Gesundheitswirtschaft Teil 1. Ausbildung und Studium. Medizin & Gesundheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundheitswirtschaft Teil 1. Ausbildung und Studium. Medizin & Gesundheit"

Transkript

1 Gesundheitswirtschaft Teil 1 Ausbildung und Studium Medizin & Gesundheit

2 BioCon Valley Ausbildung und Studium Medizin & Gesundheit 2013 Vorwort Mit dem demografischen Wandel und der steigenden Nachfrage nach Fachkräften steht die Gesundheitsbranche vor großen Herausforderungen. In nahezu allen Teilbereichen droht akuter Fachkräftemangel. In Mecklenburg-Vorpommern leben rund 1,6 Mio. Einwohner, 4 % davon haben einen Migrationshintergrund (Statistisches Landesamt 2010). Deren berufliche Integration ist in modernen Gesellschaften eine wesentliche Garantie für ökonomische und soziale Inklusion. Der Abbau von Diskriminierung beim Ausbildungszugang, bei der Aufnahme von Beschäftigung und bei der Teilhabe an Aufstiegsqualifizierung in Unternehmen ist deshalb ein wichtiges Ziel. Die Menschen erfahren so Wertschätzung und gewinnen finanzielle Sicherheit. Und die Unternehmen profitieren davon: Sie können auf Fachkräfte zugreifen, die bisher nicht im Fokus ihrer personalpolitischen Entscheidungen standen. So können sie dem Fachkräftemangel frühzeitig gegensteuern. Das BioCon Valley Netzwerk möchte im Rahmen des Verbundprojektes MellonPlus Gesundheit goes Diversity das Gesundheitswesen für Menschen mit Migrationshintergrund nachhaltig öffnen. Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms XENOS Integration und Vielfalt und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. Zu diesem Zweck ist mit der vorliegenden Broschüre ein neuer Leitfaden für Ausbildung und Studium aufgelegt worden. Spezielle Hinweise und Links gehen besonders auf die Herausforderungen der Menschen mit Migrationshintergrund ein. Sie sollen ermuntert werden, sich für eine Ausbildung im Bereich Gesundheitswirtschaft zu bewerben. Die Download-Version der Broschüre wird regelmäßig aktualisiert und kann von der Internetseite heruntergeladen werden. In diesem ersten Teil Medizin & Gesundheit werden die auf Gesundheitsdienstleistungen ausgerichteten Ausbildungen und Studiengänge vorgestellt. Der zweite Teil Life Science & Gesundheit versammelt die auf naturwissenschaftlich-technische Berufsbilder ausgerichteten Ausbildungen und Studiengänge. Beide Teile werden in deutscher und englischer Sprache aufgelegt. Impressum Herausgeber: Redaktion: Layout: BioCon Valley GmbH Walther-Rathenau-Str. 49a Greifswald Ingy Hassan-Uebel, Katja Wolter Dr. Volker Pesch, Publikation Juli 2013 Diese Broschüre wurde im Rahmen des länderübergreifenden Verbundprojektes MellonPlus Gesundheit goes Diversity erstellt. Das MellonPlus-Projekt wird im Rahmen des XENOS-Programmes Integration und Vielfalt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. 1

3 BioCon Valley Ausbildung und Studium Medizin & Gesundheit 2013 Inhalt dieser Broschüre Vorwort... 1 Impressum... 1 Willkommen - welcome... 3 Ausbildung... 4 Altenpfleger/in... 5 Altenpflegehelfer/in (Kranken- und Altenpflegehilfe)... 6 Diätassistent/in... 6 Ergotherapeut/in... 7 Gesundheits- und Krankenpfleger/in... 7 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in... 8 Hebamme/Entbindungspfleger... 8 Heilerziehungspfleger/in... 9 Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen... 9 Logopäde/in Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Orthoptist/in Physiotherapeut/in Rettungsassistent/in Rettungssanitäter/in Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r Zahntechniker/in Studium Gesundheitstourismus Management (B. A.) Gesundheitswissenschaften (B. Sc.) Gesundheitswissenschaften (M. Sc.) Health Care Management (M. Sc.) Humanmedizin (Staatseamen) Management im Sozial- & Gesundheitswesen (M. A.) Management von Gesundheitseinrichtungen (B. Sc.) Pflegewissenschaft / Pflegemanagement (B. Sc.) Pflegewissenschaft / Pflegemanagement (M. Sc.) Zahnmedizin (Staatseamen) Standort: Berufsausbildung...20 Standort: Hochschulen Adressen der Bildungsträger...22 Quellennachweise Ausblick: Inhalt der Broschüre Ausbildung und Studium Life Science & Gesundheit

4 BioCon Valley Ausbildung und Studium Medizin & Gesundheit 2013 Willkommen welcome Mit der Diskussion um den Fachkräftemangel und mit den Herausforderungen des demographischen Wandels findet sich ein neuer Begriff in der politischen Öffentlichkeit: die Willkommenskultur. So bauen sogenannte Welcome Centres in Deutschland Willkommensstrukturen zur Unterstützung von qualifizierten Fachkräften auf. In Mecklenburg-Vorpommern haben die Universitäten in Greifswald und Rostock solche Einrichtungen geschaffen. Welcome Centre der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Das Welcome Centre ist eine zentrale Servicestelle für ausländische Wissenschaftler und ihre Betreuer in den einzelnen Instituten; es werden Informationen und Unterstützung für alle administrativen Bereiche rund um einen Aufenthalt in Greifswald angeboten. Domstraße Greifswald Tel.: Fa: Universität Rostock Welcome Center & Info-Treff für ausländische Promovierende und GastwissenschaftlerInnen Sie erhalten hier Informationen zu Themen wie Arbeitserlaubnis, Ausländerrecht und Sprachkursen. Zum Serviceangebot des Info-Treff gehören u.a. Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und Unterstützung bei der Wohnungssuche. Parkstraße 6, Raum Rostock Tel:

5 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Ausbildung Für eine Ausbildung können Kosten anfallen, insbesondere Lehrgangsgebühren oder Schulgeld (v.a. an privaten Bildungseinrichtungen) sowie Aufnahme- und Prüfungsgebühren. Für den theoretischen Unterricht entstehen Lernmittelkosten (z. B. für Fachliteratur), und für die praktische Ausbildung wird Berufsbekleidung benötigt. Auch Fahrtkosten und Kosten für auswärtige Unterbringung können entstehen. Bei den dualen Ausbildungen wird ein Vertrag mit einem Ausbildungsbetrieb geschlossen. Dieser übernimmt in der Regel die anfallenden Schulgebühren und zahlt zudem eine angemessene monatliche Ausbildungsvergütung. Die Höhe dieser Vergütung ist bei dem jeweiligen Ausbilder zu erfragen. Die Ausbildungen erfolgen alle in deutscher Sprache. Um sie erfolgreich abschließen zu können, sind Deutschkenntnisse unbedingt notwendig. Eine allgemeine Regelung über erforderliche Sprachprüfungen gibt es nicht. Es empfiehlt sich, vor der Anmeldung zu einer Ausbildung bei dem jeweiligen Bildungsträger nachzufragen. 4

6 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Altenpfleger/in Altenpfleger/innen betreuen und pflegen hilfsbedürftige ältere Menschen. Sie unterstützen diese bei der Alltagsbewältigung, beraten sie, motivieren sie zu sinnvoller Beschäftigung und Freizeitgestaltung und nehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr. Altenpfleger/innen arbeiten hauptsächlich in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern, in Pflege- und Rehabilitationskliniken, bei Kurzzeitpflegeeinrichtungen mit pflegerischer Betreuung oder bei Tages- und Hauskrankenpflegediensten. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Altenwohnund -pflegeheime, ambulante soziale Dienste, paritätische Verbände mit angeschlossenem Pflegedienst, Wohnheime für Menschen mit Behinderung oder Seniorenberatungsstellen. Darüber hinaus sind Altenpfleger/innen in Privathaushalten tätig, z. B. bei der Betreuung von Seniorenwohngemeinschaften oder pflegebedürftigen Angehörigen. Gelegentlich arbeiten sie auch in der Pflegeberatung bei Seniorenorganisationen, an Pflegestützpunkten oder in Diakonien mit angeschlossenem Altenpflegedienst. 3 5 Jahre Altenpfleger/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung, deren schulischer Teil an Berufsfachschulen für Altenpflege und deren praktischer Teil in Altenpflegeeinrichtungen durchgeführt wird. Die Ausbildung dauert in Vollzeit 3 Jahre und in Teilzeit bis zu 5 Jahre. Modellversuche, in denen durch ein Aufbaumodul ein weiterer Abschluss erworben werden kann, sehen eine von insgesamt 3 ½ Jahren vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung als Altenpfleger/in mit einem Hochschulstudium zu kombinieren. 1 Aleander Raths - Fotolia.com 5

7 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Altenpflegehelfer/in (Kranken- und Altenpflegehilfe) Altenpflegehelfer/innen unterstützen Altenpfleger/ innen bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen. Altenpflegehelfer/innen arbeiten hauptsächlich in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern und in Pflegeund Rehabilitationskliniken. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in Altenwohn- und -pflegeheimen, in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, in Seniorenberatungsstellen und im ambulanten Dienst, z. B. bei paritätischen Verbänden mit angeschlossenem Pflegedienst. Darüber hinaus sind ihre Dienste auch in privaten Haushalten, z. B. bei der Betreuung von Seniorenwohngemeinschaften oder pflegebedürftigen Familienangehörigen, gefragt. Altenpflegehelfer/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs. 1 Jahr Je nach Bundesland führt die Ausbildung zu unterschiedlichen Abschlussbezeichnungen. Die Ausbildung dauert in der Regel 1 Jahr. Ausbildungsgänge zum Altenpflegehelfer/ zur Altenpflegehelferin gibt es auch an anderen Bildungseinrichtungen. Ausbildung und Prüfung werden dort nach internen Regelungen der jeweiligen Bildungsträger durchgeführt. 2 Diätassistent/in Diätassistenten/innen erarbeiten Diät- und Ernährungspläne für Personen, die sich gesund ernähren wollen oder die eine bestimmte Diät einhalten müssen. Sie setzen ärztliche Diätverordnungen um, konzipieren individuelle Diättherapien, bereiten spezielle Diätkostformen zu und beraten bzw. schulen in Ernährungsfragen. Sie arbeiten vor allem in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, in ambulanten Schwerpunktpraen oder in selbständigen Praen. Weitere Einsatzmöglichkeiten bestehen in Senioreneinrichtungen, vereinzelt in Apotheken, im Bereich Wellness oder bei Herstellern diätetischer Lebensmittel. 3 Jahre Diätassistent/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen. 3 6

8 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Ergotherapeut/in Ergotherapeuten/innen beraten, behandeln und fördern Patienten jeden Alters, die durch eine physische oder psychische Erkrankung, durch eine Behinderung oder durch eine Entwicklungsverzögerung in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt bzw. von Einschränkungen bedroht sind. Sie erarbeiten individuelle Behandlungspläne und führen Therapien sowie Maßnahmen der Prävention durch. Sie arbeiten in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, psychiatrischen Einrichtungen, Gesundheitszentren, Sozialstationen oder auch in speziellen Praen für Ergotherapie. Ebenso sind sie in Altenheimen, Tages- oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, ambulanten Diensten sowie in pädagogischen Einrichtungen wie Sonderschulen und Frühförderzentren tätig. 4 Ergotherapeut/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder bei privaten Bildungsträgern. Für einige Bundesländer gibt es jedoch eigene Ausbildungsverordnungen. 3 Jahre Marco Fotolia.com Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Daneben besteht die Möglichkeit, Ergotherapie an Fachhochschulen zu studieren, teilweise auch in kombinierter Form mit der Berufsfachschulausbildung. Gesundheits- und Krankenpfleger/in Gesundheits- und Krankenpfleger/innen betreuen und versorgen kranke und pflegebedürftige Menschen, führen ärztlich veranlasste Maßnahmen durch, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Sie arbeiten hauptsächlich in Krankenhäusern, Facharztpraen oder Gesundheitszentren. Beschäftigt sind sie auch in Altenwohn- und -pflegeheimen, in Einrichtungen der Kurzzeitpflege, in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung sowie ggf. in Pflegestützpunkten. Darüber hinaus können sie in anderen Einrichtungen, etwa den Krankenstationen oder Hospitälern von Schiffen tätig sein. Gesundheits- und Krankenpfleger/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Krankenpflege. 3 ½ Jahre Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Modellversuche, in denen durch ein Aufbaumodul ein weiterer Abschluss bzw. auch zwei weitere Abschlüsse erworben werden können, sehen eine von insgesamt 3 ½ Jahren vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in mit einem Hochschulstudium zu kombinieren. 5 7

9 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen betreuen und versorgen kranke und pflegebedürftige Säuglinge, Kinder und Jugendliche. Sie führen ärztlich veranlasste Maßnahmen aus, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Sie arbeiten vorwiegend in Krankenhäusern auf Stationen für Kinder, Jugendliche oder Säuglinge oder in Kinderkliniken. Auch in Facharztpraen für Kinder und Jugendliche, in Gesundheitszentren, in Wohnheimen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie in Einrichtungen der Kurzzeitpflege sind sie beschäftigt. Ebenso können Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen in der ambulanten Pflege oder in Kinderheimen tätig sein. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Krankenpflege. 3 ½ Jahre Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Modellversuche, in denen durch ein Aufbaumodul ein weiterer Abschluss bzw. auch zwei weitere Abschlüsse erworben werden können, sehen eine von insgesamt 3 ½ Jahren vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in mit einem Hochschulstudium zu kombinieren. 6 Hebamme/ Entbindungspfleger Hebammen/Entbindungspfleger betreuen werdende Mütter während der Schwangerschaft und bei der Entbindung. Außerdem versorgen sie Mutter und Kind nach der Geburt. Hebammen und Entbindungspfleger arbeiten hauptsächlich in Geburtsabteilungen von Krankenhäusern, in Hebammenpraen und Geburtshäusern. Für eine Tätigkeit als Familienhebamme bzw. -entbindungspfleger kommen vorwiegend soziale Dienste oder Gesundheitsämter als Arbeitgeber infrage. iquence - Fotolia.com Hebamme/Entbindungspfleger ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Hebammen und Entbindungspfleger. 7 Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung als Hebamme/Entbindungspfleger mit einem Hochschulstudium zu kombinieren. 3 Jahre Weitere Ausbildungsmöglichkeiten bestehen im Rahmen eines Studiums. 8

10 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Heilerziehungspfleger/in Hilfe zur Selbsthilfe heißt es, wenn Menschen mit Behinderungen von Heilerziehungspflegern betreut werden. Denn Ziel ist es, ein möglichst eigenständiges Leben zu fördern vom gemeinsamen Bewältigen des Alltags bis zur Förderplanerstellung hilft hier der Heilerzieher. Wenn es darum geht, Menschen mit Behinderungen zu erziehen, zu fördern oder zu unterstützen, dann sind Heilerziehungspfleger die Fachleute. 8 Heilerziehungspfleger/innen sind für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig. Sie begleiten die zu Betreuenden stationär und ambulant bei der Bewältigung ihres Alltags. Sie arbeiten vorwiegend in stationären und teilstationären Einrichtungen zur Eingliederung und Betreuung von Menschen mit Behinderung, z. B. in Tagesstätten oder Wohnund Pflegeheimen. Sie können auch bei ambulanten oder mobilen sozialen Diensten sowie in 3 Jahre Vorsorge- und Rehabilitationskliniken tätig sein. An Förderschulen übernehmen sie z. B. Aufgaben im Bereich der pädagogischen Freizeitbetreuung. Auch in der Kinderbetreuung in Kindergärten oder Privathaushalten finden sie Beschäftigung. Heilerziehungspfleger/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Aus- bzw. Weiterbildung an Fachschulen bzw. Berufskollegs und anderen Bildungseinrichtungen. 9 Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen Kaufleute im Gesundheitswesen planen bzw. organisieren Geschäfts- und Leistungsprozesse, entwickeln Dienstleistungsangebote und übernehmen Aufgaben im Qualitätsmanagement oder Marketing. Kaufleute im Gesundheitswesen sind hauptsächlich in Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, medizinischen Labors oder Arztpraen beschäftigt. Auch bei Krankenversicherungen und Rettungsdiensten sind sie tätig. Darüber hinaus arbeiten sie in Altenpflegeheimen oder in der ambulanten Alten- und Krankenpflege. 3 Jahre Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handel angeboten. Auch eine schulische Ausbildung ist möglich. 10 9

11 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Logopäde/in Logopäden/Logopädinnen beraten, untersuchen und behandeln Patienten mit Sprach-, Sprechoder Stimmstörungen auf Basis einer ärztlichen Verordnung. Logopäden/Logopädinnen arbeiten hauptsächlich in Krankenhäusern, Kliniken, Rehabilitationszentren und Logopädie-Praen oder in psychologischen Praen. Darüber hinaus sind sie auch in Kindergärten und Grundschulen beschäftigt sowie in Kinderheimen, Wohn- und Erziehungsheimen, Familienberatungsstellen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder Gesundheitsämtern. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Gesundheitsämter. Die Ausübung der Berufstätigkeit ist reglementiert. Für den Zugang zur Tätigkeit wird ein Abschluss als Logopäde/in gefordert, entweder 3 Jahre in Form eines Hochschulabschlusses oder im Rahmen einer Ausbildung. Darüber hinaus wird eine entsprechende Berufserlaubnis gefordert. Leistungen, beispielsweise der Sprachtherapie, dürfen nur von zugelassenen Leistungserbringern an Versicherte abgegeben werden. Darüber hinaus besteht die Pflicht, sich regelmäßig weiterzubilden. 11 Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in Masseure und medizinische Bademeister bzw. Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen wenden bei ihren Patienten bzw. Kunden verschiedene Verfahren der physikalischen Therapie an. Sie arbeiten hauptsächlich in Krankenhäusern, Massagepraen, Gesundheitszentren oder Rehabilitationskliniken. Auch in Altenheimen, bei Pflegediensten sowie in Bädern und Saunas sind sie beschäftigt. Darüber hinaus können sie unter anderem in Wellnesshotels tätig sein oder für Unternehmen, die Privatkunden und Firmen Massagebehandlungen zu Hause oder am Arbeitsplatz anbieten. 2 ½ Jahre Masseur und medizinischer Bademeister bzw. Masseurin und medizinische Bademeisterin ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

12 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Orthoptist/in Orthoptisten/innen wirken in der Augenheilkunde in der Vorsorge, Behandlung und Diagnostik von Sehstörungen mit. Sie sind vorwiegend in Hochschulkliniken mit Abteilungen für Pleoptik und Orthoptik, in Krankenhäusern mit einer augenärztlichen Abteilung und in Augenarztpraen tätig. Darüber hinaus finden sie Beschäftigungsmöglichkeiten in Einrichtungen für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung Jahre Die gesetzlich verankerte Aufgabe von Orthop tisten/innen ist es, vor allem die Prävention, Diagnose und Therapie von Schielerkrankungen (Strabismus), Sehschwächen (Amblyopie), Augenzittern (Nystagmus) und Augenbewegungsstörungen durchzuführen. Physiotherapeut/in Physiotherapeuten/innen behandeln vor allem Menschen, deren körperliche Bewegungsmöglichkeiten aufgrund hohen Alters oder einer Krankheit, Verletzung oder Behinderung eingeschränkt sind. Auch vorbeugende Therapiemaßnahmen führen sie durch. Patienten, deren Beweglichkeit z. B. durch Rheumatismus, Empfindungsstörungen der Nervenbahnen oder Verspannungen der Muskulatur eingeschränkt ist, benötigen die helfende Hand von Physiotherapeuten/innen. Diese analysieren die Beschwerden und wenden äußerliche manuelle und andere physiotherapeutische Techniken an, um das Bewegungssystem der Patienten wieder herzustellen. Sollte eine Funktionsstörung unumkehrbar sein, suchen sie nach Ausgleichsmöglichkeiten. Sie sind häufig in einem Team mit Ärzten sowie therapeutischen und pflegerischen Fachkräften tätig und stimmen ihre Behandlungsmaßnahmen im Rahmen des gesamten Therapieplans mit den Team-Mitgliedern ab. Mit den Patienten selbst besprechen sie sowohl die ärztlichen Verordnungen als auch die Behandlung. Sie beraten die Patienten oder deren Angehörige auch bei der Auswahl von Hilfsmitteln und Alltagshilfen, etwa von Gehhilfen, und schulen sie in deren Gebrauch. Dabei ist es besonders wichtig, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen und die Patienten zur Mitarbeit zu motivieren. Gerade bei Störungen des Bewegungssystems kann ein dauerhafter Behandlungserfolg nur erzielt werden, wenn die Patienten ihr Bewegungsverhalten in Beruf und Kzenon - Fotolia.com 3 Jahre Freizeit selbst aktiv verändern. Dabei benötigen Physiotherapeuten/innen neben einer guten Beobachtungsgabe viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Überzeugungskraft. Physiotherapeut/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Physiotherapie. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Kombinierte Ausbildungen, die zusätzlich den Abschluss als Gymnastiklehrer/in vermitteln, dauern zwischen 3 ½ und 4 ½ Jahre. Daneben besteht die Möglichkeit, Physiotherapie an Fachhochschulen zu studieren, teilweise auch in kombinierter Form mit der Berufsfachschulausbildung

13 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Rettungsassistent/in Rettungsassistenten/innen leisten Erste Hilfe am Notfallort und führen lebensrettende Sofortmaßnahmen durch. Zu ihren Aufgaben gehören außerdem Patiententransporte. Sie arbeiten in erster Linie bei Krankentransport- und Rettungsdiensten. Ebenso sind sie z. B. bei Blutspendediensten oder städtischen Feuerwehren beschäftigt. Darüber hinaus können sie auch bei Katastrophenhilfswerken oder kommunal organisierten Rettungswachen tätig sein Jahre Rettungssanitäter/in Rettungssanitäter/innen unterstützen Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen bei Notfallmaßnahmen und versorgen kranke oder verletzte Personen. Außerdem führen sie Krankentransporte durch bzw. nehmen als verantwortliche Begleitpersonen an Krankentransporten teil. Sie arbeiten in erster Linie bei Krankentransport- und Rettungsdiensten. Zudem sind sie bei Blutspendediensten oder städtischen Feuerwehren beschäftigt. Darüber hinaus können sie auch bei Katastrophenhilfswerken oder kommunal organisierten Rettungswachen tätig sein. 3 ½ Monate Rettungssanitäter/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung im Rettungsdienst, die landesrechtlich geregelt ist. Die Lehrgänge werden von in der Regel staatlich anerkannten Ausbildungsstätten für den Rettungsdienst durchgeführt

14 BioCon Valley Ausbildung Medizin & Gesundheit 2013 Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r Zahnmedizinische Fachangestellte assistieren Zahnärzten und -ärztinnen bei Untersuchungen und Behandlungen, empfangen und betreuen die Patienten und organisieren die Praisabläufe. Zahnmedizinische Fachangestellte arbeiten hauptsächlich in Zahnarztpraen, Zahn-, Mundund Kieferkliniken sowie in universitären Zentren für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. 3 Jahre Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im Bereich Freie Berufe angeboten. 17 Zahntechniker/in Zahntechniker/innen fertigen und reparieren festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz sowie zahn- und kieferregulierende Geräte. Sie arbeiten hauptsächlich in zahntechnischen Labors. Darüber hinaus sind sie in Labors von Zahnarztpraen oder in Zahnkliniken beschäftigt. 3 ½ Jahre Zahntechniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HWO). Diese bundesweit geregelte 3 ½-jährige Ausbildung wird im Handwerk angeboten

15 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Studium Für ein Studium an den Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns fallen keine allgemeinen Studiengebühren an. Es können aber Gebühren oder Beiträge erhoben werden, z. B. als Verwaltungskostenbeitrag bei der Immatrikulation bzw. Rückmeldung. Solche Gebühren betragen derzeit etwa 50 Euro pro Semester. Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsnachweisen erfüllen grundsätzlich die Qualifikationsvoraussetzungen für ein Studium in Deutschland, wenn deren Bildungsnachweise ein Hochschulstudium im Herkunftsland der Zeugnisse ermöglichen und sie den Bewertungsvorschlägen der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen bei der KMK, veröffentlicht in der Datenbank entsprechen. Für Bewerberinnen und Bewerber in den Studiengängen Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie mit ausländischen Schulabschlüssen stellt hochschulstart.de, die Stiftung für Hochschulzulassung in Dortmund (ehemals ZVS ), im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die Hochschulzugangsberechtigung für den angestrebten Studiengang fest. Das ist der Fall bei Bewerbern mit der Staatsangehörigkeit eines EU- Landes, Islands, Liechtensteins oder Norwegens bzw. bei Ausländern, die eine Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland erworben haben. Auch deutsche Staatsangehörige, die einen Schulabschluss im Ausland erworben haben, wenden sich an hochschulstart.de. Die Entscheidungen der Hochschulen, der Zeugnisanerkennungsstellen und von hochschulstart.de werden gegenseitig anerkannt. Über die Anerkennung der Bildungsnachweise entscheidet im Rahmen von Zulassungsverfahren i. d. R. die staatliche Hochschule, an der das Studium aufgenommen werden soll. Die Anerkennung ist dabei auf den angestrebten Studiengang begrenzt, d. h. bei einem Studiengangwechsel ist eine erneute Entscheidung erforderlich. Die Länder können für die Bewertung ausländischer Bildungsnachweise eine zentrale Zeugnisanerkennungsstelle in ihrem Land einrichten. Bewertungen zentraler Zeugnisanerkennungsstellen gelten bundesweit. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (Abteilung Schulen, Referat 280) ist die Zeugnisanerkennungsstelle in MV. Für etwa 125 deutsche Hochschulen führt im Auftrag der jeweiligen Hochschule das Vorprüfungsverfahren durch. Ist nach den Bewertungsvorschlägen kein direkter Hochschulzugang möglich, müssen die Bewerberinnen und Bewerber vor Aufnahme des Studiums eine so genannte Feststellungsprüfung bestehen, der i. d. R. eine Vorbereitung am Studienkolleg vorausgeht. Soweit die Bewertungsvorschläge keine Einstufung enthalten, entscheiden die nach Landesrecht zuständigen Stellen. Für die Bewerbung ausländischer Studieninteressierter hat die Universität Rostock eine eigene Seite eingerichtet: ausl-stud/bewerb0 Die Uni Greifswald gibt Links zu weiteren Informationen unter international/vollstudium/voraussetzungen1.html Darüber hinaus müssen die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache nachgewiesen werden, die an den verschiedenen Hochschulen unterschiedlich sein können und als amtlich beglaubigte Kopien vorgelegt werden müssen. Nähere Informationen finden Sie in dieser Broschüre unter den jeweiligen Studiengängen. Eine Ausnahme bilden International Degree Programmes, die zumindest in den Anfangssemestern in englischer Sprache angeboten werden. 14

16 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Gesundheitstourismus Management (B. A.) Immer mehr Hotels und andere Institutionen der Freizeit- und Tourismuswirtschaft betonen den touristischen Gesundheitsaspekt. Die Orientierung der Tourismusbranche in Richtung Prävention und Gesundheit, die bei zunehmend mehr Touristen hohen Anklang findet, benötigt qualifizierte Fachkräfte. Der Gesundheitstourismus schafft sehr interessante und vielfältige Betätigungsfelder. Vermehrt entstehen Kliniken, Reha-Einrichtungen, Hotels sowie Kur- und Erholungsorte, welche hochqualifiziertes Personal im Gesundheits- und Tourismusbereich benötigen. Aber auch Verbände, Vereine, verschiedenste Institutionen und Unternehmen mit touristischer Ausrichtung bereichern den Markt und suchen Fachkräfte. 19 Einrichtung Baltic College Schwerin August-Bebel-Straße 11/12, Schwerin Telefon: Internet: Regelstudienzeit 48 Monate Der Bachelor-Studiengang Management im Gesundheitstourismus vereint Aspekte aus den Bereichen des Managements und der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkten der Tourismus-, Wellness- und Gesundheitsbranche. Gesundheitswissenschaften (B. Sc.) Fotowerk - Fotolia.com Der Bachelor-Studiengang schafft die richtigen Voraussetzungen für den Berufseinstieg bzw. die künftige Karriere und qualifiziert Sie für die Übernahme von Managementfunktionen in nahezu allen Bereichen des Gesundheitswesens. Die Tätigkeiten liegen hauptsächlich in folgenden Feldern: Gesundheitsförderung und Prävention, Managementaufgaben wie Controlling, Marketing und Verwaltung, Interne und Eterne Qualitätssicherung, Planung und Durchführung von Gesundheitsprojekten, Integrierte Versorgung, Case-Management, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Gesundheitsberichterstattung in der Prais und Gesundheitsvorsorge. 20 Einrichtung Hochschule Neubrandenburg Brodaer Straße 2, Neubrandenburg Telefon: Internet: Frau Martina Hinz Telefon: Regelstudienzeit 48 Monate / 36 Monate 15

17 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Gesundheitswissenschaften (M. Sc.) Der Abschluss Master of Science Gesundheitswissenschaften qualifiziert insbesondere für folgende Tätigkeiten: Gesundheitsökonomische Evaluation, Gesundheitssystemplanung, Wissenschaftliche Epertise, Konzeption, Planung, Durchführung und Evaluation von Forschungsprojekten, Projektmanagement, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, Organisationsentwicklung/Organisationsberatung, Lehre an Hochschulen, Schulen, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, Leitungsfunktionen in Krankenhäusern, Krankenversicherungen etc. 21 Einrichtung Hochschule Neubrandenburg Brodaer Straße 2, Neubrandenburg Telefon: Frau Martina Hinz Telefon: Internet: Regelstudienzeit 24 Monate Health Care Management (M. Sc.) Ziel der Ausbildung ist der Erwerb vertiefter Kenntnisse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomik sowie weiterer grundlegender Fächer (z. B. Epidemiologie, Public Health, Medizinische Terminologie). Absolventen sollen Gesundheitssysteme gestalten und Gesundheitsdienstleister (z. B. Krankenhäuser) führen können. Das Masterprogramm wendet sich an Absolventen verschiedener Fachrichtungen, z. B. an Wirtschaftswissenschaftler, Mediziner, Pharmazeuten, Biologen, Soziologen, Juristen, Theologen etc. Die Interdisziplinarität der Studentenschaft spiegelt die Multiprofessionalität des Gesundheitswesens wider. Deshalb ist der Studiengang für alle Interessierten offen, die eine Führungsfunktion in Einrichtungen oder bei Verbänden des Gesundheitswesens anstreben. 22 Einrichtung Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Rubenowstraße 2, Greifswald Telefon: Internet: studieren/weiterbildung.html Regelstudienzeit 18 Monate / 24 Monate Louis Renaud - Fotolia.com 16

18 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Humanmedizin (Staatseamen) Im grundständigen Studienfach Humanmedizin erwirbt man wissenschaftliche und praktische Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Biochemie, Genetik, Pharmakologie, medizinische Psychologie sowie in Teilbereichen der Medizin wie Allgemeinmedizin, Chirurgie, Innere Medizin, Kinderheilkunde und Neurologie. 23 In Mecklenburg-Vorpommern kann man Medizin an der Universität Rostock und der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald studieren. Es wird eine grundlegende wissenschaftliche, praisorientierte und fächerübergreifende Ausbildung, die aus systematischen Vorlesungen, praktischen Übungen und Kursen, Seminaren und Unterricht am Krankenbett besteht, vermittelt. Die theoretischen und klinischen Lehrinhalte werden während der gesamten Ausbildung miteinander verknüpft. Das Medizinstudium gliedert sich in einen Vorklinischen und einen Klinischen Studienabschnitt. Einrichtung Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Rubenowstraße 2, Greifswald Telefon: Internet: Universität Rostock Ernst-Heydemann-Str. 8, Rostock Telefon: Internet: Regelstudienzeit 6 Jahre Management im Sozial- & Gesundheitswesen (M. A.) Der Masterstudiengang Management im Sozialund Gesundheitswesen ist ein postgraduales Angebot zur management- und ökonomiebezogenen Spezialisierung und akademischen Weiterbildung für den Bereich Sozial und Gesundheitswesen. 24 Einrichtung Hochschule Neubrandenburg Brodaer Straße 2, Neubrandenburg Telefon: Frau Martina Hinz Telefon: Internet: Regelstudienzeit 24 Monate 17

19 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Management von Gesundheitseinrichtungen (B. Sc.) Das Studienangebot ist ein berufsbegleitendes Fernstudium mit Online-Vorlesungen und Live-Videokonferenzen. Es vermittelt durch anwendungsorientierte Lehre ein breites gesundheitsökonomisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen sowie die Fähigkeit, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse praisorientiert anwenden zu können. Der Studiengang bereitet umfassend auf die Übernahme von Verantwortung im mittleren und gehobenen Management von Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens vor. Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße 14, Wismar Telefon: Herr Sascha Lauckner Telefon: E- Mail: Internet: de/fernstudium_bachelor/management_von_ gesundheitseinrichtungen_online_3 Prüfungen können wahlweise an unseren Standorten Wismar, Hannover, Frankfurt am Main oder München absolvieren. Auch im Ausland bieten wir über eine Kooperation mit dem Goethe- Institut Prüfungen an. 25 Pflegewissenschaft / Pflegemanagement (B. Sc.) Der Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement bildet auf wissenschaftlicher Grundlage mit dem Ziel der Vermittlung theoretischer Kenntnisse und praktischer Handlungskompetenzen in Pflegewissenschaft, Pflegemanagement und den verschiedenen pflegerischen Tätigkeitsfeldern aus. Dieser Studiengang bietet Ihnen eine attraktive Ausbildung, die sich an der wachsenden Bedeutung des Qualitätswettbewerbs und den marktwirtschaftlichen Steuerungsmechanismen in der Pflege orientiert. Besonders attraktiv ist der Bachelor-Studiengang durch die internationale Vergleichbarkeit seiner Inhalte und die internationale Kompatibilität seines Abschlusses. Die Absolventen können nach sechs Semestern Regelstudienzeit frühzeitig in das Berufsleben einsteigen. 26 Einrichtung Hochschule Neubrandenburg Brodaer Straße 2, Neubrandenburg Telefon: Frau Martina Hinz Telefon: Internet: Regelstudienzeit 6 Semester 18

20 BioCon Valley Studium Medizin & Gesundheit 2013 Pflegewissenschaft / Pflegemanagement (M. Sc.) Im weiterführenden Studienfach Pflegemanagement und -wissenschaft vertiefen und erweitern die Studierenden die im grundständigen Studienfach und ggf. während einer Berufstätigkeit erworbenen Kenntnisse. In der Regel liegen die Schwerpunkte in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Recht, Pflegewissenschaft und Personal- und Organisationsführung. Pflegemanagement und -wissenschaft wird auch im Rahmen von Fernstudiengängen angeboten. Die Tätigkeiten liegen in folgenden Feldern: Pflegemanagement in mittleren und höheren Führungsebenen, Internes und Eternes Qualitätsmanagement, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Personalmanagement und Unternehmensführung, Controlling, Marketing, Umsetzung pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse in der Prais und Mitarbeit an Pflegeforschungsprojekten, Beratung und Anleitung von Pflegenden, Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen, Gesundheitsvorsorge, individuelle und betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflege. 27 Einrichtung Hochschule Neubrandenburg Brodaer Straße 2, Neubrandenburg Telefon: Frau Martina Hinz Telefon: Internet: Regelstudienzeit 24 Monate / 32 Monate Zahnmedizin (Staatseamen) Die Zahnmedizin befasst sich mit der Prophylae in der Zahnheilkunde, mit dem Feststellen und Behandeln von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, dem Zahnersatz sowie dem Regulieren von Zahnund Kieferanomalien. Der Zahnarzt wird für seinen Beruf wissenschaftlich und praktisch am Phantomkopf und in den letzten vier Semestern am Patienten auf ganzheitlicher wissenschaftlicher Basis ausgebildet. Der Inhalt des Studiums richtet sich nach den Bestimmungen der Approbationsordnung für Zahnärzte. Das Studium gliedert sich in einen vorklinischen und in einen klinischen Studienabschnitt, wobei jeder Abschnitt 5 Semester dauert. 28 Einrichtung Universitätsmedizin Rostock Klinik und Poliklinik für Mund-, Kieferund Plastische Gesichtschirurgie Schillingallee 35, Rostock Dr. Dr. Jan-Hendrik Lenz Telefon: Internet: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Rubenowstraße 2, Greifswald Telefon: Internet: Regelstudienzeit 5 ½ Jahre Sergey Nivens - Fotolia.com 19

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Zulassungsvoraussetzungen oder dreijährige Vollzeitausbildung in einem Gesundheitsberuf (s. unten aufgeführte Liste der en) oder

Mehr

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft DRK Krankenhaus GmbH Saarland Vaubanstraße 25 66740 Saarlouis Tel. (0 68 31) 171-0 Fax (0 68 31) 171-352 www.drk-kliniken-saar.de

Mehr

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Zulassungsvoraussetzungen oder dreijährige Vollzeitausbildung in einem Gesundheitsberuf (s. unten aufgeführte Liste der Berufsbezeichnungen)

Mehr

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung Therapeutische Berufe: Gesundheitsfachberufe: Gesamt-Übersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern - 1 - R:\Fachberufe u-a-berufe im Gesundheitswesen\856son-gre\856.060\Tabellen-Berufsanalyse 3 stand180204.doc

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie 5.1 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Nie zuvor gab es in Deutschland so viele ältere Menschen, die medizinische Leistungen

Mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Dauer/Umfang: 9 Semester (4,5 Jahre) / 180 credits zzgl. Berufsschulischer Anteile lt. KrPflG/APflG

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft 50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Caritas im Erzbistum Köln Impressum Diese Übersicht ist ein Ergebnis des Projekts JobMotor Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Mehr

Messe: Ausbildung und Qualifizierung im Sozialund Gesundheitswesen. Krankenschwester bei Patienten. 15. September 2012. Einklinker DIN lang.

Messe: Ausbildung und Qualifizierung im Sozialund Gesundheitswesen. Krankenschwester bei Patienten. 15. September 2012. Einklinker DIN lang. Messe: Ausbildung und Qualifizierung im Sozialund Gesundheitswesen 10 : 0 0 b i s 15 : 0 0 U h r Krankenschwester bei Patienten 15. September 2012 Einklinker DIN lang Logo Sie suchen eine Ausbildungsstelle

Mehr

Ausbildung und Studium. Life Science & Gesundheit. Gesundheitswirtschaft Teil 2

Ausbildung und Studium. Life Science & Gesundheit. Gesundheitswirtschaft Teil 2 Ausbildung und Studium Life Science & Gesundheit Gesundheitswirtschaft Teil 2 BioCon Valley Ausbildung und Studium Life Science & Gesundheit 2013 Vorwort Mecklenburg-Vorpommern (M-V) ist ein innovationsfreundliches

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen)

Informationen zum Studium. Pharmazie (Staatsexamen) Informationen zum Studium Pharmazie (Staatsexamen) ALLGEMEINES Naturwissenschaftlicher Staatsexamensstudiengang Regelstudienzeit 8 Semester Universitäre Ausbildung + 2 Semester Praktikum Abschluss Staatsexamen,

Mehr

Bremer Pflegeinitiative. Arbeitsgruppe 3 Bildung und Weiterentwicklung. Monitoringveranstaltung 04.06.2015

Bremer Pflegeinitiative. Arbeitsgruppe 3 Bildung und Weiterentwicklung. Monitoringveranstaltung 04.06.2015 Bremer Pflegeinitiative Arbeitsgruppe 3 Bildung und Weiterentwicklung Monitoringveranstaltung 04.06.2015 Grundlage unseres Handelns: Vereinbarung zur Bremer Pflegeinitiative, 2012 Notwendigkeit einer Reform

Mehr

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege Berufsbildende Schulen II Regionales Kompetenzzentrum des Landkreises Osterode am Harz BBS II Osterode Ihr Partner für berufliche Bildung Berufe mit Zukunft Fachbereich Pflege Fachschule Heilerziehungspflege

Mehr

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot Gesundheitswissenschaften- Public Health (Master of Public Health) in Angebot-Nr. 00072405 Bereich Angebot-Nr. 00072405 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Technische Universität

Mehr

Stipendieninformation Gesundheitsfachberufe

Stipendieninformation Gesundheitsfachberufe 1. Was ist die SBB und was leistet das Förderprogramm? Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) führt das Weiterbildungsstipendium im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG. Ausbildungsberufe Gesundheit. Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen

GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG. Ausbildungsberufe Gesundheit. Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG Ausbildungsberufe Gesundheit Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen Kurzbericht Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort von

Mehr

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Ausgewählte Ergebnisse der AbsolventInnenbefragung an den HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Annika Kohls (Diplom-Pflegewirtin 1 (FH)) Agenda 1. Einführung und Studiendesign 2. Angaben

Mehr

Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.)

Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.) Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.) Allgemeine Informationen Für alle, die künftig Verantwortung übernehmen wollen. In Kooperation mit der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg bietet das

Mehr

Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg

Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg Hintergrundinformationen zur Ausbildungs- und Beschäftigtensituation der therapeutischen Gesundheitsfachberufe und Hebammen in Hamburg Bildungsbedarf in Hamburg: Für die Bereitstellung einer qualitativ

Mehr

Studium ohne Abitur an den niedersächsischen Hochschulen: alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung

Studium ohne Abitur an den niedersächsischen Hochschulen: alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung Studium ohne Abitur an den niedersächsischen : alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung Rechtliche Grundlage: Niedersächsisches Hochschulgesetz i. d. F.

Mehr

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH

MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH MEDICAL. HEALTH. CARE. DAHMEN PERSONALSERVICE GMBH Ob für Rettungsdienste, Ärztliche Dienste, Pflegedienste, ambulante Pflege oder für Arztpraxen - wir haben die passenden Fach- und Hilfskräfte im Gesundheits-

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang. Gesundheits- und Pflegemanagement. Bachelor of Arts (B.A.) M A N A G E M E N T

Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang. Gesundheits- und Pflegemanagement. Bachelor of Arts (B.A.) M A N A G E M E N T M A N A G E M E N T Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement Bachelor of Arts (B.A.) Akademie für Pflege, Gesundheit und Soziales der Fortbildungszentren der Bayerischen

Mehr

Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung

Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung Aus- und Weiterbildung Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung Die Anerkennungsstellen sind für ganz Bayern zuständig, sofern nichts Gegenteiliges vermerkt wurde. Reglementierte

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Landesgruppe Baden-Württemberg Göppingen, 02.02.2010 Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Was braucht die Pflege an Aus- Fort- und Weiterbildung? Irene Hößl Pflegemanagerin Klinikum Fürth

Mehr

Gesundheit. Berufsbereiche _ Wo will ich arbeiten

Gesundheit. Berufsbereiche _ Wo will ich arbeiten Gesundheit Dieses Informationsblatt ist ein Angebot des Career Service der Universität Leipzig und wurde im Rahmen einer Veranstaltung zur Berufsfeldorientierung erstellt. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit

Mehr

Herausforderungen und Lösungswege bei der Optimierung der medizinischen

Herausforderungen und Lösungswege bei der Optimierung der medizinischen Herausforderungen und Lösungswege g bei der Optimierung der medizinischen Versorgung in ländlichen Regionen Präsentation Fachtagung Zukunft der Gesundheitsversorgung 26. September 2011 Hannover Dr. Wolfgang

Mehr

Soziale Dienste in Deutschland

Soziale Dienste in Deutschland Soziale Dienste in Deutschland Ist Deutschland nicht nur exportstark und wohlhabend, sondern auch sozial? Wie können Junge EU-Länder wie Rumänien im Bereich soziale Dienste profitieren? Ökonomische Perspektive

Mehr

EVANGELISCHE. St. Georgen ggmbh. Weil ich es kann. Soziale Berufe kann nicht jeder.

EVANGELISCHE. St. Georgen ggmbh. Weil ich es kann. Soziale Berufe kann nicht jeder. EVANGELISCHE altenhilfe St. Georgen ggmbh Weil ich es kann Soziale Berufe kann nicht jeder. Sehr gut ausgestattete Arbeitsplätze Umfassendes, betriebliches Gesundheitsmanagement Raum für Ideen und Eigeninitiative

Mehr

vom 8. August 2012 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung

vom 8. August 2012 1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Gesundheits- und Pflegemanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof vom 8. August 2012 Aufgrund von Art. 13

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013

Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Best-Practice-Beispiel : Dualer Bachelorstudiengang Pflege an der Hochschule München 10. Dezember 2013 Präsentation des Studiengangs Heike Roletscheck, Diplom Sozialpädagogin (FH) Studiengangsassistentin/Praxisreferentin

Mehr

1 Allgemeine Voraussetzungen

1 Allgemeine Voraussetzungen Hochschulqualifikationsverordnung (HSQ-VO). Vom 17.04.2009 Aufgrund des 27 Abs. 2 Satz 6 in Verbindung mit 2 Satz 1 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt vom 5. Mai 2004 (GVBl. LSA S. 256), zuletzt

Mehr

Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit

Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit HAWK Hildesheim Hochschule Hannover Hochschule der Diakonie, Bielefeld- Dr. Monika Scholz-Zemann Leitung

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife Landesverordnung über die Qualifikation für ein Studium an einer Hochschule des Landes Schleswig-Holstein (Studienqualifikationsverordnung- StuQuaVo -) vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt

Mehr

Physiotherapie. Ausbildung

Physiotherapie. Ausbildung Physiotherapie Ausbildung Infos zum Berufsbild Physiotherapie Physiotherapeut werden! Menschen, die sich dem Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmen, sind gefragter denn je. Warum also nicht einen Beruf wählen,

Mehr

Bachelor Pflegemanagement (B. A.)

Bachelor Pflegemanagement (B. A.) Führungskompetenzen für die Pflege Das berufsbegleitende Fernstudium: Bachelor Pflegemanagement (B. A.) 1 Warum der? Der neue APOLLON-Studiengang zum Bachelor Pflegemanagement (B. A.) qualifiziert Sie

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Informationen

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen Der Wandel im Gesundheits- und Sozialbereich,

Mehr

Infomappe. Weiterbildung Systemischer Gesundheits- und Pflegeberater nach 7a SGB XI

Infomappe. Weiterbildung Systemischer Gesundheits- und Pflegeberater nach 7a SGB XI Infomappe Weiterbildung Systemischer Gesundheits- und Pflegeberater nach 7a SGB XI Die DGpW Weiterbildung zum Systemischen Gesundheits- und Pflegeberater ist die erste systemische Beratungsausbildung für

Mehr

Familiengesundheitspflege - ein neues Handlungsfeld für Pflegende und Hebammen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung

Familiengesundheitspflege - ein neues Handlungsfeld für Pflegende und Hebammen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung 29. Deutscher Krankenhaustag, Düsseldorf Pflegeforum, Teil III, 16.11.2006 Familiengesundheitspflege - ein neues Handlungsfeld für Pflegende und Hebammen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN BERUFSBEGLEITEND 1 WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN

WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN BERUFSBEGLEITEND 1 WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN DEB-GRUPPE FORT- UND WEITERBILDUNG BERUFSBEGLEITEND 1 2 4 5 DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK gemeinnützige GmbH Zentrales Informations- und Beratungsbüro der DEB-Gruppe. Pödeldorfer Straße 81. 96052

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Bildungspartner im Gesundheitswesen Programm Tag der offenen Tür in Frankfurt Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Schön, dass Sie gekommen sind! Tilmann Schenk Veranstaltungsort: Hochschule Fresenius / DIE

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Berufliche Schule am Universitätsklinikum Greifswald der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald - AöR - Hans-Beimler-Straße 85 17491 Greifswald

Berufliche Schule am Universitätsklinikum Greifswald der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald - AöR - Hans-Beimler-Straße 85 17491 Greifswald Schulprogramm Berufliche Schule am Universitätsklinikum Greifswald der Ernst- Moritz-Arndt-Universität Greifswald - AöR - Hans-Beimler-Straße 85 17491 Greifswald Es ist nicht genug zu wissen, man muss

Mehr

Qualifizierungsangebote. Aktionsbündnis gegen multiresistente Bakterien. für Hygienefachpersonal in Mecklenburg-Vorpommern

Qualifizierungsangebote. Aktionsbündnis gegen multiresistente Bakterien. für Hygienefachpersonal in Mecklenburg-Vorpommern Aktionsbündnis gegen multiresistente Bakterien Gesundheitsregion Ostseeküste Qualifizierungsangebote für Hygienefachpersonal in Mecklenburg-Vorpommern Inhalt Qualifizierungsangebote für Hygienefachpersonal

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das praxisnahe

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang. Gesundheits- und Pflegemanagement

Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang. Gesundheits- und Pflegemanagement M A N A G E M E N T Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement Bachelor of Arts (B.A.) Akademielogo Akademie für Pflege, Gesundheit und Soziales der Fortbildungszentren der

Mehr

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration Gesundheits- und Sozialwesen Steinbeis Business Academy Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin Staatlich

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science)

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science) Bachelorstudiengang Medizincontrolling Schneller Überblick Studienbeginn 01. Oktober Studienform/-dauer Vollzeit/6 Semester Teilzeit/9 Semester Studiengebühren Vollzeit: 625 q/monat Teilzeit: 450 q/monat

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben-

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Quelle: Fotolia.com Vorstellung Joachim Gruttmann Gesundheits- und Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Fachseminarleiter

Mehr

Von der Weiterbildung zur Hochschule

Von der Weiterbildung zur Hochschule Von der Weiterbildung zur Hochschule Neuregelung der Hochschulzugangsberechtigung für f r Beruflich Qualifizierte Anrechnung in der Weiterbildung erworbener Kompetenzen auf ein StudiumS 12.10.2010 Dieses

Mehr

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum#

Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health. Vom #Ausfertigungsdatum# Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Studienordnung für den weiterbildenden Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Ordnung (Neufassung) über die Durchführung des. Auswahlverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen

Ordnung (Neufassung) über die Durchführung des. Auswahlverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen 10.07.2012 Amtliche Mitteilungen / 31. Jahrgang 3/2012 147 Ordnung (Neufassung) über die Durchführung des hochschuleigenen Auswahlverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen im Modellstudiengang Humanmedizin

Mehr

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie 2004 / Nr. 10 vom 14. April 2004 14. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung und den Studienplan des Postgradualen Universitätslehrganges Unternehmensführung für Ärzte in der Niederlassung

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Qualifizierung 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG 1 2015 im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Berufsinformationen einfach finden

Berufsinformationen einfach finden Gesundheitsberater/in Die Ausbildung im Überblick Gesundheitsberater/in ist eine durch interne Vorschriften geregelte Weiterbildung an Einrichtungen privater und öffentlicher Bildungsträger. Vorbereitungslehrgänge

Mehr

Tag der offenen Tür in Idstein

Tag der offenen Tür in Idstein Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein Samstag, 26. Januar 2013 9.00 15.00 Uhr www.hochschule-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein 0 61 26 93 52 0 tdot@hs-fresenius.de

Mehr

Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick

Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick Fachtagung der Arbeitnehmerkammer Bremen am 8.6.2009 Gesundheitswirtschaft und Beschäftigung in Bremen Ein Überblick Dr. Joachim Larisch Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik (ZeS) Gesundheitswirtschaft

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Das Medizinstudium an der Universität Bern

Das Medizinstudium an der Universität Bern Medizinische Fakultät Institut für Medizinische Lehre IML Studienplanung Das Medizinstudium an der Universität Bern Überblick über die Berufsausbildung Das Medizinstudium ist eine eidgenössisch geregelte

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein

Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein Samstag, 1. Februar 2014 10.00 16.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein 0 61 26 93 52 0 tdot@hs-fresenius.de Studium

Mehr

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre

Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre WHO Regional Office for Europe Workshop Public Health Systems and their Effect on Local Economic and Social Development Economics of the Public Health Sector in NRW: From Money Pit to Profit Centre Venice,

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik BIOMEDIZINISCHES MANAGE- MENT UND MARKETING (M. SC.) Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik Point of Care Diagnostik, Telemedizin und personalisierte Pharmaka: Die Herausforderungen für Bio- und Medizintechnikunternehmen

Mehr

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens

Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege: Frank Arens Zusatzinformationen zum Artikel Welcome tot he Jungle Lehrerausbildung in den en Gesundheit und Pflege: Frank Arens Studienteile Leistungspunkte (ECTS) mit Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Nr. 29/2014 Veröffentlicht am: 02.04.2014 Sechste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Fakultät für Humanwissenschaften

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Sonderpädagogik (Universität Zürich) Klinische Heilpädagogik und Sozialpädagogik (Universität Freiburg)

Sonderpädagogik (Universität Zürich) Klinische Heilpädagogik und Sozialpädagogik (Universität Freiburg) Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Studienberatung Huobstrasse 9, 8808 Pfäffikon Telefon 055 417 88 99 / Telefax 055 417 88 98 E-Mail studienberatung.bsb@sz.ch / www.sz.ch/berufsberatung Heilpädagogik

Mehr

WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER/IN BERUFSBEGLEITEND

WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER/IN BERUFSBEGLEITEND DEB-GRUPPE FORT- UND WEITERBILDUNG BERUFSBEGLEITEND 1 1 2 3 4 5 6 DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK gemeinnützige GmbH Zentrales Informations- und Beratungsbüro der DEB-Gruppe. Pödeldorfer Straße 81.

Mehr

Vom Job ins Studium - auch ohne Abitur -

Vom Job ins Studium - auch ohne Abitur - Vom Job ins Studium - auch ohne Abitur - Katrin Wahl (Zentrale Studienberatung) Fulda, den 31. Januar 2014 Übersicht I. Wege ins Studium ein Lichtblick II. Studieren an der Hochschule ein Überblick III.

Mehr

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA 09.06.2015 1 09.06.2015 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA DIE GESUNDHEITSHOCHSCHULE SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA IM GESUNDHEITSKONZERN 09.06.2015 09.06.2015 2 2 2 UNSERE STANDORTE LIEGEN

Mehr

Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena

Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena 1. Kongress APN & ANP 27./ 28. Mai Masterstudiengang mit Schwerpunkt ANP an der Fachhochschule Jena Henrike Köber Pflegedienstleitung eines ambulanten Pflegedienstes Studentin im Masterstudiengang Gliederung

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr