Studieninformation Master-Studiengang Logistik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studieninformation Master-Studiengang Logistik"

Transkript

1 Studieninformation Master-Studiengang Logistik Logistik Communication Consulting akkreditierter Studiengang

2 Inhaltsverzeichnis Master-Studiengang Logistik 3 Master Logistik fu r Ihren Berufserfolg im Wachstumsmarkt 4 Merkmale des Master-Studiengangs Logistik 4 Fachkompetenz Beratungskompetenz Durchgängiger Anwendungsbezug auf wissenschaftlicher Grundlage Gebu hrenfreies Qualitätsstudium in der Metropolregion Rhein-Neckar Voraussetzungen fu r den Master Logistik 6 Studienaufbau Lehrformen Studienprogramm 7 Charakterisierung der einzelnen Module 8 Studienverlauf 10 Ansprechpartner und weitere Informationen 11 Bewerbung und Immatrikulation 11 Ihre Ansprechpartner: Fachbereichsleitung: Sekretariat: Studiengangsleitung: Geschäftsfu hrung: Hauptamtliche Professoren im Studienschwerpunkt Logistik: Prof. Dr. Haio Röckle Annette Glu ck Zimmer B 307 Telefon: / Prof. Dr. Susanne Härterich Ekram Kapferer Zimmer B 310 Telefon: / Prof. Dr. Stefan Bongard Prof. Dr. Susanne Härterich Prof. Dr. Stefan Iskan Prof. Dr. Wolfgang Mu ller Prof. Dr. Joachim Schmidt

3 Master-Studiengang Logistik Hier erhalten Sie eine Zusammenfassung der im Folgenden beschriebenen Merkmale des Master-Studiengangs Logistik: Themengebiete: Logistische Praxis und Theorie (Logistik) Anwendungsorientierte Informationstechnologie (IT-Communication) Beratungswissen (Consulting) Schwerpunktthemen: Logistik: Logistics Chain Management Logistik-Technologie International Logistics & Transport Logistik-Recht IT-Communication: Business Process Management Business Intelligence Knowledge Management ERP-Projekte mit dem SAP ERP und SCM System Consulting: ERP-Consulting Business Integration Consulting Organisational Consulting Verhandlungstechnik Aufnahme: Jeweils zum Wintersemester Abschluss: Master of Arts (M.A.) Gesamtwert: 120 ECTS Kosten: Das Studium ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich gebu hrenfrei. Sprachen: Deutsch und Englisch Studienform: Vollzeit Voraussetzungen: Akkreditierter Bachelor oder Diplom (Hochschule oder Universität) Dauer: 3 Studiensemester an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein in der Metropolregion Rhein- Neckar und ein Semester Master-Thesis. Master-Studiengang Logistik 3

4 Master Logistik fu r Ihren Berufserfolg im Wachstumsmarkt Im Master-Studiengang Logistik liegen die Schwerpunkte auf den drei Themengebieten Logistik, IT-Communication & Consulting. Neben den logistikrelevanten Anwendungsbereichen liegen im Focus IT-nahe Themen, wie im ERP-Umfeld das SAP ERP und SCM System, im Bereich Prozessmanagement die praktische Anwendung unter Verwendung aktueller Software sowie die Themen Knowledge Management und Business Intelligence/Business Warehouse. Ergänzt wird das Studium durch die Vermittlung von Methodenwissen aus dem Consulting-Bereich. Absolventen des Master-Studiengangs Logistik sind somit in der Lage, Logistik-Projekte methodisch gestu tzt auf Management-Ebene selbstständig zu planen und abzuwickeln, sowohl als Berater, als Fu hrungskraft als auch als Projektleiter in folgenden Branchen: Industrie und Handel Entsorgungswirtschaft Verkehrswirtschaft Logistikdienstleistungsunternehmen Softwareunternehmen Unternehmensberatung Statistische Arbeitsmarktdaten zum Logistik- Standort Deutschland komplettieren das insgesamt positive Bild der Arbeitsmarktrelevanz: 2,7 Mio. Beschäftigte sind in der Logistikbranche tätig. Sie ist damit der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Jährlich werden europaweit zusätzlich Fu hrungskräfte in der Logistik gesucht der weitaus größte Anteil in Deutschland. Merkmale des Master-Studiengangs Logistik Der Master-Studiengang Logistik zeichnet sich gegenu ber anderen Angeboten im gleichen Themenbereich durch die folgenden Merkmale aus: Fachkompetenz Mit den Inhalten in Logistik sind Sie als gene ralistisch denkende, marktorientierte zu ku nf tige Fu hrungskraft fu r Logistik, Einkauf, Produktion, Logistik-Consulting, als Pro jekt leiter usw. und daru ber hinaus fu r gene relle Fu hrungsaufgaben bestens vorbereitet. Der Bereich IT-Communication deckt den anwendungsorientierten IT-Bezug in der Logistik ab. Hierzu zählen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich ERP-Systeme, Prozessmanage ment sowie die Themen Business Intelligence und Knowledge Management. Der Bereich Consulting vermittelt Methodenwissen aus dem Beratungsbereich, damit Sie in der Lage sind, Logistik-Projekte methodisch gestu tzt auf Management-Ebene selbstständig zu planen und abzuwickeln, sowohl als Berater, als Fu hrungskraft als auch als Projektleiter in den oben genannten Branchen. Beratungskompetenz Beratungskompetenz gliedert sich in inhaltliche, soziale und konzeptionelle Kompetenzen, die alle im Master Logistik intensiv vermittelt werden: Inhaltliche Kompetenzen beziehen sich zum einen auf Basisfähigkeiten mit jeweils logistischem Bezug. Zum anderen können Sie im Studium als funktionalen Schwerpunkt wahlweise Themen wie Human Resources, 4 Master-Studiengang Logistik

5 Corporate Finance oder Specific Consulting Concepts vertiefen. Soziale Kompetenzen beziehen sich auf die Fähigkeit, ein Team zu fu hren, zu motivieren, Konflikte zu managen etc., denen jeweils eigene Vorlesungen gewidmet sind. Konzeptionelle Kompetenzen werden in verschiedenen Projekten, etwa in Logistik- Technologien, aber auch auf dem Gebiet des ERP-Consulting und Business Integration Consulting vermittelt. Durchgängiger Anwendungsbezug auf wissenschaftlicher Grundlage Im Master Logistik wird der konsequente Praxisbezug gewährleistet: Lehrinhalte, Lehrformen und die Lehrorganisation sind durch Praxis geprägt. Dafu r sorgen Fallstudien, Übungen und Praxisprojekte. Alle Professoren haben mindestens fu nf Jahre Praxiserfahrung. Anwendungsorientierte Forschung und Wissenstransfer mit der Praxis garantieren den kontinuierlichen Abgleich des Studienprogramms mit den wechselnden Anforderungen der Praxis. Kooperation mit der Praxis. Sie haben spu rbaren Nutzen hieraus durch das Angebot von Praktikantenplätzen, Projekte im Zusammenhang mit Ihrer Master-Thesis, den Austausch zu den Lehrinhalten sowie die Bereitstellung von Dozenten. Gebu hrenfreies Qualitätsstudium in der Metropolregion Rhein-Neckar Der Master Logistik ist durch den Studienstandort Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz fu r Studierende aus Deutschland gebu hrenfrei. Dabei zeichnet sich der Master Logistik durch eine Reihe von Qualitätsmerkmalen aus: Akkreditierung durch FIBAA: Der Studiengang trägt das Qualitätssiegel der Akkreditierungs-Agentur FIBAA und wird regelmäßig bei der Reakkreditierung u berpru ft. Evaluierung durch Studierende: Alle Veranstaltungen des Master-Studiengangs werden von den Studierenden evaluiert. Es gibt regelmäßige Feedback-Treffen mit Studierenden, bei denen konkrete Verbesserungen beschlossen werden. Praxis-Partner: Die Praxis-Partner des Studiengangs Vertreter namhafter Unternehmen aus der Region unterstu tzen das Masterprogramm und beraten bei interessanten neueren Entwicklungen. Zugang zum höheren Dienst / Befähigung zur Promotion: Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes. Mit dem Masterabschluss erhalten Sie auch die Befähigung zur Promotion. Über die Möglichkeiten hierzu sprechen Sie uns direkt an. Ludwigshafen liegt mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar mit u ber Unternehmen, Beschäftigten und einer Bruttowertschöpfung von u ber 60 Mrd. Euro. Hier haben sich Weltunternehmen wie die BASF, SAP, Roche Diagnostics oder die Heidelberger Druckmaschinen AG niedergelassen. Nicht zuletzt sorgen Studierende fu r ein anregendes studentisches Leben. Master-Studiengang Logistik 5

6 Voraussetzungen fu r den Master Logistik Zulassungsvoraussetzungen Zugelassen zum Studium werden gemäß 2 der Speziellen Pru fungsordnung fu r den Studiengang Master Logistik nur Bewerber, die folgende Voraussetzungen erfu llen: Ein mit mindestens gut abgeschlossenes Studium mit wirtschaftswissenschaftlicher oder vergleichbarer Ausrichtung in einem akkreditierten Studiengang an einer Hochschule oder einer Universität in der Bundesrepublik Deutschland oder einen solchen Abschluss an einer ausländischen Hochschule, fu r den in der Regel mindestens 180 ECTS nachzuweisen sind, und die Eignung fu r den Masterstudiengang. Die Eignung wird dadurch nachgewiesen, dass gleichzeitig mindestens 15 Credits im Bereich Logistik und 15 Credits im Bereich IT-Communication und 15 Credits im Bereich Consulting nachzuweisen sind oder durch das Bestehen eines Eignungstests entsprechend den Bestimmungen des 3 der geltenden Pru fungsordnung die besondere Eignung festgestellt wird, falls die erforderlichen Credits nicht nachgewiesen werden. Sprachliche Voraussetzungen: Das Studienprogramm wird u berwiegend auf Deutsch gehalten. Ein qualifizierter Anteil der Veranstaltungen ist in Englisch. Der Master Logistik richtet sich auch an ausländische Studierende mit vergleichbaren Abschlu ssen sowie hinreichenden Deutsch- und Englischkenntnissen. Studienaufbau Lehrformen Der Studiengang ist modular aufgebaut, d.h. Sie schließen das Modul nach jedem Semester mit einer Pru fung ab sei es als Klausur, Seminararbeit oder Projektarbeit. In den Vorlesungen sind ganz u berwiegend Übungen und Fallstudien aus der Praxis integriert. Zusätzlich wird die Lehrform des Planspiels und des Projektstudiums angewendet. Dabei steht selbstständiges, praxisbezogenes Lernen und Arbeiten im Mittelpunkt. Durch die Projektarbeit werden eigenverantwortliches kreatives Handeln, Zeitmanagement, Kommunikation, Teamarbeit und Organisationstechniken gefördert. Das Studium wird durch die Projektarbeit abwechslungsreicher und interessanter. 6 Master-Studiengang Logistik

7 Studienprogramm Eine Übersicht u ber Studieninhalte, die Studienorganisation und die ECTS fu r die jeweiligen Veranstaltungen enthält das nachstehende Studienprogramm. Parameter Module/ Semesterwochenstunden Work- Veranstaltungen 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Summe Credits load MLC 110 Forschungskompetenz & Planspiel P MLC 111 Forschungskompetenz MLC 112 Unternehmensplanspiel MLC 120 Logistik-Technologie P MLC 121 Projekte in Logistik-Technologien MLC 122 Logistik-Identifikationssysteme MLC 123 Warehouse-Management MLC 130 Logistik und Umwelt P MLC 131 International Logistics & Transport MLC 132 Environmental Economics MLC 140 Management & Consulting P MLC 141 Strategische Unternehmensplanung MLC 142 Human Resource Management MLC 143 Organisational Consulting Summe Semester MLC 210 Logistik-Recht P MLC 211 IT-Recht MLC 212 Transport- und Arbeitsrecht MLC 220 Intern. Management-Kompetenz P MLC 221 Interkulturelle Kompetenz MLC 222 Verhandlungstechnik MLC 223 Wirtschaftsethik MLC 230 Knowledge Man. & Business Intelligence P MLC 231 Business Intelligence MLC 232 BI Tools MLC 233 Knowledge Management MLC 240 Logistics Chain Management P MLC 241 Logist. Planungs- und Entscheidungsmeth MLC 242 SC Planning and Control Summe Semester MLC 310 Logistik-Consulting P MLC 311 ERP-Consulting MLC 312 Business Integration Consulting MLC 320 Business Process Management P MLC 321 Prozessmanagement: Projekte I MLC 322 Prozessmanagement: Projekte II MLC 330 ERP-Projekte P MLC 331 Case Studies in ERP MLC 332 Risk Management Wahlpflichtmodul P z. B. Human Resources, Corporate Finance oder Specific Consulting Concepts Summe Semester Master-Thesis P Summe Semester Gesamt Anzahl der Pru fungen 4P 4P 4P 1P 13P P = Pru fungen Aus dem Wahlpflichtangebot muss ein Modul gewählt werden. Jedes Wahlpflichtmodul setzt sich aus drei Teilgebieten mit je 2 SWS à 3 Credits zusammen. Master-Studiengang Logistik 7

8 Charakterisierung der einzelnen Module Forschungskompetenz & Planspiel Das Ziel dieses Moduls ist, dass Sie selbstständig, kreativ, methodisch und systematisch Fälle der Praxis lösen und begru ndete Entscheide treffen, die Folgewirkungen Ihrer Entscheidungen einschätzen, Ihre Entscheide in einem kritischen Dialog und Diskurs verteidigen, die Entscheide anderer Studierenden kritisch reflektieren und dialektisch weiterentwickeln, mit Kritik umgehen, Kritik richtig anwenden können. Logistik-Technologie Der Fokus im Modul Logistik- Technologie liegt auf dem Verstehen der Einsatzmöglichkeiten moderner Informationstechnik fu r Aufgabenstellungen der Logistik, wobei insbesondere das Zusammenwirken mit technischen Systemen eine Rolle spielt. Ziel ist es, moderne Logistik- Software fu r verschiedene reale Szenarien einsetzen zu können. Soweit dafu r erforderlich werden grundlegende technische Aspekte der relevanten Systeme erarbeitet. Logistik und Umwelt In diesem Modul steht die effiziente umweltverträgliche Steuerung und Optimierung von Logistik-Netzwerken zur Nutzung von Wettbewerbsvorteilen im Vordergrund. Management & Consulting Sie werden zum einen die Analyse und Methodik der strategischen Unternehmensplanung verstehen und auf eigene Aufgabenstellungen transferieren können. Zum anderen ist die Entwicklung von Organisationsmodellen im Rahmen der Internationalisierungsausrichtung von Unternehmen von besonderer Bedeutung wie auch das Human Resource Management. Logistik-Recht Durch das Modul Logistik-Recht können Sie rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten im Logistik bereich durch den Einsatz von Informationstechnologie umsetzen. Sie lernen die rechtlichen Grundlagen fu r grenzu berschreitende Gu ter- und Informationsströme und internationale Handelsbestimmungen kennen und anwenden. Des Weiteren werden Sie mit den Grundzu gen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts im Hinblick auf Ihr späteres Berufsleben vertraut gemacht. Internationale Management-Kompetenz Schwerpunkt dieses Moduls ist, dass Sie die Bedeutung interkultureller Kompetenzen fu r den Erfolg international tätiger Unternehmen, die Logistik, die Mitarbeiter und den eigenen Karriereweg erkennen und bewerten können. Sie verfu gen u ber Verhandlungstechniken und Techniken des Konfliktmanagements im Kontext mit interkulturellen Kompetenzen und können diese anwenden; dies schließt ebenfalls die Bedeutung der Wirtschaftsethik mit ein. Knowledge Management & Business Intelligence Mit der fortschreitenden Globalisierung wird der Wettbewerb zwischen Unternehmen, aber auch zwischen Volkswirtschaften zunehmend u ber den Wissensvorsprung gewonnen. Die modernen IT-Systeme bieten parallel dazu enorme Möglichkeiten, Informationen zu sammeln und zu verarbeiten. Diese Informationsflut muss jedoch beherrscht und aus den Informationen muss Wissen generiert werden. 8 Master-Studiengang Logistik

9 Logistics Chain Management Das Modul Logistics Chain Management befähigt Sie, die logistischen Planungs- und Entscheidungsmethoden eines Unternehmens zu verstehen und auf das gesamte Logistik-Netzwerk anzuwenden. Logistik-Consulting Der Schwerpunkt des Moduls liegt auf Beratungen bei ERP-Projekten und Geschäftsprozessmanagementprojekten. Neben den erforderlichen IT- und Consulting-Kompetenzen um fasst dies auch das Verständnis fu r die Notwen dig keit der Einfu hrung und Erweiterung von IT-Systemen und des Geschäftsprozessmanagements im Logistik-Bereich. ERP-Projekte Sie erlangen Kenntnisse und Fähigkeiten, wie eine Standardsoftware in ein Unternehmen eingefu hrt und angepasst werden kann. Daru ber hinaus lernen sie, wie Fehlentwicklungen in IT-Projekten durch ein systematisches Risikomanagement rechtzeitig erkannt und mit geeigneten Maßnahmen gesteuert werden können. Wahlpflichtmodul Je nach Ihrer Neigung und Vorbildung erhalten Sie hier die Möglichkeit, ein betriebswirtschaftliches Gebiet zu vertiefen z. B. Human Resources, Corporate Finance oder Specific Consulting Concepts. Business Process Management Das Modul umfasst insbesondere die Analyse, Modellierung und Optimierung von betriebswirtschaftlichen Prozessen sowie deren exemplarische Implementierung und Integration. Sie fu hren mit Hilfe aktueller Softwarewerkzeuge eigenständig, unter fachkundiger Anleitung Übungen und Fallstudien durch. Master-Studiengang Logistik 9

10 Studienverlauf Der Masterstudiengang Logistik ist modular aufgebaut, wobei jedes Modul in einem Semester komplett studiert und abgeschlossen wird. Jedes Modul wird mit einer Pru fung abgeschlossen, die entweder als Klausur, Seminararbeit, Fallstudienbearbeitung mit Präsentation oder Projektarbeit ausgestaltet ist. Eine Pru fung kann auch aus einer Kombination dieser Pru fungsarten bestehen. Allen Modulen des Studienprogramms sind jeweils Punkte auf der Grundlage des ECTS zugeordnet mit 6 oder 9 Credits je Modul. Alle Pru fungen werden studienbegleitend abgelegt. In die Endnote fu r den Studiengang gehen die Noten sämtlicher im Verlauf des Studiums absolvierter Module und die Note der Masterarbeit im Verhältnis der entsprechenden ECTS-Punkte ein. Die Module sind im ersten Semester: Forschungskompetenz & Planspiel, Logistik-Technologie, Logistik und Umwelt, Management and Consulting, im zweiten Semester: Logistik- Recht, Logistics Chain Management, Knowledge Management & Business Intelligence und Internationale Management-Kompetenz, im dritten Semester: Logistik-Consulting, Business Process Management, ERP-Projekte und das Wahlpflichtmodul. Im vierten Semester wird der Masterstudiengang mit der Anfertigung der Master-Thesis abgeschlossen (30 Credits). Gemäß der Ausrichtung des Masterstudiengangs wird die Master- Thesis mit einem praktischen Bezug erstellt. Dies soll Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Schlu sselqualifikationen und fachspezifischen Kompetenzen im Berufsalltag anzuwenden, erweiterte Berufserfahrungen zu sammeln und Kontakte zu späteren, potentiellen Arbeitgebern zu knu pfen. akkreditierter Studiengang 10 Master-Studiengang Logistik

11 Ansprechpartner und weitere Informationen Inhaltliche Fragen: Wenn Sie Fragen zur Anerkennung von Abschlu ssen, zum Studienablauf oder anderen organisatorischen und inhaltlichen Aspekten haben oder eine Beratung wu nschen, kontaktieren Sie bitte: Frau Ekram Kapferer Studiengangsbetreuung und Geschäftsfu hrung Tel.: Studiengangsleitung Master of Arts in Logistik: Prof. Dr. Susanne Härterich Tel.: Informationen zum Master-Studiengang bzw. zur Hochschule oder dem Studienstandort Ludwigshafen finden Sie unter oder Bewerbung und Immatrikulation Bewerbungen: Der Master-Studiengang Logistik nimmt zum Wintersemester Bewerber auf. Reichen Sie bitte als Studierende/r aus Deutschland Ihre Bewerbung beim Studierendensekretariat der Hochschule Ludwigs hafen ein. Hochschule Ludwigshafen am Rhein Studierendensekretariat Ernst-Boehe-Str Ludwigshafen Frau Simone Zönnchen Raum A 25 Tel.: Fax: Bereich Internationale Angelegenheiten: Sind Sie Studierende/r aus dem Ausland und wu nschen eine Beratung u ber die Studienmodalitäten oder wollen Sie sich bewerben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an das Amt fu r Internationale Angelegenheiten der Hochschule Ludwigshafen. Hochschule Ludwigshafen am Rhein Amt fu r Internationale Angelegenheiten Ernst-Boehe-Str Ludwigshafen Frau Ilse Page Raum A 401 Tel.: Fax: w w w. h s - l u. d e Master-Studiengang Logistik 11

12 Hochschule Ludwigshafen am Rhein Master-Studiengang Logistik Ernst-Boehe-Str Ludwigshafen am Rhein Alle aktuellen Informationen zum Master- Studiengang Logistik auch direkt auf Smartphone oder Tablet-PC holen einfach QR-Code einscannen! #21838/1311/FW/1.5

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015 SO v. 10.07.2013 inkl. Änderungsordnung vom 03.11.2014 Spezielle rüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015 räambel Nach Beschluss des

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 03.07.2013

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 03.07.2013 SO ML Spezielle rüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 03.07.2013 räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen

Mehr

Studieninformation Master Wirtschaftsinformatik (M.Sc.)

Studieninformation Master Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) Studieninformation Master Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) Schwerpunkt Information Management & Consulting akkreditierter Studiengang www.master-wirtschaftsinformatik.info Ihre Ansprechpartner Studiengangsleitung:

Mehr

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1 s- und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Master-Studiengang Business Management an der Fachhochschule Flensburg vom 31.08.2007 (1) Aufgrund des 52 Abs. 1 in Verbindung mit Abs.

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Studieninformation Dualer Bachelor-Studiengang Logistik

Studieninformation Dualer Bachelor-Studiengang Logistik Studieninformation Dualer Bachelor-Studiengang Logistik Inhaltsverzeichnis Logistik ist mehr........................................................3 Praxisnähe mit fundierter theoretischer Ausbildung................................4

Mehr

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang General Management Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena 29. November 2011 Studienordnung für den Masterstudiengang General Management 2 Gemäß 3 Abs.

Mehr

Seite 2: Änderungsordnung zur Prüfungsordnung für den dualen Bachelor-Studiengang Logistik an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Seite 2: Änderungsordnung zur Prüfungsordnung für den dualen Bachelor-Studiengang Logistik an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ausgabe 14 02.06.2016 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2: Änderungsordnung zur Prüfungsordnung für den dualen Bachelor-Studiengang

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen

Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen Modulname: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I: Führungsprozesse und Externes Rechnungswesen Kennnummer Workload 150 h Credits 5 Studiensemester 1. Sem. Häufigkeit des Angebots jedes Wintersemester

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik

Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik Studienordnung für den Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik Bachelor of Arts Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Glauchau 4VL-A (Version 2.0) Die Studienordnung ist rechtsgeprüft.

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang International Business Development mit dem Abschluss Master of Arts Stand: 28.05.2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1

Mehr

Modulhandbuch. Bachelor-Studiengang. Wirtschaftsinformatik

Modulhandbuch. Bachelor-Studiengang. Wirtschaftsinformatik Modulhandbuch Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik Stand: 06.03.015 Westfälische Hochschule Campus Bocholt Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik Modulhandbuch (Teil1: Übersicht) Seite /5

Mehr

3. Es sind vier Studiensemester vorgesehen, von denen das vierte der Durchführung einer Abschlussarbeit (Thesis) vorbehalten ist.

3. Es sind vier Studiensemester vorgesehen, von denen das vierte der Durchführung einer Abschlussarbeit (Thesis) vorbehalten ist. 51f - i 51f Aufbaustudiengänge an der Fakultät Produktionsmanagement mit dem Abschluss Master of Science (MSc) in Production Management und Master of Science (MSc) in Logistics Management 1. Die Fakultät

Mehr

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen Einführung Wettbewerb und Marktorientierung sind Schlüsselentwicklungen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft. Gleichzeitig hat dieser Wirtschaftszweig hohe gesellschaftliche und ethische Kraft. Exzellent

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Masterstudiengang Informatik

Masterstudiengang Informatik Masterstudiengang Informatik Studienordnung Universität zu Lübeck Seite 1 von 5 Studienordnung (Satzung) für Studierende des Masterstudienganges Informatik an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss

Mehr

Bewerbung zum Studiengang

Bewerbung zum Studiengang Bewerbung zum Studiengang EIGNUNGS-SELBSTCHECK für Bewerber Sehr geehrte Bewerber, der nachfolgende Selbstcheck gibt Ihnen die Möglichkeit, die Anforderungen des Masterstudiengangs mit Ihren eigenen Fähigkeiten,

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen wirtschaftswissenschaftlich orientierter Erststudiengänge

Mehr

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN INFORMATIONEN ZU DEN WAHLPFLICHTMODULEN IM BACHELORSTUDIENGANG IN MANAGEMENT & ECONOMICS AGENDA Was ist OR / Management Science? Wer

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 11/2006 05.07.2006 Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik

Amtliche Mitteilungen Nr. 11/2006 05.07.2006 Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik Amtliche Mitteilungen Nr. 11/2006 05.07.2006 Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Bezugnahme auf die Musterordnung 3 Leitbild

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Vom 22.06.2015. g) In Abs. 1 Satz 1 lit. b wird nach dem Wort liegt das Wort insbesondere eingefügt.

Vom 22.06.2015. g) In Abs. 1 Satz 1 lit. b wird nach dem Wort liegt das Wort insbesondere eingefügt. Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang International Business für Ingenieurinnen und Ingenieure an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Studienordnung für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 12. April 2007 in der Fassung vom 01. September 2008 Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. vom 28.04.2014

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. vom 28.04.2014 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement vom 28.04.2014 Die Behörde für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am 28.04.2014 die

Mehr

Nr. 2/2010 vom 25.3.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 102 von 119

Nr. 2/2010 vom 25.3.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 102 von 119 Nr. 2/2010 vom 25.3.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 102 von 119 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den dualen Master-Studiengang Wertschöpfungsmanagement im Maschinenbau (WMM), mit dem Abschluss

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang. Betriebswirtschaft. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden

Studienordnung. für den Studiengang. Betriebswirtschaft. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden Studienordnung für den Studiengang Betriebswirtschaft Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden vom 01.10.2010 Auf der Grundlage des Gesetzes über die Berufsakademie im Freistaat Sachsen

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Weiterbildender Verbundstudiengang. Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA)

Weiterbildender Verbundstudiengang. Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA) Weiterbildender Verbundstudiengang Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA) Warum Betriebswirtschaft für New Public Management studieren? D ie öffentliche Verwaltung

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang. Industrielle Produktion. Bachelor of Engineering. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Glauchau

Studienordnung. für den Studiengang. Industrielle Produktion. Bachelor of Engineering. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Glauchau für den Studiengang Industrielle Produktion Bachelor of Engineering Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Glauchau 4IP-A (Version 2.0) Die ist rechtsgeprüft. Auf der Grundlage des Gesetzes

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung SO BC Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang. Steuern, Prüfungswesen, Consulting. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden

Studienordnung. für den Studiengang. Steuern, Prüfungswesen, Consulting. Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden Studienordnung für den Studiengang Steuern, Prüfungswesen, Consulting Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Dresden vom 01.10.2009 Auf der Grundlage des Gesetzes über die Berufsakademie im

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement an der Hochschule Amberg-Weiden

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement an der Hochschule Amberg-Weiden Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang an der Hochschule Amberg-Weiden vom 15. Oktober 2008 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 2, Abs. 2 Satz 2, Art. 58, Art. 61 Abs. 2 Satz 1

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance SO BF Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Finanzdienstleistungen & Corporate Finance räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting der Hochschule

Mehr

Modulhandbuch. Bachelor-Studiengang. Wirtschaft

Modulhandbuch. Bachelor-Studiengang. Wirtschaft Modulhandbuch Bachelor-Studiengang Wirtschaft Gültig für Studienjahrgänge ab Einschreibung zum WS 2012/13 Stand 06.03.2015 Westfälische Hochschule Campus Bocholt Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1

FH Flensburg Fachbereich Wirtschaft Seite 1 s- und Studienordnung (Satzung) des Fachbereichs Wirtschaft für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Flensburg vom 16.07.2008 (1) Aufgrund des 52 Abs. 1 in Verbindung mit

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Prüfungsordnung (Satzung) der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft für den postgradualen Studiengang Wirtschaftsinformatik (M.Sc.

Prüfungsordnung (Satzung) der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft für den postgradualen Studiengang Wirtschaftsinformatik (M.Sc. Prüfungsordnung (Satzung) der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft für den postgradualen Studiengang Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) ab Jahrgang 13 Aufgrund 76 Abs. 6 i.v.m. 52 des schleswig-holsteinischen

Mehr

S T U D I E N O R D N U N G

S T U D I E N O R D N U N G Westsächsische Hochschule Zwickau S T U D I E N O R D N U N G für den Masterstudiengang Management & Systems Intelligence an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

BWL-DLM / Logistikmanagement

BWL-DLM / Logistikmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-DLM / Logistikmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/logistikmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Logistik stellt die Lebensader

Mehr

Masterstudiengang Marktorientierte

Masterstudiengang Marktorientierte Masterstudiengang Marktorientierte Unternehmensführung (M.Sc.) by Your Future Our Master Warum Marktorientierte Unternehmensführung? Argumente für das Studium Vernetzung mit konkreten Praxisinhalten Befähigt

Mehr

Master of Advanced Studies in International Management

Master of Advanced Studies in International Management BEILAGE zum Mitteilungsblatt 22. Stück 2003/2004 MAS Master of Advanced Studies in International Management 1(10) Master of Advanced Studies in International Management 1 Zielsetzung des Universitätslehrgangs

Mehr

FACHHOCHSCHUlE lausilz University of Applied Sciences. Mitteilungsblatt Nr. 81. Studienordnung Master of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN

FACHHOCHSCHUlE lausilz University of Applied Sciences. Mitteilungsblatt Nr. 81. Studienordnung Master of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN FACHHOCHSCHUlE lausilz University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 81 Studienordnung Master of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S. 3

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Bewerbung für das Wintersemester 2015/201 bis 1. Septmber 2015 Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Grundlegende Ziele des Studiengangs Im Masterstudium

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT in Kooperation mit MACQUARIE UNIVERSITY SYDNEY (AUSTRALIA) DIVISION OF ECONOMICS AND FINANCIAL STUDIES Studienordnung für den

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut vom... Aufgrund von Art. 13, Art 58 Abs. 1, Art. 61, Art. 66, Art

Mehr

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN

PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN PROF. DR. BRIGITTE WERNERS UNTERNEHMENSFORSCHUNG UND RECHNUNGSWESEN INFORMATIONEN ZU DEN WAHLPFLICHTMODULEN IM BACHELORSTUDIENGANG IN MANAGEMENT & ECONOMICS AGENDA Was ist OR / Management Science Wer kann

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften. Studienordnung. für den Masterstudiengang OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Medienbildung Visuelle Kultur und Kommunikation vom 4.4.2007

Mehr

Master Elektro-Mechanische Systeme

Master Elektro-Mechanische Systeme Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Elektro-Mechanische Systeme Elektro-Mechanische Systeme Hochschule für

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

Ausgabe Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht:

Ausgabe Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht: Ausgabe 09 11.04.2016 Ludwigshafener Hochschulanzeiger ublikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2: Änderungsordnung zur Speziellen rüfungsordnung für den konsekutiven

Mehr

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.)

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modul M1: Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten TWS 4 Kontaktstudium 50 Selbststudium 75 Trimester 1 Workload 125 ECTS Vorlesung mit Übung

Mehr

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber)

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Master of

Mehr

Vgl. die Literaturangaben bzw. Hinweise der einzelnen Lehrveranstaltungen

Vgl. die Literaturangaben bzw. Hinweise der einzelnen Lehrveranstaltungen Modulbeschreibung VI.5.5 Modulbezeichnung Supply-Chain-Management Beitrag des Moduls zu den Studienzielen Die Studierenden erwerben vertieftes Wissen über unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten

Mehr

-:Mol Hochschule Reuttingen -:M. Reutlingen University -:M.

-:Mol Hochschule Reuttingen -:M. Reutlingen University -:M. Amtliche Bekanntmachung 28/2015 -:Mol Hochschule Reuttingen -:M. Reutlingen University -:M. Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang "International Business

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 13/2008 vom 18. Juni 2008 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Entrepreneurship am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft

Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft 1 HINWEIS - Änderung vom 22.09.05 10, Fachstudienprogramm Religionswissenschaft: Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft

Mehr

Akkreditierter Masterstudiengang Informatik im Fachbereich Informatik der Fachhochschule Augsburg

Akkreditierter Masterstudiengang Informatik im Fachbereich Informatik der Fachhochschule Augsburg Akkreditierter Masterstudiengang Informatik im Fachbereich Informatik der Fachhochschule Augsburg Auch auf dringenden Wunsch unserer eigenen Diplomanden eingeführt, deshalb aufbauend auf Diplom oder vergleichbaren

Mehr

Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics

Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang in International Business and Economics vom 04.10.2006 (in der Fassung vom 04.07.2012) Auf Grundlage des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Studienordnung

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG. Studienordnung OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Studienordnung für den englischsprachigen Bachelorstudiengang Management and Economics vom 04.10.2006 (Novellierung) Aufgrund

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 44 2015 Verkündet am 3. Februar 2015 Nr. 16 Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den Studiengang Business Management (Fachspezifischer Teil) Vom 28. Oktober

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof Studien- und Prüfungsordnung Bachelor Wirtschaftsinformatik Seite 1 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule

Mehr

Studienordnung Master of Science in Technologies of Multimedia Production 1

Studienordnung Master of Science in Technologies of Multimedia Production 1 Studienordnung Master of Science in Technologies of Multimedia Production 1 Masterprogramm Medien Leipzig (MML) als gemeinsames Masterprogramm der beteiligten Hochschulen: UNIVERSITÄT LEIPZIG und Hochschule

Mehr

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft FIBAA akkreditiert Die VWA Rhein-Neckar e.v. gemeinnütziger Verein getragen von den Städten und Unternehmen der Region Studiengang Facts: Akkreditierter

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

geändert durch Satzungen vom 17. Januar 2011 15. Februar 2013 18. Februar 2014 5. Juni 2014

geändert durch Satzungen vom 17. Januar 2011 15. Februar 2013 18. Februar 2014 5. Juni 2014 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php Informationsveranstaltung zum Master of Science in Management Seite 1 4.1. Notwendige Zulassungsvoraussetzungen 4.2. Das Auswahlverfahren 4.3. Ihre Bewerbung Seite 2 erstmaliger Start des Masterprogramms

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang. Betriebswirtschaft

Studienordnung. für den Studiengang. Betriebswirtschaft HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT DRESDEN (FH) FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Studienordnung für den Studiengang Betriebswirtschaft Vom 01. Juni 1994 in der Fassung der Änderung vom 07. Mai

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr