Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2013 Mehrgeschoßiger Wohnbau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2013 Mehrgeschoßiger Wohnbau"

Transkript

1 Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 203 Mehrgeschoßiger Wohnbau Befristete Förderungsaktion i Rahen der Sanierungsoffensive Bei Antragstellung bis zu und der Usetzung aller Maßnahen bis zu erhöht sich Förderung für therische Sanierung aufgrund des Konjunkturbonus. Detaillierte Inforationen dazu finden Sie i Inforationsblatt zu Sanierungsscheck für Private 203. Hinweis Verwenden Sie ses Antragsforular, wenn Sie Wohnungseigentüer/in sind und ein einstiiger Beschluss bzw. ein nicht ehr anfechtbarer Mehrheitsbeschluss der Wohnungs-Eigentüergeeinschaft (WEG) vorliegt ODER Mieter/in sind und eine Sanierungsvereinbarung, abgeschlossen zwischen allen Mietern und de/den Verieter(n), vorhanden ist. In beiden Fällen uss das gesate Gebäude saniert werden. Für Beantragung einer Förderung für den Tausch von Fenstern/Außentüren bzw. für Ustellung des Heizwäresystes in einer einzelnen Wohnung verwenden Sie bitte das Antragsforular Sanierungsscheck 203 Ein-/Zweifailienhaus/Reihenhaus/Einzelwohnung. Geeinsae Einreichung aller Eigentüer/Mieter (Saelantrag): Wohnungseigentüer können sen Antrag als Saelantrag oder jeweils einzeln einreichen. Mieter üssen den Förderungsantrag jedenfalls geeinsa in For eines Saelantrages stellen. Die Allgeeinen Daten sowie Erklärung Antragsteller i nachfolgenden Abschnitt (Seite und 2) sind von jede Eigentüer/Mieter auszufüllen und unterfertigt beizulegen. Die Forularanhänge Technische Details Energieausweis, Projektdaten und Mieter/Eigentüerliste sind i Falle eines Saelantrages nur einal pro Gebäude beizulegen. Separate Einreichung pro Eigentüer: Werden Förderungsanträge nicht gesaelt bei einer Bausparkasse abgegeben, sind alle Seiten ses Antrages von jede Eigentüer it allen erforderlichen Beilagen einzureichen. Unvollständig ausgefüllte Anträge und Anträge ohne geforderten Beilagen werden von der Zentrale der Bausparkasse ohne weitere Bearbeitung retourniert. Bitte beachten Sie, dass Ihre adresse verpflichtend anzugeben ist, da der gesate Schriftverkehr i Zuge der Förderungsabwicklung ausschließlich per erfolgt. Allgeeine Daten Antragsteller (Wohnungseigentüer oder -ieter; nur Person öglich) Titel Failiennae Vornae Geschlecht SV-Nuer w Wohnadresse: Straße, Hausnuer, PLZ, Ort, Staat (wenn nicht Österreich) Geburtsdatu TT MM JJ (Kontakt für den gesaten Schriftverkehr der Förderungsabwicklung) Telefon Bankverbindung (Angabe nur bei Wohnungseigentu, wenn Überweisung der Förderung auf persönliches Konto; bei Mietwohnungen oder Überweisung der Förderung auf ein WEG-Geeinschaftskonto Angabe der Bankverbindung i Forularanhang Projektdaten ) Kontoinhaber IBAN / Kontonuer BIC / Bankleitzahl Förderungsobjekt (Eigentuswohnung oder Mietwohnung) Adresse: Bundesland, Bezirk, Standortgeeinde, PLZ, Ort, Straße, Hausnuer Seite von 7 Top / Tür

2 Erklärung Antragsteller Mit einer Unterschrift bestätige ich, dass ich Wohnungseigentüer/in, Miteigentüer/in, oder Mieter/in des zu fördernden Objektes bin, dessen Baubewilligung zu Zeitpunkt der Einreichung älter als 20 Jahre ist; dass ich genannte(n) Sanierungsaßnahe(n) noch nicht begonnen habe und bis abschließen werde; dass sich angegebenen Investitionskosten nur auf förderungsfähige Maßnahen laut de Forblatt Förderungsfähige Investitionskosten beziehen und se ausschließlich von befugten Firen durchgeführt werden; dass zur Förderung eingereichte Solaranlage von einer anerkannten Prüfstelle entsprechend der Solar-Keyark- Richtlinie geprüft ist; dass das zur Förderung eingereichte Holzzentralheizungsgerät geäß Typenprüfbericht i Volllastbetrieb Eissionsgrenzwerte der Uweltzeichenrichtlinie für Holzheizungen (UZ 37) des Lebensinisterius erfüllt; dass zur Förderung eingereichte Wärepupe eine Mindestleistungszahl (COP) von 4 aufweist; dass für beantragte(n) Maßnahe(n) kein weiteres Ansuchen nach se oder eine anderen Bundesgesetz gestellt wurde/wird; dass Angaben nach beste Wissen und Gewissen richtig und vollständig geacht wurden; dass ir bekannt ist, dass unrichtige oder unvollständige Angaben strafbar sind und dass eine nachträgliche Überprüfung der Einhaltung der Förderungsvoraussetzungen stattfinden kann; dass ich Allgeeinen Vertragsbedingungen gelesen habe und akzeptiere und Zustiung hinsichtlich Datenschutz und Entbindung vo Bankgeheinis gebe. Weiters gebe ich Zustiung, dass der gesate Schriftverkehr für Förderungsabwicklung und der Versand des Förderungsvertrages über i Antrag (Punkt Antragsteller) angegebene adresse erfolgt; Achtung Mit der Usetzung der geplanten Maßnahe(n) kann auf eigenes Risiko ab de Zeitpunkt, zu de der vollständige Förderungsantrag (inkl. aller geforderten Beilagen) in der Zentrale der Bausparkasse eingelangt ist (es gilt der Eingangsstepel der Zentrale der Bausparkasse), begonnen werden. Sie erhalten nach der positiven Prüfung der Unterlagen eine Bestätigung der Bausparkasse über Förderungsfähigkeit der beantragten Maßnahen. Anschließend uss der Förderungsantrag durch Koission genehigt werden, erst danach wird endgültige Förderungszusage ( Sanierungsscheck ) durch Kounalkredit Public Consulting GbH überittelt. Reine Materialkosten ohne Montagerechnung eines Professionisten können nicht gefördert werden. Pro Antragsteller kann nur eine Förderung beantragt werden. Weiters kann auch pro Wohnung nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Unterschrift Antragsteller Beilagen (in Kopie, bitte KEINE Unterlagen i Original): Kostenvoranschläge Grundbuchauszug (für gesate Liegenschaft)* Forularanhang: Technische Details Energieausweis (Seite 5)* - bei Einzelbauaßnahen ist zusätzlich Kopie der Seite (Effizienzklasse A++ bis G) und der Seite 2 (Wäre- und Energiebedarf) des Energieausweises de Antrag beizulegen. Details und ein Beispiel dazu finden Sie i Dokuent FAQ Häufig gestellte Fragen. Forularanhang: Projektdaten (Seite 6)* Forularanhang: Mieter-/Eigentüerliste (Seite 7)* Bei Sanierung von Mietwohnungen: Sanierungsvereinbarung* Bei denkalgeschützten Gebäuden: Forular Technische Details Denkalschutz und Forblatt Denkalschutz Sanierungsscheck 203 ausgestellt vo Bundesdenkalat * Muss bei geeinsaer Antragstellung in For eines Saelantrages pro Gebäude nur einal beigelegt werden. Feld für Kundenberater Nicht vo Antragsteller auszufüllen Angenoen durch Nae Kundenberater und Bank (in Blockschrift) Telefon Stepel und Unterschrift des Kundenberaters Seite 2 von 7

3 Allgeeine Vertragsbedingungen Al l g e e i n e s. Die vorliegenden Allgeeinen Vertragsbedingungen (AVB) sind Grundlage und integrierender Bestandteil des Förderungsvertrages. 2. Der Förderungsvertrag kot it der Überittlung der Förderungszusage durch Kounalkredit Public Consulting GbH (KPC) rechtswirksa zwischen de Antragsteller und der KPC zustande. 3. I Falle eines Förderungsansuchens für Sanierung eines ehrgeschoßigen Mietwohngebäudes durch alle Mieter wird nach Vorlage einer Sanierungsvereinbarung sowie der Unterfertigung des Förderungs(sael)antrages inklusive aller de Förderungs(sael)antrag angehängten Forulare den Mietern eine vinkulierte Förderungszusage überittelt. Vinkulierte Förderungszusage bedeutet in se Zusaenhang, dass der Förderungsvertrag zwar zwischen den Mietern und der Kounalkredit Public Consulting zustande kot, i Förderungsvertrag zugesagte Förderungssue aber zur Gänze de/den für Sanierung verantwortlichen und durch Sanierungsvereinbarung verpflichteten Gebäudeeigentüer/n ausbezahlt wird. Sanierungsvereinbarung bedeutet in se Zusaenhang eine schriftliche, nach den einschlägigen zivilrechtlichen Gesetzen (siehe insbesondere 4 Abs. 3 Z 2 und 6 Abs. 0 MRG sowie 4 Abs. 2 WGG) wirksae Vereinbarung zwischen de/den Gebäudeeigentüer/n und allen Mietern, in der jedenfalls folgende Inhalte vereinbart werden: - Usetzung der Sanierungsaßnahen bis zu ; - Bestätigung des Eigentüers, alle erforderlichen Bewilligungen eingeholt zu haben; - Bestätigung des/der Gebäudeeigentüer/s, dass zu fördernde(n) Maßnahe(n) den spezifischen behördlichen und gesetzlichen Bestiungen entspricht/entsprechen und geförderte(n) Maßnahe(n) in der i Förderungsantrag dargestellten Art und Weise ugesetzt werden; - I Fall ehrerer Eigentüer Bestätigung des Eigentüers, dass Zustiung aller (Mit-)Eigentüer eingeholt wurde; - Bestätigung, dass der/ Gebäudeeigentüer der Kounalkredit Public Consulting GbH jederzeit Einsicht in Bücher und Belege sowie Zutritt zu Grundstück und Gebäude, wie unter de Punkt Verpflichtungen in sen AVB vorgesehen, gewährt/gewähren; - Zustiung des/der Gebäudeeigentüer/s zur Weitergabe von Daten wie i Punkt Datenschutz und Entbindung vo Bankgeheinis in sen AVB i Detail geregelt; - Verteilungsschlüssel der anfälligen Investitionskosten auf einzelnen Wohnungen ; - Höhe und Laufzeit der Mietzinserhöhung/EVB; - Bestätigung durch den/ Gebäudeeigentüer, dass sich bei Gewährung einer Förderung der Betrag der Mietzinserhöhung u 00 der Förderung (verteilt auf Laufzeit der Mietzinserhöhung und i Verhältnis des Verteilungsschlüssels) reduziert; - Bestätigung, dass bei Mieterwechsel Sanierungsvereinbarung auf den Nachieter übertragen wird; - Bestätigung des/der Gebäudeeigentüer/s, dass Gesatsue aller für Maßnahe(n) beantragten und erhaltenen Förderungen Investitionskosten nicht übersteigt; - Zur Kenntnisnahe, dass i Fall einer Rückforderung der Förderung, wie in den vorliegenden AVB unter de Punkt Rückforderung der Förderung vorgesehen, der Gebäudeeigentüer und Verieter herangezogen wird Allfällige Vertragsänderungen bedürfen der Schriftfor. Mündliche Zusatzvereinbarungen werden nicht Bestandteil des Vertrages. Eine Änderung ser Bestiung kann nur schriftlich erfolgen. Für alle aus se Vertrag entstehenden Rechtsstreitigkeiten wird als Gerichtsstand das örtlich zuständige Bezirksgericht in Wien vereinbart. Bestätigung Der Antragsteller erklärt für den Fall einer Förderungsgewährung Bestiungen des Uweltförderungsgesetzes BGBl. I Nr. 85/993 idgf. sowie der Richtlinien für Uweltförderung i Inland 2009 anzuerkennen und bestätigt, dass:. er eine Privatperson ist und es sich bei de von den geförderten Maßnahen betroffenen Objekt u ein Gebäude handelt, das rechtäßig besteht und überwiegend für private Wohnzwecke genutzt wird; 2. Daten und Erklärungen, sowie it de Förderungsantrag vorgelegten Unterlagen wesentliche Grundlage für Förderungsentscheidung bilden und wesentlich i Sinne des 4 Abs. Z 7 der Richtlinien für Uweltförderung i Inland sind; 3. er zu fördernde Maßnahe spätestens bis in der beantragten Art und Weise usetzen wird bzw. dass in der Sanierungsvereinbarung Usetzung bis vo Eigentüer zugesichert wurde; 4. allfällige, erforderliche behördliche Bewilligungen für Errichtung, Usetzung und den Betrieb der geförderten Maßnahe(n) eingeholt wurden bzw. dass i Fall einer Sanierungsvereinbarung eine sbezügliche Bestätigung durch den/ Gebäudeeigentüer vorliegt, Zustiung durch den/ (Mit-)Eigentüer eingeholt wurde bzw. der einstiige Beschluss oder ein nicht ehr anfechtbarer Mehrheitsbeschluss der Eigentüergeeinschaften für Setzung der beantragten Maßnahe(n) vor deren Antragstellung eingeholt wurden bzw. das Vorliegen eines solchen Beschlusses vo Eigentüer in der Sanierungsvereinbarung bestätigt wurde; 5. zu fördernde(n) Maßnahe(n) den spezifischen behördlichen und gesetzlichen Bestiungen entspricht/entsprechen und geförderte(n) Maßnahe(n) in der i Förderungsantrag dargestellten Art und Weise ugesetzt wurde(n), bzw. dass s der Gebäudeeigentüer in der Sanierungsvereinbarung bestätigt hat; 6. Gesatsue aller für Maßnahe(n) beantragten und erhaltenen Förderungen Investitionskosten nicht übersteigt, bzw. dass s der Gebäudeeigentüer in der Sanierungsvereinbarung bestätigt hat. Au s a ß u n d Au s z a h l u n g d e r F ö r d e r u n g. Die in der Förderungszusage genannte vorläufige Förderung ist ein Maxialbetrag. Die Festlegung der endgültigen Förderungshöhe erfolgt auf Basis der Endabrechnung. Die Förderung wird als einaliger Investitionskostenzuschuss ausbezahlt. I Falle einer Sanierung eines ehrgeschoßigen Mietwohngebäudes it Vorlage einer Sanierungsvereinbarung wird Förderung direkt an den/ Gebäudeeigentüer ausbezahlt. 2. Die zugesicherte Förderung kann erst nach Erfüllung folgender Bedingungen ausbezahlt werden: 2.. Die zu fördernde(n) Maßnahe(n) ist/sind bis spätestens nach Förderungszusage in der beantragten Art und Weise uzusetzen Bis zu sind Endabrechnungsunterlagen unter Verwendung der zur Verfügung gestellten Forulare it allen zur Beurteilung erforderlichen Unterlagen in detaillierter und nachvollziehbarer Darstellung vorzulegen Die Höhe der beantragten Kosten und Durchführung der Maßnahe(n) sind durch Vorlage geeigneter Unterlagen (Rechnungen befugter Unterneher, auf den Naen des Förderungsnehers bzw. auf Eigentüergeeinschaft (bei Wohnungseigentu) oder den Gebäudeeigentüer (bei Vorlage einer Sanierungsvereinbarung) lauten, sowie einer Bestätigung, dass Maßnahe(n) in der beantragten Art und Weise ugesetzt wurde(n) nachzuweisen. 3. Über zugesagte Förderung kann weder durch Abtretung, Anweisung oder Verpfändung, noch auf eine andere Weise unter Lebenden verfügt werden. Seite 3 von 7

4 Verpflich tungen Der Förderungsneher ist verpflichtet:. alle Ereignisse, Durchführung der Maßnahe(n) oder Erreichung des Förderungszweckes verzögern oder unöglich achen, der Kounalkredit Public Consulting GbH unverzüglich anzuzeigen. 2. den Organen der Kounalkredit Public Consulting GbH bzw. des Bundesinisterius für Land- und Forstwirtschaft, Uwelt und Wasserwirtschaft bzw. des Bundesinisterius für Wirtschaft, Failie und Jugend und den von sen Beauftragten sowie den Organen des Rechnungshofes jederzeit Auskünfte (einschließlich Nachweise) hinsichtlich der geförderten Maßnahe(n) zu erteilen. Zu se Zweck hat der Förderungsneher bzw. i Fall einer Sanierungsvereinbarung der Gebäudeeigentüer auf Aufforderung, insbesondere Einsicht in Bücher und Belege sowie sonstigen, der Überprüfung der Durchführung nenden Unterlagen zu gewähren, Auskünften von Bezug habenden Banken und Finanzbehörden zuzustien sowie das Betreten von Grundstücken und Gebäuden und Durchführung von Messungen und Überprüfungen zu gestatten. Diese Verpflichtung gilt ab Endabrechnung für Dauer von zehn (bzw. auf Dauer der Laufzeit der Sanierungsvereinbarung) Jahren, während ses Zeitraues sind alle Belege und Aufzeichnungen aufzubewahren. Rück ford erung der Förd e rung Der Förderungsneher (i Fall einer Sanierungsvereinbarung: der Gebäudeeigentüer) ist verpflichtet, eine gewährte Förderung nach Zustellung einer schriftlichen Aufforderung binnen 4 Tagen zurückzuzahlen, wenn:. Organe oder Beauftragte der Kounalkredit Public Consulting GbH über wesentliche Ustände unrichtig oder unvollständig unterrichtet worden sind; 2. vorgesehene Verpflichtungen, Auflagen und Bedingungen vo Förderungsneher nicht eingehalten wurden; 3. Nachweise nicht erbracht oder erforderliche Auskünfte nicht erteilt oder Kontrollaßnahen be- oder verhindert worden sind; 4. Förderungsittel ganz oder teilweise widungswidrig verwendet worden sind; 5. geförderte(n) Maßnahe(n) nicht oder nicht rechtzeitig durchgeführt werden kann/können oder durchgeführt worden ist/sind; 6. Richtigkeit der Endabrechnung innerhalb von zehn (bzw. während der Dauer der Laufzeit der Sanierungsvereinbarung) Jahren nach Abschluss der geförderten Maßnahe(n) nicht ehr überprüfbar ist, weil Unterlagen aus Verschulden des Förderungsnehers verlorengegangen sind; 7. der projektierte ökologische Erfolg der Maßnahe nicht eintritt; 8. das geförderte Wohnobjekt bzw. Wäreerzeugungssyste verkauft oder außer Betrieb genoen wird und dadurch der geplante Uwelteffekt nicht erzielt wird; 9. der Förderungsneher für geförderte(n) Maßnahe(n) erforderlichen Bewilligungen nicht erlangt. Bei Vorliegen eines Rückforderungsfalles sind zurückzuzahlenden Beträge vo Tage der Auszahlung an it de von der EU-Koission für den Zeitpunkt der Gewährung der Förderung festgelegten Referenzzinssatz zu verzinsen. Allfällige weitergehende zivilrechtliche Ansprüche bleiben hiervon unberührt. Von einer Rückforderung kann i Fall 8 abgesehen werden, wenn Erreichung des Förderungszieles nicht gefährdet erscheint. Dat enschutz und Entbind ung vo Bankg eheinis Der Förderungsneher stit i Sinne des 8 Abs. des Datenschutzgesetzes 2000, BGBl. Nr. 65/999 idgf. (DSG) ausdrücklich zu, dass:. sein Nae, Tatsache einer gewährten Förderung, der Förderungssatz, Förderungshöhe sowie der Titel des Projektes und das Ausaß der durch Förderung angestrebten Uweltentlastung von der Kounalkredit Public Consulting GbH, de Bundesinisteriu für Landund Forstwirtschaft, Uwelt und Wasserwirtschaft und de Bundesinisteriu für Wirtschaft, Failie und Jugend zu Zwecken der Inforation der Öffentlichkeit veröffentlicht werden können; 2. alle i Zusaenhang it der Förderung anfallenden, ihn betreffenden personenbezogenen und geäß 7 DSG verarbeiteten Daten der Einreich- und Abwicklungsstelle, de Uweltinisteriu, de Wirtschaftsinisteriu, de Rechnungshof, den Förderungsstellen des Bundeslandes sowie de Finanzinisteriu zur statistischen Auswertung überittelt werden können. Der Antragsteller entbindet hierit als Einreichstelle fungierende Bausparkasse gegenüber der Kounalkredit Public Consulting GbH (Abwicklungsstelle), de Bundesinisteriu für Land- und Forstwirtschaft, Uwelt und Wasserwirtschaft und de Bundesinisteriu für Wirtschaft, Failie und Jugend und der Hausverwaltung bzw. Wohnungs-Eigentüergeeinschaft des zu fördernden Objekts geäß 8 Abs. Z 2 DSG bzw. geäß 38 Abs. 2 Z 5 Bankwesengesetz bezüglich der i Zusaenhang it der Förderung bekanntgewordenen Daten zu Zwecken der Abwicklung, statistischen Auswertung und Kontrolle der Förderung ausdrücklich vo Daten- und Bankgeheinis. Diese Entbindung gilt auch gegenüber de Kreditinstitut bzw. de Kundenbetreuer, über das/den ser Förderungsantrag an Einreichstelle weitergeleitet wird. Diese Erklärung kann jederzeit gänzlich oder in Teilen widerrufen werden. Der Antragsteller erächtigt hierit Hausverwaltung bzw. Wohnungs-Eigentüergeeinschaft des zu fördernden Objektes, allen i vorhergehenden Absatz genannten Institutionen für Abwicklung, statistische Auswertung und Kontrolle ser Förderung erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Diese Erächtigung kann jederzeit ganz oder in Teilen widerrufen werden. Seite 4 von 7

5 Forularanhang: Technische Details Energieausweis Diese Daten sind bei Ufassender Sanierung bzw. Teilsanierung von eine befugten Energieausweisersteller vollständig auszufüllen und gutachterlich zu bestätigen. Die Energieausweise üssen nicht überittelt werden. Bei Einzelbauaßnahen sind nur grün gekennzeichneten Felder it den Werten des Energieausweises vor der Sanierung durch den bzw. Antragsteller/in zu ergänzen und per Unterschrift zu bestätigen. Eine Kopie der Seite (Effizienzklasse A++ bis G) und der Seite 2 (Wäre- und Energiebedarf) des Energieausweises ist de Antrag beizulegen. Details und ein Beispiel dazu finden Sie i Dokuent FAQ Häufig gestellte Fragen. Kenngrößen des zu sanierenden Objektes Daten geäß Energieausweis VOR Sanierung NACH Sanierung Brutto Grundfläche (BGF) ² ² Kopaktheit (A/V-Verhältnis) Spezifischer Heizwärebedarf (HWB spez. Ref.) kwh/²a - - kwh/²a Details zu den geplanten Maßnahen (je Bauteil vollständig auszufüllen, d.h. Dästoff, -stärke und U-Wert) Alle Maßnahen, zur Erzielung der HWB-Einsparung geplant sind, sind unbedingt einzutragen Bestand nicht eintragen! Die hier angegebenen Maßnahen werden i Zuge der Endabrechnung i Detail kontrolliert! Bauteile Dästoff/Material Dästärke U-Wert (ges. Bauteil) nicht bei Einzelbauaßnahe Außenwände c Oberste Geschoßdecke bzw. Dach c Unterste Geschoßdecke bzw. Kellerboden c Außentüren, Fenster Holzfenster Dästoffe aus nachwachsenden Rohstoffen oder it Uweltzeichen bei eine oder ehreren Bauteilen Details zu geplanten Wäreerzeugungssyste Holzzentralheizungsgerät (UZ 37 erfüllt) Leistung kw Solaranlage ( Solar-Keyark geprüft) Bruttokollektorfläche ² Wärepupe (COP 4) Therische Leistung kw Nah-/Fernwäreanschluss Biogener Brennstoffanteil größer 50 Ja Nein Geplante Maßnahe Ufassende Sanierung oder Teilsanierung 30 - Reduzierung Heizwärebedarf (HWB) in. 30 oder Teilsanierung 20 - Reduzierung Heizwärebedarf (HWB) in. 20 oder Einzelbauaßnahe Oberste Geschoßdecke ax. U-Wert 0,20 oder Zusätzlich bzw. nur Tausch des Wäreerzeugungs2 systes Einzelbauaßnahe Fenster/Außentüren ax. U-Wert,35 2 Entspricht einer Reduktion des Heizwärebedarfs auf 75 kwh/²a bei eine Oberflächen/Voluenverhältnis 0,8 bzw. auf axial 35 kwh/²a bei eine Oberflächen/Voluenverhältnis des Gebäudes 0,2 (Zwischenwerte werden linear interpoliert). Sollte nur das Wäreerzeugungssyste ugestellt werden, üssen unter genannten Bedingungen bereits gegeben sein. Mit der Unterschrift wird bestätigt, dass der Energieausweis von einer dazu befugten Person ausgestellt wurde. Der Energieausweis entspricht ÖNORM H 5055 u. RL 2002/9/EG bzw. RL 200/3/EU (ausgestellt ab ). Ausstellungsdatu Energieausweis : Nae und Telefon Firenstepel und Unterschrift Energieausweisersteller (bzw. Antragsteller bei einer Einzelaßnahe) Seite 5 von 7

6 Forularanhang: Projektdaten Diese Daten sind bei Wohnungseigentu von der Wohnungs-Eigentüergeeinschaft (WEG) und bei Mietwohnungen vo Verieter bzw. Gebäudeeigentüer oder von eine bevollächtigten Vertreter (z.b. Hausverwaltung) vollständig auszufüllen und zu unterfertigen. Bei Saelanträgen ist ses Forular für das gesate zu sanierende Gebäude nur einal de Förderungsantrag beizulegen. Werden Förderungsanträge einzeln bei den Bausparkassen abgegeben (nur bei Wohnungseigentu öglich), ist ses Forular jede Förderungsantrag beizulegen. Ansprechpartner der WEG oder Verieter, Gebäudeeigentüer bzw. deren bevollächtigte Vertreter (z.b. Hausverwaltung) Nae (WEG, Hausverwaltung, Verieter, Gebäudeeigentüer) Titel Failiennae Vornae Geschlecht w Adresse: Straße, Hausnuer, PLZ, Ort Bankverbindung WEG oder Gebäudeeigentüer adresse Telefon Bei MIETERN verpflichtend auszufüllen! Bei EIGENTÜMERN wenn Förderung auf das Geeinschaftskonto der WEG überwiesen werden soll! Kontoinhaber IBAN / Kontonuer BIC / Bankleitzahl Gebäudedaten Adresse: Bundesland, Bezirk, Standortgeeinde, PLZ, Ort, Straße, Hausnuer Anzahl der Wohnungen Geplanter Beginn der Maßnahe(n) Lieferungen und Leistungen dürfen erst nach Einlangen der vollständigen Unterlagen in der Zentrale der Bausparkasse erfolgen. Grundbuch Nr. (5-stellig) Grundbuchdaten EZ Bei de zur Förderung beantragten Gebäude handelt es sich u ein denkalgeschütztes Gebäude: Forularanhang Technische Details Denkalschutz und Forblatt Denkalschutz Sanierungsscheck 203 ausgestellt vo Bundesdenkalat sind de Antrag beizulegen Sanierungskosten Förderungsfähige Investitionskosten für das gesate zu sanierende Gebäude (in Euro inkl. USt. laut beiliegende Kostenvoranschlag) Kosten Sanierungsaßnahe(n) Kosten des Energieausweises Däaßnahen / Sanierung Austausch der Fenster / Außentüren Ustellung Wäreerzeugungssyste Beantragung des Konjunkturbonus (erhöhte Fördersue laut Infoblatt) Erfüllung der Voraussetzungen: Antragstellung bis und Usetzung aller beantragten Maßnahen bis Bestätigung, dass bei Sanierung i Wohnungseigentu für geplante(n) Maßnahe(n) ein einstiiger Beschluss bzw. ein nicht ehr anfechtbarer Mehrheitsbeschluss der WohnungsEigentüergeeinschaft vorliegt, bzw. bis zu geplanten Baubeginn bei der KPC nachgereicht wird dass bei Sanierung eines ehrgeschossigen Mietwohngebäudes eine schriftliche und nach de einschlägigen zivilrechtlichen Gesetz wirksae Sanierungsvereinbarung zwischen allen Eigentüern und Mietern it folgenden inhaltlichen Kriterien vorliegt, bzw. bis zu geplanten Baubeginn bei der KPC nachgereicht wird: o Verteilungsschlüssel der anfallenden Investitionskosten auf einzelne Wohnung o Höhe und Laufzeit der Mietzinserhöhung/EVB o Bei Gewährung einer Förderung reduziert sich der Betrag der Mietzinserhöhung/EVB u 00 der Förderung und i Verhältnis des Verteilungsschlüssels o Bei Mieterwechsel wird Sanierungsvereinbarung auf den Nachieter übertragen o Sollte eine Rückforderung der Förderung eintreten wird der Verieter hierfür herangezogen liegt vor wird nachgereicht liegt bei wird nachgereicht Mit der Unterschrift wird bestätigt, dass obigen Angaben richtig und vollständig sind. Nae Stepel und Unterschrift WEG bzw. deren bevollächtigte Vertreter oder Verieter, Gebäudeeigentüer/Hausverwaltung Seite 6 von 7

7 Forularanhang: Mieter-/Eigentüerliste Diese Daten sind bei Wohnungseigentu von der Wohnungs-Eigentüergeeinschaft (WEG) und bei Mietwohnungen vo Verieter bzw. Gebäudeeigentüer oder von eine bevollächtigten Vertreter (z.b. Hausverwaltung) vollständig auszufüllen und zu unterfertigen. In nachfolgender Liste sind ausschließlich jene Mieter/Eigentüer anzuführen, eine Förderung i Zuge des Sanierungsschecks 203 beantragen. Bei Saelanträgen ist ses Forular für das gesate zu sanierende Gebäude nur einal de Förderungsantrag beizulegen. Werden Förderungsanträge einzeln bei den Bausparkassen abgegeben (nur bei Wohnungseigentu öglich), ist ses Forular jede Förderungsantrag beizulegen. Wohnungsanteile (Hier NUR Daten von Förderungsantragstellern eintragen) einalige Zahlung Laufzeit der Mietzinserhöhung in Monaten* pro Monat /² (nur eine Auswahlöglichkeit ankreuzen) /² pro Monat Anteilige Investitionskosten Zu- und Vornae Prozentanteil an den förderungsfähigen Gesatinvestitionskosten, zb. 9,55 E = Eigentüer M = Mieter B-Blatt Ordnungsnuer Top/Tür 2 Wohnnutzfläche [ ] Mietzinserhöhung* * Nur bei Mietwohnungen it vorhandener Sanierungsvereinbarung auszufüllen Mit der Unterschrift wird bestätigt, dass oben genannten Angaben richtig und vollständig sind. Nae Stepel und Unterschrift WEG bzw. deren bevollächtigte Vertreter oder Verieter, Gebäudeeigentüer/Hausverwaltung Seite 7 von 7

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2013

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2013 Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftsministeriums. FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2013 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2012

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2012 Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftministeriums. FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2012 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Mehr

Ausfüllhilfe zum Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2012 Mehrgeschoßiger Wohnbau

Ausfüllhilfe zum Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2012 Mehrgeschoßiger Wohnbau Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftministeriums. Ausfüllhilfe zum Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2012 Mehrgeschoßiger Wohnbau Befristete Förderungsaktion

Mehr

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Rahmenbedingungen 2011 100 Millionen Euro für die Anreizfinanzierung von Projekten zur thermischen Sanierung o 70 Millionen Euro für den privaten Wohnbau o 30

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2015

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2015 Eine Initiative von: FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2015 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Förderungsfähigkeit des Objektes 3 1. Was ist zu beachten,

Mehr

Sanierungsscheck für Private 2012

Sanierungsscheck für Private 2012 Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftministeriums. Sanierungsscheck für Private 2012 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Gefördert werden thermische

Mehr

Die Förderaktion 2012

Die Förderaktion 2012 Die ersten Förderanträge können ab 20.2.2012 eingebracht werden Die offiziellen Dokumente zur inkl. Förderblätter und Journalisteninfo finden Sie auf der Homepage des Wirtschaftsministerium unter http://www.bmwfj.gv.at/presse/aktuellepressemeldungen/seiten/th

Mehr

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Ministerratsbeschluss vom 23. Dezember 2008 100 Millionen Euro für

Mehr

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Infoblatt 1/6 Gemeinsam mehr erreichen Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Projekt zugunsten unserer Umwelt entschieden haben. Die Österreichische Bundesregierung unterstützt Sie bei diesem Vorhaben

Mehr

FÖRDERUNGSANSUCHEN VOLLHYBRID-/ERDGASTAXI

FÖRDERUNGSANSUCHEN VOLLHYBRID-/ERDGASTAXI GZ: ABT15-11.20-11/2012-29 Eingangsvermerk/GZ-WKO Wirtschaftskammer Steiermark Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit PKW Körblergasse 111-113 8010 Graz FÖRDERUNGSANSUCHEN VOLLHYBRID-/ERDGASTAXI Das

Mehr

Bearbeiter/in: «BEARBEITER» Tel.Nr.: 01/31631/ DW «DURCHWAHL» Wien, am 01.12.2011 FÖRDERUNGSVERTRAG

Bearbeiter/in: «BEARBEITER» Tel.Nr.: 01/31631/ DW «DURCHWAHL» Wien, am 01.12.2011 FÖRDERUNGSVERTRAG Umweltförderung «Titel» «Name» «Name2» «PartnerZuhanden» «Strasse» «Plz» «Ort» Bearbeiter/in: «BEARBEITER» Tel.Nr.: 01/31631/ DW «DURCHWAHL» Wien, am 01.12.2011 FÖRDERUNGSVERTRAG abgeschlossen aufgrund

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN Förderungsgegenstand und Voraussetzungen 2 1. Wer erhält eine Förderung? 2 2. Welche Anlagen werden gefördert? 2 3. Welche Anlagen werden nicht gefördert?

Mehr

Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen Form 1

Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen Form 1 Eingangsstempel: Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Kultur Sillgasse 8 A-6020 Innsbruck Tel.: ++43 (0) 512/508-3752 kultur@tirol.gv.at www.tirol.gv.at/kultur Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2014

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2014 Eine Initiative von: FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2014 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Förderungsfähigkeit des Objektes 3 1. Was ist zu beachten,

Mehr

Informationsblatt zur Förderungsaktion

Informationsblatt zur Förderungsaktion Informationsblatt zur Förderungsaktion Mit dem Handwerkerbonus erhalten Privatpersonen eine Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung,

Mehr

Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2014 Ein-/Zweifamilienhaus/Reihenhaus/Einzelwohnung

Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2014 Ein-/Zweifamilienhaus/Reihenhaus/Einzelwohnung Förderungsantrag Sanierungsscheck für Private 2014 Ein-/Zweifamilienhaus/Reihenhaus/Einzelwohnung Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Verwenden Sie dieses Antragsformular für

Mehr

Speicherförderung und Lastmanagement Antragsformular

Speicherförderung und Lastmanagement Antragsformular Speicherförderung und Lastmanagement Antragsformular Dieses Formular dient ausschließlich der Beantragung einer Förderung von stationären elektrischen Speichern und eines Lastmanagementsystems für gewerbliche

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN 2013

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN 2013 HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN FAQ FÖRDERAKTION HOLZHEIZUNGEN 2013 Förderungsgegenstand & Voraussetzungen 2 1. Wer erhält eine Förderung? 2 2. Welche Anlagen werden gefördert? 2 3. Mein Haus/meine Wohnung befindet

Mehr

Förderungsansuchen - Stammdatenblatt

Förderungsansuchen - Stammdatenblatt AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG An das Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 15 Fachabteilung Energie und Wohnbau Landhausgasse 7 8010 Graz Eingangsstempel ABT15: Eingangsstempel

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2016

FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2016 Eine Initiative von: FAQ Häufig gestellte Fragen Sanierungsscheck für Private 2016 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Förderungsfähigkeit des Objektes 3 1. Was ist zu beachten,

Mehr

Thermisch Sanieren Euro. Holen Sie sich bis zu. Sanierungskosten vom Staat zurück! Jetzt informieren unter:

Thermisch Sanieren Euro. Holen Sie sich bis zu. Sanierungskosten vom Staat zurück! Jetzt informieren unter: Holen Sie sich bis zu 9.300 Euro Sanierungskosten vom Staat zurück! Thermisch Sanieren FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Jetzt informieren unter: www.wuestenrot.at/sanierungsscheck Holen Sie sich ab sofort

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Förderung von Energiesparmaßnahmen De-minimis-Beihilfe gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15. Dezember 2006 über die Anwendung der

Mehr

Antrag und Datenerhebung zum Energieausweis für Wohngebäude Bedarfsorientierter Ausweis

Antrag und Datenerhebung zum Energieausweis für Wohngebäude Bedarfsorientierter Ausweis Antrag und Datenerhebung zu 1. Auftraggeber / Rechnungsadresse Standort des Gebäudes (falls abweichend) Nae: Straße: Vornae: PLZ/Ort: Straße / Hausnuer Anzahl der WE: PLZ / Ort Wohnfläche: Telefon: Baujahr

Mehr

Förderung für Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauches in der Gemeinde Elsbethen

Förderung für Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauches in der Gemeinde Elsbethen Pfarrweg 6, 5061 Elsbethen - 0662/623428; FaxNr. 0662/627942 - e-mail: post@elsbethen.salzburg.at Förderung für Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauches in der Gemeinde Elsbethen Die Gemeinde Elsbethen

Mehr

Förderung Baumschnitt Streuobst Baden-Württemberg Antragsformular 07. November 2014

Förderung Baumschnitt Streuobst Baden-Württemberg Antragsformular 07. November 2014 Förderung Baumschnitt Streuobst Baden-Württemberg Antragsformular 07. November 2014 An das Regierungspräsidium Antragsteller-Name: Aktenzeichen: 24-8252.99 (Streuobst) Eingangsdatum: BNRZD: vom Sachbearbeiter

Mehr

Thermisch Sanieren. 9.300 Euro. Holen Sie sich bis zu. Ihrer Sanierungskosten. zurück! * *Jetzt informieren unter: www.wuestenrot.at/sanierungsscheck

Thermisch Sanieren. 9.300 Euro. Holen Sie sich bis zu. Ihrer Sanierungskosten. zurück! * *Jetzt informieren unter: www.wuestenrot.at/sanierungsscheck Holen Sie sich bis zu 9.300 Euro Ihrer Sanierungskosten vom Staat zurück! * *Jetzt informieren unter: Thermisch Sanieren FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Holen Sie sich ab sofort bis zu 9.300 Euro Ihrer

Mehr

Allgemeine Förderungsbedingungen für Förderungsverträge auf der Grundlage der FFG-Richtlinien (Industrie, KMU, Offensiv) 0. Einleitung. 1.

Allgemeine Förderungsbedingungen für Förderungsverträge auf der Grundlage der FFG-Richtlinien (Industrie, KMU, Offensiv) 0. Einleitung. 1. Allgemeine Förderungsbedingungen für Förderungsverträge auf der Grundlage der FFG-Richtlinien (Industrie, KMU, Offensiv) 0. Einleitung Sämtliche personenbezogenen Aussagen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Mehr

A N S U C H E N. für Maßnahmen zur nachträglichen Wärmedämmung an Gebäuden *)

A N S U C H E N. für Maßnahmen zur nachträglichen Wärmedämmung an Gebäuden *) Beilage 4 An die Name der Gemeinde Adresse A N S U C H E N um Zuerkennung eines Zuschusses für Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Zusatzheizung*) für den Einbau einer Biomasseheizung oder Fernwärmeanschluss*)

Mehr

FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU

FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU November 2014 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Förderaktion der Stadt Wien zur altersgerechten, barrierefreien Adaptierung von Wohnungen, Eigenheimen und Kleingartenwohnhäusern.

Mehr

Privatperson Firma Sonstige... (Bitte Bezeichnung angeben) Anschrift:... PLZ Ort Straße, Hausnummer Telefon Nr. (für Rückfragen)

Privatperson Firma Sonstige... (Bitte Bezeichnung angeben) Anschrift:... PLZ Ort Straße, Hausnummer Telefon Nr. (für Rückfragen) Antragsformular kann vervielfältigt werden! Luftreinhaltung und Energietechnik 4020 Linz, Goethestraße 86 Eingangsstempel des Amtes Förderungsantrag Impulsprogramm Skartierungsvermerk Austausch von alten

Mehr

Verkündung Veröffentlicht am Donnerstag, 19. November 2015 BAnz AT 19.11.2015 V1 Seite 1 von 5

Verkündung Veröffentlicht am Donnerstag, 19. November 2015 BAnz AT 19.11.2015 V1 Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Verordnung zur Durchführung einer befristeten Sonderbeihilfe im Tierhaltungssektor (Tiersonderbeihilfenverordnung TierSoBeihV) Vom 17. November

Mehr

FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12.

FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12. FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12. 2005) 1. Förderungsziele: 1.1 Im Rahmen dieser Richtlinien soll die

Mehr

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien (Stand GR B vom 01.10.2015) Umweltamt Referat für Energie und Klima Schmiedgasse 26/IV 8011 Graz

Mehr

Antrag auf Förderung einer erdgas- oder biogasbetriebenen Mikro-KWK-Anlage im Rahmen des MVV Klimaschutzfonds - Breitenförderprogramm -

Antrag auf Förderung einer erdgas- oder biogasbetriebenen Mikro-KWK-Anlage im Rahmen des MVV Klimaschutzfonds - Breitenförderprogramm - Antrag auf Förderung einer erdgas- oder biogasbetriebenen Mikro-KWK-Anlage im Rahmen des MVV Klimaschutzfonds - Breitenförderprogramm - Eintrag durch Klimaschutzagentur An die Klimaschutzagentur Mannheim

Mehr

E.U. Consulting UG Gartenstr. 14 32683 Barntrup. Fjodor Fast ff@eu- group.de Mob: 0163.2010614

E.U. Consulting UG Gartenstr. 14 32683 Barntrup. Fjodor Fast ff@eu- group.de Mob: 0163.2010614 Wenn Sie sich bereits dafür entschieden haben die Krankenkasse zu echseln, füllen Sie bitte folgende Forulare aus und senden Sie diese ausgedruckt und unterschrieben an folgende Adresse: E.U. Consulting

Mehr

Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme

Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme Stand: Oktober 2014 Erläuterungen In Österreich sind Transplantation und Organspende im Organtransplantationsgesetz

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Die ANBest-P enthalten Nebenbestimmungen (Bedingungen und Auflagen) i.s. des 36 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes

Mehr

INVESTITIONSFÖRDERUNG,,MUSTERSANIERUNGEN In Klima- und Energiemodellregionen. Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig ARCH+MORE ZT GmbH

INVESTITIONSFÖRDERUNG,,MUSTERSANIERUNGEN In Klima- und Energiemodellregionen. Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig ARCH+MORE ZT GmbH INVESTITIONSFÖRDERUNG,,MUSTERSANIERUNGEN In Klima- und Energiemodellregionen Zielgruppen Sämtliche natürlichen und juristischen Personen zur Ausübung gewerblicher Tätigkeiten (jedoch nicht auf die Gewerbeordnung

Mehr

Förder-Varianten: Förderungen werden in Finanzielle Förderung und in Werbeunterstützung unterteilt.

Förder-Varianten: Förderungen werden in Finanzielle Förderung und in Werbeunterstützung unterteilt. Förder-Varianten: Förderungen werden in Finanzielle Förderung und in Werbeunterstützung unterteilt. Finanzielle Förderung: Die Förderung wird, wenn zugesichert termingerecht und nach Durchsicht der Belege

Mehr

Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung

Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung An die Stadt Waiblingen Abteilung Umwelt Kurze Straße 24 71332 Waiblingen Zutreffendes bitte ankreuzen.

Mehr

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT Verein zur Förderung von Kultur, Wissenschaft und politischer Bildung in Sachsen- Anhalt e.v.

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT Verein zur Förderung von Kultur, Wissenschaft und politischer Bildung in Sachsen- Anhalt e.v. ROSA LUXEMBURG STIFTUNG SACHSEN-ANHALT BEARBEITUNGSVERMERK; nur durch die Stiftung auszufüllen Datum des Eingangs/Eingangsnummer bestätigt Projektnummer abgelehnt PROJEKTANTRAG durch den/die Antragsteller/in

Mehr

Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge

Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge (Fall 3) Antrag auf Vertragsüberleitung aufgrund Rechtsnachfolge Bitte vollständig ausfüllen, unterzeichnen, Nachweise beifügen und per Post senden an: Mainfranken Netze GmbH, Netzanschlussbüro, Haugerring

Mehr

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort:

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort: Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis (AZA) An das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Zur Fördermaßnahme: Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen

Mehr

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol)

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) 1. Allgemeines Die Stadt Innsbruck fördert Vorhaben im Bereich Umwelt und Energie nach Maßgabe

Mehr

Richtlinie für die Förderung von Photovoltaik - Gemeinschaftsanlagen

Richtlinie für die Förderung von Photovoltaik - Gemeinschaftsanlagen Richtlinie für die Förderung von Photovoltaik - Gemeinschaftsanlagen in der Fassung des GR-Beschlusses vom: 01.10.2015 GZ: A 23-028212/2013-0033 Inhaltsübersicht I. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen: 1

Mehr

Zuwendungsantrag 2016

Zuwendungsantrag 2016 Zuwendungsantrag 2016 Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflege-Maßnahmen (HALM) Grünlandextensivierung 0 6 9 9 9 Unternehmensident 0 6 0 0 0 Personenident Abgabetermin: 17.05.2016 Name,

Mehr

Schallschutzfensterprogramm - Antragsformular -

Schallschutzfensterprogramm - Antragsformular - An die Hansestadt Lübeck Bereich Umweltschutz Betr.: Dr.-Julius-Leber-Str. 50-52 23552 Lübeck Antrag auf Förderung für passiven Lärmschutz (Schallschutzfenster, -balkontüren, ggf. Lüftungsanlagen) gemäß

Mehr

Antrag auf Anerkennung als Fachzahnärztin/Fachzahnarzt für Kieferorthopädie bzw. Kieferorthopädin/Kieferorthopäde

Antrag auf Anerkennung als Fachzahnärztin/Fachzahnarzt für Kieferorthopädie bzw. Kieferorthopädin/Kieferorthopäde Zahnärztekammer Berlin Stallstraße 1 10585 Berlin Antrag auf Anerkennung als Fachzahnärztin/Fachzahnarzt für Kieferorthopädie bzw. Kieferorthopädin/Kieferorthopäde Name: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort:

Mehr

Subventionsansuchen an die Landeshauptstadt Graz Kultur

Subventionsansuchen an die Landeshauptstadt Graz Kultur amt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus. Die mit einem gekennzeichneten Felder sind verpflichtend auszufüllen. Für alle Datumseingaben gilt das Format TT.MM.JJJJ. Sie können das Formular

Mehr

Location Based Marketing Association ev

Location Based Marketing Association ev AUFNAHMEANTRAG Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft Mitglied kann jede juristische oder natürliche Person werden die im Bereich der lokalen, digitalen Dienste / Angebote mit Gewinnabsichten tätig ist.

Mehr

Wie hoch ist die Förderung?

Wie hoch ist die Förderung? Thermische Gebäudesanierung für Gemeinden im Rahmen der Förderungsaktion Klimaschutz in Gemeinden Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes von öffentlichen Gebäuden, die älter als

Mehr

PHOTOVOLTAIK (PV) Welche Förderungen gibt es?

PHOTOVOLTAIK (PV) Welche Förderungen gibt es? PHOTOVOLTAIK (PV) Welche Förderungen gibt es? Agenda Förderstruktur für PV-Anlagen in Österreich Tarifförderung 2015 Investitionsförderungen Neu: Investförderung für PV-Anlagen in der Land- und Forstwirtschaft

Mehr

Patentanwalts- Kanzlei Klemm z.hd. Herrn PA. Rolf Klemm Baierbrunner Str. 25

Patentanwalts- Kanzlei Klemm z.hd. Herrn PA. Rolf Klemm Baierbrunner Str. 25 Rückantwortschreiben Zu senden an: ---------------------------------------------------------- Patentanwalts- Kanzlei Klemm z.hd. Herrn PA. Rolf Klemm Baierbrunner Str. 25 D-81379 München Absender: Antragsteller/

Mehr

Referat Hütten und Wege - 1 - - Name des Objektes - Höhenlage - Anzahl der Schlaf- und Sitzplätze

Referat Hütten und Wege - 1 - - Name des Objektes - Höhenlage - Anzahl der Schlaf- und Sitzplätze Vergabe von Darlehen und Beihilfen für Hütten- Wege, Geschäftsstellen und Jugendheime - Förderungsbestimmungen - Basierend auf den Bestimmungen des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend

Mehr

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung

ANSUCHEN. um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Darlehens für den Ankauf einer Eigentumswohnung gemäß den Bestimmungen

Mehr

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort:

Online-Kennung: Akronym: Antrags-Art: FKZ: Kennwort: Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung auf Ausgabenbasis (AZA) An das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Zur Fördermaßnahme: Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Erstattung von Gutachten

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Erstattung von Gutachten Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Erstattung von Gutachten 1) Geltung Die Rechtsbeziehungen des Sachverständigen zum Auftraggeber bestimmen sich nach den folgenden Vertragsbedingungen. Davon abweichende

Mehr

KWF-Programm»Impulsprojekte«

KWF-Programm»Impulsprojekte« KWF-Programm»Impulsprojekte«im Rahmen der Richtlinie»Anschlussförderungen«Wie lautet die Zielsetzung? Ziel dieses KWF-Programms ist die Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials von bestehenden und

Mehr

Wohnhaussanierung - Förderungsantrag Antragsteller/Antragstellerin: Firma:

Wohnhaussanierung - Förderungsantrag Antragsteller/Antragstellerin: Firma: Amt der Vorarlberger Landesregierung Abt. Wohnbauförderung (IIId) Römerstraße 15 6901 Bregenz Eingangsstempel des Landes: Bestätigung der Gemeinde: Das Gebäude ist älter als 20 Jahre Es handelt sich nach

Mehr

Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt)

Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt) Antragsnummer Eingang (wird von Klimaschutzleitstelle ausgefüllt) An die Landeshauptstadt Hannover Bereich Umwelt und Stadtgrün Klimaschutzleitstelle Prinzenstraße 4 30159 Hannover Förderantrag für das

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum

Mehr

SHZ. SHZ Stiftung Homöopathie-Zertifikat für Qualitätssicherung in Aus- und Fortbildung. Antrag zur Zertifizierung von Dozenten

SHZ. SHZ Stiftung Homöopathie-Zertifikat für Qualitätssicherung in Aus- und Fortbildung. Antrag zur Zertifizierung von Dozenten Homöopathie-Zertifikat An Homöopathie-Zertifikat Wagnerstraße 20 89077 Ulm Allgemeine Angaben zur Person Vorname Titel Name Geburtsdatum Straße (Praxis) PLZ Ort Telefon Mobil Fax E-Mail Website Gebühren

Mehr

Antrag auf Gewährung von Mindestsicherung

Antrag auf Gewährung von Mindestsicherung Zutreffendes bitte ankreuzen! Stand 21.05.2012 Bezirkshauptmannschaft Bludenz Bezirkshauptmannschaft Bregenz Bezirkshauptmannschaft Dornbirn Bezirkshauptmannschaft Feldkirch Antrag auf Gewährung von Mindestsicherung

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt An das Jobcenter Eingang: Aktenzeichen: (Dieses Feld wird vom Jobcenter ausgefüllt) Allgemeine Kontaktdaten

Mehr

Information zur Antragstellung und Förderabwicklung Photovoltaik-Anlagen Schnellübersicht

Information zur Antragstellung und Förderabwicklung Photovoltaik-Anlagen Schnellübersicht Information zur Antragstellung und Förderabwicklung -Anlagen 2012 Schnellübersicht Wer kann bei der Förderaktion -Anlagen 2012 eine Förderung beantragen? Ausschließlich Privatpersonen. Was wird bei der

Mehr

Deutschland-Stipendium 2015

Deutschland-Stipendium 2015 Deutschland-Stipendium 2015 Bewerbungsantrag für Studierende, die sich ab dem Sommersemester 2015 im 1. oder einem höheren Semester befinden. Die Bewerbungsfrist endet am 31.10.2015. Hinweis: Bitte achten

Mehr

NÖ Kindergartentransportkostenzuschuss

NÖ Kindergartentransportkostenzuschuss NÖ Kindergartentransportkostenzuschuss Zuschuss zu den Beförderungskosten von Kindern zum Kindergarten gültig ab dem Kindergartenjahr 2010/2011 NÖ Familien und NÖ Gemeinden können einen finanziellen Zuschuss

Mehr

VORGABEN FÜR DIE EINREICHUNG VON ZAHLUNGSANTRÄGEN (Vorhabensart 4.2.1B)

VORGABEN FÜR DIE EINREICHUNG VON ZAHLUNGSANTRÄGEN (Vorhabensart 4.2.1B) VORGABEN FÜR DIE EINREICHUNG VON ZAHLUNGSANTRÄGEN (Vorhabensart 4.2.1B) im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020 1. ALLGEMEINE INFORMATION ZUM ZAHLUNGSANTRAG Ein Zahlungsantrag

Mehr

Ansprechpartner für die Abwicklung von Seiten der oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen ist:

Ansprechpartner für die Abwicklung von Seiten der oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen ist: Ansprechpartner für die Abwicklung von Seiten der oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen ist: Herr Ing. Michael Koppensteiner Mail: michael.koppensteiner@oekostrom.at Tel.: 0664/88362802

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname/Firma

Mehr

Förderansuchen für Träger der offenen Jugendarbeit in Kärnten Basisförderungsantrag für das Jahr 2017

Förderansuchen für Träger der offenen Jugendarbeit in Kärnten Basisförderungsantrag für das Jahr 2017 Förderansuchen für Träger der offenen Jugendarbeit in Kärnten Basisförderungsantrag für das Jahr 2017 Förderart: Bitte ankreuzen: Erklärung siehe Seite 4 Förderung A Förderung B Angaben zum Antragssteller

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Porsche Bank AG Team Direktsparen Postfach 911 Vogelweiderstraße 75 A-5020 Salzburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persönliche Angaben: Anrede/Titel: Vorname: Nachname: Sie haben Ihren Hauptwohnsitz

Mehr

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer

Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Antrag auf Übertragung auf einen neuen Versicherungsnehmer Die bestehende Standard Life-Versicherung Nr. soll mit allen Rechten und Pflichten von dem bisherigen Versicherungsnehmer Name, Vorname, Firmenname

Mehr

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Förderungen Althaussanierung Zusammenfassungen Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Nachstehende Maßnahmen werden gefördert: Alle thermischen Verbesserungsmaßnahmen in der Gebäudehülle: a)

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG Antragsformular Eigenheimsanierung (Original) Grundbuchsauszug, Mietvertrag oder Pachtvertrag (in Kopie) Gemeindebestätigung (Beilage A) Gebäudedatenblatt vom Energieausweisersteller

Mehr

(Grundlage: Spezielle Richtlinien zur Förderung von Umweltschutz- und Energiesparmaßnahmen in Linz vom 24. April 2008) Straße PLZ Ort

(Grundlage: Spezielle Richtlinien zur Förderung von Umweltschutz- und Energiesparmaßnahmen in Linz vom 24. April 2008) Straße PLZ Ort Planung, Technik und Umwelt Umweltmanagement Planung, Technik und Umwelt Abt. Umweltmanagement Hauptstraße 1-5 Neues Rathaus A-4041 Linz Für Rückfragen: Tel: +43 (0)732/7070-3973 Fax: +43 (0)732/7070-543973

Mehr

I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche II. Verfahren III. Sonstige Bestimmungen. I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche

I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche II. Verfahren III. Sonstige Bestimmungen. I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche Seite 1 von 6 Richtlinien der Stadt Ebermannstadt zur Förderung des Baues von Eigenheimen in den Baugebieten Peunt, Judenäcker und Druidenleite II für junge Ehepaare und kinderreiche Familien Inhaltsübersicht

Mehr

An die Energie-Control Austria. Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien. Antragsteller: Adresse einer in Österreich gelegenen Niederlassung:

An die Energie-Control Austria. Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien. Antragsteller: Adresse einer in Österreich gelegenen Niederlassung: An die Energie-Control Austria Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien Antragsteller: [Firma oder Name] [Firmenbuchnummer oder Handelsregisternummer bei juristischen Personen und eingetragenen Personengesellschaften;

Mehr

A N T R A G Impuls 3 Umweltberatungen für Kleine und Mittlere Unternehmen

A N T R A G Impuls 3 Umweltberatungen für Kleine und Mittlere Unternehmen A N T R A G Impuls 3 Umweltberatungen für Kleine und Mittlere Unternehmen Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung VIa Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten 6901 Bregenz 1. Förderungswerberin/Förderungswerber:

Mehr

Bund Deutscher Kriminalbeamter

Bund Deutscher Kriminalbeamter Rechtsschutzordnung des Bund Deutscher Kriminalbeamter in der Fassung vom 26.03.2009 Präambel Die nachfolgenden Bestimmungen regeln das Verfahren bei der Rechtsschutzgewährung. Der Anspruch auf Rechtsschutz

Mehr

Fördergesuche 2015-2018

Fördergesuche 2015-2018 Fördergesuch Gebäude Fördergesuche 2015-2018 Die detaillierten Bestimmungen zum Förderprogramm sind im «Förderreglement Energie 2015-2018» vom 1. Januar 2015 geregelt. VORGEHEN Schritt 1 Einreichung des

Mehr

Allgemeine Daten/ Erklärung

Allgemeine Daten/ Erklärung Antrag auf Zertifizierung als Psychologischer Lerntherapeut BDP/Psychologische nach der Übergangsregelung (bis 30.06.2017) A Allgemeine Daten/ Erklärung Frau Herr Titel: Vorname: Name: Postanschrift: Telefon:/Telefax:

Mehr

Richtlinien zur Förderung von Sozialbaumaßnahmen. 6. Fassung 2010 AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG. Abt. 4 Kompetenzzentrum Soziales

Richtlinien zur Förderung von Sozialbaumaßnahmen. 6. Fassung 2010 AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG. Abt. 4 Kompetenzzentrum Soziales Richtlinien zur Förderung von Sozialbaumaßnahmen 6. Fassung 2010 AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG Abt. 4 Kompetenzzentrum Soziales 1 Allgemeines (1) Die Gewährung von begünstigten Darlehen, Zuschüssen

Mehr

R I C H T L I N I E N

R I C H T L I N I E N R I C H T L I N I E N der Stadtgemeinde Amstetten für die Förderung der Neuerrichtung von Eigenheimen sowie der Sanierung und Schaffung zusätzlichen Wohnraumes in Eigenheimen, GRB vom 17.12.2008 und 27.03.2014

Mehr

ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34i Abs. 8, 11a Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO)

ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34i Abs. 8, 11a Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO) (Absender) (PLZ) (Ort) Handelskammer Hamburg GI/3 Adolphsplatz 1 20457 Hamburg ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34i Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO) IM REGELVERFAHREN ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS

Mehr

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein Diesen Antrag spätestens 4 Wochen nach Ausgabe wieder einreichen, ansonsten verfällt der Anspruch!!! Fachbereich Jugend Elisabethstr. 14-16 49808 Lingen (Ems) Ausg.-Datum: Eing.-Datum: Antrag auf Förderung

Mehr

Fragen zum Thema beantworten wir gern. --> Telefon: 03591 2796510

Fragen zum Thema beantworten wir gern. --> Telefon: 03591 2796510 Energieausweis Energieausweise für Wohngebäude und Nichtwohngebäude Als vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zugelassener Energieberater sichere ich Ihnen die Erstellung von rechtssicheren

Mehr

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Förderungsrichtlinien für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz Sanierungsförderung Ziel

Mehr

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Gemeinde Hausleiten 3464 Hausleiten, Kremser Straße 16 Tel.: 02265-7267 Fax 02265-726720 www.hausleiten.gv.at gemeinde@hausleiten.gv.at Förderungsrichtlinien für ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Ziel der Förderungsmaßnahmen

Mehr

Richtlinien für Projekteinreicher

Richtlinien für Projekteinreicher v Richtlinien für Projekteinreicher Im Folgenden ist der Gesundheitsförderungsfonds als Fördergeber und der Projekteinreicher als Fördernehmer bezeichnet. 1. Allgemeines (1) Die Grundlage von Förderungen

Mehr

Förderungsansuchen - Stammdatenblatt

Förderungsansuchen - Stammdatenblatt AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG An das Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 15 Fachabteilung Energie und Wohnbau Landhausgasse 7 8010 Graz Eingangsstempel ABT15: Eingangsstempel

Mehr

Richtlinien. Energie- und Klimaschutz-Förderungen in der Stadtgemeinde Pöchlarn. Gültig für Beschlossen im Gemeinderat am

Richtlinien. Energie- und Klimaschutz-Förderungen in der Stadtgemeinde Pöchlarn. Gültig für Beschlossen im Gemeinderat am Stadtgemeinde Pöchlarn Regensburgerstr. 11 3380 Pöchlarn www.poechlarn.at Richtlinien Energie- und Klimaschutz-Förderungen in der Stadtgemeinde Pöchlarn Gültig für 2011 Beschlossen im Gemeinderat am 28.10.2010

Mehr

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK

INFORMATION. betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Stand: 5. Juli 2016 INFORMATION betreffend Anerkennung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege aus dem Herkunftsstaat SLOWAKISCHE REPUBLIK Sie haben eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger,

Mehr

Anmeldung für Erwachsene: Übergangsleistung

Anmeldung für Erwachsene: Übergangsleistung Aneldung für Erachsene: Übergangsleistung 1. Personalien 1.1 Persönliche Angaben Nae auch Nae als ledige Person Vornaen alle Vornaen, den Rufnaen bitte in Grossbuchstaben eiblich ännlich Geburtsdatu Versichertennuer

Mehr

R i c h t l i n i e n

R i c h t l i n i e n R i c h t l i n i e n Über die Gewährung von Zuwendungen ( Zuschüsse und Darlehen ) an Vereine vom 19. Juni 1978 Gemäß Beschluss des Stadtrates vom 12. Juni 1978 werden folgende Richtlinien erlassen: Abschnitt

Mehr

P E R S O N A L B O G E N. z u m W e i t e r b i l d u n g s v e r t r a g m i t d e r A k a d e m i e a m S t u d i e n o r t

P E R S O N A L B O G E N. z u m W e i t e r b i l d u n g s v e r t r a g m i t d e r A k a d e m i e a m S t u d i e n o r t P E R S O N A L B O G E N z u m W e i t e r b i l d u n g s v e r t r a g m i t d e r A k a d e m i e a m S t u d i e n o r t Augsburg Beginn Oktober 2016 Günzburg Beginn 08. Oktober 2014 Nördlingen Beginn

Mehr

(Beiblatt B 3) An die Energie-Control Austria Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien. Antragsteller: Adresse einer in Österreich gelegenen Niederlassung:

(Beiblatt B 3) An die Energie-Control Austria Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien. Antragsteller: Adresse einer in Österreich gelegenen Niederlassung: An die Energie-Control Austria Rudolfsplatz 13a A-1010 Wien Antragsteller: [Firma oder Name] [Firmenbuchnummer/Handelsregisternummer bei juristischen Personen und eingetragenen Personengesellschaften,

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft nach dreijähriger Tätigkeit ( 11, 12 EuRAG)

Antrag auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft nach dreijähriger Tätigkeit ( 11, 12 EuRAG) Antrag auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft nach dreijähriger Tätigkeit ( 11, 12 EuRAG) An den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Koblenz Rheinstraße 24 56068 Koblenz Anlagen: 1. Fallliste 2. Nachweis

Mehr

Muster. Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff.

Muster. Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff. Muster Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff. SGB II zwischen der ARGE bzw. mit dem ab 01.01.2011 entstehenden Jobcenter

Mehr