Verhaltensgrundsätze der Alpiq Ausgabe Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verhaltensgrundsätze der Alpiq Ausgabe Schweiz"

Transkript

1 Verhaltensgrundsätze der Alpiq Ausgabe Schweiz März 2014 Liebe Mitarbeitende, Vertrauen im engeren und weiteren Umfeld ist Grundvoraussetzung für den nachhaltigen Erfolg unserer Alpiq Gruppe. Dies bezieht sich insbesondere auf Kunden und Lieferanten, die Aktionäre und Finanzinstitute, Regierungs- und Verwaltungsbehörden sowie die Öffentlichkeit. Damit wir diesen Erfolg dauerhaft erreichen, wollen wir alle unsere Anspruchsgruppen verstehen und unsere Verantwortung ihnen gegenüber wahrnehmen. Das Handeln der Alpiq Gruppe ist bestimmt durch Eigenverantwortung, Aufrichtigkeit, Loyalität sowie dem respektvollen Umgang mit sämtlichen Ressourcen. Die Führungskräfte tragen dabei durch Ihre Vorbildfunktion eine besondere Verantwortung. Wir stellen die Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Vorschriften, der internen Weisungen und Richtlinien sowie die Beachtung der marktüblichen Standards jederzeit sicher. Dabei gehen wir davon aus, dass die Einhaltung der internen und externen Vorgaben zwar eine notwendige, aber keine hinreichende Bedingung für ethisch verantwortliches Handeln darstellt. Die Verhaltensgrundsätze legen die grundsätzlichen Prinzipien für unser Verhalten und unsere Handlungen fest. Sie sollen Ihnen helfen zu verstehen, was die Alpiq Gruppe diesbezüglich von Ihnen erwartet. Enthalten sie keine ausdrücklichen Hinweise, sollten Sie sich vom Prinzip der Ehrlichkeit, der Integrität und der offenen Kommunikation leiten lassen. Nur wenn jeder diese Prinzipien einhält, können wir unseren hohen Ansprüchen gerecht werden. Wir alle können zeigen, dass richtiges Verhalten auch geschäftlichen Erfolg bedeutet. Die Verhaltensgrundsätze sollen in Ergänzung zu den Konzernrichtlinien von jeder von der Alpiq Holding AG unmittelbar oder mittelbar kontrollierten Gesellschaft im In- und Ausland befolgt und in ihre Unternehmenspolitik eingebunden werden. Alle Führungskräfte sind für die Umsetzung der Verhaltensgrundsätze in ihren Bereichen bzw. Gruppengesellschaften zuständig. Verstösse gegen diese Verhaltensgrundsätze ziehen disziplinarische und gegebenenfalls arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich. Jeder Einzelne von uns prägt mit seinem Verhalten den Erfolg und Ruf der Alpiq Gruppe. Wenn wir unsere Werte und Prinzipien konsequent umsetzen und leben, legen wir gemeinsam einen wichtigen Grundstein für einen nachhaltigen Weg in die Zukunft. S. 1/8

2 Wir danken Ihnen für die verbindliche Einhaltung dieser Verhaltensgrundsätze. Freundliche Grüsse Hans E. Schweickardt Präsident des Verwaltungsrates (VRP) Jasmin Staiblin Chief Executive Officer (CEO) Befolgen der Gesetze Die Alpiq Gruppe ist direkt oder indirekt über Gruppengesellschaften in der Schweiz und vielen Ländern Europas tätig. Die Mitarbeitenden haben die staatlichen Vorschriften der Länder einzuhalten, in denen die Alpiq Gruppe tätig ist, und arbeiten vorschriftsgemäss und kooperativ mit den Behörden zusammen. Wichtig ist, dass jeder Mitarbeitende die relevanten Bestimmungen kennt. Bestehen hinsichtlich der Umsetzung der Bestimmungen und gesetzlichen Vorgaben Unklarheiten, sind die Linienverantwortlichen und bei offenen Compliance-Fragen die zuständigen Compliance Partner zu konsultieren. Bei steuerlichen Problemstellungen ist stets auch Taxes einzubeziehen. Die Verhaltensgrundsätze werden allen Mitarbeitenden ausgehändigt. Mit der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bestätigen Sie, diese erhalten, gelesen und verstanden zu haben und verpflichten sich, diese einzuhalten. Finanzielle und sonstige Begünstigungen Es ist Grundsatz und Regel der Alpiq Gruppe, ihre Finanzmittel und sonstigen Aktiva nicht zu unlauteren Zwecken zu verwenden und keine Vorteile durch finanzielle oder sonstige Begünstigungen zu erwerben. Anmerkung: Zwecks besserer Lesbarkeit werden Personenbezeichnungen öfters in ihrer männlichen, aber generisch verstandenen Form verwendet. S. 2/8

3 Die Mitarbeitenden dürfen niemanden weder direkt noch indirekt bestechen und insbesondere weder direkt noch indirekt Zahlungen an Privatpersonen, Unternehmen oder an Beamte leisten noch sonst irgendwelche Vorteile einräumen, die den Zweck haben, aktuelle oder zukünftige Entscheide dieser Personen, Unternehmen oder Amtsstellen zu beeinflussen. Den Mitarbeitenden ist es untersagt, sich direkt oder indirekt bestechen zu lassen. Zahlungen oder sonstige Vorteile für sich, Verwandte oder Freunde sind dem Vorgesetzten zu melden und angenommene, aber unerlaubte Geschenke (z.b. Inhalt war nicht bekannt oder spontane Ablehnung unangebracht) sind nachträglich mit einem Hinweis auf die Verhaltensgrundsätze zurück zu geben oder an Compliance abzugeben. Geschenke und Einladungen sind in der Schweiz ab einem Betrag in der Grössenordnung von CHF zu bewilligen. Im Ausland gilt dieser Betrag als Richtwert oder die jeweils strengere lokale Bestimmung. Es dürfen keine Zahlungen oder Zuwendungen an gewählte Volksvertreter, politische Parteien oder ihre Vertreter erfolgen, es sei denn, die Zahlungen oder Zuwendungen sind gesetzlich zulässig und nicht an konkrete Erwartungen gebunden. Vereinbarungen mit Beratern, Brokern, Sponsoren, Agenten oder weiteren Vertretern dürfen nicht zum Zwecke von Zahlungen an Dritte, insbesondere auch Beamte oder Angestellte von Kunden, genutzt werden, um die Alpiq-Politik bezüglich Bestechungs- und Korruptionsverboten zu umgehen. Die Alpiq leistet in solchen Vereinbarungen, insbesondere bei der Vermittlung von Geschäften, angemessene, die erbrachte Leistung widerspiegelnde Entschädigungen. Interessenskonflikte Jeder Mitarbeitende richtet seine geschäftliche Tätigkeit auf die bestmögliche Wahrung der Unternehmensinteressen aus. Im Umgang mit den Kunden wahren wir unsere Objektivität und Unabhängigkeit. Konflikte zwischen Interessen der Unternehmung und persönlichen Interessen und der Anschein von solchen Interessenskonflikten sind im Rahmen der geschäftlichen Tätigkeit und im Zusammenhang mit Leistungen der Alpiq Gesellschaften zu vermeiden. Sollten trotzdem Interessenskonflikte auftreten resp. entstehen oder besteht eine Unsicherheit betreffend dem Vorliegen solcher Konflikte, sind diese sofort offenzulegen und dem Vorgesetzten, dem Compliance Officer oder Human Resources (HR) zu melden. Mitarbeitende der Alpiq Gruppe dürfen weder unmittelbar oder über Verwandte, Freunde noch über andere zwischengeschaltete Personen eine Beteiligung an einem Lieferanten, einem Kunden oder einem Wettbewerber einer Alpiq Gesellschaft erwerben, soweit es sich nicht um den Erwerb von Aktien eines Kunden, Lieferanten oder Wettbewerbers an der Börse handelt, oder die Aktien ihm keinen wesentlichen Einfluss auf die geschäftliche Tätigkeit des Kunden, Lieferanten oder Wettbewerbers geben und den Mitarbeitenden nicht vom Erfolg des Kunden, Lieferanten oder Wettbewerbers abhängig machen, oder es sich um den Erwerb einer Beteiligung durch Erbschaft oder einen anderen Vorgang ohne Zutun des Mitarbeitenden handelt und der Erwerb der Alpiq- Gesellschaft mitgeteilt wird. S. 3/8

4 Mitarbeitende sind nicht berechtigt, geschäftliche Vereinbarungen für Alpiq Gesellschaften mit Mitgliedern der Familie oder einer Person oder einem Unternehmen, mit dem verwandtschaftliche Verbindungen bestehen, abzuschliessen. Ebenso sind Mitarbeitende nicht berechtigt, Familienmitglieder einzustellen, ohne dass die vorherige schriftliche Zustimmung des Vorgesetzten und des Personalleiters eingeholt wurde. Umwelt, Gesundheit und Sicherheit In der Alpiq Gruppe haben Sicherheit und der Schutz von Mensch und Umwelt Vorrang. Die einschlägigen Sicherheits-, Arbeitsschutz- und Umweltschutzvorschriften werden uneingeschränkt befolgt. Fairness, Integrität und Persönlichkeitsschutz Die Mitarbeitenden haben sich mit Respekt und Anstand zu begegnen. Dies erlaubt keinerlei Diskriminierung, insbesondere nicht aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion, Alter, Abstammung, Geschlecht, Behinderung, Mitgliedschaft bei Gewerkschaften oder politischen Parteien, Zivilstand oder militärischer Zugehörigkeit. Die Mitarbeitenden sollen keine wie auch immer gearteten Belästigungen tolerieren. Alpiq achtet die Privatsphäre und die persönlichen Daten der Mitarbeitenden, Kunden und Geschäftspartner. Vertrauliche Informationen / Kommunikation Die Mitarbeitenden dürfen keine Informationen (inkl. Dokumente, Datenträger usw.) des Unternehmens an Dritte bekannt geben, ohne diese vorher mit dem Vorgesetzten abzustimmen. Über Akquisitionsprojekte, Verhandlungen, bevorstehende Wechsel im Management, laufende oder drohende Gerichtsfälle, Strategien, Budget, Businesspläne, IT-Konzepte usw. ist strikte Geheimhaltung zu üben. Erforderliche Informationen gegenüber der Öffentlichkeit sind mit dem Leiter Communications der Alpiq Holding AG abzustimmen. Insider Informationen Die Mitarbeitenden dürfen keine Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen, wenn sie öffentlich nicht bekannte Informationen mit Einfluss auf den Kurs der Aktien besitzen und dürfen derartige Informationen nicht an Dritte weitergeben. Jegliche Handlungen, die geeignet sind, den Börsenkurs der Alpiq zu beeinflussen, sind strikt zu unterlassen. S. 4/8

5 Verhalten im Marktumfeld Die Alpiq Gruppe ist dem Grundsatz eines fairen Wettbewerbs verpflichtet und bekennt sich auch im Wettstreit mit Konkurrenten zu Fairness und Integrität. Grundvoraussetzung dazu ist die Einhaltung des Wettbewerbsrechts der Länder, in welchen sie aktiv ist. Alle Mitarbeitenden haben stets folgende Regeln des Wettbewerbs- und Kartellrechts zu beachten. Untersagt sind insbesondere: die formelle oder informelle Absprache mit Wettbewerbern über Preise oder die Zuteilung von Gebieten, Märkten oder Kunden; der Austausch von Informationen mit Wettbewerbern über aktuelle oder zukünftige Preise, Margen, Kosten, Angebot und Marktanteile; die formelle oder informelle Absprache über die Einschränkung von Produktions-, Bezugsoder Liefermengen; die Abgabe von Scheinangeboten, die sich auf die Preisbildung von Produkten oder Dienstleistungen auswirken können. Bei Fragen im Zusammenhang mit der Einhaltung des Wettbewerbs- und Kartellrechts ist Legal oder Compliance zu konsultieren. Alle Mitarbeitenden haben darauf zu achten, dass die Alpiq-Gruppe nicht zur Geldwäsche oder für andere gesetzeswidrige finanzielle Transaktionen missbraucht wird. Geldwäsche liegt vor, wenn Gelder krimineller Herkunft in legale Finanzkanäle geschleust werden, um ihnen den Anschein rechtmässiger Herkunft zu geben. Anzeichen dafür sind der Wunsch nach Barzahlungen oder die unvollständige oder widerwillige Angabe von wichtigen Informationen. Die Alpiq Gruppengesellschaften halten sich an die Steuergesetzgebung der Länder, in welchen sie aktiv sind. Steuerbetrug oder andere steuerliche Delikte sind strikte untersagt. Bei steuerrechtlichen Problemstellungen ist stets auch Taxes einzubeziehen. Handelsbeschränkungen und Exportkontrollen, welche sich auf Exporte und andere Transaktionen beziehen können, sind im internationalen Handel stets zu berücksichtigen. Zweifelsfälle In Zweifelsfällen sind die nachstehenden Grundsätze zu beachten: Es dürfen keine Vereinbarungen abgeschlossen werden, die keinen tatsächlichen geschäftlichen Zweck haben. Alle Vereinbarungen und Verhaltensweisen sind so zu gestalten, dass sie ohne Nachteile öffentlich bekannt werden können. In schwierigen Fällen wie zum Beispiel bei Widersprüchen zwischen den gesetzlichen Vorschriften verschiedener Länder oder nicht eindeutiger Rechtslage ist der Vorgesetzte, Compliance oder der Leiter Legal einzuschalten. S. 5/8

6 Umsetzung / Verantwortung / Meldung Jeder Mitarbeitende ist persönlich für die Einhaltung der Verhaltensgrundsätze verantwortlich, richtet seine Tätigkeiten im Geschäftsalltag danach aus und ergreift angemessene Massnahmen, um andere von der Nichtbefolgung abzuhalten. Von Mitarbeitenden in Führungspositionen wird erwartet, dass sie durch persönliches Verhalten ihre Vorbildfunktion bei der Umsetzung der Verhaltensgrundsätze wahrnehmen. Es ist eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in der die Mitarbeitenden mit dem Inhalt der Verhaltensgrundsätze vertraut sind und die Einhaltung derselben von den Mitarbeitenden und Vorgesetzten überwacht wird. Das Management wird diese Verhaltensgrundsätze in die Ausbildungsprogramme der Mitarbeitenden einbeziehen. Hat eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter Grund zu der Annahme, dass ein Verstoss gegen die Verhaltensgrundsätze vorliegen könnte bzw. vorliegt, hat sie/er dem Vorgesetzten oder Compliance, dem Rechtsdienst oder dem Personaldienst unverzüglich Meldung zu erstatten. Die Mitarbeitenden können sich auch anonym bezüglich (vermuteten) Verstössen gegen die Verhaltensgrundsätze direkt an Compliance wenden. Der Compliance Officer nimmt unter Wahrung grösstmöglicher Vertraulichkeit eine Beurteilung des Sachverhaltes vor und zieht wo angezeigt Fachspezialisten (wie z.b. Legal oder HR) bei. Mitarbeitende, welche Meldungen über (vermutete) Verstösse gegen die Verhaltensgrundsätze in gutem Glauben erstatten, dürfen in keiner Weise benachteiligt werden. Sanktionen In der Alpiq Gruppe werden keine Verletzungen der Verhaltensgrundsätze geduldet. Vorgesetzte jeder Führungsstufe sind verpflichtet, Verstösse zu ahnden. Disziplinarmassnahmen können in einer Ermahnung oder in einem schriftlichen Verweis bestehen, können aber auch bis hin zur Kündigung führen. Verstösse gegen das Gesetz und/oder diese Verhaltensgrundsätze können auch von strafrechtlicher Relevanz sein und die Alpiq behält sich allfällige Schadenersatzansprüche gegen fehlbare Mitarbeitende vor. Inkraftsetzung und Publikation Die Verhaltensgrundsätze sind im Internet und im Intranet veröffentlicht und sind gültig für die ganze Alpiq-Gruppe. Die Verhaltensgrundsätze wurden am 10. Februar 2010 genehmigt, per 1. März 2010 in Kraft gesetzt und per 1. März 2014 redaktionell angepasst. Alpiq Holding AG Bahnhofquai 12 CH-4601 Olten T: S. 6/8

7 Kontaktdaten Frank Schwabe Thomas Uehlinger Devrim Baki Leiter Compliance Stv. Leiter Compliance Compliance Officer T: T: T: M: M: M: Ihre lokalen Compliance Partner Deutschland/München: Ottmar Neidhardt Kraftanlagen München GmbH Ridlerstrasse 31c D München T: Frankreich/Paris: Frédéric Flahaut Alpiq Energie France SAS 127, Avenue Charles-de-Gaulle F Neuilly-sur-Seine T: Italien/Mailand: Valentina Merlo Alpiq Management AG Via Montalbino 3/5 I Mailand T: Schweiz/Olten/Niedergösgen: Thomas Uehlinger Alpiq Management AG Bahnhofquai Olten T: Schweiz/Lausanne: Gilles Robert-Nicoud Alpiq Management SA Chemin de Mornex 10 CH-1001 Lausanne T: S. 7/8

8 Schweiz/Zürich: Stefan Arm Alpiq InTec Management AG Hohlstrasse 188 CH-8026 Zürich T: Spanien/Barcelona: Mercedes Calvo Alpiq Energia España SAU Balmes 89, 3 o 3 a ES Barcelona T: Tschech. Republik/Prag/Trading: Martin Hulena Alpiq Energy SE Rohanské nábreží 19 CZ Praha 8 T: Tschech. Republik/Produktion: Jan Pulz Alpiq Generation (CZ) s.r.o. Dubská 257 CZ Kladno T: Ungarn/Budapest: Balázs Bene Alpiq Csepel Kálvin tér 12. H-1085 Budapest T: Baltische Staaten/Polen/Türkei/Ungarn: Gergely Gonda Alpiq Management AG Bahnhofquai 12 CH-4601 Olten T: Rumänien, Bosnien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Albanien, Macedonien: Floriana Pop Alpiq Rom Industries S.R.L. 1st Washington Street, 1nd floor RO-Bukarest T: S. 8/8

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe

Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Compliance Richtlinie der Viessmann Gruppe Inhaltsverzeichnis Vorwort Übersicht 5 6 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Definition und Anwendungsbereich Informationspflicht Grundsätzliche

Mehr

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013

Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Verhaltenskodex. ElringKlinger-Gruppe, April 2013 Vorbemerkung ElringKlinger ist ein weltweit aufgestellter, unabhängiger Entwicklungspartner und Erstausrüster für hochleistungsfähige Zylinderkopf- und

Mehr

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten

Code of Conduct. Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Integrität und ethisches verhalten Code of Conduct Liebe Kolleginnen und Kollegen Ethik und Integrität waren immer ein wichtiger Teil der Sika Kultur. Das Leitbild verlangte bereits in

Mehr

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien

COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG. Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien COMPLIANCE-HANDBUCH DER STAMM BAU AG Unternehmens- und Verhaltensrichtlinien 2013 Vom VR genehmigt und in Kraft gesetzt am 23. Mai 2013 INHALT VORWORT... 3 VERHALTENSRICHTLINIEN VON STAMM BAU AG... 4 1.

Mehr

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung code of conduct Vorwort Die Intersnack Group schaut auf eine sehr erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Marken- und Handelsmarkensegment zurück, auf die wir alle stolz sein können. Unser Erfolg basiert

Mehr

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015

Verhaltenskodex Code of Conduct. 1. Mai 2015 Verhaltenskodex Code of Conduct 1. Mai 2015 Inhalt Seite Einhaltung von Gesetzen 3 Wettbewerbs- und Kartellrecht 3 Bestechung und Korruption 4 Insiderhandel (Wertpapiergeschäfte) 4 Rechte am Arbeitsplatz

Mehr

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank

Präambel. 3 Code of Conduct VP Bank Code of Conduct Präambel Die VP Bank verfolgt die Vision, als meistempfohlene Privatbank mit einzigartigen Kundenerlebnissen zu begeistern. Dies erfordert Kundennähe und Vertrauen. Beides fördert die VP

Mehr

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance!

Verhaltenskodex. Infinitas Learning Group Compliance Management System. Be safe with Compliance! Verhaltenskodex Infinitas Learning Group Compliance Management System Be safe with Compliance! INHALT DES VERHALTENSKODEX VON INFINITAS LEARNING 1. Fairer Wettbewerb... 3 2. Korruptionsbekämpfung... 3

Mehr

Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung

Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung Compliance-Richtlinie zu Antikorruption und dem Gesetz zur Bekämpfung internationaler Bestechung Crawford & Company und alle Tochtergesellschaften weltweit unterliegen bestimmten Antikorruptionsverpflichtungen

Mehr

washtec verhaltens- und ethikkodex

washtec verhaltens- und ethikkodex washtec verhaltens- und ethikkodex umgang mit dem kodex Dieser Kodex gilt für alle Organe von WashTec und alle Tochterfirmen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Gesetze und Vorschriften des Landes befolgen,

Mehr

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014

COMPLIANCE-Verhaltensrichtlinien (Code of Conduct) Kurzfassung Mai 2014 Vorwort des Vorstands Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, die Einhaltung sämtlicher Gesetze einschließlich der Antikorruptionsgesetze und des Kartellrechts, von innerbetrieblichen Regelungen und

Mehr

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4

1 Einleitung 4. 2 Definitionen 4. 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Verhaltenskodex Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Definitionen 4 3 Einhaltung von Recht, Gesetzen und Richtlinien 4 Einhaltung geltenden Rechts Einhaltung wettbewerbsrechtlicher und kartellrechtlicher

Mehr

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe

Code of Conduct. Compliance in der NETZSCH-Gruppe Code of Conduct Compliance in der NETZSCH-Gruppe Vorwort Liebe NETZSCH-Mitarbeiter! Compliance ist für uns mehr als ein Schlagwort. Die Gesellschafter und Geschäftsführer der NETZSCH-Gruppe wollen ein

Mehr

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations)

Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Antrag auf Unterstützung & Spenden (Grants & Donations) Sehr geehrte Frau/Herr Dr., Anfragen um eine finanzielle oder materielle Unterstützung (Spende) - so genannte Grants & Donations - werden bei GSK

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

Unser Verhaltenskodex

Unser Verhaltenskodex Unser Verhaltenskodex Lenzing Gruppe www.lenzing.com UNSER VERHALTENSKODEX. Lenzing Gruppe 3 Inhalt Unser Verhaltenskodex Anwendungsbereich 4 Verhaltensgrundsätze 5 01 Wir halten uns an Gesetze und Richtlinien

Mehr

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com

Code of Conduct. COMET AG Herrengasse 10, CH-3175 Flamatt Tel. +41 31 744 9000, www.comet-group.com Code of Conduct Die Mitarbeitenden von COMET in Europa, China, Japan und den USA verbindet die Leidenschaft für Technologie und eine ausgeprägte Unternehmenskultur. Sie bekennen sich zu gemeinsamen Werten

Mehr

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH

Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex der Messe Düsseldorf GmbH Corporate Governance Kodex - Standards zur Steigerung der Transparenz und Kontrolle - Stand: Oktober 2011 1 Präambel und Geltungsbereich Die Messe Düsseldorf GmbH erkennt ihre soziale Verantwortlichkeit

Mehr

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Dieser Verhaltenskodex ist der verbindliche Leitfaden für unser Handeln in allen, der MAINGAU Energie GmbH und deren Leistungen betreffenden Bereichen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nestlé Code of Business Conduct

Nestlé Code of Business Conduct Nestlé Code of Business Conduct Einführung Seit ihrer Gründung beruhen die Geschäftspraktiken von Nestlé auf Integrität, Ehrlichkeit, fairem Geschäftsverhalten und der Einhaltung aller geltenden Gesetze.

Mehr

360 Kodex Code of Conduct

360 Kodex Code of Conduct 360 Kodex Code of Conduct Der Verhaltenskodex der Elmos Semiconductor AG Elmos Code of Conduct 1 Inhalt Vorwort 1 Grundsätze 1.1 Werte und Verhaltensanforderungen 1.2 Gesetzestreues Verhalten 1.3 Ansehen

Mehr

ComPlianCe leitbild Präambel

ComPlianCe leitbild Präambel Compliance Leitbild Präambel Als Familienunternehmen legen wir Wert auf partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden und Baupartnern. Unser oberstes Unternehmensziel, langfristige Gewinne zu erwirtschaften,

Mehr

In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze

In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze Inhalt 1 Vorwort: Höchste Qualität, persönliche Integrität 2 Regeln für alle: unser globaler Ethik- und Verhaltensansatz 3 Unsere ethischen Grundsätze

Mehr

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47 Compliance Compliance ist ein unverzichtbarer Teil der Integritätskultur bei Daimler. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns an alle relevanten

Mehr

Kontrollvereinbarung. zwischen. [Name], [Strasse Nr., PLZ Ort] (UID: CHE-xxx.xxx.xxx) (nachfolgend Teilnehmer) (nachfolgend Teilnehmer) und

Kontrollvereinbarung. zwischen. [Name], [Strasse Nr., PLZ Ort] (UID: CHE-xxx.xxx.xxx) (nachfolgend Teilnehmer) (nachfolgend Teilnehmer) und Kontrollvereinbarung datiert [Datum] zwischen [Name], [Strasse Nr., PLZ Ort] (UID: CHE-xxx.xxx.xxx) (nachfolgend Teilnehmer) (nachfolgend Teilnehmer) und SIX SIS AG, Baslerstrasse 100, 4601 Olten (UID:

Mehr

Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH. Policy. Stand: 29.05.2009 1

Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH. Policy. Stand: 29.05.2009 1 Code of Conduct CACEIS Bank Deutschland GmbH Policy Stand: 29.05.2009 1 Inhalt 1. Vorbemerkung 3 2. Überwachung 3 3. Verhaltensregeln für Mitarbeiter 3 3.1. Allgemeine Standards 3 3.2. Interessenkonflikte

Mehr

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct)

DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) DBAG-Verhaltenskodex (Code of Conduct) Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beteiligt sich an erfolgversprechenden Unternehmen ausgewählter Kernsektoren. Dabei investieren wir nicht nur das Geld der Aktionäre,

Mehr

Munich Re Verhaltenskodex

Munich Re Verhaltenskodex Munich Re Verhaltenskodex Einleitung 1 Zielsetzung/Anwendungsbereich 2 Allgemeine Grundsätze 3 Nichtdiskriminierung 4 Interessenkonflikte 4.1 Vorteilsgewährung/Vergabe von Geschenken 4.2 Annahme von Vorteilen/Geschenken

Mehr

Global Social Policy

Global Social Policy Global Social Policy Inhalt Präambel 4 Menschenrechte und OECD-Leitsätze 5 Rechtstreue 5 Beschäftigungsfreiheit 5 Kinderschutz 6 Chancengleichheit und Vielfalt 6 Umgang mit Mitarbeitern 7 Vereinigungsrecht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 2 verhaltenskodex Sic k Inhaltsverzeichnis Vorwort des Vorstands 5 Verhaltenskodex 1. Geschäftsethik und -verhalten 6 2. Vertraulichkeit und Geschäftsgeheimnisse 7 3. Kartell- und Wettbewerbsgesetze

Mehr

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin,

ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte Geschäftspartnerin, 7459 South Lima Street Englewood, Colorado 80112 P 303 824 4000 F 303 824 3759 arrow.com ETHIK- UND VERHALTENSKODEX FÜR GESCHÄFTSPARTNER ARROW ELECTRONICS, INC. Sehr geehrter Geschäftspartner, sehr geehrte

Mehr

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik

Verhaltenskodex. Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Verhaltenskodex Leitlinien in Bezug auf Werte und Ethik Einleitung Ziel des Kodex ist es, eine solide Unternehmenskultur zu schaffen und die Integrität der Aura Light Group zu bewahren, indem wir unsere

Mehr

Überblick über das Compliance Management System von Seves

Überblick über das Compliance Management System von Seves Überblick über das Compliance Management System von Seves 1. Chief Compliance Officer und Compliance-Beauftragte 2. Risikoanalyse und Risikobewertung 3. Unterlagen 4. Schulungen 5. Compliance-Bestätigungen

Mehr

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner

CODE OF CONDUCT. für Lieferanten und Business Partner CODE OF CONDUCT für Lieferanten und Business Partner Version: 2.0 Gültig ab: 01.01.2015 Kontakt: MAN SE, Compliance Awareness & Prevention, Oskar-Schlemmer-Straße 19-21, 80807 München Compliance@man.eu

Mehr

1. Wahrung der Rechtsordnung... 2. 2. Verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol... 3. 4. Trennung von Privat- und Unternehmenssphäre...

1. Wahrung der Rechtsordnung... 2. 2. Verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol... 3. 4. Trennung von Privat- und Unternehmenssphäre... Verhaltenskodex Inhalt Einleitung... 1 I. Basis: das geltende Recht... 2 1. Wahrung der Rechtsordnung... 2 2. Verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol... 3 3. Verschwiegenheitspflicht... 3 4. Trennung

Mehr

Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility (CSR) Einführung Umweltschutz Keine Vergeltungsmassnahmen Ehrlichkeit, ethisches Verhalten und ehrliche Handlungsweise Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Ethische Prinzipien und moralische Richtlinien

Mehr

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015

UN Global Compact. Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH. Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 UN Global Compact Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Fortschrittsmitteilung (Communication on Progress) 2014 / 2015 Hoppecke, 28. Juli 2015 Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner

Mehr

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, CODE OF CONDUCT Vorwort Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in dem vorliegenden Verhaltenskodex, der Kern unserer Unternehmenskultur ist, sind unsere ethischen Grundwerte dargestellt. Unser über allem

Mehr

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN 02 HAUCK & AUFHÄUSER INVESTMENT GESELLSCHAFT S.A. Grundsätze der Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A Luxemburgische Verwaltungsgesellschaften

Mehr

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung

Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Strength. Performance. Passion. Verhaltenskodex für Lieferanten Holcim Gruppe (Italien) AG Zentraler Einkauf und Nachhaltige Entwicklung Inhalt 1. Vorwort zur nachhaltigen Beschaffung bei Holcim 3 2. Unsere

Mehr

Datenschutzweisung gültig für die Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern (ZMK Bern)

Datenschutzweisung gültig für die Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern (ZMK Bern) EDV-Datenschutzweisung - April 2008 Zahnmed. Kliniken der Universität Bern Freiburgstrasse 7 3010 Bern Offizieller Briefkopf folgt in der Final Version Bern, im April 2008 Datenschutzweisung gültig für

Mehr

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT

DEPUY SYNTHES GLOBAL CODE OF CONDUCT Integrität ist unsere Passion Integrität in Aktion Health Care Compliance Health Care Compliance geht alle an DePuy Synthes ist weltweit für seine innovativen, die Lebensqualität verbessernden orthopädischen

Mehr

Sartorius Verhaltenskodex

Sartorius Verhaltenskodex Sartorius Verhaltenskodex August 2010 Präambel Das Ansehen von Sartorius und das Vertrauen unserer Kunden, Mitarbeiter, Kapitalgeber, Geschäftspartner sowie der Öffentlichkeit hängen entscheidend vom Verhalten

Mehr

Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v.

Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v. Verhaltenskodex von Citizen Servive Corps e.v. Präambel Dieser Verhaltenskodex gilt für alle Ordentlichen Mitglieder von CSC sowie alle von CSC beauftragten Experten und kennzeichnet deren Arbeitsweise.

Mehr

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft

Supplier Code of Conduct. Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Supplier Code of Conduct Gemeinsam unterwegs in eine erfolgreiche, anspruchsvolle und nachhaltige Zukunft Kramp strebt einen langfristigen Geschäftserfolg an und berücksichtigt dabei die Auswirkungen seiner

Mehr

Leitlinie zur Nachhaltigkeit

Leitlinie zur Nachhaltigkeit Leitlinie zur Nachhaltigkeit gültig für alle Standorte (Werke und Verwaltungsstandorte) Herausgeber/Editor Scherdel GmbH R-QW Scherdelstraße 2 D-95615 Marktredwitz Tel. (0 92 31) 603 519 SCHERDEL GmbH

Mehr

Business Conduct Guidelines der Fischer, Knoblauch & Co Medienproduktionsgesellschaft mbh

Business Conduct Guidelines der Fischer, Knoblauch & Co Medienproduktionsgesellschaft mbh Business Conduct Guidelines der Fischer, Knoblauch & Co Medienproduktionsgesellschaft mbh I. Grundsätze und Zielsetzungen Das Erscheinungsbild der Fischer, Knoblauch & Co. Medienproduktionsgesellschaft

Mehr

Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance

Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance Allianz Gruppe Verhaltenskodex Verhaltenskodex für Business Ethik und Compliance Group Compliance Präambel Die Allianz lebt vom Vertrauen unserer Kunden, Aktionäre, Mitarbeiter und der Öffentlichkeit in

Mehr

Helvetia Gruppe. Code of Compliance

Helvetia Gruppe. Code of Compliance Helvetia Gruppe Code of Compliance Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter Helvetia will als verlässliche und compliance-bewusste Anbieterin von Versicherungs- und Vorsorgedienstleistungen wahrgenommen

Mehr

ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN Ergänzende interne Bestimmungen zur Durchführung der Verordnung über den Datenschutzbeauftragten ERGÄNZENDE INTERNE BESTIMMUNGEN ZUR DURCHFÜHRUNG DER VERORDNUNG (EG) Nr. 45/2001 ÜBER DEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Mehr

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Liebe Kollegin, lieber Kollege, Liebe Kollegin, lieber Kollege, Seit über 60 Jahren steht der Name Tupperware für höchste Ansprüche an die Produktqualität. Wir nehmen die Aspekte Produktqualität und Produktintegrität sehr ernst und genießen

Mehr

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN

VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN VERHALTENS- UND ETHIKKODEX RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN MAGNA INTERNATIONAL INC. RICHTLINIE FÜR BESTECHUNG UND UNZULÄSSIGE ZAHLUNGEN Magna verbietet Bestechung und unzulässige Zahlungen

Mehr

Reliability beyond tomorrow.

Reliability beyond tomorrow. Reliability beyond tomorrow. E T H I K K O D E X Vorwort Der Verhaltens- und Ethikkodex bildet einen Orientierungsrahmen. Er beschreibt die Grundsätze, die für unser Verhalten gelten und ist die Grundlage

Mehr

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex

Policy Verbindlich August 2009. Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Der Nestlé-Lieferanten-Kodex Policy Verbindlich Herausgebende Funktion Corporate Procurement Zielgruppe Lieferanten und Co-Manufakturer für Nestlé Ersetzt Nestlé Principles of Purchasing

Mehr

MHK Compliance Richtlinien

MHK Compliance Richtlinien MHK Compliance Richtlinien MHK Group AG - WERTVOLLER HANDELN Vorwort Seit der Gründung der MHK Group im Jahr 1980 sind die Erfolgsfaktoren des Unternehmens die Mitarbeiter, die stets nach klaren Vorgaben

Mehr

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release

EEX Code of Conduct. Datum / Date 24.06.2010. Dokumentversion / Document Release EEX Code of Conduct Datum / Date 24.06.2010 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 001b Inhalt 1. Präambel... 3 2. Anwendungsbereich... 4 1 Anwendungsbereich... 4 2 Rechtliche Einordnung...

Mehr

Compliance. Persönliche Haftung von Unternehmern, Geschäftsführern und Führungskräften? Dr. Stefan Kursawe, Heisse Kursawe Eversheds 11.05.

Compliance. Persönliche Haftung von Unternehmern, Geschäftsführern und Führungskräften? Dr. Stefan Kursawe, Heisse Kursawe Eversheds 11.05. Compliance Persönliche Haftung von Unternehmern, Geschäftsführern und Führungskräften? Dr. Stefan Kursawe, Heisse Kursawe Eversheds 11.05.2015 Übersicht Compliance und Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Compliance

Mehr

BCD Travel. Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung. Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014

BCD Travel. Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung. Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014 BCD Travel Unternehmensrichtlinien für soziale Verantwortung Page 1 Error! No text of specified style in document. June 26, 2014 CSRP_140626_DE_A4 Copyright 2014 BCD Travel. Unauthorized reproduction strictly

Mehr

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014

Thema: Unternehmensethik Nummer: POL 003 Datum des 2. Januar 2015 Inkrafttretens: Ersetzt: POL 002 Datiert: 2. Januar 2014 GÜLTIGKEITSBEREICH Xerox Corporation und Tochtergesellschaften. ZUSAMMENFASSUNG Diese Policy beschreibt die hohen Standards ethischen unternehmerischen Handelns, die Xerox seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Mehr

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex

Der AT&S Ethik- und Verhaltenskodex Page 1 of 6 Der AT&S AT&S betrachtet den Erfolg seiner Kunden als den Schlüssel, um langfristige und nachhaltige Geschäftsergebnisse und Wachstum zu erreichen und dabei die Anforderungen seiner Aktionäre

Mehr

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Stand: Dezember 2014 I. Einleitung Das Handeln im Kundeninteresse ist das Leitbild, das die Geschäftsbeziehung der Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

VERHALTENSKODEX Leitlinien und Standards für Integrität und Transparenz

VERHALTENSKODEX Leitlinien und Standards für Integrität und Transparenz VERHALTENSKODEX Leitlinien und Standards für Integrität und Transparenz INDEX Schreiben des Vorsitzenden 3 1. Einführung 4 2. Anwendung des Verhaltenskodex 5 3. Einhaltung des Verhaltenskodex 6 4. Anzeige

Mehr

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der Richtlinie des Arbeitskreises Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.v. - GDD - Verabschiedet von den Mitgliedern der

Mehr

Bewilligungspflichtige Aktivitäten im Bereich Handel und Produktion von Rohstoffen

Bewilligungspflichtige Aktivitäten im Bereich Handel und Produktion von Rohstoffen ROHMA-RS 2014/1 Bewilligungspflichtige Aktivitäten im Bereich Handel und Produktion von Rohstoffen Referenz: ROHMA-Rundschr. 2014/1 Erlass: 31.01.2014 Inkraftsetzung: 01.04.2014 Letzte Änderung: 01.04.2014

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Qualitätscharta der Lebensversicherer

Qualitätscharta der Lebensversicherer Qualitätscharta der Lebensversicherer Präambel Diese Qualitätscharta der Lebensversicherer basiert im Wesentlichen auf der ICMA Private Wealth Management Qualitätscharta, einer Zusammenstellung der Leitmotive

Mehr

Code of Business Conduct Grundsätze rechtmäßigen Verhaltens

Code of Business Conduct Grundsätze rechtmäßigen Verhaltens Code of Business Conduct Grundsätze rechtmäßigen Verhaltens 2 Code of Business Conduct Vorwort Unser Unternehmen hat sich von seinen Anfängen als Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik, die 1886

Mehr

ETHIKKODEX. Allgemeiner Grundsatz

ETHIKKODEX. Allgemeiner Grundsatz ETHIKKODEX Für Innospec ist ehrliches, ethisch vertretbares und transparentes Verhalten im Geschäftsverkehr unerlässlich für den weiteren Erfolg des Unternehmens. Dieser Ethikkodex enthält die Kernwerte

Mehr

HILLENBRAND, INC. UND NIEDERLASSUNGEN. Globale Antikorruptions- Grundsatzerklärung und Compliance-Leitfaden

HILLENBRAND, INC. UND NIEDERLASSUNGEN. Globale Antikorruptions- Grundsatzerklärung und Compliance-Leitfaden HILLENBRAND, INC. UND NIEDERLASSUNGEN Globale Antikorruptions- Grundsatzerklärung und Compliance-Leitfaden Hillenbrand, Inc. und alle seine Niederlassungen (die gemeinsam als das "Unternehmen" bezeichnet

Mehr

Quality Management - Integrity in Business. Antitrust Compliance Program. Behaviour in Business Program

Quality Management - Integrity in Business. Antitrust Compliance Program. Behaviour in Business Program Quality Management - Integrity in Business Antitrust Compliance Program Behaviour in Business Program 1. Integrity in Business Transactions Integrity in Business-Guidelines sind Bestandteil des Quality

Mehr

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione

Pensionskasse des Bundes Caisse fédérale de pensions Holzikofenweg 36 Cassa pensioni della Confederazione Compliance-Reglement 1. Grundsätze und Ziele Compliance ist die Summe aller Strukturen und Prozesse, die sicherstellen, dass und ihre Vertreter/Vertreterinnen alle relevanten Gesetze, Vorschriften, Codes

Mehr

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Online-Partnerportal Nutzungsvereinbarung für Broker HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Niederlassung Schweiz Dufourstrasse 46 8034 Zürich Telefon: +41 44 265 47

Mehr

ThyssenKrupp Code of Conduct

ThyssenKrupp Code of Conduct ThyssenKrupp Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, unser Leitbild beschreibt, welche Werte wir teilen und wie wir zusammen arbeiten wollen heute und in Zukunft. Es

Mehr

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen:

Die Abteilungsleiter überwachen die Umsetzung des Grundsatzes im täglichen Geschäftsbetrieb, während dem Personalmanager folgende Aufgaben zufallen: B GRUNDSATZ DER CHANCENGLEICHHEIT Domino UK Limited pflegt in seiner Rolle als Arbeitgeber den Grundsatz der Chancengleichheit. Ziel unserer Unternehmenspolitik ist sicherzustellen, dass Bewerber/-innen

Mehr

Corporate Compliance der Bahlsen GmbH & Co. KG

Corporate Compliance der Bahlsen GmbH & Co. KG COMPLIANCE Corporate Compliance der Bahlsen GmbH & Co. KG CORPORATE INHALT Verpflichtungserklärung der Geschäftsführung 3 Grundwerteerklärung 4 Verhaltensgrundsätze 5 1. Einhaltung von Recht, Gesetz und

Mehr

1. Allgemeine Bestimmungen... 2. 2. Arbeitszeit... 2. 3. Schwankungen in der wöchentlichen Arbeitszeit... 3. 4. Überstunden... 3. 5. Überzeit...

1. Allgemeine Bestimmungen... 2. 2. Arbeitszeit... 2. 3. Schwankungen in der wöchentlichen Arbeitszeit... 3. 4. Überstunden... 3. 5. Überzeit... 1. Allgemeine Bestimmungen... 2 1.1. Geltungsbereich...2 1.2. Sprachregelung...2 2. Arbeitszeit... 2 2.1. Vertrauensarbeitszeit...2 2.2. Wöchentliche Arbeitszeit...2 2.3. Service Zeit...2 2.4. Individuelle

Mehr

Feintool International Holding AG

Feintool International Holding AG Feintool International Holding AG Industriering 8 CH-3250 Lyss Telefon +41 (0)32 387 51 11 Telefax +41 0)32 387 57 81 www.feintool.com Alexander von Witzleben Präsident des Verwaltungsrates Bericht des

Mehr

Ethischer Meta-Code 1

Ethischer Meta-Code 1 European Federation of Psychologists Associations EFPA Ethischer Meta-Code 1 Präambel Psychologen 2 entwickeln eine gültige und zuverlässige, auf Forschung abgestützte Wissensbasis. Sie wenden dieses Wissen

Mehr

Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote

Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote (Übernahmeverordnung, UEV) Änderung vom 28. Januar 2013 Von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) genehmigt am 25. Februar 2013

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

RWE Aktiengesellschaft. Die RWE Konzernsicherheit im Überblick. UND STÄRKEN SICHERN.

RWE Aktiengesellschaft. Die RWE Konzernsicherheit im Überblick. UND STÄRKEN SICHERN. RWE Aktiengesellschaft Die RWE Konzernsicherheit im Überblick. UND STÄRKEN SICHERN. 2 INHALT RWE-Konzern INHALT VORWORT 3 GELTUNGSBEREICH 4 SECURITY-LEITBILD 5 SECURITY-STRATEGIE 6 SECURITY-RAHMEN 8 VERANTWORTUNG

Mehr

Verhaltenskodex der AGRAVIS Raiffeisen AG Handeln im grünen Bereich

Verhaltenskodex der AGRAVIS Raiffeisen AG Handeln im grünen Bereich Handeln im grünen Bereich. Verhaltenskodex der AGRAVIS Raiffeisen AG 1 Verhaltenskodex der AGRAVIS Raiffeisen AG Handeln im grünen Bereich Wir helfen wachsen. 2 Verhaltenskodex der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Mehr

Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG

Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG Forschung der ADS auf einen Blick: Beschwerdestelle und Beschwerdeverfahren nach 13 AGG Die Expertise im Überblick Die Expertise analysiert den rechtlichen Rahmen der Beschwerdemöglichkeiten nach 13 AGG

Mehr

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten.

Die vorliegenden Verhaltensmaßregeln dürfen allerdings auch höhere Anforderungen als die bestehenden Gesetze eines Landes enthalten. Verhaltensmaßregeln 1 Einführung Die folgenden Verhaltensmaßregeln sind der Mindeststandard zur Erreichung unserer Ziele, der ständigen Verbesserung unseres Produktionsumfelds und der Arbeitsbedingungen

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH

Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH Information für Lieferanten der BOLL & KIRCH Filterbau GmbH RICHTLINIE ZUR NACHHALTIGKEIT - 1 - Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor, nicht nur für die BOLL &

Mehr

Funktion/Geschäftsbereich: Recht (Ethik & Compliance-Büro) Fachexperte:

Funktion/Geschäftsbereich: Recht (Ethik & Compliance-Büro) Fachexperte: Funktion/Geschäftsbereich: Recht (Ethik & Compliance-Büro) Fachexperte: Laurel Burke, Assoc. Gen. Counsel Compliance, laurel.burke@regalbeloit.com Datum Erstausgabe: Juli 2011 Überarbeitung: 3 Überprüfungsintervall:

Mehr

CIO Policy Bestimmungen zur Registrierung und Verwaltung von Domains unterhalb von univie.ac.at für

CIO Policy Bestimmungen zur Registrierung und Verwaltung von Domains unterhalb von univie.ac.at für CIO Policy Bestimmungen zur Registrierung und Verwaltung von Domains unterhalb von univie.ac.at für Einrichtungen der Universität Wien durch den Zentralen Informatikdienst der Universität Wien (ZID) Genehmigt

Mehr

Verhaltenskodex zu Sportwetten für Sportler

Verhaltenskodex zu Sportwetten für Sportler Verhaltenskodex zu Sportwetten für Sportler Erarbeitet von EU Athletes, dem Verband der europäischen Online-Glücksspielund -Wettanbieter (EGBA), der Remote Gambling Association (RGA) und der European Sports

Mehr

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen

Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Erklärung zu den sozialen Rechten und den industriellen Beziehungen bei Volkswagen Präambel Volkswagen dokumentiert mit dieser Erklärung die grundlegenden sozialen Rechte und Prinzipien. Sie sind Grundlage

Mehr

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o.

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o. und s.r.o. Seite 1 von 10 Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieses QM-Systems bezieht sich auf das Unternehmen: LNT Automation GmbH Hans-Paul-Kaysser-Strasse 1 DE 71397 Nellmersbach und LNT Automation

Mehr

Unser Engagement für Integrität und Verantwortung. Der Verhaltenskodex von Syngenta

Unser Engagement für Integrität und Verantwortung. Der Verhaltenskodex von Syngenta Unser Engagement für Integrität und Verantwortung Der Verhaltenskodex von Syngenta Unser Engagement für Integrität und Verantwortung Der Verhaltenskodex von Syngenta Inhalt Gemeinsames Vorwort des Präsidenten

Mehr

Unser Verhaltenskodex

Unser Verhaltenskodex Unser Verhaltenskodex Inhalt 1 2 2.1 2.2 2.3 2.4 3 3.1 3.2 4 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 5 Präambel // 3 Grundsätzliche Werte und Verhaltensanforderungen // 4 Gesetzestreues Verhalten // 4 Gegenseitiger Respekt,

Mehr

Eine Mitteilung von Richard Tobin Wir übernehmen alle Verantwortung

Eine Mitteilung von Richard Tobin Wir übernehmen alle Verantwortung VERHALTENSKODEX A Das Streben nach moralischem Handeln ist das wichtigste Streben der Menschen. Sein inneres Gleichgewicht, ja seine Existenz hängen davon ab. Moralisches Handeln allein kann dem Leben

Mehr

Information Security Policy für Geschäftspartner

Information Security Policy für Geschäftspartner safe data, great business. Information Security Policy für Geschäftspartner Raiffeisen Informatik Center Steiermark Raiffeisen Rechenzentrum Dokument Eigentümer Version 1.3 Versionsdatum 22.08.2013 Status

Mehr

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung Globale Richtlinie von Novartis 1. März 2012 Version GIC 100.V1.DE_for Germany only 1. Einleitung 1.1 Zweck Unser Verhaltenskodex besagt, dass wir niemanden bestechen.

Mehr

Leitlinien und Empfehlungen

Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen zum Geltungsbereich der CRA-Verordnung 17. Juni 2013 ESMA/2013/720. Datum: 17. Juni 2013 ESMA/2013/720 Inhalt I. Geltungsbereich 4 II. Zweck 4 III.

Mehr

Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten

Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten LexisNexis Compliance Solutions Day, 24. Juni 2015 Jörg Bielefeld Seite

Mehr

Compliance Management System der Muster AG

Compliance Management System der Muster AG Compliance Management System der Muster AG 1. Zielsetzungen des Compliance Management System Der Verwaltungsrat (VR) der Muster AG (nachfolgend MAG) ist verantwortlich für die Oberleitung des Unternehmens.

Mehr