12 Literatur- und Quellenverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "12 Literatur- und Quellenverzeichnis"

Transkript

1 12 Literatur- und Quellenverzeichnis Abel Roland, Innovationen in Kleinunternehmen: Wahrnehmung, Wirklichkeit und Wege IN: Kleine und mittelgroße Unternehmen im globalen Innovationsbewerb: Technikgestaltung Internationalisierungsstrategien Beschäftigungsschaffung, S , von Abel Roland / Bass Hans H. / Ernst-Siebert Robert, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Abel, Innovationen in Kleinunternehmen, 2006) Aiginger Karl / Falk Rahel / Reinstaller Andreas, Systemevaluierung - Kurzzusammenfassung des Endberichts IN: Systemevaluierung der Forschungsförderung und finanzierung von Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Hrsg.), Online-Version: innovation/downloads/kurzzusammenfassung.pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (Aiginger et al., Systemevaluierung, 2009) Albers Sönke / Gassmann Oliver, Handbuch Technologie- und Innovationsmanagement: Strategie - Umsetzung Controlling, Gabler Verlag, Wiesbaden 2005, (Albers/Gassmann, Handbuch Technologie- und Innovationsmanagement, 2005) Altvater Elmar, Globalisierung IN: ABC der Globalisierung, Attac, VSA Verlag, Hamburg 2005, S (Altvater, Globalisierung, 2005) Amschlinger Maria C., Erfolgsfaktoren deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen in Rumänien eine empirische Analyse IN: Management kleiner und mittlerer Unternehmen: Stand und Perspektiven der KMU-Forschung, S , von Letmathe Peter / Eigler Joachim / Welter Frederike / Kathan Daniel / Heupel Thomas, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesebaden 2008, (Amschlinger, Erfolgsfaktoren KMU Rumänien, 2008)

2 Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 14 Wirtschaft und Innovation (Hrsg.), Wirtschaftsbericht Steiermark 2008, Online-Version: WIRTSCHAFTSBERICHT%20STEIERMARK%202008_Korrektur.pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (Land Steiermark (Hrsg.), Wirtschaftsbericht 2008, 2009) Amt der Steiermärkischen Landesregierung: Fachabteilung 1C, Dokumentation, Öffentlichkeitsarbeit und Perspektiven (Hrsg.), Die neue Wirtschaftsstrategie des Landes Steiermark, Online-Version: Wirtschaftsstrategie%20des%20Landes%20Steiermark_LT- Beschluss%20v.% pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (Land Steiermark (Hrsg.), Wirtschaftsstrategie, 2006) Austria Wirtschaftsservice (Hrsg.), Über die AWS, Online-Version: ac947d6978a105, Zugriff: , zuletzt geändert: , (AWS (Hrsg.), Über die AWS, 2009) Bauer Martin Johann, Anwendung von Innovationsmanagementmethoden in Kleinund Mittelbetrieben mit Fallstudie für den betriebswirtschaftlichen Unterricht, Diplomarbeit, Wirtschaftsuniversität Wien, Wien 2002, (Bauer, Innovationsmanagementmethoden in Klein- und Mittelbetrieben, 2002) Berndt Ralph, Low Budget Marketing für KMU IN: Management-Konzepte für kleine und mittlere Unternehmen, S XX, von Berndt Ralph (Hrsg.), Springer Verlag, Berlin (u.a.) 2006, (Berndt, Low Budget Marketing für KMU, 2006)

3 Blockmans Steven / Łazowski Adam, The European Union and its Neighbours: A legal Appraisal of the EU s Policies of Stabilisation, Partnership and Integration, TMC Asser Press, The Hague 2006, (Blockmans/Łazowski, The European Union and its Neighbours, 2006) Boos Evelyn, Kreativitätstechniken, Compact Verlag, München 2007, (Boos, Kreativitätstechniken, 2007) Borchert Jan E., Operatives Innovationsmanagement in Unternehmensnetzwerken: Gestaltung von Instrumenten für Innovationsprojekte, Cuvillier Verlag, Göttingen 2006, ZITIERT NACH (Hagenhoff, Innovationsmanagement für Kooperationen, 2008) (Borchert, Operatives Innovationsmanagement in Unternehmensnetzwerken, 2006) Böttcher Jörg / Blattner Peter, Projektfinanzierung, Oldenbourg Verlag, München 2006, (Böttcher/Blattner, Projektfinanzierung, 2006) Born Karl Eric / Albers Willi / Dürr Ernst / Hesse Helmut / Lampert Heinz / Rose Klaus / Rupp Hans-Heinrich / Scherf Harald / Kraft Alfons / Schmidt Kurt / Wittmann, Waldemar (Hrsg.), Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft (HdWW), 2. Ausgabe, Band 2, Mohr, Tübingen, 1980, (Born/Albers, HdWW, 1980) Brockhoff Klaus, Forschung und Entwicklung: Planung und Kontrolle, 4. Aufl., Oldenbourg Verlag, München 1994, (Brockhoff, Forschung und Entwicklung, 1994) Buber Renate / Meyer Michael (Hrsg.), Fallstudien zum Nonprofit Management: Praktische BWL für Vereine und Sozialeinrichtungen, Schäffer Poeschel Verlag, Stuttgart 1997, (Buber/Meyer, Fallstudien zum Nonprofit Management, 1997)

4 Buchmann Christian, Wirtschaftsressort: Wirtschaft Land Steiermark, Internetauftritt des Wirtschaftsressorts der Landes Steiermark, Land Steiermark (Hrsg.), 2009, eingesehen am (Buchmann, Landesregierung Steiermark, 2009) Buchmann Christian, Rede im Steirischen Landtag IN: Wirtschaftsbericht Steiermark 2008, Online-Version: dokumente/ _ /f48bb4ee/wirtschaftsbericht%20steierm ARK%202008_Korrektur.pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , von Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 14 Wirtschaft und Innovation (Hrsg.), (Buchmann, Rede im Landtag zum Wirtschaftbericht 2008, 2009) Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Hrsg.), Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik in Österreich, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: , (BMVIT (Hrsg.), Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik in Österreich, 2009) Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Hrsg.), Systemevaluierung der Forschungsförderung und -finanzierung - Endergebnis, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: , (BMVIT (Hrsg.), Systemevaluierung, 2009) Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (Hrsg.), Forschungs-, Erfolgsbilanz08, Online-Version: innovation/downloads/bilanzen/erfolgsbilanz08.pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (BMVIT (Hrsg.), Erfolgsbilanz08, 2009)

5 Candeias, Mario, Wettbewerbsfähigkeit IN: ABC der Globalisierung, Attac, VSA Verlag, Hamburg 2005, S (Candeias, Wettbewerbsfähigkeit, 2005) Chesbrough Henry W., Open Innovation: The New Imperative for Creating and Profiting from Technology, Mcgraw-Hill Professional Verlag, Boston 2006, ZITIERT NACH (Rabl/Gaubinger, Ideengewinnung und bewertung) (Chesbrough, Open Innovation, 2006) Cooper Robert G., Top oder Flop in der Produktentwicklung: Erfolgsstrategien: Von der Idee zum Lauch, Wiley Verlag, Waldheim 2002, ZITIERT NACH (Gaubinger, Unternehmenserfolg durch markorientierte Produktinnovationen, 2009) (Cooper, Top oder Flop in der Produktentwicklung, 2002) Cooper Robert G., Winning at New Products: Accelerating the Process from Idea to Launch, 3. Aufl., Perseus, Cambridge 2001, ZITIERT NACH (Stummer et al., Grundzüge des Innovations- und Technologiemanagements, 2008) (Cooper, Winning at New Products, 2001) Defoe Daniel, Ein Essay über Projekte: London 1697, Springer Verlag, Wien (u.a.) 2006, (Defoe, Ein Essay über Projekte, 2006) Deutsche Gesellschaft für Qualität e.v. Arbeitsgruppe 132 Quality Function Deployment, QFD Quality Function Deployment, Berlin (u.a.) 2001, ZITIERT NACH (Rabl, Quality Function Deployment, 2009) (Deutsche Gesellschaft für Qualität e.v. Arbeitsgruppe 132 Quality Function Deployment, 2001) Die Deutsche Wirtschaftsvereinigung in Belgrad (Hrsg.), Emerging markets: Balancing risk & reward, Online-Version: user_upload/dokumente/pdfs/pwc.pdf, Zugriff am: , zuletzt geändert: , (DWB (Hrsg.), Emerging markets, 2008)

6 Dodgson Mark / Gann David / Salter Ammon, The Management of Technological Innovation: Strategy and Practice, 2. Aufl., Oxford University Press, Oxford (u.a.) 2008, (Dodgson et al., The Management of Technological Innovation, 2008) Ebert Wolfgang, Anreizgestütze Innovationsförderung in technologieorientierten KMU: Konzept, Empirische Untersuchung, Gestaltungsempfehlungen, IN: Schriften zum Management, Bd. 28 von Steinle Claus (Hrsg.), Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Ebert, Anreizgestützte Innovationsförderung in technologieorientierten KMU, 2006) Endfellner Clemens / Puchinger Martin, Eigenkapitalfinanzierung: für Unternehmen, dbv-verlag Graz, Graz 2008, (Endfellner/Puchinger, Eigenkapitalfinanzierung, 2008) Ernst-Siebert Robert, Perspektive 1: Betriebliche Sichten IN: Kleine und mittelgroße Unternehmen im globalen Innovationsbewerb: Technikgestaltung Internationalisierungsstrategien Beschäftigungsschaffung, S. 5-8, von Abel Roland / Bass Hans H. / Ernst-Siebert Robert, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Ernst-Siebert, Perspektive 1, 2006) Ertl Maria, motivator: newsblatt für human ressource management, Motiv Personal Consulting GmbH (Hrsg.), AnsfeldenApril 2008, version: , Letzter Abruf: , Link: (Ertl, motivator, 2008) Europäische Gemeinschaft (Hrsg.), EU genehmigt 100 Mio. EUR Budgethilfe für Serbien und 85 Mio. EUR zur Bewältigung der Finanzkrise in der Region des westlichen Balkans und in der Türkei, Online-Version: &aged=0&language=de&guilanguage=en, Zugriff: , zuletzt geändert: , (EU (Hrsg.), Budgethilfe, 2009)

7 Europäische Kommission (Hrsg.), Empfehlung der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen, Online-Version: kmu_definition_5267.pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (Europäische Kommission (Hrsg.), KMU-Definition, 2003) Faber Markus J., Open Innovation: Ansätze, Strategien und Geschäftsmodelle, Gabler Verlag, Wiesbaden 2008, (Faber, Open Innovation, 2008) Feldmeier Gerhard M., Die Internationalisierung kleiner und mittelgroßer Unternehmen (KMU): Stand der Wissenschaft, Erklärungsdefizite sowie neuere Ansätze für KMU-Internationalisierungsforschung, IN: Kleine und mittelgroße Unternehmen im globalen Innovationsbewerb: Technikgestaltung Internationalisierungsstrategien Beschäftigungsschaffung, S , von Abel Roland / Bass Hans H. / Ernst-Siebert Robert, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Feldmeier, Internationalisierung der KMU, 2006) Flassbeck, Heiner, Standortwettbewerb IN: ABC der Globalisierung, Attac, VSA Verlag, Hamburg 2005, S (Flassbeck, Standortwettwerb, 2005) Fleischhauer Tanja, Die Evaluation von Innovationsförderung: Ein alternatives Konzept am Beispiel der EU-Strukturfonds, Wissenschaftlicher Verlag Berlin, Berlin 2007, (Fleischhauer, Die Evaluation von Innovationsförderung, 2007) Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (Hrsg.), FWF-Portrait, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: , (FWF (Hrsg.), FWF-Portrait, 2009) Franke Nikolaus / Dömötör Rudolf, Innovativität von Klein- und Mittelbetrieben (KMB): Gestaltungsvariablen, Konfigurationen und Erfolgswirkungen IN: Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre der Klein- und Mittelbetriebe: Festschrift für Josef Mugler

8 zum 60. Geburtstag, S , von Frank Hermann (Hrsg.), Duncker & Humblot Verlag, Berlin (u.a.) 2008, (Franke/Dömötör, Innovativität von Klein- und Mittelbetrieben (KMB), 2008) Fräss-Ehrfeld Clarisse, Handbuch der Unternehmensförderungen in Österreich und in der EU, Linde Verlag, Wien 2004, (Fräss-Ehrfeld, Unternehmensförderung in Österreich und in der EU, 2004) Fräss-Ehrfeld Clarisse, Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsförderung in Rumänien, Bulgarien, Kroatien und Serbien-Montenegro. Plus einem ausführlichen Ausblick auf die EU-Regionalpolitik , Linde international, Wien 2005, Zusammenfassung entnommen aus gnvcm100000ba42f00arcrd.htm, Version , Letzter Abruf (Fräss-Ehrfeld, Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsförderung in Rumänien, Bulgarien, 2005) Friedli Thomas, Kooperation versus blinde Flecken, S IN: Initiative für Beschäftigung OWL e.v.(hrsg.), Netzwerke: Businessinnovationen und Kooperationskultur im Spannungsbogen zwischen Forschung und Praxis, Kleine Verlag, Bielefeld 2008, (Friedli, Netzwerke, 2008) Frischmuth Tobias, Österreichische KMU als Zielgruppe des Programms Wirtschaftspartnerschaften der Austrian Development Agency, Diplomarbeit, Wirtschaftsuniversität Wien, Wien 2009, (Frischmuth, Österreichische KMU als Zielgruppe der Austrian Development Agency, 2009) Fritsch Michael / Wein Thomas / Ewers Hans-Jürgen, Marktversagen und Wirtschaftspolitik: mikroökonomische Grundlagen staatlichen Handelns, 6. Aufl., Vahlen Verlag, München 2005, (Fritsch et al., Marktversagen und Wirtschaftspolitik, 2005)

9 Gabler (Hrsg.), Gabler Kompakt-Lexikon Volkswirtschaft, Bearbeitung: Dirk Piekenbrock, Gabler Verlag, Wiesbaden 2002, (Gabler (Hrsg.), Volkswirtschaft, 2002) Gabler (Hrsg.), Gablers Wirtschaftslexikon, 16.Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden 2005, (Gabler (Hrsg.), Wirtschaftslexikon, 2005) Gareis Roland, Happy Projects!: Projekt- und Programmmanagement ; Projektportfolio-Management ; Management der projektorientierten Organisation, 3. Aufl., Manz Verlag, Wien 2006, (Gareis, Happy Projects!, 2006) Gareis Roland, pm baseline: Wissenselemente zum Projektmanagement und zum Management Projektorientierter Unternehmen, 2000, Online-Version: Version 1.1, Zugriff: , zuletzt geändert: , (Gareis, pm baseline, 2000) Gareis Roland / Stummer Michael, Processes & Projects: competitive advantages by process management ; methods for macro & micro-process management ; interrelationships between process & project and project portfolio management ; structures of the process & project-oriented company, Manz Verlag, Wien 2008, (Gareis/Stummer, Processes & Projects, 2008) Gassmann Oliver, Business Excellence durch Innovation IN: Marxt Christian / Hacklin Fredrick (Hrsg.), Business Excellence in technologieorientierten Unternehmen, S. 3-11, Springer Verlag, Berlin 2008, (Gassmann, Business Excellence durch Innovation, 2008) Gaubinger Kurt, Unternehmenserfolg durch markorientierte Produktinnovationen IN: Praxisorientiertes Innovations- und Produktmanagement: Grundlagen und Fallstudien aus B-to-B-Märkten, S. 3-16, von Gaubinger Kurt / Werani Thomas / Rabl Michael,

10 Gabler Verlag, Wiesbaden 2009, (Gaubinger, Unternehmenserfolg durch markorientierte Produktinnovationen, 2009) Gelbmann Ulrike / Vorbach Stefan, Strategisches Innovationsmanagement IN: Innovations- und Technologiemanagement, 2. Aufl., S , von Strebel Heinz (Hrsg.), Facultas.WUV Verlag, Wien 2007, (Gelbmann/Vorbach, Strategisches Innovationsmanagement, 2007) GEOSYS Wirtschafts- und Regionalentwicklungs GmbH (Hrsg.), Stundenerfassungsvorlage, siehe Anhang L, 2009, (GEOSYS (Hrsg.), Stundenerfassungsvorlage, 2009) Geschka Horst, Kreativitätstechniken, IN: Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4. Aufl., Schäfer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2002, Sp , von Küpper Hans-Ulrich / Wagenhofer Alfred, ZITIERT NACH (Harland, Kreativitätstechniken, 2009) (Geschka, Kreativitätstechniken, 2002) Geschka Horst, Kreativitätstechniken und Methoden der Ideenbewertung, IN: Produktmanagement: Digitale Fachbibliothek, Symposion Publishing Verlag, Düsseldorf 2008, von Pepels Werner (Hrsg.), ZITIERT NACH (Rabl/Gaubinger, Ideengewinnung und bewertung, 2009) (Geschka, Kreativitätstechniken und Methoden der Ideenbewertung, 2008) Grunow Hans-Werner G. / Figgener Stefanus, Handbuch Moderne Unternehmensfinanzierung: Strategien zu Kapitalbeschaffung und Bilanzoptimierung, Springer Verlag, Berlin (u.a.) 2006, (Grunow/Figgener, Handbuch Moderne Unternehmensfinanzierung, 2006) Hagenhoff Svenja, Innovationsmanagement für Kooperationen: eine instrumentenorientierte Betrachtung, Habilitationsschrift, Univ.-Verl. Göttingen, Göttingen 2008, Online-Version: Zugriff: ,

11 zuletzt geändert: (Hagenhoff, Innovationsmanagement für Kooperationen, 2008) Hansel Jürgen / Lomnitz Gero, Projektleiter-Praxis: erfolgreiche Projektabwicklung durch verbesserte Kommunikation und Kooperation, 2. Aufl., Springer Verlag, Berlin (u.a.) 1993, ZITIERT NACH (Reusch, Projektmanagement, 2003) (Hansel/Lomnitz, Projektleiter-Praxis, 1993) Harland Peter E. (Hrsg.), Kreativitätstechniken, Online-Version: Zugriff: , Version: , (Harland, Kreativitätstechniken, 2009) Hartley, Jean F., Case Studies in Organizational Research, IN: Cassell, Catherine/Symon, Gillian (Hrsg.): Qualitative Methods in Organizational Research, London, Thousand Oaks-New Delhi, Sage, , zitiert nach (Buber/Meyer, Fallstudien zum Nonprofit Management, 1997) (Hartley, Case Studies in Organizational Research, 1997) Hartmann Christian / Steiner Michael (Hrsg.), Forschungsstrategie Steiermark: Technisch-Naturwissenschaftlicher Bereich, IN: Schriftenreihe des Institutes für Technologie- und Regionalpolitik der Joanneum Research, Bd. 8 von Steiner Michael (Hrsg.), Leykam Buchverlagsgesellschaft m.b.h Nfg. & Co KG, Graz 2007, (Hartmann/Steiner, Forschungsstrategie Steiermark, 2007) Haubenwallner Sandra, Prozess- und Projektmanagement in Forschung und Entwicklung, Diplomarbeit, Wirtschaftuniversität Wien, Wien 2008, (Haubenwallner, Prozess- und Projektmanagement in Forschung und Entwicklung, 2008) Hauschildt Jügen, Innovationsmanagement, 3. Aufl., Vahlen Verlag, München 2004, (Hauschildt, Innovationsmanagement, 2004)

12 Hauschildt Jürgen / Salomo Sören, Innovationsmanagement, 4. Aufl., Vahlen Verlag, München 2007, (Hauschildt/Salomo, Innovationsmanagement, 2007) Hernler Informationstechnik (Hrsg.), Projektbeschreibung CUBIC, siehe Anhang F, 2007, (Hernler Informationstechnik (Hrsg.), Projektbeschreibung CUBIC, 2007) Hernler Informationstechnik (Hrsg.), Projektbericht CUBIC, siehe Anhang H, 2008, (Hernler Informationstechnik (Hrsg.), Projektbericht CUBIC, 2008) Herzwurm Georg (Hrsg.), Was ist QFD?, Online-Version: Zugriff: , Zuletzt geändert: , (Herzwurm (Hrsg.), Was ist QFD?, 2008) Hilzenbecher Uwe, Wachstumsstrategien für KMUs IN: Management-Konzepte für kleine und mittlere Unternehmen, S ff., von Berndt Ralph (Hrsg.), Springer Verlag, Berlin (u.a.) 2006, (Hilzenbecher, Wachstumsstrategien für KMUs, 2006) Holthoff-Frank Klaus, Zur Leistungsfähigkeit input- und outputorientierter Instrumente der staatlichen Technologieförderung, Lang Verlag, Frankfurt am Main (u.a.) 1990, ZITIERT NACH (Puhr, Innovations- und Technologieförderungen für Klein- und Mittelbetriebe in Österreich, 2008) (Holthoff-Frank, Instrumente der Technologieförderung, 1990) Horsch Jürgen, Innovations- und Projektmanagement: Von der strategischen Konzeption bis zu operativen Umsetzung, Gabler Verlag, Wiesbaden 2003, (Horsch, Innovations- und Projektmanagement, 2003) Hügens Torben / Peters Malte L. / Zelewski Stephan., : Beziehungsmanagement als elementarer Bestandteil des Wissensmanagement von kleinen und mittleren Unternehmen IN: Management kleiner und mittlerer Unternehmen: Stand und Perpektiven der KMU-Forschung, S , von Letmathe Peter / Eigler Joachim /

13 Welter Frederike / Kathan Daniel / Heupel Thomas, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesebaden 2008, (Hügens et al., Beziehungsmanagement KMU, 2008) Inzelt Annamária / Csonka László, Strengthening and Upgrading Regional Knowledge Capabilities in Hungary IN: Fostering Innovation and Knowlegde Transfer in European Regions, S , von Filho Walter Leal/ Marzenna Weresa (Hrsg.), Lang Verlag, Wien (u.a.) 2008, (Inzelt/Csonka, Strengthening and Upgrading Regional Knowledge Capabilities in Hungary, 2008) IQ-Train (Hrsg.): Handbuch (Österreich-Italien), 2007, eingesehen am , (IQ-Train (Hrsg.), Handbuch , 2007) ITEC Tontechnik und Industrieelektronik Gesellschaft m.b.h. (Hrsg.), Projektantrag VAN Voice Alert Net, siehe Anhang E, 2009, (ITEC (Hrsg.), Projektantrag VAN Voice Alert Net, 2009) Kano N. / Seraku K. / Takahashi F. / Tsuji S., Attractive Quality and mustbe Quality IN: Hinshitsu Quality, The Journal of the Japanese Society for Quality Control, Vol. 14., No. 2, S , 1984, ZITIERT NACH (Rabl, Quality Function Deployment, 2009) (Kano et al., Attractive Quality and mustbe Quality, 1984) Keim Gesche / Littkemann Jörn, Methoden des Projektmanagments und -controlling IN: Innovationscontrolling, Vahlen Verlag, München 2005, S , von Littkemann Jörn (Hrsg.), (Keim/Littkemann, Methoden des Projektmanagments, 2005) Kerzner Harold, Projektmanagement: Ein systemorientierter Ansatz zur Planung und Steuerung, 2. deutsche Aufl., Redline GMBH, Heidelberg 2008, (Kerzner, Projektmanagement, 2008) Klement Bernhard, Ökonomische Kriterien und Anreizmechanismen für eine effiziente Förderung von industrieller Forschung und Innovation: mit einer

14 empirischen Quantifizierung der Hebeleffekte von F&E-Förderinstrumenten in Österreich, Lang Verlag, Frankfurt am Main 2006, (Klement, Anreizmechanismen für Forschung und Innovation, 2006) Klose Burkhard, Projektabwicklung: Arbeitshilfen, Fallbeispiele und Checklisten im Projektmanagement, 5. Aufl., mi-wirtschaftsbuch, FinanzBuch Verlag GmbH, München 2008, (Klose, Projektabwicklung, 2008) KMU Forschung Austria (Hrsg.), Wirtschaftsdaten, Online-Version: wirtschaf t.htm, Zugriff: , zuletzt geändert: ohne Angabe, (KMU Forschung Austria (Hrsg.), Wirtschaftsdaten, 2009?) KMU Forschung Austria (Hrsg.), Zahlenprofil KMU Österreich, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: ohne Angabe, (KMU Forschung Austria (Hrsg.), Zahlenprofil, 2009?) KMU Forschung Austria (Hrsg.) / Bornett Walter, KMU in Österreich, Online-Version: KMU%20in%20Österreich,%20Dr.%20Walter%20Bornett,%20März% pdf, Zugriff: , zuletzt geändert: , (KMU Forschung Austria/Bornett, KMU in Österreich, 2009) Kotler Philip / Keller Kevin Lane / Bliemel Friedhelm, Marketing Management: Strategien für wertschaffendes Handeln, 12. Aufl., München 2007 (Kotler et al., Marketing Management, 2007) Langenscheidt Redaktion (Hrsg.), Langenscheidt Großes Schulwörterbuch Lateinisch-Deutsch, Langenscheidt Verlag, Berlin (u.a.) 2008, (Langenscheidt Redaktion (Hrsg.), Langenscheidt Wörterbuch L-D, 2008)

15 Lechner Karl / Egger Anton / Schauer Reinbert, Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 23. Aufl., Linde Verlag, Wien 2006 (Lechner et al., Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 2006) Littkemann Jörn, Einführung in das Innovationscontrolling IN: Innovationscontrolling, Vahlen Verlag, München 2005, S. 3-55, von Littkemann Jörn (Hrsg.), (Littkemann, Innovationscontrolling, 2005) Lücke Wolfgang, Investitionslexikon, 2. Aufl., Vahlen Verlag, München 1991, (Lücke, Investitionslexikon, 1991) Lüthje Christian, Methoden zur Sicherstellung von Kundenorientierung in den frühen Phasen des Innovationsprozesses, IN: Management der frühen Innovationsphasen: Grundlagen Methoden Neue Ansätze, 2. Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden 2007, S.39-56, von Herstatt Cornelius (Hrsg.) ZITIERT NACH (Rabl/Gaubinger, Ideengewinnung und bewertung, 2009) (Lüthje, Kundenorientierung in den frühen Phasen des Innovationsprozesses, 2007) Maierhofer Lorenz, Angewandtes Innovationsmanagement auf Basis eines erweiterten QFD-Prozesses: Gezielte Erweiterung und Software-Unterstützung von Quality Function Deployment Anwendung in der Konzeption eines Küsten- Erschließungssystems an der Adria, Diplomarbeit, Universität Graz, Graz 2004, Online-Version: DA_Angewandtes_Innovationsmanagement_auf_Basis_eines_erweiterten_QFD- Prozesses.pdf, Zugriff: zuletzt geändert: , (Maierhofer, Angewandtes Innovationsmanagement, 2004) Medianova ebusiness GmbH (Hrsg.), Förderungsantrag Projekt MSdek-pro (Auszug), siehe Anhang A, 2008, (Medianova (Hrsg.), Projektantrag MSdek-pro, 2008)

16 Medianova ebusiness GmbH (Hrsg.), Projektbeschreibung econtent pro, siehe Anhang I, 2008, (Medianova (Hrsg.), Projektbeschreibung econtent pro, 2008) Medianova ebusiness GmbH (Hrsg.), Projektantrag econtent pro, siehe Anhang J, 2008, (Medianova (Hrsg.), Projektantrag econtent pro, 2008) Medianova ebusiness GmbH (Hrsg.), Teilnehmeraussendung econtent pro, siehe Anhang K, 2008, (Medianova (Hrsg.), Teilnehmeraussendung econtent pro, 2008) Mooney Annabelle / Evans Betsy, Globalization: The Key Concepts, Routledge Verlag, London (u.a.) 2007, (Mooney/Evans, Globalization, 2007) Mönnich Ernst, Mythos Innovation Plädoyer für ein adaptive Modell regionaler Entwicklung IN: Kleine und mittelgroße Unternehmen im globalen Innovationsbewerb: Technikgestaltung Internationalisierungsstrategien Beschäftigungsschaffung, S , von Abel Roland / Bass Hans H. / Ernst- Siebert Robert, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Mönnich, Mythos Innovation, 2006) Möhrle Martin G., Innovationsmanagement IN: Gablers Wirtschafts Lexikon, 16.Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden 2005, S , von Gabler (Hrsg.), (Möhrle, Innovationsmanagement, 2005) Mugler Josef, Grundlagen der BWL und der Klein- und Mittelbetriebe, 2. Aufl., Facultas.WUV Verlag, Wien 2008, (Mugler, Grundlagen der BWL und der KMU, 2008) Mühlbacher Jürgen M., Kompetenzmanagement als Grundlage strategischer Wettbewerbsvorteile, Linde Verlag, Wien 2007, (Mühlbacher, Kompetenzmanagement als Grundlage strategiescher Wettbewerbsvorteile, 2007)

17 Müller-Plantenberg, Urs, Humankapital IN: ABC der Globalisierung, Attac, VSA Verlag, Hamburg 2005, S (Müller-Plantenberg, Humankapital, 2005) Müller-Stewens / Lechner Christoph, Strategisches Management: Wie strategische Initiativen zum Wandel führen, 3. Aufl., Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2005, (Müller-Stewens/Lechner, Strategisches Management, 2005) Nefiodow Leo A., Der sechste Kondratieff: Wege zur Produktivität und Vollbeschäftigung im Zeitalter der Information. Die langen Wellen der Konjunktur und ihre Basisinnovation, 6. Aufl.,, Rhein-Sieg Verlag, St. Augustin, 2007, ZITIERT NACH (Ertl, motivator, 2008) (Nefiodow, Der sechste Kondratieff, 2007?) Nowotny Ewald, Das Wirtschaftssystem Österreichs, Seite 1-44, IN: Grundzüge der Wirtschaftspolitik Österreichs, S. 1-44, von Neck Reinhard (Hrsg.), 3. Aufl., Manz Verlag, Wien 2001, (Nowotny, Das Wirtschaftssystem Österreichs, 2001) OECD (Hrsg.), Enhancing the Role of SMEs in Global Value Chains, OECD Verlag, Paris 2008, (OECD (Hrsg.), Enhancing the Role of SMEs in Global Value Chains, 2008) Olfert Klaus / Rahn Horst-Joachim, Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl., Friedrich Kiel Verlag GmbH, Ludwigshafen 2004, (Olfert/Rahn, Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, 2004) Ophey Lothar, Entwicklungsmanagement: Methoden in der Produktentwicklung, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 2005, (Ophey, Entwicklungsmanagement, 2005) Osborn Alex F., Applied Imagination: principles and procedures of creative problemsolving, 3. Aufl., Scribner Verlag, New York 1963, ZITIERT NACH (Rabl, Kreativitätstechniken, 2009) (Osborn, Applied Imagination, 1963)

18 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Berichtsleitfaden protecnet, 2008, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: (FFG (Hrsg.), Berichtsleitfaden protecnet, 2008) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), 2008 war das bisher erfolgreichste Jahr der FFG Gute Voraussetzungen für herausfordernde Zeiten, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: (FFG (Hrsg.), Erfolgreichstes Jahr, 2009) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Basisprogramm, Zugriff: , Version (FFG (Hrsg.), Basisprogramm, 2007) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Förderassistent, Online-Version: Zugriff: , Version (FFG (Hrsg.), Förderassistent, 2007) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), FIT-IT: Forschung, Innovation und Technologie für Informationstechnologien, Online-Version: Zugriff: , Version (FFG (Hrsg.), FIT-IT, 2007) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Über die FFG, Online-Version: Zugriff: , Version (FFG (Hrsg.), Über die FFG, 2007) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Ziele und Aufgaben, Online-Version: Zugriff: , Version (FFG (Hrsg.), Ziele und Aufgaben, 2007)

19 Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Förderungsanbot MSdek-pro, siehe Anhang B, 2008 (FFG (Hrsg.), Förderungsanbot MSdek-pro, 2008) Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbh (Hrsg.), Förderungsvertrag MSdek-pro, siehe Anhang C, 2008 (FFG (Hrsg.), Förderungsvertrag MSdek-pro, 2008) Peters Bettina, Innovationen und ihre Wirkung auf die Beschäftigung in KMU IN: Kleine und mittelgroße Unternehmen im globalen Innovationsbewerb: Technikgestaltung Internationalisierungsstrategien Beschäftigungsschaffung, S , von Abel Roland / Bass Hans H. / Ernst-Siebert Robert, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2006, (Peters, Innovation und Beschäftigung, 2006) Pleschak Franz / Sabisch Helmut, Innovationsmangement, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1996, ZITIERT NACH (Gaubinger, Unternehmenserfolg durch markorientierte Produktinnovationen, 2009) (Pleschak/Sabisch, Innovationsmanagement, 1996) Pleschak Franz / Sabisch Helmut / Wupperfeld Udo, Innovationsorientiere kleine Unternehmen: Wie Sie mit neuen Produkten neue Märkte erschließen, Gabler Verlag, Wiesbaden 1994, (Pleschak et al., Innovationsorientierte kleine Unternehmen, 1994) Posch Alfred, Management von Innovationsprojekten IN: Innovations- und Technologiemanagement, 2. Aufl., S , von Strebel Heinz (Hrsg.), Facultas.WUV Verlag, Wien 2007, (Posch, Management von Innovationsprojekten, 2007) Prokurat Isabella, Beitrag nationaler Förderungen im Internationalisierungsprozess von österreichischen Klein- und Mittelunternehmen, Diplomarbeit, Wirtschafts-

20 universität Wien, Wien 2008, (Prokurat, Förderungen im Internationalisierungsprozess von österreichischen KMU, 2008) Ptak, Peter, Flexibilisierung IN: ABC der Globalisierung, Attac, VSA Verlag, Hamburg 2005, S (Ptak, Flexibilisierung, 2005) Puhr Birgit, Innovations- und Technologieförderungen für Klein- und Mittelbetriebe in Österreich: mit einer qualitativen Analyse zweier innovativer Kleinbetriebe, Diplomarbeit, Wirtschaftsuniversität Wien, Wien 2008, (Puhr, Innovations- und Technologieförderungen für Klein- und Mittelbetriebe in Österreich, 2008) Rabl Michael / Gaubinger Kurt, Ideengewinnung und bewertung im Front-End des Innovationsprozesses, IN: Praxisorientiertes Innovations- und Produktmanagement: Grundlagen und Fallstudien aus B-to-B-Märkten, S , von Gaubinger Kurt / Werani Thomas / Rabl Michael (Hrsg.), Gabler Verlag, Wiesbaden 2009, (Rabl/Gaubinger, Ideengewinnung und bewertung, 2009) Rabl Michael, Kreativitätstechniken, IN: Praxisorientiertes Innovations- und Produktmanagement: Grundlagen und Fallstudien aus B-to-B-Märkten, S , von Gaubinger Kurt / Werani Thomas / Rabl Michael (Hrsg.), Gabler Verlag, Wiesbaden 2009, (Rabl, Kreativitätstechniken, 2009) Rabl Michael, Quality Function Deployment, IN: Praxisorientiertes Innovations- und Produktmanagement: Grundlagen und Fallstudien aus B-to-B-Märkten, S , von Gaubinger Kurt / Werani Thomas / Rabl Michael (Hrsg.), Gabler Verlag, Wiesbaden 2009, (Rabl, Quality Function Deployment, 2009) Reusch Peter, Projektmanagement, 2003?, Online-Version: Zugriff: , zuletzt geändert: , (Reusch, Projektmanagement, 2003)

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher (Hrsg.) Innovationsstrategien Von Produkten und Dienstleistungen zu Geschäftsmodellinnovationen A Springer Gabler I Inhaltsverzeichnis I j -y fiaa-' Vorwort der

Mehr

Seminar zu Technologie- und Innovationsmanagement

Seminar zu Technologie- und Innovationsmanagement Seminar zu Technologie- und Seminarthemen Wintersemester 2012/2013 1. Forschung und Innovation als Wettbewerbsfaktor Um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten bzw. auszubauen sowie neue

Mehr

Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung

Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung 1 Literaturhinweise zum Thema Unternehmensgründung Franchise-Systeme - Gemeinsam erfolgreicher werden ISBN Print 978-3-938684-09-2 ; E-Book 978-3-938684-19-1 UVIS-Verlag, 2007, 331 Seiten, 35 Grafiken,

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

Internationales Management

Internationales Management ~ Michael-Jörg Oesterle/Stefan Schmid (Hrsg.) Internationales Management Forschung, Lehre, Praxis 2009 1 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Vorwort der Herausgeber V..IX Autoren Verzeichnis XIII Kapitel

Mehr

I Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Autorenverzeichnis. Stand des Marketingcontrollings in der Praxis 81

I Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Autorenverzeichnis. Stand des Marketingcontrollings in der Praxis 81 I Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Autorenverzeichnis V VII XIII Erster Teil: Grundlagen Sven Reinecke Return on Marketing? 3 Richard Köhler Marketingcontrolling: Konzepte und Methoden 39

Mehr

Trainingsbrief 1.01. Kundenbeziehungsmanagement. Kundenzufriedenheit aufbauen Kundenbindung erreichen Markterfolg sichern. Christian R Dickmann

Trainingsbrief 1.01. Kundenbeziehungsmanagement. Kundenzufriedenheit aufbauen Kundenbindung erreichen Markterfolg sichern. Christian R Dickmann Trainingsbrief 1.01 Kundenbeziehungsmanagement Kundenzufriedenheit aufbauen Kundenbindung erreichen Markterfolg sichern Christian R Dickmann Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 1.1 Inhaltsangabe 1.2

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Innovationsmanagement Vorgehensweise Innovationsprozess Ideengewinnung Bewertungs- und Selektionsmethoden Werkzeuge zur Zukunftsbetrachtung

Innovationsmanagement Vorgehensweise Innovationsprozess Ideengewinnung Bewertungs- und Selektionsmethoden Werkzeuge zur Zukunftsbetrachtung Wuppertal, 8.12.2005 Innovationsund Technologiemanagement Svend Herder, Alexander Jacob Gliederung Innovationsmanagement Vorgehensweise Innovationsprozess Ideengewinnung Bewertungs- und Selektionsmethoden

Mehr

Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches. Erfolgsfaktoren für die Real Economy

Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches. Erfolgsfaktoren für die Real Economy Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches Erfolgsfaktoren für die Real Economy Inhaltsübersicht I Geleitwort vonnrort Abkürzungsverzeichnis V VII XIV \ 1. Einführung: E-Success durch strategisches

Mehr

Akteure der Forschungslandschaft Österreich

Akteure der Forschungslandschaft Österreich Akteure der Forschungslandschaft Österreich Österreichischer Wissenschaftsrat zentrales Beratungsgremium des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung (BMWF), der gesetzgebenden Körperschaften und

Mehr

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen Grundlagen Bakk (Studienplan 05W) Master Grundlagen (Studienplan 05W) Master ergänzend gebundenes Wahlfach gemäß 8 (Studienplan 05W) Bakk: schriftliche (elektronische)

Mehr

1. Einleitung 1 1.1. EINFÜHRUNG...1 1.2. PROBLEMSTELLUNG UND ZIELSETZUNG...4 1.3. FORSCHUNGSMETHODIK...6 1.4. GANG DER UNTERSUCHUNG...

1. Einleitung 1 1.1. EINFÜHRUNG...1 1.2. PROBLEMSTELLUNG UND ZIELSETZUNG...4 1.3. FORSCHUNGSMETHODIK...6 1.4. GANG DER UNTERSUCHUNG... Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1 1.1. EINFÜHRUNG...1 1.2. PROBLEMSTELLUNG UND ZIELSETZUNG...4 1.3. FORSCHUNGSMETHODIK...6 1.4. GANG DER UNTERSUCHUNG...8 2. Grundlagen der Arbeit 11 2.1. INNOVATION...11

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

Horizont 2020: Das KMU-Instrument

Horizont 2020: Das KMU-Instrument Horizont 2020: Das KMU-Instrument Neuer Ansatz der EU zur Förderung von Innovation in KMU Dr. Uwe Schüssler Bayern Innovativ GmbH Nationale Kontaktstelle KMU für Bayern 19.11.2013 2013 Bayern Innovativ

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A.

Berufsbegleitendes Studium zur Externenprüfung als Bachelor B.A. Modulbezeichnung VI.5 Risiko- und Sanierungsmanagement Organisation Modulverantwortliche/r: Prof. Dr. Thomas Barth Modulart Wahlpflichtfach ECTS-Punkte: 5 Doppelstunden: 12 Prüfungsleistungen Art: K 90

Mehr

Schriften verzeichnis

Schriften verzeichnis Anhang Schriften verzeichnis Prof. (ern.) Dr. Hans Raffee Auszug aus den Veröffentlichungen seit 1989 und ausgewählte Highlights Bücher: Raffee, H.: Kurzfristige Preisuntergrenze als betriebswirtschaftliches

Mehr

Innovationsmanagement im

Innovationsmanagement im Martin Kaschny Matthias Molden Siegfried Schreuder Innovationsmanagement im Mittelstand Strategien, Implementierung, Praxisbeispiele ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Warum ist die Steigerung der

Mehr

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie

EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichortshausen (Hrsg.) Erfahrung - Bewegung - Strategie Forschung Schriftenreihe der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß Reichartshausen Bond 3 EUROPEAN BUSINESS SCHOOL Schloß

Mehr

Innovation im Alltag. Forschungs- und Entwicklungskooperationen in KMU

Innovation im Alltag. Forschungs- und Entwicklungskooperationen in KMU Innovation im Alltag Forschungs- und Entwicklungskooperationen in KMU Michael Isler betr. oec. FH Projektleiter Schweizerisches Institut für Entrepreneurship SIFE 25. August 2009 Das Schweizerische Institut

Mehr

Interne Revision aktuell

Interne Revision aktuell DIIR-FORUM Band 7 Interne Revision aktuell Berufsstand 07/08: Prüfungsansätze und -methoden DIIR Deutsches Institut für Interne Revision e.v. (Hrsg.) Mit Beiträgen von Astrid Adler, Armin Barutzki, Axel

Mehr

Prozess Projekt Produkt

Prozess Projekt Produkt Prozess Projekt Produkt Integratives Prozess-, Projekt- und Produktmanagement Stefan Hagen, startup euregio Management GmbH Einleitung Kontinuierliches organisationales Lernen, Innovationsfähigkeit sowie

Mehr

Trainingsbrief 1.02. Kundenbeziehungsmanagement. Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern. Christian R Dickmann

Trainingsbrief 1.02. Kundenbeziehungsmanagement. Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern. Christian R Dickmann Trainingsbrief 1.02 Kundenbeziehungsmanagement Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern Christian R Dickmann Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Inhaltsangabe 1.2 Ablauf 1.3 Trainer

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Berufsfelder Assistenz der Geschäftsführung in mittelständischen Unternehmen Strategieabteilungen großer Unternehmen Rechtsabteilungen

Mehr

Kooperationsförderprogramme der aws

Kooperationsförderprogramme der aws Kooperationsförderprogramme der aws Arbeitsgruppentreffen der Nationalen Clusterplattform Salzburg, 20.11.2008 aws-förderinstrumente im Unternehmenslebenszyklus Grundlagenforschung Angewandte F & E Forschungsüberleitung

Mehr

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider Vorwort: CSR eine neue Sichtweise auf Unternehmen?! Grußworte aus Politik und Wirtschaft VII XVII Unternehmerische Verantwortung - Hinführung und Überblick über das Buch 1 René Schmidpeter Theoretische

Mehr

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen Türkisch-Deutsche Universität Datenblatt für en Code Semester Lieferkettenmanagement BWL005 5 ECTS (Wochenstunden) (Wochenstunden) (Wochenstunden) 3 2 - - Voraussetzungen Lehrsprache sniveau Stellung der

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN 50 FÜHRENDE PARTNER FÜR IHR UNTERNEHMEN 2014 Inklusive Arbeitshilfen online Prof. Dr. Dietram Schneider Management-Tools für postmoderne Zeiten Success

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Innovations- und Marketingmanagement im B2B-Marketing Konzept zur Vorlesung Sommersemester 2011 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Lernziele

Mehr

Auszug Veröffentlichungen (wird aktualisiert)

Auszug Veröffentlichungen (wird aktualisiert) Auszug Veröffentlichungen (wird aktualisiert) Braukmann, Ulrich/Franke, Jutta: Aktuelle Probleme der Berufsbildung bei der Einführung neuer Technologien. In: Kölner Zeitschrift für "Wirtschaft und Pädagogik",

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

VERNETZT ZU INNOVATIONEN

VERNETZT ZU INNOVATIONEN FRAuNhoFER-INStItut FüR ARBEItSwIRtSchAFt und organisation IAo SEMINAR VERNETZT ZU INNOVATIONEN Erfolgreich mit open Innovation und neuen Geschäftsmodellen Stuttgart, 4. Juli 2012 SEMINAR Mittwoch, 4.

Mehr

Mittelstand hat Zukunft

Mittelstand hat Zukunft Heinrich Haasis I Thomas R. Fischer Diethard B. Simmert (Hrsg.) Mittelstand hat Zukunft Praxishandbuch fur eine erfolgreiche Unternehmenspolitik GABLER Geleitwort Vbrwort V VII Teill Grundsatzliches 1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literatur... 35

Inhaltsverzeichnis. Literatur... 35 1 Warum ist die Steigerung der Innovationsfähigkeit wichtig?......... 1 1.1 Volkswirtschaftliche Bedeutung von Innovation.............. 6 1.2 Innovationserfolg................................. 7 1.3 Innovationsfähigkeit

Mehr

Publikationen. Stand Januar 2015

Publikationen. Stand Januar 2015 Prof. Dr. Markus Mändle Publikationen Stand Januar 2015 1. Monographien 100 Jahre Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eg, Festschrift zum 100-jährigen Firmenjubiläum, Geislingen/Steige 2010 (mit Eduard

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

6. Vorlesung Grundlagen der Produktgestaltung Inhalt und Termine, WS 2008/2009

6. Vorlesung Grundlagen der Produktgestaltung Inhalt und Termine, WS 2008/2009 6. Vorlesung Grundlagen der Produktgestaltung Inhalt und Termine, WS 2008/2009 Kapitel 1 Einführung 21.10. 1. Einführung 28.10. 2. Beispiel Intelligentes Herbizid, Miniprojekt Produkt-Analyse Kapitel 2

Mehr

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Modul Wirtschaftswissenschaften im MSc Chemie Wintersemester 2012/2013

Mehr

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Die Idee Vorgehensweise & Implementierung Ziele definieren Ursache Wirkungskette

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

Verzeichnis der Projekte

Verzeichnis der Projekte Verzeichnis der Projekte Thema: Rising Stars and Falling Meteors : Die Entwicklung junger Unternehmen Prof. Dr. Konrad Stahl (Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik, Universität Mannheim) Prof.

Mehr

Meine Geschichte des Wissensmanagements

Meine Geschichte des Wissensmanagements Meine Geschichte des Wissensmanagements 6. Konferenz Professionelles Wissensmanagement Innsbruck, 23. Februar 2011 Dr. Angelika Mittelmann Zeitalter der Pioniere Der Wissensbegriff Platons - Theaitetos

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Teil I: Best Practices 1. Organisation von Innovationsmanagement... 1 Kräftebündelung in Innovationsnetzwerken Kai Engel 1.1 Einleitung... 1 1.2 Die Innovationsstrategie

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Förderperiode 2007 2013 Irma Priedl 13. März 2007 Inhalte NÖ Schwerpunkte Ziel 2 neu Nationale Fördergebiete Antragstellung Förderrichtlinien KMU-Definition

Mehr

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung 1.1 Change Management als theoretische Ausgangsbasis 1.1.1 Gegenstand und Prozess des Change Managements 1.1.2

Mehr

BWA 700 Unternehmensführung

BWA 700 Unternehmensführung BWA 700 Unternehmensführung Studiengang Akademischer Grad Betriebswirtschaft (BW) B.A. Modulbezeichnung lt. SPO Unternehmensführung Modulbezeichnung engl. Modul Nr. BWA 700 Modul Gruppe Pflichtmodule 7.

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Schwerpunkt Gründerfonds und Business Angel Fonds 2013 05 07 aws Bernhard Sagmeister Wer wir sind Profil der austria wirtschaftsservice GmbH (aws) Eigentümer 100 % Republik Österreich

Mehr

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Herausgegeben von, Hamburg (zeuner@hsu-hh.de) Stand 4.5.2015 - Erwachsenenbildung: Begründungen und Dimensionen ein Überblick aus historischer Perspektive - Erwachsenenbildung: Dimensionen

Mehr

Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven

Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven Innovationsforschung Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven Statussymposion zur Förderinitiative "Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft" 19. 21. Oktober 2005 Deutsches Museum und Europäisches

Mehr

www.kreanets.com Gefördert durch:

www.kreanets.com Gefördert durch: Gefördert durch: www.kreanets.com Problemstellung Kleine und mittlere Unternehmen KMU bilden in Deutschland und in Europa das Rückgrat der Wirtschaft. Die Leistungsfähigkeit der KMU soll für die Zukunft

Mehr

Handbuch Kundenbindungsmanagement

Handbuch Kundenbindungsmanagement Manfred Bruhn/Christian Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindungsmanagement Grundlagen - Konzepte - Erfahrungen 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten und

Mehr

Rechnungswesen und Finanzwirtschaft in Kleinbetrieben

Rechnungswesen und Finanzwirtschaft in Kleinbetrieben Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Rechnungswesen und Finanzwirtschaft A) Rechnungswesen und Controlling B) Finanzwirtschaft C) Bewertung von Kleinbetrieben 1 Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Inhaltsübersicht

Mehr

Kapitalmarkt und Finanzierung

Kapitalmarkt und Finanzierung Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in München 1986 Kapitalmarkt und Finanzierung DUNCKER & HUMBLOT / BERLIN Inhaltsverzeichnis Leitung: Herbert

Mehr

Bekanntmachung der Wahlergebnisse

Bekanntmachung der Wahlergebnisse Der Kanzler als Wahlleiter Bekanntmachung der Wahlergebnisse zu den Wahlen der Gruppenvertreter in die Universitätsorgane sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und Zentralen Einrichtungen

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen

Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen Kooperationsformen Förderinstrumente - TIM-Expertenrunden Alois Keplinger, TIM WKOÖ 01.10.2013 I TIM Praxisforum ZERSPANUNG TIM ist eine gemeinsame

Mehr

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix?

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Andrea Denger VIRTUAL VEHICLE Research Center Information & Process Management Workshop Smart Factories Mensch und Computer 2014 02.09.2014

Mehr

Technologiebeobachtung in der Unternehmenspraxis. Ein Ansatz zur Integration funktionsübergreifender Informationsbedürfnisse

Technologiebeobachtung in der Unternehmenspraxis. Ein Ansatz zur Integration funktionsübergreifender Informationsbedürfnisse Technologiebeobachtung in der Unternehmenspraxis Ein Ansatz zur Integration funktionsübergreifender Informationsbedürfnisse 1 Warum sind statistische technische Informationen wichtig? Untersuchen von Technologien

Mehr

Handbuch Marketing- Kommunikation

Handbuch Marketing- Kommunikation Ralph Berndt/Arnold Hermanns (Hrsg.) Handbuch Marketing- Kommunikation Strategien - Instrumente - Perspektiven Werbung - Sales Promotions - Public Relations - Corporate Identity - Sponsoring - Product

Mehr

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt Gesamt Pl # Fahrer Beifahrer Fahrzeug BJ Freitag Samstag Gesamt 1 18 Steiner Karl Steiner Philipp 911 997 2005 1,670 1,010 2,680 2 15 Bousska Marc Schulz Rudolf 993 1994 4,540 1,780 6,320 3 8 Kaiser Hanspeter

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

2 Diese Verordnung tritt mit 1. Oktober 2012 in Kraft.

2 Diese Verordnung tritt mit 1. Oktober 2012 in Kraft. Verordnung der Vizerektorin für Lehre als Organ für studienrechtliche Angelegenheiten gemäß 78 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), idgf

Mehr

KFK "Innovations- und Technologiemanagement. Koordinator: O.Univ.-Prof. Dr. Kurt Heidenberger

KFK Innovations- und Technologiemanagement. Koordinator: O.Univ.-Prof. Dr. Kurt Heidenberger KFK "Innovations- und Technologiemanagement Koordinator: O.Univ.-Prof. Dr. Kurt Heidenberger Ablauf Warum Innovations- & Technologiemanagement? Was ist Innovations- & Technologiemanagement? Kernfachkombination

Mehr

Prof. Dr. M. Thiermeier

Prof. Dr. M. Thiermeier Veranstaltung: WS 2009/2010 Inhaltsübersicht.. Seite 1-2 Literatur und Materialien.. Seite 3-4 Terminübersicht. Seite 5 Kontakte und Informationen.. Seite 5 Inhaltsübersicht A) Rechnungswesen und Controlling

Mehr

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen Türkisch-Deutsche Universität Datenblatt für en Code Semester Internationale BWL316 6 Betriebswirtschaftslehre ECTS Übung (Wochenstunden) (Wochenstunden) (Wochenstunden) 4 2 1 - Voraussetzungen Lehrsprache

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

Change Management. Veränderungen als lebensnotwendig erkennen und erfolgreich gestalten

Change Management. Veränderungen als lebensnotwendig erkennen und erfolgreich gestalten Change Management Veränderungen als lebensnotwendig erkennen und erfolgreich gestalten Change Management Warum ist Wandel notwendig? Kontext des Wandels (VWL) Change Management Was ist das? Durchführung

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

PUBLICATIONS. 1. Monograph. Buchführung und Jahresabschluss (forthcoming)

PUBLICATIONS. 1. Monograph. Buchführung und Jahresabschluss (forthcoming) PUBLICATIONS 1. Monograph Buchführung und Jahresabschluss (forthcoming) Internationale Rechnungslegung und Internationales Controlling, Herausforderungen - Handlungsfelder - Erfolgspotenziale, Gabler-Verlag,

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische Grundlagenliteratur für die Themen 1 6: Eisenführ, F.; Weber, M.; Langer, T. (2010): Rationales Entscheiden, 5. überarb. u. erw. Aufl., Springer Verlag: Berlin [u.a.], S. 19 37. Laux, H.; Gillenkirch,

Mehr

Risikomanagement in ostdeutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften

Risikomanagement in ostdeutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften Risikomanagement in ostdeutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften Zwischenbericht eines Forschungsprojekts 1. Deutsches Hochschulforum Ökonomie und Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

IMI Projektmanagement

IMI Projektmanagement IMI Projektmanagement IMI, Projektmanagement, WS 2007/08 Katrin Tobies / Erik Schulz Seite 1 Zum Einstieg: Das Optimum? Seite 2 vom 28.03.2008 Wozu dann Projekte managen? Man macht Projektpläne, damit

Mehr

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich Sabine Herlitschka Europäische & Internationale Programme FFG - Forschungsförderungsgesellschaft Seite 1 Seite 1 Der Europäische Forschungsraum

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Medientipps für das Vor-Ort-Seminar

Medientipps für das Vor-Ort-Seminar Medientipps für das Vor-Ort-Seminar rundum informiert Informieren Sie sich auch im Webkatalog unter www.opac.rosenheim.de e oder in unserem ebook-bestand auf www.leo-sued.de. Schauen Sie doch mal vorbei!

Mehr

Modulbeschreibung Produktinnovation. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Produktinnovation WI-1.361 Pflicht

Modulbeschreibung Produktinnovation. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Produktinnovation WI-1.361 Pflicht Modulbeschreibung Produktinnovation Fachbereich Studiengang Modulname Modulnummer Pflicht-/Wahlpflicht-/ Wahlmodul Modul-Verantwortlicher Inhalt Qualifikationsziele Niveaustufe/Kategorie (Ba=1, Ma=2) Semesterlage

Mehr

Vorlesung und Übung Logistikmanagement HT 2013

Vorlesung und Übung Logistikmanagement HT 2013 Vorlesung und Übung Logistikmanagement HT 2013 Zielgruppe: Die Vorlesung richtet sich an Studierende des 4. bzw. 7. (Intensivstudium) Trimesters WOW und WI. Vorlesung: Zeit: Freitag, 09:45-11:15 Uhr, Beginn:

Mehr