aktuell DER WOHNTON Übergabe des Neubaus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aktuell DER WOHNTON Übergabe des Neubaus"

Transkript

1 Ausgabe DER WOHNTON aktuell Übergabe des Neubaus Erstbezug in der Heinrich-Heine-Straße 56 und 57. Im Oktober bzw. November 2013 wurden die Wohnungen an die Mieter übergeben. mehr auf Seite 9 Kinderwoche bei der WGKW Auch in diesem Jahr werden keine Mühen gescheut, für unsere Kleinen eine super Woche auf die Beine zu stellen. mehr auf Seite 12 Wettbewerb Schönster Balkon Bepflanzen Sie Ihre Blumenkästen nach Ihren Vorstellungen und gewinnen Sie einen Wertgutschein für den nächsten Pflanzen-Einkauf. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. mehr auf Seite 15 INFORMATIONEN - REGION - WOHNUNGEN - FORTSCHRITTLICHKEIT - KONTAKT

2 René Sperber Willkommen im Team Prokura für Frau Buchholz Umsetzung der Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011 Urlaub, aber sicher! Ohne Sorgen Ferien machen Übergabe des Neubaus in der Heinrich-Heine-Straße 56 und 57 Energie aus dem Norden Neuer Vertragspartner für Erdgas Frisch durch den Sommer!...zwei sommerliche Rezepte Kinderwoche in der Geschäftsstelle der WGKW Inhalt Hausvertrauensleute Sie sorgen für ein gutes Miteinander Wettbewerb Schönster Balkon Wir gratulieren zum Geburtstag Fotowettbewerb Wer die Wahl hat, hat die Qual! Wie sehen Sie das? Mitgliedertreff für die WGKW Die Genossenschaft Neu in der Geschäftsstelle 10 Partner der Volkssolidarität 18 Barrierefreier Gebäudezugang & Wickelraum Gewinner Kreuzworträtsel der letzten Ausgabe Raten und Gewinnen Kreuzworträtsel IMPRESSUM Herausgeber: Satz / Layout: Fotos: Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eg Heinrich-Heine-Straße 38a Königs Wusterhausen Telefon: (03375) Fax: (03375) bokaloo Marketing KG, Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eg, Christian Möller (Moe4), istockphoto.de, fotolia.de Nachdruck (auch auszugsweise) nur nach Genehmigung des Herausgebers.

3 VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, wir können es aktuell in der Presse lesen, im Radio hören oder in zahlreichen Diskussionen im Fernsehen verfolgen: das Angebot an bezahlbarem Wohnraum wird durch die starke Nachfrage immer kleiner, gerade in den Ballungsräumen. So erleben wir die Veränderungen vor unserer Haustür in Berlin, aber auch bei uns in der Region spüren wir ein verstärktes Interesse an bezahlbarem und guten Wohnraum. Dies hat auch bei uns zu der Entscheidung geführt, wieder zu bauen, und so konnten wir im vergangenen Jahr 24 barrierefreie Wohnungen überwiegend an Senioren übergeben. Diesen Weg wollen wir weiterbeschreiten, wobei wir diesmal unseren Schwerpunkt auf familiengerechte Wohnungen legen. Zur Zeit befinden wir uns gerade in der Planungsphase und werden Sie über die Entwicklung und den Fortgang unseres neuen Objektes auf dem Laufenden halten. Daneben werden wir auch unsere Wohnungen im Bestand den veränderten Wünschen und Bedürfnissen anpassen, um Ihnen auch in Zukunft genossenschaftliches Wohnen zu bezahlbaren Mieten anbieten zu können. Aber vielleicht kommt in diesem Jahr noch ein weiteres Angebot der Genossenschaft hinzu, der Mitgliedertreff. Dazu interessiert uns vor allem Ihre Meinung - mehr dazu hier in dieser Ausgabe des Wohntons! Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle ein schönes Frühjahr und einen sonnenreichen langen Sommer bei bester Gesundheit. Herzlichst Ihr Ralf Kneller, Vorstand Mitgliederversammlung 2014! BITTE VORMERKEN! Die nächste Mitgliederversammlung findet am 05. Juni 2014 um Uhr im Saal der Stadtverwaltung in der Karl- Marx-Str. 23 in Königs Wusterhausen statt. 03

4 UNSERE PARTNER Unsere Partner

5 René Sperber Willkommen im Team! Herr Sperber hat seine Tätigkeit bei der Genossenschaft zum aufgenommen. Durch seine Ausbildung, ein 1992 abgeschlossenes Studium an der Ingenieurschule für Bauwesen ISB Neustrelitz, mit der Vertiefungsrichtung Hochbau und seinen erworbenen Erfahrungen als Bau- und Projektleiter sowie Abteilungsleiter bei Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften wird er zukünftig u. a. für die Vorbereitung und Durchführung von Instandsetzungs-, Modernisierungs-, Neu- und Umbaumaßnahmen, für die Bauleitung und für die Planung des jährlichen Bauhaushaltes zuständig sein. Seine Kenntnisse hat Herr Sperber durch Weiterbildungsmaßnahmen vertieft und erweitert, so hat er neben einer Ausbildung zum Fachplaner für baulichen Brandschutz auch eine Weiterbildung zum Sachverständigen für die Bewertung von Schäden an Gebäuden erfolgreich abgeschlossen. Herr René Sperber ist verheiratet und Vater zweier Kinder und engagiert sich privat im sportlichen Bereich. Für seine zukünftigen Aufgaben als Leiter Technik unserer Genossenschaft wünschen wir ihm viel Erfolg! Verfasser: Ralf Kneller Prokura für Frau Verena Buchholz Der Vorstand und Aufsichtsrat haben Frau Buchholz Prokura erteilt. Sie betreut in unserer Genossenschaft das Rechnungswesen. Hier ist sie für den Jahresabschluss, die Erstellung der Bilanzen, des Wirtschafts- und Finanzplanes sowie verschiedener Controlling-Aufgaben zuständig. Außerdem erarbeitet sie Unterlagen für den Vorstand, Aufsichtsrat und externe Institutionen. Verfasser: Ralf Kneller 05

6 Umsetzung der Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011 Gesetzliche Grundlagen der Trinkwasserqualität Trinkwasser in Deutschland ist das am intensivsten kontrollierte Lebensmittel. Die Beschaffenheit ist in der Trinkwasserverordnung geregelt. Seit dem 1. November 2011 ist die Novellierung der Trinkwasserverordnung in Kraft. Ziel ist es, den Gesundheitsschutz der Verbraucher weiter zu stärken und z. B. gesundheitsschädigende Krankheitserreger Legionellen zu bekämpfen. Die neue Änderung verlangt vom Betreiber von Trinkwasseranlagen eine regelmäßige Überprüfung der Trinkwasserqualität in Bezug auf Legionellen in Wohngebäuden, in denen sich eine Großanlage zur Trinkwassererwärmung befindet. Das bedeutet, dass wir als Betreiber der Anlagen, das Wasser durch ergänzende Untersuchungen an repräsentativen Entnahmestellen untersuchen müssen. Trinkwasserbeprobung in den Objekten der WGKW In Vorbereitung der Untersuchungspflicht wurden die im Bestand der WGKW befindlichen Warmwasseranlagen, welche in den Geltungsbereich der Verordnung fallen, bestimmt. Um die neuen Anforderungen der Trinkwasserverordnung umsetzen zu können, wurde weiterhin in jeder Hausanschlussstation im Vor- und Rücklauf der Warmwasserversorgungsleitung eine Probeentnahmestelle installiert, so dass nach Beendigung dieser vorbereitenden Maßnahmen im November 2013 die nötigen Prüfungen durch das zugelassene Labor Aqua Service Schwerin, Außenstelle Cottbus durchgeführt werden konnten. Die Wasserproben wurden in der von der Warmwasseranlage weit entferntesten Wohnung sowie am Vor- und Rücklauf des Warmwasserspeichers in der Hausanschlussstation entnommen. Ergebnisse der Trinkwasser-Untersuchung Die Untersuchung des Trinkwassers in 35 Häusern (insgesamt 127 Messstellen) ergab, dass die Grenzwerte gem. Trinkwasserverordnung eingehalten wurden. Lediglich bei einer Anlage ergab die Untersuchung einen Wert über 100 Legionellen KBE pro 100 ml Wasser (zur Erklärung: ein Wert bis 100 KBE gilt als unbedenklich). Damit wurde der technische Maßnahmewert der Trinkwasserverordnung bei dieser einen Anlage leicht überschritten. Es wurden die entsprechende Maßnahmen (thermische Desinfektion, Spülung der Anlage) eingeleitet. Die Nachprüfung im Februar 2014 ergab dann auch keine nachweisbare Legionellenbelastung mehr. Alle Werte wurden dem zuständigen Gesundheitsamt gemeldet. An dieser Stelle weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass der Befund unbedenklich war und sowohl das Kalt- als auch das Warmwasser uneingeschränkt genutzt werden kann! Maßnahmen zur dauerhaften Minimierung der Legionellenbelastung Bereits vor Inkrafttreten der Trinkwasserverordnung 2013 wurden die Warmwasserbereitungsanlagen im Bestand der WG Königs Wusterhausen regelmäßig gewartet und auch die thermische Desinfektion wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt (sogenannte Legionellenschaltung, d. h., zu bestimmten Zeiten werden die Temperaturen des Warmwassers auf über 60 C erhöht, um evtl. vorhandenen Legionellen abzutöten). Was können Sie zur Vermeidung von Belastungen im Trinkwasser tun? - Reinigen und entkalken Sie regelmäßig Ihre Entnahmearmaturen inkl. Perlator. - Sind Sie bis zu zwei Tage abwesend, genügt es, das abgestandene Wasser ablaufen zu lassen (ca. 30 Sekunden, bis das Wasser spürbar kühler bzw. bei Warmwasser heißer wird). - Sind Sie länger als zwei Tage nicht zu Hause, schließen Sie bitte die Absperrarmaturen für Ihre Wohnung (im Installationsschacht) und lassen Sie das Wasser nach Ihrer Rückkehr an allen Armaturen ca. 2 Minuten ablaufen. - Tauschen Sie das Wasser an selten genutzten Entnahmestellen regelmäßig (mind. ) aus, indem Sie das Wasser ca. 2 Minuten fließen lassen. Verfasser: Jutta Deutschländer 06

7 Urlaub, aber sicher! Ohne Sorgen Ferien machen. UNSERE TIPPS! Urlaubszeit heißt: Abschalten von Alltagssorgen. Vor allem, wenn es auf Reisen geht, möchte man das Zuhause hinter sich lassen und sich ganz auf neue Eindrücke einlassen können. Doch die Urlaubszeit ist auch eine beliebte Zeit bei Dieben und Einbrechern. Daher geben wir Ihnen hier ein paar Tipps, um dafür zu sorgen, dass Ihr Zuhause auch in Ihrer Abwesenheit sicher bleibt. 1 Suchen Sie sich Versorger Pflanzen und Tiere versorgen zu lassen, ist vor Antritt des Urlaubs sicher das Wichtigste, an das die Meisten denken. Doch auch gegen neugierige Diebe ist es gut, wenn jemand ab und an einmal in der Wohnung ein und aus geht. Auch das Lüften oder gegebenfalls Heizen sollte dabei nicht vergessen werden, denn bei längerer Abwesenheit sollte die Wohnung weder auskühlen noch feucht werden. Elektrogeräte sollten Sie sicherheitshalber abschalten und den Netzstecker ziehen. Bei langer Abwesenheit ist es auch sinnvoll, den Kühlschrank abzutauen und auszuschalten. auch auf Nachrichten an Tür oder Briefkasten für eventuelle Zusteller, sondern benachrichtigen Sie diese lieber persönlich. 3 Geben Sie Bescheid! Wenn Sie längere Zeit verreisen, ist es auch wichtig den Vermieter zu informieren, falls zum Beispiel Ablesetermine anstehen oder die Wohnung aus anderen Gründen betreten werden muss, z. B. im Notfall bei Brand oder Gasgeruch. Hinterlassen Sie für diese Fälle auf jeden Fall einen Hausschlüssel bei einer Person Ihres Vertrauens und geben Sie uns dazu kurz Bescheid. So können wir uns als Vermieter ebenfalls im Bedarfsfall an Ihre Vertrauensperson wenden. Sie haben Fragen? Melden Sie sich gern bei den Mitarbeitern in unserer Geschäftsstelle! Verfasser: bokaloo Marketing 2 Schweigen ist Gold Natürlich freut man sich auf den wohlverdienten Urlaub, aber dennoch sollten Sie nicht jedem erzählen, dass Sie für längere Zeit verreisen. Wenn Sie einen Anrufbeantworter haben, so sprechen SIe nicht darauf, das und wie lange sie abwesend sind, sondern halten Sie Ihre Ansage neutral. Verzichten Sie 07

8 UNSERE PARTNER Unsere Partner Heizung K Ö N I G S W U S T E R H A U S E N Sanitär Lüftung Hausmeisterdienst Gebäudemanagement Havariedienst (Rund um die Uhr, Tel PA R TNER ) der Wohnungswirtschaft Hausmeisterdienst, Heizung, Sanitär, Lüftung, Gebäudemanagement Havariedienst rund um die Uhr: Telefon Eichenallee 1A Telefon Königs Wusterhausen Telefax Holzfenster Holztüren Holztore Möbel-, Treppen- & Innenausbau Rollläden Sonnenschutztechnik Altbausanierung Denkmalschutz Wir arbeiten nach Ihren Wünschen! Leibscher Hauptstraße Unterspreewald, OT Leibsch Telefon: ( ) 6 47 Telefax: ( )

9 Übergabe des Neubaus Heinrich-Heine-Straße 56 und 57 WOHNTON AKTUELL - 01/2014 Es gehört wohl zu den schönsten Aufgaben eines Wohnungsunternehmens, wenn man neu entstandene Wohnhäuser ihrer Bestimmung übergeben darf. Es war uns eine besondere Freude! Es ist daher nicht klar, wer am 30. Oktober 2013 und 13. November 2013 aufgeregter war der Vorstand und die Mitarbeiter der WGKW oder die neuen Bewohner der Häuser Heinrich-Heine-Straße 56 und 57. Jeder neue Bewohner wurde durch Vertreter der Genossenschaft begrüßt und erhielt neben einer kurzen Einweisung in sein neues Zuhause einen Blumengruß. Durch die gut vorbereiteten Mitarbeiter der Genossenschaft konnten fast alle Fragen der Mieter rund um den Wohnungswechsel beantwortet werden, so dass sie sich nun auf den anstehenden Umzug konzentrieren konnten. Dabei erhielten sie natürlich auch Unterstützung von der Wohnungsgenossenschaft. Gemeinsam mit der Firma Kugland wurde im Vorfeld die Organisation des Umzugs mit interessierten Mietern abgestimmt. Übergeben werden konnten insgesamt 24 2-Zimmer-Wohnungen in zwei Häusern mit Aufzug. Die Ausstattung entspricht den Wünschen nach altersgerechtem Wohnen. So sind die einzelnen Wohnungen barrierefrei zugänglich und die Bäder sind neben einer Badewanne auch mit einer ebenerdigen Dusche ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören die Ausstattung mit Fußbodenheizung sowie Außenrollos an allen Fenstern. Die Außenanlagen wurden großzügig gestaltet und wir freuen uns gemeinsam mit unseren neuen Mietern auf die warme Jahreszeit, um die Ergebnisse der Gartenbauer bewundern zu dürfen. Verfasser: Jutta Deutschländer JETZT AUCH AUF FACEBOOK! Wir freuen uns, Sie ab sofort auch auf unserer facebook-seite begrüßen zu dürfen. Sie erfahren dort alles Neue rund um unsere Genossenschaft. 09

10 Die Genossenschaft Partner der Volkssolidarität Seit nahezu zwei Jahrzehnten ist unsere Genossenschaft mit der Volkssolidarität Königs Wusterhausen partnerschaftlich verbunden. Das hat erstens seine Ursache darin, dass viele unserer Mieter die zweite Lebenshälfte erreicht haben und sich durchaus im fortgeschrittenen Lebensalter befinden. Zweitens sind eine große Anzahl von Mietern gleichzeitig Mitglieder der Volkssolidarität. Das trifft besonders für die Ortsgruppe 8 zu. Aus dieser Volkssolidarität-Gruppe gehören weit über 30 Mitglieder der Mieterschaft der Genossenschaft an. Frühzeitig ergab sich daraus eine durchaus gegenseitige nützliche Beziehung. Die Mieter, als Freunde der Volkssolidarität nahmen an den zentralen Veranstaltungen, wie z. B. das Neujahrskonzert im Schauspielhaus Berlin teil. Sie konnten sich auch an anderen zahlreichen Veranstaltungen, wie der Frauentagsfeier, dem Sommerfest, der Weihnachtsfeier oder den Ausflugsfahrten sowie den Vortrags- und Sportveranstaltungen, wie Kegeln, Radfahren usw. beteiligen. Von Seiten der Genossenschaft wird die Volkssolidarität seit Jahren materiell mit Spenden unterstützt, die zur Durchführung der jährlichen Fahrt ins Blaue verwendet werden. Diese Fahrten sind so gestaltet, dass auch Mitglieder mit eingeschränkter Mobilität daran teilnehmen können. Für diese, bereits zur Tradition gewordene Unterstützung bedankt sich der Vorstand im Namen aller Mitglieder der Ortsgruppe 8 ganz herzlich. Wir wünschen allen Genossenschaftlern, den Beschäftigten und der Genossenschaftsleitung eine weiterhin erfolgreiche Arbeit und persönlich alles Gute. Verfasser: Rainer Kohly Energie aus dem Norden Neuer Vertragspartner für Erdgas Die Genossenschaft hat in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres die Erdgaslieferung für ihre selbst betriebenen Heizstationen neu verhandelt. Dadurch haben wir zum einen neuen Vertragspartner und Lieferanten, die WEMAG AG in Schwerin. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren und beinhaltet eine Preisreduzierung für das Erdgas von rd. 11 % gegenüber den bisherigen Entgelten. Verfasser: Ralf Kneller 10

11 REZEPTE - Frisch durch den Sommer! Zubereitung Apfelsaft und Mineralwasser kalt stellen. Den Tee mit 150 ml kochendem Wasser überbrühen, ca. 5 min. ziehen lassen und abkühlen lassen. Honigmelone halbieren, Kerne entfernen und in kleine Stücken schneiden und in ein Bowlegefäß füllen. Gekühlten Apfelsaft, Zitronensaft, Himbeersirup und Malventee über die Melonenstückchen gießen und vorsichtig durchrühren. Die Bowle 1-2 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit dem gekühlten Mineralwasser auffüllen. Tipp! Aus der Bowleflüssigkeit Eiswürfel herstellen und vor dem Servieren hinzugeben. Himbeer- Melonen-Bowle alkoholfrei spritzig! Zutaten: 1 Honigmelone 2 Zitronen (Saft davon) 130 ml Sirup (Himbeer) 500 ml Apfelsaft 1 Flasche Mineralwasser 1 Beutel Tee (Malve) Zubereitung selbstgemachtes Eis Aprikose-Joghurt Zutaten: 300 g Aprikosen 300 g Joghurt (1,5% Fett) 50 g Zucker 1/2 TL Zimt 2 TL Zitronensaft 1/2 TL Zitronenschale (gerieben) Die Aprikosenstückchen mit dem Zucker, dem Zimt, dem Zitronensaft und der Zitronenschale fein pürieren. Den Joghurt mit dem Handmixer cremig rühren. Anschließend das Aprikosenpüree dazugeben und schaumig rühren. Zum Schluss in der Eismaschine zu Eis rühren. Falls keine Eismaschine vorhanden sein sollte, kann man die Eismasse auch in eine flache Schüssel füllen und diese 3 Stunden lang tiefkühlen (dabei alle 20 Minuten kräftig umrühren). Haben Sie auch einen leckeren Rezept-Tipp? Schreiben Sie uns eine mit Rezept & Foto Ihres Lieblingsgerichts an und wir veröffentlichen hier gern Ihre Ideen! 11

12 Kinderwoche in der Geschäftsstelle der WGKW Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass die Wohnungsgenossenschaft einmal im Jahr zu einem Kinderfest einlädt. So fanden in den vergangenen Jahren fröhliche Kindertage im Wohngebiet statt, die teilweise mit der Wohnungsbaugesellschaft zusammen gestaltet wurden. In diesem Jahr möchten wir alle Kinder unserer Genossenschaftsmitglieder zu einer bunten Kinderwoche in unsere Geschäftsstelle einladen. Wir werden jeden Tag ein kleines Programm anbieten. So werden an einem Tag Buchlesungen stattfinden. An einem weiteren Tag bieten wir die Möglichkeit, mit einem Fotografen schöne Familienfotos zu machen. Ein Puppenspieler und ein Malwettbewerb werden an den anderen Tagen angeboten. Zum Abschluss der Woche werden wir am Freitag an alle ABC-Schützen kleine Schultüten zum Schulanfang verteilen. Diese bunte Kinderwoche wird in der letzten Ferienwoche stattfinden - vom bis Ein genaues Programm werden wir rechtzeitig über Aushänge in allen Hausaufgängen bekanntgeben. Verfasser: Claudia Wolff Besser leben. Fontaneplatz 9 Königs Wusterhausen Offen für Ihren Einkauf. Montag - Samstag von 22 7bis Uhr geöffnet. 12

13 diefarblichter Klasse statt Masse Wir sind ein junges Unternehmen und bieten seit nunmehr 3 Jahren in Königs Wusterhausen unser umfassendes Know How im Bereich kreative Fotografie & Grafikdesign an. Unser Geschäft ist eine offen begehbare Kreativwerkstatt mit großer Rahmenauswahl und integriertem barrierefreien Fotostudio, welches insbesondere für Menschen mit Rollator und Rollstuhl sehr komfortabel erreichbar ist. In der farbenfrohen Werkstatt kann man uns über die Schulter schauen, z. B. wenn wir Ihre Leinwandbilder auf Keilrahmen aufziehen oder die mit Ihrer Werbung bedruckte Folie auf große Alu-Dibond- Platten kaschieren und Ihr Firmenschild fertig stellen. Wir freuen uns, Sie zu unserem kreativen Fotoshooting im Rahmen des Kinderprogramms der Wohnungsgenossenschaft kennen zu lernen! Das kreative Angebot umfasst: - Fotografie (Hochzeit, Baby-(bauch), Kinder, Erotik, Bewerbung, Passfotos, Firmenportraits, Werbefotografie usw.) - Bilderrahmen-Maßanfertigung, Bilder auf Leinwand/Keilrahmen, Galeriebedarf - Werbung, XXL-Digitaldruck, XXL-Plott - Fahrzeug- und Schaufensterbeschriftung, Leuchtwerbung, Textilveredlung u.v.m. Sie finden uns in der Luckenwalder Straße 15, Königs Wusterhausen, Montag -Freitag Uhr und erreichen uns unter Tel oder Verfasser: diefarblichter Das Berliner Puppentheater Fontanestraße Königs Wusterhausen Telefon: 03375/

14 Hausvertrauensleute Sie sorgen für ein gutes Miteinander. Die Hausvertrauensleute unserer Genossenschaft haben eine lange Tradition aus den Zeiten der ehemaligen WG Fahrt frei. Beispielhaft möchten wir Ihnen Herrn Wolfgang Ketelhut aus dem Kirchsteig vorstellen, der diese Funktion schon lange Jahre mit viel Engagement und persönlichem Einsatz ausübt. Aber auch um die Sauberkeit im Wohnumfeld und die unter Umständen notwendigen Maßnahmen zur Beseitigung von Verschmutzungen und unsachgemäß entsorgtem Müll kümmert sich der Hausvertrauensmann im Interesse aller Bewohner und animiert damit sicher viele zur Unterstützung oder gar zur Mithilfe. Unsere Bitte an dieser Stelle, wenn Sie in Ihrer Wohnanlage noch einen Hausvertrauensmann oder -frau haben, bitte unterstützen Sie ihn, im Interesse Aller für ein schöneres Wohnumfeld. Verfasser: Renate Chilla Familie Liebig, Kirchsteig 56a in Königs Wusterhausen Sie helfen mit ihren Aufgaben und Funktionen den Informationsfluss reibungsloser zu gestalten. So werden zum Beispiel Sturmschäden oder Schäden in der Wohnanlage schnell und direkt an die Geschäftsstelle weitergeleitet. Die vorhandenen Arbeitsgeräte werden auf ihren Einsatz hin überprüft und notwendige Reparaturen veranlasst oder Neuanschaffungen empfohlen und so wird auch noch heute der Frühjahrsputz vorbereitet und gemeinsam mit vielen Bewohnern durchgeführt. Das gemeinsame Erlebnis bei dieser Arbeit, dabei auch Kontakte aufzufrischen oder neue zu knüpfen, lässt die Freude nicht zu kurz kommen. 14

15 Wettbewerb Schönster Balkon In den vergangenen Jahren ist es den Mitarbeitern der Wohnungsgenossenschaft immer wieder aufgefallen, dass sich viele unserer Mitglieder große Mühe bei der Gestaltung ihrer Balkone geben. Deshalb sind wir auf die Idee gekommen, in diesem Jahr einen Wettbewerb Schönster Balkon durchzuführen. Bepflanzen Sie Ihre Blumenkästen nach Ihren Vorstellungen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So einfach ist die Teilnahme: Bitte füllen Sie den nebenstehenden Abschnitt aus und stecken diesen bis zum in unseren Briefkasten oder schicken ihn per Fax oder an uns zurück. Fotos von Ihrem grünen Reich sind willkommen. Bitte vermerken Sie auf der Rückseite der Fotos Ihren Namen und Anschrift. Im August wird eine Jury die angemeldeten Balkone besichtigen und den schönsten Balkon prämieren. Diese Aktion werden wir gemeinsam mit der Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG durchführen. Folgende Preise warten auf die Gewinner: 1. Preis: Pflanzen-Kölle Gutschein im Wert von 150,00 2. Preis: Pflanzen-Kölle Gutschein im Wert von 100,00 3. Preis: Pflanzen-Kölle Gutschein im Wert von 50,00 Die Gewinner werden in unserer Mitgliederzeitschrift 2/2014 bekanntgegeben. Verfasser: Myriam Petzke Teilnahme Schönster Balkon Name Straße Telefon Mit der Veröffentlichung unserer Fotos, des Namens und der Adresse in der Mitgliederinformation erklären wir uns einverstanden. Naschen aus dem Balkonkasten Der Balkon oder die Terrasse eignet sich zudem noch für den nachhaltigen Anbau von Naschgemüse für den kleinen Hunger zwischendurch. Für den schnellen Naschgarten bietet Pflanzen-Kölle verschiedene Arten von Bio-Vitaminis. Knackig frisch und aromatisch leckere Vitamine zum Reinbeißen! Die leuchtenden Farben und attraktiven Formen der Früchte machen Naschgemüse zu einem wahren Fruchtschmuck. Kölle s Bio-Vitaminis steht für Sorten und Arten speziell für den Balkon oder die Terrasse. Für die richtige Würze bepflanzen Sie Ihre Balkonkästen mit aromatisch Kräutern. Werden Sie zum Selbstversorger in Sachen Petersilie, Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Minze, Salbei und Basilikum. Schmackhafte Kräuter verfeinern Ihre Gerichte und verwandeln Ihren Balkon mit vielfältigen Düfte, Farben und Formen zur gesunden Wohlfühloase. Farbenfroh in den Sommer Die Sonne scheint und das Wohnen und Leben wird wieder nach draußen verlagert. Was ist schöner, als sich über blühende Kästen und Gefäße zu freuen, die den Balkon oder die Terrasse zum Freiluftwohnzimmer werden lassen? Der Beetund Balkonpflanzenmarkt bei Pflanzen-Kölle ist an Auswahl und Qualität einzigartig, eine Vielzahl der Beet- und Balkonpflanzen stammen aus der eigenen Gärtnerei. Pflanzen-Kölle bietet Ihnen trendige Sommercocktails für Ihre Balkonkästen, ob in edlem Weiß, peppigem Orange oder in grellem Pink für jeden Geschmack ist etwas dabei. 15

16 Gratulation... zum Geburtstag! Wir feiern nicht nur mit Ihnen gemeinsam, sondern wünschen Ihnen an dieser Stelle auch alles Gute zu Ihrem Ehrentag! Bleiben Sie auch in den kommenden Lebensjahren fröhliche und glückliche Mitglieder in unserer Gemeinschaft und das bei guter Gesundheit und mit viel Schaffenskraft. Wir gratulieren zum 70. Geburtstag! Edeltraud Böke, Reinhard Malcherek, Eberhard Weber, Brigitte Grunst, Joachim Stehling, Georg Stropahl, Edeltrud Uhlmann, Christa Waszczyk, Sigrid Richter, Karin Lehmann, Wilfried Becker, Herbert Uhlich, Beate Voß, Renate Bienge, Günter Bonstein, Monika Hütter Wir gratulieren zum 75. Geburtstag! Renate Lehmann, Beate Seiffert, Renate Lublow, Bernd Spinola, Dietmar Bär, Rosemarie König, Annemarie Richter, Christel Scheiwe, Brigitte Lietz, Inge Dommisch, Klaus Fischer, Brigitte Berger, Günter Thrömer, Erhard Materne, Klaus-Dieter Franke, Manfred Mallik, Helga Kleemann, Sonja Fitzner, Regina Sauer, Helga Werner, Günter Baumgart, Wilfried Lawasch, Klaus Henne Wir gratulieren zum 80. Geburtstag! Hildegard Heunemann, Wolfgang Krull, Siegfried Bauermeister, Johann Dittmer, Anna Helene Günther, Horst Günther, Gerhard Stube, Gisela Richert, Gerhard Bengisch, Hannelore Müller Wir gratulieren zum 81. Geburtstag! Hertha-Maria Schulz, Edith Hoffmann, Magdalene Weiberlenn, Walter Driebusch, Manfred Neumann, Hans-Joachim Borkenhagen, Annegret Meyer, Irmgard Puff, Paul Kietzmann, Günther Niebsch, Edgar Loesener, Inge Godolt, Irene Willisch, Margot Niquet, Hans Feldmann, Herbert Runow, Heinz Seiler, Ilona Fiedler, Martha Boy, Ruth Tham, Ingrid Lehmann Wir gratulieren zum 82. Geburtstag! Arthur Krzykowski, Johanna Lehmann, Gretel Bracharz, Lilli Schorling, Edeltraud Machan, Günter Olschewski, Waltraut Steiner, Erwin Gornik, Fritz Lehmann, Mara Flick, Werner Wegner, Horst Rossius, Karl-Heinz Meinusch, Werner Getschurek Wir gratulieren zum 83. Geburtstag! Kurt Sommer, Helmut Böhnke, Gerda Wendt, Martha Schmidt, Gertraud Zillmann, Christa Stein, Margot Feller, Joachim Mellin, Horst Kalina, Anneliese Huck, Egon Hoffmann, Harald Linder, Trautchen Gelbrecht, Alois Petrich, Helga Wolf, Gerhard Heinrich, Erwin Reuß Wir gratulieren zum 84. Geburtstag! Heinz Kleinert, Rosel Zschörneck, Freya Simolke, Erhard Kaden, Rudi Tietz, Edith Philipp, Marianne Moch, Wilfred Ringk, Hans Rube, Edelgard Frenzel, Joachim Bobbe Wir gratulieren zum 85. Geburtstag! Ruth Wendl, Annelise Schulze, Anni Neumann, Günter Großer, Walter Große, Irmgard Feiler, Horst Schiewe, Otto Hanff, Gisela Heinrich, Gustav Fürst, Herbert Puff Wir gratulieren zum 86. Geburtstag! Marta Klenke, Ruth Maretzke, Irmgard Fröhlich, Rosemarie Neumann, Hans Regulski, Alexander Willisch, Waltraud Hoffmann, Ursula Glettner, Brigitte Roblick, Dr. Karl Müller, Lieselotte Süß Wir gratulieren zum 87. Geburtstag! Gerhard Raabe, Gertrud Bobrowski, Georg Lipke, Käthe Reiser, Sonja Reddig, Herbert Rost, Hedwig Mochan, Ursula Hahn, Gerda Wagner Wir gratulieren zum 88. Geburtstag! Edith Tomaszewski, Reinhold Chilla, Friedbert Deutschländer, Wir gratulieren zum 89. Geburtstag! Willy Schünemann, Helga Penndorf, Ilse Köhler, Dora Schulz, Walter Glettner, Ruth Lebe, Margot Wersche Wir gratulieren zum 90. Geburtstag! Marianne Schrade, Wally Friedrich Wir gratulieren zum: 91. Geburtstag! Ilse Sawitzki, Helga Pradel 92. Geburtstag! Christine Sieber, Elisabeth Gruber, Ursula Matthey, Hans Junker, Siegfried Wiegand 93. Geburtstag! Herbert Erdmann, Harry Maas 96. Geburtstag! Martha Theurich 16

17 Fotowettbewerb Wer die Wahl hat, hat die Qual! Im Juni 2013 riefen wir unsere Mieter zu einem Fotowettbewerb unter dem Motto Natürlich hier zu Hause! auf. Es sind zahlreiche Fotos aus Königs Wusterhausen und Umgebung bei uns eingetroffen. 1. Klaus Baumüller, Christiane Vogel, Stefanie Neumann (v.l.n.r.) Klaus Baumüller 1. Platz Fotowettbewerb Die Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen. Wir danken allen Teilnehmern für Ihre Einsendungen und wünschen den Siegern Herrn Baumüller (1. Platz), Frau Vogel (2. Platz) und Frau Neumann (3. Platz) viel Freude mit den Gewinnen. Verfasser: Myriam Petzke Wie sehen Sie das? Mitgliedertreff für die WGKW? Unsere Genossenschaft möchte ihren Mitgliedern neben gutem und bezahlbarem Wohnraum, gern auch noch einen Anlaufpunkt für regelmäßige Treffen anbieten. Dies könnte zum Beispiel jeweils Donnerstag von 14 bis 17 Uhr im neuen Bürgertreff am Fontaneplatz sein. Es besteht die Möglichkeit sich mit anderen Mitgliedern der Genossenschaft bei einer Tasse Kaffee auszutauschen, sich bei Gesellschaftsspielen wie Kanaster, Rommé oder Skat zu unterhalten oder andere interessante Dinge gemeinsam umzusetzen. Haben Sie daran Interesse? Haben Sie Vorschläge oder möchten Sie sich vielleicht auch gerne selbst daran beteiligen? Bitte schreiben Sie uns, wir sind gespannt auf Ihre Ideen und Anregungen. Bedenken Sie dabei aber, dass die Genossenschaft Ihnen gern die Räumlichkeiten und die Ausstattung zur Verfügung stellt, wir aber nicht eine Betreuung vor Ort übernehmen können, dies sollte von den Mitgliedern selbst organisiert werden. Verfasser: Ralf Kneller 17

18 Neu in der Geschäftsstelle! Barrierefreier Zugang & Wickelraum Der Zugang zur Wohnungsgenossenschaft ist nun auch barrierefrei! Neben dem Schaukasten am Eingang zur Geschäftsstelle in der Heinrich-Heine-Straße 38a finden Sie jetzt zwei Klingeltaster, welche zur Kontaktaufnahme benutzt werden können. Wir öffnen Ihnen dann gern den Eingang Heinrich-Heine-Str. 38b, der um die Ecke zu erreichen ist und über einen Aufzug zu unseren Büros verfügt. Im Erdgeschoss unserer Geschäftsstelle befindet sich eine barrierefreie Toilette, die auch mit einer Wickelmöglichkeit für Babys ausgestattet ist. Verfasser: Myriam Petzke GLÜCKWUNSCH ZUM NACHWUCHS! In Ihrer Familie gab es Nachwuchs?! Die Wohnungsgenossenschaft würde Ihnen gerne dazu gratulieren. Sagen Sie uns einfach, wenn Sie ein neues Familienmitglied begrüßen! Unsere Partner Malermeisterbetrieb GmbH Maler- und Lackierarbeiten Bodenbelagsarbeiten Wärmedämmung Fassadenanstriche

19 Gewinner Kreuzworträtsel der letzten Ausgabe Für die richtige Lösung des Kreuzworträtsels in der Ausgabe von Der Wohnton aktuell im Juni 2013 gab es wieder einen Gutschein für ein Essen im Jagdschloss 1896 in Königs Wusterhausen. Das Lösungswort lautete diesmal Naturwunder. Aus den richtigen Einsendungen wurde Frau Gretel Bracharz als Gewinnerin gezogen. Im Restaurant Jagdschloss 1896, eine der renommiertesten Restaurationen der Region, werden Sie königlich bewirtet. Im Sommer sitzt es sich sehr schön auf der kleinen Terrasse oder im Biergarten unter schattigen Bäumen mit Blick zum Nottekanal. Besonderen Wert wird auf gesunde, leichte Küche gelegt. Saisonal kommen u. a. Spargel, Matjes und Pfifferlinge auf die Teller. Öffnungszeiten: tägl. ab 11:00 Uhr. Verfasser: Myriam Petzke Raten und Gewinnen! Senden Sie eine Postkarte mit dem Lösungswort an unsere Geschäftsstelle und gewinnen Sie einen kulinarischen Gutschein! Betrieb des grafischen Bruder Jakobs Gewerbes im A. T. Umwechslung deutscher TV- Sender (Abk.) Inhaltslosigkeit griech. Göttin der Morgenröte englisch: Fräulein selten, knapp Zeitalter Wachszellenbau der Bienen Gegebenheit, wirklicher Umstand Hochruf früherer äthiopischer Titel Entwurf, Schema, Skizze 4 3 Schriftleitung französischer Schriftsteller amerikanischer Filmpreis artig, gehorsam Ackerunkraut, Nelken- 1 gewächs 8 Rinderfett ein Blutgefäß Verkehrsstockung Situation Brei aus Früchten, Kartoffeln mit den Augen wahrnehmen Präsident der USA (Ronald) Eingang; Vorspeise (franz.) Sultanat am Arabischen Meer 2 Geräusch 5 Gesandter des Papstes englisch: eins Viel Spaß beim Raten! Krach, lästiges engl. Adelstitel: Herzog südamerik. Schleuderwaffe Empfehlung engl.- amerik. Längenmaß australischer Laufvogel begründeter Anspruch Heilverfahren; Heilurlaub Vorraum, Flur Winkel des Boxrings Ansprache, Vortrag Nutzfisch, Kaviarlieferant Schneidegerät dt. Bundespräsident (Johannes) üblich, gewöhnlich Fußballspieler (ugs.) Tanz auf Hawaii 7 Strohunterlage 6 19

20 MEHR NÄHE MEHR SERVICE MEHR LEISTUNG Digitale Programmvielfalt im Stellen Sie Ihr persönliches Fernseh-Programm-Angebot nach Ihren Wünschen zusammen. Pay-TV versteht sich immer als Zusatzangebot zu den Kabelanschlussgebühren. Wählen Sie einfach aus den Paketen aus oder kombinieren Sie! Basis HD Family HD MTV Tune Inn Doku & News Russland nur 4,90 nur 14,90 inkl. Basis HD nur 4,50 nur 5,90 nur 8,50 HD Extra nur 5,90 Music & Emotion nur 5,90 inkl. Premium 13,50 Italien 4,90 Lifestyle nur 5,90 Türkei Basis nur 7,90 Polen 3,00 inkl. Premium 6,50 Mixpakete je 3,00 Bei der Freischaltung und/oder Überlassung einer SmartCard entsteht ein einmaliges Bereitstellungsentgelt von 49,00. Bei nicht erfolgter Rücksendung der SmartCard nach Beendigung des Vertrages entsteht eine einmalige Gebühr von 93,00. Das Zurücksetzen der PIN kostet einmalig 8,75. Bei Verlust der SmartCard oder bei Sperrung aufgrund eines Entgeltverzuges des Kunden entsteht eine Einmalgebühr von 49,99. Alle Preise sind inkl. 19% MwSt.. Das Programmangebot kann je nach Wohnsitz variieren. Beachten Sie bitte, dass zum Empfang digitaler Programme ein DVB-C-Empfänger notwendig ist. Das TELTA-Team berät Sie gern unter der Rufnummer / ! gleich QR-Code scannen und Verfügbarkeit testen TELTA Citynetz GmbH Bergerstr Eberswalde Telefon (03334) Telefax (03334) Stand:

Fliesen- & Naturstein Sakolowski GmbH Dorfstraße 32 13051 Berlin Telefon: 030-94 79 50 50 Telefax: 030-94 79 50 52 Seite 08 50.000,0 40.000,0 30.000,0 20.000,0 10.000,0 0 5,2 5,0 4,8 4,6 4,4 4,2 1,10 1,05

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

VEGANES EIS-PARADIES - alles fix selbstgemacht!

VEGANES EIS-PARADIES - alles fix selbstgemacht! VEGANES EIS-PARADIES - alles fix selbstgemacht! Die folgenden Rezepte können sowohl mit, als auch ohne Eismaschine angewendet werden. Soja- und Reismilch können selbstverständlich jederzeit durch Hafermilch

Mehr

Frucht-Eis einfach selber zaubern! Rezeptideen für fruchtigen Eisgenuss!

Frucht-Eis einfach selber zaubern! Rezeptideen für fruchtigen Eisgenuss! Frucht-Eis einfach selber zaubern! Rezeptideen für fruchtigen Eisgenuss! Frucht-Eis einfach selber zaubern! Mit Diamant Frucht- können Sie im Handumdrehen fruchtigcremiges Frucht-Eis zu Hause selber machen.

Mehr

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN Herausgeber: Zentralverband Sanitär Heizung Klima Rathausallee 6, 53757 St. Augustin Telefon: (02241) 9299-0 Telefax: (02241)

Mehr

Rezeptideen Workshop Gesunde Snacks im Schülercafé (Referentin: Frau Gabriele Lausch-Schulz- Dipl. Oecotrophologin)

Rezeptideen Workshop Gesunde Snacks im Schülercafé (Referentin: Frau Gabriele Lausch-Schulz- Dipl. Oecotrophologin) Couscous - Salat Rezeptideen Workshop Gesunde Snacks im Schülercafé (Referentin: Frau Gabriele Lausch-Schulz- Dipl. Oecotrophologin) Als erstes wird die Gemüsebrühe über den Couscous gegeben. Dieser wird

Mehr

Vanillekipferl. Zutaten:

Vanillekipferl. Zutaten: Lebkuchen 350 g Mehl 300 g Zucker 150 g Früchte, gehackte, kandierte (nach Geschmack) kann man auch weglassen 100 g Haselnüsse, gemahlene 3 TL Lebkuchengewürz 1 TL Nelke(n), gemahlen 1 EL Vanillezucker

Mehr

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1 (aktualisiert 06/2015) Geburtstage JANUAR Blatt 1 Schwester Marica Falk Rheinstraße 9 56428 Dernbach (WW) Falk, Renate 04.01.1944 02602 684383 telefonisch anfragen Schmid Marlene Bergstraße 2 Kremer Karl-Heinz

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Rezeptideen für leckere Heißgetränke

Rezeptideen für leckere Heißgetränke Rezeptideen für leckere Heißgetränke www.bohemiacristal.de Rezepte Eier-Punsch 1 TL Zucker 1 Messerspitze Zimt 1 EL Zitronensaft 175 ml Weißwein Zucker, Eigelb, Zimt und Zitronensaft ca 5 Minuten schaumig

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Monatsmenü Juli. Vorspeise Erbsen-Minzsüppchen

Monatsmenü Juli. Vorspeise Erbsen-Minzsüppchen Monatsmenü Juli Vorspeise Erbsen-Minzsüppchen Hauptgang Sautierter Salat von Mangold, Radicchio und Spitzkohl auf Kleinem Kartoffelrösti mit Wildkräutern Dessert Rhabarberkaltschale mit Erdbeerparfait

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Angebotskatalog 2014 Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Für ein selbstständiges Wohnen in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter Lübben eg Zuhause bei uns Ein individueller

Mehr

VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60. Kau nfrage

VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60. Kau nfrage Broschüre VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60 EXPOSÉ VERKAUFT: NEUBAU SOFORT BEZUGSFERTIG! Betreutes Wohnen Sheridan Park, perfekt für alle ab 60

Mehr

Wohnungsbaugenossenschaft e.g. Fürstenfeldbruck

Wohnungsbaugenossenschaft e.g. Fürstenfeldbruck Wohnungsbaugenossenschaft e.g. Fürstenfeldbruck 65 Jahre 1954 Lieber Mitglieder und Mieter, Partner und Geschäftsfreunde! 65 Jahre das bedeutet für die meisten von uns, nach einem ereignisreichen Arbeitsleben

Mehr

FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz

FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz FoodFighters Plätzchen Aktion! www.foodfighters.biz Freitag, 05. November 2014 Klasse 4d Goethe-Grundschule Mainz Nachhaltig Backen mit Michael Schieferstein, Christian Schneider & Oberbürgermeister Michael

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit - Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit Silberne Hochzeit Her ist s Jahr, da wurden sie ein Paar! Sind die Zeiten auch mal schwer, trennen wollen s sich nimmermehr! Wir wünschen unseren Eltern Marianne

Mehr

Rezepte für alkoholfreie Cocktails

Rezepte für alkoholfreie Cocktails Jerry Berry 50 cl Ananassaft 25 cl Apfelsaft 3 El Erdbeersirup 10 cl frisch gepresster Orangensaft 1 El frisch gepresster Zitronensaft 25 cl Multivitaminsaft 5 Erdbeeren als Deko Alle Zutaten sollten eiskalt

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g

M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g 40 M i t c o o k i n g C a t r i n f r i s c h i n d e n K r ä u t e r f r ü h l i n g Kräuter Nach dem Winter wird die Sehnsucht nach frühlingshaftem Grün immer stärker. Dies äußert sich bisweilen in

Mehr

AUSWIRKUNGEN DER NEUEN TRINKWASSERVERORDNUNG AUF PLANUNG UND HANDWERK

AUSWIRKUNGEN DER NEUEN TRINKWASSERVERORDNUNG AUF PLANUNG UND HANDWERK AUSWIRKUNGEN DER NEUEN TRINKWASSERVERORDNUNG AUF PLANUNG UND HANDWERK Franz-Josef Heinrichs, Stv. Geschäftsführer Technik, ZVSHK, St. Augustin 1 TrinkwV richtet sich an alle Beteiligten: Wasserversorgungsunternehmen

Mehr

Rezepte für Getränke. ohne Schnörkel und ohne Zucker. www.dr-lovisa.de

Rezepte für Getränke. ohne Schnörkel und ohne Zucker. www.dr-lovisa.de Rezepte für Getränke ohne Schnörkel und ohne Zucker Inhaltsverzeichnis 1. Ice Tea Limette&Ingwer 2. Orangen Eistee 3. Eistee Zitrone- Orange 4. Mangolassi 5. Rote Limonade 6. Kirschlimonade 7. Orangen-Limonade

Mehr

Trinkwasserverordnung: Neuer KALO-Service für die Wohnungswirtschaft. Hamburg. Die novellierte Trinkwasserverordnung ist zum 1.

Trinkwasserverordnung: Neuer KALO-Service für die Wohnungswirtschaft. Hamburg. Die novellierte Trinkwasserverordnung ist zum 1. Trinkwasserverordnung: Neuer KALO-Service für die Wohnungswirtschaft Hamburg. Die novellierte Trinkwasserverordnung ist zum 1. November 2011 in Kraft getreten. Sie schließt eine Regelungslücke bei der

Mehr

Traumhafte Schnitten. Frischer Genuss - Einfach & Schnell

Traumhafte Schnitten. Frischer Genuss - Einfach & Schnell Traumhafte Schnitten Himbeer-Pistazien Schnitten (Rezept für ) Himbeercreme 125 g QimiQ 50 g Weiße Schokolade, geschmolzen 100 ml Sahne, geschlagen 250 g Himbeeren Süße Verführungen zum selber Machen Gibt

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Kölln wünscht guten Appetit und viel Spaß beim Sport.

Kölln wünscht guten Appetit und viel Spaß beim Sport. Wer sich sportlich fit hält, der braucht eine darauf abgestimmte, abwechslungsreiche Ernährung. Wir haben auf den folgenden Seiten ein paar leckere, kraftspendende Fitnessrezepte und Ernährungstipps zusammengestellt,

Mehr

Ein Rezept meiner Krankenkasse

Ein Rezept meiner Krankenkasse Sommersalat mit Melone szeit: ca. 30 Minuten Pro Portion: 74,2 kcal 2,0 g Fett 11 g KH 24,4 % kcal aus Fett 1 kleiner Kopf grüner Blattsalat 150 g Salatgurke 300 g Wassermelone 1 rote Zwiebel Für das Dressing

Mehr

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze StartHome & InteriorDIYDownloadsRezepteAus dem LebenKontakt Kontakt 5. Mai. 2014 Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze Leider trinke ich oft zu wenig Wasser. Besonders Leitungswasser schmeckt oft

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Leckere Rezepte mit Diamant Eis-Zauber für Milch, Früchte oder Joghurt. Aus Freude am Genuss

Leckere Rezepte mit Diamant Eis-Zauber für Milch, Früchte oder Joghurt. Aus Freude am Genuss Leckere Rezepte mit für Milch, Früchte oder Joghurt Aus Freude am Genuss So wird s gemacht: (für ca. 1000 ml Eis) für Eis-Zauber Diamant Zutaten-Tipp EIS-ZAUBER FÜR MILCH 350ml Milch (optimal + 6 C bis

Mehr

Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich

Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich Nachbarschaftshilfe Stadt Zürich 1 Technischer Steckbrief Zielgruppe: Wohnbevölkerung der Stadt Zürich ab 15 Jahren Stichprobe: Total 500 Interviews Methode: Telefonische Befragung (CATI) Feldzeit: 5.

Mehr

16. Oktober 2008. Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche. Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce

16. Oktober 2008. Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche. Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce 16. Oktober 2008 Slow Food mittleres Ruhrgebiet: Griechische trifft westfälische Küche Linsen-Bulgur-Puffer mit Joghurtsauce Spinatwaffeln mit Tsatsiki Griechische Wirsingrouladen Griechischer Grießkuchen

Mehr

Mischen Possible. #lassunsdudeln

Mischen Possible. #lassunsdudeln Mischen Possible Mischen Possible #lassunsdudeln Eine Flasche, mit der man gerne am Tisch sitzt! Unverwechselbar erfrischender Geschmack aus natürlichen Alpenkräutern Das österreichische Nationalgetränk

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

Mousse und Tatar von der gerauchten Forelle mit süß-sauer eingelegtem Gemüse und Pumpernickel-Erde

Mousse und Tatar von der gerauchten Forelle mit süß-sauer eingelegtem Gemüse und Pumpernickel-Erde Mousse und Tatar von der gerauchten Forelle mit süß-sauer eingelegtem Gemüse und Pumpernickel-Erde Für die Mousse und Tatar 1 200g 1 1/8 1 Zweig 5g 2 Blatt ½ TL Haut, Kopf & Abschnitte der Forelle Sahne

Mehr

Wohnanlage für Senioren

Wohnanlage für Senioren Waldstraße 38, Ein Unternehmen der Arbeiterwohlfahrt Die Lage bietet eine hervorragende Infrastruktur. Neben Kultureinrichtungen, Gaststätten, Cafés und zahlreichen Fachgeschäften in der Innenstadt sind

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Clubabend am 23.7.2015

Clubabend am 23.7.2015 Clubabend am 23.7.2015 Es ist Juli, NRW hat Sommerferien und der RCB hat seinen vierten Clubabend in diesem Jahr. Der Einladung zum geselligen Beisammensein folgten diesmal 25 Gäste. Unsere kulinarische

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von Konfitüren zum Selbermachen Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Konfitüren Ein Service von Ein Service vonkonfitüren Vorwort Liebe Dialyse-Patienten, der Frühling ist da.

Mehr

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Der Herbst ist der Frühling des Winters 04/2015 Der Herbst ist der Frühling des Winters Veranstaltungen Oktober November Dezember 2015 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins, mit diesem Veranstaltungsprogramm 04/2015 laden wir

Mehr

Wasser HAHNENBURGER.CH. alles rund um TrInK- Wasser, süss- und light-getränke für eltern

Wasser HAHNENBURGER.CH. alles rund um TrInK- Wasser, süss- und light-getränke für eltern Wasser HAHNENBURGER.CH alles rund um TrInK- Wasser, süss- und light-getränke für eltern INhaltsverzeichnis 1 Gute Gründe für Hahnenburger 4 Wasserdichte Argumente für Wasser Impressum Herausgeber Gesundheitsförderung

Mehr

Rezeptideen für Sidroga Tees

Rezeptideen für Sidroga Tees Rezeptideen für Sidroga Tees Frühling/Sommer: Maracuja Cocktail: Zutaten für 4 Portionen: 1 Liter Wasser 6-8 Beutel Sidroga Wellness Früchtetee Maracuja 4 Kugeln Zitronensorbet 1-2 Kiwi 1-2 Pfirsiche 1

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Bernadette Baumann Heilpraktikerin Ernährungscoach IHK Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka.

Bernadette Baumann Heilpraktikerin Ernährungscoach IHK Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka. Weltzienstrasse 23 76135 karlsruhe Fon 0721 9823768 www.ernaehrungsberatung-ka.de 250 g Walnüsse, geröstet 50 g Parmesan, frisch gerieben 75 g Butter (oder 200 ml Sahne) ½ Knoblauchzehe 1 Bd. Petersilie

Mehr

Wasser braucht Qualität

Wasser braucht Qualität Wasser braucht Qualität Legionellenprüfung Ihrer Trinkwassererwärmungsanlagen Die WATERcontrol AG führt bundesweit Probenahmen und Trinkwasseruntersuchungen für Wohnungsunternehmen durch. Wir haben uns

Mehr

Leckere Smoothie-Rezepte. Starten Sie gesund in den Tag!

Leckere Smoothie-Rezepte. Starten Sie gesund in den Tag! Leckere Smoothie-Rezepte Starten Sie gesund in den Tag! PFLAUMEN FITNESS-SHAKE 80 g frische Ingwerwurzel 00 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien 400 ml Wasser 50 g Banane (gepellt), 5 g fettarmer Joghurt

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Herzerwärmende Getränke zur Winterzeit marche-restaurants.com

Herzerwärmende Getränke zur Winterzeit marche-restaurants.com HOT DRINKS Herzerwärmende Getränke zur Winterzeit marche-restaurants.com Mitnehmen & Selbermachen Aromatische Tees Orangen-Minztee Zutaten für 1 Teeglas: V Orange 1 Zweig frische Minze 250 ml Wasser 1

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Rezepte. Hänseler. Weihnachtsgewürze

Rezepte. Hänseler. Weihnachtsgewürze Rezepte Hänseler Weihnachtsgewürze Rezepte Hänseler Weihnachtsgewürze Während der kühlen Jahreszeit wirken warme Getränke sowie leckere aromatische Gebäcke wohltuend. Probieren Sie die feinen Hänseler

Mehr

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln Nichts erfrischt mehr als ein Glas kühles Leitungswasser. Doch auch wenn Deutschland für seine hohe Trinkwasserqualität bekannt ist,

Mehr

Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde

Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde Selbstbestimmt leben. Sich geborgen fühlen. Sicherheit schätzen. Sich über Hilf e freuen. Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde Senioren- und behindertengerechtes Wohnen Straße der Jugend/Hirschweg Salvador-Allende-Straße

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Sie. Zuhause? suchen ein neues. Leben und Wohnen. im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann

Sie. Zuhause? suchen ein neues. Leben und Wohnen. im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann Sie suchen ein neues Zuhause? Leben und Wohnen im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann Sie suchen in der Wiehre ein neues Zuhause und benötigen professionelle Pflege und Betreuung. Fühlen sie sich kompetent

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Betreutes Wohnen Preding

Betreutes Wohnen Preding Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Preding Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

BBU-TAGE 2004 01. 03. MÄRZ 2004 6

BBU-TAGE 2004 01. 03. MÄRZ 2004 6 BBU-TAGE 2004 01. 03. MÄRZ 2004 6 Erfolgreiche Marketingkonzepte und aktivitäten zur Kundengewinnung und Kundenbindung Bewerber Firma: Wohnungsgenossenschaft Eberswalde-Finow e.g. Name, Vorname: Straße:

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

Martinsgans mit Orangen

Martinsgans mit Orangen Die Hitradio RTL MIT-KOCH-SHOW VON KONSUM UND FRIDA mit Spitzenkoch Gerd Kastenmeier Martinsgans mit Orangen Gemeinsam einkaufen, zusammen kochen und mit der ganzen Familie genießen. Vorspeise Thunfisch-Burger

Mehr

Rezepte Milchschäumer Mitaca

Rezepte Milchschäumer Mitaca Rezepte Milchschäumer Mitaca Milchschäumer M I T A C A Milchschäumer ideal für die einfache Zubereitung von Cappuccino, Milchkaffee, heisse/kalte Schokolade, heisse/kalte Milch und vielem mehr. Ausgestattet

Mehr

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch! Herzlichen Glückwunsch! Happy Birthday! Big Band Service ID e.v. Ein Ständchen für Sie zum 75. Geburtstag Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Alles Gute, Gesundheit und noch viele schöne Urlaube auf

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Vanille- und Schokokuchen

Vanille- und Schokokuchen PROJEKT Vanille- und Schokokuchen LXXII 220 g weiche Butter 220 g Zucker 220 g Mehl 4 Eier 1/2 Vanilleschote 2 TL Backpulver 1 Prise Salz 75 g Kakao 250-300 ml heißes Wasser 1. Ofen auf 160 C vorheizen.

Mehr

STRASSE? HAPPY END. FIT FUR DIE DRINKS MIT. Rezepte für Funky Drinks.

STRASSE? HAPPY END. FIT FUR DIE DRINKS MIT. Rezepte für Funky Drinks. FIT FUR DIE STRASSE? DRINKS MIT HAPPY END. Rezepte für Funky Drinks. Schon wenig Alkohol vermindert Ihre Reaktionsfähigkeit. Hören Sie auf Ihre Vernunft! 5.118.01 05.2010 FUNKY DRINKS Facts: Alkohol am

Mehr

Exklusives Wohnhaus mit Anlieger- od. Gewerbehausteil

Exklusives Wohnhaus mit Anlieger- od. Gewerbehausteil Exklusives Wohnhaus mit Anlieger- od. Gewerbehausteil Erleben Sie sonnige und ruhige Natürlichkeit Herzlich willkommen in diesem traumhaften Naturholzhaus, basierend auf neuesten Standards. In dieser dem

Mehr

Das Haus Elbfähre! B+B Immobilien GmbH & Co. KG. www.an-der-elbe-wohnen.de

Das Haus Elbfähre! B+B Immobilien GmbH & Co. KG. www.an-der-elbe-wohnen.de Das Haus Elbfähre! Barriere freie 2- Raum- Wohnungen zur Vermietung mit 55 bis 67 qm Wohnfläche Auf Wunsch mit individuellem Service- und Betreuungsleistungen! Das Haus Zugang/ Zufahrt zum Haus erfolgt

Mehr

DAL Suppe dreifärbig

DAL Suppe dreifärbig DAL Suppe dreifärbig Katrin Frühwirth für 4 Personen 20 g Olivenöl 100 g Schalotten 50 g Gelbe Linsen 50 g Rote Linsen 50 g Beluga Linsen 10 g Knoblauch 10 g Tomatenmark 1 Liter Gemüsesuppe 1/8 l Kokosmilch

Mehr

Quinoa Das Wunderkorn der Inka

Quinoa Das Wunderkorn der Inka Quinoa Das Wunderkorn der Inka Herkunft Quinoa wird von den Inkas und anderen Völkern der Anden seit über 5000 Jahren kultiviert. Es wächst dort unter harten Bedingungen auf bis zu 4000 Metern Höhe und

Mehr

GEBÄCK. Cranberry-Muffins. Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück)

GEBÄCK. Cranberry-Muffins. Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück) GEBÄCK Cranberry-Muffins Cranberry-Muffins mit Honig (ca. 8-12 Stück) 200 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 50 g weiche Butter (Zimmertemperatur) 2 Eier 50 ml Milch 1 Prise Salz 6 TL BIHOPHAR Waldhonig aus

Mehr

HAUSER IMMOBILIEN Exklusive, ruhig gelegene 2-Zimmer- Terrassenwohnung mit EBK mitten in Rosenheim

HAUSER IMMOBILIEN Exklusive, ruhig gelegene 2-Zimmer- Terrassenwohnung mit EBK mitten in Rosenheim HAUSER IMMOBILIEN Exklusive, ruhig gelegene 2-Zimmer- Terrassenwohnung mit EBK Scout-ID: 78882414 Etage: 2 Etagenanzahl: 4 Schlafzimmer: 1 Badezimmer: 1 Keller: Balkon/Terrasse: Personenaufzug: Einbauküche:

Mehr

Apfelpunsch. 1 Zitrone 1 Orange 1 Flasche Apfelsaft (0,7 l) 1 Zimtstange 4 Nelken 1 Karambole (Sternfrucht) 125 ml Calvados

Apfelpunsch. 1 Zitrone 1 Orange 1 Flasche Apfelsaft (0,7 l) 1 Zimtstange 4 Nelken 1 Karambole (Sternfrucht) 125 ml Calvados Getränke Apfelpunsch 1 Zitrone 1 Orange 1 Flasche Apfelsaft (0,7 l) 1 Zimtstange 4 Nelken 1 Karambole (Sternfrucht) 125 ml Calvados Die Schale der Zitrusfrüchte mit einem Sparschäler dünn abschälen, die

Mehr

Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich.

Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Newsletter 3 Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Eintöpfe Schmackhaft und gesund Möchten auch Sie köstliche

Mehr

Die novellierte Trinkwasserverordnung - erste Erfahrungen -

Die novellierte Trinkwasserverordnung - erste Erfahrungen - Die novellierte Trinkwasserverordnung - erste Erfahrungen - 7. Immobilienseminar Cornelia Hopf Immobilienverwaltung ComCenter im Brühl, Erfurt, 16.03.2013 Dipl.-Chem. Andreas Raab, IWU Luisenthal Inhalt

Mehr

Frische Muscheln Die Saison hat begonnen!

Frische Muscheln Die Saison hat begonnen! Frische Muscheln Die Saison hat begonnen! www.fischmeyer.de Unsere Tipps für Sie! Um einen optimalen Muschelgeschmack zu erzielen, empfiehlt es sich, folgende Punkte zu beachten: Tipp 1 Muscheln nach dem

Mehr

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck

Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Testen Sie Ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck Jeder Mensch benötigt Fläche zum Leben auch für die Herstellung von Konsumgütern und Nahrungsmitteln. Wasser, Land, Energie und vieles andere ist erforderlich.

Mehr

Grundlagen zum Backen

Grundlagen zum Backen Teil I Grundlagen zum Backen»Ach, keine Sorge. Ich habe Martin eine Nachricht hinterlassen, dass er für die Party heute Abend ein Dessert zubereiten soll.« In diesem Teil Wenn Sie sich erst einmal eine

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch

Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch Betreutes Wohnen im PHÖNIX-Seniorenzentrum Köln-Weidenpesch. Sie möchten selbstbestimmt und rundum abgesichert im Alter leben? Dann genießen

Mehr

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Wir wollen, dass Sie es zu Hause bequem und warm haben, denn Ihre Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Als regionaler Energieversorger

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!!

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! Broschüre IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! EXPOSÉ IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! ECKDATEN Adresse: 81829 München Baujahr: 2007 Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.): 53,46

Mehr

Haus Bergfried - Ramsau

Haus Bergfried - Ramsau Haus Bergfried - Ramsau http://www.bergfried-ramsau.de/ Seite 1 von 2 18.05.2009 Haus Bergfried - Ramsau Herzlich willkommen! Das Haus Bergfried befindet sich in ruhiger und sonniger Höhenlage - auf etwa

Mehr

Ofenküchlein mit. Laktosefrei ERGIBT CA. 5 STÜCK

Ofenküchlein mit. Laktosefrei ERGIBT CA. 5 STÜCK Ofenküchlein mit Melonensauce ERGIBT CA. 5 STÜCK aha! Vollrahm 2,5 dl, laktosefrei 1 Melone, z. B. Charentais 1 Limette 15 g Puderzucker 1 TL frische oder getrocknete Lavendelbüten 2,5 dl aha! Vollrahm

Mehr

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 100 g Sahnequark (40%) 30 ml Milch 20 ml Amaretto 2 geh. El Eiweißpulver ½ Tl Vanillearoma (1/2 Ampulle) 3-5 Tr Bittermandelaroma 2 Tl Süßstoff 200 ml Sahne 50 g gehackte

Mehr

2 HELMA Ferienimmobilien GmbH LEBENSQUALITÄT UND RENDITE

2 HELMA Ferienimmobilien GmbH LEBENSQUALITÄT UND RENDITE 2 HELMA Ferienimmobilien GmbH LEBENSQUALITÄT UND RENDITE Inhalt HELMA Ferienimmobilien GmbH 3 Inhalt Die Insel Rügen 4 Das Seebad Binz - stilvolle Eleganz 5 DünenResort Binz 6 Erdgeschoss 8 1. Obergeschoss

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Rezepte für Bohnen Linsen & Co: Zum Beispiel Kidney- Bohnen-Burger oder Erbsen-Minz-Aufstrich

Rezepte für Bohnen Linsen & Co: Zum Beispiel Kidney- Bohnen-Burger oder Erbsen-Minz-Aufstrich Rezepte für Bohnen Linsen & Co: Zum Beispiel Kidney- Bohnen-Burger oder Erbsen-Minz-Aufstrich Björn Freitag präsentiert eine Vielzahl von Rezeptideen rundum die Hülsenfrüchte Zutaten für den Patty 2 Dosen

Mehr

Kochstudio

Kochstudio Kochstudio 26.03.2015 Kurz + gut schnelle Küche mit Fleisch Unsere Rezeptideen für Sie: Geschnetzeltes Züricher Art Glasnudelsalat Hähnchencurry mit Früchten Lebergeschnetzeltes Pute Tandoori Weitere Rezeptideen

Mehr

gesund und lecker! Smoothies, Shakes& Co.

gesund und lecker! Smoothies, Shakes& Co. gesund und lecker! Smoothies, Shakes& Co. Beerenmilch Zutaten für 4 Portionen 250 g Brombeeren (frisch oder TK) 150 g Blaubeeren (frisch oder TK) 150 g schwarze Johannisbeeren (frisch oder TK) 400 ml Milch

Mehr

Die Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011. Rechtsanwälte Dresden

Die Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011. Rechtsanwälte Dresden Die Novellierung der Trinkwasserverordnung 2011 Rechtsanwälte Dresden Wann gilt Nachfolgendes? Die geänderten Regelung zur Trinkwasserverordnung, veröffentlicht im Bundesgesetzblatt am 11.05.2011 sind

Mehr

Mit wärmsten Empfehlungen

Mit wärmsten Empfehlungen Mit wärmsten Empfehlungen Tipps zur Warmwasserbereitung TIPPS ZUR WARMWASSERBEREITUNG 2 Warm sparen Eine wohltemperierte Dusche an einem kalten Morgen ein guter Einstieg in den Tag! Durchschnittlich entfallen

Mehr

Gesunde Kraftspender

Gesunde Kraftspender Gesunde Kraftspender Energy-Shakes Die Shakes sind alle nicht sehr süß vom Geschmack. Sie können aber gerne etwas Honig, Zucker oder Süßstoff dazugeben. Beurteilung: Die Shakes sind durch die gemixte Konsistenz

Mehr

GEMÜSE KÜRBISCREMESUPPE MIT COUSCOUS S. 3 GEMÜSE SÜSS-SAUER MIT SOJASOSSE UND INGWER S. 3

GEMÜSE KÜRBISCREMESUPPE MIT COUSCOUS S. 3 GEMÜSE SÜSS-SAUER MIT SOJASOSSE UND INGWER S. 3 DAMPFGAREN IST EINE IDEALE GARMETHODE, BEI DER VITAMINE, MINERALSTOFFE UND DER EIGENGESCHMACK DER SPEISEN ERHALTEN BLEIBEN - FÜR KÖSTLICHE GERICHTE MIT MINIMALEM AUFWAND! INDEX IMMER MEHR MENSCHEN NUTZEN

Mehr

Wohnungsangebote aktuell

Wohnungsangebote aktuell Wohnungsangebote aktuell Frau Anna Unger Am Ziegelweiher 2 09852/2817 große 4-Zimmer-Wohnung geeignet auch für 2 Personen Verhandlungssache Manfred u. Helga Grund Walkersdorf 8 91637 Wörnitz 09868/5460

Mehr

Wohlfühlen zu Hause. Wohnen mit einem Extra Plus an Service

Wohlfühlen zu Hause. Wohnen mit einem Extra Plus an Service Wohlfühlen zu Hause Wohnen mit einem Extra Plus an Service Es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis. Alle Menschen haben daran teil, jeder kennt es, aber die wenigsten denken je darüber

Mehr