Street Reading Moabit I B

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Street Reading Moabit I B"

Transkript

1 HUMBOLDT-UNIVERSITÄT BERLIN Philosophische Fakultät III Institut für Sozialwissenschaften Seminar: Räumliche Repräsentation des Sozialen Dozent: Dr. Andrej Holm Wintersemester 2012/13 Street Reading Moabit I B Adresse Beusselstraße Untersuchungsgebiet Moabit I Untersuchungszeitpunkt Mo., 28. Januar 2013, 15:00 16:30 Anmerkungen Autor_innen Patrick Gaden, Eva-Marie Geier, Daniel Hoppe, Tobias Rieder

2 Inhalt MEDIENBEZOGENE AUSWERTUNG: GESCHÄFTSSCHILDER... 1 I. TABELLE ALLER ERFASSTEN TEXTE:... 1 II. GESCHÄFTSSCHILDER... 9 III. KODIERUNG... 9 Medien: Sprache: Status: Themen: Zustand: Grafische Gestaltung: Material: Kontext: IV. ZUSAMMENFASSUNG MEDIENBEZOGENE AUSWERTUNG: AUSHÄNGE I. TABELLE ALLER ERFASSTEN TEXTE: II. AUSHÄNGE III. KODIERUNG Sprache: Status: Themen: Zustand: Gestaltung: Material: Kontext: IV. ZUSAMMENFASSUNG MEDIENBEZOGENE AUSWERTUNG: PLAKATE I. TABELLE ALLER ERFASSTEN TEXTE: II. PLAKATE III. KODIERUNG Sprache: Status: Themen: Zustand: Gestaltung: Material: Kontext: IV. ZUSAMMENFASSUNG MEDIENBEZOGENE AUSWERTUNG: GRAFFITI I. TABELLE ALLER ERFASSTEN TEXTE: II. GRAFFITI III. KODIERUNG Sprache: Status: Themen: I

3 Zustand: Grafische Gestaltung: Material: Kontext: IV. ZUSAMMENFASSUNG C FINAL REPORT I. DIE GESAMTHEIT DER STRAßENTEXTE II. AUSWERTUNG DER SPEZIFISCHEN NUTZUNGEN III. AUSWERTUNG DER GRUPPENSPEZIFISCHEN BEDÜRFNISSE IV. AUSWERTUNG DER FORDERUNGEN V. AUSWERTUNG DER KONFLIKTE VI. ZUSAMMENFASSENDE DARSTELLUNG UND REFLEXION II

4 1 Medienbezogene Auswertung: Geschäftsschilder I. Tabelle aller erfassten Texte: 1 Video World/ Play Station x GS en Medien, Werbung 1 ok, Sprung K groß Plexi Lichtkasten neu, T x GS en, de Instruktion 0 ok K Aufkleber neu x GS de Beruf, Angebot x GS de Instruktion 1 ok, ausgefranster Rand 1 ok, unten 2 Video World/ Öffnungszeiten/ Montag-Samstag Uhr/ Sonn- & Feiertag Uhr 3 ACHTUNG!/ Diese Filiale wird/ videoüberwacht! 4 Taxi-/ schule/ P- SCHEINAUS- BILDUNG (etc.) 5 TAXISCHULE IN MOABIT/ TAKSI SOFÜR OKULU Straßendreck K Aufkleber neu E halb, Block x GS de, tü Beruf 1 ok, TS E groß, Block Papier neu Folie neu, T, Moabit 6 Taxi-/ betrieb/ Wir suchen/ ständig/ Fahrer:/ (etc.) x GS de Beruf, Angebot 2 ok, blättert, unten Straßendreck E halb, Block 7 KIOSK x GS de Medien 1 ok, Staub E, Block Papier M LED- Bild neu neu 8 Berliner Kurier/ Der von hier x GS de Medien, Werbung 2 ok, ungeputzt, TS WP halb Papier, Kasten neu, Berlin

5 2 9 Berliner Zeitung x GS de Medien, Werbung 0 ok WP Kasten Papier, Kasten neu, Berlin 10 Lebara mobile x GS de Medien, Werbung 1 ok, Sprung WP halb Papier, Kasten neu 11 DER TAGESSPIEGEL x GS de Medien, Werbung 0 ok WP halb Papier, Kasten neu 12 BILD BILD x GS de Medien, Werbung 1 ok, ausgefranster Rand WP Vorsprung Plastik neu 13 Berliner Morgenpost. Hier ist die Hauptstadt. Wir sind die Zeitung. x GS de Medien, Werbung 1 ok, unten Straßendreck WP halb Papier, Kasten neu, Berlin 14 (Speisekarte) x GS de Essen 1 ok, TS E halb, Block Papier, Rahmen neu 15 Luong Tang Asia Snack x GS en,? Essen 2 ok, blättert, unten Straßendreck E groß, Asia Schild neu, T 16 (Menues) x GS de Essen 1 ok, Staub E halb, Block Papier, Rahmen neu 17 Asia Spezialitäten x GS de Essen 2 ok, ungeputzt, TS E Kasten, Block Plastik, Kasten neu 18 Asia Spezialitäten x GS de Essen 0 ok E Kasten, Block Plastik, Kasten neu

6 3 19 CAFÈ/ COFE TO GO x GS fz, en Essen 1 ok, welliges Papier E Kasten, Block Papier, Kasten neu 20 CAFE/ TELE-INTERNET/ KIOSK x GS fz, de Medien 2 ok, ungeputzt, TS E groß, Block Folie neu, T 21 (Angebotsfolie) x GS de Medien, Werbung 2 ok, ungeputzt, TS E groß, Block Folie neu 22 ortelmobile/ EINE SIM-KARTE FÜR ALLES x GS de Medien, Werbung 2 ok, ungeputzt, TS E groß, Block Folie neu 23 my café/ Spiel& Spaß/ 777 x GS en, de Medien, Werbung 2 ok, TS, Kot E groß, Block Folie neu 24 KIOSK/ INTERNET KIOSK x GS de Medien 2 ok, leicht angelaufen, TS E Kasten, Block Kasten neu 25 Salon de Luxe x GS fz Körper 1 ok, TS S groß, kursiv Gemalt neu, T 26 König Pilsener/ BISTRO Beusselstrasse 71 x GS de Kneipe, Werbung 2 ok, leicht angelaufen, TS WP, kursiv M Tafel alt, Beussel 27 König Pilsener/ Zur Zeit geschlossen Bis bald!! x GS de Kneipe, Werbung 2 ok, leicht angelaufen, TS WP, HS, kursiv, Handschrift M Tafel alt 28 Bistro Gaststätte/ Beusselstr. 71 x GS de Kneipe 2 dreckig, S groß, Block H Licht- alt, T, Beussel

7 4 Kot (schlank) kasten 29 König Pilsener/ BISTRO Beusselstrasse 71 x GS de Kneipe, Werbung 2 ok, Taube, blätternde Folie WP, kursiv M Tafel alt, Beussel 30 GLORIA/ Verkauf und Kundendienst/ Feuerlöschgeräte/ Feuerlöschanlagen/ Pflanzenschutzgeräte x GS de Haus, speziell, Kundendienst 3 Folie blättert ab, graffiti, Taube WP Kasten, Block H Kasten neu 31 GLORIA/ Verkauf und Kundendienst/ Feuerlöschgeräte/ Feuerlöschanlagen/ Pflanzenschutzgeräte x GS de Haus, speziell, Kundendienst 2 ok, beklebt (Inhaber), Tauben WP Kasten, Block H Kasten neu 32 GLORIA FEUERLÖSCHER/ VERKAUF. KUNDENDIENST x GS de Haus, speziell, Kunden- 1 ok, beklebt (Inhaber) WP groß, Block H Schild neu, T dienst 33 Abu Laila Konditorei x GS arab, de Essen 2 ok, verzogen, TS S halb, Block Folie neu 34 (Arabisch) Frühstück Café & Eis x GS arab, de Essen 2 dreckig, Kot S groß, Arab H Schild neu, T 35 KFZ Sachverständigenbüro Berlin x GS de kfz 2 leer, verblichen S, Block Folie neu, Berlin 36 KFZ Sachverständigenbüro Berlin/ x GS de kfz 1 leicht S halb, Folie neu, Berlin

8 5 verwittert Block 37 KFZ-Gutachten x GS de kfz 0 ok S groß, Block Kasten neu, T 38 (Angebotsfolie) x GS de kfz 2 leer, Kreidespuren S halb, Block Folie neu 39 TURBO-24/ Verkauf und Instandsetzung von x GS de kfz, Kundendienst 0 ok WP halb, Block Folie neu Turboladern aller Fahrzeugmarken und Typen./ Tel: / 24h Service / Web: 40 KFZ-Gutachten/ 24.de x GS de kfz, Kundendienst 0 ok WP Kasten, Block Kasten neu 41 KFZ-Gutachten/ 24.de x GS de kfz, Kundendienst 0 ok WP Kasten, Block Kasten neu 42 Bet 3000/ Doppelpass Sportsbar x GS en, de Geld 0 ok K groß, kursiv Schild (neu) neu, T 43 Bio Fachgeschäft x GS de Haus, speziell 0 ok S, Block M Tafel alt 44 HydroKultur LENI x GS de Haus, speziell, 0 ok WP, serif Aufkleber alt Werbung

9 6 45 HydroKultur LENI x GS de Haus, speziell, Werbung 46 Hier gibt s HydroKultur LENI x GS de Haus, 47 Hydrokultur/ Das Langzeitsystem für Pflanzen ohne Erde 48 WILHELM GARTENGERÄTE LENI Hydrokultur speziell, Werbung x GS de Haus, speziell, Werbung x GS de Haus, speziell 0 ok WP, serif 0 ok WP, serif 0 ok WP, serif 0 ok S halb, Block Aufkleber Aufkleber Aufkleber Folie alt alt alt alt 49 Samenhandlung x GS de Haus, speziell 0 ok D groß, Futura H Futura (Hoch) alt, T 50 H. Dieter Wilhelm Samenhandlung+ Gartengestaltung x GS de Haus, speziell 0 ok D halb, Block H Oberlicht alt 51 Hydrokultur Das Langzeitsystem für Pflanzen ohne Erde x GS de Haus, speziell, 1 ok, Regenspuren WP, serif Aufkleber alt Werbung 52 HydroKultur LENI x GS de Haus, speziell, Werbung 2 graffiti, aushänge etc WP, serif Aufkleber alt 53 Heissmangel x GS de Haus, speziell 1 Farbflecken D groß, Futura H Futura (Hoch) alt, T 54 Münzenhandlung AN- U. VER- x GS de Geld, spe- 2 Farbfle- D groß, H Schild alt, T

10 7 KAUF. AUKTIONEN Gernot Dorau ziell cken, angekratzt Block 55 GOLD-UND-SILBER-MUNZEN ANKAUF HÖCHSTPREISE x GS de Geld, speziell 2 Riss, BL, Block Lettern auf Tafel alt 56 MÜNZHANDLUNG Gernot Dorau GOLD UND SILBER ANKAUF x GS de Geld, speziell 3 dreckig, Staub, Farbe S, Block Tafel alt 57 Rolladensteuerung/ Rollmat Rolltec/ Vestamatic Steuerungen x GS de Haus, speziell, 0 ok WP, Block Tafel alt Werbung 58 Rolladen und Jalousiebauer Handwerk x GS de Haus, speziell 0 ok U, Block H Fensterbild alt 59 Fachbetrieb/ Rolladen- und Jalousiebauer-Handwerk x GS de Haus, speziell 1 vergilbt U, Block Aufkleber alt 60 Komfortabel hoch+ runter/ per Funk/ SOMFY x GS de Haus, speziell, 1 ok, eingerissen WP, pseudhand Aufkleber alt Werbung 61 Rabenhorst Jalousien/ Verkauf Reperaturen x GS de Haus, speziell 1 ok, eingerissen D groß, kursiv, serif H Schild alt, T 62 RS Fachbetrieb x GS de Haus, speziell 1 angelaufen D Kasten, Block H Kasten alt 63 RS Fachbetrieb x GS de Haus, speziell 1 dreckig D Kasten, Block H Kasten alt

11 8 64 Luxaflex/ Luxaflex Jalousien/ Sonnenschutztechnik Rabenhorst x GS de Haus, speziell 2 staubig, schief D Kasten, Block H Kasten alt 65 Schuhmacherei - Schneiderei/ Vollreinigung - Schlüsseldienst x GS de Haus, speziell, Werbung 1 vergilbt D groß, Block 66 Salon Diva/ Damen x GS fz, en, de Körper 1 ok, angestossen D halb, kursiv 67 Salon Diva/ Herren x GS fz, en, de Körper 0 ok D halb, kursiv Schild Kasten Kasten alt, T neu neu 68 Jupiter Sozialstation/ Seniorenbegegnungsstätte im Beusselkiez x GS de Sozial 0 ok, neu D groß, Block Kasten neu, T Legende: Zustand TS=Taubenstachel; Gestaltung BL=Bewegliche Lettern, D=Design, E=Einfach, HS=Handschrift, K=Kette, S=Simples Design, U=Urkunde, WP=Werbepartner; Material H=Hochwertig, M=Massenprodukt; Kontext T=Titelschild.

12 II. Geschäftsschilder Zuallererst ist anzumerken, dass der Begriff Geschäftsschild Schriftobjekte impliziert, die so im Straßentext nicht notwendig vorliegen. So wird ein Kiosk beispielsweise durch in Schaukästen um den Eingang herum platzierte Verweise auf die angebotenen Zeitungen als solcher erkennbar, hat aber keinen eigenen Namen (#8-#13) 1. Ein Casino-Café wird nur als Untertitel eines Internet-Cafés angezeigt (#20, #23). Der klassischen Vorstellung vom Geschäftsschild entsprechen eher Schriftzüge wie Samenhandlung (#49) oder Rabenhorst- Jalousien (#61), große montierte Lettern bzw. ein gemaltes Schild, wie sie klassisch von Schildermaler_innen gestaltet werden/wurden. Dies steht aber mittlerweile in Konkurrenz zu günstigeren Plots und Folien, die ich daher ebenfalls als Geschäftsschilder behandle. Zwar wäre es denkbar, sechs doppelseitige Kästen nur einfach zu zählen, doch sind diese auch in zwei Richtungen präsent. Es wäre möglich Rahmungssysteme oder Aufkleber/Klebefolien generell auszuklammern, doch treten diese neuen Materialien oft an die Stelle klassischer Tafeln oder er Schilder und sind daher als deren Äquivalent in der Zählung beibehalten. Insbesondere für die Kodierung des Zustandes sind viele der Schriftobjekte sehr aufschlussreich, da sich ein unerwarteter (außersprachlicher) Konflikt zeigt (Taubenkot vs. Taubenspikes). Die Geschäftsschilder lassen sich in unserem Abschnitt der Beusselstraße als das dominante Schriftmedium verstehen: zwar machen sie nach erster Zählung mit 68 nur Platz zwei nach den s aus, doch erstens nehmen sie einen größeren Flächenanteil ein und zweitens schrumpft der Anteil der s nach Bereinigung um Unleserliches etc. massiv zusammen. Plakate und Aushänge sind vorhanden, aber erreichen nicht die Präsenz der Geschäftsschilder. Die Verteilung der Zuordnungen zu den Untersuchungsdimensionen ist sehr homogen: mit Ausnahme eines Hinweises auf Videoüberwachung (#3) handelt es sich ausschließlich um Nutzungen. Eine (zeitweise?) Geschäftsschließung (#27) wird als Nutzungsausfall, also Nutzung gewertet. Auch Produktnamen sind eher als Nutzungsangebot, weniger als Werbung zu verstehen. III. Kodierung Der ausgewählte Abschnitt der Beusselstraße umfasst 16 geöffnete (76,2%), zwei geschlossene (9,5%), einen (vermutlich) privat genutzten (4,8%) und zwei zu vermietende (9,5%) Geschäftsräume. Um den ausgewählten Abschnitt mit seinem Geschäftsschildertext zu beschrei- 1 Soweit nicht anders angegeben, beziehen sich die Zahlen in den Klammern im Abschnitt B4 Geschäftsschilder auf die Tabelle B4 Geschäftsschilder. 9

13 ben, ist es hilfreich die Geschäfte als Sinneinheiten in ihrer Abfolge aufzuführen: die Erfassung beginnt mit einer Videothek (#1-#3), es folgt eine Taxischule (#4-#6), Kiosk (#7-#13), asiatisches Restaurant (#14-#18), Casino/Internet-Café (#19-#24), Herrenfrisör (#25), Kneipe (#26-#29), Fachgeschäft für Feuerlöscher (3#0-#32), Konditorei (#33-#34), KFZ- Sachverständigenbüro (#35-#41), Wettbüro (#42), Fachgeschäft für Gartengestaltung (#43- #52), Heissmangel (#53), Münzenhandlung (#54-#56), Fachgeschäft für Jalousien (#57-#64), Schuhmacherei/Schneiderei/Vollreinigung/Schlüsseldienst (#65), zweiter Friseur (#66-#67) und eine Sozialstation (#68). Zwischen Videothek und Taxischule sowie neben den Sportwetten gibt es zu vermietende Geschäfte (keine Geschäftsschilder). Medien: Die Geschäftsschilder verweisen alle auf Erdgeschossräume. 7,4% sind ins Fenster gehängt oder gestellt (#7, #55-#58). 92,6% sind fest installiert, davon 47,0% oberhalb der Fensterfront, 32,3% ans Fenster geklebt, 7,4% in Rahmen neben dem Fenster und 5,9% an der Wand befestigt. Die Größe der Objekte ist hier nur grob kategorisiert, eine genaue Ausmessung würde in diesem Sinne ein höheres Skalenniveau ergeben. Jeweils 29,4% der Schilder sind groß, bzw., 22,1% sind halbgroß und 19,1% sind doppelseitige leuchtkastenartige Objekte oberhalb der Geschäfte. Sprache: Die verwendete Sprache ist in keinem Fall gehoben, es gibt keine kreativen Phantasienamen oder Anspielungen auf distinktiv Wirksames (bezüglich der Klassenlage). Die Zielgruppe ist dementsprechend (absteigendes) Kleinbürgertum bis Unterschicht. Dabei fällt auf, dass es unter den neueren Geschäften viele gibt, die durch Verwendung arabischer und türkischer Sprache migratisierte Personen ansprechen sollen. Die libanesische Konditorei verwendet auch arabische Schrift. Das asiatische Restaurant verwendet hingegen lateinische Buchstaben. Die französischen und englischen Einsprengsel entsprechen nur einem historischen Trend und sind entsprechend nur formal als fremdsprachlich zu betrachten. In Zahlen ausgedrückt verwenden 81% nur Deutsch, 93% zusätzlich (oder alternativ) sehr gebräuchliche englische oder französische Wörter und nur in 5 Fällen (Taxischule, Salon de Luxe, libanesische Konditorei und asiatisches Restaurant) lässt sich von Fremdsprachlichem sprechen. In einem Fall (#19: Cafè/ Cofe To Go) ist der englische Text falsch geschrieben. 10

14 Status: Der Status ist durchgehend formell. (Definition) Themen: Es gibt keine nichtkommerziellen Angebote. Bei einer ersten Kategorisierung ergibt sich grob entlang einer imaginierten Achse von öffentlich und privat folgendes Bild: 10,3% KFZ, 4,4% Berufliches (Taxi), 4,4% Geld, 20,6% Medien (Glücksspiel, Video, Kiosk), 5,9% Kneipe, 11,8% Essen, 4,4% Körper (Frisöre), 1,5% Soziales, 33,8% Spezialbedarf Wohnung. (Die 2,9% Instruktionen fallen hier heraus, da sie Raumnutzungen technisch vorgeben.) Interessanterweise verläuft diese Folge linear und lässt die Bildung zweier Idealtypen zu: auf der einen Seite findet der jüngere männliche migratisierte Geringverdiener eine Qualifikationsmöglichkeit (Taxi) und alle Dinge der ausserhäusigen Unterhaltung (Glücksspiel, Video, Kiosk, Asia- Food). Auf der anderen Seite fand die alternde Mitverdienerin den Spezialbedarf für Schöner Wohnen, nun sind noch Jalousie-Fachgeschäft und Seniorentreff übrig. Als Indiz mögen die beiden Frisöre dienen: während der Salon de Luxe (#25) ein Herrenfrisör (für männliche migratisierte Taxi-Schüler?) ist, ist Salon-Diva (#66f) gemischtgeschlechtlich. Manche der Schilder erfüllen zudem weitere Funktionen: 32,4% Werbung, 8,8% Kundendienst und 2,9% Angebote. All dies steht immer in Zusammenhang mit dem jeweiligen Geschäft. Zustand: Bei der Beschreibung des Zustandes fallen insbesondere zwei Dinge auf: erstens lässt sich unterscheiden zwischen gepflegten und ungepflegten, sowie neuen und alten Geschäftsschildern (und Geschäften) und zweitens gibt es einen Konflikt zwischen den Geschäftsinhaber_innen und einer Taubenpopulation. Der Zustand der Geschäftsschilder lässt Rückschlüsse auf einen stattfindenden Wandel zu. Grob lässt sich zwischen alten (Samenhandlung bis Schuhmacherei und geschlossene Kneipe, #43-#65, #26-#29) und neuen Geschäften unterscheiden. Dabei ist aber der Pflegezustand nicht ganz deckungsgleich, da die Geschäfte mit Taubenbefall (23,5%) allesamt neuer sind (#5, #8, #11-#22, #24f), während im alten Teil einige Geschäfte sehr gepflegt sind (#58-#65). Insgesamt sind nur 35,3% der Geschäftsschilder in gutem Zustand. Die anderen weisen mindestens eine Variante von Schmutz auf: 11x Taubenspieße, je 4x angelaufen, dreckig oder ungeputzt, je 3x abgeblättert, staubig, Taubenkot, Tauben,, Farbflecken oder vergilbt, je 2x leer, Straßendreck, beklebt (Inhaber), Regenspuren, eingerissen oder Aufkleber und je 1x gesprungen, ausgefranster Rand, welliges Papier, verzogen, leicht verwittert, Kreidespuren, Aushänge, angekratzt, gerissen, schief oder 11

15 angestoßen. 30,9% hatten jeweils eine oder zwei, 2,9% hatten drei Nennungen. Insgesamt zeigen sich deutliche Abnutzungsspuren einerseits bei geschlossenen (oder geschlossen wirkenden) alten Geschäften, aber auch bei den neueren Geschäften, die eher einen unterschichtisierten (aber nicht migratisierten) Personenkreis ansprechen sollen. Hier ließe sich auf einen sorgfältigeren Umgang des statuserhaltungswilligen Kleinbürgertums und aufstiegswilliger Migratisierter schließen. Grafische Gestaltung: Die Gestaltung teilt den Straßenzug: die alten Geschäfte Richtung S-Beusselstraße haben ein klassisches, eher individuelles Design und nur die Materialien der Vertriebspartner sind unspezifisch. Die neuen Geschäfte Richtung Turmstrasse weisen ein durchgehend unspezifisches Design auf. Ausnahmen sind hier die libanesische Konditorei und die Taxischule, die aber in ihrer Gestaltung sehr einfach gehalten sind. Grob gesagt sind 32,3% der Schriften von Werbepartnern, 5,9% Standardfolien von Ketten, 16,2% sind sehr simpel, 22,1% sind von einfachem Design und 17,6% sind gehoben gestaltet. Dazu kommen 2,9% Urkunden, je 1,5% bewegliche Lettern, bzw. Handschrift auf Tafel. Dabei ist ein klarer Zusammenhang von Schriftqualität und Zielgruppe erkennbar. Tolerant gerechnet sind 70,6% der Schriften im Blocksatz, doch sind auch die 14,7% kursiven, 8,8% serifen und 1,5% pseudoasiatischen Schriften eher als völlig gewöhnlich zu bezeichnen. Die arabische Schrift sticht zwar heraus, doch fügt sich das Design sehr gut ein. Bemerkenswert sind einzig zwei Schriftzüge in futura : Samenhandlung (#49) und Heissmangel (#53), die einzigen hochwertigen Lettern, zudem in ungewöhnlicher Schrift. Die Schriften stehen über leer stehenden Geschäften und lassen sich als Relikte einer eher von aufstrebendem Kleinbürgertum, zumindest handwerklich aufwendigerem Design geprägten Epoche der Straße deuten. 2 Material: Das Narrativ der Typographie wiederholt sich in den Materialien: Die alten Geschäfte Richtung S-Beusselstraße weisen klassisches, eher individuelles, teilweise gehobenes Schildmaterial auf (die neueren Geschäftsschilder sind aber auch hier Aufkleber/Folien von Franchisepartnern etc). Die neuen Geschäfte verwenden demgegenüber nur (flächendeckende) Fensterfolien, sehr viele einfach gehaltene Rahmen und Kästen. Die Spanne reicht vom echten Leuchtkasten des Jalousiegeschäfts (#62f) und den einzeln gearbeiteten Lettern in futura (#49, #53) zu flächendeckenden Bild-Text-Folien (#23) und minderwertigen LED-Schildern (#7). 2 Es gibt sogar einen typographieaffinen Blog, in dem ebendiese Schriftzüge thematisiert werden. Unter: 12

16 Nur 20,6% der Objekte sind aus hochwertigeren Materialien hergestellt. Die anderen sind aus billigen Verbrauchsmaterialien wie Papier, Plastik oder Folie (72,0%), bzw. e Massenobjekte für den jeweiligen Geschäftszweck (7,4%). Auch hier findet sich die Tendenz wieder, dass die neueren Objekte das minderwertigere Material verwenden. Kontext: Abgesehen vom sichtbaren und sich in Material, Gestaltung wie Nutzung abzeichnenden Wandel zeigen sich die Häuser eher in nicht mehr frisch, doch Bestand erhaltend saniertem Zustand. Das Haus mit den futura-schriften wirkt länger nicht mehr saniert, ein anderes Haus hat offensichtlichen Taubenbefall (schadhaftes Dach?). Eine anschließende Internetrecherche ergänzt das gesammelte Bildmaterial, da die Namen der Geschäfte selbst nicht immer klar machen, um was es sich bei dem Objekt eigentlich handelt. Dabei ergibt sich vor allem eine klarere Einbettung. Video-World ist eine Kette (34x in Berlin, 18x in Ostdeutschland). 3 Die Taxischule in Moabit gehört zur Levent Taxibetrieb GmbH (Sitz in Berlin- Charlottenburg). 4 Der Kiosk und Luong Tang Asia Snack lassen sich nicht zuordnen, wirken aber wenig individuell. Das Casino-Café/Internet-Café sind wohl zwei getrennte Geschäfte (zu erkennen, dass ein Eingang erst ab 21 ist (#23). 5 Salon de Luxe ist (vermutlich) ein er Herrenfriseur. Das Bistro/Gaststätte Beusselstr. 71 ist zur Zeit geschlossen. Gloria Feuerlöscher ist Vertriebspartner von Gloria. 6 Die libanesische Abu Laila Konditorei soll (sehr gut) nach Familienrezept backen. 7 Das KFZ_Sachverständigenbüro gehört sich einerseits selbst, ist aber auch Vertriebspartner für Turbo Die Doppelpass Sportsbar ist ein Wettshop von Bet 3000, einem Franchise-Unternehmen der Springer-Gruppe. 9 Die Samenhandlung und die Heissmangel sind geschlossen, waren aber wohl beide Kleinunternehmen. Die Münzenhandlung besteht noch und ist keine Kette. 10 Rabenhorst-Jalousien ist ein Familienunternehmen. 11 Die Schuhmacherei (etc.) scheint ebenso wie Salon Diva keine Kette Um einen Eindruck von einem der außen beworbenen Spiele (Novoline II) zu bekommen:

17 zu sein. Die Jupiter-Sozialstation ist ein auf Demenz spezialisierter privater Pflegedienst mit 40 Mitarbeiter_innen, also ein mittelständisches Unternehmen. 12 IV. Zusammenfassung Das Material ist sehr homogen zuzuordnen: Nutzungen. Videoüberwachung ist hier kein spezifischer Konflikt, sondern gehört vermutlich zum Usus von Video World, so dass sich alles um Nutzungen dreht. Bemerkenswert ist hingegen dass sehr klare Bild von Wandel in der Nutzungsstruktur, dass sich aus den verschiedenen Analyseaspekten ergibt: alt vs. neu. Hier bietet sich eine intersektionale Analyse an: 1. Klassenspezifisch: die sichtbaren Unterschiede ergeben sich vermutlich weniger aus der Klassenlage, als vielmehr aus der unterschiedlichen Zeit. Die alte Nutzungsstruktur zielt auf eine Klientel ab, deren Einkommenssituation Kleingarten wie Handwerker ernähren kann. Hier sei auf den technischen Wandel und den fortschreitenden Kapitalismus verwiesen, die den ökonomischen Druck auf das Kleingewerbe durch immer günstigere Stückkosten erhöht haben und ebenso die Reallöhne haben sinken lassen. Insofern mag der neuere Teil nur der neuen alten Klassenlage entsprechen. 2. Geschlechtsspezifisch: wie schon unter Themen angeführt lässt sich die neue Beusselstraße als maskulin begreifen: Glücksspiel, Kneipen, Taxen, KFZ, Kiosk, all diese (wie der Herrenfrisör) werden stärker von Männern genutzt. Traditionell eher einer weiblichen Sphäre zugeschriebene Nutzungen fanden/finden sich als Samenhandlung, Heißmangel, Schlüsseldienst (etc), Frisör und Seniorenzentrum. 3. Migratisiert: Glücksspiel, Taxi, Herrenfrisör, Kiosk, Konditorei und Wettbüro zielen implizit oder explizit (Sprache) stärker auf ein migratisiertes Publikum ab. Die alten Geschäfte verwenden hingegen nur Deutsch als Sprache und kreisen im Grunde auch nur um Bedürfnisse der Normalfamilie. 4. Altersspezifisch/Ableistisch: die Sozialstation ist der einzige Ort, der auf ein (altersbedingt) eingeschränktes Publikum abzielt. Videothek und Glücksspiel werden besonders von jüngeren Menschen frequentiert und auch die anderen (besonders die neuen) Orte zielen auf ein uneingeschränkt mobiles und arbeits- (zumindest konsum-)fähiges Subjekt ab. 5. Heteronormativität: die Friseursalons folgen einer klaren binären Geschlechterkonzeption, ansonsten sind Geschlecht und Sexualität dethematisiert, also gelten vermutlich sehr unangefochten Heterosexualität wie Zweigeschlechtlichkeit als Norm

18 Eine genauere Betrachtung der Nutzer_innen dürfte diesbezüglich interessant sein. Besondere Beachtung sollte dabei allen Räumen mit Glücksspielautomaten zukommen, um insbesondere der Hypothese nachzugehen, diese seien Indikatoren einer Abwertung. Hier könnte es sich schließlich auch nur um die Begleiterscheinung eines Entmietungsprozesses handeln, da Casinos im Allgemeinen hohe Mieten zu zahlen in der Lage sein sollen. Das die starke Befahrenheit der Beusselstraße einen Schutz vor Aufwertung darstellt, ist angesichts der Möglichkeiten von Schallisolation ohnehin eher fraglich. Auf die Schwierigkeiten in der Definition dessen was ein Geschäftsschild sei, bin ich am Anfang schon eingegangen. Hier ließen sich durch genauere Definitionen des zu Messenden Vergleichbarkeitseinbußen in der Zusammenführung der Studien vermeiden. 15

19 16 Medienbezogene Auswertung: Aushänge I. Tabelle aller erfassten Texte: 1 Zu vermieten [Telefonnummer ohne Vorwahl] 2 Entrümpelungen Besenrein ab 99 Renovierungen aller Art Maler und Tapezieren Spachtelarbeiten Abrissarbeiten aller Art Entsorgungen aller Art Wohnungsauflösungen Wohnungsrenovierung komplett Entrümpelung Keller - Dach sauber, schnell & preiswert [Telefonnummer] Abrisse mit Aufdruck: [Telefonnummer] Entrümpelung Renovierung 3 Ofenabriss mit Schuttabfuhr Entrümpelung aller Art Maler und Tapezierarbeiten Laminat verlegen Renovierungen? verlegen [unlesbar, überklebt mit blauem Tesa] Sperrmüllentsorgung Kellerentrümpelung Alles? [unlesbar, Aushang mit Abriss Deutsch, Alltagssprache gewerblich/privat Entrümpelung/Renov ierung feucht; beschädigt; Abrisse (größtenteils abgerissen) einfach; schwarze Lettern; PC- Ausdruck Papier (weiß); Aushang Deutsch, gewerblich/privariss/entrüm Ofenab- neuwertig; einfach; Papier mit Abriss Alltagssprache Abrisse blaue Let- (weiß); pelung/renov (alle noch tern; PCierung vorhanden) Ausdruck x Aushang Deutsch, gewerblich Vermietung neuwertig Einfach; Papier Alltagssprache PC- (rot); Ausdruck Schaufenster (innen) Laternenpfahl; zwei Aushänge dadurch überdeckt Laternenpfahl

20 17 überklebt mit blauem Tesa] Wohnungsauflösungen?arbeiten aller Art [unlesbar, überklebt mit blauem Tesa] Tapeten abr? [unlesbar, überklebt mit blauem Tesa] preiswert, schnell, & zuverlässig kostenlose Besichtigung 4 A13 - Pho Viet Nam: Bandnudelsuppe mit Hühnerfleisch oder Rindfleisch und Lauchzwiebel, Koriander und Basilikum (große Schüssel) 5,-- 5 A26: ReisNudelSuppe mit Hühnerfleisch oder Rindfleisch und lauchzwiebeil, Koriander, Basilikum (große Schüssel) 5 x Aushang Deutsch, Alltagssprache gewerblich Gastronomieangebot: Speise normal einfach; Foto, darunter Text; ); PC- Ausdruck (Foto) + handschriftlich (Text) Papier (weiß, in Schutzhülle aus Plastik Fenster von Luong Tang Asia Snack x Aushang Deutsch, Alltagssprache (fehlerhaft) gewerblich Gastronomieangebot: Speise normal einfach; Foto, darüber Text; PC- Ausdruck (Foto) + handschriftlich Papier (weiß, in Schutzhülle aus Plastik) Fenster von Luong Tang Asia Snack

21 18 (Text) 6 A21: Tintenfisch gebraten mit ver- x Aushang Deutsch, gewerblich Gastrono- normal einfach; Papier Fenster sch Gemüse. 6,50 Alltags- mieange- Foto, dar- (weiß, in von Luong sprache bot: Speise über Text; Schutzhül- Tang Asia PC- le aus Snack Ausdruck Plastik) (Foto) + handschriftlich (Text) 7 10A: Sommerrollen mit gemisch- x Aushang Deutsch, gewerblich Gastrono- normal einfach; Papier Fenster tem Salat, Hühnerfleisch und Groß- Alltags- mieange- Foto, da- (weiß, in von Luong garnelen, Reisnudel, Eier (2 sprache bot: Speise runter Schutzhül- Tang Asia Text; ; PC- le aus Snack Ausdruck Plastik) (Foto) + handschriftlich (Text)

22 19 8 A25: frischer Tofu Suppe mit frischer tomaten und lau [Zeilenumbruch] lauchzwiebel 2,50 9 A23: Bun Nem: Asia Frühlingsrollen mit Reisnudel, und Salat mit Viet Nam Soße 5 10 THE SENSASIAN TSINGTAO BEER OPEN x Aushang Deutsch, Alltagssprache (fehlerhaft) gewerblich Gastronomieangebot: Speise normal einfach; Foto, darüber Text; PC- Ausdruck (Foto) + handschriftlich (Text) Papier (weiß, in Schutzhülle aus Plastik) Fenster von Luong Tang Asia Snack x Aushang Deutsch, gewerblich Gastrono- normal einfach; Papier Fenster Alltagssprachbot: mieange- Foto, (weiß, in von Luong Speise darübertex Schutzhül- Tang Asia t; PC- le aus Snack Ausdruck Plastik) (Foto) + handschriftlich (Text) x Aushang Englisch, gewerblich Werbung + neuwertig Aufwendig; Plastik- Fenster Wortspiel Information Text schild an von Luong ("O- und Grafiken; Metallkett- Tang Asia pen"- prochen und Snack Schild) fessioneller Saugnapf; Druck

23 20 11 Glühwein mit Honig Nur 1,- x Aushang Deutsch, Alltagssprache gewerblich Gastronomieangebot: Getränk leicht beschädigt einfach; schwarze Lettern; handschriflich blaue Lettern auf Papier (pink) Türfenster von Luong Tang Asia Snack 12 Deine Idee für Moabit West! Freitag, 18. Januar bis ca Uhr Moabit - Gemeinsamer Wirtschafts- und Lebensraum - Vielfalt und Zusammenhalt Moabit - familienfreundliche, sportliche Bildungslandschaft Moabit - Insel kultureller Zentren Moabiter leben Gesundheit Moabit - Gelebte Nachbarschaft Was? Ideenwerkstatt für Projekte in den Bereichen - Bildung & Erziehung - Nachbarschaft - Kultur - Gewerbe Wer? Jeder, der hier lebt, arbeitet oder Interesse hat, Ideen für Moabit West zu entwickeln Wo? Nachbarschaftshaus, Stadtschloss Moabit Rostocker Str. 32, Berlin x Aushang Deutsch, Alltagssprache (gehoben) öffentlich Bürgerinitiativen, Quartiersmanagement, Veranstaltungsankündigung neuwertig; Inhalt veraltet aufwendig; professioneller Vierfarbdruck Papier (weiß, beschichtet) Hauseingang

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

Klassische Typografiefehler

Klassische Typografiefehler Von Schusterjungen, Hurenkindern und Zwiebelfischen Langner Marketing Unternehmensplanung Metzgerstraße 59 72764 Reutlingen T 0 71 21 / 2 03 89-0 F 0 71 21 / 2 03 89-20 www.langner-beratung.de info@langner-beratung.de

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH

Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH Copyright: E. Scheurle Messebau GmbH November 2015 Messestand ist nicht gleich Messestand Jeder der bereits einmal eine Messe besucht hat, kann bezeugen,

Mehr

Foto-Essay. Anzahl der Gäste 5 Anmerkungen. 1. Außenansicht, Akasya Grill, Perleberger Straße 23, Moabit IV

Foto-Essay. Anzahl der Gäste 5 Anmerkungen. 1. Außenansicht, Akasya Grill, Perleberger Straße 23, Moabit IV Foto-Essay Name Akasya Gril Adresse Perleberger Str. 23,10559 Berlin Untersuchungsgebiet Moabit IV Gastronomischer Typ Imbiss (Dönerbude) Untersuchungszeitpunkt 22.11.12, Do, 11.30-12.00 Einverständniserklärung

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Rhetorik und Argumentationstheorie. [frederik.gierlinger@univie.ac.at]

Rhetorik und Argumentationstheorie. [frederik.gierlinger@univie.ac.at] Rhetorik und Argumentationstheorie 1 [frederik.gierlinger@univie.ac.at] Ablauf der Veranstaltung Termine 1-6 Erarbeitung diverser Grundbegriffe Termine 7-12 Besprechung von philosophischen Aufsätzen Termin

Mehr

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS Bücher nach Maß Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! Bücher nach Maß sind das Verfahren zur Inverlagnahme von Manuskripten und der umweltfreundlichen Publikation von Büchern

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG)

Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG) Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG) 1. Zweck Die vorliegenden Richtlinien regeln die Nutzung der Anschlagflächen an der HSG, welche

Mehr

DVD- und Eventsponsoring

DVD- und Eventsponsoring DVD- und Eventsponsoring Kurz zu Filme für die Erde Der Verein Filme für die Erde ist ein schweizweit tätiger, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Winterthur. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Mehr

Exposé Restaurant in Hilter NEU / Erstbezug Bielefelder Str. 1, 49176 Hilter

Exposé Restaurant in Hilter NEU / Erstbezug Bielefelder Str. 1, 49176 Hilter Exposé Restaurant in Hilter NEU / Erstbezug Bielefelder Str. 1, 49176 Hilter Lage Das Pachtobjekt liegt zentral in der Ortsmitte an der Hauptstraße direkt gegenüber dem Rathaus. Auf dem Gelände sind für

Mehr

PowerPoint: Text. Text

PowerPoint: Text. Text PowerPoint: Anders als in einem verarbeitungsprogramm steht in PowerPoint der Cursor nicht automatisch links oben auf einem Blatt in der ersten Zeile und wartet auf eingabe. kann hier vielmehr frei über

Mehr

Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten

Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten Einleitung In diesem Aufsatz/dieser Abhandlung/dieser Arbeit werde ich... untersuchen/ermitteln/bewerten/analysieren... Um diese Frage zu beantworten, beginnen

Mehr

Hybride räumliche Netzwerke migrantischer Ökonomien

Hybride räumliche Netzwerke migrantischer Ökonomien Arbeitskreis Quartiersforschung Migration und Integration im Quartier Hybride räumliche Netzwerke migrantischer Ökonomien Dip. Soz. Malte Bergmann Die Anzahl der Selbstständigen Migranten nimmt seit den

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Haushaltsauflösung Tipps vom Fachmann Checkliste Wohnungsauflösung

Haushaltsauflösung Tipps vom Fachmann Checkliste Wohnungsauflösung Wohnungsauflösung Berlin Ratgeber Seite 1 von 5 Diese Checkliste für die Wohnungsauflösung wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von der MY UMZUG GMBH Berlin Ihrem zuverlässigen Partner für Haushaltsauflösung

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing

Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing MVR-Vertrieb Hölderlinstr. 27 67071 Ludwigshafen / Rhein unterwegs 0170 / 4150 860 info@mvr-vertrieb.de www.mvr-vertrieb.de BBS Branchen - Botschaft - Suchmaschinen Was wir noch brauchen für Ihr Online-Marketing

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler

Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Wie entwickle ich eine Werbe- und PR-Kampagne? Leitfaden für Schülerinnen und Schüler Was ist eine Kampagne? Die Kampagne ist eine gezielte Kommunikation, die auf ein Thema begrenzt ist und die einen strategischen,

Mehr

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, seit über 75 Jahren steht die Friedrich Friedrich GmbH als Garant für hochwertige Umzugs- und Mobilitätsdienstleistungen. Den Ruf, zu den Innovationsführern der

Mehr

[...] (es) müssen Methoden für das Darstellen von Text im digitalen

[...] (es) müssen Methoden für das Darstellen von Text im digitalen 2 andrea schmidt Andrea Schmidt (15) absolvierte 2000 ihr #26 Entwicklung des #27 Gestaltung eines ARBEITEN VON ANDREA SCHMIDT andrea schmidt Andrea Schmidt (15) absolvierte 2000 ihr #26 Gestaltung eines

Mehr

FlyerExpose ` Wohnung in Umkirch. als Kapitalanlage oder zum Selbereinziehen AKTION EIGENTUM STATT MIETEN

FlyerExpose ` Wohnung in Umkirch. als Kapitalanlage oder zum Selbereinziehen AKTION EIGENTUM STATT MIETEN FlyerExpose ` AKTION EIGENTUM STATT MIETEN Wohnung in Umkirch als Kapitalanlage oder zum Selbereinziehen 2 Liebe Leserin, lieber Leser! Heute möchten wir einmal eine kleine Rechnung aufmachen. Zum Verkauf

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra.

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra. SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag www.kitapartner-smorra.de 1 Guten Morgen und hallo zusammen! www.kitapartner-smorra.de 2 Man kann über alles

Mehr

UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6

UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6 Lektion 6 Ich brauche kein Büro. UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6 1 Arbeiten am See a CD 1.36 führen Sie ein kurzes Einstiegsgespräch auf Deutsch zum foto. Was sehen die TN? Wie geht es der Person? Welche Gegenstände

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

ebook-rankings unter der Lupe

ebook-rankings unter der Lupe ebook-rankings unter der Lupe Grundlagen Frage: welchen meiner Titel zeige ich zuerst? Ranking entscheidet über Sichtbarkeit. Ranking ist wichtiger als Cover oder Inhalt: Jeder zusätzlich nötige Klick

Mehr

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Carsten Herrmann-Pillath Im internationalen Geschäftsverkehr werden immer wieder kulturelle Differenzen als eine entscheidende

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

Tipps und Tricks zu den Updates

Tipps und Tricks zu den Updates Tipps und Tricks zu den Updates Grundsätzlich können Sie Updates immer auf 2 Wegen herunterladen, zum einen direkt über unsere Internetseite, zum anderen aus unserer email zu einem aktuellen Update. Wenn

Mehr

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE]

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] Inhalt 1 EINFÜHRUNG... 3 2 DURCHFÜHRUNG DER TESTS... 3 2.1 Anmeldung... 3 2.2 Audiokontrolle für den Hörtest... 5 2.3 Testdurchführung... 5 3 INFORMATIONEN

Mehr

Office 2016 für Mac Das Profibuch

Office 2016 für Mac Das Profibuch Edition SmartBooks Office 2016 für Mac Das Profibuch Mehr herausholen aus Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook Bearbeitet von Horst-Dieter Radke 1. Auflage 2015. Taschenbuch. XIV, 380 S. Paperback

Mehr

Erstellung von Präsentationspostern

Erstellung von Präsentationspostern Erstellung von Präsentationspostern Grundlagen der Gestaltung Für die Gestaltung gibt es einige grundsätzliche Dinge. Ein Präsentationsposter ist etwas ganz Anderes als ein gedrucktes Erzeugnis das ich

Mehr

Satzung über die Gestaltung von Anlagen der Außenwerbung im Altstadtbereich der Stadt Donauwörth (Donauwörther Werbeanlagensatzung)

Satzung über die Gestaltung von Anlagen der Außenwerbung im Altstadtbereich der Stadt Donauwörth (Donauwörther Werbeanlagensatzung) Satzung über die Gestaltung von Anlagen der Außenwerbung im Altstadtbereich der Stadt Donauwörth (Donauwörther Werbeanlagensatzung) Im Bewusstsein ihrer Verpflichtung zur Sicherung des erhaltenswerten

Mehr

impact ordering Info Produktkonfigurator

impact ordering Info Produktkonfigurator impact ordering Info Copyright Copyright 2013 veenion GmbH Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil der Dokumentation darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der veenion GmbH reproduziert, verändert

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Der Schaukasten. Diederichs PR-Werkstatt: Schaukasten 1

Der Schaukasten. Diederichs PR-Werkstatt: Schaukasten 1 Der Schaukasten Quelle des Textes: Adaption aus www.kirche-im-bistum-aachen.de/kiba/opencms/ traeger/100/werkzeugkoffer/anderemedien/werbung/schaukasten.html und Eigenes Quelle der Bilder: Internet und

Mehr

Pecha Kucha Vortrag zum Frankfurter Entwicklertag 2014-02-19. Frederic.Ahring@sap.com Modood.Ahmad.Alvi@sap.com

Pecha Kucha Vortrag zum Frankfurter Entwicklertag 2014-02-19. Frederic.Ahring@sap.com Modood.Ahmad.Alvi@sap.com Pecha Kucha Vortrag zum Frankfurter Entwicklertag 2014-02-19 Frederic.Ahring@sap.com Modood.Ahmad.Alvi@sap.com 1 Modood: Hallo und Willkommen zu unseren 5 Minuten des Ruhms. Ich bin Modood Alvi und Ich

Mehr

Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede

Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede 9 Persönlichkeit und Persönlichkeitsunterschiede 1 Inhalt Die Beschäftigung mit der menschlichen Persönlichkeit spielt in unserem Alltag eine zentrale Rolle. Wir greifen auf das globale Konzept Persönlichkeit

Mehr

Umfrage: nachhaltiges Studikonto. Umfragebericht. von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS

Umfrage: nachhaltiges Studikonto. Umfragebericht. von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS Umfrage: nachhaltiges Studikonto von [project 21] und avertas gmbh in Zusammenarbeit mit der ABS Umfrageziel: Feststellen, ob bei Studierenden eine Nachfrage für ein nachhaltiges Studikonto besteht und

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

DAS INTERNET. BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09. Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider

DAS INTERNET. BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09. Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider DAS INTERNET BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09 Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider Inhaltsverzeichnis Was ist Internet? Web-Adressen und Suchmaschinen 1.)Erklärung von

Mehr

Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software

Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte benutzen Sie zur Einrichtung einer Bankverbindung mit Ihrer unpersonalisierten

Mehr

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN VERSION 1.1-1. AUGUST 2006 1 DAS DG-LOGO 1. 1 GELTUNGSBEREICH Regierung und Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft setzten

Mehr

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!)

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Facebook Marketing Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Zielgerichtet (geringer Streuverlust)! Einmal das Prinzip verstanden, ist das Traffic

Mehr

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Content Management AG 1 www.cm4allbusiness.de Inhalt 1. Typografie & Textformatierung...3 1.1 Schriftarten... 3 1.2 Schriftgrößen und -schnitte...

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

HP 21 /27 / 56 / 59 / 901 & HP 22 / 28 / 57 / 58 Patronen Füllen und Reseten

HP 21 /27 / 56 / 59 / 901 & HP 22 / 28 / 57 / 58 Patronen Füllen und Reseten HP 21 /27 / 56 / 59 / 901 & HP 22 / 28 / 57 / 58 Patronen Füllen und Reseten Inhaltsverzeichnis Wann befüllt man die Patronen? Wo muss man befüllen? Die Farbkammern. Wie befüllt man? Vorwort Einstech Tiefe

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Gruppenstunde 7: Internet(t) Sicher unterwegs im WWW

Gruppenstunde 7: Internet(t) Sicher unterwegs im WWW Gruppenstunde 7: Internet(t) Sicher unterwegs im WWW Ziel: Alter: Gruppengröße: Dauer: Material: Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen das Internet um sich Wissen anzueignen, um sich über ihre Hobbys,

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Freitag, 11. Februar 2011 1 EINLEITUNG Corporate Design (CD) bezeichnet das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehört vor allem die

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum. durch den. Rivermates Surfclub Salzkammergut

Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum. durch den. Rivermates Surfclub Salzkammergut Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum durch den Rivermates Surfclub Salzkammergut Inhaltsverzeichnis 1 Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum... 3 2 Fragebogen... 4

Mehr

Erfolgreiche Webseiten: Zur Notwendigkeit die eigene(n) Zielgruppe(n) zu kennen und zu verstehen!

Erfolgreiche Webseiten: Zur Notwendigkeit die eigene(n) Zielgruppe(n) zu kennen und zu verstehen! Erfolgreiche Webseiten: Zur Notwendigkeit die eigene(n) Zielgruppe(n) zu kennen und zu verstehen! www.wee24.de. info@wee24.de. 08382 / 6040561 1 Experten sprechen Ihre Sprache. 2 Unternehmenswebseiten

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

GRAPHOLOGIENEWS. März/April 2013. Deutsche Bank wirbt mit Handschrift

GRAPHOLOGIENEWS. März/April 2013. Deutsche Bank wirbt mit Handschrift GRAPHOLOGIENEWS März/April 2013 Deutsche Bank wirbt mit Handschrift Dr. Angelika Seibt Die Deutsche Bank wirbt um Vertrauen mit einer Handschrift. Dr. Helmut Ploog hat eine Diskussion angeregt zur Frage:

Mehr

Monitor mit Win7 kalibrieren:

Monitor mit Win7 kalibrieren: Monitor mit Win7 kalibrieren: Wenn man Bildbearbeitung am PC durchführen möchte, ist es von ganz entscheidender Wichtigkeit, dass der Monitor, auf dem man sich die Bilder ansieht, kalibriert ist. Ein verstellter

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen

Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen Mag. Erwin Atzl www.mobiler-edvtrainer.at gültig für Windows XP, (nicht für Vista und Windows7) Den NVU-HTML- Editor habe ich mir kostenlos von

Mehr

Ihr gesunder Gastronomie- und Shop-Finder!

Ihr gesunder Gastronomie- und Shop-Finder! Ihr gesunder Gastronomie- und Shop-Finder! Das Konzept Die Anzahl der Menschen, die sich vegetarisch, vegan oder glutenfrei (vvg) ernähren, steigt immer mehr - ebenso wie die Anzahl der Allergiker und

Mehr

Dokumentation des Projektes Arbeitszimmer Von Vlatko Pavic

Dokumentation des Projektes Arbeitszimmer Von Vlatko Pavic Dokumentation des Projektes Arbeitszimmer Von Vlatko Pavic Das Projekt lässt sich grundsätzlich in 3 Teile gliedern, den Tisch mit dem Zylinderschach in der Ecke, das Bücherregal an der Wand gegenüber

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers Computerprojekt Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers 1 Wisst Ihr was, wir haben am Anfang im Keller an einem selbst gebasteltem Computer gespielt. Wir durften mal der Bildschirm, Prozessor, Tastatur,

Mehr

4 Anlagen der Außenwerbung

4 Anlagen der Außenwerbung 4 Anlagen der Außenwerbung (1) Folgende Ausführungen von Werbeanlagen sind zulässig: 1. auf den Putz aufgemalte Schriften und Zeichen, 2. aufgesetzte Schriften, Zeichen und Ausleger, 3. Neonschreibschrift

Mehr

Das Design: Themen und Varianten anwenden

Das Design: Themen und Varianten anwenden Das Design: Themen und Varianten anwenden 1 a In Kapitel 1 haben Sie schon gesehen, wie einfach Sie in PowerPoint eine Designvorlage anwenden können. Lesen Sie hier, wie Sie aus noch mehr Vorlagen auswählen

Mehr

Oberlandesgericht Celle

Oberlandesgericht Celle Oberlandesgericht Celle Urteil vom 27. November 2014, 13 U 89/13 Gründe I. Von einer Darstellung des Sach- und Streitstandes wird gemäß 542 Abs. 2 Satz 1, 313 a Abs. 1 Satz 1 ZPO abgesehen. II. Die zulässige

Mehr

Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen Aktualisierung der ISO/IEC 27001 (ISMS): Entstehung, Änderungsbedarf und Handlungsempfehlungen für Unternehmen Bearbeitet von Stefan Beck 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 148 S. Paperback ISBN 978 3 95934

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Führen von blinden Mitarbeitern

Führen von blinden Mitarbeitern 125 Teamführung Führungskräfte sind heutzutage keine Vorgesetzten mehr, die anderen autoritär ihre Vorstellungen aufzwingen. Führung lebt von der wechselseitigen Information zwischen Führungskraft und

Mehr

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Erfolgreich abnehmen beginnt mit dem Abnehm-Plan, den Sie auf den nächsten Seiten zusammenstellen können. Das Abnehmplan-Formular greift die Themen des Buches "Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf" auf.

Mehr

Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag

Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag PRAG ganz subjektiv gesehen Wenn Sie Ruhe und Beschaulichkeit lieben und gerne durch menschenleere Gassen bummeln, sollten Sie um Prag einen großen Bogen machen.

Mehr

Yogalehrer Online Anleitung

Yogalehrer Online Anleitung Grunddaten Namen, Adressen und Kontaktdaten Die Grunddaten betreffen das Erscheinungsbild des Eintrags in der offenen Yoga Liste. Der Eintrag wird erst dann in der offenen Yogaliste sichtbar, wenn bestimmte

Mehr

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Inhaltsverzeichnis LAGERBUCHUNGSJOURNAL... 2 PROGRAMMEINSTELLUNGEN... 3 ADRESSVERWALTUNG... 7 ARBEITSZEITKALENDER... 10 1 Lagerbuchungsjournal Das

Mehr

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung QuickStart «/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen Mögliches Szenario oder wann Sie davon Gebrauch machen können Sie führen regelmässig

Mehr

Satzung. Weitergehende Vorschriften enthalten die folgenden Absätze 3 und 4 nur für den Außenbereich und reine und allgemeine Wohngebiete.

Satzung. Weitergehende Vorschriften enthalten die folgenden Absätze 3 und 4 nur für den Außenbereich und reine und allgemeine Wohngebiete. Satzung über die äußere Gestaltung von Werbeanlagen und Warenautomaten sowie über besondere Anforderungen an Werbeanlagen und Warenautomaten zum Schutz bestimmter Bauten, Straßen und Plätze der Stadt Gütersloh

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Copyright: Fachverband Aussenwerbung e.v., PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH Plakate sind überall in der Öffentlichkeit anzutreffen auf Plakatwänden,

Mehr

Zweisprachige Webseite erstellen

Zweisprachige Webseite erstellen Zweisprachige Webseite erstellen Die Webseiten von ICHWÜNSCHE.COM lassen sich jeder beliebigen Sprache anzeigen. Mit der Funktion Zweisprachige Webseite lassen sich die Webseiten gleichzeitig in zwei verschiedenen

Mehr

Möbel kaufen. Qualität erkennen. 4. Auflage

Möbel kaufen. Qualität erkennen. 4. Auflage Möbel kaufen Qualität erkennen 4. Auflage MÖBEL KAUFEN Qualität erkennen Doris Distler INHALT 5 PLANUNG IST DAS A UND O 5 Messen, zeichnen und planen 6 Die künftige Nutzung 7 Auswahl der Materialien 8

Mehr

Adobe Flash CS4»3D-Tool«

Adobe Flash CS4»3D-Tool« Flash Tutorial Philipp Nunnemann Adobe Flash CS4»3D-Tool«Im folgenden Tutorial könnt Ihr das»3d-tool«in Adobe Flash CS4 kennenlernen. Das Tool erlaubt euch, Objekte im dreidimensionalen Raum zu bewegen.

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Die Werbung hat uns fest im Griff

Die Werbung hat uns fest im Griff Presse Information Image von Automarken und Autofarben Die Werbung hat uns fest im Griff Mit Automarken verbinden wir genau jene Eigenschaften, die uns die Werbung vorgibt: Leidenschaftlichkeit und anders

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Definitionen. Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt.

Definitionen. Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt. DEUTSCHE BEDIENUNGSANLEITUNG 2014 Definitionen Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt. Monatsbericht: Der Monatsbericht ist eine Ansammlung

Mehr

192.168.0.1. Wenn wir also versuchen auf einen anderen PC zuzugreifen, dann können wir sowohl per Name als auch mit der Adresse suchen.

192.168.0.1. Wenn wir also versuchen auf einen anderen PC zuzugreifen, dann können wir sowohl per Name als auch mit der Adresse suchen. Windows Netzwerk Sie haben einen oder mehrere PC mit einander verbunden? Dann sollte man das auch nutzen. Generelles: Ein PC hat in der Regel IMMER eine feste Nummer / Adresse (egal ob wechselnd oder immer

Mehr

In eigener Regie. Versicherung. Die Versicherung der Ausstellungsobjekte ist Sache des Ausstellers.

In eigener Regie. Versicherung. Die Versicherung der Ausstellungsobjekte ist Sache des Ausstellers. In eigener Regie Die Ausstellungsräumlichkeiten liegen an der Dorfstrasse 31, unweit des Zentrums von Zumikon. Die zwei Räume bieten viel Ambiance und Charme. Mieter der Galerie organisieren ihre Ausstellungen

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

Elektronisches Whiteboard, elektronischer Stift (es)

Elektronisches Whiteboard, elektronischer Stift (es) Elektronisches Whiteboard, elektronischer Stift (es) Wichtige Informationen vorab 1. Verkabelung Die Verkabelung ist abgeschlossen und muss und soll insbesondere nicht verändert werden: Also bitte keine

Mehr

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout Layout Verwenden Sie zur Vorbereitung einer Präsentation immer ein Gestaltungsraster. Es ermöglicht eine durchgängig gleiche Gestaltung aller Folien und ist Merkmal professioneller Präsentationen. Grundlayouts

Mehr

Fach: Erdkunde 21.04.2009

Fach: Erdkunde 21.04.2009 Fach: Erdkunde 21.04.2009 Von Doro, Vanessa, Kathrin, Grit, Sina und Melanie Inhaltsverzeichnis 1. Überlegen Sie sich- schriftlich dokumentiert- welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen (Alter, Einkommen,

Mehr

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Excel Diagramme Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Gib zunächst in Excel einige Zahlen ein, die du später in einem Diagramm darstellen möchtest. In diesem Beispiel verwende ich die Umsatzzahlen

Mehr

Eigene Preise - Produktauswahl - Bestellabwicklung - Individuelles Layout - Keine Kosten -

Eigene Preise - Produktauswahl - Bestellabwicklung - Individuelles Layout - Keine Kosten - Sie fotografieren gerne und möchten andere an Ihren Fotografien teilhaben lassen? Am besten dabei auch noch Geld verdienen? Kein Problem! Eröffnen Sie bei uns kostenlos Ihren eigenen online Postershop.

Mehr

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 2/2015 ZusammenFassend - Gas ist deutlich stärker umkämpft als Strom Rahmenbedingungen Im Wesentlichen bleiben die Erwartungen bezüglich der Rahmenbedingungen im Vergleich

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr