BVG 3 Dynamic 0-50 Die Herausforderung

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Mit Russland wachsen

Mit Russland wachsen Dresdner Bank Endlos-Zertifikat auf den DAXglobal Russia Index Mit Russland wachsen Das Dresdner Bank Endlos- Zertifikat auf den DAXglobal Russia Index Zur beeindruckenden Größe Russlands gesellt sich

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: der S&P 500 Index kletterte 26 Punkte oder 2,4 %, um die Woche bei 1117 zu beschließen. Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung

Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung Prof. Dr. Erwin W. Heri Universität Basel und Swiss Finance Institute, Zürich Die Finanzmärkte

Mehr

Hans-Jürgen Haack INVEST 2015: 2015 die besondere Hausse 17.04.2015

Hans-Jürgen Haack INVEST 2015: 2015 die besondere Hausse 17.04.2015 Hans-Jürgen Haack INVEST 2015: 2015 die besondere Hausse 17.04.2015 HAACK-DAILY täglicher Derivate-Brief (bei Bedarf weitere Ausgaben und Updates) Kompetenz seit 1998 behandelt alle Märkte Zeitebenen von

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

GECAM AG Asset Management

GECAM AG Asset Management GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 16.06.2010 Helmut Knestel Asset Management Daniel Zindstein Asset Management 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Das tägliche Brot Gaps

Das tägliche Brot Gaps METHODE 1 G Das tägliche Brot Gaps aps zu Deutsch Kurslücken sind das täglich Brot vieler Trader und Hedgefonds. Viele Trader spekulieren sogar nur auf Gaps. Sie gehen um 9:25 Uhr mit der Kaffeetasse und

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV Iris Treppner astro trading Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV TEIL I Grundzüge des Astro-Tradings 17 KAPITEL 1: ZUM UMGANG MIT DIESEM BUCH Damit Sie in diesem Buch nicht unnötig suchen

Mehr

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013 Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Diese Publikation enthält Informationen über frühere Wertentwicklungen. Diese Zahlenangaben

Mehr

Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life

Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life Kredit in Schweizer Franken: Und was jetzt? 16. März 2015, Marc Brütsch Chief Economist Swiss Life «Ein gutes Verständnis der schweizerischen Geldpolitik ist für Kreditnehmer und Kreditgeber von Frankenkrediten

Mehr

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt.

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. in Partnerschaft mit Erleben Sie jetzt Goldene Zeiten... mit unserem ALTRON GOLD+ Zertifikat. Wir geben Ihnen die richtigen Schlüssel, damit sich Türen öffnen, die Ihnen

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Wirtschaftsaussichten 2015

Wirtschaftsaussichten 2015 Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann Wirtschaftsaussichten 2015 Vortrag beim Rotary Club Hamburg Wandsbek 5. Januar 2015 Hoffnungen in 2015 1. Wirtschaftswachstum positiv (global, EU, Deutschland) 2. Reformfrüchte

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Eurobonds: Ausweg aus der Schuldenkrise?

Eurobonds: Ausweg aus der Schuldenkrise? Eurobonds: Ausweg aus der Schuldenkrise? Prof. Dr. Kai Carstensen ifo Institut und LMU München 17. August 2011 Europäische Schuldenkrise und Euro Krisenmechanismus - Agenda 1. Warum werden Eurobonds gefordert?

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. PWM Marktbericht Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. Juni 2011 USA Erholung verläuft frustrierend langsam Äußerungen von Ben Bernanke im Nachgang zur US-Notenbanksitzung Ben

Mehr

Strategieindexfamilie

Strategieindexfamilie Strategieindexfamilie Hebelstrategien Hebelstrategien: Short und Indizes Die der widerspiegeln die Tagesrenditen der zugrundeliegenden Leitindizes mit einer Hebelwirkung. Berechnet werden (Hebel +2), Short

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

GECAM AG Portfoliomanagement

GECAM AG Portfoliomanagement GECAM AG Portfoliomanagement Live-Online-Vortrag für Kunden Aktueller Marktüberblick Positionierung und Entwicklung GECAM Adviser Funds Helmut Knestel Fondsmanager Wangen, 18.08.2010 1 Konjunktur Deutschland

Mehr

Aktien schneiden am besten ab

Aktien schneiden am besten ab Veröffentlicht als Gastkommentar (26. Mai 2015) bei und 12.000 Dax-Punkte sind nicht das Ende Aktien schneiden am besten ab Ein Gastbeitrag von Carsten Riehemann Trotz Rekordniveaus bleiben Aktien unter

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren!

Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Ich schütze mein Geld um meine Freiheit zu bewahren! Der INFLATIONS-AIRBAG Der OVB Inflations-Airbag. Die Fachpresse schlägt Alarm! Die deutschen Sparer zahlen gleich doppelt drauf Die Geldschwemme hat

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein II. Aktien, Renten und Fonds 18. Mai 2013 Aufbau des Börsenführerscheins I. Börse, Kapitalmarkt und Handel II. Aktien, Renten

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Schweizer Pensionskassen 2010 Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Peter Bänziger Leiter Asset Management / CIO Swisscanto Gruppe 1 Teilnehmer 278 Autonome und teilautonome Vorsorgeeinrichtungen

Mehr