Masterstudiengang. Modulkatalog. SoSe Stand:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Masterstudiengang. Modulkatalog. SoSe 2011. Stand: 01.04.2011"

Transkript

1 Masterstudiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Modulkatalog SoSe 2011 Stand: vom Rat der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität am verabschiedet Redaktion: Dr. Annette Weinke 1

2 Inhalt Zielsetzung, Anforderungen, Qualifikationsprofil 3 Modulangebot Master Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Musterstudienplan Master Geschichte und Politik des 20. Jahrhundert Modulbeschreibungen Master Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Interdisziplinäres Modulangebot Einführung Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts 11 Forschungskolloquium Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Masterarbeit Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts 13 Bereich 1: Geschichte Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts 15 Vorlesung Geschichte des 20. Jahrhunderts 16 Vorlesung Wirtschafts- und Sozialgeschichte 17 Übung Geschichte des 20. Jahrhunderts 18 Übung Wirtschafts- und Sozialgeschichte 19 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts 20 Bereich 2: Politikwissenschaft Politische Systeme I 22 Politische Systeme II 23 Politische Theorie und Ideengeschichte 24 Außenpolitik und Internationale Beziehungen I 25 Außenpolitik und Internationale Beziehungen II 26 Europäische Studien I 27 Europäische Studien II 29 Europäische Studien III 30 Internationale Organisationen und Globalisierung I 32 Internationale Organisationen und Globalisierung III 34 Bereich 3: Fächer mit einschlägigem Angebot Gesellschaftstheorie 37 Jüdische Geschichte und Kultur 38 Individueller Vertiefungsbereich: Sprachen Abkürzungen 2

3 Zielsetzung, Anforderungen, Qualifikationsprofil Fachspezifische Angaben zu den Diploma Supplements Der konsekutive und forschungsorientierte Masterstudiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts an der Friedrich-Schiller-Universität Jena vermittelt vertiefte interdisziplinäre Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden hinsichtlich der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den historischen Problemlagen und politischen Herausforderungen des vergangenen Jahrhunderts, die unsere Gegenwart und Zukunft weiterhin in besonderer Weise prägen. Die im Studiengang vertretenen Fächer und Subdisziplinen haben in der Aufgabe der wissenschaftlichen Analyse der Epoche und ihrer intellektuellen Durchdringung eine gemeinsame Basis. Ziel des in dieser Kombination in Deutschland bisher einzigartigen Studiengangs (der zum Wintersemester 2007/08 aufgenommen werden soll) ist es, die Studierenden mit den zentralen Entwicklungen, Wandlungsprozessen und Erfahrungen des 20. Jahrhunderts aus den unterschiedlichen Perspektiven der beteiligten Fächer vertraut zu machen, so zum Beispiel mit der das 20. Jahrhundert maßgeblich prägenden Erfahrung von Diktatur, Krieg und Gewalt, aber auch mit jener der (Wieder-)Errichtung demokratischer Herrschaftsstrukturen und der Etablierung europäischer und transatlantischer Kooperationsverhältnisse nach Durch Rekonstruktion und Deutung zentraler Problemlagen sowie durch die kritische Beschäftigung mit Positionen und Kontroversen der Forschung werden die Studierenden in die Lage versetzt, die historisch-politischen Zusammenhänge der Epoche zu erschließen und ihre Bedeutung für die Gegenwart zu erfassen. Zum Fächerspektrum des Studiengangs zählen neben den beiden Schwerpunktbereichen Geschichte und Politik die Soziologie sowie weitere geistes- und sozialwissenschaftliche (Teil-)Disziplinen, aus deren laufendem Lehrangebot jeweils aktuell in Frage kommende Module zur Auswahl gestellt werden. Die Geschichtswissenschaft stellt ein breites Lehrangebot bereit, das neben der Neueren und Neuesten Geschichte die Geschichte Osteuropas, die Geschichte Westeuropas und die Geschichte Nordamerikas sowie die Wirtschafts- und Sozialgeschichte umfaßt. Die Politikwissenschaft ist vertreten durch die Teilgebiete: Deutsche Regierungssysteme im europäischen Vergleich, Politische Theorie und Ideengeschichte, Außenpolitik und Internationale Beziehungen, Europäische Studien sowie Internationale Organisationen und Globalisierung. Eine enge Kooperation, die sich im Lehrangebot der Neueren und Neuesten Geschichte spiegelt, besteht mit der in Weimar ansässigen Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Im Rahmen des Universitätsverbunds ist zudem das Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur der Universität Leipzig einbezogen. 3

4 Voraussetzung für die Aufnahme in den Studiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts ist ein mit mindestens gut absolvierter Hochschulabschluß in Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie oder einem benachbarten Fach entsprechend einem Bachelor- Abschluß; Magister- oder Diplom-Abschluß sind gleichwertig. Bei dem Hochschulabschluß muss es sich um ein Examen im Kern- oder Ergänzungsfach mit mindestens 60 Leistungspunkten handeln. Erwartet werden zudem mindestens gute Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen (über die Nachweisregelung informiert die Studienordnung). Über die Zulassung, die in der Regel 15 Studierende pro Studienjahr erhalten können, entscheiden die Vertreter der beteiligten Fächer, die zu diesem Zweck eine Auswahlkommission bilden. Die Entscheidung erfolgt in der Regel in einem schriftlichen und mündlichen Auswahlverfahren, das durch ein individuelles Bewerbungsschreiben eröffnet wird; das Auswahlgespräch kann auch in einer Fremdsprache geführt werden. Besondere Regelungen für hochqualifizierte Bewerber, insbesondere aus dem Ausland, sind möglich (Näheres regelt die Studienordnung). Der Studiengang befähigt seine Absolventen zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten. Dazu gehört insbesondere die Fähigkeit, - vertiefte Methodenkenntnisse reflektiert und sicher anzuwenden; - Quellen und Forschungsliteratur zielorientiert zu erschließen und auszuwerten; - wissenschaftliche Fragestellungen eigenständig zu entwickeln, systematisch und kritisch zu analysieren sowie in fachliche und außerwissenschaftliche Kontexte einzuordnen; - Ergebnisse zu sichern, problembezogen zu bewerten und in den Stand der internationalen Forschung einzuordnen. Die Absolventen des Masterstudiengangs Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts verfügen darüber hinaus über die fachlichen und kommunikativen Kompetenzen, um komplexe wissenschaftliche Sachverhalte allgemeinverständlich darzulegen und kontroverse Positionen und Lösungsansätze argumentativ zu verteidigen. Sie beherrschen die schnelle und selbständige Einarbeitung in neue Themenbereiche, sie sind versiert in der Selbstorganisation und erfahren in der Einzel- und Teamarbeit. Aufgrund dieser Qualifikationen sind die Absolventen des Masterstudiengangs Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts fachlich bestens ausgestattet, um unmittelbar nach ihrem Abschluß in das Berufsleben einzutreten: insbesondere in den vielfältigen Aufgabenbereichen der historisch fundierten Politikberatung (Parteien, Verbände, internationale Organisationen, NGOs, große Unternehmen), der Medien (Verlagswesen, Printmedien, Rundfunk, Fernsehen), des Dokumentationswesens (Museen, Bibliotheken, Archive, Denkmalpflege), der 4

5 geschichtsvermittelnden Praxis (Erwachsenenbildung, politische Bildung) und allgemein der Öffentlichkeitsarbeit in einer medialisierten Gesellschaft. Mit ihrem Fähigkeitsprofil sind die Absolventen des Studiengangs jedoch auch hervorragend geeignet, um sich für eine weitere wissenschaftliche Ausbildung mit dem Ziel der Promotion zu entscheiden. Den Höchstqualifizierten bietet sich dabei die Chance, Mitglieder der Doktorandenschule des Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts zu werden, einem an Interdisziplinarität und Internationalität orientierten Exzellenzschwerpunkt am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität. 5

6 Modulangebot Master Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Code Typ WS SS Interdisziplinärer Bereich GP 20 / E P Einführung Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts x GP 20 / F P Forschungskolloquium Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts x x GP 20/ M P Masterarbeit x Bereich 1: Geschichtswissenschaft Hist 850 WP Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts x x Hist 650 WP Vorlesung Geschichte des 20. Jahrhunderts x x WSG 650 WP Vorlesung Wirtschafts- und Sozialgeschichte x x Hist 751 WP Übung Geschichte des 20. Jahrhunderts x x WSG 750 WP Übung Wirtschafts- und Sozialgeschichte x x Hist 851 WP Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts x x Bereich 2: Politikwissenschaft Pol 710 WP Politische Systeme I x x Pol 711 WP Politische Systeme II x x Pol 720 WP Politische Theorie und Ideengeschichte x x Pol 740 WP Außenpolitik und Internationale Beziehungen I x x Pol 741 WP Außenpolitik und Internationale Beziehungen II x x Pol 750 WP Europäische Studien I x x Pol 751 WP Europäische Studien II x Pol 752 WP Europäische Studien III x Pol 760 WP Internationale Organisationen und Globalisierung I x Pol 762 WP Internationale Organisationen und Globalisierung III x Bereich 3: Fächer mit einschlägigem Angebot Soziologie MASOZ 7.1 WP Gesellschaftstheorie x x Jüdische Geschichte JüdG 850 WP Jüdische Geschichte und Kultur Individueller Vertiefungsbereich: Sprachen Französisch MRomF-SK WP Franzöische Sprachpraxis und Kulturstudien x MRomF-RL WP Romanische Literaturwissenschaft: Französisch x Italienisch MRomI-SK WP Italienische Sprachpraxis und Kulturstudien x MRomI-RL WP Romanische Literaturwissenschaft: Italienisch x Spanisch MRomS-SK WP Spanische Sprachpraxis und Kulturstudien x MRomS-RL WP Romanische Literaturwissenschaft: Spanisch x Rumänisch MRomR-SK WP Rumänische Sprachpraxis und Kulturstudien x Russisch MSLAW 1 WP Literatur und Kultur in Rußland x MSLAW 2.1 WP Russische Literatur im Kontext MSLAW 3.1 WP Methoden und Ergebnisse der synchronen/diachronen Linguistik für x Russisten MSLAW 4.1 WP Kultursemantik/Sprachkontaktforschung für Russisten x x x 6

7 MSLAW 8.1 WP Russisch Sprachkurs 1 MSLAW 8.2 WP Russisch Sprachkurs 2 Polnisch MSLAW 2.2 WP Polnische Literatur im Kontext MSLAW WP Polnisch Sprachkurs MSLAW 10.2 WP Polnisch Sprachkurs 2 Bulgarisch MSLAW 5.1 WP Neuere südslawische Literaturen, Schwerpunkt Bulgarisch MSLAW WP Bulgarisch Sprachkurs MSLAW 11.2 WP Bulgarisch Sprachkurs 1 Serbisch / Kroatisch MSLAW 5.2 WP Neuere südslawische Literaturen, Schwerpunkt Serbisch/Kroatisch MSLAW WP Serbisch/Kroatisch Sprachkurs MSLAW 12.2 WP Serbisch/Kroatisch Sprachkurs 2 Bulgarisch und Serbisch / Kroatisch MSLAW 6 WP Kulturelle Prägungen der Südslawen x MSLAW 7 WP Sprache und Gesellschaft im südslawischen und südosteuropäischen x Raum Tschechisch MSLAW 3.2 WP Methoden und Ergebnisse der synchronen/diachronen Linguistik für x Russisten und Bohemisten MSLAW 4.2 WP Kultursemantik/Sprachkontaktforschung für Russisten und x Bohemisten MSLAW 9.1 WP Tschechisch Sprachkurs 1 x MSLAW 9.2 WP Tschechisch Sprachkurs 2 x Angebote des Sprachenzentrums der F.-Schiller-Universität WP s. dortige Modulbeschreibungen x x x x x x x x x x x x x 7

8 Musterstudienplan Master Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Module Interdisziplinärer Bereich (Pflichtmodule), 50 LP Einführung Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts 1 S + Blockveranstaltung S P Forschungkolloquium Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Masterarbeit Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Bereich 1 oder 2) Fachsemester Veranstaltungen Veranstaltungstyp LP Prüfungsvorleistungen 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 3 2 S P 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; Präsentation eines Forschungsvorhabens; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 4 Betreute Eigenarbeit; Präsentation P 30 Zu erbringende LP im Studiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Prüfungsleistungen Hausarbeit Exposé mit methodischem Schwerpunkt Masterarbeit Bereich 1: Geschichte (Wahlpflicht: Ein Seminar und zwei frei wählbare Module sind zu belegen), 30 LP Seminar Geschichte des 2,3 S + LG WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; Hausarbeit 20. Jahrhunderts belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Vorlesung Geschichte 1,2,3 3 VL WP 10 Regelmäßige Teilnahme Mündliche Prüfung des 20. Jahrhunderts Vorlesung Wirtschaftund Sozialgeschichte 1,2,3 2 VL WP 10 Regelmäßige Teilnahme; Klausuren + Paper belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Übung Geschichte des 20. Jahrhunderts 1,2,3 2 Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme Schriftliche Ausarbeitungen Übung Wirtschafts- und 1,2,3 VL + Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; Klausuren Sozialgeschichte belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Seminar Geschichte des 2,3 S + LG WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; Hausarbeit 20. Jahrhunderts belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Bereich 2: Politikwissenschaft (Wahlpflicht: Zwei Module sind zu belegen), 20 LP Politische Systeme I 2,3 S +VL oder S (4 SWS) WP Politische Systeme II 2,3 S +VL oder S (4 SWS) Politische Theorie und Ideengeschichte Außenpolitik und Internationale Beziehungen I Außenpolitik und Internationale Beziehungen II Europäische Studien I 2,3 2 S oder VL + S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 2,3 S + VL oder S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 2,3 S+VL oder Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 2,3 S+VL oder Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Europäische Studien II 2,3 S + Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Klausur + Hausarbeit oder Projekthausarbeit (vgl. Modulbeschreibung) Klausur + Hausarbeit oder Projekthausarbeit (vgl. Modulbeschreibung) Klausur + Hausarbeit + weitere mündl./schriftl. Leistungen Klausur + Hausarbeit Klausur + Hausarbeit Hausarbeit, weitere mündl./schriftl. Leistungen Hausarbeit, weitere mündl./schriftl. Leistungen 8

9 Europäische Studien III 2,3 Internationale Organisationen und Globalisierung I Internationale Organisationen und 2 S oder VL + S 2,3 2 S oder VL + S 2,3 2 S oder VL + S WP WP WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Globalisierung III Bereich 3: Soziologie, Jüdische Geschichte (Wahlpflicht: Ein Modul ist zu belegen), 10 LP Gesellschaftstheorie 2,3 2 S oder VL+S WP 10 Kurzklausur; belegbare mündliche und / oder schriftliche Leistung Jüdische Geschichte und Kultur 2,3 2 Ü oder Ü+S oder 2 S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme; belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung Individueller Vertiefungsbereich: Sprachen (Wahlpflicht: Ein Modul ist zu belegen), 10 LP Franzöische Sprachpraxis und Kulturstudien 1,2,3,4 S + 2 Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme Romanische Literaturwissenschaft: Französisch Italienische Sprachpraxis und Kulturstudien Romanische Literaturwissenschaft: Italienisch Spanisch Sprachpraxis und Kulturstudien Romanische Literaturwissenschaft: Spanisch Rumänische Sprachpraxis und Kulturstudien Literaturwissenschaft Russisch Sprachvermittlung Russisch Literaturwissenschaft Polnisch Sprachvermittlung Polnisch Literaturwissenschaft Bulgarisch Sprachvermittlung Bulgarisch Literaturwissenschaft Serbisch / Kroatisch Sprachvermittlung Serbisch / Kroatisch Literatur- und Kulturwissenschaft / Linguistik Bulgarisch / Serbisch / Kroatisch Literaturwissenschaft Tschechisch Sprachvermittlung Tschechisch Angebote des Sprachenzentrums der Friedrich-Schiller- Universität 1,2,3,4 FS + VL oder begleitetes Textstudium WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 S + 2Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 FS + VL oder begleitetes Textstudium WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 S + 2Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 FS + VL oder WP 10 Regelmäßige aktive begleitetes Teilnahme Textstudium 1,2,3,4 S + 2Ü WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 V + S + Ü/T WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 Ü/SK 1 + WP 5 Regelmäßige aktive Ü/SK 2 Teilnahme 1,2,3,4 V + S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 Ü/SK 1 + WP 5 Regelmäßige aktive Ü/SK 2 Teilnahme 1,2,3,4 V/K + S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 Ü/SK 1 + WP 5 Regelmäßige aktive Ü/SK 2 Teilnahme 1,2,3,4 V/S, S WP 10 Regelmäßige aktive Teilnahme 1,2,3,4 Ü/SK 1 + WP 5 Regelmäßige aktive Ü/SK 2 Teilnahme 1,2,3,4 V/K + S WP 10 Regelmäßige aktive V/S + S Teilnahme 1,2,3,4 V + S + Ü/T WP Regelmäßige aktive 10 Teilnahme 1,2,3,4 Ü/SK 1 + WP 5 Regelmäßige aktive Ü/SK 2 Teilnahme 1,2,3,4 s. dortige WP Regelmäßige aktive Angaben Teilnahme Hausarbeit, weitere mündl./schriftl. Leistungen Hausarbeit, weitere mündl./schriftl. Leistungen Hausarbeit, weitere mündl./schriftl. Leistungen Hausarbeit + Klausur Schriftliche Ausarbeitungen je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul je nach Modul 9

10 Masterstudiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Interdisziplinäres Modulangebot Modulkatalog WS 2007/08 10

11 Interdisziplinäres Einführungsmodul Modulnummer Voraussetzung für die Zulassung (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) Arbeitsaufwand (work load) in: - Präsenzstunden und - Selbststudium (einschl. Prüfungsvorbereitung) in h Lern- und Qualifikationsziele Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Maximale Teilnehmerzahl 15 GP 20 / E Einführung Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei Zulassung zum Studiengang MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Voraussetzung für alle weiteren Module des Studiengangs Pflichtmodul Jährlich (Wintersemester) Seminar (2 SWS) und jeweils eine Blockveranstaltung in Seminarform am Anfang und am Ende des Semesters mit Vertretern aller Fächer 10 LP 300 Arbeitsstunden, davon: 46 Stunden Präsenzstudium (30 h S, 16 h Blockveranstaltungen in Seminarform) 254 Stunden Selbststudium (92 h Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen, 72 h Vorbereitung auf schriftliche und / oder mündliche Leistungen, 90 h Anfertigung der Hausarbeit/Quelleninterpretation). Das Einführungsmodul vermittelt anhand exemplarischer Problemstellungen eine sichere Orientierung in den thematischen und methodischen Schwerpunkten der Fächer des interdisziplinären Studiengangs, die sich in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Problemen des 20. Jahrhunderts ergänzen. Die Studierenden beherrschen den eigenständigen, reflektierten Umgang mit den unterschiedlichen Methoden der beteiligten Fächer. Sie sind fähig, sich kritisch mit wissenschaftlichen Forschungspositionen im Verlauf des 20. Jahrhunderts auseinanderzusetzen und sie sind in der Lage zum eigenständigen wissenschaftlichen Argumentieren zu Problemstellungen des 20. Jahrhunderts. Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige aktive Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Belegbare mündliche und / oder schriftliche Leistung (Umfang und Form werden zu Semesterbeginn durch den Modulverantwortlichen bekannt gegeben) Prüfungsleistungen: Hausarbeit Noten:

12 Interdisziplinäres Forschungsmodul Modulnummer Voraussetzung für die Zulassung (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) Arbeitsaufwand (work load) in: - Präsenzstunden und - Selbststudium (einschl. Prüfungsvorbereitung) in h Lern- und Qualifikationsziele Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Maximale Teilnehmerzahl 15 GP 20 / F Forschungskolloquium Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei GP 20 / E, GP Hi 850 oder GP Hi 851 GP 20 / M Pflichtmodul WS und SoSe 2 forschungsorientierte Spezialseminare, davon ein Seminar aus den Bereichen Neuere und Neueste Geschichte, Geschichte Osteuropas, Geschichte Westeuropas, Geschichte Nordamerikas, Wirtschaft- und Sozialgeschichte und ein Seminar aus der Politikwissenschaft (Deutsche Regierungssysteme im europäischen Vergleich, Politische Theorie und Ideengeschichte, Außenpolitik und Internationale Beziehungen, Europäische Studien sowie Internationale Organisationen und Globalisierung). 10 LP 300 Arbeitsstunden / davon: 60 Stunden Präsenzstudium (2x 30 Stunden Seminare) 240 Stunden Selbststudium (60 Stunden Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen, 60 Stunden Vorbereitung der Präsentationen, 120 Stunden Anfertigung der Exposés Vertiefte Vermittlung exemplarischer Problemstellungen, Methodenkompetenzen und Forschungskontroversen zur Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts. Die Studierenden beherrschen das selbständige Bearbeiten von mindestens zwei sachthematischen Fragestellungen. Sie sind fähig, Themenfelder zur Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts selbständig zu erschließen. Sie beherrschen den eigenständigen, reflektierten Umgang mit fachspezifischer Methodik, die kritische Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Forschung und können eine eigene Position argumentativ vertreten. Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige aktive Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung (Umfang und Form werden zu Semesterbeginn durch den Modulverantwortlichen bekannt gegeben) Vorstellung eines individuellen Forschungsprojekts Prüfungsleistungen: Exposé mit methodischem Schwerpunkt Noten:

13 Masterarbeit Modulnummer Prüfer Voraussetzung für die Zulassung (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) Arbeitsaufwand (work load) in: - Präsenzstunden und - Selbststudium (einschl. Prüfungsvorbereitung) in h Lern- und Qualifikationsziele Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % GP 20 / M Masterarbeit Prüfungsberechtigte der Fächer Geschichte und Politikwissenschaft: Neuere und Neueste Geschichte, Geschichte Osteuropas, Geschichte Westeuropas, Geschichte Nordamerikas, Wirtschaft- und Sozialgeschichte, Deutsche Regierungssysteme im europäischen Vergleich, Politische Theorien und Ideengeschichte Außenpolitik und internationale Beziehungen 90 LP MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Pflichtmodul Jährlich (Sommersemester) Betreute Eigenarbeit 30 LP, davon entfallen 4 LP auf die Präsentation der Masterarbeit 900 Arbeitsstunden, davon entfallen 120 Stunden auf die Vorbereitung der Präsentation Betreutes Erarbeiten einer Masterarbeit In der Masterarbeit weisen die Studierenden nach, daß sie ein selbstgewähltes Thema zu einer Problemstellung des 20. Jahrhunderts eigenständig entwickeln, wissenschaftlich erfassen, konzeptionell differenzieren, strukturieren, methodisch bearbeiten, Quellen und relevante Literatur zielorientiert recherchieren, auswerten und die Ergebnisse problembezogen interpretieren, bewerten, in den aktuellen Forschungsstand einordnen und wissenschaftlichen Standards genügend darstellen können. Erfolgreiche Teilnahme am Einführungsmodul und am Forschungsmodul zur Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Prüfungsleistungen: Masterarbeit ( Wörter) Noten: 1-5; vier Monate Bearbeitungszeit 13

14 Masterstudiengang Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts Bereich 1 Geschichte Modulkatalog WS 2007/08 14

15 Modulnummer Hist 850 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei Voraussetzung für die Zulassung Zulassung zum Studiengang MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Pflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) WS und SoSe Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) S (2 SWS) LG Lektüregruppe dialogisches Lernen (1 SWS) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden/ davon: - Präsenzstunden und 45 Stunden Präsenzstudium - Selbststudium (einschl. 255 Stunden Selbststudium Prüfungsvorbereitung) in h Das Modul vermittelt anhand vertiefter exemplarischer Problemstellungen der Neueren und Neuesten Geschichte die Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowohl in bezug auf die Erschließung spezieller Forschungsfragen als auch in bezug auf Rezeption und Bewertung von Forschungsergebnissen sowie die Anwendung wissenschaftlicher Methoden.Siehe auch Anmerkung S. 13. Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden beherrschen das selbständige Entwickeln und Bearbeiten einer historischen Fragestellung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts und das eigenständige Erschließen eines epochenspezifischen Themenfeldes durch Recherche und Interpretation historischer Quellen. Sie sind fähig zum eigenständigen, reflektierten Umgang mit historischer Methodik, können selbständig erarbeitet Ergebnisse (ggf. medienbegleitet) präsentieren, setzen sich kritisch mit historischen Forschungsdiskussionen auseinander und sind in der Lage, eine wissenschaftlich fundierte eigene Position argumentativ zu vertreten. Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Maximale Teilnehmerzahl 20 Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung(Umfang und Form werden zu Semesterbeginn durch den Modulverantwortlichen bekannt gegeben) Prüfungsleistungen: Hausarbeit Noten:

16 Modulnummer Hist 650 Vorlesung Geschichte des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei Voraussetzung für die Zulassung GP 20 / E MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Pflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) WS und SoSe 1-2 Semester Zusammensetzung des Moduls / 3 VL (jeweils 2 SWS) Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden/ davon: - Präsenzstunden und 90 Stunden Präsenzstudium (30 h je Vorlesung) - Selbststudium (einschl. Prüfungsvorbereitung) in h 210 Stunden Selbststudium (90 h Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen, 120 h Prüfungsvorbereitung). Darstellung und Analyse historischer Zusammenhänge und Forschungsansätze zur Geschichte des 20. Jahrhunderts.* Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden haben einen Überblick über die historischen Zusammenhänge und können exemplarisch behandelte Problemlagen einordnen. Sie überblicken die Forschungslage und können ihr Wissen Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % eigenständig vertiefen. Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Prüfungsleistungen: Mündliche Prüfung Noten: 1-5 * Die zu Modulen kombinierten Lehrveranstaltungen sind jeweils thematisch aufeinander bezogen. Die Studierenden haben sowohl bei Vorlesungen als auch bei Übungen und Seminaren die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Wahlpflichtmodulen zu entscheiden und damit im Verlauf des Studiengangs eigene thematische Schwerpunkte zu bilden. Dazu werden Wahlpflichtmodule angeboten, die die gesamte Breite der Geschichte des 20. Jahrhunderts abdecken. Sie können die "klassischen" Bereiche der zeitgeschichtlichen Forschung wie die Weimarer Republik, den NS-Staat, die Bundesrepublik oder die DDR zum Thema haben. Daneben werden aber immer auch Veranstaltungen zur neueren und neuesten Geschichte Ost- und Südosteuropas, Westeuropas und Nordamerikas angeboten, die über die deutsche Geschichte hinausreichen und international vergleichende Perspektiven vermitteln. Das breite Lehrangebot des Historischen Instituts zur Geschichte des 20. Jahrhunderts gewährleistet, dass neben eher politikgeschichtlich orientierten Veranstaltungen auch Vorlesungen, Übung- und Seminarmodule mit gesellschafts-, kultur- und ideengeschichtlichem Schwerpunkt angeboten werden. Hinzu kommen Veranstaltungen zu spezielleren Gebieten wie der Mediengeschichte, der Oral History, der Public History, der Erinnerungskulturen im 20. Jahrhundert sowie zur Jüdischen Geschichte und Kultur. 16

17 Modulnummer WSG 650 Vorlesung Wirtschafts- und Sozialgeschichte Prof. Dr. Rolf Walter Voraussetzung für die Zulassung Zulassung zum Studiengang MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) Jedes Semester 1 bis 2 Semester; das Modul ist innerhalb eines Semesters abschließbar. Die angegebene Dauer von 1 bis 2 Semestern soll eine bessere Studienplanung ermöglichen und berücksichtigt möglicherweise auftretende Terminüberschneidungen. Zusammensetzung des Moduls / VL (2 SWS) und VL (2 SWS) Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden / davon: - Präsenzstunden und 60 Stunden Präsenzstudium - Selbststudium (einschl. 240 Stunden Selbststudium Prüfungsvorbereitung) in h Die Vorlesungen vermitteln einen detaillierten Einblick in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Untersuchungszeitraumes. Konzepte, Theorien und Modelle zur Analyse langfristiger Entwicklungen werden vertieft behandelt. Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden sind in der Lage, wesentliche Themenfelder des Faches in ihren jeweiligen Zusammenhängen zu erfassen. Sie können die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung des Untersuchungszeitraumes verstehen und Implikationen für die Gegenwart ableiten. Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Empfohlene Literatur Maximale Teilnehmerzahl Regelmäßige Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Belegbare mündliche und / oder schriftliche Leistung(Umfang und Form werden zu Semesterbeginn durch den Modulverantwortlichen bekannt gegeben) 60minütige Klausur zur VL (40%) 60minütige Klausur zur VL (40%) wissenschaftliches Paper (20 %) (Umfang wird zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben) Noten:

18 Modulnummer Hist 751 Übung Geschichte des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei Voraussetzung für die Zulassung GP 20 / E MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) WS und SoSe 1-2 Semester Zusammensetzung des Moduls / 2 Ü (jeweils 2 SWS) Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden/ davon: - Präsenzstunden und 60 Stunden Präsenzstudium (30 h je Ü) - Selbststudium (einschl. 240 Stunden Prüfungsvorbereitung) in h Vertiefte Beschäftigung mit unterschiedlichen Zugängen und Methoden der Quelleninterpretation, mit historiographischen Problemen und Forschungsdiskussionen oder mit der öffentlichen Darstellung und Vermittlung historischer Zusammenhänge zur Geschichte des 20. Jahrhunderts.* Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden setzen sich mit unterschiedlichen methodischen Zugängen auseinander und sind in der Lage, Quellen zu interpretieren sowie in ihren historischen Kontext einzuordnen. Sie verfügen ferner über fundierte historiographische Kenntnisse zu ausgewählten Problemen und können wissenschaftlichen Standards entsprechend eine eigenständige Position formulieren. Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Maximale Teilnehmerzahl pro Übung * Siehe Anmerkung S. 16. Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige, aktive Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Prüfungsleistungen: Je eine schriftliche Ausarbeitung pro Veranstaltung Noten:

19 Modulnummer WSG 750 Übung Wirtschafts- und Sozialgeschichte Prof. Dr. Rolf Walter Voraussetzung für die Zulassung Zulassung zum Studiengang MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) jedes Semester 1 bis 2 Semester; das Modul ist innerhalb eines Semesters abschließbar. Die angegebene Dauer von 1 bis 2 Semestern soll eine bessere Studienplanung ermöglichen und berücksichtigt möglicherweise auftretende Terminüberschneidungen. Zusammensetzung des Moduls / VL (2 SWS), Ü (2 SWS) Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden / davon: - Präsenzstunden und 60 Stunden Präsenzstudium - Selbststudium (einschl. 240 Stunden Selbststudium Prüfungsvorbereitung) in h Die Vorlesung vermittelt einen detaillierten Einblick in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Untersuchungszeitraumes und betrachtet strukturelle Entwicklungen. Zentrale Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Innovationsgeschichte und der Geschichte der Weltwirtschaft werden im Seminar vertiefend behandelt. Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden sind in der Lage, wesentliche Themenfelder der Wirtschafts- und Sozialgeschichte in ihren jeweiligen Zusammenhängen zu erfassen und können die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung im Betrachtungszeitraum verstehen. Sie beherrschen die Techniken und Methoden des Faches und sind in der Lage, mit ihrer Hilfe eigenständig zu arbeiten. Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Empfohlene Literatur Maximale Teilnehmerzahl Prüfungsvorleistungen: - Regelmäßige Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) - Übungsleistungen (Form/Inhalt werden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben) 60minütige Klausur zur Vorlesung (50%) 60minütige Klausur zur Übung (50 %) Noten: 1-5 Siehe Vorlesungsverzeichnis; eigene Recherchen zur Themenbearbeitung sind erforderlich. 19

20 Modulnummer Hist 851 Seminar Geschichte des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Norbert Frei Voraussetzung für die Zulassung Zulassung zum Studiengang MA Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts (Voraussetzung wofür) (Pflicht-, Wahlpflichtmodul Wahlpflicht-, Wahlmodul) Häufigkeit des Angebots (Zyklus) WS und SoSe Zusammensetzung des Moduls / Lehrformen (VL, Ü, S, Praktikum) S (2 SWS) LG Lektüregruppe dialogisches Lernen (1 SWS) Leistungspunkte (ECTS credits) 10 LP Arbeitsaufwand (work load) in: 300 Arbeitsstunden/ davon: - Präsenzstunden und 45 Stunden Präsenzstudium - Selbststudium (einschl. 255 Stunden Selbststudium Prüfungsvorbereitung) in h Das Modul vermittelt anhand vertiefter exemplarischer Problemstellungen der Neueren und Neuesten Geschichte die Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowohl in bezug auf die Erschließung spezieller Forschungsfragen als auch in bezug auf Rezeption und Bewertung von Forschungsergebnissen sowie die Anwendung wissenschaftlicher Methoden.* Lern- und Qualifikationsziele Die Studierenden beherrschen das selbständige Entwickeln und Bearbeiten einer historischen Fragestellung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts und das eigenständige Erschließen eines epochenspezifischen Themenfeldes durch Recherche und Interpretation historischer Quellen. Sie sind fähig zum eigenständigen, reflektierten Umgang mit historischer Methodik, können selbständig erarbeitet Ergebnisse (ggf. medienbegleitet) präsentieren, setzen sich kritisch mit historischen Forschungsdiskussionen auseinander und sind in der Lage, eine wissenschaftlich fundierte eigene Position argumentativ zu vertreten. Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten (Prüfungsformen); einschl. Notengewichtung in % Maximale Teilnehmerzahl 20 * Siehe Anmerkung S. 16. Prüfungsvorleistungen: Regelmäßige Teilnahme (Nachweis erfolgt über Teilnahmelisten) Belegbare mündliche und/oder schriftliche Leistung(Umfang und Form werden zu Semesterbeginn durch den Modulverantwortlichen bekannt gegeben) Prüfungsleistungen: Hausarbeit Noten:

Masterstudiengang Interdisziplinäre Polen-Studien

Masterstudiengang Interdisziplinäre Polen-Studien Masterstudiengang Interdisziplinäre Polen-Studien Polen ist nicht nur der größte östliche Nachbar Deutschlands und seit 2004 Partner in der Europäischen Union, sondern auch ein Kernland der europäischen

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Modulhandbuch, Master NDL, LUH, Stand: 04.04.2014 1 Modulhandbuch Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Das Lehrangebot gliedert sich in die folgenden Module, die bezüglich fachwissenschaftlicher

Mehr

Studien- und Prüfungsleistungen

Studien- und Prüfungsleistungen Bezeichnung : Intensivmodul Anbietende(s) Institut(e): Osteuropäische Geschichte, Südasien-Institut: Abt. Geschichte Südasiens, Hochschule für Jüdische Studien, Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar

Mehr

Politikwissenschaft (Nebenfach)

Politikwissenschaft (Nebenfach) Bachelor of Arts Politikwissenschaft (Nebenfach) Modulhandbuch Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Modul: Grundlagen der Politikwissenschaft (8 ECTS-Punkte) FS Veranstaltung Art P/WP ECTS SWS PL SL Turnus

Mehr

Modul LP benotet/ unbenotet Pflichtmodule. Spanische Literaturwissenschaft Ib 6 benotet. Spanische Sprachwissenschaft Ib 6 benotet

Modul LP benotet/ unbenotet Pflichtmodule. Spanische Literaturwissenschaft Ib 6 benotet. Spanische Sprachwissenschaft Ib 6 benotet Anlage 4.8: Zweitfach Spanisch Modulübersicht Modul benotet/ unbenotet Pflichtmodule Spanische Literaturwissenschaft Ia benotet Spanische Sprachwissenschaft Ia benotet Grundlagenmodul Kultur und Sprachpraxis

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30.

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30. Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B14: Soziologie Vom 30. März 2012 Inhaltsübersicht 1 Ziele des Studiums, Studienbereiche 2 Umfang

Mehr

Modulhandbuch. Russisch Master of Education

Modulhandbuch. Russisch Master of Education Modulhandbuch Russisch Master of Education Modul 1: Ausbaumodul 1 Sprache: Differenzierung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit; Übersetzen Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten.

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Exportmodule des Bachelor of Arts-Studienganges "Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft" für den Bachelor of Arts-Studiengang "Archäologische Wissenschaften" I.) Übersicht Einführungsmodul Allgemeine

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht

4.8 Kommunikations- und Medienwissenschaft. Inhaltsübersicht Studiengangsspezifsiche Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang der Philosophischen Fakultät Fachanhang zur Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fach-Masterstudiengang

Mehr

Master Studiengang Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Master Studiengang Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure und Naturwissenschaftler Informationsveranstaltung zum Master Studiengang Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure und Naturwissenschaftler Prof. Dr. Armin Scholl (Studiendekan) Mittwoch, 08.10.2014 Ansprechpartner Prof. Dr. Bernd

Mehr

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Vorläufige Struktur Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Der Studiengang wird nur als Hauptfach angeboten, kein Erweiterungsfach, kein Beifach Stand

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig 59/24 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig Vom 27. Oktober 2009 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Modulkatalog für den Master of Arts (M.A.)

Modulkatalog für den Master of Arts (M.A.) für den Master of Arts (M.A.) Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement (120 LP) Vom Rat der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität am 20.12.2011 verabschiedet

Mehr

Modulkatalog für: MA Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode SP (Vorschlag des

Modulkatalog für: MA Kommunikationsforschung: Politik & Gesellschaft Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode SP (Vorschlag des Modultitel: Politische Kommunikation (Schwerpunkt) Modulcode: SP Dauer (in Semestern): 3 Leistungspunkte: 36 Arbeitsaufwand: 1080 Stunden Inhalte: Politische Kommunikation (sowohl Mikro-, Meso- als auch

Mehr

- 1 - Modulhandbuch M.A. Archäologie des Mittelalters

- 1 - Modulhandbuch M.A. Archäologie des Mittelalters - 1 - Modulhandbuch M.A. Archäologie des Mittelalters Modul 5 Exkursion Pflicht LPs Selbststudium/Kontaktzeit 2. 6 LP 180 h 135 h / 45 h Modul-Einheiten 5-1 Vorbereitung einer Exkursion 5-2 Exkursion Auseinandersetzung

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Jahrgang 2010 Nr. 29 Rostock, 08. 12. 2010 Erratum Nachlieferung zur Amtlichen Bekanntmachung Nr. 20 vom 05. 10. 2010 (Veröffentlichung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang

Mehr

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule)

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Aus dem Lehrangebot der Friedens- und Konfliktforschung können Studierende anderer Masterstudiengänge folgende

Mehr

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Akademischer Grad Master of Education Modulnummer 04-DEU-0201-MS Modulform Pflicht Modultitel Empfohlen für: Verantwortlich Dauer Modulturnus Lehrformen

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik)

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik) Modulhandbuch für den Teilstudiengang Englisch (Anglistik/Amerikanistik) im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Überarbeitete Fassung vom 3.05.09 Studiengang: Modultitel:

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modul 9 Fachdidaktisches Arbeiten: Vertiefung Fachdidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester Dauer

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Wirtschaft / Politik

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Wirtschaft / Politik Modulhandbuch für den Teilstudiengang Wirtschaft / Politik im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Fassung vom 18.11.008 (überarb. 19.05.009) Modultitel: Grundlagen

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum#

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum# Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund

Mehr

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als DaF-Z-M01 1. Name des Moduls Grundlagen Deutsch als 2. Fachgebiete / Verantwortlich: DaF / Prof. Dr. Maria Thurmair / Dr. Harald Tanzer 3. Inhalte des Moduls:

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Ethnologie Module Flexibler Master

Ethnologie Module Flexibler Master Populär- und Alltagskulturen der Moderne in Europa, Einstieg in Englisch Popular cultures and everyday life in Europe (late modern period), introduction (main and subsidiary subject) Modulnummer 1 Leistungspunkte

Mehr

Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 823)

Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 823) Lesefassung 1 Studienordnung der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften für das Fach Kommunikationswissenschaft als Kernfach / Ergänzungsfach in Studiengängen mit dem Abschluss Bachelor of Arts

Mehr

Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen

Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen Modulhandbuch Master of Education Sozialkunde für Gymnasium, Realschule plus und berufsbildende Schulen Modul 8: Politik und Politikvermittlung für Lehramt Realschule plus und berufsbildende Schulen 1200h

Mehr

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch 04-023-1101 Pflicht Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens jedes Wintersemester

Mehr

MODULKATALOG MA ROMANISTIK/FRANZÖSISCH, NF - GRUNDSTUDIUM

MODULKATALOG MA ROMANISTIK/FRANZÖSISCH, NF - GRUNDSTUDIUM Präambel Gemäß 5 Abs. 1 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 22. Juni 2005 (GVBI S. 229) i.v. mit 1 Abs. 3 Satz 2 der Rahmenordnung für Prüfungen in einem modularisierten

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Medienbildung Visuelle Kultur und Kommunikation vom 4.4.2007

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 23. August 2012 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung mit 38

Mehr

Modulhandbuch M.A. Europäische Kommunikationskulturen / Cultures européennes de la communication - Allgemeiner Teil -

Modulhandbuch M.A. Europäische Kommunikationskulturen / Cultures européennes de la communication - Allgemeiner Teil - Modulgruppe 2 Modulgruppe A, B und C Modulhandbuch M.A. CEUC (PO von 2012). Gültig: SoSe 2015. Stand: 12.02.2015 Modulhandbuch M.A. Europäische Kommunikationskulturen / Cultures européennes de la communication

Mehr

Modulhandbuch. Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06

Modulhandbuch. Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06 Modulhandbuch Master of Arts - Englische Linguistik - ab WS05/06 gültig ab Wintersemester 2005/2006 Inhaltsverzeichnis Module M31: Kernmodul Englische Sprachwissenschaft: Issues in Advanced Linguistics

Mehr

Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung. Zielsetzung und Profil 3.

Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung. Zielsetzung und Profil 3. Universität Augsburg Studiengang Master Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung Modulhandbuch Inhalt Beteiligte Lehrstühle und Professuren 2 Zielsetzung und Profil 3 Modulstruktur

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig Vom xx.xx. 2013 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit

Mehr

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden ANLAGE B Ergänzungen Bereich (AQua) Modulbeschreibungen AQua MODULNUMMER AQua-SLK1 Kreditpunkte und Notenberechnung Dauer (AQua) bildung der TU Dresden Zentrale Koordinationsstelle Sprachaus- A - Fremdsprachen

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C Wirtschaft-Kernstudium- Bachelor (180 C) Master (120 C) 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester BWL I BWL II BWL III Wahlpflicht

Mehr

Wahlpflichtbereich Reflexion

Wahlpflichtbereich Reflexion Wahlpflichtbereich Reflexion Wissenschaftliches Arbeiten, Schreiben und Präsentieren............... 2 Technikgeschichte I.................................................... 4 Wissenschaftsgeschichte I..............................................

Mehr

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen:

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen: MSB M 01 1. Name des Moduls: Kompetenz in Migrationssprachen 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Hansen 3. Inhalte des Moduls: a) Lautliche und grammatische Strukturen von Migrantensprachen in Deutschland

Mehr

Die Fachspezifische Anlage 7.1 erhält die in Anlage 1 dieser Ordnung beigefügte Fassung.

Die Fachspezifische Anlage 7.1 erhält die in Anlage 1 dieser Ordnung beigefügte Fassung. Satzung zur Änderung der Gemeinsamen Prüfungs- und Studienordnung GPO (Satzung) der Universität Flensburg für die Studiengänge Bildungswissenschaften mit dem Abschluss Bachelor of Arts sowie Lehramt an

Mehr

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Modulkatalog Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Nebenfach

Modulkatalog Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Nebenfach Modulkatalog Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Nebenfach Präambel Informationen zum Fach Sprachanforderungen Anmeldung/ Zulassung zu den Modulprüfungen Modulkarte Prüfungen (1. Versuch) Fristen

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B15: Kommunikations- und Medienwissenschaft Vom Sommer 2012 vorbehaltlich der Genehmigung des

Mehr

Interdisziplinärer Bereich

Interdisziplinärer Bereich Interdisziplinärer Bereich Modulbeschreibungen des Interdisziplinären Moduls mit der Spezialisierung Kulturmanagement Universität Duisburg-Essen.Interdisziplinärer Bereich Stadtgeographie und Kultur Dauer

Mehr

Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Studienordnung für den Studiengang MEDIENWISSENSCHAFT als Ergänzungsfach im Bachelorstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 86 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08)

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Inhalt 1 Geltungsbereich... 1 2 Studien ziel... 1 3 Zulassung... 2 4 Empfohlene Vorkenntnisse...

Mehr

Master Soziale Arbeit Fach Soziale Arbeit an der Universität Vechta

Master Soziale Arbeit Fach Soziale Arbeit an der Universität Vechta Master Fach an der Universität Vechta Informationsveranstaltung Prof. in Dr. Nina Oelkers Promotionsstudium MA G MA SA BAJ BA G BA DLM BA SA BA CS Fächerkombination EW und SW EM, PY, ÖK, ET, PR MA G Promotionsstudium

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen Studienordnung für den konsekutiven Studiengang Economics mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) an der Technischen Universität Chemnitz vom 28. Juli 2009 Aufgrund von 13 Abs. 4 i. V. m. 36 Abs. 1

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Politikwissenschaft (Modernes Regieren)

Politikwissenschaft (Modernes Regieren) Studieninformationsblatt Stand: November 2013 Politikwissenschaft (Modernes Regieren) Zwei-Fächer-Masterstudiengang 1. Studienabschluss Master of Arts (M.A.) Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang mit dem Abschluss

Mehr

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11

Modulhandbuch im Studiengang B.A. Geschichte (25%) ab WS 2010/11 Modulhandbuch B.A. Geschichte % Bezeichnung : Basismodul I Alte Geschichte Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar für Papyrologie Angebotsturnus : mindestens jedes. Semester Empfohlene(s) Semester

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Die Gewichtung der Einzelnoten bezieht sich im Folgenden auf eine Gesamtpunktzahl von 34 zu erbringenden Leistungspunkten. Nichtbenotete Leistungspunkte

Mehr

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Studienordnung für den Weiterbildenden Studiengang Environmental Engineering and Management mit dem Abschluss Master of Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Politikwissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement

Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Politikwissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Politikwissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement Fachbereich III Sprach- und Informationswissenschaften Universität

Mehr

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts gültig ab Wintersemester 2012/13 Inhaltsverzeichnis Module M 01: Basismodul Sprachausbildung I für Deutsch-Polnische Studien 2 M 02: Basismodul

Mehr

geändert durch Satzung vom 5. November 2010

geändert durch Satzung vom 5. November 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Europäische Geschichte mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.)

Studienordnung für den Studiengang Europäische Geschichte mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) Studienordnung für den Studiengang Europäische Geschichte mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) Aufgrund von 21 Abs. 1 in Verbindung mit 8 Abs. 2 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen

Mehr

Studienordnung Bachelor-Studiengang Visuelle Kommunikation der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Studienordnung Bachelor-Studiengang Visuelle Kommunikation der Kunsthochschule Berlin Weißensee Studienordnung Bachelor-Studiengang Visuelle Kommunikation der Kunsthochschule Berlin Weißensee Auf Grund des 31 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (Berliner Hochschulgesetz BerlHG)

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Bachelor of Arts (Kombination) Geschichte der Naturwissenschaft und Technik Prüfungsordnung: 2014 Nebenfach

Modulhandbuch Studiengang Bachelor of Arts (Kombination) Geschichte der Naturwissenschaft und Technik Prüfungsordnung: 2014 Nebenfach Modulhandbuch Studiengang Bachelor of Arts (Kombination) Geschichte der Naturwissenschaft und Technik Prüfungsordnung: 2014 Nebenfach Sommersemester 2015 Stand: 08. April 2015 Universität Stuttgart Keplerstr.

Mehr

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement)

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien Studienordnung für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Bachelor of Arts - 129 Politikwissenschaft - PO-Version 2007 - Kernfach Seite 1 von 49 Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Bachelor of Arts 129 Politikwissenschaft PO-Version

Mehr

Fassung 17. 5. 2005. Inhaltsübersicht

Fassung 17. 5. 2005. Inhaltsübersicht Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf Fassung 17. 5. 2005 Aufgrund des 2

Mehr

Inhaltsübersicht. Anhang: Studienplan

Inhaltsübersicht. Anhang: Studienplan Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf vom 22.06.2005 Aufgrund des 2 Abs.

Mehr

des bildungswissenschaftlichen Studiums

des bildungswissenschaftlichen Studiums 697 Zweite Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Prüfungen des bildungswissenschaftlichen Studiums zur Rahmenordnung für die Bachelorprüfungen innerhalb des Studiums für das Lehramt an Berufskollegs

Mehr

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Dr. Bernhard Schmidt-Hertha Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/Bildungswissenschaft

Mehr

Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Wirtschaftsrecht Unternehmen zwischen Freiheit und staatlicher Steuerung. Vom 13.03.

Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Wirtschaftsrecht Unternehmen zwischen Freiheit und staatlicher Steuerung. Vom 13.03. Technische Universität Dresden Juristische Fakultät Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Wirtschaftsrecht Unternehmen zwischen Freiheit und staatlicher Steuerung Vom 13.03.2015 Aufgrund

Mehr

3. Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 859)

3. Lesefassung 1. vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt der Friedrich-Schiller-Universität Jena Nr. 9/2009 S. 859) 3. Lesefassung 1 Studienordnung der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften für den Studiengang Öffentliche Kommunikation mit dem Abschluss Master of Arts vom 5. Januar 2009 (Verkündungsblatt

Mehr

Gesamtübersicht Englisch, Stand 1.7.2010

Gesamtübersicht Englisch, Stand 1.7.2010 - 1 - Gesamtübersicht, Stand 1.7.2010 1. e und Amerikanische Literaturwissenschaft (unbenotet) in LAG; BA; ; E-LW Prof. Dr. Richard Nate, Geberstudiengang LAG RS/GY (Prof. Dr. Richard Nate) Die Studierenden

Mehr

Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information und ersetzen nicht die Studien- oder die Prüfungsordnung Stand 03/2007

Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information und ersetzen nicht die Studien- oder die Prüfungsordnung Stand 03/2007 HEINRICH-HEINE-UNIVERSITÄT DÜSSELDORF / ZENTRALE STUDIENBERATUNG Jiddische Kultur, Sprache und Literatur Ergänzungsfach im Bachelorstudium Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information

Mehr

Übersicht Modulangebot

Übersicht Modulangebot Übersicht Modulangebot Grundlagen Code Studienjahr Typ Titel LP Workload B-PSY-101 1 P Allgemeine Psychologie I 6 B-PSY-102 1 P Allgemeine Psychologie II 6 B-PSY-103 1 P Biologische Psychologie 9 B-PSY-104

Mehr

Studienordnung der Philosophischen Fakultät für das Fach Mittelalterstudien mit dem Abschluss Master of Arts

Studienordnung der Philosophischen Fakultät für das Fach Mittelalterstudien mit dem Abschluss Master of Arts Studienordnung der Philosophischen Fakultät für das Fach Mittelalterstudien mit dem Abschluss Master of Arts Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 Satz 1 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) in

Mehr

Aufgaben der Studienordnung

Aufgaben der Studienordnung Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Musik im Bachelor-Studiengang Internationales Informationsmanagement (IIM) Fachbereich III Sprach- und Informationswissenschaften Universität Hildesheim

Mehr

MODULKATALOG Interkulturelle Wirtschaftskommunikation, NF - GRUNDSTUDIUM

MODULKATALOG Interkulturelle Wirtschaftskommunikation, NF - GRUNDSTUDIUM Präambel Gemäß 5 Abs. 1 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 22. Juni 2005 (GVBI S. 229) i.v. mit 1 Abs. 3 Satz 2 der Rahmenordnung für Prüfungen in einem modularisierten

Mehr

Studienordnung. für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften

Studienordnung. für das Studium des Faches Postcolonial Studies im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften Studienordnung für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm des Fachbereichs Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen 1 Geltungsbereich Diese Studienordnung

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 68 vom 4. November 2013 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang

Mehr

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom xx.xx.20xx

Mehr

Wirtschaftsprüfung. Modulschlüssel: Leistungspunkte:

Wirtschaftsprüfung. Modulschlüssel: Leistungspunkte: Universität Bielefeld Modul: Modulschlüssel: Modulbeauftragte/r: Leistungspunkte: Turnus (Beginn): Dauer: Kompetenzen: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftsprüfung 31-WP Amen, Matthias, Prof.

Mehr

Histoire de l art Kunstgeschichte Art History Master 90 ECTS Kredite

Histoire de l art Kunstgeschichte Art History Master 90 ECTS Kredite Histoire de l art Kunstgeschichte Art History Master 90 ECTS Kredite Das Studienprogramm Kunstgeschichte Master zu 90 Kreditpunkten wird durch den vorliegenden Studienplan bestimmt. Dieser Studienplan

Mehr

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Bachelor of Education Bildende Kunst finaler Stand: 29.11.2011 Basismodul 1: Fachgrundlagen der Kunstdidaktik und Kunstwissenschaft Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer.

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft Kennnummer. Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen Titel des Moduls Fachwissenschaft MEd EGM 1 300 h 1.1 Vertiefung Ling: Sprachstruktur, Sprachgebrauch, Spracherwerb

Mehr

Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie, Basismodul Veranstaltungstypen: Vorlesungen, Übung

Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie, Basismodul Veranstaltungstypen: Vorlesungen, Übung Die folgende Liste enthält alle Module des Studienfachs Sozialpsychologie für den BA/MA Studiengang Sopsy-B Studiengang: BA-Fächer, Soziologie, Politikwiss. Name und Art des Moduls : Grundlagen der Sozialpsychologie,

Mehr

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Auf Grund des 5 Abs. 2 Nr. 2 und des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Modulbeschreibung: Bachelor of Arts Politikwissenschaft (Kernfach) (Stand: März 2013)

Modulbeschreibung: Bachelor of Arts Politikwissenschaft (Kernfach) (Stand: März 2013) Modulbeschreibung: Bachelor of Arts Politikwissenschaft (Kernfach) (Stand: März 2013) Modul 1: Einführung und methodische Grundlagen 420 h 14 LP 1./2. Semester 2 Semester a) Vorlesung: Einführung in die

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX.

Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX. Studienordnung für den Studiengang Germanistik im Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom XX.XX.XXXX Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 86 Abs. 1 des Gesetzes

Mehr

(Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang. Medienmanagement. der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

(Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang. Medienmanagement. der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 1 (Stand 13.11.01) Studienordnung für den Master-Studiengang Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hannover Gemäß 105, Abs. 3, Satz 2 i. V. m. 82, Abs. 3, Satz 2 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes

Mehr

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Orientalisches Seminar Studienplan Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Nebenfach Sinologie Stand: 05.02.2007 Grundlage: Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache

Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache Modulkatalog Deutsch als Zweitsprache DaZ-M 01 1. Name des Moduls: Grundlagen Deutsch als Zweitsprache 2. Fachgebiet / Verantwortlich: DaZ / Prof. Dr. Rupert Hochholzer 3. Inhalte des Moduls: Erwerb vertiefter

Mehr

Voraussetzung für die Teilnahme: Bestehen der Aufnahmeprüfung für den weiterbildenden Masterstudiengang Rhythmik-Elementare Musikpädagogik.

Voraussetzung für die Teilnahme: Bestehen der Aufnahmeprüfung für den weiterbildenden Masterstudiengang Rhythmik-Elementare Musikpädagogik. Theorie der Rhythmik/Elementaren Musikpädagogik (EMP) Modulcode: T (MA REMP) Die Studierenden besitzen grundlegende Kenntnisse im Bereich der Geschichte und Theorie der Rhythmik bzw. der EMP. Sie erhalten

Mehr

Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01

Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01 Bachelorstudiengang Deutsch-Spanische Studien Modulbeschreibungen der Module der Universität Regensburg DSS - M 01 1. Name des Moduls: Aufbaumodul Fremdsprache für DSS 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Romanistik

Mehr

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung Philosophische Fakultät III Institut für Sozialwissenschaften Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung für den Magisterteilstudiengang MTSG Politikwissenschaft als Nebenfach (NF) Teil II

Mehr

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK)

Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulhandbuch Master Demokratische Politik und Kommunikation (DPK) Modulübersicht: Modul: Grundzüge Politische Partizipation Modul: Grundzüge Politische Kommunikation Modul: Wahlpflichtmodul Politikwissenschaft

Mehr

Anlage 1. M o d u l k a t a l o g. Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master)

Anlage 1. M o d u l k a t a l o g. Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master) Anlage 1 M o d u l k a t a l o g Politikwissenschaft (M.A.) (Ein-Fach-Master) 1 Inhaltsverzeichnis einfügen (in MS Word rechte Maustaste klicken und Felder aktualisieren wählen) Revision: 05.02.2015 14:39:04

Mehr

Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik

Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik Hochschule der Bildenden Künste Saar Modulhandbuch Master-Studiengang Museumspädagogik Einleitung Master-Studiengang Museumspädagogik 2 Ziele des Studiengangs Der MA-Studiengang Museumspädagogik [MA MusPäd]

Mehr

Bestimmungen für den Optionalbereich. zur Prüfungsordnung. für den Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang. der Fakultät für Kulturwissenschaften

Bestimmungen für den Optionalbereich. zur Prüfungsordnung. für den Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang. der Fakultät für Kulturwissenschaften Nr. XX / 11 vom XX. September 2011 Bestimmungen für den Optionalbereich zur Prüfungsordnung für den Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn Vom

Mehr

MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der

MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der MODULHANDBUCH für den Studiengang Master of Education, Advanced Education in Music Pedagogy / Musikpädagogische Fort- und Weiterbildung, an der Hochschule für Musik Saar Musikpädagogik Studiensemester

Mehr

Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education - Lehramt an Grundschulen (2014)

Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education - Lehramt an Grundschulen (2014) Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education Lehramt an Grundschulen (014) 6. Mai 014 Inhaltsverzeichnis MENG Fachwissenschaft Englisch MEd G.................................... 3 MENG3

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Februar 2013 www.marketingworld.de Semester

Mehr

Modulhandbuch. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Modulhandbuch. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften Institut für Politikwissenschaft Modulhandbuch Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Stand 5/2010

Mehr