Backup des NAS-Servers

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Backup des NAS-Servers"

Transkript

1 INTERNET Gigabit-WLAN S. 102 Backup des NAS-Servers Papierkorb für Netzlaufwerke S. 106 Backup des NAS-Servers S. 108 Drucken im Netz S. 114 Auch wenn ein NAS-Server nur selten ausfällt, ist eine Datensicherung sinnvoll. Der Artikel erklärt drei passende Backup-Varianten. Wenn Sie Ihr NAS richtig eingerichtet haben, dann sind die darauf gespeicherten Daten ziemlich sicher. Richtig eingerichtet bedeutet, dass die Festplatten als RAID 1 konfiguriert sind (Bild A). Damit verzichten Sie zwar auf die Hälfte der Speicherkapazität. Wenn aber eine Festplatte ausfällt, dann lassen sich die Daten noch von der anderen Festplatte wiederherstellen. Das Risiko eines Datenverlusts halbiert sich damit. Größtmögliche Sicherheit erreichen Sie aber erst, wenn Sie die Sicherung an einem anderen Ort ablegen. Bei einem RAID 1 sind beide Festplatten dicht beieinander. Ein Brand oder eine Überspannung könnte beide Festplatten gleichzeitig zerstören. Ein Backup des NAS, das an einem anderen Ort Anschlüsse: Das Synology-NAS DS213 hat zwei Anschlüsse für USB 3.0. Diese sind ideal für ein Backup auf eine externe Festplatte (Bild B) aufbewahrt wird, verhindert auch im schlimmsten anzunehmenden Szenario einen Datenverlust. Anders als beim Backup eines Windows-PCs können Sie nicht beliebige Backup-Tools auf einem NAS-Server installieren, um eine Datensicherung durchzuführen. Sie müssen sich stattdessen mit der Software zufriedengeben, die der Hersteller vorgesehen hat. Der Artikel orientiert sich an der Verwaltungsoberfläche Diskstation Manager der NAS- Server von Synology. Andere Hersteller, zum Beispiel Qnap oder Netgear, nutzen ihre eigene Verwaltungssoftware. Die einzelnen Schritte der Anleitungen lassen sich aber auf ähn liche Weise umsetzen. Je nach Art und Zweck des Backups eignen sich unterschiedliche Methoden. Möchten Sie etwa ein Voll-Backup aller Daten des NAS durchführen, dann kommt nur eine Datensicherung auf eine externe Festplatte oder auf ein zweites NAS infrage. Von einem Voll-Backup in die Cloud ist abzuraten. Der Grund: Mit den oft geringen Upload- Raten würde es mehrere Tage dauern, um die riesigen Datenmenge ins Internet zu übertragen. Jede der drei folgenden Backup- Methoden hat also ihre eigenen Anwendungsbereiche. Auch sind sie mit unterschiedlich hohen Kosten verbunden. NAS-Server von Netgear: Die beiden Festplatten eines NAS sind meist als RAID 1 konfiguriert (Bild A) Backup auf eine externe Festplatte Wenn Sie alle Dateien sichern möchten, die auf den Festplatten des NAS- Servers liegen, dann benötigen Sie eine große externe Festplatte und etwas Geduld. Ausreichend Kapazität Für ein vollständiges Backup sämtlicher Daten des NAS-Servers muss die externe Festplatte möglichst viel Speicherplatz haben. Idealerweise hat sie dieselbe Speicherkapazität wie der NAS-Server. Anschluss Alle NAS-Server haben irgendeinen Anschluss, um daran eine externe Festplatte anzuschließen. Meistens ist es ein USB-Anschluss. An manchen Gerä /2012

2 INTERNET Festplatte formatieren: Formatieren Sie die Festplatte mit NTFS, damit sich auch große Dateien darauf speichern lassen (Bild C) ten findet sich aber auch USB 3.0 oder sogar esata. Bei den großen Datenmengen, die bei einem vollständigen Backup übertragen werden, macht sich dieser Geschwindigkeitsunterschied deutlich bemerkbar. Die maximal mögliche Datenrate bei USB 2.0 beträgt 480 MBit/s oder umgerechnet 60 MByte/s. esata erreicht immerhin eine maximale Datenrate von 3 GBit/s. Das entspricht 375 MByte/s. Die maximale Datenrate von USB 3.0 liegt noch einmal ein ordentliches Stück über der von esata, und zwar bei 5 GBit/s oder 625 MByte/s. In der Praxis bleiben die Datenraten allerdings weit unterhalb des theoretisch Möglichen. Wenn Ihr NAS-Server einen USB-3.0- Anschluss hat, dann sollten Sie sich für eine externe Festplatte mit USB 3.0 entscheiden (Bild B). Einerseits kann das externe Gerät über den Anschluss nicht nur Daten austauschen, sondern es wird auch mit Strom versorgt. Ein weiterer Vorteil: USB 3.0 ist vollständig abwärtskompatibel. Eine USB-3.0-Festplatte lässt sich also auch an einem älteren und langsameren USB-2.0-Anschluss nutzen. Stehen für die Verbindung nur USB 2.0 und esata zur Verfügung, dann greifen Sie zu einer esata-festplatte. esata ist immerhin noch deutlich schneller als USB 2.0. Bemerkbar macht sich das in etwa der doppelten Datenrate. Dateiformat Inhalt Backup des NAS-Servers Backup auf eine externe Festplatte Ausreichend Kapazität S. 108 Anschluss S. 108 Dateiformat S. 109 Konfigurieren S. 110 Backup ausführen S. 111 Backup in die Cloud Voraussetzungen S. 111 Konfigurieren S. 111 Backup ausführen S. 112 Backup auf ein anderes NAS Voraussetzungen S. 113 Konfigurieren S. 113 Datensicherung übers Internet S. 113 Externe Festplatten: USB-Festplatten für Backups S. 109 Systemkonfiguration: Sichern und wiederherstellen S. 112 Ein nicht unerhebliches Problem stellt die Wahl des Dateisystems für die externe Festplatte dar. Das Dateisystem legt fest, wie die Dateien, Verzeichnisse und Zugriffsrechte auf einem Datenträger organisiert sind. FAT32 und NTFS entstammen der Windows-Welt. Fast alle NAS-Server laufen aber mit einem Betriebssystem, das auf Linux basiert. Linux kann das FAT32-Dateisystem lesen und schreiben. Allerdings darf unter FAT32 eine Datei maximal 2 GByte groß sein. Liegen also Dateien auf Ihrem NAS, die größer als 2 GByte sind, dann können diese Dateien nicht auf die mit FAT32 formatierte externe Festplatte kopiert werden. Ein Backup- Versuch schlägt dann fehl. NTFS kennt die Grenze von 2 GByte für Dateien nicht. Linux-Systeme und somit auch NAS-Server können NTFSformatierte Datenträger sogar lesen. Und wenn ein spezieller NTFS-Treiber auf dem NAS-Server installiert Externe Festplatten: USB-Festplatten für Backups Modell Fantec DB-ALU3e Lacie d2 Quadra v3 Seagate Expansion Desktop Western Digital My Passport Webadresse Straßenpreis 130 Euro 260 Euro 140 Euro 180 Euro Technische Daten Kapazität 2 TByte 3 TByte 3 TByte 2 TByte Anschlüsse USB 3.0, esata USB 3.0, esata, Firewire USB 3.0 USB 3.0, esata Formfaktor 3,5 Zoll 3,5 Zoll 3,5 Zoll 2,5 Zoll Netzteil /

3 Internet wurde, dann kann das NAS auch NTFS-formatierte Datenträger beschreiben. Ab Diskstation Manager ist der NTFS-Treiber enthalten. Alle NAS-Server von Synology, auf denen mindestens Diskstation Manager installiert ist, können also NTFS-formatierte Festplatten lesen und schreiben. Was Diskstation Manager nicht kann: externe Festplatten mit dem NTFS- Dateisystem formatieren. Dazu müssen Sie einen Windows-Rechner bemühen. Schließen Sie die externe Festplatte also an einen Rechner mit Windows XP, 7 oder 8 an. Starten Sie den Windows- Explorer mit [Windows E]. Sobald die Festplatte erkannt wurde und angezeigt wird, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen Formatieren aus. Es öffnet sich ein Dialogfenster (Bild C). Wählen Sie als Dateisystem die Option NTFS aus. Setzen Sie außerdem ein Häkchen bei Schnellformatierung. Klicken Sie anschließend auf Starten, um die externe Festplatte zu formatieren. Das kann einen Moment dauern. Konfigurieren Schließen Sie die NTFS-formatierte externe Festplatte an Ihren NAS-Server an. Öffnen Sie dann das Webinterface Ihres NAS- Servers. Klicken Sie links oben auf das Hauptmenü und wählen Sie den Punkt Datensicherung und -wiederherstellung aus. Wechseln Sie auf die Registerkarte Datensicherung. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Datensicherungsaufgabe aus. Daraufhin startet der Datensicherungs-Assistent. Klicken Sie auf Weiter. Geben Sie nun eine Bezeichnung für die Datensicherung ein, zum Beispiel Daten auswählen: Wählen Sie die Verzeichnisse und Daten aus, die auf die externe Festplatte gesichert werden sollen (Bild E) ter. Aktivieren Sie die Option Lokale Datensicherung. Ein Klick auf Weiter chen bei Sicherung von Miniaturansichten aktivieren. Das spart Ihnen bei führt Sie zum nächsten Schritt. einer Datenwiederherstellung Zeit, Die externe Festplatte erkennt der NAS-Server automatisch. Die Bezeichnung ist etwas kryptisch und lautet etwa usbshare1 (Bild D). Falls Sie mehrere externe Speichergeräte angeschlossen haben, dann achten Sie auf deren Größe, um das richtige Sicherungsziel zu identifizieren. Geben Sie noch einen Namen für das Verzeichnis an, in dem das Backup abgelegt werden soll, zum Beispiel NAS- Backup. Entfernen Sie die Häkchen bei Gesicherte Dateien am Ziel reservieren und bei Metadaten-Sicherung aktivieren. Setzen Sie aber ein Häk- denn für die Berechnung der Vorschaubilder Ihrer Fotos benötigt das NAS teilweise mehrere Tage. Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie nun die Daten aus, die auf die externe Festplatte gesichert werden sollen (Bild E). Setzen Sie dazu auf jeden Fall ein Häkchen bei Konfiguration. Damit werden alle Einstellungen des Betriebssystems des NAS gesichert. Setzen Sie außerdem ein Häkchen bei Gemeinsame Ordner. Falls Sie das NAS als Datenbankserver nutzen, etwa weil ein Blog-System oder eine Webseite auf dem NAS betrieben wird, dann setzen Sie auch bei MySQL-Datenbank ein Häkchen und geben in das Feld MySQL Passwort das Kennwort für die Datenbank ein. Klicken Sie auf Weiter. Legen Sie nun fest, ob Sie die Datensicherung regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt durchführen möchten. Eine zeitgesteuerte Sicherung setzt voraus, dass die externe Festplatte immer zum richtigen Zeitpunkt angeschlossen ist. Eine manuelle Sicherung einmal im Mo- Voll ständiges Backup, Externe Festplatte: Der NAS-Server erkennt die externe Festplatte automatisch. nat reicht aber aus. Setzen und klicken Sie auf Wei- Diese hier hängt am USB-Anschluss und hat knapp 700 GByte Platz (Bild D) Sie daher nirgends ein /2012

4 Internet Datensicherung starten: Ein Voll-Backup auf eine externe Festplatte sollten Sie manuell ausführen. Markieren Sie dafür die Datensicherung und klicken Sie auf Jetzt Datensicherung durchführen (Bild F) Häkchen und klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie abschließend auf Übernehmen. Backup ausführen Die soeben konfigurierte Datensicherung erscheint nun in der Liste der Datensicherungen, wurde aber bislang noch nicht ausgeführt. Wählen Sie die Datensicherungskonfiguration aus und klicken Sie dann oben auf Jetzt Datensicherung durchführen (Bild F). Je nach Datenmenge kann die Sicherung mehrere Stunden dauern. Sobald sie abgeschlossen ist, steht in der Spalte Datensicherungsstatus der Hinweis Erfolgreich. Sollte hingegen ein Fehler aufgetreten sein, dann werfen Sie einen Blick ins Protokoll, um die genaue Ursache he rauszufinden. Klicken Sie links oben auf das Hauptmenü und wählen Sie Systemprotokoll aus. Wechseln Sie auf die Registerkarte Sicherung. Alle letzten Datensicherungsereignisse sind hier vermerkt (Bild G). Backup-Ziel an. Einrichten lässt sich der Zugang unter com/de/s3 (Bild H). Im ersten Jahr ist Amazon S3 bis zu einer Grenze von 5 GByte Speichervolumen kostenlos. Danach berechnet Amazon sowohl für den belegten Speicherplatz als auch für die Anzahl der Zugriffe und die transferierte Datenmenge eine Gebühr. Weil jedes Gigabyte kostet und der Upload selbst mit schnellem DSL einige Zeit dauert, sollten Sie Ihre Daten vorsortieren und sich auf das Wichtigste beschränken. Richten Sie dazu ein eigenes Verzeichnis auf dem NAS ein. Dort legen Sie nur die wichtigsten Dateien ab. Klicken Sie auf dem Arbeitsplatz von Diskstation Manager auf File Station. Wählen Sie danach Erstellen, Neuen gemeinsamen Ordner erstellen. Nennen Sie den Ordner etwa Alle wichtigen Daten. Richten Sie die Freigabe so ein, wie Sie auch Ihre anderen Freigaben definiert haben. Den Ordner müssen Sie nicht extra verschlüsseln. Die zu Amazon S3 hochgeladenen Dateien werden ohnehin verschlüsselt. Konfigurieren Öffnen Sie dann das Webinterface des NAS-Servers. Klicken Sie links oben auf das Hauptmenü und wählen Sie Datensicherung und -wiederherstellung aus. Wechseln Sie auf die Registerkarte Datensicherung. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Datensicherungsaufgabe aus. Daraufhin startet der Datensicherungs-Assistent. Klicken Sie auf Weiter, nennen Sie die Datensicherung etwa Cloud-Backup und klicken Sie erneut auf Backup in die Cloud Wenn Sie nur wenige, aber sehr wichtige Dateien Ihres NAS sichern möchten, dann eignet sich das Backup in die Cloud. Kennwortdatenbanken, Vertragskopien oder Briefe lassen sich so schnell und bequem sichern. Voraussetzungen Wichtigste Voraussetzung: Sie benötigen Speicherplatz bei einem Cloud- Dienst. Im Fall von Synology ist das zum Beispiel Amazon S3. Synology bietet nur diesen Cloud-Speicherdienst als Systemprotokoll: Fehler bei der Datensicherung werden im Systemprotokoll aufgeführt. In diesem Fall gab es keine Probleme (Bild G) 12/

5 Internet Weiter. Wählen Sie Amazon S3-Datensicherung aus und bestätigen Sie noch einmal mit Weiter. Geben Sie den Access-Key und den Secret-Key Ihres Amazon-S3-Accounts ein. Wählen Sie dann einen Ablageort für die Datensicherung aus, bei Amazon S3 Bucket genannt. Warten Sie dazu einen Moment, bis das NAS alle eingerichteten Buckets abgerufen hat. Anschließend legen Sie noch die Region fest. Entfernen Sie alle Häkchen bis auf eines bei Übertragungsverschlüsselung aktivieren. Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie den weiteren Anweisungen des Datensicherungs-Assistenten. Legen Sie kurz vor Schluss noch einen Zeitplan für die Datensicherung fest, sodass die Datensicherung etwa jeden Sonntag um 20 Uhr durchgeführt wird. Backup ausführen Die Cloud-Datensicherung wird ebenfalls in der Liste der Datensicherungen aufgeführt. Wählen Sie die Datensicherungskonfiguration aus und klicken Sie dann oben auf Jetzt Datensicherung durchführen, um eine erste Daten- Amazon S3: Der Cloud-Speicherdienst ist im ersten Jahr kostenlos und bietet 5 GByte Speicherplatz ideal für ein Backup der wichtigsten Daten des NAS (Bild H) sicherung zu erstellen. Danach wird die Datensicherung wöchentlich zu dem Internetverbindung und der zu sichernden Datenmenge ab. Sollte es zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt Fehler gekommen sein, finden Sie auch durchgeführt. Wie lange die Sicherung dauert, hängt von der Geschwindigkeit Ihrer hier Details dazu im Systemprotokoll, das Sie über das Hauptmenü und Systemprotokoll, Sicherung erreichen. Systemkonfiguration: Sichern und wiederherstellen Nicht nur die Daten eines NAS-Servers lassen sich sichern, sondern auch die Systemkonfiguration. Bei einem Synology-NAS öffnen Sie links oben das Hauptmenü und wählen zuerst Datensicherung und -wiederherstellung und dann Sicherung der Systemkonfiguration aus (Bild I). Systemkonfiguration sichern: Klicken Sie auf Konfiguration sichern, OK, damit Systemeinstellungen wie Benutzer, Gruppen oder gemeinsame Ordner zu einer Sicherungsdatei zusammengefasst werden. Es werden keine Daten gesichert, sondern nur die Einstellungen. Speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner. Systemkonfiguration wiederherstellen: Klicken Sie auf Konfiguration wiederherstellen, um eine ältere Sicherung wieder einzuspielen. Wählen Sie dazu eine zuvor erstellte Sicherungsdatei mit der Endung.dss aus. Sicherung der Systemkonfiguration: Auf dieser Registerkarte sichern Sie die Systemkonfiguration eines Synology-NAS oder stellen sie wieder her (Bild I) /2012

6 Internet Backup auf ein anderes NAS Eine dritte aber deutlich teurere Option ist die vollständige Datensicherung des NAS auf ein zweites NAS. Sollte das Haupt-NAS einmal ausfallen, dann springt stattdessen das Reserve-NAS ein. Mit einem schnellen Gigabit- ist die Datensicherung in relativ kurzer Zeit erledigt. Ebenfalls möglich wäre es, das Reserve-NAS räumlich getrennt etwa in der Wohnung eines Freundes aufzustellen und die Datensicherung über das Internet abzuwickeln. Dank Datensicherung in Blöcken werden dann auch nur die veränderten Teile einer Datei übertragen. Voraussetzungen Die einzige Voraussetzung: Sie benötigen ein zweites NAS vom gleichen Hersteller, das im besten Fall die gleiche Speicherkapazität wie das Haupt-NAS hat. Weil es nur als Backup-Lösung eingesetzt wird, genügt aber auch ein leistungsschwächeres System. Denkbar wäre zum Beispiel der Kauf eines Häkchen bei - Sicherungsdienst aktivieren (Bild J). Wechseln Sie zur Registerkarte Synchronisierung gemeinsamer Ordner und setzen Sie dort ein Häkchen bei Synchronisierungsdienst für gemeinsame Ordner aktivieren. Klicken Sie auf Übernehmen. Bestimmen Sie beim Haupt-NAS, dass dessen Dateien auf das Reserve- NAS übertragen werden sollen. Legen Sie dazu eine neue Datensicherung an und wählen Sie als Typ Datensicherung in Blöcken: Diese Sicherungsmethode überträgt nur die Teile einer sicherung (Synology Server) aus. Nach Datei, die tatsächlich verändert wurden. Das reduziert die belastung (Bild K) einem Klick auf Weiter neuen NAS, das künftig als Haupt-NAS geben Sie die IP-Adresse des Reservegenutzt wird. Das bisherige NAS übernimmt NAS ein. Tragen Sie in das Feld Pass- dann die Reserverolle. wort das Kennwort des Benutzers Konfigurieren Schließen Sie das Reserve-NAS ans an. Es dient als Datensicherungsziel und muss entsprechend konfiguriert werden. Bei einem Synology-NAS rufen Sie dazu im Hauptmenü Systemsteuerung auf. Klicken Sie unter Anwendungseinstellungen auf den Eintrag sicherung. Setzen Sie ein admin des Reserve-NAS ein. Als freigegebenen Ordner wählen Sie Net- Backup aus und geben als Verzeichnis NAS-Backup ein. Setzen Sie noch je ein Häkchen bei Datensicherung in Blöcken aktivieren und bei Sicherung von Miniaturansichten aktivieren (Bild K). Als Zeitplan wählen Sie Sonntag, 20 Uhr. Datensicherung übers Internet Wenn Sie die Datensicherung über das Internet durchführen möchten, dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Richten Sie entweder ein VPN zwischen den beiden Standorten ein oder verwenden Sie einen DynDNS-Dienst und geben Sie den DynDNS-Namen als IP-Adresse für das Reserve-NAS an. Mark Lubkowitz sicherung aktivieren: Auf dem Reserve-NAS müssen Sie den -Sicherungsdienst aktivieren. Setzen Sie dazu dieses Häkchen (Bild J) Weitere Infos php?lang=deu Große Wissensdatenbank von Synology mit zahlreichen Anleitungen 12/

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Backup aufs NAS. Kompakt. NAS-Systeme sind günstig und bieten eine hohe Datensicherheit. NAS-Laufwerke eignen sich daher gut als Backup-Ziel.

Backup aufs NAS. Kompakt. NAS-Systeme sind günstig und bieten eine hohe Datensicherheit. NAS-Laufwerke eignen sich daher gut als Backup-Ziel. Nur Windows 7 Professional und Ultimate unterstützen Datensicherungen auf einem NAS-Laufwerk. Ein Spezial-Tool erlaubt mit jeder Version von Windows 7 und XP das NAS als Backup-Ziel. So geht s. Ein NAS

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Business

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

DNS-325/-320 und Ferne Backups

DNS-325/-320 und Ferne Backups DNS-325/-320 und Ferne Backups Die Funktion Ferne Backups erlaubt die Datensicherung von: einem ShareCenter zu einem zweiten (Remote-)ShareCenter bzw. Linux-Server einem anderen (Remote-)ShareCenter bzw.

Mehr

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um Wenn ein neuer Rechner angeschafft wird, dann will man seine Daten weiterhin nutzen können. Wir zeigen Schritt für Schritt wie's geht.

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

persönliche Daten sichern unter Windows 7

persönliche Daten sichern unter Windows 7 Seite 1 von 5 persönliche Daten sichern unter Windows 7 Vorbemerkungen Alle Daten auf dem Computer sollten als Sicherheitskopie (Backup) vorhanden sein. So ist man für folgende Ereignisse gewappnet und

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt)

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) 1. Datensicherung Voraussetzung für das Einspielen der Installation ist eine rückspielbare,

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

Verwalten und Organisieren von Fotos,

Verwalten und Organisieren von Fotos, Verwalten und Organisieren von Fotos, Datensicherung auf einen externen Datenträger durchführen, Datensicherung auf externe Datenträger - Datensicherheit Grundsätze 02 - Sicherungsmethode / FreeCommander

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3e Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh esata, USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Windows Phone Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4 Anzeigen

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Lexware

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

Anleitung zur Datensicherung mit Synchredible

Anleitung zur Datensicherung mit Synchredible Anleitung zur Datensicherung mit Inhaltsverzeichnis Generelles zur Datensicherung... 2 Installation für Universitätsangestellte... 2 Installation von zuhause... 2 Einrichtung einer automatischen Datensicherung

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Was ist NetBak Replicator: Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm von QNAP für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten in die Giri-Cloud vornehmen

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30

Windows 8... 2. Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 29 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 30 WLAN EDU-BZPflege INHALTSVERZEICHNIS Windows 8... 2 Verbindung mit WLAN BZPflege trennen... 2 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege automatisch erstellen... 3 Verbindung mit WLAN EDU-BZPflege manuell erstellen...

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Fürstenrieder Str. 5 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect

Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect Workshop im Begegnungszentrum Baumgärtlihof, Horgen, am 5. und 7. April 2016 Seite 1 / 5 Workshop Datensicherung mit Macrium Reflect Workshop-Ziele Vermittlung des erforderlichen Wissens für die selbständige

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

1. Download und Installation

1. Download und Installation Im ersten Teil möchte ich gerne die kostenlose Software Comodo Backup vorstellen, die ich schon seit einigen Jahren zum gezielten Backup von Ordnern und Dateien einsetze. Diese Anleitung soll auch Leuten,

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand: 26.02.2009 Copyright BYTEC GmbH 2009 Seite 1 von 19 /ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/bytec_unterlagen/tivoli/tivoli-anleitung-final.odt FSC Storagebird Tivoli

Mehr

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Pictomat Embedded Machine Vision Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Tel. +49(0) 28 32 / 97 95 62 Fax +49(0) 28 32 / 97 95 63 Internet:

Mehr

Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup

Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup Sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das DOKOM21 Online Backup entschieden haben. Damit haben Sie das Produkt gewählt,

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster.

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster. ADSL INSTALLATION WINDOWS 2000 Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung Datensicherung Es gibt drei Möglichkeiten der Datensicherung. Zwei davon sind in Ges eingebaut, die dritte ist eine manuelle Möglichkeit. In

Mehr

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP 5.0 10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie Daten sichern. Sie werden auch eine Wiederherstellung

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch FANTEC DB-ALU2e 3,5 Aluminium Gehäuse Benutzerhandbuch Packungsinhalt: FANTEC DB-ALU2e, USB Kabel 2.0, e-sata Kabel, CD, Schrauben, Standfuß, Netzteil, Festplattenbefestigung, Gummifüße Einbauanleitung

Mehr

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein?

Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wie installiere und richte ich die Sync-Plus Software auf einem PC mit Windows 7 und Outlook ein? Wenn Sie Windows 7 nutzen und Outlook mit der TelekomCloud synchronisieren möchten, laden Sie die kostenlose

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

iscsi: Tipps und Tricks

iscsi: Tipps und Tricks Über das Netzwerk brennen, den Plattenplatz des PCs erweitern oder Programme ohne Netzwerkunterstützung verwenden. iscsi macht es möglich. Das Netzwerkprotokoll iscsi verbindet Laufwerke so über das Netzwerk

Mehr

PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen

PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen Inhalt: 1 Was ist VPN?... 1 2 Voraussetzungen für den Zugriff von zu Hause... 1 3 Windows 7... 2 3.1 Einrichtung Windows 7 und Windows VISTA... 2 3.2 Herstellung

Mehr

Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt

Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt 1 von 8 19.04.2013 15:17 Datenbank Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt http://www.hpier.de/wb» Software» Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt Daten in der Dropbox Cloud mit TrueCrypt sicher verschlüsseln

Mehr

Sicherung von Betriebssystem und Software

Sicherung von Betriebssystem und Software Social Bookmarking Home Computerwissen Internetzugang Wohnen Gesundheit Lieblingsbeschäftigung Nützliches Sicherung von Betriebssystem und Software Zur Erstellung eines Image (Abbilds) zur Sicherung Ihres

Mehr

Sicherung persönlicher Daten

Sicherung persönlicher Daten Social Bookmarking Home PC- und Internetwissen Wohnen im Alter Gesundheit Hobby und Internet Nützliches im Internet Kontakt Sicherung persönlicher Daten Bei der Sicherung persönlicher Daten geht es um

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Landsberger Str. 310 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

IntelliRestore Seedload und Notfallwiederherstellung

IntelliRestore Seedload und Notfallwiederherstellung IntelliRestore Datensicherung IntelliRestore Seedload und Notfallwiederherstellung Daten. Sichern. Online Vorwort Auch größere Datenmengen lassen sich für gewöhnlich schnell über den IntelliRestore SoftwareClient

Mehr

Funktion rsync mit den actinas Cube Systemen.

Funktion rsync mit den actinas Cube Systemen. Funktion rsync mit den actinas Cube Systemen. Unternehmen haben oft keine ausgebildete IT Abteilung. Trotzdem oder gerade deshalb sind Backups so wichtig, denn das ist im Falle eines Datenverlustes, Ihre

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Backup der Progress Datenbank

Backup der Progress Datenbank Backup der Progress Datenbank Zeitplandienst (AT): Beachten Sie bitte: Die folgenden Aktionen können nur direkt am Server, vollzogen werden. Mit Progress 9.1 gibt es keine Möglichkeit über die Clients,

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heisst: ShadowProtect Desktop Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.storagecraft.eu/eu/backup-recovery/products/shadowprotect-desktop.html

Mehr

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER

Inhalt. 1 Einleitung AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Einrichtung der Aufgabe für die automatische Sicherung... 2 2.1 Die Aufgabenplanung... 2 2.2 Der erste Testlauf... 9 3 Problembehebung...

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

Betriebssystem sichern

Betriebssystem sichern Social Bookmarking Home PC- und Internetwissen Wohnen im Alter Gesundheit Hobby und Internet Nützliches im Internet Kontakt Betriebssystem sichern Zur Erstellung eines Abbildes (image) zur Sicherung Ihres

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Um sicher und bequem Nachrichten mit Outlook zu verwalten, muss der E-Mail Client passend zu unseren E-Mail Einstellungen konfiguriert

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

BackupAssist. Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3. Vertraulich nur für den internen Gebrauch

BackupAssist. Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3. Vertraulich nur für den internen Gebrauch Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3 Vertraulich nur für den internen Gebrauch Inhaltsverzeichnis Backups in der Cloud mit BackupAssist 3 Sicherung mit STRATO HiDrive 3 Log-in in den Kundenservicebereich

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

CD einlegen (Moment warten) Die Aktion markieren, die durchgeführt werden soll. (in diesem Beispiel»Audio-CD-Wiedergabe)

CD einlegen (Moment warten) Die Aktion markieren, die durchgeführt werden soll. (in diesem Beispiel»Audio-CD-Wiedergabe) D abspielen Ds lassen sich sehr einfach über den Windows Media Player abspielen. Der schaltet sich nämlich automatisch ein. Das heißt im Klartext: Lautsprecher einschalten, D einlegen, und schon geht s

Mehr

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm Einführung Einführung in NTI Shadow Willkommen bei NTI Shadow! Mit unserer Software können Sie kontinuierliche Sicherungsaufgaben planen, bei denen der Inhalt einer oder mehrerer Ordner (die "Sicherungsquelle")

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

2. Die Download-Seite wird geöffnet. 3. Klicken Sie auf Windows-Vollversion (Versionsnummer).

2. Die Download-Seite wird geöffnet. 3. Klicken Sie auf Windows-Vollversion (Versionsnummer). DAISY Download. Hinweise zur Installation für Einzelplatz, Netzwerk-Server und Nebenstellen In diesem Booklet finden Sie detaillierte Informationen zur Installation Ihrer DAISY. Alles ist anschaulich und

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr