Einkaufen mehr. Wir in Gerresheim.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkaufen mehr. Wir in Gerresheim. www.wig-gerresheim.net"

Transkript

1 & Einkaufen mehr Wir in Gerresheim

2 Nah Vertraut Gut Kompetente individuelle Beratung und guter Service. Gut für Gerresheim.

3 Inhaltsverzeichnis Grußwort Vorwort Die WIG Website Die WIG Historie Die WIG Vorstand Die WIG Events Die WIG Mitgliedschaft Historisches Neuzeitliches Familien und Kinder Senioren Service WIG-Mitglieder Stadtplan Geschäftsindex Ärztenetzwerk GÄrN Impressum Stichwörter Anfahrt 80-81

4 Grußwort Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der Neuauflage ihres Ratgebers Einkaufen & mehr, die Sie nun in Händen halten, stellt die Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim übersichtlich vielfältige Informationen über alles, was Gerresheim bewegt, zusammen. In den letzten Jahren hat sich in diesem so traditionsreichen und doch zugleich modernen Stadtteil einiges verändert. Denn Gerresheim bleibt in Bewegung. Das liegt nicht zuletzt an den sehr aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die sich stark mit ihrem Stadtteil identifizieren und sich dort heimisch fühlen. Sie zeichnen sich durch einen überzeugenden Einsatz aus. Sei es bei der Mitgestaltung von beliebten Veranstaltungen wie dem deutschitalienischen Nachbarschaftsfest, das alljährlich gefeiert wird, sei es durch ihr ehrenamtliches Engagement bei der Bürgerhilfe Gerresheim, deren Aufmerksamkeit Bedürftigen im Stadtteil gilt, oder im Karneval, wenn der privat organisierte Zoch durchs Veedel zieht. Wer einmal Gerresheimer ist, bleibt dem Stadtteil immer von Herzen verbunden so empfinden unzählige Neuund UrGerresheimer. Die gesunde Mischung macht den Reiz des Stadtteils aus. Es gibt historisch gewachsene Straßenzüge mit

5 Grußwort alteingesessenen Bürgern ebenso wie Neubaugebiete, in denen junge Familien heimisch geworden sind. Ein attraktives Einkaufsangebot auf der Benderstraße lädt ebenso ein wie der malerische Ortskern. Dank des Neubaus der Sporthalle an der Gräulinger Straße eröffnen sich für Schul- und Vereinssport zusätzliche Möglichkeiten. Der weitreichende Um- bzw. Neubau der Sana-Kliniken sichert langfristig eine optimale Gesundheitsversorgung. Ich freue mich sehr darüber, dass Gerresheim auch in Zukunft weiter wachsen wird. In dem Gebiet Am Quellenbusch etwa entstehen neue Wohnareale, die für das moderne urbane Düsseldorf stehen. Mehr über Gerresheim folgt auf den nächsten Seiten. Ich bin sicher, dass Sie diesen Ratgeber gerne zur Hand nehmen werden und wünsche Ihnen eine gute Zeit in Gerresheim. Ob beim Gast oder Bewohner Gerresheim kommt an. Es grüßt Sie Ihr Dirk Elbers Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

6 Vorwort Verehrte Kunden und Interessierte, sehr viel mehr bieten, als jedes Kaufhaus: wir laden Sie mit unserem neuen Einkaufsführer Einkaufen & mehr ganz herzlich nach Gerresheim und in unsere Geschäfte ein. Das Gute liegt so nah und Sie werden die Angebotsvielfalt, die Beratung und den Service zu schätzen wissen. Abgesehen davon, dass der historische Stadtteil Gerresheim mit seinem unvergesslichen Ambiente noch viel mehr zu bieten hat. Daher soll unsere Broschüre Ihnen Vorfreude auf Ihren Besuch bereiten und vermittelt viele interessante Hintergrundinformationen und Wissenswertes. Gerresheim kann mit seinen rund 400 Ladenlokalen Banken, Gastronomien und Dienstleistungsbetrieben auf ca Quadratmetern letztlich Personen (Geschäftsinhaber und Personal) beraten und betreuen ihre Kunden vor Ort und gehen auf ihre individuellen Wünsche ein. Dienstleistung wird bei uns groß geschrieben und die Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim (WIG) ist stets bemüht, innovativ und kreativ für den Stadtteil tätig zu sein. Von der Weihnachtsbeleuchtung unserer Geschäftsstraßen bis hin zu Großveranstaltungen wie dem Handwerker- und Bauernmarkt, dem Weinherbst, dem Deutsch-Italienischen Freundschaftsfest für die Landeshauptstadt sowie dem Weihnachtsbasar reicht die Palette der Aktivitäten. Unsere Website vermittelt

7 Vorwort Größte Anwaltskanzlei in Gerresheim und Grafenberg mit neun erfahrenen Anwälten unter anderem für: Ihnen alle relevanten Informationen. Vom elektronischen Einkaufsführer bis hin zum tagesaktuellen Veranstaltungskalender. Und nun wünsche ich Ihnen im Namen der Werbe und Interessengemeinschaft Düsseldorf-Gerresheim viel Vergnügen beim Schmökern und bei Ihrem nächsten Einkaufsbummel in Gerresheim. Herzlichst. Ihr Gunter Phillipps, M.A. 1. Vorsitzender der WIG Zivilrecht Arbeitsrecht Baurecht Erbrecht Familienrecht Gesellschaftsrecht Handelsrecht Mietrecht Immobilienrecht IT-Recht Markenrecht Patentrecht Schadensersatzrecht Vertragsrecht Wettbewerbsrecht (Wirtschafts-)Strafrecht Bitte wenden Sie sich zunächst ausschließlich an Rechtsanwalt Markus Kreuzkamp. Im Erstgespräch wird dann kostenlos geklärt, ob und welcher unserer Anwälte Ihnen optimal helfen kann. Ludenberger Straße 1 A Düsseldorf Tel.: / Fax: /

8 08-09 Die WIG Website Einkaufen mehr &

9 Die WIG Website Website der WIG Das Tor nach Gerresheim Möchten Sie tagesaktuell über alle Veranstaltungen in Gerresheim informiert werden? Wollen Sie den Dienstleister Ihrer Wahl finden oder auch etwas über die Historie des altehrwürdigen Stadtteiles kennen lernen? Oder möchten Sie sich die Gerresheimer Imagebroschüre Mehr Zentrum geht nicht downloaden? Bei inzwischen ca. 50 Millionen Internetnutzern im Bundesgebiet genießt auch unser Informationsportal hohen Zuspruch. Nutzen auch Sie diese allumfassende Möglichkeit. Dann sind Sie, verehrte Leser/innen auf der Website der Werbe- und Interessengemeinschaft Düsseldorf-Gerresheim genau richtig. Hier finden Sie alle relevanten Informationen, die Sie benötigen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

10 Die WIG Historie 1987/1988 Die Gründung Der Verlauf der Vorplanungen für die Sanierung des Gerresheimer Ortskerns schreckte seinerzeit die betroffenen Geschäftsinhaber auf. So war zum Beispiel angedacht, die Zufahrt zum geplanten Parkhaus hinter dem Parkhaus vom Kölner Tor her zu sperren. In dieser Situation initiierte der Apotheker Wolfgang Herbort ein Einladungsschreiben an alle Geschäftsinhaber des Ortskerns von Gerresheim. Zitat aus dem Einladungsschreiben vom 25. Januar 1988: Wir wollen die anstehenden Ortskern-Sanierungsmaßnahmen zum Anlass nehmen, eine Werbegemeinschaft bzw. einen Gewerbeverein zu gründen. Nur wenn wir Geschäftsleute unsere Wünsche und Anregungen gemeinsam artikulieren, werden unsere wichtigen Lebensinteressen bei der Ausgestaltung der Straßen auch ernsthaft berücksichtigt. 83 Geschäftsleute trafen sich daraufhin am 24. Februar 1988 in der Gaststätte Jägerhof und bekundeten fast einstimmig ihr Interesse an der Gründung einer Werbeund Interessengemeinschaft. Es bestand Einigkeit darüber, daß man eine große, nach allen Seiten offene Werbegemeinschaft wolle, in der die Gewerbetreibenden aus allen Teilen Gerresheims Mitglied werden könnten. Schließlich sollte das gesamte Gerresheimer Marktpotential gegenüber der Konkurrenz in der Innenstadt aufgewertet werden. Am 16. Mai trat die Gründungsversammlung im Restaurant Quadenhof zusammen und die Vereinssatzung wurde beschlossen. Gisbert Rath, der Gründungs- und langjährige

11 Die WIG Historie Vorsitzende der WiG beschrieb in der Zeitschrift Quadenhof: Wir möchten, daß Gerresheim ein lebendiger, pulsierender Stadtteil bleibt. Nur dort, wo Leben ist, ist Zukunft. Um diese Zukunft machen wir uns Sorgen und Gedanken und werden diese mit Entschiedenheit an entsprechenden Stellen vortragen. Es soll sich auch weiterhin lohnen, in Gerresheim zu wohnen und zu arbeiten. Dafür wollen wir uns engagieren. Alle Gerresheimer Gewerbetreibenden sind herzlich eingeladen, bei der WiG Mitglied zu werden, um gemeinsam mit uns den Wirtschaftsstandort Gerresheim zu stärken.

12 Die WIG Historie 1989 WIG intern Nr das Info-Blatt für WIG-Mitglieder wird erstmalig herausgegeben. Auszüge: Das Logo der WIG wird vorgestellt. Corporate Identity. Umfrage der WIG zur Situation im südlichen Gerresheim. WIG ist erstmals auf dem Veedelszoch in Gerresheim präsent. Zweites Gerresheimer Ambiente eine Leistungsschau der Gerresheimer Geschäftswelt in den Räumen von Opel- Kronenberger. Händlerbefragung in Zusammenarbeit mit der IHK und dem EHV Statistische Erhebungen und Befragungen zur Benderstraße. 50jährige Deutsch-Italienische Freundschaft. Stadteilmarketingbroschüre Mehr Zentrum geht nicht. Auflage des neuen Shopping-Guide Einkaufen & mehr.

13 Die WIG Historie Steuerberater Frank Faßbender Diplom-Finanzwirt Gemeinsame Werbemittel Einkaufsbeutel aus Stoff, Taschenkalender, Flyer WIG aktiv für Sie!. Gerresheimer Parkplatz Brevier Gerresheim mehr Parkplätze, als Sie vermuten!, WIG-Einkaufsführer, Wig-Homepage, Stadtteilmarketingbroschüre Mehr Zentrum geht nicht, Elektronischer Einkaufsführer, Banner, Plakate, Großleinwände, Stopper, Beflaggungen, Aufkleber, Sticker, Pressemitteilungen und -Konferenzen. Mitgliederzahlen Die zunehmende Bedeutung der WIG in Gerresheim zeigen auch die nachstehenden Zahlen über die Mitgliederentwicklung: 1987 : 38 Mitglieder (Gründung der WIG) 2000 : 45 Mitglieder 2011 : 71 Mitglieder Einkommensteuererklärung Finanzbuchhaltung / Lohnbuchhaltung Jahresabschluss Einnahme-Überschuss-Rechnung Steuerliche Beratung Führung von Einsprüchen Klagen vor dem Finanzgericht Dreifaltigkeitsstraße 27 Telefon: 0211/ Telefax: 0211/

14 Die WIG Vorstand Paul Höhne (ganz links) Volker Dischleid (ganz rechts) Kooptierte Vorstandsmitglieder Gunther Philipps, M.A. Erster Vorsitzender Uwe Pracejus Stellvertretender Vorsitzender Uwe T. Pracejus wohnt seit 1993 in Gerresheim und ist Inhaber der DBV Winterthur und AXA Geschäftsstelle auf der Benderstraße. Sein besonderes Interesse gilt der weiteren positiven Entwicklung Gerresheims, der Integration der alten und neuen Stadtteile, sowie des Erhaltes einer vielfältigen Geschäftswelt auf allen Einkaufsstraßen Gerresheims. Juliane Bücking Kassiererin/Rechnungsanschrift Sein besonderes Interesse gilt der Image-Pflege von Gerresheim und der Unterstützung moderner Vertriebs- und Werbemethoden für die Gerresheimer Geschäftswelt. Wobei sein Augenmerk vor allem auf den infrastrukturellen Rahmenbedingungen liegt. Der langjährige Ratsherr der Landeshauptstadt Düsseldorf (1994 bis 2009) möchte seine dort gesammelten Erfahrungen insbesondere im Bereich der Wirtschaftsförderung gezielt für seinen Stadtteil einbringen. Juliane Bücking ist Leiterin einer Seniorenpflegeeinrichtung des Deutschen Roten Kreuzes. In ihrer langjährigen Arbeit in Gerresheim liegen ihr besonders die sozialen Belange der Menschen im Stadtteil am Herzen. Als Wohlfahrtsverband machen wir in Gerresheim differenzierte Angebote für alle Altersgruppen. Eine gute soziale Infrastruktur in Verbindung mit einer vielfältigen und attraktiven Geschäftswelt macht Gerresheimer für seine Bürger noch lebens- und liebenswerter. Daran möchte ich auch in meiner Funktion in der WIG aktiv mitarbeiten, so Bücking.

15 Die WIG Vorstand Peter Zimmermann Schriftführer Andreas Binninger Vorstandmitglied Andreas Binninger ist seit 1999 WIG-Mitglied und Beisitzer im Vorstand seit Ihm gehört die Neander-Apotheke an der Benderstraße 6. Im Rahmen der WIG- Arbeit liegt ihm besonders die Attraktivität Gerresheims und seiner Einkaufsstraßen, und wie man diese speziell auch für auswärtige Besucher steigern kann, am Herzen. Peter Rommerskirchen Vorstandsmitglied Peter Rommerskirchen ist seit der Gründung der WiG Vorstandsmitglied und speziell für technische Fragen zuständig. Der Uhrmachermeister hat sich auf die Restaurierung alter Uhren spezialisiert. Er führt das Uhren- und Schmuckgeschäft Rommerskirchen auf der Benderstr. 62, wo man neben modernen Uhren und Schmuck auch antike Stücke erstehen kann. Julia Turrek Vorstandsmitglied Max Binder gründete 1936 den Gerresheimer Familienbetrieb; mittlerweile ist in Angelika Turreks Tochter Julia die dritte Generation herangewachsen, die den Beruf ausübt. Ich wusste schon mit 14, dass ich Korbmacherin werden wollte, nur hieß es beim Arbeitsamt, dass das gar kein Beruf mehr sei, erzählt Julia, heute Korbmacher-Gesellin. Seit der Gründung WiG ist die Gerresheimer Bücherstube Mitglied in dieser Gemeinschaft der Einzelhändler und Gewerbetreibenden. Auch seit dieser Zeit arbeitet der Inhaber der Gerresheimer Bücherstube, Herr Peter Zimmermann, zeitweilig auch als 1. Vorsitzender, im Vorstand der WIG mit. Die Familie Zimmermann lebt und arbeitet in der 2.Generation in Gerresheim und will damit helfen, diesen schönen Stadtteil lebendig und lebenswert zu erhalten.

16 Die WIG Events Handwerker- und Bauernmarkt Vielfältigkeit Als engagierte und kreative Werbe- und Interessengemeinschaft hält die WIG für Sie, verehrte Leserinnen und Leser, jedes Jahr aufs Neue einige Großveranstaltungen und Publikumsmagnete parat. Viele davon immer zum selben Zeitpunkt: Zweites Wochenende im Mai stets WIG Handwerkerund Bauernmarkt auf dem Gerricusplatz. Zweites Wochenende im September dreitägiger WIG Weinherbst auf dem Gerricusplatz. Dritter Samstag im September das Deutsch-Italienische Freundschaftsfest für die Landeshauptstadt Düsseldorf in Süd-Gerresheim (little Italy) am roten Platz (Heye- /Ecke Hatzfeldstraße) und vor der Unfallkasse NRW. Im Dezember der Weihnachtsbasar im Gymnasium Am Poth. Darüber hinaus können Sie sich freuen auf die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration auf den Geschäftsstraßen, zwei verkaufsoffene Sonntage, unsere Teilnahme am Gerresheimer Veedelszoch, die Get Together der Geschäftsleute, Leistungsschauen, Konzerte sowie Seminare. Und natürlich auf viele weitere Einzelveranstaltungen. Seien Sie herzlich Willkommen!

17 Die WIG Events Weinherbst Weihnachtsmarkt Deutsch-Italienisches Fest Teilnahme am Veedelszoch der Saubande

18 Das Info-Portal für Düsseldorf - Gerresheim Es soll Freude bereiten in Gerresheim zu leben, zu wohnen und zu arbeiten. Das haben sich die Gerresheimer Unternehmer/innen zum Ziel gesetzt. Die WIG möchte die Lebendigkeit Gerresheims erhalten und mit immer neuen Impulsen für Sie interessant und attraktiv gestalten. Hier finden Sie alle Informationen: Einkaufen in Gerresheim Veranstaltungskalender Rundgang durch Gerresheim Historie Gerresheims Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

19 Die WIG Mitgliedschaft Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim e.v. Werbe- und Interessengemeinschaft Düsseldorf-Gerresheim z. Hd. Frau Leiterin Juliane Bücking DRK-Zentrum Potsdamer Str Düsseldorf Fax.: Ja, ich möchte Mitglied werden Ich zeige die Änderung meiner Daten an Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 40,00 monatlich; während der s. g. Schnuppermitgliedschaft in den ersten 12 Monaten beträgt der Beitrag 20,00. ANMELDUNG / Änderung der Daten Firma: Inhaber/Ansprechpartner: Straße, Hausnummer: PLZ/Ort: Telefon: Telefax: Internet: Den jeweils fälligen Beitrag ziehen Sie bitte ab dem von folgendem Konto ein: Bank: Kontoinhaber: BLZ: Kontonummer: Unterschrift Datum/Ort Firmenstempel

20 20-21 Historisches

21 Historisches Gerresheim Es war wohl das gemäßigte Klima mit milden Wintern und feuchten kühlen Sommern, sowie die von den kleineren und größeren Bächen wie Düssel, Pillebach und Rotthäuser Bach durchflossenen Wälder am Westrand des Bergischen Landes, welche seit etwa Jahren immer wieder Menschen anzogen und den Landschaftsraum um Gerresheim besiedeln ließen. Eine kontinuierliche Niederlassung von Menschen in Gerresheim selbst ist durch archäologische Funde etwa mit Beginn des 9.Jahrhunderts nach Christus nachgewiesen, also dem Jahrhundert, in dem mit der Jahreszahl 870 erstmals ein Gerichesheim urkundlich genannt wird. Der Hof des fränkischen Grafen Gerrich, des namensgebenden Gründers der späteren Stadt, ist wohl im Schatten der heutigen Basilika St. Margareta zu suchen. Im Abstand von mehreren hundert Metern wird es weitere kleine Hofstellen auf dem hochwassersicheren Westhang des Pillebachtales gegeben haben, so vielleicht im Gebiet des ehemaligen Derner Hofes am Dernbuschweg im Norden und nach neuesten Keramikfunden wohl auch im Bereich der heutigen Schönaustraße und der Straße Am Pesch. Die Stiftung eines christlichen, freiweltlichen Frauenkonvents durch den ohne männlichen Erben verstorbenen Grafen Gerrich, dessen erste Äbtissin seine Tochter Reginbierg war, führte in kurzer Zeit zum bedeutendsten Stift für hochadelige Frauen im Bergischen Land. Die

22 22-23 Historisches wohlhabende klösterliche Gemeinschaft, deren Kanonissen ihre Güter in das Stift einbrachten und ihren Besitz auch mehren durften, zog bald Handwerker und Bauern aus der Umgebung an, die sich im Halbkreis um die Stiftsimmunität ansiedelten. Von einer Brandschatzung durch ungarische Reiternomaden um 920 erholte sich der Ort sehr schnell, sodass vor allem während des 12. Und 13. Jahrhunderts Stift und Ort in einer wirtschaftlichen Hochblüte standen. In unserer Gegend, wie auch in weiten Teilen des Niederrheins, herrschte während des Mittelalters aus den geologischen Gegebenheiten heraus eine ausgesprochene Steinarmut. Dies führte dazu, dass man bereits ab dem 14. Jahrhundert aus den in großen Mengen in der Rheinniederterrasse und in Teilen der Mittelterrasse um Gerresheim anstehenden Lehmen und Tonen in kleinen Feldbrandöfen Ziegel brannte. So bestehen in Gerresheim die Fundamente und im Orginal erhaltene Mauerwerke von historischen Häusern zumeist aus einem Gemisch von Neandertaler Schiefer, aufgelesenen Bruchsteinen und handgeformten Feldbrandziegeln. Die bebauten Grundstücke zogen sich im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Gerresheim hauptsächlich entlang der heutigen Straßen Neusser Tor, Kölner Tor und der Gräulinger Straße, die, von der Kirche ausgehend, zu den jeweiligen gleichnamigen Stadttoren und weiter Richtung Düsseldorf, Hilden und Ratingen führten. Weite

23 Flächen innerhalb der Stadtmauern blieben unbebaut und waren als Gärten und Felder genutzt. Mit dem Niedergang des Stifts im 16.Jahrhundert begann gleichzeitig eine rapide Verarmung des Ortes. Stadtbrände, der Überfall durch Truchsessische Truppen im Jahr 1586 und mehrere Plünderungen im Dreißigjährigen Krieg trugen ebenfalls dazu bei, dass Gerresheim bis ins 19.Jahrhundert hinein als kleines Bauerndorf verharrte und nicht über seinen inzwischen verfallenen Mauerbering wuchs. Erst die nur vorsichtig einsetzende Industrialisierung ab der Mitte des 9. Jahrhunderts und damit verbunden ein verstärkter Zuzug von Bürgern ließ den Ort langsam aus seinem Dornröschenschlaf erwachen und innerhalb wie außerhalb des Wallgrabens neue Wohngebäude entstehen. Nicht erst mit der Eingemeindung Gerresheims nach Düsseldorf im Jahr 1909 entdeckten die Düsseldorfer Bürger den Waldreichtum und die gute Luft um Gerresheim und verlegten ihren Wohnsitz hierhin. In den 20er und vor allem in den 30er Jahren des Jahrhunderts setzte die endgültige, tiefgreifende Bebauung der Benderstraße und, vor allem, ihrer nördlichen und südlichen Seitenstraßen ein. Die Grafenberger Ziegeleien links und rechts der Bergischen Landstraße standen als Baustofflieferanten auf dem Höhepunkt ihrer Produktion. Im Süden des historischen Ortskernes Gerresheims hatte sich ab dem letzten Drittel des 19.Jahrhunderts eine gänzlich andere Entwicklung abgezeichnet. Durch den Bau der ersten

24 24-25 Historisches westdeutschen Eisenbahnlinie zwischen Düsseldorf und Elberfeld in den Jahren 1838 bis 1841 wurde eine für die wirtschaftliche Entwicklung eminent wichtige Verbindung des Bergischen Landes mit dem Rhein und damit zu den Nordseehäfen geschaffen. Neben dem Bau einer Eisenhütte in Hochdahl schuf die 1864 erfolgte Gründung der Gerresheimer Glashütte durch Ferdinand Heye im Bereich der auf einer sprichwörtlichen grünen Wiese gebauten Gerresheimer Bahnstation nahe Pillebach und Düssel eine große Anzahl neuer Arbeitsplätze. Bereits 1878 konnte in dem schnell wachsenden neuen Stadtteil ein eigenes evangelisches Gemeindezentrum mit Kirche, Gemeindehaus und Schule zwischen Heyestraße und Dreifaltigkeitsstraße eingeweiht werden. In den folgenden Jahrzehnten entstanden entlang der Verkehrsachse Heyestraße in rascher Folge und in einem teilweise krassen architektonischen Gegensatz zu den einfachen funktionalen Arbeitersiedlungen aufwändige Villenanlagen, mehrgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser sowie, im Viertel um Ottostraße und Hardenbergstraße, Bürgerhäuser mit überbordenden Ornamenten und geschmückten Fassaden im Jugendstil. Der westlich der Glashütte und entlang der bewaldeten Geländekante zwischen Mittelterrasse von Gerresheim und Rhein-Niederterrasse sich erstreckende Torfbruch war dagegen, wie der Name schon sagt, eine sumpfige, von der Düssel durchflossene, kaum erschlossene Niederung.

25 unabhängig eigenverantwortlich gewissenhaft Steuerberaterkanzlei Kosak Denn, was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen. Johann Wolfgang von Goethe Wir erbringen Leistungen für: Industrie, Handel, Handwerk, Vereine, Freiberufler, Dienstleister, Land- und Forstwirte, Selbständige, Arbeitnehmer, Vermieter, Pächter Unsere Schwerpunkte sind: Steuerliches Gesellschafts- und Vereinsrecht Personengesellschaften Immobilienverwaltung Vermietungs-, Verpachtungs- und Kapitaleinkünfte Beratung von Ruheständlern Mörsenbroicher Weg Düsseldorf Tel.: Fax: Kanzleizeiten Mo - Do Uhr und Uhr Fr Uhr Beratungstermine nach Vereinbarung

26 Manche sagen, bei Versicherungen geht es nur ums Geld/ Uns geht es vor allem um eins um Sie! Jeder Mensch ist anders. Und ebenso unterschiedlich wie unsere Kunden selbst sind auch ihre Ansprüche an die finanzielle Vorsorge und ihr Bedürfnis nach Sicherheit. Daher beraten wir Sie individuell und finden immer die passende Lösung für Ihre jeweilige Lebenssituation. Reden Sie mit uns. Wir beraten Sie gern. AXA Generalvertretung Uwe Pracejus Benderstraße 94, Tel.: 02 11/ , Fax: 02 11/

27 Historisches Das flache, von Entwässerungsgräben durchzogene Brachland in Richtung Flingern wurde erst in den 20er und 30er Jahren bebaut. Zum Großteil in aus Not geborenen Siedlungs- und Nachbarschaftsgemeinschaften entstanden so einfache Ein- und Zweifamilienhäuser entlang der Bertastraße, um den Postsportplatz und auch die Ostparksiedlung an der Grenze nach Grafenberg. Der nahe der Ostparksiedlung beginnende Grafenberger Wald wurde von den Gerresheimern zumeist, schon äußerlich durch die bewaldete Geländekante zwischen Rath und dem Staufenplatz, als Grenze zu Düsseldorf angesehen und damit Grafenberg selbst unterschwellig fast als Ausland betrachtet. Dabei ist die heutige Grafenberger Allee mit Staufenplatz, Ludenberger Straße und weiterführender Bergischer Landstraße seit dem Mittelalter bis in unsere Zeit eine der meistbenutzen Verbindungen zwischen Düsseldorf und dem Bergischen Land. Dies zog neben Pferdewechselstationen und Gaststätten um die Jahrhundertwende auch betuchte Düsseldorfer Bürger an, die in verkehrsgünstiger und gleichzeitig naturnaher Lage, aber in gebührendem Abstand zur Straße, ihren oft aufwändigen Wohnsitz bezogen. Die traditionsreiche Grafenberger Pferderennbahn schuf dazu das nötige gesellschaftliche Ambiente. Gleich am östlichen Rand des Grafenberger Waldes, zu Beginn der Bergischen Landstraße, wurde 1876 die Provinzial-, Heil- und

28 28-29 Historisches Pflegeanstalt Düsseldorf-Grafenberg, heute als Klinik für Psychiatrie der Heinrich-Heine-Universiät angeschlossen, im sogenannten Berliner Villenstil als einzelstehende Pavillions erbaut. Vorbei an den ehemaligen Standorten der Grafenberger Ziegeleien beiderseits der Bergischen Landstraße, deren historische Industriedenkmäler heute gerade einer dichten Wohnbebauung weichen, geht die Reise auf der alten Heer- und Handelsstraße über den Gallberg mit seinen alten und neuen Villenanlagen bis nach Hubbelrath. Lange konnte sich das Runddorf ein landwirtschaftliches Gepräge und eine selbstbewusste Eigenständigkeit seiner Bewohner erhalten. Der Stadtbezirk 07 mit Gerresheim, Grafenberg und Hubbelrath hat in den letzten Jahrzehnten einen starken städtebaulichen und wirtschaftlichen Wandel erfahren. Trotzdem gelingt es seinen Bürgern immer noch, eine historische und kulturelle Sonderstellung gegenüber dem spätgeborenen Düsseldorf zu behaupten. Dies liegt größtenteils an einer ausgeprägten Bindung der Bürger zur Geschichte und Tradition dieses Stadtteils, die sie befähigt, die notwendigen Veränderungen selbstbewusst und kritisch zu betrachten, ohne sich den modernen Erfordernissen unserer Zeit zu verschließen. Text nach Gaby und Peter Schulenberg

29 C Anzeige-Behr_CMYK high.pdf :50 M Y CM MY CY CMY K

30 30-31 Historisches Polsterei Sonnenschutz Gardinen Bodenbeläge Maßarbeit von Meisterhand Tel / Heyestr. 86 -Gerresheim Einkaufen mehr &

31 Historisches Grafenberger Wald Der Grafenberger Wald ist uralt, aber erst seit hundert Jahren gehört er zu Düsseldorf kaufte Düsseldorf einige Grundstücke an der Hardt für das erste Wasserwerk als Hochbassin. Knapp 20 Jahre später wandte sich Oberbürgermeister Ernst Lindemann an den preußischen Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten und bat um die Überlassung des Grafenberger Waldes. Er wollte verhindern, dass die Preußen den Forst wirtschaftlich nutzten und als Erholungsgebiet zerstörten. Der Regierungspräsident legte sich quer, der Wald sei zu teuer für die Stadt. Lindemann unterlief den Widerstand der Regierung und kaufte im Wald Grundstücke auf. Als 1896 auf der Hardt ein Lokal gebaut wurde, bat Lindemann erneut um die Erholungsfläche für die Arbeiterschaft. Nun gab der Minister nach, verpachtete 1897 der Stadt den Forst und verkaufte ihn ihr ging auch der Aaper Wald an die Stadt über. Um den Wald als grüne Lunge geht es heute. Alle Düsseldorfer sollten wissen, was für einen unantastbaren Schatz sie besitzen und bewahren müssen. Text nach Helga Meister/WZ

32 32-33 Historisches Einkaufen mehr &

33 Historisches Demokratiegeschichte auf dem Gerricusplatz. Gemeint ist das Revolutionsjahr 1848, mit allen seinen Unruhen in Preußen und anderswo, auch in den Rheinlanden, die zu Preußen gehörten, auch in Düsseldorf und in Gerresheim. Hier war insbesondere der 8.Oktober 1848, der später als Tag von Gerresheim bekannt wurde und ein Stichwort für die öffentliche Kundgebung, für eine Art Volksversammlung, auf jeden Fall aber für eine Demo auf dem Gerricusplatz gab. Rund 800 Mitglieder des Demokratischen Volksclubs überwiegend Fabrikarbeiter und Handwerksgesellen machten sich mit roten Fahnen (damals noch Farbe der Demokratie, nicht der Kommunisten) auf einen zweistündigen Marsch aus der Düsseldorfer Altstadt nach Gerresheim. Dort im Schatten der Stiftskirche St. Margareta stießen sie auf viele Bürger aus benachbarten Stadtteilen sowie aus dem Umland. Polizeiberichten zufolge sollen es am Ende heute kaum vorstellbare Menschen gewesen sein, die an dieser politischen Kundgebung teilnahmen. Vielleicht wäre dieser 8.Oktober auch nicht so bekannt geworden, wären die von den Demonstranten lautstark gerufenen Forderungen nach einer Verfassung, nach liberalen Grundrechten, nach nationaler Einheit (!) und nach einer umfassenden Sozialreform nicht unter anderen von einem Gerresheimer vorgetragen worden von Peter Joseph Neunzig (geb. 1797, gest. 1877). Text nach Harald Posny

34 Historisches Von der Stadt zum Stadtteil Zu Beginn des 20.Jahrhunderts wurde die Frage der Eingemeindung nach Düsseldorf akut. Vor allem war die Wasserversorgung von Gerresheim unzureichend, der Druck in den Hauptwasserleitungen war zu niedrig. Darunter litt man ebenso im Bereich um die Glashütte, wo Grundwasser durch das Werk abgepumpt wurde, wie im alten Stadtkern und auf der Hardt. Besonders das Viertel an der oberen Neußerstraße (heutige Benderstraße) traf es hart. Es waren wohl nicht nur die natürliche Erhebung selbst und der Glashüttenverbrauch, sondern auch der Wasserverlust in Richtung der heranwachsenden Wohnsiedlungen in Grafenberg und Ludenberg verantwortlich. Die Notwendigkeit einer Kanalisation war neben der unbefriedigenden Schulsituation die treibende Kraft der Eingemeindungs-Diskussion. Ende 1908 erstellte Bürgermeister Henninghausen eine Übersicht der Gerresheimer Daten für die Düsseldorfer Regierung. Die Gesamtfläche der Stadt Gerresheim beträgt 554 ha 5 Ar 24 qm; die Zahl der Einwohner betrug nach der letzten Personenbestandsaufnahme Oktober Seelen und wird jetzt wohl erreicht haben. Das Vermögen der Stadt Gerresheim setzt sich wie folgt zusammen: 1.) Öffentliche Gebäude: Das Rathaus, 4 Schulen und die G e b ä u d e a u f d e m F r i e d h o f i m W e r t e v o n M a r k.

35 Historisches ) 4 Gebäude, die werbenden Zwecken dienen und zwar: Amtgerichtgebäude, Bürgermeisterwohnhaus, Städt. Armenhaus und ein Beamtenwohnhaus (früheres Stiftsgebäude) sowie ein Geräteschuppen im Werte von Mark. 3.) 11 ha 14ar 56 qm unbebaute Grundstücke im Werte von Mark. Summa: ,57 Mark. Diesem Vermögen stehen folgende Schulden gegenüber: Summa: ,76 Mark. Kanalisation ist in Gerresheim nicht vorhanden. Gas, Wasser und eventuell auch Elektrizität wird von der Stadt Düsseldorf geliefert. Diese Angaben zeigen die finanzielle Situation Gerresheims im Jahre 1909 sehr gut. Trotz oder gerade wegen dieser Bilanz war Gerresheim im Vergleich zu anderen Eingemeindungskandidaten ein gewinnbringender Kandidat für Düsseldorf, das zwar hohe Investionen in die Entwicklung der Gerresheimer Infrastruktur zu stecken hatte, doch gleichzeitig mit der Glashütte und der Drahtindustrie ein wichtiges Steueraufkommen gewann. Am 21. Mai 1909 bestätigt Kaiser Wilhelm II. rückwirkend zum 1. April 1909 die Eingemeindung Gerresheims nach Düsseldorf. Text von Herrn Stegt zitiert aus Die Stadt Gerresheim vor der Eingemeindung 1909 von Peter Henkel

Einkaufen mehr. Wir in Gerresheim. www.wig-gerresheim.net. Seit 25 Jahren für Sie aktiv in Gerresheim!

Einkaufen mehr. Wir in Gerresheim. www.wig-gerresheim.net. Seit 25 Jahren für Sie aktiv in Gerresheim! & Einkaufen mehr 25 Seit 25 Jahren für Sie aktiv in Gerresheim! Wir in Gerresheim www.wig-gerresheim.net bis die tare? Wir würden uns freuen euch in unserem innovativen & modernen Brauhaus begrüßen zu

Mehr

Paul Esser. Düsseldorf-Gerresheim. Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft

Paul Esser. Düsseldorf-Gerresheim. Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Paul Esser Düsseldorf-Gerresheim Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Düsseldorf-Gerresheim Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Wohlfühlen leicht gemacht Ausgedehnte Wälder,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Düsseldorf-Kaiserswerth

Düsseldorf-Kaiserswerth Düsseldorf-Kaiserswerth Flanieren und Einkaufen in historischem Ambiente Düsseldorf-Kaiserswerth Flanieren und Einkaufen in historischem Ambiente Geschichtsträchtig, aber keinesfalls verstaubt Kaiserswerth

Mehr

BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. ellendahl. auf alten Postkarten und Ansichten

BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. ellendahl. auf alten Postkarten und Ansichten 2011 BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. Der U ellendahl auf alten Postkarten und Ansichten 2010 Wolfgang Nicke + Karl-Eberhard Wilhelm; Gestaltung: INDECO DESIGN Karl-Eberhard Wilhelm Wuppertal Stadtteilgeschichte

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Benrath. Was sonst. Ein ganz besonderes Stück Düsseldorf liegt im Südosten der Landeshauptstadt. Weitab vom Trubel der Innenstadt trumpft

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei.

Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.vrbank-aalen.de. Wir machen den Weg frei. Gutes tun. Eine Stiftung gründen. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. www.vrbank-aalen.de Auflage 01.2010 VR-Bank Aalen, Wilhelm-Zapf-Str. 2-6, 73430 Aalen, www.vrbank-aalen.de

Mehr

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium Impulstag für Diakonie und Gemeinde Alles erlaubt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Diakonie Mitteldeutschland am 13. September 2012, 10 Uhr

Mehr

Betreutes Wohnen in Neubulach

Betreutes Wohnen in Neubulach Betreutes Wohnen in Neubulach Ergebnisse einer Befragung der Bürgerinnen und Bürger Arbeitskreis Alt Werden in Neubulach Neubulach Oktober 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Durchführung der Befragung...2

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Mitten in Istha. 888 Jahre Istha. Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011. - Beiträge zur Dorfgeschichte -

Mitten in Istha. 888 Jahre Istha. Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011. - Beiträge zur Dorfgeschichte - Mitten in Istha - Beiträge zur Dorfgeschichte - 888 Jahre Istha Jahreschronik zum 888-jährigen Bestehen des Dorfes Istha 1123-2011 Istha, im Juni 2012 1 888 Jahre Istha Erinnern und sich auf den Weg machen!

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v.

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss Alt Lunke 1936 e.v. Chronik über die Gründung der Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. Die nachfolgende Chronik über die Geburtsstunde der KG Blau-Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. wurden von den Zeitzeugen

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz Karl-Arnold-Stiftung Institute zur politischen Bildung Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Karl-Arnold-Stiftung Dr. Bernhard Worms und dem Leiter der Karl-Arnold-Akademie Jürgen Clausius am 29. August

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN OBJEKT- BESCHREIBUNG Wir bieten hier ein Wohn-/ und Geschäftshaus, bestehend aus 3 Wohneinheiten, einem Ladenlokal und einem Büro nebst

Mehr

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag?

Was ist die BÄrgerstiftung Sulzburg Hilfe im Alltag? 79295 Was ist die BÄrgerstiftung Hilfe im Alltag? Die Stiftung versteht sich als Einrichtung zur Hilfe von BÄrgern fär BÄrger. Sie sieht Ihre Aufgabe darin, Projekte aus den Bereichen der Altenhilfe, Jugendhilfe,

Mehr

Informationen und Kontakte

Informationen und Kontakte Neue Nachbarn Flüchtlinge Informationen und Kontakte In Flensburg halten sich derzeit Transitreisende, Asylbewerber, Asylberechtigte und Geduldete auf. Der Einfachheit halber werden alle Personengruppen

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT

Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT Wirtschaftsförderung Stadt Ludwigshafen WIR TSCHAFTS ENTWICKLUNGS GESELLSCHAFT LUDWIGSHAFEN a. Rh. mbh Die W.E.G. Willkommen bei der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft Die Ludwigshafener Wirtschaft ob

Mehr

Einkaufshilfen in Großauheim

Einkaufshilfen in Großauheim Serviceangebote des Einzelhandels, der Gaststätten und der Dienstleister Einkaufshilfen in Großauheim für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen Einkaufshilfen in Großauheim Dieser Einkaufsführer

Mehr

Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert

Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert Dietlinde Lutsch, Renate Weber, Georg Weber ( ) Schiller Verlag, Hermannstadt/Sibiu, ca. 400 Seiten Der Bildband

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

1. Was ist der Thüringer Landtag?

1. Was ist der Thüringer Landtag? 1. Was ist der Thüringer Landtag? In Thüringen gibt es 3 wichtige Verfassungs-Organe. die Landes-Regierung den Verfassungs-Gerichtshof den Landtag Ein anderes Wort für Verfassung ist: Gesetz. In der Verfassung

Mehr

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Zuhause im Alter 2 3 Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Reich an Erfahrungen und erworbenen Fähigkeiten gelangt der Mensch auf seinem Weg im Alter an. Auch wenn in diesem Abschnitt

Mehr

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden?

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden? Tätigkeitsbericht der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen 2012 / 2013 / 2014 Inhalt 1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? Seite 2 2. Was

Mehr

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Arnold Kuthe Immobilienverwaltungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120-130, 13581 Berlin Telefon: 030 / 588 43 0 Telefax: 030 / 588 43 292 vermietung@kuthe.de

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne Unser ortsvorsteherkandidat Stefan Schmitt erfahren - kompetent - bürgernah Mit Stefan Schmitt, 50 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und stellvertretender Direktor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach,

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

Kölner Straße : Oberbilk

Kölner Straße : Oberbilk Kölner Straße : Oberbilk LEBENPROFILFLAIRBRANCHENMIXWACHSTUMSTADTTEIL IMAGEEI NZELHAN DELEI N KAU FENMARKETI NGZU KU N FT One Step Ahead Düsseldorf-Oberbilk Gute Gründe für eine clevere Standortentscheidung

Mehr

Bürgerbegehren der Initiative Hände weg vom Niendorfer Gehege!

Bürgerbegehren der Initiative Hände weg vom Niendorfer Gehege! Hände weg vom Niendorfer Gehege! Ein umfangreiches Multifunktionshaus Haus des Waldes Geplantes Baugebiet soll mitten ins Niendorfer Gehege gebaut werden: Zufahrt Lokstedter Holt Umwandlung von Wald in

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Institutionen und Vereine Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2 E RNST-RE UTE R-P LA EX POS É Neubau eines Geschäftshauses am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein zur Miete Erdgeschoss und Terrassen-Obergeschoss für Einzelhandelsnutzung zur Miete E RNST-RE UTE R-P

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten

Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten Foto-Dokumentation Tagung Anmeldung Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten Donnerstag, 13. Februar 2014, 11 16 Uhr Friedenssaal im Großen Waisenhaus Lindenstraße

Mehr

Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales Gesundheit / Soziales HalleWestfalen hat ein modern und medizinisch gut ausgestattetes Krankenhaus, dessen Fortbestand durch eine Fusion mit den Städt. Kliniken Bielefeld gesichert werden konnte. Eine

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. ellendahl. auf alten Postkarten

BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. ellendahl. auf alten Postkarten 2010 BÜRGERVEREIN UELLENDAHL E.V. Der U ellendahl auf alten Postkarten 2009 Idee + Fotoarchiv Wolfgang Nicke; Gestaltung: INDECO DESIGN Karl-Eberhard Wilhelm Wuppertal Stadtteilgeschichte als Projekt des

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012 Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region Köln, 25. Juli 2012 Um den wachsenden Aufgaben eines rasant expandierenden Logistikmarktes gerecht zu werden, hat der Rat der Stadt Köln

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Berliner Allee 48 40212 Düsseldorf POLIS Immobilien AG Provisionsfreie Vermietung durch: Frau Winnie Wehlan Rankestraße 5/6 10789 Berlin Telefon: 030. 2 25 002 65 Telefax:

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

Lebensqualität und Versorgungssicherheit für Ältere durch vernetzte Initiativen. Dienstag, 15. Juli 2008, Museumsgesellschaft Ulm e.v.

Lebensqualität und Versorgungssicherheit für Ältere durch vernetzte Initiativen. Dienstag, 15. Juli 2008, Museumsgesellschaft Ulm e.v. Lebensqualität und Versorgungssicherheit für Ältere durch vernetzte Initiativen Dienstag, 15. Juli 2008, Museumsgesellschaft Ulm e.v. Wohnen im ländlichen Raum Die demografischen Veränderungen werden in

Mehr

Gute Geschäfte in den FLÖRSHEIM KOLONNADEN

Gute Geschäfte in den FLÖRSHEIM KOLONNADEN Gute Geschäfte in den FLÖRSHEIM KOLONNADEN WILLKOMMEN in den FLÖRSHEIM KOLONNADEN Das familienfreundliche Einkaufszentrum FLÖRSHEIM KOLONNADEN liegt im Herzen der Stadt Flörsheim am Main. Inmitten eines

Mehr

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen. IFLA-Konferenz Free Access and Digital Divide Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Sehr geehrter Herr Staatsminister, verehrte Frau Präsidentin, meine sehr geehrten

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Schöner Wohnen. Denkmalgeschütztes Sparbuch. in der Weststadt. Kaufpreis 39.900. weststadtmakler. de. weststadtmakler. de

Schöner Wohnen. Denkmalgeschütztes Sparbuch. in der Weststadt. Kaufpreis 39.900. weststadtmakler. de. weststadtmakler. de Schöner Wohnen in der Weststadt Denkmalgeschütztes Sparbuch Dieses Haus hat schon zwei Wähnungsreformen überstanden 1 -Zimmer, Küche, Diele, separates Bad, Keller Baujahr 1 898 Wohnfläche ca. 36 m² Kaufpreis

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen Fortbildungen 2008 2. Halbjahr Inhalt Fortbildungen 2. Halbjahr, 2008 13.08. Modem, DSL & Flatrate 19.08. Online auf s Amt 26.08. Kaffee-Kuchen-Internet

Mehr

STADTHAUS MIT GARTEN UND GROSSEM POTENTIAL 50939 KÖLN ÖLBERGSTR. 28

STADTHAUS MIT GARTEN UND GROSSEM POTENTIAL 50939 KÖLN ÖLBERGSTR. 28 STADTHAUS MIT GARTEN UND GROSSEM POTENTIAL 50939 KÖLN ÖLBERGSTR. 28 Sülz und Klettenberg Zuhause von rund 45.000 Menschen, die sich ihrem Veedel innerhalb der Millionenstadt Köln sehr verbunden fühlen.

Mehr

Gemeinsam Stadt gestalten!

Gemeinsam Stadt gestalten! Gemeinsam Stadt gestalten! Liebe Leserin, lieber Leser, Attendorn ist wirtschaftsstark und lebenswert. Aber für die Zukunft zeichnet sich eine große Herausforderung ab: der demographische Wandel. Schon

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Kunden- und Händlerbefragung in Schiefbahn IHK Mittlerer Niederrhein,

Kunden- und Händlerbefragung in Schiefbahn IHK Mittlerer Niederrhein, Kunden- und Händlerbefragung in Schiefbahn IHK Mittlerer Niederrhein, Andree Haack, Christin Worbs Diese Folien sind Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung nicht vollständig. Umfrage

Mehr

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl direkt vom Eigentümer In Niederwiesen 4 78199 Bräunlingen Sind Sie auf der Suche nach hochwertigen Räumlichkeiten für Ihre

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben Fastenopfer Vom Überleben zum Leben Im Süden: 350 Projekte in 16 Ländern Fastenopfer unterstützt benachteiligte Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen: Hilfe zur Selbsthilfe! Die Erfahrung

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca.

Schöner Wohnen. Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz. 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. Schöner Wohnen in der Weststadt Siebenkommafünf Prozent Rendite beim Gutenbergplatz 2-Zimmer, Küche, Diele, Bad, Keller Baujahr ca. 1 956 Wohnfläche ca. 39 m² Kaufpreis 48.000 Objektbeschreibung Griechenland-Anleihen

Mehr

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung-

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Orientiert man sich am SGB IX (Sozialgesetzbuch) www.gesetze-im-internet.de, so kann man davon ausgehen, dass in Drolshagen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Tel.: 07721/82-1511, 82-1517 Fax: 07721/82-1529 E-Mail: standesamt@villingen-schwenningen.de

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung Exposé der Stadt Zittau Standort Zittau, inzwischen in den Landkreis Görlitz integriert, ist die Südöstlichste Stadt des Freistaates Sachsen und gehört somit zum Dreiländereck Deutschland - Polen - Tschechien.

Mehr

Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche

Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche Inhalt Vorwort.. 1 1. Kundenansprache über lokale Netzwerke...1 1.1 Warum lokal netzwerken?...1 1.2 Vorteile für Ihren

Mehr

Initiativkreis Abendsonne

Initiativkreis Abendsonne Initiativkreis Abendsonne Goldene Abendsonne du sendest deine warmen Strahlen auf die müde Erde herab. Vor dir stehen die Bäume wie schwarze Recken. Sie können deinen Glanz nicht mildern. Sanft streichelst

Mehr

Jennifer Langguth Claudia Mützel

Jennifer Langguth Claudia Mützel Mein Name ist Jennifer Langguth. Ich bin 35 Jahre alt, Verwaltungsfachwirtin und arbeite seit 1998 im Kirchengemeindeamt. Ich bin ledig, habe einen Stiefsohn und wohne mit meinem Lebenspartner in Schweinfurt.

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Eröffnung des GATEWAY-Gründungsservices der Universität zu Köln am 22. Januar 2015, 17 Uhr, Ägidiusstr. 14 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

SENIORENGERECHTES WOHNEN KLOSTER HEILIG KREUZ Altwerden in Gemeinsamkeit Lebensabend in spiritueller Begleitung Selbstbestimmt und komfortabel: Seniorengerechtes Wohnen Kloster Heilig Kreuz Wohnungstyp

Mehr

Ob Quartier, Stadtteil oder Großstadt: Wir brauchen. Demenzfreundlichkeit

Ob Quartier, Stadtteil oder Großstadt: Wir brauchen. Demenzfreundlichkeit Unsere Zukunft: Mehr ältere und von Demenz betroffene Menschen und weniger jüngere Bis 2050: 10 Mio mehr über 60-Jährige 16 Mio weniger 20-40-Jährige Die Lösung: Kindertagesstätten bauen und bei Pflegebedürftigen

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch

freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch freihof-areal in altstätten Retail & Office www.freihof-areal.ch Mit der Überbauung «Freihof-Areal» wird eine neue Geschichte in der an Historien reichen Altstadt von Altstätten geschrieben. Es wird eine

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden?

Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden? Baubeginn Herbst 2015 Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden? KfW 70 Standard In Ellhofen entstehen 30 Pflegeappartements in Einzelbelegung sowie 20 Eigentumswohnungen

Mehr

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Premium-Wohnen und Komfortpflege Pflegeheim München Kursana Villa Information Premium-Wohnen und Komfortpflege Kursana Villa München Entdecken Sie die Dimensionen einer gehobenen Wohn- und Pflegekultur Herzlich willkommen in der Kursana

Mehr