Labor Automatisierungstechnik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Labor Automatisierungstechnik"

Transkript

1 Labor Automatisierungstechnik Teilnehmer: Name: Matrikelnr.: Name: Matrikelnr.: Name: Matrikelnr.: Versuch: Arduino Anwendung Philipp Schorr Arduino Anwendung 1

2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitende Worte Was ist Arduino Eigenschaften des Arduino UNO Versuchsaufbau Vorbereitung zur Durchführung Aufgabenstellung LED Blinklicht LED Blinklicht LED Blinklicht LED Blinklicht LED Dimmer via PWM Textausgabe über LCD Display Ansteuern eines Servomotors mittels eines Potentiometers Ansteuern eines Servomotors und Ausgabe via LCD Funkverbindung via 433 MHz Modul Anhang Befehlsliste Platinenschaltpläne Hilfe Kritik Abbildungsverzeichins Philipp Schorr Arduino Anwendung 2

3 1. Einleitende Worte Ziel des Versuchs Arduino Anwendung ist es Ihnen die Funktionsweise eines Controllers, hier des Arduino UNO s, durch verschiedene praktische Anwendungen näher zu bringen. Des Weiteren ist eine schriftliche Versuchsausarbeitung zu erstellen. Der entwickelte Programmcode ist kommentiert in gedruckter Form und auf einer CD-ROM mit abzugeben und wird mitbewertet. 2. Was ist Arduino Arduino ist eine Physical-Computing Plattform bestehend aus Hard- und Software. Bei der Hardware handelt es sich um ein Mikrocontrollerboard, das den Namen Arduino trägt, und aus einem einfachen I/O-Board besteht. Es ist mit analogen und digitalen Ein- und Ausgängen versehen und verwendet die Programmiersprache Processing in der Entwicklungsumgebung. Hierbei handelt es sich um eine relativ einfache Version einer Programmiersprache, was die Bedienung und Entwicklung des Arduino einfach macht. Mit den Softwareanwendungen von Arduino kann die Hardware dazu genutzt werden, mit Computern zu interagieren. 2.1 Eigenschaften des Arduino UNO Microcontrollerboard basierend auf dem Atmega digitale Ein-/Ausgänge incl. 6 PWM Ausgänge 6 Analogeingänge 16 MHz Keramik Resonator(Clock Speed) USB B (w) Schnittstelle Eingangspannung (empfohlen) 7-12V Eingangspannung (Grenze) 6-20V Reset Taster Speichervolumen Atmega kb (davon 0,5 kb für den bootloader) Abbildung 1 Arduino UNO Quelle: arduino.cc Philipp Schorr Arduino Anwendung 3

4 Labor Automatisierungstechnik 3. Versuchsaufbau Der Versuchsaufbau besteht aus zwei Arduino Uno s: UNO R3 und einem UNO SMD R3 und einer Reihe von verschiedenen Bauteilen wie z.b. Servomotor SM-S2309S, LCD Anzeige LCD-WH1602BTMI, 433MHz Sender, 433MHz Empfänger. Abbildung 2 Versuchsaufbau 4. Vorbereitung zur Durchführung Der Versuchsaufbau ist selbstständig aufzubauen und zu Programmieren. Daher wird ein gewissses Maß an Feingefühl im Bezug auf den Umgang mit der Elektronik erwartet. Sollte ein Bauteil defekt oder beschädigt sein möchten wir Sie bitten einem Laborbetreuer darüber zu informieren. Vor Inbetriebnahme des Steckbords bitte einen Betreuer rufen um die Schaltung abnehmen zu lassen. Desweitern werden Grundkenntnisse in der Programmiersprache C bzw. C++ vorausgesetzt. Auf den folgenden Seiten ist ein einfaches Beispielprogramm angegeben um Ihnen den Softwareumgang zu erklären. Philipp Schorr Arduino Anwendung 4

5 Start der Software : Die genutzte Software Arduino (IDE) ist eine Freewaresoftware, daher ist es Ihnen frei überlassen sich das Programm auf Ihren eigenen Geräten zu installieren oder die von uns bereitgestellten Rechner zu nutzten. Die Links finden Sie unter 6. Hilfe. Nach dem Start der Software erscheint folgendes Fenster: Abbildung 3 Arduino Software Philipp Schorr Arduino Anwendung 5

6 Als ersten Schritt wählen wir das richtige Board aus: Arduino UNO Abbildung 4 Platinenauswahl Vor dem Hochladen des Programmes sollte es verifiziert werden. Hierzu klicken Sie auf den entsprechenden Button. Siehe Abbildung 5. Abbildung 5 Programm verifizieren Philipp Schorr Arduino Anwendung 6

7 Vor dem Upload ihres Programmes muss noch der korrekte Port, an dem der Arduino angeschlossen ist, ausgewählt werden. Schließen Sie dazu den Arduino mittels USB an den Rechner an. Anschließend öffnen Sie den Reiter Werkzeuge Port, hier werden mehrere mögliche Ports angezeigt. Wählen Sie nun den Port mit dem angeschlossenen Arduino UNO aus. Zu erkennen an dem Text (Arduino UNO). Abbildung 6 Portauswahl Nach dem Prüfen der Software durch den Verifizieren Button kann das Programm wird über den Button Hochladen via USB Kabel auf den Arduino übertragen. Abbildung 7 Upload Philipp Schorr Arduino Anwendung 7

8 Haben Sie das Programm erfolgreich auf den Arduion übertragen und wollen den seriellen Monitor öffnen, können Sie das unter Werkzeuge Serieller Monitor. Abbildung 8 Serieller Monitor Philipp Schorr Arduino Anwendung 8

9 Bitte lesen Sie folgendes Beispielprogramm. Darin werden die ersten Befehle genutzt und erklärt. Dieses Programm kann auch zu Beginn des Versuches abgetippt werden um die obigen Schritte nachzuvollziehen. Beispielprogramm: Abbildung 9 Beispiel Code Philipp Schorr Arduino Anwendung 9

10 5. Aufgabenstellung Alle Anschlusspläne zu den verschiedenen Platinen finden Sie im Anhang LED Blinklicht Der Anwender soll mithilfe eines Arduino UNO s und der Platine aus XX Abbildung 10 Platine LED mit Taster einen Programmcode entwerfen, welches die Blink LED mit dem auf der Platine befindlichen Taster einschaltet. Die LED soll nur solange angeschaltet bleiben wie der Taster gedrückt ist. Nutzten Sie dafür den digitalread() -Befehl. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster) LED Blinklicht Der Anwender soll mithilfe eines Arduino UNO s und der Platine aus Abbildung 10 Platine LED mit Taster einen Programmcode entwerfen, welches die Blink LED mit dem auf der Platine befindlichen Taster ein- und ausschaltet. Wird der Taster betätigt leuchtet die LED solange bis der Taster erneut betätigt wird. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster) LED Blinklicht Der Anwender soll mithilfe eines Arduino UNO s und der Platine aus Abbildung 10 Platine LED mit Taster einen Programmcode entwerfen, welches den Morsecode von HTW ausgibt. Das Signal setzt sich wie folgt zusammen: Ein Punkt ist ein kurzes Blinken und ein Strich ein langes Blinken. Ein kurzes Blinken kann z.b. 200ms high und 400ms low sein, ein langes Blinken entsprechend 800ms high und ebenfalls 400ms low. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster). Philipp Schorr Arduino Anwendung 10

11 5.1.4 LED Blinklicht Der Anwender soll mithilfe eines Arduino UNO s und der Platine aus Abbildung 10 Platine LED mit Taster einen Programmcode entwerfen, welches das Programm aus Aufgabenstellung um einen Start Taster erweitert. Ist der Code komplett übermittelt wird wieder auf eine Eingabe gewartet. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster) LED Dimmer via PWM Der Anwender soll mit Hilfe der integrierten Pulsweitenmodulation des Controllers eine LED stufenweise Dimmen. Dies soll erst nach dem Betätigen eines Tasters ausgeführt werden. Die LED soll dabei mindestens 3 Helligkeitsstufen annehmen. Verwenden Sie hierzu die Platine aus Abbildung 10 Platine LED mit Taster. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster). Hilfestellung: Zur Ansteuerung eines Pins mit der Pulsweitenmodulation wird der analogwrite() Befehl benutzt. Der Wertebereich der PWM ist zwischen 0 und 255. Der Wert 255 ist hierbei die größte Aussteuerung und somit leuchtet die LED am hellsten. Beispiel: analogwrite(pinnummer, Wert); // je größer Wert wird desto heller leuchtet die LED Philipp Schorr Arduino Anwendung 11

12 Labor Automatisierungstechnik Aufbau: Betriebsbereitschaft Blink LED (Pin 9) Abbildung 10 Platine LED mit Taster Taster (Pin 11) Taster Anode 220 Ω Kathode (abgeflachte Seite der LED) Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster Philipp Schorr Arduino Anwendung 12

13 5.2 Textausgabe über LCD Display Der Benutzer soll mit Hilfe des Contollers eine Textausgabe auf einem LCD Display mit 16 Zeichen auf 2 Zeilen realisieren. Zur Kontraststeuerung soll ein 10kΩ Potentiometer genutzt werden. Des Weiteren soll ein Taster verwendet werden, der als Start Taster dienen soll. Nutzten Sie hierfür bitte die Platine aus Abbildung 12 Platine LCD Display und schieben Sie den Schalter in die Taster-Position (in Richtug des Tasters). Funktion: Textausgabe über ein LCD Bildschirm statisch und fließend Nutzten beider Zeilen Aktivieren des Cursors (Blinken) Deaktivieren des Cursors (Blinken) Bei Betätigung eines Taster Textausgabe beginnen Eine wechselnde Textausgabe während des laufenden Programms Prinzipieller Programmablauf: 1. Text: Taster zum Start betaetigen! 2. Taster betätigen 3. Text: HTW IngWi Arduino UNO (Cursor blinken) 4. Text: Arduino Anwendung (Cursor blinken stop) 5. Text: Taster zum Start betaetigen! Philipp Schorr Arduino Anwendung 13

14 Labor Automatisierungstechnik Aufbau: Kontrasteinstellung LCD Taster Abbildung 12 Platine LCD Display Philipp Schorr Schalter Arduino Anwendung 14

15 Labor Automatisierungstechnik 5.3 Ansteuern eines Servomotors mittels eines Potentiometers Der Benutzter soll mittels des Arduinos einen Servomotor ansteuern. Dazu soll ein 10kΩ Potentiometer genutzt werden. Der Servomotor soll durch Verändern der Potentiometereinsstellung angesteuert werden. Schieben Sie zur Nutzung des Servomotors den Schalter auf der auf Abbildung 13 Platine Ansteuerung Servomotor dargestellten Platine in Richtung des Anschlusses des Servomotors. Bitte beachten Sie, dass die beiden Endpunkte des Servos nicht dauerhaft angefahren werden. Alternativ kann auch hier wieder das Steckbord genutzt werden (Abbildung 14 Schaltung Servomotor). Funktion: Ansteuern eines Servomotors via Spanungsteiler durch ein Potentiometer. Analoges Einlesen des Spannungsteilerwertes des Potentiometers mit A0 Werte zwischen 0 und 1024 Normieren dieses Wertes (0-180) mittles map() Befehl Ansteuern des Servomotors über Pin 9 mit dem normierten Wert Serielle Ausgabe aller Werte auf dem Host-Rechner mittels USB Aufbau: Ansteuerung des Servomotors Anschluss Servomotor Abbildung 13 Platine Ansteuerung Servomotor Schalter Philipp Schorr Arduino Anwendung 15

16 100μF 100μF Abbildung 14 Schaltung Servomotor Philipp Schorr Arduino Anwendung 16

17 Labor Automatisierungstechnik 5.4 Ansteuern eines Servomotors und Ausgabe via LCD Der Benutzter soll wie in Aufgabe 5.3 und 5.4 einen Servomotor und ein LCD Display mittels Arduino ansteuern. An dem Servomotor ist eine Messnadel befestigt welche die aktuell eingestellte Gradzahl anzeigt. Auf dem Display soll einerseits der eingestellte Potiwert als auch der angezeigte Winkel ausgegeben werden. Schieben Sie zur Nutztung des Servos den Schalter in Richtung des Anschlusses des Servomotors. Bitte beachten Sie, dass die beiden Endpunkte des Servomotors nicht dauerhaft angefahren werden. Funktion: Ansteuern eines Servomotors via Spanungsteiler durch ein Potentiometer. Analoges Einlesen des Spannungsteilerwertes des Potentiometers als Integerwert mit A0 Normieren dieses Integerwertes (0-180) Ansteuern des Servomotors über Pin 9 mit dem normierten Wert Serielle Ausgabe aller Werte auf dem Host-Rechner via USB Ausgabe des Winkels des Balken auf ein Grad genau über das LCD Prinzipielle Ausgabe via LCD: Potiwert: 363 Winkel: +50 Aufbau: Ansteuerung des Servomotors Kontrasteinstellung LCD Anschluss Servomotor Abbildung 15 Platine LCD mit Servomotor Schalter Philipp Schorr Arduino Anwendung 17

18 5.5 Funkverbindung via 433 MHz Modul Der Anwender soll mithilfe der drei Taster verschiedene Nachrichten von einem Arduino auf einen anderen übertragen und anschließend via Serielle Ausgabe ausgeben.dazu soll die Platine aus Abbildung 16 Platine Funkverbindung Sender genutzt werden. Der Empfänger soll wie in Abbildung 17 Schaltung Funkmodul aufgebaut werden. Die Funkverbindung wird mit Hilfe der Virtual Wire Bibliothek umgesetzt, welche auf dem Rechner im Labor vorinstalliert ist. Falls Sie ihren eigenen Laptop nutzten möchten können Sie die Bibliothek via USB Stick hier im Labor bekommen. Funhktion: Aufbau einer Funkverbindung zwischen zwei Arduino UNO s Bau einer Antenne passend zur Frequenz (433 MHz) Senden von einfachen String s durch Drücken des entsprechenden Tasters Ausgabe der empfangenen Daten über die serielle Schnittstelle des Controllers Beispielablauf: Taster eins gedrückt: es wird der Text AMS gesendet. Serieller Monitor Sender: gesendet : AMS Serieller Monitor Empfänger: empfangen: AMS Kein Taster gedrückt: es wird der Text none gesendet Serieller Monitor Sender: gesendet : none Serieller Monitor Empfänger: empfangen: none Philipp Schorr Arduino Anwendung 18

19 Labor Automatisierungstechnik 433 MHz Sender Aufbau: Abbildung 16 Platine Funkverbindung Sender 433 MHz Empfänger GND VCC+ 5V DATA Abbildung 17 Schaltung Funkmodul Empfänger Philipp Schorr Arduino Anwendung 19

20 6. Anhang 6.1 Befehlsliste LCD Anzeige: LiquidCrystal.h //benötigte Library für die Verwendung des LCD LiquidCrystal Name_der_Anzeige(12, 11, 5, 4, 3, 2); //Pins dienen der Kommunikation mit dem Controller entsprechend des Versuchsaufbaus angegeben ***.begin(stellen, Zeilen); //Groesse des Display angeben (Stellen, Zeilen) ***.clear(); //Leeren des LCD Displays ***.setcursor(stelle, Zeile); //Cursor des Lcd Display auf eine beliebige Stelle des Displays setzten (Stelle,Zeile) ***.print("hello!"); //Textausgabe über das LCD Display Philipp Schorr Arduino Anwendung 20

21 Cursor: ***.blink(); //Blinken des Cursors einschalten ***.noblink(); //Blinken des Cursors ausblenden Servomotor: Servo.h //benötigte Library für die Verwendung des Servomotors Servo Name_des_Servos //anlegen eines Servomotors ***.attach(pinnummer); //legt fest an welchen Pin des Controllers das Steuerkabel des Servos innehat. ***.write(***); //Befehl der die Steuerspannung liest und umsetzt. Philipp Schorr Arduino Anwendung 21

22 In- und Outputbefehle: pinmode(pinnummer); //Angabe ob Pin als Ein- oder Ausgang verwendet wird. analogread(pinnummer); //lesen des Analogwertes am Pin A0. analogwrite(pinnummer, Wert); //ausgeben eines analogen Wertes auf einen Pin digitalread(pinnummer); //lesen des logischen Zustands des Pins HIGH oder LOW digitalwrite(pinnummer, Zustand); // Pin auf HIGH oder LOW setzten Serielle Ausgabe: Serial.begin(9600); //Aufbau einer seriellen Verbindung zwischen controller und dem Computer via USB. //9600 entspricht dabei der Datenübertragungsgeschwindigkeit in bps (bit per second). //Aufruf des seriellen Monitors ist mit der Tastenkombination Strg+Shift+m möglich. Philipp Schorr Arduino Anwendung 22

23 Serial.print("Text"); //dient der Ausgabe von z.b Text und Variablen über den seriellen Monitor. Serial.println("Text"); //gibt den Text oder Variable aus und beginnt danach eine neue Zeile auf dem seriellen Monitor Funkmodul via Virtual Wire Library vw_set_tx_pin(transmitt_pin); //angeben des Transmitter Pins vw_set_rx_pin(recive_pin); //angeben des Empfänger Pins vw_setup(2000); //Anfang der Nutztung aller Einstellungen und Inizialisierung der Library (Sender und Empfänger) vw_send(message, length); //Senden einer Nachricht. message ist ein Array aus zu sendenden Bytes und length ist die Anzahl der Bytes im Array.Die Nachricht wird via eines Interrupt gesteuerten Hintergrundprozess gesendet. Philipp Schorr Arduino Anwendung 23

24 vw_wait_tx() // True wenn eine Nachricht empfangen wurde vw_rx_start(); //aktiviert den Empfängerprozess. vw_get_message(message, &messagelength); /lesen der zuletzt empfangenen Nachricht Library einbinden: #include <Library.h> //einbinden einer Library analog zu C bzw C++ Aritmethik: map(***) //die Inputwerte (hier 0 bis 1023 des Potentiometers) auf eine neue Skalierung bringen. Philipp Schorr Arduino Anwendung 24

25 6.2 Platinenschaltpläne Flachbandkabel Protoshield: 5V GND A0 D2 D3 ~ D4 D5 ~ D9 ~ D11 ~ D12 Abbildung 18 Anschluss Protoshield (~bedeutet PWM fähiger Pin; Pin 1 ist mit einem Pfeil markiert) Platine LED Blinker mit Taster: 5V 5V D4 N/A GND GND D5 ~ N/A N/A A0 D9 ~ LED N/A D2 D11 ~ Taster N/A D3 ~ D12 N/A Abbildung 19 Anschluss Platine LED Blinker mit Taster Philipp Schorr Arduino Anwendung 25

26 Platine LCD Servomotor: 5V 5V D4 LCD GND GND D5 ~ LCD Pot. Servo A0 D9 ~ Servomotor/Taster LCD D2 D11 ~ D11 ~ LCD D3 ~ D12 D12 Abbildung 20 Anschluss Platine LCD und Servomotor (D9 wird durch den Schalter auf der Platine umgeschaltet.) Platine 433 MHz Sender mit Tastern: 5V 5V D4 Taster GND GND D5 ~ N/A N/A A0 D9 ~ TX Taster D2 D11 ~ N/A Taster D3 ~ D12 N/A Abbildung 21 Anschluss Platine Sender mit Taster Philipp Schorr Arduino Anwendung 26

27 7. Hilfe Weiter Befehle sind zu finden unter: Der Versuch ist auch auf dem eigenen Geräten möglich. Hierzu brauchen Sie nur die Arduino Software (IDE). Diese finden Sie unter: Die Bibliothek für die Funkverbindung ist auf den Rechnern bzw. auf einem USB-Stick hier im Labor gespeichert. Diese ist unter C:\Program Files (x86)\arduino\libraries als entpackter Ordner zu hinterlegen. 8.Kritik Bitte fügen Sie Ihrer Ausarbeitung auch konstruktive Kritik zum Versuch bei. Dies beinhaltet den Aufbau an sich als auch die Anleitung und Aufgabenstellungen. Vielen Dank. Philipp Schorr Arduino Anwendung 27

28 9. Abbildungsverzeichins Abbildung 1 Arduino UNO... 3 Abbildung 2 Versuchsaufbau... 4 Abbildung 3 Arduino Software... 5 Abbildung 4 Platinenauswahl... 6 Abbildung 5 Programm verifizieren... 6 Abbildung 6 Portauswahl... 7 Abbildung 7 Upload... 7 Abbildung 8 Serieller Monitor... 8 Abbildung 9 Beispiel Code... 9 Abbildung 10 Platine LED mit Taster Abbildung 11 Schaltung LED mit Taster Abbildung 12 Platine LCD Display Abbildung 13 Platine Ansteuerung Servomotor Abbildung 14 Schaltung Servomotor Abbildung 15 Platine LCD mit Servomotor Abbildung 16 Platine Funkverbindung Sender Abbildung 17 Schaltung Funkmodul Empänger Abbildung 18 Anschluss Protoshield Abbildung 19 Anschluss Platine LED Blinker mit Taster Abbildung 20 Anschluss Platine LCD und Servomotor Abbildung 21 Anschluss Platine Sender mit Taster Philipp Schorr Arduino Anwendung 28

Jan Monsch. Donnerstag, 2. Mai 13

Jan Monsch. Donnerstag, 2. Mai 13 101 Jan Monsch Agenda Arduino Platform Digitale Ausgaben Analoge Eingänge Digitale Eingaben I2C Geräte (Digitales Thermometer) Arduino SW Download goo.gl/dj5l2 Was ist Arduino? Open Source Einplatinen-Computer

Mehr

Infokarte: Snap4Arduino

Infokarte: Snap4Arduino Infokarte: Snap4Arduino Ein Arduino-Projekt erstellen Um ein neues Arduino-Projekt in Snap4Arduino zu erstellen, wird das Programm geöffnet. Snap erzeugt automatisch ein neues Projekt. Soll ein bereits

Mehr

Haftkünstler auf dem Prüfstand. Online Ergänzung HOLGER FLORIAN BOHN OLGA SPECK THOMAS SPECK

Haftkünstler auf dem Prüfstand. Online Ergänzung HOLGER FLORIAN BOHN OLGA SPECK THOMAS SPECK Haftkünstler auf dem Prüfstand HOLGER FLORIAN BOHN OLGA SPECK THOMAS SPECK Online Ergänzung Bohn et al., 2011 Haftkünstler auf dem Prüfstand Zusatzmaterial 3 1/6 Bauanleitung Insektenzentrifuge Erweiterung:

Mehr

Embedded Hardware Getting Started

Embedded Hardware Getting Started Embedded Hardware Getting Started HW - Ressourcen 2 Arduino Installation-Guide 4 Arduino IDE/Download 4 Arduino Treiber Installation 5 Arduino DIE starten 7 Arduino IDE - Getting Started (Code-Basiert)

Mehr

Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board. Ramon Hofer ICVR

Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board. Ramon Hofer ICVR Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board Ramon Hofer ICVR Ablauf Warum Mikrokontroller Das Arduino Board Anschliessen von Bauteilen Digitale Ein- und Ausgaben Analoge Eingaben Serielle

Mehr

BASIC-Tiger Starter Kit. Tel: +49 (241) Fax: +49 (241)

BASIC-Tiger Starter Kit. Tel: +49 (241) Fax: +49 (241) BASIC-Tiger Starter Kit Tel: +49 (241) 918 900 Fax: +49 (241) 918 9044 Email: info@wilke.de 1 2 Wilke Technology GmbH Krefelder Str. 147 52070 Aachen Germany BASIC-Tiger Starter Kit Willkommen beim BASIC-Tiger

Mehr

Starten Sie die Arduino IDE und geben Sie den folgenden Programmcode ein:

Starten Sie die Arduino IDE und geben Sie den folgenden Programmcode ein: Blinken Starten Sie die Arduino IDE und geben Sie den folgenden Programmcode ein: // Projekt 1 - LED Blinker int ledpin = 13; void setup() pinmode(ledpin, OUTPUT); void loop() digitalwrite(ledpin, HIGH);

Mehr

RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2

RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2 RN-Control ARDUINO Bibliothek ATMEL 32 Version 0.2 Bernd Klein 23. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis 1 ARDUINO - RN-Control Library 3 1.1 Bibliothek RNControl...................... 3 1.2 Einführung............................

Mehr

Einführung in das Programmieren in der Sekundarstufe 1. mit einem Arduino und der Physical-Computing-Plattform

Einführung in das Programmieren in der Sekundarstufe 1. mit einem Arduino und der Physical-Computing-Plattform Einführung in das Programmieren in der Sekundarstufe 1 mit einem Arduino und der Physical-Computing-Plattform 1 Arduino mit Breadboard (Steckbrett) und LED mit Vorwiderstand Arduino-Board Uno R3 mit Mikrocontroller

Mehr

Arduino Grundkurs. 3. Schreibe eine Funktion für das Morsezeichen S und eine für O

Arduino Grundkurs. 3. Schreibe eine Funktion für das Morsezeichen S und eine für O Grundkurs LEDs Piezolautsprecher 1. Mikrocontroller Hello World Bring eine LED zum Blinken 1s ein / 1s aus usw. 2. Lichtmorsen - SOS Erzeuge Morsezeichen mit deiner LED SOS = - - - Punkt = 0.2s Strich

Mehr

Projekt Nr. 15: Einen elektronischen Würfel erstellen

Projekt Nr. 15: Einen elektronischen Würfel erstellen Nun wissen Sie, wie Sie Zufallszahlen erzeugen können. Als Nächstes wollen wir diese neuen Kenntnisse gleich in die Tat umsetzen, indem wir einen elektronischen Würfel konstruieren. Projekt Nr. 15: Einen

Mehr

Informatik Enlightened. Station 0 - Einstieg

Informatik Enlightened. Station 0 - Einstieg Informatik Enlightened Herzlich Willkommen zum Workshop rund um das Thema Licht! Ihr wollt heute also eine Einparkhilfe selbst konstruieren, Geschwindigkeiten messen, eine Blume mit der Sonne wandern lassen

Mehr

PaSTD & PaSTD_PC. Mobile Datenerfassung OPH1004. Bedienungsanleitung Version: V1.30. PANDA PRODUCTS Barcodesysteme GmbH Autor: Marc Löschenkohl

PaSTD & PaSTD_PC. Mobile Datenerfassung OPH1004. Bedienungsanleitung Version: V1.30. PANDA PRODUCTS Barcodesysteme GmbH Autor: Marc Löschenkohl PANDA PRODUCTS Barcode-Systeme GmbH PaSTD & PaSTD_PC Mobile Datenerfassung OPH1004 Bedienungsanleitung Version: V1.30 Datum: 17.04.2009 PANDA PRODUCTS Barcodesysteme GmbH Autor: Marc Löschenkohl Oststraße

Mehr

Einführung in die Arduino Programmierung am Beispiel eines Roboters.

Einführung in die Arduino Programmierung am Beispiel eines Roboters. Einführung in die Arduino Programmierung am Beispiel eines Roboters mail@andrebetz.de 1. Was ist Arduino - Definition einer Hardware- und Software Plattform - Open Source - Hardware: - Mikrocontroller

Mehr

Arduino, IR Fernbedienung dekodieren

Arduino, IR Fernbedienung dekodieren Arduino, IR Fernbedienung dekodieren 9.10.2015 Im Zuge meiner weiteren Arduino Studien bin ich auf die Frage gestoßen, wie kann man Befehle in den Arduino transportieren? Aus einem Youtube Beitrag über

Mehr

ARDUINO Übung. Inhalt:

ARDUINO Übung. Inhalt: ARDUINO Übung Diese Übung ermöglicht einen kurzen Einblick in die Welt der Mikrokontrollerprogrammierung. Es sollen im Folgenden die Anleitungen befolgt werden und die entsprechenden elektrotechnischen

Mehr

Microcontroller Programmierung. Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0

Microcontroller Programmierung. Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0 Microcontroller Programmierung Ein PDV-Vertiefungsprojekt von: Chr. Schulz, P. Simon und D. Stein Sommersemester 2005 Version 1.0 Inhalt Einführung Die Hardware Die Schaltlogik Implementierung der Steuerung

Mehr

DTMF Sender. Es können 252 Zeichen maximal am Stück übertragen werden; die Länge des Strings wird mit einem Byte übertragen.

DTMF Sender. Es können 252 Zeichen maximal am Stück übertragen werden; die Länge des Strings wird mit einem Byte übertragen. DTMF Sender Author DK1RI, Version V02.1, 20160104 This project can be found in https://www.github.com/dk1ri Einleitung Dieses Interface ist eine Vorlage für ein Interface, das ein Gerät, das sich mit DTMF

Mehr

C++ mit dem Arduino (Uno und Mega2560)

C++ mit dem Arduino (Uno und Mega2560) C++ mit dem Arduino (Uno und Mega2560) 1. Toolchain Als toolchain bezeichnet man die Reihe von Software, die nötig ist um den Prozessor zu programmieren, das Ergebnis draufzuladen und dann zu testen. Hier

Mehr

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation Programmierbeispiel RS485- Kommunikation NANOTEC ELEKTRONIK GmbH & Co. KG Kapellenstr. 6 D-85622 Feldkirchen b. München Tel. +49 (0)89-900 686-0 Fax +49 (0)89-900 686-50 Email info@nanotec.de 1 / 6 Ausgabe:

Mehr

Ampelsteuerung Merkblatt 1 Wie werden die Bauteile angeschlossen?

Ampelsteuerung Merkblatt 1 Wie werden die Bauteile angeschlossen? 1 Übersicht Wir benutzen zur Steuerung der Ampeln das Arduino-Board, einen Mikrocontroller, an dem die einzelnen Bauelemente, Lampen, Taster und Sensoren, angeschlossen werden. Dafür gehen von jedem Element

Mehr

FKOM Applikationen mit 6LoWPAN

FKOM Applikationen mit 6LoWPAN FKOM Applikationen mit 6LoWPAN IPv6 LowPower Wireless Personal Area Network ) RAVEN-LCD-IO-Board-Prototyp Vorlesung FKOM 10.10.2011 Prof. Dr.- Ing. Thomas Zimmermann Dipl. Inf. ( FH ) Stefan Konrath 6LoWPAN

Mehr

SINNsorik Wahrnehmen durch Sensoren NAME, KLASSE:

SINNsorik Wahrnehmen durch Sensoren NAME, KLASSE: SINNsorik Wahrnehmen durch Sensoren NAME, KLASSE: ARBEITEN MIT DEM ARDUINO KURZBESCHREIBUNG UND ZIELSETZUNG: In diesem optionalen Modul lernen die Schüler das Arbeiten mit Microcontrollern kennen. Das

Mehr

Elexis - ABX Micros Connector

Elexis - ABX Micros Connector Elexis - ABX Micros Connector MEDELEXIS AG 28. Mai 2010 1 1 Einführung Dieses Plugin dient dazu, die Laborgeräte 1 ABX Micros CRP, ABX Micros 60 und ABX Micros CRP 200 an Elexis anzubinden. Mit diesem

Mehr

Wir übertragen Daten mit Licht

Wir übertragen Daten mit Licht Wir übertragen Daten mit Licht Durch das Internet werden täglich Unmengen von Daten von einem Ort an den anderen transportiert. Häufig geschieht dies über Glasfasern (Abb. 1). An dem einen Ende werden

Mehr

Elexis - ABX Micros Connector

Elexis - ABX Micros Connector Elexis - ABX Micros Connector MEDELEXIS AG 26. Oktober 2012 1 1 Einführung Dieses Plugin dient dazu, die Laborgeräte 1 ABX Micros CRP, ABX Micros 60, ABX Micros 60 CRP und ABX Micros CRP 200 an Elexis

Mehr

Ulrich Stein

Ulrich Stein 4.12 Externe Schnittstellen / Controller Board Arduino 4.12.1 USB, serielle Schnittstelle Universal Serial Bus (USB): serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Vor USB gab

Mehr

Android + Arduino Hardware steuern mit Android. Entwicklertag Karlsruhe, 09.05.2012 Sebastian Wastl

Android + Arduino Hardware steuern mit Android. Entwicklertag Karlsruhe, 09.05.2012 Sebastian Wastl Android + Arduino Hardware steuern mit Android Entwicklertag Karlsruhe, 09.05.2012 Sebastian Wastl Arduino Opensourceprojekt Auf Basis eines 8-Bit Mikrocontroller (ATMEL ATmega) Modular aufgebaut Erweiterbar

Mehr

Mark Fink @ VHS Augsburg 2015. Einführung in die Mikrocontroller-Programmierung. mark@mark-fink.de

Mark Fink @ VHS Augsburg 2015. Einführung in die Mikrocontroller-Programmierung. mark@mark-fink.de Mark Fink @ VHS Augsburg 2015 mark@mark-fink.de Mark Fink Testautomation & PerformanceEngineering Finance, Telco, Logistic Mark Fink Webmaster Media-Site Open-Source @ Github Robotics Seminar-Ablauf Haftungs-Ausschluss

Mehr

4.2 Die Arduino-Hardware

4.2 Die Arduino-Hardware 4.2 Die Arduino-Hardware Roboter standardmäßig keine Verwendung findet, gehe ich hier nicht weiter auf seine Details ein. Ein Tipp aber noch: Die beiden I 2 C-Pins SDA und SDL sind auf der Unterseite des

Mehr

Der I²C-Bus. Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus. Aufbau und Funktionsweise. Beispiel PortExpander am Arduino

Der I²C-Bus. Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus. Aufbau und Funktionsweise. Beispiel PortExpander am Arduino Der I²C-Bus Vorstellung des Inter-Integrated Circuit -Bus Aufbau und Funktionsweise Beispiel PortExpander am Arduino Weitere Anwendungsmöglichkeiten Was ist der I²C-Bus entwickelt von Philips Anfang der

Mehr

Erste Schritte. Das Arduino-Board. Ihr Fundino-Board. Programmieren für Ingenieure Sommer 2015. Andreas Zeller, Universität des Saarlandes

Erste Schritte. Das Arduino-Board. Ihr Fundino-Board. Programmieren für Ingenieure Sommer 2015. Andreas Zeller, Universität des Saarlandes Erste Schritte Programmieren für Ingenieure Sommer 2015 Andreas Zeller, Universität des Saarlandes Das Arduino-Board Ihr Fundino-Board Anschluss über USB Anschluss über USB Programmierumgebung Download

Mehr

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften WS2010/11. Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10.

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften WS2010/11. Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10. Lehrprozessor: Coldfire MCF-5272 Zeitpunkt der Prüfung: 18.01.2011 Beginn: 10.45 Uhr Raum: Aula Bearbeitungszeit: 180 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: Gedrucktes Vorlesungsskript von Prof. Neuschwander mit

Mehr

Railuino Hacking your Märklin

Railuino Hacking your Märklin Railuino Hacking your Märklin (Slightly extended edition) Jörg Pleumann LinuxTag 2012 26.05.2012 Fahrplan Arduino Digitale Modellbahn Steuerung Rückmeldung Beispiele Arduino (I) Einfach zugängliche Microcontroller-Plattform

Mehr

Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung. Kurzbeschreibung

Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung. Kurzbeschreibung Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung Kurzbeschreibung Das frei konfigurierbare Ringlicht kann jede beliebige Abfolge an Lichtmustern erzeugen und über einen Triggereingang

Mehr

Funkamateure. Unterlagen zur Aus- und Weiterbildung für. Ein Projekt von Reinhard DL3BR und Hubert DG4GAH. Skript von Joachim DL6JS.

Funkamateure. Unterlagen zur Aus- und Weiterbildung für. Ein Projekt von Reinhard DL3BR und Hubert DG4GAH. Skript von Joachim DL6JS. DEUTSCHER AMATEUR-RADIO CLUB OV P34 PROJEKTUNTERLAGEN Unterlagen zur Aus- und Weiterbildung für Funkamateure Ein Projekt von Reinhard DL3BR und Hubert DG4GAH. Skript von Joachim DL6JS. Projekt CW-Decoder

Mehr

Mikrocontroller. eine Einführung. Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34

Mikrocontroller. eine Einführung. Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34 Mikrocontroller eine Einführung Florian Schmitt - 16.11.2010 1 / 34 Inhalt Was sind Mikrocontroller, wozu sind sie nützlich? Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit dem PC Wie funktionieren Mikrocontroller

Mehr

Arduino für FunkAmateure

Arduino für FunkAmateure Arduino für FunkAmateure Arduino Einführung Teil 9 Taster-Platine 4x4 Wie gehe ich am besten vor? 1. Was will ich machen? 2. Bauteile 3. Überlegungen zur Schaltung und Algorithmus 4. Zuordnung Arduino-Pins

Mehr

80C535-Mikrocontroller-Board im Streichholzschachtelformat

80C535-Mikrocontroller-Board im Streichholzschachtelformat RIBU 18. A-8160 Weiz. Tel. 03172/64800. Fax 03172/64806 RIBUMühlgasse ELEKTRONIK VERSAND e-mail: office@ribu.at. Internet: http://www.ribu.at 80C535-Mikrocontroller-Board im Streichholzschachtelformat

Mehr

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB 2013 by VoBo & HaDi-RC. HW-Version SW-Version 1.2x

Kurzanleitung: 1. Anschüsse. MWCLightRGB 2013 by VoBo & HaDi-RC. HW-Version SW-Version 1.2x Kurzanleitung: 1. Anschüsse IN: 3,8 bis 5 Volt!(nicht 5,5 V oder 6 V!) OUT: Anschlüsse für WS2812 LED-Bänder (6/9 LED s / Arm) RC1: RC-Kanal -> Auswahl der Funktion/Lichtmuster RC2: RC-Kanal -> Auswahl

Mehr

Einführung in die Arduino-Programmierung II

Einführung in die Arduino-Programmierung II Einführung in die Arduino-Programmierung II Hochschule Niederrhein University of Applied Sciences Elektrotechnik und Informatik Faculty of Electrical Engineering and Computer Science 5. Dimmen einer LED

Mehr

SIMATIC HE4x /HE4xT. Anleitung für einen Kommunikationsaufbau via Bluetooth

SIMATIC HE4x /HE4xT. Anleitung für einen Kommunikationsaufbau via Bluetooth SIMATIC HE4x /HE4xT Anleitung für einen Kommunikationsaufbau via Bluetooth Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 2 Verbindungsaufbau zum Handlesegerät via Bluetooth... 4 3 Anschluss

Mehr

Mobile Datenerfassung mit dem Barcode-Hand-Terminal BHT 50xx/70xx/300

Mobile Datenerfassung mit dem Barcode-Hand-Terminal BHT 50xx/70xx/300 Mobile Datenerfassung mit dem Barcode-Hand-Terminal BHT 50xx/70xx/300 Inhalt 1. Einleitung... 2 1.1 Typischer Ablauf... 2 1.2 Buchungssätze... 2 1.3 Grundsätzliches zur Bedienerführung... 2 1.4 Die Tastatur...

Mehr

Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern. Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern

Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern. Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern Sommersemester 2013 Dr.-Ing. Hubert Zitt Kontakt: hubert.zitt@fh-kl.de www.fh-kl.de/~zitt Dr.-Ing. Hubert Zitt Seite 1 von 24 S65 Shield (von oben) Komponenten

Mehr

serielles 8-Digit LED Display PL0045

serielles 8-Digit LED Display PL0045 serielles 8-Digit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 3. Die RS232-Schnittstelle...3 3.1 Hardware-Voraussetzungen...3 3.2 Die USB-to-Serial-Bridge...3

Mehr

Um überhaupt produktiv arbeiten zu können, sind eine Reihe grundlegender Vorbereitungen notwendig:

Um überhaupt produktiv arbeiten zu können, sind eine Reihe grundlegender Vorbereitungen notwendig: Abgabe Dieses Übungsblatt ist bis Freitag, 02.05. um 12:00 per E-Mail an den eigenen Tutoren abzugeben. Bennennung beispielsweise $Matrikelnummer_Abgabe_$Blattnummer.$Format. 1 Erste Schritte mit dem Arduino

Mehr

1 Das Kommunikationsmodell

1 Das Kommunikationsmodell 1 Das Kommunikationsmodell Das Sender-Empfänger-Modell der Kommunikation (nach Shannon und Weaver, 1949) definiert Kommunikation als Übertragung einer Nachricht von einem Sender zu einem Empfänger. Dabei

Mehr

Serial Bluetooth Controller 16 Bedienungsanleitung

Serial Bluetooth Controller 16 Bedienungsanleitung Seite 1 von 6 Serial Bluetooth Controller 16 1. Einleitung Der Serial Bluetooth Controller 16 ist eine App zur Emulation einer seriellen Schnittstelle durch ein Android-Gerät. Mit ihm können Befehle an

Mehr

Johannes Kelper Universität Linz. Institut für Elektrische Messtechnik. Dokumentation. ATmeag8-USB Modul. Bernd R. Arminger ATmega8-USB Modul 1

Johannes Kelper Universität Linz. Institut für Elektrische Messtechnik. Dokumentation. ATmeag8-USB Modul. Bernd R. Arminger ATmega8-USB Modul 1 Dokumentation ATmeag8-USB Modul Bernd R. Arminger ATmega8-USB Modul 1 1. Beschreibung Das ATmega8-USB Modul besteht aus einen ATmega8 Mikrokontroller der Firma Atmel (Datenblatt/buch erhältlich unter http://www.atmel.com)

Mehr

Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy

Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy uc_kurs_mts_hl_1 Seite 1 S1 Was unterscheidet Microcontroller von einem PC ( Laptop ) oder einem Handy An einen uc kann man eine Menge Sensoren und Aktuatoren anschließen. Mit den Sensoren kann der uc

Mehr

Software mit Tests & Beispielen

Software mit Tests & Beispielen Prüfverfahren Anleitung INHALT Allgemeine Angaben 1. DAS GERÄT... 3 2. DAS GERÄT TESTEN... 4 3. DIE KOMMUNIKATION MIT DEM PC TESTEN... 6 Software mit Tests & Beispielen 1. DIE TESTPROGRAMME HERUNTERLADEN...

Mehr

9. Elektronische Logiksysteme ohne Rückführung, kombinatorische Schaltungen

9. Elektronische Logiksysteme ohne Rückführung, kombinatorische Schaltungen Fortgeschrittenenpraktikum I Universität Rostock - Physikalisches Institut 9. Elektronische Logiksysteme ohne Rückführung, kombinatorische Schaltungen Name: Daniel Schick Betreuer: Dipl. Ing. D. Bojarski

Mehr

An der OBD2-Buchse zum Anschluß des Testgerätes sind die für die Protokolle erforderlichen Pins beschaltet:

An der OBD2-Buchse zum Anschluß des Testgerätes sind die für die Protokolle erforderlichen Pins beschaltet: DIAMEX-SIMULATOR OBD2-Simulator für alle Standard-Protokolle: P1: J-1850 PWM P2: J-1850 VPWM P3: ISO-9141 P4: KWP2000 5-Baud-Init P5: KWP2000 Fast-Init P6: CAN 11/500 P7: CAN 29/500 P8: CAN 11/250 P9:

Mehr

Tabelle in Dateiformat

Tabelle in Dateiformat Led-Matrix Übersicht Stückliste Schaltplan Die Platine Led Matrix Benötigte Schalter Fertige Anzeige Zusatzinformationen Programmcode Eagle Dateien Autor IPN-Kiel Die Stückliste Tabelle in Dateiformat

Mehr

DIGITALVARIO. Anleitung Bootloader. Ausgabe 0.1 deutsch 29.11.2005. für Direkt-Digital-Vario. Firmware ab 00-06-00 Hardware 01 Seriennummer ab 0003

DIGITALVARIO. Anleitung Bootloader. Ausgabe 0.1 deutsch 29.11.2005. für Direkt-Digital-Vario. Firmware ab 00-06-00 Hardware 01 Seriennummer ab 0003 DIGITALVARIO Anleitung Bootloader Ausgabe 0.1 deutsch 29.11.2005 für Direkt-Digital-Vario Firmware ab 00-06-00 Hardware 01 Seriennummer ab 0003 1. Funktion Der Bootloader dient dazu Updates der Variosoftware

Mehr

Mikrocontroller - Schnelleinstieg

Mikrocontroller - Schnelleinstieg Mikrocontroller - Schnelleinstieg Am Beispiel des Atmel Mega8 Philipp Fabian Benedikt Maier Mikrocontroller Schnelleinstieg Seite 1 Mikrocontroller - Schnelleinstieg: - Was ist ein Mikrokontroller? - Welche

Mehr

USB RS485 / RS232 Adapter

USB RS485 / RS232 Adapter USB RS485 / RS232 Adapter Inhaltsverzeichnis 1 Anschlüsse...3 2 Konfiguration...4 3 Bestückung / Teileliste...5 4 Schaltplan...6 Rev. 1.0 Seite 2 von 6 Anschlüsse 1 Anschlüsse RS232 Pin Bezeichnung 1 5V-Out

Mehr

CAN 2.0A/B <=> RS232. Konverter mit Galvanischetrennung. CAN-Seitig: 10 Kbps.. 1,0 Mbps RS-Seitig: 1200 bps.. 1,0 Mbps. ASCII Befehle V1.

CAN 2.0A/B <=> RS232. Konverter mit Galvanischetrennung. CAN-Seitig: 10 Kbps.. 1,0 Mbps RS-Seitig: 1200 bps.. 1,0 Mbps. ASCII Befehle V1. CAN 2.0A/B RS232 Konverter mit Galvanischetrennung CAN-Seitig: 10 Kbps.. 1,0 Mbps RS-Seitig: 1200 bps.. 1,0 Mbps ASCII Befehle V1.6 1205 07:59:20 24.01.06 4n-gx-can-rs232-commands-v1.6.sxw 1/8 4N-GALAXY.DE

Mehr

Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung

Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung Saug-Wisch-Roboter Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung TOPAN AVC 701 (702) Seite 1 Saug-Wisch-Roboter Elektronik M Saug Motor Radmotor Links FB 433 M Elektronik Arduino Nano DC-

Mehr

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung Achtung: Der Konverter wird standardmäßig über die 5V Stromversorgung des ersten Reglers mit Spannung versorgt. Anschlussbelegung: 1. I2C-Anschluss,

Mehr

Wie Software laufen lernt

Wie Software laufen lernt Übersicht 1. Einleitung 2. Grundkenntnisse 3. Ausstattung 4. Wo fange ich an? Wie Software laufen lernt Grundschaltplan Steckbrett, AVR-Studio und Datenblätter Debugging: Oscilloscope und Seriellport Tutorials

Mehr

Anleitung. Hitec 2.4 GHz System Firmware Update

Anleitung. Hitec 2.4 GHz System Firmware Update Anleitung Hitec 2.4 GHz System Firmware Update 1. HPP-22 Download und Installations- Anweisungen 2. Aurora 9 Version 1.07 Firmware Update 3. SPECTRA 2.4 Version 2.0 Firmware Update 4. SPECTRA 2.4 Empfänger

Mehr

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Was soll eigentlich mit einem Computer gesteuert werden? Diese Frage muss man sich als erstes stellen: - Man braucht für Ausstellungen einen kompletten automatischen

Mehr

Studiengang Maschinenbau, Schwerpunkt Mechatronik (früher: Automatisierungstechnik) Seite 1 von 8

Studiengang Maschinenbau, Schwerpunkt Mechatronik (früher: Automatisierungstechnik) Seite 1 von 8 Studiengang Maschinenbau, Schwerpunkt Mechatronik (früher: Automatisierungstechnik) Seite 1 von 8 Hochschule München Fakultät 03 Zugelassene Hilfsmittel: alle eigenen, Taschenrechner Viel Erfolg!! Komponenten

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Ergänzungen zum Manual OS V 2.05/2.06

Ergänzungen zum Manual OS V 2.05/2.06 Ergänzungen zum Manual OS V 2.05/2.06 SYSTEMRESOURCEN - PROGRAMM DOWNLOAD - Ab der Betriebssystemversion 2.05 haben die C-Control Units M-2.0 und Station 2.0 die Möglichkeit das Anwenderprogramm von einem

Mehr

Bedienungsanleitung für CON1 Basierend auf Firmware 1.3

Bedienungsanleitung für CON1 Basierend auf Firmware 1.3 Bedienungsanleitung für CON1 Basierend auf Firmware 1.3 1. Anschlüsse und Bedienfeld.... Seite 1 2. Kompatible Produkte.. Seite 2 3. Firmware Updates.... Seite 2 4. Menü... Seite 4 4.1 Menüstruktur....

Mehr

Arduino Workshop. Frank Zimmerli

Arduino Workshop. Frank Zimmerli Arduino Workshop Frank Zimmerli Themen 2. Abend Anschluss an die weite Welt Ethernet Library Elektronik Grundlagen Anschluss von Sensoren und Aktoren Beispiele Ethernet Library Ethernet.begin(mac:byte[],ip:byte

Mehr

Snake Projekt. Jan Scholz. 16. März 2013

Snake Projekt. Jan Scholz. 16. März 2013 Snake Projekt Jan Scholz 16. März 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 2 Hardware Entwicklung 4 2.1 Mikrocontroller............................. 4 2.2 LED-Matrix............................... 4 2.2.1

Mehr

Arduino - Einfacher Teiler

Arduino - Einfacher Teiler Einen Teiler z.b. zur Reduzierung von Stromzählerimpulsen, wie er hier benötigt wird kann man alternativ zu fertigen Lösungen (z.b. industrieller Vorwahlzähler) sehr leicht und kostengünstig auf einem

Mehr

Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17. www.funk24.net. RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08.

Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17. www.funk24.net. RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08. Anleitung zur Konfiguration und ersten Inbetriebnahme des RPTC-1 v1.17 RPTC-1_anleitung_v117.docx 1 / 14 DG1BGS, 03.08.2015 21:26:00 Inhaltsverzeichnis Vorbereitungen... 3 Installation des USB-Treibers...

Mehr

Teile und Herrsche. Themen heute. Eigene Funktionen Parameter Fallunterscheidungen Fehlersuche. Programmieren für Ingenieure Sommer 2015

Teile und Herrsche. Themen heute. Eigene Funktionen Parameter Fallunterscheidungen Fehlersuche. Programmieren für Ingenieure Sommer 2015 Teile und Herrsche Programmieren für Ingenieure Sommer 2015 Andreas Zeller, Universität des Saarlandes C-Programm Vom Programm zum Prozessor Prüfen und Übersetzen Maschinen- Programm Hochladen über USB

Mehr

Mark VHS Augsburg Einführung in die Mikrocontroller-Programmierung.

Mark VHS Augsburg Einführung in die Mikrocontroller-Programmierung. Mark Fink @ VHS Augsburg 2015 mark@mark-fink.de Haftungs-Ausschluss Nutzung der Arduino Schnittstellen um mit Netz-Spannung und Geräten wie z.b. Lampen, Motoren, Pumpen, Türen und vielem mehr zu arbeiten,

Mehr

Ein Mikrocontroller ist ein Mikrochip, der alle benötigten Komponenten (sozusagen das Zubehör) bereits in sich trägt. Er sieht genauso aus wie 11

Ein Mikrocontroller ist ein Mikrochip, der alle benötigten Komponenten (sozusagen das Zubehör) bereits in sich trägt. Er sieht genauso aus wie 11 Einleitung Du wolltest schon immer programmieren oder mit den Bestandteilen eines Computers arbeiten? Du wirst zwar nach diesem Buch keinen Computer bauen können, aber die Einleitung erklärt einiges, was

Mehr

CU-R-CONTROL. Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32. Autor: Christian Ulrich

CU-R-CONTROL. Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32. Autor: Christian Ulrich Seite 1 von 10 CU-R-CONTROL Beschreibung zur Schaltung ATMega16-32+ISP MC-Controller Steuerung auf Basis ATMEL Mega16/32 Autor: Christian Ulrich Datum: 08.12.2007 Version: 1.00 Seite 2 von 10 Inhalt Historie

Mehr

Parallel-IO. Ports am ATmega128

Parallel-IO. Ports am ATmega128 Parallel-IO Ansteuerung Miniprojekt Lauflicht Ports am ATmega128 PortE (PE7...PE0) alternativ, z.b. USART0 (RS232) 1 Pin von PortC Port C (PC7...PC0) 1 Parallel-IO-Port "Sammelsurium" verschiedener Speicher

Mehr

PROJEKT 1: Modbus-Interface

PROJEKT 1: Modbus-Interface PROJEKT 1: Modbus-Interface Das Modbus-Protokoll ist eine einfache, standardisierte Form des Datenaustausches zwischen Mess-, Regel- und Steuerungskomponenten. Es ähnelt früher in der Datenkommunikation

Mehr

XY-Plotter. Hardware. Software µp. Software PC. von Thomas Wagner

XY-Plotter. Hardware. Software µp. Software PC. von Thomas Wagner XY-Plotter von Thomas Wagner Im folgendem wird ein XY-Plotter beschrieben, der universell einsetzbar ist, jedoch für einen speziellen Einsatzzweck entworfen wurde: die Übertragung, Anzeige und Speicherung

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

Wie in der Skizze zu sehen ist, bleibt die Periodendauer / Frequenz konstant und nur die Pulsweite ändert sich.

Wie in der Skizze zu sehen ist, bleibt die Periodendauer / Frequenz konstant und nur die Pulsweite ändert sich. Kapitel 2 Pulsweitenmodulation Die sogenannte Pulsweitenmodulation (kurz PWM) ist ein Rechtecksignal mit konstanter Periodendauer, das zwischen zwei verschiedenen Spannungspegeln oszilliert. Prinzipiell

Mehr

Serielle Schnittstellen

Serielle Schnittstellen Serielle Schnittstellen Grundbegriffe Seriell, Parallel Synchron, Asynchron Simplex, Halbduplex, Vollduplex Baudrate, Bitrate Serielle Datenübertragung Senden von Daten Bit für Bit 1 0 1 1 Serielle Datenübertragung

Mehr

Stepperfocuser 2.0 mit Bootloader

Stepperfocuser 2.0 mit Bootloader Stepperfocuser 2.0 mit Bootloader Info Für den Stepperfocuser 2.0 gibt es einen Bootloader. Dieser ermöglicht es, die Firmware zu aktualisieren ohne dass man ein spezielles Programmiergerät benötigt. Die

Mehr

LCDT240128B-MT-SR Matrix-Touch-Screen

LCDT240128B-MT-SR Matrix-Touch-Screen LCDT240128B-MT-SR Matrix-Touch-Screen Softw. V3.0 Hardw. V3.1 Vtec Electronics GmbH Schenkstrasse 1 CH-3380 Wangen a.a. Tel. 032 631 11 54 Das LCD Terminal LCDT2401218B-MT-SR ist eine universelle Anzeigeneinheit

Mehr

analoge Ein- und Ausgänge

analoge Ein- und Ausgänge 2016/07/17 13:39 1/5 analoge Ein- und Ausgänge analoge Ein- und Ausgänge Neben den digitalen Leitungen bietet der Arduino mehrere analoge Ein- und Ausgänge. analoge Ausgänge Die Ausgänge sind mit PWM bezeichnet.

Mehr

microsrcp Photo by Nicholas Zambetti, www.arduino.cc Modelleisenbahnsteuerung auf Basis von standarddisierten Microcontrollerboards

microsrcp Photo by Nicholas Zambetti, www.arduino.cc Modelleisenbahnsteuerung auf Basis von standarddisierten Microcontrollerboards microsrcp Photo by Nicholas Zambetti, www.arduino.cc Modelleisenbahnsteuerung auf Basis von standarddisierten Microcontrollerboards http://developer.berlios.de/projects/microsrcp/ Agenda Einleitung Die

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

Anwendungen der Prozessdatenverarbeitung (Liste V) Leitung: Prof. Dr. Linn. Microcontroller Programmierung

Anwendungen der Prozessdatenverarbeitung (Liste V) Leitung: Prof. Dr. Linn. Microcontroller Programmierung Anwendungen der Prozessdatenverarbeitung (Liste V) Microcontroller Programmierung Technisches Handbuch Christoph Schulz Patrik Simon Dirk Stein Sommersemester 2005 INHALTSVERZEICHNIS Einführung - 2 - Pinbelegung

Mehr

Bedienungsanleitung SHEV-USB-100 BA-SHEV-USB BA-SHEV-USB Datum: Ausgabe: Rev. 01/

Bedienungsanleitung SHEV-USB-100 BA-SHEV-USB BA-SHEV-USB Datum: Ausgabe: Rev. 01/ BA--10 BA--10 Bedienungsanleitung Copyright by SIMON RWA Systeme GmbH Vorbehaltlich technischer Änderungen und Irrtümer. BA--10 Datum: 2009-09-15 Ausgabe: Rev. 01/07.2009 Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

4 Installation der Software

4 Installation der Software 1 Einleitung Diese Anleitung wendet sich an die Benutzer der TRUST AMI MOUSE 250S OPTICAL E-MAIL. Sie funktioniert auf praktisch jedem Untergrund. Wenn eine neue E-Mail-Nachricht für Sie eingeht, gibt

Mehr

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden.

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. I2C-Bus Display Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. Infos/Übersicht * Die Spannungsversorgung kommt vom I2C-Bus (kein zusätzliches Netzteil

Mehr

Serie 8: Microcontroller 17./18.07.2014

Serie 8: Microcontroller 17./18.07.2014 Serie 8: Microcontroller 17./18.07.2014 I. Ziel der Versuche Erster Erfahrungen mit einem Microcontroller sollen gesammelt werden, die grundlegenden Ein- Ausgabe-Operationen werden realisiert. II. Vorkenntnisse

Mehr

Für schnelle und bequeme Entwicklungen wird gern Basic eingesetzt.

Für schnelle und bequeme Entwicklungen wird gern Basic eingesetzt. 2 Bascom-Start 21 Für schnelle und bequeme Entwicklungen wird gern Basic eingesetzt. Speziell für die AVR-Familie hat sich BASCOM-AVR von MCS-Electronics aus den Niederlanden weitgehend durchgesetzt. Auf

Mehr

Berührungslose Datenerfassung. easyident-km22-rs232

Berührungslose Datenerfassung. easyident-km22-rs232 Berührungslose Datenerfassung easyident-km22-rs232 Transponder Leser für Frontplatteneinbau mit RS232 Interface Art. Nr. FS-0090 easyident-km22-rs232 ist eine berührungslose Datenerfassung mit Transponder.

Mehr

Benutzung der LS-Miniscanner

Benutzung der LS-Miniscanner Benutzung der LS-Miniscanner Seit Januar 2010 ist es möglich für bestimmte Vorgänge (Umlagerungen, Retouren, Inventur) die von LS lieferbaren Miniscanner im Format Autoschlüsselgröße zu benutzen. Diese

Mehr

Aufgabenstellung Praktikum Mikrorechentechnik Sommersemester 2014

Aufgabenstellung Praktikum Mikrorechentechnik Sommersemester 2014 Aufgabenstellung Praktikum Mikrorechentechnik Sommersemester 2014 Aufgabe: Entwurf und Implementierung eines Weckers auf Basis des MSP430 Education Systems Beschreibung: Gegenstand des Praktikums ist der

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

COMET - Speed Seite 1

COMET - Speed Seite 1 COMET - Speed Seite 1 Version: D-98-02-12 Seite 1 COMET - Speed Seite 2 COMET Speed Der Comet mit dem Programm Speed ist ein sehr universelles Geschwindigkeitsmeßgerät. Die vom Comet gemessene Geschwindigkeit

Mehr

Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0

Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0 Daniel Miertz Mai 2004 Nutzung von MIDI-Geräten unter DMXControl 2.8 Dokument-Version 1.0 Einleitung DMXControl stellt die Möglichkeit bereit, die Lichtshow teilweise oder vollständig über ein MIDI-Interface

Mehr

Adressbeispiele Binär Schalterbild

Adressbeispiele Binär Schalterbild Datenblatt Features Controller kann DMX 512 empfangen oder senden Bis zu 360W Schaltleistung (3x 5A bei 24V) 3 PWM Kanäle Onboard, 7-24V DMX 512 zu WS2801 fähig Bequem programmierbar über Fernbedienung

Mehr