Life Settlements. CH Life Settlements. Basisinformationen zu US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Life Settlements. CH Life Settlements. Basisinformationen zu US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen"

Transkript

1 Life Settlements CH Life Settlements Basisinformationen zu US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen von Dr. Klaus Kalberlah, GLS Global Life Settlements GmbH Life Settlements LIFE SETTLEMENTS Investition in Zweitmarkt- Lebensversicherungspolicen

2 Der Autor Der Autor US-Life Settlement Fonds bieten lukrative Renditechancen bei vergleichsweise niedrigem Risiko und vollständiger Unabhängigkeit von allen traditionellen Anlageformen. Dr. Klaus Kalberlah, GLS Global Life Settlements GmbH Dr. Klaus Kalberlah ist geschäftsführender Gesellschafter der GLS Global Life Settlements GmbH, die sich auf die Beratung bei der Strukturierung, Optimierung und Verwaltung von Lebensversicherungsportfolios sowie auf die Bewertung von Versicherungspolicen im Rahmen des Ankaufprozesses spezialisiert hat. Neben der mathematischen und statistischen Kompetenz ist Dr. Kalberlah mit seinem Team in der Lage, fundierte versicherungsmedizinische Expertise einzubringen, die insbesondere im Rahmen des Ankauf- und Bewertungsprozesses von Lebensversicherungspolicen bei der Beurteilung von medizinischen Gutachten von Bedeutung ist. Darüber hinaus hat Dr. Kalberlah verschiedene Garantieversicherungskonzepte für Life Settlement Portfolios entwickelt. Mit seinem professionellen Asset Management Ansatz gehört Dr. Kalberlah zu den Pionieren der im deutschsprachigen Raum ansässigen Beratungsunternehmen im Life Settlement Markt für US-Lebensversicherungspolicen. Sein Studium und seine Promotion absolvierte er an der Technischen Hochschule in Darmstadt im Bereich der Ingenieurwissenschaften. US-Life Settlements im Überblick Was versteht man unter dem Begriff Life Settlements und warum gibt es hierfür einen Zweitmarkt, in den man investieren kann? Life Settlements sind Lebensversicherungspolicen, die auf dem Zweitmarkt gehandelt werden. Möchte eine versicherte Person ihre Police nicht mehr weiterführen, kann sie diese bei der Versicherungsgesellschaft im Regelfall stornieren. Die häufig lohnenswertere Alternative ist jedoch, die Police an einen Investor auf dem Zweitmarkt zu verkaufen. Für den Investor ist das Geschäft ebenfalls lukrativ: Er erwirbt die Police mit einem Preisabschlag auf die Versicherungssumme, wird als Begünstigter in die Police eingetragen und erhält beim Eintritt des Versicherungsfalles (= Ableben des Versicherten) die Versicherungssumme ausbezahlt. Sind Investitionen in Life Settlements moralisch bedenklich? Nein, das Gegenteil ist der Fall. Bei dieser Anlagemöglichkeit profitiert sowohl der Investor als auch der Policenverkäufer. Der Verkäufer bekommt einen fairen Preis für seine Police und kann seine persönliche Lebenssituation deutlich verbessern. Sogar Hilfsorganisationen, wie z.b. die amerikanische AIDS-Hilfe oder auch Kirchenvertreter, haben eine klare Position zugunsten des Zweitmarktes eingenommen. Sie sehen in dem Policenverkauf eine sinnvolle Maßnahme, um finanzielle Mittel zur Behandlung und Bekämpfung schwerer Krankheiten zu generieren. Warum sind Fonds für Life Settlements für den Investor so attraktiv? Wirtschaftlich gesehen können Life Settlement Fonds mit einem Portfolio aus verschiedenen Null- Kupon-Anleihen ( Zero-Bonds ) verglichen werden, die von Emittenten mit hoher Bonität begeben werden. Im Unterschied zu Zero-Bonds sind lediglich der Zeitpunkt der Rückzahlung und das noch zu zahlende Prämienvolumen nicht genau bekannt, weil der Rückzahlungszeitpunkt durch den Eintritt des Versicherungsfalls bestimmt wird. Da die Policen jedoch stets mit Abschlag auf den Leistungsbetrag erworben werden, fließt einem Life Settlement Fonds im Zeitpunkt des Leistungsfalls daher im Regelfall mehr Geld zu, als er ursprünglich bezahlt hat. Wie sicher sind Life Settlement Fonds? Investitionen in Life Settlements stellen eine eigene Anlageklasse dar, sind aber am ehesten mit Anlagen in Renten bzw. Anleihen vergleichbar. Größere Portfolios von Life Settlements, wie z.b. Life Settlement Fonds, sind insbesondere aufgrund der breiten Streuung vergleichsweise risikoarm. Das Hauptrisiko besteht im Überschreiten der prognostizierten Lebenszeit des Versicherten. Denn zum einen führt eine längere Kapitalbindung zu einer Reduzierung der erwarteten Rendite, zum anderen müssen die Policenprämien weitergezahlt werden. Mittlerweile ist es jedoch sogar möglich geworden, dieses Risiko durch intelligente Absicherungslösungen zu reduzieren. Hängen Life Settlement Fonds mit dem Börsengeschehen zusammen? Nein. Life Settlements Fonds sind vollständig unabhängig davon, ob die Kapitalmärkte für Aktien, Renten, Rohstoffe, Immobilien, Schiffe oder sonstige Anlagen steigen oder fallen. Gerade deshalb sind Life Settlement Fonds ein wichtiger Baustein in jeder Vermögensplanung. Was ist der Unterschied von US-Life Settlements und Investitionen in deutsche oder britische Policen? Oft werden alle drei Klassen unter dem Stichwort Policenfonds zusammengefasst, was aber irreführend ist. Denn mehr als den Namensbestandteil Lebensversicherung haben diese drei Arten nicht gemeinsam. Während US-Life Settlements unabhängig von den Kapitalmärkten sind, sind dies gerade deutsche und britische Versicherungen nicht. Bei letzteren investiert man de facto in einen Aktien- oder Rentendachfonds. 2

3 Der Lebensversicherungsmarkt in den USA der Familie oder auch zur Finanzierung von Nachlasssteuern abgeschlossen. Vereinfacht dargestellt sind deutsche Produkte überwiegend auf den Erlebensfall ausgerichtet, während amerikanische Lebensversicherungen oft erst nach Ableben des Versicherten ausbezahlt werden. Im Jahr 2003 betrug das Prämienvolumen für Lebensversicherungen weltweit US$ Mrd. Dabei stellen die USA mit einem Volumen von US$ 481 Mrd. und einem Anteil von 29% den größten Markt dar. Deutschland liegt mit einem Marktanteil von knapp 5% hinter Großbritannien und Frankreich an dritter Stelle in Europa. Nach einer gewissen Zeit entfällt der ursprüngliche Grund für die US-Lebensversicherung Mit zunehmendem Alter haben die Versicherten in den USA häufig jedoch ihre längerfristigen Verbindlichkeiten getilgt oder die Kinder sind selbst erwerbstätig und unabhängig, so dass eine Absicherung über die Lebensversicherung nicht mehr erforderlich ist. Die laufenden Prämienzahlungen werden daher als überflüssige Belastung betrachtet. Als Folge werden heute in den USA über ein Drittel der Lebensversicherungsverträge vorzeitig gekündigt. Eine Stornierung ist wirtschaftlich nicht sinnvoll Im Falle der Kündigung der Policen zahlen die Versicherungsgesellschaften in den USA grundsätzlich keinen oder nur einen geringen Rückkaufswert, da der Sparanteil nur gering ist. Im Falle des Verkaufes der Police hingegen spart der Versicherungsnehmer in Zukunft die laufenden Prämienzahlungen und erhält darüber hinaus einen fairen Preis. Ein bei Kündigung faktisch wertloser Risikoschutz kann damit in einen (echten) Vermögenswert umgewandelt werden. So entstand ein mittlerweile mehrere Milliarden großer Zweitmarkt für Lebensversicherungspolicen. Unterschiedliche Motivationen der Versicherungsnehmer Die Nachfrage der Versicherungsnehmer nach dem Produkt Lebensversicherung ist durchweg unterschiedlich motiviert. Während in Deutschland die klassische Kapitallebensversicherung dominiert, die in erster Linie der Altersvorsorge dient, hat die Lebensversicherung in den USA häufig den Zweck der Absicherung bestimmter Risiken. Die beiden gängigsten Varianten, die Universal Life und die Whole Life Insurance, sind im Prinzip mit einer deutschen Risikolebensversicherung vergleichbar, laufen allerdings das ganze Leben und zahlen die vertraglich festgesetzte Versicherungssumme immer im Todesfall. Sie werden insbesondere zur Besicherung von Darlehen, zur Absicherung Der Zweitmarkt (Sekundärmarkt) in den USA Wertpapiere wie Aktien und Obligationen werden auf dem Primärmarkt emittiert und danach auf dem Sekundärmarkt täglich gehandelt. Der Markt für Neuemissionen ist relativ klein, weil ein Wertpapier nur einmal ausgegeben wird. Danach wird das Papier von Eigentümer zu Eigentümer auf dem Sekundärmarkt übertragen. Die vielen Wechsel bewirken, dass der Sekundärmarkt viel größer ist als der Primärmarkt. Die beiden Märkte bedingen einander: Ohne Primärmarkt kann es keinen Sekundärmarkt geben. Aber ohne Sekundärmarkt wäre der Primärmarkt nicht attraktiv. Wer würde eine Aktie oder eine Obligation kaufen, wenn er sie nicht jederzeit wieder veräußern könnte? Auch wenn die Begriffe Primär- und Sekundärmarkt für andere Güter nicht oft gebräuchlich sind, gilt das Prinzip für alle Märkte, wie z.b. auch den Markt für gebrauchte Autos oder gebrauchte Möbel. Die Sekundärmärkte erhöhen den Wert der auf den Primärmärkten gehandelten Güter oder Rechte. 5

4 Ursprung des Zweitmarktes war das auf private Vorsorge gestützte Gesundheitssystem in den USA Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen in den USA entwickelte und etablierte sich innerhalb der letzten 15 Jahre. Insbesondere im Zuge des Auftretens neuartiger Krankheiten in den 80er Jahren, wie z.b. AIDS, sahen sich die Betroffenen häufig mit hohen Krankheitskosten konfrontiert, wobei die Krankenversicherungen in den USA für Härtefälle meist nicht umfassend und schnell genug den notwendigen Versicherungsschutz boten. Notbedürftige besaßen mit Entstehen des Zweitmarktes die Möglichkeit, ihre jeweilige Police kurzfristig zu guten Konditionen abzugeben und damit Kapital für medizinische Aufwendungen zu generieren. Aufgrund der medizinischen Entwicklung und nicht zuletzt auch wegen der zeitlich schweren Kalkulierbarkeit des Krankheitsverlaufes AIDS spielt der Handel mit solchen Policen heute jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle. Der Großteil des Marktes wird nunmehr durch die Verkäuferschicht der Senioren ab einem Alter von 65 Jahren bestimmt, die ihre Risikolebensversicherungen zum Zweck der Schaffung von zusätzlicher Liquidität im Rentenalter veräußern (sog. Senior Life Settlements). Dynamische Entwicklung Der Markt für Life Settlements entwickelt sich seit den 90er Jahren sehr dynamisch. Während 1991 noch lediglich Policen mit einem Versicherungsvolumen von US$ 50 Mio. verkauft wurden, waren es 2002 bereits US$ 2 Mrd. Das potentielle Marktvolumen für Life Settlements in den USA wird auf ca. US$ Mrd. geschätzt, so dass bisher nur ein Bruchteil des Marktvolumens ausgeschöpft wurde. Staatliche Regulierung ermöglicht sicheren Policenhandel Aufgrund des dynamischen Wachstums und der entstandenen neuen Industrie hat die US-amerikanische Regierung 1993 und 1994 regulative Maßnahmen ergriffen, die Unseriosität und Missbrauch durch Marktteilnehmer effektiv verhindern sollen. Die National Association of Insurance Commissioners (NAIC) hat zu diesem Zweck insbesondere den NAIC Model Act erlassen, der die Basis für die staatliche Versicherungsaufsicht und einen geregelten Markt bildet. Ethische Grundsätze In der Entstehungszeit des Zweitmarktes wurde in den USA über moralische Gesichtspunkte des Handels mit Lebensversicherungspolicen diskutiert. Angestoßen wurde diese Diskussion aus politischen Gründen insbesondere von den Versicherungsgesellschaften selbst, da diese im Falle einer Stornierung auf der einen Seite keinen bedeutenden Rückkaufswert zahlen mussten und auf der anderen Seite aber von ihrer zukünftigen Zahlungsverpflichtung im Ablebensfall befreit wurden. Dieses lukrative Geschäft drohte mit dem Entstehen des Zweitmarktes zu schwinden. Aufgrund des hohen Nutzens für den jeweiligen Versicherten setzte sich jedoch schließlich der Handel mit Policen auch aus ethischer Sicht durch und ist zu einem seriösen Zweitmarktsegment geworden. Zahlreiche private und institutionelle Käufer und Verkäufer aus unterschiedlichen Ländern nutzen mittlerweile diese Plattform, deren Nutzen auch von gemeinnützigen Organisationen und Kirchenvertretern anerkannt wird. Liquidität und Komfort im hohen Alter ein Beispiel Eine Familie entschließt sich, ein Eigenheim zu bauen und finanziert den Bau durch ein Hypothekendarlehen. Der Familie steht ein Einkommen zur Verfügung, das für die Finanzierung ausreichend ist. Zur Absicherung der Hypothek schließt der Einkommensbezieher eine Risikolebensversicherung mit unbegrenzter Laufzeit und einer Versicherungssumme von US$ ab. Nach einigen Jahren ist die Hypothek auf das Haus vollständig getilgt, die Kinder haben ihre Ausbildung abgeschlossen und sind selbst erwerbstätig. Die Absicherung durch die Police ist nun 6 7

5 nicht mehr erforderlich. Der Versicherungsnehmer denkt deshalb über eine Kündigung der Police nach, was zur Folge hätte, dass er die jährliche Versicherungsprämie von US$ ,00 (3,5% der Versicherungssumme) einsparen könnte. Er wird von seinem Finanzberater darauf aufmerksam gemacht, dass er die Police auch verkaufen und dadurch neben der jährlich eingesparten Versicherungsprämie noch einen Verkaufserlös erzielen kann. Der Versicherungsnehmer wendet sich deshalb an eine so genannte Settlement Gesellschaft, die ein medizinisches Gutachten bei einem medizinischen Institut in Auftrag gibt. Die prognostizierte Restlaufzeit der Police wird daraufhin mit 4 Jahren festgestellt. Die Settlement Gesellschaft ermittelt nun den Kaufpreis für die Police z.b. wie folgt: Ausgangsdaten Der Transaktionsprozess: Wie werden Policen von einem US-Life Settlement Fonds gekauft und verwaltet? Der Erwerb einer Lebensversicherungspolice ist mit einem umfangreichen Transaktionsprozess verbunden, in den im Regelfall mehrere Marktteilnehmer und Partner eingebunden sind. In der folgenden Übersicht ist der Transaktionsprozess für einen Life Settlement Fonds mit professionellem Asset Management Ansatz vereinfacht dargestellt. Versicherungssumme in US$ ,00 Policenbeschaffung und Vorprüfung Gutachterlich prognostizierte Restlaufzeit in Jahren Kapitalkosten (Abzinsungsfaktor) in % p.a. Versicherungsprämie in % p.a. der Versicherungssumme Versicherungsprämie p.a. in US$ 4 10,00 3, ,00 Der Policenverkäufer möchte die Police verkaufen und wendet sich an seinen Makler Der Makler bietet die Police der Settlement Gesellschaft zum Kauf an Die Settlement Gesellschaft überprüft die Police hinsichtlich der Anlagekriterien und holt medizinische Gutachten ein Die medizinischen Gutachter errechnen auf Basis von Sterbetafeln den möglichen Ablebenszeitpunkt Die Settlement Gesellschaft bereitet die Dokumente für den Life Settlement Fonds auf Wertermittlung Bewertung, Verhandlung und Angebot Abgezinste Versicherungssumme, abzgl. Erwerbsnebenkosten Abzug für künftige Prämienzahlungen (für 4 + 2* Jahre) Abwicklungs- und Verwaltungskosten , , ,00 Vorbereitung des Vertragsabschlusses und der Abwicklung im Falle eines positiven Verhandlungsergebnisses Mitteilung der Preisvorstellungen des Life Settlement Fonds an die Settlement Gesellschaft und Verhandlung Bewertung der Police durch die wissenschaftlichen Berater auf Basis statistischer und medizinischer Expertise Die Settlement Gesellschaft bietet dem Life Settlement Fonds die Police zum Kauf an Verkaufserlös für den Verkäufer ,00 Vertragsschluss und Abwicklung * vorsorglich berücksichtigte Prämienzahlungen für 2 Jahre Hinterlegung liquider Mittel auf dem Treuhandkonto (insbesondere für Kaufpreis und Vergütung) Vertragsabschluss über den Kauf der Police Kontrolle der formalrechtlichen Anlagekriterien zum Zweck der einwandfreien Übertragung der Police Freigabe der Mittel durch den US- Treuhänder an die am Transaktionsprozess Beteiligten Echte Win-Win-Situation Der Versicherungsnehmer erhält beim Verkauf der Police somit neben der jährlich eingesparten Versicherungsprämie von US$ ,00 noch einen zusätzlichen Verkaufserlös von US$ ,00. Der Verkauf der Police ist also sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer attraktiv eine klassische Win-Win-Situation. Asset-Liability- Management : Steuerung der Liquiditätsreserve mit dem Ziel der bestmöglichen Verwendung der liquiden Mittel Meldepflichten gegenüber der Rückversicherung bei Erwerb und Verwaltung der Policen Verwaltung des Portfolios Tracking : Überprüfen des Gesundheitszustandes des Versicherten Auszahlung der Versicherungssumme entweder durch die Versicherungsgesellschaft oder die Rückversicherung 8 9

6 a) Policenbeschaffung und Vorprüfung Voraussetzung für das Zustandekommen einer so genannten Life Settlement Transaktion ist zunächst, dass ein Policeninhaber seine Lebensversicherungspolice nicht weiterzuführen beabsichtigt und durch Verkauf der Police die jährliche Versicherungsprämie einsparen und einen Verkaufserlös erzielen will. Der Policenverkäufer wendet sich dazu im Regelfall an einen Versicherungsmakler, um ein Kaufangebot einzuholen. Der Makler seinerseits verfügt über einen Kontakt zur Settlement Gesellschaft, die die Life Settlement Transaktion koordiniert, eine Vorprüfung vornimmt und in Kontakt mit möglichen Käufern der Police steht. Die Settlement Gesellschaft prüft die Einhaltung der rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen an die Policen. Hierzu gehört insbesondere, dass die jeweiligen Policen nicht verpfändet oder zur Sicherung abgetreten worden sind, sowie dass die in der jeweiligen Police festgesetzten Fristen zur Anfechtung des Versicherungsvertrages und die Sperrfristen für die Auszahlung der Versicherungssumme bei Tod des Versicherten durch Suizid abgelaufen sein müssen. Gemäß der Anlagekriterien des Life Settlement Fonds selektiert die Settlement Gesellschaft das Policenaufkommen vor. Parallel hierzu sorgt die Settlement Gesellschaft dafür, dass medizinische Gutachten von einem medizinischen Institut erstellt werden. Das Gutachten wird auf Basis der Patientenakte des Versicherten erstellt und enthält insbesondere eine Prognose über die Lebenserwartung des Versicherten unter Berücksichtigung von medizinischen und aktuarischen Daten, insbesondere Sterbetafeln. Auf Basis der Ergebnisse der Bewertungen teilt der Life Settlement Fonds der Settlement Gesellschaft sein Preisgebot mit. Im Falle eines positiven Abschlusses der Verhandlungen werden die vertragstechnischen Vorbereitungen für den Vertragsschluss und die Abwicklung der Life Settlement Transaktion getroffen. c) Vertragsschluss und Abwicklung Zur Vereinfachung der Abwicklung des Erwerbs der Police und des Zahlungsverkehrs, sowie der späteren Prämienzahlungen, bedient sich der Life Settlement Fonds eines errichteten Treuhandvermögens (oft auch als US-Trust bezeichnet). Auf dem Treuhandkonto des US- Treuhänders wird insbesondere der Kaufpreis für die Police hinterlegt. Nach Abschluss des Kaufvertrages über die zu erwerbende Police darf der US-Treuhänder dann über die Mittel verfügen, wenn er in seiner Funktion als Prüfungsagent (oft auch als Verification Agent bezeichnet) überprüft hat, ob die formalrechtlichen Voraussetzungen, z.b. der Ablauf von Einspruchsfristen durch die Versicherungsgesellschaften oder das Vorliegen der Versicherungsbestätigung durch den jeweiligen Versicherer, für jede Police erfüllt und die für den Erwerb der Police von der Settlement Gesellschaft vorgelegten Dokumente vollständig sind. Ist auch allen rechtlichen Anforderungen Genüge getan, wird die Policentransaktion durchgeführt und der Kaufpreis an den Policenverkäufer und die Transaktionskosten an die jeweiligen an der Transaktion beteiligten Partner Zug um Zug gegen die Übertragung der Police freigegeben. b) Bewertung, Verhandlung und Angebot Nach Vorprüfung bietet die Settlement Gesellschaft dem Life Settlement Fonds die ihr vorliegenden Policen an, der die Policen bewertet und selbst begutachtet. Hier bestehen zwischen den Life Settlement Fonds oft deutliche Unterschiede in der Herangehensweise an die Policenbewertung sowie im Auswahlprozess: Manche Life Settlement Fonds überlassen die Bewertungsund Auswahlaufgabe im Wesentlichen ihrer Settlement Gesellschaft, wohingegen Life Settlement Fonds, die über eigene Auswahlkapazitäten verfügen, die Policenauswahl selbst vornehmen. Da die in dem jeweiligen medizinischen Gutachten prognostizierte Lebenserwartung relevant bei der Bewertung der Police ist und eine Abschätzung der in der Zukunft noch zu zahlenden Prämien zulässt, hängt die erzielbare Rendite einer Police unmittelbar von der Richtigkeit der Prognose der Restlaufzeit der jeweiligen Police ab. Life Settlement Fonds mit einem professionellen Asset Management Ansatz sind daher dazu übergegangen, die medizinischen Gutachten nochmals auf die Plausibilität der darin getroffenen medizinischen Aussagen zu überprüfen. d) Verwaltung des Portfolios Die Verwaltung des Portfolios erfordert bereits während der Portfolioaufbauphase eine kontinuierliche Steuerung der Liquiditätsreserve, die für (weitere) Investitionen in Policen und die Bezahlung von Prämien für die Aufrechterhaltung der Policen sowie die laufenden Kosten der Gesellschaft verwandt werden. Die Liquiditätsreserve ist hierbei insbesondere so zu steuern, dass zukünftige Einnahmen des Life Settlement Fonds aus den Ablaufleistungen der Policen u.a. dazu verwandt werden können, um die laufenden Verpflichtungen des Life Settlement Fonds (Prämienzahlungen und laufende Kosten) begleichen zu können und darüber hinaus Ausschüttungen vorzunehmen. Diese Aufgabe wird oft auch als Asset-Liability-Management bezeichnet. Sofern der Life Settlement Fonds mit einem Absicherungskonzept über eine Rückversicherungsgesellschaft ausgestattet ist, hat er im Regelfall verschiedene Meldepflichten gegenüber der Rückversicherungsgesellschaft zu erfüllen. So sind insbesondere in der Ankaufsphase über die erworbenen Policen sowie im weiteren Verlauf der Portfolioverwaltung über den Policenbestand und die Prämienzahlungen Meldungen vorzunehmen

7 Üblicherweise hat die Settlement Gesellschaft während der Phase der Verwaltung des Portfolios dafür Sorge zu tragen, dass der Zeitpunkt des Ablebens des Versicherten zeitnah in Erfahrung gebracht werden kann. Hierzu steht sie oder ein von ihr beauftragter Dritter in regelmäßigen Abständen mit dem Versicherten in Kontakt (oft auch als Tracking bezeichnet), um den Gesundheitszustand des Versicherten zu überprüfen und gegebenenfalls Änderungen anderer technischer Daten zu erfahren (Änderungen des Wohnortes, etc.). Bei Eintritt des Versicherungsfalls zahlt die Versicherungsgesellschaft, die die Police ursprünglich ausgestellt hat, die Ablaufleistung plangemäß aus. Ist der Life Settlement Fonds mit einem (klassischen) Absicherungskonzept ausgestattet, wird die Zahlung bei Eintritt des Rückversicherungsfalles von der Rückversicherungsgesellschaft geleistet. Aus diesen Rückzahlungen an den Life Settlement Fonds werden schließlich die Ausschüttungen an den Investor des Life Settlement Fonds vorgenommen. Zugang zum Zweitmarkt durch Settlement Gesellschaften Bei den so genannten Settlement Gesellschaften handelt es sich um das Bindeglied zwischen dem Verkäufer und dem Käufer einer Lebensversicherungspolice. In der Regel bekommt eine Settlement Gesellschaft die jeweilige Police insbesondere von Versicherungsmaklern, Banken oder den Versicherten selbst angeboten. Die Settlement Gesellschaft stellt zunächst fest, ob die Police den Kriterien entspricht, um überhaupt gehandelt werden zu können. Sie prüft in diesem Zusammenhang z.b. den Stand der Prämienzahlungen, mögliche Anfechtungsfristen, bestehende Verpfändungen und sonstige Belastungen der Policen. In der Regel ist sie auch diejenige, die das Einverständnis der Versicherungsgesellschaft für den Wechsel des Begünstigten einholt und eventuelle Vertragsbesonderheiten sowie die Bonität der Versicherungsgesellschaft prüft und die für den Verkauf erforderlichen Daten zusammenträgt. Besondere Umsicht geboten Auch sorgen Settlement Gesellschaften dafür, dass die jeweiligen medizinischen Gutachten erstellt werden, welche Aussagen über die Lebenserwartung des Versicherten enthalten. Für einen Life Settlement Fonds liegt genau hier die Achillesverse seiner Investition: Lebt der Versicherte länger als in den medizinischen Gutachten erwartet, sinkt die Rendite, da die Einkaufspreisfindung auf Basis der Gutachten stattfindet. Der Life Settlement Fonds ist daher gut beraten, möglichst viele und qualitativ gute Aussagen über den Gesundheitszustand des Versicherten zu generieren und diese, wenn möglich, einer eigenen Plausibilitätsprüfung zu unterziehen, um dieses so genannte Langlebigkeitsrisiko zu reduzieren. Rückversicherungskonzepte können das Langlebigkeitsrisiko eliminieren Um das Langlebigkeitsrisiko zu eliminieren, kann der Life Settlement Fonds eine Rückdeckung mit einem Rückversicherer abschließen. Hierbei wird typischerweise vereinbart, dass die Rückversicherung zu einem bestimmten Zeitpunkt nach Überschreiten der erwarteten Lebensdauer die Versicherungssumme ausbezahlt, unabhängig davon, ob der Ablebensfall tatsächlich eingetreten ist. Oft wird hier der Zeitraum von 24 Monaten gewählt, weshalb sich in der Praxis der Begriff LE + 2 herausgebildet hat ( Lebenserwartung plus 2 Jahre ). Hierdurch kann der Life Settlement Fonds mit sicheren Einnahmen rechnen und erzielt quasi eine Mindestrendite für jede Police. Rückversicherung dient als exzellentes Qualitätsindiz Das Risiko der Rückversicherungsgesellschaft ist abhängig davon, wie viele Policen unerwartet den prognostizierten Ablebenszeitpunkt übersteigen. Je mehr Policen von der Langlebigkeit betroffen sind, desto höher ist der Schaden für die Rückversicherung. Die Rückversicherungsgesellschaft prüft daher vor Abschluss einer Absicherungsvereinbarung mit einem Life Settlement Fonds die Kompetenz des Fondsmanagements sorgfältig, um den Einkauf von schlechten Lebensversicherungsrisiken zu vermeiden. Insofern kann der erreichte Abschluss einer Rückversicherungsvereinbarung als Qualitätsindiz für den jeweiligen Life Settlement Fonds dienen

8 Verschiedene Investitionsmöglichkeiten für Anleger in US-Life Settlements Life Settlement Fonds bieten Diversifikation Die in Deutschland aktuell geläufigste Gesellschaftsform ist die vermögensverwaltende GmbH & Co. KG. Sie bietet dem Privatanleger die Möglichkeit, sich auch bereits mit verhältnismäßig geringen Beträgen an einem breit gestreuten und professionell verwalteten Portfolio von US- Lebensversicherungen zu beteiligen. Steuerfreiheit der Erträge Die Erträge einer vermögensverwaltenden GmbH & Co. KG sind für den Privatanleger grundsätzlich steuerfrei. Allerdings hat die Finanzverwaltung im Jahr 2004 angekündigt, dass sie Life Settlement Fonds nicht per se als vermögensverwaltend anerkennt, sondern im Einzelfall möglicherweise auch als gewerblich einstuft. Die Konsequenz hieraus wäre insbesondere, dass die Einnahmen aus fällig werdenden Lebensversicherungen der Einkommen- und Gewerbesteuer unterlägen. Es ist daher insbesondere wichtig, dass alle steuerlichen Parameter zum Zwecke der Qualifikation als vermögensverwaltende Gesellschaft vom Fondsmanagement beachtet werden. Vor und nach Steuern attraktive Renditen Nach Kosten und möglichen Steuern sind die erzielbaren Renditen von Life Settlement Fonds derzeit noch mit ca. 7-9% p.a. interne Rendite (IRR) vergleichsweise attraktiv. Wird der jeweilige Life Settlement Fonds darüber hinaus noch als vermögensverwaltend anerkannt, sind derzeit noch jährliche Renditen von 10-12% möglich. Direktinvestment Anstatt in einen Life Settlement Fonds zu investieren, kann sich der Anleger auch an einer einzelnen Police beteiligen. Die Angebote für solche Direktinvestments sind jedoch aufgrund der Einzelrisiken mittlerweile eher selten und wurden von Life Settlement Fonds abgelöst. Insbesondere haben Einzelpolicen für den Privatanleger auch das Risiko, dass es für Privatanleger nahezu unmöglich ist, eine qualifizierte Auswahl und Überprüfung der amerikanischen Partner und vor allem der Policen vorzunehmen. Weitere Rechtsformen Zukünftig werden weitere innovative Fondskonstruktionen auf den Markt kommen, die wie jedes Investmentprodukt spezielle Vor- und Nachteile bieten werden. Die Produkte werden dabei immer kapitalmarktnäher werden. So ist z.b. durch die neuen Prospektierungsvorschriften für Life Settlement Angebote ein weiterer regulatorischer Schritt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erfolgt. Professionelle Vermögensverwaltung notwendig Die Rechtsform einer GmbH & Co. KG wird typischerweise für die Anlageobjekte Medien, Schiffe und Immobilien benutzt. Bei diesen Fonds handelt es sich jedoch um klassische ein- bzw. Wenigobjektfonds und das Investitionsobjekt steht bereits bei Auflage des Fonds fest. Aufgabe des Initiators ist in diesen Fällen daher vor allem die richtige Verpackung und der Vertrieb des jeweiligen Fonds. US-Life Settlement Fonds sind damit jedoch nicht vergleichbar. Sie ähneln viel mehr einem Rentenfonds, der durch einen Fondsmanager im klassischen Sinne verwaltet werden muss: Unter einer Vielzahl von angebotenen Policen wählt der Fondsmanager die aussichtsreichsten Titel (in diesem Fall: Policen) aus. Ein Anleger ist daher gut beraten, wenn er bei der Beurteilung eines Life Settlement Fonds die Bedeutung der Asset Management Kompetenz beachtet.!!!! Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick Deutlich höhere Renditechancen bei mit Renten oder Anleihen vergleichbarer Risikostruktur Eine von Börsenschwankungen vollständig unabhängige Investition Vertraglich gesicherte Zahlungen der Einnahmen (Versicherungsleistungen) von Schuldnern mit hoher Bonität Grundbaustein jeder Altersvorsorge 14

9 CH SettlementsV Life Life LIFE SETTLEMENTS Investition in Zweitmarkt- Lebensversicherungspolicen VCH Customer Services AG Freiherr-vom-Stein-Straße Frankfurt/Main Telefon Fax

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Ein durchaus moralisches Angebot von Dr. Jochen Ruß*, Geschäftsführer Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa), Ulm 1. Einführung Hintergrund Geschlossene

Mehr

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Quantitative Analysen am Beispiel zweier Life Bond Fonds Von Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

L e b e n s v e r s i c h e r u n g

L e b e n s v e r s i c h e r u n g L e b e n s v e r s i c h e r u n g Was ist eine Lebensversicherung? 1. Unter den Begriff Lebensversicherungen fallen unterschiedlichste Produkte. Manche dienen ausschließlich der Risikoabsicherung, andere

Mehr

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen EURO - PAN Fachtagung Steuern & Recht 12.05.2004 Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen Dipl.-Kfm. Jörg Weidinger Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mehr

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG MTV V British Life GmbH & Co. KG Seit Generationen erfolgreich Der britische Versicherungsmarkt ist einer der größten und

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Nominale Euro hedged Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Veranlagung in ein diversifiziertes Portfolio amerikanischer Lebensversicherungspolizzen in der Rechtsform eines Genußscheines Zeichnungsfrist:

Mehr

lifefinance Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken!

lifefinance Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken! Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung lifefinance Ankauf von Lebensversicherungen Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken! Unser Vorsprung ist Ihr Gewinn! LifeFinance

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung PRESSEMAPPE LifeFinance KG Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung Inhalt Über Life Finance Unternehmensportrait Daten und Fakten Geschäftsmodell

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Investition in Zweitmarkt-Policen Mit policeninvest können

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen 3. Säule Thomas Lustenberger AHV / IV Sicherung der Existenz BVG Obligatorisch und Überobligatorisch Ergänzungs- Leistungen Staatliche Vorsorge Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung Berufliche Vorsorge

Mehr

Kapitalversicherungen

Kapitalversicherungen Kapitalversicherungen Sanela Omerovic Proseminar Versicherungsmathematik TU Graz 11. Dezember 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 2 Einfache Versicherungsformen 3 2.1 Todesfallversicherungen (Life Insurance)....................

Mehr

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance LIFE SETTLEMENTS Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance Universität Duisburg, 05.01.2010 Agenda Was sind Life Settlements? Wo sind Life Settlements erfolgreich und warum? Was macht Life Settlements

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Mit Sicherheit hoch hinaus

Mit Sicherheit hoch hinaus Mit Sicherheit hoch hinaus Kurzinformation Britische Kapital Leben V Setzen Sie auf eine perfekte Balance aus Rendite und Sicherheit. Lloyd Fonds. Intelligenter anlegen. Von Erfahrung profitieren u Garantie

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick Wissenswertes auf einen Blick HSC Optivita VII UK Investition in UK-Lebensversicherungspolicen Wichtiger Hinweis: Der Anbieter ist verpflichtet, für die vorliegende Vermögensanlage einen Verkaufsprospekt

Mehr

Seit 10 Jahren verbraucherfreundliche Finanzlösungen

Seit 10 Jahren verbraucherfreundliche Finanzlösungen Seit 10 Jahren verbraucherfreundliche Finanzlösungen cash.life Innovator, Pionier und Marktführer Gründung der cash.life AG Beginn Ankauf von Policen auf eigene Rechnung Innovationspreis des Wirtschaftsmagazins

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen In Kooperation mit Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 94 Millionen Kapitallebensoder

Mehr

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung NEU - Jetzt auch für fondsgebundene Versicherungen Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 90 Millionen Kapitallebensoder Rentenversicherungen.

Mehr

PlenumLife. InRenCo VorsorgePlan. Produktinformationsblatt für die fondsgebundene Lebensversicherung mit Einmalprämie der Plenum Life AG

PlenumLife. InRenCo VorsorgePlan. Produktinformationsblatt für die fondsgebundene Lebensversicherung mit Einmalprämie der Plenum Life AG InRenCo VorsorgePlan Produktinformationsblatt für die fondsgebundene Lebensversicherung mit Einmalprämie der Plenum Life AG Version November 2010 PlenumLife Insurance & Capital Markets Mit den nachfolgenden

Mehr

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Dezember 2013 Begriffe Versicherungsnehmer, das ist diejenige Person, die den Versicherungsvertrag mit dem Versicherer abgeschlossen

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Swiss Life InvestPlus Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Profitieren Sie von einer intelligenten Versicherungslösung mit einem einzigartigen Anlagekonzept und aktivem Fondsmanagement. Swiss

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Fondsgebundene Lebensversicherung

Fondsgebundene Lebensversicherung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) Verbraucherservice Wilhelmstraße 43 / 43 G 10117 Berlin Beratungshotline: 0800-3399399 (kostenlos) Bestellhotline: 0800-7424375 (kostenlos)

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF)

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Merkblatt (gültig ab 1.1.2007) Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Dieses Papier fasst nur das Wichtigste aus den gesetzlichen Grundlagen zusammen. Ausschlaggebend im Einzelfall

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Glück lässt sich planen!

Glück lässt sich planen! Glück lässt sich planen! Génération Pension: der Plan für Ihre Rente [ 1 ] [ 2 ] Génération Pension: Génération Pension ist ein Lebensversicherungsprodukt, das wir in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft

Mehr

Begeisterung? «Meine Altersvorsorge in guten Händen wissen.» Helvetia Freizügigkeitslösungen. Vorsorgeguthaben nach Bedarf anlegen.

Begeisterung? «Meine Altersvorsorge in guten Händen wissen.» Helvetia Freizügigkeitslösungen. Vorsorgeguthaben nach Bedarf anlegen. Begeisterung? «Meine Altersvorsorge in guten Händen wissen.» Helvetia Freizügigkeitslösungen. Vorsorgeguthaben nach Bedarf anlegen. Ihre Schweizer Versicherung. Freizügigkeit in der beruflichen Vorsorge.

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Zurich Prime Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Mit einer Vorsorge von der Stange wollen Sie sich nicht zufrieden geben? Müssen Sie auch nicht. Mit der fondsgebundenen

Mehr

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken 27 2.2 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite.

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Die geniale Vorsorge für eine sichere und rentable Rente. Top- Altersvorsorge. Felsenfeste Sicherheit. Sicher wie der Fels in der Brandung.

Mehr

Lebensversicherung im Erbrecht

Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Lebensversicherung im Erbrecht Auswirkungen auf Pflichtteil, Pflichtteilsergänzung und Ausschlagung Im Rahmen der Nachlassplanung, aber auch im Erbfall, spielen Lebensversicherungen

Mehr

- Geldmarktfonds. - Obligationenfonds. - Aktienfonds. Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Strategiefonds. - Immobilienfonds.

- Geldmarktfonds. - Obligationenfonds. - Aktienfonds. Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Strategiefonds. - Immobilienfonds. - Geldmarktfonds - Obligationenfonds Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Aktienfonds - Strategiefonds - Immobilienfonds Wie heissen die 2 Hauptformen der Optionen? - Eurex-Option - Over-The-Counter-Option

Mehr

Merkblatt Abgeltungssteuer

Merkblatt Abgeltungssteuer Merkblatt Abgeltungssteuer Die Abgeltungssteuer vereinfacht seit 1. Januar 2009 die Besteuerung der privaten Kapitalerträge. Auf Zinsen, Dividenden und private Kursgewinne zahlen Sie einheitlich 25 Prozent

Mehr

Kapital bildende Lebensversicherung

Kapital bildende Lebensversicherung Kapital bildende Lebensversicherung 1. Was ist eine Kapital bildende Lebensversicherung? Die Kapital bildende Lebensversicherung verbindet die Vorteile der Risikolebensversicherung mit zusätzlicher Altersvorsorge.

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

www.bn-trier.de Der Select Investment Bond...investieren mit Ertrag!

www.bn-trier.de Der Select Investment Bond...investieren mit Ertrag! ! www.bn-trier.de Der Select Investment Bond...investieren mit Ertrag! Investment 2014 Kundenwünsche*: 1. Sicherheit 2. Liquidität/Verfügbarkeit 3. Rendite höher als Inflation 4. Unabhängigkeit von den

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz)

Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Produktinformationsblatt zur Risiko-Lebensversicherung (Basis-Schutz bzw. Comfort-Schutz) Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen berechnete Risiko-Lebensversicherung

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG Investition in diskontierte amerikanische Lebensversicherungen Attraktive Renditen mit Kapitalgarantie Executive Summary Investmentgesellschaft mit Investmentfokus auf diskontierte

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Bewertung der Optionen und Garantien von Lebensversicherungspolicen

Bewertung der Optionen und Garantien von Lebensversicherungspolicen Bewertung der Optionen und Garantien von Lebensversicherungspolicen Optionen und Garantien spielen auf dem deutschen Lebensversicherungsmarkt eine große Rolle. Sie steigern die Attraktivität der Policen

Mehr

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV)

LV-Umschichtung. Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) LV-Umschichtung Kurzgutachtliche Stellungnahme zu Ihrer Lebensversicherung (LV) 1 Inhalt Seite 1. Einleitung 3 2. Freizeichnung 5 3. Legende 6 4. Anmerkungen 7 15.02.2010 Hartmann + Hübner 2 1. Einleitung

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Das Zinshaus. eine stabile und zukunftsorientierte Wertanlage. www.greif-contzen.de welcome@greif-contzen.de

Das Zinshaus. eine stabile und zukunftsorientierte Wertanlage. www.greif-contzen.de welcome@greif-contzen.de Das Zinshaus eine stabile und zukunftsorientierte Wertanlage Mehrwert für Ihre Kapitalanlage Das Zinshaus als Vermögenssicherung Wohlstand zu bewahren ist noch schwerer als ihn zu erwerben eine Feststellung

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Gemischte Lebensversicherung

Gemischte Lebensversicherung Persönliche Vorsorge (Säule 3a/3b) Gemischte Lebensversicherung Die individuelle und flexible Vorsorgelösung, die langfristige mit geeignetem Risikoschutz koppelt. Flexibler Vorsorge-Mix. Die Gemischte

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen Dr. Präve bezog sich insbesondere auf folgende Vorschriften der neuen InfoV: 1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen (1) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer gemäß 7 Abs. 1 Satz 1

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 1 GZ. RV/0417-F/08, miterledigt RV/0555-F/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufungen des Bw., G., U.M., vom 8. April 2008 und vom 22. November

Mehr

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF)

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) 1. Name und Anschrift der Gesellschaft/des Verwahrers (Versicherungsnehmer): 2. Zu welchen Anlageklassen gehören die zu verwahrenden

Mehr

Geld ertragsorientiert und nachhaltig anlegen. Die nachhaltige Vermögensverwaltung auf Fondsbasis für Stiftungen und soziale Einrichtungen

Geld ertragsorientiert und nachhaltig anlegen. Die nachhaltige Vermögensverwaltung auf Fondsbasis für Stiftungen und soziale Einrichtungen Geld ertragsorientiert und nachhaltig anlegen. Die nachhaltige Vermögensverwaltung auf Fondsbasis für Stiftungen und soziale Einrichtungen Als Stifterin oder Stifter übernehmen Sie Verantwortung, weil

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

Sehr geehrte Geschäftspartner und Freunde des Hauses,

Sehr geehrte Geschäftspartner und Freunde des Hauses, Global Hyp AG Sehr eehrte Geschäftspartner und Freunde des Hauses, über 93 Mio. Kapitallebensversicherunsverträe mit einem jährlichen Prämienvolumen von über 76 Mrd. sind derzeit in Deutschland unter Vertra.

Mehr

Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken.

Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken. Zweitmarkt für Lebensversicherungen Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken. Inhalt 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Verband Seite 4 Märkte Seite 6 Leistungen

Mehr

Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken.

Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken. Zweitmarkt für Lebensversicherungen Interessen vertreten, Transparenz erhöhen, Anleger- und Verbraucherschutz stärken. Inhalt 2 Der BVZL Spitzenverband der Lebensversicherungs-Zweitmarktbranche Die im

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung AG, Seite 1 von 5 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH UND GUT. Capital

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Detaillierte Informationen zum Ankauf von Lebensversicherungen

Detaillierte Informationen zum Ankauf von Lebensversicherungen Seite 1 Detaillierte Informationen zum Ankauf von Lebensversicherungen JES CapitalConcept und Cash.life - Informationen zur Gesellschaft JES CapitalConcept hat den renommiertesten Partner im Zweitmarkt

Mehr

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint Zurich Flex Invest Sicherheit und Ertragschancen vereint Ein solides Fundament für Ihren Lebensabend Ein Blick auf das neue Pensionskonto macht meist schnell klar, dass eine private Vorsorge nötig ist,

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen für Versicherungsnehmer und Investoren

Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen für Versicherungsnehmer und Investoren Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen für Versicherungsnehmer und Investoren Inhaltsverzeichnis Willkommen bei der Policen Direkt Seite 03 Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen Seite 04 Policen Direkt

Mehr

Verbriefung von Versicherungsrisiken

Verbriefung von Versicherungsrisiken Verbriefung von Versicherungsrisiken Institutstag 5. Mai 2015 1. Einführung Schadenversicherung Lebensversicherung 2. Wie funktioniert Verbriefung? 3. Einsatz als Rückversicherung 2 / 19 Histogramm der

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank.

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Ihre Ansprüche Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft sichern, Steuern sparen und im Ruhestand den geplanten Lebensstandard

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung

UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung UBS Life Funds Fondsgebundene Lebensversicherung UBS Life Funds höhere Rendite nach Steuern, kombiniert mit Risikoschutz Sie profitieren gleichzeitig von den Vorteilen einer Fondsanlage und einer Lebensversicherung

Mehr