Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin"

Transkript

1 Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin

2 Das Wichtigste für Sie im Überblick... 3 Alarm- und Brandschutzordnung... 4 Ausfall einer Lehrveranstaltung... 4 Betreuung von Abschlussarbeiten... 4 Bibliothek... 5 Cafeterien / Mensen Adresse / FTP-Zugang... 6 Evaluation... 6 Internetnutzung... 7 Labore... 7 Leistungsnachweise / Prüfungen... 8 Lernplattformen... 9 LSF / Belegverfahren LSF / Noten-Online-Verbuchung Noten Parkplatz Post / Postfächer Schlüssel Semestertermine Seminarräume Stifte Technische Probleme Tutoren Unterrichtsbetrieb Veranstaltungsunterlagen Vervielfältigung Fachbereichsverwaltung Dekanat Studiengangsprecher/innen und Lehrkräfte Lagepläne der Campus Treskowallee (TA) und Wilhelminenhof (WH)

3 Leitfaden für Lehrbeauftragte im Fachbereich 4 an der HTW Berlin Dieser Leitfaden gibt Ihnen wichtige und nützliche Informationen für Ihre Lehrtätigkeit an der HTW. Die Punkte sind alphabetisch sortiert. Im Anhang ist eine Übersicht über Ihre Ansprechpartner, sowie die Lagepläne der Campus Treskowallee und Wilhelminenhof angefügt. Bitte zögern Sie nicht, bei offenen Fragen oder Unklarheiten die Fachbereichsverwaltung zu kontaktieren. Das Wichtigste für Sie im Überblick Prüfungsmodalitäten zu Semesterbeginn schriftliche Info an Studierende Prüfungsanmeldung - freie Wahl zwischen 2 Prüfungszeiträumen, Anmeldung jeweils extra (Hinweis an Studierende) - Ihre Erreichbarkeit gewährleisten ecampus - Bereitstellung Ihres Lehrmaterials Ausfall einer Lehrveranstaltung - Fachbereichsverwaltung informieren Semestertermine - jedes Semester neu auf der FB4 - Webseite Formale Fragen - Beratung durch Studiengangsprecher/innen Inhaltliche Fragen - Beratung durch Studienfachberater/in Evaluation - wichtiger Bestandteil der Lehre - gewissenhafter Umgang Notenvergabe - Online über LSF 3

4 Alarm- und Brandschutzordnung Bitte lesen Sie vor Semesterbeginn die Alarm- und Brandschutzordnung der HTW. Diese kann unter Verwaltungsvorschriften des Dokumentenservices der HTW-Webseite herunter geladen werden. (Service/ Formulare und Dokumente/ Service und Verwaltung) rdnung.pdf Ausfall einer Lehrveranstaltung Sollte es Ihnen nicht möglich sein, eine Veranstaltung durchzuführen, teilen Sie dies bitte der/dem für LSF verantwortlichen Mitarbeiter/in der Fachbereichsverwaltung mit. Dies ist auch kurzfristig telefonisch möglich ( siehe Anhang). Der Terminausfall wird dann in LSF veröffentlicht. Bitte geben Sie entsprechende Nachholtermine an. Die Verfügbarkeit von Räumen für die Nachholtermine können Sie selbstständig über das LSF-System https://lsf.htw-berlin.de prüfen bei der/dem für LSF verantwortlichen Mitarbeiter/in der Fachbereichsverwaltung erfragen. Betreuung von Abschlussarbeiten Eine Betreuung durch Lehrbeauftragte ist prinzipiell möglich (und wird separat vergütet), findet allerdings nur in Kooperation mit einem Professor/einer Professorin des jeweiligen Studienganges statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den/die Studiengangsprecher/in. 4

5 Bibliothek Die HTW verfügt über eine Zentralbibliothek in der Treskowallee sowie vier Zweigbibliotheken an den übrigen Standorten der HTW. Gemeinsam bilden sie die Zentraleinrichtung Hochschulbibliothek. Für die Nutzung benötigen Sie einen Ausweis, der gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises an allen Standorten beantragt werden kann. Einführungsveranstaltungen zur Nutzung der Bibliothek finden regelmäßig zu Beginn jedes Semesters statt. Darüber hinaus werden Schulungen zur Datenbanknutzung/OPAC angeboten. Die Termine werden per Aushang bekannt gegeben. Die Nutzung der Bibliothek ist für Sie kostenfrei. Gebühren fallen lediglich für Überziehungen oder Buchverluste an. Die Höhe der Gebühren sind in einer Ordnung festgelegt, die in der Rechtsstelle, im Verwaltungsgebäude Raum 522 eingesehen werden kann. Zentrale Hotline Tel: (030) (keine Buchverlängerung) Zentralbibliothek Karlshorst (Treskowallee - TA) Öffnungszeiten: Mo Do von Uhr, Fr bis Uhr Ausleihe: Bibliotheksgebäude Raum Telefonische Verlängerungen: (030) Des Weiteren verfügt der Standort Treskowallee über zwei Lesesäle (Hauptgebäude, Raum K 31 UG Römerflügel und Raum 216), die von Mo Do jeweils Uhr und Fr bis Uhr geöffnet sind. In den Lesesälen haben Sie zudem kostenfrei Zugang zu zahlreichen Online- Datenbanken. Zweigbibliothek Wilhelminenhof (WH) Öffnungszeiten: Tag Zeiten vormittags Zeiten nachmittags Montag Uhr Dienstag Uhr Uhr Mittwoch Uhr Uhr Donnerstag Uhr Uhr Freitag Uhr Uhr Ausleihe/Lesesaal: Halle 2, Raum: 02 Telefonische Verlängerungen: (030) Die Zweigbibliothek schließt in den Semesterferien vom und öffnet am im Gebäude G Raum 101. Weitere Informationen finden Sie auf der HTW-Website unter Service/ Bibliothek. 5

6 Cafeterien / Mensen Für das leibliche Wohl sorgen die Mensen auf den Campus Treskowallee und Wilhelminenhof und die Cafeterien. Sie werden vom Berliner Studentenwerk betrieben. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen oder unter -Adresse / FTP-Zugang Bezüglich eines FTP-Zugangs zum F4-Server und einer HTW -Adresse wenden Sie bitte an die Labormitarbeiter/innen unter der -Adresse: Evaluation Evaluation bedeutet Qualitätssicherung von Studium und Lehre. Alle Veranstaltungen werden regelmäßig evaluiert. Es wird erwartet, dass Sie an dieser Evaluierung teilnehmen. Bei einer Evaluierung liegen die Fragebögen in Ihrem Postfach bzw. werden Ihnen per Post zugesandt. Bitte verteilen Sie diese an die Studierenden. Ein Informationsblatt zum Ablauf liegt den Fragebögen bei. Ihre persönliche Auswertung wird Ihnen per zugeschickt. Bei Fragen zum System wenden Sie sich bitte an die zuständige Koordinatorin Heidrun Nicolai: Tel: (030) Büro: Treskowallee Verwaltungsgebäude Raum 520 (TA VG 520) 6

7 Internetnutzung Wenn Sie einen entsprechenden Login/Account an den Campus besitzen, können Sie sich an den Rechnern der jeweiligen Labore anmelden und das Internet nutzen. Dies gilt für fast alle Labore. Für die übrigen Labore wenden Sie sich an den/die entsprechenden Laboringenieur/in. Möchten Sie über WLAN mit Ihrem Notebook ins Internet, benötigen Sie einen HTW-Account. Den Antrag hierzu erhalten Sie mit Ihrem Lehrauftrag. Füllen Sie diesen aus und geben Ihn in der Fachbereichsverwaltung ab. Der Antrag wird nach entsprechender Prüfung und Bestätigung dem Hochschulrechenzentrum zugeleitet. Eine ausführliche Anleitung zur Einrichtung Ihres Notebooks finden Sie im Helpcenter auf den Internetseiten des Hochschulrechenzentrums Sollten Sie Ihre Login-Daten (Passwort/Loginname) vergessen haben, besteht die Möglichkeit diese neu auszustellen. Bitte füllen Sie hierfür den Antrag zur Wiederherstellung des HTW-Accounts aus und stellen Sie diesen dem IT-Helpcenter im Rechenzentrum zu. Wenn Sie persönlich im IT-Helpcenter vorbeischauen, kann Ihre Anfrage sofort und ohne Zeitverzug bearbeitet werden. IT-Helpcenter Service-Hotline: (030) ZE Hochschulrechenzentrum, Raum 7 (Treskowallee) Öffnungszeiten: Im Vorlesungszeitraum: In der vorlesungsfreien Zeit: Mo. - Fr. 08:00-20:30 Uhr Mo. - Fr Uhr Labore Für den Fachbereich 4 gibt es an den Standorten Treskowallee und Wilhelminenhof zahlreiche, sehr gut ausgestattete Labore, in denen Sie mit den Studierenden praktisch arbeiten können. Unter finden Sie eine Übersicht über alle Labore und die entsprechenden Laborleiter. Zu jedem Labor gibt es eine/n Laborleiterin; diese/r ist für die Technik und Organisation des Laborbetriebes zuständig. Bei fast allen Laboren gibt es eine/n Laboringenieur/in. Diese sind für die Durchführung von Installationen, für kleinere Reparaturen und für Passwörter zuständig. 7

8 Leistungsnachweise / Prüfungen Über Prüfungsmodalitäten sollten Sie sich vor Veranstaltungsbeginn mit Ihrem/Ihrer betreuenden/en Professorin oder Studiengangsprecher/in abstimmen. Grundsätzlich können Leistungsnachweise folgendermaßen erbracht werden: Klausur, mündliche Prüfungen, Übungen, Projekt, Referat und Belegarbeit (Hausarbeit). Bitte teilen Sie Ihre konkreten Leistungsanforderungen in den ersten beiden Lehrveranstaltungen den Studierenden mit. Eine nachträgliche Änderung Ihrer Anforderungen ist nicht möglich. Klausuren dürfen nur im Prüfungszeitraum geschrieben werden. Auf Nachfrage ist den Studierenden zu erläutern, wie die Zensur/Beurteilung zustande gekommen ist. Bei schriftlichen Leistungsnachweisen ist den Studierenden innerhalb der Einwendungsfrist (sechs Wochen nach Bekanntgabe des Ergebnisses, 10 Abs. 1 RPO) Einsicht in die bewertete Arbeit zu gewähren Die Prüfungsmodalitäten sind grundsätzlich in der Rahmenprüfungsordnung (RPO) geregelt sowie in den Prüfungsordnungen der einzelnen Studiengänge spezifiziert. Die RPO finden Sie auf der HTW-Website unter Service/ Formulare und Dokumente. Die Prüfungsordnungen der einzelnen Studiengänge finden Sie ebenfalls auf der HTW- Website unter Studium/ Studiengänge. Nicht bestandene Prüfungsleistungen können höchstens zweimal wiederholt werden. Die Wiederholungsprüfungen müssen spätestens im Rahmen der Prüfungstermine der auf die Erstbelegung folgenden zwei Semester abgelegt werden. Besteht ein Studierender seinen 3. und letzen Prüfungsversuch nicht, so muss die Klausur durch einen Dritten gegenkorrigiert werden. Wenden Sie sich in den Fallen an den/die betreuende/n Professor/in oder Studiengangsprecher/in. Mündliche Prüfung ( 15 RPO) Mündliche Prüfungsleistungen werden vor mindestens zwei Prüfern oder Prüferinnen (Kollegialprüfung) oder vor einem Prüfer oder einer Prüferin und einem sachkundigen Beisitzer oder einer sachkundigen Beisitzerin als Gruppenprüfung oder als Einzelprüfung abgelegt. Die Dauer der mündlichen Prüfung soll mindestens 30 Minuten betragen und 60 Minuten nicht überschreiten ( 15 Abs. 2 RPO). 8

9 Lernplattformen ecampus ecampus hat sich in den letzten Semestern zu einer breit genutzten Lernplattform an der HTW entwickelt. Lehrende können über ecampus Lehrmaterialien und Tests bereitstellen und mit den Studierenden kommunizieren und zusammenarbeiten. Weiterhin stehen Übungsgruppen oder auch Communities (z. B. für studentische Arbeitsgruppen) zur Verfügung. ecampus ist mit HIS LSF integriert. Auf Wunsch der Lehrenden werden LSF-geplante Vorlesungen automatisch in ecampus angelegt, ebenso werden die Belegungen aus LSF übernommen. Studierende können sich in ecampus direkt mit ihrer Rechenzentrums-Kennung anmelden. Lehrende werden vom ecampus-support-team registriert. ecampus Support-Center Das ecampus Support-Center unterstützt Sie bei allen Fragen zur Arbeit mit der Lernplattform und bietet auch Schulungen zum Umgang mit ecampus an. Sie erreichen das ecampus Support Team per oder können sich während der Öffnungszeiten im ecampus Support Büro persönlich beraten lassen. Sprechzeiten: montags Uhr, donnerstags Uhr Tel.: (030) Büro: Hauptgebäude Raum 113 Moodle Alternativ zu ecampus bietet die HTW die Nutzung der Lernplattform Moodle an. Moodle- Kurse können flexibel genutzt werden, z. B. um Arbeitsmaterialien, Texte, Tests oder Übungsaufgaben bereitzustellen und mit diversen Kommunikations- und Kooperationstools zu arbeiten. Die Einarbeitung in das System ist in der Regel ohne großen Aufwand möglich. Moodle-Kurse werden individuell auf Anfrage eingerichtet. Zur Nutzung von Moodle ist eine gesonderte Registrierung erforderlich. Studierende buchen ihre Veranstaltungen in Moodle selbst, eine Anbindung an LSF besteht noch nicht. Weitere Informationen und Support erhalten Sie bei Professorin Dr. Debora Weber-Wulff. Tel: (030) Büro: Wilhelminenhofe Gebäude WH B 107 9

10 LSF / Belegverfahren Über das LSF-System https://lsf.htw-berlin.de erfahren Sie, welche Studierenden sich für Ihren Kurs und zu den Prüfungsterminen angemeldet haben. Beachten Sie, dass Sie für das LSF ein Login für das Hochschulrechenzentrum (HRZ) benötigen. Informationen zum LSF erhalten Sie in der Fachbereichsverwaltung und unter LSF / Noten-Online-Verbuchung Der Termin für die Abgabe der Notenlisten an die Fachbereichsverwaltung ist identisch mit dem Ende der Notenverbuchung in LSF. Auf der Startseite von LSF können Sie die aktuellen Zeitläufe einsehen. Bitte halten Sie diesen Termin unbedingt ein. Werden die Notenlisten nicht fristgerecht abgegeben, wird der Studienverlauf für die Studierenden gefährdet. Die Noten tragen Sie bitte über das LSF-System https://lsf.htw-berlin.de ein. Dazu benötigen Sie eine TAN, die Ihnen per Post zugeschickt wird. Der Zugang zum LSF-System erfolgt über das Login des Hochschulrechenzentrums. Tragen Sie bitte nur die erbrachten Prüfungsleistungen ein. Bei Studierenden, die nicht zur Prüfung erschienen sind, lassen Sie das Notenfeld bitte offen! Nach Noteneingabe schließen Sie die Liste und geben Sie bitte ein ausgedrucktes Exemplar mit Ihrer Unterschrift bei der/dem für die Bearbeitung von Notenlisten und Krankmeldungen zuständigen Mitarbeiter/in, alternativ in der Fachbereichsverwaltung, ab. Dies ist selbst dann erforderlich, wenn niemand an der Prüfung teilgenommen hat! Bei den offenen Notenfeldern wird von der Fachbereichsverwaltung überprüft, ob ein Verhinderungsnachweis vorliegt. Anschließend wird die Notenliste dem Prüfungsamt zugeleitet. Aus rechtlichen Gründen benötigt das Prüfungsamt die Notenliste in Papierform mit Ihrer Unterschrift! Noten Auszug aus 5 der Rahmenprüfungsordnung (RPO) Für die Bewertung der Leistungsnachweise sind folgende Noten zu verwenden: 1.0 = sehr gut = eine hervorragende Leistung 2.0 = gut = eine Leistung, die erheblich über den durchschnittlichen Anforderungen liegt 3.0 = befriedigend = eine Leistung, die durchschnittlichen Anforderungen entspricht 4.0 = ausreichend = eine Leistung, die trotz ihrer Mängel noch den Anforderungen genügt 5.0 = nicht ausreichend = eine Leistung, die wegen erheblicher Mängel den Anforderungen nicht genügt Zwischen den Noten 1,0 und 4,0 können die Noten um 0,3 auf Zwischenwerte erhöht oder erniedrigt werden. Das ergibt eine Notenstaffelung von: 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 5,0 10

11 Schema zum Ermitteln von Noten aus Punkten Parkplatz Bereich Note Bezeichnung 95 % % 1,0 sehr gut 90 % - 94 % 1,3 sehr gut 85 % - 89 % 1,7 gut 80 % - 84 % 2,0 gut 75 % - 79 % 2,3 gut 70 % - 74 % 2,7 befriedigend 65 % - 69 % 3,0 befriedigend 60 % - 64 % 3,3 befriedigend 55 % - 59 % 3,7 ausreichend 50 % - 54 % 4,0 ausreichend 0 % - 49 % 5,0 mangelhaft (= durchgefallen ) Für Mitarbeiter/innen und Dozenten/innen stehen auf dem Campus Treskowallee unbewachte Parkplätze gegen Entgelt zur Verfügung. Die aktuellen Nutzungsentgelte entnehmen Sie bitte der Parkordnung der HTW, die Sie ebenfalls unter Service/ Formulare und Dokumente/ Service und Verwaltung der HTW-Webseite finden. Bei Fragen und zur Anmeldung eines Parkplatzes wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Abteilung Service, Technische Dienste und Bauunterhaltung, zu finden auf der HTW-Website unter Die HTW/ Leitung und Verwaltung/ Service, Technische Dienste und Bauunterhaltung. Am Campus Wilhelminenhof gibt es nur Parkplätze im öffentlichen Parkraum. Post / Postfächer Die Postfächer für die hauptamtlichen Lehrkräfte befinden sich am Campus Treskowallee im Verwaltungsgebäude Raum 407 und am Campus Wilhelminenhof im Gebäude C Raum 263. In Ihrem Fach finden Sie Informationen zum Semester und die Evaluierungsbögen. Bitte schauen Sie regelmäßig nach, ob Post für Sie hinterlegt wurde. Die Fächer sind alphabetisch sortiert. Lehrbeauftragte erhalten nur auf Wunsch ein Postfach, andernfalls erfolgt die Zusendung der Materialien per Post. 11

12 Schlüssel Jede/r Dozent/in erhält einen Schlüssel für die Seminar-, Computerschulungs-, Post- und Aufenthaltsräume gemäß der Schlüsselordnung der HTW. Zusammen mit Ihrem Lehrauftrag wird Ihnen ein Voucher zugesandt. Mit diesem erhalten Sie Ihren Schlüssel in der Geschäftsstelle der Abteilung Service, Technische Dienste und Bauunterhaltung: am Campus Treskowallee im VerwaltungsgebäudeRaum134 bei Herrn Scholz bzw. 135 bei Frau Beyer am Campus Wilhelminenhof im Gebäude A Raum 041 bei Herrn Götz. Die Schlüsselordnung der HTW finden Sie online unter Service/ Formulare und Dokumente/ Service und Verwaltung auf der HTW-Website. Semestertermine Diverse Informationen zu den Semesterterminen erhalten Sie auf der HTW-Internetseite unter Studium / Semestertermine. Bitte beachten Sie die Vorlesungs- und Prüfungszeiträume. Die Prüfungen finden in den letzten beiden Wochen der Vorlesungszeit und der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit statt sowie in der letzten Woche der vorlesungsfreien Zeit und in den ersten beiden Wochen der Vorlesungszeit des nächsten Semesters. Sie erhalten einen Terminvorschlag von der Fachbereichsverwaltung. Den endgültigen Prüfungsplan finden Sie unter Seminarräume Vor Semesterbeginn sind die Medienbetreuer gern bereit, eine Benutzereinführung in die vorhandene Technik mit Ihnen durchzuführen. Melden Sie sich dafür bitte direkt bei dem/der zuständigen Medienbetreuer/in. Die Beamer sind aus Sicherheitsgründen an eine Alarmanlage angeschlossen. Sollte ein Beamer anfangen, laut zu piepen, informieren Sie bitte sofort den/die Pförtner/in bzw. den/die Medienbetreuer/in über die Ursache des Alarms. Auch wenn Ihnen die Ursache nicht bekannt ist, muss der/die Pförtner/in dringend informiert werden, ob der Beamer nur defekt oder gestohlen worden ist. Bei technischen Defekten kümmert sich wiederum der/die Medienbetreuer/in um die Behebung des Problems. Campus Treskowallee Campus Wilhelminenhof Herr Scholz Herr Götze Tel.: (030) (030) Büro: Verwaltungsgebäude Raum 134 Gebäude A Raum 041 Außerdem werden DV-Kameras und Stative zur Ausleihe angeboten. Bitte wenden Sie sich dazu an Herrn Frank Kiewert unter (030) bzw. Herrn Ulrich Schwarz unter (030)

13 Stifte Wasserlösliche Stifte für die Whiteboards erhalten Sie bei dem/der für die Verwaltung des Büromaterials zuständigen Mitarbeiters/Mitarbeiterin der Fachbereichsverwaltung. Verwenden Sie bitte keine Stifte, die nicht wasserlöslich sind. Sie sind von den Tafeln nicht mehr entfernbar. Bitte reinigen Sie die Tafel direkt nach dem Unterricht. Technische Probleme In den Seminarräumen Bei akuten Problemen melden Sie sich bitte telefonisch bei Herrn Scholz bzw. Herrn Götze (Kontaktdaten siehe Seminarräume). Sollten Ihnen beim Unterricht geringfügige, nicht akute Fehler auffallen, bitten wir Sie diese per Formular für Reparaturaufträge ebenfalls bei Herrn Scholz bzw. Herrn Götze zu melden, damit sie behoben werden können. Reparaturaufträge können auch online unter Service/Formulare und Dokumente/ Service und Verwaltung/ Mitteilungen an die Hausverwaltung der HTW-Webseite erteilt werden. en/index.html In den Laboren Bei Problemen in den Laborräumen melden Sie sich bitte bei dem/der zuständigen Laboringenieur/in. Die Ansprechpartner/innen für die einzelnen Labore finden Sie unter Um den reibungslosen Betrieb der Labore zu gewährleisten sind die Laboringenieure/Laboringenieurinnen auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Sollten Ihnen defekte Geräte auffallen, teilen Sie dies bitte den Laboringenieuren/Laboringenieurinnen mit. Die Namen und Telefonnummern der Laboringenieure/ Laboringenieurinnen befinden sich auch auf den Tafeln nahe den Laboreingängen. Tutoren Tutoren helfen den Studierenden außerhalb der Vorlesung bei organisatorischen und inhaltlichen Fragen. Sie werden meist durch ein bis zwei Studierenden aus höheren Semestern des jeweiligen Studienganges gestellt. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Studierenden in Ihrem seminaristischen Unterricht / Ihrer Übung Nachhilfe oder gewisse Vorkenntnisse benötigen, kontaktieren Sie bitte die Tutoren. Sie erfahren von dem/von der Studiengangsprecher/in, wer zurzeit als Tutor/in in Ihrem Fach zuständig ist. Unterrichtsbetrieb Seminaristischer Unterricht wird generell für den ganzen Zug, i.d.r. 40 Studierende, angeboten. Die Übungen dagegen werden für maximal 20 Studierende angeboten, wobei sich ein Zug auf zwei Übungsgruppen aufteilt. Die Vergütung erfolgt in Absprache mit den jeweiligen Studiengangsprechern/Studiengangsprecherinnen unter Berücksichtigung der gelten Richtlinien. Bitte beachten Sie, dass Klausuren nicht extra vergütet werden. Näheres dazu entnehmen Sie bitte Ihrem Lehrauftrag. Bei konkreten Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Fachbereichsverwaltung. Bei inhaltlichen und fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den/die Studiengangsprecher/in, den/der Studienfachberater/in bzw. den/der Fachdozenten/in. 13

14 Veranstaltungsunterlagen Um Ihren Studierenden Ihre Lehrmaterialien zur Verfügung zu stellen, können Sie die Lernplattform ecampus nutzen. Zum Drucken von Unterlagen stehen Ihnen am Standort Treskowallee die Zentraldrucker im Haupt- und Verwaltungsgebäude und im Rechenzentrum (HRZ), sowie am Standort Wilhelminenhof im Gebäude A zur Verfügung. Hierbei können Sie den Ausdruck an einem Laborrechner oder Ihrem Notebook tätigen. Beachten Sie bitte, dass Sie zum Drucken über die Zentraldrucker eine Copy-Card benötigen. Die Copy-Card erhalten Sie im Service-Pool. Ein entsprechender Voucher wird Ihnen ebenfalls mit dem Lehrauftrag zugesandt (siehe dazu Vervielfältigung). Vervielfältigung Am Standort Treskowallee sind insgesamt drei öffentliche Kartenkopierer aufgestellt. Jede/r Lehrbeauftragte bekommt gegen Vorlage des entsprechenden Vouchers eine Copy- Card, der pro Semester Kopien gut geschrieben werden. Kopierleistungen in höchster Qualität und kompletter Endverarbeitung (sortiert, geklammert, gebunden) bietet außerdem der Service-Pool an, in dem Sie weitere Kopien in Auftrag geben können. Kopiervorlagen können hier auch digital direkt von der Diskette / CD verarbeitet werden (pdf-format). Freikopien werden auch von der Copy-Card auf das Service-Pool-Kontingent übertragen und umgekehrt. Die Copy-Card erhalten Sie gegen Pfand in Höhe von 10 im Service-Pool. Service-Pool Kopierstelle Tel: (030) Verwaltungsgebäude Raum 121 Öffnungszeiten: Im Vorlesungszeitraum: Mo Do von Uhr, Fr bis 15.0 Uhr In der vorlesungsfreien Zeit: Mo Do von Uhr, Fr bis 14.0 Uhr Das komplette Angebot des Service-Pools entnehmen Sie bitte der HTW-Website unter Service/ Service Pool. Am Standort Wilhelminenhof befinden sich zurzeit zwei öffentliche Kartenkopiergeräte im Gebäude A. Mit der Durchführung des Umzuges werden weitere Kartenkopiergeräte installiert. Die Einrichtung eines Service-Pool ist ebenfalls geplant. 14

15 Fachbereichsverwaltung Dekanat Dekan Prof. Dr. Burkhard Messer Tel: (030) Büro: TA VG 337 (ab : WH C 266) Prodekanin Prof. Dr. Debora Weber-Wulff Tel:(030) Büro: TA VG 802 (ab : WH C 264) Fachbereichsreferent Leitung und Organisation der Fachbereichsverwaltung Unterstützung und Beratung des Dekanats Wolfram Inngauer Tel: (030) Büro: TA VG 335 (ab : WH C267) Fachbereichsmitarbeiterin Organisation des Dekanats Verwaltung des Büromaterials Martina Manthei Tel: (030) Büro: TA VG 336 (ab : WH C 265) Fachbereichsmitarbeiterin Organisation und Verwaltung der Abschlussverfahren für alle Studiengänge Annahme der Abschlussarbeiten Organisation der Kolloquien Andrea Leymann Tel: (030) Büro: TA VG 339 (ab : WH C 268) Fachbereichsmitarbeiterin Erstellung von Zeugnissen Abrechnung der Lehrbeauftragte Susanne Strietzel Tel: (030) Büro: TA VG 338 (ab : WH C 271) 15

16 Fachbereichsmitarbeiterin Betreuung und Service für Lehrbeauftragte Verantwortlich für LSF (Kurs-/Raumbelegung) Bearbeitung von Notenlisten und Krankmeldungen Anja Kießling Tel: (030) Büro: TA VG 340 (ab : WH C 269) Fachbereichsmitarbeiterin Lehreinsatzplanung Betreuung und Service für Lehrbeauftragte Verantwortlich für LSF (Kurs-/Raumbelegung) Kerstin Stieler Tel: (030) Büro: TA VG 341(ab : WH C 270) Fachbereichsmitarbeiterin Inventarverwaltung Finanzabrechnung Budgetverwaltung Bestellwesen Studentische Hilfskräfte Sylke Reinhardt Tel: (030) Büro: TA VG 334 (ab : WH C 217) Studiengangsprecher/innen und Lehrkräfte Ihren passenden Ansprechpartner finden Sie auf der FB 4 Webseite (über die Personensuche) unter 16

17 Lagepläne der Campus Treskowallee (TA) und Wilhelminenhof (WH) Legende 01 - Hauptgebäude (HG) 02 - Verwaltungsgebäude (VG) 03 - Mensa / Audimax 04 - Beachvolleyball-Plätze 05 - Flachbau Hof 06 - Sporthalle (mit Ballettraum + Fitnessräume) 07 - kleine Sporthalle (Tanzhalle) 08 - Hochschulbibliothek 09 - Projektzentrum 10 - Cafeteria 11 - Hochschulrechenzentrum 12 - Existenzgründerzentrum, Hönower Straße Zentraleinrichtung Fremdsprachen (Institutsgebäude), Aristotelessteig 14 Legende i - Information, Empfang, Service A - Gebäude A (Dekanat Fachbereich 5) B - Gebäude B (Information, Asta, FSR, Cafeteria, Hallen 1-4) C - Gebäude C (Dekanate Fachbereich 1, 2, 4) D - Gebäude D (Hallen 5-7 Fachbereich 2) E - Gebäude E (Fachbereich 2) F - Gebäude F (Fachbereiche 1+2) G - Gebäude G (Bibliothek, Mensa, Hörsäle, Kaffeebar, Fachbereich 1) 17

Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin

Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin Leitfaden für Lehrende an der HTW Berlin Das Wichtigste für Sie im Überblick...3 Alarm- und Brandschutzordnung...4 Ausfall einer Lehrveranstaltung...4 Betreuung von Abschlussarbeiten...4 Bibliothek...5

Mehr

U N I V E R S I T Ä T S I E G E N

U N I V E R S I T Ä T S I E G E N U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik i f tik und Wirtschaftsrecht ht P r ü f u n g s a m t Dr. Jürgen Ehlgen (Leiter des Prüfungsamts) P r ü f u n

Mehr

Leitfaden für Lehrbeauftragte im Studium Generale

Leitfaden für Lehrbeauftragte im Studium Generale Leitfaden für Lehrbeauftragte im Studium Generale Inhaltsverzeichnis 1. Zertifikat / Hochschul-Account / W-LAN 2. SB-Portal 3. Moodle / E-Learning 4. Teilnehmerlisten (M.E./O.E. abgelegt / Noten) 5. Noten

Mehr

Merkblatt für Studierende

Merkblatt für Studierende Merkblatt für Studierende Ansprechpartner, Kommunikation, Information... 2 Ansprechpartner... 2 Informations- und Kommunikationsplattformen... 2 Präsenzveranstaltungen... 3 Dauer / Ort / Organisation...

Mehr

Einführung in die Prüfungsordnung. Volkswirtschaftslehre (Economics) U N I V E R S I T Ä T S I E G E N

Einführung in die Prüfungsordnung. Volkswirtschaftslehre (Economics) U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Einführung in die Prüfungsordnung U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht P r ü f u n g s a m t für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Übersicht Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail FHCard IT-Services Zertifizierungen / Software Ansprechpartner 2 Nutzung der IT-Services der

Mehr

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende Dr. Philipp Griesberger Die Fakultät im Überblick Dr. Philipp Griesberger Gegründet: Wintersemester 1967/68 Lehrpersonal: 30+ Professoren, 100+ wissenschaftliche

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Masterstudiengang Systems Engineering

Masterstudiengang Systems Engineering Masterstudiengang Systems Engineering LEITFADEN ZUR MASTERARBEIT 1 Einführung Die Masterarbeit schließt das Masterstudium im Studiengang Systems Engineering an der Hochschule Landshut ab. Mit ihr soll

Mehr

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013 Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld Eine Einführung für neue Studierende Sabine Demoliner 9/2013 Übersicht FHCard Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail IT-Services Zertifizierungen / Software

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

Fachbereich Informatik und Medien

Fachbereich Informatik und Medien Fachbereich Informatik und Medien Studiengang Bachelor Medieninformatik Erstsemesterinfo WS 2014/15 Übersicht Ansprechpersonen im Studiengang Aufbau des Studiengangs Stundenpläne Belegen von Modulen Beuth

Mehr

Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:

Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen: CAMPUS CARD AUGSBURG Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg Stand 10.04.2013 I) CAMPUS CARD als Beschäftigtenausweis Funktionen: Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

Mit Credit Points zum Bachelor

Mit Credit Points zum Bachelor Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Mit Credit Points zum Bachelor - Das wirtschaftswissenschaftliche Studium - In den Bachelorstudiengängen Economics and Business Administration sowie International

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Die Homepage des Prüfungsamts finden Sie unter http://www.unigiessen.de/fbz/fb01/ Einrichtungen. Das (kostenlose) Abonnement des Newsletters

Mehr

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Seite 1 Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 Allgemeine Vorbemerkungen (1) Diese

Mehr

- Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen

- Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen Universität Kassel FB 07 D-34109 Kassel Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses Univ.-Prof. Dr. Rüdiger Hahn Kleine Rosenstr. 3 34117 Kassel ruediger.hahn@uni-kassel.de fon +49 561 804 3082 fax +49 561

Mehr

Regelungen für Nebenfach-Studierende

Regelungen für Nebenfach-Studierende Goethe-Universität 60629 Frankfurt am Main Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften Theodor-W.-Adorno-Platz 6 Zur Information für Studierende anderer Studiengänge - Nebenfachanteile in Psychologie

Mehr

Der Start ins Fernstudium

Der Start ins Fernstudium Der Start ins Fernstudium Dipl. Päd. Patrycja Psyk Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik Zentrale Webseiten - Studienportal Bildungswissenschaft: http://babw.fernuni-hagen.de - Lernplattform Moodle:

Mehr

Leitlinien Teilzeit-Studium

Leitlinien Teilzeit-Studium Leitlinien Teilzeit-Studium Für den Studiengang M.Sc. Raumplanung, TU Dortmund Gültig für alle Studierenden nach M.Sc. RP 2008 1 und M.Sc. RP 2012 Stand: 11.09.2012 Das Studium ist in Teilzeit innerhalb

Mehr

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t Einführung in die Prüfungsordnung für die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Vlk Volkswirtschaftslehre hf lh U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR ORGANISATION VON ABSCHLUSSARBEITEN AM DEP. WIRE 17.12.2014 Fachstudienberatung des Dep. WiRe Mareike Michel, M.A. 1 Die Fachstudienberatung stellt sich vor Zuständigkeit:

Mehr

Info. Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management. Team CMA Stand Oktober 14

Info. Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management. Team CMA Stand Oktober 14 Info Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management Team CMA Stand Oktober 14 Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldezeitraum: 3 2 Hilfe und Support: 3 3 Zugang zur Web-Anmeldung: 3 4 Meine Module: 6 5 Ein neues Modul

Mehr

Projekt-Koordination. im BA-Pädagogik-Studiengang (AS1-4) Leitfaden. für die. Projekt-Phase. Infos, Tipps, Hinweise, FAQ s

Projekt-Koordination. im BA-Pädagogik-Studiengang (AS1-4) Leitfaden. für die. Projekt-Phase. Infos, Tipps, Hinweise, FAQ s Fakultät I Bildungs- und Sozialwissenschaften Projekt-Koordination im BA-Pädagogik-Studiengang (AS1-4) Leitfaden für die Projekt-Phase Infos, Tipps, Hinweise, FAQ s Leitfaden20081104.doc letzte Änderung

Mehr

WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER

WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER 1. Bachelor-Prüfung und Bachelor-Arbeit Mit dem erfolgreichen Ende des 5. Semesters stehen die zwei wohl noch größten Herausforderungen des Bachelor-Studiums

Mehr

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its ITS Leitfaden www.uni-kassel.de/its 1 Wie unterstützt mich das ITS? 07 2 An wen kann ich mich bei Fragen wenden? 11 2.1 13 3 Wie finde ich das ITS? Was ist ein UniAccount? 15 3.1 Anmeldeverfahren für Studierende

Mehr

Institut für Gesundheits-, Ernährungs- und Sportwissenschaften Abteilung Gesundheitspsychologie und Gesundheitsbildung

Institut für Gesundheits-, Ernährungs- und Sportwissenschaften Abteilung Gesundheitspsychologie und Gesundheitsbildung Institut für Gesundheits-, Ernährungs- und Sportwissenschaften Abteilung Gesundheitspsychologie und Gesundheitsbildung Merkblatt zur Anfertigung einer Bachelor Thesis in der Abteilung Gesundheitspsychologie

Mehr

Digitaler Semesterapparat

Digitaler Semesterapparat Inhaltsverzeichnis - Was enthält dieses Dokument? 1. Allgemeine Informationen Seite 2 2. Verwendung des digitalen Semesterapparates für Studenten Seite 3 3. Anleitung für Lehrende: Bereitstellen von Daten

Mehr

Meldeunterlagen für das Abschlussmodul im M.A. Philosophie (ab WS 10/11)

Meldeunterlagen für das Abschlussmodul im M.A. Philosophie (ab WS 10/11) Antrag auf Zulassung zum M.A. Abschlussmodul Philosophie (ab WS 10/11) 1 von 10 Meldeunterlagen für das Abschlussmodul im M.A. Philosophie (ab WS 10/11) Das Prüfungsbüro bittet, den beiliegenden Zulassungsantrag

Mehr

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am Main

Mehr

MultiMediaTechnology Bachelorstudium. Willkommen im Bachelor MMT 22.09.2014

MultiMediaTechnology Bachelorstudium. Willkommen im Bachelor MMT 22.09.2014 Willkommen im Bachelor MMT 22.09.2014 Masterstudium Sie sind gelandet. Menschen bei MMT Öffnungszeiten Office MMT Montag Donnerstag 10:00 12:00 Uhr Die Öffnungszeiten sind unbedingt einzuhalten! Menschen

Mehr

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT

HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT 1 HAWK HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST HILDESHEIM/HOLZMINDEN/GÖTTINGEN FAKULTÄT RESSOURCENMANAGEMENT BACHELORSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ORDNUNG FÜR MODUL 27 (PROJEKT IN DER

Mehr

Der Start ins Fernstudium

Der Start ins Fernstudium Der Start ins Fernstudium Dr. Thorsten Junge Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik Zentrale Webseiten - Studienportal Bildungswissenschaft: http://babw.fernuni-hagen.de - Lernplattform Moodle:

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Das Prüfungsverfahren im Bachelor und Master of Education Dr. Stefanie Mense und Ann Katrin Schade Gliederung Fristen Prüfungsordnungen Allgemeine und Besondere Bestimmungen Verfahren der Anmeldung Verfahren

Mehr

Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang

Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Betriebswirtschaftslehre als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Allgemeine Vorbemerkungen Die Lehrveranstaltungen für Betriebswirtschaftslehre (BWL) als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang setzen

Mehr

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre Häufig gestellte Fragen Lehrveranstaltungen Muss ich mich für Ihre Veranstaltungen anmelden? Ja, bitte registrieren Sie sich in FlexNow für alle unsere Lehrveranstaltungen, außer Grundlagen des Personalmanagements,

Mehr

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc.

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Wir freuen uns, dass Du Dich für das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg entschieden

Mehr

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum Die häufigsten Fragen und ihre Antworten zum Elektrotechnischen Praktikum Wie bekomme ich heraus, ob ich das Elektrotechnische Praktikum überhaupt absolvieren muss? Diese Information finden Sie in dem

Mehr

Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium

Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium Betriebswirtschaftslehre als Nebenfach im Magisterstudium Allgemeine Vorbemerkungen Die Lehrveranstaltungen für Betriebswirtschaftslehre (BWL) als Nebenfach im Magisterstudiengang setzen sich aus Lehrveranstaltungen

Mehr

Informatik. Vorlesungsreihe für Studierende technischer Bachelor-Studiengänge

Informatik. Vorlesungsreihe für Studierende technischer Bachelor-Studiengänge Informatik Vorlesungsreihe für Studierende technischer Bachelor-Studiengänge Prof. Dr.-Ing. Detlef, Fachbereich Informatik Lohmannstraße 23, 06366 Köthen / Anhalt Tel.: 03496 67 3118, Fax: 03496 67 3199

Mehr

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014 Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014 1 Was ist die Prüfungsordnung? Die Prüfungsordnung regelt alle wichhgen

Mehr

Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld

Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld Eine Einführung für neue Studierende am Standort Gütersloh Vanessa Prott-Warner Mitschreiben? - Nicht nötig! Sie finden die Präsentation unter http://www.fh-bielefeld.de/guetersloh/downloads

Mehr

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 1 Was ist die Prüfungsordnung? Die Prüfungsordnung regelt alle wichhgen

Mehr

Merkblatt Bitte lesen Sie dieses Merkblatt aufmerksam durch, um sich unnötige Rückfragen zu ersparen.

Merkblatt Bitte lesen Sie dieses Merkblatt aufmerksam durch, um sich unnötige Rückfragen zu ersparen. Hochschule Emden/Leer Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit / Studiengang Soziale Arbeit -Prüfungsamt- Merkblatt zur Bachelor-Arbeit und zum Kolloquium Sommersemester 2015 Termine Antrag auf Zulassung

Mehr

Informationen zum Jungstudium an der Universität Hildesheim im WS 2011/12

Informationen zum Jungstudium an der Universität Hildesheim im WS 2011/12 Informationen zum Jungstudium an der Universität Hildesheim im WS 2011/12 Die Idee des Jungstudiums ist es, besonders geeigneten SchülerInnen aus Schulen von Stadt und Landkreis Hildesheim die Möglichkeit

Mehr

FAQ Zum Masterabschlussmodul im Studiengang Master of Education

FAQ Zum Masterabschlussmodul im Studiengang Master of Education FAQ Zum Masterabschlussmodul im Studiengang Master of Education In welchem Bereich muss das Masterabschlussmodul belegt und angeboten werden? Die Prüfungsordnung sieht vor, dass die Studierenden in dem

Mehr

1471 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 33 vom 15. September 2006

1471 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 33 vom 15. September 2006 1471 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 33 vom 15. September 2006 Diplom-Prüfungsordnung für den Fernstudiengang (FPrO-BWL-FHB) im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Brandenburg Auf

Mehr

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien:

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Liebe Bibliotheksbenutzer, Liebe Bibliotheksbenutzerinnen, wir freuen uns, dass Sie an unserer Umfrage teilnehmen möchten.

Mehr

Einführung in die Nutzung des Studierendenportals

Einführung in die Nutzung des Studierendenportals Einführung in die Nutzung des Studierendenportals Zugangsvoraussetzungen Zur Nutzung des Studierendenportals müssen Sie eingeschriebene/r Studierende/r an der HHU sein und Ihre Uni-Kennung aktiviert haben.

Mehr

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik

4 Module und Prüfungen (1) Die Tabelle in der Anlage 1 zeigt den Modul und Prüfungsplan des Bachelor Studiums Wirtschaftsinformatik Veröffentlicht im Nachrichtenblatt Hochschule Nr. 3/ 2015, S. 131 am 14.07.2015 Prüfungs und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Bachelor Studiengang Wirtschaftsinformatik an der

Mehr

Merkblatt Masterarbeit

Merkblatt Masterarbeit Allgemeines Die Masterarbeit kann frühestens zu Beginn des 5. Semesters und muss spätestens zu Beginn des 7. Semesters per Formblatt bei der Studiengangsleitung angemeldet werden (vgl. Formblatt Anmeldung

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk.

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk. BAföG MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

(1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen (Basis: VWA Koblenz)

(1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen (Basis: VWA Koblenz) Fernstudiengang Betriebswirtschaft Kick-Off Veranstaltung am 12.03. 2010 www.fh-kl.de (1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen

Mehr

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen Einführung in den Bachelor Bauingenieurwesen Herzlich willkommen Wir sind Isabel und Julia Informationsveranstaltung Mitschreiben ist nicht notwendig! Bei Fragen unterbrechen! Diese Präsentation gibt es

Mehr

Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM

Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM Auszug aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Faches Geschichte, Stand WS 2007/08 HINWEISE ZU GRUNDSTUDIUM, ZWISCHENPRÜFUNG UND HAUPTSTUDIUM Die folgenden Richtlinien beschreiben in Kurzfassung

Mehr

www.rz.uni-frankfurt.de

www.rz.uni-frankfurt.de www.rz.uni-frankfurt.de Partner im Studium: Das HRZ Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) betreut die IT-Services der Goethe-Universität. Wie kommt man an der Uni kabellos ins Internet und welches Virenschutz-Programm

Mehr

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel:

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Handreichung zur Organisation des 3. Studienjahres im Fach Deutsch mit dem Abschluss Bachelor of Arts Stand: 15. Juli 2012 Eine Information der Fachschaft Deutsch. Alle

Mehr

IKM Wo finde ich das?

IKM Wo finde ich das? Einführung für neue Studierende im Fachbereich Gestaltung Vorstellung des IKM (Information, Kommunikation, Medien) Und der IT-Dienste der FH Bielefeld Wintersemester 2015/16 IKM Wo finde ich das? 2 / 16

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten)

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Vom 7. April 2009 (Fundstelle: http://www.uni-wuerzburg.de/amtl_veroeffentlichungen/2009-26)

Mehr

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft First Things First! Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. 01 Account-Aktivierung im PC-Pool der FH Technik gestaltung Wirtschaft Der blaue Bogen mit dem Erst-

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

Wilhelminenhofstraße 75 A 12459 Berlin Telefon (030) 5019-0 Telefax (030) 5090 134

Wilhelminenhofstraße 75 A 12459 Berlin Telefon (030) 5019-0 Telefax (030) 5090 134 der HTW Berlin straße 75 A 12459 Berlin Telefon (030) 5019-0 Telefax (030) 5090 134 Öffnungszeiten Vorlesungszeit Mo-Fr 6.30 bis 22.00 Uhr Sa 6.30 bis 18.00 Uhr Vorlesungsfreie Zeit Mo-Fr 6.30 bis 20.00

Mehr

Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus.

Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus. Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus.de Ausbildung zum Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Ziel

Mehr

Bachelor of Arts Kunstpädagogik Wahlbereich

Bachelor of Arts Kunstpädagogik Wahlbereich Modulhandbuch (gültig: Studienbeginn ab Wintersemester 01/013) Stand: WS 014/15 Bitte unbedingt lesen Anmerkungen zur Modulstruktur Die Module im können einzeln gewählt werden. Es müssen nicht alle Module

Mehr

Etablierung des Studierenden- Service-Centers (SSC) der Freien Universität Berlin

Etablierung des Studierenden- Service-Centers (SSC) der Freien Universität Berlin Titel, Vorname, Name Abteilung, Fachbereich oder Institut Etablierung des Studierenden- Service-Centers (SSC) der Freien Universität Berlin Tagungsbeitrag am 4.12.14 Kennzeichen und Struktur der Freien

Mehr

vom 01.01.2008 II. Schlussbestimmungen 16 Ungültigkeit der Prüfung zum Fachwirt für Insolvenzmanagement 17 Einsicht in die Prüfungsakten Präambel

vom 01.01.2008 II. Schlussbestimmungen 16 Ungültigkeit der Prüfung zum Fachwirt für Insolvenzmanagement 17 Einsicht in die Prüfungsakten Präambel Vorläufige Ordnung für die Ausbildung und Prüfung zum Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) des Birkenfelder Institutes für Ausbildung und Qualitätssicherung im Insolvenzwesen (BAQI) am Fachbereich UW/UR

Mehr

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Das ReWi Sitz des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ReWi = Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Neues ReWi

Mehr

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Dr. Max Mustermann Wirtschaft Fakultät Referat Kommunikation Wirtschaftswissenschaften & Marketing Verwaltung Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Wirtschaft Rund um die Fachschaft

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Stand: März 2014 Die Republik Belarus ist seit 1992 Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 05.10.1961 zur Befreiung ausländischer

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

First-Steps-Handbuch für Buddys

First-Steps-Handbuch für Buddys 1 Referat für internationale Angelegenheiten (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock

Mehr

Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System -Online-Nutzung für Prüfer -

Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System -Online-Nutzung für Prüfer - Bedienungsanleitung für QISPOS - Online-Nutzung für Prüfer - Inhaltsverzeichnis Stand 25.11.2012 1. Teilnehmerkreis QISPOS-System - Online-Nutzung für Prüfer-... 1 2. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung...

Mehr

Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje

Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje Willkommen Herzlich Willkommen an

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373 FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 28/01 Inhalt Seite 373 Praktikumsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Studiengang Wirtschaftspsychologie Master of Business Psychologie im Fachbereich 3

Mehr

Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau. Service, Hilfe und noch mehr

Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau. Service, Hilfe und noch mehr Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau Service, Hilfe und noch mehr Unser Service für Studierende 30.09.2013 Seite 2 Deine E-Mail-Adresse und E-Mail-Box Besteht in der Regel aus vorname.nachname@tu-ilmenau.de

Mehr

Vorstellung Studienbüro

Vorstellung Studienbüro Vorstellung Studienbüro Orientierungseinheit Wirtschaftsinformatik + ITMC WS 2015/16 Johannes Göbel Vortrag heute 1. Aufgaben des Studienbüros 2. Ihre Ansprechpartner im Studienbüro 3. Öffnungszeiten des

Mehr

Trafo - Weyhe-Kirchweyhe. Hinweise zur Bildungsstätte für Dozentinnen und Dozenten

Trafo - Weyhe-Kirchweyhe. Hinweise zur Bildungsstätte für Dozentinnen und Dozenten Trafo - Weyhe-Kirchweyhe Hinweise zur Bildungsstätte für Dozentinnen und Dozenten Bildungsstätte Trafo 2 Bildungsstätte Trafo 11 Sehr geehrte Dozentinnen, sehr geehre Dozenten, in den Räumen der Bildungsstätte

Mehr

LSF-Anleitung für Studierende

LSF-Anleitung für Studierende LSF- Inhaltsverzeichnis Vorwort... 2 1. Zugang zum LSF... 3 1.1. Allgemeine Informationen zum Account... 3 1.2. Die LSF-Webseite... 3 1.3. Anmelden im Programm:... 4 1.4. Startseite... 5 2. Meine Funktionen-Bereich...

Mehr

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN!

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! VORSTELLUNG Wir sind Saskia Johrden Rouven Lippmann Benjamin Räthel Phil Wegge und wir gehören zum Fachschaftsrat (FSR) Komedia! DER FSR Fachschaft = alle Studierenden

Mehr

Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09)

Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09) Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09) Sie müssen nichts mitschreiben, die Präsentation wird online gestellt unter http://www.uni-muenster.de/biologie/aktuell/index.html (DAS sollten Sie mitschreiben)

Mehr

Studieren mit Handicap. Tipps und Informationen für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte

Studieren mit Handicap. Tipps und Informationen für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte Studieren mit Handicap Tipps und Informationen für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte Inhaltsverzeichnis 3 4 8 11 14 19 22 25 26 1. Erfolgreich studieren mit Handicap

Mehr

Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013

Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013 Fachschaft Dr. Max Mustermann Wirtschaft Fakultät Referat Kommunikation Wirtschaftswissenschaften & Marketing Verwaltung Master-Info Sommersemester 2013 10.04.2013 Fachschaft Wirtschaft Rund um die Fachschaft

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Prüfungsordnung. Fachbereich. Management

Prüfungsordnung. Fachbereich. Management Prüfungsordnung Fachbereich Management BSA Akademie Hermann Neuberger Sportschule 3 66123 Saarbrücken Version: Januar 2015 po_bsa_fachbereich_management.docx v 9.0 1/6 1 Prüfung Basisqualifikation 1.1

Mehr

Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik

Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik Technische Hochschule Köln TH Köln Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik 29. September 2015 Seite 1 Und nur das bitte mitschreiben: Prof. Dr. Heide Faeskorn-Woyke

Mehr

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Nadine Bauser Informationszentrum, Abt. Medien Karl Leibold Gerhard Merk 1 Ansprechpartner IT und Medien Informationszentrum Leitung: Jakob

Mehr

Prüfungsordnung (Satzung) für den Bachelor-Studiengang Technologiemanagement und -marketing der Fachhochschule Kiel

Prüfungsordnung (Satzung) für den Bachelor-Studiengang Technologiemanagement und -marketing der Fachhochschule Kiel Prüfungsordnung (Satzung) für den Bachelor-Studiengang Technologiemanagement und -marketing der Fachhochschule Kiel Aufgrund 52 Abs. 1 Hochschulgesetz (HSG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Februar

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Infos zur Einführungswoche für die WiWi-Bachelor-Studienanfänger finden Sie unter: http://www.fachschaft-wirtschaft.de/?q=content&s=1377&m=28

Infos zur Einführungswoche für die WiWi-Bachelor-Studienanfänger finden Sie unter: http://www.fachschaft-wirtschaft.de/?q=content&s=1377&m=28 Liebe Studienanfänger! Diese Mail ist relativ lang, aber falls Sie bis zum Ende durchhalten, werden Sie die investierte Zeit später sicher einsparen und es sollte Ihnen helfen, Fehler/Versäumnisse zu vermeiden!

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Vom 27.04.2012 Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting der Hochschule Ludwigshafen

Mehr